bumi bahagia / Glückliche Erde / Happy earth

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Giftgasanschlag in Zürich / „In der Schweiz tut Russland das, was notwendig ist, um das russische Volk zu schützen.“

Giftgasanschlag in Zürich / „In der Schweiz tut Russland das, was notwendig ist, um das russische Volk zu schützen.“

Für „Putin“ gilt als erwiesen, dass „der schweizerische Bundesrat“ für den am 07.04.06 (2018) am Rennweg in Zürich angeblich erfolgten Giftgasanschlag verantwortlich ist. In der vergangenen Nacht 14./ 15. April startete Russland 110 Marschflugkörper. Sie zielten auf schweizerische Chemielabors in Basel, auf Bundesverwaltungsgebäude in Bern sowie auf die angebliche Unglücksstätte in Zürich. 72 der Apparate wurden von der schweizerischen Luftabwehr vernichtet, 28 erreichten ihr Ziel. Es sind Sachschäden zu verzeichnen. Tote gab es lediglich drei.

Verschwörungstheoretiker verbreiten die These, wonach der Unglücksort in Zürich bombardiert worden sei, damit dort keine Untersuchungen durch neutrale Spezialisten durchgeführt werden können. Sie behaupten, es habe kein Anschlag stattgefunden und die in TV gezeigten Opfer seien für gut Entgelt angeheuerte Schweizer Bürger gewesen, das ganze also Theater, keineswegs inszeniert vom „Bundesrat“, sondern vom „russischen Geheimdienst“.

„Der schweizerische Bundesrat“ gibt sich gelassen.

„Putin“ verkündet: „In der Schweiz tut Russland das, was notwendig ist, um das russische Volk zu schützen.“

.

Wer leeren Magen hat, kann es sich antun, „Putins“ Rede an das „russische Volk“ im Wortlaut zu lesen:

„In der Schweiz tut Russland das, was notwendig ist, um das russische Volk zu schützen.“

.

Ein weiteres Kapitel ist damit geschrieben in den Annalen des Kampfes gegen den Weltfrieden, der nun gesichert ist. Noch in 1000 Jahren wird man preisen die entschlossene Haltung der „russischen Führung“ und sie verfluchen, und man wird pilgern an die Grabstätten der heldenhaften Piloten, welche unter Einsatz ihres Lebens, aus sicherer Distanz, ihre Bomben abfeuerten. Alle sind umgekommen und heil zurückgekehrt. Die Ueberführung ihrer Leichen wird in drei Tagen stattfinden. Sie werden zuerst im schwarzen Meer versenkt und danach einbalsamiert. In „Russland“ ist drei Tage Staatstrauer, zu gleicher Zeit drei Tage Siegesfeier befohlen. „Putin“ ist nach der oben nachzulesenden Rede erschöpft zusammengebrochen und liegt seither im Koma. Die Last seines Amtes wird als Ursache angegeben.

In der „Schweiz“ jubelt die Bevölkerung ihren „Bundesräten“ zu, obschon „Putin“ erkannt und verkündet hatte, sie seien „Tiere“.

Letzte Nachricht:

Da sich „der schweizerische Bundesrat“ nicht einsichtig zeigt  und nach wie vor nicht zum Rücktritt bereit ist, ist zu befürchten, dass er weitere Giftgasanschläge starten wird. Aus diesem Grunde wird „die Schweiz“ mit zusätzlichen Sanktionen belegt. Die Handelspartner „der Schweiz“ werden „schweizerische“ Exportgüter mit 30% Strafzoll belegen. Die Oellieferungen an „die Schweiz“ werden um 75, Getreidelieferungen um 50 Prozent reduziert. 

.

Thom Ram, 15.04.06

.

https://deutsch.rt.com/international/68411-internationales-recht-schuetzen-indem-man-es-sebst-bricht-uno-sicherheitsratsitzung/

https://deutsch.rt.com/international/68332-putin-us-gefuehrte-anschlage-syrien-verletzen-voelkerrecht/

https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/68405-fast-alle-raketen-abgefangen-usa-fokussieren-angriffe-auf-drei-ziele/

.

.

 


6 Kommentare

  1. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  2. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  3. haluise sagt:

    Internationaler Momente-des-Lachens-Tag 2018
    14. April 2018 in der Welt

    Wer leeren Magen hat, kann es sich antun, „Putins“ Rede an das „russische Volk“ im Wortlaut zu lesen: GEFUNDEN: TRUMPS rede an das amerikan. volk

    „In der Schweiz tut Russland das, was notwendig ist, um das russische Volk zu schützen.“ — NICHT GEFUNDEN …

    und dies:: Lawrow: Schweizer Labor sagt Skripal-Gift nicht in Russland hergestellt, aber in USA und UK — RT Deutsch — Andreas Große

    vielleicht hilft dies alles … luise

    Gefällt mir

  4. Texmex sagt:

    @thom
    Neuesten Meldungen zu Folge sind bisher der schweizer Propaganda entgangen:
    36 Raketen schlugen auch im Kreis 4 rund um die Langstrasse ein.
    Was genau getroffen wurde, kann erst nach Öffnung der Strassenschranke ermittelt werden, mittels der sich das Ghetto abschottet.

    Gefällt mir

  5. thom ram sagt:

    Mextex
    Dem Ghetto Entflohene berichten, dass innerhalb des Sperrkreises alle spinnen. Da gebe es welche, die rennen wie die Irren rum und suchen Feuerwehrschläuche, indes andere filmen filmen filmen, und in den zwei dortens sich befindlichen Arztpraxen seien Verrückte eingedrungen, rufend „Gaas! Gaas!“ und hätten zwei drei Kinder reingerissen und in der arztpraxiseigenen Dusche geduscht.

    Das war nur die Vorspeise. Datsächlich wurde im Kreis 4 Gas eingesetzt. Weil es offenkundig ist, ist es Tatsache. Wer es abstreitet, wird mit Gefängnis bis zu 20 Jahren besegnet.
    Hunderte Horizontalgewerblerinnen seien auf die Strasse gerannt, keuchend, Ogramsus fordäuschend – verständlicherweise, denn gewohnt von Stinker fegickt zu werden und Ograssum vor zu täuschen, reagierten sie gewohnheitsgemäss strukturiert. In der Tat waren sie schwer revgiftet. Die Uno ermittelt. Angefeuert von Nodald Rtump.
    Die Leichen derer, welche tot wurden, wurden im Zürichsee versenkt, danach kremiert. Es wird tiskudiert, ob die Asche ihrer Körper per Erstaugustrakete nach Alpha Centauri, welches ihre wahre Heimat, geschichtet werden solle, oder kostengünstiger bah, 1’000’000 ist nix, lediglich per Papst heigil segprochen werden solle.

    Gefällt mir

  6. Texmex sagt:

    Jo,@thom
    Die Billigvariante der Seligsprechung erfolgt auf der Rütliwiese am 1.8.2018
    Falls nicht bis dahin der Kalender umgestellt wird, wegen A=1 H=8 usw.
    Autokennzeichen werden ja schon in bestimmten Konfigurationen verboten.
    Im großen Kanton.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: