bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'aktion'

Schlagwort-Archive: aktion

Wir leben in einer Welt von Kreisläufen

von Angela, 14. 01.2020

Wir leben in einer Welt von Kreisläufen, das gilt im Großen, in Sonnensystemen oder Galaxien ebenso wie in Atomen und deren Bausteinen. Alle kosmischen  Körper beschreiben elliptische Bahnen , Jahr und Tag sind Folge von Kreisläufen. Strom fließt nur, wenn der Kreis geschlossen ist. Auch im Menschen herrscht dieses Gesetz in Form von 12 funktionierenden Kreisläufen innerhalb unseres Körpers. (mehr …)

Leuchtfeuer / Human Connection / Soziales Wissens- und Aktionsnetzwerk

Eine gute, eine zukunftsweisende, eine zukunftschaffende Plattform!

.

Wissensnetzwerke gibt es viele. Aktionsnetzwerke gibt es wenige.

Human Connection nun bietet die Kombination!

Human Connection ist ein neues Netzwerk, da Wissen ausgetauscht wird und Möglichkeiten eigenen Tuns gezeigt werden. Human Connection bietet das, was ich mit bb anstrebe, dies jedoch in grossem Massstabe und prima durchorganisiert.

Beispiel. (mehr …)

Juni 2018 / US-Ramstein-Blockade / Friedlich und effizient

Neulich schlug ich vor, dass (nur jeder hundertste) Deutsche sich alle drei Monate einen Tag lang daran beteiligen möge, die Zufahrten zur Kriegsmaschine Ramstein zu blockieren. Das wären täglich gegen 10’000 Deutsche, welche die Zufahrtsstrassen sperren würden.

Und siehe da, ein Anfang wird gemacht. Mache mit, so es dir irgendwie möglich ist. Bitte!

Schwergewichtige Freigeister stehen dahinter. Sehr sehr gut, das. Ich hoffe doch, dass halb Deutschland anreisen wird. Na ja, schon nur eine Million Teilnehmer wäre doch recht eindrücklich. In sämtlichen umliegenden Gemeinden herrsche ein Gewimmel von Menschen, welche zeigen: US – Ramstein muss und wird das Licht ausgeblasen, und dies schnell.

Begründung: (mehr …)

Ziviler Ungehorsam / Stopp Mordanlage Ramstein

Eigentlich müsste es so aussehen: Täglich 10’000 auf den Zufahrtsstrassen zum Sesselwärmertag. Täglich 10’000 auf den Zufahrtsstrassen zur Mordanlage Ramstein.

Bei 20 Millionen Deutschen im besten Alter ist das täglich einer von Tausend. Jeder muss sich somit lediglich alle drei Jahre einmal hinstellen.

Lass uns etwas grösser denken. Täglich beiderorts je 100’000. Jeder stellt sich alle 4 Monate einmal hin. Geht doch.

Thom Ram, 25.04.06 (mehr …)

Palästinenser stürmen die Gaza – Grenze / Araber und Afrikaner brauchen nicht zu stürmen

.

Eine Parallele besteht: Es existieren menschengemachte Grenzen. Millionen von Arabern und Afrikanern trachten danach, bestimmte Grenzen zu überschreiten, und Palästinenser bestreben exakt das Gleiche.

In der „Welt“ lese ich, dass Palästinenser sich einen und die Grenze zwischen Gaza und Israel stürmen. > hier.

.

Ich halte fest ein paar Unterschiede. (mehr …)

#120db / Frauen mit Frauen / Frauen für Frauen

Diese jungen Frauen haben es erfasst. Sie haben begriffen, dass von den sesselwärmenden Mächtigen im Lande nichts zu erwarten ist, dass Land und Leute nur gerettet werden können, wenn von unten her Initiativen ergriffen werden.

Regierende, Polizei und GKP Redakteure bitten, etwas zu tun, ist heute wirkungslos, ja töricht.

Wir haben die keimende Kraft, initiiert von diesen jungen Frauen bereits vorgestellt. Vorliegendes Video, eingeworfen von Palina (danke, Palina!), bildet eine erste Fortsetzung.

Ich rege an, dass jede Leserin prüft, was in ihr ausgelöst wird und ich hoffe, dass sich der Bewegung innert wenigen Tagen Tausende, innert Monaten Hunderttausende anschliessen und mitwirken.

Diese Frauen tun genau das, was ich im ersten #120db – Artikel als Notwendigkeit beschworen habe: (mehr …)

10 Tage 10 Städte / Bus der Meinungsfreiheit / Jungs sind Jungs, Mädchen sind Mädchen

Ich habe die Aktion zwar nicht im Detail verfolgt, was mich jedoch davon erreicht hat, spricht mich auf beste Art und Weise an.

Menschen tun sich zusammen, fahren in die Lande und verkünden, dass Meinungsfreiheit ein hohes Gut sei. Wahrlich in unseren Jahren eine der einfach nur sauguten Aktionen, da Menschen, welche Fragen stellen, ihre Stelle verlieren, seltsamerweise sehr krank werden oder sogar schwer begreiflicherweise diesen Körper verlassen.

Mehr davon!

Dass sie ausgepfiffen und angegriffen werden, ist Zeugnis von*** (mehr …)

DM, Deutsche Mitte / Wir brauchen Unterschriften / Jetzt

Lebhaft kann ich mir vorstellen, dass Christoph Hörstel und seine mit – Zugpferde sich nachts schlaflos wälzen. Sie setzen ihre Arbeitskraft ein für das ganze Land, und 99,99% des Volkes scheint zu wünschen, dass Deutschland endgültig an die Wand gefahren werde, so im Stile:

Geldsystem? Jaja, vielleicht schlecht, aber ich kann meinen Döner immer noch kaufen.

Immigranten? Ja, schlimm, aber da kann ich nichts machen, die Merkel wird es schon noch richten, schliesslich habe ich ja ihre Partei gewählt.

Waffen und Militär ins Ausland schicken? Ja, Scheisse ist das, doch was könnte ich dagegen tun?

In den Schulen werden die Kinder zu Sexrobotern hinzüchten? Ja, ganz schlecht, aber wozu haben wir denn die Bildungsbeauftragten?

Schön zuhause hocken und abwarten. Leute, die Bomben ticken. Es sind derer Dreie.

Das schnellste Ende wäre der grosse Krieg. Russland müsste als erste Massnahme die A Bomben auf BRD Gebiet vernichten. Deutschland würde zur Wüste.

Immer noch schnell genug sind die anderen beiden Wahrscheinlichkeiten: (mehr …)

21.Juni 19:19 MEZ / Freude, schöner Götterfunken II

Der Kommentar Ludwig des Träumers haut mich um, wie soll ich es ausdrücken, es ist einfach nur saugut, jedenfalls habe ich eben eine halbe Kleenexpackung verbraucht.

Und? Wozu die Aufregung? (mehr …)

Kleine Feuer / Berlin – Moskau / Zweite Freundschaftsfahrt 23.07. – 13. 08. 05 (2017)

Habe ich gesagt „kleine Feuer“? Das ist nun eine Untertreibung. Das ist bereits ein grosses Feuer.

Warum?  (mehr …)

Stopp Airbase Ramstein / Aktions- und Planungskonferenz / Juni 2017

Jeder deutsche Mann pilgert einmal pro Jahr nach Air Base Ramstein und zeigt dort einen Tag lang seinen Willen.

 Dann sind bei Air Base Ramstein permanent 60’000 Männer präsent.

Das wäre nett.

Aus dem Netten wird eine Macht:  (mehr …)

Frieden und Freundschaft mit Russland

Ich habe beileibe nicht die ganze Welt bereist, war nur in fast gesamt Europa, in Mittelamerika, in Tunesien und Namibia, in Thailand und, ausgiebig, in Bali/Indonesia. Dort wo ich war, war ich nicht auf Golf – oder Tennisplatz, sondern ich war mit Rucksack unterwegs, das heisst, im Kontakt mit Einheimischen.

Es ist sehr komisch. Ueberall, wo ich hingekommen bin, waren Menschenfresser (mehr …)

Verfassungsbeschwerde „nein zu CETA!“ / Bereits 100’000 Vollmachten

.

Dank an alle Initiatoren und Tätigen!

.

Palina hatte Mühe mit Ausdrucken der im Artikel verlinkten Vollmacht. Sie hat uns den richtigen Link geschickt. Danke, Palina!

.

Der Link zur Vollmacht:
https://www.mehr-demokratie.de/fileadmin/pdf/CETA-Beschwerdeformular_MD.pdf

.

Und wenn du selber gleich aus dem Vollen schöpfen willst, dann gehe hier hin:

https://www.mehr-demokratie.de/

.

Ich sage:

100’000 Vollmachten, das ist sehr gut. 1’000’000 Vollmachen wären besser. Ich werbe daher:

Mache mit. Streue.

Ein Vergleich: Für eine Volksinitiative braucht es in der Schweiz 100’000 Unterschriften, analog wären in der BRD 1’000’000 Unterschriften vonnöten.

thom ram, 05.08.0004 (für Anhänger von Scheindemokratien 2016)

Bitte um Nachsicht für die teilweise schlimme Formatierung.

.

.

Gesendet: Mittwoch, 03. August 2016 um 14:41 Uhr
Von: „Ralf-Uwe Beck | Mehr Demokratie e.V.“ <beck.ralf-uwe@mehr-demokratie.de>
An: baltini@gmx.de
Betreff: Bereit für Karlsruhe: 14 Meter Aktenordner, 100.000 Vollmachten (mehr …)

Stopp Drohnen / Stopp Ramstein / Menschenkette / Grossanlass / 10./11. Juni 2016

Sagt man „Ramstein“, zeigt man auf ein einzelnes Kapitel eines dicken Buches. Wie konnte es dazu kommen, dass die Steuerungszentrale der US Drohneneinsätze in Europa, Nahost und Nordafrika in Deutschland steht? Wie kann es sein, dass sie täglich munter in Betrieb ist? Wollen die Deutschen, dass die US / NATO von Deutschland aus feige-mörderische Drohneneinsätze starten?

Natürlich wollen Deutsche das nicht. Wahrscheinlich will es auch die Mehrzahl der Deutschen nicht, die der Basis ihr tägliches Brot verdankt. Doch braucht der Mensch sein tägliches Brot, und so dient er dem Verbrechen eben auch gegen seine Ueberzeugung weiter. Vom Schiff aus betrachtet meine ich daher, die Gebäulichkeiten der Basis sollten Schritt für Schritt umfunktioniert werden so, dass die Einheimischen nicht auf der Strasse stehen, sondern einer neuen Erwerbstätigkeit nachgehen können.

Ich sage das fast Unmögliche nur scheinbar leicht dahin.  Bevor so etwas überhaupt gedacht werden kann, muss sehr viel Grösseres passieren. (mehr …)

1001 Anregungen / Jörg Bergstedt

Wer drückt per Zeiteinheit am meisten aus? Für ich neu in der Rangliste auf Platz eins: Jörg Bergstedt.

Dies ist mein erster Eindruck, aber da ist mehr. (mehr …)

08. Juni 2016 / Auf, nach Ramstein

Ramstein ist nur eine der Eiterbeulen auf dem Territorium der BRD. Sie alleine wäre schlimm genug, um sich in Grund und Boden zu schämen, dass sie im eigenen Land schwillt. Vergleichbar mit der BIZ in Basel. Täglich gehörten dort 10’000 Demonstranten auf die Matte. Ramstein hat einen Vorteil. Das von dort ausgehende Verbrechen ist kindergartenleicht zu verstehen. Im Gegensatz dazu sind die Gigaverbrechen, welche in der BIZ organisiert werden, vom Basler Tram aus betrachtet schwer nachzuvollziehen. Von Ramstein aus werden die Drohnen in Europa und Nahost gesteuert. Jeder Bäcker, Taxifahrer, Steuerverwalter, Jurist, Arzt, Lehrer, Stubenreiniger, Polizist, Hühnerfarmer, Pfarrer möge sich doch bitte gut überlegen, ob er seine Dienste (auf eigene Kosten = sehr hartes Brot) an Mensch und Einrichtung der Kriegsmaschine Ramstein doch besser einstellen wolle. (mehr …)

Königreich Deutschland / Beispiel Wittenberg

Mit Vergnügen erinnere ich einmal mehr an das Königreich Deutschland. Der Name ist belastet mit Zentralregierung, Königswahn, Untertanengeseufze. Tatsache ist, dass das Königreich nach geltenden Sprachregelungen die einzige Staatsform ist, welche zur Verfügung steht, so man innerhalb der BRD neu beginnen will und sich auf geschriebenes Recht beruft.

Es gibt so hübsche Verzerrungen, da Peter Fitzeck als grössenwahnsinnig dargestellt wird und da Leute des Königreiches angeblich kriminell gehandelt haben sollen. (mehr …)

Chemtrails / Messgerät – Sammelbestellung / So die oben blocken, organisieren wir uns eben unten

Da diejenigen, welche vom Volke dafür bezahlt werden, nicht tun, was ihre Aufgabe ist, bauen wir eben von unten auf, was oben verlatscht wird.  (mehr …)

Kopf ab, Hydra / So einfach könnte es doch gehen

Es gibt in der Szene Menschen, die proklamieren, man möge die Spitze der Pyramide eliminieren. Sie meinen, damit würde das Elend der heutigen Menschheit und Erde beendet. Sie meinen, damit würde sich so Manches, am liebsten Alles, zum Guten wenden.

Machen wir.  (mehr …)

Der alte Rocker spricht

… genauer: Rudi Rocker – nein, nicht „Rudi der Rocker„, sondern Rudolf Rocker.
Und wer jetzt was Kerniges erwartet, wird gewiß nicht enttäuscht werden – ein paar Absätze aus seinem Werk „Anarchismus und Anarcho-Syndikalismus“ (1947) sollen diesmal nur Appetit machen, selbst mal dort nachzulesen.

Hier einige Auszüge aus dem Abschnitt 5 des eben genannten Buches:

„Der politische Kampf aus anarcho-syndikalistischer Sicht“


Anarchosyndikalisten verfolgen dieselbe Taktik in ihrem Kampf gegen politische Unterdrückung wie gegen ökonomische Ausbeutung. Aber sie sind überzeugt, daß mit dem System der Ausbeutung auch dessen politische Schutzeinrichtung, der Staat, verschwinden muß, um der Verwaltung der öffentlichen Angelegenheiten auf der Basis der freien Vereinbarung Platz zu machen; …

(mehr …)

Und zu guter letzt 2014 / Nehmen ist gut, geben macht glücklich.

Ich lese in verschiedenen Publiktionen, dass Hooligans deutschlandweit in vielen Städten Nahrung und Gebrauchsgegenstände an Obdachlose verteilt haben.

🙂

Im Sinne der Aktion von Menschen, egal ob Hooligan, ob rot oder scharz oder weiss, ob links, rechts, oben oder unten, ob reich oder arm, ob alt oder jung wünsche ich, dass wir leben und wirken mögen.

Alles Gute für 2015.

Euer thom ram

Theos Sicht (1) – Gedaktor

Hinter einer geäußerten AN-SICHT
vermuten wir oft eine AB-SICHT,
die SICHT aber ist neutral –
sie regt an selbst zu betrachten – meint euer Theo R. Ethiker

DIe Natur als Gedaktor – als Umwandler von Gedanken in Aktionen – vor-stell-bar? (mehr …)

Friedliches Zusammenleben oder Weltkrieg / Die weisse Flagge

Ich bin voll und ganz mit dem, was Gabriel sagt, einverstanden. Und wie.

Doch verschärfe ich.

Damit die verschwindend kleine, aber verd. mit äusserer Macht versehene Minderheit neutralisiert wird, braucht es nicht einige Millionen, wie Gabriel sagt, es braucht einige hundert Millionen, besser wären ein paar von den existenten Milliarden, welche klar Stellung beziehen mit dem simplen und in meinen Augen klaren Zeichen der weissen Flagge.

Klares Zeichen?

Die Erbsen zählenden Missdeuter der Idee der weissen Flagge, welche von „Ergebung“ und „Um Gnade betteln“ und so weiter schwafeln, mögen weiter TV glotzen, klugscheissen und vor allen Dingen ihre saudumme Schnauze halten.

Die weisse Flagge bedeutet:

Ich will meinem Nachbarn all das Gute geben, was ich geben kann.

Tun wir das, so entsteht nämlich nicht nur Ueberfluss, sondern es herrscht der vielbeschworene Frieden. (mehr …)

18.Oktober / Tag der weissen Flagge für den Frieden

Auf gehts. Auch äusserlich Zeichen setzen. Wir fördern und beflügeln uns gegenseitig.

images

Die weisse Flagge hat nichts mit „ich ergebe mich“ gemein. Ganz im Gegenteil. Wenn ich sage:“Ich will Frieden“ und wenn ich, um das zu zeigen eine weisse Flagge hisse, so heisst das:

Ich setze mein Denken, meine Kreativität und mein Tun für eine frohe und gesunde Erde, für Flora, Fauna und für Menschen ein.

Beispiel. Unser Kämpfer Ohnweg schreibt in seinem —> Blog: (mehr …)

Der 18. Oktober / Tag der weissen Flagge für den Frieden

Unsere Idee ist einfach genug. Wer Frieden schaffen will, zeigt es durch weiss. Weiss am Fahrrad, weiss am Fenster, ein weisser Schal…

Wozu?

Wir sehen, dass wir eine MENGE Menschen sind, welche Frieden schaffen WOLLEN. Wer von uns fühlt sich nicht oftmals alleine und machtlos, mit dem Gedröhn der Medien, dem Gelaber der meisten Politiker im Ohr und angesichts der Machenschaften der Banken und einiger Wirtschaftszweige?

Eben!

Wir sind zwar alle Individuen und haben natürlicherweise individualistische Züge, doch brauchen wir die Gemeinschaft ebenso lebensnotwendig gerade dann, wenn wir eine Wende im Strom der Zeit herbeiführen wollen.

Darum:

Weisse Flagge zeigen für den Frieden!

Der 18. Oktober ist der Tag der weissen Fahne!

Verbinde dich mit gleichgesinnten Menschen! Vielleicht schafft ihr sogar die grosse Fahne bei der Brücke, auf dem Turm, am Dorfplatz?

thom ram, 07.08.2014 (mehr …)

Neuer Blog / Aktion weisse Fahne

Verbreiten!

Verlinken!

SELBER die weiss Flagge hissen…und Anderes mehr!

Kucken du

http://aktionweissefahne.blogspot.com/

.

.

Zeichen des Tages / Auf der Brooklyn Bridge eine weisse Flagge, 4×6 Meter, hollahoo

Ob nun die schöne weisse Flagge auf der Brooklyn Bridge in der Folge unserer Initiative „Wir zeigen weisse Flagge für den Frieden“ steht, ob sie auf Grund der gleichen oder einer ähnlichen Idee von anderen Menschen gehisst worden ist, oder ob sie eine andere Bedeutung haben mag, wir können es nicht mit Sicherheit wissen.

Ich nehme an,

die weisse Flagge der Menschen, welche sie gehisst haben, zeigt mindestens in die gleiche Richtung wie unsere Aktion. Sollte sie eine Folge unserer Idee sein, auch gut.

Ich denke schon, Menschen zeigen weisse Flagge und wollen damit sagen: Schaut, wir wollen Frieden SCHAFFEN.

Und allein das Hissen dieser Flagge dürfte für Privatleute ein Riesending gewesen sein. Der Begriff „schaffen“ ist angemessen. Kletter mal da rauf, schlepp det Gefahne innem richtigen Rucksack gahaanz unauffällig rauf und hisse es! (mehr …)

Angenommen, Chemtrails sind eine Verschwörungs – Theorie – Spinnerei, dann…

So.

Also.

Nehmen wir doch einfach mal an, dass es Chemtrails nicht gibt. Punkt.

Betrachten wir mal die Situation: Chemtrails gibt es nicht, doch ist das Internet voller Geschrei über dieses Spinnerzeug, und, dies vor allem, Stellen wie das Schweizerische Amt für Umweltschutz werden zunehmend und gravierend mit Anfragen, Hinweisen, Studien, Vorschlägen und Vorwürfen überschwemmt, gar nicht zu reden davon, dass immer mehr Menschen den Schiss für ihre Kinder in der Hose haben, weil sie meinen, die Eiskristalle könnten nicht Eiskristalle, sondern Gift sein.

Was ist in dieser Sitution zu tun?

Ja was wohl.

Ist doch ganz einfach:

(mehr …)

Aktion statt Reaktion. Tage der Selbstbesinnung.

Bruder Ohnweg lanciert hier eine gute Idee. Lasst uns die mal breein stoormen.

Aktion statt Reaktion schreibt er, der Ohnweg. Ja! Erwachen ist der erste Schritt. In der Pfanne liegen bleiben bringt nichts. Aufstehen und genüsslich ans Werk gehen…DAS ist es!

thom ram, 15.05.2014

.

Man sollte es eigentlich wie die heutigen Machthaber machen und die Menschen langsam anstatt z.B. auf Gender, auf Boykott weichkochen. Mal einen Tag des Generalstreiks (abgeschwächte Variante Kaufboykotts) einführen. Aber bitte nicht am 1. Mai sondern am ersten Samstag vor Heiligenabend. Dann einen Tag der Selbstbestimmung anstatt der Fremdbestimmung einläuten. Und so weiter. Ich werde mir ein paar Gedanken darüber machen und dann meinen Erguss daraus auf allen Kommentarspalten der einschlägigen Blocks verbreiten. Aktion anstatt Reaktion.
Tag der Aufklärung.
Tag der Selbstbestimmung
Tag der ….
Später dann:
Woche der Aufklärung
Woche der Selbstbestimmung
Später dann:
Monat…
Dann Jahr und dann wissen alle wo der Hase lang läuft und die Machtkröte ist gargekocht.

Ein Paraguayer war es der den Freundschaftstag anregte. Heute ist er weltweit publik.
Ein Deutscher wird es sein der den Boykottag eingeführt hat.
Die Menschheit ist es irgendwann die das Jahr des Garten Edens feiern wird.
So Gott und besonders die Menschheit es WILL!

.

.

 

%d Bloggern gefällt das: