bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » KRANKHEITSWESEN / DIE ANTIPODE ZUM GESUNDHEITSWESEN » "Corona"- "Virus" » V-AIDS in Verbindung mit der „Impfung“ / Düsseldorfer Kanzlei berät Opfer

V-AIDS in Verbindung mit der „Impfung“ / Düsseldorfer Kanzlei berät Opfer

Guter Leser, Du liesest hier, was die Spritze betrifft, Dir längst Bekanntes. Ich bin indes hoch erfreut darüber, und ich meine, Dich ebenso wird es erfreuen, daß es eine Kanzlei (Rogert U. Ulbrich) gibt, welche Spritz-Schäden juristisch akribisch aufarbeitet. Da tut sich offenbar nicht nur nichts, wie meiner Einer gelegentlich meint, da sind noch Leut mit Herz und Eiern!!!

Es erstaunt mich nicht und entsetzt mich doch einmal mehr, daß offenbar die, welche Bescheid wissen müßten, nämlich sogenannte Ärzte, vom Covid-„Impf“-spritzen-tuten-blasen keine Ahnung zu haben scheinen, und dies nach 27 (siebenundzwanzig) Monaten Vorlaufzeit, während der sie sich über Inhaltsstoffe sowie über Sinn und Zweck der Spritze hätten kundig machen können.

Tokters, welche getestet und gespritzt haben, gehört die Lizenz entzogen. Sie haben sich lernunwillig, lernunfähig, strunzdummdumpfgutgläubig verhalten. Zusätzlich schulden sie Geschädigten und Angehörigen von – wissentlich oder unwissentlich, Unwissenheit schützt vor Strafe nicht – Ermordeten Entgelt.

Ich würde es begrüßen, würdest Du, guter Leser, den Artikel breit streuen. Das Wissen muß unter die Leut. Sollten die Leut im Herbst immer noch pennen und nochmal und andersrum spritzen lassen, sich schwer schädigend, dann gute Nacht.

Hab acht.

Ich meinerseits habe es aufgegeben, ich gebe es offen zu, ignoranten Familienmitgliedern und ignoranten Freunden (Letztere nur eine handvoll sind es), Zeugs wie diesen Artikel des Studiums zu empfehlen. Zu oft schon wurde mir um die Schnauze gehauen, es interessiere sie nicht, ich sei es, der spinne, und um „den Frieden“ zu wahren solle ich bitte die Schnauze halten. Vielleicht kennst Du, guter Leser, noch den Einen und den Anderen, der sich bislang gottseidank nur halbherzig für Vogelstrauß-Verhalten entschieden hat.

Herzensgruß in die Runde.

Euer Thom Ram, 17.06.10

.

V-AIDS nach Impfung: Düsseldorfer Kanzlei berät Opfer wegen Schadenersatz

 

17. Juni 2022

https://www.mmnews.de/demo_iframe.htm

Immer mehr Menschen leiden nach einer Impfung an einer Art AIDS (erworbenes Immunschwächesyndrom). In Verbindung mit der Impfung: V-AIDS. Die Folgen dind dramatisch. „Die Lebenserwartung der Betroffenen wird deutlich reduziert, wenn V-AIDS vorliegt. Insofern kommen auch sechsstellige Schadenersatzbeträge in Betracht.“

Die auf die juristische Aufarbeitung von Impfschäden spezialisierte Kanzlei Rogert & Ulbrich Rechtsanwälte in Partnerschaft mbB ( www.ru.law) möchte die Öffentlichkeit über ein nach ihrem Eindruck weit verbreitetes Phänomen aufklären, das nach übereinstimmender Einschätzung von Experten auf die Impfung mit mRNA-Impfstoffen gegen das SARS CoV 2-Virus als Erregerin der Krankheit Covid 19 zurückzuführen ist.

In einer Vielzahl von Einzelfällen ist den Anwälten aufgefallen, dass Autoimmunerkrankungen im Anschluss an eine Impfung diagnostiziert wurden. Teilweise gab es zwar Ärzte, die die Erkrankungen als psychosomatisch bedingt abtaten. Da allerdings häufig verschiedenartige Hyperinflammationseffekte von den Mandanten geschildert wurden, erschien den Anwälten dieser Erklärungsansatz unplausibel.

Vor diesem Hintergrund suchten die Anwälte in Zusammenarbeit mit Medizinern nach einer Möglichkeit, die offenkundig häufig als Folge der Impfung(en) auftretende Zerstörung oder zumindest eklatante Schwächung der körpereigenen Immunabwehr mittels harter Fakten zu belegen.

Das Studium unzähliger anerkannter medizinischer Fachzeitschriften führte zu der Erkenntnis, dass den Betroffenen mit der beschriebenen Symptomatik abnorme Blutbilder gemein sein müssten.

Daraufhin gaben die Anwälte ihren Mandanten auf, große Blutbilder mit bestimmten Immun-Markern anfertigen zu lassen. Die damit beauftragten Ärzte fragten in der Kanzlei nach, weshalb diese Untersuchungen durchgeführt werden sollten, und sahen die Zweckmäßigkeit erst ein, als sie die Ergebnisse aus dem Labor bekamen.

Die Blutbilder zeigten deutlich, dass die Mandanten unter V-Aids (Vaccine-Acquired Immune Deficiency Syndrom) leiden. Das zeigt sich anhand der Werte bestimmter Zellen, die für ein funktionierenden Immunsystem verantwortlich zeichnen. Die entsprechenden Ärzte zeigten sich überrascht und bestätigten den Mandanten angesichts des vollkommen atypischen Blutbildes und der entsprechenden Beschreibung von V-AIDS einen Impfschaden – was sie zuvor noch abgelehnt hatten.

Im renommierten Wissenschaftsmagazin „Nature“ veröffentlichten 26 internationale Wissenschaftler einen Fachartikel zum Inhalt und Ausmaß der genetischen Umprogrammierung des Immunsystems infolge der Impfung. Die Anwälte verstehen den Artikel so, dass das Immunsystem durch die Impfung irreparabel zerstört werde. Der Artikel wurde „Nature“ bereits im April 2021 eingereicht aber erst am 26. Oktober 2021 (dem Veröffentlichungsdatum) veröffentlicht. (https://www.nature.com/.pdf)

Für jeden Arzt messbare Folgen sind laut weiterer wissenschaftlicher Veröffentlichungen:

  1. Das Kommunikationssystem des Immunsystems IFN/IFR wird ausgeschaltet. Das Interferon wird unterdrückt. (https://www.sciencedirect.com)
  2. Die Spikeproteine führten u.a. Synzytien-Bildung durch, d.h. viele menschliche Zellen fusionieren zu einer neuen Großzelle, mit der Folge des Einziehens und „Schredderns“ von Lymphozyten (https://www.nature.com).
  3. Die Funktion der NK Zellen (Natürliche Killerzellen) wird außer Kraft gesetzt. Die Erkennung von Krebszellen und Viren werde abgeschaltet (https://www.nature.com).
  4. Regulatorische T-Helferzellen sind der Generalstab des Immunsystems. Festgestellt wurde aber, dass je mehr T-Reg jemand hat, desto schwerer verlaufe aber auch die Erkrankung (https://pubmed.ncbi.nlm). Das Thema sei nicht neu, sondern schon am 1. Sept. 2012 publiziert (https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/) worden.

Bei einer ernsthaften Auseinandersetzung mit diesen Artikeln wäre dann zu folgern, dass im Rahmen eines großen Blutbildes und der Abklärung des Immunstatus von einem Labor die Lymphozyten, die Anzahl der T-Reg, der Th1/Th2 Zytokinstatus (funktionale Erschöpfung), NK-Testung Grundaktivität der nat. Killerzellen, Auskunft geben sollte, ob das vorliegt, was die Wissenschaft vorstehend als sog. V-Aids als Folge der Impfung beschreibt.

Ist das der Fall, dürfte ein erheblicher Impfschaden vorliegen, der zu erheblichen materiellen und immateriellen Schadenersatzansprüchen führen könnte, erläutert Dr. Marco Rogert, Gründungspartner der Kanzlei und bekannt als Pionier im sog. Diesel-Abgasskandal und Vertreter der ersten deutschen Musterfeststellungsklage gegen die Volkswagen AG: „Die Lebenserwartung der Betroffenen wird deutlich reduziert, wenn V-Aids vorliegt. Insofern kommen auch sechsstellige Schadenersatzbeträge in Betracht.“

Quelle: V-AIDS nach Impfung: Düsseldorfer Kanzlei berät Opfer wegen Schadenersatz (mmnews.de)

.


37 Kommentare

  1. Bettina März sagt:

    In verschiedenen Medien las ich, daß die Ärzte zu mindestens 25.000 Euro Schadensersatz verpflichtet werden, wenn sie keine Nebenwirkungen der Sumpfungen melden.

    Die Hersteller dieses Giftes sind von der Haftung ausgeschlossen, da sie mit dem militärischen Komplex zusammenarbeiten.

    Es bleibt also doch letztendlich an den Quacksalbern hängen.

    Vermutlich kommen einige „Mennnnneeegelllkes“ davon. Mal sehen, wie sich das ausgeht.

    Gefällt 1 Person

  2. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  3. Mujo sagt:

    @Bettina März
    17/06/2022 um 17:29

    Wenn die Ärzte zugeben das ihre Patienten einen Impfschaden haben und es vorher keine Ordenliche Aufklärung gab sind die Haftungsansprüche des Patienten um ein vielfaches höher als die 25 Tausend Euronen.

    Das es die Ärzte an den Kragen geht und nicht die Konzerne ist jetzt nicht das schlechteste. Die Chancen bei den Ärzten Juristisch Erfolgreich zu werden ist ja auch viel höher als bei den Pharma Konzernen. Wenn das erstmal ein Paar Ärzte in die Haftung kommen wird das wie ein Echo bei den anderen Impfärzten auslösen. Da wird keiner mehr Impfen wollen, und Montgomery das ober Schwein der Ärzteschaft kommt in Erklärungsnot wenn seine Schäfchen vor die Schlachtbank geführt werden.
    Allein für die Kinder die sie damit geimpft haben müsste jeder Arzt Lebenslänglich bekommen.

    Gefällt 2 Personen

  4. Frollein Schmidt sagt:

    Letztlich geht’s denjenigenwelchen Bastarden um die Zerstörung aller Ordnung und Werte, damit sie sodann ihre „Neue Ordnung“ verwirklichen können. Vor 20,30 Jahren fiel das („Nu Wörld Order“) noch unter „Verschwörungstheorie“, inzwischen verkünden sie’s ja selbst ganz offen, weil sie offenbar sicher genug sind, dass der Zersetzungsprozess schon fortgeschritten genug ist, als dass die Menschen sich noch wehren würden, bzw. noch über genug Auffassungsgabe verfügen, um überhaupt zu bemerken, dass ein Zersetzungsprozess stattfindet.

    Alles, was dem menschlichen Miteinander Ordnung, Orientierung und Sicherheit gegeben hat, wurde soweit unterwandert und pervertiert, dass kein Vertrauen in diese Strukturen mehr möglich ist: Staaten, Regierungen, Behörden, Medien, Gerichte, Polizei, Bildungssystem, Kulturbetriebe, Lebensmittelindustrie, Pharmazie und Ärzte, ja selbst Menschenrechtsorganisationen, „Verbraucherschutz“ und ähnliches sind nicht mehr vertrauenswürdig, selbst in geschönten Umfragen nicht mehr.
    Stört das die Bastarde? Stellt das einen drohenden Kontrollverlust für sie dar?
    Nein. Im Gegenteil. Es ist genau das, worauf sie hinarbeiten.

    Das nächste Stadium ist die Zersetzung des letzten kleinen Bundes unserer natürlichen Ordnung, der den Menschen noch Halt und Heimat geben konnte: die Ehe und Kleinfamilie.

    Ganz wie es Michael Ende in „Die Unendliche Geschichte“ erzählt hat, ist die letzte Erinnerung, die aus dem Gedächtnis des Romanhelden Bastian gelöscht werden muss, um das Reich Phantasien für immer zu zerstören, das Wort „Mutter“, bzw. seine Erinnerung an seine Mutter.

    Da sind wir ja schon. Während die Mütter „malochen“ gehen und kaum noch Zeit und Nerven für ihren Nachwuchs übrig haben, werden die Kinder in den Schulen und durch die „kindgerechten“ Medien mehr und mehr darauf eingestimmt, dass es kein „Männlein und Weiblein“ gebe und ein „Jeder mit Jedem“ erstrebenswert sei.
    Das ist aber erst der Anfang dieser Agenda.
    Wo diese Reise hingehen soll, verrät z.B. dieser einflussreiche Visionär:
    .https://katholisches.info/2017/05/17/der-pate-hinter-macron-jacques-attali-und-dessen-apokalyptische-zukunftswelt/

    Für mich stellen den schlimmsten Faktor in diesem Spritz-Wahnsinn die Eltern dar, die ihre Kinder spritzen lassen. Die hätten ihre Kinder schützen müssen, hätten sich anständig und umfassend informieren müssen, hätten wenigstens mal nachfragen müssen, WAS da gespritzt wird. Aber NICHTS! Nichts haben die getan! Und das obwohl inzwischen JEDER, wirklich JEDER weiß, dass es in der Welt Korruption noch und nöcher gibt. Das ist ja schließlich auch nicht der erste Pharma-Skandal!

    Wenn die Kinder, denen jetzt dieses Teufelszeug verabreicht wird, deswegen Spätfolgen haben werden, werden sie nicht die Impfärzte dafür verantwortlich machen, sondern ihre Eltern. Und das zurecht!

    Während frühere Generationen sich nur mit geistigen (ideologischen/ politischen) Generationenkonflikten befassen mussten, hat die jetzige Elterngeneration es vollbracht, die Nachwuchsgeneration irreversibel körperlich zu schädigen und das wird schwer wieder gut zu machen sein.

    Wenn wenigstens Einsicht folgte, anstatt dann, im Falle sichtbarer Folgen, zu jammern und nach Sündenböcken zu schreien. Immerhin wurde bisher keiner dazu gezwungen, sein Kind diesem Genprojekt auszuliefern, sondern die Eltern haben die Kinder da selber hin geschleift und den Wisch unterschrieben.

    Wo Eltern nicht mehr in der Lage sind ihre Kinder zu beschützen, ist der Ofen aus. Da braucht man auch keine Anwälte mehr.

    Bis jetzt liegt die Gesumpftenquote bei Kindern (U12) noch unter 25%.
    Wenn das so bleibt, besteht noch Hoffnung.
    Dann bleiben noch genug übrig, um das Ruder wieder rumzureissen und meiner Generation ihre geistige Vernebelung evtl. auch zu verzeihen.

    Gefällt 4 Personen

  5. Bettina März sagt:

    Mujo 19.24
    Da bin ich voll bei dir.

    Frollein Schmidt 22.18
    Wir können nur noch hoffen.
    Vielleicht kommt die „neue Generation“, die das Ruder wieder rumreißt.
    Wenn etwas immer nur zu einer Seite schwingt, schwingt es irgendwann wieder zurück, bis das Pendel wieder in der Mitte ist.

    Gefällt 1 Person

  6. Thom Ram sagt:

    Frollein 22:18

    *****Die hätten ihre Kinder schützen müssen, hätten sich anständig und umfassend informieren müssen, hätten wenigstens mal nachfragen müssen, WAS da gespritzt wird. Aber NICHTS! Nichts haben die getan! Und das obwohl inzwischen JEDER, wirklich JEDER weiß, dass es in der Welt Korruption noch und nöcher gibt. Das ist ja schließlich auch nicht der erste Pharma-Skandal! *****

    Ich pflichte bei. Ich verschärfe. Die toten Leichen scheinbar Lebendigen in den weißen Kitteln…an denen wäre es gewesen und wäre es heute und morgen, sich zu informieren, was sie den Menschen hineinjagen. Diese Ignoranten haben noch nicht mal die Beipackzettel gelesen, welche leer sind. Auf denen nichts steht. Welche leer sind.
    Solch Amöben latschen heute rum mit Titel „Arzt“. Fahren Porsche, bezahlt bar, mittels Subvention der Verabreichung von Gift.
    Was ich mich dieser Ärzteschaft schäme. Ich schäme mich darum, weil mein Papa Arzt war. Schon vor 60 Jahren hatte er die Nase im Wind, riet von vieler Impferei ab, impfte lediglich Tetanus und Polio. Mehr lehnte er ab. War durchgekochter Mainstreammediziner, hatte aber strunz gut heil Ahnung und Gefühl und Intuition, was gesund und ungesund sein könnte. Folgte dem, fiele fiele Franken damit sausen lassend.
    Wohl dem Sohne, der solch Vater hat.

    Gefällt 1 Person

  7. Mujo sagt:

    @Frollein Schmidt
    17/06/2022 um 22:18

    Ich nehme die Eltern etwas in Schutz, die hatten Angst, und es wurde ihnen Massiv Angst gemacht. Schon die anderen Impfungen zuvor kann ich ein Lied davon Singen. Sogar der Bürgermeister meiner Stadt schrieb mich persönlich an und drohte mir durch die Blume das viele Kinder an Massern gestorben sind und wie ich das als Elternteil Verantworten kann meine Kinder nicht zu Impfen. Mit Ausschluß der Schule bis zum Jugendamt.
    Und das schon nur bei den Massern. Dann kam Söder mit dem Bußgeld von bis zu 5000 Euro wer seine Kinder nicht impft. Dies war alles die Vorbereitung für das was dann kam. Die Propaganda bei Corona lief dann auf höchstform.
    Und da kommen die Ärzte mit ins Spiel, anstatt denn Eltern rückendeckung zu geben haben sie den gleichen Druck den Eltern weiter gegeben. 6 Kinderärzte habe ich verschliessen weil sie unbedingt meine Impfen wollten, beim 7ten hat es dann geklappt der mir zustimmte bei diesen ganzen Wahnsinn Nein zu sagen.

    Ich sehe die Hauptschuld bei den Ärzten dessen Pflicht es wäre hinter den Kindern zu stehen, ebenso wie in den Schulen die Lehrer und Direktoren es sein sollten als man die Kinder mit Masken und Abstandregeln gequält hat.

    Die Eltern hat man schon seit langen Stück für Stück mürbe gemacht. Natürlich kommen die nicht raus aus dieser Verantwortung, die Last alleine Tragen sie aber nicht.

    Gefällt mir

  8. palina sagt:

    @Fr. Schmidt
    „Für mich stellen den schlimmsten Faktor in diesem Spritz-Wahnsinn die Eltern dar, die ihre Kinder spritzen lassen. Die hätten ihre Kinder schützen müssen, hätten sich anständig und umfassend informieren müssen, hätten wenigstens mal nachfragen müssen, WAS da gespritzt wird. Aber NICHTS! Nichts haben die getan! Und das obwohl inzwischen JEDER, wirklich JEDER weiß, dass es in der Welt Korruption noch und nöcher gibt. Das ist ja schließlich auch nicht der erste Pharma-Skandal!“

    Ich weiss nicht ob du Kinder oder Enkel hast. Oder mit Leuten zu tun hast, die Kinder haben.

    Meine Erfahrung aus den letzten Jahrzehnten kann ich dir gerne sagen. Habe 3 Kinder und 4 Enkelkinder.
    Wir sind
    Es war früher schon so, daß die Eltern indoktriniert waren. Von den Medien und von den Kinderärzten.
    Und es weiß eben nicht jeder, daß die Poli-Ticker korrupt sind.

    Du gehst da von ganz falschen Vorraussetzungen aus.

    Wir hatten doch den Contergan Skandal. Und was ist bei den Menschen hängen geblieben? Nichts.

    Gehe nie von deiner Wahrnehmung aus.

    Du musst die Menschen immer da abholen wo sie stehen. Das zu erkennen erfordert natürlich ein gewisses Bewusstsein dem Gegenüber.
    Aus Erfahrung kann ich dir sagen, du kannst nicht jeden mitnehmen.

    Gefällt 1 Person

  9. palina sagt:

    @Mujo
    „Und da kommen die Ärzte mit ins Spiel, anstatt denn Eltern rückendeckung zu geben haben sie den gleichen Druck den Eltern weiter gegeben. 6 Kinderärzte habe ich verschliessen weil sie unbedingt meine Impfen wollten, beim 7ten hat es dann geklappt der mir zustimmte bei diesen ganzen Wahnsinn Nein zu sagen.“

    Gut so Mujo.
    Wer suchet der findet.

    Es ist „schicksalsmäßg“ so bestimmt.

    Mehr schreibe ich zu dem Thema jetzt nicht.

    Gefällt 2 Personen

  10. palina sagt:

    @Fr. Schmidt
    bei meinem Text „wir sind“ einfach streichen.
    Habe ich wohl wieder zu schnell in die Tasten gehauen.

    Gefällt mir

  11. palina sagt:

    um auf den Artikel von Thom einzugehen
    empfehle ich das Interview mit Dr. Köhnlein, das ich in den Postkasten Nr. 41 eingeworfen habe.
    Am Ende berichtet er über Aids.
    Wieder einmal eine erfunde Krankheit.

    Und die Menschen sind an den Therapien gestorben.

    Köhnlein über Affenpocken-Panik: Habe eher den Eindruck, Affenpocken sind ein Pausenfüller
    https://rtde.website/inland/141275-koehnlein-ueber-affenpocken-panik/

    Gefällt mir

  12. Bettina März sagt:

    Heute beim corona ausschuss:

    Wer steht an erster Stelle des Geldgebers der WHO? Nein nicht BäähbilliyPfuiGähts und sein Indamel-Mann.

    Die BRD steht an erster Stelle mit zig Milliarden. Es geht doch nur um unsere Gesundheit, hust, hust, nein, doch, ooh…… unsere Steuergelder ????

    Bei jedem dreckigen, versifften Scheiß, der sich auf dieser Erdkugel /Kegel/Eieruhr, ereignet, spielt die BRD ganz vorne mit für diese korrupten Säue.

    Und damit sind wir mit dran. Weil wir uns nicht wehren. Wir lassen es geschehen. Mit unseren erarbeiteten Steuergeldern verüben sie die dreckisten Geschäfte. Wir wissen es und lassen es zu.

    Mitgefangen, mitgehangen

    Gefällt mir

  13. palina sagt:

    @Thom
    „Solch Amöben latschen heute rum mit Titel „Arzt“. Fahren Porsche, bezahlt bar, mittels Subvention der Verabreichung von Gift.“

    Es ist das System, das solche „Kreaturen“ schafft.
    An das Studium kommt man nur mit einer Abi Note von 1-1,5.

    Die waren schon als Kind Abnicker und gehorsam.
    Das Elternhaus hat dieses noch gefördert. „Aus dem Kind soll mal was werden.“

    Der Arztberuf stand schon immer auf der Liste, der am meisten geachteten Berufe.

    So wurden die Menschen jahrzehntelang an der Nase rumgeführt.

    Kenne ich noch aus Gesprächen mit Menschen, die schon früher ausgewandert sind.
    Das Wichtigeste war, ist ein Arzt in der Nähe. Womöglich noch deutsch sprechend.

    Daran erkennt man doch, wie die Leute von dieser Medizin sich abhängig gemacht haben.

    Nicht in der Lage sich gesund zu ernähren. Und dann im Alter ihr „Zipperlein“ bekommen. Wie ich mir so oft angehört habe.

    Heute im Corona Untersuchungsausschuss erwähnte zum Schluss noch ein Professor, dass irgendeiner von den „Oberen“ ca. 200 Medikamente pro Tag nimmt. Lohnt sich echt da mal reinzuhören.
    Meine Tochter arbeitete mal mit entsprechender Ausbildung in einem Krankenhaus. Die vielen Jahre der Arbeit hat sie einen ca. 80 jährigen erlebt, der keine Medikamente genommen hat. Der war echt die Ausnahme.

    Da fällt dir nix mehr ein.

    Wie hatte Rudolf Steiner schon vorhergesagt. Wir leben im Zeitalter des Materialismus.
    Der Mensch wird als Maschine gesehen.
    Ohne Seele und Geist.
    Hat ja auch die Kirche abgeschafft.
    Na ja, die schaffen sich gerade selbst ab.

    Gefällt 1 Person

  14. Frollein Schmidt sagt:

    @ Thom

    „Wohl dem Sohne, der solch Vater hat.“

    Ja! ❤

    @ Mujo

    Du hältst in Söderland Stand, – Respekt! ❤

    Natürlich habt Ihr Recht.
    Der Druck wird von "oben" nach "unten" weitergegeben und die Eltern sind das unterste Glied in der Kette, das dann noch vor den Kindern steht, mit dem gesamten Druck von allen "oberen" Etagen und ohne Rückhalt, – außer dem eigenen Rückgrat, dem unter solchem Druck nahezu Übermenschliches abverlangt wird.

    Erfreulicherweise haben einige Eltern solch Rückgrat bewiesen. Das muss man natürlich auch mal lobend sagen.

    Noch beachtlicher sind die Jugendlichen, die, trotz pervertiert moralisierender Dauerbearbeitung und Gruppenzwang ihren gesunden Eigen- und Freiheitssinn bewahren. Die gibt es zum Glück auch noch!

    @ Palina

    Bin Mama und an unserer Schule waren wir die einzige Familie, die bei dem Spökes nicht mitgemacht hat. Ich hatte anfangs mal einen Rundbrief geschrieben, ein Vater hat sich dafür bedankt. Einer. Von Seiten der Schulleitung berief man sich nur auf "Anweisung des Schulamtes". Ein Fragebogen, den ich dem Schulamt zukommen ließ, wurde einfach nie beantwortet, trotz mehrfacher Aufforderung. Irgendwann, nach Wochen, erhielt ich nur ein paar lapidare Textbausteine, die nicht auf eine einzige meiner Fragen eingingen. Aber Bußgeldbescheide schicken, das konnten sie dann! Auf meinen darauf folgenden Brief, mit weiteren sehr wichtigen Fragen, habe ich dann allerdings auch nie eine Antwort erhalten. Die Beantwortung meiner Fragen steht also bis heute noch aus. Und das geht ja vielen so…
    Letztlich lässt sich das auch nimmer verheimlichen. Die haben so viel auf den Schreibtisch gekriegt, das da auf Antwort harrt! Selbst IFG (informäischenfreiheitsjesetz)-Anfragen wurden in dieser "Kronekrise" abgeschmettert. Sämtliche Fachfragen an sämtliche Poli Ticker, Ministerien und sonstige Behörden wurden nur damit beantwortet, man möge sich bitte ans RKI wenden… und das RKI schrieb dann allen nur: "Wir bitten zu entschuldigen, dass wegen erhöhtem Aufkommen Ihre Anfrage derzeit noch nicht beantwortet werden kann…!" Diese erhöhte Wartezeit hält bis heute an!!! ….das zusätzliche Personal, das dort fehlt, hat man dann lieber für andere Stellen rekrutiert…zum Eintreiben von Bußgeldern, zur Bekämpfung bedrohlicher "Delegitimierer" undsoweiter…

    Die sind dann alle sehr froh, dass sie den Strohhalm der Überängstlichen haben, an den sie sich zu klammern glauben können.
    Es gibt ja einige sehr schöne Beispiele davon, wo bspw. mit umfangreichen Materialien begründete Petitionen mit Zehntausenden von Unterzeichnern zur Abschaffung der Maskenpflicht in Schulen ignoriert wurden, aber Petitionen mit 30,40 Unterschriftchen zur Befürwortung und Fortsetzung der Maskenpflicht, die sich auf nichts als ihre Infektionsangst beriefen, stattgegeben wurde!
    Damit räumen die "Regierenden" ein, dass sie nur noch eine Regierung für die Schwerstneurotiker sind und diese zum Maßstab machen, dem sich alles andere unterzuordnen hat!

    Freilich fürchten diese Leute sich nun davor, dass man sie für "delegitimiert" respektive ÜBERFLÜSSIG erachten könnte.

    @ Bettina
    "Wenn etwas immer nur zu einer Seite schwingt, schwingt es irgendwann wieder zurück, bis das Pendel wieder in der Mitte ist."

    Wohl wahr, zahlreiche geschichtliche Epochen beweisen dies.

    Gefällt 3 Personen

  15. Frollein Schmidt sagt:

    Palina

    der einzige Mensch, den ich noch eines natürlichen Todes (also „Altersschwäche“ ohne Krankheiten) sterben erleben durfte, war mein Urgroßvater. Der war Gärtner, immer draußen in der Natur und wurde fast 100 Jahre alt.

    Gefällt 1 Person

  16. palina sagt:

    @Fr.Schmidt
    löblich wie du dich für dein Kind eingesetzt hast.
    Fast alle ducken sich und haben sich geduckt.

    Es ist die Aufgabe von Erwachsenen sich vor die Kinder zu stellen.
    Notfalls muss man dieses Land eben verlassen, wenn die Kinder darunter zu leiden haben.
    Das klingt jetzt für einige utopisch.
    Meine Kinder sind schon lange erwachsen und 2 Enkel hier noch nicht in der Schule.

    Wäre ich allerdings in der Situation von heute, weiss ich genau, dass ich meine Kinder in ein anderes Land mitgenommen hätte.

    Gefällt 1 Person

  17. palina sagt:

    @Bettina
    von der Birkenbihl kann man nur lernen.
    Vorrausgesetzt man versteht wirklich was sie meint.
    Und nimmt sich das auch zu Herzen.
    Einmalig diese Frau.
    Kenne ihre Vorträge nun schon viele Jahre, habe sie leider nie persönlich kennen gelernt.
    Sie ist viel zu früh gegangen

    Jammern – Ärger im Gehirn – Warum Ihr Leben so negativ erscheint | Vera F. Birkenbihl Anti-Ärger

    11 min.

    Gefällt 2 Personen

  18. Vollidiot sagt:

    Das Problem ist die eigene Konfiguration.
    Unsere Zeitgenossen, die alle, die jetzt hier leben, wollen hier sein um vielleicht ihre Bewußtseinsseele zu entwickeln.
    Es ist ja diese Zeit, die jetzt reift.
    Darum wurde Mitteleuropa mit Kriegen über- und umerzogen und die Menschen mit Reizen überschwemmt und überragend mit Vermeidungsreaktionen konditioniert.
    In der Epigenetik sind Kriege und Vertreibung und vieles Andere virulent.
    Es sollte uns nichts wundern.
    Bei den Normalos.
    Bei unseren oberen, wehrhaften Wertedemokraten wirken andere Kräfte, Charaktermängel zuvorderst und heftig ausgeprägt, die sich vielfältig ausleben.
    Dazu wenden sie die allfällige, ihnen zugestandene, strukturelle Gewalt an.
    Sie schaffen, kreativ wie einst vor 80 Jahren die Verordnungsgeber, neue für sie kommode Ordnungswiedrigkeiten und Straftatsbestände.
    Sie schwören Meineide und fahren Wirtschaft und Gemeinschaft herunter.
    Und das Schlimme ist, daß die Leute so deformiert sind, daß sie solch Elend auch noch wählen.
    Trotz aller Ehrlichkeit von den Grünen, „Deutschland du mieses Stück Scheiße“ oder „Ich kann mit Deutschland nix anfangen“ oder „Deutschland gründet sich auf Ausschwitz“.
    Das letztere ist eigentlich sowas wie ein Vergleich, aber nicht jeder wird dafür verfolgt.
    Mein Vorteil war und ist, daß ich schon früh meinen eigenen Chopf hatte.
    Und der war unabhängig, von Kindsbeinen an.
    War anstrengend, aber hat sich gelohnt.
    Dringe mer e Piffsche Morio, odder zwä.

    Gefällt 3 Personen

  19. Bettina März sagt:

    Palina

    danke, wie lieb.

    Aber ich kenne die Vids von Vera F. Birkenbihl auch schon seit einigen Jahren. U. a. hatte ich auch schon einige hier bei bb eingestellt.
    Ich halte sie auch sehr hoch und schätze ihre Gaben, besonders in Bezug auf die Schule, und was diese mit unseren Kindern so anstellt. Insofern bin ich bei Dir.

    Wir spinnen das Beispiel des zähen Schnitzels mal nur so weiter:
    Ich zeige den Metzger an.

    Der Metzger nimmt das zur Kenntnis und sagt: Meine Schnitzel sind zart, vielleicht hat sie, die Hausfrau, diese nur zu lange gebraten, dann werden sie dann zäh?

    Also Schuldumkehr.

    Wie entscheidet der Richter?

    Zu Gunsten der Hausfrau. Okay. Sie bekommt 15 Euro vom Metzger. Kann sich da aber nie mehr sehen lassen, sonst geht er ihr mit dem Hackebeilchen nach.

    Zu Gunsten des Metzgers?
    Okay, dann ist die Hausfrau bei den Nachbarn untendurch, weil sie nicht kochen kann.

    Danke, daß wir darüber geschrieben haben.

    Gefällt mir

  20. palina sagt:

    @Bettina
    höre der Birkenbihl nochmal genau zu. Es geht hier nicht um das Schnitzel.

    Es geht darum erwachsen zu werden und sich Ziele zu stecken.
    Genauer gesagt sein Leben so zu gestalten, dass man nicht ständig das Opfer ist.
    Ab min. 7

    Gefällt mir

  21. palina sagt:

    @Volli

    „Und das Schlimme ist, daß die Leute so deformiert sind, daß sie solch Elend auch noch wählen.“
    Siehe Wahlverhalten im Ahrtal.

    Gefällt mir

  22. Bettina März sagt:

    Jawoll General-Oberst Palina…………
    Hacken zusammengeschlagen

    Gefällt mir

  23. palina sagt:

    @Bettina
    „Jawoll General-Oberst Palina…………
    Hacken zusammengeschlagen“

    Die Botschaft ist nicht von mir.
    Das war was Vera Birkenbihl vermittelt hat.

    Zuhören und verstehen sind 2 paar Stiefel.

    Gefällt 1 Person

  24. Thom Ram sagt:

    Liebe Bettina, ich möcht ma wadd sagn.

    Ich sehe Dich als große Seele und als ehr redlich gut wollenden, gut meinenden und gut agierenden Menschen.

    Du hast indes in Dir drinne ein Programm, das piesakt Dich bei jeder sich bietenden Gelegenheit. Obiges Beispiel illustriert es.

    Palina hatte Vera Birkenbihl zitiert – ja, ohne darauf hinzuweisen, daß es Zitat war, doch anyway, es spielt keine Rolle, ob Birkenbihl oder Palina den Ausspruch getätigt hatte/hat – Dein Dir innewohnendes Pieksprogramm hängt ein ganz bestimmtes Ohr raus. Dieses Ohr sucht Kritik an Dir, und leicht allenortes und häufig kann es fündig werden.

    Darf ich Dir ungefragt einen leisen Rat geben? Untersuche dieses eine Ohr, Bettina. Ich bitte Dich nicht darum, aber nahelegen möchte ich es Dir, ich tue es als Freund im Geiste.

    Oh, ein jeder von uns hat dieses bestimmte Ohr auch! Ich auch! Auch dies mein Ohr vermeldet mir gelegentlich, ich werde da grad zusammengeschissen, und ich müsse mich zur Wehr setzen – Piepescheisse. Ich wurde nicht persönlich kleingemacht, und, allenfalls, wenn doch, dann………………………………was sollte ich mich dessen grämen?

    Gefällt mir

  25. Thom Ram sagt:

    Wir alle haben viele verschiedene Ohren. Alle sie hören ein und dieselbe Botschaft, interpretieren sie indes verschieden.

    Es ist so sehr wichtig, daß wir uns dessen bewusst sind und aus übergeordneter Sicht uns gelassen anschauen, welches Ohr sich da grad rausgehängt hat. 🙂
    Ich kenne den ganzen Scheiß der von mir innewohnenden Programmen rausgehängten Ohren, oh ja. Bitte fühle Dich frei, fühle Dich nicht belehrmeistert nun. Tue Dir den Gefallen! Betrachte Deine „Ohren“. Du kannst nur profitieren davon.

    Und wohl erinnere ich mich einiger Eckdaten Deiner Biographie. Wohl kann ich nachvollziehen, wie es dazu kommt, daß Du Dich (warum eigentlich andere bb Kommentatoren nicht?) immer wieder zurechtgesenkelt fühlst.

    Love.

    Ram

    Gefällt mir

  26. Bettina März sagt:

    Danke Thom,
    Deine Worte sind Balsam für meine Seele.

    Gefällt 2 Personen

  27. Vollidiot sagt:

    Thom

    Wir „therapieren“ hier nur durch unser Zutun.
    Das reicht völlich.
    Aus- und Einrasten is gradis (fränkisch).
    Es läbe der Senkel.

    Gefällt 2 Personen

  28. palina sagt:

    @Volli
    „Aus- und Einrasten is gradis (fränkisch).“

    Habe gerade einen Fränkischen Wein geöffnet.
    Na dann Prost.

    Gefällt 1 Person

  29. Bettina März sagt:

    Wau,

    wer ohne Schuld ist, werfe den ersten Stein.

    bbs Community ist jetzt Therapie für die:

    Denglischen, Glücklichen, Jammerlappende, Positiv-Denkende, Miesepeterles, Defätistende, die-immer-think-positiv-Denkenden, Psychopathen, Motzern, Rächte, Liiiinke, Glücklichen, Unglücklichen, Zufrieden und Unzufriedenden, Ungläubigen, Agnostiker, Perversen und Unperversen, Pechvögelnde, den-immer-die-Sonne-in-den-Arsch-Scheinende, Feministinnen, Patriarchen, Religionsstiftern in allen Bereichen, Besserwissern, notgeilen Böcken und innnen, Narzisten, Hypochonder, Fehlgeleitete, Mimimis, Gutmenschen, Hilfsbereiten, Zweiflern, Notleidenden, Arme,
    Alleswisser, Soziopathen, Ufologen, Friedensforscher, Sensiblen, Alten, Jungen, Herzensmenschen, Zweiflern, Hinterfragende, yt-Anhänger, telegrammer, Shaef-Anhänger, Didulo-Anhänger, R.Steiner-Anhänger, Guru-Anhänger, Jasinski-Anhänger, Neue-Horizonte-Gucker, Neue-Welt-Anhänger, die letzte Generation, Klimaechsperten, Warmduschende, Sitz- und Stehpinkler/Kackende, LBTQRST..XYZ… und was ich noch, Prof.Toel-Hoffende, Glücksforscher, Echsperten aller Art und Arten, Inkontinente, an Asper-Syndrom-Leidende, Schreihälse, Neider, Glotzer, Geizige, Träge, Fette, Dünne, Faule, Minderbemittelte, Politikkker, Wollüstige, Großbuchstabenschreiber, Prinzipienreiter, Immergestrige und Spießer und die mit Arsch auf Eimer……

    bitte nicht zu ernst nehmen, alles nur Spaß…..

    danke schön.

    Bis morgen und ich freu mich auf den Fisch…..

    Gefällt 2 Personen

  30. Frollein Schmidt sagt:

    Der Wochenblick, viel geklicktes Alternativmedium from Absurdistan Süd, ist hier auffer bb-Startseite ausgehängt, aber mancher hat’s vielleicht noch nicht gesehen, weshalb ich’s hier gesondert hervorhebe:

    Bundesbrudernase Rauch, Jesundheitsminister in Absurdistan Süd, beantwortet parlamentarische Anfrage:

    „HAFTUNGSHAMMER GESUNDHEITSMINISTER BESTÄTIGT – ÄRZTE BEI IMPFSCHÄDEN VERANTWORTLICH“
    .https://www.wochenblick.at/corona/haftungshammer-gesundheitsminister-bestaetigt-aerzte-bei-impfschaeden-verantwortlich/

    Gefällt 2 Personen

  31. barbar-a sagt:

    Frollein Schmidt

    Dazu paßt folgendes wichtiges Video: Expertenhearing zur Impfpflicht von Dr. Strasser, 13 min.

    Gefällt mir

  32. Frollein Schmidt sagt:

    barbar-a

    Danke Dir für das Video! Sehr gut zusammengefasster Vortrag. Eignet sich auch gut zur Weitergabe an Leute, die alles außerhalb der „Tagesschau“ für „unseriös“ halten und daher immer noch glauben, die „führenden Experten“ rieten zur Spritze.

    Gefällt mir

  33. barbar-a sagt:

    Frollein Schmidt

    Bitte gerne! Und gerade aktuell hereingekommen, daß die Impfpflicht gefallen ist. Es scheint sich etwas zu bewegen.
    https://www.oe24.at/oesterreich/politik/regierung-will-impfpflicht-komplett-abschaffen/522567668

    Gefällt mir

  34. barbar-a sagt:

    Palina hat schon im Postkasten vom Fall der Impfpflicht geschrieben. Bin wieder etwas zu spät dran.
    Ein gutes Achterl ist mir das heute aber schon wert…..Prost

    Gefällt mir

  35. palina sagt:

    @barbar-a
    na den Prost.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: