bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » GASTAUTOREN » Luckyhans » Luckys Copyleft » Übersetzungen » Nikolaj Starikow – Warum gerade Rußland? – 10. April 2015

Nikolaj Starikow – Warum gerade Rußland? – 10. April 2015

Warum wird gerade Rußland angegriffen? Was geschieht im Jemen? Was wird aus dem nördlichen Seeweg? Was kommt nach Putin? – Das sind die Fragen, denen sich der Autor, Blogger und Publizist Nikolaj Starikow um den 10. April 2015 stellte.
Tja, da werden sich beim Lesen an mancher Stelle so einige fragen, wie denn eine solch „antiquierte“ Sicht heutzutage von einem modernen Analysten noch ausgebreitet werden kann – nun, bitte erstmal bis zu Ende lesen und dann kurz überlegen.
Möglicherweise ist ja die eine oder andere Überlegung doch nicht gar so weit hergeholt? 😉
Viel Spaß jedenfalls beim „Herumknabbern“ an dieser „zutiefst slawischen Sichtweise“ wünscht euch euer Luckyhans. – 26. Mai 2015
———————————–

Nikolaj Starikow – Warum gerade Rußland?

Vortrag

– der russische Mensch sorgt sich stets um seine Heimat, denkt in globalen Kategorien – Charakterzug, Mentalität
– moderner „Westler“: immer mehr eingeengt auf Familie oder gar seine Individualität – „Einzelkämpfer“ – immer mehr Ein- oder Zwei-Personen-Autos

Rußland wurde vom Westen als Ziel für die Attacken ausgewählt – warum?

– der Westen hat stets davon gelebt, daß er andere ausgeraubt und damit sein Lebensniveau gesichert hat (Römisches Imperium etc.)

– in der slawischen Welt wurden die Gefangenen nicht versklavt, sondern wurden nach einiger Zeit der Bewährung gleichberechtigte Mitglieder der Gemeinschaft

– mit der fortschreitenden „technischen“ Entwicklung hat der Westen einfach jeweils seinen „Einflußbereich“ des Raubes ausgedehnt (bis hin zum Kolonialsystem)

– heute erfolgt der Raub über das Finanzsystem, indem durch nichts gedecktes Geld generiert wird, und die ganze Welt muß für Computerzahlen ihre realen natürlichen (auch menschlichen und intellektuellen) Ressourcen hergeben

– all das wird mit schönen Phrasen über Mehrparteiensysteme, Demokratie etc. bemäntelt
– sobald keiner mehr da ist zum Ausrauben, beginnen im Westen Krisen, Probleme etc.
– würde sich die Realität in die Welt des westlichen Wohlstandsbürgers hineindrängen, würde er sehr schnell merken, daß er und all seine Vorfahren nur betrogen wurden
– daher mußten die „Lenker der politischen Prozesse“ ständig weltweit neue Raubopfer suchen
– während der „Systemauseinandersetzung“ mit dem Kommunismus ging das nur beschränkt, und es „kriselte“ in den 80ern heftig
– durch die Gorbatschowsche Zerstörung der Sowjetunion (SU) bekam der Westen viele kostenlose „Geschenke“, die ihn wieder 10 Jahre am Leben erhielten

– aber irgendwann war die ganze Welt „untertan“ – keiner mehr da zum Ausrauben
– nun kam noch Rußland mit seinem Hang zur Souveränität: in den „Nuller“-Jahren wuchs das Lebensnivau in Rußland langsam aber stetig an, und im Westen sank es gleichzeitig ab, weil einfach Rußland nicht mehr alles kostenlos „ablieferte“ – in einer endlichen Welt kann es auch gar nicht anders sein
– heute ist die Änderung des russischen Paradigmas für die VSA eine (Über-)Lebensfrage geworden

– „Europa“ (damit meint er die EU) ist ein Satellit der VSA, hätte zwar eigene Interessen, verfolgt diese aber nicht, sondern folgt den VSA-Richtlinien
– VSA-„Ausweg“: Machtwechsel in Rußland, um wieder kostenlos an die Naturressourcen heranzukommen
– Ukraine-Ereignisse: nichts anderes als eine offene Kriegserklärung an Rußland

welches sind die Forderungen, die gestellt werden für die Aufhebung der Sanktionen?

– >> keine „Einmischung“ in der Ostukraine << – Klartext: laßt uns dort machen was wir wollen – morden, umsiedeln etc.

– >> Rückgabe der Krim << – Klartext: gebt uns den kleinen Finger, damit wir euch dann den ganzen Arm abreißen können, z.B. „Sibirien ist ja auch ein Allgemeingut der gesamten Menschheit und nicht nur für euch Russen da – laßt uns dort rein“ etc.

– alles absichtlich unerfüllbare Forderungen!
– im weiteren soll Rußland als Rammbock gegen China eingesetzt werden

SIE saßen immer auf ihrer Insel (zuerst UK, nun auch VSA ist quasi eine Insel) und waren weit weg von allen heftigen Ereignissen – stets wurden andere „angeheuert“ oder ausgenutzt, die sich für ihre Interessen „einzusetzen“ hatten und die gefährlichsten Konkurrenten auszuschalten hatten

– welche Hauptfeinde hat denn Obama genannt?

1. Ebola – lange nichts gehört davon, ist dieser Feind schon „besiegt“? 😉

2. die ISIS-Gruppierung – wird doch von den VSA selbst finanziert, um als Rammbock den Nahen Osten zu zerstören und eine Struktur zu erschaffen, die man dann weiter gegen die anderen Länder einsetzen kann

3. Rußland

– sehen wir uns die „Wahlen“ in Usbekistan an: 92% für den einzigen Kandidaten – alles „demokratisch“, weil Usbekistan mit den VSA zusammenarbeitet
ISIS ist schon in Afghanistan tätig – von dort kann man in Tadzhikistan, Kasachstan und Usbekistan eindringen und Chaos verbreiten, um so mehr wenn schon einer der drei mit den VSA gemeinsam Sache macht
– jeder sollte sich allerdings im Klaren sein, daß eine Zusammenarbeit mit den VSA stets zu einem sehr traurigen Ausgang geführt hat – auch unserer usbekischen Partner werden da keine Ausnahme machen
– diese mittelasiatischen „Republiken“ sind gekennzeichnet durch Überbevölkerung, ein niedriges Lebensniveau, ethnische und religiöse Probleme – es ist ein leichtes, dort mit relativ wenig Geld eine fast beliebige Armee anzuwerben, mit entsprechend „schönen“ Losungen („Freiheit für den Islam“ etc.)

– genau wie jetzt der Nahe Osten ins Chaos gestürzt wird, soll auch Mittelasien gesprengt werden, wonach der Brand dann entweder in Richtung russische Grenze oder chinesische Grenze gelenkt werden kann
– löschen kann man einen solchen Brand nur, wenn alle Nachbarn mit den Wassereimern zusammenhelfen – wenn einer meint ihn betreffe das nicht: sein Haus wird als erstes abbrennen
– auch Turkmenistan ist ja neuerdings ein „zutiefst demokratisches“ Land, sogar transparency international hat die dortigen Wahlen für tadellos erklärt – VSA-Zuckerl für die dortigen „Eliten“ – so soll der Block, der die Expansion durch Afghanistan aufhalten könnte, in Einzelteile zerlegt werden – was uns sehr besorgt machen kann

– was die Ukraine betrifft, so ist hier alles viel klarer: die VSA zerstören bewußt die Ukraine, sie haben einen Staatsstreich angezettelt, um danach den Krieg zu beginnen
– Frieden wird dort nicht „gebraucht“ – daher ist mit der gegenwärtigen Kiewer Junta auch keine dauerhafte Vereinbarung zu treffen, daß diese sich nicht daran halten wird

der Brand wird erneut von 2 Seiten nach Rußland getragen – wie in den 30er/40er Jahren: einerseits Hitlerdeutschland, andererseits Japan – beide haben damals nur etwa 6 Jahre benötigt, vom Entstehen bis zum Auftauchen an der russischen Grenze
– heute genau dasselbe: Spannungsherd Ukraine und Spannungsherd Mittelasien – nichts Neues – dieselben Pläne, die sehr bald umgesetzt werden sollen

– heutzutage wird sicher schneller gehen, z.B. ISIS hat sich 2014 als Kraft installiert, somit bleiben uns nur wenige Jahre für die Vorbereitung, und beide Kolonnen der von unseren Feinden vorbereiteten Kampfeinheiten sind schon im Vormarsch gegen uns begriffen
– und idealerweise als dritte Kraft wird die „5. Kolonne“ innerhalb Rußlands aufgepäppelt, die beliebige Ereignisse (Wahlen, reale soziale oder finanzielle Probleme, schockierende Vorfälle) für ihre Zerlegungsarbeit am Staate auszunutzen versuchen wird
– so sei klar: wer also heute mit Losungen gegen die existierende Macht auftritt, schüttet – beabsichtigt oder nicht, aus Dummheit oder für Geld – Wasser auf die Mühlen der äußeren Kräfte, die uns vernichten wollen

Fragen:

– wie schätzen Sie die Situation im Jemen ein?

a) innere Probleme im Jemen – Schiiten und Sunniten, und
b) Geopolitk: Bab-el-mandeb blockieren –> Handelswege müßten um Afrika herum führen; gegenüber liegen Äthiopien und Eritrea, etwas weiter lauern die CIA-gesteuerten somalischen „Piraten“

– im Jemen 3 Kräfte: die sunnitische CIA-gestützte Al-Kaida, die Reste der (ebenfalls sunnitischen) Regierungstruppen und die auf den Iran orientierten Houthi-Schiiten
– von außen Saudi-Arabien: dort sind gerade in den Erdölgebieten starke schiitische Bevölkerungsanteile, daher würde ein Übergreifen des Chaos dort große Probleme hervorrufen und könnte zu einem heftig steigenden Ölpreis führen
– genau das will VSA verhindern, um Rußland weiter wirtschaftlich unter Druck zu halten, daher versuchen die VSA, sich mit den Iran zu arrangieren (sog. Atomenergie-Vereinbarungen), um eine Ausweitung des Konfliktes zu verhindern
– die Saudis haben eine ungeheuer aufgerüstete Armee (Waffenkäufe für viele Milliarden Dollar), aber ob diese modernen Waffen dann auch richtig eingesetzt werden?

– werden die VSA versuchen, die weitere Entwicklung des nördlichen Seeweges entlang der Arktis, welchen Rußland gerade ausbaut, zu verhindern?

– natürlich, denn dieser verkürzt den Weg von Europa nach Asien ganz wesentlich und würde fast vollständig unter russischer Kontrolle stehen 1)
– damit soll auch der Warenaustausch zwischen China und Europa behindert werden
– das würde sowohl Europa schwächen als auch China treffen als auch Rußland
– zitiert dann Friedman von Stratfor: „Die beste Möglichkeit, die Flotte des Gegners zu zerstören, ist, ihn diese gar nicht bauen zu lassen.“
– daher ist die strategische Aufgabe der VSA, diesen Seeweg von vornherein zu verunmöglichen – durch Anheizen des Kofliktes zwischen Nord- und Süd-Korea und andere Möglichkeiten

– was meinen Sie, Wladimir Putin wird früher oder später aus der Politik ausscheiden – was kommt danach?

– die Welt ist so gebaut, daß es nichts endlos Dauerhaftes gibt, deshalb wird die Tätigkeit des für das Land nützlichsten Politikers sich irgendwann auch vollenden
– das wichtigste in dieser Situation ist es, Nachfolger zu finden, welche die für das Land nützliche Linie fortsetzen können
– daher hoffe ich sehr, daß unser Präsident darüber nachdenkt, und ich denke, das ist einer seiner Hauptgedanken, denn zu einem bestimmten Zeitpunkt ist die Fortführung der Politik das allerwichtigste, damit alles, was du bis dahin erreicht und geschaffen hast, nicht von irgendwem nivelliert wird – das will doch keiner – unabhängig davon, daß dies auch für die Interessen des Landes sehr schädlich wäre
– deshalb hoffen wir, daß der Präsident diese Frage im Blick hat, und wir diejenigen, welche die heutige politische Linie fortsetzen können, die nach meiner Auffassung vorteilhaft für das Vorankommen des Landes in der richtigen Richtung ist, noch sehen werden

– andererseits als jemand, der die Geschichte kennt, muß ich sagen, daß wir damit stets Probleme hatten – immer
– heute stehen diese Probleme in Kasachstan und Weißrußland an – warum geht uns das was an? weil wir eigentlich immer ein einheitliches Ganzes waren, im Großen gesehen – das ist eine der Krankheiten unseres großen ganzen Organismus, die wir noch vom Byzantinischen Imperium geerbt haben

1) Anmerkung: das neue große russisch-chinesische Bahnprojekt der Trasse von Kalinigrad über Moskau nach Peking ohne „Umspuren“ der Waggons soll als zweites genau dieselbe strategische Lücke füllen


10 Kommentare

  1. Vollidiot sagt:

    Was dem Angelgesa(o)xe querkommt, ob Bagdadbahn oder Kaliningradpekingbahn das wird bekämpft.
    Solange bis man den Gegner klein hat oder/und dann eine Satrapenregierung installiert hat.
    Das Muster Deutschland zur BRD wird auch für Rußland angesetzt.
    Nur hat der Russe mehr Land und ist in diesem sehr verwurzelt.
    Wenn man den Faktor Zeit nicht überbewertet und geduldig ist, dann wird man sehen, daß das Westgesoxe mit seinen Verbrecherclustern obendranne, scheitern wird.
    Wahrscheinlich, wie Steiner bemerkte, nach Strömen von Blut.
    Ist das Erreichen des Zieles nicht dieses Blut wert?
    Weil es anders ja nicht gewollt wird.

    Gefällt mir

  2. Dude sagt:

    Lieben Dank für die Übersetzung.

    Starikov in allen Ehren, aber wenn er tatsächlich sagt: „immer mehr eingeengt auf Familie oder gar seine Individualität – “Einzelkämpfer”“, dann ist das der übelste Bullshit^9x! Und Starikov wäre bei mir unten durch – als Desinfoagent.
    Vielleicht handelt es sich aber auch nur um einen kleinen, aber sehr sehr entscheidenden Übersetzungsfehler (was durchaus vorkommen kann angesichts der scheinbaren Ähnlichkeit der Begrifflichkeiten):
    Nämlich statt Individualismus Individualität. Siehe u.a. hier https://dudeweblog.wordpress.com/2013/04/07/bewusstsein-und-existenz/

    Und was den ‚Brand‘ betrifft, tappst auch Starikov in die gleiche Falle wie fast alle ernsthaft „Aufgeklärten“. Er betrachtet nur die Oberfläche hinter der Schafsmedienpropaganda, erkennt dabei aber nicht, dass China aktuell aufgebaut wird, den imperialistischen Hegemon im Westen (siehe https://dudeweblog.wordpress.com/2015/03/30/jasinna-durchleuchtet-die-kriegstreiberei-ideologien-des-imperialistischen-hegemons/ ) abzulösen.
    Das Spiel lautet schon seit Jahrtausenden IMMER Divide et Impera! Orwell lässt grüssen.
    Details siehe https://dudeweblog.wordpress.com/2014/12/28/die-neue-weltunordnung-historisch-aufgeschlusselt-und-durchleuchtet/

    Gefällt mir

  3. luckyhans sagt:

    @ Dude:
    Nochmal zur Klarstellung: das oben ist KEINE Übersetzung, sondern es sind Notizen, die ich mir über das Wesentliche seiner Ausführungen gemacht habe. Insofern kann es durchaus sein, daß er das eine oder andere etwas anders gemeint hat oder ich etwas „falsch“ verstanden habe – verstehen bedeutet ja immer auch interpretieren.
    Für eine Übersetzung hätte ich sicher die vierfache Zeit benötigt, und die sähe gewiß etwas anders aus.

    Nett finde ich, daß immer wieder versucht wird, Zensuren zu verteilen und alle irgendwie „einzuordnen“ – warum können wir nicht einfach mal eine andere Meinung so stehen lassen: „aha, so denkt der also…“ 😉

    Gefällt mir

  4. Dude sagt:

    „warum können wir nicht einfach mal eine andere Meinung so stehen lassen: “aha, so denkt der also…”“

    Kannst Du schon. Einfach Kommentarstrang schliessen… ;op

    Gefällt mir

  5. Dude sagt:

    Achja, und was die Nicht-Übersetzung und Interpretation betrifft: Würde ich die Ausführungen Starikovs in russischer Totalunkenntnis interpretieren wollen, käme ich da auch üppige Blumenwiesen, umrandet von einem hübschen Wäldchen, usw. usf. 😉

    Gefällt mir

  6. Dude sagt:

    edit: auf

    Gefällt mir

  7. Andy sagt:

    Hat dies auf Andreas Große rebloggt.

    Gefällt mir

  8. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  9. blackhawkone sagt:

    Hat dies auf ERWACHE! rebloggt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: