bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Staatsstreich in China? / Beschleunigung der NWO? / Viele Phacetten zur Corona-Hysterie

Staatsstreich in China? / Beschleunigung der NWO? / Viele Phacetten zur Corona-Hysterie

Mag heute nicht senfen, leite lediglich weiter, was mich beeindruckt.
Lesen, wenn die nötige Gelassenheit und reichlich Zeit vorhanden sind.
Generell: Immer wieder zurücktreten und in die Ruhe kommen. Übe ich des heutigen Tages.Thom Ram, 09.03.NZ8 (Neues Zeitalter, Jahr acht)

.

Versuchter Staatsstreich in China unter dem Deckmantel einer Virusepidemie

 

00:07 Moderator – Die gesamte Massenmedienlandschaft unserer globalisierten Gesellschaft brodelt regelrecht mit Nachrichten und Berichten über den sogenannten Coronavirus, der angeblich in der chinesischen Stadt Wuhan sein schreckliches Unwesen treibt.

Es gibt Menschen, die das sehr ernst nehmen und es gibt Menschen, die sich dem Ganzen gegenüber eher skeptisch verhalten. Sie kennen sich in China sehr gut aus, haben selber die Stadt Wuhan in der Vergangenheit besucht. Erzählen Sie uns bitte, was passiert dort gerade und ist dieser Virus tatsächlich so gefährlich.

0:32 Nikolai Vavilov – Ich werde meine Antwort von einer für Sie eher unerwarteten Seite beginnen. Und zwar mit den  kürzlichen Geschehnissen in Russland. Das wichtigste Thema der letzten Tage ist der plötzliche Regierungswechsel. Sie wissen, dass vor einigen Tagen der Premierminister Medwedew zurückgetreten ist. Medwedew hatte sehr enge Verbindungen zu der amerikanischen demokratischen Partei und unter anderem auch zu Obama. Warum habe ich meine Antwort damit begonnen?

Das werde ich Ihnen gleich zeigen. Denn von dieser Seite hatte diese vermeidliche Virusepidemie noch niemand betrachtet. Die Sache ist die, in China ist die innenpolitische Atmosphäre aktuell im höchsten Maße angespannt. In diesem Jahr sollten bis zum Monat März die Bürgermeister aller großer bedeutender Städte und alle Sekretäre des Zentralkomitees ausgetauscht werden. Es hätte eine Personalrotation stattfinden sollen. Und im März sollte die Generalversammlung des Chinesischen Parlamentes stattfinden. Und wenn man die Situation mit der vermeidlichen Coronavirusepidemie unter diesem Blickwinkel betrachtet, dann bekommt die gesamte Situation mit dem Virus eine ganz andere eine politische Bedeutung.

Warum bin ich davon so überzeugt, dass diese Virusepidemie eine politische Angelegenheit ist. Das ist keine Verschwörungstheorie, das ist einfach nur reine Politik. Ich beschäftige mich mit China bereits seit 20 Jahren und ich habe ab 2006, 10 Jahre in China gelebt. Unter anderem habe ich auch in den Städten gelebt, die als Hochburgen von Virusepidemien gelten. Ich war selber mehrmals von irgend welchen grippalen Erkrankung betroffen. Aber ich habe niemals erlebt, dass wegen irgend einem Virus ganze Städte abgeriegelt worden sind. Die Stadt Wuhan ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunk in China. Auf Russland übertragen, kann man das mit Moskau vergleichen. Was passiert eigentlich, wenn wir bei uns die Stadt Moskau dicht machen, nur weil in der Stadt 100 Menschen anfangen zu niesen oder zu husten.

Die eingeleiteten Maßnahmen durch die lokalen Behörden stehen also in keinem gesunden Verhältnis zu dem Ausmaß der vermeidlichen Bedrohung. Ja, laut den Massenmedien soll die Verbreitung des Virus angeblich 3 Mal schneller sein als bei einer herkömmlichen Grippe. Aber die Sterberate ist nicht höher als bei einer gewöhnlichen Grippe. Das Verhältnis der Menschen, die genesen und der Menschen, die sterben, ist wie bei einer gewöhnlichen Grippe. Aber seltsamerweise Weise berichtet die Presse verstärkt über die Todesfälle und richtet die Aufmerksamkeit der Menschen genau da drauf.

In den Massenmedien wir ständig von einem schrecklichen Virus gesprochen und darüber, dass dieser Virus sich rasant ausbreitet. Was passiert also aktuell? Die Stadt Wuhan wurde komplett abgeriegelt. Diese Stadt ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt. Die winterlichen Warentransporte sind in China bereits um 40% eingebrochen. Das Land steht praktisch still. Wuhan ist komplett dicht, die Provinz Hubei ist komplett dicht, die Stadt Huanggang ist ebenfalls abgeriegelt. Die Stadt Suzhou verlängert die Feiertage um 8 Tage. Das Verkehrsamt der Stadt Peking lässt alle Verkehrsverbindungen zu anderen Städten einstellen. Das Kultursministerium und das Tourismusministerium verbietet den chinesischen Touristen ins Ausland zu fahren. Diese eingeleiteten Maßnahmen entsprechen in keinster Weise dem potentiellen Bedrohungsfaktor. Natürlich grassiert zur Zeit eine Virusepidemie in China, aber das ist eine gewöhnliche Grippe. Es ist Winter, und dementsprechend kalt draußen.

Die meisten Wohnungen haben keine Zentralheizung, die Menschen frieren dementsprechend und erkälten sich. Vor den Feiertagen versammeln sich alle auf Bahnhöfen, wenn sie nach Hause fahren und stecken sich gegenseitig an. Aber deswegen gleich ganze Städte abriegeln und Verkehrsverbindungen unterbrechen? Das ist absolut unangemessen!

Wenn wir die ganzen Geschehnisse aber von der politischen Seite betrachten, und anfangen nachzuforschen: wer genau von den Politikern für diese Maßnahmen verantwortlich ist? Dann bekommt diese „Epidemie“ eine ganz andere Bedeutung. Denn, was ist für China aktuell die größte Gefahr? Nicht der Virus, sondern, dass die Menschen in Wuhan nicht mehr zur Arbeit gehen können, dass die Schüler nicht mehr zur Schule und die Studenten nicht mehr zur Universität gehen können.

Das Alltagsleben im Land kommt zum Erliegen. China ist ein Land mit über 1 Milliarde Einwohner, wo es alleine 200 Millionen Arbeitsmigranten gibt. Die Arbeitsmigranten befinden sich aktuell wegen den Feiertagen zu Hause und können nicht mehr zu ihren Arbeitsplätzen zurückkehren. Zum März könnte das Ganze in Arbeiterproteste übergehen. Die aktuellen Ereignisse erinnern sehr stark an den versuchten liberalen Regierungsumsturz auf dem Tian’anmen-Platz  im Jahre 1989. Damals wurde der versuchte Regierungsumsturz durch die Volksbefreiungsarmee niedergeschlagen. Damals hatte sich die Situation, die zu diesen Ereignisse führte, auf die gleiche Weise entwickelt, wie heute. Der Grund für die Proteste damals war die Inflation, dann gingen die Studenten auf die Straße.

Die Studentenproteste begannen aber nicht in Peking, sondern in der Stadt Hefei, dann in Shanghai usw.. Und wenn wir uns die Lebensläufe der Politiker anschauen, die heute für die Abriegelung der Städte wegen der angeblichen Virusepidemie verantwortlich sind, dann werden wir sehen, dass sie alle eines gemeinsam haben. Der Bürgermeister der Stadt Wuhan, der Bürgermeister der Stadt Huanggang, der Vorsitzende des Tourismuskomitees, der stellvertretende Kultur- und Tourismusminister, der Bürgermeister der Stadt Suzhou, sie alle habe in ihrem Lebenslauf eine gemeinsame Besonderheit: Sie alle haben ihre politische Karriere in dem „Kommunistischen Jugendverband Chinas“ gemacht. (Im Weiteren: KJVC).

Ich möchte an dieser Stelle eine wichtige Anmerkung machen: Währen in der ehemaligen Sovjetunion der Kommunistische Jugendverband als Tochterorganisation der Kommunistischen Partei gegründet wurde, so wurde die KJVC in China als eine parallele Kraft zur Kommunistischen Partei gegründet. Die KJVC in China war immer trotzkistisch, globalistisch und auf eine internationale Volksrevolution ausgerichtet. Unter dem vorherigem Präsidenten Hu Jintao war KJVC die treibende Kraft für die Integration zwischen China und den USA. Und wer steht heute in der Führung der KJVC? Das ist der aktuell amtierende Ministerpräsident Li Keqiang. Deswegen habe meine Antwort auf Ihre Frage mit Medwedew begonnen.

Hu Chunhua der für diese ganze Virusangelegenheit verantwortlich ist, wurde von „unabhängigen“ (pro amerikanischen) Medien bereits als Nachfolger von Xi Jinping genannt. Er stammt übrigens aus der Provinz Hubei, wo aktuell all diese Ereignisse stattfinden. Wenn wir uns also die politischen Lebensläufe aller Beamter, die zur Zeit für die Regulierung der Situation um die Virusepidemie herum verantwortlich sind, ansehen, dann stellen wir fest, dass sie alle aus den Führungsreihen der KJVC kommen. Das ist ein inszeniertes Tian´amen 2 Theater. Die Kommunistische Partei kann sich nicht in die Personalpolitik der KJVC einmischen. Das ist so in den Grundregeln der KP festgelegt. Und was sehen wir aktuell?

Die KJVC versucht Massenproteste in der Bevölkerung zu schüren, um auf diese Weise, China von innen zu destabilisieren. Übrigens, der Gesundheitsminister ist aus der Provinz Liaoning, wo der heutige Premierminister Li Keqiang, der ebenfalls aus der KJVC kommt, seine politische Karriere gemacht hatte.

Genau diese Strukturen versuchen heute China zu destabilisieren. Hier sehen wir Parallelen zu den jüngsten Ereignissen in Russland.

Die Sache ist die, sowohl in Russland als auch in China schaut man heute mit großer Anspannung auf das Impeachment von Präsident Donald Trump. Denn als Trump an die Macht gekommen ist, war das ein großer Schlag für die Globalisten und für die demokratische Partei in den USA. Und mit großer Wahrscheinlichkeit koordinieren Russland und China ihr Vorgehen gegen die liberalen Kräfte. Man
konnte davon ausgehen, dass auch in China im März bei der Generalversammlung der kommunistischen Partei, der Ministerpräsident  Li Keqiang, im Rahmen einer Personalrotation abgesetzt werden sollte.

Im Übrigen ist Xi Jinping aus einer Reihe von Gründen, nicht besonders gut auf ihn zu sprechen. Der Bürgermeister von Wuhan sollte am 6 Januar abgesetzt werden. Und was passiert am 6 Januar? Die Stadt Wuhan wird wegen einer angeblichen Epidemie abgeriegelt. Die Personalrotation der lokalen Eliten wurde unterbrochen. Sollte die Abriegelung noch länger andauern, so werden diese Eliten wahrscheinlich nicht an der Generalversammlung der Partei im März teilnehmen können und der Plan für die Absetzung dieser proamerikanischen Eliten und der Premierministers wird nicht umgesetzt. Das kann sich ebenfalls auf das Impeachment von Trump auswirken. Wichtige

Anmerkung an dieser Stelle: Die Information über eine Grippeepidemie ist als erstes in den amerikanischen Massenmedien aufgetaucht. Am 6-ten Januar wurde berichtet, dass ein Reisender aus Wuhan nach Singapur zurückgekehrt ist und er habe sich mit einer „seltsamen, unbekannten, schrecklichen“ Krankheit angesteckt. 2 Tage zuvor wurde Sulejmani, ein hochgestellter iranischer Militärangehöriger getötet. Am selben Tag wurde Arsalan, der Leiter des kurdischen Geheimdienstes durch die türkische Armee getötet. Und am selben Tag oder am Tag zuvor kam das Oberhaupt des taiwanesischen Generalstabs ums leben. Taiwan ist die Speerspitze für die amerikanische Armee, im Falle einer Militärlandeoperation auf Festland-China. Und 2 Tage danach beginnt die Virusepidemie.

Die nationalen und die internationalen Medien spitzen die Lage mit ihren Berichten zu. Das heißt, das was wir zur Zeit sehen, die Blockierung der Städte, ist eine gut organisierte Aktion zur wirtschaftlichen Destabilisierung Chinas. Und die Menschen, die zur Zeit diese ganze Aktion vorantreiben, haben in ihren Lebensläufen eine Gemeinsamkeit. Man darf natürlich nicht paranoid sein…natürlich gibt einen Virus, aber die ergriffenen Maßnahmen stehen in keinem vernünftigen Verhältnis zu der angeblichen Bedrohung. Die Maßnahmen sind absolut übertrieben.

9:39 Moderator – sagen Sie, gibt es Kräfte die diesen chinesischen Politikern, die gerade versuchen einen Staatsstreich zu veranstalten, entgegenwirken können? Was kann Xi Jinping unternehmen? Wie kann er dem Ganzen entgegenwirken?

9:54 Nikolai Vavilov –  Es gibt tatsächlich so eine Kraft und diese Kraft nenn sich Volksbefreiungsarmee. Die Armee ist aber kein politisches oder kein wirtschaftliches Instrument, und Xi Jinping wird nur im äußersten Fall dazu greifen, die Armee einzusetzen. Das kann dann aber zu solchen Zuständen führen, wie denen, während der Kulturrevolution. Im übrigen war Wuhan während der Kulturrevolution die einzige Stadt in der es richtige Häuserkämpfe gab.

Die Armee musste diese Stadt regelrecht erobern. Von der Stadt Wuhan aus, ging die Bewegung aus, die zum Sturz der Monarchie führte. Wuhan ist eine sehr revolutionfreudige Stadt. Und dass jetzt all diese Ereignisse in Wuhan stattfinden ist nicht um sonst so. Schauen Sie, die meisten Virusepidemien beginnen normalerweise immer im Süden. Ja manchmal beginnen sie auch in dieser Gegend, aber das ist eher eine Ausnahme. Wie gesagt, es gibt tatsächlich eine Macht, auf die sich Xi Jinping im Extremfall stützen würde und diese Macht heißt – Militär. Es gibt aber auch politische Clans, auf die sich Xi Jinping stützen kann. Das ist beispielsweise der Zhejiang Clan. Das ist eigentlich ein alter Clan aus Shanghai, der durch junges Personal aus der Provinz Zhejiang erneuert wurde. Auf diesen Clan setzt Xi Jinping ganz besonders. Dieser Clan soll die Politkader aus dem KJVC zurückdrängen.

Das ist also kein Spiel, was zur Zeit in China abläuft. Wenn die Blockade der Stadt Wuhan noch weiterhin andauert, dann versichere ich Ihnen, werden wir noch so einige interessante Ereignisse beobachten können. Und diese Ereignisse werden nicht epidemischer Natur, sondern politischer Natur sein. Wenn wir uns darüber unterhalten, ob China für uns Freund oder Feind ist, muss man eine Sache verstehen. Wer ist eigentlich Xi Jinping? Xi Jinping ist der Sohn eines Feldoffiziers Xi Zhongxun.

Sein Vater hatte enge Verbindungen zur sowjetischen Armee. Er war einer der Anführer in der Provinz Shaanxi zur Zeiten des Bürgerkriegs, und wir haben diese Kräfte dort damals unterstützt. Sein Sohn, der heutige Präsident Xi Jinping ist Russland gegenüber äußerst loyal eingestellt. Aber seine Macht ist bei weitem nicht so groß, wie man denken mag. Er kann sich mit seinen aktuellen politischen Gegnern, keine direkte Konfrontation erlauben und deswegen versucht geht er gerade mit Hilfe eines Clans gegen einen anderen Clan vor.

Denn im politischen Establishment genießt er großes Ansehen. Er gibt also aktuell der Zhejiang Gruppe eine Art Mandat, um die Gruppe, die ihn herausgefordert hat, hinwegzufegen. Denn die Zhejiang Gruppe hat, wie seine aktuellen politischen Gegner, ebenfalls ihren Anteil am Exporthandel und unter anderem in die USA. Er gibt ihnen also die Möglichkeit, ihre Konkurrenten zu beseitigen. Denn, wie gesagt, Hu Chunhua wurde von der „unabhängigen“ (pro amerikanischen) Presse nicht um sonst bereits als der Nachfolger von Xi Jinping bezeichnet. Hu Chunhua, die Hauptfigur aus der Provinz Hubei aus der Stadt Wuhan. Xi Jinping versucht also zur Zeit mit Hilfe eines Clans, einen anderen Clan zurückzudrängen. Um letzten Endes als Sieger hervorzugehen.

13:00 Moderator – und wenn es ihm nicht gelingt, mit Hilfe einer Gruppe, die andere Gruppe zurückzudrängen, wird er dann auf das Militär zurück greifen, um seine Macht wieder herzustellen?

13:10 Nikolai Vavilov – wenn sich die Ereignisse auf radikale Art und Weise entwickeln werden, dann wir Xi Jinping selbstverständlich ebenfalls zu radikalen Maßnahmen greifen. Er ist nicht nur der Generalsekretär der Kommunistischen Partei, sondern auch das Oberhaupt der zentralen Militärrates. Er genießt absolutes Vertrauen in einem Großteil der Armeeeinheiten. Selbstverständlich wird er dann diese Variante nutzen. Aber das würde den mögliche Ausbruch eines Bürgerkrieges in China bedeuten.

Und ein Bürgerkrieg ist für niemanden von Vorteil, auch nicht für Russland. Sollte es in China zu einem Bürgerkrieg kommen, so werden wir sehr instabile Regionen an unseren Grenzen bekommen. Denn der Nordosten Chinas ist eine depressive Region. Die Menschen ziehen von dort weg, dort gibt es die am schwächsten wachsende Wirtschaft. Und wenn es zu einem Bürgerkrieg kommt, dann wird die nord-östliche Region, politisch sehr instabil sein. Das wird wieder so, wie zu Anfang des 20-sten Jahrhunderts sein. Kleine Grenzscharmützel, Konflikte usw.. und wir werden gezwungen sein, uns in ein sehr schwieriges Spiel in China einzumischen. Das müssen wir vermeiden. Es wäre besser, die aktuelle Situation in den Beziehungen zu China zu erhalten. Denn aktuell wird China von den Kräften regiert, die uns gegenüber loyal eingestellt sind. In Falle eines Bürgerkriegs dagegen, ist nicht ausgeschlossen, dass wir da mit hineingezogen werden.

Das gab es in der vergangenen Geschichte bereits. Wenn Sie sich erinnern können, so haben sowjetische Soldaten bereits an der mongolisch-chinesischen Grenze in der Vergangenheit gestanden. In der aktuellen Konfrontation mit dem Westen, können wir uns gewiss keine zweite Front erlauben. Im übrigen gab es das schon einmal in der Vergangenheit, und unter anderem hat das zum Zerfall der Sowjetunion seinen Teil beigetragen. Wir waren gezwungen, zu Sowjetzeiten, eine 10.000 km lange Grenze zu sichern. 10% des Verteidigungsbudgets ging jedes Jahr für die Sicherung dieser Grenze drauf. Es ist also in unserem Interesse, dass China nicht in einen Bürgerkrieg hinein schlittert. Ansonsten werden wir wieder gezwungen sein, sehr viele Ressourcen in die östliche Region abzuziehen.

Das wird unsere Wirtschaft sehr in Mitleidenschaft ziehen. Wir müssen also China in dieser Hinsicht die notwendige Hilfe bereitstellen.   Chruschtschow hatte seiner Zeit den Fehler gemacht, und die pro-sowjetischen Kräfte in China im Stich gelassen. Und sie wurden von den pro-amerikanischen und pro-britischen Kräften einfach vernichtet.

Was letzten Endes dazu geführt hat, dass wir eine 10.000 km lange Grenze bekommen haben, mit Kräften die uns feindlich gesinnt waren. Die Sicherung einer solchen Grenze würde sehr viele Ressourcen erfordern. Wir dürfen China als Verbündeten in der aktuellen Situation nicht verlieren. Ich verstehe nicht, warum unsre Regierung zu dieser ganzen Angelegenheit schweigt.

28.01.2020 Originalvideo: https://youtu.be/bBarMZAU99k


VOLLDRAHT – mehr als nur Informationen

.

***********************************************************************************************************************+

.

.

Quelle: Uncut News

 

Vorab ein Gespräch mit Oliver Janich:

1717

Bild anklicken, um das Video zu sehen!

***

Dieser Artikel wurde auf Facebook bereits nach 5 Minuten als Spam markiert!

Die gezielte Unterdrückung von kontroversen Informationen ist eine der Massnahmen, welche im Rahmen der Corona-Übung der Bill & Melinda Gates Stiftung gefordert wurde. (Danke auch für die Bestätigung.)

zx10
***

Kommt die Neue Weltordnung mit dem Coronavirus rasend schnell?

Die Gesellschaft wird einmal mehr gespalten. Diesmal geht es weder um die Masseneinwanderung, noch um den Klimawandel, sondern um die Corona-Hysterie. Die Hauptverantwortlichen sind wieder einmal die Massenmedien, die das Thema seit einigen Wochen aufbauschen, wie man es bislang noch kaum gesehen hat. Dazu addieren sich selbstverständlich die weltfremden Massnahmen der Regierungen; die schweizerische allen voran. Besonders interessant ist in diesem Zusammenhang, dass manche Regierungen, wie beispielsweise die Trump-Administration einen verblüffend moderaten Weg gefunden hat, mit der aktuellen Situation umzugehen.

Egal auf welcher Seite man steht, es geht um sehr viel. Während die einen Angst vor dem Virus haben, fürchten sich die anderen vor den massiven staatlichen Übergriffen, wie Zwangsimpfungen, Bargeldverbot, Ausgehverbote, Totalüberwachung und hast du nicht gesehen. Die schweizerische Regierung hat das Land und entsprechend die Volkswirtschaft praktisch lahmgelegt und die ökonomischen Folgen könnten verheerend werden; besonders für die kleinen und mittelgrossen Unternehmen.

Spannende Anekdote: Donald Trump stellt die WHO-Statistik infrage, was den Massenmedien überhaupt nicht gefällt.

xz11

Bild anklicken, um das Video zu sehen!

In diesem brisanten Telefon-Interview erklärte Präsident Trump dem konservativen Moderator Sean Hannity, dass er sich mit diversen Fachleuten unterhalten habe und davon ausgehe, dass die von der WHO proklamierte Corona-Mortalität von 3,4 Prozent falsch sei. Sie liege deutlich unter 1 Prozent, was interessanterweise auch von renommierten Fachleuten, wie Prof. Dr. David Matusiewicz (Dekan Gesundheit & Soziales | Institutsdirektor ifgs Essen) bestätigen:


Interessant ist in diesem Zusammenhang auch, dass beispielsweise in Deutschland gemäss Zeit.de drei Viertel der Bevölkerung kaum besorgt sind.

zcorona1

Anmerkung: Die Massenmedien scheinen wieder einmal, ähnlich wie bei der Klimahysterie, ein realitätsfernes Bild zu propagieren. Auch die WHO scheint einmal mehr total neben der Spur zu sein beziehungsweise einer anderen Agenda zu dienen. Kein Wunder, wenn man bedenkt, dass der inoffizielle Boss und Pharmamogul Bill Gates gemäss New Yorker unlauter mit Jeffrey Epstein verbandelt war:


Warum bleiben gewisse Regierungen und viele Menschen locker, während andere in Panik verfallen?

Wie Anfangs erläutert, ist die Gesellschaft aktuell tief gespalten. Der Graben weitet sich immer mehr aus. Von aussen betrachtet, nimmt dieser allmählich eine surreale Dimension an. Um dieses Phänomen zu verstehen, musst du die Informationen in den Fokus nehmen, die im Mainstream nicht thematisiert werden. Oliver Janich hat in einer absolut brillanten Analyse das Testverfahren genau unter die Lupe genommen.

Kernelement der Analyse: Nach intensivem Recherchieren hat Janich tatsächlich eine einschlägige Quelle gefunden, die bestätigt, dass der Coronatest – ACHTUNG FESTHALTEN – nur zu 30 bis 50 Prozent verlässlich ist!

zcorona4

Weitere Fachleute aus England und Kanada geben sich überaus besorgt, über die Art und Weise wie Epidemien identifiziert und behandelt werden. Jerome Burne berichtet auf healthinsightuk.org:

zcorona5

Selbst die New York Times berichtete am 16. Februar, dass die Corona-Test-Kits gemäss C.D.C. nicht selten unschlüssige Resultate liefern würden.

zcorona6

Was das bedeutet, liegt auf der Hand. Bei einer 30 bis 50 prozentigen Treffsicherheit kannst du genauso gut eine Münze werfen. Faktisch kann man einfach alle, die Grippesymptome haben auf Corona testen und plus/minus die Hälfte wird positiv getestet. Rein theoretisch würde das Ergebnis sogar ähnlich ausfallen, wenn man ausschliesslich gesunde Menschen testen würde.


Heutzutage wird die Geschichte quasi live mitgeschrieben:

Es ist die Zeit der Offenbarung und die Wahrheit ist dabei die Lügen zu überholen. Aus China informiert ein äusserst mutiger Internaut über unglaubliche Szenen in Wuhan. Es geht weder um fahrende Krematorien, noch um Coronazombies, sondern um die quarantänisierten Bürger Wuhans, die bei einem Besuch des Vize Premier Ministers Sun Chunlan aus den Fenstern brüllten: „FAKE! ALLES IST FAKE!“

zx11

Bild anklicken, um das Video zu sehen!

(Yaxue Cao zählt auf Twitter über 32k Followers und das zitierte Video über 100k Aufrufe. Er teilte zudem weitere Aufzeichnungen, die das skurrile Ereignis aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchten.)

Wer die NWO-Agenda studiert hat, durchschaut das Muster der angeblichen Corona-Epidemie auf Anhieb. Dass ausgerechnet die Abschaffung des Bargeldes, umstrittene Massenimpfungen, Ausgangssperren und übergriffige Überwachungen gefordert und zum Teil bereits umgesetzt werden, ist kein Zufall. Das wollten die Hintermächte von Anfang an. Vor dieser Entwicklung warnen investigative Journalisten wie David Icke seit Jahrzehnten. Nicht weil sie übersinnliche Fähigkeiten haben, sondern weil sie ihre Hausaufgaben gemacht haben.

Der Plan der NWO reicht leider noch viel tiefer. Wie Dr. Michael Pillsbury, der Direktor des Zentrums für chinesische Strategie des Hudson-Instituts und ein führender Berater des US-Verteidigungsministeriums, in seinem Enthüllungsbesteller „The Hundred-Year Marathon“ bestätigt, wird China vom Tiefen Staat unlauter und gezielt seit Jahrzehnten aufgebaut. Der wirtschaftliche Aufschwung war kein Zufall, sondern ein diabolisches Mittel, um die freiheitliche westliche Zivilisation abzuschaffen und anschliessend durch das vermeintlich bessere System beziehungsweise Regime Chinas abzulösen. Die letzten sozialistischen Kulturrevolutionen gingen bekanntlich mit Abermillionen Todesopfern einher und wenn die Hintergrundmächte mit ihrem Vorhaben tatsächlich durchkommen, steht genau dieses Szenario an. Dass gemäss der offiziellen Zahlen ausgerechnet die westlichen Vollswirtschaften am stärksten von der angeblichen Epidemie betroffen sind, ist kein Zufall. Diesmal soll es uns treffen und die meisten haben nicht die leiseste Ahnung, was auf sie zukommen könnte.

Wichtiger Hinweis: Sironjas hat im Rahmen seiner Recherchen festgestellt, dass der junge Arzt und Whistleblower Li Wenliang, der heute als Coronavirus-Held gefeiert wird, mit 33 Jahren verstarb. Des Weiteren war sowohl der erste infizierte Patient Afrikas als auch Deutschlands jeweils 33 Jahre alt. Die Hintermächte koordinieren sich bekanntlich mittels verschlüsselten Botschaften, die über die Massenmedien weltweit kommuniziert werden. Die 33 ist offensichtlich eine Anspielung auf das höchste Logengrad (General-Inspektor) und bedeutet, dass die „Operation-Corona“ eine ganz grosse Nummer ist, die von ganz oben gesteuert wird.


Wuhan & Corona: Lange im Voraus geplant?

Dass ausgerechnet in Wuhan, wo die Corona-Operation anfing, bereits seit einigen Jahren die höchsten Türme der Welt geplant wurden, ist den allermeisten entgangen.

zx8

Zitat aus dem Spiegel (2014):

„Die Entwürfe der Zwillingstürme sehen aus wie ein Bild aus einem ‚Star Wars‘-Film: Zwei nadelförmige Gebäude mit pinkfarbener Außenfassade strecken sich in den Himmel, zwischen ihnen scheinen riesige Kugeln wie Planeten zu schweben. Hätten die Architekten ein Ufo dazu gemalt, es würde passen.“

„Die Twin Towers sollen in der chinesischen Millionenmetropole Wuhan entstehen, wie die Londoner Architektenfirma Chetwoods mitteilte, die den Entwurf vorgelegt hat. Die ‚Phoenix Towers‘ werden einen Kilometer hoch aufragen und voraussichtlich 1,5 Milliarden Euro kosten. Noch fehlt die Zustimmung des Bürgermeisters der Stadt.“

Die Symbolik ist frappant: Die Zwillingstürme und der Phönix Adler, der für den Untergang und die Wiedergeburt des „Ewigen Reiches“ steht. Ewig, weil die Hintergrundmächte, die hinter sämtlichen grossen Reichen standen, ähnlich dem Phönix Adler nie abdankten. Während die Imperien untergingen, blieb das Netzwerk der Mächtigen bestehen und die Show lief praktisch nahtlos weiter. Wer das Personal und die Entwicklung der EU mit dem Dritten Reich vergleicht, erkennt auf den ersten Blick, dass die EU die Fortsetzung des Dritten Reiches ist. Nun soll die letzte Ablösung stattfinden; die Einführung der NWO.

Anmerkung: Im Jahr 1988 prognostizierte das britische Magazin „The Economist“, dass 2018 das Jahr einer neuen Währung werden würde. Sie nannten die Währung “Phoenix”. Eine wirklich ziemlich erstaunliche Vorhersage vor 30 Jahren, die in absehbarer Zeit stattfinden müsste – Zufall?

zx12

Analogie zu den geplanten Phönix Towers von Wuhan

Ob sich diese Ankündigung wohl 2018 bestätigt hätte, wenn nicht Trump sondern Hillary gewonnen hätte? Besonders interessant ist auch, dass die Twin Towers von Wuhan gemäss Wikipedia ursprünglich auch bis 2018 fertig sein sollten – Zufall?


Fazit: Die Welt wird immer verrückter, doch immer mehr Menschen durchschauen die Agenda der Hintergrundmächte. Die grosse Frage lautet nicht, wie gefährlich ist das Coronavirus, sondern wie gefährlich ist der Wahnsinn der Kabalen. Leider lässt sich diese Frage nicht abschliessend beantworten. Es könnte durchaus sein, dass am Tag X genug Menschen aufgewacht sein werden, um die NWO zu verhindern. Die Hintermächte dürfen uns nicht in die NWO zwingen. Ihr Ziel ist, die Mehrheit der Menschen zu verführen und zu manipulieren, damit sie sich freiwillig versklaven lässt. Wenn sich genug Menschen weigern und endlich damit aufhören zu kriechen, sind die Herrscher machtlos. Gleichzeitig dürfen wir auch auf die Unterstützung der Q-Allianz hoffen, denn diese ist gerade dabei im Rahmen der Defender 2020 Übung Tausende US-Soldaten strategisch in Europa zu positionieren. Es kann durchaus sein, dass der Tiefe Staat aktuell viel schlechtere Karten hat, als wir denken.

Anmerkung: Der Phönix Tower von Wuhan wurde 2014 angekündigt, 2016 gewann Trump überraschend die Wahl und 2018 sollten die Zwillingstürme und die neue Weltwährung stehen. Julian Assange ermöglichte mit seinen Wikileaks die Trumpwahl. Daraus könnte man schliessen, dass Assange nicht inhaftiert, sondern in einem Zeugenschutzprogramm ist und ihn die Kabalen freilassen wollen, um ihn hinzurichten. Das würde im im Prinzip auch die These stützen, dass auch Jeffrey Epstein noch lebt und aktuell auch in einem Zeugenschutzprogramm steckt. Wir werden es bald wissen.

***

Oliver Janich empfiehlt inzwischen auch Getnode!

Oli hat sich neulich der Getnode-Community angeschlossen und empfiehlt diese auch seinen Abonnenten!


Als Libertärer hat er die Genialität und das grosse Potenzial der Blockchain Technologie schon lange erkannt. Als ich ihm bei einem Tischgespräch das Konzept und meine Erfahrungen mit Getnode erklärte, zeigte er sich sehr interessiert. Er sieht die Risiken bei Investitionen auf dem Kryptomarkt selbstverständlich auch, war aber dennoch sehr angetan.


Oliver Janich ist nicht nur ein brillanter Investigativjournalist und Sachbuchautor, sondern auch einer der fachkundigsten Ökonomen der Gegenwart. Ihn an Bord zu haben, ist eine grosse Ehre!


Thilo Richter wird speziell für uns ein grosses Live-Webinar einberufen. Oli und ich freuen uns darauf, euch diesen Samstag (14. März) um 16.00 Uhr empfangen zu dürfen.

(Wir nutzen ZOOM. Solltest du zum ersten Mal Zoom verwenden, installiert sich nach dem Klick ein kleines Hilfsprogramm und danach kommst du ohne weitere Umwege zu uns. Wichtig ist nur noch, dass du deine Lautsprecher korrekt ausgewählt hast, was im Zoom-Fenster ganz unten links einstellbar ist.)

–> Klicke am Samstag ab 15:55 Uhr den Link: http://live.getnode.io

–> Weiterführende Infos über Getnode findest du auf: getnode.io


Wichtiger Hinweis: Getnode kann keinerlei Garantien sprechen. Im schlimmsten Fall muss man auch einen Totalverlust verkraften können.


14 Kommentare

  1. Webmax sagt:

    Sehr interessantes Hintergrundwissen.
    Aber ist es letztlich nicht egal, ob ein Machtwechsel in China samt wirtschaftlichem Zusammenbruch durch das Virus bzw. dessen Gegenmäßnahmen verursacht wird oder umgekehrt die Krankheit/Epidemie durch ökonomisch-ökologische Verhältnisse?

    Jeden Falls scheinen die Ereignisse einer nicht unvorbereiteten NWO (s. Bill Gates Foundation) prima in den Kram zu passen; eine Art Großreinemachen sozusagen.

    Liken

  2. Thom Ram sagt:

    WM

    Grossreinemachen scheint auch mir angestrebt zu sein. Indes ist für mich die entscheidende Frage offen: Wer will wen wegfegen? Dahinter die entscheidende Frage: Wessen Gesinnung sind die, welche mit dem Feger hantieren?

    Liken

  3. Drusius sagt:

    Es gibt nur zwei Parteien in diesem Spiel, die auf unterschiedlichen Wegen das gleiche Ziel erreichen wollen.

    Liken

  4. Thom Ram sagt:

    Drusius 22:06

    Und das Ziel der beiden Parteien lautet??

    Liken

  5. Mujo sagt:

    Ich Teile nicht diese Einschätzung des Berichts oben. Ausser das es um eine reine Grippale Infektion halte deren Massnahmen in keinen Verhältnis steht. Das es eher mit dem 5G Netz Ausbau und deren Auswirkungen zu tun hat ist der wirkliche Grund. Würden die Staaten und da vor allem die Geheimdienste darin keinen nutzen sehen wäre dies spätestens jetzt Geschichte.

    Xi Jinping geniesst in der Breiten Bevölkerung großes Ansehen. Und noch mehr in seinen eigenen Politischen Reihen.
    So etwas gab es seit dem Kaiserreich nicht mehr. Und das nicht aus Angst oder Pflichterfüllung sondern sie Schätzen ihn wirklich sehr. Dazu sollte man seine Biografie mal durchgehen, da wird ein vieles klarer.
    Darum ist ein möglicher Umsturz von inneren Kräften völlig Absurd.

    Man nehme nur das beispiel am Umsturz versuch in der Türkei. Und Erdokahn ist und war bei weiten nicht so beliebt wie es im moment Xi Jinping ist.

    Liken

  6. Guido sagt:

    Weitere Facetten zum Corona…

    Bei allen negativen Aspekten dieses Kronenviruses sieht Magda Wimmer positive Seiten in ihrem neuen Artikel „Strahlenkranz“.

    https://inner-resonance.net/2020/03/08/strahlenkranz/

    Sie verbindet momentanes Geschehen mit spirituellem Hintergrund.

    Strahlenkranz

    Lang‘ war ich vertieft im Maya-Tanz,
    verschwendet hab‘ ich meinen Glanz!
    Verkauft habe ich meine Krone,
    weil es ging ja gut auch ohne,
    verloren war mein Strahlenkranz…

    “Die Krone ist zurückzuholen”
    so hat mein Inneres mir befohlen.
    „Denn nun ist die Zeit dafür gekommen,
    zulange bist du mit dem Strom geschwommen!“
    Mein Schicksal naht auf leisen Sohlen.

    Entzündet wurd‘ das Feuer im Herzen,
    nach diesen unendlich langen Schmerzen.
    Es wird mich wieder leuchtend machen,
    ich werde aus diesem Traum erwachen
    und jegliche Finsternis in mir ausmerzen.

    Weiter muss ich gar nichts tun,
    nur in meiner Mitte ruh’n!
    Denn wer strahlt ist geschützt
    und wird nicht mehr ausgenützt
    wie ein dummes, naives Huhn.

    Ich tauch‘ in strahlende Zukunft ein
    und Sorgen lass ich nicht mehr rein.
    Die Krone wurd‘ mir nun aufgesetzt
    und ich lebe ganz im Jetzt.
    Und geniesse mein Neues Sein!

    Gefällt 1 Person

  7. Angela sagt:

    @ Guido

    Sehr gut finde ich von Magda Wimmer :

    ( https://inner-resonance.net/2020/03/08/strahlenkranz/ )

    „Die “Krone” ist also ein wichtiger Teil am Ende dieses “Endspiels”, in dem natürlich noch einmal das Eine gesagt und das Andere getan wird, in dem Panik geschürt und die Wahrheit versteckt wird. … Und genau in dieser Situation liegt es jetzt an uns, diese “Krone” zurück zu bringen – und zwar dorthin, wo sie hin gehört, nämlich zu uns selber. Wir müssen uns dafür nun wieder selber zurück gewinnen und ausstrahlen, was wir sind – ohne “Wenn und Aber” und sofort.“

    Dazu passen die Gedanken eines Exil-Iraners:

    „Im übertragenen Sinn zeigt das den Iranern, aber auch den Menschen auf der ganzen Welt, dass sie ihre grauen Zellen im Gehirn bewegen und aufwachen sollten, indem sie sich tiefsinnigeren Fragen über das Leben stellen: Woher und warum bin ich gekommen und wohin gehe ich oder will ich gehen? Was ist meine Mission auf dieser Erde? Nur tiefsinnige Gedanken sind in der Lage, die Unwissenheit zu beseitige“

    https://www.epochtimes.de/politik/welt/iranischer-oppositionsfuehrer-hosseini-bereits-5-000-tote-durch-coronavirus-verfolgung-unschuldiger-als-ursache-a3179725.html

    Angela

    Liken

  8. Hilke sagt:

    Angela 23:20,
    ein supergutes Zitat von Magda Wimmer! Danke!

    Liken

  9. Gernotina sagt:

    @ Thomram

    Prima, dass Du den neuen Artikel von Jan Walter zum Corona-Szenario schon hast und auch das Video-Gespräch von Jan und Oliver – wollte es gerade verlinken. Jans Newsletter lohnt sich !

    Ein Video von Oliver Janich zu Merkel und ihrer Rede in Wuhan im September 2019. Die M. schlägt anscheinend häufiger dort auf, wo nicht allzuviel später eine Überraschung serviert wird. Könnte sein, dass sie das „Virus“ ist.

    Um in Europa die NWO zu installieren, ist jedes Mittel recht, soll notfalls mit dem Brecheisen gemacht werden.

    Liken

  10. Drusius sagt:

    Thom Ram
    Das Ziel heißt Neue Weltordnung. Die alte war zu durchsichtig für die Sklaven geworden.

    Gefällt 1 Person

  11. Vollidiot sagt:

    Wenn das Murkel die „Neuartige Coronavirus-Quelle“ ist, hilft nur eines – durchseuchen – und alle sind gegen Murkelismen dodal immunisiert.
    Meint ihr wirklich, daß solches ein Murkel will?
    Nee, das Murkel will nur eines – dodal verblöden – Germans fors Einweckglas.
    Das ists was ein Murkel will, das macht es deutlich durch ein gigantische Doppelkinn und der kolossalen Ausbuchtung darunter.
    Und dahinter?
    Dazu hat Silvio damals erhellendes gesagt.
    Und ein untrügliches Zeichen von Murkeln ist dieses Unterstromstehen, gelegentlich sind sie so aufgeladen, daß Vibrationen auftreten.
    Diese Schwingungen werden dann von vielen als angenehm empfunden, sie gehen auf Resonanz, sie sind dann vermukst.

    Liken

  12. Vollidiot sagt:

    Vermurkst!! muß es logo heißen,
    Heilandzack!

    Liken

  13. eckehardnyk sagt:

    Auch ohne diesen ganzen Hintergrund bleibt für mich die rhetorische Frage, warum wohl in der TV- und Klolapierfabrik keine Vergeichszahlen zur aktuellen Grippewelle und zu früheren Virustheatern gebracht werden. Bei allem anderen Geschehen wird doch fast zum Erbrechen verglichen. Nur hier nicht? Gibt es Grund zu verheimlichen, dass durch Vergleichsszenarien das aktuelle Theater an Spannung verliert und die beabsichtigten Konsequenzen unter den Tisch fallen?

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: