bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'bomben'

Schlagwort-Archive: bomben

Was ist falsch am WK-1?

(LH) Wenn man sich die harten Fakten zum Ersten Weltkrieg betrachtet und dazu noch einige Bilder, dann kommt man unweigerlich ins Überlegen.
Und es gibt recht viele Fotos vom Anfang des vorigen Jahrhunderts…
© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans Hervorhebungen wie im Original und von mir, Anmerkungen von mir. 3.3.2019
—————————————————————————————————–

Der Erste Weltkrieg – was stimmt nicht mit diesem sonderbaren Krieg?

02. März 2019

Ich bin kein großer Anhänger von konspirologischen Versionen, aber einige „Dinge“ in der offiziellen (herrschenden) Geschichte machen mir doch zu schaffen, wie zum Beispiel der Erste Weltkrieg.
Ehrlich gesagt, war das ein recht sonderbarer Krieg.

Und eine der Eigentümlichkeiten in der Geschichte dieses Krieges besteht darin, daß ihn nahe Verwandte begonnen haben.

(mehr …)

Frau von der Leyen / Selbstgespräch

Ich verfiel eben in ein Selbstgespräch. War im Geiste in einer öffentlichen Gesprächsrunde, falsch, in der Gesprächsrunde, da Frau Ursula von der Leyen sagte, dass dem Assad eine vor den Bug geknallt gehöre, damit keine Verbale Ohrfeige, sondern Bomben auf Syrien meinte.

.

Ich, Diskussionsteilnehmer, hebe die Hand.

.

„Stopp.

Alles stopp.

Bitte alles stopp.

Ich habe etwas zu sagen.“

Pause. (mehr …)

Die Kirre an der umgeleiteten Spree // The crazy one at the diverted Spree

Konkret ist die Rede von Frau Ursula von den Laien. Dass solch Figur frei herumlaufen kann zeigt den Zustand des Landes. Ihre neueste Idee:

Nach Angaben der „BILD“ wird im Bundesverteidigungsministerium erwogen, sich künftig an der Allianz von USA, Großbritannien und Frankreich bei ihrem Militäreinsatz in Syrien zu beteiligen. Das könnte einen Kampfeinsatz deutscher Tornado-Jets miteinbeziehen.

Quelle und ganzer Artikel in Sputniknews.

Die rechtmässig gewählte syrische Regierung hat Russland um militärischen Beistand gebeten. Russland hat daraufhin unter den gedungenen Mörderbanden gründlich aufgeräumt und die rechtmässige syrische Armee hat weite Teile des Landes zurückerobern können. Wiederaufbau ist im Gange. Syrische Flüchtlinge kehren in ihre Heimat zurück. (So sie durch Menschenverächter an der umgeleiteten Spree nicht daran gehindert werden) (mehr …)

Erfolgreicher Schlag der schweizerischen Luftwaffe auf US Militaerbasen in der BRD

Der chirurgisch exakte Angriff der schweizerischen Luftwaffe in der Nacht vom 10. zum 11. Mai 2018 neutralisierte 13 US Basen im Sueden der BRD. Der schweizerische Bundesrat erklaerte die Angriffe angesichts der permanenten Bedrohung durch die BRD als Akt notwendiger Selbstverteidigung.

Die 735 Todesopfer wurden in der Stellungnahme nicht erwaehnt.

Frau Mrkl verurteilt die Schweiz.

Russland verhaengt im Gegenzug Sanktionen gegen die BRD und ruestet zum Kriege gegen die US.

Es geht das Geruecht um, Russland finanziere die schweizerischen Streitkraefte. (mehr …)

Bomben auf Syrien / Bundesrat und NZZ

.

Bundesrat Guy Parmelin hat öffentlich etwas Richtiges gesagt.

Die NZZ verbreitet es.

Das begrüsse ich.

Bundesrat Guy Parmelin steht den Vergeltungsangriffen auf Syrien skeptisch gegenüber. In einem Interview mit dem «Sonntags-Blick» sagt der Vorsteher des Verteidigungsdepartements VBS, vor den Luftangriffen unter der Führung der USA hätte man die Ergebnisse der Untersuchung der Uno-Experten zum möglichen Chemiewaffenangriff abwarten können. Diese Mission sei in der Lage festzustellen, ob beziehungsweise welche Chemiewaffen eingesetzt worden sind.

Ganzen Artikel lesen.

Richtig ist sein Hinweis auf die verkehrte Logik: Erst bombardieren, dann makucken, ob’s gerechtfertigt war.

Parmelin lässt dabei nonchalant aussen vor,  (mehr …)

Syrien / Lügen und Richtigstellungen / Berichte eines Deutschen vor Ort

 

 

.

.

…und ergänzend der wohl wahrhaftige Ablauf des „Giftgasanschlages“ vom 8. April.

.

 

thom ram, 16.04.15

.

.

Daniele Ganser / Gedanken sind die Lokomotive, die Gefühle die Waggons

Mein Landsmann wird immer noch besser. Ich kann in seinem Vortrag hineinklicken wo ich will, was er sagt hat Hand, Fuss, Witz, Hirn, Phantasie, ist kreativ in konstruktivem Sinne.

.

„Gedanken sind die Lokomotive, die Gefühle die Waggons.“

.

Der Mann ist auf der rasanten Ueberholspur. (mehr …)

Brandrede / Eugen Drewermann

Ken Jebsen schreibt zur historischen Brandrede Eugen Drewermanns:

.
Eugen Drewermann ist das Gewissen der Republik. Scharf im Verstand und in der Analyse. Ein Mahner in Zeiten, in denen Krieg als Mittel der Politik und zur Durchsetzung persönlicher Egoismen längst wieder Alltag geworden ist.
Der Theologe Drewermann sprach 2017 in Ramstein zu den Menschen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die US-Airbase als das zu benennen, was sie ist. Eine Mordzentrale auf deutschem Boden.
Über Ramstein in Deutschland wird das Völkerrecht gebrochen, auch wenn sich die Regierung Merkel dazu dumm stellt. Wir, die Bürger, müssen den Mächtigen in den Arm fallen, wenn sie vor unserer Haustür, und damit mit unserer Duldung, Massenmord via Drohnen organisieren und täglich betreiben.

(mehr …)

Der Sohn eines israelischen Generals sagt die Wahrheit / Israel, Juden, Palästinenser, Zionismus

Es leben in der fraglichen Region 6,5Mio. Juden und 5,5Mio. Palästinenser. Sie haben gleiche und ähnliche Kulturen. Juden und Palästinenser können (ich habe gesagt können, denn es geschah und geschieht) friedlich zusammenleben.

Auch in Israel läuft es so: Zionistisch gesteuerte Obrigkeiten beschliessen, dass Palästinenser benachteiligt, gedemütigt, ausgehungert, verletzt, gefoltert, ausgerottet werden. Auch in Israel hat es immer noch genügend Erfüllungsgehilfen der zionisischen Obrigkeiten, so dass der Genozid an Palästinensern fröhlich Urständ feiert.

Wie lange noch?

Ich gebe diesem Treiben nur noch eine kurze Zeitspanne. Es wird so kommen, wie der Referent es sagt.

Ha. Da steht wieder mal ein richtiger Mann.

Gefunden bei TAKI.

thom ram, 19.05.05 NZ, Neues Zeitalter, da Menschen sich durch die Andersartigkeit des Nachbarn freudig inspirieren lassen.  (mehr …)

Atombomben-Mythen – 1

Dies ist ein weiterer Artikel über Atomwaffen und deren Anwendung. Wissen darüber schadet nicht, sofern man sich nicht in irrationale Ängste hineinsteigert – im Gegenteil: es bewahrt davor.
Aber: es ist angebracht, auch diesen Mitteilungen (wie allen!) hinreichend kritisch gegenüberzutreten. Denn schon in den Begriffsverwendungen (z.B. Strahlung – Teilchen) werden Widersprüche deutlich, die einer Lösung harren.
Und je mehr wir uns dabei auf unseren gesunden Menschenverstand verlassen und die manipulativen Beeinflussungen hinter uns lassen, desto eher werden wir auch zu einem der Wirklichkeit nahen Abbild dessen gelangen, was uns umgibt – und was geschehen ist.

Beispiel: Wenn nach den Atombombenabwürfen in Japan 1945 die Zahl der genetischen Mutationen bei den Nachkommen der Opfer nicht signifikant erhöht ist, dann läßt dies nur 2 Schlußfolgerungen zu: entweder sind die mutierenden Strahlungseinwirkungen auf die DNS viel geringer als uns bisher eingetrichtert wurde.
Oder es waren damals keine Atombomben im Einsatz – vielleicht
weil es gar keine gibt?

Jeder strenge bitte sein eigenes Hirn an…
© für die Übersetzung aus dem Russischen: Luckyhans, 5.8. 2016


Der Atomschlag gegen uns ist schon erfolgt (1)

Alexej Artjemjew, 25. Januar 2012

Es ist an der Zeit, Klarheit in der Frage der Anwendung von Atomwaffen zu schaffen. Wenn wir unsere heutige Situation richtig einschätzen wollen, dann müssen wir unsere Vergangenheit deutlich erkennen und auch einige „Errungenschaften“ der „heimatlichen“ Partei und Regierung…

(mehr …)

Zivile Bombentote

Ja, schon wieder ein „Negativ“-Thema, und schon wieder Krieg. Das liegt wohl daran, daß es in der heutigen Welt erschreckende Parallelen sowohl zu 1914 als auch zu 1939 gibt.
Und damit ist nicht nur gemeint, daß der vor 103 Jahren begonnene Krieg bis heute nicht durch einen ordentlichen Friedensvertrag beendet wurde…
Denn es scheint immernoch nicht genug Klarheit zu Kriegen und deren Ursachen zu geben, trotz jüngster ausführlicher Analysen hier.
Luckyhans, 28. April 2017
————————————

Aber zuerst die gute Nachricht. Da gibt es doch tatsächlich in unserer Gesellschaft Menschen, die sich dafür interessieren, wie längst vergangene Kriegsverbrechen (die ja bekanntlich nie verjähren) später mal gesühnt werden.
Speziell betrifft das den Bombenterror gegen die Zivilbevölkerung, der seit dem Waffenstillstand 1918 mit fortlaufender Zeit immer schlimmere Ausmaße angenommen hat – wir hatten dazu unlängst schon etwas gesagt.

(mehr …)

Stopp Airbase Ramstein / Aktions- und Planungskonferenz / Juni 2017

Jeder deutsche Mann pilgert einmal pro Jahr nach Air Base Ramstein und zeigt dort einen Tag lang seinen Willen.

 Dann sind bei Air Base Ramstein permanent 60’000 Männer präsent.

Das wäre nett.

Aus dem Netten wird eine Macht:  (mehr …)

Gute Mauern – böse Mauern

Für alle „Neu-Bundes-Bürger“ sind noch die täglichen Tiraden vom „Antifaschistischen Schutzwall“ im Ohr, für die Alt-Bundesbürger die von „der Mauer„, die unbedingt wegmüsse, weil sie das einige deutsche Volk trenne.
Was natürlich keinen wirtschaftlichen Hintergrund hatte… (oder hier ausführlich behandelt).

Nun waren Grenzen und Mauern an selbigen ja beileibe keine Erfindung des europäischen Ostens, wovon sich alljährlich Millionen Menschen an der sog. Großen „chinesischen“ Mauer (mit ihren Schießscharten in Richtung Süden, also in Richtung China) augenscheinlich zu überzeugen wissen.

(mehr …)

Peter Haisenko: Der falsche Eindruck über die Lage in Syrien

Ich habe ein Parallelbeispiel selber erlebt, ein vergleichsweise sehr Harmloses, doch grundsätzlich das Gleiche zeigend. Als in den 70ern in Zürich die Studentenkrawalle über die Bühne gingen, da war ich Papa, Geldverdiener und Musikstudent, letzteres in Zürich. Im Schiurlaub konnte es ein junger Oesterreicher nicht glauben, dass ich in Zürich studierte. Er sagte:“ Wie, in Zürich? Da sind doch Krawalle! Wie bewegst du dich denn in Zürich?“ Ich war zweimal wöchentlich je einen Tag in Zürich, und was ich von den Krawallen mitbekam, das war gerade mal eine zertrümmerte Schaufensterscheibe.
Der junge Oesterreicher, fleissiger Zeitungsleser, hatte eine masslos übertriebene Vorstellung von den soo furchtbaren Vorgängen in Zürich.
.

Nun Syrien, punkto Ausmass, Brutalität und Weltbedeutung um x Dimensionen grösser, fast schon peinlich, die beiden Geschehnisse zu vergleichen, ich weiss. Und doch… (mehr …)

Старомихайловка – поселок на линии огня / Nähe Donezk: Zwischen Bombeneinschlägen Blumen pflanzen

Der Bericht spricht für sich selber. Was kann ich Kluges dazu sagen? Dir, lieber Leser, wird das Gleiche oder doch Aehnliches selber einfallen. Ich bewundere die Menschen von Kirowskij / Staromichajlowka. Der Bericht zeugt davon, wie sie vorbildlich besonnen und mit unvergleichlichem Mut das tun, was sie tun können. Aufräumen. Sich schützen. Die Kinder betreuen. Für Nahrung sorgen. Und, das nun haut mich restlos um, zwischen Bombenzeiten …..

Blumen pflanzen.

Hat man Worte. Da sind Menschen in der ständigen Ungewissheit, ob nicht in der nächsten Sekunde eine Bombe auf den Kopf oder auf den Kopf des Nachbarn niedergeht,

und sie pflanzen Blumen.

Mir fehlen die Worte, um meine Hochachtung auszudrücken. (mehr …)

Die Nichts – Figur ? Assad im Interview / Ueberzeuge dich selber

Der Präsident des geschüttelten Syriens, Baschar – al – Assad, wird im Westen genau als das verkauft: Als Nichts – Figur, welche allenfalls mit seiner Frau shoppen gehe, im Uebrigen ein Weichei, im Grundzug etwas zwischen schwer kriminell und dümmlich sei. Würde er entfernt, dann würde in Syrien alles besser.

So.

Nun vergleiche man Interviews. (mehr …)

Schweiz / Ignoranz in der Psychiatrie / Vorbild Niels

Fazit:

  1. Wenn jemand mit den richtigen Worten eine Anzeige erstattet, kann es geschehen, dass du, Normalo,  morgen in der Zelle in der Psychiatrie dich findest.
  2. Je normaler, natürlicher deine Rede an das Personal ist, umso kranker wirst du eingeschätzt.
  3. Menschlichen Umgang im ursprünglichen Sinne gibt es nicht.
  4. Unbegründet wirst du körperlich misshandelt.
  5. Ignorantes Personal spritzt dir schwer gesundheitsschädigende Chemiebomben.
  6. Frei kommst du nur, wenn du draussen tatkräftige Freunde hast, welche vorstellig werden.
  7. Kommst du raus, bist du stigmatisiert.
  8. 90%, geschätzt, werden der Mühle, einmal drin, nicht entkommen.

Man darf getrost davon ausgehen, dass der „Fall“ Niels in der sauberen Schweiz tausendfach durchgezogen wird.

Das war die schlechte Nachricht.

Ich habe eine gemischte Nachricht.

Fälle wie der vorliegende sind Ohrfeigen in die Gesichter von Menschen, welche in der Psychiatrie gute Arbeit machen. Die gibt es, ich kenne persönlich welche.

Und ich habe eine sehr gute Nachricht. (mehr …)

Senator Ron Paul / Syrien / Mein Wunsch ist es, dass nicht bombardiert wird

Ron Paul stellt die Geschehnisse auf die Beine, er spricht wahre Worte.

Und er schliesst mit einem weisen Aufruf. (mehr …)

„Flüchtlinge“ und Flüchtlinge angemessen behandeln

Ludwig der Träumer nimmt das konkret in Angriff, was ich pauschal stereotyp empfehle: 

Das Uebel per Seitenblick im Auge behalten, jedoch das tun, was ich für richtig und wichtig und gut betrachte.

Was massgebende Behördennasen tun, das sieht nach Volksverrat aus. Es sieht danach aus, als ob gezielt junge, kräftige, gesunde Männer nach Europa geschleust und hier  Behörden und Chorsängern* mit Hurra empfangen werden, welche ohne Gepäck aber mit einem Motiv herkommen: Wir machen uns hier auf Kosten der Ansässigen breit. Ich habe das Motiv damit freundlich formuliert. 

Was die Ansässigen tun können, um nicht belästigt und beraubt zu werden, ist ein heisses Thema. (mehr …)

Nur 1,8 Milliarden / Frau Merkel und Herr Jazenjuk / …und wie es auch noch sein könnte

Lese Schlagzeilen „Deutsche Wirtschaftsnachrichten“, bin spontan erst mal erschlagen, die Wahnsinnsspirale rast. Die Berichterstattung über das Rumschieben von Zahlen in Komputern, welche für Werte gehalten werden, weil Euro oder Dollar dahinterstehen überschlägt sich in Meldungen horrender Dringlich- und Wichtigkeit. Begebe ich mich in diese Welt, finde ich mich im ultimativen Tollhaus. Die Geschlossene in der Psychiatrie ist ein murmelndes, klares Bächlein im Vergleich dazu. (mehr …)

Fällig seit 57 Jahren / Israel auf der Anklagebank

Nein, ein Nürnberger Tribunal wünsche ich nicht dem schlimmsten Menschen. Im Nürnberger Tribunal wurden Zeugen mit Folter zu falschen Geständnissen gepresst, Fakten unterschlagen, es wurde gelogen und gebogen und und mit der Aburteilung Deutschlands wurde der Grundstein gelegt, dass Deutschlands „Regierung“ noch heute bloss ein Vollzugsorgan der damaligen Aliierten ist und dass deutsche Menschen rechtlos sind (auch wenn es 90% noch nicht gemerkt haben)

Das muss richtiggestellt werden.

Richtig aber ist: Ein neues internationales Gericht muss zusammengestellt werden.

Im Weiteren bin ich nicht damit einverstanden, wenn im Pamphlet gesagt wird, dass ausgerechnet das Dritte Reich „infamste Methoden des Koloniaismus“ angewendet habe, denn dies ist ein Schuss auf die falsche Scheibe.

So, das war’s denn aber auch.

In der Hauptsache bin ich erleichtert und begeistert, dass sich Menschen zusammentun, und dass sie nicht nur betrübt feststellen, wie schlimm doch alles sei, sondern dass sie auf ein Kernübel losgehen. Das Gebilde Israel war von den Anglikanern mit der zionistischen Oberriege im Hintergrund schon lange vor den 40er Jahren geplant. Die Menschen, welche nach Israel einwanderten, hatten jede erdenkliche Staatszugehörigkeit, ein Volk der Juden gab es nie und gibt es nicht. Wohl aber gibt es die jüdische Glaubensrichtung, und Menschen jüdischen Glaubens wanderten ein. (mehr …)

Brandrede zum Gaza – Gräuel

Ich habe unten stehenden Text über Mail bekommen, wollte ihn im Netz lesen, gehe auf Ewalds Blog

http://ewald1952.wordpress.com/2014/07/31/eine-sehr-an-horenswerte-rede-fur-zivilcourage-und-solidaritat-von-der-berliner-mahnwache-am-19-07-14-s-u/

und da kommt schon die 404.

Hier , was Ewald dazu sagt. Es MUSS genau so gesagt sein, wie es hier steht.

Inhaltlich gehe ich einzig in einem Punkte nicht einig, wer mich kennt, weiss es. Joshua wurde nicht gekreuzigt. Der Kreuzestod von Joshua ist eine bewusst eingeführte Legende, um die Menschen per Schuldgefühl an seine von Menschen verwässerte und verfälschte Lehre zu binden. Seine Lehre war einfach: A) Erkenne dein menschliches Wesen, B) SEI und LEBE reine Liebe. Seine wahre Lehre ist vom Besten, was es auf dieser Erde je gegeben hat. Andernorts dazu mehr, ich werde wieder drauf zurückkommen.

Es geht NICHT an, zu schweigen. Jeder von uns MUSS es aussprechen. Israel ist der Agressor. Israel jammert immer, es ist das feige Gewinsel des Ehrlosen. Israel handelt im Sinne derer, welche Erde und Menschheit ausbeuten, versklaven und verderben wollen. Es geht ja nun wohl gar nicht, dass die, welche in der Scholle Palästinas ihre Wurzeln haben von denen, welche eben diese Scholle mit einer einzigen Blutspur vereinnahmt haben, nicht restlos umgebracht werden.

Die Angelsachsen haben mit den Indianern gute Arbeit geleistet. Es ist verständlich, dass sie Israel beim gleichen Tun kräftig unterstützen.

Nun aber zur Rede von Ewald, welcher Bezug auf die Rede von Frau Hecht Galinski nimmt.

Dank an Ewald. Mal kucken, wie lange der Artikel hier in bb stehen bleiben wird.

thom ram, 01.08.2014 (mehr …)

Die Süddeutsche / Ukraine / Truther

Ich habe es getan. Ich habe es mir angetan, in die Online – SD hineinzuschauen, um zu erfahren, was denn heute in den Augen der SD in der Ukraine vonstatten gehe.

.

(mehr …)

%d Bloggern gefällt das: