bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Pflughafen Berlin schön äh Feld / Es ist ausgeschlossen

Pflughafen Berlin schön äh Feld / Es ist ausgeschlossen

Es ist ausgeschlossen.

Es ist ausgeschlossen, dass ein Flughafen, geplant und ausgeführt von deutschen Fachleuten, dreimal so lange als wie geplant noch nicht fertiggestellt ist, ein Vielfaches kostet von dem, was prognostiziert war. Deutsche können klar denken, können planen, dabei Risiken mit einberechnen. Es ist ausgeschlossen, dass Berlin Schönefeld Flieg Hafen Missgeburt deutscher Architekten ist.

Habe ich das verständlich geformuliert?

Ich wohnte noch in Berlin, als der Bau beschlossen wurde. Ich staunte Bauklötze, denn kaum jemals hatte ich Kunde davon bekommen, dass Berlin Tegel, verstärkt mit dem alten Berlin Schönefeld, unter Ueberlastung schwer leiden würden. „Na ja“, dachte ich, „ich bin wohl nicht informiert. Tegel scheint zu klein geworden zu sein.“

Nun, heute, da dieses Paubrojekt Schönefeld immer noch nicht starten und landen lässt, da es doch 13 oder so längst hätte fertiggestellt sein sollen, sind meine Ohren für saudumme Verschwörungstheorien sperrangelweit offen.

Natürlich ist das alles herbeiphantasiert von kirr Irren! 100m unter der Oberfläche sollen Gemäche für weiss Gott was wo wie Wichtige geschaffen worden sein und geschaffen werden, und das soll der Grund sein, warum das schöne Feld immer noch nicht belandet und bestartet wird.

Schrei! Verschwörungstheorie pur!

Der Flughafen konnte noch nicht in Betrieb genommen werden, weil Kabel falsch gelegt worden sind, weil Klobürsten fehlen, weil in einigen Gemächten keine Genderklos für die neuen 75 Geschlechter eingeplant, und darum nachträglich angebaut werden müssen.

Oh Berlin Schönefeld! Wäre ich Komponist, ich würde Dir eine Hymne weihen, gewidmet deinem Platzflug. Es wäre darinne die Rede von Elfen und Feen, von Blumen und hängenden Gärten…

ups, wo war ich grad?…

na ja, es wäre die Rede darin von unterirdischen lagAnen, unterirdischen schoMeen, Verlustigungsstätten verschiedenster Art für balKabisten, kSlaven der NWO-Denke, von Fischern über Kaudernde bis hin zu anHosenzügen, frisch verbunden interurdisch mit Stuttgart, Gotthard, Vati Kahn und hoffentlich auch mit Siti of Lohn Don sowie wuasch ing Ton die Sie. Vergass. BIZ à Bâle.

Upsa.

Vergass, bei meinem hiessetigen Denken, die Zollkontrolle vor dem Tor zur Hölle. Sorry, das hätt ich schon erwähnen sollen.

Wer dortens eine Million umgelegt zu haben nicht belegen kann, wer bloss ein zwei drei Einzellächerlichkeiten, oder ein zwei drei Tausendschaften umgelegt hat, der wird nicht zugelassen, wird weitergeleitet gnädig in den den Rheinwiesenlagern 45-48 nachgebildeten Erziehungsstätten. Dortens, in den Rheinwiesenlagern nämlich durften die Erfrierenden und Verhungernden noch seichen und scheissen dort, wo sie liegen mussten, stehen nicht durften. In der Hölle, da wirst du, wenn du das tun willst, mittels 220 Volt im After oder an von dir frei wählbarer anderer Körperstelle, warum nicht mal an Fusssohle,  belehrt, dass seichen und scheissen was? … verboten ist.

Ich beneide Kabaleske nicht.

So.

Nun etwas zu diesem Hafenflug in feldSchön.

Ja, in diesem Artikelkchen habe ich viel viel nicht Schönes reineschissen. Habe ich nicht. Ich habe stattfindendes Gescheisse beleuchtet. Auf dass es, erkannt, kompostiert werde zu fruchtbarer Erde.

Thom Ram, 043.10.06

.

.

.


21 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  3. Judith Endler sagt:

    Lieber Thom,athme Bali! – bin Berlinerin ,jetzt in der Heimat meiner Großmutter,die unterkellerte Welt können Du und ich nicht bearbeiten -dies ist eine Aufgabe für entsprechend vorbereitete Geschöpfe.Sei entlastet!Sandmänchen hat ganz andere Aufgaben.

    Gefällt mir

  4. gabrielbali sagt:

    Die Vermutungen, Verdächtigungen, vielleicht sogar Informationen von Anonymous mögen inhaltlich sogar richtig sein, aber diese Leute disqualifizieren sich selbst, mit ihrer harschen Aussage „wir vergeben nicht, wir vergessen nicht“. Dieser Schlußsatz mag ja geil sein, für alle, die lieber kämpfen und Krieg und Rache bevorzugen, statt an friedlichen Entwicklungen zu arbeiten, aber was soll das bringen? Frieden in die Welt?

    Das ist exakt derselbe Zirkus, den jene fragwürdigen Leute schon seit Dekaden abziehen, die darauf Wert legen, die Greueltaten des Naziregimes bis in alle Ewigkeit vor sich herzutragen. Klar, wer Augen im Kopf hat erkennt, daß diese Leute den Krieg bevorzugen, denn Krieg ist ihr grösstes Geschäft. Damit können sie auch dem Volk in Palästina antun, was immer sie wollen. Sie können sich stets hinter ihren cruden Argumenten verstecken und jedwedes Verbrechen an der Menschheit begehen, das es sie lüstet, zu begehen ohne dafür zur Rechenschaft gezogen zu werden. „Niemals vergeben, niemals verzeihen“, das ist ihr Credo. Zu Frieden wird dieses Credo kaum führen…

    Deshalb bitte ich zu bedenken und mal genauer hinzusehen, wer hinter Anonymous steckt?

    Sitzen diese Leute an der Ostküste oder gleich deutlich sichtbar neben der Knesset in Israel?

    Wer tatsächlich an Frieden interessiert ist, wird um das Vergeben nicht herumkommen – und um das Vergessen auch nicht!

    Mag jemand darüber nachdenken?

    Gefällt 1 Person

  5. Angela sagt:

    @ Gabrielbali

    Zitat: „…Wer tatsächlich an Frieden interessiert ist, wird um das Vergeben nicht herumkommen – und um das Vergessen auch nicht…..“

    Lieber Gabriel, ich weiß, was Du meinst, und stimme Dir vollkommen zu, aber es gibt noch eine andere Deutung für den Begriff „Vergebung“:

    Wenn die Wahrnehmung der Welt eine Spiegelung meines eigenen Bewusstseinszustandes ist und es eigentlich keine objektive Welt „da draußen“ gibt, fällt alles, was geschieht, auf mich selbst zurück.

    In einem umfassenderen Sinn hat mir demnach niemand etwas „angetan“. Das kann gar nicht anders sein, weil ich mir selbst meine eigene Realität erschaffe. Jede Situation stellt demnach einen Lernprozess dar, der zum Wachstum aller beteiligten Personen führt. Es ist eine Co-Creation.

    Insofern, – in diesem Sinne, – ist „Vergebung“ eigentlich eine einschränkende Vorstellung.

    Aber wenn man schon von Vergebung reden will, dann ist „Vergebung der Gegenwart“ in meinen Augen am allerwichtigsten, nämlich die Hingabe an das Jetzt, an das, was IST. Ich kämpfe in diesem Moment der Gegenwart nicht dagegen an. Und es wäre ja auch verrückt, sich dagegen aufzulehnen, denn es IST ja schon.

    Dabei geht es aber nur um den jetzigen Augenblick , um das INNERE Annehmen und schließt kein Handeln aus. Doch dieses Handeln wird dann nicht mehr reaktionär, – sondern voller Klarheit sein.

    LG von A n g e l a

    Gefällt 1 Person

  6. Wolf sagt:

    [gabrielbali 05/10/2018 um 03:42]

    Lieber Gabriel,

    ich mag Deine Kommentare sehr, und ich gebe Dir vollkommen recht. Dennoch liegt es mir am Herzen, etwas hinzuzufügen:

    In einem kleinen, selbst geschaffenen Paradies fällt einem das Vergeben und Vergessen sicher leichter als an einem Ort, an dem einem die Beschuldigung, Hetze und Verdrehung der Tatsachen täglich um die Ohren gehauen wird und einen sogar bis ins Wohnzimmer verfolgt. Dieses Jahr war ich seit langem wieder einmal bei meiner alten Mutter in Deutschland. Meine Mutter schaut sehr gerne Fernsehen. Mich hat das, was ich jeden Abend in ihrem Wohnzimmer sehen und hören mußte, erschüttert. Ich traute meinen Augen und Ohren kaum. Da sprach ihr Hausfreund, der Nachrichtensprecher, in vertrauensvollem Ton Worte, die mich beinahe zum Platzen brachten. Jeden Abend, nach den Nachrichten, kamen die politischen Spielfilme (ein Auszug aus den Themen: Flüchtlingsdrama – Deutsche fliehen nach Schwarzafrika und müssen sich dort einer Asylprozedur unterziehen, Geschlechtsumwandlung durch den Bergdoktor, und natürlich die Vorteile der Rassenvermischung). Auf Bali wird man von solch aggressiven Angriffen auf die mentale Gesundheit vermutlich verschont. Schön, daß Du so gesund bleiben konntest!

    Alles Gute
    Wolf

    Gefällt 1 Person

  7. Wolf sagt:

    Ergänzung zu [Wolf 04:52]

    @Gabriel

    Es gibt ein deutsches Märchen – eine alte Volksweisheit – zu dem, was sich gerade in Deutschland abspielt:

    Schneewittchen aß den vergifteten Apfel.

    Der giftige Apfel wird täglich, scheibchenweise an die Deutschen verfüttert. Und sie schlucken ihn nichtsahnend.

    Gefällt 1 Person

  8. Wolf sagt:

    gabrielbali
    05/10/2018 um 03:42

    BRD-Fernsehen = Rechthaberei und Machtmißbrauch

    Daraus entsteht Wut!

    (Der Leser Kunterbunt hat mich gerade in einem anderen Kommentarstrang ganz allgemein, ohne Bezug auf Deine Worte, auf die generelle Ursache der Wut hingewiesen.)

    Gefällt mir

  9. Wolf sagt:

    gabrielbali
    05/10/2018 um 03:42

    Wut ist kein Haß.

    Gefällt mir

  10. Wolf sagt:

    gabrielbali
    05/10/2018 um 03:42

    „Wut ist ja kein Haß“ (Kunterbunt 05/10/2018 um 04:16)
    https://bumibahagia.com/2018/09/29/zum-sonntag-rueckkehr-in-die-liebe/#comment-106866

    Gefällt mir

  11. Security Scout sagt:

    Berliner Flughafen ist wie Stuttgart 21.
    Diese DUMBs (DeepUnderground MilitaryBases) gibt es überall auf der Welt.

    Mehr in dem Vid:

    Was mich noch nachdenklicher macht, ist daß in Georgien US Wissenschaftler, welche diplomatische Immunität haben
    dort Proben von russichen Bürgern sammeln, es mindestens 70 Tote gab und munter weiter gemacht wird.
    Ich höre schon lange von Versuchen Krankheitserreger zu designen, welche genau auf eine bestimmte Rasse abgestimmt sind.
    Also nur Menschen mit bestimmten Genotypen infizieren.

    Sowas geht wohl schon lange ABER das Problem sind die Mutationen welche auftreten und damit den Erreger unkontrolliert werden zu
    lassen. Künstliche Verbindungen brechen schneller als natürliche Verbindungen, laienhaft ausgedrückt.

    Ich persönlich glaube aber das man diese biologischen Waffen gegen Araber und Schwarze einsetzen wird, bzw. das dies bereits läuft.

    Wer am Schluß profitiert sind die Chinesen, da sich der Westen (USA,Europa, Rußland) gegenseitig schwächt.

    Das tragische ist, daß der deutsche Michel in der Masse schläft, nichts merkt und sehr stark verarmt. Die Masse glaubt auch die Rente ist sicher!!! Die Degeneration ist extrem und das kann NUR durch eine Reinigung geheilt werden!
    Ich denke manchmal, ich habe 95% von Zombies um mich herum an Deutschen.
    Die Ausländer sind erheblich geistig wacher.

    Gefällt 1 Person

  12. Wolf sagt:

    Security Scout
    05/10/2018 um 06:27

    Ich denke manchmal, ich habe 95% von Zombies um mich herum an Deutschen.
    Die Ausländer sind erheblich geistig wacher.

    Die Ausländer sind überhaupt nicht wacher. Sie stehen nur unter dem Einfluß einer anderen Propaganda. Sicher ist so manches von dem was man ihnen vorsetzt wahr. Doch wacher sind sie keineswegs. Sie werden bestenfalls mental (teilweise) verschont.

    Gefällt 1 Person

  13. Wolf sagt:

    Security Scout
    05/10/2018 um 06:27

    „Ich denke manchmal, ich habe 95% von Zombies um mich herum an Deutschen.
    Die Ausländer sind erheblich geistig wacher.“

    Die Ausländer kochen auch nur mit Wasser. Diejenigen, die dem Trommelfeuer der Propaganda ausgesetzt sind – sowohl in Deutschland als anderswo – sollte man nicht geringschätzen.

    (Ich muß zugeben, daß ich manchmal ähnlich denke. Doch für den „Zombie-Effekt“ sind alle Völker empfänglich.)

    Gefällt mir

  14. Thom Ram sagt:

    Judith 03:13

    Ach, ich lehne mich gegen die unterirdischen Anlagen nicht auf. Ich stelle fest, dass es sie gibt, und gelegentlich tue ich Kunde davon.
    Manchmal gehe ich in die Initiatoren, Ideenspender und Ausführenden hinein, frage sie, was sie sich von den Bauten versprechen. Je höher oben ich reingehe, desto unklarer wird die Antwort. Je höher oben, umso getriebener. Je höher oben, umso willenloser. Je höher oben, umso innerlich kahler.
    Die Basis, die, welche Maschinen bedienen, welche praktische Arbeit leisten, dortens treffe ich zum Teil auf Menschen mit reichem Innenleben – und ihre Vorstellung ist schlicht: Ich arbeite für den Brotkorb.

    Ja, ich atme Bali. Täglich und bewusst!

    So, wie ich fast 10 Jahre Berlin täglich atmete, täglich und bewusst. Du lebst nicht mehr dortens, tönst du an. Sollte Dich Dein Fuss wieder mal nach Berlin führen, so bitte grüsse mir diese mir so besonders wichtige und geliebte Stadt.

    Gefällt mir

  15. Vollidiot sagt:

    Für mich ist Schönefeld. wie auch S21 symptomatisch für dieses Land.
    Ideologien prägen Fühlen und Denken.
    Hauptsache Fortschritt – egal welcher oder wohin.
    Scheißegal, Hauptsache es ist was Greifbares.
    Hambacher Forst ist Scheiße, Windräder im Wald sind geil.
    Innenstadtgrundstücke sind geil aber nicht für Gleise.
    Flughafen möglichst groß weil immer mehr fliegen – physisch – aber geistig in Kleisterwannen kleben.
    Fliegen ist ja super, Treibstoff ablassen und Abgase (Tschemträäls) ist belanglos.
    Und so stopft sich der Homo manipulo mit Lügen voll, redet sein Wohlsein gut und der Rest geht ihm am Arschloch vorbei.
    Hauptsache es fühlt sich gut an, weil er ja seine Wirklichkeit selber schafft und was nicht paßt wird verdrängt, sublimiert, verschoben.
    Fühlen auf dem Vormarsch, denn was sich gut anfühlt kann nur gut sein, Angenehmes im eigenen Seelenleben kann ja nur gut sein.
    Nach mir mögen sich alle Arschlöcher selber zuscheißen, weil das deren Wirklichkeit ist – wirklich?
    Das geht mich nichts an??
    Wer postuliert, daß jeder seine Realität schafft (nicht schifft) und daraus! den kühnen Schluß wagt, daß es eine objektive Welt nicht gäbe, der wird auch dem Geistigen abhold sein.
    Der hat auch den Unterschied von Handeln und Wollen nicht verstanden.
    Vergeben ist (in karmischen Zusammenhängen) wirksam.
    Eigentlich der Königsweg im Miteinander.

    Gefällt mir

  16. Angela sagt:

    @ Vollidiot

    Zitat: “ ….Wer postuliert, daß jeder seine Realität schafft (nicht schifft) und daraus! den kühnen Schluß wagt, daß es eine objektive Welt nicht gäbe, der wird auch dem Geistigen abhold sein.“….

    Die moderne Physik hat die Einheit zwischen dem Beobachter und dem Gegenstand seiner Beobachtung zweifelsfrei bewiesen. Wir sind also nicht getrennt von unserer Welt.
    Es existieren unzählige Arten verschiedener Interpretationen , verschiedener Welten. Und die sind abhängig vom wahrnehmenden Bewusstsein. Demnach ist jedes Wesen ein Brennpunkt von Bewusstsein und erschafft sich seine eigene Sicht der Welt. Aber natürlich sind alle diese Welten miteinander verbunden. Was ist nun eine „objektive Welt“ ?
    Du glaubst doch nicht wirklich, dass Menschen mit einem hohen Bewusstsein die Welt genauso wahrnehmen, wie z.B. ein triebgesteuerter Verbrecher ?

    Daraus schließe ich, dass es KEINE objektive Welt GIBT !

    Lg. von A n g e l a

    Gefällt mir

  17. Vollidiot sagt:

    Angela

    „Die moderne Physik hat die Einheit zwischen dem Beobachter und dem Gegenstand seiner Beobachtung zweifelsfrei bewiesen.“

    Wie will Physik Geistiges beweisen?
    Nun gut, wenn die selbstkonstruierte Wirklichkeit nur Physisches anerkennt, dann ist das in dieser Konstellation so.

    Die Objektivität unserer Schöpfung ist für mich außer Ftrage. Was wir als Glied der Schöpfung vollbringen hängt vom Schöpfungsgedanken ab, u.A. also von individuellen Bedingungen sowohl Gesamtmenschheitsmäßig. Dazu vom definierten Ziel und der Fähigkeit dieses zu erreichen.
    Das „hohe Bewußtsein“, z.B. bei einem Bodisathva in der 46. Inkarnation schließt immer Lernen, Gnade und menschliches Verhalten mit ein.
    Die Wahrnehmung hängt von den Organen ab, die Interpretation des Wahrgenommenen unterliegt den seelischen Gegebenheiten, Denken, Fühlen, Wollen, Intelligenz, Erfahrung, Alter, Karma usw..
    Nicht umsonst erwartet die geistige Welt von uns die Entwickling der Bewußtseinsseele.
    Dies fällt aber allgemein schwer, Bewußtsein verträgt sehr viel Freude – aber genausoviel Schmerz – wie sollte sich sonst die Seele umfassend bilden?
    Und wie ist das mit dem Geringsten unter uns?
    Und wieviele Menschen sind triebgesteuert?
    Sie sind ALLE auf dem Weg, einer für alle, Alle für den Einen.

    wie sagt der Steiner Ruedi in GA 35:
    So sonderbar dies auch klingt; es stellt sich als ein Ergebnis des Erlebens in der geistigen Welt dar: die physische Welt ist für den Menschen zunächst als äußerer Tatsachenzusammenhang vorhanden; und ein Wissen von ihr erwirbt er, nachdem sie an ihn als solcher Tatsachenzusammenhang herangetreten ist; die geistige Welt schickt dagegen das Wissen von ihr voraus und das von ihr in der Seele voraus entfachte Wissen ist die Leuchte, welche auf die geistige Welt hinstrahlen muß, auf daß diese selbst sich als Tatsache offenbaren kann.

    Gefällt mir

  18. Security Scout sagt:

    Vollidiot
    05/10/2018 um 20:08
    Angela
    „Die moderne Physik hat die Einheit zwischen dem Beobachter und dem Gegenstand seiner Beobachtung zweifelsfrei bewiesen.“
    Wie will Physik Geistiges beweisen?

    Es läßt sich beweisen dadurch, daß es 12 Dimensionen gibt.
    Bitte googeln nach Burkhard Heims.

    Wer das komplett verstehen möchte, sollte das Buch von Dr. Dieter Broers Metamorphose der Menschheit
    Teil 3 der Trilorgie lesen.
    Warum wir immer noch nicht erleuchtet sind und was wir daran ändern können.

    Gefällt mir

  19. Arno Energieheiler sagt:

    Ich höre Robert Stein Peter Denk eine Sendung über den Mond ,,ja der Mond ist Hohl , da bin ich mir ganz sicher , denn ich war im Mond ,da gibt es auch ein See wo Schiffe drauf Fahren , und es leben Menschen im Mond , das war schon im Jahr 2003 , es stimmt das der Eingang auf der Rückseite des Mondes ist , danach habe ich auch bei der Deutschen Welle gesehen , wie die Rückseite des Mondes ist da gibt es die Krater wo die Eingänge sind um ins Innere zu kommen , denn ich war 2 mal drin , als Astralreisender …
    Ja ich habe auch Ufos gesehen die gibt es wirklich ,.das hier ist die Kurzform ….AMEN

    Gefällt mir

  20. Vollidiot sagt:

    SeS

    Wie hat denn Heim das physisch bewiesen?
    Oder nur theoretisch, so wie Einsteins Raumzeitkrümmung etwa?
    Die Bestätigung der Hypothese fehlt noch.
    Das zu überwindende Problem ist die Naturkonstante – wie hatter das geschafft?

    Gefällt mir

  21. Vollidiot sagt:

    Noch eine glitzegleine Bemerkunk.
    Das hat was mit Bologna zu tun…………………

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: