bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'Positiv'

Schlagwort-Archive: Positiv

Heute ist mal wieder so ein Tag, da ich…

…nicht mehr weiß, wo mir der Kopf steht. Ich bin überwältigt von all den Nachrichten, die mir zukommen, überwältigt von der Schwere ihrer Bedeutungen und von ihrer Vielschichtigkeit.

Die Vielschichtigkeit! Ausgehend vom schlicht materiellen „Maske ja oder nein“ lande ich sehr schnell bei grundsätzlichen Lebensfragen und bei der Frage, wohin die Reise im heute rasend schnellen Zuge geht.

.

Der vortreffliche, hier hoch emotional traurig entsetzt wütende, vor einem halben Jahr noch gefasst freundliche Wissenschaftler Prof. Dr. Bhakti

1:05

(mehr …)

…und gleich noch eine schweizerische Mutmacher- und Herzöffnerin

Diese aufgeschlossene, kräftige, humorvolle, entschlossene Monika ist einer der zukunftsweisenden Leuchttürme im Schweizerland.

Man hat ihren kleinen feinen Bio-Laden dichtgemacht. Sie hatte nicht gehorcht. Furchtbar. Sie hatte in ihrem Laden in Winterthur mit dem köstlichen Namen „Tofulino“ (welchem Altknacker fällt da nicht gleich belustigt der Fiat „Topolino“ ein?)  ihr nacktes Gesicht gezeigt. (mehr …)

1’000’000’000’000’000 Sammelklage gegen…..

…….Drosten und Co.

Nicht eine Billiarde. Von geschätzt einer Billion ist die Rede. Ich bin einem Versprecher aufgesessen. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass erdenweit gefasste Sammelklagen unter einer Billion blieben.

Spielt keine Rolle. Hauptsache, die Öffentlichkeit kommt dem Lügengebilde um Covid19 auf die Schliche, Hauptsache, dass die verheerenden Maßnahmen gestoppt werden, Hauptsache, Industrien, welche Nützliches herstellen, kommen wieder in Fahrt. Wir brauchen weder 12-Zylinder Karossen noch 90% dessen, was die Krankheitsmedizin produziert. Wir brauchen vernünftige Beförderungsmittel und eine grundsätzlich neue Gesundheitsmedizin. Wir brauchen fähige, gut ausgebildete Lehrer. Wir brauchen Zuversicht und Vertrauen. Wir brauchen ein neues Geldsystem. 5G Masten werden allesamt umgeflext.

Die Sammelklage soll all das bewirken? Wenn die Menschheit die den PCR Test Betrug schnallt, kommt die Lawine ins Rollen.

.

Es geht um Ersatz für den erdenweit durch Vorspiegelung falscher Tatsachen, konkret Covid19 und „Pandemie“,  verursachten Schaden.

Insidern längst bekannt:

(mehr …)

Essay / Positiv / Negativ / Mitte

Wer sich äussert, setzt sich Kritik aus. Jede Kritik enthält Samen, denen Erkenntnis entspriessen kann.

Seit sieben Jahren schallen mir Stimmen entgegen, die sagen: (mehr …)

Was können wir noch glauben?

von Angela 13.04.2019

Eine Fülle von Informationen aus ganz verschiedenen Quellen überflutet uns jeden Tag. Hier liest man dies, dort jenes—– hier behauptet jemand das, dort genau das Gegensätzliche…. Da stellt sich die Frage: Was können wir noch glauben?
Die meisten Menschen sind mit vielen Fragen, die sie sich eigentlich stellen müssten, vollkommen überfordert. Sie halten die Lügenmaschinerie, die uns Tag für Tag geboten wird für wahr und sind damit ein williges Opfer derjenigen, die sie zu lenken versuchen. Die immerwährende Wiederholung einer These bringt auch den größten Skeptiker eines Tages zum Schweigen. (mehr …)

Tu deinem Leib etwas Gutes……..

von Angela, 17. 03. 2019 

Tu Deinem Leib etwas Gutes, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen. Teresa von Avila

Luft , Wasser und Nahrung sind für unsen Körper  lebenswichtig, sie erhalten ihn funktionsfähig. Man kann sie als die Wurzeln des Körpers bezeichnen. Wenn die Wurzeln abgeschnitten werden, stirbt der Baum. Ein weniger schwerwiegender Eingriff wird den Baum nicht gerade absterben lassen, aber sein Wachstum beeinträchtigen und stören.

Die Funktionsfähigkeit unseres Körpers wird sehr häufig durch negative Gedanken, Gefühle und Ängste beeinträchtigt.  Oft jedoch sind für einen geschwächten Körper auch physische Ursachen verantwortlich . Dazu gehören in erster Linie schlechte Luft, schlechtes Wasser und eine schlechte Ernährung. (mehr …)

Die Blödmann-Insel

Wir wollten uns bemühen, die Gegenwart zu verstehen und für die Zukunft etwas herauszufinden; dazu hatten wir versucht, die Vergangenheit zu begreifen (Teil 1 und Teil 2), lesend auf dem russischen Block einer „Marketing-Managerin“ – heute Teil 3.

© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans Hervorhebungen wie im Original, Anmerkungen von mir. 30. Dezember 2018
————————————————————————

Die Medien – die virtuelle Blödmann-Insel

Für die Erziehung des positiven Hedonisten – des idealen Verbrauchers, der sich ununterbrochen an seinen Einkäufen erfreut, sich vollfrißt und dabei aktiv schlanker wird – ist eine tägliche zielgerichtete Arbeit zur Verdummung der Massen erforderlich.

Die wichtigste Rolle dabei spielt das Fernsehen als am meisten verbrauchtes (in beiden Wortsinnen!) Massen­medium, aber darauf beschränkt sich die Sache nicht.

(mehr …)

Wie nun weiter?

Wir hatten begonnen, uns darum zu bemühen, die Gegenwart zu verstehen und für die Zukunft etwas herauszufinden; dazu hatten wir versucht, die Vergangenheit zu begreifen (Teil 1), indem wir uns auf dem russischen Block einer „Marketing-Managerin“ umsehen – heute Teil 2 dazu.

© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans Hervorhebungen wie im Original, Anmerkungen von mir. 29. Dezember 2018
————————————————————————

Der Kapitalismus kann nicht ohne Expansion existieren.

Das globale Business braucht neue und aberneue Absatzmärkte. Und diese Märkte wurden gefunden. Nicht so sehr hinter den Meeren (dort gab es schon damals nichts mehr zu fangen), sondern in den Seelen der Menschen. (ein wenig oberflächlich, denn genau die Märkte Rußlands und Osteuropas waren es, die nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion für den Welt-Kapitalismus geöffnet wurden und diesem in den 90er Jahren nochmals anderthalb Jahrzehnte glanzvoller Profitema­cherei beschert haben – bis 2008 „man“ wieder am Ende des Zinssystems war…)

(mehr …)

Satan / Luzifer / Gottessöhne

.

 

Während des Wartens darauf, dass unsere gute Maschine meine Wäsche schleudert, machte ich, was ich so gerne tu‘, ich schlug auf’s Geratewohl auf, neugierig, was meine Fingerintuition mir offenbaren werde. Das Buch haben wir längst vorgestellt, die meisten Leser werden es kennen:

.

Alf Jasinski: Thalus von Arthos / Die Offenbarung / Ein Augenzeuge berichtet über eine Zivilisation im Inneren der Erde / Aus dem Tagebuch eines Ordensmitgliedes

.

Yau, ich landete also auf Seite 337 und war begeistert. Der Vrilmensch Ulluer bestätigt mein Weltbild teils, teils zeigt er mir ein mir Fremdes. Einen Punkt nehme ich heraus, ich kann es nicht lassen:  Mir sträuben sich alle nicht vorhandenen Haare, wenn einer kommt und sagt, es gelte, sich ausschliesslich am „Positiven“ zu orientieren, ausschliesslich „das Positive zu denken und zu tun“. Denn…wo bleibt dann das Negative? Unter dem Tisch? Positiv ist ohne Negativ nicht möglich, gibt es nicht. Sie bedingen sich. Wer meint, „nur Positiv“ sei machbar, erliegt einem grotesken Irrtum.

Das musste ich schnell los werden, und nun tippele ich dir, lieber Leser, das mich Begeisternde ab.

🙂 (mehr …)

Gute Geschichten / Von Dir – für Dich

Du bist herzlich eingeladen, eine gute Geschichte aus deinem Erfahrungsschatz zu erzählen.

Einfach so. Ohne Vorwort. Ohne Nachwort.

Zur Freude!

Aus WordPress – technisch – strukturellen Gründen ist dieses Angebot, letztes Jahr geschaffen, tief im Bauch von bb verschwunden.

Ich habe das Angebot nun wieder auf die erleuchtete Bühne geschoben.

(WP-Kenner: Statt „Beitrag“ habe ich eine „Seite“ gemacht, was bedeutet, dass sie, oben im Menu angeklickt, gleich erscheint, und nicht ein grosses Archiv, da man erst danach suchen muss).

.

Also. Los von Rom! 

Erfreue dich und Leser damit, eine deiner schönen Ueberraschungen zum Besten zu geben! 

Aber nicht hier,

sondern gehe auf die neue, im Menu unter

„bumi bahagia“ sowie „Forum mit Postkasten“

leicht zu findende Seite und schreibe dortens:

https://bumibahagia.com/gute-geschichten-von-dir-fuer-dich/

.

Ich freue mich auf herzerhebend Neues, von grösserem bis zu noch erhebenderem Kleinen!

In Verbundenheit, Thom Ram, 30.11.05 (jaja, gähn, 2017)

.

.

Ich schliesse hier die Kommentarfunktion, lasse aber die alten guten Geschichten, welche hier letztes Jahr eingegeben worden sind, natürlich stehen.

.

.

Kleine Feuer / Die Schule am Zachhiesenhof

Dies ist eine sehr sehr gute Nachricht. Der geneigte Leser kennt die Schule zu Schetinin, Russland, eine Einrichtung, welche mich Normalschulgänger und Normallehrer tief beeindruckt.

A) Die Kinder lernen, was sie lernen wollen.

B) Die Kinder lernen gerne.

C) Stoffmässig lernen die Kinder ein Vielfaches schneller als in der Normalschule. Beispiel Mathe. Stoff / Können von 9 Normaljahren in weniger als einem Jahr intus.

D) Alter spielt kaum eine Rolle. Es gibt zum Beispiel einen Gruppenleiter (?) Moderator (?) im Alter von 10 oder 12 Jahren im Fache Philosophie. In anderen Fächern Dasselbe.

E) Wissen ist wichtig.

Fertigkeiten sind wichtiger.

Entwickelung zum selbständigen Menschen mit Selbstvertrauen, Einsichtsfähigkeit und Verantwortungsfreude ist das Wichtigste.

.

Und nun ist da ein Ableger, und es scheint, dass weitere Ableger in Planung sind! Ha, das freut mein Herz!

Dass Systemsklaven nun alle Geschütze auffahren, um die Schule zu zerstören über den Umweg, die friedlichen Leute vom Zachhiesenhof zu versatanisieren, war zu erwarten.

Darum, guter Leser: Mach bekannt das gute Werk!

Und…

Wer wohnt in der Nähe? (mehr …)

Lukrative Lügen der Wissenschaft / Hilfe, ich bin HIV positiv / Ein Streifzug durch einen Wald ungeheurlicher Unglaublichkeiten

Das folgende Kapitel stammt aus dem Buch

Die lukrativen Lügen der Wissenschaft

Wie unsinnige Ideen als Wissenschaft verkauft werden

von Johannes Jürgenson,

gefunden in Fliegende Wahrheit

.

Als Appetittanreger für das Buch stelle ich die Arbeit über AIDS ein. Darunter stelle ich das Inhaltsverzeichnis vor.

.

Ich habe das Thema AIDS / HIV schon mehrmals thematisiert. Was ich damals aus dem Gelesenen gezogen habe, wird mir durch Johannes Jürgensons Arbeit bestätigt.

Unbesehen ob du gesund oder krank dich fühlst, du gehst zum Mann in Weiss und lässest den HIV Test machen. Du bekommst Resultat „negativ“, prima, du fühlst dich gleich gesünder. Du bekommst Resultat „positiv“, dann schaltest du auf „ich schwebe in Lebensgefahr“ – und wenn dir an Vertrauen in dich, dein Leben, deinen Lebensplan mangelt, lässest du dich in eine Abwärtsspirale einschlaufen, wirst krank und kränker.

Die Tatsache ist: (mehr …)

KDG-Rundbrief – April 2017

Im Geiste einer Vernetzung der unterschiedlichen „kleinen Feuer“ weisen wir regelmäßig auf andere Bewegungen hin, die nach unserer Meinung in alternative „richtige“ Richtungen unterwegs sind.
Heute der aktuelle Rundbrief der Keltisch-Druidischen Glaubensgemeinschaft.

Luckyhans, 7. April 2017
———————————

Liebe Freunde,
wir sind auf dem Weg in eine großartige Zeit! So viele Menschen schauen mittlerweile hinter die Kulissen und spüren die Veränderung im Innen und Außen.

(mehr …)

Die Wabenerde-3

Nach den für viele etwas heftigen „Flutwellen“ der ersten beiden Teile der Wabenerde haben einige Leser eingefordert, nicht immer nur die grobstoffliche Seite darzustellen, sondern auch Feinstoffliches und Geistiges zu berücksichtigen. Geht das?
Luckyhans, 26. März 2017
————————————–

Dazu ist es leider erforderlich, daß wir uns nochmal kurz mit unseren „angelernten“ Vorurteilen und Vorbehalten befassen. Diese gehen nämlich viel tiefer als wir uns das meistens selbst eingestehen wollen.
Rufen wir uns einfach nochmal kurz einige der recht unsinnigen Denkmodelle in Erinnerung, die bisher die unumschränkte Herrschaft über unsere Gedankenwelt ausgeübt haben.

(mehr …)

Schweizerische… uuups / Russische Hilfsgüter für Aleppo

18 Tonnen Hilfsgüter seien von Russland nach Syrien unterwegs.

Die Unke in mir quakt: Das ist nun nicht die Welt.

Ich entgegne meiner Unke: Der Konvoi ist je nach Inhalt entscheidend für Leben statt Tod, für Hunderte, wahrscheinlich sogar Tausende. Jede gute Tat ist eine gute Tat. Ich schicke meine Herzensgrüsse an die Verantwortlichen und an die Ausführenden.

Und die Frage spriesst mir daraus:  (mehr …)

Vom Glyphosat im Urin der EU Abgeordneten

Mich mutet es an wie 1.April im Quadrat.

Erster Faktor: Die EU Abgeordneten liefern folgsam ihren Urin ab.

Zweiter Faktor: Der Urin wird auf seinen Glyphosatgehalt getestet.

Eines davon mir vorzustellen schon fällt mir schwer. Beides zusammen klingt in meinen Ohren nach schwachem Fastnachtswitz.

Die, welche (Löbliche Ausnahmen gibt es) alles daran setzen, um die Staaten der EU zu entmündigen und vollends unter die Herrschaft der Geldelite zu stellen, die stellen das kostbare Exkrement ihrer Blase einem Test zur Verfügung? Und getestete wird des edelen Saftes Gehalt an Glyphosat?  (mehr …)

Reinigen mit Wiener Kalk / Waschsoda / Kernseife / Gallseife / Waschbenzin

Es macht mir immer mehr Spass, statt hier zu zelebrieren, was in der Geschichtsschreibung alles erstunken ist, statt darauf hinzuweisen, wie hier ein Kind misshandelt und dort eine Stadt zerbombt wird, einfach nur mich dich uns daran erinnern, was ich tun kann, was du tun kannst, was wir tun können.

Statt auf Pharma zu kacken und damit rein gar nichts zu ändern (denn die lieben Faekalisches, daran verdienen sie) könnte ich, könntest du, könnten wir mal kucken, was für gute Alternativen es im Sektor Reinigung gibt. Petra hat mir das zugeflüstert. Danke Petra. Der moderne Haushalt, meinetwegen aus der Not geboren, allenthalben für Mutter Erde und was auf ihr so rumkrabbelt gesünder als die 1000001 Angebote der Pharma; Kernseife. Gute Idee?

😉

thom ram, 06.09.2015 (mehr …)

Chaukeedaar / Wie verändere ich die Welt?

Freund Chaukeedaar spricht mir aus dem Herzen.

thom ram, 25.08.2015

.

Wie haben mich die Wahrheitsbewegung und die Alternativen Medien verändert? Wie verändere ich die Welt?

Das Leben als „Verschwörungstheoretiker“ ist ein Spezielles: Von den Freunden und der Familie lange unverstanden, in einer Um-Welt der Ignoranz und des dumpfen Konsums, von der Öffentlichkeit und dem Staat mit Misstrauen beobachtet. Die meisten von uns sind Aktivisten, weil uns unser Gewissen dazu zwingt, wir können nicht anders. Ein erdrückendes Gefühl begleitet uns manchmal, wenn wir die Tiefe und Dunkelheit der Verschwörung zur Neuen Weltordnung von Mystery Babylon begriffen haben, ihre Sprache, ihre Symbole, ihre Kriegstreiberei, ihre Propaganda durchschauen. Es ist daher kein Zufall und für viele die Rettung, dass die spirituelle Suche wie ein Zwilling an der Wahrheitsbewegung hängt. Für einige aber leider auch Verwirrung, die ohne den inneren, göttlichen Kompass zum Beispiel der New-Age Bewegung verfallen, wenn auch meistens nur temporär. (mehr …)

HIV / Die Giga-Lüge

Einleitend bloss zwei Eckdaten.

A

HIV heisse, so belese ich mich: Humanes Immundefiziens – Virus.

Ich halte fest:

Kein Mensch hat bis zum heutigen Zeitpunkt ein H-I-Virus isoliert. (mehr …)

Gegen etwas sein / Für etwas sein

Ohnweg hat soeben im Kommentarstrang etwas Entscheidendes geäussert. Er sagt auf seine Art das, wovon ich auch überzeugt bin.

Wir haben zu erkennen, was wirklich läuft. Wir haben unsere Schlüsse daraus zu ziehen. Wir haben die Wahl, uns darin zu suhlen, dass „alles schlecht und hoffnungslos“ sei, oder uns aufzurichten, unsere Absichten zu fassen und zu sagen: (mehr …)

Achtung, Kuh / thom ram, sei positiv

Immer wieder ermahnen mich Zeitgenossen, und sie tun es aus tiefer Überzeugung, ich möge im Blog nur „positive“ Artikel, keine „negativen“, einstellen. Die „Negativen“ wirkten kontraproduktiv, verstärkten das Schlechte und ziehe Menschen runter, statt dass sie die Leser – so wie es bumi bahagia möchte – auf die Fährte erreichenswerter Ziele setzten.

Ich fahre hier ausschliesslich Motorrad, und es kommt vor, dass einem hier unversehens eine Kuh auf die Strasse und damit vor die Nase latscht, und das ist ziemlich lebensbedrohend. Du gestattest mir, dass ich die Strasse als Bild für meinen Lebensweg und die unschuldige Kuh als mich auf meinem Lebensweg beträchtlich in Gefahr bringendes Phänomen einsetze?

.

(mehr …)

Joytopia, einer der Brüder des Wildgansprinzips

…da habe ich inhaltlich nichts beizufügen, und lachen tu‘ ich herzlich. Da fangen wir hier mit Betrachtung der Erde aus örtlicher bzw. aus zeitlicher Distanz an, und was flattert mir auf den Schirm? Eben dieselbe Form. Dank an Dude, durch den ich auf den wunderschönen Artikel gekommen bin.

Und

Joytopia erinnert angenehm heftig an das hier in bb erscheinende Wildgansprinzip 🙂

URL: http://www.joytopia.net/joystory.html

Dank an den Autor, Bernd Hückstädt 🙂

.

(mehr …)

Wohin und worauf richte ich meinen Fokus, um die Welt zu verbessern?

Kommentator Gabriel schreibt, und ich danke ihm für seinen Aufruf:

.

Auch wenn ich mich damit einmal mehr unbeliebt machen sollte, was soll’s…

Wer von Euch glaubt denn tatsaechlich, dass wir in dieser Welt die Dinge “zum Guten” wenden werden, solange unsere Aufmerksamkeit immer wieder auf “das Boese” bzw. auf “die Boesen” gerichtet wird?

Wir verstaerken doch stets nur das, worauf wir unser Augenmerk richten und was wir in unseren Fokus ruecken – oder sehe ich Idiot das komplett falsch?

Ich lese in Beitraegen wiederholt Begriffe wie Kinderfolter und Kindesmord, Kindesmisshandlung, Kinderhandel, ich lese ueber Schaendung und zeremonielle Toetung von Neugeborenen und ueber den Konsum deren Blutes. Ich wundere mich fast schon, dass man ueber die “Geschmacksrichtung” des roten Safts kein einziges Wort verliert… (und man saehe mir an dieser Stelle meinen Sarkasmus nach!)

Waere es nicht wesentlich nachhaltiger, wir richteten unsere Aufmerksamkeit auf Themen, die sich mit der – zugegebenerweise vielfach elenden – Situation von Kindern befasst und wie man diese raschest ins wunderbare Gegenteil verkehren kann?

.

(mehr …)

%d Bloggern gefällt das: