bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Daniele Ganser / Gedanken sind die Lokomotive, die Gefühle die Waggons

Daniele Ganser / Gedanken sind die Lokomotive, die Gefühle die Waggons

Mein Landsmann wird immer noch besser. Ich kann in seinem Vortrag hineinklicken wo ich will, was er sagt hat Hand, Fuss, Witz, Hirn, Phantasie, ist kreativ in konstruktivem Sinne.

.

„Gedanken sind die Lokomotive, die Gefühle die Waggons.“

.

Der Mann ist auf der rasanten Ueberholspur. Dass Gefühle den Gedanken folgen, und eben nicht umbeckeert, wie so manche behaupten und ich früher auch dachte, dass Ganser das in seinem Mittelalter bereits erkannt hat, das hellt mein Zukunftsbild weiter auf.

 

Wau. Aus meiner Sicht noch junger Mann spricht er so, wie ich mich sprechen höre, wenn ich einen Teil meiner  Zukunft visualisiere. Ein Gran Effekthascherei, um noch als normal greifbarer Mensch dazustehen, doch zu 99,99% einfach wahr und wahr.

.

Danke, Daniele, danke Ken Jebsen, danke, Publikum, welches gewiss mehr tut als Beifall klatschen.

thom ram, 27.09. im Jahre 5 des beginnenden Neuen Zeitalters, da alte Drewermans und junge Gansers sich zusammenschlossen und gute Bereitwillige befeuerten.

.

Nachtrag.

Ich weise darauf hin. Die Oberhäuptlingin des Staates Deutschland der BRD bringt es nicht dahin, auch nur mehr als drei Sätze frei zu sprechen, wenn ihr mehr als einer zuhört. Drewermann und Ganser stellen sich hin und sagen Essenzielles, eine halbe Stunde lang, eine Stunde lang. Sie haben es sich erarbeitet.

Aber die liebe Angela, die sitzt mittels Stimmen völlig Desinformierter, mittels Stimmen für die liebe CDU, weiter auf ihrem warmen Stühlchen im neuen Gebäude an der umgeleitenen Spree. Ihr einziges Problem: Auf diesem Stühlchen muss sie sich des Fingernägelnagens enthalten, denn das wäre Imidschschädigend.

.

So.

Zurück aus dem Miefbedauernswerter Marionetten,

hin zu Menschen, welche leuchten.

 

.

.

.


6 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Angela sagt:

    Ich teile Deine Begeisterung, lieber ThomRam! Wirklich ein außergewöhnlicher Vortrag.

    Auch Eckhat Tolle sagt: „Nimm deine Gedanken nicht so ernst“ und wenn man mal hinhört, sie beobachtet, wird man erkennen, sie betragen sie sich wie eine Horde wilder Affen….

    Deshalb ist auch die Übung, die Osho bei Schlaflosigkeit infolge einer Gedankenüberflutung empfiehlt, so wirksam: „Gibberisch“. Man setzt sich auf die Bettkante und brabbelt völlig sinnlose Silben vor sich hin, ca. 1/2 Stunde lang. Danach ist der Kopf so LEER, dass man wundervoll einschlafen kann. Es wirkt, ich habe es selbst ausprobiert!

    Tolle sagt auch : „Emotionen sind die Reaktion des Körpers auf den Verstand“ und “ Je stärker man mit seinem Denken identifiziert ist, mit dem, was man mag und nicht mag, mit seinen Urteilen und Auslegungen, desto stärker wird die emotionale Energieladung sein, ob man sich dessen bewusst ist, oder nicht. “
    E. Ganser hat das wundervoll erkannt, der einzige Ausweg ist nicht die Verurteilung des Verstandes, sondern dessen Beobachtung. Dann tritt etwas Höheres in Erscheinung, nämlich das Bewusstsein. Wir sind nicht das Erkannte, sondern das Erkennen. Wir sind reines Bewusstsein.

    LG von A n g e l a

    Gefällt mir

  3. palina sagt:

    Gefühle folgen den Gedanken. Diese Erkenntnis habe ich auch schon länger gewonnen.
    Dr. Ganser gehört für mich zu einer der besten Aufklärern. Man versteht jedes Wort, alle Zusammenhänge und das noch ergänzt mit Humor. Einfach genial. Ich durfte ihn schon dreimal direkt erleben.
    Nach dem Vortrag wurde er auch von einer Frau attakiert, wegen dieser Aussage von Hitler und Goethe.
    Seine Reaktion darauf war ganz lässig. Den kann nichts aus der Ruhe bringen. Hat man ja auch bei dieser Fernsehveranstaltung „Arena“ gesehen.

    Gefällt mir

  4. palina sagt:

    test

    Gefällt mir

  5. Vollidiot sagt:

    Angela

    „Osho bei Schlaflosigkeit infolge einer Gedankenüberflutung empfiehlt, so wirksam: „Gibberisch“. Man setzt sich auf die Bettkante und brabbelt völlig sinnlose Silben vor sich hin, ca. 1/2 Stunde lang. Danach ist der Kopf so LEER, dass man wundervoll einschlafen kann.“

    Ich mache es anders.
    Ich geniesse es, gebe eine Richtung vor und dann kommen die Gedankenwesenheiten und tragen Dinge heran die ich mir nicht alle merken kann, die aber in mein Unbewußtes oder in mich hineinfließen und dort irgendwo einen Platz finden.
    So verging manch schöne Stunde.
    Zwar ohne Schlaf, aber mit Einfluß aus einer anderen Welt.

    Tolle sagt auch : „Emotionen sind die Reaktion des Körpers auf den Verstand“ und “ Je stärker man mit seinem Denken identifiziert ist, mit dem, was man mag und nicht mag, mit seinen Urteilen und Auslegungen, desto stärker wird die emotionale Energieladung sein, ob man sich dessen bewusst ist, oder nicht. “

    Auch hier Nebel. Urteile bilden (für sich, in sich!!!) sind Denkakte (also bewußt), ohne die der Mensch in seiner niederen Natur verhaftet bleibt. Nur über Wahrnehmen, denken, Urteile bilden, Logik schulen, können aus Empfindungen und Verstandestätigkeit Gefühle entstehen – keine Emotionen.
    Und diese Gefühle werden über Urteilbilden und Verstandestätigkeit umgeformt – man könnte im guten Sinne auch sagen: verfeinert.

    Hier gibt Hegel die Regel: These, Antithese, Synthese.
    Und da alles wieder beurteilt werden darf, besteht die Möglichkeit zu neuen Synthesen zu kommen.
    Sonst könnte uns das ewig Weibliche nicht emporziehen.

    Gefällt mir

  6. Kunterbunt sagt:

    Daniele Ganser hat mal erzählt, seine Mutter habe ihm dazu geraten,
    sich verständlich auszudrücken, nachdem sie einen Text von ihm gelesen hatte.
    Er habe diesen Tipp aus mütterlichem Munde in der Folge beherzigt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: