bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WISSENSCHAFT / TECHNIK / TECHNOLOGIEN / FORSCHUNG » 5G » Version / Coronavirus als Tarnung von 5G

Version / Coronavirus als Tarnung von 5G

Was Richard in Finanzcrash schreibt, könnte sehr wohl Hand und Fuss haben.

Ich zeige zuerst auf eine Parallele: Fukushima wurde von in (merkwürdigerweise übergrossen!) Überwachungskameras „eingeschmuggelten“ Mininukes gesprengt. Die Bilder der Zerstörung waren eindeutig. Nichts war nach innen gedrückt, sondern alles nach aussen gebogen. Der Tsunami wurde künstlich erzeugt und als er Fukushima erreichte, drückte man auf den Knopf. Er diente als Sündenbock für die Zerstörung. He ja, sollten die Schafe denken, was will man gegen Naturgewalten anrichten. Kluge Leute rochen Lunte, forschten und kamen zum richtigen Ergebnis: Sprengung von innen. (Dass die japanische Regierung schwieg, verwundert nicht. Japan steht permanent unter dem Damoklesschwert, von schweren Erdbeben heimgesucht zu werden, sollten sie der Kabale Widerstand leisten.)

Der Corona Virus nun übernimmt die Rolle des Tsunamis. In Wuhan nämlich wurde 5G flächendeckend aufgeschaltet. Es wäre nun zu dumm, wenn exakt ab diesem Zeitpunkt viele Krankheiten signifikant, für jeden erkennbar zunehmen würden, einfach so. Der Dümmste würde den Zusammenhang zwischen 5G und den explodierenden Beschwerden von Mensch und Tier erkennen. Also liess man zeitgleich den Virus los und berichtet in Leuchtschrift weltweit von dessen Gefährlichkeit. Jedem nun ist klar: Der Virus! Jojo, der Virus isses.

Auch taucht er mit (so betrachtet keineswegs) erstaunlicher Medienwirksamkeit blitzschnell in vielen Herren Ländern auf. Medienwirksam, als ob der Tod vor eines jeden Türe stünde.

Warum, wozu?

He ja, in vielen Herren Ländern ist man in den Startpflöcken, 5G aufzuschalten, möglichst flächendeckend. Da muss den Leuten zum Zeitpunkt der Inbetriebnahme schon eingeimpft sein, dass „es ja den Corona Virus gibt, der bislang nicht klar definierte Krankheiten verursacht“.

.

Scharf gedacht, Richard! Wäre es ein Spiel, ich würde das Risiko eingehen und hoch setzen, 9:1 würde ich auf deine Variante wetten.

Thom Ram, 21.01.NZ8 (Neues Zeitalter, Jahr acht)

.

Hier geht es zum Artikel.

.

 


29 Kommentare

  1. Angela sagt:

    Lt. Nuoviso soll der Ausbau der 5 g Netze in Wuhan aber erst 10 % betragen.

    …“ Soll heißen, vielleicht gibt es eben eine ganz andere Ursache für diese Erkrankungen. In den letzten Tagen gab es dazu noch einige Artikel, die sogar den neuen Mobilfunkstandard 5G als Ursache benannt haben. Also die Argumentationskette ist dann so, dass die Regierung in China versucht die gesundheitlichen Auswirkungen dieser neuen Technologie auf das Virus abzuwälzen. Diese These hält einer genaueren Überlegung wenig stand, denn in Wuhan ist der momentane Ausbau der 5G-Netze erst bei ca. 10%. Da sind andere Städte wie Beijing, Shanghai oder Hangzhou schon viel weiter und dann hätte es dort ja auch schon Auswirkungen gesundheitlicher Art geben müssen. Und bitte nicht falsch verstehen, 5G hat bestimmt Auswirkungen auf den menschlichen Organismus, aber es geht hier um mögliche Einflüsse auf das Geschehen in Wuhan und in diesem Zusammenhang können wir es wohl ausschließen“…

    https://nuoviso.tv/steinzeit/die-rote-pille/corona-virus-doomsday-oder-panikmache/

    Angela

    Liken

  2. jpr65 sagt:

    Warum wird das derart heftig dementiert? Weil da zuviel Wahrheit drin steckt?

    https://www.vice.com/de/article/n7jek7/coronavirus-china-wuhan-5g-verschwoerung

    In Wuhan könnte der erste Großversuch mit 5G laufen. Und damit man die Wirkungsweise besser prüfen kann, riegelt man die Stadt ab.
    Das Virus als offizielle Begründung, und damit es nicht so auffällt, werden auch noch andere Städte abgeriegelt.

    Und wie wird das Virus eigentlich nachgewiesen?
    Über Symptome? Haha. Die können durch irgendwas ausgelöst werden, z.B. durch 5G.
    Viren kann man nicht unter dem Mikroskop erkennen, wie z.B. Bakterien.

    Also, wie weist man Viren nach? Hat beim Masernvirus ja noch niemand geschafft, das zu isolieren.

    Gefällt 1 Person

  3. mkarazzipuzz sagt:

    Mein lieber Scholli, so habe ich noch nicht gedacht. Das ist nicht allzu weit hergeholt.

    Gefällt 1 Person

  4. webmax sagt:

    Ich halte dieses für völlig absurd. Wahrscheinlich war der Kopf des Autors irgendwelcher Strahlung ausgesetzt.
    Mit solchen VT-Geschichten, die obendrein auf schlecht recherchierten Grundlagen fußen, tut man den Real-Gegnern und ihrer Arbeit nun wirklich keinen Gefallen!

    Liken

  5. stine113blog sagt:

    Hat dies auf Menschenkind rebloggt.

    Liken

  6. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Liken

  7. Mujo sagt:

    Das 5G es begünstigt ist nicht von der Hand zu weisen. Schätze aber auch das andere Faktoren dafür Verantwortlich sind. Massenzwangsimpfung ist in China Pflicht. Oft wird nicht einmal gesagt was genau geimpft wird weil unangekündigt bereits in Schulen und Kindergärten einfach durchgeführt wird. Dies weis ich von Freunden aus China. Da sind Tür und Tor offen für alles was das Immunsystem klein bekommt. Die Extreme Luftverschmutzung eine andere die vornehmlich die Lungen Angreift. Da haben es dann alle Krankheitsereger leicht Fuß zu fassen.

    @jpr65

    Bitte die Kirche im Dorf lassen. Eine Großstadt Abzuriegeln um 5G zu Testen ist Unsinn. Der Volkswirtschafliche Schaden übertrifft jetzt schon alles was 5G Weltweit Kosten würden. Wenn man das in der Praxis will kann in China jedes Kuhdorf mit ein Paar Tausend Einwohner hernehmen ohne das es Auswirkungen auf ein ganzes System hat.

    Gefällt 2 Personen

  8. Besucherin - 213 sagt:

    Südkorea war das erste Land mit flächendeckendem 5G.
    https://www.spiegel.de/netzwelt/web/5g-flaechendeckendes-netz-in-suedkorea-gestartet-a-1261204.html

    Von dort hört man aber nichts über irgendwelche gesundheitlichen Probleme.

    Liken

  9. Mujo sagt:

    Küstenregionen die am Meer liegen wo die Luft sehr viele Salzmoleküle enthalten was Gesund für die Bronchien ist, dürfte so gut wie garnicht betroffen sein. Ähnlich für Menschen die in Wald nähe Leben oder in den Bergen sowie die Schweiz/Davos wo das Gestein eine natürliche Strahlung abgibt die ähnlich Gesundheitsfördernd ist. Mit anderen Worten alles was der Lunge gut tut wirkt dem entgegen.

    Wenn man mal alle Verschwurbelungstheorien beiseite legt, würde ich die über Jahrzente Verursachte Lufterschmutzung, und das kann ich aus eigener Erfahrung sagen weil ich oft genug die letzten 25 Jahre in China war für den Haupt Auslöser sehen. Dort Hustet fast jeder seit 30 Jahren. Habe Tage erlebt da waren sichtweiten unter 50 Meter Normal. Siemens Expat Mitarbeiter haben um Versetzung gebeten genau aus diesen Grund, besonders wenn Familien mit Kinder dabei waren. In den Kindergärten und Schulen wurde je nach Wetterlage nur noch gehustet. Außer in den Gebirgszügen von Yunan klagten alle über die schlechte Luft. Wer Geld hat und sich’s Leisten kann schickt seine Kinder ins Ausland, nicht nur wegen der Internationalen Ausbildung.

    Gefällt 2 Personen

  10. Thom Ram sagt:

    Besucherin 19:44

    Diese deine Eingabe war ernst gemeint?
    Du nimmst Spiegel als Informationsquelle. Ok, das ist nicht verkehrt, wenn man kritisch ist.

    Speigel sagt, dass „flächendeckende Netze“ in Betrieb genommen worden seien.
    Speigel folgert daraus, dass Südkorea flächendeckend mit 5G bestrahlt werde.
    Welch Logik.
    Wenn dort flächendeckende (Mehrzahl!!!) Netze gestartet worden sind, so heisst das, dass eben nicht gesamt Südkorea flächendeckend besegnet ist.
    Und, liebe Besucherin…
    Wenn man bei uns von dort durch 5G verursachte Schäden nichts berichtet würde, würde dich das wundern?

    Liken

  11. Besucherin - 213 sagt:

    Thom

    Ich habe einen x-beliebigen deuschsprachigen Artikel genommen, es wurde darüber insgesamt ausgiebig berichtet.

    „Wenn man bei uns von dort durch 5G verursachte Schäden nichts berichtet würde, würde dich das wundern?“

    Dann sollten die Südkoreaner verheimlichen können, was dem Chinesen nicht gelingt?

    Liken

  12. Thom Ram sagt:

    Besucherin 20:53

    Einfache Frage. Wer in DACH interessiert sich für Südkorea? Bürger? Medienschaffende??
    Zweite einfache Frage. Wieviele Menschen sind in Südkorea, welche ein Interesse daran haben, in DACH einzufallen und per weiss nicht wie zu berichten darüber, was in Südkorea abläuft?

    Liken

  13. Besucherin - 213 sagt:

    Thom
    „Wer in DACH interessiert sich für Südkorea?“

    Ich.
    Südkorea hat wie Japan eine der höchsten Lebenserwartungen.
    Beide allerdings auch eine hohe Suizidrate.
    Und einen Einbruch bei den Geburten, was durchaus mit dem techn. Schnickschnack zu tun haben könnte.

    Es gibt reichlich englischsprachige Medien in Südkorea, wer will, kann sich schon informieren.

    Gefällt 1 Person

  14. Drusius sagt:

    Besucherin – 213
    „Von dort hört man aber nichts“ viel hört man nicht, aber man könnte die Studien kennen, von da oder von anderswo.

    Korea ist ein typisches Beispiel für Schwarz-Weiß-Organisationen. Teile die Länder, gib den Leuten eine Ideologie und lasse sich sich gegenseitig aufrauchen. Viel kann man dann mit der Geheimhaltung unten halten, denn es ist ja eine „Bedrohung“ da – huh. Vermutlich werden auch dort jetzt einheitliche Strukturen einzuziehen sein, wie in DEUTSCH. Aber dieses Mal haben wir das Gesellschaftsexperiment abbekommen und nicht Rußland, China oder Korea.

    Liken

  15. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Liken

  16. christinasuriya sagt:

    Wenn man weiß, dass es auf den Corona“Virus“ US-Patente gibt, auf Ebola, Sars, HIV usw., dann dürfte Vieles klar sein. Der BGH hat vor einiger Zeit Herrn Dr. med. Stefan Lanka offiziell Recht gegeben, dass es das Maser“virus“ gar nicht gibt. Wenn seit Jahrhunderten klar ist, dass die Menschheit reduziert werden soll, mit welchen Mitteln auch immer, siehe den Guide Stone in Georgia, der 1914 errichtet wurde, auf dem in Stein gemeißelt steht, dass die Menschheit reduziert werden soll auf 500.000 (ich glaube, da habe ich vor einigen Tagen bereits etwas dazu geschrieben) – dann wissen wir doch Alle, welchen Zweck auch dabei 5G haben soll. Und die Macher wollen genüsslich dabei zusehen, wie elendig die Menschheit zugrunde gehen wird.

    Gefällt 1 Person

  17. arnomakari sagt:

    In den Kommentare ist schon alles geschrieben, was die Menschen töten kann, aber es wird nichts geschrieben wie man sich schützen kann,
    hier ein Rezept wie man sich selber Antibiotikum macht—
    Man nehme gutes Hanföl Honig und Apfelessig nach möglichkeit Naturtrüb dazu so viele Gewürze wie möglich, wenn man frische Gewürze oder Ananas Ingwer oder Kurkuma, die muss man dann mit Öl und Essig Mixen, jeder kann es machen wie er will, aber Chili darf nicht fehlen, dann Mixt man das alles zusammen, und hat einen dicken Brei, davon nimmt man jeden Tag 1-2 Teelöffel und man kann es auch mit Wasser verdünnen, aber das sollte man ganz langsam und schluckweise trinken, damit es von der Schleimhaut im Munde aufgenommen wird. Das ist ein Rezept womit man 100 Jahre wird,
    weil es Viren und Bakterien Vernichtet.

    Gefällt 1 Person

  18. palina sagt:

    @arno
    Hatten wir schon mal hier das Thema.
    Jedoch mit einer abgewandelten Rezeptur.

    Zutaten:

    700 ml Apfel-Weinessig (immer biologischen verwenden)
    ¼ Tasse fein gehackter Knoblauch
    ¼ Tasse fein gehackte Zwiebeln
    2 frische Peperoni, die schärfsten, die zu bekommen sind (Vorsicht beim Putzen – Handschuhe tragen!!!)
    ¼ Tasse geriebener Ingwer
    2 EL geriebener Meerrettich
    2 EL Kurkuma-Pulver oder 2 Turmeric-Wurzeln

    https://bumibahagia.com/2016/10/14/das-staerkste-antibioticum-herstellung-in-mutters-kueche/

    Liken

  19. arnomakari sagt:

    @Palina ja es stimmt es war schon mal da, aber wie ich weiss nur das ich über 20 verschiedene Gewürze genommen habe, und damit eine Frau geholfen habe die wieder gesund ist,—
    Ich habe die Bilder gesehen wo die Gläser mit der Rezeptur drin sind, die haben einen kleinen fehler, es sind Verschraubgläser, es sollten Gläser sein mit einen Glasdeckel, den man einfach aufklappt, und nicht linksrum aufdrehen muss, was passiert beim linksaufdrehen, ich schreibe dann wird die ganze Mischung Negativ, und hat nicht mehr die Wirkung, es ist mein Hobby Strahlen zu messen, denke daran alles strahlt ,jede Pflanze und alle Lebewesen,—————-Wissen ist Macht aber nichts Wissen macht nichts.. Viel Erfolg.

    Gefällt 1 Person

  20. Security Scout sagt:

    arnomakari
    01/02/2020 um 04:07
    n den Kommentare ist schon alles geschrieben, was die Menschen töten kann, aber es wird nichts geschrieben wie man sich schützen kann,

    Danke Arno,
    ich mache das so ähnlich ohne Hanföl, anstatt Kurkuma pur nehme ich Thai Curry.
    Chili und Pfeffer bringe ich immer original aus Kambodscha mit. Die ganz scharfen Chili in der BRD Wert 20 sind mir zu stark.

    Es ist gut für das Immun-System. Wenn Wir das stärken, bleiben Wir gesund.
    Ich mische das in eine Gemüse-Suppe aber das ist Geschmackssache.

    Werde einmal Hanföl ausprobieren, danke für den Hinweis.

    Liken

  21. Security Scout sagt:

    Mir erscheint das alles wie ein großer Test.
    Ich bin sicher, die Möglichkeit von Bio-Waffen gegen „ethnische Minderheiten“ sind sehr viel weiter fortgeschritten
    als wir denken.
    Irgend-wo-anders könnte das JETZT parallel angelaufen sein und alle starren nur auf den Coronavirus.

    Zitat:
    Abgesehen von der eigenen Forschung des Militärs forderte der umstrittene neokonservative Think Tank, das inzwischen aufgelöste Projekt für ein neues amerikanisches Jahrhundert (PNAC), offen den Einsatz einer rassenspezifischen gentechnisch veränderten Biowaffe als “politisch nützliches Werkzeug” ein. Das umstrittenste Dokument der Denkfabrik mit dem Titel “Rebuilding America´s Defenses (Wiederaufbau der amerikanischen Verteidigung)” enthält einige Passagen, in denen der Nutzen von Biowaffen offen diskutiert wird

    Quelle: https://www.konjunktion.info/2020/01/fledermaeuse-gen-editing-und-biowaffen-juengste-darpa-experimente-geben-anlass-zu-besorgnis-angesichts-des-ausbruchs-des-coronavirus/

    Liken

  22. makieken sagt:

    Nur kurz zu den Georgia Guidestones, welche hier wieder eingeworfen wurden:

    „Halte die Menschheit unter 500 Millionen […].“ Warum glauben alle, dass diese Zahl eine Reduktion impliziert? Weil alle die offizielle Zahl von 8 Mrd. Menschen glauben? Was wäre wenn? Wenn auch die 8 Mrd. nur eine weitere Lüge unter den vielen ist, und die Zahl der 500 Millionen nicht ÜBERSCHRITTEN werden sollte? Was wäre dann?

    Liken

  23. palina sagt:

    @makieken
    dazu gab es mal einen sehr interessanten Artikel hier bei bb von Luckyhans

    https://bumibahagia.com/2017/10/07/diese-vielen-menschen/

    Gefällt 1 Person

  24. palina sagt:

    Dirk Müller – Coronavirus: Achtung, Zensur!

    Liken

  25. palina sagt:

    wem die Zeit fehlt
    ab Minute 4:28 / weiters ab Minute 28:10 — Er spricht Interessantes gemäß seiner Beobachtungen zum Thema Bäume.
    Stoppt 5G | Demo in Wien (25.1.2020) | Zusammenschnitt | Demozug mit Parolen, Ausschnitte aus Reden

    Liken

  26. arnomakari sagt:

    @Hallo S.S. wie du weisst habe ich auch viele Gewürze von Kambodscha, 2021 werde ich wieder die Wintermonate in Kambodscha verbringen,
    Nur noch kurz es ist wichtig wie man das umrührt, achte immer darauf das es imm er rechtsrum gedreht wird, und das es nicht über 45 Grad erwärmen, weil sonst die Enzyme zerstört wird .—-Ich habe aber die meisten Gewürze selber in meinen Garte Chily ist sehr einfach auch in Deutschland zu züchten…….. Ich wünsche viel Erfolg

    Liken

  27. Angela sagt:

    Ganz interessant: https://youtu.be/DHJaAK2CdNE 4 Minuten

    Prof. Dr. Zastrow kritisiert den Gesundheitsminister, weil der Mundschutzmasken als „nicht notwendig“ einstuft, um sich vor einer Ansteckung zu schützen. Auch die Schutzhinweise des RKI kritisiert Prof. Zastrow. Händewaschen mit Wasser und Seife reiche nicht aus.

    Prof. Dr. Klaus-Dieter Zastrow war von 1987 bis 1995 Direktor am Robert-Koch-Institut und Leiter des Fachgebiets „Übertragbare Krankheiten, Impfwesen und Krankenhaushygiene“. Zudem war er langjähriger Vorsitzender der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO).

    Liken

  28. f f sagt:

    Man hätte zumindest ausführliche Studien mit 5G durchführen sollen, bevor man es baut.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: