bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELTGESCHEHEN / VERGANGENHEIT » 33 - 45 / 2.WK » Die Rede Adolf Hitlers – Речь Адольфа Гитлера

Die Rede Adolf Hitlers – Речь Адольфа Гитлера

(русский текст внизу)

Russland hat eine Rede Adolf Hitlers freigegeben, nota bene mit russischen Untertiteln versehen. Die Botschaft an die Machthaber weltweit und an die „Elite“ in  Amerika kann deutlicher nicht sein:

Was AH damals sagte, es trifft exakt auf heute zu. Es mag traurig sein, es ist wahr.

Ich habe dabei immer im Auge zu behalten, dass es nicht um „Amerika“ geht. „Amerika“ wurde und wird missbraucht genau so, wie „Amerika“ weite Gebiete der Erde misshandelte und misshandelt. „Amerika“ bot die Ressourcen dafür, um als Weltmacht die Agenda durchzuziehen. Die Agenda? Ja, die Agenda der Herrscher im Hintergrund, nenne sie Zionisten, nenne sie Kabale, nenne sie Geldadel.

Die Menschen „Amerikas“ waren und sind noch zu phlegmatisch, um das Spiel zu durchschauen. Sie liessen sich blenden, täuschen und verführen, sie machten mit, um ihre Pfründe zu wahren, wie kamen nicht auf die Idee, dass die herrschenden Gesetze und drohenden Strafmassnahmen nicht zu ihrem Schutze, sondern zu ihrer Ausbeutung geschaffen sind. Amerika? Weltweit ist das der Fall. Deutschland ist Paradebeispiel.

Die Wahrheit ist:

Die Erde bietet genug, damit alle Menschen gut versorgt sind, inklusive Käse auf dem Brot, inklusive Mobilität, inklusive der Möglichkeit, froh den eigenen Interessen nachzugehen und kreativ all überall zu wirken, zu gestalten.

Es wurde uns vorenthalten, und wir waren so blöd, das als gottgegeben anzunehmen.

Damit ist Schluss. Die Talsohle der 26’000 Jahre ist erreicht. Der Sklaverei wird weniger werden, die Freiräume werden grösser, und wir werden sie mehr und mehr friedlich kreativ nutzen. Lasse dich nicht beeindrucken davon, dass es derzeit bedrohlich kracht. SIE sehen ihre Felle davonschwimmen und schmeissen alle Trümpfe ins Spiel. Sie tun es schnell, rücksichtslos und immer dümmer so, dass immer mehr Menschen immer schneller blinzeln und erstaunt sehen: Oha, da laufen Dinge, die habe ich bislang übersehen. Ha, da mache ich nicht mit. Ha, ich will konstruktiv wirken, nicht als Idiot im Hamsterrad.

Ich sende meinen Dank an Adolf Hitler und an das deutsche Volk. Millionen Deutsche haben damals einen Kampf aufgenommen, der damals noch nicht zu gewinnen war. Aber Vorkämpfer, das waren sie. Sie haben Breschen geschlagen. Die wurden seither vertuscht und verwischt…und treten in dieser unserer neuen Zeit zutage.

thom ram, 08.01.2016

.

.

.

Россия передала гласности речь Адольфа Гитлера, с переводом на русский язык. Его послание власть имущим по всему миру и „элите“ в Америке, которое яснее не может быть:

Что АГ тогда говорил, точно соответствует сегодняшнему. Может быть это печально, но это факт.

При этом я всегда должен иметь ввиду, что речь не об „Америке“.
„Америка“ также изнасиловалась и насилуется, как и „Америка“ изнасиловала и насилует широкие зоны планеты.
„Америка“ обладала теми ресурсами для того, чтобы как мировая власть проводить в жизнь эту программу.
Программу? Да, программу властителей „на заднем плане“ – назови их сионистами, назови их коварством, назови их денежным дворянством.

Люди в „Америке“ были и есть ещё слишком флегматичны, чтобы раскусить эту игру. Они позволили слепить, обмануть и совращать себя, они участвовали чтобы сохранить своё „тёплое местечко“ – они не попали на идею, что действующие законы и грозящие санкции не были учреждены для их защиты, а для их эксплуатации. Америка? Да по всему миру это имеет место. Германия показательный пример.

Правда такова:

Планета Земля даёт достаточно для того, чтобы все люди были обеспечены, влючая сыр на хлебушке, влючая мобильность, влючая возможность радостно следовать своим собственным интересам и творчески действовать везде, создавать.

Нам в этом было отказано, и мы были достаточно дурными, чтобы признать это как „дано богом“.

Это закончилось. Дно долины в 26 тысяч лет достигнуто. Рабство уменьшится, свободы прибавляется, и мы всё больше будем мирно творчески этим пользоваться.
Пусть тебя не смущает, что в данный момент угрожающе трещит. ОНИ  видят, что у них „меха отплывают“ (надежды рухнут) и все козыри выкладывают. Это делается быстро, беспощадно и всё глупее, так что всё больше людей всё скорее мигают и с удивлением видит: оппа, вот так обстоят дела, которые до сих пор были вне моей оптики… Нет, я в этом больше не буду участвовать. Хочу конструктивно действовать, не как идиот в „белкином колесе“.

Направляю свою благодарность Адольфу Гитлеру и немецкому народу.
Миллионы немцев тогда участвовали в борьбе, в которой тогда ещё невозможно было победить. Но бойцами авангарда они были. Они пробивали бреши. С тех пор те были затушёвываны и замазаны… и в наше новое время опять выстпают наружу, на поверхность.

Томрам, 08.01.2016

.


7 Kommentare

  1. rolf sagt:

    nun ja….interessant…was die VSA betrifft so fehlte Deutschland offensichtlich eine Pastorentochter die sich ohne zu überlegen bereit war und ist sich besagten VSA zu unterwerfen zum Schaden des eigenen Volkes…wie sich die Zeiten was die VSA betrifft doch doch gleichen….

    Liken

  2. Vollidiot sagt:

    Ja, ja, der Adolf.
    Wenn er wenigstens aufgepaßt hätte, daß in seinem Reich nicht dem Prinzip der Masse, Vermassung gehuldigt worden wäre. Die Masse alles, das Individuum wenig oder nichts. Ein Volk, ein Reich, ein Führer. Heil Hitler.
    Genau das Gegenteil von dem was sich in diesem Volk ausprägen sollte.
    Oder auf den Brauch möglichst jeden in die Partei zu zwingen und diejenigen, die das nicht wollten mit Mißtrauen beäugen. Oder die Macht haben zu wollen unwertes Leben zu beseitigen, zu sterilisieren.
    Oder im Kulturleben festzulegen was dem Volke dient und nicht.
    Oder Leute in seinem Umfeld gewähren lassen die auf Verrat aus waren oder Schaden anrichteten.
    Warum hat er die Grund/Bodenfrage und die Zinsfrage aus dem Parteiprogramm streichen lassen?
    Das vorgenannte sagt ja nicht, daß er nur Blödsinn geredet hat.
    Hat er nicht.
    Weniger als unsere heutige, ebenso nicht unabhängige Politkamarilla die von Jesuiten und Fabianisten geführt wird.
    Das ist anzuerkennen, wie manches Andere auch.
    Aber daß er den Weg von Versailles bis heute aktiv mitgestaltet hat, im Sinne und Ergebnis, ist leider ebenso Tatsache.
    Und das war im Sinne von Jenen (Rakovski).
    Also heute ist der flackernde Blick, das morsche Rückgrat, die Lügen und Verschlagenheit in unseren Bevölkerungsführern das Vorbild – also im Sinne von: der Fisch stinkt vom Kopf.
    Und die intellektuelle Klasse patscht mit ihren Schäufelchen im seichten Schlamm und füllt diesen Schlamm in Förmchen und bildet sich ein daraus kleine Kuchen formen zu können – aber aus diesen Förmchen fließt nur Genderismus, Belanglosigkeiten, Korrektes Bestätigende, Feigheit.
    Nun ja, 70 Jahre Nizer in vivo.
    Anerkennung für diese kollektive Leistung der am Prozeß Beteiligten – gut alimentiert und geachtet (untereinander).
    Nach Hitler lag fast alles in Trümmern.
    Wenn die Nizerhelfer abgetreten sind wird das Werk vollendet sein, die Anlagen in diesem Volk werden verdorrt sein.
    Wie sollten aktuell also weniger auf Hitler schauen als auf seine Nachfolger im Wirken am Untergang Mitteleuropas.
    Diese Nachfolger verteufeln ihren Vorgänger nur, um ihre Untaten umso ungenierter ausführen zu können.
    Aber wer blickt das schon.

    Liken

  3. Texmex sagt:

    @ Vollidiot
    Du sagst es. AH wirkte nicht ausserhalb des „Systems“. Er versuchte allerdings, dem von O.Spengler postulierten Untergang unserer Kultur das Ueberleben des (gross)deutschen Volkes zu ermoeglichen. Indiz dafuer ist die damalige Anerkennung der Naehrstandes und der Falilie mit mehreren Kindern!
    Dass das dann 12 Jahre spaeter so im Desaster endete, ist weniger ihm als vielmehr seinen Auftraggebern zuzuschreiben. JENE sind seit 5756 Jahren und aus Indizien sogar mit einer Vorlaufzeit von ueber 1000 Jahren der Meinung, sie wuerden die Hochkultur erschaffen und haetten demzufolge auch das Recht, diese nach ihrem Willen auch zu vernichten!

    Liken

  4. Reiner Ernst sagt:

    Hab mal das Interview mit seinem Adjutanten Krause angehört. Dieser erzählte beispielsweise dass AH von der Kristallnacht-Aktion nichts wusste. Der Diener war auch nicht in der Partei. Auf die Frage an AH, ob er eintreten müsste, meinte der Führer, nein, er wolle die Partei eh abschaffen. (sag ich aus dem Gedächtnis)
    Unser Problem heute ist doch, dass wir zu keinen neutralen, objektiven Quellen zur Meinungsfindung Zugang haben. 1945 wurden über 33.000 deutsche Buchtitel vernichtet und verboten! Und selbst heutzutage gibt’s noch genügend Neuerscheinungen (nicht von „NAZIS“ verfasst) die auf dem Index stehen. WARUM???

    Liken

  5. Texmex sagt:

    Die Reichskristallnacht wurde auch nicht von der NSDAP organisiert.
    Da waren ganz andere „Kraefte“ am Werk.
    Die waren ganz eng mit den „Erklaerern des Krieges 1933 gegen Deutschland“ liiert.
    Gibt interessante Literatur darueber.

    Liken

  6. thomram sagt:

    …der alte Trick…hinterhältig ist die sanftest mögliche Beschreibung.

    Liken

  7. viktoria sagt:

    Laut Israel Shahak und andere erhabene jüd. Wissende sind die Kanaaniter des AT „Teutsche“ daher wohl die schönen Städte undd grossen Trauben, sowie Milch und Honig der da floss. M. Luther dürfte dies verstanden haben da er die hebr. Sprache gelernt hatte, weswegen womöglich sei Umdenken was „Jene“ betraf. Diese Kanaaniter sollten nach des zornigen Gottes Befehl ausgerottet werden (wie immer mit Mann und Maus) und zogen sich flüchtenderweise, teilweise nach Alemania, Germanien zurück (woher sie kamen) nun muss jedoch der Befehl ausgeführt werden damit „Jene“ gesegnet werden und die Welt beherrschen dürfen. So weit die Überlieferung aber wer weiss das und wen interessiert das in unseren Kreisen? daher der Rat von Frau Haverbeck man möge jüd. Literatur lesen.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: