bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » KRANKHEITSWESEN / DIE ANTIPODE ZUM GESUNDHEITSWESEN » "Corona"- "Virus" » Bundesplatz Bern / Demo-spazieren / „Die Polizisten sind so nette Leute.“

Bundesplatz Bern / Demo-spazieren / „Die Polizisten sind so nette Leute.“

Aus den Kommentaren entnehme ich den Namen des Mannes, der auf dem Bundesplatz Bern steht, für sein Dort-stehen >CHF100.- abdrücken wird und wörtlich sagt:“So nette Leute sind die Polizisten hier“ – ernsthaft, ohne jede Häme. Er heisse Daniel Stricker, und, von der Polizei nach seinem Berufe befragt, ist er Unternehmer.

Der Mann ist Unternehmer der beispielhaften Art, und er ist ein Mann. Wären in der Schweiz nur 20% Männer, welche Männer sind, die Bundesverwaltung könnte glatt abdanken.

Wie das?

Einfach. Jeder fünfte Mann würde seine Kreise aufklären darüber, was Covid19 wirklich ist: Eine Grippeart, nicht mehr und nicht weniger. Würde hinweisen auf die komplette Unverhältnismässigkeit der verfügten Massnahmen. Würde hinweisen darauf, dass das hingezauberte Gesetz, welches Versammlungen verbietet, verfassungswidrig ist. Jeder fünfte Kunde würde sich weigern, Geschäft nur mit Maske und Einkaufswagen zu betreten, denn die Frauen richtiger Männer, die haben auch Mumm in den Knochen. Und so weiter.

Jeder Fünfte würde sich mit anderen Männern zusammentun, nicht nur Bern mit Telefonaten und Briefen überschwemmen, würde auch Klagen wegen Verfassungswidrigkeit des hingeknallten Gesetzes einreichen. Bundesbern würde rauchen.

Dasselbe gilt für die Meenstriims. Sie würden überflutet von Anfragen, Rügen und Reklamationen wegen unlauterer Berichterstattung.

Nicht auszudenken. Jeder fünfte Mann zwischen 20 und 80, zusammen mit ihren Partnerinnen wären das geschätzt eine halbe Million und mehr Tatkräftiger, welche an allen entscheidenden Stellen nagen und graben würden.

Die Geisteslahmen 80% würden von den Männern mitgezogen, hin zu menschenwürdiger Vernunft.

Hätte wollte würde.

Wetten, es wird so weit kommen?

Die Erfüllungsgehilfen der NWO Schergen werden sich entscheiden müssen, ob sie für oder gegen die Menschheit wirken wollen. Wer gegen die Menschheit wirken will, wird mit sanfter, doch unwiderstehlicher Gewalt seines Postens enthoben.

Es sieht nicht danach aus. Doch weiss ich es.

Achtung.

Täglich haben wir zu tun, und zu tun mehr werden wir haben. Es wird Vakuum um Vakuum folgen. Neue Strukturen jetzt schon schaffen! Organisches beginnt ausnahmslos im Kleinen. Im Kleinen ist es anzupacken. Schulterschluss mit Gleichgesinnten! Ideen entwickeln, was wo zu tun ist und zu tun sein wird!

Thom Ram, 03.05.NZ8 (Neues Zeitalter, Jahr acht)

.

Nachtrag .

Chaukeedaars Kommentar (der erste Kommentar unten) zeigt mir, dass ich mich wohl missverständlich geäussert habe.

Ich hole es nach. Mein Gott, mit aller Klarheit sage ich:

Ich bejahe das Verhalten von Daniel Stricker, ich orte in ihm einen geistesoffenen, tatkräftigen, senkrechten Mann mit dem Herzen auf dem richtigen Fleck. Ja, ich bewundere ihn und wünschte mir weltweit massenhaft Männer solchen Kalibers.

.

 


25 Kommentare

  1. chaukeedaar sagt:

    Hi Thom, ich verstehe nicht, warum du hier ein Video reinhängst, dass du offensichtlich nicht angeschaut hast?

    Der Mann hat sich klar erklärt, Aktivist seit kurzem, zum ersten Mal auf einer Demo, gleich der Polizei Stirn geboten und sich registrieren lassen mit Aussicht auf Beschäftigung mit Staatsanwaltschaft, gesagt, dass er seine Busse gerichtlich anfechten will, versucht, die Polizisten auf unsere Seite zu ziehen. Auf seiner Facebook-Seite steht: „It’s a fucking flu“ (https://www.facebook.com/DanielStrickercom). Er sagt also, was du verlangst. Er steht mir seinem Klarnamen hin, wird von allen Seiten privat angefeindet. Diesmal bist du überheblich und unfair. Thom. Nimm dir Zeit, bevor du über Menschen urteilst.

    Gefällt 1 Person

  2. chaukeedaar sagt:

    Und: DAS sind Polizisten, die nicht so nett sind:

    Liken

  3. Kunterbunt sagt:

    Mich nervt v.a., dass Frauen nur Anhängsel sind, dass nur ihre Kurven und Löcher zählen!

    Liken

  4. Kunterbunt sagt:

    @ chaukeedar
    Mein Kommentar um 21:49 hatte nichts mit der Demonstration zu tun,
    zumal dort ja vielleicht mehr Frauen als Männer anwesend waren oder
    mindestens nicht als Anhängsel von Männern sich daran beteiligt haben.

    Hatte jetzt Zeit, mir das Berner-Video anzuschauen.
    Daniel verhält sich der Polizei gegenüber korrekt, sie ihm gegenüber auch.
    Er weiss, es ist ihr Job und er schätzt sie richtig ein.
    Was ich gedacht habe, bevor er es ausgesprochen hat:
    Die Polizei pferchte die Demonstrierenden näher zusammen als sie zuvor
    rumgestanden waren. Die ganze Geschichte ist von A – Z widersprüchlich.

    Es gab mal einen welschen Bundesrat, der kurz vor seinem Tod sagte,
    die CH werde erpresst (✈ H…fax, 🍃 Lo..ar; dies nur zur Freiheit der BR).

    Gefällt 1 Person

  5. palina sagt:

    @kunterbunt
    „Es gab mal einen welschen Bundesrat, der kurz vor seinem Tod sagte,
    die CH werde erpresst (✈ H…fax, 🍃 Lo..ar; dies nur zur Freiheit der BR).“

    Rästel für mich.
    Kannst du das näher erleutern?
    Danke.

    Liken

  6. Kunterbunt sagt:

    Palina, chaukeedar sollte es verstehen, denke ich.
    .ali…
    ..th..
    Jean-Pascal Delamuraz
    BR = Bundesrat / Bundesräte
    LG

    Gefällt 1 Person

  7. palina sagt:

    @kunterbunt
    reicht mir nicht als Antwort.
    Ich verstehe nix.

    Liken

  8. Kunterbunt sagt:

    palina, ich werde manchmal nächtelang schikaniert, so dass ich nicht weiss, ob ich am andern Tag noch lebe…

    Liken

  9. palina sagt:

    @kunterbunt
    also ich verstehe immer noch nix.

    Liken

  10. Thom Ram sagt:

    Tschautschi

    Es scheint, dass ich mich nicht deutlich geäussert habe.

    In Daniel Stricker erkenne ich einen Mann, der Mann ist. Soviel dürfte noch klar rüberkommen, oder schon das nicht?
    Tatsächlich habe ich ihn nicht explizit gelobt.
    Ich hole das nach.
    Ich bewundere ihn, ich wünschte mir, wir hätten viel viel mehr von seiner Rechtschaffenheit, geistigen Offenheit, gepaart mit Augenmass, Verständnis auch für den fehlinformierten Polizisten, Ruhe bewahrend doch klar Stellung beziehend.

    Hatten wir ein Missverständnis? Ist es geklärt?

    Liken

  11. Thom Ram sagt:

    Palina

    Flugzeug
    Halifax
    Grünes Blatt weiss ich auch nicht zu deuten.
    Lothar

    Vielleicht wird dir draus ein Schuh. Ich weiss zu wenig.

    Liken

  12. chaukeedaar sagt:

    @Thom Ram 04/05/2020 UM 14:56

    Ich hatte aus deinem Titel und dem ersten Abschnitt reine Irony und Spott rausgelesen. Ich kann es lesen und lesen und sehe keinen anderen Sinn darin. ABER: Du hast es anders gemeint, sorry für den Anpisser also!

    Liken

  13. Thom Ram sagt:

    Tschautschi17:21

    Ich meinte das Gegenteil dessen, was du aufgenommen hast.

    Weil mich der Mann faszinierte, im positivsten Sinne, dachte ich nicht im Traume daran, dass irgend ein Videobeobachter ihn anders als saugutes Exemplar von wahrem Manne wahrnehmen könnte und dachte im Artikel laut, so, wie es meine Gewohnheit ist. War irritiert, dass ich ihn nicht auf dem Schirm gehabt hatte zuvor, dass ich seinen Namen erst aus Kommentaren rauslesen musste, kurz, zeigte blödsinnige aber notwendige innere Vorgänge von mir, statt als äh souveräner äh Bericht Erstatter aufzutreten, der den Mann zwischen oder und auf den Zeilen hoch leben liess.
    Von Freund zu Freund.
    Ich werde lesen meinen Text noch mehrere Male und ihn abgleichen mit meiner wahren Absicht der Mitteilung. Werde da auf Gravierendes stossen.
    Dir anheim lege ich, latentes Misstrauen ungerechtfertigterweise auf einen nicht explizit Stellung nehmenden Text zu projezieren.
    Wäre viel lustiger, das hier oder bei dir über den Tisch, Satz für Satz, gemeinsam zu tun. Nu…immerhin haben wir das Internetz, hehehe. Und immer muss ich lachen beim Gedanken und bei den Vermutungen, wer mit welchen Absichten das www geschaffen hat. Ich weiss es nicht. Ich sehe mehrere Varianten. Nur nebenbei, dies.

    Gefällt 1 Person

  14. Thom Ram sagt:

    Ich komm nochmal, Tschautschi.

    Ich habe die Feststellung des Mannes, wonach die Poli dort aufm Bundesplatz nette Leute seien, für bare Münze genommen, und ich wette 1000 Stutz, dass dieser Mann, der eben ein Mann ist, der es nicht nötig hat, gegen kleinen Poli zu gifteln, es wahrhaftig so dachte, fühlte und entsprechend ausdrückte: Diese Poli, welche zwar Scheisse vertreten, sie sind nette Leute. Nette Leute, nicht mehr und nicht weniger. Er meinte es nicht zynisch, nicht sarkastisch, nicht mal ironisch. Er sieht den Menschen hinter Uniform und geäussertem Paragrafenblabla. Unter anderem dessentwegen ist dieser Mann für mich ein Mann.

    Gefällt 1 Person

  15. chaukeedaar sagt:

    Sehr jut. Ich hatte den Link in den Postkasten geworfen, weil ich eben dachte, dass der Daniel dir auch etwas seelenverwandt vorkommen müsste, so wie wir zwei Sensibelchen auch ähnlich ticken. Fragt er doch den ersten Poli in etwa: „Ah so, gibt es bei Ihnen auch eine Grenze, bei der sie nicht mehr mitmachen?“. Genial. Das sind die Sähmchen, die zu setzen sind.

    Gefällt 1 Person

  16. Gernotina sagt:

    Und hier (im Video viel Material) reichlich Polizisten in deutschen Landen, die nicht so nett sind. Man beachte Berlin, Dortmund, Pirna …
    Es lohnt sich, im Video zu stöbern nach verschiedenen schauplätzen, man glaubt es nicht, was in diesem Land abgeht !

    Liken

  17. chaukeedaar sagt:

    Sternstunde der Schweizer Alternativen: Dr. Thomas Binder im Interview, der wegen Corona-Realismus in die Klapse gesteckt wurde!!!

    Liken

  18. buddhi2014h sagt:

    In der Schweiz eingeschlafen und aufgewacht in der „Volksrepublik Schweiz“:
    Interview mit Gian vom Sechseläutenplatz

    Gefällt 1 Person

  19. chaukeedaar sagt:

    Köstlich, Stricker nervt sich tödlich über Leserbriefe in 20min & co:

    Liken

  20. buddhi2014h sagt:

    Ich war am Samstag 9.5. auf dem Sechseläutenplatz in Zürich Demo-spazieren. Eine sehr friedliche Stimmung. Die Polizei hielt sich im Hintergrund auf und wenn sie eine Durchsage machen wollten, dass diese Versammlung illegal sei und dass wir bitte nach Hause gehen sollten…, wurden sie ausgepfiffen und mit Buuh-Rufen quittiert. Ein Deutscher meint nur, dass die Schweizer Polizei sehr faul sei – in Deutschland hätte die schon lange eingegriffen.

    Gefällt 1 Person

  21. palina sagt:

    inzwischen hat sich das in der Schweiz rumgesprochen.
    Die Schweiz wacht auf – und auf ihre Grundrechte. Mahnwachen vom 9. Mai 2020

    Gefällt 1 Person

  22. palina sagt:

    @chaukee
    kennst du „Zeitpunkt?“

    Der Betreiber dieser Webseite wurde auch schon von Ken Jebsen interviewt.

    Habe das abonniert und sie bringen sehr gute Artikel.

    Gefällt 1 Person

  23. chaukeedaar sagt:

    @palina 12/05/2020 UM 02:59
    Sicherlich, hab ich abonniert und das letzte Buch von Christoph Pfluger vor ein paar Tagen bestellt. In Sachen Finanzsystem-Überwindung ist er Koryphäe.

    Gefällt 1 Person

  24. palina sagt:

    @chaukee
    Alle Daumen hoch.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: