bumi bahagia / Glückliche Erde

Virus / Vorspiegelung

Die Krankheit erregenden Viren, ein Paradebeispiel für Irreleitung, für Vorspiegelung falscher Tatsachen.

Zwar verschlingt die Virologie Unsummen, ganz Gescheite forschen und forschen und schreiben Doktorarbeiten und halten Konferenzen ab und … und erdenweit noch keinem ist es gelungen, eines dieser bösen kleinen Viecher zu entdecken, zu fangen und zu isolieren.

Virus. Ein Paradebeispiel für Ablenkung.

Der Medizinstudent lernt es so und als Arzt dann praktiziert er entsprechend.

Mensch hat Symptom x.

Der Uni-Profax erklärt: Symptom x, das ist die Krankheit Malescensheroica. Krankheit Malescensheroica bedarf der Medikation mit Aciorehsnecselam. Der Student lernt auswändig und wird seine Patienten entsprechend „therapieren“.

Die Pharma hat es in der Hand. Sie steuert das Ganze. (Von den das Gesamte Steuernden ist damit nicht die Rede)

Sie entwickelt Medikamente, welche y unterdrücken, welche anderweitig Schaden im Körper anrichten. Man nennt das dann schulterzuckend bedauernd „Nebenwirkungen“.

Sie sind gewollt.

Krassestes Beispiel ist die heutige Schlumpfung. Sie bewahrt keinen vor der Grippe, welcher der Name Covid aufgestempelt wurde.

Sie schadet. Wer vier echte Schüsse bekommen hat, stirbt innert Frist von längstens zwei Jahren, definitiv. Frauen haben Frühgeburten oder Totgeburten oder Kinder mit Abnormalitäten. Das ist nicht leider so. Das ist gewollt. Es ist falsch, von Nebenwirkungen zu reden.

Pharma hat für gesunde Menschen keine Verwendung. Im Idealfalle sind alle Menschen krank bis schwer krank. Darum heilt Pharma nicht, sondern schiebt weg und verabreicht im gleichen Zuge Schädliches.

.

Lügen werden ins Licht gepresst, Wahrheiten verbreiten sich, alles wird vom Kopf auf die Füße gestellt.

Schöne Adventszeit!

Thom Ram, 29.11.10

.

Nachtrag

Dr. Geerd Rike Hamers Aufschlüsselung der Geheimnisschachel „Virus“ hier:

.


35 Kommentare

  1. Drusius sagt:

    Ob es Viren gibt, darüber sind sich die Forscher nicht einig. Worüber wir einig sein sollten, sind die Ideologien, die über uns ausgegossen werden, um uns zu beherrschen.

    Gefällt mir

  2. eckehardnyk sagt:

    Exosom – Latein? exo „außen“ soma „Körper“ auch Griechisch

    Gefällt 3 Personen

  3. fritz sagt:

    Menschen begehen einen grandiosen Irrweg wenn etwas grösser als sie ist oder auch kleiner. Bei der Vorstellung der Grösse irren sie im All herum. Betrachten das Gestirne, die Sonne, den Mond, usw.; Sie schätzen die Grösse ein und die Distanz zu diesen Objekten. Dabei verlieren sie sich und seit Jahrzehnten fach-simpel sie miteinander und finden nie einen gemeinsamen Nenner. Über die Distanzen zum Mond z.B. gibt es solche, die sagen es sei ca. 250 Tausend Kilometer und andere 320 Tausend Km. Das gleiche bei der Sonne. So geht das unendlich weiter und gipfelt in der Behauptung sie seien vor 50 Jahren auf dem Mond gewesen. Dann gibt es den Polaris Stern oder Nordstern genannt, der einzige FestStern, der sich nicht bewegt und über dem Nordpol steht. Jeden Tag und immer an der gleichen Stelle. Wenn nächtlich eine Kamera aufstellt, die Belichtung offen lässt für längere Zeit, dann ergeben sich wunderbare Bilder, die die Sterne in einer runden Laufbahn, im Kreise sich um den Nordstern bewegen, zeigen. Das sollte einem zu Denken geben warum das so ist und die Flache Erde liegt dann nicht mehr so weit weg.

    Wenn es ins Kleine geht, dann verirren sich die Menschen in ihren Phantasien und auch dort sind die Diskussionen über Mikroben, Bazillen, Viren, Bakterien, Keime, usw. unendlich und nicht übereinstimmend. So auch bei Corona wo die Grösse ca. 300 nm. Ein nm, NanoMeter ist ein Millionstel Teil eines Millimeters. Sie behaupten sie können dies mit einem ElektronenMikroskop anschauen. Was eben nicht stimmt. Es heisst „ElektronenM“ weil es keine optischen Glaslinsen hatt. Die Elektronen tasten mit Elektronenstrahlen das „Objekt der Wissenbegierde“ ab und stellen es computertechnisch dar. Und dies auch nur Schwarz/Weiss. Deshalb werden diese manuell eingefärbt. Nun dies ist nur ein kleines Beispiel wo die „Nicht“Wissenschaft sich endlos, grenzenlos ausleben kann.

    In beiden Grössenrichtungen gibt es wissenschaftliche Spezialisten. Teuer ausgebildet (in-dockter-iniert) mit tollen Titeln und stattlichen/staatlichen
    Löhnen wo man mit dem schönen Haus, der Familie und dem SUV zeigen kann wer mann ist. 10’000 wissenschaftliche Studien in wissenschaftlichen Magazinen werden jährlich publiziert. Da wird die Diskussion und das fach-simpel-n nie langweilig und grenzenlos.

    All das was die Menschen in beiden GrössenRichtungen studieren, betrachten, darüber philosopieren, schreiben, streiten ist für den NormalMenschen nicht erreichbar. Er kann das übernehmen, zum Teil oder auch nicht. Oder Anfangen sich damit auseinander zu setzen, Bücher zu kaufen, ensprechende Videos zu kaufen und versuchen als Laie einzusteigen. Damit ist er sein Leben lang beschäftigt, kennt die Worte, Bezeichnungen und kann im privaten Kreis mitreden und die Mitmenschen beeindrucken…

    Es gäbe noch viel zu sagen/schreiben. Eine Fortsetzung folgt bei Gelegenheit.

    Eine Einführung betreffend Viren, SARS, BSE, Hepatitis C, Aids, Vogelgrippe und eine Aufklärung der Machen(mann)schaften finden sich in einem Buch, genannt „Viruswahn“ von Dr. Claus Köhnlein und Torsten Engelbrecht. Erschienen lange vor Corona in 2006 beim emu-Verlag. 2021 in der 10. Auflage erschienen und erweitert mit neuen „Gebresten“. Total 1350 Quellen Angaben auf 53 Seiten und Index mit 1500 Stichworte/Suchworte auf 22 Seiten. Das gibt Übersicht bis zur 8. Auflage von 2020. Dann wurde der Verlag gewechselt und leider der Index nicht mehr publiziert aber die Quellangaben beibehalten. (Das Buch ein Augen und Hirnöffner der Sonderklasse. Einfach und verständlich geschrieben für den Normalo-Menschen.)

    Gefällt 4 Personen

  4. Vollidiot sagt:

    Und dann, zwischen den Sternen ist Vakuum.
    Andere bezeichnen dieses „Vakuum“ als Äther.
    Ist die Richtung des Polarsternes nun, in seiner Eigenbewegung, zur Erde oder weg von ihr.
    Verschiebungen kammer ja net messe in dem Fall……………….
    oder isser so fix wie die Erde foxi ischt.
    Und was bewegt sich dann doch, älles um die Erde oder älles um den Polarstern.
    Oder is des gar ein Doppelsternsystem und Sonne flutscht so zwische dure.
    Wir wissen nichts,
    oder kennen wir nur nicht die dahinter stehenden Ideen, die Grundlage für älles sind.
    Ich vermute, daß hinter allem das Bedürfnis nach Religion steht.
    Nichts braucht der Mensch nötiger als die Befriedigung seiner Religionsehnsucht.
    Egal, ob Koprofillie, Fetischißmus, Kommunismus, Liberalismus, Kakolizismus (th), Protzestantismus und annere Ismuße (ss).
    Diese Sehnsucht ist so elementar und deshalb substituiert der Homo Such auf Teifi kimm raus.
    Hauptsach es is net des, was im helfe känne deet.
    So isser halt, der Homo Such…………..

    Gefällt 3 Personen

  5. Mujo sagt:

    @Volli

    „Ich vermute, daß hinter allem das Bedürfnis nach Religion steht.
    Nichts braucht der Mensch nötiger als die Befriedigung seiner Religionsehnsucht.“

    Und warum brauchen dies viele ?
    Weil sie nie gelernt haben wer sie wirklich sind. Von Anfang an werden sie Konditioniert wie Tiere in Zirkus und Glauben dann dies sei die Welt.
    Erst Starke innere unruhe oder ein schwerer Schicksalsschlag können die Menschen aus den ewigen Karusell ein Blick nach draussen bekommen. Gehen muss diesen Weg jeder für sich selbst und da sind viele irgendwann Mutlos und fallen wieder in ihre Alten Rollen zurück.
    Das Herdentier sucht wieder seine Schafeherde weil es Angst hat vor den Wolf, die wirkliche Bedrohung für sein Leben geht aber vom Schafhirten aus wenn es dann zum Metzger führt. Aber den meisten genügt dieses behütete Leben und nehmen ihre Schlachtung am Ende im kauf.
    Darum lassen sich Menschen mit Genspritzen umbringen und wenn dies nicht reicht dann die anderen Pharma Produkten oder der Lebensmittel Diskounter um die Ecke wo über 80 Prozent degenerierte Füllstoffe Verkauft werden.

    Gefällt 2 Personen

  6. Vollidiot sagt:

    Jeder hat Releigionssehnsucht.
    Weil er tief im Stammhirn noch Rudimente von einem Früher hat, das ighn beglückte.
    Dieses Glück sucht er.
    .
    Möge er es finden.

    Gefällt 2 Personen

  7. latexdoctor sagt:

    Hat dies auf Märchen von Wurzelimperium S1 SunShinE rebloggt und kommentierte:
    Etwas für Droddel-Drosten, Wieher-Wieler, Homo-Spahn und Lauter!Bach

    Gefällt mir

  8. fritz sagt:

    @ Vollidiot
    Meine Antwort in den Klammern :
    Und dann, zwischen den Sternen ist Vakuum. (woher weisst Du das ? )
    Andere bezeichnen dieses „Vakuum“ als Äther. (ja und was ist der Unterschied ?)
    Ist die Richtung des Polarsternes nun, in seiner Eigenbewegung, (er hat keinerlei Eigenbewegung !) zur Erde oder weg von ihr.
    Verschiebungen kammer ja net messe in dem Fall……………….
    oder isser so fix wie die Erde foxi ischt. (er ist fix, die Erde auch !)
    Und was bewegt sich dann doch, älles um die Erde oder älles um den Polarstern. (alles um den Polarstern. Suche Google Bilder: Polarstern und du wirst die Bilder sehen. Früher gab es viel mehr, heute fehtl ein Grossteil)
    Oder is des gar ein Doppelsternsystem und Sonne flutscht so zwische dure. (Die Sonne flutscht nicht und es gibt kein Doppelsystem)
    Wir wissen nichts, (Wir müssen beobachten, je nördlicher je besser sieht Du den Polarstern)
    oder kennen wir nur nicht die dahinter stehenden Ideen, die Grundlage für älles sind. Die Idee ist die Grundlage für was?)
    Ich vermute, daß hinter allem das Bedürfnis nach Religion steht. (die Religion und Vermutungen überlasse ich Dir)
    Nichts braucht der Mensch nötiger als die Befriedigung seiner Religionsehnsucht. (Doch ein gutes Mittagessen und Bewegung in der schönen Natur, damit der Kopf nicht immer in Kosmos-Gedanken ist).
    Egal, ob Koprofillie, Fetischißmus, Kommunismus, Liberalismus, Kakolizismus (th), Protzestantismus und annere Ismuße (ss).
    Diese Sehnsucht ist so elementar und deshalb substituiert der Homo Such auf Teifi kimm raus. (der Teifi soll bitte bleiben wo er ist)
    Hauptsach es is net des, was im helfe känne deet. (Was könnte ihm helfen ?)
    So isser halt, der Homo Such…… (die einen mehr als die anderen)

    Grüss Dich

    Gefällt mir

  9. fritz sagt:

    Einige Kommentare zu Corona (der Krönung) und zur Krönungs-Impfung :

    „“ Wenn UNgeimpfte Menschen geimpfte Menschen gefährdet, gegen was hilft dann
    die Impfung ? „“

    Radio Corowahn : „“ Ist man sicher vor Corona geschützt, wenn man zweifach gespritzt
    und zigfach geboostert ist ? „“
    Antwort : „“ Im Prinzip ja, aber die Geschützten müssen natürlci noch vor den
    Ungeschützten geschützt werden, indem man die Ungeschützten zwingt, sich mit dem
    Schutz zu schützen, der die Geschützten nicht geschützt hat. Man muss da um zwei
    Ecken denken… „“

    Gefällt 1 Person

  10. Was ein Mumpitz dieser Typ verbreitet!

    Viren sind keine „Exosomen“!
    Viren sind MACROMOLEKÜLE

    die heute der Mensch selbst basteln kann!
    Mann kann sie sogar fotografieren …

    oder Gene von ihnen entnehmen,
    um sie zu spritzen – damit Menschen die
    Corona-Spike-Eiweiß-Vergiftung erleiden!

    Man muß sich irgendwann zwischen solchen „Spinnern“ wie Dr. Andrew Kaufmann, MD
    — schon der Name sagt, daß er ein Zionist ist —
    und einem Professor Dr. Bhakdi – einem echten Wissenschaftler – entscheiden.

    Gefällt mir

  11. Vollidiot 29/11/2022 UM 17:38
    „Und dann, zwischen den Sternen ist Vakuum. Andere bezeichnen dieses „Vakuum“ als Äther.
    Ist die Richtung des Polarsternes nun, in seiner Eigenbewegung, zur Erde oder weg von ihr.
    Verschiebungen kammer ja net messe in dem Fall…“

    Tja, da kommt man wohl an die „Grenzen“.
    Es GIBT kein Vakuum zwischen den Sternen!

    Sonst wäre die „Plank’sche Dichte“ eine Lüge!

    Planck-Dichte: 1.3 × 10^93 g/cm^-3

    „Ist die Richtung des Polarsternes nun, in seiner Eigenbewegung, zur Erde oder weg von ihr.
    Verschiebungen kammer ja net messe in dem Fall … oder isser so fix wie die Erde foxi ischt.“

    Polaris ist ein „Gelber Riese“ rund 430 Lichtjahre von der Erde entfernt und
    bewegt sich wie alle Objekte aller Sonnensysteme unserer Milchstraße und
    aller anderen Galaxien auf einer im Universum in einer
    Fibonacci-Jauhuchanam-Raum-Wirbel-Spirale

    Gefällt mir

  12. fritz sagt:

    @ jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו
    30/11/2022 UM 02:52

    Vielleicht ist die „Plank’sche Dichte‘ wie vieles andere eine Lüge.

    Polaris rund 430 Lichtjahre entfernt ? Wer hat denn das gemessen ??
    Und wieviel Kilometer sind den das ? Und mit was misst man dies ?
    Mit Mist ?

    Interessant, das Du die dich Jauhuchanam benützt als Kommentator
    Name, wie die Fibonacci-Jauhuchanam-Raum-Wirbel-Spirale.
    Wer hat denn diese wo entdeckt und ausgemessen. Selber gemacht?
    Und dann Jauhuchanam in Indisch (oder was) geschrieben und in
    Hebräisch ?

    Gefällt 1 Person

  13. naomi sagt:

    Volli 17:37
    Polarstern ist nicht fix und foxi…:)
    https://astrokramkiste.de/polarstern
    Erklärt auch, weshalb Wir in das Wassermannzeitalter gehen

    Gefällt 1 Person

  14. Scharftzeichner sagt:

    Danke für den Beitrag!
    Schon Rudolph Steiner wußte es, dass es keine Viren gibt und heuet aktuell dazu ist Stefan Lanka.
    Meine Buchempfehlung:
    Wenn das die Menschheit wüßte.
    Man erfährt darin auch, daß es Krebs nicht gibt und wir oft an der gestellten Diagnose erkranken.
    John D. Rockefeller hat um 1880 den Grundstein zur Pharma-Mafia gelegt.
    Lest dazu das Buch von Hans Rüsch: die Pharmastory.

    Gefällt 1 Person

  15. Thom Ram sagt:

    naomi 03:33
    Danke für den Link.

    An Mitleser: Ich stolpere gleich zu Beginn.

    ***Der Polarstern hat noch eine Besonderheit: Er ändert seine Position im Laufe der Nacht nicht. Er ist stets an der gleichen Stelle des Himmels zu finden. Alle anderen Sterne wandern weiter.***
    Sodann:
    ***Die Erdachse zeigt zufälligerweise fast genau auf auf den Polarstern. Die Erde dreht sich um diese Achse,***
    Wenn der Polarstern nicht genau auf der Erdachse liegt, dann steht er nicht unbeweglich sondern macht einen Kreis, und sei er auch noch so klein.

    Des Weiteren:
    Angenommen, heute, zum heutigen Tage, da ist der Stern exakt auf der Erdachse. Angenommen, die Erdachse verschiebe sich auf der Bahn um die Sonne exakt parallel, ohne zu taumeln, dann müßte sich der Stern ebenfalls einen Kreis zeichnen, sei der Durchmesser der Erdbahn um die Sonne im Verhältnis zur Distanz zum Stern noch so klein.

    Und noch: Die Erdachse taumelt. Damit müsste der Stern auf der Verlängerung der Erdachse hockend, eine schätzungsweise riesige Kreis- oder Ellipsenbahn machen, um von hier aus immer am gleichen Ort gesichtet zu werden.

    Solche einfache Geometrie macht mir Spaß.

    Ah da kommt es ja, sehr gut!

    ***Der Polarstern wird nicht auf ewig der Drehpunkt des Himmels bleiben. Dieser verschiebt sich im Lauf der Jahrhunderte allmählich und wandert weiter. Wie das genau abläuft, erfährst du auf dieser Seite weiter unten und auf der Seite über die Präzession der Erdachse.***

    Gefällt 1 Person

  16. Vollidiot sagt:

    Wie sagts: alles ist in Bewegig.
    Alles Rüthmen.
    Also nix fix und nix foxi.

    Gefällt 1 Person

  17. Frollein Schmidt sagt:

    Was da betrieben wird ist die (Aus)Schlachtung der Lehre von Dr. Gerd Ryke Hamer. Der, als er bemerkt hat, wie hier gespielt wird, seine Erkenntnisse sehr bewusst „Germanische Heilkunde“ genannt hat, nicht nur, um deutlich zu machen, dass das Verständnis der Ganzheitlichkeit des Lebens, die er wiederentdeckt hat, bei unseren Vorfahren schon da war, sondern auch, um diese Lehre vor den faulen Gockeln zu schützen, die stets nichts anderes tun, als sich mit fremden Federn zu schmücken und dabei alles, was sie in ihre Krallen kriegen, zu ihrem eigenen Vorteil „umdichten“.
    Der Ablauf solcher (Aus)Schlachtungen ist seit über fünftausend Jahren, seit Beginn des Kali Yuga, immer gleich: die Gockeln bemächtigen sich fremder Weistümer, merzen deren Urheber aus und verbergen die gestohlenen Weistumsgüter erst einmal vor der Menschheit, um sie in Ruhe „umzudichten“, also für ihre Zwecke auszuschlachten. Danach geben sie sie der Menschheit zurück, aber eben nur in der von ihnen umgedichteten Form und geben sich selbst als die Urheber aus. Was dabei von den ursprünglichen Lehren, Erkenntnissen oder Erfindungen übrig bleibt, ist immer nur ein verfälschtes Plagiat, das gerade nur noch soviel Wahrheit enthält, dass die suchenden, sehnenden Menschen darauf anspringen, weil es sie zu dem guten Kern, den die Sache ursprünglich einmal hatte, hinzieht. Dieser ist in dem Plagiat aber gar nicht mehr enthalten, sondern nur noch hohle Phrase.
    Wo man hinschaut, – Religion, Geschichte, Wissenschaft…, es wird mit allem so verfahren und die Menschen irren in dieser Wüste von Plagiaten und giftigen Fiktionen umher, bis sie selbst so ausgehungert, müde und leer sind, dass man ihnen den Teufel für Gott vorsetzen kann, wenn er ihnen nur verspricht, ihre Not ein wenig zu lindern.

    Der gute Kern von Hamer’s Lehre ist die innere Erkenntnis, dass unser gesamter Lebensraum, von den Gestirnen bis zu den Mikroben, ein einziger großer Organismus ist, in dem es nichts gibt, das nicht dem Leben dient.
    So gibt es z.B. auch keine „Krankheit“, sondern jede „Krankheits“erscheinung ist im Grunde ein Heilungsprozess, weil die allgegenwärtige Lebenskraft immer und überall daran wirkt, das optimale Kräftezusammenspiel des Lebensbauplans einzuhalten oder wiederherzustellen. Der Kraftquell liegt dabei in uns, in unserem „Seelenfunken“ und nicht im Herumdoktern und Herumwurschteln an der stofflichen, materiellen Struktur.
    Die heutige Medizin betreibt nur noch Symptombekämpfung ohne das Große Ganze und die Selbstheilungskraft des Lebendigen einzubeziehen. Dadurch werden die Selbstheilungskräfte gestört und Selbstheilungsprozesse unnötig erschwert und verlängert. Statt aus dem ureigenen Lebenskraftquell zu schöpfen, wendet der hilfesuchende Mensch sich an Ärzte und Pharmazeuten, wirft Pillen ein, lässt an sich herumschnibbeln und kommt auf keinen grünen Zweig mehr.

    Die Gockeln greifen sich aus Hamer’s Lehre nun dies und jenes heraus und erzählen uns davon, als sei es ihre eigene Erkenntnis. Das Wichtigste: die allweise, unverfälschbare Seelenkraft, lassen sie dabei allerdings weg.

    Das dürfte wohl damit zu tun haben, dass die „Gockeln“ eine andere Weltanschauung haben, als wir „gewöhnlichen“ Erdenkinder. Sie möchten nicht Teil des Großen Ganzen sein.
    Schaut man sich ihre „Geheimlehren“ an, die sich z.B. in der „Freimaurerei“, dem „tikkun olam“, in modernen Auswüchsen der „Gnostiker“ und allerlei anderen ihrer Plagiats-Lehren finden, kann man sehen, dass sie den Weltenbau, wie er ist, nicht mögen und daher das Ziel verfolgen, die Welt „umzubauen“ oder sogar „abzubauen“. Das hat ihnen im Laufe ihrer Daseinsgeschichte schon öfter Vorwürfe eingebracht, wie, dass sie „Kinder des Teufels“, der „Weltparasit“ oder die „Weltpest“ seien. Das stört sie aber gar nicht, denn sie nehmen diese Rolle ja durchaus gerne ein. Und haben, im Großen Ganzen, zumindest vorübergehend, damit sicherlich auch ihre Daseinsberechtigung.
    Für die „gewöhnlichen Erdenkinder“, auf die sie herabblicken, da sie in ihren Augen nur Geschöpfe der aus ihrer Sicht unvollkommenen, mißratenen Welt sind, sind sie allerdings durchaus gefährlich, da ihr angestrebter Umbau der Welt die Erdenkinder miteinschließt. Sie betrachten uns als unvollkommene, mißratene Geschöpfe, die „korrigiert“ werden müssen.
    Das geht selbstverständlich nur mit Geschöpfen, die keine Seele, bzw keine Anbindung an den Urquell der Schöpfung haben, sondern in ihrem Bewusstsein nur noch auf die materielle Welt und die geistigen Plagiate und fremdbestimmten Fiktionen ausgerichtet sind.
    Wer sich davon einfangen lässt, bestätigt sie in ihrem Weltbild und hat ihnen, aus ihrer Sicht, damit sozusagen auch freiwillig die Erlaubnis erteilt, sich von ihnen „korrigieren“ oder „abbauen“ zu lassen.
    Selbstverständlich wird den Eingefangenen das so nicht offen gesagt, sondern sie werden auf verschiedenen Geleisen in verschiedenen Fiktionen geblendet. Die Unterwürfigen als Diener der „Weltverbesserung“, die Narzißten als „Mitgestalter“ und „Führer“ der „Weltverbesserung“. Beides, sowohl die Schwäche, als auch die Überheblichkeit, sind allerdings, selbst in diesen Plagiatslehren, Sünden – und daher sind alle, die sich blenden und einfangen lassen, Sünder, bzw. Sündenböcke, die letztendlich den entsprechenden Preis zahlen müssen. Nur die „Oberführer“ selbst bleiben frei von Schuld, da ihre Gefolgschaft ihnen ja schließlich ihr Weltbild bestätigt hat.

    So wird verständlich, warum die Gockeln, obschon sie mit all ihren Ein- und Fehlgriffen stets nur Verwirrung, Lüge, Leid, Unheil und Chaos stiften, sich niemals selbst als Problemursache, sondern immer als „Heilsbringer“ und einzig würdige „Weltverbesserer“ sehen werden. Ihre Weltanschauung ist dahingehend perfekt in sich geschlossen. Von Herz und Seele wollen sie nichts wissen. Brauchen sie auch nicht.

    Gefällt 2 Personen

  18. Thom Ram sagt:

    Froillein 20:38

    Ich picke nur heraus Deinen letzten Abschnitt.

    ***So wird verständlich, warum die Gockeln, obschon sie mit all ihren Ein- und Fehlgriffen stets nur Verwirrung, Lüge, Leid, Unheil und Chaos stiften, sich niemals selbst als Problemursache, sondern immer als „Heilsbringer“ und einzig würdige „Weltverbesserer“ sehen werden. Ihre Weltanschauung ist dahingehend perfekt in sich geschlossen. Von Herz und Seele wollen sie nichts wissen. Brauchen sie auch nicht.***

    Ich hatte der Jahre irgendwann mal das äh Vergnügen, ein Interview hören zu können, ein Interview mit einem „Hochrangigen“ derer, welche Geschick der Erde leiten.
    Höflich.
    Sprachlicher Ausdruck perfekt klar.
    Gedankengänge logisch nachvollziehbar.
    Könnte Lieblingsonkel sein.

    Inhaltlich völlig abgekoppelt von der Art und Weise des sich Ausdrückens.

    Ausdruck: Sympathisch, alles harmonisch. Wahr!!!

    Inhalt: Bar jeder Empathie. Etwa so:
    „Ein paar Millionen, ein paar Milliarden Leut da oder dort von der Erdenkugel entfernen, da sie zuviel konsumieren und zu wenig schaffen, sich in unnützen Dingen verzetteln wie Musik machen, sich umarmen und ähnlich Überflüssigem, das ist logischerweise Gebot der Stunde.“

    Freundlich kühl, kühl freundlich sprach der Mann.
    Es ist seine Welt. Es ist sein Sein.

    Ich will, daß solche Kreatur sich enthebe oder enthoben wird als Beeinflusser des Erdengeschehens.

    Gefällt 1 Person

  19. Gernotina sagt:

    Zu Frollein Schmidts Text über Weltanschauung passt dieser Artikel zur Bestätigung – kann man sich übersetzen lassen ind Deutsche … enthält eigene Position der „Gockel“ und die Gegenposition
    https://christiansfortruth.com/the-world-hate-jews-because-they-are-the-messengers-of-morality/

    Gefällt mir

  20. T. Schmidt sagt:

    Ich lese ja eifrig und fast täglich, wundere mich, schaudere mich – aber hierzu schnell drei Kommentare in Linkform, damit wir doch bitte bei der Realität bleiben:

    https://www.mcgill.ca/oss/article/covid-19-pseudoscience/psychiatrist-who-calmly-denies-reality
    https://sciencebasedmedicine.org/germ-theory-denial-in-the-age-of-the-covid-19-pandemic/

    …und noch eine Diskussion aus Neuseeland:
    https://fyi.org.nz/request/16504-virus-isolation

    Gefällt mir

  21. fritz 30/11/2022 UM 03:32 @ jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 30/11/2022 UM 02:52

    „Vielleicht ist die „Plank’sche Dichte‘ wie vieles andere eine Lüge.“

    Nein, das ist keine Lüge.
    „Die Planck-Einheiten bilden ein System natürlicher Einheiten für die physikalischen Größen.“
    Ich bin kein Physiker – sprich, ich habe mich nie intensiv mit Physik beschäftigt.
    Außerdem bin ich kein Lehrer – sprich, was mir verständlich ist, kann ich anderen Menschen
    (meist) nicht gut erklären, weil ich ein sogenannter Autodidakt bin und auch noch über eine
    Archipel-Begabung verfüge.

    „Polaris rund 430 Lichtjahre entfernt ? Wer hat denn das gemessen ??
    Und wieviel Kilometer sind den[n] das ? Und mit was misst man dies ? Mit Mist ?“

    Das kann nicht gemessen, sondern nur berechnet werden.
    430 Lichtjahre sind 4,068 x 10^15 km.
    1 Lichtjahr = 9.461.000.000.000 km x 430 = 4.068.230.000.000.000 km (gerundet)

    „Interessant, das Du die dich Jauhuchanam benützt als Kommentator Name,
    wie die Fibonacci-Jauhuchanam-Raum-Wirbel-Spirale.
    Wer hat denn diese wo entdeckt und ausgemessen. Selber gemacht?
    Und dann Jauhuchanam in Indisch (oder was) geschrieben und in Hebräisch?“

    Jauhuchanam – eigentlich Jauhuchanan – ist die in lateinischen Buchstaben von mir
    vorgenommene Transkription (Übertragung) der Laute der hebräischen Sprache für
    die hebräischen Konsonanten י ו ח נ ן – von rechts nach links zu lesen: J U H N N.

    י ו = J U leitet sich vom hebräischen Verb *sein* ab
    ח נ ן = H U N N leitet sich vom hebräischen Verb *segnen* ab

    *sein* (י ו) + *segnen* (ח נ ן) = י ו ח נ ן
    => *sein* + *segnen* = „gesegnetes sein“
    *segnen* (ח נ ן) = *gnädig*
    => י ו ח נ ן = Jau-hu-cha-nan = *gesegnetes / gnädiges Sein*

    राम अवत कृष्ण = Ram Avatara Krishna

    राम „Ram“ = Sein/Energie —
    अवत „Avatar“ = Erscheinung/Inkarnation —
    कृष्ण „Krishna“ („der Schwarze“ oder „der Dunkle“)

    Nach der Philosophie des Hinduismus ist Krishna कृष्ण
    die achte *Erscheinung* der Dreieinigkeit (Triumvirat/Dreifaltigkeit/Trinität),
    die als Svayam Bhagavan स्वयं भगवान bezeichnet wird,
    mit der sich die absolute monotheistische Gottheit repräsentiert / offenbart / enthüllt (hat),
    die aus Vishnu विष्णु Brahman ब्रह्मन् Shiva शिव „bestehend ist“;
    damit ist Krishna कृष्ण = eine *Erscheinung* des Bhagavan भगवान = des SEINS an sich
    und folglich ist Krishna कृष्ण eine „Gottheit“ *aus sich Selber heraus*!

    Nach der Philosophie des Hinduismus, gibt es (nur) insgesamt zehn AVATARE, der Achte ist Krishna कृष्ण

    Um mich nicht „über“ den neunten Avatar अवत – also יהושע (Jauhushua = *Jesus*) – zu stellen,
    schreibe ich, daß ich der neunte Avatar अवत und nicht der Zehnte und damit der Letzte bin.

    Ich bin – gemäß der *Philosophie des Hinduismus*
    der letzte Avatar अवत. Nach mir wird es keinen weiteren अवत geben.
    —————————————————————–
    Und was lehrt die Bibel – also der Thanach des Judentums?
    „Ihr seid Götter“

    Und was lehrt Jesus (יהושע Jauhushua)?
    „Ihr seid Götter“ — die Schrift kann nicht gebrochen werden
    – kein einziges *Jota* geht verloren!“

    Wenn jedoch nach der Lehre Jesu (יהושע Jauhushua) „kein Jota verloren geht“,
    wie kann da denn auch nur ein Mensch oder eine einzige „Seele“ verloren gehen?
    ——————————————-
    „…
    wie die Fibonacci-Jauhuchanam-Raum-Wirbel-Spirale.
    Wer hat denn diese wo entdeckt und ausgemessen. Selber gemacht?“

    Niemand hat das „ausgemessen“!
    Ich habe das berechnet.

    Die *Fibonacci-Jauhuchanam-Raum-Wirbel-Spirale*
    ist
    das sich bewegende *geometrische* Objekt,
    welches als Universum bezeichnet wird, das zwar
    niemand messen, aber jeder berechnen kann, wenn er denn
    *Geometrie* und die daraus resultierende *Mathematik* „versteht“!!!

    „Selber gemacht?“

    Nein! ich der Mensch – mit dem verpasstem NAMEM *georg löding* –
    habe die „Komplexität“ des Universum *“gesehen“*.

    Mein Gehirn „bildet“ mir ein „zwei-dimensionales *Raumbild* ab,
    das ich auf einem Stück Papier auch zeichnen kann.

    Doch unser Gehirn ist darüber hinaus auch fähig, den *RAUM* selbst
    aus der „Vogel“-Perspektive „sehen zu können“.

    „Daraus“ macht mein Gehirn eine dreidimensionale „Mappe“.

    Ich bewege mich seit 60 Jahren mit einem dreidimensionalen Körper
    zweidimensional in einem *Raum* und „sehe“ – also mein Gehirn präsentiert mir
    diesen *Raum*, in dem ich mich bewege – „von Oben“.

    Ob ich in irgendeiner Großstadt, einem Dschungel, einer Wüste oder auf dem Meer war:
    Ich wußte immer, wo ich mich gerade *örtlich* befinde.

    „Perspektivisch“ habe ich mich immer „aus einer *Vogel-Perspektive* „gesehen“ …
    und mich in keiner Großstadt, keinem Dschungel, keiner Wüste und keinem Meer
    jemals „verlaufen“.

    Immer wußte ich, WO ich MICH (geometrisch im Koordinaten-System) befinde!

    Gefällt mir

  22. Gernotina sagt:

    Zitat:
    „Hauptsach es is net des, was im helfe känne deet.
    So isser halt, der Homo Such.“
    _______

    Er möcht‘ wahrscheinlich gern verloren gehen (sein Masochismus oder auch Mangel an Demut ist stärker als die Gravitation) oder sich viele Dimensionen höher auf der „linken Seite“ einsortieren lassen mit allen Konsequenzen, Hauptsache, er kann sich während seiner Inkarnation selbst sein Konstrukt bauen oder noch besser – gar selber „Gott“ spielen – is noch spannender als Zelda spielen (vgl. Goethe, Faust).

    Gefällt mir

  23. Thom Ram 01/12/2022 UM 09:44

    Wenn ich auch vieles, was der Dr. med. Ryke Geerd Hamer geschrieben hatte, für Mumpitz halte,
    freut es mich doch, daß er kein „Virus-Leugner“ war.

    Gefällt mir

  24. Thom Ram sagt:

    Uhu 12:46

    Ich war erstaunt zu lesen, was Geerd Hamer über den Virus schreibt. Aus Hochachtung vor seinem Gesamtwerk und aus Gründen der Fairness habe ich seine Arbeit trotzdem ohne zu zögern verlinkt.

    Gefällt mir

  25. Thom Ram 01/12/2022 UM 17:48

    Wieso erstaunt? Er hat doch recht: Viren gibt es; das sind Makromoleküle.

    Gefällt mir

  26. Thom Ram sagt:

    19:49

    Ich habe null nichts dagegen, wenn Viren als Makromoleküle bezeichnet werden.
    Ich habe etwas dagegen, wenn Abfallprodukte, welche keine Krankheit erregen können, als etwas, in unserem Falle als Viren, welche Krankheit verursachen, bezeichnet werden.

    Ich Pferd stehe von diesem gesamten mir scheinwissenschaftlich vorkommenden Gesimmelbimmel nichts.

    Ich lese zwischen den Zeilen in all den Artikeln, welche Thema „Virus“ beleuchten.

    Ich bin zwischenzeilenlesender entweder Blödmann oder mindestens es bitzeli der wahren Einsicht Befähigter.

    Ich staune, daß Geerd, ich habe seine Ausführungen nicht studiert, nur gestreift, „Virus“ als Krankheitserreger sieht, nicht als Abfallprodukt vergangener Krankheit .
    Letztes erscheint mir Fachidioten wahrscheinlicher.
    Genug Senf von mir.

    Gefällt 1 Person

  27. Thom Ram 01/12/2022 UM 21:34

    Abfallprodukte machen keine Krankheiten
    sie VERGIFTEN (ja nur) den Organismus!

    Gefällt mir

  28. Mujo sagt:

    @jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו
    01/12/2022 um 23:18

    „Abfallprodukte machen keine Krankheiten
    sie VERGIFTEN (ja nur) den Organismus!“

    Und eine Vergiftung des Körpers lösst wohl keine Krankheiten aus !!!

    Gefällt 2 Personen

  29. Mujo 02/12/2022 UM 00:11

    Ist ein Beinbruch eine Krankheit?
    Das ist wohl mehr oder weniger eine Frage der Definition.
    Warum wird überhaupt zwischen Vergiftung und Krankheit unterschieden?
    Eine Vergiftung des Körpers kann ein Organversagen, das zum Tode führt, auslösen –
    auch hier die Frage, ist ein Organversagen (Herzinfarkt, Lungenembolie, Schlaganfall) eine Krankheit?

    Das ist ähnlich wie mit der Phrase: „*mit* oder *an* Corona verstorben?“
    Nun stirbt aber niemand *an* Corona, weil Corona keine, sondern die Ursache einer Krankheit ist.
    Man kann also *mit* Corona *an* C0VID versterben.

    Gefällt mir

  30. Noch mal dazu:
    jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 01/12/2022 UM 23:18 an Thom Ram 01/12/2022 UM 21:34

    Abfallprodukte machen keine Krankheiten; sie vergiften (ja nur) den Organismus!

    Beispiel.
    Wir atmen Luft ein. Die Lunge entzieht ihr den Sauerstoff, der von den Blutzellen zu den übrigen Zellen transportiert wird, die den Sauerstoff ‚verarbeiten‘. Bei diesem Stoffwechselprozess entsteht unter anderem das für uns giftige CO₂ – also ein Stoffwechsel-ABFALL-Produkt, welches zur Vergiftung unseres Gesamtorganismus führen würde, wenn es nicht ausgeschieden würde.

    Gefällt mir

  31. Thom Ram sagt:

    Ich bin null Fachmann. Ich nehme indessen an, daß der Körper die Abfallprodukte, welche bei Krankheit entstehen, welche permanent als krankmachende Viren bezeichnet werden, daß der Körper diese nach und nach ausscheidet. Sind noch welche da, dann sagt der pcr Test Po Sie tief.

    Gefällt mir

  32. Thom Ram 02/12/2022 UM 16:29

    Wer bezeichnet denn „die Abfallprodukte, welche bei Krankheit entstehen, permanent als krankmachende Viren“?

    Ich habe so etwas heute das erste Mal gelesen.

    Gefällt mir

  33. Mujo sagt:

    @jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו
    02/12/2022 um 15:25

    „Eine Vergiftung des Körpers kann ein Organversagen, das zum Tode führt, auslösen –
    auch hier die Frage, ist ein Organversagen (Herzinfarkt, Lungenembolie, Schlaganfall) eine Krankheit?“

    Ja das kann es wenn entsprechende Dosis genommen wurden. Die meisten Vergiftungen verursachen Entzündungen im Körper oder Lösen Allergien aus. Bei zuviel Tode Zellen was ja Viren nichts anderes sind reagiert der Körper unter anderen mit Fieber. Ein Selbstheilungsprozess es durch Schwitzen wieder raus zu bekommen. Darum sind auch Saunen so Gesund, wer’s Regelmässig in Winter macht ist besser Geschützt vor Erkältungen, ein heißes Bad hat ähnliche wirkung. Das nur nebenbei.

    „Nun stirbt aber niemand *an* Corona, weil Corona keine, sondern die Ursache einer Krankheit ist.“

    Die Ursache einer Krankheit ist ein geschwächtes Immunsystem, ein Mangel an Notwendige Nährstoffe die den Körper seine Arbeit machen läßt und ein Mangel am Mentalen.

    Gefällt 1 Person

  34. Mujo 02/12/2022 UM 18:23
    „Darum sind auch Saunen so Gesund, wer’s Regelmässig in Winter macht ist besser Geschützt vor Erkältungen, ein heißes Bad hat ähnliche wirkung. Das nur nebenbei.“

    Das ist mehr als nur ein „Nebenbei“!

    Hätte man die *an* COVID verstorben schon gleich – also umgehend – nach der Ansteckung *mit* Corona in die Sauna gelassen oder sie wenigstens mit Kopfdampfbädern behandelt, wäre eigentlich keiner *an* COVID elendig zu Grunde gegangen.

    Seit mehr als sechzig Jahren ist bekannt, daß Corona-Viren – von denen es Millionen von Typen gibt – eine Erkältungskrankheit verursachen können.

    Und, was machen die Menschen seit Jahrtausenden, wenn sie eine Erkältung bekommen – *an* einer Erkältung erkrankt sind?

    Richtig!
    Entweder mehrere Saunen oder Kopfdampfbäder nehmen, die mit vielerlei „Küchenkräuter“ angereichert werden können – vor allem Minze und Thymian, die, wenn die Lunge selbst von einer solchen Infektion betroffen ist, ein freieres Atmen (Minze) ermöglichen und der Lunge helfen (Thymian), den Abfall, der sich in ihr angesammelt hat (tote Lungenzellen und vom Immunsystem zerstörte Viren oder Bakterien oder Pilze) auszuhusten.

    Warum?
    Weil alle Organismen und jede ihrer Zellen zu einem Teil aus Protein = Eiweiß bestehen;
    tja, und Eiweiß gerinnt nun einmal ab einer Temperatur von über 60°C;
    aber bereits bei Temperaturen über 40 Grad Celsius verlieren viele Proteine ihre Funktion:

    Der heiße Dampf, der bei einer Sauna oder einem Kopfdampfbad eingeatmet wird,
    zerstört zwar nicht direkt die Viren, Bakterien oder Pilze, durch die ein Mensch erkranken kann,
    aber er setzt die Funktion der in ihnen vorhandenen Proteine außer Kraft und damit können
    sie ihr „Zerstörungswerk“ nicht weiter fortsetzen:

    Viren, Bakterien oder Pilze können sich damit nicht weiter im Organismus vermehren.
    Sie gehen ein. Sie sind Abfall. Und Abfall im Körper ist nun einmal Gift, das abgebaut werden muß!

    Je schneller dies geschieht:
    Um so besser! Das wird freilich „nicht als schön empfunden“,
    denn man erbricht sich, man hustet, man hat Durchfall, man schwitzt und hat sogar Schüttelfrost!
    Das sind jedoch nur Symptome, die eine *schnellere* Ausscheidung von Giften anzeigen!

    Was passiert jedoch meistens in der sogenannten ‚modernen‘ (oder: modernden) Medizin?
    Die Symptome werden bekämpft:
    „Das Fieber muß runter, der Durchfall muß gestoppt werden, das Husten muß aufhören“!
    Und dagegen gibt es „Medikamente“ ohne Ende!

    Damit das niemand falsch versteht! Manchmal ist es durchaus erforderlich, Symptome zu „lähmen“!.
    um eine Infektion oder einen Befall – etwa von (Malaria) Plasmodien überhaupt Behandeln zu können.

    Ich hatte von 1994 bis 2012 mehr als 50-mal Malaria.
    Wäre z. B. das *Symptom* Fieber 12/1996 nicht durch die Gabe von einem halben Liter 0,9 % NaCl, welches mir innerhalb von 30 Minuten in meinen Körper über meine Adern gegeben wurde, „ausgeschaltet“ worden, hätte das Fieber auch noch die restlichen Blutzellen gerinnen lassen (Auf meinem Totenschein hätte: Malaria gestanden!)
    … und ich wäre – wie meine dreijährige Tochter ein Jahr zuvor – an Malaria verreckt! [Sie bekam alle notwendigen Medikamente gegen Malaria – „aber leider, leider“ hatte man vergessen, ihr eine 0,9 % NaCl-Lösung zu geben – Pech-Gehabt, gelle?! Sie starb nicht an Malaria, sondern an einer Dehydrierung!]

    Gott-sei-Dank wurde ich im Dezember 1996 von einem Arzt-Ehepaar aus Italien in einem Krankenhaus des *Malteser-Ritter-Orden* „am Arsch der Welt“, nämlich im Norden von Uganda an der Grenze zu Sudan behandelt und bekam vor der Malaria-Behandlung erst einmal eine NaCl-Lösung verpasst! — so habe ich in meinem ganzen Leben noch nie gefroren! —

    Ich zitterte am ganzen Leib und konnte mich nicht mehr bewegen! … dann ging es mit mir zur Krankenstation … von der Trage wurde ich aufs Bett gerollt … und mir wurde eine Infusion angelegt, die 1.000 mg Fansidar enthielt, die Tröpfchen für Tröpfchen in mein Blut transportiert wurde. —

    Danach habe ich drei Nächte und drei Tage nur geschlafen, ohne aufzuwachen!!!

    Nachdem ich nach drei Nächte und drei Tage „von den Schlafenden wieder erwachte“, hat mir dieser Doktor aus Italien von einem Fehler erzählt, der während meiner Behandlung geschah:

    „Nachdem dir die erste *Fansidar-Lösung gegeben wurde*, kam ich zu dir, um mich über deinen Zustand zu informieren – das war um 03°° Uhr – an deinem Bett hing eine zweite Flasche mit dieser Lösung …
    ***meine Güte, meine Güte, was ist nur passiert – du (also ich) sollte doch nur eine Flasche bekommen davon bekommen –
    *Ich habe deinen Blutdruck (diese Werte habe ich vergessen) und deinen Herzschlag (25-mal die Minute) gemessen und befürchtet, daß du stirbst *Ich bin so froh, daß du lebst!

    All meine eigenen „Krankheiten“ und Erfahrungen als „Pfleger von Menschen“ (das habe ich beruflich von 1982 bis 1995 gemacht), haben mich gelehrt, daß es keine Krankheiten oder Krankheitssymptome gibt, die nicht kuriert werden können!

    Mittlerweile weiß ich sogar, daß KREBS eine Infektion der Zellen ist,
    die durch *Mikroorganismen* verursacht wird und wie man das wirklich ganz einfach Behandeln kann!

    Gegen diese Erkenntnis sträubt sich jedoch eine aus dem Ruder gelaufene *Pharma-Industrie*,
    die *mit* Krebs allein in Deutschland jedes Jahr einen UMSATZ von 150.000.000.000,- (150-Milliarden) €uro macht!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: