bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'richter'

Schlagwort-Archive: richter

Der Brotdieb / Der ihn verurteilende Richter

Ich will, dass in bb zunehmend Solches eingestellt wird. Ich fordere es von dir, guter Kommentator, ich fordere es von Co-Autoren. Ich fordere es von mir.

***

Stahl ein Hungernder einen Laib Brot und landete, dieweil angeklagt, vor Gericht. Indes andere in Menschengestalt Bomben schmeissen lassen und Bomben schmeissen, dadurch das Aequivalent von 1000000 Brotlaibern zerstören, dadurch, heutzutage muss darauf hingewiesen werden, verletzen, zerfetzen und töten, grässlich Leid verursachen, ohne (heute noch) vor Gericht erscheinen zu müssen. 

Eine verd schöne, eine exemplarisch schöne Geschichte. Bestrafung der Anwesenden durch Eintreibung von Obolus von 50 Cent/Mönsch. Genial, der Mann. Den möchte ich kennenlernen, wahrlich.

Eingereicht von Palina.

Thom Ram, 16.12.06

.

Sonntagsgeschichte: „Ein schöner Einfall“ – oder: Ein weiser Richter (mehr …)

Zwickauer Richter Stephan Zantke / „Wenn Deutschland so scheisse ist, warum sind Sie dann hier?“

Gerade weil ich you Risten noch und noch an den Pranger stelle, hänge ich diesen Artikel raus. Auch unter den Juristen gibt es Solche und Andere.

anonymusnews.ru stellt das Buch von Richter Stephan Zantke vor, dies in geschickter Weise, indem Schlaglichter auf einzelne Inhalte geworfen werden.

Thom Ram, 19.11.06

.

Richter sein und hart urteilen. Das merken die Kriminellen schnell.

Und der Rechtsstaat ist wieder sicher.

Eigentlich ganz einfach? (mehr …)

Klinikaufenthalt / Tagebuch einer Mutter

Gigi Lichtaubergh und ich wurden erst kürzlich, als Kommentatoren, auf einem Blog aufeinander aufmerksam. Wie das unter seelisch Altbekannten leicht geschieht, entwickelten sich unsere Gespräche schnell, und, auf das begleitende Grundvertrauen bauend, bat mich Gigi, das Skript ihres angefangenen Buches zu lesen und zu beurteilen; Bekannte von ihr hätten bei der Lektüre auch nicht mal mit der Wimper gezuckt.
Meine Wimpern, die zuckten dann wohl.
.
Ihre tagebuchartige Erzählung wirft ein scharfes Schlaglicht auf den heutigen Umgang mit Kindern. Faustregel: Je länger geschult in Paedagogik, Psychologie, Medizin und Juristik, desto gefährlicher für Kleinkind, Kind und Jugendlichen. Ausnahmen gibt es. Sie bestätigen die Regel.
.
Jedoch nicht nur um Zerstörerisches geht es. Andere Kräfte beleuchtend, hätte ich als Titel auch setzen können:
.
Der schnelle Leonidas und seine gute Mutter!

Kurt Marti / Bunker DDR / Bunker Confoederatio Helvetica

Das war einmal, in den 80ern. Ich mache darauf aufmerksam, dass auch in den 80ern jede suuberi Schwiizer meinte, in einem Staate zu leben, da die grundlegenden Menschenrechte über jedem Gesetz stehen. Ich jedenfalls, damals, in meinen späten Vierzigern, unterlag diesem Irrtum, meinte, i minere suubere Schwiiz, do herrscht Grächtigkeit. Ich komme nach dem Artikel darauf zurück.

.

Vorbildlich sachlich stellt Kurt Marti seinen damaligen Gefängnis“besuch“ dem Gefängnis“besuch“ des DDR Bürgers Gilbert Furian gegenüber. (mehr …)

Krasse Verschwörungstheorie / Deutsche Spitzenpolitiker vergewaltigen und foltern Kinder? / Zeugen werden beseitigt?

Ich stelle hier einen unglaublichen Artikel ein. Selbstverständlich ist alles frei erfunden. Weder gibt es VIPs, welche Kinder foltern, noch gibt es VIPs, welche auch nur daran denken, ein Kind zu vergewaltigen.

Der Artikel zeigt, wie sehr schwer es VIPs heute gemacht wird, VIPs, deren Leben auf Grund enorm belastender Verantwortungen in ihren edlen Berufen eh schon schwierig genug ist.

Nicht genug!

Ich habe schon verschiedentlich gehört, dass weltweit jährlich eine Million Kinder verschwänden, dass die dazuzuzählende Dunkelziffer sich auf zwei Millionen belaufe.

Ungeheuerliche Behauptung. Natürlich frei erfunden und einzig zu dem Zwecke erdacht, Eltern in unnötige Aengste zu stürzen.

Also dass das ja klar ist: Ich will ja nur zeigen, wie verrückt phantasievoll Verschwörungstheoretiker heutzutage sind, nicht wahr, jawohl.

Thom Ram, 05.05.06 (mehr …)

Kriegsdeserteure in Friedenszeit

Den Hauptteil, das Interview Irma Schiffer / Ronald Bernard habe ich hier schon einmal präsentiert.

Warum also nochmal?

Die Enthüllungen des Roland Bernard sollten täglich an alle Wände geschlagen werden. Er war im Weltfinanzsystem ganz oben, kennt alle Massgebenden, kennt eine Horde von Cheferfüllungsgehilfen. Und er packt aus.

Der Hauptgrund aber, warum dies Interview hier nochmal kommt, ist der Vorspann.

Die Sprecherin von KlagemauerTV spricht zu unseren Polizisten, Kriminalbeamten und Juristen. 

Wie gross ist der Rest von Polizisten, Kriminalbeamten und Juristen, welche ihre Aufgabe wahrnehmen? (mehr …)

Peter Fitzeck / „Deutsche“ „Gerichtsbarkeit“ / Erlebnisbericht

Vorliegender Erlebnisbericht ist bei mir im Stapel des noch zu Bearbeitenden liegen geblieben.

Aktuell steht für mich die Frage, wie es kommen kann, dass in der BRD in Politik, Wirtschaft, Medien und Juristik  Menschenverachtendes in dermassen geballten Ladungen über die Bühne ging und geht,  erneut brennend im Zentrum meines Interesses. Voraussichtlich werde ich dazu etwas sagen. Im Titel wird das Wort „Jude“ auftauchen.

Nun passt das, was hier anlässlich der Anhörung von Zeugen bezüglich „Königreich Deutschland“ und „Peter Fitzeck“ geschah, millimetergenau in das überarbeitete Bild, welches sich mir bezüglich der ganzen Missstände bietet. Darum hänge ich dieses wahrer Juristik spottende Schmierentheater zeitlich verzögert doch noch raus.

thom ram, 20.05.05 NZ, Neues Zeitalter, da Menschen alten Gerümpel erst mal noch ausräumt. (mehr …)

Die Bundesrepublik Täuschland

Wenn ich die Darstellung unseres Kommentators „Querulant“ mit dem vergleiche, was ich zu erspähen vermag, stelle ich Uebereinstimmung der zwei Bilder fest.

Es ist an der Zeit, dass die Bewohner unserer freien demok rattischen Länder über die zelebrierten und gelebten Gewohnheiten hinausblicken, und so hieve ich Querulants Kommentar auf Artikelebene.

Danke. Querulant!

Ein Fragezeichen setze ich. (mehr …)

„Sauberer Himmel“ schliesst die Pforten / Die liebe Freimaurerei

„Sauberer Himmel“ war für mich eine feste Institution, war für mich einer der Leuchttürme im Netz, war für mich von sicherer Hand geführt und unangreifbar, da der Wahrheit verpflichtet.

Erst jetzt, da der Betreiber, Dominik Storr, die Segel streicht, erfahre ich, welchen Anfeindungen und Schikanen er ausgesetzt war und ist.

Ich verneige mich vor Dominik Storr für sein Wirken. Seine Seite ist von Millionen besucht worden, und Unzählige dürften dank seiner Arbeit den Blick zum Himmel gewagt haben, um sich dann auf den Weg derer zu machen, welche wissen wollen, was der Menschheit angetan und vorgegaukelt wird.

Danke, Dominik. Ich wünsche dir in dieser schwierigen Phase innere Sicherheit und gute Freunde im Aussen.

thom ram, 19.12.0004 NZ, Neues Zeitalter, da die Menschen sich für das freie Walten der Natur verantwortlich fühlen.  (mehr …)

Frau Ursula Haverbeck / Stand der Dinge / ARD: Ausser Keulen nix

.
Lieber Leser,
vermutlich nimmst auch du Anteil daran, wie es Frau Haverbeck geht.
Auch das „Gericht“ von Oeynhausen habe sie soeben, am 11.10.0004 (2016), verurteilt, diesmal zu 11 Monaten.

Die Internetseite von ARD sagt über Inhalte nichts.
Ich habe gesagt: Nichts. (mehr …)

Organtransplantation / Mord

Ich kann locker inn Spittel gehen und dem Fräulein, welches Formulare ausfüllen lässt,  sagen:

„Ich habe zwei Nieren. Die sind so saugut, dass ich eine davon abgeben möchte. Eine genügt mir. Ich möchte eines Menschen Inkarnation verlängern. Ich bitte Sie um einen Termin für die Entnahme meiner rechten Niere. Bitte nicht die linke. Die rechte. Haben Sie das protokolliert? Ja? Gut. Danke.

Haben Sie auch wirklich „Niere“ geschrieben? Von meinen Lungen möchte ich nämlich keine geben, weil ich nämlich jogge, da brauche ich beide. Ah, Dienst -Nachts um die Geisterstunde. Kein Problem, Fräulein, ich werde mich rechtzeitig einfinden.“

Davon spreche ich hier nicht. Wer von den 7 Milliarden Menschen geht hin und spendet eines seiner Doppelorgane? Zum Beispiel das linke Auge?

Nochmal, davon spreche ich hier nicht.

.

So. Nachdem das mit der üblichen, mannigfachen, milllionenfach praktizierten,  freiwilligen, selbstverständlichen  Abgabe von Zwillingsorganen durch quicklebendige Zeitgenossen geklärt ist, komme ich zur Sache.

Soweit klar? Geklärt?

Für ganz und gar Begriffsstutzige: Wieviele Menschen tun das, praktizieren das, gehen hin und bieten eines ihrer Zwillingsorgane an, bei vollem Tagesbewusstsein, zwecks Lebensrettung eines Menschen?

.

Bis vor verd Kurzem liess mich Organtransplantation kalt. (mehr …)

Freispruch für Hans Püschel / Sachsen-Anhalts oberste Richter – und das Elaborat dreier Indoktrinierter

.

Man dachte schon, so etwas sei Ding der Unmöglichkeit. Die – so lese ich – obersten Richter des Vasallengebildes BRD haben nicht nur nicht die Fähigkeit verloren, eigenständig zu denken, drei Zacken mehr noch, sie haben den beispielhaften Mut, ihre Sicht zu vertreten, dies auf die Gefahr hin, dass sie …. was? … wie drücke ich das aus?… ich sage es allgemein und ultrasoft, dass sie dadurch hochwahrscheinlich mit Unannehmlichkeiten eingedeckt werden werden.

Ich zolle den Richtern meine Hochachtung. Namentlich werden genannt:  (mehr …)

Frau Ursula Haverbeck wurde zu 10 Monaten Haft verurteilt / Brief an den Richter, Herrn Björn Jönsson

Frau Ursula Haverbeck ist eine alte deutsche Frau, welche wachen Geistes und hoch vital etwas macht, was in der BRD und anderen sogenannten Rechtsstaaten Busse, Haft oder und Zwangspsychiatrisierung zur Folge hat: Sie hat in der Geschichte Deutschlands geforscht und ist zu anderen Ergebnissen gekommen, als in den Schulbüchern, in den grossen Medien und in den täglichen TV Filmen zu sehen ist.

Sie macht das, was mit der Etikette „holocaustleugnen“ versehen wird. Sprachfalle. Leugnen kann man nur etwas, was stattgefunden hat.

Lügen / Holocaust / Deutschland / Frau Ursula Haverbeck

Helden / Ursula Haverbeck / Wo sind 6 Millionen Juden vergast worden, Herr Generalbundesanwalt?

Frau Ursula Haverbecks Website:

http://ursula-haverbeck.info

.

Ich habe eine Mail an den Richter, Herrn Björn Jönsson, geschrieben. Es war mir nicht möglich, seine persönliche Mailadresse ausfindig zu machen. Ich schicke den Text an die Verwaltung des Amtsgerichtes mit der Bitte, die Mail an Herrn Jönsson weiterzuleiten.

Ich hoffe, dass ein Leser cleverer ist und die Adresse des Herrn Jönsson findet und als Kommentar weiterreicht.

Ich hoffe, dass 1000 Leser meinem Beispiel folgen. Meine Vorlage darf, wörtlich übernommen (meine persönlichen Teile rausnehmen!) oder verändert, frei verwendet werden.

****************

Hier beginnt der Brief: (mehr …)

Norbert Blüm / Deutsche Gerichtsbarkeit

Für mich das erste Mal, dass ich von Norbert Blüm einen persönlichen Eindruck gewinnen kann. Der Mann ist gesinnungsmässig Urgestein 🙂  Es scheint – so mein eben gewonnener Eindruck – dass er sich ein Leben lang hat täuschen lassen. Und jetzt kommt er als fast ganz alter Mann und deckt auf und bringt belegte Beispiele und ist witzig und ist offen und ist furchtlos. Ueberzeugender Auftritt.

Herr Lanz macht es gut. Er lässt Norbert Blüm ausreden. Selten in TV, verdient der Erwähnung. (mehr …)

Zerbröselnde „Gerichtsbarkeit“ im Vasallenstaat BRD / Klarer „Ankläger“ / Menschlicher Handyklauer :-)

Also diese Gerichtsgeschichte wäre schon ma Sandmännchenwürdig.

Leute, wir schaffen es.

Keiner fühle sich alleine.Da sind Viele, welche am gleichen Stricke ziehen.

Der Mann, der da Anklage erhoben hat, ist genial. Ohne Egogezeugs, dafür aber mit Sachkenntnis und Witz schlägt er nicht nur eines der Scheingerichte in die Flucht, er bewegt sogar einen Miniklein-kriminellen, um Verzeihung zu bitten.

Rettet mal wieder meinen Tag, dieser Bericht 🙂

thom ram, 02.10.2014 (mehr …)

Gefolterte Kinder

Das Thema ist brandheiss. Zum Einen sind hunderttausende Kinder betroffen, welchen geholfen werden muss.

Des Weiteren pflegen Menschen, welche in die Eiterbeule „Rituale mit Kinderschändung und Kindermord“ stechen, mit schöner Regelmässigkeit auf wundersame Arten ins Jenseits befördert zu werden.

Und zum Dritten ist der Leser aufs Aeusserste gefordert. Wer in Wut, wer in Verzweiflung, wer in Hass, wer in Hoffnungslosigkeit absinkt, ist nicht reif dafür, von unten aufgeführten Vorgängen zu lesen. Er möge diesen Artikel ohne zu Zucken wegklicken.

Warum? (mehr …)

Hört hört / Gericht in Virginia setzt sich gegen Monsanto durch

Der Text stammt von Quer Denken TV:

http://quer-denken.tv/index.php/727-monsanto-zu-93-millionen-verurteilt

Der Autor des Textes ist mir nicht bekannt. Ich kann die ursprüngliche Seite

http://www.naturalsociety.com/monsanto-ordered-pay-93-million-small-town-poisoned-herbicide/#ixzz38W5C2Ln8

nicht öffnen.

Wenn ich sie zu öffnen versuche, spuckt mich das Netz raus. Auch interessant, das.

Eine gute Nachricht. Scheinbar ein Tropfen auf den heissen Stein, klar. Aber es gibt auch Zünglein an der Waage, und es gibt entscheidende Anstösse auf dieser Welt. Auf jeden Fall ein Lichtschimmer!

thom ram, 10.08.2014

.

Monsanto zur Zahlung von 93 Millionen Dollar an eine kleine Stadt angewiesen – wegen Vergiftung der Bürger!

06. August 2014  Manchmal gibt es Überraschungssiege. Da ruiniert Monsanto ganz legal Bauern, auf deren Feldern durch Windeintrag unerwünschte, genmanipulierte Pflanzen wachsen. Und wenn man meint, der Siegeszug der Saatgutvergifter sei nicht mehr aufzuhalten, da passiert es doch:  Der oberste Gerichtshof von West Virginia hat dem Gentech-Giganten Monsanto in diesem Monat einen schweren Schlag versetzt. Er muß dem kleinen Städtchen Nitro in West Virginia 93 Millionen Dollar Schadensersatz bezahlen, weil er die Bürger mit „Agent Orange“ vergiftet hat! (mehr …)

„Beschluß“/„Urteil“, „Bußgeld-“/„Steuerbescheid“, „Haftbefehl“, „Vollstreckungsbescheid“ OHNE Unterschrift…

Ich fasse zusammen, so wie ich den Text verstehe:

Deutsche Beamte haften bei Fehlleistung neu mit ihrem persönlichen Besitz.

Um sich zu schützen, setzen sie ihre Unterschrift nicht mehr unter „Beschluß“/„Urteil“, „Bußgeld-“/„Steuerbescheid“, „Haftbefehl“, „Vollstreckungsbescheid“ etc.

„Beschluß“/„Urteil“, „Bußgeld-“/„Steuerbescheid“, „Haftbefehl“, „Vollstreckungsbescheid“ etc. ohne ihre Unterschrift seien nicht rechtskräftig, es bestehe für den betroffenen Menschen kein Anlass, darauf einzugehen.

Das sollte man als Deutscher wissen, daher stelle ich den Artikel hier ein. Ich empfehle deutschen Lesern, ihn rauszukopieren, um im konkreten Fall nachlesen und entsprechend sinnvoll agieren zu können.

Nota bene:

Ich rufe NICHT zu prinzipiellem Widerstand gegen Gesetze auf. Viele Gesetze sind wichtig, und jeder von uns hat sich nach ihnen zu richten. Wer seinen Nachbarn umbringt, gehört von der Gesellschaft entfernt.

Ich höre jedoch von Fällen, da die Gesetze durch Staatsorgane zum ungerechtfertigten Nachteil von Bürgern gebeugt werden – und für diese Situation benötigt der Bürger unten stehendes Wissen.

thom ram, 15.07.2014 (mehr …)

Statt arme Arme reiche Reiche, Walter aus der Schweiz berichtet

Kleine Leuchtfeuer gehen auf. Immer mehr Menschen durchschauen das Sklavenprinzip und beginnen, sich menschenwürdig zu verhalten. Dass Solcherlei nur möglich ist nach und mit innerer Klärung, ist selbstverständlich.

Meine Hochachtung und Dank an Walter in der Schweiz.

thom ram feb2014

.

OPPT der Weg in die Freiheit – Vom Strohmann zum ICH BIN

Hier ein Bericht von Walter aus der Schweiz zum Thema der Befreiung aus der Sklaverei. Der Weg den er geht weist von Innen nach Außen. Eine inspirierende Geschichte.
Danke Lieber Walter, dass du uns an deinem Werdegang teilhaben lässt.

Das Vorspiel:

Anfangs Jahr 2013 habe ich mich entschlossen Rechnungen vom Finanzamt der Gemeinde, der Krankenversicherung und die der Sozialversicherungsanstalt des Kantons nicht mehr zu bezahlen. Der entscheidende Grund dafür waren die OPPT und UCC Informationen, die ich mit grossem Interesse zu studieren begann. Hier fand ich die Bestätigung und das Vertrauen, einen Weg einzuschlagen, der mich in meine Freiheit und Souveränität führen kann.

(mehr …)

%d Bloggern gefällt das: