bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELT / GEGENWART » Deutschland » Vasallengebilde Deutschland » Die Bundesrepublik Täuschland

Die Bundesrepublik Täuschland

Wenn ich die Darstellung unseres Kommentators „Querulant“ mit dem vergleiche, was ich zu erspähen vermag, stelle ich Uebereinstimmung der zwei Bilder fest.

Es ist an der Zeit, dass die Bewohner unserer freien demok rattischen Länder über die zelebrierten und gelebten Gewohnheiten hinausblicken, und so hieve ich Querulants Kommentar auf Artikelebene.

Danke. Querulant!

Ein Fragezeichen setze ich. „Das nicht untergegangene Deutsche Reich“. Wenn dieses erwähnt wird, müssten vorhergegangene Rechtsnormen in Deutschland auch erwähnt, und das Ganze auf heutige Gültigkeit überprüft werden. Doch ist das hier nicht erstes Thema.

.

thom ram, 23.02.0005 NZ, Neues Zeitalter, da Menschen selbstbestimmt in föderalistischen Organisationsformen leben.

.

.

Die BRD ist eine eigenständige NGO NEBEN dem nicht untergegangenen Deutschen Reich und etwa mit VW oder anderen Großfirmen vergleichbar.

Im Unterschied zu VW (oder anderen „Firmen“) hat diese BRD eine Staatssimulation errichtet. Der Geschäftsführer nennt sich „Bundeskanzler“ und die gesamte Betriebsleitung nennt sich „Bundestag und Bundesrat“. Die „Bundeswehr“ ist die „Privatarmee“ (Wachschutz) dieser Firma und verstößt somit nicht gegen den Grundsatz, in Krisengebieten nicht eingesetzt zu werden. Darum kann diese Privatarmee in Afghanistan und Litauen oder sonstwo beliebig Krieg spielen.

„Firmeninterne“ Streitigkeiten werden in Scheingerichten durch eine Scheinjustiz „bearbeitet“. Darum wird nicht mehr im „Namen des Volkes“ geurteilt, sondern „in Sachen XYZ der Beschluss gefasst“. Das ist dadurch erkennbar, dass Richter, Staatsanwälte, Rechtsanwälte die Genehmigung der Geschäftsleitung („Justizministerium“ genannt) benötigt.

Damit ist klar dass kein „Gericht“ zuständig ist, völkerrechtliche Belange des Deutschen Reiches zu klären. Die HLKO ist vom Deutschen Reich ratifiziert und nicht von der „privaten Firma BRD“.
Das hat nichts damit zu tun, dass die private Einrichtung der BRD namens „Bundesverfassungsgericht“ feststellen kann, dass das Deutsche Reich nicht untergegngen ist. Es könnte z.B. auch feststellen, dass die Titanic untergegangen ist oder der Zeppelin in Lakehurst verbrannte. Daran wird erkennbar, dass aus diesen „Feststellungen“ keinerlei Rechte und/oder Forderungen abgeleitet werden können.

Wer Forderungen an die NGO-BRD stellen will, muss „Mitglied“ sein, und seine „Mitgliedschaft“ mittels Perso oder Pass nachweisen.

Wer seinen Perso auf spektakuläre Weise „zurückgibt“, verwirkt jegliche Rechte als Mitglied, ggf. auch seine „in der BRD-Firma“ erworbenen Rentenansprüche infolge der „Staatswillkür“ der Firma-BRD. Auf keinen Fall hat er Ansprüche auf „soziale Leistungen“, die ja nur an Mitglieder ausgereicht werden (können). Auch die ärztliche Versorgung/Krankenkassen sind „Eigentum der Privatfirma-BRD“ und können „Nichtmitgliedern“ verweigert werden.

In welcher Höhe diese „Sozialleistungen“ ausgereicht werden, wird an den Zahlungen an Migranten ersichtlich und liegt im freien Ermessen der Geschäftsführung-BRD.
Da nun die Migranten „Mitglieder“ der Privatfirma BRD geworden sind und einen Mitgliedsausweis namens „Pass“ erhalten (können), sind diese ntürlich auch künftig berechtigt, die „Geschäftsführung der Privatfirma-BRD“ zu wählen.
Natürlich haften alle „Mitglieder“ (mittels Steuern bezeichnet) für die Alimentierung der „bedürftigen Mitglieder“ und ihrer „Bediensteten“.

Es gibt für „Einzelkämpfer“ nur einen einzigen Ausweg aus der Privatfirma-BRD auszusteigen und dennoch geldwerte Leistungen zu beziehen ohne physisch auswandern zu müssen. Der „Einzelkämpfer“ muss sich innerhalb der BRD-Firma selbst „verarmen“, indem er sämtliche Vermögenswerte im Ausland in einem Trust oder einer Genossenschaft unterbringt ohne Rückgriffsmöglichkeit des „Staates-BRD“ auf diese Werte im Trust oder der Genossenschaft. Eine Stiftung/Verein, weder in Deutschland noch im Ausland ist dafür ungeeignet. (siehe Fall „Peter Putzhammer“)
Auch „reaktivierte“ Gemeinden oder selbst ernannte „Königreiche“ (siehe Fall Fitzek), religiös anmutende Vereine usw. sind dafür unbrauchbar und Vermögensfallen zur ganz legalen Enteignung durch die Justiz der „Privatfirma-BRD“.
Wie Sie sich konkret aus diesem Dilemma „befreien“ und weiterhin „Ihre Ihnen zustehenden Sozialleistungen“ abgreifen, lesen Sie im Buch von Lars Freitag, „Geheimsache: Privatisierung“, jetzt in der vierten, erweiterten Auflage mit Hinweisen zur Gründung eines Trust oder Genossenschaft. Das System ist seit mehr als vier Jahren existent, erprobt und sicher.
Mitglieder der Genossenschaft haben auch beispielsweise eine „Bescheinigung über Leistungsbezug zur Befreiung von der Rundfunkbeitragspflicht“ (GEZ) erhalten.

Und nun kommt`s:

Damit sind Sie durch das System „Privatfirma-BRD“ nicht mehr angreifbar und können Sich unbehelligt der Wiedererrichtung eines demokratischen Rechtssystems auf deutschem Boden zuwenden – meinetwegen dann auch der Deutschen Mitte.
Das „System“ ist nicht am Ende und erstaunlich viele „gute Leute“ im „kampffähigen“ Alter verlassen diese Welt.
Muss das sein?

Der Artikel wurde vergangene Nacht auf Volksbetrug.net eingestellt – bis jetzt aber nicht freigeschaltet.
Ist das die vielgepriesene Zensurfreiheit der alternativen Medien?


20 Kommentare

  1. thom ram sagt:

    Weil es so gut passt, ziehe ich einen Kommentar von Mkarazzipuzz hierher. Ursrpünglich steht er unter:
    https://bumibahagia.com/2017/02/22/thom-ram-ich-setze-auf-die-deutsche-mitte/

    Hier also Mkarazzipuzz:

    „Die BRD ist eine eigenständige NGO NEBEN dem nicht untergegangenen Deutschen Reich und etwa mit VW oder anderen Großfirmen vergleichbar.“

    Lieber Querulant,
    das kann nicht ganz richtig sein. „Das Deutsche Reich“ war ein Staat. Die „BRD“ ist so wie du es m.E. richtig sagst eine NRO (ich vermeine hier mal absichtlich „Neudeutsch“).
    Per Definition des sogenannten BVG sind das Deutschen Reich und die „BRD“ „subjektidentisch“.
    Ich sehe das zwar anders, aber das haben die sich so gegen jeden verständlichen Gedanken aus ihrer „Birne“ gequetscht.
    Alle deine Argumente sind verständlich und meistens auch richtig. Aber:

    „Die „Bundeswehr“ ist die „Privatarmee“ (Wachschutz) dieser Firma und verstößt somit nicht gegen den Grundsatz, in Krisengebieten nicht eingesetzt zu werden. Darum kann diese Privatarmee in Afghanistan und Litauen oder sonstwo beliebig Krieg spielen.“

    Eben gerade nicht! Diese NRO hat sich durch ihre Gründungsväter (und Mütter?) ein GG (betriebliche Rahmenbedingungen) gegeben. Eigentlich wäre diese NRO daran gebunden und dürfte eben keine Angriffskriege führen oder dabei helfen…

    Allerdings interessiert das die Geschäftsführung einen Dreck!

    Und da der Betriebsrat (ja den gibt es (der Bundestag) -und der soll ja wieder „gewählt“ werden- eigentlich jedem Scheiß und Verbrechen der Betriebsleitung zustimmt, ist es quasi egal, wem du deine Stimme „beerdigst“ (also in die Urne wirfst).

    Deine Schilderungen zur „künstlichen Verarmung“ greifen leider bei den wenigsten Menschen in diesem Land.
    Regelmäßige Leistungen, wie der Lohn oder die Rente sind pfändbar.
    Jeder Hauseigentümer bleibt sowieso außen vor und deine Buchwerbung kommt mir seltsam vor.

    DAS PROBLEM IST UND BLEIBT:
    die faktische Gewalt, die sich dann manifestiert, wenn du sie beim Inhalt ihrer eigenen Vorschriften greifen willst. Sie interessiert sich für ihr eigenes „Recht“ nur ausnahmsweise. Du bist eigentlich immer „im Arsch“.

    Bevor ich also das nächste unnütze Buch kaufe, hätte ich gern den Inhalt offeriert.

    Prinzipiell aber stimme ich dir zu.

    Dennoch wird die „Deutsche Mitte“ GENAU SO wie die „Alternave für Deutschland“ niemals eine Alternative sein, weil die Teilnahme an „Wahlen“ zum „Betriebsrat“ bereits bedeutet, dass du in der „Firma“ unterwegs bist und deine Stimme in einer Urne „beerdigst“.
    Ich verweise auch hier auf den bereits verlinkten Beitrag des Prof. Mausfeld.

    Lieben Gruß
    Martin

    Gefällt 1 Person

  2. gerd greipel sagt:

    das buch von lars freitag ist für mich zzt sehr teuer;(

    Gefällt mir

  3. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  4. mkarazzipuzz sagt:

    Erst einmal ein von mir gewünschtes artigen Danke an den Hausherren.
    Und dann noch eine Erklärung:
    Ich weiß, wovon ich rede, wenn ich die faktische Gewalt anspreche.
    Selbstverständlich verweigere ich seit Jahren erfolgreich den Rundfunkbeitrag, bei den Steuern, der StVO und nicht unterschrieben Urteilen habe ich bislang auf Granit gebissen. Da sind schon etliche Euros den Bach runter gegangen.
    Auch einige Tage Knast habe ich wegen „Nichtzahlens“ hinter mir.
    Die Bediensteten, die mich als Beamte verhaftet haben, interessierten sich für meine Argumente nicht im Geringsten:
    „Mir geht es mit dem Pass der BRD gut. Ich kann ins Ausland fahren u.s.w. u.s.f“
    Die Leute machen den Job in der BRiD und sind dann für sich raus aus der Nummer….
    Die JVA in Bremervörde ist ein Superknast! Privatisiert (wieweit nur teilweise kann ich nicht sagen).
    In diesem Knast befinden sich interessanterweise ca. 90% Nichtdeutsche!!!
    Ansonsten ist das ein Arbeitslager mit billigen Arbeitskräften. Telefone und Computer gibt es nicht. Du darfst natürlich den teuren Telefonanbieter des Knastes nach Anmeldung nutzen, aber das natürlich nicht in deiner Zelle.
    Ich musste in den paar Tagen, die ich drin war zwar nicht arbeiten, aber wenn ich das länger hätte durchhalten wollen, hätten sie mir von meiner Rente einen Teil des Unterhaltes (ca. 25,-€/Tag) abgezogen.

    Wenn Du dich also nicht an die Sklavenregeln hälst, wirst du sehr rasch auf den Boden der Tatsachen zurück geholt und, solange du über Güter oder Mittel verfügst, gepfändet.
    Eigenartigerweise ist in Niedersachsen der Rundfunkbeitrag davon (noch) ausgenommen….

    Liebe Grüße
    Martin

    Gefällt 1 Person

  5. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  6. ALTRUIST sagt:

    Das widerspiegelt immer mehr die Situation in der Hemat / Taeschland

    Boykott der Bundestagswahl 2017 durch die Grundrechtepartei

    Warum die Grundrechtepartei die Bundestagswahl 2017 boykottiert

    Mit dem Boykott der Bundestagswahl 2017 will die Grundrechtepartei ein Zeichen für die politische Willensbildung des Volkes gemäß Art. 21 Abs. 1 GG setzen und auf eklatante Missstände im Wahlsystem der Bundesrepublik Deutschland aufmerksam machen.

    https://grundrechtepartei.de/wahlboykott2017/

    Auch die Verfassungsgebende Versammlung plaediert nicht zu waehlen . Der Zulauf zur Verfassungsgebende Versammlung ist im Wachsen .

    Published on Feb 22, 2017

    Einfach nur mal eine Stunde Zeit nehmen , damit man die Veraenderungen auch nicht uebersieht .

    Gefällt mir

  7. thom ram sagt:

    Krazzi

    Ich bewundere jeden, der, so wie du das, was nicht Rechtens ist, jedoch als Rechtens verkauft und mit Gewalt eingetrieben wird, nicht nur als Unrecht benennst, sondern sich auch entsprechend verhält – und in der Konsequenz im Knasti oder in der Klapsi sich wiederfindet.

    Hut ab vor dir, Krazzi.

    Dass ich / wir dir keinen Salami ins schöne Häuschen geschickt haben, ist schäbig, doch wirst du es nachsehen, da du weisst, dass jeder hier noch näher Stehende hat, den er mit Adaequatem zu Salami versehen will.

    Gefällt mir

  8. ALTRUIST sagt:

    thom ram
    23/02/2017 um 21:10

    mkarazzipuzz
    23/02/2017 um 20:07

    Jetzt hast Du mich unbewusst tief getroffen und beschaemt , da ich nicht zeitnah genau so reagiert habe..
    Ich schaeme mich wirklich .

    Was Du schreibst , thom ram , unterstuetze ich voll auf .

    Wir kennen uns eben durch die Kommentare , aber von einander selbst wissen wir rein gar nichts .

    Liebe Gruesse

    Gefällt mir

  9. ALTRUIST sagt:

    NUR 3 MINUTEN ZEIT FUER DIE REPUBLIK TAUESCHLAND
    IN DIESEN MINUTEN IST WIRKLICH ALLES ERKLAERT

    Gefällt mir

  10. ALTRUIST sagt:

    Published on Feb 18, 2017

    Hoppla, wie die wissen anscheinend alle sehr genau bescheid über die Besatzungs Republik DEUTSCH – und wir werden ganz bewusst getäuscht, missbraucht, gezwungen und ausgeraubt!?

    WER NACH DIESEN VIDEOS IMMER NOCH WAEHLEN GEHT MUSS EIN GLUECKLICHER SKLAVE SEIN – ODER ?/

    Gefällt mir

  11. ALTRUIST sagt:

    Edward Snowden – Weshalb wir uns wehren müssen

    Published on Feb 19, 2017

    „Der Glaube daran, dass die gewählten Volksvertreter unsere Probleme lösen werden, ist der Fehler, den wir ständig wiederholen.“ (Edward Snowden)

    Gefällt mir

  12. @ thomram: “„Das Deutsche Reich“ war ein Staat.“

    „Das Deutsche Reich“ war und ist kein Staat (Staaten sind originäre Völkerrechtssubjekte).

    Es ist ein militärisches Bündnis und somit ein derivatives Völkerrechtssubjekt:

    „Das Deutsche Reich“ ist der NAME eines Miltärbündnisses “deutscher“ Vasallen des Papstes, (auch wenn einige davon “offiziell“ nicht katholisch, sondern protestantisch waren.)

    Der “ewige BUND“ ist das militärische BÜNDNIS, das sich 1871 konstituierte und sich eine Verfassung gab (falsch, denn es ist eigentlich eine Satzung, weil sich nur Staaten eine VERFASSUNG geben können) und sich den NAMEN ‘Deutsches Reich’ gab (falsch, denn dieser BUND sollte lediglich diesen NAMEN führen):

    “Seine Majestät der König von Preußen im Namen des Norddeutschen Bundes, Seine Majestät der König von Bayern, Seine Majestät der König von Württemberg, Seine Königliche Hoheit der Großherzog von Baden und Seine Königliche Hoheit der Großherzog von Hessen und bei Rhein für die südlich vom Main gelegenen Theile des Großherzogtums Hessen,
    schließen einen ewigen Bund zum Schutze des Bundesgebietes [NICHT Staat, sondern Gebiet] und des innerhalb desselben gültigen Rechtes, sowie zur Pflege der Wohlfahrt des Deutschen Volkes.

    Dieser BUND wird den Namen Deutsches Reich führen [also nicht etwas Sein, sondern lediglich „führen“] und wird nachstehende Verfassung [was es aber nicht war!] haben.

    Artikel 1

    Das Bundesgebiet [wiederum ist nicht die Rede von Staat!] besteht aus den Staaten Preußen mit Lauenburg, Bayern, Sachsen, Württemberg, Baden, Hessen, Mecklenburg-Schwerin, Sachsen-Weimar, Mecklenburg-Strelitz, Oldenburg, Braunschweig, Sachsen-Meiningen, Sachsen-Altenburg, Sachsen-Koburg-Gotha, Anhalt, Schwarzburg-Rudolstadt, Schwarzburg-Sondershausen, Waldeck, Reuß ältere Linie, Reuß jüngere Linie, Schaumburg-Lippe, Lippe, Lübeck, Bremen und Hamburg.“

    [Auszug aus dem Vertrag des Deutschen Reiches vom 16. April 1871]

    Im Gegensatz dazu ist das 1849 konstituierte deutsche Reich ein Staat, der bereits in seiner Verfassung mit Deutschland bezeichnet wird.

    Die BRD ist eine Verwaltungsorganisation der drei westlichen “Sieger‘-Mächte, die 9/11 1944 Deutschland (nicht das “Deutsche Reich“!!!) beschlagnahmten und am 8. Mai 1945 besetzten und seit dem 5. Juni 1945 die oberste Regierungsgewalt über Deutschland ausüben.

    Die BRD ist also eine Einrichtung zur Verwaltung eines von fremden Mächten besetzten Gebietes. Nach außen hin quasi als “Selbstverwaltungsorgan“ auftretend, das auf Weisung der USA, FR und GB (bzw. deren Militärs) handelt.

    Die BRD ist keine Firma, sondern ein derivatives Völkerrechtssubjekt.

    Firmen – wie etwa VW (eine Aktiengesellschaft) sind keine Völkerrechtssubjekte, sondern juristische Personen.

    Gefällt 1 Person

  13. ALTRUIST sagt:

    jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו
    24/02/2017 um 03:12

    Wieder mal ein ausserordentlicher zufriedenstellender Kommentar , wie Nero Wulff geauessert haette .

    Du solltest Dich oefters melden . Das ist fuer mich immer wie eine zusaetzlich gewonne positive Energie .

    Gefällt 1 Person

  14. Danke!

    Mittlerweile kann ich mich aber des eigenen Eindrucks nicht mehr erwehren, der mir täglich bestätigt, dass die beschriebenen “Unterscheidungsmerkmale“ eh keine Sau interessieren und nur noch zu einer Unterhaltung im Cafe dient, wo sich die Tratschtanten eh schon bei Kaffee und Torte, Wein und Bier seit Jahrzehnten auslassen. Früher nannte man es Salon-Kommunisten …

    Gefällt 1 Person

  15. ALTRUIST sagt:

    jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו
    24/02/2017 um 06:15

    Dem ist nicht so .

    Bei Jonacast / Schwerter zu Pflugscharen laueft dieses Wochenende eine grosse Aktion zur Umsetzung der Gruendung der Landesverbaende zur Durchfuehrung der Verweserwahlen in der Heimat .
    In der sogenannten freien Presse findet man dazu nichts .
    Dort sind Menschen dafuer in Groessenordnungen am Wochenende noch still und leise unterwegs .
    Jonacast ist in Mitteldeutschland weiter verbreitet als im Rest der Heimat .
    Zum anderen sind die Klickraten bei VV sprunghaft angestiegen , von 1 auf das 10 fache . .

    Es ist einfacher sich eine Kerze hinzustellen und mit den Kommentatoren gemeinsam zu jammern , wie eben alles so ist wie es ist .

    Das aber etwas nur passieren kann , wenn jeder aktiv wird , ist ein sehr schwieriger Schritt .

    Aber es passiert eine Menge , das haben meine heutigen Recherchen im Netz jedenfalls mir offenbart und das mehr in der Mitte als im Westen.

    Schauen wir mal.

    Der Mitteldeutsche hat sich 1990 verarschen lassen , ein zweites Mal passiert es nicht .

    Gefällt mir

  16. Vollidiot sagt:

    Täuschland
    Hier ist Demokratie.
    Ein bemerkenswertes, vielleicht eher postdemokratisches Geschehen, auf alle Fälle aber ein eher typisches, ist der letzte Armutsbericht.
    Hier hat die Regierung einige Abschnitte vor der Offenlegung beseitigen lassen.
    Es ist anzunehmen, daß sie unpassend waren, und bevor die Demokratie beschädigt werden könnte, wird die Demokratie wehrhaft.
    Nicht wahnhaft, wie ein unbelasteter Beobachter des Treibens intuitiv empfinden könnte.
    Hier hat eine demokratisch legitimierte Regierung (was heiß hier eigentlich „demokratisch legitimiert“) nach eigener Wohlfühleinschätzung gehandelt.
    Weniger am Wohle des Volkes orientiert.
    Um Gottes Willen, am Wohle der „Bevölkerung“ – muß es korrekt heißen.
    Orientiert an Schlingensiefs Empfehlung, die Überschrift am Reichstag in „Der deutschen Bevölkerung“ zu verbessern.
    Unangenehmes wird, im Bewußtsein väterlicher Fürsorge, orientiert am Fürsorgeprinzip, aus dem Fokus genommen.
    Die Frage dabei ist, wurde hier eine Fehlinterpretation befürchtet, oder ging es darum, daß nicht sein kann, was nicht sein darf.
    Eine Demokratie soll ja „funktionieren“ – darum gibt es die „Gewaltenteilung“ (hat nichts mit Teilung der Gewalt zu tun), was uns zum Begriff der „Parlamentarischen Demokratie“ führt. Hier wäre zu vermuten behufs einer sog. Kontrollfunktion der Regierung durch eben dieses Parlament.
    Das Entfernen dieser Textpassagen wurde auch beklagt, in der Presse war aber nicht zu lesen, daß sich einer/eine der „Kontrolleure“ deshalb die Haare gerauft und/oder sich das Häs oder die Bluse zerrissen hätte.
    Eher waren die Reaktionen „pilatuskonform“, man/frau wusch sich die Hände in Unschuld.
    Wie hätte sich da ein Kläger finden können um dem Recht Kraft zu verleihen?
    Die demokratische Gewaltenteilung, die ja regelmäßig von Ministern und Präsidenten lobgesangartig beschworen wird, hat nicht funktioniert – könnten böswillige Zungen behaupten.
    Das ist aber nicht richtig, sie hat funktioniert, die Wahrnehmung war mangelhaft, von defätistischer Grundhaltung geprägt. Der Beobachter sollte schon gewahr werden, daß es dem Anstand gebührt über Tote nichts schlechtes zu sagen.
    Wenn aus einer Demokratie eine Nekrokratie entwachsen ist, gebietes es der Anstand Tote zu achten.
    Er könnte wie weiland Hölderlin sagen: Begrabt ihr nur, ihr Toten, eure Toten, indes ihr noch die Leichenfackel hält, geschiehet nun wie wir geboten, entsteht die neue, bessre Welt.

    Schaut euch einen „Totentanz“ an.
    Am Beginn der Aufklärung stachen kluge Künstler, das Ende derselben erahnend, dies als Tanz ins Kupfer.
    Begrabt diese tote Demokratie.
    Warum sollten Tote tote Pferde reiten?

    Gefällt mir

  17. Schöner Beitrag & Danke an Mkarazzipuzz für das mitteilen deiner Erfahrungen.

    Die ganze Thematik ist zwar sehr kompliziert, defakto aber Unwichtig. Man spielt auf ihrem Schachbrett, egal wie weit man zurück geht… Da könnte man auch die Frage aufwerfen ob die Atlanta sich auch schon so nen Unfug wie eine Verfassung gaben oder wer mit dem Schwachsinn eigentlich begonnen hat…

    Ich lebe nun seit 01.01.2015 ohne Bankkonto, Besitz, Krankenkasse, Perso/Pass und ohne Meldeadresse.

    Die Steuern habe ich seit 2013 nicht mehr gezahlt und bis auf die noch unvermeidbaren „indirekten Steuern“ werden sie auch keinen Funken meiner Schöpferkraft mehr bekommen. Selbstredend stelle ich alles öffentlich nachvollziehbar zur Verfügung, hier kann man z.B. einen Brief fürs Finanzamt Marburg nachlesen:

    https://hannesmensch.wordpress.com/2015/09/11/stellungnahme-zum-erhobenen-zwangsgeld/

    Den großteil meines Tages, den ich nicht der Wissenssteigerung und Erforschung dieses Wahnsinns auf diesem wunderbaren Wesens namens Gaia widme, verbringe ich in „unserem“ Wohnzimmer, welches bis zu meiner „Kurskoerrektur“ meine Kneipe war. Die Diskothek hab ich lieber verschenkt, da hingen Familien und Arbeitsplätze dran, für deren Sicherung ich als Geschäftsführer ja verpflichtet war.

    Ich habe einen regelmäßigen Austausch mit den Behörden, Kripobeamten und sonstigen Systemschergen, die man alle als liebevolle Menschen betrachten kann und so auch sehr schnell von irgendwelchen „Zwängen“ absehen und versuchen so gut sie können und wollen, das Projekt und/oder mich „indirekt“ zu unterstützen.

    Ich kann einem jeden nur empfehlen, seinen eigenen Weg zu gehen, nach nun über 2 Jahren kann ich sagen, das meine Erlebnisse nicht mal ansatzweise in einen Kinofilm passen und ich nicht eine Sekunde bereut habe, NUR noch auf mein Gefühl zu hören 🙂

    Wer sich für mehr Details zu diesem Weg interessiert, in diesem ausführlichem Interview werden die meisten Dinge erfragt. Nur das Thema „Ausserirdische“ und „Geistliche Helfer“ wie St. Germain, Lucifer und ähnliches werden hier weniger beleuchtet 🙂

    Gefällt mir

  18. @ ALTRUIST
    24/02/2017 UM 06:37
    jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו
    24/02/2017 um 06:15

    Dem ist nicht so .

    WAS???

    Es IST so!!!

    Wir Menschen der einzig überlebenden ART Homo

    SIND

    GUTES-SEIN!!!

    DEM ist SO!!!

    Gefällt 1 Person

  19. mkarazzipuzz sagt:

    Mojens,
    ich finde den Kommentar sehr gut, der deutlich sagt, dass das „DEUTSCHE REICH“ kein Staat war, es war einfach nur ein Staatenbund (Deutschland, Deutschland über alles, über alles in der Welt!).
    Mir fällt es wirklich schwer den Zeitpunkt zu nennen, an dem die Deutschen (Preußen) tatsächlich souverän waren.
    Ich habe für mich 1848 (Preußische Verfassung) und 1850 (dessen Revision) entschieden.
    Warum? Weil dies die letzte Verfassung war, in der der Mensch vorkommt, weil der „bürgerliche Tod“ ausdrücklich ausgeschlossen war. Der Einzug des Vermögens war verboten. Per Verfassung.
    Zeigt mir bitte, wo dieser Grundsatz heute noch Geltung hat!?
    Lieben Gruß
    Martin

    Gefällt mir

  20. mkarazzipuzz sagt:

    Lieber Hannes für Frieden,
    ich habe deinem Beitrag nicht viel hinzu zu fügen. Du hast deinen Weg gewählt, auf jegliches Eigentum verzichtet und bist damit fast unangreifbar.
    Das „fast“ bezieht sich allerdings auf deine Alimentierung. Denn, wenn du nicht Herr über einige hundert Quadratmeter bist, kannst du dich selbst kaum ernähren. Du bist also auf irgend Etwas angewiesen. Sozialhilfe? Und wenn du „Herr“ über einige hundert Quadratmeter bist, zahlst du Steuern dafür….
    Das Hamsterrad lässt grüßen.
    Keine Ahnung, wie du aus der Nummer raus kommst. Dieses System ist so fest gestrickt, dass du den „Maschen“ nicht entrinnen wirst.
    Es gibt tatsächlich nur wenige Lösungsansätze.
    Einer davon lautet: Ich entziehe dem System jede Energie. Die Konsequenz mag ich noch nicht aufbauen. Sie ist aber wohl nötig, wenn wir was ändern wollen….
    Lieben Gruß
    Martin

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: