bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » FORUM MIT POSTKASTEN » Postkasten » Postkasten 15

Postkasten 15

.

Und wieder häufen sich die Klagen von fleissigen Schreibern, deren Lappi schlappi macht.

Träräää. Hier ist der Neue.

.

Neuleser!

Fühle Dich frei, in den Postkasten einzuwerfen, was Dich bewegt. Jedes Thema darf eingeworfen werden, auch ohne Bezug zu Vorhergegangenem.

Zu den alten Kästen geht es hier.

Auf weiterhin reichen Austausch,

Thom Ram, 07.10.06

.

Das Atelier des Malers Fritz Gerstandt

.


204 Kommentare

  1. Herbsteszeit……
    Makieken hat ja im alten Postkasten erwähnt daß jetzt Lesezeit ist.
    Dem kann ich nur beipflichten, denn was gibt es Schöneres mit einem guten Buch, einer Tasse Tee oder Kaffee,
    Vielleicht sogar Vorlesezeit für Mütter, Großmütter, Väter, Opa’s und vor allem Lesezeit für Kinder, damit sie nicht vergessen wie sich ein schönes Buch in den Händen anfühlt und ihre Phantasie weitere Inspirationen erhält.
    Ich habe seit längerem diese Seite abonniert, bei der es viel um Buchbesprechungen von Kinderbüchern geht.
    Und oft merke ich, dass auch meine kindliche Seele damit angesprochen wird, so wie beim Buch „Petronella Apfelmus“

    Ich kann euch die Seite wärmstens ans Herz legen.

    https://leselebenszeichen.wordpress.com/

    Gefällt mir

  2. Mist, meine Maus war mal wieder schneller…..hatte es schon abgesandt 😦

    Hier nun der korrekte Satz:
    Dem kann ich nur beipflichten, denn was gibt es Schöneres mit einem guten Buch, einer Tasse Tee oder Kaffee, etwas Selbstgebackenem, vielleicht sogar schon Kekse, sich gemütlich in eine Decke einzukuscheln und zu Lesen…..und wenn dann der Winter kommt und dicke Flocken fallen, ist es nochmal so schön……

    Gefällt mir

  3. Hilke sagt:

    Wer um das geschehen am Hambacher Forst weiß, auch wenn per Gerichtsurteil erstmal augehoben (od. aufgeschoben) -siehe:
    https://hambacherforst.org/ -,
    der möchte vielleicht die Gelegenheit nutzen, dem Teppich der großen Firmen (hier ging es mal wieder ums RWE) seinen Faden zu entziehen.
    Möglicherweise, indem er/sie einen neuen Strom-/Gasanbieter wählt:
    https://www.lichtblick.de/
    Schönen Sonntag noch

    Gefällt mir

  4. Besucherin sagt:

    Wie Südafrika will nun auch Namibia die Weißen enteignen

    https://deutsch.rt.com/afrika/77074-namibia-prasident-fordert-verfassungsanderung/

    Das Land ist riesig und hat nur etwas über 2 Mio. Einwohner.

    Ich tät ja gern das Gesicht von den Gutti – NGOs sehen, wenn in den Schlauchbooten dann einmal lauter Weiße sitzen.

    Gefällt mir

  5. Guido sagt:

    zu makieken Ende Postkasten 14

    Herbstzeit ist Lesezeit.

    Hab ich grad gesehen.
    Vielleicht kennt es hier jemand und kann die Lektüre empfehlen oder davon abraten.

    „Vom Ende der Zeiten“, pdf, 570 Seiten, 43.7MB

    http://www.​heimatforum.​de/wissen/do​wnload/Vom%2​0Ende%20der%​20Zeiten.pdf

    Gefällt mir

  6. Hilke sagt:

    Die drei Siebe eines Weisen

    Aufgeregt kam jemand zu einem Weisen gelaufen.
    „Höre weiser Mann, dass muss ich Dir erzählen, wie dein Freund…“
    „Halt ein!“ unterbrach ihn der Weise,
    „hast Du das, was du mir sagen willst, durch die drei Siebe geschüttelt?“
    „Drei Siebe?“ fragte der andere voll Verwunderung.
    „Ja mein Freund, drei Siebe!“
    „Lass sehen ob das, was Du mir erzählen willst, durch die drei Siebe hindurchgeht.
    Das erste Sieb ist die Wahrheit.
    Hast du alles, was du mir erzählen willst, geprüft ob es wahr ist?“
    „Nein, ich hörte so erzählen und…“
    „So, so, aber sicher hast du es mit dem zweiten Sieb geprüft, es ist das Sieb der Güte.
    Ist das, was du mir erzählen willst, wenn schon nicht als wahr erwiesen, wenigstens gut?“
    Zögernd sagte der andere:
    „Nein, das nicht, im Gegenteil.“
    „Dann“,unterbrach ihn der Weise, „lass uns auch das dritte Sieb noch anwenden und lass uns fragen, ob es notwendig ist, mir das zu erzählen, was dich so erregt.“
    „Notwendig nun gerade nicht…“
    „Also“,lächelte der Weise, „wenn das, was du mir erzählen willst, weder wahr, noch gut, noch notwendig ist, so lass es begraben sein und belaste dich und mich nicht damit.“

    (Quelle mir unbekannt)

    Gefällt mir

  7. makieken sagt:

    zu Hilke 23:52

    Witzigerweise las ich diesen Spruch erstmals vor Jahren im Büro der Bauamts-Kollegen. Will sagen, auch bei den Verwaltungsmenschen besteht noch Hoffnung auf Heilung. 🙂

    Gefällt mir

  8. Besucherin sagt:

    Hilke
    07/10/2018 um 23:52

    „(Quelle mir unbekannt)

    Sokrates

    Gefällt mir

  9. petravonhaldem sagt:

    Vielleicht trage ich ja Eulen nach Athen mit meinem aktuellen Buchtipp……

    Na ja, es ist kein Märchenbuch und auch kein Roman, eher geht es Richtung Krimi, da es (für mich) spannend zu lesen geschrieben ist.

    Ein Wissenschaftsjournalist beschreibt seinen Selbstversuch mit hochdosiertem Vitamin D3…..

    Bei Goldmann als TB erschienen:
    Jeff T. Bowles „Hochdosiert….die wundersamen Auswirkungen extrem hoher Dosen von Vitamin D3, dem Sonnenhormon“ (Euronen 9,99)

    Ich habe begonnen mit der Einnahme, allerdings erst mal stufenweise und bemerke schon jetzt deutlich Besserungen meines Gesamtzustandes.
    Interessanterweise bekommen wir Auserwählten hier in der besetzten Zone nur niedere Dosen zu kaufen.
    (wegen der gefährlichen Giftigkeit der hohen Dosierungen!)
    Hochdosierungen dann eben von woanders übers Netz.

    Eine gute ergänzende Schrift von einem Arzt ist, ebenfalls bezahlbar:

    Im Hygeia-Verlag ein Leitfaden für die Praxis: Dr.med. Raimund von Helden „Gesund in sieben Tagen“ Erfolge mit der Vitamin-D-Terapie

    Vielleicht kommen wir dann sonnen(hormon)getriggert gut durch die Winterzeit 🙂 🙂 🙂

    Gefällt mir

  10. Hilke sagt:

    makieken 00:03:
    haha, das ist wünschenswert, aber auch ich selbst bin noch am üben.
    Besucherin:
    danke, das kann ich jetzt meinem (Un-)Wissensschatz hinzufügen 🙂

    Gefällt mir

  11. Hilke sagt:

    petravonhaldem
    08/10/2018 um 02:10 :
    ist es wahr was ich hörte, daß mensch da Vit.K dazu nehmen muß, damit es seine volle Wirkung tut? Meine so etwas von Robert Franz gelesen zu haben?
    Dein Beitrag interessiert mich sehr.

    Gefällt 1 Person

  12. Ich finde es aufschlussreich, wie Uwe Gröber (Leiter und Gründer der Akademie für Mikronährstoffmedizin in Essen) im Video die Zusammenhänge VitD/K(2)/VitA/Magnesium betreffend- erklärt:

    Zu Magnesium (um Einiges effektiver: Transdermale (statt orale) Substitution) … gibts Informatives beim J.Lorber nachzulesen:
    http://www.j-lorber.de/gesund/magnesium/magnesiumchlorid.htm

    Gefällt mir

  13. renateschoenig
    08/10/2018 UM 13:42
    ———-
    Erkenntnisse von -im obigen Video- erwähnten Dr. Bruce Hollis :

    -Ein neues Modell von Vitamin D-

    2015 veröffentlichte Dr. Bruce Hollis eine der vielleicht wichtigsten wissenschaftlichen Arbeiten zu Vitamin D in der jüngeren Zeit, die ein neues Modell des Vitamin-D-Stoffwechsels vorstellte. (1)

    Das revolutionäre Modell erklärt nicht nur die vielen Widersprüche in der Vitamin-D-Forschung, sondern dürfte auch dazu führen, dass unser Verständnis von Vitamin D neu gefasst, die Forschungen der letzten Jahre in Frage gestellt und die therapeutische Praxis geändert werden muss.
    VitaminD.net sprach mit Dr. Hollis über seine Entdeckung und ihre Bedeutung.

    -Grundlagen-

    Für alle hormonellen Wirkungen des Vitamin D, die über den Vitamin-D-Rezeptor ausgelöst werden, muss Vitamin D zunächst von speziellen Enzymen in das aktive Vitamin-D-Hormon umgewandelt werden. Dies geschieht in zwei getrennten Schritten: Zunächst zur Zirkulationsform 25(OH)D und dann in das Hormon Calcitriol (chemisch: 1,25(OH)2D).

    Es gibt zwei getrennte Wirkpfade auf denen diese Umwandlung stattfinden kann.

    – Der endokrine Wirkpfad
    Hier geschieht der erste Umwandlungsschritt in der Leber, der zweite in den Nieren. Dieser Wirkpfad ist streng durch hormonelle Regelkreise reguliert.

    – Der parakrine/autokrine Wirkpfad
    Hier geschieht die Umwandlung unabhängig und lokal, in den Zellen selbst. Fast alle Zellen verfügen über beide dazu nötigen Enzyme.

    mehr hier:
    https://www.vitamind.net/interviews/dr-hollis-vitamin-d-taeglich/

    Gefällt mir

  14. petravonhaldem sagt:

    Hilke
    08/10/2018 um 06:09
    ***ist es wahr was ich hörte, daß mensch da Vit.K dazu nehmen muß, damit es seine volle Wirkung tut? ***

    Nach dem angelesenen Wissensstand bei mir, ist es wahr. 🙂
    Ich unterstütze mit K2 und Magnesium.
    Renate hat ja auch viel Ergänzendes hier dazu eingestellt.

    Meiner Meinung nach kann dies zu einem individuellen Versuchsfeld werden.
    Ich bemerke schon mach einer Woche Einnahme von gesteigert 4000 I.E. bis 10000 I.E. eine deutliche „Klarheit im Kopp 🙂 „, Allgemeineres Wohlerfühlen und Stillstand bei ein paar Körpersyptomen

    Es gibt Präparate, die hochdosiert D3 und K2 enthalten.
    (https://www.vitaminexpress.org/de/) Diese Seite erwähne ich, weil sehr viel Wissenswertes dort untergebracht ist. Wenn es zuviel Werbung sein sollte auf diesem lobenswerterweise werbefreien Blog, dann bitte ,lieber Thomram, entferne es.

    Für Veganer sei angemerkt, dass D3 aus Lanolin hergestellt wird.

    Gefällt mir

  15. Hilke sagt:

    Danke Petra und Renate, werde mir das in Ruhe zu Gemüte führn

    Gefällt mir

  16. Thom Ram sagt:

    Petra 15:11

    Werbung für undichte Kondome / Nescafé / Ritalin fielen meinem Rotstift zum Opfer.
    Werbung für gute Sache / gut Produkt ist willkommen.

    Gefällt 1 Person

  17. petravonhaldem sagt:

    Danke, Thomram……
    .
    und hier gleich ein neuer link von einer Freundin:
    https://www.vitamind.net/praeparate/

    Das Sonnenhormonengelchen scheint unterwegs zu sein 🙂

    Gefällt mir

  18. Hilke sagt:

    Petra 15:11,
    „Für Veganer sei angemerkt, dass D3 aus Lanolin hergestellt wird.“
    ich habe gelesen in einem deiner angegebenen Links, daß es vit.D3 seit neuerem auch vegan gibt, aus irgendeiner Flechte gewonnen.

    Aber ich habe noch eine Frage: ich habe mal gelernt, daß unser westeuropäischer Körper aus nur 10 Min. Sonnenstunden tgl. -selbst wenn nicht explizit die Sonne scheint- schon genug Vit.D generiert werden kann. Das war 198x. Woran also liegt es, daß dies plötzlich anders ist? Selbst bei chemtrails müßte dies weiter möglich sein.
    Was meinst du dazu?

    Gefällt mir

  19. Hilke sagt:

    10 MIn. SonnenLICHT sollte das heißen…

    Gefällt mir

  20. petravonhaldem sagt:

    Liebe Hilke,

    ich habe nicht die Zeit, dies jetzt hier aaalles darzulegen….
    deshalb die Buchtipps oder Seiten-links.
    Mir sind auch die Augen aufgegangen!!!
    Nur soviel ist zu sagen, dass das Ganze eine groß angelegte Blendgranate aus der Ideenkiste der GroßFarma
    und sonstigen Auserwählten zu sein scheint, uns absichtlich irre zu führen. Inclusive Sonnenschutzwarnungen u.s.w.

    Stöber mal in den Büchern oder auch im Netz.
    Ich bevorzuge Bücher, da ich diese gut abends im Bett lesen kann und weniger an der Kiste sitzen muss, um „schlauer“ zu werden 🙂 🙂 🙂

    Fein, dass es Dich interessiert, es scheint essentiell Gesundheitsnotwendig zu sein.

    Gefällt mir

  21. Hilke sagt:

    Petra 03:15,
    du sagst: „Nur soviel ist zu sagen, dass das Ganze eine groß angelegte Blendgranate aus der Ideenkiste der GroßFarma
    und sonstigen Auserwählten zu sein scheint, uns absichtlich irre zu führen.“ Ja, aber sowas von!
    Trotzdem nochmal genau nachgefragt: versteh ich DICH jetzt richtig, daß du meinst, daß die Irreführung darin bestand, daß wir es nehmen SOLLTEN oder daß wir es nicht brauchen, da es aber um F(i)arma geht, nehm ich eher an, du meinst ersteres. Denn so oft wie in der letzten Zeit hab ich noch nie gehört/-lesen, daß wir auf einmal alles mögliche brauchen, wer da wohl die Hände im Spiel hat! Mir ist klar, daß die konventionelle Nahrung heute keine mehr ist die sich solche nennen könne, allerdings sehe ich andere nährende Faktoren, die das Brauchen von außen-zugeführtem langsam außer Kraft setzen.
    Doch du nimmst es u. es tut dir gut? Das ist dann ja der ausschlaggebende Punkt?
    Wenn du keine Zeit hast, meine Verwirrung diesbezgl. aufzuklären, ist es natürlich okay. Ich für meinen Teil müßte erst viiieeele Dinge lesen, um meine speziellen Fragen zu klären, da ich mich nicht für die Gesamtmenge der wissenschaftl. Daten interessiere, das ist mir zu übbig. Es sind eher punktuelle Fragen, die ich habe.

    Gefällt mir

  22. petravonhaldem sagt:

    Hilke,
    gemeint hatte ich nicht die „Firma“ sondern die „Pharma“. (Obwohl da wohl auch die Grenzen fließend sind)
    Von dort kommt die Devise, dass Hochdosierungen „gefährlich“ seien, egal welcher „Vitamine“……. und das schon seit mind.70 Jahren!

    Und wie das nun genau mit der Niederdosierung oder gar keiner Substitution ist
    und warum überhaupt….ist woanders genauestens beschrieben, s.o. 🙂

    Mir tut es gut und ich habe Denkanregungen dafür bekommen.
    Darauf wollte ich hinweisen.
    Weniger bin ich hier kompetenteste D3-Fachfrau 🙂 🙂 🙂

    Gefällt mir

  23. petravonhaldem sagt:

    Nochmal an Hilke:
    ***Ich für meinen Teil müßte erst viiieeele Dinge lesen, um meine speziellen Fragen zu klären, da ich mich nicht für die Gesamtmenge der wissenschaftl. Daten interessiere, das ist mir zu übbig. ***

    Siehste—genau aus diesem Grunde habe ich auf das dünne Taschenbuch verwiesen der Wissenschaftsjournalisten (s.o.), „Hochdosiert“
    das für mich wie ein spannendes Buch leicht zu lesen ist……….

    Gefällt mir

  24. Hilke sagt:

    Yep, Petra, verstanden 🙂 Ich werde mich also anderswo schlaumachen. Jedenfalls vielen Dank für all deine Info’s.
    Das mit Firma/ Farma war ein Wortspiel von mir…

    Gefällt mir

  25. enoon sagt:

    Liebe Petra von Haldem,

    vielen Dank für die wertvollen Hinweise und Links zum Thema D3 und dem Tipp zum Buch Jeff T. Bowles „Hochdosiert“, welches ich mir sofort bestellt habe!
    Es ist mir deshalb so ein wichtiger und wertvoller Hinweis, weil ich vor vier Wochen die Diagnose malignen Brustkrebs erhalten habe, und nun verzweifelt nach allen Heilungsmöglichkeiten suche. Ich kann gar nicht beschreiben welch Ängste mich derzeit durchströmen, angesichts der Tatsache, mich im Wohl oder Übel in die Hände der Schulmedizin begeben zu müssen(!). Wenn ich nur allein von den letzten Erfahrungen der vorangegangenen Untersuchungen und „Behandlungen“ der Ärzte berichten würde, ist es mehr als deprimierend.

    Somit nochmals vielen Dank… auch an Renate Schöning, da auch sie häufig interessante Links postet, die ich so im WWW-Dschungel wohl kaum gefunden hätte.

    LG enoon

    Gefällt mir

  26. petravonhaldem sagt:

    Liebe enoon,

    Dein Thema kenne ich gut…….und fühle mit Dir.
    Ich habe mich von aaaallllllen VorSORGEN, Empfehlungen und sonstigen Druckmitteln komplett verabschiedet (schon vor Jahren war das)
    und bin gesund geworden, abgesehen von den tagtäglichen Vergiftungserscheinungen aus/durch die verseuchte Umwelt mit denen ich jetzt als „transformierender Mitmensch auf der Erde“ lebe.
    Alle Ängste sind weg, ich finde immer das gerade für mich Passende, da ich innerlich darum bitte.
    Sollte ich Schmerzen oder Ängste bekommen, wende ich mich umgehend an die Spezialisten für sofortige Angstentfernung, damit ich klar bleiben kann. Wie ich das mache und wer das ist, darf ich vorerst nur auf Nachfrage weitergeben.
    Sehr viel Weiterführendes kam über den Kopp-Verlag zu mir und auch über BB hier 🙂
    Von Herzen Dir ein immer wieder gutes Finden 🙂 🙂 🙂

    Gefällt mir

  27. enoon sagt:

    Liebe Petra,

    wäre es vielleicht möglich per Email mit dir in Austausch zu kommen???
    Wenn ja… könnte ThomRam liebenswürdiger Weise meine Email Adresse mit der Nachfrage „wie du das machst und wer das ist“ an dich weiterleiten?
    Bin für jeglichen Hinweis und Hilfe mehr als dankbar, und werde mich dafür auch erkenntlich zeigen.

    LG enoon

    Gefällt 1 Person

  28. Thom Ram sagt:

    enoon

    Ich nehme Teil an Deiner Situation. Ich weiss, was bodenlose Angst ist. Bei mir war es nicht Krankheit, bei mir war es Verlustangst. Bodenlos. Todesangst.
    Atme durch.
    Tiief.
    Es ist dies bei mir immer die erste Hilfe Massnahme. Hilft, putzt durch.
    In Gedanken bei Dir, herzlich,
    Ram
    Ich schicke Petra Deine Adresse, klar doch!

    Gefällt 1 Person

  29. Thom Ram sagt:

    enoon

    Done 🙂

    Bestimmt wird sich Petra bei Dir melden.

    Gefällt mir

  30. petravonhaldem sagt:

    Haha, Ihr Beiden, …wir machen das so, dass der Boss hier meine Adresse zu enoon sendet, o.k.? 🙂

    Gefällt mir

  31. Thom Ram sagt:

    enoon,
    Du hast Mailpost von mir. Meine Adresse landet häufig im Spam, darum musst Du vielleicht dortens nachschauen.

    Gefällt mir

  32. enoon sagt:

    Vielen lieben Dank ThomRam…
    und überhaupt DANKE für deinen Blog hier, der mir in vielerlei Hinsicht Lernstätte war und ist 😉 !

    Gefällt mir

  33. Hilke sagt:

    Ich weiß nicht, ob es hier interessiert, aber ich fand den Artikel super hautnah und berührend geschrieben, vielleicht möchtest du Thom das auf bb nehmen:

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/drogenentzug-in-brandenburg-seine-letzte-chance/23150176-all.html

    Gefällt 1 Person

  34. palina sagt:

    zum Thema Angst.
    Hatte mal eine Ärztin bei der AZK referiert, Es ging um das Thema Aids.
    Sie erzählte folgende Geschichte:
    Ab 1:10:03
    10.AZK – HIV/AIDS – Wissen Sie wirklich alles? – Ref. Juliane Sacher

    Gefällt 1 Person

  35. palina sagt:

    Gegenwind – Daniele Ganser im Gespräch mit Julia Szarvasy
    Daniele Ganser zählt zu den bekanntesten Aufklärern im deutschsprachigen Raum. Der Historiker berichtet im Gespräch mit Julia Szarvasy, wie es dazu kam, dass er heute Vorträge vor hunderten interessierten Zuschauern hält. Besonders wichtig ist Ganser dabei, darauf hinzuweisen, dass alle Menschen zu ein und der selben „Menschheitsfamilie“ gehören und dass sich allein aus dieser Tatsache heraus, kriegerische Auseinandersetzungen vollkommen verbieten. Ein Gewaltverbot sei ohnehin von der UN festgeschrieben. Allerdings wird dieses Verbot nicht konsequent umgesetzt und permanent von den 5 ständigen Mitgliedern des UN Sicherheistrats selbst gebrochen wird.

    Gefällt mir

  36. palina sagt:

    Zu den besten Aufklärern was die Geschehnisse um uns herum bedeuten, gehört Axel Burkhart. Bin heilfroh, dass er einen YT Kanal hat.
    Wenn es überhaupt Anworten gibt auf das was das Weltengeschehen betrifft, dann finden wir die Erklärungen bei Rudolf Steiner.

    Von Zukunftsangst zu tiefer Freude – Naturkatastrophen u.ä. zum Trotz (Revolution Anthroposophie 1)

    Gefällt mir

  37. Gravitant sagt:

    Wenn Licht und Liebe kombiniert werden,
    kann man im vergleich dazu die ganze heutige Technik vergessen.
    Sie wird dann völlig veraltet sein.
    Krankenhäuser,Gefängnisse und Irrenhäuser sind dann überflüssig.
    Die Blinden sehen,und die Tauben hören augenblicklich.
    Jesus benutzte die Energie der Liebe Gottes um alle Arten von Krankheiten zu heilen.
    Eine Energie wie Strom,Gas oder Öl,
    auch zur Fortbewegung,nur kostenlos.
    Die Menschen auf der Erde haben es nur noch nicht gelernt.
    Alle Menschen lernen,
    immer mehr zu lieben.
    Ohne Abfallstoffe oder schädliche Nebenwirkungen auf die Umwelt.

    Gefällt 2 Personen

  38. makieken sagt:

    @enoon, 09.10.2017 um 16:07 Uhr

    Falls Du es nicht schon getan hast, mach Dich mal schlau Richtung Neue Medizin. Je nachdem, welche Seite betroffen ist und welche Händigkeit Du hast, muss dem Brustkrebs ein (gelöster) Konflikt mit Mutter/Kind oder Partner vorausgegangen sein. Ein Beispiel dazu findest Du z.B. hier: https://www.germanische-heilkunde.at/erfahrungsberichte-beitrag-anzeigen/knoten-in-der-brust-1023.html

    @Thom

    Wie wäre es mit der Implementierung eines Stranges zum Thema Gesundheit (ähnlich dem Postkasten) zum gegenseitigen Austausch von Wissen/Erfahrungen/heilenden Hilfsmitteln/helfenden Heilmitteln?

    Gefällt 2 Personen

  39. jpr65 sagt:

    Kam über FB zu mir:

    *** Sensation in Dänemark: Kein einziger Flüchtling darf mehr bleiben! ***

    Eine Politische Sensation hat sich in der Dänemark ereignet. Regierungschef Lars Rasmussen zerschlägt den Gordischen Knoten der Asylpolitik. In Zukunft soll kein Flüchtling mehr eine dauerhafte Aufenthaltserlaubnis bekommen. Damit ist die Dänemark der erste Staat Europas, der den Missbrauch des Asylrechts als Mittel zur Masseneinwanderung abstellt und das Konzept der Integration abschafft.

    https://www.info-direkt.eu/2018/10/10/sensation-in-daenemark-kein-einziger-fluechtling-darf-mehr-bleiben

    Und wann schicken die Deutschen sie nach Hause?

    Gefällt mir

  40. Pieter sagt:

    jpr65
    11/10/2018 um 13:45
    JP,
    Ganz bestimmt dann, wenn Ostern und Weihnachten auf einen Tag fallen.
    Murxel und Gefolge sind der Welt treuester Vasallenhaufen „Jener“.
    Die „Deutschen“selbst das willigste Nutzvieh, egal wenn ab und zu irgendwer irgendwo ob der Ungerechtigkeiten und des kollektiven Irrsins
    aufschreit.

    Gefällt 1 Person

  41. Thom Ram sagt:

    makieken 05:24

    Danke. Gute Idee.

    Gefällt mir

  42. jpr65 sagt:

    Ich habe noch etwas festgestellt zum Thema *** Schönheit ***

    Die Menschen werden als schön, weniger gutaussehend oder häßlich geboren. Und bis man Erwachsen ist, bleibt das auch überwiegend so.

    Aber dann entwickelt sich als Erwachsener die Schönheit so weiter, wie dein Herz/deine Schwingung.

    Wer energetisch weiter abstürzt, dessen Schönheit vergeht.

    Wer energetisch aufsteigt, der wird „schöner“.

    Mit dem Alter wird die äußere Schönheit mehr und mehr von der Inneren Schönheit (des Herzens) bestimmt.

    Also achtet auf die Entwicklung bei Prominenten, da könnt ihr viel draus ablesen!

    Gefällt mir

  43. jpr65 sagt:

    Pieter
    11/10/2018 um 14:08

    Irgendwann wird das Leiden auch für die Deutschen zu groß werden.

    Aber wir sind ja sehr leidensfähig.

    Leider. 😉

    Gefällt mir

  44. jpr65 sagt:

    Dieses über 100 Jahre alte Interview mit Tesla ist megagut. Darum wurde der größte Naturwissenschaftler seiner Zeit auch totgeschwiegen

    http://liebe-das-ganze.blogspot.com/2018/10/matrixblogger-nikola-tesla-interview.html

    Gefällt mir

  45. Hilke sagt:

    Das Lied von der Mutter

    Aus dem Chaos der Zeit, im Dunkel verloren
    ward aus wirbelndem Strahl die Mutter geboren,
    Wird gewahr ihres Seins, sieht des Lebens Wert,
    Doch die Erdmutter trauert, denn eins ist ihr verwehrt.

    Sie ist allein. Will es nicht sein.

    Aus dem Staub erschafft sie. Und es erscheint
    Der schimmernde Bruder, Gefährte, Freund.
    In Liebe und Freundschaft vergeht Jahr um Jahr,
    Dann ist sie bereit. Sie werden ein Paar.

    Er liebkost ihr Gesicht mit seinem schimmernden Licht.

    Der Freund und Gefährte beschert ihr Glück
    Doch die Mutter ist rastlos, befragt ihr Geschick.
    Sie liebt den Schönen, sie ist ihm gut,
    Doch es fehlt die Frucht der Liebesglut.

    Der Mutter Begehren ist sich vermehren.

    Sie trotzt dem Dunkel, dem grausigen Nichts
    Auf der eisigen Suche nach den Quellen des Lichts.
    Sie kämpft sich durch tosende Stürme und spürt,
    Wie das Chaos nach dem Puls ihres Lebens giert.

    Die Mutter ist herrlich. Die Suche gefährlich.

    Sie entreißt dem Chaos die Schöpfungskraft
    Und flieht mit dem Funken, der Leben schafft.
    Stolz trägt sie ihn im blühenden Schoß,
    Sie teilt sein Wachstum, wird stark und groß.

    Die Mutter will geben. Sie trägt neues Leben.

    Das nachtschwarze Dunkel, die wüste Erde
    Erwarten, daß etwas geboren werde.
    Ihr Blut, ihr Atem nährt das neue Sein,
    bis drängendes Leben durchbricht ihr Gebein.

    Die Mutter erschafft. Sie teilt die Kraft.

    Die sprudelnden Wasser füllen Flüsse und Seen,
    Lassen Bäume, Blätter und Gräser entstehen.
    Das kostbare Nass, von der Mutter geweiht,
    Hüllt die Erde in ein üppiges Pflanzenkleid.

    Ihre Wasser fließen. Neues Grün darf sprießen.

    Hoch lodern die Flammen, denn sie wälzt sich in Pein.
    Die lebende Frucht will erlitten sein,
    Rot wie Ocker gerann in der Erde ihr Blut,
    Doch das Kind, das helle, belohnt ihren Mut.

    Der Mutter Lohn. Ein leuchtender Sohn.

    Das Gebirge stieg auf, spie Flammen vom Grat.
    Der Mutter Milch schrieb am Himmel den Pfad.
    Sie nährte den Sohn an der bergigen Brust,
    Hoch stoben die Funken vor Saugens Lust.

    Sein Leben beginnt. Sie nährt ihr Kind.

    Er lacht und spielt mit strahlenden Blicken,
    Erhellt das Dunkel zu der Mutter Entzücken.
    Im Schutz ihrer Liebe wird er stark und klug,
    Doch der Kindheit Ort ist ihm nicht genug.

    Ihr Sohn wächst heran. Zum verwegenen Mann.

    Sie nimmt von der Kraft, aus der Leben entspringt.
    Doch das kalte Chaos umgarnt ihr Kind.
    Den Sohn liebt sie sehr und will ihn nicht missen,
    Doch ihn verlangt nach Ferne, Abenteuer und Wissen.

    Noch sind sie vereint. Doch die Leere ist ihr Feind.

    Aus dem wirbelnden Nichts schleicht das Chaos heran,
    Und während sie schläft, stürzt er voran
    Und versinkt im wirbelnden Chaos des Nichts,
    Getäuscht vom Locken der Finsternis.

    Ins Dunkel eilt davon. Ihr strahlender Sohn.

    Doch nicht lange, da wird sein berauschtes Glück
    Von der öden trostlosen Leere erstickt.
    Ob seines Leichtsinns plagt ihn bittere Reue,
    Er versucht zu entkommen, immer aufs Neue.

    Den leichtfertigen Spross. Lässt das Chaos nicht los.

    Doch bevor das Chaos ihn vollends verschlingt,
    Erwacht die Mutter und greift nach dem Kind,
    Umklammert es mutlos und klagend und ruft
    Den schimmernden Freund, den sie selbst sich einst erschuf.

    Die Mutter hält. Den Sohn in ihrer Welt.

    Sie grüßt den Geliebten und öffnet ihr Herz
    Und teilt mit ihm ihren Kummer und Schmerz.
    Er tritt ihr zur Seite, damit sie zu zweien
    Das irrende Kind aus der Not befreien.

    Sie treiben ein Stück. Das Chaos zurück.

    Da ist die Erschöpfung der Mutter so groß,
    Sie lässt ihren hellen Geliebten los.
    Sie schläft. Und er ringt mit der kalten Macht
    Und treibt sie zurück in die dunkle Nacht.

    Ihm ist nicht bang, doch der Kampf währt zu lang.

    Der Kampf ist grimmig und wogt hin und her,
    Der schimmernde Freund setzt sich tapfer zur Wehr.
    Das Dunkel stiehlt ihm sein bleiches Licht,
    Das Auge versagt ihm, den Sohn sieht er nicht.

    Er hat tapfer gerungen. Und ist doch bezwungen.

    Als Dunkel sich ausdehnt, die Mutter erwacht,
    Sieht nichts als das finstere Rund der Nacht.
    Sie eilt zu dem schimmernden Freunde hin,
    Treibt die finsteren Schatten hinweg von ihm.

    Doch aus dem Auge schon. Hat er verloren den Sohn.

    Die Stärke des strahlenden Sohnes ist zerronnen,
    Die Erde ist finster, das Chaos hat gewonnen.
    Kein üppiges Grün ist mehr zu sehen,
    Über Schnee und Eis kalte Winde wehen.

    Die Erde ist leer. Trägt nichts Grünes mehr.

    Die entkräftete Mutter gibt den Kampf nicht verloren,
    Greift aufs Neue nach dem, den sie geboren.
    Sie hält ihn fest und verlässt ihn nicht,
    Kämpft mit aller Kraft, zu retten sein Licht.

    Sie lässt ihn nicht gehen. Will sein Licht leuchten sehen.

    Da greift in den Kampf ein erneut der Gefährte,
    Zu retten den Sohn, den an der Brust sie einst nährte.
    Sie werfen sich beide dem Chaos entgegen
    Und ringen es nieder. Er beginnt sich zu regen.

    Sein erneuertes Strahlen. Ist der Lohn aller Qualen.

    Auch das Dunkel aber kann nicht von ihm lassen,
    Will sein Feuer, seine Wärme ganz in sich fassen.
    Im Wechsel die gegner triumphieren und weichen,
    Es tobt zwischen ihnen eine Schlacht ohnegleichen.

    Sie ringt die Finsternis nieder. Doch der Sohn kehrt nicht wieder.

    Wenn die Mutter erstarkt und das Dunkel weicht,
    Wird von seinem wärmenden Licht sie erreicht.
    Wenn das Chaos obsiegt, weil sie müde sinkt nieder,
    Kehrt am Ende des Tages die Schwärze wieder.

    Die Rettung ist gelungen. Doch der Feind nie bezwungen.

    Und weil die Mutter trauert und schmerzvoll erkennt,
    Dass sie und ihr Sohn sind für immer getrennt
    Und keiner ihn je zurück zu ihr bringt,
    Weckt sie in sich die Kraft, aus der Leben entspringt.

    Sie hat nicht verwunden. Dass der Sohn ist entschwunden.

    Und als sie bereit ist, beginnen die Wasser zu fließen,
    Auf der Erde beginnt neues Grün zu sprießen.
    Die Tränen der Trauer, die aus ihr wogen,
    Werden Tautropfen und prächtige Regenbogen.

    Ihre Tränen geben. Der Erde neues Leben.

    Mit donnerndem Brausen zerbersten die Steine,
    Und aus der Höhlung der tiefsten Gebeine
    Hat sie noch einmal aus der Fülle der Macht
    Die Erdenkinder hervorgebracht.

    Aus der Mutter Qual wächst der Kinder Zahl.

    Ein jedes ist anders, und doch voller Leben,
    Sie laufen und kriechen, schwimmen und schweben.
    Ihr Geist ist vollendet, die Form vollkommen
    Und wird als Urform von nun an genommen.

    Nach der Mutter Willen wird die Erde sich füllen.

    Die Großen und Kleinen, jedwedes Getier
    Mehren der Mutter Freude und bleiben bei ihr.
    Durchstreifen allein oder mit ihrer Herde
    Die weiten Gefilde der Urmutter Erde.

    Es flieht kein Tier. Sie bleiben bei ihr.

    Voller Stolz blickt sie auf die Kinderschar
    Doch die Lebenskraft schwindet, sie sieht die Gefahr.
    Nur eins noch bleibt: das Kind zu gebähren,
    Das die Schöpfung erinnert und lernt, sie zu ehren.

    Ein Kind, das ehrt und zu schützen begehrt.

    Lebendig und stark wird die Frau geboren
    Und zur Hüterin des Lebens erkoren.
    Sie erhält die Gaben, und gleich Mutter Erd‘
    Erkennt sie erwachend des Lebens Wert.

    Die Erste der Art. Die das Leben bewahrt.

    Es folgen Begreifen und Unterscheiden
    Das Bestreben zu lernen, Gefahr zu vermeiden,
    Das innere Wissen, das sie braucht, um zu leben,
    Und um dieses Leben weiterzugeben.

    Sie wird entfalten, was sie erhalten.

    Die Mutter fühlt die Schöpfungskraft vergehen,
    Doch der Geist des Lebens wird fortbestehen,
    Aus ihren Kindern wird neues Leben entspringen.
    Auch die Frau vermag Kinder hervorzubringen.

    Doch die Frau ist allein. Will es nicht sein.

    Die Mutter denkt an ihr eigenes Leid,
    An des schimmernden Freundes Zärtlichkeit.
    Aus dem letzten Funken erschafft sie dann
    Der Frau zum Gefährten den Ersten Mann.

    Mit letzter Kraft sie den Mann erschafft.

    Als sie Frau und Mann hervorgebracht,
    Die Erde sie ihnen als Heimstatt vermacht,
    Land und Wasser und alles, was darin enthalten,
    Es sorgsam zu nutzen und klug zu verwalten.

    Die Erde zu hegen. Und treu zu pflegen.

    Als die Kinder der Erde das Nötigste haben,
    Beschließt die Mutter, den übrigen Gaben,
    Die Gabe der Wonnen hinzuzufügen,
    Damit sie sie ehren durch ihr Vergnügen.

    Der Gabe ist wert, wer die Mutter ehrt.

    Die Mutter ist zufrieden mit Frau und Mann.
    Sie hat gegeben, was sie geben kann.
    Hat sie fühlen, lieben und sorgen gelehrt,
    Ihnen die Gabe der Wonnen beschert.

    Die Kinder haben die Lebensgaben.
    Zufrieden nun, kann die Mutter ruhn.

    (Aus dem Buch „Ayla und die Kinder der Erde“)

    Gefällt mir

  46. jpr65 sagt:

    Die Menschen hoffen, verkomplettiert zu werden und ihre Identität zu bestätigen, indem sie nach positiven Meinungen von anderen Menschen suchen, hoffen, dass positive Erfahrungen und Errungenschaften endlich ihre Identität bestätigen, und schliesslich die Reflexion nicht mehr verschwommen sein wird. Aber das ist absolut vergeblich, denn die Vervollkommnung kann niemals aus der Welt der Reflexionen stammen, sondern nur aus der Rückverbindung mit dem eigenen Höheren, dem wahren Selbst.

    Aus https://transinformation.net/das-spiel-der-spiegel-teil-2-das-leben-ist-ein-paradoxon

    Gefällt mir

  47. palina sagt:

    15. AZK: „Grenzverlust: Die leise Bombe“ – Gerhard Wisnewski (Interview) | kla.tv/12984

    Gefällt mir

  48. Gravitant sagt:

    Lachen über dich

    Wenn dir mal ein Malheur passiert,
    so lach‘ ich gerne ungeniert,
    will dich jedoch nicht kränken,
    möcht ‚ nur Verständnis schenken.
    In deinen lieben Eselei’n
    erkenn‘ ich doch nur mich allein.
    Drum lach‘ ich gar nicht über dich,
    ich lache stets nur über mich.

    Hätt’st du dich gerne revanchiert,
    lach‘ über mich ganz ungeniert.

    Gedicht von Eckhard Moog

    Gefällt 3 Personen

  49. Angela sagt:

    Lieber ThomRam!

    Am 10.10. wurde ein Erdbeben bei Bali/ Sea von 6.o gemeldet mit 3 Toten und Sachschaden.
    Hast Du davon nichts mitbekommen?

    Lg von A n g e l a

    Gefällt mir

  50. Hilke sagt:

    Ein Bauernjunge wird Ministerpräsident–
    im kleinen indischen Sikkim und er hatte „Die Vision „100 Prozent Bio-Landbau“. Dies hat er seit 2016 verwirklicht! Hey, 100%!
    Ein Land mit einem Willkommenstorbogen, wie schön ist DAS denn!
    https://schrotundkorn.de/lebenumwelt/lesen/willkommen-in-sikkim.html

    Gefällt mir

  51. Thom Ram sagt:

    Angela 22:53

    Neulich schlief ich schlecht, hatte allpott Wadenkrämpfe (hab dann Magnesium gesoffen, seither alles gut), zum Zeitpunkt des Bebens um 02:30 schlief ich offenbar, ich kriegte es nicht mit.

    Verheerend hingegen das neuliche Beben auf Sulawesi und Java.

    Gefällt mir

  52. *MR* sagt:

    => Hilke
    11/10/2018 UM 23:33
    Vielen DTank ! 😉
    Von sehr hohem Nach-Denk-Wert !
    Sehr viel *Kostbares* darin … 😉
    Ur-Alte
    Achtungs-Wahrnehmungs-GeH-Danken
    stehen heute zu Hauf
    Neu wi(e)der auf … !!! 😉

    Gefällt mir

  53. Hilke sagt:

    MR, das freut mich!
    Hier noch was über Tierkommunikation, was auch zeigt, daß Namen und Worte nicht Schall und Rauch nur sind, ich finds sehr berührend:

    Gefällt mir

  54. Kunterbunt sagt:

    Oh, Hilke, ich mag dieses Video. Habe es jetzt gerade zum vierten Mal angeschaut ♡ Thank you ♡

    Gefällt mir

  55. palina sagt:

    Kann ich sehr empfehlen. Vielfälltige und aktuelle Themen.
    Me, Myself and Media 46 – Willkommen im Kapital-Faschismus!

    Gefällt mir

  56. Gravitant sagt:

    Wenn man innerlich wirklich mit Gott verbunden ist,
    merkt man,wie alle Angst,Feindseligkeit,weichen-
    durch das Wort Gottes und Liebe.
    Erleichterung,die man spürt,wenn man Herzen
    und Denken mit Gott verbindet.

    „Ich bin“

    Gefällt mir

  57. Lieber Gravitant, ich kenne den Eckhardt Moog und seine Frau, habe bei ihr damals in Frankfurt drei interessante psychologische Sitzungen gehabt und der Gedichtband von ihm ist wirklich herrlich. Den hab ich von meinem TM Lehrer vor einigen Jahren geschenkt bekommen.

    Dank Dir für’s Erinnern, ich werd mal wieder hineinlesen.

    Gefällt mir

  58. makieken sagt:

    Lese mich gerade durch die Werke von Carlos Castaneda. Vielleicht wäre das auch für den ein oder anderen etwas, daher hier mal ein kurzer Überblick: https://www.newsage.de/2012/03/welt-und-wahrnehmung/

    Gefällt mir

  59. haluise sagt:

    Die Erde ist nicht flach, sie ist mehr ein doppelter Penta-Dodekaeder ~ es liegt an uns, dies sehen zu können.

    https://transinformation.net/laura-eisenhower-update-13-oktober-2018/

    Gefällt mir

  60. jpr65 sagt:

    Der Löwe erwacht ! – David Icke

    Der ist schon seit 30 Jahren wach und hat die beste und genauste Zusammenfassung dessen geschrieben, was hier so abläuft, auf der guten, alten Erde. Ich lese immer noch.

    Und er ist so nah an der Wahrheit dran wie keiner und erklärt es sehr gut. Ist ja auch klar, der weiß, wie man Bälle spielt und fängt. Der war mal Fußballtorwart, in seinem früheren Leben.

    Lest die Zusammenfassung, und wer es genauer wissen will, das ganze Buch:

    ———–

    Das wäre mal einen Artikel wert.

    ————

    Gefunden auf bewusstseinsreise punkt net

    12.01.2015

    ——————-

    Eine Zusammenfassung des Buches, wofür ich herzlich Danke!

    http://www.fgk.org/wp-content/uploads/2012/07/aus_der_loewe_erwacht.pdf

    Hier die 957 Seiten als E-Book

    https://totoweise.files.wordpress.com/2012/11/ebuch-deutsch-icke-david-der-lc3b6we-erwacht-2011-957-s-text.pdf

    Gefällt mir

  61. Hilke sagt:

    Ich habe jetzt nur einen kleinen Teil der Zusammenfassung des Buches von Icke, des obigen Links von jpr, gelesen. Und wieder geht es um rechts/ links, Körper-/Gehirnhälften gemeint, wie wahr.
    Im Laufe meines bisherigne Lebens habe ich schon einigen Menschen eine Frage gestellt:

    „Hast du dich/ haben Sie sich mal gefragt, warum alle Menschen so einig mit rechter Hand -es heißt ja auch RECHTSschreibung, nicht Linksschreibung- schreiben???“

    Ich fand KEINEN EINZIGEN, der sich auch nur die Frage gestellt hatte. Noch nichtmal jene, die mit links schreiben wie ich u. die wie ich mit dem „Umpolwunsch“ in der Schule drangsaliert worden waren.

    Da sollen wir mit RECHTs schreiben, um die linke Hemisphäre zu aktivieren, die logische Verstandesseite schön zu pushen. Erwünscht, die rechte Hirnhälfte, die kreative, intuitive, verkümmern zu lassen.

    In meinen Augen ist der mangelnde Wunsch, überhaupt etwas zu hinterfragen, für viel Mist verantwortlich.

    Gefällt 1 Person

  62. Hallo Hilke, wirklich interessante Frage.

    Mein ältester Sohn schreibt links, er wurde einfach so gelassen.
    Leider gab es beim Stricken dann Schwierigkeiten. Weil er musste
    ja praktisch dann verkehrt stricken. Wir schafften diese Herausforderung
    leider nicht. Schlechte Erfahrung für ihn. Völliges Versagen beim Stricken.
    Na ja, er hat es verkraftet.

    Ich kann Deine Erfahrung nachvollziehen.
    Vielleicht möchtest Du Dich testen? Mir hat es Spaß gemacht….

    Gefällt mir

  63. Guido sagt:

    Nun sind es bereits 10 Jahre her, als ich beschloss „Linkshänder“ zu werden. Ich hab mir dabei nicht viel überlegt, sondern mich gefragt, für was ich denn eine linke Hand habe und nur immer die Rechte benütze. Nun soll mal die linke Hand eine Chance erhalten.

    Anfangs war es sehr umständlich und ich musste mich immer wieder daran erinnern…

    Aber mit den Jahren hat es sich eingespielt.

    Heute bin ich Beidhänder. Nur Schreiben kann ich rechts immer noch besser als mit links. Aber sonst mache ich heute meine täglichen Verrichtungen automatisch mit links. Manchmal wechsle ich auch ab, mal links, dann wieder rechts.

    Man kann „ sein Schicksal“ ändern, wenn man will…

    Gefällt mir

  64. Guido sagt:

    Kaum beschäftigt man sich mit einem Thema, dann tauchen auch schon entsprechende Artikel auf: 🙂

    Ist es gefährlich, Linkshänder zu sein?

    https://articles.mercola.com/sites/articles/archive/2018/10/20/lefties-health-risks.aspx?

    Artikel auf einen Blick:

    Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass es gefährlicher ist, Linkshänder als Rechtshänder zu sein, da Linkshänder ein höheres Risiko für Unfälle, Brustkrebs und frühen Tod haben, unter anderen Nachteilen…

    Etwa 10 Prozent der Bevölkerung in den westlichen Ländern sind Linkshänder und die Raten in Afrika, Asien und Südamerika liegen bei nur 4 bis 6 Prozent.

    Bei Linkshändern wurde beobachtet, dass sie öfter Alkohol trinken, weniger Geld verdienen, ängstlicher sind, unruhig schlafen und in der Schule mehr zu kämpfen haben als ihre rechtshändigen Kollegen.

    Positiv punkten Linkshänder in der schnelleren Informationsverarbeitung und engagieren sich mehr in rechtshirnig gesteuerten Aktivitäten wie Musik und Malerei.

    Gefällt mir

  65. haluise sagt:

    schau … schau

    War und ist China das Großlabor der Globalisten für soziale Experimente?

    https://faszinationmensch.com/2018/10/20/war-und-ist-china-das-grosslabor-der-globalisten-fuer-soziale-experimente/

    Gefällt mir

  66. Würde hier noch gern auf den Schwerpunkt Fokus verweisen mit einem sehr
    anschaulichem Film, der in der gekürzten Version jetzt fast am Anfang dieses
    Exempel deutlich macht.

    Wir selektieren.
    Deshalb gibt es so viele Versionen von Ein und dem Selben.

    Weil wir verschieden selektieren, ist Ein und Dasselbe für jeden
    etwas Anderes. Die Voraussetzungen sind in uns. Eine „Nicht Richtungsweisende“
    Erziehung gibt es nicht! Das Kind kennt die Alternative nicht, hat deshalb.
    also eingeschränkte Wahlmöglichkeit.

    Eingeschränkte Wahlmöglichkeit generell auf diesem Planeten?

    Gefällt mir

  67. Gravitant sagt:

    Je mehr Einsicht,
    je mehr NACHSICHT.
    (Alter Spruch )

    Ich bin mir selbst der NÄCHSTE.
    (Proximus sum egomet mihi.)
    Terenz

    Gefällt mir

  68. „Die Hauptverarbeitung von Information findet über die Gefühlsstruktur statt – und nicht über unsren Intellekt – auch wenn wir denken, dass der Intellekt das Wichtigste sei“
    -Dr.Ulrich Warnke-

    Gefällt mir

  69. Kunterbunt sagt:

    Gigi Lichtaubergh
    20/10/2018 um 19:49 – Eingeschränkte Wahlmöglichkeit generell auf diesem Planeten?

    Da wir uns durch Erziehung, Bildung und „Wissen“schaft auf einer ‚Wenn-dann – Schiene‘ befinden, nehmen wir Dinge, Menschen und Begebenheiten nur auf der äussersten Oberfläche wahr – je nach (eingeheimster) Konditierung.
    Wir schliessen praktisch nur ‚Wenn-dann – Schlussfolgerungen‘, treffen praktisch nur ‚Wenn-dann – Entscheide‘ (wie Computer), was uns im Denken, Erforschen, Erkennen und Handeln sehr einschränkt. Umfassendes Erkennen wird notdürftig durch Etikettieren ersetzt.
    Durch Ablenkung meinen wir, ein goldener Käfig sei edler als ein andersfarbiger und man sei darin freier. Diese einseitige, gezielte Imprägierung mit Halbwahrheiten fand und findet auch im „Wissens“zweig Esoterik statt und reicht sehr weit (zurück).
    Anders Tickende als vorgegeben und vorgesehen und Tiefgänger mit Fokus jenseits der äussersten Oberfläche werden als unkonventionell bezeichnet, als entrisch wahrgenommen.
    Meines Erachtens haben wir hier und bestimmt auch anderswo nicht völlig uneingeschränkte Wahlmöglichkeiten, unterliegen diese doch neben den materiellen auch metaphysischen Gesetzmässigkeiten. Dennoch verfügen wir grundsätzlich über die Wahlmöglichkeiten, die wir für möglich halten.

    Gefällt 2 Personen

  70. Thom Ram sagt:

    Kunterbunt

    Du schrubetest:
    Durch Ablenkung meinen wir, ein goldener Käfig sei edler als ein andersfarbiger und man sei darin freier.

    Ich setze das auf die Startseite, und ich schreibe zusätzlich Dasselbe mit meiner Art der Ausdrucksweise:

    Da ihr Käfig aus Gold gewirkt wurde,

    waren Menschen so töricht, sich darinne frei zu fühlen.

    Gefällt mir

  71. Hilke sagt:

    Wieder mal ein guter Artikel von Alex Miller aus gehvoran:

    https://www.gehvoran.com/2018/10/unser-saatgut-wir-ernten-was-wir-saeen/

    Ein Satz aus dem dort vorgestellten Video-Trailer: „Als wir im Irak einmarschierten, zerstörten wir die dortige Samenbank“ (wo ursprüngliches Saatgut geschützt aufgehoben worden war).
    Und:“94 % der Saatgutvielfalt sind bereits verloren“…

    Da kommt doch ein Verdacht auf, wer diesen Krieg angezettelt haben könnte! Od. subventioniert wie auch immer. Donschmutzo und co.
    „94 % der Saatgutvielfalt sind bereits verloren“…

    Gefällt mir

  72. Besucherin sagt:

    Hilke
    22/10/2018 um 01:20

    „Und:“94 % der Saatgutvielfalt sind bereits verloren“…“

    Nein, Duplikate der irakischen Samenbank lagert nach wie vor in Damaskus. Und da kommen sie auch nimmer ran.

    Gefällt mir

  73. Kunterbunt sagt:

    Heinz Erhardt : Der Hund

    Gefällt mir

  74. Angela sagt:

    @ Kunterbunt

    Betr. Heinz Erhardt

    Zu schön, diese Mimik,- und der Text: so harmlos und so witzig! 😀 😀 😀 You made my day! Danke.

    LG von A n g e l a

    Gefällt mir

  75. palina sagt:

    interessante Statistik.
    69 der reichsten 100 Entitäten sind Unternehmen, nicht Regierungen, wie die Zahlen zeigen.
    157 der 200 wichtigsten Wirtschaftssubjekte nach Umsatz sind Unternehmen, keine Länder.

    Die Top 10 der Unternehmensumsätze übersteigen 3 Billionen Dollar.
    Britische Regierung drängte darauf, bei der UNO in Genf diese Woche den Verbindlichen Vertrag zu unterstützen, um Unternehmen zur Rechenschaft zu ziehen.

    Spitzenunternehmen haben immer noch zunehmende Einnahmen, viel höhere als die meisten Regierungen, wie die Zahlen zeigen, die von Global Justivce zus.-getragen wurden. Verglichen mit den Einnahmen von 2017 sind 69 der 100 größten Wirtschafts-Entitäten eher Unternehmen denn Regierungen. Die top 10 Unternehmen – eine Liste mit Namen wie Walmart, Tojota und Shell sowie mehrere chinesische Unternehmen – haben in diesem Jahre über 3 Billionen eingefahren.
    weiterlesen hier
    https://einarschlereth.blogspot.com/2018/10/69-der-reichsten-100-entitaten-sind.html?utm_source=feedburner&utm_medium=email&utm_campaign=Feed:+Einartysken+(einartysken)

    Gefällt mir

  76. der gute alte Heinz Erhard, ein Unikum sondergleichen……ich habe ihn geliebt und seinen ganz speziellen Humor.

    Gefällt mir

  77. Vollidiot sagt:

    Unsere Sozendame Giffey möchte, daß an Schulen gelehrt werde, das Kinder rechtsradikale Texte erkennen können.
    Und danach dann auch befähigt werden solches zu melden.

    Wenn sie dann noch Blockwarte und ausreichend Destapo-Anlaufstellen (Destapo= Demokratische Staats-Polizei), bzw. Fähsbuchakkaunts zur Verfügung stellt, hatten wir ja alles schon mal, sie muß da nix neu erfinden, dann wird sicher ein wirksamer Schutzmechanismus installiert.

    Sie ist ja ein hoher Kader der Religions-Kommision, also in der Sparte Umsetzen.
    Wir wissen worauf sich die BRD gründet.
    Das einzige was hier an einen Staat erinnern läßt, ist die dem „Staat“ zugrundeliegende Idee.
    Bemerkenswert ist dann alleine das Wort „zugrunde“.

    Gefällt 1 Person

  78. Gravitant sagt:

    In Deutschland sind mehr als 6000 You Tube- Videos aufgrund der aktuellen Gesetzgebung gesperrt,
    sowie über 900 Bücher stehen auf dem Index.
    Deutschland steht weltweit in der Internetzensur auf Platz 1.

    Auch Dieselfahrverbote gibt es weltweit gesehen nur in Deutschland.

    Personal- Sklaven ohne Ehre,
    werfen freiwillig ihre Stimme und Freiheit in eine Urne.
    So entsteht eine dämokratische Diktatur.
    Ein Land,in dem es verboten ist,
    seine Meinung in Wort Bild und Schrift frei zu äußern,
    Sogar 90 Jährige werden noch weggesperrt.

    Gefällt 1 Person

  79. palina sagt:

    dazu passt der Artikel von Norbert Häring, Gravitant.
    Der Atlantic Council bläst zu Zensur und Bestrafung abweichender Meinungen: Merkel und EU handeln sofort
    http://norberthaering.de/de/27-german/news/1048-desinformation

    Gefällt mir

  80. Vollidiot sagt:

    palina

    Die SPD erfüllt diese Aufgabe nicht mehr, darum wird sie gegen die Grünen ausgetauscht.
    Der BRDzi findet das wachsend geil. Er mag die sympathischen Grünen, mit ihren schnuckeligen Miezen Bärbeckschulzegöringroth und Schwiegermutters Liebling Haarbock. Dazu dieses stringente Programm, basierend auf Ruß und CO2 und der landschaftlichen Verelendung und dem zunehmend tödlich wirkenden Wellensalat um uns herum (den mag aber Soros – also dann auch die Griens – alle mit törichtem oder sardonischem Grinsen).
    Interessant daran, wie dieser Sprung in der Wählergunst zu erklären ist, in diesem Ausmaß ist er in diesem Land eher ungewöhnlich.
    Sind da Hirne gleichgeschaltet oder gibt es Zählphänomene.
    Oder bewirkt alleine die Existenz der AfD solche Wählerwanderung.
    Sollte es die Propaganda der gleichlautenden Medien sein?
    Das Wahlverhalten läßt jedenfalls den Schluß von Manipulationsmacht und -wirkung zu.

    Dazu kommt noch der demokratisch verbrämte Faschismus, der sich rasant ausbreitet.
    Aus diesen Merkwürdigkeiten kann abgelesen werden, daß der heutige Westdemokrat wesentlich zielgerichteter, bei höherer Subtilität, in Bezug auf Gleichschaltung wirsam ist.
    Eigentlich müssten wir es hier wissen – aber die Kraft der neuen Religion – stille Reformation – schon damals wurde Münzer kaltgemacht.
    Das kollektive Gedächtnis, Psychologie der Massen, Hirnforschung, Manipulation.
    Der untergegangene Staat als Feldexperiment.
    Margret Mead, Kurt Levin et al lassen grüßen.

    Der harte Kern mit Faust-Ideen wird übrigbleiben.
    Immerhin.
    Grüne sind da garantiert nicht dabei.

    Gefällt mir

  81. palina sagt:

    hier eine interessante Statistik:
    69 der reichsten 100 Entitäten sind Unternehmen, nicht Regierungen, wie die Zahlen zeigen.
    157 der 200 wichtigsten Wirtschaftssubjekte nach Umsatz sind Unternehmen, keine Länder.

    Die Top 10 der Unternehmensumsätze übersteigen 3 Billionen Dollar.
    Britische Regierung drängte darauf, bei der UNO in Genf diese Woche den Verbindlichen Vertrag zu unterstützen, um Unternehmen zur Rechenschaft zu ziehen.

    Spitzenunternehmen haben immer noch zunehmende Einnahmen, viel höhere als die meisten Regierungen, wie die Zahlen zeigen, die von Global Justivce zus.-getragen wurden. Verglichen mit den Einnahmen von 2017 sind 69 der 100 größten Wirtschafts-Entitäten eher Unternehmen denn Regierungen. Die top 10 Unternehmen – eine Liste mit Namen wie Walmart, Tojota und Shell sowie mehrere chinesische Unternehmen – haben in diesem Jahre über 3 Billionen eingefahren.
    weiterlesen
    https://einarschlereth.blogspot.com/2018/10/69-der-reichsten-100-entitaten-sind.html

    Gefällt mir

  82. Thom Ram sagt:

    Volli 14:36

    Unsere Sozendame Giffey möchte, daß an Schulen gelehrt werde, das Kinder rechtsradikale Texte erkennen können.
    Und danach dann auch befähigt werden solches zu melden.

    Es sind Bilder, welche mich erschrecken: Fesche Mädels an Demos, welche Mainstreamparolen singen. In fröhlich heiterer Sicherheit. In fröhlich heiterer Sicherheit.

    Ein Mann in mittlerem Alter, ich habe ihn gezeugt, der hatte weder von seinen Eltern noch in der Schule Indoktrination wie von Volli angedeutet. Er hatte die normale Eltern- und Schulindoktrination. Schon das genügt. Impft. Chemtrails sind Einbildung. Und so weiter.

    Wenn nun Kinder von der Lehrerschaft gezielt gegen einen Feind aufgehetzt werden, welcher in Wahrheit der Kinder Freund ist…zappenduster, kann ich nur sagen.

    Gefällt mir

  83. palina sagt:

    @Volli
    wie das Wahlverhalten der Bayern war wird hier gezeigt. Sehr interessant.

    October 15, 2018
    Universitäre Anti-AfD-Milieus in Bayern
    https://sciencefiles.org/2018/10/15/universitare-anti-afd-milieus-in-bayern/

    Gefällt mir

  84. jpr65 sagt:

    palina
    23/10/2018 um 21:49

    Glaubst du den Wahlfälschern noch? Es geht die Rede, daß Wahlzettel für die AfD durch ankreuzen einer weiteren Partei ungültig gemacht wurden. Und ob die Aufsummierung stimmt, kann eh keiner nachprüfen.

    „Universitäre Anti-AfD-Milieus in Bayern“ klingt mir sehr nach Stimmungmache und nicht nach Info…

    Gefällt mir

  85. palina sagt:

    schön wieder was von Gottfried Glöckner zu hören.
    Er war im Gefängnis, wurde enteignet und arbeitet heute am Flughafen Frankfurt im Sicherheitsbereich.
    Gottfried Glöckner / Die Saat der Verschwörung

    Gefällt mir

  86. jpr65 sagt:

    Vollidiot
    23/10/2018 um 14:46

    Das hatten wir doch schon mal in den 1930ern. Wie erkennt man Juszden?

    Das wurde doch von allen total geächtet. Und gezz dasselbe, Kinder denunzieren andere? Und werden noch dafür gelobt? Und alle machen mit?

    Ach so, und in der DDR gabs sowas ja auch gar nicht.

    Zu meiner Schulzeit (bis 1985) wären wir alle hellhörig geworden, hätte uns das jemand vorgeschlagen. Da durfte jeder noch sagen und denken, wie er wollte.

    Naja, halbwegs, weil unter Kohl die Demos gefilmt wurden, zog man sich Mützen über.

    Genau, wie die „Rechtsradikalen“ das heute machen. Ach, die zeigen sich ganz offen? 😉

    Nee, die Linksautonomen und die Antifa, die meinte ich…

    Ach so, die sollen gar nicht denunziert werden?

    Hmm. Ich bin verwirrt. Ihr auch? 😉

    Gefällt mir

  87. Vollidiot sagt:

    Adorno würde die LinksparteiEN noch gewarnt haben es nicht gar so ungeniert zu treiben, weil die Ähnlichkeiten mit anderen Zeiten zu augenfällig sind.
    Dann hätter aber auch dafür sorgen müssen, daß die Hybris in diesen Hirnen kommod bleibt.
    Das aber hat er versäumt.
    So werden in absehbarer Zeit die Kinder der Institutionsdurchmarschiererei gefressen werden, so wie die Revolutionen ihre Kinder gefressen haben.
    Man denke an Marat – oder Apfelbaum oder Rakovsky oder Lenin.
    Die Gender dieser Parteien haben die Verhältnisse verloren sowie den Bezug zum Anstand, sie wollen durchgreifen.
    Die neue KL-Kleidung wird dann grün sein mit rotem 5-Stern, bei den Politischen und lila-Kreis bei Heteros.
    Darum sich rechtzeitig in die Schwesbenscene begeben, kann Leben retten.
    Laut Darwin überlebt der flexible, anpassungsfähige Zellhaufen.
    Über den Toren steht dann: „Arbeit schändet nicht“ und darunter dann, etwas kleiner, „Bedenke, daß der Tod nicht zögert“.
    Der kleine Geist will schon immer Ideologien die kurz und griffig ihm dargebracht werden.
    2, 3 „wichtige“ Botschaften – darauf läßt sich wunderbar ein Lügenbau errichten.
    Ob das Adorno wirklich gewollt hat?
    Hirnatrophie durch minimalinvasives Denken bei seinen Jüngern?

    Gefällt mir

  88. Hilke sagt:

    Die Einladung “Oriah Mountain Dreamer”

    Es interessiert mich nicht, wie du dein Geld verdienst.
    Ich will wissen, wonach du dich sehnst, und ob du es wagst davon zu träumen, der Sehnsucht deines Herzens zu begegnen.

    Es interessiert mich nicht, wie alt du bist.
    Ich will wissen, ob du es riskierst, dich für die Liebe lächerlich zu machen, für deine Träume, für das Abenteuer, lebendig zu sein.

    Es interessiert mich nicht, welche Planeten im Quadrat zu deinem Mond stehen.
    Ich will wissen, ob du den Kern deines Leidens berührt hast, ob du durch die Enttäuschungen des Lebens geöffnet worden bist, oder zusammengezogen und verschlossen, aus Angst vor weiterem Schmerz.

    Ich will wissen, ob du im Schmerz stehen kannst, meinem oder deinem eigenen, ohne etwas zu tun, um ihn zu verstecken, ihn zu verkleinern, oder ihn in Ordnung zu bringen.

    Ich will wissen, ob du mit Freude sein kannst, meiner oder deiner eigenen,
    ob du mit Wildheit tanzen und dich von Ekstase füllen lassen kannst bis in die Spitzen deiner Finger und Zehen, ohne uns zu ermahnen, vorsichtiger zu sein, realistischer zu sein, oder an die Beschränkungen des Menschseins zu erinnern.

    Es interessiert mich nicht, ob die Geschichte, die du mir erzählt hast, wahr ist.
    Ich will wissen, ob du einen anderen enttäuschen kannst, um dir selber treu zu bleiben. Ob du den Vorwurf des Verrats ertragen kannst und nicht deine eigene Seele verrätst.

    Ich will wissen, ob du die Schönheit sehen kannst, auch wenn es nicht jeden Tag schön ist,
    und ob du dein Leben aus SEINER Gegenwart entspringen lassen kannst.

    Ich will wissen, ob du mit Versagen leben kannst, deinem und meinem, und trotzdem am Ende eines Sees stehen kannst, um zum silbernen Vollmond zu rufen, „Ja„.

    Es interessiert mich nicht zu wissen, wo du lebst, und wieviel Geld du hast.
    Ich will wissen, ob du nach der Nacht der Trauer und Verzweiflung aufstehen kannst, müde und zerschlagen, um dich um die Kinder zu kümmern.

    Es interessiert mich nicht wissen, wer du bist, und wie es kommt, wie es kommt, dass du hier bist.
    Ich will wissen, ob du in der Mitte des Feuers mit mir stehst, ohne zurückzuweichen.

    Es interessiert mich nicht, wo oder was oder mit wem studiert hast.
    Ich will wissen, was dich von innen trägt, wenn alles andere wegfällt.
    Ich will wissen, ob du alleine mit dir sein kannst, und ob du deine Gesellschaft in den leeren Momenten wirklich magst.

    Oriah Mountain Dreamer

    Gefällt mir

  89. Gottfried Glöckner sieht nicht gesund aus.
    Ich denke mir das jedes Mal, wenn ich ihn sehe.
    Gibt es keine Therapeuten, die ihm helfen können?
    Sicher ist er immer noch geschockt von dem, was ihm
    widerfahren ist. Doch er muss da raus.

    What can we do?

    Mein Gott, d i e s e Augen! Ein Strom von Tränen
    spiegelt sich in ihnen. Ich habe ihn erzählen gesehen
    von seinen Kühen. Schwer beeindruckt und mitgeschockt.

    Gefällt 1 Person

  90. @ Vollidiot das, was Du da schreibst, ist mir zu hoch.
    @ Hilke, schaurig-schön-nah das Ganze.
    Bin aus der Fassung, sozusagen und ringe um eine neue,
    noch unbekannte, zur Zeit noch farblose und gänzlich unbequeme.
    Was soll es, die Zeit, die es nicht gibt, wird schon alles hervorbringen,
    oder das Bewusstsein oder Bill?

    Gefällt mir

  91. Kinderfilm mit Parallelen zu unserer Realität?

    Gefällt mir

  92. Kunterbunt sagt:

    Gigi Lichtaubergh
    24/10/2018 um 00:38 – GG: Mag ihn sehr, fühle mit ihm.
    Auch er ist sich jetzt etwas entfremdet. Man ist dann nicht mehr ganz bei sich zuhause. Er kann es wahrscheinlich nur so ertragen.

    Gefällt mir

  93. Ja, Kunterbunt, so sieht er aus.
    Er ist in jedem Zustand eine Fackel in der Dunkelheit.

    Du fühlst mit ihm, DANKE, Gigi

    Gefällt mir

  94. Kunterbunt sagt:

    Kinderfilm @ Gigi:
    Lauter Symbole, Programmierung der Kids, noch mehr Cyber, KI…

    Gefällt mir

  95. Kunterbunt, ich mag diese Art von Filmen überhaupt nicht.
    Das ist aber nicht das erste Machwerk, das eine Hintergrundbotschaft hat.
    So wie die Simpsons, bei denen 10 Jahre vorher alles auftrat, was später
    eintraf. Du weißt sicher davon?

    Gefällt mir

  96. Hilke sagt:

    Hier ist ein Bericht von Dieter Broers über den Toxoplasma Gondii, den „Verstandesparasiten“ und was ihm entgegenwirkt:
    https://www.horizonworld.de/dieter-broers-parasit-toxoplasma-gondii-eine-unterschaetzte-gefahr/

    Gefällt mir

  97. Kunterbunt sagt:

    Gigi Lichtaubergh
    24/10/2018 um 04:12 – Simpsons

    Wäre interessant, zu wissen, in wessen Auftrag sie arbeiten und was da noch subliminal abgeht.
    Und auch, was die Mischung dieser „Prophezeiungen“ bedeutet (global Bedeutsames + recht Unwichtiges).
    Hatte auf bb auf die Sequenzen mit Donald hingewiesen, es hat niemanden interessiert.
    Es gibt sogar eine Stellen, wo er die Rolltreppe runter geht und ihm die Menschen zuwinken und Banner hinhalten,
    was sich später genau so, also auch farblich identisch, ereignet hat.

    Gefällt mir

  98. Hilke sagt:

    Kunterbunt,
    davon hab ich auch gelesen, das mit der Rolltreppe u. Trump +Simpsons. Das ergibt für mich die Frage: Ist wirklich die „CD“ schon geschrieben u. wir erleben sie, lineal aufgerollt? Oder ist Mani-pulation geschehen?
    Die Simpsons mir anzugucken „od. ähnliche Filmchen), tu ich mir nicht an, ich fand die schon immer scheußlich, diese Krank aussehenden Köpfe.

    Gefällt mir

  99. Kunterbunt sagt:

    Hilke: Deine Fragen sind auch meine. Fakt ist, dass die Manipulatoren Jahre bis Jahrzehnte vorausplanen. Mir kommt auch hier wieder der Begriff „Spiel“ in den Sinn. Es ist IHR Spiel und sie lieben es masslos, pathologisch und pervers, uns an der Nase herumzuführen. Von irgendwoher müssen die Filmchenmacher die Pläne kennen…

    Gefällt mir

  100. Hilke sagt:

    Ja Kunti, aber wir fallen ja drauf rein, vor vielen Jahren sah ich sciencefiktion, wo alle „Menschen“ einen Bildschirm vorm Kopp hatten, fest installiert. Heute ist das Realität, FREIWILLIG.
    Die Chems, ich habe mit dem NABU und mit der Lufthansa kommuniziert deswegen. Nicht daß ich gedacht hatte, daß „das was bringt“, aber ich wollte klarmachen: wir sehen was abgeht und das Gesehene ist erklärungsbedürftig! Das war das Mindeste, nachdem ich mir klarmachte: wenn ich mir immer sage, das bringt nix, dann bin ich lahmgeworden. Mindest Präsenz zeigen sozusagen. Mein Licht leuchten lassen, ohne auf die Folgen fixiert zu sein. An einem Tag sah ich Chemtrails in der FORMATION VON DNS-Spiralen und Chromosomen-Aneinanderreihungen (x und y), Programmierungen? Ich sah es und machte es mir bewußt und sagte laut vor mich hin: Schluß damit! (Mit Manipulationen)
    Kunti: WER hat die CD geschrieben? Waren das nicht vielleicht wir alle? Warum gibt es „DIE“? Um uns aufzuwecken? Haben wir uns das selbst auf die Fahne geschrieben, um die Mechanismen zu ent-decken? Haben wir nicht slebst einst dasselbe Spiel gespielt????? Die ganze Palette? Und jetzt sehen wir die Folgen unseres eigenen Tuns und zucken zusammen, sehen wohin es uns bringt, wenn wir pennen im Wohlfühlsektor unter der warmen Schlummerdecke? Ich weiß es nicht.

    Gefällt mir

  101. makieken sagt:

    Also ick hab keen Bildschirm vorm Kopp, manchmal vielleicht ein Brett, seltener einen Stein in selbigem. Die Frage ist doch, wären die Geschichten der Simpsons überhaupt Realität geworden, hätte keiner bis wenige sie geschaut? So läuft es doch mit der Schöpferkraft – unser Denken erschafft die Realität? Sollte ich da falsch liegen, war es wohl wieder dat Brett vorm Kopp. Ist aber so schlimm auch nicht, weil kannste wenigstens schwimmen bei Oberwasser. Wat solls, ick jeh weita Luftballons uffpusten…

    Gefällt mir

  102. Kunterbunt sagt:

    Hilke:
    Was bedeutet CD?
    „Waren das nicht vielleicht wir alle?“ Nein, das will man uns unterjubeln, in Eso-Literatur der letzten 30 Jahre. Wir sollten aufhören, uns diese Stiefel anzuziehen.
    „Warum gibt es *DIE*?“ Weil SIE es so gewählt haben – es ist IHRE Wahl.
    „Um uns aufzuwecken?“ Woraus, aus dem Traum, dass wir nicht mehr im Paradies leben?
    „…auf die Fahne geschrieben, um die Mechanismen zu ent-decken?“ Welche Mechanismen meinst du?
    „…einst dasselbe Spiel gespielt, die ganze Palette?“ Will man uns unterjubeln per Eso-Literatur. In meinen Rückführungen waren nicht nur Streicheleinheiten dabei, nein, aber Repto war ich nie. Aussderdem kenne ich meine Herkunft.
    „Wir sehen die Folgen unseres eigenen Tuns…“ Mit einem hohen Prozentsatz des hier Entgleisten haben wir NICHTS zu tun. Es sind nicht vorrangig die Humanoiden, welche diesen Planeten zugrunde gerichtet haben. Aber wir haben mitgemacht und tun dies immer noch. Es ist IHRE Lieblingsbeschäftigung – nicht nur hier – SIE schieben aber die Verantwortung auf die jeweiligen Betroffenen ab – ein wirklich fauler Trick.
    „…wenn wir pennen im Wohlfühlsektor unter der warmen Schlummerdecke?“ Wir haben das volle Recht, unter der warmen Schlummerdecke im Wohlfühlsektor zu pennen. Die Allerwenigsten von uns haben damit zu tun, dass die Erde aus dem Lot ist und man deshalb warme Decken braucht.
    Und für den Fall, dass wir SIE durchschauen, haben SIE schon pfannenfertige Begriffe bereit wie „Opfermentalität“ usw. – auch so eine Lieblingsbeschäftigung von IHNEN, dieses Verschleierungsvokabular.
    Herzliche Grüsse

    Gefällt mir

  103. Kunterbunt sagt:

    makieken:
    „Die Frage ist doch, wären die Geschichten der Simpsons überhaupt Realität geworden, hätte keiner bis wenige sie geschaut?“
    Wow! Da kann ich von Glück reden, keinen Fernseher zu haben 😉

    Gefällt mir

  104. palina sagt:

    Vielleicht interessiert es noch jemand was in unserem Ländle geschieht.
    Lesen!!
    https://demofueralle.blog/!

    Gefällt mir

  105. Kunterbunt sagt:

    palina: Erlaube mir, deinen Link zur Hauptseite https://demofueralle.blog/eine-seite/wer-wir-sind/ unter einem Artikel von LdT einzufügen.

    Gefällt mir

  106. Hilke sagt:

    makieken,
    da wirste wohl recht haben, hätten es nicht so viele geguckt, etc. Ja. Vermutlich haben dieS.’s Einschaltquoten gehabt viele.
    Was meinst du mit “ weil kannste wenigstens schwimmen bei Oberwasser“??? Da schwirrt mir gerad ein Brett rum?
    Kunterbunt 03:19,
    ich lese mir das in Ruhe nochmal durch was du geschrieben hast, vielleicht ist es so. Danke.

    Gefällt mir

  107. makieken sagt:

    Hilke,
    einfach ein zweifach gemoppelter doppelter Vorteil. 😉 Schwirrt mir gerade ein Lied rum: „Don’t go breaking my head. I couldn’t if I tried.“

    Fällt mir gerade mal auf, wieso wird das „I“ – also ich – im Englischen immer groß geschrieben? Und wieso klingt es wie „Auge“? Und wieso sah ich vor kurzem beim Wiedereintritt in die Alltagsrealität (also direkt nach den Vibrationen) genau dieses Pyramidending mit dem allsehenden Auge oben? Hmm…

    Gefällt mir

  108. @ Kunterbunt 02:00

    Sehr klare Gedanken von Dir! Ganze Labors, ganze Bürogebäude und Anlagen in der Wüste
    mit ihren „Spezialisten-Teams“ , wo jeder Einzelne nur immer d e n Teil weiß, den er unbedingt
    wissen muss, um seine „Arbeit“ gegen Geld zu machen. Geld, damit er Essen, Auto, Kleidung
    hat. Oder sie.. gibt ja in USA sehr viele Frauen, die Ingenieur sind. Der Daddy passt dann auf
    das Kind auf. Songtext: My mother was an Ingenieur, my father ….

    Ich schweife ab. Worauf ich hinaus will, da war zuerst, im Mittelalter die „Kamera Obscura“.
    Sie liegt heute mit aller Wahrscheinlichkeit im Vatikanischen Archiv. Wo die alles Schätze
    sammeln, die eigentlich UNS allen gehören. Unbezahlbar, die Schätze im V. Archiv.

    Dann las ich von den Kristallschädeln im Buch von Karin Tag. Als ich es zu Ende gelesen
    hatte, da dachte ich: Wieder eine die sich die Finger fusselig schreibt, zur Rettung der
    Menschheit. Dann las ich im Netz von „Looking glasses“.

    Die Kristallschädel, da gibt es eine ganze Menge davon, einige im Privatbesitz oder verschollen,
    einige nicht gefunden, einige wieder im V. Archiv. Wir sollten geschlossen dort hingehen und
    unsere Schätze herausfordern, das würde uns sehr weiterbringen, das spüre ich!

    Die Schädel sind wie Totenschädel gemacht, verschieden groß, meist aus Bergkristall in hoher
    Reinheit. Bergkristall ist ein Speichermedium vom Feinsten. Mit Techniken, die uns unbekannt
    sind, können sie bespielt werden, und abgerufen.

    Gesetzt der Fall, d i e sind uns voraus, dann können sie einiges abrufen, je nach dem. Dann
    wäre es ein Leichtes, uns mit „Voraussagen“ zu erschrecken, zu verwirren, ihre Macht zu
    demonstrieren. Sobald wir aber das durchschauen, ist es ein billiger Trick, der s i e entmachtet
    und zu Pseudo-Mächtigen macht.

    Es ist doch mit Allem so. „Das ist so schwer“ , sagen die Kinder. Für uns ist es leicht, w e i l
    wir es können! Gewusst wie, ist es immer leicht. Looking Glasses, da hab ich mich zu wenig
    dahintergeklemmt, da kann ich kaum was drüber schreiben. Ich denke, damit wird im
    Militärbereich heimlich experimentiert.

    @ makieken 03:05 und 05:33

    Alle Achtung, Du bist sehr bewusst denkend.

    Ich weigere mich, zu denken, dass wir uns alle so tief einspannen lassen, da noch mitzuwirken,
    als „Gestaltende“, einfach weil wir deren Zeichentrickfilme sehen. Obwohl die Hypnose genau
    das sagt. Und Massenhypnose – es gibt ja Menschen, die behaupten, wir würden uns in
    Dauerhypnose befinden. Was ja mit nur 5% unserer eigentlichen Kapazität leicht zu bewerk-
    stelligen ist? Gruselig. Vielleicht greift beides, also von beiden Seiten manipuliert?

    Das Englische I und Eye klingt wirklich gleich.
    Wenn wir den Gedanken weiterspinnen, was bedeutet das?
    Ich wünsche mir, dass es bedeutet, dass jeder von uns auch
    das Auge ist, wie bei diesem irren Kinderfilm Bill Cypher,
    wo das Licht-Dreieck mit einem Auge in Bill reingeht und diese Erfahrungen macht, wie
    Trinken, sich den Ellbogen in der Lade klemmen, immer wieder, weil es so schön weh tut!
    Ist d a s nicht genau das, was wir jeden Tag machen? Immer wieder das Gleiche, immer
    wieder die gleiche Erfahrung in anderer Farbe?

    Wie Davie Icke sagt, in dem Vortrag, den ich gestern eingestellt habe. Wenn wir alle
    Puzzleteile haben, dann können wir grinsen und uns wundern, dass wir so lange in der
    Zündholzschachtel gelebt haben und noch diskutiert haben, wie toll das alles eigentlich ist.
    So habe ich wenigstens manchmal das Gefühl. Dass wir gerne die Verantwortung abgeben,
    um eigenen Anstrengungen zu entgehen, und dann sagen können, ja d i e sind ja schuld.
    D i e mit dem Hosenanzug.

    Oh, ein Kilometerkommentar, mal sehen, ob der noch so durchgeht…. Ciao, Gigi 🙂

    Gefällt mir

  109. Nachdenkenswerte Geschichte 🙂

    Vom hohen Ross

    Gute Taten dienen oft nur dazu, sich selbst besser zu fühlen. Das ist zwar menschlich, aber es geht am Sinn der Menschlichkeit und gegenseitigen Hilfe vorbei.

    „Ich schaue verächtlich auf das Fußvolk herunter“

    Mitten in einem Fernsehkrimi, Titel und Handlung habe ich längst vergessen, erwies sich eine nicht mehr ganz junge Dame als Wohltäterin.
    Sie wurde überschwänglich dafür gelobt. Die Dame aber antwortete: „Das ist nicht nötig. Ich setze mich eben auf das hohe Ross der moralischen Überlegenheit und schaue verächtlich auf das Fußvolk herunter.“

    Damit bestätigte sie einen Verdacht, den ich schon lange hege: Viele gute Taten geschehen nicht, weil man etwas Gutes tun will, sondern weil es dem Wohltäter selbst guttut. Mittlerweile wissen das auch die Humanwissenschaftler. Sie sprechen von einem inneren Konto, auf dem Soll und Haben in ein Gleichgewicht gebracht werden müssen. Jede Handlung, die nicht den eigenen moralischen Maßstäben entspricht, bedarf eines Ausgleichs durch eine gute Tat, damit der Mensch sich wieder wohlfühlt.

    Und jede überverdienstliche gute Tat erfordert eine Gutschrift auf der Habenseite; der wird geschaffen durch das erhebende Gefühl, doch ein guter Mensch zu sein, oder durch die Bewunderung, die andere dem Täter entgegenbringen. Das heißt, dass die Meinung, eine gute Tat trage ihren Wert in sich selbst oder werde aus reiner Nächstenliebe getan, fragwürdig ist. Viele gute Taten dienen nicht dem, dem sie getan werden, sondern in erster Linie dem, der sie tut. Der Täter sorgt schon dafür, dass er seinen Lohn für die gute Tat erhält, indem er sich auf das hohe Ross des guten Menschen setzt.

    Auch im Neuen Testament wird diese Neigung des Menschen durchaus gesehen und kritisch gewürdigt.

    In der Bergpredigt nimmt Jesus sich Zeitgenossen vor, die für ihre guten Taten belohnt werden wollen. Dabei ist Jesus so realistisch, dass er den Gedanken an den Lohn durchaus nicht kritisiert. Seine Kritik richtet sich vielmehr darauf, dass der Lohn schon hier und jetzt erwartet wird. Er beobachtet Leute, die für die Armen spenden. Und er macht die wenig erstaunliche Entdeckung, dass die Spenden in aller Öffentlichkeit gegeben werden, und zwar so, dass die Umstehenden sehen, wie großzügig der Spender sich gibt.

    Er hat sich auf das hohe Ross der Spendenfreudigkeit gesetzt und lächelt huldvoll seinen Bewunderern zu. Jesus sagt, dass der Wohltäter seinen Lohn darin erhält und in der Endabrechnung vor dem Thron Gottes nichts mehr zu erwarten hat. Jesus beobachtet andere Zeitgenossen, die mit niedergeschlagenen Augen und ungekämmten Haaren durch die Gegend laufen: Asketen, die auf dem hohen Ross der Enthaltsamkeit sitzen und dort den Beifall der weniger Frommen erwarten. Auch sie bekommen dadurch ihren Lohn schon hier und jetzt und gehen vor dem Thron Gottes leer aus. Dabei ist für Jesus nicht entscheidend, dass die Leute hier und jetzt über die Täter der guten Taten Gutes denken. Es zählt nur das, was vor den Augen Gottes Bestand hat; und das ist nicht das, wofür man sich hier und heute bereits auf das hohe Ross gesetzt hat.

    Gute Taten müssen nicht belohnt werden

    Diese Gedanken sind den meisten Menschen heutzutage allerdings fremd. Denn sie sind nur dann verstehbar, wenn man an eine Abrechnung nach dem Tode glaubt. Wenn mit dem Tod alles aus ist, wie die meisten Menschen glauben, muss das alles hier und jetzt geschehen: die gute Tat und der Lohn dafür, die anständige Handlung und der Sitz auf dem hohen Ross.

    Den eigentlichen Gewinn aber hat der Täter einer guten Tat dann, wenn er dabei sich selbst vergessen kann und das hohe Ross der moralischen Überlegenheit noch nicht einmal von Ferne wiehern hört. Dann nämlich erfüllt sich ein wesentliches Merkmal des Menschseins: dass man erst dann wirklich menschlich lebt, wenn man sich selbst verliert und sich wiederfindet im Dasein füreinander und miteinander. Die Bibel nennt das Liebe. In dieser Nächstenliebe kommt es dann oft auch zur Begegnung mit Gott. Das ist dann der eigentliche Lohn. Und der sei jedem gegönnt, der eine wirklich gute Tat tut.

    https://www.dw.com/de/vom-hohen-ross/a-42224633

    Gefällt 1 Person

  110. Die Kamera Obscura, das war zur Zeit von Michael Angelo, also zu einer Zeit, wo es gewimmelt
    hat von Genies und Künstlern aller Art.

    Gefällt mir

  111. makieken sagt:

    @Gigi 13:45 Uhr

    Vielleicht bedeutet das I/eye etwas in der Richtung, dass das „Ich“ durch unser aller Augen sieht? Hatte mal einen Traum von der Autobahn. Die Spuren wurden auf eine verengt, also Reißverschluss angesagt. Normalerweise ärgere ich mich dann gerne mal, wenn statt einem Auto gleich mehrere vor mir rüber ziehen oder sich schon weit vorher einordnen. In diesem Traum war es anders, weil ich einfach wusste, dass ich gleichzeitig in allen Autos sitze. Also egal (gleich gültig) und nix mit ärgern. 🙂

    Gefällt mir

  112. @ renateschoenig

    Danke für die Gedanken über die Tat und die Belohnung.
    Eigentlich gehen wir nur arbeiten für den LOHN, oder?

    Ehrlich, wenn ich jemanden etwas gebe oder tue, höre oder lese ich gerne ein DANKE:
    Ich denke, wenn gar kein Echo kommt, dann ist das so, als wäre ich gar nicht da.
    Ein schöner Dank lässt sehr viel gute Liebes-Energie fließen, ich freue mich immer
    sehr, wenn ich „bemerkt“ werde. Selber bedanke ich mich auch gerne, weil ich spüre,
    wie uns das allen gut tut: Bemerkt zu werden. Anerkennung für die eigene Aufmerk-
    samkeit zu bekommen. Das macht uns zu liebevollen Menschen, die sehr bewusst sind.

    Hier auf bb ist das Schreiben die reinste Wonne und Quelle neuer Einsichten, w e i l
    alle so aufmerksam sind. Ich denke, die MORAL ist im Gegensatz zur Ethik sehr zu
    vernachlässigen. Die Moral wurde ja auch geschichtlich gesehen schon zu oft umgebaut!
    Doch Deine Beobachtung der Aussage dieser Dame im Krimi ist wieder ein krasses
    Beispiel wie in Filmen eine Haltung zum Vorbild gemacht wird.

    Zu Leonidas sagte ich oft nach gemeinsamem Sehen von Fernsehfilmen:
    Und für was war d a s jetzt ein Werbefilm?
    Zuallererst m e i s t e n s für Alkoholkonsum, für Alkoholkonsum, falls im Film ein
    schwieriges Problem auftaucht, wird zuerst der Whiskey hervorgeholt und lang-
    andauernd daran gezuzelt, ja echt, dann für OP`s, Dramen mit Krebs, sehr beliebt,
    dann sämtliche Organspende-Dramen, Beziehungsmodelle für Mann und Frau
    werden vorgelebt und vorgegeben, nur so geht es, anders nicht, und eben die
    ganzen Krimis, Gewaltfilme, Aktionfilme, Möglichst viel Zerstörung, Roboter und
    auch die Star-Gate Filme, wo uns die Technologie vor Augen gehalten wird, mit
    der s i e schon spielen.

    Es soll auf unserem Planeten einen Replikator geben, der vor uns sorgsam
    versteckt wird, weil wenn so ein Ding alles machen kann, dann brauchen wir
    weder Erdöl noch Geld!

    Inzwischen hab ich keine Fernsehkasten mehr und ich freue mich immer, wenn
    ich hier lese, dass viele andere den auch nicht mehr brauchen. Kicher.

    Ich habe mir vorgenommen, wieder öfter ein ganz altmodisches Fußbad zu
    nehmen. Ist ja Zeit, wenn kein „Trugbild“ rennt. Salute und Danke für die
    gute Gesellschaft hier. Gigi 🙂

    Gefällt mir

  113. @ makieken 14:10

    wow, das fühlt sich gut an. … dass ich gleichzeitig in allen Autos sitze.
    Das gefällt mir.

    Im Sinne von: Wir sind alle miteinander verbunden, und
    Du bist ich und ich bin Du.

    Immer wieder spüre ich, auch aus Deinen und Euren Erzählungen über
    Träume, dass im Traum Bewusstsein sehr hoch ist und die Liebe.
    Ein Feind ist im Traum ein Geliebter, wie Trump, wenn ich mich
    richtig erinnere. Ich suche jetzt nicht, wer das geschrieben hat, auf
    der Träumer-Seite.

    Danke makieken für Deinen Traum. 🙂

    Gefällt mir

  114. makieken sagt:

    Gigi,
    danke fürs Danke (auch ich lese/ höre gerne mal eins). 🙂

    Gefällt mir

  115. Gravitant sagt:

    Ehrenpreis für Hochverrat, Meineid,Volksverhetzung,Islamis.(Der I. gehört zu D.)
    Die Goldene Ehren- Viictoria soll am 5.11 in Berlin überreicht werden.
    Überreicht wird die Trophäe durch die Königin Rania von Jordanien.
    VDZ (L.P.)

    Gefällt mir

  116. Gigi Lichtaubergh
    25/10/2018 UM 14:16
    Doch Deine Beobachtung der Aussage dieser Dame im Krimi ist wieder ein krasses
    Beispiel wie in Filmen eine Haltung zum Vorbild gemacht wird.
    ———-
    Liebe Gigi – diese „Geschichte“ ist unter dem -von mir oben- unter dem Text eingestellten link zu finden … ist also nicht „meine“ Beobachtung … nur, um das klar zu stellen. 🙂
    ———-
    Ich habe diese „Geschichte“ auch eher aus DEM Grunde hier reingestellt, weil ich es von MIR(!) „von früheren Zeiten“ her kenne – wie es der 1. Satz im Text beschreibt: „Gute Taten dienen oft nur dazu, sich selbst besser zu fühlen.“
    sprich: ICH habe mir „früher“ Anerkennung -sehr oft- im AUSSEN gesucht – und natürlich – weil ich dafür „geliebt werden wollte“ – für das „GUTE“ , das ich -für andere Menschen- getan habe. (Und oftmals hatte ich mich auch auf ein „Hohes Ross“ gesetzt – indem ich´s „verbreitet/rum erzählt“ habe – WAS ich denn so „Alles an Gutem für Andere getan hätte“)

    Ich musste also -fast- 50 Jahre alt werden – um zu erkennen, dass ich mir LIEBE nicht „(er)kaufen kann“ 🙂

    Mittlerweile bin ich fast 69 (irdische) Jahre – und WEISS schon länger (durch die mir -im Lauf der Jahre- ZUgeFALLenen BewusstSeins erweiternden puzzle-Teilchen) – dass es SO (Liebe/Anerkennung – von AUSSEN kommend) nicht „funktionieren KANN“ .

    Denn meine damaligen „guten Taten/Gaben“ … und meine -daraus entstandene- „Erwartungshaltung: „JETZT müssen die von mir so „Beschenkten“ aber dankbar sein und mich auch lieben“ – „erwärmten mein HERZ“ nicht wirklich … war immer nur sehr „kurz“ – dieses „gute Glücks/Freude-Gefühl“ – wenn ich andere Menschen durch „Taten oder Gaben“ beschenkt hatte – um mich dadurch „gut/besser“ zu fühlen.

    Das bedeutet jedoch nicht, dass ich mich über ein von Herzen kommendes „DANKE“ nicht freuen würde. 😉

    Auch ich bedanke mich öfters und auch gerne – oder schenke einfach Menschen ein Lächeln….und BEIDES kommt HEUTE wirklich aus meinem HERZEN. 🙂

    Gefällt mir

  117. @ renateschoenig

    sind alles gute Betrachtungen, ich selektiere gern und gebe meinen „Senf“
    drauf, schön in Herzchenform und so. Es ist alles sehr vielschichtig und
    hat viele Ebenen. Hauptsache das Glück kommt zum Zug.

    Hurra, heute ist ein herrlicher Tag, wunderbare Mischreiber und Schreiberinnen
    sind unterwegs! Gut und Besser ist sehr glücklich!

    Gefällt mir

  118. jpr65 sagt:

    @Gigi Lichtaubergh

    ergänzend zu

    renateschoenig
    25/10/2018 um 17:11

    https://3rdlive.wordpress.com/selbstliebe

    „Fülle dein Herz mit der Liebe zu dir selbst! Liebe dich ganz, so wie du bist!

    Denn wenn du dich selbst nicht liebst, wie sollen dich dann andere lieben?
    Und es ist noch viel schlimmer:
    Wer sich selbst nicht liebt, der zieht andere an, die ihn ebenfalls nicht lieben.
    Du wirst viel Ablehnung erfahren, wenn du dich selbst nicht magst.

    Denn Gleiches zieht sich an. Das ist eines der kosmischen Gesetze/Regeln.“

    Gefällt mir

  119. jpr65 sagt:

    Kunterbunt
    25/10/2018 um 02:21

    Die Manipulatoren denken Jahrtausende voraus, nicht nur Jahrzehnte… 😉

    Gefällt mir

  120. Thom Ram sagt:

    jpr 20:26

    Dachten Jahrhunderte und Jahrtausende voraus, dachten.

    Gefällt mir

  121. jpr65 sagt:

    renateschoenig
    25/10/2018 um 13:46

    Nachdenkenswerte Geschichte 🙂

    Vom hohen Ross

    […]

    —————

    Mein Fazit:

    Wer etwas aus bedingunsloser Liebe tut, für sich oder andere, der erwartet keinen Lohn.

    Aber er freut sich über Dank und Dankbarkeit.

    Wenn ihm daraufhin jemand anderes „Etwas Gutes“ tut/tun will, dann nimmt er das Dankbar an. Und freut sich darüber.

    „Bitte, es war mir eine Freude …“

    Es sei denn, das übersteigt die Kräfte des anderen, oder der andere meint, für ihn zum Ausgleich etwas tun zu müssen.

    Dann weist er den anderen darauf hin, daß ihm ein Danke vollauf genügt, ja daß er noch nicht einmal ein Danke erwartet:

    „Denn es war mir eine Freude …“

    Es ist sehr wichtig, sich nicht auf das Hohe Ross zu setzen, aber genauso wichtig, seine eigene Leistung nicht abzuwerten.

    Denn werte ich meine eigene Leistung ab, dann fehlt es mir an Selbstliebe, und ohne Selbstliebe rutsche ich schnell ab ins Helfersyndrom.

    Gefällt mir

  122. jpr65 sagt:

    Thom Ram
    25/10/2018 um 20:27

    Denken + dachten Jahrhunderte und Jahrtausende voraus…

    Gefällt mir

  123. Thom Ram sagt:

    jpr 20:37

    Genaues nix nicht weiss ich.

    Aus dem grandiosen Accelerando, was sie an Aktionen befehlen schliesse ich, dass sie aus Notwehr handeln, also sich gefährdet sehen, also nicht mehr strategisch planen und scheibchenweise inszenieren wie über Jahrzehn- oder sogar Jahrhunderttausende (den Frosch im Topf schön langsam im Wasser erhitzend so, dass er die tödliche Gefahr null nicht nix merkt), sondern im Vergleich zu früher unbedacht Brandbomben schmeissen allerorten.

    Womit sie sich verraten und selber verbraten.

    Gefällt mir

  124. Vollidiot sagt:

    Liebe ist ein aus dem Geistigen Kommendes.
    Also etwas von dem wir hier nur ein Abbild haben.
    Und so kann es kommen, daß die Eigenliebe so groß ist, daß vor lauter Liebe die Selbsthin- und aufgabe der eigenen Physis eine geistige Qualität hat.
    Oder?

    Gefällt mir

  125. Hilke sagt:

    Kunterbunt 03:19,
    nochmal danke für deine anregenden Worte an mich, ich habe da nochmal reingedacht-fühlt u. bin zu einer für mich EINIGENDEN Erkenntnis gekommen.
    Ob es DIE und die ANDEREN gibt, kann niemand genau wissen. Deshalb sage ich mir, ich bin NICHT verantwortlich für all den Scheiß der Welt, aber Verantwortung übernehmen für meine Welt kann icke. Und da ich es nicht genau wissen kann, egal was irgendeiner darüber fachsimpelt, versuche ich, mit jeglicher Spaltung (Reptos und Menschen od. werwasauchimmer) aufzuhören. Mal guggen, obs mir gelingen tut.
    Jedenfalls danke für deine Sachlichkeit und liebevolle Antworten.
    ❤ Grüße

    Gefällt mir

  126. Hier mal ein schönes Lied von Damh the Bard zum Tagesausklang……..

    https://store.paganmusic.co.uk/album/the-cauldron-born

    Gefällt mir

  127. Kunterbunt sagt:

    Hi hi Hilde

    Dies zum heutigen interkontinentalen Spassorentag (͡ ° ͜ʖ ͡°) : S-p-a-l-t-e-n

    Kleinen Mädchen würd‘ ich raten, gebt auf die Bonbon verteilenden Männer mit den schwarzgetönten Scheiben acht! Grösseren Mädchen und Buben würd‘ ich sagen, gebt auf die mit den gespaltenen Zungen acht, sie versprechen das eine und tun das andere. Ich würd’s dann nicht mal als Spalten empfinden, eher als Hinweis zu angemessener Achtsamkeit.

    Mit meiner ☽-Konstellation hab‘ ich’s auch lieber friedlich, hübsch und knuddelig, wann immer möglich.
    Spalten tu‘ ich am liebsten Holz für den Ofen, Wassermelonen und Torten 🍰

    Das Nicht-bewerten-sollen & Co. zähle ich zu IHREN Anästhesieprogrammen 💤
    Gründete ich eine Schule hier auf Erden,
    gehörte das Fach °Unterscheidungsvermögen°
    zu den spassigeren Grundlagenfächern.
    Es gehörte zu den exakten Wissenschaften.

    _Manchmal steht eine Entscheidung einfach an: den ↖ oder den ↗ Weg zu wählen oder geradeaus zu gehen.
    _Absichten uns gegenüber unterscheiden zu können kann überlebenswichtig sein.
    _Für mich bedeutet spalten, friedliche Menschen gegeneinander aufzuhetzen. Es gibt ja welche, die das tun.

    Nehmen wir an, es gibt Planeten,
    auf denen Harmonie und Einvernehmen vorherrschen
    wie wir uns dies in den kühnsten,
    p a r a d i e s i s c h s t e n
    Träumen vorstellen und wo es keine Bissigen gibt.
    YUPPIE ! ¸¸•*¨*•♫♪¸¸.•*¨*•♫♪¸¸.•*¨*•♫♪¸¸.•*¨*•♫♪¸¸.•*¨*•¸¸
    Fühlen sich die Wesen dort als von DENEN getrennt?
    Oder fühlen sie sich auch so vollständig,
    ohne diese Bissigen im Nacken?

    Ich glaube nicht, dass wir auf DIE angewiesen sind, um vorwärts zu kommen.
    DIE haben aber Glaubenssysteme kreiert, um uns zu sagen, wir bräuchten SIE.
    Wir sind garantiert alle befähigt, unseren Weg auch ohne diese Kreaturen zu finden.
    WIR schaffen das 🍀

    Gefällt mir

  128. palina sagt:

    @Volli
    bin immer wieder dankbar für deine „Einwürfe.“
    Oder soll ich das als Bremsklotz verstehen? Wäre auch gut.
    Schau mal nach Axel Burkart im Netz. Macht gute Arbeit.

    Gefällt mir

  129. Vollidiot sagt:

    Palina

    Du machsts scho gut.
    Egal ob Bremsklotz oder ned.

    Gefällt mir

  130. Wolf sagt:

    Kunterbunt 03:10

    Jawohl. Wir schaffen das ganz sicher ohne die plumpen Seelenfänger.

    Gefällt mir

  131. Renateschoenig (25/10/2018 um 13:46) hat das Thema sehr gut auf den Punkt gebracht, Danke.

    Ich hatte dieses auch mal beäugt in einem längeren Artikel mit gemäßigt bissigen Humor. !!! Zarte Seelen mögen die Bilder am Schluß überblättern:

    Not lindern wollen, durch verdrängen und ausklammern der Ursachen, an denen man vorsätzlich oder auch unbewußt mitgewirkt hat, ist menschenverachtend.

    https://ludwigdertraeumer.wordpress.com/2017/12/05/die-tafeln-der-lions-club-des-anstaendigen-buergers/

    Auch dieses Gedicht finde ich dazu passend:

    Du selber sein (Hans Spielmann)

    Wenn klar du bleiben kannst ob rings die Menge,
    verwirrt im Geiste, dich den Wirrkopf heißt,
    wenn du noch lächeln kannst, trotz all der Strenge,
    mit der man dir so manche ´Schuld` beweist;
    wenn Warten du gelernt hast ohne Maßen
    und als Belog`ner selber wahr zu sein,
    wenn du mit Gleichmut überwandest Hassen
    und trautest deinem graden Sinn allein –

    Wenn du ein Träumer sein kannst, doch mit Wissen,
    Gedanken spinnst, doch freien Blick bewahrst;
    wenn du des Unglücks Last, des Glückes Kissen
    mit unbeirrter Seelenruhe paarst;
    wenn du den kühnsten Traum, der dich begleitet,
    geduldig hüten lerntest – Teil um Teil,
    wenn dich die eig`ne Wahrheit sicher leitet,
    und scheint der Weg zum Ziel auch noch so steil –

    Dann kannst du unter Narren dich bewahren,
    mit Königen sprechen, ohne klein zu sein.
    Ob sich dann Freunde oder Feinde um dich scharen,
    du wirst doch immer nur du selber sein.
    Du füllst den Zeitenraum der schnellen Stunde
    mit frohen Taten, ehe sie dahin.
    Dann sind dir Erd` und Himmel beid` im Bunde,
    dann bist du Mensch, dann hat dein Leben Sinn!

    Wenn alles, was du nach und nach gewonnen,
    auf einen Wurf du ruhig gibst dahin –
    und ohne Zögern deines Lebens Brunnen
    zu frischem Leben weckst und Neubeginn,
    wenn klar du deinem Herzen kannst befehlen –
    und schlüg` es gleich wie in verlass`nem Haus,
    und zu dir sprechen, tief in deiner Seelen:
    ,,Halt aus, mein Wille! Wanke nicht! Halt aus!”

    Dann kannst du unter Narren dich bewahren,
    mit Königen sprechen, ohne klein zu sein.
    Ob sich dann Freunde oder Feinde um dich scharen,
    du wirst doch immer nur du selber sein.
    Du füllst den Zeitenraum der schnellen Stunde
    mit frohen Taten, ehe sie dahin.
    dann sind dir Erd` und Himmel beid` im Bunde!
    Dann bist du Mensch! Dann hat dein Leben Sinn!

    Gefällt mir

  132. jpr65 sagt:

    Kennt ihr den Blog

    bewusstseinsreise dot net ? (Link siehe unten)

    ——

    Da arbeiten Zensoren, da werden abweichende Meinungen teilweise nicht toleriert. Ist das lichtvoll?

    Und so habe ich meine zensierten Kommentare mal im Original auf meine eigene Seite gestellt und etwas über

    „Spirituelle Honigfallen“ geschrieben. Denn das, was da passiert ist, ist ein sehr gutes Beispiel, wie solche Fallen funktionieren.

    ——

    **** Spirituelle Honigfallen – Das Sri Yantra ****

    Bildet Euch Eure Meinung selbst!

    Nur, wie soll das funktionieren, wenn man etwas nicht von allen Seiten beleuchten oder betrachten und seine und andere Meinungen/Ansichten darstellen bzw. Lesen darf?

    Da ich zensiert wurde, siehe unten, jetzt nochmal meine Kommentare im Zusammenhang.
    Für mich ist das „Sri Yantra“ eine spirituelle Honigfalle.

    Und noch nicht mal eine besonders gute.

    Spirituelle Honigfalle nenne ich etwas, das „Erleuchtete“ anziehen und von ihrem eigenen Kurs abbringen soll. So daß sie ihre Spiritualität gar nicht erst erreichen, oder sie wieder verlieren oder sonstwie mit Beschäftigungen versehen werden, die sie ihr spirituelles Leben vergessen lassen.

    https://bewusstseinsreise.net/das-arbeiten-mit-dem-sri-yantra

    Hier sind sie, vor allem der Verfasser des Artikels, voll in die Falle gegangen.

    Weiterlesen bei mir auf: https://3rdlive.wordpress.com/2018/10/25/spirituelle-honigfallen-das-sri-yantra

    Gefällt mir

  133. Einige von euch werden dieses Zitat von Ulrich Schaffer sicher kennen:

    „Geh Du vor“, sagte die Seele zum Körper, „auf mich hört er nicht. Vielleicht hört er auf Dich.“
    „Ich werde krank werden, dann wird er Zeit für Dich haben“,
    sagte der Körper zur Seele.

    -Ulrich Schaffer, geb. 1942, lebt als freier Fotograf und Schriftsteller in Gibsons, British Columbia-
    ———-

    Nachstehend AUSZUG aus:

    https://liebe-das-ganze.blogspot.com/2018/10/krankheit-und-emotionen-jeshua.html?fbclid=IwAR0S8NHwRcA3dfFh_IuyUQhB6Q7kx-A0vXLf46dyQ6H0ixq6TgJP2ftcrXU

    „Was das Thema „Krankheit und Gesundheit“ betrifft, so gibt es noch immer viele altmodische Vorstellungen, die einer Tradition entstammen, aus der ihr alle hervorgegangen seid. In ihr wird der Körper im Wesentlichen als ein Ding gesehen, als ein Mechanismus, in dem Sachen kaputt gehen, Fehler auftreten können, die dann von einem Experten repariert werden können, nicht von euch selbst, von einer Autorität außerhalb von euch, die dafür studiert hat, die eine ganz bestimmte, feststehende Menge an Wissen gesammelt hat und sie auf euren Körper anwendet.

    Aber aus unserer Perspektive gesehen hat und ist der Körper eine vollkommen andere Wirklichkeit. Der Körper ist in Wahrheit der sichtbarste Teil der Seele. Die Seele, der ewige unveränderliche Grundstoff, manifestiert sich in einem Körper und spricht dann durch euer Gefühl zu euch. Die Seele ist der göttliche Teil in euch. Fühlt das einmal: dass ihr in eurem Wesen unabhängig seid von Zeit, Raum und Form. Ihr bewohnt diesen Körper jetzt, alle Zellen eures Körpers werden von euch inspiriert, belebt, aber der Kern, die Essenz von euch ist nicht der Körper, sie ist von ihm unabhängig, sie ist frei und ungebunden.

    Und eure Seele hat gewählt, sich zu manifestieren, in diesem Körper, in diesem Leben auf der Erde, und gibt eurem Körper Form und euer Körper wiederum bildet auch ein Kommunikationsmittel für euch, um mit eurer Seele zu sprechen.

    Denn eure eigene Seelenenergie kann für euch selbst in die Verborgenheit geraten, es kann dann sein, dass ihr sie nicht mehr richtig seht, fühlt oder wahrnehmt. Dann spricht der Körper zu euch, denn er ist eine Erweiterung der Seele. Der Körper geht aus der Seele hervor. In all seinen Facetten ist er in diesem Sinne einzigartig, euer Körper trägt den einzigartigen Stempel eurer Seele.

    Und damit seid ihr auch die einzige wirkliche Autorität, die fühlen und wissen kann, was der Körper euch zu sagen hat. Darauf gehen wir jetzt etwas genauer ein. Wie könnt ihr die Signale des Körpers besser verstehen? Und wie könnt ihr im täglichen Leben damit arbeiten?“

    mehr im link 🙂

    Gefällt mir

  134. @ jpr65 25.10. 20:24

    Einige Deiner Ausführungen hier erinnern mich an die Klosterschule.
    Deshalb habe ich noch nicht geantwortet. Diese Anleitungen lauteten
    etwa so, – du musst das und das tun, nur dann bekommst du dafür
    dieses und jenes, es geht nur so und nicht anders.

    Vielleicht machten genau diese engen Anweisungen, dass ich heute
    absoluter Freigeist bin. Ich tue mir auch sehr schwer mit den ganzen
    Formen der Liebe. Es könnte ja eine kranke Form dabei sein. Igitt!

    Mir ist das alles viel zu schwierig. Ich mache jeden Tag das Beste,
    so gut ich es eben kann. Mehr geht nicht.

    Deine Ausführungen zum Mond sind sehr interessant. Ich würde ihn
    auch gerne weghaben. Sind noch Sklaven dort oben? Menschliche
    Arbeiter? Darüber las ich mal was.

    @ renateschoenig

    Das Gleiche ist mit dem Pferd. Ich sehe es einfach nicht. In meinem
    Garten steht ein Drahtesel. Der Draht unten, ich oben der Esel. Das
    Pferd ist mir zu hoch. Wenn ich so anfangen muss, in der Früh, dann
    habe ich nicht den Mut, dass ich überhaupt anfange.

    Die Schreibweise Deiner Kommentare ist sehr geordnet und ich denke,
    Du bist glücklich mit diesen Hilfen. Bei mir greift das leider nicht.
    Deshalb habe ich auch nur ausweichend geantwortet. Weil ich ein
    eigenartiges Gefühl hatte bei diesen Anforderungen.

    Liebe Grüße an Euch beide und Danke für die gute Absicht. Gigi 🙂

    Gefällt mir

  135. Kunterbunt sagt:

    📪 Gigi: „In meinem Garten steht ein Drahtesel. Der Draht unten, ich oben der Esel.“

    ☒ Einfach nur süss. Esel gehören zu meinen Lieblingstieren, also nicht die drahtigen.

    ☒ Esel vereinigen physische Stärke und lichtvolle Sensibilität, es sind hellsichtige Sensibelchen.

    ☒ Magda mag ich auch sehr. Habe volles Vertrauen in sie ❀

    ☒ Gut, hast du das geklärt mit der Webseite. Danke dafür ❀

    Gefällt mir

  136. Danke Kunterbunt für Dein liebes Echo 🙂

    Gefällt mir

  137. palina sagt:

    Eil +++ n-tv: Merkel tritt auf Parteitag nicht mehr als CDU-Vorsitzende an
    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/eil-n-tv-merkel-tritt-auf-parteitag-nicht-mehr-als-cdu-vorsitzende-an-a2688576.html

    Dann sollten Neuwahlen stattfinden und kein Austauch der Kanzlerin, falls sie von ihrem Amt zurücktreten sollte.

    Gefällt mir

  138. Pieter sagt:

    Palina
    Danke für die Meldung, wieder eine Vernebelungsaktion, vielleicht kann sie damit ihren Rücktritt hinauszögern bis sie alles noch durchboxt.
    Das meint sie jedenfalls.

    Gefällt mir

  139. jpr65 sagt:

    palina
    29/10/2018 um 18:23

    Die Demontage der Murksel hat begonnen. Tja, wer die Fotos lesen kann, der konnte das schon früher erkennen. Die wird jetzt als die „Schuldige“ dargestellt werden und die Flüchtlinge z.B. sind ja jetzt alle da. Außer Seehofer will die „Flüchtlinge“ kaum einer in der CDU/CSU wieder nach Hause schicken. Nee, wir lassen immer weitere rein. Weiß ja auch kaum einer hier, daß der Krieg in Syrien vorbei ist und Aufbauhelfer gesucht werden.

    FAZ

    „Bundeskanzlerin Angela Merkel hat nach den massiven Stimmenverlusten ihrer Partei bei der Landtagswahl in Hessen angekündigt, den CDU-Vorsitz abzugeben. Das habe Merkel am Montag in einer Sitzung des Parteipräsidiums deutlich gemacht, berichten mehrere Nachrichtenagenturen am Morgen unter Berufung auf Parteikreise. „Sie tritt nicht mehr an“, sagte ein CDU-Mitglied. Merkel wolle allerdings Bundeskanzlerin bleiben. Auch das habe sie in der Sitzung deutlich gemacht.“

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/bundeskanzlerin-angela-merkel-will-cdu-vorsitz-abgeben-15862494.html

    Gefällt mir

  140. palina sagt:

    dachte mir schon, dass die „Nachdenkseiten“ das Thema sofort aufgreifen.
    Merz ist als Nachfolger geplant.
    Willy Wimmer zur Kandidatur von Merz zum Parteivorsitz der CDU: Damit wird die CDU völlig zum Ableger US-amerikanischer Politik
    https://www.nachdenkseiten.de/?p=46788

    Gefällt mir

  141. jpr65 sagt:

    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_84691718/paukenschlag-in-der-cdu-angela-merkel-will-sich-aus-politik-zurueckziehen.html

    Das Wahl-Debakel für die CDU in Hessen läutet eine bundespolitische Zäsur ein: Angela Merkel will den Parteivorsitz abgeben und sich nach der nächsten Wahl ganz aus der Politik zurückziehen.

    Das ist der Anfang vom Ende der Ära Angela Merkel. Die Bundeskanzlerin zieht nach dem schlechten Abschneiden ihrer Partei bei der Landtagswahl in Hessen Konsequenzen und will beim Parteitag im Dezember nicht mehr für den CDU-Vorsitz kandidieren. Kanzlerin will sie vorerst bleiben, sich aber nach der nächsten Wahl komplett aus der Politik zurückziehen. Um ihre Nachfolge als Parteichefin wollen sich Friedrich Merz, Annegret Kramp-Karrenbauer und Jens Spahn bemühen.

    —————-

    Merz ist die einzige Option, jemanden mit Verstand zum Nachfolger zu ernennen. Jens Spahn ist mir seit langem bekannt, er kommt hier aus der Lokalpolitik, wo ich wohne. Annegret Kramp-Karrenbauer hat sich schon vor Antritt eines solchen Amtes selbst disqualifiziert.

    Einige Zitate aus Wikipedia über ihn:

    Im Februar 2007 erklärte Merz, er werde wegen parteiinterner Differenzen bei der nächsten Bundestagswahl nicht erneut kandidieren. Im Sommer 2009 bestätigte er, eine Polit-Pause einzulegen und sich beruflichen Plänen zu widmen.

    „Deutsche Leitkultur“

    Es war Merz, der den Begriff der „deutschen Leitkultur“ im Jahre 2000 ins Gespräch brachte. Er kritisierte in dem Zusammenhang besonders traditionelle Bräuche bei Muslimen und forderte, sie müssten „unsere Sitten, Gebräuche und Gewohnheiten akzeptieren“

    —————–

    Urteilt nicht vorschnell über Politiker. Jetzt ist die Zeit, wo so manches Herz sich öffnet oder ein offenes Herz sich zeigen kann.

    Merz ist für mich so ein Kandidat mit Herz und Intelligenz, die anderen beiden sind es definitiv nicht, meiner Meinung nach.

    Gefällt mir

  142. palina sagt:

    @jpr
    „Merz ist für mich so ein Kandidat mit Herz und Intelligenz, die anderen beiden sind es definitiv nicht, meiner Meinung nach.“

    Klar ist auch in der Atlantik Brücke und arbeitet bei Black Rock. Alles Menschenfreunde.

    Nochwas – was in Lügen-Wikki steht muss man nicht für bare Münze nehmen. Da wird sehr viel manipuliert. Besonders wenn es um Politik und Geschichte geht.
    Mal im Netz suchen Fiedler und Dirk Pohlmann.

    Gefällt mir

  143. Palina – D U „bewertest“ Merz nach „3-D – Geschehen“ 😉 (DAS ist mMn „zu kurz gedacht“)

    Es gibt noch ne „andere SichtWEISE“ – eben DIE mit dem HERZEN. Und DIE „lässt einen ganz anderen Merz erkennen“ .

    Ich hab mir auch angeschaut, WO Merz „überall drin sitzt“ :

    Merz ist in den Aufsichtsräten:
    AXA
    DBV-Winterthur Holding
    Deutsche Börse
    IVG Immobilien
    WEPA Industrieholding
    HSBC Trinkaus

    Merz ist in den Verwaltungsräten:
    BASF Antwerpen
    Stadler Rail
    HSBC Trinkaus & Burkhardt

    Und im Beirat:
    Commerzbank

    ———-

    DAS sagt NICHTS über seine HerzensWärme aus.
    SEIN BewusstSein wird sich erweitern – seine SICHTWEISE wird sich „ändern“ – und DAS wird jetzt immer schneller vonstatten gehen.

    Ausserdem gehört Merz zu denen, die den „Aufstieg/die BewusstSeinsErweiterung“ M I T „phys. Hülle“ machen. *)
    (die ja quantenphysikalisch gesehen lediglich 0,000000001 % unsres SEINS ausmacht … s. Dr.Ulrich Warnke/Dieter Broers)

    Es trifft zu, was Ralf schreibt „Merz ist für mich so ein Kandidat mit Herz und Intelligenz“.

    ER (Ralf) und ICH – gehören zu DENEN , die in die Menschen reinFÜHLEN können.

    Und DA gibts nichts dran zu rütteln – wir KÖNNEN das einfach – es ist auch vollkommen wurscht, ob uns das jmd. glaubt oder nicht. 😉
    IST einfach SO.
    Punkt !
    ———-

    Und bevor mein „Hinweis“ jetzt wieder als abgehobenes/spinnertes ESOgeschwurbel „abgetan wird“ – bitte erst einmal DARÜBER informieren, was ESO w i r k l i c h bedeutet. 😉

    ———-

    Und DAZU *) Informatives hier:

    AUSZUG:

    „Diese Entscheidung veranlasste unseren Vater/Mutter Gott, jedem Gelegenheit zu geben sich zu ErINNERN, wer wir sind, um gemeinsam mit unseren physischen Körper aus der Dimension, der verringerten Schwingung und der physikalischen Dichte, in einem dimensionalen Doppelsprung in die fünfte Dimension der erhöhten Schwingung des Lichts aufzusteigen. Niemals zuvor in Allem was Ist oder jemals War, war ein Spiel der Kinder Gottes so erfolgreich, wie das Spiel der menschlichen Engel in der Dualität!“

    Gefällt mir

  144. jpr65 sagt:

    jpr65
    30/10/2018 um 00:12

    palina
    30/10/2018 um 02:41

    Man könnte den Eindruck gewinnen, daß dem Merz die Politik der Murksel und der Hintermänner nicht gepaßt hat. Wo er doch die „Deutsche Leitkultur“ eingebracht hat, wofür ihn viele Gutmenschen verurteilten.

    Und sich dann etwas später aus der Politik zurückgezogen hat.

    Und jetzt, wo die Merkel geht, kommt er zurück.

    Das wollte ich mit den Wikipedia-Zitaten andeuten. Aber wer selbst das nicht glaubt, der kann sich anderswo schlau machen, ob das stimmt.

    Ich hab das noch so grob in Erinnerung, daß es damals Streit gab zwischen den beiden. Denn das gab es nicht so oft, daß einer aufmuckte und eigene Meinungen hatte…

    Gefällt mir

  145. Yoku sagt:

    WER WAR MAHATMA GANDHI?

    Im Geschichtsunterricht habe ich vor Jahrzehnten gelernt, dass Mahatma Gandhi eine grosse Seele, ein ganz besonders verdienstvoller, tugendhafter Ehrenmann sei, der gewaltlos politisch unterwegs war, und damit Grosses bewirkte.

    Auf Bildern sah ich diesen abgemagerten Mann im Lendenschurz unterwegs, und innere Wunschprogramme assoziierten ihn schon beinahe mit Jesus oder mindestens als einen grossen Heilsbringer.

    Der Lendenschurz war das Outfit schlechthin, um einen glauben zu machen, er stelle sich loyal auf die Seite der Armen. Nichts von dekadentem Glanz war zu sehen.

    Gandhi habe sich für Gleichberechtigung in Indien, sich sogar für die Ärmsten der Armen für die Unberührbaren (unterste indische Kaste) eingesetzt, das habe ich in der Schule gelernt.

    Das alles und auch die Befreiung von der britischen Kolonialherrschaft habe Gandhi
    mit gewaltfreiem Widerstand, zivilem Ungehorsam und Hungerstreiks erwirkt.

    Das Spinnrad wurde zum Symbol einer indischen Lebensform, welche den Dörfern Unabhängigkeit vom eingeführten Stoffen versprach, und den Armen zu einem Nebenverdienst verhalf.

    Mir wurde Gandhi auch durch den weltbekannten Kinofilm aus dem Jahr 1982 als eine grosse, leuchtende Seele Indiens reingetrichtert.

    Der Film wurde übrigens mit mehreren Oscars ausgezeichnet. Dies ist deshalb wichtig zu erwähnen, weil sehr viele Filme mit solchen Auszeichnungen, dafür bestimmt sind, dass möglichst viele Menschen sich den Film deshalb ansehen sollen (zwecks Implantation von Lügenprogrammen und zusätzlicher Geldeinnahmequelle).

    War der Mahatma Gandhi wirklich ein Held der Menschlichkeit, ein Freiheitskämpfer?
    War er wirklich ein Apostel der Gewaltlosigkeit, gleich einem neuen Messias, ja war er gar ein Heiliger?

    Wer versteckt sich hinter der Maske des „Göttlichen“?

    Wer Gandhi für einen pazifistischen, redlichen und tugendhaften Freiheitskämpfe hält, ist möglicherweise einem Wunschtraum auf den Leim gegangen.

    Vielleicht bedarf es hier mal einer drastischen Richtigstellung.

    Wer sich ausserhalb der Propaganda mit Mahatma Gandhi auseinandersetzt, findet einen ganz anderen Menschen, der einem
    rassistischen, frauenfeindlichen, religiösen Fanatiker ähnlicher ist, und dessen Reden und Taten von einer tiefen Verachtung für menschliches Leben geprägt waren.

    Es lohnt sich in diesem Zusammenhang auch mal die (un)heilige Mutter Theresa, den ach so weisen Dalai Lama, oder den hoch gelobten Nelson Mandela, den Papst…) unter die Lupe zu nehmen.

    Gefällt 2 Personen

  146. Dir mehr als zustimme Yoko, denn Grandi war zuhause ein Despot erster Güte, seine Frau und Kinder hatten nicht viel zum Lachen.
    Und auch das heilige Theresalein war zu ihren Schutzbefohlenen alles andere als heilig und lieb, und auch ihre Nonnenschwestern waren nicht gegen ihre harte Linie gefeit……

    Gefällt mir

  147. Yoku sagt:

    Ja leuchtende Marietta, es kommt mir so vor, als ob unsere Ausrichtung nach Schönem, Ehrenhaftem und Edlem oft mit falschen Vorbildern gefuttert werden soll, um die Ausgerichteten auch auf diese Weise an der Nase herum zu führen.

    Viele glauben noch an das Gandhi-Märchen.

    Gefällt 2 Personen

  148. palina sagt:

    @Renate
    „Palina – D U „bewertest“ Merz nach „3-D – Geschehen“ 😉 (DAS ist mMn „zu kurz gedacht“)

    Es gibt noch ne „andere SichtWEISE“ – eben DIE mit dem HERZEN. Und DIE „lässt einen ganz anderen Merz erkennen“ .

    Ein Blick in die Realität nutzt manchmal. Vielleicht sind die Menschen, die ihre Wohnungen verlassen müssen, damit einverstanden, dass der Merz mit dem Herzen entschieden hat. Man, man………………

    Mit Merz bekäme die CDU einen führenden Experten in Sachen Mietpreisexplosion zum Vorsitzenden.
    Aus Anlass der Kandidatur von Friedrich Merz und wegen des großen Interesses möchte ich noch einmal auf den Beitrag dazu hinweisen, wer die Mietpreisexplosion in Deutschland organisiert. Friedrich Merz ist Aufsichtsratsvorsitzender des deutschen Ablegers dieser Organisation.
    http://norberthaering.de/de/27-german/news/1052-merz

    Gefällt mir

  149. palina sagt:

    @jpr
    „Man könnte den Eindruck gewinnen, daß dem Merz die Politik der Murksel und der Hintermänner nicht gepaßt hat. Wo er doch die „Deutsche Leitkultur“ eingebracht hat, wofür ihn viele Gutmenschen verurteilten.

    Und sich dann etwas später aus der Politik zurückgezogen hat.

    Und jetzt, wo die Merkel geht, kommt er zurück.“

    Alles schon lange geplant. Informiere dich bitte. Bald kommt auch noch der Copy und paste Guttenberg.

    Gefällt 1 Person

  150. palina sagt:

    @yoku
    von dem Dürren weiss nicht nichts. Aber von der Mutter Theresa gibt es einige Berichte im Netz. Hygiene gleich null. Alles Geld ging an die Kirche.
    Sterben sei von Gott gewollt, deshalb hat sie diese Menschen bewusst sterben lassen.
    Von dem anderen Jahre lang eingekerkten – angeblich – wissen wir das so genau? Gibt es auch einiges im Netz.
    Und von dem der auf Sonstwas macht und um die Welt reist – gibt es auch einige Berichte.

    Habe jetzt hier nicht im Postkasten rumgewühlt zu diesem Thema. Kann aber gut sein, dass es da schon etwas gibt.

    Gefällt mir

  151. palina sagt:

    In WIKIPEDIA wird diskreditiert und manipuliert.
    Bin dem Herrn Fiedler und Dirk Pohlmann dankbar, dass sie sich das zum Thema gemacht haben.
    Das ist Folge 13. Wer sich dafür interessiert bitte alle Folgen anschauen.
    Das sind kriminelle Machenschaften, die vor Gericht gehören.
    Wikipedia als Diskreditierungswerkzeug – Feliks weiß wie es geht | #13 Wikihausen

    Gefällt 1 Person

  152. Vollidiot sagt:

    Palina

    Gut, wemmer e klare Blick hot.

    Gefällt mir

  153. palina sagt:

    Kommentar dazu von mir überflüssig. Anhören.
    RUDOLF STEINER ANTHROPOSOPHIE ★ Esoterik von heute birgt viele Gefahren

    Gefällt 3 Personen

  154. palina sagt:

    @Vollidiot
    klaren Blick voraus.
    Der Rudi hat uns schon viele Hinweise gegeben.
    Und ich habe sehr viel damit gearbeitet und „erkannt“ und umgesetzt.

    Gefällt mir

  155. renateschoenig
    30/10/2018 UM 18:05
    Und bevor mein „Hinweis“ jetzt wieder als abgehobenes/spinnertes ESOgeschwurbel „abgetan wird“ – bitte erst einmal DARÜBER informieren, was ESO w i r k l i c h bedeutet.
    ———-

    Klasse der Axel Burkhart 🙂

    Min. 5:39 sagt er´s ja klar – WAS (für IHN) Esoterik sei:

    Esoterik ist im wahren Sinne die Eroberung der GEISTIGEN WELT

    ER spricht mir aus dem Herzen 🙂

    Ich hab hier bei bumi ja schon einige Male -in meinen Kommentaren- darauf hingewiesen, WAS Esoterik für mich bedeutet – im ursprünglichen SINN des Wortes :

    Introspektion (Innenschau betreiben)

    denn es findet ja A L L E S IN MIR statt….Schritt für Schritt wird mir all mein WISSEN -wieder- bewusst .
    (Viele nennen´s AUFSTIEG – dieses wieder „Erkennen“ )

    Von AUSSEN können lediglich „Nachdenk-Anstupser“ erfolgen – die ich für mich „verwerten“ kann – wenn´s für MICH „passt“ … und diese können dann -auch- dazu beitragen, mein BewusstSein zu erweitern.
    ———-

    Rudolf Steiner:

    „Es ist heute nur ratsam, dasjenige weiterzugeben, worauf man selber gekommen ist, was man selber erforscht hat. Das aber kann und muß der übrigen Menschheit dienen.“ (Lit.: GA 178, S. 38ff)

    Gefällt mir

  156. jpr65 sagt:

    Besucherin
    31/10/2018 um 15:42

    „Österreich steigt aus dem Migrationspakt aus“

    yepp. Hat mich gerade über FB erreicht, dieser Link:

    https://www.info-direkt.eu/2018/10/31/endlich-fix-oesterreich-lehnt-un-migrationspakt-ab

    Gefällt mir

  157. Kunterbunt sagt:

    „Ich sage NEIN zu den schädlichen Machenschaften der Weltmafia !“

    (erzeugt durch das Nein ein Schutzschild wie eine ausgestreckte Hand,
    welche signalisiert, bis hierher und nicht weiter)

    „Ich sage JA zur ° lebensbe JA henden ° Souveränität aller Menschen !“

    (lädt diese Energiequalität ein – für jede/n bedeutet sie etwas Anderes,
    was eine zusätzliche Wirkung hat)

    „LebensbeJAhend“ kann auch mit „segensreich“ ersetzt werden.

    Wiederhole das möglichst um 12 Uhr mittags jeden Tag – dadurch wird eine
    sich exponentiell steigernde Gruppenenergie punktgenau freigesetzt 🙂

    Diese Kampagne wurde in Neuseeland lanciert und ist interkontinental,
    wirkt also via Zeitverschiebung über 24 Stunden.

    Gefällt mir

  158. Yoku sagt:

    Heute Nacht ist Halloween (ein Kinderopferungstag)

    In der westlichen Welt wird gerade Halloween zelebriert, und es ist nicht zu übersehen, wie sehr die zwangsfinazierten Qualitätsblätter Hand in Hand mit den Schulinstitutionen diesbezüglich extrem fördernd versuchen, den Kindern (und Erwachsenen) Angst und Grauen einzujagen, und diesen Zustand für anstrebenswert und normal zu vermarkten.

    Da hängt an einer Strassenlaterne eine Schaufensterpuppengrosse Gestalt … wer das nicht lustig findet, hat keinen Humor, versteht keinen Spass ….

    In einem Brunnen liegt eine tote Puppenfrau… wir sollen uns an den Schreck, an das blanke Grauen gewöhnen…und vor allem unsere natürliche Verachtung dafür, ablegen.

    Auf den Tellern werden kunstvoll drapiert, abgehackte Finger(Würstchen) mit Fingernägeln(Mandel) und Blut (Tomatensauce) aufgetischt, während sich der leichenblass geschminkte Koch vorher, eine rote Stichwunde ins Gesicht gemalt hat.

    Gefällt mir

  159. makieken sagt:

    @Yoku
    01/11/2018 um 01:22

    Für mich ist heute weder Halloween noch Reformationstag. Für mich ist heute am ehesten der Tag, an dem die Grenzen zwischen Dies- und Jenseits verwischen. Mit dem ganzen Quatsch drumherum kann ich nichts anfangen. Erst recht nicht damit, dass die lieben Kinderlein noch mehr Süßigkeiten in sich reinstopfen. Für mich gehört Halloween als auferzwungener Brauch der Amerikaner einfach nicht zu Deutschland. Brauche ich nicht. Und Grusel habe ich mit den ferngesteuerten Smombies hier jeden Tag genug. 😀

    Gefällt mir

  160. Pieter sagt:

    Yoku
    01/11/2018 um 01:22
    Yoku, so pervers ich das alles auch empfinde.
    äääh, die Schaufenster Puppen, haben die ein Gesicht ?? Vielleicht gar das von murksel ?
    Aber Spass beiseite, Hallo ween wurde uns genau so klamm heimlich schleichend aufgezwungen um unsere eigenen Bräuche zu vernichten.
    Die Kirche hat es vorgemacht, teils mit Gewalt. Des Volkes Seele vernichten, darum geht es immer noch.

    Gefällt 1 Person

  161. Yoku sagt:

    Das ist schön makieken, dass das für Dich nicht so ist.

    Vor meinem Stubenfenster sehe ich aktuell Nachbars Kürbisse, nicht etwa als Erntedank-Herbstdeko sondern ausgesäbelt als Furcht erregende Halloween-Maske.

    Die alte Nachbarin über mir, hat ihren Briefkasten mit blutrünstigen Esswaren für die Kinder gefüllt, damit diese sich bedienen können. Alles an sich scheinbar harmlos.

    Und ja Pieter, importierter Brauch, um eigene Werte abzuschaffen.

    Wollte es wegen der Aktualität trotzdem mal reinstellen.

    Gefällt mir

  162. makieken sagt:

    Apropos Grenzen zwischen Dies- und Jenseits: Meine Katze tobt gerade wie wild hier herum mit (für mich) unsichtbaren Spielkameraden.

    Zum Thema Vernichtung unserer Bräuche durch die Kirche hier mal ein anderer Blick auf das Weihnachtsfest: https://www.wagnersausblick.de/2014/12/06/weihnachten-unser-%C3%A4ltestes-winterfest/

    Gefällt mir

  163. palina
    31/10/2018 UM 03:42
    @Renate
    „Palina – D U „bewertest“ Merz nach „3-D – Geschehen“ (DAS ist mMn „zu kurz gedacht“)
    Es gibt noch ne „andere SichtWEISE“ – eben DIE mit dem HERZEN. Und DIE „lässt einen ganz anderen Merz erkennen“ .
    ———-
    Zitat Palina: Ein Blick in die Realität nutzt manchmal. Vielleicht sind die Menschen, die ihre Wohnungen verlassen müssen, damit einverstanden, dass der Merz mit dem Herzen entschieden hat. Man, man………………-
    ———-

    @palina

    Du „magst“ ja den Axel Burkhard bzw. „hälst was von ihm“ – wenn ich das richtig interpretiert habe.

    Vielleicht kann ja ER dir dann „näherbringen“ – was ICH im Grunde ausdrücken wollte:

    Gefällt mir

  164. Bisher schätzte ich den Axel Burkhardt auch, doch das hier ist mir jetzt doch ein bissl zu, na ja……zu mildtätig.
    Kommt mir vor wie in der Kirch, wenn’s Priesterlein sagt „und wenn dich jemand schlägt, dann halt ihm doch die andere Wange auch noch hin“

    Nee, damit bin ich diesmal nicht einverstanden.
    Ist mir zu sehr eingestimmt auf Augenverschliessen.

    Gefällt mir

  165. Wolf sagt:

    makieken 02:04 – Weihnachten

    Liebes Marieken,
    gerade habe ich mir die vernetzte Seite angeschaut, die Du hier zur Ansicht angeboten hattest. Ich gebe dem Autor des Textes recht, wenn er die kirchliche Vereinnahmung des Wintersonnenwendefestes anprangert. Daß es allerdings Leute gibt, die den Begriff „Weihnachten“ für anstößig halten, beruht wohl auf einem Mißverstand. (Daran kann man meines Erachtens gut erkennen, wieweit die kirchliche Gehirnwäsche in die Köpfe der Menschen vorgedrungen ist.) Die Begriffe „Weihnachten“ und „Heiligabend“ beziehen sich eindeutig auf die heilige Nacht der Wintersonnenwende. Unsere angelsächsischen und holländischen Nachbarn, von denen einst die christliche Missionierung der Deutschen ausging, verwenden dahingegen christliche Begriffe: „CHRISTMAS“ bzw. „KERSTFEEST“. Unsere Vorfahren blieben standhaft; sie hielten am Begriff „Weihnachten“ fest. Ich feiere selbst nicht die christliche Geburt des Lichtes , sondern die natürliche, wahrhaft „weihnachtliche“ Geburt des Sonnenlichtes – die Quelle allen Lebens – zur Wintersonnenwende. Die alten Begriffe „Weihnachten“ und „Heiligabend“ lasse ich mir von der Kirche nicht stehlen!

    Gefällt 1 Person

  166. Wolf sagt:

    zu [Wolf 03:13]

    Makieken,
    erst jetzt habe ich – zu spät – bemerkt, daß ich Deinen Decknamen verkehrt gelesen hatte. Ich fand es schon irgendwie ironisch, daß ein Christusverweigerer ausgerechnet mit dem Namen „Marieken“ gesegnet sein soll.
    Wird nicht wider vorkommen, Makieken.

    Gefällt mir

  167. makieken sagt:

    Wolf
    01/11/2018 um 03:34

    Keen Thema, lieber Wolf. 🙂
    Zum besseren Einordnen für das nächste Mal: makieken ist nüscht anderes als ma(l) kieken, also mal schauen i.S.von abwarten, was wird. Zu gefühlten Ur-Zeiten bedeutete makieken noch „nur schauen“. Ist zwischenzeitlich aber verloren gegangen, da nunmehr gelegentliche Senf-Produzentin.
    Christus-Verweigerer ist gut. Möchte ich dennoch lieber verallgemeinern, da gelernt, dass Geschichte variabel ist. Vielleicht einer der Gründe, warum Mensch nicht älter als 100 Jahre werden soll, könnte er sonst doch als Zeitzeuge evtl. anderes berichten. 😉

    P.S.: Bei der Weihnachtsgeschichte finde ich die Fliegenpilz-Thematik hervorstechend. Wird uns doch seit ewigen Zeiten suggeriert, diese Pilze wären hochgradig giftig bis tödlich. Nichtsdestotrotz gehören die Fliegenpilze noch immer zur weihnachtlichen Dekoration. Nicht zu vergessen der Super-Mario, der mittels Fliegenpilz größer wurde. Warum nur, warum, wird uns also etwas so offen vor Augen geführt, wenn es doch soooo gefährlich ist…

    Gefällt mir

  168. Kunterbunt sagt:

    Magda Wimmer:
    Bisher sind wir äusseren Riten und den Kulten anderer gefolgt. Mit der Kultivierung eines inneren Gartens aber können wir nun erwachsen werden, weil wir dann aufhören, dass wir uns wie Kinder an andere anhängen und dass wir von ihnen erwarten, dass sie uns das geben, was wir uns selber nicht geben wollen.
    http://inner-resonance.net/2018/10/31/der-innere-garten/
    Der „lebendige Kern“ in uns kann niemals zerstört werden und deshalb wird unser Haupt-Augenmerk nun darauf liegen, dass wir diese Kraft in und um uns herum wieder zum Schwingen und zum Tanzen bringen. Wie ein stilles Gewässer wird unsere Seele alles einfach vorbeiziehen lassen und uns nur dort zum Tun bewegen, wo wir wirklich etwas zu verändern haben. Ansonsten aber wird unsere Seele, unser Herz uns wie ein klarer, stiller Fluss Einblick und Durchblick schenken und die Fähigkeit, im rechten Augenblick das Richtige zu tun.

    Gefällt mir

  169. jpr65 sagt:

    Die Abschaltung der Mondmatrix hat begonnen:

    https://3rdlive.wordpress.com/die-abschaltung-der-mondmatrix

    Die Abschaltung der Mondmatrix

    Letzte Woche hatte ich die Mondbasis ja vorgewarnt, daß ab heute ihre Abschaltung beginnen würde in „Warnung an die Mondbasis“ (hier klicken zum Nachlesen)

    Tag 1, 1.11.2018

    Die Mondbasis hat noch einen zusätzlichen Energetischen Schutzgürtel um sich errichtet.

    Heute, am 1.11.2018, um 02:00 MEZ. Das war das Ereignis, das einige gefühlt haben.

    Aber es hat nichts geholfen.

    Um ungefähr viertel vor Acht konnte ich zwei große Energiekugeln ganz in das Innere des Mondes einschleusen. Durch den Schutzschirm und eine starke, innere Schutzkugel hindurch.

    Gefällt 1 Person

  170. Wolf sagt:

    Kunterbunt 06:18 – Magda Wimmer: Erwachsenwerden

    Erwachsenwerden ist ein anstrengender Prozeß. Man muß über den Schatten der anderen hinauswachsen, wenn man nicht in der allgemeinen Umnachtung verkümmern will. Im Licht gibt es genug Platz für alle.

    Bei mir fing die Entdeckung der Verkindlichung der Menschen damit an, daß ich das Nikolauskostüm auf dem Dachboden fand. Später fand ich auch das Versteck des Weihnachtsschmucks und den Christbaums. Meine Eltern konnten die Illusion durch geschickte Ausreden und Verdrehung der Fakten noch ein weiteres Jahr aufrecht erhalten. Doch dann war endgültig Schluß mit der Manipulation. Meine Enttäuschung über ihren Vertrauensbruch war zunächst groß. Trotzdem wäre ich gerne weiterhin das naive Kind geblieben, das an das Christkind glaubt. Bis zu meinem dreißigsten Lebensjahr schaute ich mir im Fernsehen Weihnachtsmärchen an. Ich denke, es war die Sehnsucht nach einer heilen Weilt, die mich dazu veranlaßte.

    Dann gab es noch die anderen Lügen, an die ich lieber nicht geglaubt hätte, die mich jedoch, trotz erheblicher Zweifel, aus Furcht vor Schuld fest in ihrem Griff hielten. Meine Entdeckung des gesteuerten Glaubens der christlichen Kirchen kam praktisch zeitgleich mit der Entlarvung des modernen gesteuerten Fühlens und Denkens, eines durch Lug und Trug herbeigeführten Glaubensbekenntnisses, das alle Merkmale einer Schuld-Religion aufweist und über das man, genau wie zu den Anfangszeiten des Christentums, keine Zweifel äußern darf, wenn man nicht von der Meute zur Strecke gebracht werden will. Auch dieses mal berufen sich die angeblich „Gerechten“ einerseits auf eine unendliche Schuld und andererseits auf ein unschuldiges Opferlamm.

    Gefällt 1 Person

  171. Bettina sagt:

    Ich hatte heut so ein schönes Erlebnis und möchte euch gerne daran teilhaben lassen.

    Meine Karrenzzeit ist ja nun um mit dem WordPresskonto,….. (und nun macht das deutsche Mädchen ihren Blog auf Geheim geheim….und man kann dort nur noch mit dem WordPresskonto lesen.) ich bin mal wieder da!
    Oh je, da hab ich mir selbst ans Bein gepisst, aber was will ich machen?

    Ich habe gerade absolut live die Parabel mit dem Affenexperiment mitansehen dürfen:

    Heute Mittag waren fünf Jungs auf dem Spielplatz vor meinem Haus und sie machten Krach für 50 Kinder.
    Ich war zum Glück milde gestimmt und bin rüber an den Zaun und hab sie alle zusammen hergerufen.
    Ich hab ihnen dann erklärt, dass heute ein Feiertag ist in Deutschland, der nennt sich „Volstrauertag“ und ich sie herzlich darum bitte, darauf Rücksich zu nehmen. Gleich daneben ist der Friedhof und deren Menschen, unseren Opas, Omas und Tanten, wird heute gedacht.
    ich hab zu ihnen gesagt, dass ich mir von ihnen wünsche doch bitte heute einmal Rücksicht zu nehmen und Respekt zu zeigen.
    Es war schön anzuschauen, wie die Kinder mich da ansahen und es regelrecht aufgesaugt haben, was ich ihnen da lehrte.

    Jetzt ist 15:32 uhr und es ist immer noch still dort auf dem modernen (ich hasse ihn) Spielplatz, inzwischen sind ca 20 Erwachsene und 40 Kinder da, aber es ist immer noch relativ ruhig.
    Ich konnte beobachten, dass die Jungs vom Anfang (die spielen inzwischen Fußball) immer mal wieder rüberrennen und die neu Hinzugekommenen darüber aufklären, doch lieber leise zu sein.

    Alles liebe euch und noch einen schönen ruhigen Feiertag
    Bettina

    Gefällt mir

  172. webmax sagt:

    Auch das hat die Kanzlerratte geschafft:
    Wirtschaft: Deutschland knapp vor Aserbaidschan auf Platz 24! 01. November 2018

    Eine neue Weltbank-Studie stellt der deutschen Wirtschaftspolitik ein schlechtes Zeugnis aus: Zu viel Bürokratie, zu wenige Reformen.

    https://www.mmnews.de/wirtschaft/98789-wirtschaft-deutschland-knapp-vor-aserbaidschan-auf-platz-24

    Gefällt mir

  173. Wolf sagt:

    webmax 00:14 – „Ease of Doing Business“

    Laut der Weltbank herrscht in Deutschland ein „Reformstillstand“. Die Heuschrecken finden es also immer noch nicht easy genug, hierzulande ihren Kahlfraß durchzuziehen. Nun versucht man, öffentlichen Druck aufzubauen, indem man schlechte Noten an die Deutschen verteilt. Dies ist eine altbekannte Taktik, mit der man die komplette Vermarktung des Gemeingutes und der arbeitenden Bevölkerung („Human Resources“) durchzusetzen bezweckt. In den Neunziger Jahren waren die Zeitungen voll von solchen Falschmeldungen. Teure Rothschild-Schundblätter, wie THE ECONOMIST, sind auf diese Art der psychologischen Kriegsführung spezialisiert. Laßt Euch nicht von den Tricksern in die Irre führen. Ich danke der Weltbank für diese erfreuliche Nachricht!

    http://www.doingbusiness.org/en/rankings

    Gefällt 1 Person

  174. Kunterbunt sagt:

    Wolf
    01/11/2018 um 21:49

    Danke für deine sinnigen Worte 💐

    Gerne glaube ich dir, dass du dich journalistisch betätigt hast oder dies immer noch tust ツ

    Wens je een gelukkige tijd ☀

    Gefällt mir

  175. webmax sagt:

    Wolf
    „Laut der Weltbank herrscht in Deutschland ein „Reformstillstand“
    Obwohl bei solchen Informationen wie dieser Studie natürlich immer nach dem Cui bono gesucht werden sollte, gebe ich zu bedenken:
    1. Fur mich ist dieser Stillstand in D mit Händen zu greifen, in einigen Branchen sogar ein Rückschritt ersichtlich.
    2. Warum sollte ein Betriebs,u. Volkswirtin summa cum laude und GS- Analystin namens Alice Weidel dieses ausdrücklich bestätigen und damit Ruf und politische Karriere aufs Spiel setzen?
    Weltweit ist D auf Platz 114 von 190 der fur Unternehmensgründer interessantesten Länder.
    13 Jahre Merkel – q..e.d.

    Gefällt mir

  176. Wolf sagt:

    Kunterbunt 04:55

    Ik ben blij dat jij er bent.
    Ich bin froh, daß es dich gibt.

    Gefällt mir

  177. Wolf sagt:

    webmax 05:46

    Der Stillstand in Deutschland ist, wie Du sagst, mit Händen zu greifen. Die Deutschen werden seit der Wiedervereinigung verstärkt in die Zange genommen. Die entscheidende Frage ist: Soll man sich als GEMEINSCHAFT dagegen widersetzen, oder soll man als Verräter des Volkes dem Druck der Weltbank nachgeben?

    Gefällt mir

  178. jpr65 sagt:

    Tag 2, 2.11.2018

    Die Mondmatrix ist aus, die Anlagen für ihre Erzeugung wurden erfolgreich zerstört.

    Der Mond selbst ist energetisch „tot“.

    https://3rdlive.wordpress.com/die-abschaltung-der-mondmatrix/

    Und ihr müßt mir das nicht glauben.

    Wer dazu in der Lage ist, kann ja mal in den Mond reinfühlen.

    Wer es nicht ist, ja der muß warten, bis man die verlassenen Anlagen besichtigen kann. Vermutlich werden die Raum-Kreuzfahrt-Schiffe das bald als lohnendes Ausflugsziel entdecken. Für einen Tagestrip. 😉

    Ist ja viel näher als Venus, Mars, Jupiter und all die anderen Planeten.

    Doch die Auswirkungen, die werden wir hier alle feststellen. Die Welt wird jetzt sehr viel friedlicher werden.

    Und wenn ihr das für bloßen Zufall haltet, ist mir das auch egal.

    Hauptsache Frieden, oder?

    Gefällt 2 Personen

  179. Max Webmax sagt:

    Hahaha…. Frieden? Es droht KUBA, DIE ZWEITE!

    https://deutsch.rt.com/international/78628-kommt-neue-kuba-krise-moskau/

    International
    „Kuba-Krise 2.0“ – Pläne für russische Raketenbasis auf Kuba als Reaktion auf INF-Ausstieg der USA
    2.11.2018 • 06:45 Uhr

    Meine Meinung:
    Die USA sollten aufpassen und sich nicht in einen Zwei-Frontenkrieg verwickeln. Denn der wichtigere Kampf gegen die wirtschaftlich und bald auch militärisch überholende Großmacht China steht unmittelbar bevor.

    Noch nie ist dem Hegemon USA etwas anderes eingefallen, um sich zu behaupten, außer Krieg: um den Dollar zu stärken, die Wirtschaft per Rüstung anzukurbeln und später am Wiedeaufbau zu verdienen. Der Schuß könnte diesmal aber so richtig nach hinten losgehen!

    Eigentlich sollte man sich drauf freuen…

    Gefällt mir

  180. Max Webmax
    02/11/2018 UM 16:46
    Hahaha…. Frieden? Es droht KUBA, DIE ZWEITE!
    ———-

    „Der „eigentliche Denkapparat“ sitzt im GEISTIGEN …. Gedanken haben „Konsequenzen“ … deshalb ACHTE auf deine Gedanken …“

    Gefällt mir

  181. Jochen sagt:

    „Was ist los mit den Deutschen?“, fragt Freemann von Alles SchallundRauch. Weiterlesen hier: http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2018/11/warum-gibt-es-keinen-aufstand-gegen.html

    Nun, ich bin ein Deutscher.
    Ich habe kein Handy, kein Fernsehen, gehe nicht wählen, verweigere dem Stadt größtenteils die Steuern (Ausnahme Mehrwertsteuer), betreibe meinen kleinen privaten Auftstand gegen das Regime – aber alleine ist man eben ansonsten machtlos.
    Spreche ich mit anderen darüber was hinter der Fassade läuft, hören sie nicht zu oder schalten ab oder um auf Schönwetterdenken, im Sinne von „uns geht es doch gut“. Womit ja alles in bester Ordnung wäre. An so etwas wie einen Aufstand denkt der gewöhnliche, arbeitende Deutsche nicht. So etwas kennen die Deutschen nur aus dem Film.
    Solange sich nicht 82 Millionen Deutsche darüber klar werden, daß sie auf gut deutsch gesagt verarscht werden, und eigentlich nicht nur sie, sondern die ganze Weltbevölkerung, wird alles so fortgeführt werden nach dem Plan der Vampire (ich benutze diesbezüglich Thom Rams Vokalbular).
    Bei den Vampiren gibt es aber immer einen Obervampir. Und im Film ist es so, wenn der zu Staub zerfällt, dann verlieren zugleich auch alle anderen Vampire ihren Sonderstatus bzw. gehen in Rauch auf, und dadurch wird die Menschheit von diesem Übel befreit.
    Ich denke, die Deutschen warten einfach auf den, der dem Obervampir ein Ende macht.
    Gegen das jeweilige Regime vorzugehen, hat in der Geschichte der Welt noch nie etwas gebracht. Denn es kam danach immer wieder ein neues und meist sogar schlimmeres an die Macht, von dem das Volk (Volk=deutsch) unterdrückt worden ist. Das Regime was wir derzeit haben, ist vom Aufbau eines der raffiniertesten, und ist ein Rechtsstaat. Nur Gerechtigkeit ist in einem Rechtsstaat ein Fremdwort. Das mit der Würde des Menschen als Artikel 1, GG, blanker Hohn.
    Aufstand bedeutet, sich im Rechtsstaat als Staatsfeinde Namen zu machen. Staatsfeinde, auch wenn das ganze Gebilde nur eine Firma ist, bekommen die Staatsgewalt zu spüren, d.h. vornehmlich Haft. Tom Ram ist zwar Schweizer, aber davor hat auch er Bammel, die Mehrheit aller Menschen auch. Der Grund, weshalb also das Regime nicht gestürzt wird, was bedeutet Gewaltanwendung gegen den Gewaltsmonopolinhaber, ist einfach gesagt Angst. Es ist im Grunde die Angst vor dem schwarzen Mann, der immer da zu sein scheint. Der dich ständig beobachtet und kontrolliert – wie das „allsehende Auge“. Dieses „allsehende Auge“ ist zugleich der Obervampir.
    Wie machte es Odysseus mit dem einäugigen Riesen Polyphem, der ihn und alle seine Männer gedachte zu fressen? Er stach ihm sein Auge aus, und befreite damit sich und seine Männer aus der Gefangenschaft.
    Das „allsehende Auge“ der Vampire ist zum Glück für die Menschen nur eine Illusion, ein Bildnis, dennoch „Wahrheit“ genannt. Diese wurde zur Wahrheit für die meisten Menschen, und von der möchten sie sich nimmermehr trennen. Und gebau deswegen hat sie der Obervampir alle fest im Griff.

    Gefällt 1 Person

  182. AUSZUG:

    „Die Texte über die Archonten beschreiben, dass sie “durch” Menschen leben wollen, da sie nicht in unserer Realität leben können. Hierzu versuchen sie die Menschen mehr archontisch zu machen : Sie versuchen den Menschen von der natürlichen Welt (und der Natur) zu entfremden und sie dazu zu bringen, mehr in virtuellen Realitäten zu leben.

    Die Motivation der Archonten für ihr Handeln wird in den gnostischen Texten auf Neid zurückgeführt : Die Archonten beneiden die Menschen für die wunderbare Welt voller Kreativität, die so grundverschieden von der kalten und künstlichen Welt der Archonten ist. Ihr Neid scheint sich besonders auf den “göttlichen Funken” zu beziehen, den jeder Mensch in sich trägt. Gnostiker bezeichnen ihn als “Nous”. Jeder Mensch trägt diesen göttlichen Funken in sich und aber er fehlt den Archonten. Trotzdem erinnern einige gnostische Texte daran, dass die Archonten Teil der Schöpfung sind, da sie entstanden, als Sophia in ihre eigene Schöpfung eintauchte.

    Die Archonten zeigen häufig sinnloses Verhalten. Es scheint ihnen Freude zu bereiten, menschliche Emotionen – speziell Angst – auszulösen oder Menschen in einen Zustand der Verwirrung zu bringen. Es wird angedeutet, dass die Archonten sich energetisch von menschlichen Emotionen “ernähren”, da sie selbst über keine Emotionen – und somit keine emotionale Energie – verfügen.

    Gefällt 2 Personen

  183. jpr65 sagt:

    Und nachdem die Mond-Matrix jetzt abgeschaltet worden ist, ist die Bahn frei für die, die hier die Archonten rauswerfen, aus der Erde.

    Denn sie sind jetzt stark geschwächt, die Archonten.

    Aber greift mich nicht an, ihr Archonten. Ich bin nur für die Energie-Technik der höheren Dimensionen zuständig, nicht für Energie-Wesen.

    Das wird euch nicht helfen. Wer es doch tut, der geht gleich den Weg zur Urquelle.

    Doch die Betreiber der HAARP-Anlagen werden sich bald einen neuen Job suchen müssen. Weil es dann nichts mehr zu betreiben gibt, wenn wir mit den Anlagen fertig sind.

    Gefällt 1 Person

  184. Folgendes wurde mir vorhin noch -zu den Archonten- „mitgeteilt“ :

    „Die Archonten sind auch in den Prozess der Inkarnationen auf der Erde involviert (welche Seelen hier wie und wo inkarnieren) …
    Ihre Rolle kann man auch als manipulierend beschreiben …“

    Gefällt mir

  185. palina sagt:

    @renateschoenig
    es ist nicht gut die Anthroposophie für seine eigenen Zwecke zu missbrauchen.
    Aber jedem wie es ihm gefällt.
    „Des Menschen Wille ist sein Himmelreich.“
    Du und jpr scheinen sich hier als die neuen Gurus anzubieten.

    Nun denn, wenn es die Menschen hier interessiert.

    Bumi bahagia bedeutet für mich was anderes.

    Gefällt mir

  186. petravonhaldem sagt:

    Liebe palina,

    ein Guru kann sich anbieten wie er will.
    Genau wie Du und wie ich.
    Das hat mit dem freien Willen zu tun, genau wie Du es schreibst…..

    Zu dem abwertenden Anteil, den wir einem Guru anhängen, machen wir ihn, wenn wir ihn zu einem Solchen machen.

    Anthroposophie oder auch Menschenweisheit lässt sich gar nicht für „eigene Zwecke“ missbrauchen.
    Sondern nur für eigene Zwecke einsetzen.
    Sie gibt uns permanent die Möglichkeit, sich und sich Selbst zu erkennen.
    Vorzugsweise am Anderen.

    Und ein Hausieren muss kein Missbrauch sein 🙂
    Auch Missionieren muss kein Missbrauch sein………

    und maulhalten haben wir 100 Jahre gemacht……………

    Auch Novalis hatte sein Herz voll mit dem Worten:***** ich sag es jedem, dass Er lebt…………….******

    Danke für Dein Statement mit Herzgruß Petra

    Gefällt 2 Personen

  187. *MR* sagt:

    😉 *Sternchen !* 😉
    Dank sei Euch ! … 😉 …
    😉 PvH 😉
    Novalis • Wer Schmetterlinge Lachen Hört (1977)

    Gefällt 1 Person

  188. *MR* sagt:

    Ps.:
    Damals war´s … 😉 …
    *ALL THINGS MUST PASS*
    Heute: Neu steht *ER* wieder auf … 😉
    George Harrison – My Sweet Lord – Lyrics

    Gefällt 1 Person

  189. *MR* sagt:

    😉 und zum 3. 😉
    Mit *Herz-Wieder-Werde-Wunsch* !!!
    Give Me Love ~ George Harrison:

    Gefällt 1 Person

  190. webmax sagt:

    Französische Revolution!

    „Christophe Guilluy ist in Frankreich derzeit in aller Munde. Der 54-jährige Schriftsteller ist als klassischer westeuropäischer Linker allmählich zum Dissidenten geworden und wird von seinen ehemaligen Weggefährten zunehmend scharf kritisiert.

    In seinem neuesten Buch „No Society„, gerade erst erschienen und momentan nur auf französisch erhältlich, prognostiziert er die Explosion der westeuropäischen Gesellschaften.

    Der hochaufgeschossene Kettenraucher Guilluy ist nicht irgendein Buchautor. Emmanuel Macron hat sich von Guilluy aufmerksam erklären lassen, wie der Intellektuelle zu der Überzeugung gekommen ist, die der französische Präsident mit ihm teilt, nämlich, daß die Volksparteien überall in Europa am Ende seien. Christophe Guilluy begreift den Siegeszug der europäischen Populisten nicht als eine Art Fieberschub, sondern als die Quittung für das Komplettversagen der linken Eliten.

    Basis seiner apokalyptischen Prognose sei das „am besten gehütete Geheimnis der Globalisierung“, sagt Guilluy, nämlich das Aussterben der Mittelschicht in den westlichen Gesellschaften. Sein Buch „No Society“ handelt davon. Zum Beginn der Globalisierung seien nur die Ränder der Gesellschaft von ihr betroffen gewesen. Arbeiter hätten ihre Jobs verloren, Landwirte mussten entweder wachsen oder weichen. Das habe so lange als hinnehmbar gegolten, wie sich die Mehrheit der Restbevölkerung immer noch Vorteile durch die Globalisierung habe ausrechnen können. Inzwischen jedoch träfe es das nächste Segment der Gesellschaft, die Mittelschicht. Es gehe um große Teile der Angestellten, der Freiberufler und bald auch um Beamte und Rentner. Die seien die jüngsten Opfer der Globalisierung. Dadurch bröckle der Kitt aus der Gesellschaft, der vorher oben und unten zusammengehalten hat. Guilluy vergleicht den Prozess mit einer tektonischen Plattenverschiebung, deren Ausmaß erst jetzt allmählich sichtbar werde. Es gebe Phänomene zu beobachten, die neu sind. Es sei nun einmal neu, so Guilluy, daß Angehörige der unteren Schichten nicht mehr dort leben können,wo der Reichtum erwirtschaftet wird und wo auch die Arbeitsplätze entstehen. Das seien die Metropolen. Aus denen jedoch seien soziale Trutzburgen geworden – und die Verlierer der Globalisierung seien zunehmend in die Peripherie gedrängt worden.

    Der Siegeszug der europäischen Populisten sei deshalb der folgerichtige Ausdruck eines wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Bruchs. Über die populistischen Bewegungen habe sich das Volk wieder in Erinnerung gebracht. Das sei ein positives Signal. Der Populismus, so Guilluy, sei die Antwort darauf, dass die herrschende Klasse komplett abgehoben habe und die Interessen der Globalisierungsverlierer nicht mehr vertritt.

    Je deutlicher aber eine Mittelschicht, welche vor 30 Jahren noch etwa 80 Prozent eines Volkes gestellt hat, zu Verlierern wird, desto geringer seien die Anreize für Einwanderer, sich zu integrieren. Sich in eine Gesellschaft von Verlierern zu integrieren, sei kein reizvolles Ziel. Die globalisierte westliche Gesellschaft sei kein Vorbild mehr für Neuankömmlinge.

    Bislang habe die Elite sich in Überlegenheit und Reichtum sonnen können, dabei von oben herab die „offene Gesellschaft“ gepredigt und die Aufnahme von Einwanderern zum obersten moralischen Gebot erklärt – während sie selbst sich in „bürgerlichen Zitadellen“ verschanzte, wo von den importierten sozialen Konflikten nichts zu spüren war und Immigranten höchstens als billige Haushaltskräfte vorkamen. Aus ihrer Position einer vermeintlichen moralischen Überlegenheit sei diese Klasse als Befürworter der multikulturellen Gesellschaft aufgetreten, habe arrogant auf die abgehängten Schichten herabgesehen und sie zu allem Überfluß auch noch als populistische Rassisten, wenn nicht gar als Faschisten beleidigt. Ein Multikulturalismus mit 1000 Euro im Monat sei aber nicht derselbe wie mit 6000 Euro Gehalt.

    Guilluys Bücher sind im Lauf der Jahre immer zorniger geworden. „No Society“, sein neuestes, ist regelrecht angriffslustig. Anfangs wurde Christophe Guilluy noch als Intellektueller gefeiert, aber inzwischen hat ein Bashing von links eingesetzt. Kollegen kritisieren ihn, schimpfen ihn einen „Chefgeografen des Rassemblement National“, des einstigen Front National, und halten ihm vor, er bediene mit seinen Theorien die Ressentiments der Populisten. Zudem habe er keine Doktorarbeit, heißt es. Seine Interpretation des Begriffs Mittelschicht sei zu schwammig und seine Analysen falsch. Gerade Linksintellektuelle verkraften es nicht, dass Guilluy die Einwanderungspolitik ins Zentrum seiner Überlegungen stellt und so die Frage der Identität aufwertet. Dem hält Christophe Guilluy entgegen, daß Populismus überall dort gedeihe, wo es eine „doppelte Verunsicherung“ gebe. Das sei die soziale Verunsicherung wegen der wirtschaftlichen Neuordnung einerseits, und die kulturelle Verunsicherung durch die leeren Versprechen einer multikulturellen Gesellschaft andererseits. Guilluys Thesen sind den Linken zu unbequem, weil sie alte Gewißheiten radikal infrage stellen.

    Der Vorwurf Guilluys an die Linken ist also, die Migrationsfrage zu lange komplett ignoriert zu haben. Er findet es gut, dass Sahra Wagenknecht offene Grenzen und unkontrollierte Wirtschaftsmigration kritisiert. Es sei spannend, was in Deutschland gerade passiert. Andere Parteien würden bei dem Thema sicher folgen. Sie hätten gar keine andere Wahl. Guilluy hält es aber für wenig zielführend, die Migrationsfrage „ethnisch“ zu durchdenken. Natürlich gebe es Rassisten, sagt er, aber sie seien die Ausnahme. Die Meisten verlangten einfach nach sozialer und kultureller Sicherheit.

    Christophe Guilluy zufolge muß man nicht die Populisten bekämpfen, sondern die Ursachen ihres Erfolges. Das gehe nicht von heute auf morgen. Für die Europawahlen im Mai nächsten Jahres prognostiziert er deshalb ihren Siegeszug.

    So düster seine Prognose für Linke auch sein mag, lässt er der herrschenden Gewinnerklasse doch immer noch eine letzte Chance. Die Volksmassen würden die Globalisierungssieger dazu zwingen, die soziale Realität anzuerkennen und sich dem Gemeinwohl wieder zu verpflichten. Längst sei Panik in den Etagen der Macht ausgebrochen, sagt Guilluy, auch an den Universitäten und in den Medien. Dort spüre man, dass die eigene Position der moralischen Überlegenheit heute Niemanden mehr überzeugt. Die Linkselite habe ihre kulturelle Deutungshoheit verspielt. Und dabei wird es nicht bleiben. Privilegien und Macht werden folgen, so der französische Dissident und Buchautor.

    Fehlt etwas?

    Ja, es fehlt etwas. „No Society“ ist das Buch eines typischen Linken. Deswegen stehen die sozialen Aspekte der Globalisierung und deren Folgen im Vordergrund. Das ist zwar alles nicht falsch, aber es ist unvollständig. Christophe Guilluy läßt einen sehr wesentlichen Aspekt unberücksichtigt – und das ist die kulturmarxistische Generalzersetzung der Gesellschaft – auch ohne Globalisierung und Migration, und vorher schon.

    Die erst hat das Volk nämlich anfällig gemacht für die Märchen der Globalisierer. Das war die Voraussetzung. Die westlichen Gesellschaften der Gegenwart haben nämlich, zeitlich vor dem sozialen Kitt, den geistigen verloren, der sie über Jahrhunderte kulturell zusammengehalten hat. Dazu zählte die kollektive Überzeugung, daß es zu Allem eine objektive Wahrheit gibt, die möglichst genau erkannt werden muß. „Befreit“ von Allem als Einzelne, sind westliche Gesellschaften heute Erscheinungen der „machtlosen Vereinzelung in der Emanzipation“, Völker, die als Kollektive machtlos sind, weil sie ihre Befähigung zur Einigkeit verloren haben. Sie sind zu plappernden, meinungsstarken Millionen von individuell Berechtigten herabgesunken, in denen Jeder Ansprüche gegen jeden Anderen zu haben glaubt. Es gibt die eine Realität aber – und es kommt nicht darauf an, wie sie Einem vorkommt, sondern darauf, wie sie ist. Mit je individuellen und subjektivistischen Interpretationen von Realität kommt kein Volk irgendwohin. Das wiederum ist eine Kröte, die vermutlich auch Christophe Guilluy nicht schlucken will. Insofern …

    https://www.journalistenwatch.com/2018/11/03/prognose-frankreich-die/

    Gefällt 2 Personen

  191. makieken sagt:

    Schnorps… Wenn alle on-line sind, sind dann eigentlich alle auf Linie? Und wenn man auf Linie ist, wie tanzt man dann aus der Reihe? (~o~)

    Gefällt 1 Person

  192. palina sagt:

    Eva Herman: Was Europa bevorsteht
    274 Millionen Einwohner für Deutschland? Eine Studie für die EU aus dem Jahr 2010 zum Thema Umsiedlungspolitik sorgt für Aufregung. Diese war unter Mitarbeit von durch die EU beauftragte Beratungsunternehmen wie z.B. Eurasylum Limited erstellt worden, im Rahmen eines Dienstleistungsvertrag des Europäischen Flüchtlingsfonds für die EU. Falls dieses Papier je umgesetzt wird, so wird von dem heutigen Europa nichts mehr übrig bleiben. Die Journalistin Eva Herman stellt in diesem Zusammenhang die Frage: Brauchte man den Globalen Pakt für Migration der Vereinten Nationen erst als Eisbrecher, welcher im Dezember 2018 im marokkanischen Marrakesch unterschrieben werden soll, um die Ziele dieses EU-Papiers aus 2010 durchzusetzen?

    In dem Papier hatte man vorgerechnet, wie viele Migranten die einzelnen EU-Länder noch vertragen sollen. Auf Seite 112 wird berechnet, wie viele zusätzliche Einwohner jedes europäische Land verkraften würde. Für Deutschland (derzeit 82,5 Millionen Menschen) sieht man zum Beispiel eine Einwanderung weiterer 192 Millionen Migranten vor, um auf die Zahl von 274 Millionen (!) Einwohnern zu kommen. Auch weitere EU-Länder sind betroffen, wie Eva Herman in diesem Video ausführt.

    Gefällt mir

  193. palina sagt:

    Einladung zum Wissensforum 2018 am 30.11. in Walsrode
    wen es interessiert

    Gefällt mir

  194. Darauf wurde bei bumi ja schon des Öfteren hingewiesen – trotzdem nochmal zur Erinnerung 🙂

    „Wisse, dass auf nichtphysischer Ebene – auf der Existenzebene -, auf einer zeitlosen Ebene alle Möglichkeiten bereits existieren.
    Sie co-existieren. Wann auch immer Du Deine Frequenz änderst, änderst Du buchstäblich die Realität, in der Du bist.“

    mehr hier:

    https://andreasmitleider.de/mangeldenken-die-wurzel-allen-leidens/

    Gefällt 1 Person

  195. webmax sagt:

    renateschoenig
    04/11/2018 um 14:49
    Das ist, mit Verlaub, völliger Blödsinn.

    Der größte Teil der Themen hier handelt genau von dem, daß unsere Realität von anderen vorgegeben wird!

    Wer das Geld hat, hat die Macht.
    Und wer die Macht, hat entscheidet.
    Über Krieg, über Frieden. Über dich, über mich.

    Was uns bleibt, sind die berühmten zwei Möglichkeiten: Akzeptieren und anpassen (auch per Traum – oder Wahnwelt),
    oder aufmucken.
    Manchmal klappt Letzteres ja.
    Es müssen nur mehr Aufständischei sein, als die Macht Patronen dabei hat…

    Gefällt mir

  196. Ishani Diana sagt:

    Liebe Besucher der bb Seite

    Ich habe festgestellt, dass es hier ein paar sehr engstirnige Mit-leser/innen gibt, welche sehr arrogant und unhöflich sich verhalten 😦
    In Anbetracht dessen, dass sich hier die meisten korrekt und höflich austauschen, werden Menschen, welche bereits weit entwickelt sind, verbal angegriffen und nieder gemacht.
    Wo Bitte ist die angebrachte Dankbarkeit, für die liebevollen Aussagen und Hilfestellungen, der Weiterentwickelten????
    Wollt Ihr so behandelt werden???
    Ihr habt euch noch nie gesehen und erfühlt und wagt es, euch über jemand anders zu stellen. „Das ist volles 3D-Programm“….!

    Wir lesen eure Beiträge und Wissen wo ihr euch energetisch befindet. Ihr lest unsere Aussagen und wisst nicht, welch mächtigen Geist ihr da angreift.
    Ich Rate euch die innere Arbeit zu erledigen, damit ihr für Bumi Bahagia würdig seid.
    Seid euch Bewusst, dass jeder der andere kritisiert, eine Selbstkritik ausspricht? Denn nur was nicht angenommen und verarbeitet ist, triggert dieses Thema immer wieder an, bis es endgültig aufgelöst ist.
    Naja, Lesen, und das gelesene auch Verstehen, ist je nach der „Verbildung“ die man erhalten hat, keine einfache Aufgabe.
    Die Zukunft jedoch ist“ gückliche Erde“ mit „Wildgansprinzip“ zu Leben. Was ich bereits seit ein paar Jahren praktiziere 🙂

    Hier noch ein Zitat welches unsere Zukunft beschreibt. So sei es 😀

    Das erwartungsfreie Geben beinhaltet auch das Nehmen in Dankbarkeit. So leben wir wieder eine Qualität und befreien uns aus der Quantität des Massenbewusstseins und der Illusionen des Egos, das jeglicher Demut und Dankbarkeit entbehrt.

    Nun geht es darum, erst einmal aus vollem Herzen, in Liebe und ohne Erwartungen zu geben. Dieses Geben entspricht dem neuen geistigen Sonnengesetz, welches das neue goldene Zeitalter ist.
Nur wenn wir nach dem neuen Gesetz des Gebens, was natürlich auch das Nehmen in Dankbarkeit beinhaltet, handeln, leben wir immer in der kosmischen Fülle.

    Niemals erleben wir Armut, Neid, Hass oder Missgunst. Denn dieses Geben heißt in Respekt voreinander zu sein. Dieses Geben heißt in Achtung, Dankbarkeit und Liebe miteinander zu leben. Dieses Geben ist eine neue Wertigkeit der Qualität in sich, indem wir mit dem Urschöpfer allen Seins in tiefer Dankbarkeit zusammen leben werden. Sobald unser Geben in diesem Prinzip der tiefen Dankbarkeit allen Seins erfolgt, wird uns auf jeder Ebene des Seins Fülle gegeben. Es wird uns an nichts mangeln.

    In Liebe zu Allem was Ist
    Ishani Diana

    Gefällt 2 Personen

  197. Lieber webmax,

    hälst du DIESE Aussagen auch für „Blödsinn“ ?

    „Wir verstehen nicht, dass das Universum genau hinhört, was wir sagen. Es hört unsere Wörter buchstäblich als Befehle an, und diese Befehle starten den Prozess der Manifestation.
    Wenn wir fortfahren, bestimmte Wörter und Sprüche oft zu benutzen, dann beginnt diese Energie, sich immer mehr und mehr in unserer Realität zu manifestieren.“

    „Es gibt hoch schwingende Wörter und niedrig schwingende Wörter.
    Hoch schwingende Wörter ziehen positive Menschen, positive Situationen, positive Endresultate und positive Umstände an. Außerdem steigern sie Deine Gesundheit und die Gesundheit von allen, die Deinen Worten zuhören.
    Niedrig schwingende Wörter bewirken exakt das Gegenteil: Sie ziehen alle möglichen Formen von negativen Situationen und Umständen an; und es ist mittlerweile auch Fakt, dass diese auch Dein Immunsystem absenken. Das macht Dich wiederum anfälliger für Krankheiten.“

    mehr hier:
    https://andreasmitleider.de/die-macht-der-worte/

    Gefällt 2 Personen

  198. webmax sagt:

    Liebe Renate,
    In der Tat: Alles was über Autosuggestion und Self fullfilling Prophecy hinausgeht. Ist Mumpitz.

    Gefällt mir

  199. webmax sagt:

    Korrektur: Ich habe zweimal die ThomRam’sche Wetterkorrektur ausprobiert – es hat funktioniert. Erstaunlich.

    Gefällt 1 Person

  200. Angela sagt:

    Liebe Diana !

    > Zitat Ishabi Diana: „Das ist volles 3D-Programm“….!

    Ja, das ist es ! Es gibt Menschen, die sich als Opfer ( der äußeren Mächte) sehen und noch voll mit der materiellen Ebene verhaftet sind. Dagegen ist nichts zu sagen, es ist einfach ein Teil ihres Entwicklungsweges.

    Das Problem ist nur, dass sie aufgrund ihres Unvermögens, hinter die Dinge zu schauen und eine umfassendere Sichtweise zu erlangen, gleichzeitig den Drang verspüren, alles, was sie IM MOMENT nicht akzeptieren können, niederzumachen und verbal anzugreifen.

    Die Frage nach dem „passenden Blog“ stellt sich auch nicht, denn auf BB gibt es ja beides, Politik und Spiritualität und das zu vereinen halte ich wirklich für eine schwere Aufgabe.

    Immerhin ist es möglich, auf die Einhaltung einer gewissen „Netiquette“ zu drängen.

    LG von A n g e l a

    Gefällt 1 Person

  201. petravonhaldem sagt:

    Danke an alle, die sich hier für ein menschen- w ü r d i g e n d e s Miteinander einsetzen.

    Unsere Worte, gesprochen und geschrieben, haben Kraft und Wirkung.

    Misanthropen sind Totschläger des lebendigen Wortes, des lebendigen beseelten Menschen.
    Das gilt es auszusprechen.
    Mumpitz produziert derjenige, der es ausspricht, da er damit zeigt, dass er das Wort eines Anderen ent-würdigt.

    Mit dem Nichtkapieren oder Nicht-Verstehen haben wir keinerlei Anrecht zum Ausagetotschläger zu werden, das hätten so manche Wesen gerne.
    Diese Zeit ist jetzt endgültig vorbei.

    Kreaturen, die in Menschengestalt auftreten, und Dämonen werden offenbart und ab sofort belassen.

    Menschen und solche, die es werden wollen, zeigen sich in menschwürdiger Weise.
    Auf geht’s! 🙂

    Gefällt mir

  202. Thom Ram sagt:

    Bitte weitere Kommentare in Postkasten 16 einwerfen!
    Thom Ram

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: