bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'Nationalsozialismus'

Schlagwort-Archive: Nationalsozialismus

Trutzgauer / Honigmann / Lupocattivo

Lupocattivo ist nicht erreichbar. Die Vermutung steht für mich im Raum, dass der Blog ausgeknipst wurde. Der Gründer Lupo (er ist gestorben) war Forscher und Aufklärer der ersten Stunde im Netz.

Alle drei Blogs zeichneten sich dadurch aus, dass sie, nebst anderen Themen, die deutsche Geschichte des letzten Jahrhunderts kritisch unter die Lupe nahmen und unzählige Geschichtsrevisionisten zu Worte kommen liessen.

In bb habe ich das auf 200 aufgeheizte Thema „Genozid“ gelöscht, doch etliche kritische Betrachtungen anderer Vorgänge der damaligen Zeit sind präsent.

bb ist im Vergleich zu Honigmann und Lupo ein Zwerg, doch gehe ich davon aus, dass die 60’000 neu eingestellten und „staatlich“ (die BRD ist kein Staat, sondern Vasall) besoldeten Staubsauger zuerst die Grossen platt machen, um danach, schwuppdich, mit Kleinkram wie bb aufzuräumen. Sie haben ja nichts anderes zu tun als eben Solches.

Stellt sich die Frage:

Was ist wünschenswerter, ein gelöschter Blog mit Geschichtsrevisionistischem, oder ein vorhandener Blog ohne Geschichtsrevision, der sich mit aktuellen Themen befasst?

Ich wähle das Zweite und lösche, was D 1900 -2000 betrifft.

.

Der Hinweis kam von Gernotina.

Thom Ram, 13.06.06

.

.

An die lieben 60’000.

Gebt mir etwas Zeit. Danke.

Bis alles gelöscht sein wird, könnt ihr ja in den schmelzenden Restbeständen ein bisschen lesen. Vielleicht wird der eine oder andere von euch deutschen Jünglingen dabei es bitzeli nachdenklich werden und sich zu fragen beginnen, in wieweit „Deutschland verrecke“ sinnvoll sei.

.

.

Der Deutsche Aggressor / Noch klarer herausgearbeitet

Ich stelle hier einen Kommentar, verfasst von Autor „Waffenstudent“ ein. Er ist zu finden im Tagebuch eines Deutschen im Kommentarstrang von „Der Mythos vom „deutschen Aggressor““.
Meine Faszination?
Der ganze Kommentar ist lesenswert für mich. Doch was mich einmal mehr umhaut, ist die Schwärze, welche die Kenntnisnahme der Details von damals in mich kriechen lässt.
Die Details?
„Waffenstudent“ zitiert Auszüge aus der Autobiographie des (aber sicher doch) im Paradiese weilenden lieben Sir Chinston Wurchill. Meines Wissens umfasst dies Werk 6000 Seiten (De Gaulle war bescheidener, beschrieb sich auf derer 600). Die Auszüge seien gewählt worden von Dipl. Ing. Herbert Biemann, Gutenbergstr. 18, Fellbach-Schmieden.
Um die Richtigkeit der Zitate zu bestätigen, müsste ich in der Biografie nachschlagen. Ich vertraue. Sollte ein geneigter bb Leser die Ueberprüfung übernehmen, umso besser.
.
Neuleser, ein wenig neben dem Thema.
Nur nebenbei, ein Detail nur. Weder  De Gaulle auf 600 noch  Churchill auf 6000 Seiten erwähnten auch nur mit einer Silbe, dass Deutsche Juden ermordet haben sollen. Mit keiner Silbe. Bitte schön, Herr Churchill war Deutschophob, er war treibende Kraft dafür, dass Millionen Deutsche in Städten in Flammenhöllen verreckten, kriegsstrategisch ohne Sinn, einfach aus der Ueberzeugung heraus, dass Deutsche vernichtet werden müssen. Deutschenhasser also. Das Fehlen jeglichen Hinweises auf den HC in diesen Biographien ist eine der 100 Kernbestätigungen dafür, dass es den HC nicht gegeben hat. Hätte es den HC gegeben, Herr Dschördschill hätte dem Thema mit Satans Garantie 500 Seiten gewidmet. Amen. 
.
Zurück zum Thema. 
Die Auszüge aus Churchills Memoiren bestärken mich, mich ein weiteres Mal erschütternd, da ich noch mehr Details erfahre, wie scharf schwarz infam ein Lügennetzwerk über Deutschland gelegt, in jede Pore der Nachkriegsdeutschen eingewoben wurde.
Oh, auch jeder Nichtdeutsche, der sich nicht um Information bemüht – im WWW zurzeit noch greifbar – , sondern wohlig schauerlich erregt Schwiizer Färnseh, Tagesschau und schön schaurige Filmchen über die von Deutschen angeblich verübten Gräueltaten reinzieht, dazu noch NZZ, TA, Bluck, Blöd, Speigel, FAZ, Taz, SD, als Krönung Lokus liest, dasselbe gilt , so vermute ich, für  99% der Westblätter – und ich meine damit nicht die Sportreportagen, die sind gut, so Manches ist gut in den genannten Blättern, doch wenn es um Geschichtsschreibung und heutiges Weltgeschehen geht, dann sind sie sinnigerweise zu verwenden als grosse Klopapiere – auch jeder so äh nicht so gut informierte Nichtdeutsche meint auch heute, dass Deutsche 1933-45 die Bestien, und alle anderen die Lieben gewesen seien.
Beispiel?
Heute von Monsieur Lagerfeld eine 1,5 minütige Sequenz gehört. Für den ist der Holocaust Tatsache. Brille schützt vor Durchsicht nicht. Ist hier einer, der diesem Bedürftigen einen Internetanschluss vermitteln kann?
Die Lügen wurden unter Milliardendollaraufwand installiert, von Erfolg gekrönt.
.
Bitte um Verzeihung, sollte der Faden meiner Schreibe nicht klar erkennbar sein, ich bin geistig derzeit auf so vielen Strängen unterwegs, dass normal logo Denke darunter vielleicht leidet.
Ich stelle ein die Rede des Waffenstudenten.
Er weist auf Tatsachen hin, die wichtig sind für den, der Deutsche richtig einschätzen will.
.
Thom Ram, 19.11.05 (Entspricht 2017)
.
.
Waffenstudent sagt:

(mehr …)

Antworten eines Staatsmannes auf unbequeme Fragen

Gefunden über Fliegende Wahrheit –> Metapedia

Wer über die wahren Ziele der Nasos (Nationalsozialisten, häufig irreführend Nazis (Nationalzionisten) benannt) im Bilde ist, wird Bestätigung erfahren.

Wer in den 1900 bis und mit heute mittels Millardenbudgets verbreiteten Lügen über Deutschland verstrickt ist, möge, ich bitte darum, möge die Fragen und Antworten bitte ruhig und sorgfältig lesen und bedenken. Bedenken! Darüber nachdenken! Hintergrund der Fragestellungen. Art der Fragen. Inhalt und Form der Antworten.

Im Dienste der Wahrheit,

thom ram, 18.10.05 (Für Anhänger des Kali Yuga (finsteres Zeitalter) immer noch 2017) (mehr …)

„Seit 5.45 Uhr wird jetzt zurückgeschossen / Teil II

Wie Teil I schon ist vorliegender Teil II ein sehr inhaltsreiches Werk. So du zusätzlich die verlinkten Arbeiten lesen willst, dann rege ich an, dass du die Lektüre aufteilst. Alleine schon das spannende und saumässig aufschlussreiche Rakowskij-Protokoll ist ein schieres Buch.

 

Natürlich könnte ich Kurzers Werk in mundgerechten Stücken präsentieren. Das wäre der eh schon nicht optimalen Uebersicht über Blog bb abträglich, zudem für mich mit Aufwand verbunden, den ich zurzeit nicht erbringen will.

Solltest du Teil I noch nicht gelesen haben, rate ich, das vor Lektüre von Teil II nachzuholen.

.

Solltest du das Wünschenswerte tun und das Gesamtwerk sichern, dann betätige die folgenden Links.

.
.
Selbstverständlich hole ich bei Autor Kurzer jeweils sein Einverständnis zu meinem Einführungssenf ein. Er hat nicht nur sein Einverständnis gegeben, er hat uns Ergänzungen zukommen lassen, hier in Kursiv:

(mehr …)

„Seit 5:45 Uhr wird jetzt zurückgeschossen.“ / Teil I

Gelöscht, da Bloggefährdend.

Thom Ram, 13.06.06

Neu Berlin / Nur für Spinner

Ich habe nur hineingelesen. 400 eng beschriebene Seiten sind es. Ich gebe der Versuchung nicht nach, es schnell als wirren Unsinn abzutun. Es berührt mich ähnlich wie einigermassen schnell wachsendes Morgengrauen. Der Tag ist da, ohne dass er schon da ist. Ich weiss, dass es ihn gibt, sehe aber noch Nacht – welche jedoch willens zu sein scheint, dem Tage das Feld zu räumen.

Es hat null Sinn, wollte ich etwas zu der Schrift sagen. Wie gesagt, ich habe nur hineingelesen. Mein Verstand ist es sich schon so gewohnt, Ungewohntes als gegeben oder mindestens als denkbar (und damit auch bereits existent!!) anzunehmen, dass er nichts von dem, was ich angetroffen habe, ablehnen möchte.

Nur für Spinner? Für die mich nicht kennen: Ja, das ist Ironie.

Für mich sind die Leute Spinner, welche meinen, ein Tisch bestehe aus „fester Materie“ und welche meinen, eine Stunde sei „Zeit“, nämlich „60 Minuten“. Nein nein, auch bei mir hat die Stunde 60 Minuten, doch sind Minuten und Stunden, wie auch Atome und Materie Begriffe, welche auf Modelle hinweisen, an welchen sich unser Verstand orientieren möge, Wirklichkeiten bezeichnen sie nicht.

Ich mache es ganz einfach, lieber Leser! Ich gebe dir den Link zum Ganzen, und als Appetizer hänge ich dir hier das Haltins- äh Inhaltsverzeichnis vor die Nase. Ich wünsche dir Angeregtsein und herz- und geisterhebendes Froschen äh forschen.

Gescheite Menschen mögen mir die Schlichtheit meines  Schlechtreibefehler-Homurs bitte nachsehen. Bin eben ein einfaches Spinnerchen.

thom ram, 06.01.0005 NZ Neues Zeitalter, da Menschen die Wirklichkeiten der sowohl als auch als auch als auch selbstverständlich erleben und leben. (mehr …)

Frau Ursula Haverbeck / Stand der Dinge / ARD: Ausser Keulen nix

.
Lieber Leser,
vermutlich nimmst auch du Anteil daran, wie es Frau Haverbeck geht.
Auch das „Gericht“ von Oeynhausen habe sie soeben, am 11.10.0004 (2016), verurteilt, diesmal zu 11 Monaten.

Die Internetseite von ARD sagt über Inhalte nichts.
Ich habe gesagt: Nichts. (mehr …)

Gerard Menuhin „Tell the Truth and shame the Devil“ / Neue Auflage des Buches in Englisch

.

Wer hinter Geschichtslügen schaut und dort gefundene Wahrheit öffentlich kundtut, wird mit Repressalien gesegnet.

Aus diesem Grunde lösche ich diesen Artikel.

.

Herzensgruss an dich, lieber bb Besucher!

Thom Ram, Anfangs 06 (was 2018 entsprach)

.

Der Flug von Rudolf Hess 1941 nach England / Augenöffner

Und wieder einmal zieht sich etwas in mir zusammen. Der Grund. In meinem bescheiden kleinen Umfeld, da hatte ich gerade eben wieder mal den Anlauf unternommen, einen mir sehr nahe stehenden Menschen auf die Strasse hinzuweisen, welche beschildert ist mit: Wie lief die Geschichte in Wirklichkeit ab.

Aussichtslos. Was vor 60 Jahren im Geschichtsunterricht gehört worden war, das ist immer noch das, was zählt. Klar habe Churchill Dresden unnötigerweise zerbombt. Dass dies eines der einzigen wenigen Köderchen ist, welches die Geschichtsschreiber allenfalls es bitzeli Englandsadel – kritischen Geistern übriggelassen haben, bleibt unerkannt.
Und ja, vielleicht sei das mit den Juden nicht ganz genau so gewesen, wie man s in TV und Film sehe, aber das sei von geringem Interesse, denn im Grunde seien es halt doch eben die Deutschen, welche Verursacher der 80 Millionen Toten des 2.WKs gewesen seien.

Warum nur wollen Menschen nicht ran?
Für mich als vor 15 Jahren noch tief Träumender wäre alleine schon der Hess – Flug, wahrheitsgetreu wie hier beschrieben, der zündende Funke gewesen, der Gräuelgeschichte auf den Grund gehen zu wollen. (mehr …)

Germar Rudolf / Holocaust / Strittige Fragen im Kreuzverhör

Artikel im Dienste meiner Unversehrtheit gelöscht.

Thom Ram, 15.03.06

Klitterung 6, die grösste Lüge / Die Deutschen haben 6 Millionen Juden ermordet

Für das Verfassen oder und Veröffentlichen dieses Artikels wird man heute in der BRD weggesperrt, in der Schweiz, da Grundrecht auf freie Meinungsäusserung selbstverständlich hochgehalten wird, ruinös gebüsst.

.

Aus diesem einfachen Grunde lösche ich ihn. Ich ziehe es vor, als Nichtheld auf freiem Fuss Gutes zu tun, statt, gefilterte Luft atmend, monatelang auf und ab zu gehen und zu meditieren.

Thom Ram, 14.01.06

.

.

Klitterung 3 / Deutschland habe Russland überfallen, geleitet vom Wahn, ein Weltreich zu errichten.

Gelöscht, da bloggefährdend.

Thom Ram, 13.06.06

Lügen / Holocaust / Deutschland / Frau Ursula Haverbeck

Zwecks Wahrung meiner Unversehrtheit gelöscht.

Thom Ram, 07.05.06.

.

.

Der Ueberfall auf den Gleiwitz-Sender / Eine der 1001 Lügen über Deutschland

Warum tische ich diese 76 Jahre alte Geschichte wieder auf? Tun wir nicht besser daran, die Gegenwart genau zu betrachten?
Und ob!
Genau, haargenau darum geht es: Das Gegenwartsgeschehen auf Grund verlässlicher Quellen betrachten und sich den wahren Begebenheiten entsprechend einstellen und verhalten.

Und wo ist nun der Zusammenhang? (mehr …)

2.WK / Merkels Beton / Putins offenes Feld

Das Video ist 5 Jahre alt, und so aktuell wie damals, wenn man die Situation des Menschen mit deutschem Personalausweis betrachtet.

Es ging um die Frage, wie es zum zweiten Weltkrieg gekommen war. Es erstaunt nicht, dass Mutti die klarste Antwort hatte: Wir Deutschen waren es, wir haben den Krieg entfesselt, Asche auf unser Haupt. (mehr …)

Savitri Devi / Deutschland / Aufklärung 33 – 45 /

Für mich ein zwiespältiger Artikel. Was ich willkommen heisse und bejahe:

Die Geschichte Deutschlands 33-45 gehört schleunigst aufgeklärt. Es ist nun genug. Wer immer noch von Judenvergasung schwafelt, gehört in einen Geschichtskurs, wo die Quellen der Lügen aufgedeckt und Fakten auf den Tisch gelegt werden.

Frau Savitri hat IHR DING gemacht. Sie war eine lebende Antipode zum ChipBierTV – Robot. Sie hat ihr ganzes Wissen und Können und sogar ihr Leben eingesetzt. Solche Menschen helfen wahrlich weiter, ich verneige mich vor ihren Talenten und ihrem Einsatz.

Mit Kastensystemen und mit „Reinhalten von Blutlinien“ kann ich nichts anfangen.

>  Ich lehne jedes Kastensystem, da Menschen mehr oder weniger Bedeutung und Wert haben sollen, ab. Jeder Mensch ist in seiner Individualität ein heiliges Wesen und als solches zu ehren. Menschen haben verschiedene Talente und Persönlichkeitsstrukturen, und jeder Einzelne ist heilig. Es gibt nicht mehr oder weniger heilig. Ja, es gibt verschiedene Aufgabenbereiche. Das hat mit mehr oder weniger Wert  nichts gemein.

>  Bezüglich „Reinhaltung von Blutlinien“ lehne ich mich mal weit hinaus und sage flapsig: Reinhaltung von Blutlinien führt zu mannigfachen Formen von Verblödung. Das Gegenteil ist fruchtbringend. Wenn sich Menschen, geführt von ihrer Intuition und von ihren Herzen, untereinander vermischen, so ist die Möglichkeit der Weiterentwicklung gegeben.

Dazu ist heute beizufügen: Dass europäische Marionettenregierungen die Masseneinfuhr von IQ-schwachen Menschen mit möglichst hoher krimineller Energie in ihre Länder fördern, das hat mit dem, was ich meine, nichts gemein. Ich wiederhole: Menschen mögen sich intuitiv und von ihrer Liebesfähigkeit geleitet finden. Ob das dann des Nachbars Sohn/Tochter oder ein Mensch vom andern Ende der Welt ist, das fügt sich individuell zum Besten. Das meine ich.

Gruss an die Seele von Lupo. Gruss an die Seele von Frau Devi. Dank an Maria.

thom ram, 26.08.2014 (mehr …)

Nürnberg / Hermann Göring

Vor zwei Tagen habe ich angekündigt, die Probleme Deutschlands hier in bumi bahagia mal auszuklammern. Es geht nicht. Jedesmal, wenn ich darauf stosse, was mit Deutschland gemacht worden ist und gemacht wird, steigt mir eine solch dramatische Empörung auf, und jedesmal sagt meine innere Stimme: „Deutsche UND Nichtdeutsche MÜSSEN das wissen, sonst läuft weiterhin ALLES schief und schlecht und verbrecherisch“, dass ich weitermachen werde.

Hier wieder ein Artikel, aktuell erschienen im auf die deutsche junge Geschichte spezialisierten Blog Lupocattivo.

Für Neuleser hier:

Für mich war bis vor etwa 10 Jahren in Metall geätzt: (mehr …)

Die gigantische Deutschland – und Weltlüge

U.Basser fasst in Morbus ignorantia zusammen.

Ich sage dazu:

Es hilft nicht, zu denken, „alles sei schon ein bisschen schlimm“ statt entschlossen hinzuschauen, was wo wie wirklich passiert ist und passiert. Ich kenne viele Zeitgenossen, welche zwar einräumen, dass bei 9/11 „vielleicht nicht alles ganz so war wie beschrieben“ und welche „es für möglich halten“, dass J.F.Kennedy nicht von einem „verrückten Einzeltäter ungücklicherweise“ umgebracht worden sei. welche sich jedoch konsequent weigern, sich richtig informieren. Das ist geistiger Schwachsinn und Basis dafür, dass eben diese Menschen sich im herrschenden Strudel nach unten rasend schnell weiter runterschrauben in die Gefilde der totalen Kontrolle, Unterdrückung, Ausbeutung, tiefer Unbewusstheit und nicht enden wollendem Leid.

Um das zu tun, was angesagt ist, nämlich kraftvoll und entschieden in uns selber aufzuräumen und mit Kreativität, Intuition, Intelligenz, voller Mut und von unseren Herzen gesteuert täglich das zu tun, was eine bessere Welt schafft, MUSS man zuerst die gigantischen Weltlügen druchschauen.

Wer UBassers Zusammenfassung, Deutschland betreffend, versteht, dem kann nicht mehr X für U verkauft werden.

Danke, U.Basser, für diese Informationsbombe.

thom ram, Feb.2014

.

Der Holocaust ist eine Lüge, eine Jahrhundertlüge

Halb Deutschland weiß das, und die ganze übrige Welt weiß es sowieso, durch die wissenschaftlichen Untersuchungen und Bücher von Germar Rudolf, Fred Leuchter, Paul Rassinier, Robert Faurisson, Lüftl-Report, Arthur Butz, Ernst Zündel, David Irving, James Bacque, Helmut Schröcke, Udo Walendy, Claus Nordbruch und Tausenden anderen, deren Bücher im deutschsprachigen Raum zu Unrecht unterdrückt wurden und werden, jedoch im sonstigen Ausland bekannt sind.

(mehr …)

Volk – Individuum. Die verordnete Revolution.

Anm. Admin. :  Vollidiot bezieht sich auf: https://bumibahagia.com/2013/11/18/hitler-wels-am-23-03-1933/

Vollidiot sagt dazu:

Hitler:ist dem Volk verpflichtet – nicht dem Individuum.
Das Volk?
Was sagt das?
z.B. gesunder Volkskörper – wie, wer definiert?
Zwangssterilisation, z.B.
Lebensborn (wer weiß schon was das ist, was das bedeutet).

(mehr …)

Nationalsozialismus – Regimegegner

Wer die NS Zeit studiert, stösst wohl – so wie ich – auf zwei sich krude widersprechende Geschichtsschreibungen.

A) Die offizielle Version.

Adolf Hilter als Integrationsfigur hatte zusammen mit einen Schergen langfristig die Weltherrschaft plus die Auslöschung sämtlicher Juden im Visier. Jedes noch so brutale Mittel war ihm und seiner Gefolgschaft recht, dieses Ziel zu erreichen. Innerhalb des deutschen Reiches herrschte gnadenlose Diktatur mit Auslöschung aller Regimekritiker.

B)

Die revidierte Version.

(mehr …)

Hitler / Wels am 23.03.1933

Einerseits stehen Lügen im Raum (Judenvergasung, Weltherrschaftspläne, Kriegstreiberei, Gräueltaten in den eroberten Ländern), anderseits ist nicht klar, wie weit die Macht der Nationalsozialisten auch mit Hilfe brutaler Mittel durchgesetzt wurde (Gestapo).

Für den, welcher die heutige Situation in der Welt allgemein und in Deutschland speziell verstehen will, ist die Lektüre von Reden wie untenstehend ein Muss.

thom ram voe nov.2013

Uebernommen von:   http://deutscher-freiheitskampf.com/2013/11/18/die-tagung-des-reichstags-in-der-krolloper-am-23-marz-1933-mit-anschliesenden-diskussionsreden/

Die Tagung des Reichstags in der Krolloper am 23. März 1933 mit Rede Adolf Hitlers und anschließenden Diskussionsreden zwischen Hitler und Wels

In dieser Rede geht Adolf Hitler auf das zu verabschiedende “Gesetz zur Behebung der Not von Volk und Reich” ein.

Adolf Hitler:

“Männer und Frauen des Deutschen Reichstages! Im Einvernehmen mit der Reichsregierung haben die Nationalsozialistische Partei und die Deutschnationale Volkspartei Ihnen durch einen Initiativantrag ein Gesetz zur Behebung der Not von Volk und Reich zur Beschlußfassung unterbreitet.

Die Gründe für diesen außerordentlichen Vorgang sind folgende: (mehr …)

Nur gefreiter Adolf Hitler

Zu Adolf Hitler und dem Nationalsozialismus muss Tausenderlei richtiggestellt werden.

Auch ich habe ein Leben lang gehört, gelernt, gelesen. Ich habe von allen Gräueln Hitlers, der KZ, der Vergasungen, des Grössenwahns alles, aber auch alles reingezogen. Es hat mich auf seltsame Weise fasziniert.

Heute weiss ich, woher meine Faszination kam. Etwas in mir wusste, dass ich auf einer Fährte bin, welche mich etwas lehren wird.

Es hat mich gelehrt: Die Geschichte wird von den Siegern geschrieben. Die Sieger haben ausnahmslos immer gelogen.

Wenn du auch fasziniert bist, mach dich schlau. Hitler war nicht der, welcher in den offiziellen Büchern dargestellt wird.

Du findest in jeder grossen Zeitung und in jedem grossen TV Kanal nur Eines: Lüge, Halbwahrheit und Verdrehung. Was für dich wichtig zu wissen ist, bekommst du dorten n e w e r zu hören bzw. zu lesen.

Unterstehender Beitrag ist bloss ein winzig kleines Lichtchen auf einen riesengrossen Themenkomplex, aber es ist schon mal eine Kerze im Dunkel all der Lügen.

thomas ramdas voegeli

Uebernommen von: http://lupocattivoblog.com/2013/10/02/haben-wir-deutschen-endlich-den-mut-den-lugenschleier-zu-zerreisen-wahrheit-macht-frei/#comment-53904

Adolf Hitler muß bei vielen “Klugscheißern” einen großen Persönlichkeitskomplex hervorrufen. Sonst würden sie sich nicht permanent an seinem militärischen Dienstgrad und Herkunft reiben. Heute würde das mit dem § 130 Diskriminierung und Verstoß gegen die Menschenwürde geahndet.

Aber erstaunlich was dieser öster.Gefreite alles so drauf hatte. Mittlerweile ist es bei uns nicht mehr so weit entfernt, daß ein Türke oder anderer Musel Minister oder sogar Kanzler wird. Einen Aushilfstaxifahrer und “angeblichen” Bücherdieb hatten wir ja schon als Außenminister.

(mehr …)

Adolf Hitler 1932

(http://2.hidemyass.com/ip-1/encoded/Oi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL3dhdGNoP3Y9QmNYTHhTSEZTM3c%3D&f=norefer)

 Kommt einem das alles heute nicht bekannt vor?
%d Bloggern gefällt das: