bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » GASTAUTOREN » LUKYHANS » Luckys Copyleft » Essays » Der Mechanismus des Systems

Der Mechanismus des Systems

Immer wieder ist zu merken, daß – ungeachtet unserer wirklich ausführlich aufklärenden „Wirklichkeitsnahen Wirtschaftswissenschaft“, deren Studium hiermit nochmals wärmstens empfohlen wird, – erneut der klare Blick über die wahren Verhältnisse auf dieser Erde nicht gewahrt wird – immer wieder driftet man ab in die hartnäckig uns aufgezwungene Vorstellungswelt des dank unserer täglichen Mitwirkung immer noch funktionierenden Systems…
Also versuchen wir, am Beispiel der VSA – man könnte wirklich jedes Land der Erde hernehmen, aber die VSA haben mit ihrer FED eine Sonderrolle, daher ist das dort vielleicht am leichtesten einzusehen – die tatsächlichen Vorgänge im heutigen Leben darzustellen.
Luckyhans, 25. März 2017
—————————–————

Dabei bewegen wir uns vorerst mal vollständig in der Begriffs- und Vorstellungswelt des heutigen Systems.

1. Der Staat ‚Vereinigte Staaten (Nord-)Amerikas‘ wurde in das Unternehmen „UNITED STATES OF AMERICA“, DUNS-Nr. 037388705 (oder eine andere – je nach „Bundesstaat“), überführt. (mehr dazu)
Wie auch jedes andere Land der Welt – siehe www.upik.deoder hier für D.

2. Anstelle des Staates ‚Vereinigte Staaten Amerikas‘ wird nun das Unternehmen „VEREINIGTE STAATEN VON AMERIKA“ gegenüber den per Geburts“urkunde“ (birth certificate = Wertpapier) registrierten juristischenPersonen“ („Bürger“ = Bürgen – früher, als Menschen: Staatsangehörige) wirksam.

3. Das Unternehmen „VSA“ nimmt bei der (per Satzung „unabhängigen“, d.h. nichtstaatlichen!) privaten Bank „FED“ einen Kredit auf: gegen Übertragung eines „Staats“anleihe genannten „Wertpapiers“ wird als Kredit („Schuld“) eine gewünschte „Geld“summe (Achtung! Giral“geld“ = Computer“geld“ ist kein „richtiges“ Geld, sondern nur Zahlungsmittel! es ist noch weniger „Geld“ als die Geld-Schein-e, die auch nur ein An-Schein von Geld sind, aber in der BRvD einziges (!) gesetzliches Zahlungsmittel sind!) „ausgegeben“ (in Umlauf gebracht) – dafür muß das Unternehmen „VSA“ an die FED Zinsen zahlen.
Die FED „generiert“ dieses „Geld“ – egal ob als „Greenbacks“ (das sind noch „richtige“ Banknoten) oder als reine Computerzahlen – durch einige Tastendrücke auf dem Computer – aus der Luft. Oder läßt eine Druckerei billig das zugehörige Buntpapier drucken.

4. Als Kredit-„Sicherheiten“ dienen die o.g. Zertifikate der Personen, welche im Falle eines Bankrotts des Unternehmens „VSA“ in das Eigentum der FED übergehen.
Und nicht etwa „die materiellen Werte des Landes“ – über die kann das Unternehmen „VSA“ gar nicht verfügen…

5. Die Höhe der Kreditverbindlichkeiten des Unternehmens „VSA“ – fälschlich „Staatsschulden“ genannt – bei den Haltern jener „Wertpapiere“ (FED und China vor allem, aber auch alle anderen in Unternehmen umgewandelten Staaten) sind inzwischen so hoch, daß eine „Rück“zahlung nicht mehr möglich ist.
Denn dazu müßte das gesamte BIP = der gesamte Gewinn des Unternehmens „VSA“ (und zwar der realwirtschatftliche Teil, der nur noch etwa 13% vom „ausgewiesenen“ BIP ausmacht, denn die Computerzahlen-„Einnahmen“ und „Gewinne“ – das wissen alle Akteure genau, sind nicht „werthaltig“!), jahrzehntelang vollständig zur Tilgung der „Schuld“ eingesetzt werden.

6. Es geht also in Wahrheit nicht darum, die von der FED „aus der Luft“ generierten „Schulden“ zu bezahlen („zurückzahlen“ wäre ja falsch, denn es wurde ja nur „Luft“ ausgegeben), sondern es geht um das betrügerische Einkassieren der

a) Zinszahlungen, welche formal die Unternehmensführung des „VSA“ von der FED abhängig machen, und um die

b) Personal-Zertifikate der (Kredit-)“Bürgen“, welche bei „VSA“-Bankrott an die FED (und China) fallen!

Das ganze „Geldsystem“ ist also nichts weiter als eine verschleierte Betrugs- und Bereicherungsmaschine für die Superreichen – und ein Mechanismus zur betrügerischen Versklavung der Personen.

Alles „Staat“, „Regierung“, „Justiz“ usw. genannte Drumherum ist (die „Politik“, die Untenhaltungs-Industrie und alle anderen Mechanismen von „Brot und Spiele“) also nichts weiter als die raffiniert aufgezogene Verschleierungsvielfalt dieses Vorgangs, damit die Personen das alles möglichst nicht mitkriegen und sich weiterhin moralisch „verpflichtet“ fühlen, die „Geld“ genannten „Schulden“ (private, Unternehmens- und „Staats“-) zu begleichen – oder anstelle dessen lebenslange Fronarbeit für die Superreichen zu leisten.

Nun stehen viele Menschen kurz davor, dieses ganze Arrangement zu durchschauen.

Sie erinnern sich daran, daß sie „eigentlich“ Menschen sind – also Geschöpfe aus Körper, Geist und Seele, und nicht mit den künstlich geschaffenen „Personen“ identisch.
Und auch nicht „teilidentisch“ – dies ist ein völlig sinnloser Begriff…

Sie können also – wenn sie sich dies vergegenwärtigen, daß alle „Forderungen“ an sie nur auf Betrug und „Luft-Geld“ beruhen – auch in keiner Weise für die – in Wahrheit nur imaginären – „Verpflichtungen“ jener herangezogen werden.

Jeder Mensch ist frei, sobald er sich von seiner juristischen Person als losgelöst erkennt.
Und wenn ihm das wirklich in allen Details klar geworden ist, dann ist es für ihn auch kein Problem mehr, seine nächsten Schritte zu planen und durchzuführen.

Für alle Denkfaulen und „Meckerköppe“, die jetzt ein „Kochrezept“ erwartet haben: jeder Mensch ist anders, individuell, verschieden, einmalig und unersetzlich.
Daher kann auch seine Selbst-Wiedererkennung als solcher nur individuell geschehen – für jeden „anders“… 😉

– – – –
Ja, es ist nicht ganz leicht zu verstehen, und in dieser kompakten Form erst recht – aber wenn man sich die Zeit nimmt und die „WWW-Serie“ wirklich in Ruhe durchliest, dann wird vieles klarer und verständlicher.

Und – das ist der Haupteffekt – man wird innerlich ruhiger und gelassener, denn es kann einem wirklich nichts mehr „passieren“, wenn man sich als Mensch erkennt… 😉

Wer sich näher mit den „Spielregeln“ der „juristischen“ Gesamtkonstruktion des Systems befassen will, dem sei das „Juristische Wörterbuch“ von Gerhard Köbler empfohlen – dort ist in jedem einzelnen Begriff erklärt, warum wir Menschen und die Personen im System so verschieden sind.
Und das Natürliche sind wir Menschen, und das Künstliche ist das Spiel „System“.

Es gibt keinen Grund, sich weiter an diesem Spiel zu beteiligen.
Es hat sich hinreichend als für uns nicht sinnvoll und nützlich erwiesen.
Es löst keines der anstehenden Probleme, sondern verschärft diese immer nur.

Daher ist es zweckmäßig, für die Erfahrung dieses Spiels zu danken und ein neues anzufangen – eines, das uns allen Spaß macht auf Dauer – Ideen und Vorschläge dazu liegen auf dem Tisch.
Und damit kann jeder heute schon beginnen – im Kleinen und Stück für Stück…


2 Kommentare

  1. Ich habe die Kommentare hier gelöscht und die Kommentarfunktion ausgeschaltet.

    Nebst gut Gemeintem (danke!) kommen Spritzer aus Giftquellen. Dagegen schotte ich ab.

    Thomas Ramdas Voegeli

    Gefällt mir

  2. luckyhans sagt:

    Nachdem nun die Kommentare grundsätzlich erst nach Prüfung freigeschaltet werden, kann sich wieder zu allen Themen geäußert werden – auch zu denen, die vorher nicht „kommentierbar“ waren…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: