bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » FORUM MIT POSTKASTEN » Postkasten » Postkasten 15

Postkasten 15

.

Und wieder häufen sich die Klagen von fleissigen Schreibern, deren Lappi schlappi macht.

Träräää. Hier ist der Neue.

.

Neuleser!

Fühle Dich frei, in den Postkasten einzuwerfen, was Dich bewegt. Jedes Thema darf eingeworfen werden, auch ohne Bezug zu Vorhergegangenem.

Zu den alten Kästen geht es hier.

Auf weiterhin reichen Austausch,

Thom Ram, 07.10.06

.

Das Atelier des Malers Fritz Gerstandt

.


60 Kommentare

  1. Herbsteszeit……
    Makieken hat ja im alten Postkasten erwähnt daß jetzt Lesezeit ist.
    Dem kann ich nur beipflichten, denn was gibt es Schöneres mit einem guten Buch, einer Tasse Tee oder Kaffee,
    Vielleicht sogar Vorlesezeit für Mütter, Großmütter, Väter, Opa’s und vor allem Lesezeit für Kinder, damit sie nicht vergessen wie sich ein schönes Buch in den Händen anfühlt und ihre Phantasie weitere Inspirationen erhält.
    Ich habe seit längerem diese Seite abonniert, bei der es viel um Buchbesprechungen von Kinderbüchern geht.
    Und oft merke ich, dass auch meine kindliche Seele damit angesprochen wird, so wie beim Buch „Petronella Apfelmus“

    Ich kann euch die Seite wärmstens ans Herz legen.

    https://leselebenszeichen.wordpress.com/

    Gefällt mir

  2. Mist, meine Maus war mal wieder schneller…..hatte es schon abgesandt 😦

    Hier nun der korrekte Satz:
    Dem kann ich nur beipflichten, denn was gibt es Schöneres mit einem guten Buch, einer Tasse Tee oder Kaffee, etwas Selbstgebackenem, vielleicht sogar schon Kekse, sich gemütlich in eine Decke einzukuscheln und zu Lesen…..und wenn dann der Winter kommt und dicke Flocken fallen, ist es nochmal so schön……

    Gefällt mir

  3. Hilke sagt:

    Wer um das geschehen am Hambacher Forst weiß, auch wenn per Gerichtsurteil erstmal augehoben (od. aufgeschoben) -siehe:
    https://hambacherforst.org/ -,
    der möchte vielleicht die Gelegenheit nutzen, dem Teppich der großen Firmen (hier ging es mal wieder ums RWE) seinen Faden zu entziehen.
    Möglicherweise, indem er/sie einen neuen Strom-/Gasanbieter wählt:
    https://www.lichtblick.de/
    Schönen Sonntag noch

    Gefällt mir

  4. Besucherin sagt:

    Wie Südafrika will nun auch Namibia die Weißen enteignen

    https://deutsch.rt.com/afrika/77074-namibia-prasident-fordert-verfassungsanderung/

    Das Land ist riesig und hat nur etwas über 2 Mio. Einwohner.

    Ich tät ja gern das Gesicht von den Gutti – NGOs sehen, wenn in den Schlauchbooten dann einmal lauter Weiße sitzen.

    Gefällt mir

  5. Guido sagt:

    zu makieken Ende Postkasten 14

    Herbstzeit ist Lesezeit.

    Hab ich grad gesehen.
    Vielleicht kennt es hier jemand und kann die Lektüre empfehlen oder davon abraten.

    „Vom Ende der Zeiten“, pdf, 570 Seiten, 43.7MB

    http://www.​heimatforum.​de/wissen/do​wnload/Vom%2​0Ende%20der%​20Zeiten.pdf

    Gefällt mir

  6. Hilke sagt:

    Die drei Siebe eines Weisen

    Aufgeregt kam jemand zu einem Weisen gelaufen.
    „Höre weiser Mann, dass muss ich Dir erzählen, wie dein Freund…“
    „Halt ein!“ unterbrach ihn der Weise,
    „hast Du das, was du mir sagen willst, durch die drei Siebe geschüttelt?“
    „Drei Siebe?“ fragte der andere voll Verwunderung.
    „Ja mein Freund, drei Siebe!“
    „Lass sehen ob das, was Du mir erzählen willst, durch die drei Siebe hindurchgeht.
    Das erste Sieb ist die Wahrheit.
    Hast du alles, was du mir erzählen willst, geprüft ob es wahr ist?“
    „Nein, ich hörte so erzählen und…“
    „So, so, aber sicher hast du es mit dem zweiten Sieb geprüft, es ist das Sieb der Güte.
    Ist das, was du mir erzählen willst, wenn schon nicht als wahr erwiesen, wenigstens gut?“
    Zögernd sagte der andere:
    „Nein, das nicht, im Gegenteil.“
    „Dann“,unterbrach ihn der Weise, „lass uns auch das dritte Sieb noch anwenden und lass uns fragen, ob es notwendig ist, mir das zu erzählen, was dich so erregt.“
    „Notwendig nun gerade nicht…“
    „Also“,lächelte der Weise, „wenn das, was du mir erzählen willst, weder wahr, noch gut, noch notwendig ist, so lass es begraben sein und belaste dich und mich nicht damit.“

    (Quelle mir unbekannt)

    Gefällt mir

  7. makieken sagt:

    zu Hilke 23:52

    Witzigerweise las ich diesen Spruch erstmals vor Jahren im Büro der Bauamts-Kollegen. Will sagen, auch bei den Verwaltungsmenschen besteht noch Hoffnung auf Heilung. 🙂

    Gefällt mir

  8. Besucherin sagt:

    Hilke
    07/10/2018 um 23:52

    „(Quelle mir unbekannt)

    Sokrates

    Gefällt mir

  9. petravonhaldem sagt:

    Vielleicht trage ich ja Eulen nach Athen mit meinem aktuellen Buchtipp……

    Na ja, es ist kein Märchenbuch und auch kein Roman, eher geht es Richtung Krimi, da es (für mich) spannend zu lesen geschrieben ist.

    Ein Wissenschaftsjournalist beschreibt seinen Selbstversuch mit hochdosiertem Vitamin D3…..

    Bei Goldmann als TB erschienen:
    Jeff T. Bowles „Hochdosiert….die wundersamen Auswirkungen extrem hoher Dosen von Vitamin D3, dem Sonnenhormon“ (Euronen 9,99)

    Ich habe begonnen mit der Einnahme, allerdings erst mal stufenweise und bemerke schon jetzt deutlich Besserungen meines Gesamtzustandes.
    Interessanterweise bekommen wir Auserwählten hier in der besetzten Zone nur niedere Dosen zu kaufen.
    (wegen der gefährlichen Giftigkeit der hohen Dosierungen!)
    Hochdosierungen dann eben von woanders übers Netz.

    Eine gute ergänzende Schrift von einem Arzt ist, ebenfalls bezahlbar:

    Im Hygeia-Verlag ein Leitfaden für die Praxis: Dr.med. Raimund von Helden „Gesund in sieben Tagen“ Erfolge mit der Vitamin-D-Terapie

    Vielleicht kommen wir dann sonnen(hormon)getriggert gut durch die Winterzeit 🙂 🙂 🙂

    Gefällt mir

  10. Hilke sagt:

    makieken 00:03:
    haha, das ist wünschenswert, aber auch ich selbst bin noch am üben.
    Besucherin:
    danke, das kann ich jetzt meinem (Un-)Wissensschatz hinzufügen 🙂

    Gefällt mir

  11. Hilke sagt:

    petravonhaldem
    08/10/2018 um 02:10 :
    ist es wahr was ich hörte, daß mensch da Vit.K dazu nehmen muß, damit es seine volle Wirkung tut? Meine so etwas von Robert Franz gelesen zu haben?
    Dein Beitrag interessiert mich sehr.

    Gefällt 1 Person

  12. Ich finde es aufschlussreich, wie Uwe Gröber (Leiter und Gründer der Akademie für Mikronährstoffmedizin in Essen) im Video die Zusammenhänge VitD/K(2)/VitA/Magnesium betreffend- erklärt:

    Zu Magnesium (um Einiges effektiver: Transdermale (statt orale) Substitution) … gibts Informatives beim J.Lorber nachzulesen:
    http://www.j-lorber.de/gesund/magnesium/magnesiumchlorid.htm

    Gefällt mir

  13. renateschoenig
    08/10/2018 UM 13:42
    ———-
    Erkenntnisse von -im obigen Video- erwähnten Dr. Bruce Hollis :

    -Ein neues Modell von Vitamin D-

    2015 veröffentlichte Dr. Bruce Hollis eine der vielleicht wichtigsten wissenschaftlichen Arbeiten zu Vitamin D in der jüngeren Zeit, die ein neues Modell des Vitamin-D-Stoffwechsels vorstellte. (1)

    Das revolutionäre Modell erklärt nicht nur die vielen Widersprüche in der Vitamin-D-Forschung, sondern dürfte auch dazu führen, dass unser Verständnis von Vitamin D neu gefasst, die Forschungen der letzten Jahre in Frage gestellt und die therapeutische Praxis geändert werden muss.
    VitaminD.net sprach mit Dr. Hollis über seine Entdeckung und ihre Bedeutung.

    -Grundlagen-

    Für alle hormonellen Wirkungen des Vitamin D, die über den Vitamin-D-Rezeptor ausgelöst werden, muss Vitamin D zunächst von speziellen Enzymen in das aktive Vitamin-D-Hormon umgewandelt werden. Dies geschieht in zwei getrennten Schritten: Zunächst zur Zirkulationsform 25(OH)D und dann in das Hormon Calcitriol (chemisch: 1,25(OH)2D).

    Es gibt zwei getrennte Wirkpfade auf denen diese Umwandlung stattfinden kann.

    – Der endokrine Wirkpfad
    Hier geschieht der erste Umwandlungsschritt in der Leber, der zweite in den Nieren. Dieser Wirkpfad ist streng durch hormonelle Regelkreise reguliert.

    – Der parakrine/autokrine Wirkpfad
    Hier geschieht die Umwandlung unabhängig und lokal, in den Zellen selbst. Fast alle Zellen verfügen über beide dazu nötigen Enzyme.

    mehr hier:
    https://www.vitamind.net/interviews/dr-hollis-vitamin-d-taeglich/

    Gefällt mir

  14. petravonhaldem sagt:

    Hilke
    08/10/2018 um 06:09
    ***ist es wahr was ich hörte, daß mensch da Vit.K dazu nehmen muß, damit es seine volle Wirkung tut? ***

    Nach dem angelesenen Wissensstand bei mir, ist es wahr. 🙂
    Ich unterstütze mit K2 und Magnesium.
    Renate hat ja auch viel Ergänzendes hier dazu eingestellt.

    Meiner Meinung nach kann dies zu einem individuellen Versuchsfeld werden.
    Ich bemerke schon mach einer Woche Einnahme von gesteigert 4000 I.E. bis 10000 I.E. eine deutliche „Klarheit im Kopp 🙂 „, Allgemeineres Wohlerfühlen und Stillstand bei ein paar Körpersyptomen

    Es gibt Präparate, die hochdosiert D3 und K2 enthalten.
    (https://www.vitaminexpress.org/de/) Diese Seite erwähne ich, weil sehr viel Wissenswertes dort untergebracht ist. Wenn es zuviel Werbung sein sollte auf diesem lobenswerterweise werbefreien Blog, dann bitte ,lieber Thomram, entferne es.

    Für Veganer sei angemerkt, dass D3 aus Lanolin hergestellt wird.

    Gefällt mir

  15. Hilke sagt:

    Danke Petra und Renate, werde mir das in Ruhe zu Gemüte führn

    Gefällt mir

  16. Thom Ram sagt:

    Petra 15:11

    Werbung für undichte Kondome / Nescafé / Ritalin fielen meinem Rotstift zum Opfer.
    Werbung für gute Sache / gut Produkt ist willkommen.

    Gefällt 1 Person

  17. petravonhaldem sagt:

    Danke, Thomram……
    .
    und hier gleich ein neuer link von einer Freundin:
    https://www.vitamind.net/praeparate/

    Das Sonnenhormonengelchen scheint unterwegs zu sein 🙂

    Gefällt mir

  18. Hilke sagt:

    Petra 15:11,
    „Für Veganer sei angemerkt, dass D3 aus Lanolin hergestellt wird.“
    ich habe gelesen in einem deiner angegebenen Links, daß es vit.D3 seit neuerem auch vegan gibt, aus irgendeiner Flechte gewonnen.

    Aber ich habe noch eine Frage: ich habe mal gelernt, daß unser westeuropäischer Körper aus nur 10 Min. Sonnenstunden tgl. -selbst wenn nicht explizit die Sonne scheint- schon genug Vit.D generiert werden kann. Das war 198x. Woran also liegt es, daß dies plötzlich anders ist? Selbst bei chemtrails müßte dies weiter möglich sein.
    Was meinst du dazu?

    Gefällt mir

  19. Hilke sagt:

    10 MIn. SonnenLICHT sollte das heißen…

    Gefällt mir

  20. petravonhaldem sagt:

    Liebe Hilke,

    ich habe nicht die Zeit, dies jetzt hier aaalles darzulegen….
    deshalb die Buchtipps oder Seiten-links.
    Mir sind auch die Augen aufgegangen!!!
    Nur soviel ist zu sagen, dass das Ganze eine groß angelegte Blendgranate aus der Ideenkiste der GroßFarma
    und sonstigen Auserwählten zu sein scheint, uns absichtlich irre zu führen. Inclusive Sonnenschutzwarnungen u.s.w.

    Stöber mal in den Büchern oder auch im Netz.
    Ich bevorzuge Bücher, da ich diese gut abends im Bett lesen kann und weniger an der Kiste sitzen muss, um „schlauer“ zu werden 🙂 🙂 🙂

    Fein, dass es Dich interessiert, es scheint essentiell Gesundheitsnotwendig zu sein.

    Gefällt mir

  21. Hilke sagt:

    Petra 03:15,
    du sagst: „Nur soviel ist zu sagen, dass das Ganze eine groß angelegte Blendgranate aus der Ideenkiste der GroßFarma
    und sonstigen Auserwählten zu sein scheint, uns absichtlich irre zu führen.“ Ja, aber sowas von!
    Trotzdem nochmal genau nachgefragt: versteh ich DICH jetzt richtig, daß du meinst, daß die Irreführung darin bestand, daß wir es nehmen SOLLTEN oder daß wir es nicht brauchen, da es aber um F(i)arma geht, nehm ich eher an, du meinst ersteres. Denn so oft wie in der letzten Zeit hab ich noch nie gehört/-lesen, daß wir auf einmal alles mögliche brauchen, wer da wohl die Hände im Spiel hat! Mir ist klar, daß die konventionelle Nahrung heute keine mehr ist die sich solche nennen könne, allerdings sehe ich andere nährende Faktoren, die das Brauchen von außen-zugeführtem langsam außer Kraft setzen.
    Doch du nimmst es u. es tut dir gut? Das ist dann ja der ausschlaggebende Punkt?
    Wenn du keine Zeit hast, meine Verwirrung diesbezgl. aufzuklären, ist es natürlich okay. Ich für meinen Teil müßte erst viiieeele Dinge lesen, um meine speziellen Fragen zu klären, da ich mich nicht für die Gesamtmenge der wissenschaftl. Daten interessiere, das ist mir zu übbig. Es sind eher punktuelle Fragen, die ich habe.

    Gefällt mir

  22. petravonhaldem sagt:

    Hilke,
    gemeint hatte ich nicht die „Firma“ sondern die „Pharma“. (Obwohl da wohl auch die Grenzen fließend sind)
    Von dort kommt die Devise, dass Hochdosierungen „gefährlich“ seien, egal welcher „Vitamine“……. und das schon seit mind.70 Jahren!

    Und wie das nun genau mit der Niederdosierung oder gar keiner Substitution ist
    und warum überhaupt….ist woanders genauestens beschrieben, s.o. 🙂

    Mir tut es gut und ich habe Denkanregungen dafür bekommen.
    Darauf wollte ich hinweisen.
    Weniger bin ich hier kompetenteste D3-Fachfrau 🙂 🙂 🙂

    Gefällt mir

  23. petravonhaldem sagt:

    Nochmal an Hilke:
    ***Ich für meinen Teil müßte erst viiieeele Dinge lesen, um meine speziellen Fragen zu klären, da ich mich nicht für die Gesamtmenge der wissenschaftl. Daten interessiere, das ist mir zu übbig. ***

    Siehste—genau aus diesem Grunde habe ich auf das dünne Taschenbuch verwiesen der Wissenschaftsjournalisten (s.o.), „Hochdosiert“
    das für mich wie ein spannendes Buch leicht zu lesen ist……….

    Gefällt mir

  24. Hilke sagt:

    Yep, Petra, verstanden 🙂 Ich werde mich also anderswo schlaumachen. Jedenfalls vielen Dank für all deine Info’s.
    Das mit Firma/ Farma war ein Wortspiel von mir…

    Gefällt mir

  25. enoon sagt:

    Liebe Petra von Haldem,

    vielen Dank für die wertvollen Hinweise und Links zum Thema D3 und dem Tipp zum Buch Jeff T. Bowles „Hochdosiert“, welches ich mir sofort bestellt habe!
    Es ist mir deshalb so ein wichtiger und wertvoller Hinweis, weil ich vor vier Wochen die Diagnose malignen Brustkrebs erhalten habe, und nun verzweifelt nach allen Heilungsmöglichkeiten suche. Ich kann gar nicht beschreiben welch Ängste mich derzeit durchströmen, angesichts der Tatsache, mich im Wohl oder Übel in die Hände der Schulmedizin begeben zu müssen(!). Wenn ich nur allein von den letzten Erfahrungen der vorangegangenen Untersuchungen und „Behandlungen“ der Ärzte berichten würde, ist es mehr als deprimierend.

    Somit nochmals vielen Dank… auch an Renate Schöning, da auch sie häufig interessante Links postet, die ich so im WWW-Dschungel wohl kaum gefunden hätte.

    LG enoon

    Gefällt mir

  26. petravonhaldem sagt:

    Liebe enoon,

    Dein Thema kenne ich gut…….und fühle mit Dir.
    Ich habe mich von aaaallllllen VorSORGEN, Empfehlungen und sonstigen Druckmitteln komplett verabschiedet (schon vor Jahren war das)
    und bin gesund geworden, abgesehen von den tagtäglichen Vergiftungserscheinungen aus/durch die verseuchte Umwelt mit denen ich jetzt als „transformierender Mitmensch auf der Erde“ lebe.
    Alle Ängste sind weg, ich finde immer das gerade für mich Passende, da ich innerlich darum bitte.
    Sollte ich Schmerzen oder Ängste bekommen, wende ich mich umgehend an die Spezialisten für sofortige Angstentfernung, damit ich klar bleiben kann. Wie ich das mache und wer das ist, darf ich vorerst nur auf Nachfrage weitergeben.
    Sehr viel Weiterführendes kam über den Kopp-Verlag zu mir und auch über BB hier 🙂
    Von Herzen Dir ein immer wieder gutes Finden 🙂 🙂 🙂

    Gefällt mir

  27. enoon sagt:

    Liebe Petra,

    wäre es vielleicht möglich per Email mit dir in Austausch zu kommen???
    Wenn ja… könnte ThomRam liebenswürdiger Weise meine Email Adresse mit der Nachfrage „wie du das machst und wer das ist“ an dich weiterleiten?
    Bin für jeglichen Hinweis und Hilfe mehr als dankbar, und werde mich dafür auch erkenntlich zeigen.

    LG enoon

    Gefällt 1 Person

  28. Thom Ram sagt:

    enoon

    Ich nehme Teil an Deiner Situation. Ich weiss, was bodenlose Angst ist. Bei mir war es nicht Krankheit, bei mir war es Verlustangst. Bodenlos. Todesangst.
    Atme durch.
    Tiief.
    Es ist dies bei mir immer die erste Hilfe Massnahme. Hilft, putzt durch.
    In Gedanken bei Dir, herzlich,
    Ram
    Ich schicke Petra Deine Adresse, klar doch!

    Gefällt 1 Person

  29. Thom Ram sagt:

    enoon

    Done 🙂

    Bestimmt wird sich Petra bei Dir melden.

    Gefällt mir

  30. petravonhaldem sagt:

    Haha, Ihr Beiden, …wir machen das so, dass der Boss hier meine Adresse zu enoon sendet, o.k.? 🙂

    Gefällt mir

  31. Thom Ram sagt:

    enoon,
    Du hast Mailpost von mir. Meine Adresse landet häufig im Spam, darum musst Du vielleicht dortens nachschauen.

    Gefällt mir

  32. enoon sagt:

    Vielen lieben Dank ThomRam…
    und überhaupt DANKE für deinen Blog hier, der mir in vielerlei Hinsicht Lernstätte war und ist 😉 !

    Gefällt mir

  33. Hilke sagt:

    Ich weiß nicht, ob es hier interessiert, aber ich fand den Artikel super hautnah und berührend geschrieben, vielleicht möchtest du Thom das auf bb nehmen:

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/drogenentzug-in-brandenburg-seine-letzte-chance/23150176-all.html

    Gefällt 1 Person

  34. palina sagt:

    zum Thema Angst.
    Hatte mal eine Ärztin bei der AZK referiert, Es ging um das Thema Aids.
    Sie erzählte folgende Geschichte:
    Ab 1:10:03
    10.AZK – HIV/AIDS – Wissen Sie wirklich alles? – Ref. Juliane Sacher

    Gefällt 1 Person

  35. palina sagt:

    Gegenwind – Daniele Ganser im Gespräch mit Julia Szarvasy
    Daniele Ganser zählt zu den bekanntesten Aufklärern im deutschsprachigen Raum. Der Historiker berichtet im Gespräch mit Julia Szarvasy, wie es dazu kam, dass er heute Vorträge vor hunderten interessierten Zuschauern hält. Besonders wichtig ist Ganser dabei, darauf hinzuweisen, dass alle Menschen zu ein und der selben „Menschheitsfamilie“ gehören und dass sich allein aus dieser Tatsache heraus, kriegerische Auseinandersetzungen vollkommen verbieten. Ein Gewaltverbot sei ohnehin von der UN festgeschrieben. Allerdings wird dieses Verbot nicht konsequent umgesetzt und permanent von den 5 ständigen Mitgliedern des UN Sicherheistrats selbst gebrochen wird.

    Gefällt mir

  36. palina sagt:

    Zu den besten Aufklärern was die Geschehnisse um uns herum bedeuten, gehört Axel Burkhart. Bin heilfroh, dass er einen YT Kanal hat.
    Wenn es überhaupt Anworten gibt auf das was das Weltengeschehen betrifft, dann finden wir die Erklärungen bei Rudolf Steiner.

    Von Zukunftsangst zu tiefer Freude – Naturkatastrophen u.ä. zum Trotz (Revolution Anthroposophie 1)

    Gefällt mir

  37. Gravitant sagt:

    Wenn Licht und Liebe kombiniert werden,
    kann man im vergleich dazu die ganze heutige Technik vergessen.
    Sie wird dann völlig veraltet sein.
    Krankenhäuser,Gefängnisse und Irrenhäuser sind dann überflüssig.
    Die Blinden sehen,und die Tauben hören augenblicklich.
    Jesus benutzte die Energie der Liebe Gottes um alle Arten von Krankheiten zu heilen.
    Eine Energie wie Strom,Gas oder Öl,
    auch zur Fortbewegung,nur kostenlos.
    Die Menschen auf der Erde haben es nur noch nicht gelernt.
    Alle Menschen lernen,
    immer mehr zu lieben.
    Ohne Abfallstoffe oder schädliche Nebenwirkungen auf die Umwelt.

    Gefällt 2 Personen

  38. makieken sagt:

    @enoon, 09.10.2017 um 16:07 Uhr

    Falls Du es nicht schon getan hast, mach Dich mal schlau Richtung Neue Medizin. Je nachdem, welche Seite betroffen ist und welche Händigkeit Du hast, muss dem Brustkrebs ein (gelöster) Konflikt mit Mutter/Kind oder Partner vorausgegangen sein. Ein Beispiel dazu findest Du z.B. hier: https://www.germanische-heilkunde.at/erfahrungsberichte-beitrag-anzeigen/knoten-in-der-brust-1023.html

    @Thom

    Wie wäre es mit der Implementierung eines Stranges zum Thema Gesundheit (ähnlich dem Postkasten) zum gegenseitigen Austausch von Wissen/Erfahrungen/heilenden Hilfsmitteln/helfenden Heilmitteln?

    Gefällt 2 Personen

  39. jpr65 sagt:

    Kam über FB zu mir:

    *** Sensation in Dänemark: Kein einziger Flüchtling darf mehr bleiben! ***

    Eine Politische Sensation hat sich in der Dänemark ereignet. Regierungschef Lars Rasmussen zerschlägt den Gordischen Knoten der Asylpolitik. In Zukunft soll kein Flüchtling mehr eine dauerhafte Aufenthaltserlaubnis bekommen. Damit ist die Dänemark der erste Staat Europas, der den Missbrauch des Asylrechts als Mittel zur Masseneinwanderung abstellt und das Konzept der Integration abschafft.

    https://www.info-direkt.eu/2018/10/10/sensation-in-daenemark-kein-einziger-fluechtling-darf-mehr-bleiben

    Und wann schicken die Deutschen sie nach Hause?

    Gefällt mir

  40. Pieter sagt:

    jpr65
    11/10/2018 um 13:45
    JP,
    Ganz bestimmt dann, wenn Ostern und Weihnachten auf einen Tag fallen.
    Murxel und Gefolge sind der Welt treuester Vasallenhaufen „Jener“.
    Die „Deutschen“selbst das willigste Nutzvieh, egal wenn ab und zu irgendwer irgendwo ob der Ungerechtigkeiten und des kollektiven Irrsins
    aufschreit.

    Gefällt 1 Person

  41. Thom Ram sagt:

    makieken 05:24

    Danke. Gute Idee.

    Gefällt mir

  42. jpr65 sagt:

    Ich habe noch etwas festgestellt zum Thema *** Schönheit ***

    Die Menschen werden als schön, weniger gutaussehend oder häßlich geboren. Und bis man Erwachsen ist, bleibt das auch überwiegend so.

    Aber dann entwickelt sich als Erwachsener die Schönheit so weiter, wie dein Herz/deine Schwingung.

    Wer energetisch weiter abstürzt, dessen Schönheit vergeht.

    Wer energetisch aufsteigt, der wird „schöner“.

    Mit dem Alter wird die äußere Schönheit mehr und mehr von der Inneren Schönheit (des Herzens) bestimmt.

    Also achtet auf die Entwicklung bei Prominenten, da könnt ihr viel draus ablesen!

    Gefällt mir

  43. jpr65 sagt:

    Pieter
    11/10/2018 um 14:08

    Irgendwann wird das Leiden auch für die Deutschen zu groß werden.

    Aber wir sind ja sehr leidensfähig.

    Leider. 😉

    Gefällt mir

  44. jpr65 sagt:

    Dieses über 100 Jahre alte Interview mit Tesla ist megagut. Darum wurde der größte Naturwissenschaftler seiner Zeit auch totgeschwiegen

    http://liebe-das-ganze.blogspot.com/2018/10/matrixblogger-nikola-tesla-interview.html

    Gefällt mir

  45. Hilke sagt:

    Das Lied von der Mutter

    Aus dem Chaos der Zeit, im Dunkel verloren
    ward aus wirbelndem Strahl die Mutter geboren,
    Wird gewahr ihres Seins, sieht des Lebens Wert,
    Doch die Erdmutter trauert, denn eins ist ihr verwehrt.

    Sie ist allein. Will es nicht sein.

    Aus dem Staub erschafft sie. Und es erscheint
    Der schimmernde Bruder, Gefährte, Freund.
    In Liebe und Freundschaft vergeht Jahr um Jahr,
    Dann ist sie bereit. Sie werden ein Paar.

    Er liebkost ihr Gesicht mit seinem schimmernden Licht.

    Der Freund und Gefährte beschert ihr Glück
    Doch die Mutter ist rastlos, befragt ihr Geschick.
    Sie liebt den Schönen, sie ist ihm gut,
    Doch es fehlt die Frucht der Liebesglut.

    Der Mutter Begehren ist sich vermehren.

    Sie trotzt dem Dunkel, dem grausigen Nichts
    Auf der eisigen Suche nach den Quellen des Lichts.
    Sie kämpft sich durch tosende Stürme und spürt,
    Wie das Chaos nach dem Puls ihres Lebens giert.

    Die Mutter ist herrlich. Die Suche gefährlich.

    Sie entreißt dem Chaos die Schöpfungskraft
    Und flieht mit dem Funken, der Leben schafft.
    Stolz trägt sie ihn im blühenden Schoß,
    Sie teilt sein Wachstum, wird stark und groß.

    Die Mutter will geben. Sie trägt neues Leben.

    Das nachtschwarze Dunkel, die wüste Erde
    Erwarten, daß etwas geboren werde.
    Ihr Blut, ihr Atem nährt das neue Sein,
    bis drängendes Leben durchbricht ihr Gebein.

    Die Mutter erschafft. Sie teilt die Kraft.

    Die sprudelnden Wasser füllen Flüsse und Seen,
    Lassen Bäume, Blätter und Gräser entstehen.
    Das kostbare Nass, von der Mutter geweiht,
    Hüllt die Erde in ein üppiges Pflanzenkleid.

    Ihre Wasser fließen. Neues Grün darf sprießen.

    Hoch lodern die Flammen, denn sie wälzt sich in Pein.
    Die lebende Frucht will erlitten sein,
    Rot wie Ocker gerann in der Erde ihr Blut,
    Doch das Kind, das helle, belohnt ihren Mut.

    Der Mutter Lohn. Ein leuchtender Sohn.

    Das Gebirge stieg auf, spie Flammen vom Grat.
    Der Mutter Milch schrieb am Himmel den Pfad.
    Sie nährte den Sohn an der bergigen Brust,
    Hoch stoben die Funken vor Saugens Lust.

    Sein Leben beginnt. Sie nährt ihr Kind.

    Er lacht und spielt mit strahlenden Blicken,
    Erhellt das Dunkel zu der Mutter Entzücken.
    Im Schutz ihrer Liebe wird er stark und klug,
    Doch der Kindheit Ort ist ihm nicht genug.

    Ihr Sohn wächst heran. Zum verwegenen Mann.

    Sie nimmt von der Kraft, aus der Leben entspringt.
    Doch das kalte Chaos umgarnt ihr Kind.
    Den Sohn liebt sie sehr und will ihn nicht missen,
    Doch ihn verlangt nach Ferne, Abenteuer und Wissen.

    Noch sind sie vereint. Doch die Leere ist ihr Feind.

    Aus dem wirbelnden Nichts schleicht das Chaos heran,
    Und während sie schläft, stürzt er voran
    Und versinkt im wirbelnden Chaos des Nichts,
    Getäuscht vom Locken der Finsternis.

    Ins Dunkel eilt davon. Ihr strahlender Sohn.

    Doch nicht lange, da wird sein berauschtes Glück
    Von der öden trostlosen Leere erstickt.
    Ob seines Leichtsinns plagt ihn bittere Reue,
    Er versucht zu entkommen, immer aufs Neue.

    Den leichtfertigen Spross. Lässt das Chaos nicht los.

    Doch bevor das Chaos ihn vollends verschlingt,
    Erwacht die Mutter und greift nach dem Kind,
    Umklammert es mutlos und klagend und ruft
    Den schimmernden Freund, den sie selbst sich einst erschuf.

    Die Mutter hält. Den Sohn in ihrer Welt.

    Sie grüßt den Geliebten und öffnet ihr Herz
    Und teilt mit ihm ihren Kummer und Schmerz.
    Er tritt ihr zur Seite, damit sie zu zweien
    Das irrende Kind aus der Not befreien.

    Sie treiben ein Stück. Das Chaos zurück.

    Da ist die Erschöpfung der Mutter so groß,
    Sie lässt ihren hellen Geliebten los.
    Sie schläft. Und er ringt mit der kalten Macht
    Und treibt sie zurück in die dunkle Nacht.

    Ihm ist nicht bang, doch der Kampf währt zu lang.

    Der Kampf ist grimmig und wogt hin und her,
    Der schimmernde Freund setzt sich tapfer zur Wehr.
    Das Dunkel stiehlt ihm sein bleiches Licht,
    Das Auge versagt ihm, den Sohn sieht er nicht.

    Er hat tapfer gerungen. Und ist doch bezwungen.

    Als Dunkel sich ausdehnt, die Mutter erwacht,
    Sieht nichts als das finstere Rund der Nacht.
    Sie eilt zu dem schimmernden Freunde hin,
    Treibt die finsteren Schatten hinweg von ihm.

    Doch aus dem Auge schon. Hat er verloren den Sohn.

    Die Stärke des strahlenden Sohnes ist zerronnen,
    Die Erde ist finster, das Chaos hat gewonnen.
    Kein üppiges Grün ist mehr zu sehen,
    Über Schnee und Eis kalte Winde wehen.

    Die Erde ist leer. Trägt nichts Grünes mehr.

    Die entkräftete Mutter gibt den Kampf nicht verloren,
    Greift aufs Neue nach dem, den sie geboren.
    Sie hält ihn fest und verlässt ihn nicht,
    Kämpft mit aller Kraft, zu retten sein Licht.

    Sie lässt ihn nicht gehen. Will sein Licht leuchten sehen.

    Da greift in den Kampf ein erneut der Gefährte,
    Zu retten den Sohn, den an der Brust sie einst nährte.
    Sie werfen sich beide dem Chaos entgegen
    Und ringen es nieder. Er beginnt sich zu regen.

    Sein erneuertes Strahlen. Ist der Lohn aller Qualen.

    Auch das Dunkel aber kann nicht von ihm lassen,
    Will sein Feuer, seine Wärme ganz in sich fassen.
    Im Wechsel die gegner triumphieren und weichen,
    Es tobt zwischen ihnen eine Schlacht ohnegleichen.

    Sie ringt die Finsternis nieder. Doch der Sohn kehrt nicht wieder.

    Wenn die Mutter erstarkt und das Dunkel weicht,
    Wird von seinem wärmenden Licht sie erreicht.
    Wenn das Chaos obsiegt, weil sie müde sinkt nieder,
    Kehrt am Ende des Tages die Schwärze wieder.

    Die Rettung ist gelungen. Doch der Feind nie bezwungen.

    Und weil die Mutter trauert und schmerzvoll erkennt,
    Dass sie und ihr Sohn sind für immer getrennt
    Und keiner ihn je zurück zu ihr bringt,
    Weckt sie in sich die Kraft, aus der Leben entspringt.

    Sie hat nicht verwunden. Dass der Sohn ist entschwunden.

    Und als sie bereit ist, beginnen die Wasser zu fließen,
    Auf der Erde beginnt neues Grün zu sprießen.
    Die Tränen der Trauer, die aus ihr wogen,
    Werden Tautropfen und prächtige Regenbogen.

    Ihre Tränen geben. Der Erde neues Leben.

    Mit donnerndem Brausen zerbersten die Steine,
    Und aus der Höhlung der tiefsten Gebeine
    Hat sie noch einmal aus der Fülle der Macht
    Die Erdenkinder hervorgebracht.

    Aus der Mutter Qual wächst der Kinder Zahl.

    Ein jedes ist anders, und doch voller Leben,
    Sie laufen und kriechen, schwimmen und schweben.
    Ihr Geist ist vollendet, die Form vollkommen
    Und wird als Urform von nun an genommen.

    Nach der Mutter Willen wird die Erde sich füllen.

    Die Großen und Kleinen, jedwedes Getier
    Mehren der Mutter Freude und bleiben bei ihr.
    Durchstreifen allein oder mit ihrer Herde
    Die weiten Gefilde der Urmutter Erde.

    Es flieht kein Tier. Sie bleiben bei ihr.

    Voller Stolz blickt sie auf die Kinderschar
    Doch die Lebenskraft schwindet, sie sieht die Gefahr.
    Nur eins noch bleibt: das Kind zu gebähren,
    Das die Schöpfung erinnert und lernt, sie zu ehren.

    Ein Kind, das ehrt und zu schützen begehrt.

    Lebendig und stark wird die Frau geboren
    Und zur Hüterin des Lebens erkoren.
    Sie erhält die Gaben, und gleich Mutter Erd‘
    Erkennt sie erwachend des Lebens Wert.

    Die Erste der Art. Die das Leben bewahrt.

    Es folgen Begreifen und Unterscheiden
    Das Bestreben zu lernen, Gefahr zu vermeiden,
    Das innere Wissen, das sie braucht, um zu leben,
    Und um dieses Leben weiterzugeben.

    Sie wird entfalten, was sie erhalten.

    Die Mutter fühlt die Schöpfungskraft vergehen,
    Doch der Geist des Lebens wird fortbestehen,
    Aus ihren Kindern wird neues Leben entspringen.
    Auch die Frau vermag Kinder hervorzubringen.

    Doch die Frau ist allein. Will es nicht sein.

    Die Mutter denkt an ihr eigenes Leid,
    An des schimmernden Freundes Zärtlichkeit.
    Aus dem letzten Funken erschafft sie dann
    Der Frau zum Gefährten den Ersten Mann.

    Mit letzter Kraft sie den Mann erschafft.

    Als sie Frau und Mann hervorgebracht,
    Die Erde sie ihnen als Heimstatt vermacht,
    Land und Wasser und alles, was darin enthalten,
    Es sorgsam zu nutzen und klug zu verwalten.

    Die Erde zu hegen. Und treu zu pflegen.

    Als die Kinder der Erde das Nötigste haben,
    Beschließt die Mutter, den übrigen Gaben,
    Die Gabe der Wonnen hinzuzufügen,
    Damit sie sie ehren durch ihr Vergnügen.

    Der Gabe ist wert, wer die Mutter ehrt.

    Die Mutter ist zufrieden mit Frau und Mann.
    Sie hat gegeben, was sie geben kann.
    Hat sie fühlen, lieben und sorgen gelehrt,
    Ihnen die Gabe der Wonnen beschert.

    Die Kinder haben die Lebensgaben.
    Zufrieden nun, kann die Mutter ruhn.

    (Aus dem Buch „Ayla und die Kinder der Erde“)

    Gefällt mir

  46. jpr65 sagt:

    Die Menschen hoffen, verkomplettiert zu werden und ihre Identität zu bestätigen, indem sie nach positiven Meinungen von anderen Menschen suchen, hoffen, dass positive Erfahrungen und Errungenschaften endlich ihre Identität bestätigen, und schliesslich die Reflexion nicht mehr verschwommen sein wird. Aber das ist absolut vergeblich, denn die Vervollkommnung kann niemals aus der Welt der Reflexionen stammen, sondern nur aus der Rückverbindung mit dem eigenen Höheren, dem wahren Selbst.

    Aus https://transinformation.net/das-spiel-der-spiegel-teil-2-das-leben-ist-ein-paradoxon

    Gefällt mir

  47. palina sagt:

    15. AZK: „Grenzverlust: Die leise Bombe“ – Gerhard Wisnewski (Interview) | kla.tv/12984

    Gefällt mir

  48. Gravitant sagt:

    Lachen über dich

    Wenn dir mal ein Malheur passiert,
    so lach‘ ich gerne ungeniert,
    will dich jedoch nicht kränken,
    möcht ‚ nur Verständnis schenken.
    In deinen lieben Eselei’n
    erkenn‘ ich doch nur mich allein.
    Drum lach‘ ich gar nicht über dich,
    ich lache stets nur über mich.

    Hätt’st du dich gerne revanchiert,
    lach‘ über mich ganz ungeniert.

    Gedicht von Eckhard Moog

    Gefällt 3 Personen

  49. Angela sagt:

    Lieber ThomRam!

    Am 10.10. wurde ein Erdbeben bei Bali/ Sea von 6.o gemeldet mit 3 Toten und Sachschaden.
    Hast Du davon nichts mitbekommen?

    Lg von A n g e l a

    Gefällt mir

  50. Hilke sagt:

    Ein Bauernjunge wird Ministerpräsident–
    im kleinen indischen Sikkim und er hatte „Die Vision „100 Prozent Bio-Landbau“. Dies hat er seit 2016 verwirklicht! Hey, 100%!
    Ein Land mit einem Willkommenstorbogen, wie schön ist DAS denn!
    https://schrotundkorn.de/lebenumwelt/lesen/willkommen-in-sikkim.html

    Gefällt mir

  51. Thom Ram sagt:

    Angela 22:53

    Neulich schlief ich schlecht, hatte allpott Wadenkrämpfe (hab dann Magnesium gesoffen, seither alles gut), zum Zeitpunkt des Bebens um 02:30 schlief ich offenbar, ich kriegte es nicht mit.

    Verheerend hingegen das neuliche Beben auf Sulawesi und Java.

    Gefällt mir

  52. *MR* sagt:

    => Hilke
    11/10/2018 UM 23:33
    Vielen DTank ! 😉
    Von sehr hohem Nach-Denk-Wert !
    Sehr viel *Kostbares* darin … 😉
    Ur-Alte
    Achtungs-Wahrnehmungs-GeH-Danken
    stehen heute zu Hauf
    Neu wi(e)der auf … !!! 😉

    Gefällt mir

  53. Hilke sagt:

    MR, das freut mich!
    Hier noch was über Tierkommunikation, was auch zeigt, daß Namen und Worte nicht Schall und Rauch nur sind, ich finds sehr berührend:

    Gefällt mir

  54. Kunterbunt sagt:

    Oh, Hilke, ich mag dieses Video. Habe es jetzt gerade zum vierten Mal angeschaut ♡ Thank you ♡

    Gefällt mir

  55. palina sagt:

    Kann ich sehr empfehlen. Vielfälltige und aktuelle Themen.
    Me, Myself and Media 46 – Willkommen im Kapital-Faschismus!

    Gefällt mir

  56. Gravitant sagt:

    Wenn man innerlich wirklich mit Gott verbunden ist,
    merkt man,wie alle Angst,Feindseligkeit,weichen-
    durch das Wort Gottes und Liebe.
    Erleichterung,die man spürt,wenn man Herzen
    und Denken mit Gott verbindet.

    „Ich bin“

    Gefällt mir

  57. Lieber Gravitant, ich kenne den Eckhardt Moog und seine Frau, habe bei ihr damals in Frankfurt drei interessante psychologische Sitzungen gehabt und der Gedichtband von ihm ist wirklich herrlich. Den hab ich von meinem TM Lehrer vor einigen Jahren geschenkt bekommen.

    Dank Dir für’s Erinnern, ich werd mal wieder hineinlesen.

    Gefällt mir

  58. makieken sagt:

    Lese mich gerade durch die Werke von Carlos Castaneda. Vielleicht wäre das auch für den ein oder anderen etwas, daher hier mal ein kurzer Überblick: https://www.newsage.de/2012/03/welt-und-wahrnehmung/

    Gefällt mir

  59. haluise sagt:

    Die Erde ist nicht flach, sie ist mehr ein doppelter Penta-Dodekaeder ~ es liegt an uns, dies sehen zu können.

    https://transinformation.net/laura-eisenhower-update-13-oktober-2018/

    Gefällt mir

  60. jpr65 sagt:

    Der Löwe erwacht ! – David Icke

    Der ist schon seit 30 Jahren wach und hat die beste und genauste Zusammenfassung dessen geschrieben, was hier so abläuft, auf der guten, alten Erde. Ich lese immer noch.

    Und er ist so nah an der Wahrheit dran wie keiner und erklärt es sehr gut. Ist ja auch klar, der weiß, wie man Bälle spielt und fängt. Der war mal Fußballtorwart, in seinem früheren Leben.

    Lest die Zusammenfassung, und wer es genauer wissen will, das ganze Buch:

    ———–

    Das wäre mal einen Artikel wert.

    ————

    Gefunden auf bewusstseinsreise punkt net

    12.01.2015

    ——————-

    Eine Zusammenfassung des Buches, wofür ich herzlich Danke!

    http://www.fgk.org/wp-content/uploads/2012/07/aus_der_loewe_erwacht.pdf

    Hier die 957 Seiten als E-Book

    https://totoweise.files.wordpress.com/2012/11/ebuch-deutsch-icke-david-der-lc3b6we-erwacht-2011-957-s-text.pdf

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: