bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'armee'

Schlagwort-Archive: armee

Nicht nur lächerlich?

(LH) Ja, so geht es manchmal – was für den einen noch lustig ist, darüber kann der andere schon nicht mehr lachen. Höchstens ein grimmiges Lächeln kommt noch, aber das war’s dann auch schon… Nachfolgend einige Beispiele für solche Fälle, wo die einen „Spaß haben“, während den anderen das Lachen schon vergeht.
Luckyhans, 18./23.3.2019
——————————-

1. Wie auch immer: Knast?

Ja, so kommt sich mancher russische Journalist und Blogger inzwischen vor – hat doch die Staatsduma nach einigem Hin und Her nun das Gesetz zum Schutz des Anse­hens verabschiedet, das drastische Strafen für allzu kritische Beiträge über die Regie­rungspolitik und zur Tätigkeit der Abgeordneten vorsieht, wodurch harsche Kritiker leicht kriminalisiert werden können.

(mehr …)

Ein Sanktionsziel

Mancher mag sich gefragt haben, was denn nun tatsächlich Ziel und Zweck der ständig neuen Sanktionen der VSA gegenüber Rußland sein mag – denn die offiziell verkünde­ten „Begründungen“ sind ja von Anfang an so scheinheilig und durchsichtig, wie sie die „übliche“ VSA-Doppelmoral nun mal produziert.
Nun hat also jemand, dem man glauben kann, daß er um die wahren Gründe weiß, einen Zipfel der Decke gelüftet… schaun wir mal drunter.
© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans Hervorhebungen und Anmerkungen von mir. 23./26. Dezember 2018
————————————————————

Die VSA wollen Rußland die starke Armee nehmen, erklärte der amerikanische Ex-Botschafter

15. Dezember 2018, 06:10, RIA Novosti

© RIA Novosti / Witalij Timkiw

Das Ziel der Wirtschaftssanktionen gegen Moskau ist es, Rußland die starke Armee und Flotte zu nehmen, was den Interessen Washingtons entspricht.
Mit einer solchen Erklärung ist in einer Sendung des ukrainischen Fernsehkanals „Prjamoj“ der ehemalige Botschafter der VSA in der Ukraine und
jetzige Direktor des Eurasischen Zentrums des Atlantikrates, John Herbst, hervorgetreten.

(mehr …)

Syrien / Wiederaufbau / zurückkehrende Flüchtlinge // Syria / reconstruction / returning refugees

.

Indes sich westliche Militärverbände nach wie vor völkerrechtswidrig auf syrischem Grund festkrallen, indes Pfuschi v.d.L. die dortigen Tornados endlich Bomben schmeissen zu lassen plant (gegen wen?), arbeiten normale, gute Menschen am Wiederaufbau, wollen normale, gute Geflüchtete in ihre Heimatorte zurück, bauen auf, wollen wieder ein menschenwürdiges Leben führen.

Russland und Iran unterstützen die Neutralisierung der Terroristenverbände, und sie unterstützen den Wiederaufbau. Zum Beispiel 7000 (siebentausend) Schulen wurden über die vergangenen Kriegsjahre zerstört. Sie werden tatkräftig wieder hergestellt und in Betrieb genommen.

.

.

Welcher westliche Staat beteiligt sich am guten Werk vor Ort? Welcher westliche Staat verhilft Geflüchteten zur Rückkehr? (mehr …)

Leuchtfeuer / Flammender Aufruf / Frankreich / 5.Mai 06 (2018)

So manches Volk hat gute Gründe für die Annahme, die erdenweit geplagteste Gemeinschaft zu sein. Menschen der Sahelzone. Palästinenser. Afghanen. Ostukrainer. Lybier. Iraki. Syrer. Roma. Nachkommen schwarzer Sklaven. Restliche Indianer. Waren das alle? Natürlich nicht.

Wie denn sieht es im Sonnenstaat Frankreich wirklich aus? (mehr …)

Putins Taten für Rußland seit 2000

Ja, ich weiß: es ist einigermaßen unpassend, so kurz nach der Wiederwahl für weitere 6 Jahre ein Resumee der bisherigen Tätigkeit des russischen Präsidenten zu ziehen. Es soll trotzdem geschehen, nicht weil Zweifel daran bestehen, daß er seine Linie fortführen wird, oder Aussichten, daß man ihn daran hindern wird. Letzteres wird schon durch die vielfältigen Gerüchte über mehrere Doppelgänger deutlich erschwert.
Nein, es soll einfach das bisherige Wirken dieses Mannes für sein Land und dessen Völker (!) gewürdigt werden – vor allem im Kontrast zu den Politiker-Darstellern hiesiger Machart.
© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 25. April 0006 – von eigenen Kommentaren habe ich weitgehend abgesehen, Hervorhebungen wie im Original und von mir.
————————————————————————————————————

Was hat Wladimir Putin seit dem Jahr 2000 für Rußland getan? –
Что сделал Владимир Путин для России с 2000 года?

20.04.2018 – 14:00
Der Westen hat die Wiedergeburt Rußlands verpennt und versucht nun, es wieder auf die Knie zu zwingen

(mehr …)

Eva Bartlett / Syrien / Wahrheiten, Wahrheiten, Wahrheiten

Eva Bartlett ist ein Mensch, der hingeht, mit eigenen Augen schaut, mit eigenen Ohren hört und mit dem eigenen Hirn denkt.

Stellvertretend zwei Beispiele, ich wähle zwei harmlos (scheinende).

Wenn die syrische Armee des bösen Assad gemäss grossem westlichem Klopapier einen Spital zusammengeschossen hat, dann geht Frau Bartlett hin. Und sieht was? Alles intakt.

Wenn ein achtjähriges Mädchen gemäss grossen Klopapieren und TV Chorsängern Memoiren furchtbaren Inhaltes geschrieben hat, so geht Frau Bartlett hin und findet wen? Ein Mädchen, das nicht lesen und nicht schreiben kann.

Danke, Frau Bartlett, für Ihren Einsatz, Ihren Mut, Ihr Stehvermögen.

Thom Ram, 10.11. im Jahre fünf des leise dämmernden Neuen Zeitalters, da Lügen in immer schnellerer Folge aufflogen.  (mehr …)

Wer ist, was will Donald Trump

Der originale Titel des hier kopierten Artikels lautet:

Niemand hat die Welt in so kurzer Zeit so verändert wie Donald Trump.

.

Ich bin zweimal kleinlaut eingeknickt und sagte, ich hätte mich von Trump täuschen lassen. Zwei Faktoren waren Grund dazu:

A)

Von mir hoch geschätzte Freunde warnten mich: (mehr …)

Frühling – nicht für alle

Der „Arabische Frühling“ ist eine der gebräuchlichen Lügen der Hauptströmungsmedien, um uns über die wahren Vorgänge hinwegzutäuschen.
Denn daß da überall und jederzeit mit zweierlei Maß gemessen wird, ist wohl für kaum jemanden noch eine neue Erkenntnis. Nachfolgend eine weiteres anschauliches Beispiel, diesmal aus Bahrein.
© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 19. September 2017 – Kommentare und Hervorhebungen von mir.
——————————————————————————————————————

Frühling nicht für alle

06.09.2017 – Militär-Industrie-Kurier

Bahrein ist das schwächste Glied im arabischen „Klub der Monarchen“. In diesem Land sind ca. 75% der Bevölkerung arabische Schiiten, aber die königliche Familie, welche die gesamte Macht im Lande kontrolliert, gehört zu den Sunniten.

Die Schiiten sind in politischer Hinsicht völlig rechtlos. Im Jahre 2011 schien es ihnen, daß sie sich dem „arabischen Frühling“ anschließen könnten und auch ein kleines Stückchen Anteil an der Macht bekommen könnten.
Diese Leute haben nicht kapiert, daß der „Frühling“ nicht für sie gemacht wurde.

Die königliche Familie stützt sich ausschließlich auf ausländische Bajonette”

Deshalb wurde die begonnene Erhebung der Schiiten schnell und hart mit Hilfe der Nationalgarde Saudi-Arabiens und der Streitkräfte der VAE niedergeschlagen.
Der Westen hat in diesem Falle nicht die Stimme zum Schutz der Unterdrückten erhoben und nicht erklärt, daß das Oberhaupt von Bahrein „die Legitimität verloren“ hätte, wie der syrische Präsident Assad oder der ermordete Führer Libyens Gaddafi.
Keiner hat den König und seine verbündeten Nachbarn zur „Zurückhaltung“ aufgefordert, keiner hat erklärt, daß Gewaltanwendung gegen Demonstrierende unzulässig sei, wie es vom ehemaligen Präsidenten der Ukraine Janukowitsch gefordert wurde.
Bescheiden schwieg auch das katharische „Al Jazeera“, das sich doch so intensiv um das Schicksal jener Ägypter besorgt gezeigt hatte, die gegen Mubarak auf dem Tahrir-Platz demonstrierten.
Seitdem haben die Schiiten des Königreiches noch mehrfach versucht, aufzustehen, aber das Ergebnis war stets wie gehabt.

Bahrein ist, wie auch die anderen Monarchien am Persischen Golf, Mitglied der OPEC und verfügt über riesige Erdöleinnahmen. Allerdings sind die Streitkräfte des Landes sehr gering an Zahl, und die Technik ist weitgehend veraltet. Wobei nichts zu hören ist von ernsthaften Plänen zu Umrüstung der Armee Bahreins.

РСЗО SR5
Bildquelle: Jeremy Binnie / twitter.com/JeremyBinnie

(es folgt eine ausführliche Aufzählung der Anzahl und Bewaffnung der Streitkräfte des Landes, die ich dem Leser hier erspare)

Im Lande befindet sich ein Kontingent der Nationalgarde Saudi-Arabiens, das mithilft, die regierungskritischen Aufstände der schiitischen Mehrheit zu unterdrücken.
Die Streitkräfte Bahreins sind nicht in der Lage, die Verteidigungsfähigkeit des Landes zu gewährleisten.
Die königliche Familie hält sich ausschließlich auf ausländischen Bajonetten. Daher ist Manama momentan die einzige arabische Monarchie, die Er-Riad in allem vorbehaltlos unterstützt.

Ein sehr wichtiger Faktor der Gewährleistung der Sicherheit der regierenden Dynastie ist die Stationierung des Stabes der 5. US-Flotte im Lande. Wobei die Kais in Manama durchaus nicht ständig mit amerikanischen Schiffen belegt sind, sie kommen nur episodisch vorbei. Aber der Stab der Flotte befindet sich ständig hier, daher wäre ein Überfall auf Bahrein von außen automatisch ein Überfall auf die VSA.
Das ist eine Garantie, die besser ist als die saudi-arabische.

Alexander Chramtschichin, Stellv. Direktor des Instituts für politische und militärische Analysen

( Quelle )

Vögeli an Uschi

Ich bin grad egogesteuert böse und lasse das mal raus.

Als Trumpi Raketen auf den Flughafen in Syrien abschiessen liess, weil er es schrecklich fand, dass in Syrien Giftgas Menschen umgebracht hatte, und weil er meinte, dass es natürlich Assad gewesen sei, der gesagt habe, man solle mal wieder es bitzeli Gas rauslassen, da meinte die Finti Uschili in einer der schönen Tookschoos mit sagenhaft peinlich andere Dümmlichkeiten Sagenden, dass „dem schon mal ein Schuss vor den Bug gegeben sein musste“. Also der „dem“, damit war Assad gemeint.

.

Es gibt Mönschs, die könnten diese Aeusserung des ranghöchsten Militärs der BRD besser zezieren, denn es mir gegeben ist. Ich sage mittels meiner bescheidener geistigen Fähigkeit dazu:  (mehr …)

Militarist oder Beschützer?

„Soldaten sind Mörder“ war mal ein sehr umstrittener Ausspruch, mit dem immer mal wieder – wenn es grade gebraucht wurde – der Beruf des Vaterlandsverteidigers in den Schmutz gezogen wurde.
Man mag dazu stehen wie man will: solange es auf der Welt Krieg gibt, sind leider Armeen (noch) notwendig.
Luckyhans, 6. Mai 2017
—————————–

Allerdings wären die Kriege weltweit auch schon längst Geschichte, wenn sich die Armeen (und vor allem deren Führungen!) auf die Aufgabe der Verteidigung des Vaterlandes konzentrieren würden.

Aber noch gibt es Armeen, und auch die nach wie vor besetzte BRvD hat eine solche – freilich ohne Generalstab und damit ohne eigene Führung – eine amputierte Bundeswehr, noch dazu in technisch recht trostlosem Zustand.
Und von den wahren Befehlshabern (den Nato-Generälen, die meist aus einem gewissen Land kommen) wird diese amputierte Armee gerne für unliebsame Einsätze genutzt – sowohl das KSK wie auch die BW als solche – „Kanonenfutter“ nennt man das wohl.
Wir wollen aber nicht oberflächlich bleiben, sondern uns mal in die Tiefe begeben. Da will ich – ihr Einverständnis voraussetzend – hier einen Kommentar von Bettina anführen, als Denkstupser Nr. 1: (mehr …)

Nochmal / Die Rheinwiesenlager

.

Angesichts der heutigen Weltlage in 70 Jahre Zurückliegendem rumstochern? Wozu?

Kein Wozu. So bloggere ich eben. Ich stelle von dem ein, was mich gerade vorwiegend beschäftigt. Und gestern und heute sind mir die Rheinwiesenlager nocheinmal wie die Faust in die Magengrube eingefahren.

.

Und selbstverständlich gibt es ein „Wozu“.

Solch Geschehen kann nur befriedet werden, wenn alle direkt und indirekt Beteiligten es sich bewusst gemacht haben, es genau betrachtet haben und es bewältigt haben als (mehr …)

Syrien-Krieg: der russische Hintergrund

Im Vorgriff auf die nächste oder übernächste Medienkampagne – wenn man sich von der wütenden Haßsprüherei und also Sprachlosigkeit der ersten „Trumpf-Wochen“ erholt haben wird – die dann ganz sicher irgendwann sich mit dem „Aggressor“ Rußland in Syrien befassen wird, wollen wir heute mal einen recht „offenherzigen“ russischen Standpunkt (nicht den „offiziellen“!) – von uns kommentiert – darlegen.
© für die auszugsweise Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 23.2.2017
————————————–

Der Krieg in Syrien: einige Thesen, warum Rußland sich dort in den Konflikt einmischen mußte

28. Januar 2017

Aus der russischen liberalen Schickeria und aus einem Teil der nationalistischen (die offensichtlich aus den gleichen Quellen finanziert werden) hört man oft Fragen, warum die russischen Luft- und Kosmosstreitkräfte (LKS) in Syrien wirken, wodurch das begründet sei und ob das wirklich so notwendig wäre.

(mehr …)

06.10.1939 / Adolf Hitlers Rede

Klar setze ich mich bei 99% der Europäer in die Nesseln, wenn ich eine Rede des AH veröffentliche.

Geschätzt 1% ist es einfach egal.

Geschätzt 1% sagt: Toll, dass du das machst, doch warum belorbeerst du den Führer bei der Gelegenheit nicht klarer?

Geschätzt 98% sagen: Gehts noch? Haben wir das nicht endlich hinter uns? Der Hauptexponent der schwärzesten Zeit Deutschlands, den lässest du in bb dickfett zu Worte kommen? Was soll das mit bumi bahagia, mit glücklicher Erde, mit Neuem Zeitalter gemein haben? (mehr …)

Mythos „U.S.Army“-5

Für viele Menschen in diesem Land waren die VSA lange Jahre die Schutzmacht schlechthin – ohne sie war ein Vorstellung von Sicherheit in der BRvD und in EUropa kaum denkbar.
Wenn wir uns diesem Thema heute kritisch nähern, dann vor allem deshalb, weil nichts schädlicher ist als auf falschen Vorstellungen beruhende Einstellungen, denn diese führen oft zu Handlungen, die völlig fehlgehen und gravierende Folgen haben können.
Luckyhans, 18.11.004
——————————

Zum Schluß wollen wir, nach einigen einführenden Sätzen, ein paar russischen Kommentatoren zu dem Artikel des Militär-Schriftstellers Konstantin KolontajewDie Amerikanische Armee – der größte Mythos des 20. Jahrhunderts vom 11.03.2009 – das Wort geben.
© für die Teil-Übersetzung aus dem Russischen Luckyhans, 18.11.04:

Der genannte Autor kommt im letzten Teil seines Beitrages auf die Gründe zu sprechen, WARUM die VSA-Streitkräfte nur ein Mythos sind – ich fasse kurz zusammen.
Da wird zunächst auf das „genetische Material“, das zu einem großen Teil bei der VSA-Entstehung eingebracht wurde, hingewiesen, d.h. vor allem auf die zielstrebig dorthin gezogenen kleinen und großen Verbrecher, die in Europa eine Verurteilung zu erwarten oder bereits erhalten hatten.
Daraus wird der amerikanische Egoismus, Hinterhältigkeit und mangelnder Mut wie auch die „Macher“-Mentalität abgeleitet – Eigenschaften, die für Soldaten nicht unbedingt ideal sind.

(mehr …)

Mythos „U.S.Army“-4

Für viele Menschen in diesem Land waren die VSA lange Jahre die Schutzmacht schlechthin – ohne sie war ein Vorstellung von Sicherheit in der BRvD und in EUropa kaum denkbar.
Wenn wir uns diesem Thema weiterhin kritisch nähern, dann vor allem deshalb, weil nichts schädlicher ist als auf falschen Vorstellungen beruhende Einstellungen, denn diese führen oft zu Handlungen, die völlig fehlgehen und gravierende Folgen haben können.
Luckyhans, 14.11.004
——————————

Weiter geht es mit einigen Auszügen aus dem Artikel des russischen Militär-Schriftstellers zum Thema, wobei wir dessen Aussagen und Zahlenangaben ebenfalls einer kritischen Betrachtung unterziehen.
Der Artikel stammt aus dem Jahre -003 der neuen Zeitrechnung:
Die Amerikanische Armee – der größte Mythos des 20. Jahrhunderts – 11.03.2009 – Autor Konstantin Kolontajew – © für die Teil-Übersetzung aus dem Russischen Luckyhans, 13.11.04:

„Ungeachtet der Kapitulation der politischen Elite des Irak und der damit verbundenen Generalität hatten das irakische Volk selbst sowie ein bedeutender Teil der Armee und der Geheimdienste nicht vor, vor den Amis zu kapitulieren.   …

(mehr …)

Mythos „U.S.Army“-3

Für viele Menschen in diesem Land waren die VSA lange Jahre die Schutzmacht schlechthin – ohne sie war ein Vorstellung von Sicherheit in der BRvD und in EUropa kaum denkbar.
Wenn wir uns diesem Thema weiter kritisch nähern, dann vor allem deshalb, weil nichts schädlicher ist als auf falschen Vorstellungen beruhende Einstellungen, denn diese führen oft zu Handlungen, die völlig fehlgehen und gravierende Folgen haben können.
Luckyhans, 14.11.004
——————————

Weiter geht es mit einigen Auszügen aus dem Artikel des russischen Militär-Schriftstellers zum Thema, wobei wir dessen Aussagen und Zahlenangaben ebenfalls einer kritischen Betrachtung unterziehen.
Der Artikel stammt aus dem Jahre -003 der neuen Zeitrechnung: Die Amerikanische Armee – der größte Mythos des 20. Jahrhunderts – 11.03.2009 – Autor Konstantin Kolontajew – © für die Teil-Übersetzung aus dem Russischen Luckyhans, 12.11.04:

„Aber die im Verlaufe des ersten Irak-Krieges erlittenen Verluste und das Nichterfüllen der gestellten Aufgaben haben erneut nicht zu irgendwelchen ernsthaften Reformen der amerikanischen Streitkräfte und der Ausbildung von deren Mannschaften geführt

(mehr …)

Mythos „U.S.Army“-2

Für viele Menschen in diesem Land waren die VSA lange Jahre die Schutzmacht schlechthin – ohne sie war ein Vorstellung von Sicherheit in der BRvD und in EUropa kaum denkbar.
Wenn wir uns diesem Thema hier kritisch nähern, dann vor allem deshalb, weil nichts schädlicher ist als auf falschen Vorstellungen beruhende Einstellungen, denn diese führen oft zu Handlungen, die völlig fehlgehen und gravierende Folgen haben können.
Luckyhans, 13.11.004
——————————

Weiter geht es mit einigen Auszügen aus dem Artikel des russischen Militär-Schriftstellers zum Thema, wobei wir dessen Aussagen und Zahlenangaben ebenfalls einer kritischen Betrachtung unterziehen.
Der Artikel stammt aus dem Jahre -003 der neuen Zeitrechnung:
Die Amerikanische Armee – der größte Mythos des 20. Jahrhunderts – 11.03.2009 – Autor Konstantin Kolontajew – © für die Teil-Übersetzung aus dem Russischen Luckyhans, 11.11.04:

„Das Ende der amerikanischen Illusionen zur Weltherrschaft in der Zeit von 1945 – 1950 kam mit dem Korea-Krieg 1950 – 1953.

(mehr …)

Mythos „U.S.Army“ – 1

Für viele Menschen in diesem Land waren die VSA lange Jahre die Schutzmacht schlechthin – ohne sie war ein Vorstellung von Sicherheit in der BRvD und in EUropa kaum denkbar.
Wenn wir uns diesem Thema heute beginnen kritisch zu nähern, dann vor allem deshalb, weil nichts schädlicher ist als auf falschen Vorstellungen beruhende Einstellungen, denn diese führen zu Handlungen, die möglicherweise völlig fehlgehen und gravierende Folgen haben können.
Luckyhans, 12.11.004
——————————

Beginnen wollen wir mit einigen Auszügen aus dem Artikel eines russischen Militär-Schriftstellers zum Thema, wobei wir dessen Aussagen und Zahlenangaben ebenfalls einer kritischen Betrachtung unterziehen werden.
Über die häufig benutzte falsche Bezeichnung „Amerikaner“ anstelle von „VSA-Bürger“ wollen wir großzügig hinwegsehen – korrekte Denkweisen zeigen sich halt auch in einer korrekten Wortwahl.
Der Artikel stammt aus dem Jahre -003 der neuen Zeitrechnung:
Die Amerikanische Armee – der größte Mythos des 20. Jahrhunderts – 11.03.2009 – Autor Konstantin Kolontajew – © für die Teil-Übersetzung aus dem Russischen Luckyhans, 10.11.04:

Einer der größten Mythen des 20. Jahrhunderts ist der Mythos davon, daß die VSA tatsächlich eine mächtige und vor allem kampfbereite Armee (Landstreitkräfte) haben, die dem Status einer Großmacht entspricht. …

(mehr …)

Deutsche Mitte / Deutschland ist zu retten / Die Zeit ist knapp

Heute morgen verlinkte ich diesen Vortrag des Christoph Hörstel, gehalten am 15. dieses Monates.

Heute hänge ich ihn vergrössert raus, und das überzeugt.

So sich um diesen Mann mit dieser Lebenserfahrung, mit diesem Wissen, mit dieser Disziplin, mit dieser Selbstlosigkeit, mit dieser Stosskraft genügend Deutsche formieren, wird aus der Deutschen Mitte die Partei, welche die von den „Politikern“ in tiefsten Sumpf gesteuerte BRD von eben dort rausziehen wird.

Leser werden kommen und spotten, werden auf die Grünen, auf die Piraten, auf AfD hinweisen und damit „beweisen“, dass „man“ ja doch nichts machen könne.

Das ist Schwachsinn von Schwachmaten. Die Wahrheit ist:  (mehr …)

Spiritueller Rundbrief von W. Hahl zum Weltgeschehen und Deutschlands Zukunft

Der Rundbrief von Wolfgang und Margrit Hahl zeichnet scharf die heutige Situation in der westlichen Hemisphäre. Im zweiten Teil beleuchten die Autoren ihre Arbeit mit Erdenhüter – Kristallen.
Dazu ist zweierlei zu sagen: Menschen heute haben im Schnitt null Ahnung von den Möglichkeiten, welche Kristalle bieten. Generell gilt: Kristalle können Energien, also auch Gedanken, aufnehmen, sie können sie speichern, und sie können sie gezielt und um ein Vielfaches verstärkt abstrahlen.
Nein, die programmierten Erdenhüter – Kristalle schaffen nicht die gute neue Welt.
Ja, wenn Menschen ihr Innenleben durchlichten und dadurch frei, initiativ, kreativ und tatkräftig werden, dann sind die Erdenhüterkristalle zu vergleichen mit  Boostern aller guten Absichten und Gedanken eben dieser Erwachenden. Zusammen verfügen sie über gewaltige Macht.

Dank an Rapunzel für den wertvollen Hinweis.

Dank an alle, welche sich in den Dienst der guten neuen Erde stellen.

Mehr von diesen Arbeiten erfährst du hier:

http://www.erdenhueter-berlin.de/home4spirit/

.
thom ram, 09.10.0004NZ (Wer meint, das sei Hokuspokus, besser 2016) (mehr …)

Kriege heute – 3

Nach den ersten beiden Beiträgen zum Thema, die sich vor allem mit den Betroffenen des Krieges und dem Charakter des modernen Krieges sowie mit Waffentechnik und Kriegsursachen befaßten, geht es hier um einen Lösungsansatz, der zukunftsfähig sein soll – daher erscheint er auch hier auf bumi bahagia.

Und daß wir nicht die Einzigen sind, die sich aus dem Würgegriff der Inzis zu befreien versuchen, zeigt das Beispiel eines Landes, das ähnliche Probleme wie wir hatte und nun offensichtlich schon weiter ist – mehr dazu hier.
Luckyhans, 22.8.004


Tut mir leid, daß ich schon wieder mit diesem unschönen Thema komme, aber es ist zu meinem Bedauern sehr aktuell. Und es nützt nichts, die Augen davor zu verschließen.
Genausowenig hilft es, wenn man wie ein Kaninchen vor der Schlange angesichts der gegenwärtigen kriegerischen Bedrohungen erstarrt und zu keiner sinnvollen Handlung fähig ist.
Denn dann wird man auch nicht aktiv werden, wenn der Konflikt im eigenen Land mit voller Wucht ausbricht – erste Anzeichen für bürgerkriegsähnliche Zustände gibt es ja schon seit Jahren in einigen deutschen Großstädten, und zwar lange bevor Washingtons Kriege – siehe unten – und die sog. NGOs von Herrn Soros die Migrantenströme nach Europa gelenkt haben.
Man erinnere sich an gewisse deutsche Groß-Stadtviertel, in denen die Polizei gar nicht mehr zum Einsatz gefahren ist, weil dort albanische, türkische oder rumänische Banden „für Ordnung sorgen“ – natürlich in „ihrem Sinne“.

(mehr …)

Putin und die Juden / Eine komplexe und vielschichtige Beziehung

.

Heute ist mir die positive Ueberraschung des Jahres auf den Schreibtisch geflattert. Seit Jahren ersehne ich eine etwas differenzierte Darstellung des Geschehens in den Amtszimmern Wladimir Putins, und siehe da – ich öffne den Kommentar von Lorence, bin von Anfang weg gefesselt, lese weiter, sehe, dass das mehr als ein Kommentar, sondern ein Werk ist, was mir da vorliegt, erhalte die Bestätigung dessen, was ich Schreibtischbauer stets hochhalte: Unken, welche quaken, Putin müsste doch „nur die Archive öffnen“, müsste „nur ein paar Wirtschaftsmagnaten entfernen“, müsste doch nur „einfach klar Stellung gegen Israel nehmen“, diese Unken übersehen geflissentlich, dass die Machtstrukturen im Detail eben verd dicht und von aussen nicht einsehbar gewoben sind, dass auch Putin gordische Knoten nicht einfach durchhauen kann. Und sie übersehen, was Putin in der Tat vollbringt. An dieser Stelle übergebe ich das Wort Kommentarsschreiber Lorence, denn der listet die Taten Putins überzeugend auf.

Lorence, ich danke dir für deinen Einwurf in Blog bb!

thom ram, 22.08.0004 (Für Unken besser 2016) (mehr …)

„Meinst du, die Russen wollen Krieg?“

.

Gefunden bei Chaukeedaar in „Wachet auf“ —-> hier
Danke!
.
.
Ben Becker liest “Meinst du, die Russen wollen Krieg?”
.
Veröffentlicht am 14.07.2016
Hört genau hin. Es werden die Völker sein, die die Neue Weltordnung zu Fall bringen.
.
Prüft alles, und das Gute behaltet!
An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen. (mehr …)

FED drucke USD 3’400’000’000 für Rumänien, Polen, Litauen, Lettland und Estland!

.

3’400’000’000 im Jahre des Herrn A.D 2017, da waren die 800’000’000 für das Jahr 2016 eigentlich doch recht schäbig daneben.

Die Rumänen, Polen, Litauer, Lett- und Estländer jubilieren!

Biologischer Anbau, Schulen, Elternbildung, medizinische Forschung, Alternativmedizin, Förderung bestehender Klein – und Mittelbetriebe, Oeffentliche Verkehrsmittel, all dies wird von Uncle Sam unterstützt, einfach so!

Huch, hab mich vertan, bitte um Verentschludigung. Also nochmal, von vorne. (mehr …)

Rußlands Tanz auf der Säbelspitze – 3

Wir wollen – in Fortsetzung der vorigen drei Teile dieser Analyse nun nochmal kurz die Beziehungen Rußlands zur EU und zur Nato streifen, bevor wir dann (endlich!) zum Ausblick kommen.
Luckyhans, 31. Mai 2016
——————————–

4. Rußland und der Westen

Die Beziehungen zwischen Rußland und der Nato waren ab 1991 nach der Auflösung des Warschauer Paktes sehr „schwammig“: die Frage, warum sich nicht auch die Nato einfach auflöst, wo doch der Gegner, wegen dem man (angeblich) diese Organisation gegründet hatte, nun plötzlich verschwunden war, beschäftigte Anfang der 90er Jahre auch im Westen viele nüchtern denkende Menschen.

(mehr …)

Tanz auf der Säbelspitze

Der Propaganda-Krieg zwischen Rußland und „dem Westen“ ist in vollem Gange, von beiden Seiten wird massiv auf die Öffentlichkeit Einfluß genommen.
Dabei sind die Propaganda-Arsenale des „hybriden“ Krieges sehr unterschiedlich ausgestattet: während „der Westen“ in Rußland mit Hilfe der international vernetzten russischen Oligarchen über eine deutliche Mehrheit bei den Massenmedien verfügt, hat Rußland nur wenige eigene Presse-Organe, die sich im Westen dem dortigen weitgehend gleichgeschalteten Pseudo-Informationsstrom entgegenstellen, allen voran RT, das in russisch, englisch, deutsch, spanisch, arabisch und französisch im Weltnetz zu finden ist, wobei sich das Angebot auf den verschiedensprachigen Seiten deutlich voneinander unterscheidet. Aber das kann jeder, der diese Sprachen beherrscht, selbst nachprüfen.

Heute wollen wir beginnen, ausschließlich anhand öffentlich zugänglicher Quellen die tatsächliche Lage an den Fronten dieses bereits seit längerem „hybrid“ laufenden „Dritten Weltkrieges“, der sich manchem als die anstehende „nächste“ Etappe des inzwischen über 100jährigen Krieges zur Vernichtung der europäischen Kultur darstellt, näher zu betrachten.

Dabei werden wir sowohl die aktuelle wirtschaftliche Situation in den jeweiligen Zentren wie auch die militärischen Vorbereitungen ansehen und sachlich bewerten. Und schließlich auf der Basis dieser Analyse eine Prognose für zu erwartende Ereignisse wagen.
Damit diese Analyse nicht zu einem Buch ausartet, ist es notwendig, sich auf bestimmte Grundlagen zu konzentrieren – dadurch mag die eine oder andere „Feinheit“ als nicht genug beachtet oder vereinfacht dargestellt erscheinen, dies ist aber nicht zu vermeiden.

(mehr …)

Militärischer Rückzug aus Syrien / Beweis für Putins Weltherrschaftsbedürfnis, alles klar

Ich als kleiner Schreibtischtäter habe mitgekriegt: Der IS rückt in Syrien vor, und zwar bedrohlich, die Verteidigungskräfte der Syrischen Regierung verlieren an Boden und sind in arger Bedrängnis.

Die US – Luftibus – Hilfe rudert, sie fliegen und bombardieren, und komischerweise beeindruckt das den IS nicht. Die Bomben sind wohl an den angegebenen Zielen vorbei und in Schulen und Wohnhäuser und Spitäler geflogen. Kann ja sein, bei anglikanischen Bomben, die fliegen gerne da hin, das ist Wissensallgemeingut. (mehr …)

Attentat in Paris / „Blick“ interviewt Bundesratkandidat Thomas Hurter

Ich fühle mit den Verletzten und mit den Freunden und Bekannten der Ermordeten mit. Ich verbinde mich mit den Ermordeten und mit allen, welche trauern. Friede und Liebe sei in und mit allen Betroffenen und sich betroffen Fühlenden.

*********

Dann setze ich einen Punkt.

Ich schaue auf dieses neue Geschehen und komme zum Schluss: (mehr …)

Die VSA in D und das wahre Recht

Mancher mag sich fragen, wenn wir hier so ausführlich die „Nationale“ Militär-Strategie der VSA erörtern, ob das denn nötig sei – „was geht uns das denn an?“

Nun, es ist nicht nur so, daß leider unser Mitteleuropa noch von Stalin und Roosevelt als der Kriegsschauplatz für “die nächste“ große Auseinandersetzung zwischen den Großmächten auserkoren wurde – und daran hat sich bis heute nichts geändert.

Es ist darüberhinaus auch so, daß Deutschland (und nach der Definition in den augenscheinlich immernoch gültigen SHAEF-Gesetzen ist darunter das Deutsche Reich in den Grenzen vom 31.12.1937 zu verstehen) nach wie vor als besetztes Gebiet anzusehen ist.
Mir ist jedenfalls kein gültiger Friedensvertrag bekannt, der den sog. „2. Weltkrieg“ völkerrechtlich beendet hätte.

(mehr …)

Druckanstieg überall

Wir beobachten momentan überall einen Anstieg des Drucks – gleichzeitig sowohl im politischen Bereich in Richtung Kriegspropaganda, als auch im Finanz- und Wirtschaftssektor in Richtung Crash – die Nach-richten werden immer drängender, und so manche/r neigt dazu, sich zu Gefühlen hinreißen zu lassen, die so gar nicht richtig begründet sind – aber so sind Emotionen: nicht immer erklärbar oder nachvollziehbar.

Damit wir den Kopf schön oben behalten und nicht dem Fahrplan der NWO-Erschaffer auf den Leim gehen, wollen wir hier ein paar aktuelle Neuigkeiten anreißen – und zum Teil hinterfragen – wer mag, soll sie gern ganz lesen.

(mehr …)

Eidgenossen aufgewacht

Die nachfolgende Mitteilung im „Schweiz Magazin“ ist für unsere bergbewohnenden Freunde bestimmt – uns allen gibt sie einen schönen Einblick, wie Tatsachen verwendet werden, um ziemlich Gegenteiliges zu erreichen.

Wir finden hier die Nachricht, daß die EU eine eigene Armee aufbauen will.
Nun, wie ernst das zu nehmen ist, kann jeder selbst beurteilen – solange es die Nato unter VSA-Führung gibt, wird das ein unrealistischer (Alp-)Traum bleiben, zumal ein Großteil Mitteleuropas besetztes Gebiet ist und ein weiterer Teil Europas Satelliten-Pseudostaaten sind.
Oder wie soll man ein Land bezeichnen, in welchem VSA-Soldaten wichtige Aufgaben der Landesverteidigung (und ggf. auch der Unterdrückung des eigenen Volkes) ausführen, wie in den sog. baltischen „Staaten“?

(mehr …)

Die Süddeutsche / Ukraine / Truther

Ich habe es getan. Ich habe es mir angetan, in die Online – SD hineinzuschauen, um zu erfahren, was denn heute in den Augen der SD in der Ukraine vonstatten gehe.

.

(mehr …)

%d Bloggern gefällt das: