bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » In eigener Sache

Archiv der Kategorie: In eigener Sache

Leuchttürmischen Kommentatoren auf bb gewidmet

Hätte ich euch nicht auf bb, es könnte wohl sein, dass ich bb-Betreiberei längst aufgegeben hätte.

Hätte ich als Kommentatoren nur den Flugsand und die einfältigen Störer, so hätte ich vermutlich das Gefühl, Perlen wirkungslos in weite Leere zu verschicken.

Ihr haltet die Festung.

Eure Namen hier zu nennen wäre ebenso töricht wie auch überflüssig.

Töricht darum, weil wir große, mittlere und kleine Leuchttürme haben, und da stellete sich denne die Frage zwingend, wo die Grenze zwischen haha Leuchtturm und nicht-Leuchtturm zu ziehen wäre. Plötzinn.

Überflüssig darum, weil ein jeder Einzelne, also du selber, der du dies hier liesest, exakt weißt, welchem grundlegenden Sinne folgend du auf bb kommentierst.

Danke, Brüder beiden Geschlechtes.

Liebe ist der Stoff, aus dem alles geschaffen ist.

Ram.

Wie erklär´ ich´ s nur?

von Angela, 24. 08. 2020

Im Supermarkt, auf dem Wochenmarkt oder im Bekannten-Kreis führe ich oft   Gespräche mit Corona-Gläubigen, leider meist erfolglos.

Ihr wisst ja ja, ich bin weitgehend Eurer Meinung und kenne die Fakten, vor allem hier in Deutschland.

Aber bei EINER Sache, die mir dann vom Gesprächspartner ständig entgegengeschleudert wird, gerate ich in Erklärungsnöte.. Gerade eben wieder bei meiner Friseurin…..  (mehr …)

Eltern, Kind und Kinderstube – 65. von 144 – Im Grunde eine Seele von Mensch

Was steckt im Menschen?

(Eckehardnyk) In eigener Sache: Ab hier beginnt bis 104. von 144 eine von mir in Englisch geschriebene Version. Sie könnte hier Seite für Seite als Anhang oder als eigene Serie unter dem Titel „Encounter Education“ in den Folgen 1. bis 40. erscheinen. [1]

1

„Im Grunde seines Herzens war er eine Seele von Mensch!“. Von woher kennen wir solche Aussprüche? Richtig, von Grabreden oder von Jubiläumsfeiern, da allerdings mit der Verwendung der Gegenwartsform, etwa so: „Wer ihn kennt, weiß, er hat eine rauhe Schale, ist aber im Grunde eine Seele von Mensch.“ Ist das nicht niedlich? Wenn man bedenkt, daß die wenigsten, auf welche solche Reden gehalten werden, öffentlich zugeben würden, daß sie eine selbständig existierende Seele haben, geschweige denn, eine solche sind!

(mehr …)

In kleiner bb-eigener Sache / Nicht erscheinender Kommentar

Wir haben auf bb mittlerweile täglich 200 bis 300 Spams, welche von einem WordPress Filter gleich mal separiert werden, das heisst, du, guter Leser, siehst sie nicht, wir, Admin, wir haben sie im bb- Spambecken.

Jahrelang habe ich diese Ausgefilterten durchkämmt, weil es nämlich vorkommt, dass ein ganz normaler Kommentar auch dortens landet, und es mir ein Anliegen war, dass eingegebene Kommentare bitteschön auch erscheinen tun. (mehr …)

Bali Lockdown Schlaglichter

Dank dem Umstand, dass alle Hotels zu sind, wird nicht gelasert. Wir haben gesundes Wetter, heisst, auch jetzt in der Trockenzeit gelegenlich guten Regen.

Bali lebte zu 80% vom Tourismus. Der ist weggebrochen. Ein paar Einzelne sind hier, welche es nicht schafften, die Insel rechtzeitig zu verlassen. Faktisch indes: Tourismus: Null. Man darf die Milchmädchenrechnung machen. 80% zuvor Erwerbstätiger sind arbeitslos.

Kleine Läden gehen wieder auf. Kunden? Vielleicht mal einer pro Tag.

Die wenigen wieder geöffneten Restaurants? (mehr …)

Nimm, bitte, von Jebsen, Hörstel, Müller, was dir weiterhilft, statt…

…sie pauschal als Systemlinge runterzumachen.

Heute, bah, nicht erst heute, da ist lautes systemkritisches Denken mit der Gefahr verbunden, dass man lächerlich gemacht wird, dass man entsozialisiert wird, dass man des Broterwerbes verlustig geht, dass man ins Hotel der gesiebten Luft kommt (ein Stichwort hier nur: Die hoch zu ehrende Frau Ursula Haverbeck), dass man mittels easy Technik mittels äh überraschendem Herzinfarkt sich hinüberkatapultiert wiederfindet.

.

Ich mach nun 7 Jahre bb. Ich verbreite Sichtweisen von Denkern, welche den Mut in der Brust und die Eier in der Hose haben, ihre Denkerei zu veröffentlichen, sei es im Vortrag, sei es im Video.

.

Ich lehne ab , (mehr …)

Zwischenbemerkung in eigener Sache / Eingesandte Artikel

Ich habe der Tage viele von Freunden im Geiste zugesandte Artikel in der Pipeline.  Möchte sie alle verbreiten. Sie alle zu veröffentlichen, würde mir Abstriche von meinem Privatleben bedeuten. Mein Tag hat 24 Stunden. Ich bitte alle die Mitstreiter, die mir (wirklich!!!) Wichtiges zugesandt haben, was ich dann nicht veröffentlichte, um Verständnis.

Muss immer wieder sagen….meine 72 Sekretärinnen machen mir mehr Arbeit, als dass sie mir denn die bb-Führung erleicherten. Nägel lackieren, Mails Checken, grässliche Eifersuchtsszenen inszenieren sie, obschon ich doch alle 72 gut be Hand ele.  Sodann ellenlange Dispute über sitzgerechte Stühle und stuhlgerechte Sitze und wer darf vorne hocken und mich aus der Nähe erleben. Knurr.

Nächstens ziehe ich um ins Fass des Diogenes. Sei erhalten, war eben gut Baumholz. Auf der Insel Lesbos. Da Flüge nicht sind, starte ich morgen mit balinesischem Fischerboot.

.

Liebe Freunde im Geiste. Ich meine, dass es vielen von Euch ergeht als wie mir. Täglich Naaaachrichten, der Kopf könnte platzen. (mehr …)

Befindlichkeit unter der Krone / Afterkontrolle auf der Strasse

Ich war in der Schülerrolle und ich war in der Lehrerrolle zugleich, und ich stand vor einer unlösbaren Aufgabe. Meine Lage bedrückte mich schwer. Ich fuhr im Auto durch die mir fremde Stadt, langsam. Bis hin zum Strassenrand war der grosse Platz gefüllt. Alles Frauen. Allesamt gänzlich in Schwarz gekleidet, es waren lange Kleider, eher Tücher waren es. Alle lagen auf dem Boden, teils mit angezogenen Knien auf dem Rücken, teils mit angezogenen Knien in Bauchlage. Alle hatten ihren Po und Anus entblösst. Weisse Pobacken und schwarze Schamhaare starrten mich an. Kaum Bewegung in der Szene, an der ich langsam vorbeifuhr.

Ich war nicht überrascht, und doch war ich entsetzt. Ich hatte bislang angenommen, dass es so etwas irgendwo in der fernen Fremde schon gebe, dass es jetzt aber in der Stadt, in der ich mich gerade befand, auch praktiziert wird, das erschreckte mich.

Der Zweck war kristallklar. Die Frauen wurden auf Krankheit untersucht, aktuell auf Covid19. Die Erniedrigung war vollkommen. Es war Befehl. Die gesamte Weiblichkeit der Stadt hatte sich unterworfen, bot ihr Intimstes*** dar, auf dass man es kontrollieren konnte.

Ich fuhr weiter und war ratlos. (mehr …)

ELTERN, KIND UND KINDERSTUBE 46. von 144 – Licht für die Welt

 

Was hat Frau Holle mit Lernbereitschaft zu tun?

Eckehardnyk

1

Lasst uns noch etwas  bei den „frommen Bereichen“ verweilen. Es geht ja um unser Inneres, und bei dem haben ja mehrheitlich die Geistlichen dieser Welt mitzureden. Freilich gibt es auch Menschen, die zu Psychotherapeuten ein besseres Verhältnis haben und sich dort von ihrer noch vermeintlichen Kindergläubigkeit wegholen lassen. Doch die Mehrheit der gesamten Menschheit ist wohl bei inneren Dingen eher bereit auf einen Priester, Mufti, Rabbi oder Schamanen zu hören. Nur in Nationen, die man als „westlich“ bezeichnet, tragen viele ihre Gewissens- oder inneren Nöte lieber einem unabhängigen, psychologisch geschulten Berater vor, wenn nicht bereits der Hausarzt sich über Zusatzausbildung für die Krankheit bewirkenden Umstände seiner Patienten sensibilisiert und als „Droge Arzt“ mit seinem Deutungsvermögen bewährt.

(mehr …)

Gesinnungs- und Meinungsterror / Ich treffe zwei Massnahmen

bb Lesern ist bewusst, dass Menschen in DACH, welche selbständig denken, forschen und ihre Ergebnisse veröffentlichen, verfolgt und weggesperrt werden dann, wenn ihre Kundgaben systemgefährdend sind. Ich brauche hier keine Namen zu nennen, es ist bekannt.

Schon während der ganzen „Corona-Zeit“ habe ich mich gefragt, wie es denn diesbezüglich in Indonesien, wo ich wohne, aussieht, und ich bekam keinen Wind, hatte keine Ahnung…bis heute. (mehr …)

ELTERN, KIND UND KINDERSTUBE – 36. von 144 Von Kopf bis Fuß

Bin ich verkrampft, wenn ich meine Zehen in der Erde versenke?

Natürlich nur dann, wenn ich an nichts anderes mehr denke.

Eckehardnyk

1

Das Wesentliche am „Vor Anker Gehen“ liegt im Austausch. Um im Bild zu bleiben: Das Schiff vor Anker entläßt Menschen und Waren und nimmt neue auf. Dazu braucht es die Verankerung mit der Umgebung. Wenn du dich durchsetzen willst, gehe innerlich vor Anker, weil du mehr hergibst als sonst und auch mehr bekommen wirst. Dieser Austausch bereitet, bildlich gesprochen, einem „Kapitän auf der Brücke“ Lampenfieber, bevor das Manöver losgeht. Das bedeutet für dich, bevor du einen Befehl, eine Anordnung oder diesen Zwitter, den man heute mit „bitte“ einzukleiden beliebt, oder sonst eine wichtige Willensäußerung an die Welt nach draußen gibst, vergewisser dich deiner inneren und äußeren Zuständigkeit. Dann erklinge in dir: „Ich bin vom Kopf bis Fuß auf (Liebe oder was sonst jetzt zu tun ist) eingestellt.“ So kannst du den Song der Marlene Dietrich jederzeit in dir wirken lassen, falls du dich nur unsicher oder nicht so recht zuständig fühlst.

2

Das Loslassen der Leinen oder das Anker Einholen nach dem Umschlag an der Reede gehört mit zum Bild. Während des Austauschs bist du ruhiger und freust dich an der Umsetzung deines Kommandos. Das trägt alles dazu bei, daß du in einer ausgeglichenen Haltung an all dem teilnehmen wirst, was du selbst in Szene gesetzt hast. Und da sind wir bei einem anderen Aspekt dieser „Bildbeilage“: Du bist der Schöpfer deiner Anordnungen. Vom Kopf bis zu den Füßen bist du Gottes Bild. Als solches lernt dich auch dein Kind sehen und auf alles, was du tust und sagst, acht geben. Wenn du Sorge hast, dein Kind gehorche dir nicht aufs Wort, dann prüf dieses Bild von dir selbst: Bin ich dieses Bild, bin ich der „Ozean aus Liebe“, bin ich das „Schiff, das ankert“, bin ich „der Kapitän“, der hier das Sagen hat, bin ich eingestellt auf das, was ich will und liebe? Du bist es einfach, so wie auch Gott alles das ist, was ist. So ist jeder Gott1, weil Gott2 alles ist, nur du bist es bewußt in diesem Augenblick, weil du deinen Kopf bis in die Füße bringst, weil du dein gedachtes Vorhaben in eine nachweisbare Tat für die Welt verwandelst.

3

Ein Zehnjähriger fragte mich einmal „was passiert, wenn man einen Finger hebt?“ Diesen Jungen hätte ich umarmen können für diese Frage! Sie betrifft schließlich die Entstehung des Universums. Was passiert, wenn du einen Zeh „versenkst“? Du leitest Energie „vom Kopf bis zum Fuß“. Dazwischen liegt das, was du bist, auf immer und ewig. Du schickst also einen Gedankenblitz durch die Ewigkeit in leblose Materie und sie bewegt sich, gehorcht dir, nimmt Gestalt an. Genau so hat „der Allmächtige“3 den Adam und die Eva geschaffen. Es kommt nur auf die Verbindung von der Augenblicksgeschichte, die wir in der Gedankenschnelle, die der Zahl Null entspricht, kennen und der Substanz, die wir träge, tot oder „ohne Ende“ nennen, an. Und diesen Zusammenschluß nennen wir das Sein. Dazu brauchen wir weder Zeit noch Geld noch Gesetze4. Du brauchst allerdings Zugang zu der Masse, die du bewegen willst. Der „Kopf“ allein ist zu wenig, du brauchst auch den „Fuß“, mit dem du im Schlamm, in der Materie steckst. Aus deinem Drinstecken entsteht immer wieder dasjenige neu, was man „das Leben“ nennt.

4

Jetzt weißt du, warum es auch im Leben kein „Nichts“ oder kein „Zurück“, kein „Falsch“, kein „Richtig“, kein „Schwarz“, kein „Weiß“ geben kann. Das Leben ist immer Leben, es enthält alle Farben, es ist immer Hüh und Hott und immer Ja, Nein und ganz besonders: Vielleicht. Grenzen gibt es nur dort, wo wir eine Unendlichkkeit vor uns haben, in die wir noch nicht vorzudringen wagen. Doch wenn wir es wagen, tun wir es „von Kopf bis Fuß“ darauf „eingestellt“, was uns am Herzen liegt, „und sonst gar nichts.“ Das gibt uns das Gefühl, das wir in unserer Mitte sind. Mit Empfindung oder Emotion haben wir zu tun, wenn der Gedankenblitz unterwegs zu den Füßen ist. Dabei hebst du den Finger…

5

Und wenn du nur einen Befehl – oder „Bitte“ – bei einem oder deinem Kind bis zur Befolgung anbringen konntest, dann hast du diesen Abschnitt verstanden, auch wenn dir die Erklärungen „spanisch“ vorgekommen sind.

1 Und, für diejenigen, die es so brauchen,“jede Göttin“

2 Oder„Göttin“

3 Oder „die Allmächtige(n)“

4 Also gemeint sind hier „Vorschriften“, zu denen man gewohnt ist, „Gesetze“ zu sagen.

In eigener Sache: Ab sofort gibt es auf meiner Seit: www.eahilf.de einen Link zu dem bei tredition verlegten Buch Abenteuer Erziehung (Hamburg 2013), das auf der hier erzählten Geschichte fußt. Wie schon früher gesagt, sind die dortigen Seiten gegenüber der hier zugrunde liegenden Urschrift von 1998/99 „delikater“ überarbeitet, aber erscheinen als Dialog mit den Lesern in der Sie-Form.

Tabburett rückt das Geschehen wieder in das richtige Licht

Vergnügt stelle ich hier vor, was Leser Tabburett heute auf bb äusserte. Er schätzt das aktuelle, wahrlich ausserordentliche, weltweite  Geschehen gründlich anders ein, als ich es zur Stunde tue.

Dass er mich der Dummheit bezichtigt, verzeihe ich ihm leichten Herzens. Wahr.

Unbescheiden, wie ich bin, stelle ich meine Replik auf seine Rede vorne hin:

Liebes Taburettli,
in wenigen Wochen, spätestens Monaten werden die Resultate einem jeden Auge eindeutig sich zeigen.
Du kannst dann stolz auf den vergifteten Trümmern wandeln und sagen: „Ich habe es euch ja gesagt.“ Ich wäre zwar traurig über das Schicksal von Mutter Erde und der Kreatur, doch diesen deinen Triumph würde ich dir herzlich gönnen.

Ram (mehr …)

20.02.2020 / bb / Plauderplauder

Heute unter der Morgendusche erst ist es mir ins Bewusstsein gekrochen.

Ausgerechnet am

20.02.2020

gab es einen neuen bb-Tages-Rekord.

Dank der Zugkraft von (mehr …)

bb Troellchen / Ich lade dich nach Bali ein.

Auf dass stiller Leser gewahr ist, womit man als zeitkritischer Blogger auch noch konfrontiert ist, und zwar taeglich, zeige ich eine Auswahl der trolligen Eintraege der letzten fuenf Tage. So ein Trollchen kommt taeglich mit neuer Mailadresse und anderer IP. Kritischer Leser, bitte beachte die IP’s.

Zudem lade ich Troellchen ein, und es ist ernst gemeint, sich zu zeigen, herzukommen hierher, nach Bali, auf dass es mal sein Herz ausschuetten kann.

.

Vorhang auf, das Schauspiel beginnt. (mehr …)

Feuer bei befreundeter Familie in Bali / Bitte um Hilfe

Ja. Klar. Es gibt Schlimmeres. Menschen verhungern. Kinder werden gefoltert. Dein Haus ist weg, weil lieber Kommandant liebem Pilot gesagt hat, er solle in deinem Kaff mal die Bomben runterschmeissen.

Vor einer Stunde wurde ich von Ira angerufen. Ich kenne sie seit neun Jahren. Sie hat vier Kinder, lebt mit Freund hier und führt eine Laundry. Die Laundry hatte heute Feuer, um 21:30.

. (mehr …)

Null Uhr auf Bali / Ein dreimal Hoch dem Geburtstagskind

von Angela, 27.11.2019

 

Natur Himmel Wolke Mkarazziputz Krazzi

Hurra- Hurra- kaum zu glauben, aber wahr, der ThomRam wird heute 71 Jahr !

Ein DREIFACH HOCH und HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH !

Blume

Lieber ThomRam, ich erlaube mir ein Spachrohr zu sein für das,  was von Deiner „Bande“ sicher viele denken:

Du hast etwas Tolles mit diesem Blog geschaffen und erhältst es unermüdlich mit großem Wissen, Einfallsreichtum  und viel Humor am Leben . Das verdient allergrößte Hochachtung und Freude !

D A N K E !

Alle  Gratulanten umarmen Dich………. sicherlich !

 

Du bist zwar 71 geworden,  aber alt bist Du noch lange nicht. Bleib ganz lange frisch und munter,  gesund und voller Freude und Tatkraft. 

 

Ich wünsche Dir DIE ZUVERSICHT, 

nie die Hoffnung aufzugeben,

DIE Kraft, stets wieder aufzustehen,

DIE LIEBE, in allem das Gute zu sehen,

DIE GÜTE, anderen ihre Fehler zu verzeihen.

 

 

Alles Liebe und Schöne und einen fröhlichen Ehrentag wünscht Dir

A n g e l a  

 

Noch ein Gedicht ZUM GEBURTSTAG  von Christian Morgenstern

Unter Zeiten

Das Perfekt und das Imperfekt

tranken Sekt

und stießen auf Futurum an

( was man wohl gelten lassen kann)

Plusquamper und Exaktfutur

blinzten nur.

.

………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….

Ich bins, das Sandmännchen, ich mache hier den Quiz hinein, den Bossi zu seinem Geburtstag gemacht hat.

Wer alles richtig hat, bekommt einen kleinen Sack voll Gold.

.

Alter heute / Alter auf der Foto / Grösse / Gewicht / Anzahl Kinder / Anzahl Grosskinder / unterrichtete früher was / Schuhnummer / Name meines Blogs

bahagia glücklich   bodo dumm   lucu lustig / Umzug nach Bali / Aufenthaltsdauer im besonderen Hotel  hari Tag   jam Stunden  tahun Jahr /Lieblingsmotorrad / Leibspeise   Kue Kuchen  / Name unseres Gehütts  ini dies 

Viel Spass, euer Sandmännchen.

.

.

 

Menu

WP scheint gestört zu sein. Was da als  menu erscheint auf bb, damit habe ich per Gestaltung nichts zu tun.

Habe heute in Knochenarbeit repariert, war dann das Ganze notdürftig gefilickt, komme ich wieder auf bb, neues Chaos.

Könnte kirre machen.

Ram

bb / Firefox / Error?

Eine Frage in die Runde.

Heute bekomme ich, wenn ich bumibahagia.com über Firefox eingebe,  Fehlermeldung Gesicherte Verbindung fehlgeschlagen, kann das Publikums-bb-Fenster also mittels Feuerfuchs nicht öffnen.

Mittels Chrome komme ich rein, mittels Tor sowieso.

Ist bb in anderen Ecken unserer schönen Erde mittels Firefox normal aufrufbar?

Danke für Rückmeldungen.

Thom Ram, 29.10.7

.

.

%d Bloggern gefällt das: