bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'Zweiter Weltkrieg'

Schlagwort-Archive: Zweiter Weltkrieg

Der Deutsche Aggressor / Noch klarer herausgearbeitet

Ich stelle hier einen Kommentar, verfasst von Autor „Waffenstudent“ ein. Er ist zu finden im Tagebuch eines Deutschen im Kommentarstrang von „Der Mythos vom „deutschen Aggressor““.
Meine Faszination?
Der ganze Kommentar ist lesenswert für mich. Doch was mich einmal mehr umhaut, ist die Schwärze, welche die Kenntnisnahme der Details von damals in mich kriechen lässt.
Die Details?
„Waffenstudent“ zitiert Auszüge aus der Autobiographie des (aber sicher doch) im Paradiese weilenden lieben Sir Chinston Wurchill. Meines Wissens umfasst dies Werk 6000 Seiten (De Gaulle war bescheidener, beschrieb sich auf derer 600). Die Auszüge seien gewählt worden von Dipl. Ing. Herbert Biemann, Gutenbergstr. 18, Fellbach-Schmieden.
Um die Richtigkeit der Zitate zu bestätigen, müsste ich in der Biografie nachschlagen. Ich vertraue. Sollte ein geneigter bb Leser die Ueberprüfung übernehmen, umso besser.
.
Neuleser, ein wenig neben dem Thema.
Nur nebenbei, ein Detail nur. Weder  De Gaulle auf 600 noch  Churchill auf 6000 Seiten erwähnten auch nur mit einer Silbe, dass Deutsche Juden ermordet haben sollen. Mit keiner Silbe. Bitte schön, Herr Churchill war Deutschophob, er war treibende Kraft dafür, dass Millionen Deutsche in Städten in Flammenhöllen verreckten, kriegsstrategisch ohne Sinn, einfach aus der Ueberzeugung heraus, dass Deutsche vernichtet werden müssen. Deutschenhasser also. Das Fehlen jeglichen Hinweises auf den HC in diesen Biographien ist eine der 100 Kernbestätigungen dafür, dass es den HC nicht gegeben hat. Hätte es den HC gegeben, Herr Dschördschill hätte dem Thema mit Satans Garantie 500 Seiten gewidmet. Amen. 
.
Zurück zum Thema. 
Die Auszüge aus Churchills Memoiren bestärken mich, mich ein weiteres Mal erschütternd, da ich noch mehr Details erfahre, wie scharf schwarz infam ein Lügennetzwerk über Deutschland gelegt, in jede Pore der Nachkriegsdeutschen eingewoben wurde.
Oh, auch jeder Nichtdeutsche, der sich nicht um Information bemüht – im WWW zurzeit noch greifbar – , sondern wohlig schauerlich erregt Schwiizer Färnseh, Tagesschau und schön schaurige Filmchen über die von Deutschen angeblich verübten Gräueltaten reinzieht, dazu noch NZZ, TA, Bluck, Blöd, Speigel, FAZ, Taz, SD, als Krönung Lokus liest, dasselbe gilt , so vermute ich, für  99% der Westblätter – und ich meine damit nicht die Sportreportagen, die sind gut, so Manches ist gut in den genannten Blättern, doch wenn es um Geschichtsschreibung und heutiges Weltgeschehen geht, dann sind sie sinnigerweise zu verwenden als grosse Klopapiere – auch jeder so äh nicht so gut informierte Nichtdeutsche meint auch heute, dass Deutsche 1933-45 die Bestien, und alle anderen die Lieben gewesen seien.
Beispiel?
Heute von Monsieur Lagerfeld eine 1,5 minütige Sequenz gehört. Für den ist der Holocaust Tatsache. Brille schützt vor Durchsicht nicht. Ist hier einer, der diesem Bedürftigen einen Internetanschluss vermitteln kann?
Die Lügen wurden unter Milliardendollaraufwand installiert, von Erfolg gekrönt.
.
Bitte um Verzeihung, sollte der Faden meiner Schreibe nicht klar erkennbar sein, ich bin geistig derzeit auf so vielen Strängen unterwegs, dass normal logo Denke darunter vielleicht leidet.
Ich stelle ein die Rede des Waffenstudenten.
Er weist auf Tatsachen hin, die wichtig sind für den, der Deutsche richtig einschätzen will.
.
Thom Ram, 19.11.05 (Entspricht 2017)
.
.
Waffenstudent sagt:

(mehr …)

Deutsche Geschichte / Das grosse Schweigen 1945 ff.

Solltest du zuerst die Reaktion eines Deutschen, der mir offensichtlich seine Tassen noch im Schranke hat, auf meinen Senf lesen willst, dann scrolle runter, bis zur Kursivschrift. Klartext dort.

.

Es fällt mir kriegsunversehrtem Kuhschweizer schwer, in das Geschehen von Krieg einzufühlen. Ich übte zwar in meinen Zwanzigern in voller Kampfmontur Robben im Dreck, schoss Serie und wohlgezielte 600 fränkige Pz Abwehr Tönder. Doch erlebte ich es in dieser Inkarnation nicht am eigenen Leibe, wie es ist, wenn Bomben ringsherum einschlagen, mein Kamerad zerfetzt und die Schwester in besetztem Gebiet vergewaltigt wird.

.

Die Rede hier ist vom Geschehen danach, ich meine 1945, als die Gewehre schwiegen. Doch eben auch da…wie war das wirklich? Ich meine die Aufarbeitung des Geschehens. Ich meine insbesondere das Gespenst der Geschichtsschreibung.

Die mir bekannten Puzzleteile ergeben mir ein zwar detailarmes, in der Grundaussage jedoch deutliches Bild.

.
Ich suche, so gut ich das vermag, einzelne Menschen herzuholen, 39 bis 55, also in der Zeit, da zukunftsentscheidende, brandschwarzen Lügen, gewürzt mit einzelnen Wahrheiten, über Deutschland gesenkt, da sie der Welt und insbesondere den Deutschen nach Waffenstillstand mit gigantischem Aufwand in ausgeklügelter Art eingeflösst wurde.

Die Lügen haben zwei Nenner: (mehr …)

Eiskalter SS-Off. / Fühle und erkenne die Wahrheit in dir

Ich liebe den kleinen feinen Blog „Tagebuch eines Deutschen“ besonders. Ich nenne den Betreiber „Guter Deutscher“. Der Gute Deutsche erzählt ab und zu, einfach so, wie es ihm erging. Belebend!

.

Hier liefert er eine Arbeit ab, welche Propaganda und Wirklichkeit deutschen Soldatentums grell plakativ zeigt.

Danke, Guter Deutscher!

Klicke dich zur Quelle!

.

thom ram, 09.08. im Jahre 5 des beginnenden Neuen Zeitalters, da ein Teil der Menschheit sich weiterhin blenden liess, indes ein Teil der Menschheit ihre wahre Natur zu erkennen begann.

.

.

.

Fühle und erkenne die Wahrheit in Dir

german_soldiers_with_belgian_children   Deutsche-Soldaten-mit-Kind-HK  Hilfe-für-Zivilisten-HK

Wer die Verbindung zu seinen Vorfahren wieder hergestellt hat, der weiß, daß sie keine bestialischen, kaltherzigen Massenmörder waren.

 

 

Heute mal wieder ein kleiner „Test“, mit dem Ihr Euren Wahrnehmungsfilter und die Stärke der Verbindung zum Ursprung überprüfen könnt:

 

Seht Euch die beiden nachfolgenden Videos an und lasst ein paar Minuten vergehen, um die Szenen bzw. das, was sie in Euch verursachen, wirken zu lassen.

 

VIDEO 1

 

VIDEO 2

 

Dann laßt in Eurem Geist nochmal das zweite Video, die Filmaufnahmen unserer Vorfahren von der Front, ablaufen – ein paar Szenen sind Euch bestimmt in Erinnerung geblieben (meist diejenigen, die das Herz besonders berühren).

.

Ganzen Artikel lesen.

.

.

.

Pro Memoria: Hanf, die Wunderpflanze / Hast du gewusst, dass…

…das erste Auto Mobil von Ford mit „Blech“ aus Hanf versehen war, und dass dieses Blech widerstandsfähiger ist als Metallblech?

…dass die US trotz Hanf-Prohibition seit 1936 während des WKII auf Teufel komm raus Hanf produzieren liessen, dass Bauern, welche der Aufforderung folge leisteten, von Militärdienst befreit waren?

…dass, kaum war der Spuk WKII vorüber, die Prohibition wieder in Kraft trat? (mehr …)

Zum Wochenende ;-) 3000 Seiten Wendig

Fast täglich sehe ich dank meinen (und damit deinen) Zulieferern Neues, mir bislang komplett Unbekanntes.

Dank an alle meine/unsere Zulieferer! Die Betroffenen mögen sich bitte angesprochen fühlen.

.

Du kanntest ihn schon, den Grossen Wending? Drei Bände?  An die 3000 Seiten Geschichts – Richtigstellung? Wenn  nicht, hier ist er. Alle drei Bände sind im PDF einsicht- und runterladbar. Besser passen würde der Name „Wending“, denn seine Lektüre verspricht, so Manches zu wenden.

Der kleine Teil, den ich nun gelesen habe, überzeugt mich inhaltlich ebenso wie auch sprachlich. Einleuchtend, klar und leicht verständlich kommen mir die Texte daher.

Allein die Quellen nehmen über 15 Buchseiten ein. Das Resultat einer Mammutarbeit wird uns geboten, zack, runterladen und lesen, was Andere in langwieriger Kleinarbeit zusammengetragen haben. Grossartig! Dank an alle Mitschöpfer! (mehr …)

David Irving / Die sprechenden Lücken / Vortrag auf Deutsch

Lücken in den Geschichtsdokumenten können auffallen, da aus anderen Dokumenten Fragen auftauchen, auf welche es erstaunlicherweise nirgends Antworten gibt.

Lücken können so gross sein, dass man gar nicht auf die Idee kommt, dass da wo nichts ist, eigentlich etwas Umfangreiches hingehört. Bloss…da gibt es die kleinen Seitenkanälchen. Private Schreiben vielleicht, oder eine Nebenbemerkung in einem entfernt verbundenen Dokument, welche darauf hinweisen, welche den Blick auf das „nicht Vorhandene“ richten lassen.

Plump kommen die Lücken daher, von deren Existenz man weiss, welche jedoch hinter Glas, Eisen und Beton, mit Aufschrift: „Wird freigegeben im Jahre 2101“.

Dokumente, welche vernichtet sind, die werden für immer Anlass für Spekulation bleiben – bis zu dem Zeitpunkt, da wir schlicht in der Akashachronik lesen werden. Ob uns dann diese schwarzen Sachen noch beschäftigen werden, das bezweifele ich.
(mehr …)

Der grosse Wendig / Zeitgeschichte / Richtigstellungen

.

Ich für meinen Teil lade mir dieses Stück niedergeschriebene Weltgeschichte nicht nur runter, ich kaufe gleich zwei Bände davon, später die drei anderen auch. Höchstkarätige Autoren, allesamt zusammengerufen und vereint in diesem Werk, dann für mich Engellischflasche noch auf Deutsch – einfach nur grossartig.

.

Ich danke Kurzer vom Trutzgauer Boten für den Hinweis auf dieses 8 Kilogramm wiegende Werk, welches geeignet ist, das wahre Fundament der wahren Vergangenheit wieder zu erkennen, um darauf ein solides Gebäude für die Zukunft zu errichten.

Ich danke den Autoren der fast 1000 Arbeiten für ihre selbstloses und lebensgefährliches Forschen.

Ich danke den Koppverlag – Leuten, dass sie das auch heute Lebensgefährliche tun, indem sie an den Lügenkulissen rütteln.

thom ram, 10.01.0005 NZ, Neues Zeitalter, da Menschen die Wahrheiten offen zutagelegen. (mehr …)

Erzählungen und Bekenntnisse eines Freigeistigen / Kapitel 3 / Des Menschen Natur und was er daraus macht

.

Zum ersten Teil von Kapitel 3 möchte ich mich nicht äussern. Jeder nehme, was ihm weiterhilft.

„Im Schosse der Mutter“ (Seite 92) gerate ich in Leserausch. Mehrschichtig verwoben, eine einfache Indianergeschichte im Zentrum, und am Schluss kluge Betrachtung durch den Autor.

Chapeau.

thom ram, 30.08.0004 (Für Eindimensionale 2016) (mehr …)

Erzählungen und Bekenntnisse eines Freigeistigen / Kapitel 2 / Wie es damals war

.

Ein Zeitdokument, obschon aus zweiter Hand.

Der Freigeistige breitet uns die Geschichte seiner unmittelbaren Vorfahren, vor allem die Geschichte seines Vaters, aus. Du betrachtest das Geschehen, halb mit den Augen des Aussenstehenden, halb mit den Augen des erzählenden Vaters. Du tauchst ein in den zweiten Weltkrieg, erlebst ein Einzelschicksal so.

Der Autor lässt Bezüge zur heutigen Zeit einfliessen, in wohl angemessener Form.

Nachkriegsgenerationen fragen stets das Gleiche: Warum haben die Eltern, die Grosseltern nichts erzählt?

Ich wage eine Interpretation.  (mehr …)

Gerard Menuhin „Tell the Truth and shame the Devil“ / Neue Auflage des Buches in Englisch

.

Wer hinter Geschichtslügen schaut und dort gefundene Wahrheit öffentlich kundtut, wird mit Repressalien gesegnet.

Aus diesem Grunde lösche ich diesen Artikel.

.

Herzensgruss an dich, lieber bb Besucher!

Thom Ram, Anfangs 06 (was 2018 entsprach)

.

Digitalisierung und Veröffentlichung erbeuteter deutscher Akten

Es gehe um 28’000 erbeutete deutsche Akten aus der Zeit des zweiten Weltkrieges, welche seither in russischen Archiven gelagert waren. Sie werden digitalisiert und frei verfügbar gemacht, so die Rede. 217 davon seien bereits freigeschaltet.

Da stellen sich meine Lauscher. Unbesehen, wie wichtig oder weniger wichtig diese Akten sind – es ist auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung. Die Wahrheiten über unsere Vergangenheit müssen auf den Tisch. Der Mensch muss über seine wahre Herkunft Bescheid wissen, damit er fest verwurzelt im Leben stehen kann. Basiert sein Leben auf verlogener Vergangenheit, schwankt er bei jedem Windhauch. Ist er gut verwurzelt, so steht er fest und kann sein Leben erspriesslich gestalten.

Mein Dank geht an die, welche die Freigabe beschlossen haben.

Mein Dank geht an die, welche die Digitalisierung besorgen.

Die einfache Frage: „Wie lautet die URL?“, die habe ich an einen Leiter des Projektes, Dr. Matthias Uhl, abgeschickt. Ich werde berichten.  (mehr …)

Pingpong / Panama Papers – Offenlegung geheimer Dokumente durch Russland

Auge um Auge, Zahn um Zahn. Der Kreml schlägt zurück, und zwar vermute ich, dass der Steinwurf der Sorosgilde mit einem Tritt vergolten wird, welcher ein Erdbeben auslösen dürfte.  (mehr …)

Vasall, Lehensherr und Vasallenstaat / Freiheit ist selbstbestimmtes Leben ohne Angst

Sollest du, deutscher Bruder oder Deutschland dich nahe Fühlender, wieder mal im Detail dich darüber informieren wollen, wie es um die Rechtslage des deutschen Bürgers bestellt ist, so empfehle ich dir die Seite bei Aquarius:

Vasall, Lehensherr und Vasallenstaat – Freiheit-ist-selbstbestimmtes-Leben-ohne-Angst

Ich bin zutiefst dankbar, dass es Menschen gibt, welche den Aufwand auf sich nehmen, Verträge und Paragraphen zusammenzusuchen, welche schlüssig zeigen, wo der Hammer in Wirklichkeit hängt. Mir liegt diese Arbeit nicht, ich bin froh, wenn ich mich des Resultates solcher Werke bedienen darf.

Auf Aquarius bin ich gestossen, weil er neuerdings bb folgt – was ich als Ehre empfinde.

Danke für deine Arbeit, Aquarius.

Ja, und das Fazit seiner Arbeit? Der Deutsche ist nach wie vor den Gewinnern des 2.WKs von A bis Z unterworfen. Der daraus resultierende Wunsch nach Aenderung muss Form annehmen, muss wachsen, und zwar schnell und kräftig. Menschen, welche sich als Deutsche bezeichnen, müssen sich der herrschenden Mechanismen bewusst werden. Dies als erster Schritt.

Der zweite Schritt ist: Visionen entwickeln: Wie soll Deutschland in Zukunft aussehen. Steht die Vision, dann folgt die sinnvolle Tat wie von selber.

Deutschland ist das westeuroäische Extrembeispiel. Man denke aber nicht, dass andere Länder, Frankreich, Italien, Schweden oder die als Superdemokratie gerühmte Schweiz etwa so geführt werden, wie es für die Bevölkerung wünschenswert wäre. Visionen der besseren Zukunft müssen all überall entstehen, hier, jetzt und heute. In Europa. Weltweit. Weltweit.

thom ram, 23.02.2016

.

.

 

 

Wer wollte den zweiten Weltkrieg / Erhellende lichtlose Zitate

So hatte ich es gelernt.
Die NSDAP strebte die Weltherrschaft an. Zu diesem Zwecke dienten SA, SS, die Armee sowieso.
Die Männer der SA waren brutal, aber sie hatten einen Rest von Herz. Die Männer der SS waren eiseskalt, mordeten ohne Gefühlsregung und dienten in blindem Hundegehorsam. Die Armee, da waren gewöhnliche Deutsche, und diese Deutschen waren sehr gute Kämpfer, und sie waren verblendet von den irren Ideen ihrer Führung.

Dieses Bild wurde von den Siegern geschaffen, schon während des Krieges. Als Illustration diene hier bloss ein Beispiel —> hier.

Doch, ein zweites neckisches Beispiel noch:  (mehr …)

Die Rede Adolf Hitlers – Речь Адольфа Гитлера

(русский текст внизу)

Russland hat eine Rede Adolf Hitlers freigegeben, nota bene mit russischen Untertiteln versehen. Die Botschaft an die Machthaber weltweit und an die „Elite“ in  Amerika kann deutlicher nicht sein:

Was AH damals sagte, es trifft exakt auf heute zu. Es mag traurig sein, es ist wahr. (mehr …)

Germar Rudolf / Holocaust / Strittige Fragen im Kreuzverhör

Artikel im Dienste meiner Unversehrtheit gelöscht.

Thom Ram, 15.03.06

Klitterung 5 / Für wen arbeitete AH wirklich?

Der Grund, warum ich die Serie „Klitterung“ starte:

Deutsche Menschen müssen sich bewusst werden, dass ihre Vorfahren in schreckliche Geschehnisse verwickelt waren, dass ihnen aber nicht eine Alleinschuld zuweisbar ist.

.

Wir wissen es. Es gibt die Fraktion derer, welche den Nationalsozialismus mit AH als Integrationsfigur in Bausch und Bogen als menschenverachtend betrachtet, und es gibt eine Fraktion, welche im Nationalsozialismus das keimende Paradies auf Erden und AH als Reinkarnation von Joshua und Buddha sieht.  (mehr …)

Klitterung 4 / Die Deutschen brandschatzten und mordeten in Russland

Gelöscht, da bloggefährdend.

Thom Ram, 13.06.06

Klitterung 2 / Generalmajor a.D. Schultze Rhonhof / Deutschland habe mit seinem Ueberfall auf Polen den 2.WK entfesselt

Gelöscht, da Bloggefährdend

Thom Ram, 13.06.06

Den Krieg nach Deutschland tragen – Stalins Plan zur Eroberung Deutschlands

Man hat es so gelernt, und darum hält man es für wahr: Die Grössenwahnsinnigen der NS Führung wollten das Weltreich und griffen Russland aus diesem Grunde an. Der Beitrag belegt, dass zwar wohl Deutschland in Russland einmarschiert ist, dass dies aber aus Gründen des Selbstschutzes geschah.

Leute, die es wissen müssen, bezeugen, dass die Eroberung Deutschlands fester Bestandteil der Stalin Führung war, dass die russische Armee aus eben diesem Grunde eine reine Angriffs- und keine Verteidigungsarmee war, und dass Deutschland einem vernichtenden Schlag durch dir russische Walze zuvorkommen wollte und zuvorkam.

.

Und was geht mich das heute an? Es geht jeden Deutschen an. In jedes Deutschen Wesen ist eine abgrundtiefe Schult eingegraben, dies trifft auch dann zu, wenn er sich dessen nicht bewusst ist.

Aus diesem Grunde ist es für heute und morgen von entscheidender Bedeutung, dass Deutsche (und nicht nur Deutsche) über die Lügen betreffs NS- Deutschland Bescheid wissen und erfahren, wie alles wirklich war. Schuldbeladene Menschen sind innerlich gefesselt. Diese Fesseln müssen abgelegt werden.

thom ram, 18.01.2015

.

Hier weiter:

Den Krieg nach Deutschland tragen – Stalins Plan zur Eroberung Deutschlands.

Oberstleutnant der Bundeswehr an Merkel und USA: … dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!

Klare Ansagen.

Klagemauer TV / Lüge und Wahrheit der deutschen Geschichte / träf!

Das nun lässt mein Herz schneller schlagen. Aus der Schweiz eine solche Sendung! Meine Landesleute sind also nicht alle komplett hirngewaschen. Und WIE sie die Sendung aufziehen! Ich bin so begeistert, dass ich als Logo die Schweizer Fahne hisse, obschon die Sendung Deutschland betrifft…

Versuche mal ein Erwachter, in nur 11 Minuten einem überfressenen Schlafschaf Futter so hinzulegen, dass es Appetit bekommt.

Die diabolisch verdrehte Geschichte Deutschlands des letzten Jahrhunderts  ist dermassen hart betoniert, dass es höchster Kunst bedarf, einen Ahnungslosen neugierig zu machen.

Als ich vor 10 Jahren das erste mal hörte, dass die Vergasung der Juden in den Lagern eine Lüge sei, da hätte ich auch weiter geschlafen, wäre ich nicht ein Feuermensch, der sich des Themas EMPÖRT annahm. Ich war entsetzt darüber, dass man diese schreckliche Tat anzweifeln könnte und ging den Argumenten derer nach, welche sagten, Vergasung habe nicht stattgefunden. So kam sie dann Schritt für Schritt. Die Wahrheit, wer wann wie warum handelte, und wie alles zustandekam.

Wer lesen will der lese.

Zurück zur Sendung. Genial, wie die Autoren das aufgebaut haben! Dass die in den Schulhäusern und in TV gelehrte Geschichte eine Lüge sein muss, wird mittels Schlaglichter auf nachprüfbare Zitate und Schriftstücke ans Licht gezwungen. Die Autoren haben eine hervorragende Auswahl getroffen. Die Sendung ist ein Meisterwerk.  (mehr …)

2.WK / Merkels Beton / Putins offenes Feld

Das Video ist 5 Jahre alt, und so aktuell wie damals, wenn man die Situation des Menschen mit deutschem Personalausweis betrachtet.

Es ging um die Frage, wie es zum zweiten Weltkrieg gekommen war. Es erstaunt nicht, dass Mutti die klarste Antwort hatte: Wir Deutschen waren es, wir haben den Krieg entfesselt, Asche auf unser Haupt. (mehr …)

Russland öffnet die Archive: Die Geschichte des 2. Weltkriegs muss neu geschrieben werden

Immer dann, wenn ich Putin als Friedensfürsten deklariere, sagen meine Gegenüber: Du irrst. Wollte er das Gute, dann würde er einfach zack die Archive über die jüngere Vergangenheit (die letzten 100 Jahre) öffnen. Dass er das nicht tut, beweist, dass er mit den Angelsachsen und dem Blutadel unter einer Decke steckt.

Hier eine einleuchtende Erklärung dafür, warum er es wohl noch nicht getan hat.

Erstens würde es spontan eine Mehrheit der „freien Welt“ nicht glauben.

Zweitens würde er darüber hinaus von einer aufgellenden Presse der voll irren irreführenden Lüge bezichtigt.

…und das Pulver wäre verschossen.

So es zutrifft, was ich hier lese, ist das der weise Weg – echt Putin. Nämlich: Sachte, Schritt für Schritt, bekanntgeben, was da an nun endlich  zu offenbarenden Wahrheiten in den Tresoren liegt…

thom ram, 17.09.2014

.

Russland öffnet die Archive: Die Geschichte des 2. Weltkriegs muss neu geschrieben werden.

33 – 45 als Lehrstück für heute

Laufend werde ich gefragt, „warum ich mich mit alten Schauergeschichten befasse“, wenn ich vom dritten Reich etwas erzähle oder etwas darüber in Erfahrung bringen will.

Ich räume ein, dass mein Interesse zum Teil für mich selber nicht genau erklärbar ist.

Aber ich sehe, dass 33 – 45 ein Lehrstück sein kann dann, wenn man die offizielle Darstellung mit dem verborgenen Puzzle inoffizieller Berichte vergleicht.

Wer 33 – 45 auch nur annähernd durchschaut, dessen Blick ist GESCHÄRFT für das heutige Geschehen.

Heute bin ich auf einen Kommentar von Bruder Kurzer im Lupocattivo – Blog geführt worden.

Wenn du schon viel Wahres über diese Zeit weisst, so hast du mit Untenstehendem eine Liste eindrücklicher Diskussionsargumente.

Wenn du noch nichts über die Wahrheit dieser Zeit weisst, so lade ich dich ein, dir deine eigenen Gedanken über die aufgelisteten Zitate und Fakten zu machen.

Nein, ich verherrliche das dritte Reich nicht blind. Auch im dritten Reich gab es Schatten.

Ja, ich lege den Finger drauf: Die offizielle Geschichte ist eine grauenhafte Lüge, geschrieben von den Siegern mit dem Zweck, Deutschland auch nach dem Krieg, bis und mit heute, in Grund und Boden zu stampfen und sich selber als günstiger Nebeneffekt einen falschen Heiligenschein aufzusetzen.

thom ram, 11.05.2014

.

Kurzer sagte

„… dass die Signatarmächte des Vertrages von Versailles den Deutschen feierlich versprachen, man würde abrüsten, wenn Deutschland mit der Abrüstung vorangehe. Vierzehn Jahre! lang hatte Deutschland auf die Einhaltung dieses Versprechens gewartet … In der Zwischenzeit haben alle Länder … ihre Kriegsbewaffnung noch gesteigert und sogar den Nachbarn Geldanleihen zugestanden, mit denen diese wiederum gewaltige Militär-Organisationen dicht an Deutschlands Grenzen aufbauten. Können wir uns dann wundern, daß die Deutschen zu guter Letzt zu einer Revolution und Revolte gegen diese chronischen Betrügereien der großen Mächte getrieben werden?…“ Lloyd George am 29. November 1934 im englischen Unterhaus, Englands Premier während der Kriegszeit (vgl. Sündermann, H. “Das dritte Reich“, Leoni 1964, S. 37)

„Ich will den Frieden – und ich werde alles daransetzen, um den Frieden zu schließen. Noch ist es nicht zu spät. Dabei werde ich bis an die Grenzen des Möglichen gehen, soweit es die Opfer und Würde der deutschen Nation zulassen. Ich weiß mir Besseres als Krieg! Allein, wenn ich an den Verlust des deutschen Blutes denke – es fallen ja immer die Besten, die Tapfersten und Opferbereitesten, deren Aufgabe es wäre, die Nation zu verkörpern, zu führen. Ich habe es nicht nötig, mir durch Krieg einen Namen zu machen wie Churchill. Ich will mir einen Namen machen als Ordner des deutschen Volkes, seine Einheit und seinen Lebensraum will ich sichern, den nationalen Sozialismus durchsetzen, die Umwelt gestalten.“ Adolf Hitler – nach Beendigung des Frankreich-Feldzuges in einem Gespräch mit seinem Architekten Prof. Hermann Giesler (Giesler: “Ein anderer Hitler”, Seite 395)

.

(mehr …)

Deutschland 1933 bis 1945 – Eine Aufklärung

Ich weiss nicht, wo und wie ich anfangen soll. Die Artikel sprechen für sich.

ok, ich sage es so: Wer wissen will, was 1933 bis 1945 in und um Deutschland geschah, tut sehr sehr gut daran, die untenstehenden Artikel zu lesen.

UBasser stellt die Darlegungen von Hans Kehrl vor. Hans Kehrl ist Zeitzeuge.

(mehr …)

Die ganz andere Geschichte Europas 1900-2000 / Ergebnisse einer Forschung 4

Lupo hat die Geschehnisse im Europa des letzten Jahrhunderts genau erforscht und zusammengefasst. Das Ergebnis steht im Gegensatz zu dem, was du und ich in der Schule und aus der Zeitung gelernt haben. Weil die Geschehnisse unsere Gegenwart bestimmen, ist es von entscheidender Bedeutung, sie zu kennen.

thom ram jan2014

.

.

Belagerung Deutschlands

Im Sommer 1914 stellte sich Deutschland nach dem Mord in Sarajevo hinter Österreich und Russland hinter Serbien.
Die englische Diplomatie konnte nun beide in die Falle stürzen lassen: Den Verbündeten ebenso wie den Feind.
Am 6. Juli informierte Großbritanniens Außenminister, Lord Grey, den deutschen Botschafter, dass Russland nicht bereitet sei zu intervenieren, und dass Großbritannien weder mit Russland noch mit Frankreich eine bindende Verpflichtung eingegangen sei:
Eine bewusste Lüge. (43)

Zwei Tage später versicherte der britische Außenminister den Russen, dass nach ‚sehr zuverlässigen militärische Quellen’ die Deutschen rasch Divisionen nach Osten warfen, aber deren Kampfkraft nicht besorgniserregend war: Eine noch größere Lüge. (mehr …)

Die ganz andere Geschichte Europas 1900 -2000: Ergebnisse einer Forschung / 1

Die Eurasische Idee (wäre) die größte Gefahr für den Welttyrannen

Quelle: lupocattivoblog.com/2010/04/09/die-eurasische-idee-ware-die-groste-gefahr-fur-den-welttyrannen/

Der Leser mag sich fragen, warum ich den Bericht, den jeder im Lupocattivo – Blog lesen kann, hier reblogge. Es gibt einen einzigen, aber triftigen Grund: 

Wenn dank Blog bumibahagia auch nur ein einziger Mensch mehr auf den Bericht stösst und ihn liest, ist etwas gewonnen!

Lupo hat die wahren Geschehnissen im Europa des letzten Jahrhunderts genau erforscht und zusammengefasst. Weil die Geschehnisse unsere Gegenwart bestimmen, ist es von entscheidender Bedeutung, sie zu kennen.

.

Ein entscheidender Faktor wird erstaunlicherweise nur angetönt:  Der Verfasser Lupo hat die obersten Drahtzieher, zu denen die Familie Rothschild gehört, kaum erwähnt (mir ist unbekannt, ob aus Unkenntnis oder beabsichtigt). Es wären aufschlussreiche Hinweise, dass Leute wie zum Beispiel Grey oder Colonel House enge Rothschild-Vertraute waren.

Lupo spricht lediglich von einem “Netzwerk”, ohne es mit Namen zu benennen.

.

Der Bericht erscheint hier in 7 Folgen.

thomram jan2014

Von hier weg schreibt Lupo.

.

Dieser Artikel macht (zusammen mit der Folge 1+2 meiner Rothschild-Geschichte (der Schlüssel) verständlich,

  • warum die Geschichte rund um WW1 in “unserer” Geschichtslehre kaum eine Rolle spielt, warum sie verkürzt und verdreht dargestellt werden musste.Dieser Artikel hilft, diese Lücke zu schliessen.
  • (mehr …)

Seit 0545 Uhr wird jetzt zurückgeschossen, Teil 1

Erschienen in http://lupocattivoblog.com/2013/09/01/seit-5-45-uhr-wird-jetzt-zuruckgeschossen/

Wer das Weltgeschehen verstehen will, muss die NWO kennen. Wer das Geschehen in Deutschland verstehen will, muss die NWO und Deutschlands 20. Jhdrt. kennen. Wer die gigantische Lüge, der wir ALLE aufgesessen sind, weiter glaubt und hochhält, macht sich heute um MIttäter derer, welche Deutschland vernichten wollen. Heute ist es möglich, sich darüber zu informieren, was 1930 bis 1945 geschehen ist. Dafür gibt es heute Internet.

Die gigantische Lüge? Die gigantische Lüge, wonach ein Grossteil der deutschen Menschen, allen voran natürlich die NS Regierung, damals eine fanatische Verbrecherbande gewesen sei, und wonach Roosevelt und Churchill Glück und Frieden für die Menschen der Erde im Auge gehabt haben sollen.

Die folgende Arbeit ist eine Richtigstellung in konzentrierte Form. Dem Autor Kurzer gebührt grosser Dank.

(mehr …)

Die wahre Rolle Polens im 2. Weltkrieg

In den Schulbüchern völlig unbekannt. Deutschland hatte triftige Gründe, im September 1939 in Polen einzumarschieren.

Else Lösers sorgfältiger Bericht wird jeden, der Polen – Deutschland nur aus der Schule kennt, erschüttern. Erstens: Wie konnte ich ein Leben lang davon nichts gewusst haben. Zweitens: Der Angriff Deutschlands erscheint in grell anderem Licht.

thomas ramdas voegeli, September 2013

Polen
und die Fälschungen
seiner Geschichte

Else Löser

1982
Selbstverlag ELSE LÖSER
D 6750 Kaiserslautern

 

»Hab nur den Mut, die Meinung frei zu sagen und ungestört! Es wird den Zweifel in die Seele tragen, dem, der es hört. Und vor der Luft des Zweifels flieht der Wahn. Du glaubst nicht, was ein Wort oft wirken kann«.

Johann Wolfgang von Goethe

Dem Thema meiner Ausführungen

Polen und die Fälschungen seiner Geschichte

möchte ich einige Angaben zu meiner Person vorausschicken, die erklären, woher ich mit den polnischen Gegebenheiten so vertraut bin.

Ich bin im ehemaligen Kongreßpolen, das damals vom zaristischen Rußland annektiert war, geboren und aufgewachsen. (mehr …)

%d Bloggern gefällt das: