bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » KRANKHEITSWESEN / DIE ANTIPODE ZUM GESUNDHEITSWESEN » "Corona"- "Virus" » Familie in Sicherheit bringen / In den Widerstand gehen / Ein uns allen Bekannter tut es

Familie in Sicherheit bringen / In den Widerstand gehen / Ein uns allen Bekannter tut es

Zitat: „Lieber bin ich tot als dass ich mich impfen lassen würde.“

Ja. Pragmatisch.

Flucht.

Die Familie in weniger gefährliches Gebiet bringen.

Und Widerstand.

Als Mann die Stellung halten.

Dass die Schreckenszeiten drei Jahre dauern werden, sehe ich nicht. Die Ereignisse überschlagen sich. Indes Ferngesteuerte an der umgeleiteten Spree und Möchtegernstalins wie zum Beispiel Sdr Wahnsinnigkeiten verfügen, indes rechtschaffene Kämpfer komisch ganz plötzlich sterben, indes es immer noch viel zu viele hirngeschädigte kleine Vollstrecker hat, welche die Drecksarbeiten machen, laufen Aufräumarbeiten an, Indiz: Militärischer Flugverkehr, regt sich allenorten zunehmend massiver Widerstand.

Thom Ram, 01.12.NZ8 (Neues Zeitalter in den Geburtswehen, Jahr acht)

Dasselbe Vid auf YT, spaßeshalber, es wird innert Tagen oder Wochen zensiert werden.

.

.


52 Kommentare

  1. DET sagt:

    Alles was mit Zwang gegen den eigenen Körper zu tun hat, einschließlich der geplanten Impfungen,
    verstößt gegen den Nürnberg Kodex, der extra dafür geschaffen wurde, um solche Eingriffe in Zukunft zu verhindern !!!
    Und, um es nochmals zu betonen, weil es gegenwärtig anders ausgelegt wird:
    Es geht bei diesem Kodex nicht um Experimente an Versuchspersonen, sondern es geht um das Recht jedes Einzelnen
    selbst bewusst darüber zu entscheiden was er seinem Körper antun will. Die einzige Ausnahme ist, wenn man selbstständig
    keine Entscheidung treffen kann und ein Arzt dafür die Entscheidung trifft.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Nürnberger_Kodex
    und aus juristischer Sicht:

    Klicke, um auf aplagueofliars.pdf zuzugreifen

    Gefällt mir

  2. HansL sagt:

    Bange machen gilt — auch wenn er mit vielem recht liegt mit-ich eben, Mitte, deutsche Mitte, neue Mitte und nun ab durch die Mitte.
    Wer zum Toijfel ist WIR? __wirr sind se meines Erachtens so gut wie alle, vermutlich aus Angst vor Allem und vor sich selbst, oder voralem sich selbst?
    -die spinnen die besessenen-

    Gefällt 2 Personen

  3. Drusius sagt:

    Den Irrtum über die Demokratie verbreitet Herr Hörstel. Angst vor der Impfung ist auch polarisierend und ist nicht gerade der Weg zur Selbstverantwortung.
    (https://www.youtube.com/watch?v=Q12NlBwtGwg)

    Gefällt 3 Personen

  4. Mujo sagt:

    Kann man so sehen, kann man so machen.
    Und wer das Kleingeld hat sicher auch im Ausland. Auch sicher wer einen Beruf hat der dort gefragt ist das seine Existenz sichert falls er noch nicht das Renten dasein Geniessen kann.

    Aber Flucht nur weil die Situation so ernst ist wie im moment wird eher Scheitern. Man geht nur dorthin wenn ich Begeistert bin von den Zielort und alle seine gegebenheiten.
    Wirkliche Flucht ist nur angebracht wenn mein Leben oder das meiner Familie Bedroht ist.
    Und das, ist Gott sei Dank nicht der Fall.

    Gefällt mir

  5. Drusius sagt:

    Das Eskalationsmanagement kann man sich im Internet ansehen. Es gibt ein Szenario über drei Jahre von der „Bundesregierung“.

    Gefällt mir

  6. Bettina März sagt:

    Rußland stellt Pässe für Deutsche aus.
    Kam bei Hajos Tageskorrektur.

    Gefällt 1 Person

  7. .ter sagt:

    Bestimmt gibt es jetzt gehässige Stimmen die sagen “ Die Ratten verlassen das sinkende Schiff“
    Aber so sehe ich das nicht. Ich glaube ihm, dass er aus dem Untergrund heraus weiterkämpfen will, und da beleibt ihm nichts anderes übrig als abzutauchen.
    Ich sehe das nicht als Flucht

    Gefällt 1 Person

  8. Thom Ram sagt:

    Drusius 19:25

    Ja. Ich denke, dass mein guter Christoph sich insofern (drei Jahre Leid) ins Bockshorn jagen lässt.
    Auch denke ich, dass noch nicht gegessen ist die in Tatsache gegossene Absicht, männiglich, weibiglich und kindliich durchzuimpfen. Ich denke, dass es nicht stattfinden wird.
    Er, der Christoph, sorgt für seine Familie. Er ist ein Mann. Hätten wir zu 60% Männer als er es ist, wir hätten nicht die Situation von heute.
    Ich sehe voraus, dass es strichweise geschehen wird, dass in gewissen Gebieten SIE Erfolge buchen können werden: Impfen hahaha erst mal die Maß Gebenden, nämlich Lehrer, Alte, Pfleger…genau so wie es schon geschehen ist und geschehen wird, dass strichweise Hirnamputierte in Mondanzügen Schulen stürmen und Kindern die gottverdammten Stäbchen in die Nase einführen und an die Zirbeldrüse rammen. Einfach nur kirre. Die Anonymen in ihren Mondanzügen, siebitter werden bereuen, dass sie für Silberlinge Kinder vergewaltigt haben, gravierend schlimmer denn mittels Penis in After.

    Gefällt mir

  9. Thom Ram sagt:

    Mujo 19:23

    Ich zurzeit beurteile die RNA-Impfung als lebensbedrohend. Lese viel, habe von dem Vielen noch kaum was auf bb eingestellt, da ich vor lauter Lesen schier vergesse, es zu verbreiten. Nur so unter der Hand.

    Gefällt mir

  10. Thom Ram sagt:

    .ter 21:31

    Fliehen soll seine Familie. Er hält die Stellung.

    So handelt Mann.

    Es gebe Asylanten, die handeln gegenteilig, wird geflüstert.

    Gefällt mir

  11. Drusius sagt:

    Thom Ram
    Wohin „fliehen“, wir haben ein weltweites System, da hilft nur innerer Freden,
    Es sieht nach der Neubesiedelung der Erde aus. Wenn man Geoengineering, 5G, miese Lebensmittel etc. zusammenzählt, könnte man letzlich auf diese Idee kommen.
    Das Problem von vielen ist, sie wollen nicht wissen, was hier wirklich läuft und glauben dem, was sie einmal gelernt haben. Im geschlossenen Weltbild haben wir Demokratie und die Impfung ist super.

    Gefällt 2 Personen

  12. ter sagt:

    Thom Ram
    01/12/2020 um 22:13
    Ja Thom,
    da hast Du schon recht, Ethik und Moral würden das gebieten, allein, ich bezweifle, dass eine leistungsfähige Untergrund Organisation aufzubauen in diesem Land noch möglich ist. Es gibt zu viel Spitzel und Geheimorganisationen. Ich wünsche (Ihm) dass er nicht verunfallen möge wie soviele vor Ihm

    Gefällt 1 Person

  13. Thom Ram sagt:

    ter00:11

    gopferdamd dein Wort in Gottes Ohr. Er gehört zu den Rechtschaffenen, welche sich exponiert haben und exponieren, da können Unken unken und Erbsenzähler Erbsen zählen, es ist so. Er stellt sich quer zum System. Das ist es, was einen Rechtschaffenen auszeichnet.

    Dieser Mann sagt öffentlich, dass er in den Widerstand gehe. Offenes Visier. Einfach nur Hochachtung von meiner Seite.

    Gefällt mir

  14. Thom Ram sagt:

    ter

    Noch eine Antwort von mir an dich. Untergrundorganisation. Widerstand. Kampf gegen.
    Freund, ich war in vergangenen Leben Inquisitor, war weiser Eremit, war Held in der Schlacht, war Feigling in der Nacht, war in vielen Rollen. Du auch.

    In diesem Leben ist mir nur gegeben, etwas von Wissen und Erkenntnissen von mir und noch viel mehr von Anderen weiter zu geben.

    Wer zum Helden geboren ist, er bitte lebe sein Heldenleben, kämpfe für die gute Sache mit dem Schwert. Ich tat es in anderen Leben auch, ich meine, jeder bb Leser tat es.
    In diesem Leben….welche Rolle will ich spielen? Frage. Es ist eine Frage, welche mein dein unser Leben auf den Prüfstand stellt: Erfülle ich das, was ich mir vorgenommen habe für diese Inkarnation?

    Gefällt 1 Person

  15. Fernoptik Wilde Jagd Fernglas sagt:

    „impfen hahaha erst mal die Maß Gebenden, nämlich Lehrer, Alte, Pfleger“….Richter,Bullen, Hinterbänkler-wie schon mal!Das stalinistische Terrorsystem entledigt sich zuerst zwei Arten von Leuten:
    1.Nicht mehr produktive wie Alte,Kranke,Hartz4 ,Arbeitslose etc.
    2.Mitwisser wie Ärtzte,Regimepropagandaposaunen,Richter ,Bullen etc.!
    3.Dann komme alle Widerständler und Regimegefährder dran! So wird die Reihenfolge sein!

    Gefällt mir

  16. DET sagt:

    Ich setzte hier mein Kommentar von oben nochmals rein, weil er aus meiner Sicht
    euch unter Umständen das Leben retten kann :

    Alles was mit Zwang gegen den eigenen Körper zu tun hat,
    einschließlich der geplanten Impfungen, verstößt gegen den Nürnberg Kodex, der extra dafür geschaffen wurde,
    um solche Eingriffe in Zukunft zu verhindern !!!
    Und, um es nochmals zu betonen, weil es gegenwärtig anders ausgelegt wird: Es geht bei diesem Kodex nicht um
    Experimente an Versuchspersonen, sondern es geht um das Recht jedes Einzelnen selbst bewusst darüber zu entscheiden,
    was er seinem Körper antun will. Die einzige Ausnahme ist, wenn man selbstständig keine bewußte Entscheidung treffen
    kann und ein Arzt dafür die Entscheidung trifft.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Nürnberger_Kodex
    und aus juristischer Sicht:

    Klicke, um auf aplagueofliars.pdf zuzugreifen

    Gefällt 2 Personen

  17. Mujo sagt:

    @DET 03:19

    So wie es im moment ist, ist es der Regierung scheiß egal welcher Kodex es ein davon abhalten würde.
    Die machen einfach was die wollen und biegen sich alles zurecht und die Gerichte stehen schmiere für ihre dreistigkeiten.

    @alle

    Wenn man all dem fliehen möchte sehe ich nur ganz wenige möglichkeiten wo es geht. Kanadische oder Russische Wälder, Teile von Süd-Amerika vielleicht sogar Brasilien oder Argentinien oder irgend eine abgelegene Insel. Portugal wäre vielleicht noch in Europa was !!

    Ansonsten hier mit allen Tricks die man machen kann um dies zu umgehen. Es gibt immer einen weg.

    Was ich aber am wenigsten tue ist irgend ein Recht ob National, International, Seerecht oder weis der Kuckuck was zu Vertrauen das ich mich darauf Verlassen kann.

    Das was jetzt stattfindet ist die Geschichtswiederholung vor Hundert Jahren. Wir sind im Krieg nur keiner geht hin und die meisten bemerken es nicht weil es mit völlig anderen Mittel geführt wird wie damals.
    Also braucht es völlig andere wege um dagegen vorzugehen.

    Den Hörstel, seine gute Absichten in ehren halte ich für einen Schwätzer mit gehe in den Untergrund.
    Was will er den machen im Untergrund ?!…..zum Partisanen werden und mit Waffengewalt gegen die Regierung Kämpfen !!!

    Ich denke das vieles von dem nicht so umsetzbar ist wie die gern hätten. Und das es einige helle Flecken geben wird wo dies gar nicht umsetzbar ist. Der große Teil der Welt zieht aber diese Dunklen Machenschaften durch, den die meisten lassen es sich gefallen. Wer zulange ein Schaf ist Verteidigt sogar sein Schaf sein.

    Gefällt 1 Person

  18. Mujo schreibt:
    02/12/2020 um 17:34
    @alle
    Wenn man all dem fliehen möchte sehe ich nur ganz wenige möglichkeiten wo es geht.
    ——————–

    Mujo – vor deinem INNEREN kannst nedd „flüchten“ – piepegal – wohin auch immer 😉

    Gefällt 1 Person

  19. Mujo sagt:

    @Renate 17:40

    Jap, ganz genau…..das geht es nicht 😉

    War auch so nicht gemeint 🙂

    Gefällt mir

  20. mkarazzipuzz sagt:

    Liebe Leute,
    habt ihr Einen an der Waffel? Der Mann beschreibt hier endlich mal die Lage, wie sich mir auch offenbart. Ich sehe nur kein „ferner Land für meine Familie“…
    Wer von Euch ohne Eigentum und oder Besitz ist, der kann locker schwafeln, aber Hörstel will ja gar nicht weg, er will Widerstand leisten ohne erpressbar zu sein. Das ist eine gute Idee.
    Wenn ich morgen auf die Straße gehe und die fangen an, mich abzuzocken, dann funktioniert das, weil etwas abzuzocken gibt.
    Ich kann keine Prozesse führen, ohne meiner Familie weh zu tun. Ich bin erpressbar. Diese Erkenntnis schmerzt mich.
    Aber ich kenne genügend Spinner, die pausenlos erzählen, wie toll sie dem System gegen halten. Bei näherem Hinschauen sind es mittellose ALG-Bezieher, die da das Maul aufreißen.
    Ja gut, da geht das, aber wenn jemand wie ich erfolgreich über nunmehr sechs Jahre den Rundfunkbeitrag nicht bezahlt, dann ist das so einfach nicht.
    Hier ist etwas zu holen, aber sie haben es bislang nicht geschafft.

    Also hört dem Hörstel einfach mal zu. Das was der sagt hat Substanz.
    Übrigens sage ich das vom Hörstel das erste mal. Er musste nun wohl lernen, dass im Sandkasten der „Politik“mit festgelegten Spielregeln und Framing nicht zu holen ist.

    Mit lieben Gruß
    krazzi

    Gefällt 1 Person

  21. DET sagt:

    @ Mujo
    02/12/2020 UM 17:34

    Dieser Kodex ist aus einer Zeit entstanden, die wir als die schwarzeste jeden Tag eingeimpft bekommen haben,
    um daraus die entsprechenden Lehren zu ziehen. Ja, die Geschichte wiederholt sich gerade und deswegen ist
    dieser Kodex für uns so wichtig. Wer sich nicht daran hält, hat mit Sicherheit sein Freifahrt-Ticket nach Gitmo
    oder nach Workuta in der Tasche; er kann dann lediglich noch entscheiden, ob er es warm oder kalt haben möchte.
    Die Ausrede, dass man auf Befehl des Vorgesetzten handelte, zählt nicht, …. war alles schon einmal da und ich
    denke, dass bei einigen der Groschen noch fällt, wenn er beginnt nachzudenken.

    Gefällt mir

  22. Thom Ram sagt:

    Mujo 17:34

    Hörstel hat nicht gesagt, dass er in den Untergrund gehe. Hörstel hat gesagt, dass er in den Widerstand gehe.
    In den Untergrund gehen bedeuet „sich unsichtbar machen und aus dem Hinterhalt zuschlagen“.
    In den Widerstand gehen, das kann Verschiedene Vorgehensweisen bedeuten, bedeutet aber nicht, sich unsichtbar zu machen.
    Love.

    Gefällt mir

  23. Mujo sagt:

    @Thom

    Ok, Widerstand. Klingt genauso Martialisch. Sind wir doch alle hier auf bb oder ?!!!

    Nichts für ungut, er trägt etwas Dick auf und liegt wahrscheinlich an seiner lang Jährigen Arbeit als Reporter.

    Vielleicht ist es aber auch nur die Angstschiene die er fährt nur von der anderen Seite wo ich jetzt mittlerweile Allergisch reagiere.
    Deswegen höre ich im Auto nur noch den Klassik Sender und Blende die New’s komplett aus, nicht mal den Wetterbericht möchte ich hören.

    Gefällt mir

  24. Thom Ram sagt:

    Renate 17:40

    Bei Hörstels Familie ist die Rede von irdisch materieller Flucht vor Unheil, hier Vergiftung durch drohende Zwangsimpfung.
    Das ist legitim, ist in Ordnung, ist naturgegeben nützlich dem Überleben.

    Der wache Streiter weicht dem Schlag eines Gegners aus. Mittels Rückzug.

    Wir Menschen können physisch einem Schlag ausweichen, ohne im gleichen Atemzuge unserem Inneren auszuweichen.

    Wäre ich Familienvorstand im heutigen Täuschland, ich würde mir wohl auch überlegen, wie ich Frau und Familie schützen könnte. Mich vor sie hinstellen mit meinem Sturmgewehr, wenn die bewaffnete Impfpatroullie kommt? Und dann? Sechse umknallen und meine Familie würde im Gegenfeuer erschossen?
    Ich vermute, noch nicht jedem ist klar, zu welchen Mitteln SIE greifen werden, so sie nicht innert Wochen gestoppt werden werden. Militär in Schulen, um Kinder zu überwachen? Halloo. Gehts denn noch? Noch machen IHRE kleinen Vollstrecker es im Geheimen, lassen diesen Gemeindepräsidenten, jenen Kritiker unerwarteterweise sterben. Doch bereits geschah es, dass SIE ihre kleinen Vollstrecker in Mondanzügen eine Schulklasse überfallen ließen und die Kinder mittels Stäbchentest sehr wahrscheinlich verchippten.

    Du weißt das alles ja.

    Wenn du die Ebenen übereinanderschichten willst, so ist das nicht nur ok, so ist das wichtig, auf dass wir lernen. Doch eine „höhere“ Ebene auf eine „niedrigere Ebene“ runterziehend, Gesetze der oberen Ebene auf der Unteren aufs Auge drückend, das ist nicht sinnvoll.

    Ich illustriere. Mein kleines Kind wird von wütendem Schwan angegriffen. Ich will es in Sicherheit bringen. Kommt einer und sagt: „Besinne dich auf dein Inneres.“

    Dem Schwafler gehört eine gewatscht.

    Gefällt mir

  25. Thom Ram sagt:

    Mujo 20:50

    Er meint, die nächsten drei Jahre werden fürchterlich werden. Das, zusätzlich zu seinem Zwangsimpfungsbedenken lässt in ihm Angst aufkommen. Meine ich wohl, so wie du.
    Weder du noch ich erliegen dieser Angst. Er erliegt ihr. Das ist verdammt leicht nachvollziehbar für dich und mich.

    Was ich an seiner Durchsage hoch schätze und gewichte, das ist derer Kürze. In einem einzigen Satz hat er gesagt, was er tun wird. Mujo! Er sagte zwei Sätze. Ich bringe meine Familie in Sicherheit. Ich gehe in den Widerstand.

    Ein Quassler würde eine Stunde aufwänden, um Solches zu sagen. Nein. Zwei Sätze.

    Widerstand. Ich habe keine Ahnung, was er plant. Fallen mir Joshua und J.F.Kennedy ein. Ersterer jagte die Schekelritter aus dem Tempel, und zwar mit der Peitsche, der Mann, der Verkünder der bedingungslosen Liebe war. Bedingungslose Liebe schließt Gewalt nicht aus.
    Kennedy. Die FED zu killen wäre eine Sache gewesen, welche Tote eingebracht hätte, und zwar nicht wenige. (Es war noch nicht die Zeit reif.)

    Wo gehobelt wird, fallen Späne.

    Es wird Tote geben viele. Die Beschlagnahmung des Dominion Servers in Frankfurth mit 5 erschossenen Ami Menschgen war noch nicht mal der Anfang davon.

    Gefällt mir

  26. Thom Ram sagt:

    DET 20:23 und alle

    Immer häufiger lese ich von Zeitgenossen, dass sich die Geschichte wiederhole.

    Tut sie nicht, heute mit vor hundert Jahren gleichzusetzen, das kommt mir recht abenteuerlich vor……… es sei denn, dass damit gemeint sei, dass sich seit schieren Ewigkeiten zerstörerische/vampiristische Kräfte sich der Gegenwehr von konstruktiven kreativen Kräften ausgesetzt sehen. Oder umgekehrt formuliert. Trifft genau so zu.

    Gefällt mir

  27. Mujo sagt:

    @Thom 21:06

    Ich bin an ein Punkt wo ich mich zurück nehme was so einige ereignisse betrifft und halte mich mehr an Fakten die nachvollziehbar sind. Reiner Selbstschutz.
    In moment liegt in Bayern nicht nur Wettermässig ein Dunkler Vorhang über den Land. Es ist Kalt, Nebelig und gestern der erste Schneefall. Gleichzeitig bekommen die Supermärkte die Auflagen Atteste nicht zu Akzeptieren, Notfalls mit Hausrecht Argument. Einkauf auch wie zur Strengsten Auflage im Frühjahr nur mit Einkaufswagen. Die ersten Tragen nicht nur Maske sondern wieder OP Handschuhe und auf den Parkplätzen trägt man den Lappen bereits beim Aussteigen vom Auto wie ebenso beim Einsteigen erst wieder angenommen wird.
    Sind so die Zeichen die gerade Laufen !!

    Gefällt mir

  28. Thom Ram sagt:

    Mujo 21:35

    Ich würde verrecken unter diesen Umständen. Ich würde vielleicht nicht verrecken, würde ich mein Dogma „verhalte dich wie Wasser“ auf mich konsequent anwenden, heißt: Viiiielleeeicht würde ich maskiert rumlatschen dort, wo ich ja hin muss, um meine Kartoffel zu kaufen. Wasser kämpft nicht. Wasser ist unendlich geduldig. Und wenn Wasser dann mal zuschlägt, dann ist ein Tal erodiert, alles hinweggefegt.
    Wasser.
    Ich habe gut reden, werde hier kaum geknechtet. Ich versuche mir vorzustellen, wie ich mich unter Maskierten, davon 1% oder gar 10% fanatisierten Maskierten verhalten würde.

    Gefällt 1 Person

  29. Mujo sagt:

    @Thom 21:48

    So wie Wasser, gute Wahl. Sagte schon Bruce Lee und verteilte Harte Kanten 😉

    Gefällt 1 Person

  30. gabrielbali sagt:

    Zitat Thom Ram:

    „In diesem Leben….welche Rolle will ich spielen? Frage. Es ist eine Frage, welche mein dein unser Leben auf den Prüfstand stellt: Erfülle ich das, was ich mir vorgenommen habe für diese Inkarnation?“

    Ein sehr, sehr weises Zitat, das ursprünglich auf Rainer Langhans (ein bekannter 68-er) zurückzuführen ist, könnte auf Deine Frage(n) die passende Antwort geben:

    „Wir haben keine Wahl, unser Lebensziel zu verfehlen – wir haben nur die Wahl, aufrecht dahin zu gehen oder uns vom Schicksal dahin treten zu lassen.“

    Thom, sei beruhigt, wir alle kommen an! Wer den hellen Weg verschmäht, darf (bzw. muss dann wohl) den dunklen beschreiten. Wie alle haben die Wahl, welchen Weg wir gehen, aber wir alle kommen an, auch in diesem Leben! Die Schöpfung kennt kein „falsch“ und daher auch keinen „falschen Weg“. Das „Falsche“, der „Fehler“, das „Fehlerhafte“, sie alle existieren nur in unserem Kopf als negative Illusion und sie, diese trickreiche Illusion, gaukelt uns laufend vor, sie wäre Realität…

    Gefällt 5 Personen

  31. Thom Ram sagt:

    Gabriel 22:11

    Welch Uhrzeit!

    Ich bedarf, hihi, nicht generell der Beruhigung, wenn es auch Phasen gibt, da ich in Aufruhr gerate, doch danke ich dir, dass du mich zu beruhigen trachtest.

    Ich widerspreche Rainer Langhansens These, da sie verallgemeinert. Wir verfügen, auch hier inkarniert, über Willensfreiheit. Es ist uns gegeben, unsern Lebensscript mutwillig ins Feuer zu werfen und zu tun, was wir keinesweges in unser Lebensbuch geschrieben haben.

    Ich habe von der Größenordnung nur vage Ahnung, ich würde sagen, dass immerhin 1/1000 der Menschen ihren Lebensbucheintrag in wesentlichen Teilen nicht befolgen und einen nicht vorgesehenen Weg einschlagen….kraft ihres / unseres freien Willens.
    Das gibt dann Komplikationen. Lösbare, doch länger Dauernde.

    So mein Senf dazu.

    Gefällt mir

  32. ter sagt:

    Thom Ram
    02/12/2020 um 21:06
    Eine Methode funktioniert auch. Sich unsichtbar machen.
    Zumindest bei mir hat es gut funktioniert. Bei der Bundeswehr wurde ich über 1 Jahr nicht wahrgenommen vom Spiess.
    Jeden morgen beim wecken , mein Mantra, ich bin nicht vorhanden, ich habe keine Aura, niemand bemerkt mich.
    Und das geht auch heute noch genau so. Nicht auffallen, die graue Maus sein, niemals laut werden, nicht motzen und mosern.
    Ist natürlich nicht garantiert, aber funktioniert in der Öffentlichkeit.
    Nachteil: ich werde oft nicht bedient im Cafe, oder beim Einkaufen, aber das macht nichts

    Gefällt 3 Personen

  33. Angela sagt:

    @ ThomRam

    Zitat: „… In diesem Leben….welche Rolle will ich spielen? Frage. Es ist eine Frage, welche mein dein unser Leben auf den Prüfstand stellt: Erfülle ich das, was ich mir vorgenommen habe für diese Inkarnation? ..“

    Es ist ganz einfach zu lösen : Lebe, wie du, wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben. Das genügt.

    Angela

    Gefällt 3 Personen

  34. Angela sagt:

    @ Mujo

    Zitat: „… „Einkauf auch wie zur Strengsten Auflage im Frühjahr nur mit Einkaufswagen. Die ersten Tragen nicht nur Maske sondern wieder OP Handschuhe und auf den Parkplätzen trägt man den Lappen bereits beim Aussteigen vom Auto wie ebenso beim Einsteigen erst wieder angenommen wird…“

    Mujo, Du kämpfst so viel, lebst gedanklich in der Zukunft und machst Dich damit unglücklich.Und ändern kannst Du doch nichts im Moment! Lächel doch über „Die Kindermenschen“ ( Hermann Hesse, Siddhartha) . Es ist IHRE Entwicklung. Denk mal an Tolle und Tepperwein! Es ist, wie es ist! IN DIESEM AUGENBLICK!

    Obwohl ich diese Lappen genauso blöd finde, bin ich inzwischen über Empörung hinaus. Es gibt immer einen anderen Weg . Mit meinem Visier, ( + Attest) durch das ich wunderbar atmen kann, habe ich in keinem Supermarkt Probleme. Kann ich empfehlen….. ( Die Gedanken sind frei…. und

    AUCH DAS GEHT VORBEI ) https://bumibahagia.com/2019/05/17/auch-das-geht-vorbei/

    Angela

    Gefällt mir

  35. J sagt:

    Tja,was soll ich machen-ich habe einfach keine Angst – wußte im März schon:alles Quatsch.Alles war in meiner Lebenszeit schon mal da:die letzten Zuckungen untergehender Despoten – aber die Verrücktheit heute : in kubik und weltweit! Ein Glück-so kann es ÜBERALL endlich besser werden.Was soll mir passieren? Mein Bruder starb( gegen den Willen meiner Mutter im Nebenraum geimpft)an einer IMPFUNG.Geh ich halt zu ihm-die „auserwählten“ bleiben dann unter sich auf der Erde,verachtet von ihr und allem,was da kreucht und fleucht–und dann werden sie leise und unbeweint an ihrer BEGRENZTHEIT eingehen und WIR kommen WIEDER.—Ehrlich: ich glaube nicht,daß sie JETZT noch lange machen!!! Hej,Wir sind doch noch bei Saft,ODER?

    Gefällt 1 Person

  36. Judith Endler sagt:

    Wieso steht bei meinem Kommentar eben nur ein J ? Judith Endler.

    Gefällt mir

  37. Mujo sagt:

    @Angela 00:42

    „Mujo, Du kämpfst so viel, lebst gedanklich in der Zukunft und machst Dich damit unglücklich.Und ändern kannst Du doch nichts im Moment!“

    Nö, Zukunft nicht schilder nur die Gegenwart. Unglücklich bin ich nicht, der Anblick macht mich eher Traurig.
    Ganz ehrlich, wenn es nur nach mir ging könnte die Pandemie bleiben. Ich gehöre als Handwerker zu den Gewinnern der Krise. Die Menschen können nicht weg, Geld Ausgeben für irgend welche Vergnügungen oder Essen gehen gibt’s auch nicht mehr also Investieren viele in ihren eigenen Heim.
    Lebensmittel-und Baumärkte sind gut Besucht und gute Handwerker sind sehr gefragt schon vor der Krise, jetzt erst recht.

    Aber es betrifft ja nicht mich allein, meine Kinder Tragen trotz Attest die Maske weiter weil sie nicht ausgegrenzt werden möchten obwohl es ihnen nicht gut tut. Da fällt mir schwer Gelassen zu bleiben.

    Was das Visier betrifft, du lebst nicht in Bayern. Da ist es nicht erlaubt, steht oft genug bereits am Eingang mit Hinweis Schild. Die Order das Atteste nicht mehr Akzeptiert werden kommt von ganz oben der Filial Zentrale, die Damen vor Ort die mich bereits schon seit langen kennen müssen dem nachgehen. Sagten das es ihnen Leid täte aber beim nächsten mal nur mit Maske.
    Gehe nun in andere wo es noch geblieben ist. Bin ja flexibel.

    Ja auch das geht vorbei (irgendwann Augen Rollen!!!) wie du sagst.

    Gefällt mir

  38. Gast sagt:

    „Auch das geht vorbei, wird sicher nicht so schlimm“…. haben so viele gesagt, bevor man sie im zweiten Weltkrieg über den Haufen geschossen hat….
    Inzwischen gehe ich überall ohne Maske rein, mit Attest. Ich weiß ja längst aus Erfahrung um den Widerstand und nehme es „sportlich“. Vielleicht eine kleine Diskussion oder ein par Fragen….. „Wie fühlt ihr euch, in eurer Machtposition?“… „Ihr würdet doch sicher auch jeden Rollstuhlfahrer als unnötigen Esser in die Isar schieben“…. „Ein Attest bekommst du nur wenn du mehr tot als lebendig bist, wollt ihr meine Krankheitsgeschichte hören?…. Es gibt unzählige Möglichkeiten, ein wenig Spaß mit Diskussionen zu haben und zu lachen… Wenn ich keine Lust mehr habe gehe ich weg….
    Ich kann nur sagen: Nehmt das alles nicht zu ernst. Es ist einfach nur „tödlich“ lächerlich. Ich muss mir sogar oft das Lachen verkneifen….

    Gefällt 1 Person

  39. Angela sagt:

    @ Gast

    Zitat: „…. Ich kann nur sagen: Nehmt das alles nicht zu ernst. Es ist einfach nur „tödlich“ lächerlich. Ich muss mir sogar oft das Lachen verkneifen……. und —- „Auch das geht vorbei, wird sicher nicht so schlimm“…. haben so viele gesagt, bevor man sie im zweiten Weltkrieg über den Haufen geschossen hat….“

    „Tödlich lächerlich“ .- und doch vergleichst Du es mit dem 2. Weltkrieg. Hättest Du da auch gelacht?

    Um wirklich etwas bewegen zu können, muss man sich meiner Ansicht nach auf sich selbst konzentrieren, stark werden, Wichtiges von Unwichtigem trennen und sich nicht in Kleinigkeiten verzetteln .
    All diese Kämpfe mit Supermarkt Angstellten bringen doch überhaupt nichts , werden nichts verändern und stärken das Ego, welches wütend ist oder sich über andere erhebt, indem es sie lächerlich findet.

    Das erinnert mich sehr an den Spruch von Volker Pispers, der sinngemäß mal sagte: “ Heben Sie ihre Eintrittskarte zu diesem Kabarett gut auf, dann können sie später mal beweisen, dass sie im Widerstand waren….. “

    Angela

    Gefällt mir

  40. ter schreibt:
    02/12/2020 um 23:56
    Thom Ram
    02/12/2020 um 21:06
    Eine Methode funktioniert auch. Sich unsichtbar machen.
    Zumindest bei mir hat es gut funktioniert. Bei der Bundeswehr wurde ich über 1 Jahr nicht wahrgenommen vom Spiess.
    Jeden morgen beim wecken , mein Mantra, ich bin nicht vorhanden, ich habe keine Aura, niemand bemerkt mich.
    *Und das geht auch heute noch genau so. Nicht auffallen, die graue Maus sein, niemals laut werden, nicht motzen und mosern.
    Ist natürlich nicht garantiert, aber funktioniert in der Öffentlichkeit.
    Nachteil: ich werde oft nicht bedient im Cafe, oder beim Einkaufen, aber das macht nichts.*
    ——————–

    Lieber Pieter,

    haben mich sehr nachdenklich gemacht – deine Aussagen.
    Besonders dieser teil *…*

    W a s „machen solche Gedanken“ mit DIR – Deinem INNEREN LICHT – dem DU (wenn ich deine Aussagen richtig interpretiert hab´)
    ja quasi „verbietest“ nach AUSSEN zu leuchten ?

    Gefällt mir

  41. HansL sagt:

    -HmH-?? sondaba
    Mein Kommentar (zweiter im Strang) entspricht nicht dem Abgesendeten, isch sehe das NICHT nicht, welches wo ist’s geblieben?– Bange machen giltet net (uf badisch) also „gilt nicht“. Das Fehlen verändert älläs. Hat da einer nich ufjepaßt, oda wird da gemauschelt (von wem auch imma)
    Allewajl der Knabe, s’Christopferle, zum Widerstand aufruft (was Kampf bedeutet), bzw. zu diesem rübermacht; ja wo war er denn all die Zeit als mein Vorsitzender bei der DM,, weswegen ich dortens ja ein Glied mit war, im Widerstand, im friedlichen, so hab ich’s gesehen. Eine der Anfragen seiner Baardaj-Mitglieder mit Schweigen, also keine Antwort quitierent (zwei-mal) und auch deren Anhänger die Finanzierung ihres Widerstandes auf alt hergebrachte Weise durchzieht und die dabei entstehende Kritik meinerseits mit den Worten “ soo wird’s gemacht, sonst kommen wir nicht in den Bundestag, und da wollen wir doch hin“, abgetan wird — hat für mich keine Anzeichen von ‚Mann‘ in sprichwörtlichem Sinne(nicht mein Sinn). Resultat: Ende Mitgliedschaft
    (-mein Ziel heißt latürnich ooch Bundestach, allerdings zur Überbringung eines Insolvenz_antrages zur geistigen Armut der BeSitzenden desselben-)
    ?-wo ist Eure Kraft der Gedanken-? verlustig? –kann ich nicht mehr drüber lachen, fast sekszich Zücklen mit ohne K(r)ampf darf ich mir rühmen und viel, sehr viel mehr solln’s werden.
    ~~bleibt bei Euch~~

    Gefällt mir

  42. Mujo sagt:

    @Angela

    Jesus sagte schon man soll sein Licht nicht unter den Scheffel der anderen stellen. Oder anders gesagt, ewiges anpassen ist auch nicht immer der Sinnvolle weg vor allem wenn es keine Sinnhaftigkeit hat sondern der Unterdrückung der Menschen dient.

    Deswegen finde ich es Zynisch zu sagen wie „All diese Kämpfe mit Supermarkt Angstellten bringen doch überhaupt nichts…“

    Es geht nicht allein um Kämpfe in Supermärkten oder um Ego Spielchen. Man schädigt bewusst die Gesundheit der Menschen, meine Gesundheit und vor allem die meiner Kinder unnötigerweise die durch die Ganztagsschule ca. 8 Stunden diesen Blödsinn Tragen müssen. Das ist was anderes als eine halbe Stunde Supermarkt Einkauf.
    Ich bin mit einen Anwalt vertraut der allein 20 Elternpaare betreut nur in Raum Augsburg wo die Kinder in der Schule umgekippt sind. Die Dunkelziffer ist wahrscheinlich noch viel höher. Und wieviel andere Anwälte ähnliche Fälle betreuen ist uns nicht bekannt. Dies wird von der Presse und den Behörden schön runter gehalten.

    Ich bin stehts Freundlich wenn ich Einkaufen gehe zu den Angestellten, zeige obwohl ich es nicht muss und die keine Berechtigung haben meinen Attest vor wenn der Verlangt wird. Nur selten sind welche Pampig wenn sie mich nicht kennen, und dann nur weil Kunden sich stören das ich keine Trage. Den Versuch da freundlich zu sein gelingt mir auch nicht immer.

    Das die Gen Impfung, denn anders kann man sie nicht nennen nicht zu Pflicht gemacht wird liegt mit Sicherheit auch an den allgemeinen großen widerstand zur Corona Politik. Und dazu Zähle ich auch die Maskenverweigerer die ein Teil davon sind.

    Gefällt 1 Person

  43. ter sagt:

    renateschoenig
    03/12/2020 um 13:30 Liebe Renate
    Toll,daß´Du so aufmerksam liest. Keine Bange, diesen Zustand quasi unsichtbar zu sein halte ich ganz bewusst nur wenn ich es wirklich für nötig halte.
    Den umgekehrten Weg gehe ich auch, wenn ich etwas mitteilen möchte, bestimmten Leuten zum Beispiel, deren Diskussion ich folge und wo ich etwas richtig stellen möchte, die sprechen mich dann an und fragen was sagst du dazu.
    Es ist zwar schon so, daß ich sehr zurückgezogen lebe, aber ich unterdrücke mich nicht.
    Danke

    Gefällt 2 Personen

  44. HansL schreibt:
    03/12/2020 um 17:25
    -HmH-?? sondaba
    Mein Kommentar (zweiter im Strang) entspricht nicht dem Abgesendeten, isch sehe das NICHT nicht, welches wo ist’s geblieben?– Bange machen giltet net (uf badisch) also „gilt nicht“. Das Fehlen verändert älläs. Hat da einer nich ufjepaßt, oda wird da gemauschelt (von wem auch imma)
    ——————–

    HansL – du weißt doch: Die Geistige Welt h a t Humor 😉
    und „DIE“ können auch schon mal ein „Wort“ (manchmal auch ne ganze mail 😉 ) „Hokus-Pokus wegzaubern“ –

    vllt. geschah´s ja aus d e m Grund – dass „dein vorher getippseltes Wort *nicht* “ verlustig gegangen ist >
    dass HansL nochmal ebbes zu dem `Knaben Christopferle´ senfen tutet. 😉 😉 😉

    Wer weiss – wer weiss 😉

    Gefällt mir

  45. Thom Ram sagt:

    Renate 13:30

    Fragen ist immer erlaubt. Deine Frage drückt aus implizit, Pieter mache etwas falsch, wenn er sich unsichtbar mache.

    Um überlebenswichtige Kartoffel zu ergattern, muss einer durch einen Kordon von Wächtern gehen. Er macht sich unsichtbar, kann seine Kartoffeln grabschen und, wieder sich unsichtbar machend, beim Kordon ein zweites Mal durchschlüpfen.

    Wasser. So verhält sich Schwester Wasser. Und sie ist weise. Sie schlägt zu dann, wenn Zuschlagen angesagt ist. Sie hält sich still, wenn Stillhalten angesagt ist.

    Deine Frage an Pieter…klar darfst du fragen…ist in meinem Ohr, sorry, scheingurumäßig blöde.

    Heute morgen kochte ich ein Ei unserer Enten. Und ich ass das Ei. Ich sollte mich wohl gefragt haben, was dies Kochen und Essen mit mir gemacht habe. Die Wahrheit ist: Ich habe gekocht und gegessen und dabei dankbar der Susi (Ente) bedacht. „Was haben diese Gedanken mit mir gemacht“. Ja, kann ich weiter bedenken, doch irgendwann mal hört das Bedenken auf. Ich habe Ei gekocht, ich war dankbar der Susi Ente und ich habe das Ei mit Genuss mit etwas Salz verzehrt.

    Renate, unterziehe deine Gurutätigkeit gründlicher Prüfung. Das ist kein Befehl, das ist eine Empfehlung.

    Gefällt mir

  46. Angela sagt:

    @ Mujo

    Zitat: „… Deswegen finde ich es Zynisch zu sagen wie „All diese Kämpfe mit Supermarkt Angstellten bringen doch überhaupt nichts…“…

    Du hast das Zitat an „Gast“ aus dem Zusammenhang gerissen. Es ging um die Supermarktangestellten, die ja nun überhaupt keine Entscheidungs-Vollmacht besitzen und nur „ihre Pflicht“ tun. Wird sich durch Deinen Protest, der sich darin äußert, keine Maske zu tragen, wirklich etwas verändern? Hat sich seit April schon etwas geändert? Nein, es ist nur noch schlimmer geworden!

    Und unwillkürlich vergiftet es Dein Leben, weil Du ständig im Widerstand bist, immerzu daran denkst, empört oder traurig bist und andere damit evtl. auch ansteckst. Auch Kinder bekommen das unbewusst mit.

    Zitat: „…
    Jesus sagte schon man soll sein Licht nicht unter den Scheffel der anderen stellen. Oder anders gesagt, ewiges anpassen ist auch nicht immer der Sinnvolle weg vor allem wenn es keine Sinnhaftigkeit hat sondern der Unterdrückung der Menschen dient….“

    Jesus sagte nur, dass man sein Licht nicht unter den Scheffel stellen soll ( NICHT „der anderen“…)
    Im übertragenen Sinne bedeutet die Redensart also „zeig anderen, was du kannst und weißt, sei nicht zu bescheiden!

    Ich habe auch einen weisen Spruch von P`taah: „Was du (vehement) ablehnst, das ermächtigst du“.

    Gedanken sind mächtig und ziehen das Abgelehnte herbei. Also müsste das Gefühl innerer Freiheit auch äußere Freiheit herbeiziehen, zumindest die eigene, die innere ….

    Angela

    Gefällt mir

  47. Thom Ram sagt:

    Angela 22:39

    Ich spreche hier an Mujo’s statt. Halte dich zurück. Mujo ist Mann. Mann begegnet Unbill anders als Frau es tut. Erfreue du, Frau, dich dessen, dass wir noch Männer haben als wie Mujo. Oder meinst du doch nicht etwa, dass dein Mann, vor 4000 Jahren, dich mit Speer beschützend, etwa keinen Schiss vor dem mächtigen Feinde gehabt hätte? Du warst verdammt froh, dass du einen Mann zum Manne hattest, vielleicht nicht so hübsch, aber keine Memme.

    Angela, ehrlich, als ich diesen deinen Text las, ohne zu wissen, von wem er stammt, meinte ich Renate sprechen zu hören in ihrem unermüdlichen, äh was, sach ma höflich, ungefragt gutes Wissen vermitteln.

    Gefällt mir

  48. Bettina März sagt:

    Hatte auch mal wieder einen kleinen Kampf im Einzelhandel zu kämpfen. Bunzeldeutsch muß ja schon auf dem Parkplatz MuNaBe haben. Nur ein Bunzel nicht. Meiner Einer.

    Im Laden der Angestellte: Sie haben keine MuNaBe. Nein, antwortete ich, ich bin befreit und habe ein Attest.
    Er: Das möchte ich bitte sehen. Natürlich, sage ich und zeige es ihm. Natürlich nur den Arztstempel. U. a. sage ich, habe ich schon einmal mein Attest einigen Mitarbeitern hier vor ein paar Tagen gezeigt. Er zu seiner Kollegin: Weiß du was davon Jana? Jana wußte nichts davon. Nach dem Bezahlen zeigte ich ihm den Arztstempel. Er nickte und meinte, alles gut. Auch Jana zeigte ich den Stempel. Sie war nicht so einverstanden und wollte den Briefkopf sehen. Dann meinte sie: Das nächste mal haben Sie das Attest in der Hand und zeigen es unaufgefordert vor. Ich salutierte vor Jana, meinte jawoll Chefin, wie Sie meinen Chefin, und dachte, leg mich doch einfach mal am A….h. Sie irritiert: Ich muß daß doch tun, wir haben doch Bestimmungen. Grinsend ging ich von dannen.

    Gefällt mir

  49. Angela sagt:

    @ ThomRam

    Zitat: „…. …. äh was, sach ma höflich, ungefragt gutes Wissen vermitteln…..

    😀 Immerhin hast Du “ Gutes Wissen“ geschrieben, haha…. vielleicht ironisch, vielleicht aber auch nicht? Du schriebst neulich auch von „Schwester Wasser“…Laotse lässt grüßen.

    Aber ich hätte den Kommentar vielleicht an Mujo privat schicken sollen………… Wir haben uns vor etlicher Zeit mal über Weisheitslehren ausgetauscht, über Tolle, Tepperwein und ähnliches.
    Daher mein Erstaunen über eine IN MEINEN AUGEN vorhandene Veränderung.

    Angela

    Gefällt 1 Person

  50. HansL sagt:

    @Thomson
    Ja nu sacha mal: wat fia ne Laus is dier denn üba d’Lebba jeloffen — mehrfach is mia schon ufjefallen, daß Du ganz unbedingt die männlichen als solche zur eventual-Verteidigung der Weibsen einzusetzen wünschest__Du kennst mein Weib nich, die hat ihren eigenen Speer –und wehe denen welche …… bleib kuuhl

    Gefällt mir

  51. Thom Ram sagt:

    HansL 18:23

    Ich bin da ganz pragmatisch. Als Aliierte in D eindrangen und viele von ihnen wohlgefällig der Empfehlung ihrer Vorgesetzten Folge leisteten, ungebeten in in Hohlräume deutscher Frauen und Kinder einzudringen mit dem drängenden Ding, da wäre es der Mann gewesen, der dies kraftvoller hätte verhindern können als die Frau/das Kind. Deutsche Männer waren damals nicht bei Frau und Kind. Sie waren tot oder in Gefangenschaft, ich hole die Begebenheit zur Illustration lediglich herbei.

    Sollte dein Weib begnadete und geübte Kämpferin sein…ich gratuliere, es begeistert mich, das zu hören. Gut so, sehr gut so.

    Die Verteidigung von Weib durch Mann gegen Unbill ist alte Welt. Heute haben wir alte und neue Welt gleichzeitig. Wer sich von der alten Welt verabschiedet hat, hat nichts mehr zu schaffen mit „Mann verteidigt Weib“. Dort gehe ich mit dir eins.

    Gefällt mir

  52. Mujo sagt:

    @Thom

    Du ehre Verteidigen von Mann, dir einmal Einzug gewährt in die Heiligen Jagdgründe von Walhalla. Ein Platz neben den Götter sei dir sicher.
    Ich werde für dich Sprechen das man dich Einlass gewährt 😉

    @Angela

    Nix für ungut, wir reden etwas aneinander vorbei.
    Es geht nicht um die Supermarktangestellte es geht um mich und wie ich damit umgehe.
    Passivität ist ein weg wie man damit umgehen kann, scheinbar ist es dein weg und das ist ok so. Ich für mein Teil halte es nicht immer für Zielführend.
    Denn wenn wir uns alle Passiv Verhalten nicht auszudenken was uns die Regierung noch unterschiebt.
    Es braucht einen Gewissen widerstand. Noch ist der Großteil der Menschen in einen dauerschlaf also muß man angepasste wege gehen. Ich Entscheide mich jedesmal neu wie ich den gehe.
    Das ist auch im Geiste von Tepperwein wie er die Dinge sieht, den ich übrigends heute Begegnet bin und wir eine sehr Humorvolle Diskussion hatten.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: