bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Deutschland / Die Wässer / Die Leut

Deutschland / Die Wässer / Die Leut

.

Ich spreche von Deutschland, weil ich von dort die meisten Meldungen bekomme. Tatsächlich finden gewaltige Überschwemmungen in vielen Ländern statt.

Straßen sind überschwemmt, Straßen sind zerstört, Straßen sind hinweggefegt.

Brücken sind gesperrt, Brücken sind hinweggerissen.

Dämme bersten.

Dörfer sind abgeschnitten, nur per Heli erreichbar, Dörfer haben keinen Strom, Dörfer sind telefonisch nicht zu erreichen.

Häuser sind beschädigt, Häuser sind zusammengestürzt.

Menschen verlieren ihr Hab und Gut. Menschen sind verletzt. Menschen kommen um.

Deutsche zeigen, wer sie sind.

Die Menschen sind hilfsbereit,

fahren zu den Katastrophengebieten,

helfen wie sie können.

Deutsche spenden Nahrungsmittel und Kleider.

Deutsche Gastwirte stellen Zimmer für Obdachlose zur Verfügung.

Deutsche Bauern fahren hin mit Traktor und Gerät.

Deutsche Spediteure stellen ihre LkWs für Hilfsgüter zur Verfügung.

Deutsche zeigen, wer sie sind. Die Menschen sind hilfsbereit.

.

Parallel dazu

werden Läden geplündert von armen „Flüchtlingen“,

stellt sich die Klimakämpferin, das hübsche deutsche Pendant zur Gretel, wie heißt sie gleich, in Berlin auf und verzapft im Schweiße ihres Angesichtes per Lautsprecher, wie solidarisch sie mit den Geschädigten sei,

versperrt Polizei Helfern mit ihren Fahrzeugen und Hilfsgütern den Weg zu den Einsatzgebieten, Arschkriecher,

wird ruchbar, daß MAN an der umgeleiteten Spree bereits am 12.07. darüber im Bilde gewesen war, daß Überschwemmungen geplant waren, Volksverräter,

schwadronieren poli Ticker von „Folgen des Klimawandels“, verlogene Kreaturen,

tun poli Ticker nichts, Vampire,

antwortet der Lasche auf die Reporterfrage, wie er helfen wolle nach langem Nachdenken so: „Gar nicht“, auch fühlt er sich im Katastrophengebiet ausgesprochen wohl, alles klar?,

besucht Meinsteier ein Katastrophengebiet mit bittersaurer Miene, hätt ich auch, wenn ich zusehen müßte, wie meine unterirdischen Städte geflutet werden,

nimmt eine FAZ die Situation locker, plaudert über Russland und Ameriko, Frontseite mit schönem U Boot geschmückt, Volksverräter.

.

Ich fühle mit den Geschädigten mit.

.

Ein Gutes hat die Chose:

Die Leut zeigen sich ungeschminkt. Klar zu Tage tritt, wer gut, wer nicht zu gebrauchen ist.

.

Thom Ram, 18.07.NZ9 (Neues Zeitalter, Jahr neun)

.

Viele Berichte über die Wässer hier: https://t.me/fragunsdoch_WWG1WGA

.

Nachtrag

Hat Thom Ram oben etwas von Volksverrat gesagt?

.

Nachtrag

Das Geflüster, wonach Wasserwehre mutwillig geöffnet worden seien, beginnt sich zu Gewissheit zu erhärten.

Passt. Die vom System her Verantwortlichen hatten gewusst was kommt, und sie organisieren keine Hilfe. Alles klar? Volksverräter sind Volksverräter.

.

Tja. Und Schaef? Commander Jansen hat es x Mal gesagt, sinngemäß: „Wir haben aufgeräumt (vermutlich spricht er von den DUMBs), doch schützen wir dich nicht. Was jetzt über Deutschland hereinbrechen wird, das lassen wir geschehen. Wenn alles vorüber ist, dann kommen wir und räumen auf, Hand in Hand mit den tüchtigen Guten.“

.

.


55 Kommentare

  1. palina sagt:

    Markus Wipperfürth berichtet aus Ahrweiler !
    Was Markus Wipperfürth uns heute aus Ahrweiler berichtet hat, ist kaum zu fassen. Außer man weiß, dass das „Wetter“ entsprechend manipuliert wurde und die Korporatisten absichtlich geschwiegen haben, um das Szenario im Anschluss für ihre Zwecke zu instrumentalisieren! Sie gehen über Leichen und das schon länger, als viele glauben wollen❗️

    Gefällt 3 Personen

  2. die Verdachtsmomente das diese Regenfälle künstlich mit den HAARP-Anlagen erzeugt wurden verdichten sich.

    da von öffentlicher Seite keine Vorwarnungen gegeben wurden und aktuell von Seiten der Behörden und Regierung

    Hilfe-Maßnahmen verweigert werden…auch werden keine Hilfskräfte, z:b: Feuerwehr, aus Gegenden angefordert die nicht von den Regenfällen betroffen wurde….klarer geht es wohl nicht…doch die Strahlen-Geschädigten Hirne können eins und eins nicht

    zusammenzählen…für sie ist es Klima…obwohl die wahren Wetterexperten dieses ausschließen…Regenfälle in diesem Ausmaße fördern die Bereitschaft hohe Klima-Steuern und weitere Belastungen zu tragen…laut Lauterbach mindestens 80 Jahre lang…woher will er das denn wissen?…die Vorgehensweisen und die Pläne sind so leicht zu durchschauen, dass es nur noch wehtut wie viele Menschen dieses nicht erkennen oder nicht erkennen wollen….oder?

    Schaut mal bei Lohnunternehmen Markus Wipperfürth. Er ist vor Ort und gibt immer wieder durch , was gebraucht wird und wie die Lage ist. Deshalb brauchen sie auch dringend Dixi Kloos. Von staatlicher Seite kommt nichts in Ahrweiler an und die angrenzenden Ortschaften an. Sie sind noch ohne Hilfe. Bitte weiterleiten

    Gefällt 2 Personen

  3. palina sagt:

    Fridays for Future „demonstriert“ in Berlin „Seite an Seite“ mit den Opfern der Flutkatastrophe

    Luisa Neubauer steht in der Berliner Innenstadt und trägt weiße Sneaker. Sie sagt man stünde „da, Seite an Seite“ mit den Opfern der Flutkatastrophe. Wie Luisa Neubauer mit wenigen Worten hunderten Menschen das Leben rettete – und dabei auch noch bescheiden blieb.
    Vor einer Handvoll Leuten steht sie im Berliner Zentrum am Freitag, Fridays for Future streikt nämlich heute bundesweit gegen die „Klimakatastrophe“. Sie sagt: „Diese Katastrophen müssen diejenigen in unsere Land, die große Entscheidungen treffen, aufwecken. Und wenn sie es nicht von alleine tun und wenn die Fluten nicht reichen, wenn die Tausenden nicht reichen, die ihre Häuser, ihre Lebensgrundlage verloren haben; dann sorgen wir eben dafür, dann stehen wir eben da, Seite an Seite mit denjenigen, die der Klimakatastrophe ausgesetzt sind“.

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/fridays-for-future-flutkatastrophe-neubauer/

    Gefällt mir

  4. palina sagt:

    einer der Kommentare auf Telegram:

    „Die Überflutungen sind eine Hochwasser-Katastrophe mit Ansage gewesen. Bereits Wochen vor dem Unglück waren die Talsperren randvoll und die Böden so durchnässt, dass kein weiteres Wasser aufgenommen werden konnte. Die Informationen kann man bei den Talsperren-Ständen überprüfen. Die Wetterlage mit Dauerregen und Starkregen kann man ebenfalls online überprüfen…. Der Nachbar meiner Familie ertrank im eigenen Haus. Am nächsten Tag war das Ausmaß in Euskirchen katastrophal. Wir waren komplett von der Außenwelt abgeschnitten und Nachbarn halfen sich gegenseitig. Das schrottreife Inventar wurde aus den Häusern geräumt.

    Die Grundversorgung ist tot. Man brauchte Lebensmittel, aber Geschäfte waren bis auf wenige geschlossen und man konnte nur mit Bargeld bezahlen. „

    Gefällt mir

  5. palina sagt:

    Kommentar zu Neubauer:
    „Luisa Neubauer streikt für uns und das Klima? Bitte lass es sein! Mach Geld locker, Deine Familie hat genug! Das Letzte, was wir brauchen, sind springende, unfähige Aktivisten! Wären wir mit E-Autos hier weggekommen? Wo hätten wir die laden sollen? Macht Euch mit Schaufel, Werkzeug und Notstromaggregaten auf zu uns und helft aktiv! „

    Gefällt 2 Personen

  6. palina sagt:

    STEUERLICHE ENTLASTUNGEN:
    was denken die sich eigentlich dabei. Soviel Menschenverachtendes angesichts der Toten und Obdachlosen.

    Geld gibt es nicht gleich.
    Erst bei der nächsten Steuererklärung.

    Besonders widerlich:

    „Für die steuerlichen Hilfsmaßnahmen können sich Betroffene von der Hochwasser-Katastrophe mit den Finanzämtern vor Ort in Verbindung setzen.“

    Katastrophenerlass in Kraft gesetzt / Finanzverwaltung Nordrhein-Westfalen gewährt steuerliche Entlastungen
    16. Juli 2021
    Minister Lienenkämper: Die unmittelbare Unterstützung für betroffene Bürgerinnen und Bürger steht für uns an erster Stelle

    Die Auswirkungen des verheerenden Regentiefs „Bernd“ haben in Nordrhein-Westfalen zahlreiche Todesfälle und gesundheitliche Beeinträchtigungen verursacht. Zudem hat es extreme Schäden an Gebäuden, an der Infrastruktur, an der Umwelt und am Hab und Gut der Menschen in Nordrhein-Westfalen angerichtet.
    https://www.land.nrw/de/pressemitteilung/katastrophenerlass-kraft-gesetzt-finanzverwaltung-nordrhein-westfalen-gewaehrt

    Gefällt 1 Person

  7. Löwenzahn sagt:

    Deutschlands Talsperren:

    talsperren.net

    Das Gebiet süd-westlich von NRW ist besonders betroffen.
    Es ist schier unglaublich, daß Hilfsgüter-Transporte und Hilfskräfte von der Polizei abgewiesen werden,
    mit dem Argument, daß man Gründe habe.
    WER hat solche Befehle gegeben?
    Von SHAEF kommen die sicherlich nicht!
    Welche Kader im Innenministerium machen so etwas möglich?
    Seehofer?
    Reul, ist Innenminister in NRW?
    Oder hat da der Scherzkeks Laschet als Ministerpräsident seine Griffel im Spiel?
    Laschet ist von SHAEF zum Tode verurteilt!
    Nachzulesen in dem offiziellen SHAEF-Kanal.
    https://t.me/ShaefCommAndraJansen/27969

    Der Einsatz der Bundeswehr in den Überschwemmungsgebieten ist Generalleutnant Martin Richard Schelleis zu verdanken.
    Und da sie nicht überall sein können,
    ist es ein Tatbestand der unterlassenen Hilfeleistung,
    wenn Helfer und Hilfsgüter-Transporte durch die Polizei abgewiesen werden!

    Gefällt mir

  8. palina sagt:

    Während Steinmeier über die Flut-Opfer spricht, lacht Laschet im Hintergrund

    Gefällt mir

  9. Ostfront sagt:

    . . .Wer das Großmaß der Widerordnungserregungen des verflossenen Weltkrieges überdenkt, wird sich über mancherlei Kämpfe unsichtbarer Heere und deren Wirksamwerden in verheerenden Naturerscheinungen, Krankheiten und revolutionären Ballungen innerhalb der Erdenvölker nicht mehr zu wundern brauchen. Es sind die gleichen Erscheinungen, wie sie nach der mit maßloser Erbitterung geführten Hunnenschlacht auf den Katalaunischen Feldern durch tagelang und zur ungewöhnlicher Zeit unaufhörlich wütende Unwetter bemerkbar wurden.

    Beispiel:

    2002 Die Flut Katastrophe Doku Zusammenfassung

    Wie die Saat, so die Ernte !

    Aber das grausige Endergebnis der jetzigen Wut= und Haßernte, das durch ordnungspolizeiliche Gestirnkräfte beschleunigt wird, steht erst bevor und kann nur mehr durch die Flucht der Beteiligten in die rettenden Erlöserarme abgewendet werden. Andernfalls wird jeder den zwiefältigen Schrecken zu verkosten bekommen, den er leichtfertig säte oder mitsäen und durch gleichgültige Duldung pflegen half.

    ————————————————————

    Bilde sich ja niemand ein, daß der Materialismus durch Zerschlagung seiner äußeren Organisationen allein überwunden werden könne, denn er wurzelt mit Macht in allen Seelen, die den Widerordnungssüchtigen ergeben sind.

    Obwohl diese meist die Welt und das Dasein der Jenseitigen leugnen, haben jene doch einen größeren Einfluß auf ihr irdisches Geschick, als es die Menschen überhaupt für möglich halten. Gar mancher, der da voller Selbstüberhebung zu schieben glaubt, ist in Wirklichkeit selbst nur ein Geschobener, der wie ein Sklave am Gängelbande außerkörperlicher Würger= oder Verblödungshäuptlinge nachtrottet.

    Weiter lesen bitte hier: Astrale Mächte als Völkergefahr ↓

    https://bumibahagia.com/2021/07/08/das-schicksal-mischt-die-karten-und-wir-spielen-arthur-schopenhauer/#comment-268538

    Gefällt mir

  10. Kraeuterhexe sagt:

    Wir sind gerade drei Straßen weiter in Sinzig, wo die Ahr zwei Nordzufahrtsbrücken zerstört hat und
    Menschen, die in den Wohngebieten entlang der Ahr wohnten, teilweise in ihren Häusern ertrunken
    sind. Die Flutwelle war so gewaltig und brach in nur Sekunden in die Häuser.

    Gestern halfen wir in Bad Neuenahr. Wie es dort aussieht, kann man mit Worten nicht beschreiben.
    Das war keine Überflutung, das war ein Tsunami! Die Ahr als Nebenfluß war scheinbar bis 8 Meter
    hoch.

    Am Rhein entlang sind Menschen Überflutungen gewohnt. Der Rhein tritt 1-2 x pro Jahr über die Ufer.
    Man kennt das und hat sich darauf eingerichtet. Aber das Rheinwasser hinterläßt keine solchen
    Zerstörungen. Das Wasser steigt und fällt wieder. Das weiß man aber schon 2-3 Tage vorher und
    kann seine Keller-Habe nach oben tragen. Restaurants an den Promenaden schließen dann mit
    Schotten ab und gut ist.

    Was im Ahrtal passierte war keine Überflutung, es war pure Tsunami-Zerstörung. Häuserwände
    wurden herausgerissen, Schaufenster barsten, Autos kreuz und quer mitgerissen und alles, was
    im Weg war, ob Mensch, Tier oder Gegenstände. Die Ahr ist ein kleiner Nebenfluß, quasi ein Bach,
    der immer gemütlich vor sich hin plätschert. Ab und zu ist die Ahr zu Winterzeiten auch mal bis
    über die Uferränder voll, das wars dann.
    Aber dass so ein Bach sich zu einem Tsunami entwickeln kann, ist nicht begreifbar. So etwas gibt
    es nicht in der Natur. Flüsse treten immer mal heftig über die Ufer und überschwemmen Gebiete,
    aber hier spielte noch eine massive Flutwellen-Kraft eine Rolle, eine Zerstörungs-Welle.

    Was wir hier vor allem nicht verstehen, wie konnte das Dörfchen Schuld in der Eifel bereits von
    solch einer Flutwelle ergriffen worden sein, wo die Ahr dort oben doch erstmal kaum beginnt und
    sich dann ca. 70 km bis in den Rhein durch Sinzig zieht? Woher sollte eine solche Flutwelle
    bereits in Schuld zustande gekommen sein? Da kann irgend etwas nicht stimmen.

    Fakt ist: Dort oben in der Vulkan-Eifel gibt es riesige Militärgebiete, die sich bis nach Bitburg
    und Trier runterziehen. Ein unermeßlich großes Gebiet ist überall eingezäunt und keiner
    kommt dort rein. Wissen wir denn, was sich dort alles drin befindet? Vor allem wenn man
    an den großen Bundes-Bunker denkt in Marienthal bei Dernau? Wieviel unterirdische Gänge
    gibt es dort bis hoch in die Eifel? Werden wir das je erfahren?

    Das wunderschöne Dörfchen Dernau, umgeben von Weinbergen, war komplett Land unter.
    Man mußte die Menschen mit Hubschraubern von den Dächern retten. Boote hätten keine
    Chance gehabt, weil die Strömung viel zu stark war und alles mitriß.

    Es ist als hätte im Ahrtal Krieg geherrscht und alles wurde zerbombt.
    Ein Wasserkrieg mit der Wucht und Zerstörungskraft von Bomben.

    Ich bin einfach nur sprachlos!

    Der absolute Hammer: Von Bad Neuenahr etc. wurde THW gestern einfach abgezogen.
    Die LKWs sind immer top sauber und so die Leute von THW mit ihren feinen Anzügen.
    Es gibt einfach keine Schlammspritzer. Sie sehen immer aus wie geleckt, fahren aber
    wie die Wilden mit Sirenen und Blaulicht durch die Gegend als hätten sie wichtiges zu tun.
    Wir haben nahe von uns ein THW Gelände. Dort tummeln sich eine ganze Horde von
    Mitgliedern, stehen rum, sehen fein aus, essen, trinken und reden dort, als würden sie
    dort eine Party feiern. Die Trucks sehen völlig unbenutzt aus und im Ahrtal wird jede Hilfe benötigt.
    Was machen die denn eigentlich? Wofür sind die da? Ober übersehe ich hier irgend etwas?
    In Bad Neuenahr habe ich nur hier und da mal einen THW Truck gesehen, aber keiner von
    denen stellte mal eine Wasserpumpe auf oder nahm eine Schaufel in die Hand, um den
    Schlamm wegzuschaufeln.
    Alleine zum beim Durchwaten des Schlamms und beim Ausschaufeln von Häusern, waren
    wir sofort bespritzt und verdreckt. Das ist völlig normal. Aber THW steht immer total sauber da.

    Menschen helfen sich gegenseitig. Nachbarn in den Dörfern halten zusammen und räumen
    gemeinsam auf. Hier sieht man einen Zusammenhalt, den ich schon Jahre nicht mehr sah.
    Das macht Mut. Man hilft sich gegenseitig die naßen Möbel und Dinge aus den Häusern
    zu holen, bevor alles schimmlig wird. Man behilft sich mit Stromaggregaten und Wasserpumpen.
    In den umliegenden Dörfern habe ich kein THW gesehen und auch kaum Feuerwehren.

    Wir sind verschont geblieben, weil wir gerade mal ca. 300 m weiter von der Ahr weg sind.
    Wir sind unendlich dankbar dafür.

    Das zum Geschehen und meinen direkten Eindrücken.
    Außerdem habe ich keinen mit einer Maske gesehen, wo zuvor jeder in Bad Neuenahr
    selbst draußen völlig irrsinnig nur mit Masken herumliefen. Wenn mir jemand blöd gekommen
    wäre wegen einer Maske, dann hätte ich ihm die glatt in dessen Maul gestopft.

    Viele Grüße an alle und alle Kraft!

    Gefällt 6 Personen

  11. Ost-West-Divan sagt:

    Im Sommer 2002 lehnte die Schröder-„Regierung“ eine Beteiligung am Irak-Krieg ab und verurteilte diesen.
    Dann anscheinend -offensichtlich wurden die Hebel wieder umgelegt und es fand die Flutkatastrophe statt.
    Ich glaube an keine Zufälle und Hokuspokus-nichts geschieht auf dieser Ebene rein zufällig oder aus Karma. Das ist Mumpitz.

    Wahrscheinlich ging es bei der Schröder-Entscheidung nicht um Frieden, sondern es wurde gemunkelt dass die Konzessionen der Amerikaner zum Öl der Iraker ausliefen, und Hussein wollte anschließend gegen Euro das Öl liefern an Europa.(Der Euro ist doch ohnehin an den Dollar gekoppelt, -aber gut- Öl-Lieferung an Europa)

    Gefällt mir

  12. Ost-West-Divan sagt:

    Jetzt sehen es die Leute.
    Aber kapieren sie es auch?
    Es nützt nix auf den Staat zu schimpfen, es existiert keiner. Eure Steuern fliessen an eine gelistete Firma. Und die wird wohl daran interessiert sein möglichst viel Gewinn zu machen.

    Aber durch das Unglück kommen die Menschen wieder zusammen. Das schafft Vertrauen und die Angst verliert dabei.

    Gefällt 1 Person

  13. Bettina März sagt:

    Auf Telegram Fabijenna war ein kleiner Bericht: klicke auf talsperre.net. Da kannst Du dann die Talsperren des jeweiligen Bundeslandes anklicken.
    Der Klopfer ist allerdings: Füllmenge: Bei den Talsperren in NRW ,waren genau die Speicher so übervoll, die in der Nähe der jeweiligen Flutungen der Dörfer und Städte lag.
    Schaut mal bitte drauf.

    Gefällt mir

  14. Bettina März sagt:

    Forwarded from
    C. G.
    ‼️‼️‼️‼️‼️‼️‼️‼️‼️‼️‼️‼️‼️‼️‼️‼️‼️‼️‼️‼️‼️
    ❗️BITTE WEITERLEITEN . BITTE WEITERLEITEN ..BITTE WEITERLEITEN ❗️
    💦💦💦💦💦💦💦💦💦💦💦💦💦💦💦💦💦💦💦💦💦 LEUTE, GEHT MAL ALLE AUF DIE SEITE „talsperren.net“… DA SEHT IHR DIE GANZEN AKTUELLEN FÜLLSTÄNDE DER STAUSEEN IN DEUTSCHLAND…. MAN BEACHTE DIE ROT MARKIERTEN IN NRW ❗️❗️❗️❗️❗️❗️❗️
    💦💦💦💦💦💦💦💦💦💦💦💦💦💦💦💦💦💦💦💦💦
    ‼️‼️‼️‼️‼️‼️‼️‼️‼️‼️‼️‼️‼️‼️‼️‼️‼️‼️‼️‼️
    Hier der Link…..

    Gefällt 1 Person

  15. lodur sagt:

    palina
    18/07/2021 um 15:30

    ..man konnte nur mit BAR-Geld bezahlen.
    Wäre es nicht so bitter ernst dann müßte ich lachen.
    Wo ich auch bin/war in den Geschäften, stets zückten schätzungsweise 70% der Käufer ihre Bankkarten. Ohne je darüber nachgedacht (was ist das bitte ?) zu haben wie sie damit den Banken die Kontrolle über ihr Bares abgeben u. dafür noch schön saftige Gebühren blechen.
    So der Strom ausfällt u. die Kredit!karte nicht mal Plastikwert mehr hat, darauf kommen diese längst stromlosen Hirrrrnö sowieso nicht.
    Und solange der Wisch namens Scheingeld akzeptiert wird gilt: nur BARES ist Wahres.
    Mein Latein ist längst zuende, denn auch die Aufklärung über die Machenschaften mit der Bankkarte hat so gut wie nicht gefruchtet. „Schlechte“
    Infor`s blockt der Stammhirnler / Formatio retikularis Fan sofort ab u. weiter geht`s im gleichen Trott(el).
    Energie für die eigene ENT-wicklung sparen und dem allzeit bereiten Helferlein mal Urlaub verordnen….

    Gefällt mir

  16. Thom Ram sagt:

    Das Geflüster, wonach Wasserwehre mutwillig geöffnet worden seien, beginnt sich zu Gewissheit zu erhärten.

    Passt. Die vom System her Verantwortlichen hatten gewusst was kommt, und sie organisieren keine Hilfe. Alles klar? Volksverräter sind Volksverräter.

    .

    Tja. Und Schaef? Commander Jansen hat es x Mal gesagt, sinngemäß: „Wir haben aufgeräumt (vermutlich spricht er von den DUMBs), doch schützen wir dich nicht. Was jetzt über Deutschland hereinbrechen wird, das lassen wir geschehen. Wenn alles vorüber ist, dann kommen wir und räumen auf, Hand in Hand mit den tüchtigen Guten.“

    Gefällt 1 Person

  17. Ostfront sagt:

    Ost-West-Divan

    18/07/2021 um 17:09

    Im Sommer 2002 lehnte die Schröder-„Regierung“ eine Beteiligung am Irak-Krieg ab und verurteilte diesen.
    Dann anscheinend -offensichtlich wurden die Hebel wieder umgelegt und es fand die Flutkatastrophe statt.
    Ich glaube an keine Zufälle und Hokuspokus-nichts geschieht auf dieser Ebene rein zufällig oder aus Karma. Das ist Mumpitz.

    […]

    ————————————-

    Mumpitz war ein gängiger Ausdruck des langjährigen SPD-Fraktionsvorsitzenden Herbert Wehner, der gegenüber provokanten Journalistenfragen oft nur antwortete: „Das ist doch Mumpitz!“

    Mumpitz steht umgangssprachlich für „Unsinn“, ist also eine abwertende Bezeichnung.

    ————————————————————

    Der Mensch — Seine Bestimmung auf Erden und sein Endziel. [ Auszug ]

    ————————————————————

    Jedem aufmerksamen Beobachter, der sich irgend einer geistigen Richtung hinneigt, ist es klar, daß sich in der jetzigen Zeitperiode auf religiösem sowohl, wie auch auf okkultem Gebiete, mächtige Strömungen auffallend bemerkbar machen.

    In zwei gewaltigen Gegenpolen sucht einerseits die Menschheit, und zwar das Gros der Menschheit , ihr vermeintliches Glück im toten Materialismus, indem ihr Sinnen und Trachten nur darauf gerichtet ist, irdische Schätze, sei es auf gerechte oder ungerechte Weise, an sich zu bringen; während andererseits hier und dort aber auch schon viele Menschen anfangen, darüber nachzudenken, daß der materielle Besitz und alle weltlichen Genüsse, so mannigfaltig, anscheinend verlockend und schön sie auch sein mögen, ihnen den inneren Frieden und das wahre Glück doch nicht bringen können , — denn man sieht ja, wie auf geistigem Gebiete sich aller Orten Gesellschaften und Vereinigungen bilden, um nach Licht und Wahrheit zu suchen, um Geistiges zu ergründen.

    ————————————————————

    Das Dreiwesen des Menschen.

    ————————————————————

    Der Mensch besteht aus Leib, Seele und Geist in einem Wesen vereint.
    Der Leib ist das Aeußere, die Seele das Innere und der Geist das Innerste.
    Wie z. B. bei einem Baume die Rinde die sichtbare grobe Umhüllung ist, so ist auch der Körper des Menschen seine grobe, wahrnehmbare Umhüllung, und so wie das Holz unter der Rinde des Baumes erst der eigendliche Baum selbst ist, so ist auch die Seele des Menschen der wesentliche, unserm Fleischauge unsichtbare geistige Mensch selbst.

    ————————————————————

    Die Seele

    ————————————————————

    Die Seele ist unser ätherischer Körper, den wir im vollen Bewußtsein im Jenseits besitzen, ist unserm äußeren Körper nach homogen, d. h. gleichartig und schließlich, —- wie der Kern, der sich als Innerstes inmitten des Baumes befindet, durch welchen alle Lebenssäfte sich im Baume zu seiner Entwicklung und Entfaltung ausbreiten —- so befindet sich auch der Geist des Menschen im Inneren seines dem Leibesauge unsichtbaren ätherischen Körpers, seine Seele.

    ————————————————————

    Der Leib

    ————————————————————

    Der Fleischkörper des Menschen ist nichts weiter, als eine an sich tote, leblose Umhüllung seines eigendlichen „ Ichs “, er ist gleichsam die schwerfällige Hilfsmaschine seiner ihm innewohnenden Seele, mittelst der sich die Menschen in ihrer materiellen, also stofflichen Form verständigen und äußere Handlungen verrichten können. Sobald nun aber der Körper alt oder durch Krankheit der Seele unbrauchbar geworden ist, so das er derselben nicht mehr dienen kann, so verläßt die Seele mit dem ihr innewohnenden Geist, oder der eigentliche geistige Mensch, als leichtes ätherisches Vehikel seine grobe an sich leblose Umhüllung, trennt sich von ihrem Fleischkörper, gleichsam wie ein Schmetterling seiner leblosen, hautartigen Larve entschlüpft, und somit hört dann selbstverständlich die Beweglichkeit des Körpers, welche schließlich doch nur durch die lebendige Seele bewerkstelligt wurde, auf, was wir Menschen dann mit Ableben oder Tod bezeichnen.

    ————————————————————

    Der Geist des Menschen

    ————————————————————

    Der Geist des Menschen ist ein wesenhafter Teil des ewigen wahrhaftigen Gottes, welcher im Herzen Gottes wohnt und aus demselben auch kommt; er ist die Liebe aus der endlosen Liebe Gottes, unseres Vaters in Jesu Christo, er ist das Grundprinzip des Lebens, welcher Alles erschaffen hat und noch erschafft im Menschen; ferner ist er demnach ein Funke, ein Abstamm und Träger der ewigen Liebe unseres himmlischen Vaters, hat einen freien Willen und ein für sich abgeschlossenes Leben.

    ————————————————————

    Wir sind Bürger zweier Welten

    ————————————————————

    Wir haben hiermit das Dreiwesen des Menschen, welches als solches doch nur ein Wesen ausmacht, zur Genüge erklärt, und du kannst sicher glauben, lieber Leser, daß du nicht irdischer Zwecke wegen auf diese Welt gekommen bist, sondern du bist ein Bürger zweier Welten, nämlich einer materiellen, sichtbaren und einer geistigen, unsichtbaren Welt. — Du bist nicht auf der Welt gekommen, nur um zu essen und zu trinken, Geld zu verdienen und dich den irdischen Genüssen, dem irdischen vergänglichen Tand hinzugeben; nein, dein Leben hat ausschließlich einen geistigen, hohen, unfaßbar heiligen Zweck, denn wir sind von Gott dereinst ausgegangen und müssen freiwillig, durch eigenes Ringen und Kämpfen, und geistig entwickeln, d. h. vergeistigt zur ewigen Heimat, zu Ihm, dem Allgewaltigen, der die Liebe selbst ist, zurückkehren, und deshalb ist das kurze Erdenleben eine Vorbereitungsstufe zu einem ewig bewußten, nie endenden Geistesleben. —

    ————————————————————

    Das Dreiwesen Gottes

    ————————————————————

    Wir wollen, nachdem wir jenen Vorbegriff unseres eigenen Ichs erhalten haben, etwas weiter gehen und das Dreiwesen Gottes erklären.

    Unzweifelhaft hat es dereinst eine Zeit gegeben, in der der ewige, unendliche, unbegrenzte, licht= und luftlose Weltenraum von aller Materie, also von allem Stofflichen frei war; kein Staubkörnchen konnte vorhanden sein, aus welchem sich unzählbare Weltenkolosse, von deren einzelnen Größen der Mensch sich keine Vorstellung machen kann, hätten bilden und hervorgehen können, denn die Materie ist endlich, und alles Endliche hat auch unwiderlegbar einen Anfang genommen; aber Eines mußte von Ewigkeit her da gewesen sein und war auch von Ewigkeit her, ohne einen Anfang genommen zu haben, und das ist das höchste Wesen, das Urwesen, welches wir Gott nennen.

    […]

    Der Mensch. Seine Bestimmung auf Erden und sein Endziel. ↓

    Klicke, um auf Der%20Mensch-Bestimmung%20&%20Endziel%20auf%20Erden.pdf zuzugreifen

    Gefällt mir

  18. Reiner Ernst sagt:

    Von Oliver Janich klingen mir noch ein paar Worte im Ohr:
    Die verarschen euch alle!
    So ganz langsam erkenne auch ich den Feind!

    Gefällt mir

  19. Thom Ram sagt:

    Noch und noch und nochmehr Berichte kommen mir zu, wie deutsche Menschen selbstlos zu Hilfe eilen.

    Deutscher, Du, ich will Dir etwas sagen.

    Exakt diese Eigenschaft von Dir, die weckte schon als Kind meine Sehnsucht nach Dir, Deutscher.

    Als Schweizer, als Aargauer, da erlebte ich im Militärdienst von 90% meiner „Kameraden“ das Gegentum, nämlich beim Kistenschleppen stand ich zusammen mit Wenigen stets vorn, beim Fressenfassen standen ich und wenige Kameraden immer, aber immer zuhinterst.

    Was bei Euch abgeht…ich kann es nicht zuverläßig ermessen, doch meine ich zur Stunde, daß zwar nicht 90% der Nachbardörfler mit Schaufel oder Lebensmittel oder Traktor mit Wasserpumpe angerauscht kommt, doch wohl 50% der in der Nähe Wohnenden dürften es sein, welche mehr tun als die schöne junge Vollidiotin, welche in Berlin „““den Kampf für den LoL „Klimaschutz“ bejubelt, streng an der Seite mit Euch, den Betroffenen, und streng an der Seite von Euch allen, die ihr selbstlos zu Hilfe eilt“““.

    Quel Seich. Klimaschutz nun ist angesagt. Hätten wir das Klima geschützt, indem wir nicht gefurzt und nicht geatmet hätten, dann, ja dann hätten die Wässer nicht geflutet.

    Quel Oberstseich.
    Gestaute Wässer waren im Vorfeld mehr gestaut als notwändig, von wem?
    Schleusen wurden geöffnet ohne Not. Von wem?
    Wässer fielen vom Himmel strääzend, gesteuert von wem?

    Lieber Leser. Die Leut hier in Indonesien, sie haben auch ihre liebe Not. Viele kaum mehr was zu fressen sie haben.

    Doch wenn das Bächlein zum schieren Tsunami wird und Hab und Gut versaut, gar die Hütte einreißt, wenn Tiere ersaufen und Papa im Kellerwasser was macht und vom Stromschlag des vom Wasser erreichten Sicherungskasten erschlagen wird, das ist noch eine ganz andere Tasse Tee.

    Hier drehen SIE auch durch, machen Fahrverbot auf allen Inseln, dazu, sinnvollerweise, Komplett lock daun. Bah, nur für 30 Stunden, beginnend morgen Montag um 14 Uhren. Hätten die SIE hier das Sagen, ich denke schon, daß SIE ein paar Tsunamis starten und damit die Hälfte der indonesischen Bevölkerung auslöschen würden. Ganz offenbar haben SIE diese Macht nicht mehr. Hätten SIE sie, SIE würden es tun. SIE müssen sich derzeit damit begnügen, daß Geschlumpfte verrecken, deklariert als „an Delta leider leider verstorben“.

    Gefällt mir

  20. Thom Ram sagt:

    Reiner 18:42

    Willkommen im Club.

    Von den sogenannt Mächtigen, also Firmengräten, you Risten, pro fess Ohren, Schef r ätz ten, poli Tickern und so weiter, da dürften 10% redliche Menschen sein. Ich preise sie.
    90% davon allerdings dürften irregeleitet / bestochen / erpresst sein und nicht so Gutes machen.
    Von diesen 90% dürften 90% gerne das trinken, was unter dem Namen ad re noch Rom segelt. Und nicht so Gutes machen.
    Von diesen 90% dürften 90% sein, welche gerne an Ritualen Teil nehmen, da es Kindern nicht so gut geht. Nackte Kinder im streng umzäumten Walde jagen, bewaffnet, so zum Bleistift.
    Und von diesen 90% dürften 90% sein, welche auch gerne mal Kind selber Fohl ter n und töt en und schöhne Schenkelchen fre s sehn.

    Ich wusste bis vor – mein Gott, wann? – etwa 12 Jahren noch kaum was hievon, und da war ich 60, vernahm erst ferne Brandung, unheilvolle.
    Vor 12 Jahren noch dachte ich, daß Bundesbern wohl mal Fehler mache, dies aber nicht etwa böswillig, sondern begründet in menschlichem Versagen.

    Heute sehe ich in einem Rundesbat Bär Set eine Echse, empathielos, Vamp.

    Gefällt mir

  21. Reiner Ernst sagt:

    Es war deine Seite – vor wieviel Jahren? – auf der ich erstmals erkannte, dass meine Realität nur das gespielte Theater ist.
    Dass dahinter eine Macht, eine Verschwörung steht, konnte ich lange nicht glauben!
    Es dauert eben sehr lange, eingetrampelte Pfade zu verlassen – und einen Blick hinter die Kulissen überhaupt zu wagen.
    Hier noch ein etwas älteres Video – vielleicht ist’s schon (oder noch) bekannt:

    Gefällt 3 Personen

  22. Der Leerer sagt:

    Hab erst gelesen: “ im Scheisse ihres Angesichts“
    Gnihihi.

    Gefällt mir

  23. Ost-West-Divan sagt:

    Ostfront, man soll schon das gesamte Bild betrachten.
    Es kann einem nicht unverborgen bleiben, dass der Materialismus auch eine gesteuerte Sache ist wie die meisten Katastrophen.
    Wenn die gesamte Gesellschaft nur über Äußerlichkeiten funktioniert, dann passt sich der Mensch an, ob er will oder nicht.
    Wenn es nur um Konsum und fremdbestimmtes Handeln geht, dann wird der Mensch zu einem Rädchen im Getriebe, das nur funktioniert.
    Aber wenn die Grundlagen einer Gesellschaft sich ändern, dann kann auch sofort der Mensch sich ändern und wieder zur Quelle gelangen.

    Sieht man ja wie die Menschen sich helfen in der Eifel. Von einem Tag auf den anderen herrscht Solidarität : Ansonsten , wenn der normale Alltag zurückkehrt, da ist jeder sich selbst jeder der Nächste. Da bestimmt die Wirtschaft das Zusammenleben. Ich muß meinen Arbeitsplatz behalten und meinen Mitmenschen als Konkurrenten betrachten.

    Dessen ungeachtet sind wahrscheinlich nur ein kleiner Prozentsatz der Menschen wirklich religiös und geistig interessiert.
    Der überwiegende Teil der Menschen ist praktisch veranlagt. Aber wenn der Mensch innerhalb eines anderen Systems mehr Zeit hätte für Kreativität, dann würden auch sicher die praktisch Veranlagten viel mehr Kreativität entwickeln und sich entfalten.
    Der Alkoholkonsum würde drastisch sinken und die Krankheiten würden weniger werden, weil die Menschen mehr bei sich wären dadurch, daß sie wieder wahrhaft produktiv würden und nicht nur ein Mittel zum Zweck innerhalb der großen Maschine.

    Gefällt mir

  24. Ost-West-Divan sagt:

    Ostfront-wir leben im 21. Jahrhundert.
    Wer weiß schon inwieweit „DIE“ durch elektromagnetische Strahlung das Denken und Handeln der Leute beeinflussen können.
    Hinsichtlich eines gefügigen Menschen-Tragen von Masken.

    Gefällt 1 Person

  25. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  26. jpr65 sagt:

    palina
    18/07/2021 UM 16:10
    „Während Steinmeier über die Flut-Opfer spricht, lacht Laschet im Hintergrund“

    Und während Laschet spricht, fixt und lacht der Bundespräsident.

    Gesehen bei Alice Weidel auf Facebook.

    Gefällt mir

  27. palina sagt:

    Hilfe wird gezielt koordiniert von Bodo Schiffmann, Samuel Eckert und anderen
    https://dlive.tv/p/boschimo+IJPZo6i7R

    Gefällt mir

  28. palina sagt:

    ein Tema von Eltern stehen auf und anderen bekam ein Privathaus zur Verfügung gestellt.
    Sie kümmern sich um die Kinder in Ahrweiler und Umgebung.
    Mehrere Psycholgen und Pädagogen sind vot Ort.
    Hatten das mit dem Einsatzleiter abgesprochen.

    Jetzt dreht sich der Wind und es wurde ihnen untersagt weiterzumachen wegen ihrer „politischen Gesinnung.“

    https://dlive.tv/p/boschimo+1HMJ-6i7R

    Gefällt mir

  29. palina sagt:

    @jpr
    danke habe es weiter oben reingestellt.
    FB habe ich nicht.

    @Bettina
    danke für den Link zu den Talsperren.

    Gefällt mir

  30. jpr65 sagt:

    Aus der höheren geistigen Perspektive (des Adlers) ergibt sich für mich folgendes Bild:

    Menschen helfen anderen Menschen, die in Not geraten sind. Das ist gelebtes Mitgefühl!

    Die, denen die anderen Menschen weitgehend egal sind, outen sich. Polyticker und andere.

    Jetzt zeigt sich vielen Menschen, was wichtig und richtig und vor allem – liebevoll – ist.

    Und denkt nicht daran, daß hier „zufällig“ Menschen sterben oder ihr gesamtes Hab-Und-Gut verlieren oder ähnliches.

    Jeder hat einen Schutzgeist und ein höheres Selbst und einen Lebensplan. Wer dies Flutkatastrophe nicht erleben soll oder sollte, der hat sein Haus / seine Wohnung „zufällig“ hoch genug um verschont zu bleiben oder ist „zufällig“ einige Monate, Wochen oder gar Tage vorher umgezogen.

    Ich habe auch schon ein Zimmer im Keller total sanieren müssen, weil ich einen Wasserschaden durch Starkregen hatte, den ich selbst ausgelöst habe, vor 5 Jahren. Damals habe ich angefangen, Tagebuch zu schreiben.

    Ich kann mitfühlen mit denen, die die Arbeit des Wiederaufbaus vor sich haben.

    So eine Katastrophe habe ich „zum Glück“ noch nicht selbst erleben müssen.

    Weder als Betroffener noch als Helfer.

    Doch wenn ich unterwegs bin, dann gucke ich immer, wenn jemand Hilfe braucht.

    Und frage nach, ob ich sie geben soll, die Hilfe, wenn noch kein anderer hilft.

    Denn manchmal ist es nicht MEINE Aufgabe, zu helfen. Und dann halte ich mich raus.

    —–

    Und dann sind da ja noch die vielen Regierungsbunker in der Gegend um Ahrweiler, und wer weiß schon, wieviele andere unterirdische Bauten da noch gebaut wurden. Vielleicht wurde ja die Gelegenheit genutzt, diese zu fluten?

    —–

    Ich kenne den großen Plan nicht, muss ich auch nicht.

    Ich lebe hier in Dankbarkeit mein Leben weiter.

    Ein Leben, das sich immer mehr ins Wunderbare dreht.

    Trotz des ganzen Chaos um mich rum, das da manchmal so vorkommt, falle ich immer seltener in die niedrige Schwingung der Angst herunter.

    Und das gilt es zu feiern, für mich.

    Gefällt 2 Personen

  31. Ostfront sagt:

    Ost-West-Divan

    18/07/2021 um 20:19

    Ostfront, man soll schon das gesamte Bild betrachten.

    […]

    ————————

    Richtig. . . man soll schon das gesamte Bild betrachten.

    Betrachten wir also das gesamte Bild:

    Außerordentliche Eröffnungen über die natürliche und methaphysische oder geistige Beschaffenheit der Erde und ihres Mittelpunctes, mit besonderem Bezug auf das Grundsein, so wie auf Bestimmung, Leben und Ziel der in, auf und — in den Luft= und Aether= Regionen — über ihr befindlichen Wesen ec. ec. ec. zunächst für grundlichtfähige Natur= und Seelenforscher, wie auch für ein die Weisheit des von Urewigkeit her Alles Wissenden und was, wenn und wie gnadenvollst kund geben Könnenden in unbefangener, besonnenst= freier Lebendigkeit des Herzens — d. i. nach Geist und Sinn des heiligen evangelischen Worts hellst= glaubend — lieben= und verehrendes Puplikum herausgegeben von Johannes Busch. 1856.

    Im Namen und Auftrage des Wissens und Willens der gnadenreichen Weisheit und Liebe des HERRN allen unglaubens= und vorurtheilsfrei Denkenden.

    [ Auszug ]

    Allgemeiner Blick auf die verschiedenen nicht= christlichen Bewohner der Erde, mit hauptsächlicher Berücksichtigung des geistigen Verbandes zwischen ihnen und dem Himmel.

    Wir werden freilich nicht alle die Wohnparthieen der Erde speciell betrachten, da solches zu viel Zeit und zu viel Raum erfordern würde, sondern wir werden nur einen allgemeinen Blick auf die sogenannten Verhältnisse lenken, in denen sich die verschiedenen Einwohner der Erde hauptsächlich in Rücksicht dessen befinden, was den geistigen Verband zwischen ihnen und dem Himmel bewerkstelliget. —

    Da wir bis jetzt nur den Christen unser Augenmerk geschenkt haben, und die anderen Bewohner der Erde unberührt ließen, so möchte es mit der Zeit irgend einem Leser beifallen, in dieser Hinsicht, wo es sich um die Totaldarstellung der Erde handelt, einige beißende Bemerkungen zu machen, an denen es zwar ohnehin nicht fehlen wird. Die sogenannten Kritiker von Profession müssen ja Alles bekritteln und beschnüffeln und beschimpfen; denn das sind Leute, die vom Schimpfen leben, und da die Welt gegenwärtig allezeit lieber und viel aufmerksamer Beschimpfungen, als Belobungen liest, so ist diese böse Eigenschaft der Welt ein ganz besonders mächtiger Hebel, die Kritiker dahin zu vermögen, daß sie über Alles schimpfen.

    Gelobt werden von ihnen nur Werke und Handlungen von machthabenden Menschen, denen es ein Leichtes ist, die über sie schimpfenden Kritiker durch allerlei sehr empfindliche Mittel zu Paaren zu treiben. Dafür aber lassen dann diese schimpflustigen Weltweisen desto mehr ihre Galle an Allem aus, von dem sie keine Prügel zu befürchten haben, daher ist es nothwendig, ihnen schon im Voraus soviel als möglich ihr Eselsmaul zu stopfen, und mitunter in eine solche Mittheilung auch etwas Heu einzumischen, damit diese armen Thiere etwas zu fressen haben. —

    Es wäre ob der Mittheilung der Erde nicht weiter zu fragen, was mit den anderen Einwohnern es für ein Bewandtniß hat, da die Hauptsache doch immer die Christen bleiben, und die geistige Erde nur von Christengeistern und nie von heidnischen beherrscht und geleitet wird; — aber es handelt sich hier bloß um einige Portionen Heu für die Kritiker, damit sie auch etwas dabei zum Fraße bekommen. — In den Tropenländern aber ist bekanntlich der Graswuchs beiweitem stärker als in den gemäßigten, wo schon die christliche Fahne zu allermeist weht; daher dürfen wir auch versichert sein, daß wir eben in den Tropenländern von allerlei Heu einen Ueberfluß finden werden, und so wollen wir uns denn in dieser Absicht zu den anderen Einwohnern der Erde wenden. ………..
    —————————————————————–

    Rest gelöscht, You den Hetze ist nicht unser Ding. Admin

    Gefällt mir

  32. Gernotina sagt:

    Wer ist in NRW zuständig für Talsperren ? Sie müssen von der Öffentlichkeit massenhaft mit diesem Versagen (rechtzeitiges Ablassen von Wassermassen aus den Stauseen und vor allem Vorwarnung der Menschen) und den drohenden (gewollten) Gefahren konfrontiert werden, massenhaft, unaufhörlich! Die BZ sollte dabei eingespannt werden, soweit das möglich ist.

    Ich könnte mir vorstellen, dass der DS große Flutungen von Deutschland und den Einsturz des halben Ruhrgebietes für die Deutschen vorgesehen hat – Zerstörung im eigenen Untergang. Ich finde es entsetzlich, dass „man“ dies zulässt von anderer Seite. Ist es das, was Deutschen brauchen und erhalten sollen, um „aufzuwachen“ oder gibt es etwa doch einen Mega-Deal, den wir uns in unseren verwegensten Albträumen nicht ausmalen wollen ?

    Gefällt mir

  33. Mujo sagt:

    @palina
    18/07/2021 UM 21:54

    Wenn zwei das gleiche tun ist es noch nicht gleicher !!

    Ein Laschet der sich im Flutopfer Bereich durch nichts tun sein Politisches Image Humorvoll aufbessert ist keine „politischen Gesinnung“, Eltern die Traumatisierte Kinder helfen schon.

    Da möchte man sich doch gleich übergeben, am besten an einer dieser Verantwortlichen und Verantwortungslosen Krawattenträger.

    Gefällt 2 Personen

  34. Bettina März sagt:

    Germotina 22.50
    vielleicht hilft das weiter?
    https://www.ruhrverband.de/fluesse-seen/talsperren/

    Gefällt mir

  35. palina sagt:

    RT vor Ort
    Ahrweiler: Anwohner enttäuscht von Behörden und dankbar für private Helfer

    Gefällt 1 Person

  36. palina sagt:

    July 18, 2021
    Monumentales Staatsversagen: Die Flutkatastrophe hätte verhindert werden können

    War es nicht erstaunlich, wie schnell die Klima-Krieger versucht haben, das Hochwasser, das entlang von Ahr und Erft gewütet hat, für ihren Klimawandel-Kampf zu instrumentalisieren und noch bevor die derzeit mehr als 150 Opfer beerdigt sind, politisches Kapital daraus zu schlagen?

    Wer bislang nur geahnt hat, dass Klimawandel-Hysteriker eine Art von Mensch sind, die im moralischen Vakuum lebt, die keinerlei Beziehung zu anderen Menschen herzustellen in der Lage ist, der Empathie nicht einmal als Wort verständlich ist, der weiß es spätestens, seit Klima-Aktivisten gegen die Flutkatastrophe streiken, während Freiwillige vor Ort im Schlamm wühlen. Die völlige Lebensunfähigkeit und völlige Unfähigkeit, soziale Beziehungen überhaupt aufzunehmen, geschweige denn zu leben, sie war nie so deutlich wie derzeit.

    Und nun wirft ein Beitrag, der heute in der Sunday Times erschienen ist, ein ganz neues Licht auf die Katastrophe, die u.a. die Eifel heimgesucht hat. Die Katastrophe war vermeidbar. Die Regierungen von Bund und Ländern und die Verantwortlichen vor Ort, sie haben Warnungen ignoriert, die schon NEUN Tage vor der Katastrophe ausgesprochen wurden.

    https://sciencefiles.org/2021/07/18/monumentales-staatsversagen-die-flutkatastrophe-hatte-verhindert-werden-konnen/

    Gefällt 2 Personen

  37. palina sagt:

    hier zeigt sich wie gut die Vernetzung von Querdenken ist und es viele Menschen gibt, die diesen Kanal besuchen.

    Bodo spricht zum Schluss noch ein Wort nach Erding, wo 600 Kinder geimpft werden sollen.

    https://dlive.tv/p/boschimo+DOhl-9m7R

    Gefällt mir

  38. palina sagt:

    Weinhändler Michael Lang: „Das Ahrtal, wie man es kannte, wird man nicht wiederfinden“

    Gefällt mir

  39. palina sagt:

    [Weitergeleitet aus Samuel Eckert]
    ⚠️ 🌊❗️🌊❗️🌊❗️🌊❗️🌊 ⚠️

    WICHTIGE INFOS BEZÜGLICH DER ÜBERFLUTUNGEN

    Viele Gebiete wurden schwer von den Wassermassen und den daraus resultierenden Schäden getroffen.

    Die Hilfe wird nun koordiniert, da sonst mehr Chaos als Hilfe zustande kommt.
    Die rechte Hand muss wissen, was die Linke macht.

    🌐 Dafür wurde eine zentrale Datenbank eingerichtet, in der diese Hilfe organisiert wird.

    ❗️Wenn ihr Hilfe für die betroffenen Gebiete anbieten könnt, wendet euch bitte an @Flutmanager❗️

    🆘 Teilt bitte mit:
    ✔️ Welche Hilfe ihr leisten könnt:
    •Lebensmittel •Wasser •Fuhrpark •Sachspenden •Geräte •Tierhilfe •Manpower •…
    ✔️ Wo ihr ansässig seid
    ✔️ Wie man euch am besten erreichen kann.

    🔺Bitte verbreitet diesen Aufruf so weit wie möglich, sodass den Menschen vor Ort geholfen werden kann🔺

    „Der Charakter offenbart sich nicht an den großen Taten; an Kleinigkeiten zeigt sich die Natur des Menschen“
    Jean-Jacques Rousseau

    @SamuelEckert ➠ samueleckert.net

    Gefällt 1 Person

  40. palina sagt:

    Laschet lacht: Der Skandal, die Hintergründe

    Michael Mross weist auch nochmal drauf hin, dass die Behörden informiert worden sind.

    Gefällt mir

  41. palina sagt:

    @Krauterhexe
    Das zum Geschehen und meinen direkten Eindrücken.
    Außerdem habe ich keinen mit einer Maske gesehen, wo zuvor jeder in Bad Neuenahr
    selbst draußen völlig irrsinnig nur mit Masken herumliefen. Wenn mir jemand blöd gekommen
    wäre wegen einer Maske, dann hätte ich ihm die glatt in dessen Maul gestopft.

    Viele Grüße an alle und alle Kraft!“

    Danke für deinen Bericht wie es vor Ort aussieht.

    Die Maske gehört denen auch ohne Katastophe ins Maul gestopft.

    Bodo Schiffmann heute:
    Schrieb ein Leser – Merkel ist heute in Schuld. Ist ein Ort in der Eifel der so heisst.
    Bodo – Merkel ist nicht in Schuld – sie ist schuld.

    Ist es nicht bizzar, dass unser Hosenanzug ausgerechnet einen Ort besucht, der „Schuld“ heisst.

    Gefällt 1 Person

  42. palina sagt:

    Sondersendung mit Elijah Tee zu den Vorfällen in Bad Neuenahr / Ahrweiler

    Gefällt mir

  43. arnomakari sagt:

    Nur kurz alles ist schon alles geschrieben, aber eines noch bedenken, denn von Bonn Hardhöhe gehen Tunnels genau dort wo der meiste Regen gefallen ist, der Tunnel geht durch die Eifel bis nach Bitburg, ich weiss nur das der Tunnel Militärisch genutzt wird, da gibt es Elektrobusse, und viles mehr, in der Eifel sind auch die Atomraketen Stationiert, alles unter der Erde.

    Gefällt mir

  44. palina sagt:

    ah Video nicht verfügbar -ich schaue gerade.

    Gefällt mir

  45. palina sagt:

    versucht es nochmal

    Gefällt mir

  46. palina sagt:

    gerade getestet – Video läuft…….

    Gefällt mir

  47. Gernotina sagt:

    Dies scheint mir sehr wichtig, was Ute Lehner auf TG bei „Frag uns doch“ veröffentlicht hat:

    Sie spricht von einer latenten Riesensauerei, dem Grund, warum staatliche Organe und auch die BW bei ihren Einsätzen behindert oder sogar zurückgehalten werden: Sie planen (Vermutung, die sehr plausibel klingt) im Zusammenhang mit der Hochwasserkatastrophe, die Subsidiarität
    abzugeben an die EU, also nationale Hohheitsrechte der Deutschen abzugeben und somit Deutschland durch die kalte Küche der EU Regentschaft (diesem illegitimen Regime) zu unterstellen.
    Dies hätte Folgen, wie EU-Polizei hereinholen (Euro-Gendfor) und Gelder unter EU-Kontrolle zu stellen und wesentliche Entscheidungen usw. Sie möchten dem deutschen Volk anscheinend seine nationale Unabhängigkeit vollständig nehmen. Diese Gedankengänge erscheinen im aktuellen Zusammenhang mit der Katastrophe sehr stimmig.

    Es könnte vermutet werden, dass die Kette der Katastrophen noch erweitert werden soll – mir schwant sehr Böses.
    Dieses wäre vermutlich nur noch militärisch zu lösen – es ist offener Krieg gegen das deutsche Volk, ein äußerst schmutziger und heimtückischer Krieg!

    https://t.me/fragunsdoch_WWG1WGA/9260 Sprachnachricht von Ute Lehner

    Gefällt 1 Person

  48. Thom Ram sagt:

    Reiner

    ****Es war deine Seite – vor wieviel Jahren? – auf der ich erstmals erkannte, dass meine Realität nur das gespielte Theater ist.****

    Danke, Reiner, das freut mich sehr, danke 🙂

    Gefällt mir

  49. Texmex sagt:

    Ich würde hier von Leuten gefragt, ob das , was gerade in der BRvD-GmbH passiert ist , überhaupt stimmt!
    Die Leute können es nicht glauben!
    Sie verstehen nicht, dass das ein geplanter Abriss ist!
    Es geht um die letzte Stufe des Abriss- die Fellachisierung ( siehe Oswald Spengler/ Untergang des Abendlandes).
    Das Verweisen auf die Untätigkeit der sogenannten ReGierung ist eine Sache, die Leute- nicht nur die direktbetroffenen- sollten sich fragen, ob sie überhaupt eine ReGierung brauchen!!!!
    Die Antwort ist einfach!
    Sie hier bringt es auf den Punkt

    https://t.me/InspirationundAktion/17808

    Mein Mitgefühl aus der räumlichen Distanz, emotional bin ich sehr nahe.

    Gefällt 1 Person

  50. Frollein Schmidt sagt:

    Hier ist ein Forum, wo laufend Hilfsangebote von Privatleuten reinkommen, – Unterkünfte, Maschinen und Werkzeug, Transporte, Heu und Stroh, Wassertanks, Hilfe bei Bergung von Tieren, usw : http://www.forumlsv.de

    Gefällt mir

  51. Angela sagt:

    Tim Kellner ruft unter anderem dazu auf, AUCH an all das Leid der vielen betroffenen Tiere in den Überschwemmungsgebieten zu denken.

    Er blendet eine Kontonummer des allgemeinnützigen Vereins: Pfoten Verband e.V ein.

    Tim Kellner
    355.000 Abonnenten
    Diese Tragödie ist unbeschreiblich! Über hundert Menschen haben bereits ihr Leben verloren, unzählige Tiere sind gestorben und unfassbares Leid brach über tausende Menschen herein. Mein tiefstes Beileid gilt den Angehörigen der Opfer und mein größter Dank gilt den Einsatzkräften, Rettern und Freiwilligen, die inmitten dieser Katastrophe unmenschliches leisten! Auch ich werde spenden und rufe gleichzeitig zu einer Aktion in diesem Video auf.

    Alles weitere auf Facebook: Tiertafel-online Online: https://tiertafel-online.de/ Es werden dringend Futter- und Sachspenden benötigt! Kontodaten dieser Hilfeaktion für die Betroffenen des Hochwassers:

    Empfänger: Tiertafel online Kreditinstitut: Volksbank Ruhr Mitte eG IBAN: DE04 4226 0001 0520 8556 02 BIC: GENODEM1GBU Paypal: info@tiertafel-gelsenkirchen.de Ich danke Euch für Eure Unterstützung! Tim K.

    Angela

    Gefällt mir

  52. Ostfront sagt:

    Betreff:

    Ostfront
    18/07/2021 um 22:36

    Allgemeiner Blick auf die verschiedenen nicht= christlichen Bewohner der Erde, mit hauptsächlicher Berücksichtigung des geistigen Verbandes zwischen ihnen und dem Himmel.

    (…)

    Rest gelöscht, You den Hetze ist nicht unser Ding. Admin

    —————————–

    Bruder Admin

    Damit sie auch wissen, wem sie da gelöscht haben, hier ein Auszug aus: Die Zwölf Stunden.

    Der Rest ist schweigen . . .

    [ Auszug ]

    Ein vom HERRN in den vierziger Jahren dieses (19.) Jahrhunderts zu volltiefer Erkenntniß des Gleichnisses vom “ verlorenen Sohne“, durch Einen Seiner hierzu Erwählten, dargestelltes moralisch= politisches, politisch= moralisches und schließlich größt= religiöse Vollendung erschaulich vermittelndes Panorama,

    Seite 56: Beigabe aus der geistigen Sonne, enthaltend eine Belehrung durch den Liebe= Jünger Johannes über den Namen und die ewig= unendliche gott= menschlich persönliche Wesensheitsfülle Jesus= Jehovah= Zebaoth´s, zu tiefst= gegensätzlichem Betracht in Hinblick auf das im Jahr 1863 zunächst in Frankreich erschienene Buch des „Lebens Jesu“ von Ernst Renan.

    O Brüder und Freunde ! Könnet ihr es fassen, was Jesus, dieser Name aller Namen, — besaget, was er ist und welch´ eine Wirkung in ihm, ihr müßtet ja augenblicklich in eine so mächtige Liebe zu Jesus übergehen, deren Feuer hinreichend wäre, ein ganzes Heer von Sonnen zu entzünden, daß sie darob noch um´s Tausendfache heller flammen möchten in ihren endlos weiten Raumgebieten, als Solches bis jetzt der Fall ist. —

    Ich sage euch: Jesus ist etwas so unermeßlich — so geist= wesentlich Großes, daß, wenn dieser Name liebe= geist= lebendigst ausgesprochen wird, die ganze Unendlichkeit von zu großer Ehrfurcht erbebt. —

    Saget ihr „Gott“, so nennet ihr zwar auch das allerhöchste Wesen; aber ihr nennet Es in seiner Unendlichkeit, da Es ist erfüllend das unendliche All, und wirket mit Seiner unendlichen Kraft von Ewigkeit zu Ewigkeit, — in dem Namen Jesus aber bezeichnet ihr das vollkommene mächtige, wesenhafte Centrum Gottes, oder noch deutlicher gesprochen:

    Jesus ist der wahrhaftige, allereigentlichste, wesenhafte Gott als Mensch, aus dem erst alle Gottheit, welche die Unendlichkeit erfüllt, als der Geist Seiner unendlichen Macht, Kraft und Gewalt gleich den Strahlen aus der Sonne hervorgeht. —

    Jesus ist demnach der Inbegriff der gänzlichen Fülle der Gottheit, oder: In Jesus wohnt die Gottheit in Ihrer allerunendlichen Fülle wahrhaft körperlich wesenhaft; darum den allezeit die ganze göttliche Unendlichkeit angeregt wird, wenn dieser unendlich heiligste Name ausgesprochen wird !

    Die Zwölf Stunden. Ein vom HERRN in den vierziger Jahren dieses (19.) Jahrhunderts zu volltiefer Erkenntniß. . . [ PDF ]

    Klicke, um auf Zwoelf-Stunden-1864.pdf zuzugreifen

    Die sieben letzten Worte unseres Erlösers

    Gefällt mir

  53. Thom Ram sagt:

    Ostfront

    Zurück zum Thema. Es lautet
    Deutschland / Die Wässer / Die Leut

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: