bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » SternenFähre / Mondbeschuss / Eckehard / jpr65 / Realitäten

SternenFähre / Mondbeschuss / Eckehard / jpr65 / Realitäten

Am Schluss des Artikels: Konkretes zum Mondbeschuss.

.

Das Spektrum von bb ist weit gespannt. Es liegt an meiner Vorgehensweise. Ich stelle ein Einiges von dem ein, was mich zeitweilig besonders beschäftigt. Das ergibt einen Wiesenblumenstrauss mit vielen verschiedenen Gräsern, und es zieht Leser an, welche nicht durch Schlüssellöcher sperbern, sondern die Vielfalt der Schöpfung erahnen und immer deutlicher erkennen.

.

Eckehard, einer der Wächter der SternenFähre, rapportiert hier, was dortens passiere.

jpr65 rapportiert, wie er im Begriffe sei, zerstörerische Wesenheiten vom Mond zu verjagen, zu verfolgen im Kommentarstrang des eben verlinkten Artikels (aktuell 01.11.06. Wenn dieser Mondbeschuss weitergehen sollte, werde ich ihn verartikelisieren).

Bewusst wähle ich Konjunktiv, denn ich ehre einen Jeden, der beide hält für geistig nicht zurechnungsfähig oder trollig bb lächerlich machen wollend.

.

Ich persönlich halte heute alles für möglich, was denkbar, was erdenklich, was irgendwie vorstellbar sich zeigt.

Ich halte hiemit für möglich, dass Leser, welche SternenFähre und Mondbeschuss für Oberstuss halten, richtig urteilen. Und auch nicht. Der Kreuzestod Joshuas ist ein Klassebeispiel. Ob er leiblich gekreuzigt wurde damals (was ich nicht glaube), oder ob diese Geschichte erfunden ist, ändert an den gigantischen Folgen der „wahren“ oder „erfundenen“ Geschichte nichts.

Sollten Eckehard und jpr65 gut  Weinchen trinkend fröhlich frei Erfundenes eintippeln und auf bb hochladen, so what? Sollte es denn so sein, so gilt: Jeder Leser ist frei zu entscheiden, auf welcher Realitätsebene er die eingetippelten Ereignisse schubladisieren will.

Ich erinnere:

Was gedacht wird, hat nicht „nur“ Tendenz, sich „hier“ zu materialisieren, mehr: Was ich denke, das ist Realität – wenn auch im Moment des Denkens nicht grobstofflich „hier“.

Tja.

Ich halte alles, was unseren hart geschulten „Realitätssinn“ übersteigt, für möglich, auch in dieser hier mir handfest vorkommenden Tagesbwusstseinsrealität.

.

Art und Weise von Eckehard wie auch jpr65 geben mir keinen Anlass, ihre Redlichkeit zu bezweifeln.

Bah, vielleicht ist das meiner Vertrauensseligkeit geschuldet – ist aber für dich, guter Leser, von null Bedeutung. In deiner Verantwortung liegt es, Realitäten einzuschätzen, einzuordnen.

.

Hüten wir uns davor, Mitmenschen anzugreifen, der sagt: „Dies ist Seich und das ist wahr“, indes ich meine „dies ist wahr und das ist Seich“.

Tue ich es, hat der Rest der noch aktiven Kabale eine der 1000 aktuellen Schlachten gewonnen, hat bewirkt einmal mehr „divide et impera“.

.

Hoch das Glas mit reinem, lebendigen Wasser! (In meinem Gläschen ist zwar Klares, aber nicht das, was man als Wasser zu bezeichnen pflegt, ich gestehe.)

Auf das Leben!

In Liebe,

Thom Ram, 01.11.06

.

Fortsetzungen Mondbeschuss

.

jpr65 31.10.06

Morgen, am 1. November, kann ich keinem empfehlen, den Mond zu besuchen!

Denn da wird morgen eine Sonne scheinen, die das alles verdampft, auf dem Monde, was uns im Moment Probleme bereitet.

Ja, ihr müßt das auch nicht verstehen, verstehe ich auch selber kaum.

Ihr müßt ja auch nicht verstehen, wie ein Web-Browser funktioniert und welche „Magie“ daran beteiligt ist, damit dieser Text hier erst auf den Server(n) von WordPress gespeichert wird und danach auf eurem Display oder Monitor erscheint.

Lehnt Euch einfach zurück, wenn die Mondmatrix erst mal aus ist, dann wird hier auf der Erde das Leben für alle leichter werden.

Und auf mich wartet dann schon der nächste Auftrag. Denn da ist ja noch mehr, was uns hier behindert, auf der Erde.

.

jpr65 01.10.06

Die Abschaltung der Mondmatrix hat begonnen:

https://3rdlive.wordpress.com/die-abschaltung-der-mondmatrix

Die Abschaltung der Mondmatrix

Letzte Woche hatte ich die Mondbasis ja vorgewarnt, daß ab heute ihre Abschaltung beginnen würde in „Warnung an die Mondbasis“ (hier klicken zum Nachlesen)

.

Tag 1, 1.11.2018

Die Mondbasis hat noch einen zusätzlichen Energetischen Schutzgürtel um sich errichtet.

Heute, am 1.11.2018, um 02:00 MEZ. Das war das Ereignis, das einige gefühlt haben.

Aber es hat nichts geholfen.

Um ungefähr viertel vor Acht konnte ich zwei große Energiekugeln ganz in das Innere des Mondes einschleusen. Durch den Schutzschirm und eine starke, innere Schutzkugel hindurch.

.

 

Tag 2, 2.11.2018

Die Mondmatrix ist aus, die Anlagen für ihre Erzeugung wurden erfolgreich zerstört.

Der Mond selbst ist energetisch „tot“.

https://3rdlive.wordpress.com/die-abschaltung-der-mondmatrix/

Und ihr müßt mir das nicht glauben.

Wer dazu in der Lage ist, kann ja mal in den Mond reinfühlen.

Wer es nicht ist, ja der muß warten, bis man die verlassenen Anlagen besichtigen kann. Vermutlich werden die Raum-Kreuzfahrt-Schiffe das bald als lohnendes Ausflugsziel entdecken. Für einen Tagestrip. 😉

Ist ja viel näher als Venus, Mars, Jupiter und all die anderen Planeten.

Doch die Auswirkungen, die werden wir hier alle feststellen. Die Welt wird jetzt sehr viel friedlicher werden.

Und wenn ihr das für bloßen Zufall haltet, ist mir das auch egal.

Hauptsache Frieden, oder?

.

Und nachdem die Mond-Matrix jetzt abgeschaltet worden ist, ist die Bahn frei für die, die hier die Archonten rauswerfen, aus der Erde.

Denn sie sind jetzt stark geschwächt, die Archonten.

Aber greift mich nicht an, ihr Archonten. Ich bin nur für die Energie-Technik der höheren Dimensionen zuständig, nicht für Energie-Wesen.

Das wird euch nicht helfen. Wer es doch tut, der geht gleich den Weg zur Urquelle.

Doch die Betreiber der HAARP-Anlagen werden sich bald einen neuen Job suchen müssen. Weil es dann nichts mehr zu betreiben gibt, wenn wir mit den Anlagen fertig sind.

.

.

 


45 Kommentare

  1. webmax sagt:

    Sehr in Ordnung,, thom diese deine Einstellung gefällt mir – solange ich als Ungläubigen meine (unmassgebliche) Meinung dazu äußern darf- und zwar ohne das mir anschließend ein Blogwechsel nahegelegt wird! Drunter dem tu ich’s nicht.

    Gefällt mir

  2. „Die Abschaltung der Mondmatrix“

    Was bin ich froh, daß ich damals der Empfehlung einer #Angemachten nicht folgte. Ich erinnere mich an die Zeit des fünften Vollmondes, kurz nach meinem Apretur in der höheren Baumschule, die nach Humboldt benannt wurde. Also eine Zeit, in der es in der Hose besonders wackelt. (Bitte jetzt keine Empörung) Das ist halt so von der Natur eingerichtet. Bei Jungmännlein ebenso wie bei Jungweiblein.

    Also, wie soll ich sagen? Es handelte sich um ein übernatürlich hübsches Mädchen, das mir schon in der Baumschule fast meinen nie vorhandenen Verstand raubte. Nur wegen ihr drehte ich noch eine Runde in der 11.. Ihr wurde diese empfohlen, wegen Fünfern in allen Fächern. Ich folgte ihr bei Fuß. War gar nicht so einfach, Mathearbeiten zu versauen, die vorher vorbildlich waren. Der Mathelehrer war außer sich und konnte sich keinen Reim daraus machen. Egal, es hat geklappt. Ich war wieder in der Nähe meiner Angehimmelten. Es war die Zeit der Miniröcke und Ringelpullover, die jeden Jungmann zum Wahnsinn treiben konnte. Eine Zeit, in der es noch keine verklemmte Genderschlampen und #meetoo gab, die sich nach vierzig Jahren erinnern, daß Ludwig sie sexuell durch Verliebt sein belästigt hat.

    Kurz gesagt – es war die Frau all meiner Träume. Aufreizend, wenn ich zu weit weg war – kühl und abstoßend, wenn ihr zu nahe kam. Irgendwie wurde es mir doch zu langweilig. Es gibt noch andere Mütter mit schönen Töchtern.

    Dann sah ich sie nochmal in der Eisdiele. Provozierend mich mit klimperndem Augenaufschlag an der Eiskugel schleckend, sah ich meine Chance, sie zu erobern.

    Mit hochrotem Kopf – schüchtern wie die Ludwigs mal sind, sprach ich sie an. Dabbisch wie Verliebte mal sind, schlug ich ihr einen Besuch im Zoo vor. Alles Weitere wird sich ergeben, wenn wir erst mal im Affenhaus sind und sehen, wie die Affen sich hormontreibend benehmen.

    Du kannst mich mal hinterm Mond besuchen, war ihre Antwort.

    Zum Glück habe ich sie dort nie besucht. Wenn ich heute sehe, was dort abgeht, wäre ich verloren, hätte ich da meine familiäre Existenz mit ihr aufgebaut.

    Deshalb mein besonderer Dank an die Aufklärer und Lichtarbeiter, die das Ende der Mondmatrix beenden. Alles wird gut auf der Erde. Danke danke.

    Nochn Gutnachtliedle:

    Gefällt mir

  3. jpr65 sagt:

    Tag 2, 2.11.2018

    Die Mondmatrix ist aus, die Anlagen für ihre Erzeugung wurden erfolgreich zerstört.

    Der Mond selbst ist energetisch „tot“.

    https://3rdlive.wordpress.com/die-abschaltung-der-mondmatrix/

    Und ihr müßt mir das nicht glauben.

    Wer dazu in der Lage ist, kann ja mal in den Mond reinfühlen.

    Wer es nicht ist, ja der muß warten, bis man die verlassenen Anlagen besichtigen kann. Vermutlich werden die Raum-Kreuzfahrt-Schiffe das bald als lohnendes Ausflugsziel entdecken. Für einen Tagestrip. 😉

    Ist ja viel näher als Venus, Mars, Jupiter und all die anderen Planeten.

    Doch die Auswirkungen, die werden wir hier alle feststellen. Die Welt wird jetzt sehr viel friedlicher werden.

    Und wenn ihr das für bloßen Zufall haltet, ist mir das auch egal.

    Hauptsache Frieden, oder?

    Gefällt mir

  4. Jan sagt:

    Die Mondmatrix ist aus, und die Anlagen für ihre Erzeugung wurden erfolgreich zerstört ?
    Der Mond selbst ist energetisch tot ?

    Das wäre wirklich sehr unangenehm, denn wenn
    Menschenseelen in die sog. Eizelle des sog. weiblichen Uterus gelangen , müssen Sie durch die Prägung/sog. Indoktrinierung/Aura des -Dich Menschenseele auf die sog. feste Materie Mensch-vorbereitende kalte sog. Energie, hindurch gelangen…..und das gilt für „fast“ ALLE, vom Geheimen Meister über den seelisch-zerrütteten und pädophielen Ritualkindsmörder, bis hin zum sog. Menschen der allerhöchsten/Geheimen Finanzwettenautisten.

    In unserem physischem Leben bestätigt die Ausnahme die Regel.
    Eine Definition die jeder Erdenmensch vom 12. Lebensjahr an ( sicher manchmal auch wiederwillig )
    zu beherzigen weiß. Und beim sog. Mond ist es ebenso.
    Liebevolle Seelen gehen mit ( von Menschen so bezeichnet ) „Abschaumseelen“ gleichsam
    den genau selben Mondweg….bis auf wenige sog Aufklärer der Jetztzeit, diese beziehen ihre
    Kraft durch die Lichtquelle, durch die Sie als Menschenseele inkarnierten (Sirius,Aldebaran etc.) und fühlen den Mond
    als etwas agressives und anstrengendes…also anstrengend ist der Mond mit seinem ständig inkamierenden und abberufenen Seelenwechsel für hellfühlende Menschen ganz sicher…besonders in der sog. Schlaf-REM-Phase.
    Für geheime Meister ist es immer anstrengend. Da gleichzeitig die Sonne immer scheint/anwesend ist.

    Das kalte und sich etwas modrig anfühlende Licht des Mondes hat etwas mit uns selbst zu tun. Wir werden verkörpert und abberufen …100 Millionen +/- Täglich und Nächtens.,.bis auf DIe wenigen die durch andere Lichtquellen wollen
    und in der Jetztzeit als sog. Eso-Idioten und Sonderlinge ihr Menschenleben ( in der sog. Öffentlichkeit ) gewählt haben.

    Jedoch kann auch dieses einer Guten Sache dienen…und wird es.

    Gefällt 1 Person

  5. Thom Ram sagt:

    jpr schrieb im Postkasten:

    jpr65
    02/11/2018 UM 19:50 (BEARBEITEN)
    Und nachdem die Mond-Matrix jetzt abgeschaltet worden ist, ist die Bahn frei für die, die hier die Archonten rauswerfen, aus der Erde.

    Denn sie sind jetzt stark geschwächt, die Archonten.

    Aber greift mich nicht an, ihr Archonten. Ich bin nur für die Energie-Technik der höheren Dimensionen zuständig, nicht für Energie-Wesen.

    Das wird euch nicht helfen. Wer es doch tut, der geht gleich den Weg zur Urquelle.

    Doch die Betreiber der HAARP-Anlagen werden sich bald einen neuen Job suchen müssen. Weil es dann nichts mehr zu betreiben gibt, wenn wir mit den Anlagen fertig sind.

    Gefällt mir

  6. Pieter sagt:

    Jan
    02/11/2018 um 22:32
    Jan, eine interessante Sichtweise.
    Kannst Du Dein „Wissen“ näher begründen?
    Es interessiert mich sehr.

    Gefällt mir

  7. Jan sagt:

    “ WISSEN „…… JAN

    Gefällt mir

  8. Wolf sagt:

    „Der Mond ist energetisch tot.“

    In die Energie des Mondes ist eine naturgegebene.

    Der weibliche Zyklus ist von Natur aus an den des Mondes gekoppelt. Erst das künstliche Licht hat diese natürliche Verbindung empfindlich gestört. Bevor der weibliche Organismus von künstlichem Licht beeinflußt wurde, haben alle Frauen ganz natürlich mit dem Neumond menstruiert und waren mit dem Vollmond am fruchtbarsten. In unserer modernen, künstlichen Zivilisation ist diese Simultanität zwischen Frau und Mond bei den meisten Frauen verlorengegangen. Frauen menstruieren irgendwann – und dennoch scheint es, als ob immer noch einige Frauen gibt, die mit dem naturgegebenen Zyklus des Mondes mitgehen.

    Der Einfluß des Mondes auf die Pflanzen- und Tierwelt ist seit langem bekannt. Bei abnehmendem Mond geschlagenes Holz ist widerstandsfähiger gegen Holzwurm und Fäulnis. Möhren sind besonders ertragreich und lagerfähig, wenn sie vor Vollmond ausgesät werden; bei Kartoffeln hingegen ist das Gegenteil der Fall.

    Gefällt mir

  9. jpr65 sagt:

    Wolf
    05/11/2018 um 15:32

    Der der Mond eine künstliche Raumstation ist – wovon ich und viele andere nicht nur ausgehen, wir wissen es – ist auch die Energie des Mondes nicht „naturgegeben“.

    Ja, es gibt einen Einfluß, das ist klar. Aber der wurde künstlich erzeugt. Nur ist der schon so lange aktiv, dieser Einfluß, daß wir ihn für natürlich halten (sollen).

    Und alle haben sich damit arrangiert. Ob das nun positiv war für uns oder nicht, er ist da, dieser Einfluß.

    Da die Mondmatrix jetzt aus ist, bleibt nur noch der Einfluß über Gravitation und Ähnliches.

    Steiner schreibt zum Mond:

    ————–

    Mond als Lügner

    Das lateinische Sprichwort: «Der Mond ist ein Lügner» hat auch seine esoterische Seite, denn die Kräfte, die vom Monde kommen, sind zu gleicher Zeit die Kräfte des menschlichen Lügenwesens. Das Beste, was wir Menschen haben, die Intelligenz, hängt innerlich zusammen mit der Illusionsfähigkeit, mit der Möglichkeit des Irrtums, (denn) wir Menschen müssen entwickelungsfähig sein. Wir müssen die Möglichkeit haben, nicht stehenzubleiben. Entwickelungsfähig könnten wir nicht sein, wenn wir nicht aufgerufen würden, Neues zu bilden auf Grundlage des Zerstörten (der Irrtümer beispielsweise). [1]

    —————–

    fvn-archiv.net/PDF/GA/GA196/GA196-035.html

    —————–

    Und auch die ganzen anderen Mythen um die Macht des Vollmondes (z.B. Wehrwölfe) erscheinen in einem ganz anderen Licht, wenn man um die Funktionen den Mondes weiß.

    Im Mondlicht wird in den Wehrwölfen das Tier aktiviert, das alle anderen angreift und vernichten will.

    Ein Schelm, wer da irgendwelche Zusammenhänge mit dem Reptilien-Hirn vermutet…

    Gefällt mir

  10. jpr65 sagt:

    Hier noch mal der Link zum Anklicken (Steiner-Mond-Lüge):

    http://fvn-archiv.net/PDF/GA/GA196/GA196-035.html

    Gefällt mir

  11. eckehardnyk sagt:

    Seit Sternfähren-Wiederbetrieb bekommen Seelen Erfahrungstalente von Rückkehrern. Bericht folgt.

    Gefällt mir

  12. jpr65 sagt:

    Und Bereichte über weitere Abschaltungen der Manipulationsanlagen und von allem, was damit zusammenhängt, durch uns:

    https://3rdlive.wordpress.com/die-abschaltung-der-manipulations-anlagen/

    Gefällt mir

  13. Ergänzend zu jpr65 12/11/2018 UM 16:44

    Eckis -weiterer- Bericht, den er mir gestern zukommen ließ:

    Ecki: „Die „Kleiderkammer“, als die der Aspekt von mir sich dort präsentiert, ist wie eine Bibliothek von Schindeln, die jede eine leuchtend wie Polarlicht changierende Farbsignatur schwingen lässt. Seelen, die sich zur Imprägnation begeben, besuchen meine „Bibliothek“ oder „Kleiiderkammer“ während meiner „Dienstzeit“.
    Das Leuchten der zum Überlassen an davon angezogene Seelen vorgehaltenen Stücke, ist für mich fühlbar und sichtbar seit Samstag, 10.11.2018, wo ich mich in Breisach am Rhein aufhielt und unter anderem ein deutsche „Champus“(Sekt) kellerei besucht habe.
    Die Anordnung dar Stücke ist bei mir im Unterschied zu den Kellerräumen hell hell, sphärisch, also kugelförmig, wiewohl die entnommenenen Teile Buchform besitzen.
    Neu seit gestern ist für mich, dass vom Erdenaufenthalt zurück kehrende Seelen ihre mitteilenswerte Substanz dort deponieren, wobei sie von individueller Belastung befreit wird. Dadurch bekomme „ich“ dort „oben“ ein mir bis dahin noch verborgenes Aussehen, Profil, Potential.“

    Gefällt mir

  14. Pieter sagt:

    eckehardnyk
    09/11/2018 um 21:44
    Hallo eckehardnyk, alles Ok ? hab nichts mehr von Dir gelesen, LG,Pieter

    Gefällt mir

  15. jpr65 sagt:

    Pieter
    12/11/2018 um 19:49

    eckehardnyk = ecki in „renateschoenig 12/11/2018 um 17:36“

    Renate und ich sind in direktem Kontakt mit ecki = eckehardnyk oder Peter Harting, sein zweiter Alias. Je nachdem, woher er postet.

    Gefällt mir

  16. Pieter sagt:

    ja, jpr65, das dachte ich mir schon, hab nur nichts gelesen von Ihm nach der letzten Mail an Ihn.
    Ich hoffe, alle sind wohlauf. LG, Pieter

    Gefällt mir

  17. Vollidiot sagt:

    JPR

    Hast Du auch anderes Zeug zum Mond gelesen von Steiner?
    Oder war das jetzt „Rosinenpicken“?
    So den Zusammenhang von Mond und Intelligenz, z.B..

    Gefällt mir

  18. Vollidiot sagt:

    LdT

    Bei Vollmond auf der LIchtung, mit der Angebeteten,.
    Der Lüfte lind, die festen Sinne fein beraubend, im frischen Gras zwei Hasen.
    Der Mond schaut freundlich, sein Lügenlicht ließ die Hasen sich betören.
    Das Lügenlicht, die linden Lüfte füglich streichelnd – befühlt mei Nasen
    Oh Lügenlicht. du rüttelst mein Gewissen, jetzt mein ist diese Gören……..

    Auch hier die Matrix. Jetzt hat es ausgehast, auch und vor allem – auf Lichtungen.
    Eigentlich schade.
    Rammeln ist ungesund, das macht krank.
    Oder, weils ehmt mit dem Mond zusammenhängt.
    Gut wenn dieser matrix-Scheiß endlich mal aufhört.
    Es wird alles viel friedlicher.
    Ihr werdet die ungeliebte Gendersache noch recht vertehen.
    Das Moonleit hat Bieshouwen in seiner Sonata aber unschterblich gemacht.
    Man sollte sie verbieten.

    Gefällt mir

  19. jpr65 sagt:

    Vollidiot
    13/11/2018 UM 01:03

    Wesenheiten, die sich auf dem Mond tummeln, womöglich in höheren Dimensionen, die haben wir ja nicht angegriffen. Wir haben nur jede Menge Energie in die technischen Anlagen geleitet, die zum Betrieb der Mondmatrix verwendet wurden. Dabei sind diese Anlagen „durchgebrannt“, wegen energetischer Überlastung.

    Möglicherweise hat diese Energie dem einen oder anderen „Dunkelwesen“ nicht so gefallen, falls es die auf dem Mond gibt. Oder sie wurden erlöst, oder was auch immer. Das entzieht sich meiner Kenntnis.

    Gefällt mir

  20. jpr65 sagt:

    Um die Dunkelwesen, so sie denn noch hier sind, kümmern sich andere vom Einsatzteam. Das ist nicht unsere Aufgabe. Nur Selbstschutz.

    Zur Sicherheit kennen sich die verschiedenen Teams auf 3D-Ebene nicht. Das wird alles von den höeheren Dimensionen aus gesteuert.

    Gefällt mir

  21. peterharting sagt:

    Diese extraterrestrischen Aktionsfelder verbinden uns zu einer neuartigen Gemeinschaft. Allen poetischen Abschweifungen zum Trotz stehen einige hier in Echtzeit für die Ereignisse, die sich „hinter dem Vorhang“ UND doch im Sinne des Volkes abspielen. Das Volk sind wir, wo ist unsere Zukunft? Sie schaut schon um die nächste Ecke, manche sehen sie. Sollen die Seher“ immer so enden, wie Laokoon?
    Die fernen Zivilisationen sind uns voraus und dennoch blicken sie auf unseren Rat. Auf den Sicherheitsrat? Auf irgendeinen Ethik Rat? Es gibt so viele Räte. Nur welcher schafft es, die Erde sicher zu leiten und ihre Repräsentanten in den Chor der verantwortungsbewussten Schöpfungsräte in den Sphären zu integrieren?
    Wir haben gelauscht und haben als geistige Akteure den Anfang gemacht, quasi als „weiße Hyänen“ Ordnung für die Erde zu schaffen, die dem angemessen und ebenbürtig ist, was als galaktische oder intergalaktische Räte von einigen Visionären „erdacht“ wurde und auf Science fiction Art achtbare Duldung genießt. Sternfähre und Mondkanonade sind jedoch wirklich, sie könnten anders geschildert werden, aber geht hin und macht da wo ihr seid mit uns und schafft mit am Aufstieg der Erde.

    Gefällt 2 Personen

  22. jpr65 sagt:

    Auswirkungen der Abschaltung der Mond-Matrix
    ——————————————————————

    Die Mond-Matrix hielt unser Reptilien-Hirn am Laufen.

    Egoismus, Ellenbogen einsetzen, Gier, die Angst, zuwenig zu haben usw. werden durch unser Reptilien-Hirn angesprochen bzw. verstärkt. Anders kann das Repitilien-Hirn nicht denken.

    Jetzt verliert das Reptilienhirn bei allen an Einfluß und das Menschen-Hirn kann sich aktivieren.

    Liebe, Geduld, Mitgefühl kommen mehr und mehr auf und die Angst kann schwinden.
    Die rechte Hirnhälfte kann sich jetzt mehr und mehr entfalten.

    Ausbeutung durch „Freie Marktwirtschaft“, das wird bald vorbei sein. Weil kaum noch einer mitmacht.

    Jetzt wird „Konkurrenz und Kampf“ (Reptilienhirn) ersetzt durch „friedliche Zusammenarbeit“ (Menschenhirn und Aktivierung der rechten Hirnhälfte).

    Gefällt mir

  23. Vollidiot sagt:

    JPR

    Deine Sprache und Themen sind materieller Art.
    Wie ist das mit den geistigen Kräften hinter der „Mondmatrix“?
    Außerdem „denkt“ das Reptiliengehirn nicht.
    Deine physiologischen Annahmen sind nicht so der Hit.
    Seit wann gehört das Reptilienhirn nicht zum Menschen und der Gegenspieler desselben soll das „Menschenhirn“ sein.
    Gedankliche Präzision könnte hier helfen.

    Gefällt mir

  24. jpr65 sagt:

    Vollidiot
    13/11/2018 um 15:53

    David Icke hat das Reptilienhirn und die Mondmatrix so gut beschrieben in „Der Löwe erwacht“, da gibts nichts mehr hinzuzufügen:

    https://bewusstseinsreise.net/der-loewe-erwacht-david-icke/

    Oder direkt das ganze Buch runterladen unter:

    https://totoweise.files.wordpress.com/2012/11/ebuch-deutsch-icke-david-der-lc3b6we-erwacht-2011-957-s-text.pdf

    Ich kann nicht ca. 100 Buchseiten, die sich mit diesen Themen befassen, in einen einzigen Kommentar reinkopieren…

    Gefällt mir

  25. Vollidiot sagt:

    JPR

    Icke kenn ich.
    Nur ist das mit dem Gehirn sone Sache und Du verstehst Steiner gut und da gibt es Widersprüche.
    Dazu gibt es die Hirnforschung.
    Und es ist definitiv so, daß das Reptilienhirn nicht denkt.
    Ich sagte schon, daß mich mangelnde Präzision nicht befriedigt.
    In solchen Fällen hilft nicht der Verweis auf ein Buch.
    Du mußt nicht kopieren – wenns geht das Wesentliche zusammenfassen.
    Ich bemühe mich auch selber mich adäquat auszudrücken.
    Das Reptilienhirn ist das entwicklungsmäßig älteste Gehirnteil des Menschen, für die grundlegenden Funktionen zuständig (wie bei Tieren).
    Gedacht und die Persönlichkeit geformt und das Reptiliengehirn in gewissem Umfange formen könnend – dafür ist der Präfrontalcortex zuständig, der entwicklungsmäßig jüngste Hirnteil – mit noch viel Platz………………….
    Und zu Icke-Büchern gibt es trotz allem noch einiges hinzuzufügen.
    Alleine unter dem Gesichtspunkt, daß wir uns ständig weiterentwickeln und somit die nicht für ewige Zeiten geltenden und gültigen Texte von Icke auf unterschiedlich gereifte Hirne und Bewußtseine treffen.
    Und wie ich bemerkte, wie stehts mit den geistigen Kräften (nicht die feinstofflichen K. oder Schwingungen oder Frequenzen)?

    Gefällt mir

  26. jpr65 sagt:

    Vollidiot
    13/11/2018 um 17:51

    Das Reptilienhirn schaltet das bewußte Denken ab. Wenn es noch aktiv ist, dann denken wir über Vieles nicht nach, oder fühlen gar nach, sondern machen einfacht automatisch das, was das Reptilienhirn „vorgibt“.

    Und so funkt uns das Reptilienhirn immer wieder dazwischen und hindert uns daran, eine freie, bewußte, menschliche Entscheidung zu treffen, die auch die anderen und ihre Gefühle berücksichtigt.

    Und mittels der Mondmatrix wurde der Einfluß des Reptiliengehirns gestärkt und der des „Menschen-Gehirns“ unterdrückt.

    Das Reptiliengehirn und das EGO hängen irgendwie zusammen. Wie genau, ist mir noch nicht klar. Aber jetzt wird es für die Menschen leichter, auf die volle Gehirnfunktion umzuschalten.

    Höher entwickelte Tierstämme wie Vögel und Säugetiere haben auch ein höher entwickeltes Gehirn als die Reptilien und können Zuneigung entwickeln. Untereinander und auch zu Menschen. Und natürlich auch den anderen Pol: Abneigung.

    Um den unweigerlich daraus folgenden Diskussionen über die Liebesfähigkeit von Tieren auszuweichen, nenne ich es mal Zuneigung und nicht Liebe.

    Gefällt 1 Person

  27. ICH werf mal was vom Rudi dazwischen:
    http://fvn-archiv.net/PDF/GA/GA089/GA089-096.html

    „Als Theosophen wissen Sie auch, daß nicht das Gehirn es ist, das denkt, sondern daß das Gehirn nur Werkzeug ist,
    also daß das eigentliche Wesen des Menschen sich des Gehirns nur als eines Denkwerkzeuges bedient.

    Dieses Wesen, das im Menschen denkt, kann man nicht mit physischen Sinneswerkzeugen wahrnehmen; das kann sogar derjenige noch nicht sehen, dessen astrale Sinne erschlossen sind.

    Es gehört schon ein sehr ausgebildeter Hellsehersinn dazu, um wirklich wahrnehmen zu können, was da eigentlich im Menschen denkt.

    Im theosophischen Sinne bezeichnen wir das, was im Menschen denkt, als das wahre Selbst des Menschen.

    Dieser innere Wesenskern, dieses wahre Selbst des Menschen, ist geistiger Natur.

    Es ist nicht etwas, das sich im Räume ausdehnt und nicht etwas, das in der Zeit dahinfließt.

    Es ist zeitlos und raumlos,es besteht über Zeit und Raum hinaus, es ist ewig.“

    Gefällt 3 Personen

  28. Vollidiot sagt:

    JPR

    „Das Reptilienhirn schaltet das bewußte Denken ab“.
    Schmarrn. Weil ein Tier nicht denkt.
    „Das Reptiliengehirn und das EGO hängen irgendwie zusammen.“
    Das EGO ist die Wachstumzelle des Ich.
    Und das Ich hat immer alle Wahl ob Sklave des Reptilienhirnes, des Unbewußten oder Herrschaft darüber zu bekommen (nattürlich als Prozeß).
    Und im Miteinander lernt der Mensch, u.a. mittels der Spiegelneurone.
    Fortgeschrittenere Menschen beobachten die Tätigkeit des Denkens, die Inhalte werden nicht wahrgenommen.
    Sie machen sich sozusagen leer im Bewußtsein.
    Der Begriff Liebe ist ein breites Definitionsfeld mit etlichen Subebenen.

    Gefällt 1 Person

  29. peterharting sagt:

    Wir werden gedacht… Trifft den Kern besser, als WIR DENKEN. Nur, wo bleibt dann unser freier Wille? Wir haben ihn, aber anders „als gedacht“. Es geht in die Richtung „Mensch denkt, Gott lenkt“ Ja, was lenkt er denn? DIE GEDANKEN! Liebe Freunde, Steiner Verbot in der Waldorfschule Nr1 das Absingen des Liedes Die Gedanken sind frei, weil sie es nicht wirklich sind. Allein die gleichzeitigen Prozesse, die mit Denken und Sprechen einhergehen, haben soviel „geschmeidige“ Kraft, dass es uns nicht gelingt gegen korrektes Reden oder logisches Denken anzugehen, es sei denn mit Sprachstörungen oder Hirnverletzung. Zweiter Teil folgt.

    Gefällt mir

  30. Vollidiot sagt:

    Die Gedankenwesen besuchen uns und unser Empfangsorgan übersetzt sie in Sprache und wir können damit machen wozu wir fähig sind und belieben oder auserkoren. Diese Gedanken sind so frei wie sie im Geistigen frei sein können; sie ziehen in uns, in unser Sein, mit all seinen Bedingtheiten ein.
    Jetzt, in dieser aktuellen inneren Konfiguration, kann der Wille entstehen – kein einfacher Prozeß, denn nach dem Willen kann ein Weg „drohen“.
    Aus dem Denken und Fühlen kann eine Wollen entstehen, Steiner sagt die „Liebe zur Tat“. Sie kann so frei gewählt sein wie es hier hernieden frei sein kann. Denn wir sind nun mal Menschen und auf dem Weg haben wir Regeln (Bedingtheiten) einzuhalten, die gegeben wurden. wir können sie aber verändern und, was unser irdisches Sein anbelangt, auflösen. Das kann unser Wille (frei, zur Freiheit) leisten – wir müssen nur anerkennen, daß es gilt zu lernen, was auch hier durchaus wesentlich ist, den Belohnungsaufschub.
    Das führt über den Präfrontalkortex, einem Werkzeug des menschlichen Ich für die eigene Entwicklung.

    Gefällt 1 Person

  31. peterharting sagt:

    Wer das nicht glaubt, der möge mal versuchen, während seiner „freien Rede“ die ihm wichtigsten Positionen als Hauptworte (Substantive) in die Position Satzgegenstand (Subjekt) zu bringen. Man macht das aber unbewusst. Und wer lenkt das bitte, sagt es mir.
    So gibt es noch zig Beispiele, die unser „Gedachtwerden“ belegen. Auf einen modernen Manipulations-Trick sind die meisten schon reingefallen. Sie meinen etwas „Richtiges“ zu tun, indem sie ihre Mitmenschen wie jetzt politisch korrekt mit Bürgerinnen und Bürger ansprechen, in der Meinung, nur dann seien auch die Frauen gemeint.
    Da die deutsche Sprache, ähnlich wie das Lateinische und seine Ableger im Plural von Personenbzeichnungen keine geschlechtliche Codierung kennen, ist die Anrede für die anwesenden Frauen mit „Bürger“ (Plural) sprachlich korrekt. Durch die ständige Wiederholung von „Bürgerinnen und Bürger“ wird durch diesen syntaktischen Trick den Bürgern im Plural eine männliche Codierung unterstellt, was nicht existiert, wie aus der einschlägigen Literatur des hochwertigsten Deutsch hervorgeht.
    Dieses Beispiel zeigt nur an einer Stelle, wie Denken eben Gesetzmäßigkeiten gehorcht, oder sich bewusst widersetzen muss, um wenigstens als gesund oder menschengemäß zu erscheinen.
    Teil 3 sagt uns vielleicht was das mit Sternfähre und Mondkanonade zu tun haben kann.

    Gefällt mir

  32. peterharting sagt:

    (3) Sternfähre ist ein nur esoterisch zugänglicher Ort, obwohl dort physisch einordnen are Vorgänge stattfinden (Wasserfall, Schwerkraft, Statik). Doch die Geistige Welt ist dort genau so herrschen, wie sie es auch in Träumen zu sein vermag.
    Seelen auf dem Weg zur Inkarnation haben sich schon immer aus dem „bedient“, was an unausgelebten Möglichkeiten von Rückkehrern den angeboten wurde. Bs.

    Gefällt mir

  33. @ peterharting

    Walter Russel war überzeugt davon, dass wir gedacht werden. Nun frage ich Dich: Wo bleibt dann meine Verantwortung für das, was ich denke, rede oder tue? Kann ich dann uferlos alles tun, ohne mir Gedanken machen zu müssen, wie ich das auch alles verantworten kann? Bin ich eines Wesens mit Gott? Oder will dieser Denker mich nur benutzen, um über meinen Körper zu fühlen, wie es sich anfühlt, frech zu sein, um dann eins auf die Nase zu bekommen? Wenn es den großen Denker gibt, dann ist ja alles egal, was ist?

    Weil niemand außer dem Denker das Ganze lenkt und die Matrix, natürliche, oder künstliche, erst loslässt, wenn es der Denker denkt?

    Weißt Du zufällig, wie sich die echte Welt von einem Hologramm physisch unterscheidet?

    Gefällt mir

  34. jpr65 sagt:

    Gigi Lichtaubergh
    13/11/2018 um 21:58

    Ein Teil der echten Welt manifestiert sich als Hologramm in 3D. Sozusagen. Nachzulesen bei David Icke.

    Unsere 3D-Raum-Zeit ist ja nur das, was uns unsere 3D-Raumzeit-Sinne übermitteln und was wir aus diesen Sinneseindrücken dann machen. Das 3D ist so wenig „echt“ wie das, was wir auf dem Bildschirm sehen, wenn wir ein Adventure aus der Ego-Perspektive spielen.

    Was für so ein Spiel Bildschirm, Tastatur, Joystick und Lautsprecher sind, das ist für die Erfahrung der Raumzeit unser 3D-Körper mit seinen Sinnesorganen, der uns Eindrücke vermittelt und ans Gehirn übermittelt. Das liest unser Selbst dann aus.

    Frei nach David Icke: „Der Löwe erwacht“, und so erlebe ich es.

    Nun gibt es auch noch Sinnesorgane, die andere Teile der „Echten Welt“ ausleuchten. Anteile, die außerhalb der Raumzeit liegen. Diese Sinne sind den allermeisten unbekannt oder nur ganz schwach fühlbar/nutzbar.

    Insgesamt sollen wir 33 Sinne besitzen…

    Und du bist der Denker. Aber wer flüstert oder hämmert dir deine Gedanken ein?

    Das EGO? Das Reptilienhirn? Andere Menschen? Die Gesellschaft? Deine Programmierungen?

    Tja, das ist die Frage.

    Und noch sind die Gedanken nur in dem Sinne frei, weil es noch keinen Gedankenzähler gibt und wir nix dafür bezahlen müssen.

    Bei Wort, Schrift und Bild ist man hier schon lange nicht mehr frei…

    Gefällt 1 Person

  35. Der Vollständigkeit wegen füge ich die neuen Kommentare von Ecki und Ralf von heute, dem 13.11.hier ein:

    peterharting sagt:
    November 13, 2018 um 7:52 am
    Wer in der Forschung Rudolf Steiners aufgewachsen und zuhause ist „weiß“, dass die „Erde“ erst aus einer Trennung von der „Sonne“, und dann aus einer Trennung vom „Mond“ {in der „lemurischen“ Periode} hervorgegangen ist. Seitdem gibt es die Trennung in Geschlechter und alles, was daraus folgt.
    Steiner schrieb und sagte auch, dass vor einer Weiterentwicklung eine schrittweise Wiederverri igung dieser Himmelskörper Erfolge. Den Fortsetzungsstern von Erde nannte er Jupiter, dessen Verwandlung einst Venus und deren Fortsetzung Vulkan. Zwischen diesen „Bewusstseins Zuständen“ gibt es Unterabschnitte mit Wiederholungen und Voraus nahmen und Pralayen, in denen gar keine Materie existiert.
    Nachzulesen in seinem Buch Die Geheimwissenschaft im Umriss und in unzähligen Vorträgen.
    Auf den Sternen und Planeten sah Steiner im ganzen Kosmos Leben, das er wegen dessen „grotesken Formen“ in der Regel nicht näher beschrieb. Für die Menschheit relevant stellte er das „Christentum als mystische Tatsache“ in die Nachfolge der „Mysterien des Altertums“ ins Zentrum und beschrieb auch diegeistigen Hierarchien, die er mit anthroposophischen Begriffen benannte, wie beispielsweise die Elohim oder Exusiai als Geister der Form.
    Diese waren Initiatoren oder Schöpfer beim Entstehen des Menschen.
    Jahweh ist einer der sieben Elohim und verblieb auf dem „Mond“ , Christus wurde der Geist der „Erde“ und die anderen Elohim wirken von der „Sonne“.
    Es befinden sich auf „Erde“, „Mond“ und „Sonne“ außerdem der Menschheit gegenüber gegnerische eingestellte Mächte.
    Deren Einfluss zu dämpfen finden Aktionen statt, in die seit Alters her Menschen einbezogen sind.
    In diesem Bereich sehe ich Ralph’s Aktion und die Bewusstwerdung der Sternfähre. Es gibt darüber hinaus weitere Projekte.
    Wir haben hier die Gelegenheit etwas daran teilnehmen zu können. Das stimmt mich fröhlich und gibt mir Kräfte, die kommenden Ereignisse mit euch und mit den höchsten uns Wohlgesinnten zu durchstehen.
    ———-

    jpr65 sagt:
    November 13, 2018 um 8:51 am
    Das ist interessant. Und wir machen natürlich weiter mit der Abschaltung aller Anlagen, die uns hier behindern. Siehe https://3rdlive.wordpress.com/2018/11/08/abschaltung-der-manipulations-anlagen/
    ———-

    Zu finden hier:

    https://3rdlive.wordpress.com/warnung-an-die-mondbasis/?fbclid=IwAR1671jZAkoPgzB_rS-ky539tJNYIwmiDsNVwFUDmHfcEqy2TsIx43Fa9j8#comment-179

    Gefällt 2 Personen

  36. Was DIESE Aussage Eckis anbelangt :

    „Es befinden sich auf „Erde“, „Mond“ und „Sonne“ außerdem der Menschheit gegenüber gegnerische eingestellte Mächte.
    Deren Einfluss zu dämpfen finden Aktionen statt, in die seit Alters her Menschen einbezogen sind.“

    bekam ICH am 11.11. -u.a.- folgende Nachricht – die ARCHONTEN betreffend:

    „Die Erde wird sich Schritt für Schritt erholen und die Energien werden helfen, die vergangenen Verunreinigungen aufzulösen. Sie haben keinen Platz mehr in der aktuellen Energie und verschwinden aus der Materie. Es ist mit dem Kopf nicht einfach zu verstehen aber mit dem HERZEN schon.

    Der heutige Tag ist sehr wichtig, denn mit der Portalöffnung kommen die Energien auf die Erde und zu den Menschen, welche helfen werden weiterhin Alte Programmierungen aufzulösen. Die Archonten sind auf der Erde nur noch in ganz bestimmten Regionen anzutreffen und dies auch nur in der geistigen Welt. Sie können sich keinen menschlichen Körper mehr nehmen, denn dies wurde ihnen untersagt.

    Sie manipulieren Menschen indem sie diese mit ihren Gedanken und Ängsten fluten.
    Sie ernähren sich von unserer Angst aber auch dies wird immer schwieriger werden, denn wir Menschen lassen diese Energien immer mehr hinter uns. Sie haben dann nichts mehr zu futtern“

    Gefällt 2 Personen

  37. peterharting sagt:

    Gigi: bei Robert Scheinfeld findest du Beschreibung und Umgang mit dem Lebenshologramm. Das Buch trägt den halb irreführenden Titel „Raus aus dem Geldspiel“, denn gemeint ist das Mensch- oder Lebensspiel.
    Die Andre Frage, wer da einhämmert, ist von der Religion her leichter zu beantworten, nämlich, du rätst richtig, der Teufel (Satan, Beelzebub, Mammon, Mephisto, Ahriman). Also, ist jeder, der denkt, des Teufels? KLAR!
    Der Teufel war bei Erschaffung des Menschen dabei, weshalb er Macht über sein Denken bekam und die berühmte Apfelszene erfand (die von Wilhelm Tell übrigens auch).
    Aber deshalb ist noch kein Unglück geschehen. Das Elend kommt vom Abusus des Denkens. Deshalb ist die Sternfähre wichtig, well sie Seelen ein Genie angeboren sein lässt, das ihnen Denkkräfte zur Verfügung stellt, die vom Abusus fernhalten. „Wer immer streben sich bemüht, den können wir erlösen“, findest du am Ende des Faust II, wo selbst der Teufel bekennen muss, dass er seine Wette gegen den Menschen(Sohn) verloren hat. Warum? STREBENDSICH BEMÜHEN IST ETWAS ANDERES ALS DENKEN. Es führt in die Freiheit, wo immer die sein mag. Wir können Freiheit genauso wenig sehen wie den Geist, aber fühlen, wollen und denken können wir sie schon.

    Gefällt 1 Person

  38. Hilke sagt:

    renate00:39h,
    ***Der heutige Tag ist sehr wichtig, denn mit der Portalöffnung kommen die Energien auf die Erde und zu den Menschen, welche helfen werden weiterhin Alte Programmierungen aufzulösen*** Und:
    ***Sie können sich keinen menschlichen Körper mehr nehmen, denn dies wurde ihnen untersagt.*** DANKE!
    Vielleicht passt das hier auch für euch, von der wunderbaren Solara, welche u.a. die Bücher „EL AN RA“ und „An die Sterngeborenen“ und „Die Legende von Alcazar“ schrieb:

    Gefällt 1 Person

  39. Hilke – danke für den Video-Hinweis.

    Solara(das Video) „schwingen sehr hoch“ .

    Von Solara kommt VIEL HerzensWÄRME rüber.

    Spontan ist mir beim Anschauen FOLGENDES eingefallen: AnKaTe

    – An , die große Schöpfung, das Licht, die Liebe.

    – Ka , Euer Körper, alle Eure Körper in allen Dimensionen, Ebenen und Strukturen.

    – Te , Dein individuelles Sein auf Mutter Erde.

    ———-

    s. hier https://bumibahagia.com/2018/04/10/schon-wieder-hier/

    folgende Kommentare dazu:

    Renate Schönig
    12/04/2018 UM 13:51

    jpr65
    12/04/2018 UM 13:54

    ———-

    Ralf hatte AnKaTe auch mal bei bumi vorgesungen – vllt. hat er ja noch den link dazu.

    Gefällt mir

  40. Hilke sagt:

    Wunderbar Renate, die Sätze aus deinem Kommentar-Auszug gefiel mir spontan sehr gut :
    ***Es ist wie ein ewiger Fluss zwischen diesen Polen, zwischen der Urquelle und Euch und Lady Gaia.

    Alles fließt durch Euch hindurch und wieder zurück. Ihr verändert dadurch diese Schöpfung. Die, in der wir alle zusammen existieren. Vereinigt Eure Stimmen, vereinigt Euer Sein.**

    Wie du sagst ***Von Solara kommt VIEL HerzensWÄRME rüber.***, das empfinde ich auch, außerdem viel Demut u. Respekt aller Schöpfung gegenüber >>>hast du am Ende des Videos ihren Hund gesehen, der ihr die Hand ableckte während ihrer Medi u. wie sie darauf reagierte? Sie sagte daraufhin „Natürlich könnt ihr diese Meditation auch machen wenn ihr keinen Hund habt“, ein einfacher und natürlicher Humor wie ich finde und auch ihre Bücher hab ich inhaliert.
    „Endlich zuhause“ war beim 1.Buch mein Gedanke.

    Gefällt mir

  41. Hilke – ich merk´s an meiner Hündin wie sie auf (bestimmte) „Schwingungen“ reagiert .

    Wenn sie bei mir im Zimmer ist – und ich z.B. das laufen lasse > *Shekinah Esh – DNA Healing Mantras*

    dauert es keine 2 Sekunden – und sie legt sich auf die Seite – und schläft ein…. auch wenn sie vorher „hibbelig“ war. 😉

    Ich hab´s auch schon mit „anderen Frequenzen“ (Musik-Videos) getestet (mit deren „Schwingungen“ sie nicht in Resonanz war) – dann verlässt sie sofort den Raum.

    Gefällt mir

  42. Hilke sagt:

    Cool Renate,
    ich hab v.a. auf die Bilder gestarrt und dachte daran, daß ich gerade im Cafè noch gehört hab, wie der Keeper sagte „Wir sind ja alle aus Sternenstaub“. Passt mal wieder die Synch, hihi.
    Grüße an deine Hündin, ich liebe Hunde! Sie haben soviel Geschmack fürs Gute.

    Gefällt mir

  43. Hilke sagt:

    Ach ja, das mit den AN KA TE hatte ich schon vor ner Zeit iwo gelesen und fand es sehr stimmig, ich habs gestern mal gesungen, nachedme ich das von dir las. Auf meine etwas schräge Art…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: