bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'faz'

Schlagwort-Archive: faz

NWO / WHO / China / Sklavenhaltung

Derzeit wird ein beträchtlicher Teil der Menschen als Sklaven behandelt. Eh schon war es so, doch heute sollte auch der letzte Trottel merken, dass es so ist. Aber……….. MAN tut es geschickt. MAN lässt die Menschheit glauben, es sei wichtig, dass möglichst ein jeder Einzelne alleine in einer Ecke hocke. Die Medien sind so impertinent mit ihrem Corona-Ostinato, und die Mehrheit der Menschen ist so naiv, den Medien zu glauben, dass es klappt. Diese Milliarden Menschen, sie merken es nicht. Der Test läuft. Er ist erfolgreich. Die Milliarden Menschen lassen sich in die Unfreiheit schlagen, viele sogar schreien danach, nach der Unfreiheit.

Dass nun die FAZ den Filz zwischen China, der WHO und Big Pharma mit Gates als Motor aufdeckt, ist ja nett. Mehr als nett indessen nicht, bewirkt nämlich null Änderung.

Entscheidend richtungsweisend wäre Aufklärung über Covid19. Die Menschen müssen wissen, dass Covid nicht gefährlicher als eine andere Grippe ist, dass von Pandemie keine Rede sein kann, dass die Todeszahlen gezinkt sind, dass die Regierungen als Marionutten von WHO / Big Pharma / Deep State handeln.

Thom Ram, 19.04.NZ8 (mehr …)

WTP/23 Deutschlands Chronisch Kranke Kinder / Das Süße Gift / Wie Dumm Sind Wir Eigentlich?

Ulrich S. 7.2.2019

.

Rheinische Post titelt auf der ersten Seite heute!

.

Jedes vierte Kind in NRW ist chronisch krank.

.

Bei genauem hinsehen ist es mehr als jedes vierte Kind siehe unten im Artikel.

.

Das ist Merkels marktkonforme Demokratie in ihrer übelsten Ausprägung. Noch vor kurzem pöbelte der Bauernpräsident (dumm wie Stroh – wobei Stroh damit beleidigt wird) Rukwied: Fett und Zucker sind wichtig. … Das seien zusammen mit Salz wichtige Bestandteile der Ernährung. … Die zwischen der (marktkonformen ehemaligen Weinkönigin) Agrarministerin Julia Kloeckner (CDU) und Verbänden vereinbarte freiwillige Selbstverpflichtung zur Reduktion der (billigen) Zusatzstoffe (in krankmachendem Industriefrass) sei deshalb vernünftig. … „In Grossbritannien wird Fanta zum Beispiel mit etwa halb so viel Zucker verkauft, weil es eine Limo-Steuer gibt“ sagte Martin Ruecker von Foodwatch.

.

Die marktkonforme Fassadendemokratie dient den Eliten und ihrem von Gott gegebenen Machtanspruch. Kranke Kinder kommen da nur gelegen für die pumperlgesunde Medizinindustrie in dem Weltkonzerne den Takt angeben. Die kranken Kinder ziehen später auch keine Gelben Westen an, um gegen die katastrophalen Missstände zu demonstrieren. Der Steuerzahler muss für diese Missstände aufkommen mit immer höheren Beiträgen. Das nennt sich freier Markt!

.

Herr Spahn orakelte in 20 Jahren werde der Krebs besiegt sein! NEIN! Krebs wird massiv zunehmen dank massiver Fehl- und Mangelernährung. Sogar in vielen Kliniken wird aus Preisgründen Fehlernährung angeboten. Plusminus berichtete ebenso wie die FAZ vor ein paar Jahren.

(mehr …)

Der Niedertrachtbacher Anzeiger ist pleite / Realitätsfernes Gedankengewusel eines Träumers

.

Ich will anmoderieren. Kann nicht.

Haha, auch eine Art der An Mode Ration. Bankrotterkärung hat schon so manch Männchen bereichert.

Ich bin einfach platt, wie LdT, nicht zu verwechseln mit LTD, schlimme Träume träumt, sogar es wagt,  seine unglaublichen erträumten Fiktionen zu veröffentlichen im Wuörld Wäid Net. Dass alles nur geträumt vom Ludewigo, zu Mahlzeit er sich ja als Träumer bezeichnet, das dürfte ja wohl nach wenigen Zeilen klar erkennbar sein.

Also alles bitte luftich duftich durchhauchen lassen. Nixe ist nixe von Bedeutung – allerdings hat jed‘ Ding seinen Ort. Und Ort der Dinge zu erkennen, dazu ist ein Jeder gefordert. Ich. Du. Alle.

Thom Ram, 22.09.06 (mehr …)

Udo Ulfkotte / Nachruf / Aufruf / Dank

Udo, ich danke dir für dein Einmünden in ehrliches Werken und Wirken.

Ich rufe auf, Udos Rufe zu vernehmen.

Udo, ich schicke dir nach meinen Segen.

.

Udo, I thank you for your mouth in honest deeds and work.

I call for Udo’s calls.

Udo, I’m sending for your blessing.

.

 

.

Udo bekam Morddrohungen.  (mehr …)

Krim / Deutschland / Geschichtsschreibung à la Grossklopapier FAZ

Das grosse Klopapier mit Markennamen „FAZ“ weiss zu berichten, dass „Deutschland“ im Westen die Hauptlast an Wirtschaftsverlusten erleide, welche durch die „Sanktionen“ gegen Russland verursacht werden. hier.

Das mag den Tatsachen entsprechen. So weit, so in Ordnung.

Und die wahrscheinlich korrekte Meldung wird dazu verwendet, zwei Lügen zu kolportieren und zu konsolidieren, dass

in den Schulbüchern der nächsten Jahrzehnte doch tatsächlich von „Deutschland 2017“ die Rede sein, und davon berichtet werden wird, dass Russland die Krim „annektiert“ habe.

Zwei folgenschwere, giftige Lügen.

A)

Deutschland gibt es seit 1945 nicht, nicht bis zum heutigen Tage. Deutschland hat ein von den Siegern diktiertes Grundgesetz. Deutschland hat keine Verfassung. Deutschlands Demokratie ist ein Scheingebilde, den gewählten „Volksvertretern“ wird Allmacht eingeräumt, das Volk hat bei Sachfragen null mitzureden, und 99% der Allmächtigen erliegen dem Machtrausch, missbrauchen ihre Macht, tun alles, um sich selber oben zu halten und das, was Deutschland sein könnte, zu vernichten. Immigrationstsunami. Autoindustrie. Armee. Polizei. Juristik. Die Grossklopapiere wie die FAZ sind eh fest in NWO – Marionetten – Händen. Jeder Kanzler unterschreibt die Kanzlerakte. Er schwört darin, jeder Weisung von Washington DC Folge zu leisten. Jeder Weisung. Jeder.

Grossklopapiere wie die FAZ reden jedoch unentwegt von „Deutschland“. Das ist purer Hohn, schallende Ohrfeige für jeden Deutschen. Weil jedoch immer noch ein Grossteil der Deutschen Ohrfeige für Streicheleinheit hält, tut er nichts, will er nichts ändern, lässt die Nichtse an der umgeleiteten Spree den Rest Deutschlands an die Wand knallen, lässt Unrecht sprechende you Risten gewähren, kauft Grossklopapier und hört sich an TV die Chorsänger an, meint tatsächlich, in Deutschland zu leben, merkt nicht, dass er in der Weltpyramide ganz unten als Sklave gehalten wird.

B)

Russland habe die Krim annektiert. „Annexion“ bedeutet: Eine Macht übernimmt ein Volk gegen dessen Willen. Russland habe die Krim also übernommen gegen den Willen der Krim – Bewohner. Es ist eine infame Lüge, schwärzer geht lügen nicht.

Ueber 90% der Stimmbürger haben in einer regulären, korrekt und ruhig durchgeführten Abstimmung mit über 90% „ja“ gesagt zur Abtrennung der Krim von der Ukraine und zum Eintritt in die russische Foederation. Was soll das mit Annexion gemein haben?

Grossklopapiere wie die FAZ reden jedoch unentwegt von der „annektierten“ Krim. Die FAZ lügt, die FAZ leitet das Publikum irre, hetzt das Volk gegen Russland auf und macht es willig, Russland mit allen Mitteln zu bekämpfen.

.

Dies hier ist ein Beispiel. Täglich wird genau auf diese Art und Weise eine kleine Wahrheit mit grosser Lüge und grossen Lügen zusammengebunden, wodurch die Lügen glaubwürdig scheinen und sich tief ins kollektive Gedächtnis eingraben.

Jeder poli Ticker, der von „Deutschland“ oder von einer Annexion der Krim spricht, gehört seines Postens entfernt, gleichentages, zack, weg vom Fenster. Das ist kein kleines Delikt. Das ist böswilliger Verrat an der Wahrheit. Weg vom Sessel, solch Nieten.

Jedem Schur Nalist, der Gleiches tut, gehört die Schreibfeder entzogen, gleichentages, zack, weg vom Fenster. Das ist kein kleines Delikt. Das ist böswilliger Verrat an der Wahrheit. Weg vom Sessel, solch Nieten.

.

Schönes Wochenende!

Thom Ram, 15.12.05

.

.

Ken Jebsen / Gerhard Wisnewski / Verheimlicht, Vertuscht, Vergessen

Das Gespräch zwischen Ken Jebsen und Gerhard Wisnewski anzumoderieren fällt mir wieder mal ebenso leicht wie schwer.

Leicht fällt es mir, weil ich Vieles sagen möchte. Schwer fällt es mir, weil das, was ich sagen möchte, viel zu viel ist.

Ich beleuchte eine verschwindend kleine Auswahl davon. (mehr …)

Glaubwürdigkeit der Edelmedien / In zwei Minuten zersägt

Was ich solche Menschen hochleben lasse. Diese junge Frau beantwortet die süffisant vorgetragene Frage eines Irregeleiteten und bringt es fertig, innert zwei Minuten auch im dumpfsten Hirni aufleuchten zu lassen, so hoffe ich doch wenigstens, dass die Wahrheitsmedien – man könnte es analysiert und sachlich sagen, ich sage es wie am Biertisch  – einfach nur Scheisse erzählen, wenn es um Internationales geht.

Und die Scheisse, welche sie erzählen, die hat zu WK l, zu WK ll, zur blutigen Zerfetzung ganzer Länder auch in den letzten 50  Jahren geführt. 50 Jahre? Beispiel: (mehr …)

Was hat die Bild-Zeitung mit dem CIA zu tun?

Der Springer Verlag wurde 1952 mittels 7 Millionen USD gegründet. Jeder Mitarbeiter von „Bild“ und anderen Springerprodukten verpflichtet sich seither vertraglich, amerika – und marktwirschaftlich – freundlich zu schreiben, unbesehen, was die US anrichten und die Marktwirtschaft weltweit an Leid verursacht.

Nur kurz, nebenbei, jeder weiss es,  der CIA kontrolliert weltweit den Drogenhandel. Der CIA steht hinter geheimen Waffenlieferungen, hinter Präsidentenmorden, hinter Regierunsabservierungen, hinter kriminellen Banden, hinter IS sowieso.

Ist es nicht herrlich? (mehr …)

Hört hört / Indien contra Nestlé Nudeln

Oh. Da tut sich ja was.

Indien entferne ein bauchfüllendes, aber schädliches Produkt von der schweizer Firma Nestlé aus den Verkaufsregalen. Das wird spannend. Nestlé verfügt, so nehme ich an meinem Schreibtisch an, über sehr sehr sehr gute Beziehungen und, das ist gesichert, über sehr viel Kohle, um etwelche Prozesse durchzuziehen. (mehr …)

Meinungsmache im Interesse der Finanzoligarchie

Der nachfolgende Artikel von Ernst Wolff auf http://www.antikrieg.com macht uns deutlich, wie offen und unverhüllt inzwischen gelogen und manipuliert wird.
Einige ergänzende Bemerkungen seien dazu gestattet – diesmal hintenan gestellt, um den Eindruck des Artikels nicht zu verwischen. 😉
————————————-

Der IWF, die FAZ und die Lüge vom „Grexit“

Am 30. Mai veröffentlichte die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) einen Artikel unter der Überschrift „IWF schließt einen Grexit nicht aus“. Der Text enthielt unter anderem Auszüge aus einem Gespräch mit IWF-Chefin Christine Lagarde. Wie aus einer Fußnote des Artikels hervorgeht, hat sich der IWF vor der Veröffentlichung an die Redaktion der FAZ gewandt und um die Änderung einer Formulierung gebeten.

(mehr …)

Und gleich nochmal NZZ SD FAZ zur Ukraine

Verdankenswerterweise berichtet die NZZ richtig, dass Merkel und Hollande Putin in Moskau aufgesucht und ein 5 stündiges Gespräch geführt haben. (mehr …)

Islamismus / Reale Bedrohung / Udo Ulfkotte

Gerade weil der Brief von Udo Ulfkotte in grellem Gegensatz zu dem steht, was ich hier gewöhnlich allgemein formuliert zum besten gebe, will ich diesen Brief verbreiten.

Ich mahne stets zu Ruhe und warne davor, den Islam und die Muslime als gesonderte Idee und gesonderte Gruppe zu betrachten, welche gefährlich seien.

Dabei bleibe ich zwar, als Grundidee ist es richtig.

Doch dumpfdumm wäre es, vor Realitäten die Augen zu verschliessen. (mehr …)

Charlie Hebdo / Monsieur Hollande / Und die lieben NZZ und FAZ

Könnte es sein, dass Monsieur Hollande die zweite Fliege ist? Die lieben Freunde Weltgeldtadel bevorzugen Aktionen, welche mehreren Zwecken dienlich sind, sie scheinen mir insofern verantwortungsvoll energiesparbewusst. Mittels 9/11 konnte nicht nur der neue Besitzer die Versicherungssummen einstecken, er konnte auch auf die Entfernung von Asbest verzichten (die kleine Fliege), und „man“ konnte schöne Kontrollen im Lande einführen und ein paar Eroberungsfeldzüge inszenieren (die fette Fliege).

Und nun Charlie Hebdo? Nach den Berichten wurde die Aktion hochprofessionell durchgeführt. (mehr …)

Udo Ulfkotte / Gekaufte Journalisten / Das Imperium schlägt zurück

Das Medienkartell zieht blank.

Für Neueinsteiger: Es geht um das Buch von Udo Ulfkotte „Gekaufte Journalisten“ —> hier

In der Flut aller Nachrichten finde ich die Quelle nicht mehr. Ich habe heute morgen gelesen, dass Udo Ulfkotte thomram, 14.10.2014

Der Dolomitengeistblog sagt (Auszug):

In der deutschen Medienlandschaft herrscht offenkundig immer noch Schockstarre, seitdem Gekaufte Journalisten erschienen ist. Da werden Blogbeiträge von Nutzern zensiert. Und Journalisten, die über das Buch berichten wollen, müssen mit ihrer Entlassung rechnen. (mehr …)

Die FAZ nimmt Stellung zum Buch von Udo Ulfkotte, „Gekaufte Journalisten“

Udo Ulfkotte, der früher als Journalist selber bei der FAZ gearbeitet hat, zeigt in seinem neuen Buch „Gekaufte Journalisten“ —> hier, wie die Mühlen in den gängigen grossen Zeitungen mahlen. In seinem Video zum Buch —> hier bringt er nicht nur stellvertretend für das ganze Gelüge ein Beispiel seiner eigenen damaligen Tätigkeit, er bittet das Publikum sogar um Verzeihung für sein Tun in der FAZ. Das ist ein Mann. Wir machen alle Fehler. Dumm ist nur, wer aus Fehlern nicht lernt. Udo Ulfkotte steht nicht nur zum Fehler, er geht mit seinem Buch das Risiko ein, völlig kaltgestellt zu werden. Man darf das Wort „kaltstellen“ phantasievoll interpretieren. (mehr …)

Gekaufte Journalisten

Es ist an der Zeit, dass jedermann weiss, dass sämtliche grosse Zeitungen gekauft oder und erpresst sind. Zeitungen abbestellen. Fernsehrer nur noch für Fussball brauchen und ab, ins Internet, Informationen finden, welche von der Wahrheit sich verpflichtet fühlenden Autoren geschrieben sind.

thom ram, 30.09.2014 (mehr …)

Gestern NZZ, heute FAZ / Noch ein Statement

Vorgestern kommentierte ich einen „Artikel“ in der NZZ, weil die Darstellung von Ukraine / Russland hahnebüchern verdreht, nämlich so dargestellt wird, dass unbedarfte Leser ein falsches Feindbild aufbauen, geeignet dazu, direkt in Krieg zu schliddern.

Man muss das erkennen.

Sollte es einer Mehrheit von Leuten „klar sein“, dass Russland den Westen „existentiell bedroht“, ist die Annektierung der Ukraine durch USUKIL / NATO sanktioniert, was zur Folge hat, dass sich Russland in der Ukraine militärisch engagieren MUSS, um nicht wehrlos dazustehen. Und wenn DAS geschieht, ist der Eskalation von Schlagabtausch Tor und Tür geöffnet. Gnad Gott.

Mehr und mehr gewinne ich den Eindruck, dass die Leute in den Redaktionsstuben nicht wissen, was sie tun. Es gibt zwei Möglichkeiten.

A) Sie recherchieren nicht und berichten, was ihnen Bertelsmann u.co. vortickern. Dann sind sie dummgefährlich und gehören abgesetzt.

B) Sie recherchieren, wissen, was wirklich Sache ist und lügen und verdrehen und verschweigen. Dann sind sie gekauft oder und erpresst und bedauernswerte Kreaturen, deren Handeln man leicht verstehen, doch trotzdem nicht billigen kann. JEDER hat eine Leiche im Keller, und JEDER hat Familie und Freunde. Damit ist JEDER erpressbar. Es steht mir und niemandem zu, den ersten Stein auf Journalisten zu werfen.

Hingegen muss ich und muss jeder, welcher besser informiert ist und über genügend Rückgrat verfügt, die Wahrheit der Geschehnisse verkünden.

Ich erinnere einmal mehr. Ich will nicht, dass mich meine Enkel in 10 Jahren fragen: „Granpapa, du hast es doch gewusst. Warum hast du nichts gesagt?“ Das kommt nicht in Frage.

Für mich gilt: In 10 Jahren will ich meinen Enkeln im Bewusstsein in die Augen sehen, dass ich getan habe, was mir zu tun möglich war. Es ist mit Gefahr verbunden. Diesbezüglich gilt: Lieber innerlich senkrecht und unter, als unversehrt stiefelleckend auf der Erde.

Kollege Georg beleuchtet heute die Darstellung der Lage Ukraine / Russland, welche gleich verdreht daherkommt wie vorgestern der Artikel in der NZZ. Hier seine Stellungnahme in seinem Blog mussMANNwissen:

http://seidenmacher.wordpress.com/2014/08/30/der-volkermord-im-donbas-ist-der-untergang-europas/

thom ram, 31.08.2014

.

.

Der Völkermord im Donbas ist der Untergang Europas

(mehr …)

Offener Brief von thom ram und Killerbee an SD / FAZ / NZZ / TA / Bild / Blick

Guten Tag, liebe Männer und Frauen der oberen Journalistenliga.
Mein Name ist Thomas Ramdas Voegeli
Seit einem Jahr führe ich Blog http://bumibahagia.com
bumi bahagia ist indonesisch und heisst wörtlich: Erde glücklich, also glückliche Erde. Glückliche Erde ist mein Ziel, und Ihres ist es auch!?
Seit einem Jahr forsche ich täglich viele Stunden, was es mit der Weltgeschichte auf sich hat.
Ich habe erkennen müssen, dass das Weltgeschehen, präzise in der folgenden Hierarchie, von einer verschwindend kleinen Minderheit, welche im Hintergrund wirkt, zum LEIDWESEN von Erde und Menschheit zentral gesteuert wird. Die Hierarchie:
Geld, Pharma, Kriegsindustrie, Drogengeschäft, Medien, Politik.

SIE sind ein entscheidendes Glied in der Kette. (mehr …)

Vom Ablenkungsgeschwafel in FAZ/SD/NZZ/TA betreffs Flug MH17

Also ich habe es mir heute wieder angetan, ich habe in die SD, FAZ, NZZ und TA geschaut, was deren Chefredaktionsstuben an Informationen über 777 abgeben.

In der SD ist die Rede davon, dass das Flugzeug wohl von einer Boden – Luft Rakete SA-11 getroffen worden sei.
Nun, die SA-11 geht nicht bis 10’000Meter hoch, die SD – Informationen können demnach nicht seriös sein.

Abgehakt.

In der FAZ muss ich zweimal lesen, bis ich mir ein halbewgs zuammenhängendes Bild von den aneinandergereihten Bruchstücken machen kann.

FAZ: Gleich nach dem Vorfall seien Freiheitskämpfer zu der Unfallstelle beordert worden, um Piloten festzunehmen.
Es wurden Fallschirme gesichtet.
Die Freiheitskämpfer haben angeblich danach eine Batterie BukM nach Russland abgeschoben (Buk M ist in der Lage, ein Flugzeug bei 12000m Höhe runterzuholen.
Das Wrack habe viele kleine Löcher, welche von den Schrapnellen einer Buk M herrühren könnten.

Nach diesen Angaben also haben die Freiheitskämpfer auf das Verkehrsflugzeug geschossen und dabei auch zwei Kampfjets erwischt.
Dazu ist zu sagen: (mehr …)

Schirme werden aufgespannt, Schirme schliessen sich (werden geschlossen)

Wenn in der Schweiz jemand stirbt, sagt man, wenn man sich grad salopp ausdrücken will, er habe den Schirm zugemacht.

Offiziell werden heute eigentlich nur Schirme aufgespannt, sehr gute Schirme, Rettungsschirme, Schirme also, welche nicht nur schützen, sondern Schirme der neuen Art, welche retten. Griechenland wird mit einem Schirm gerettet, wir wissen es, denn das Geld fliesst nach Griechenland und dann stracks zurück in EU Privatbanken, und dass damit die griechischen Menschen unterstützt werden, das ist nun wirklich logisch.

Da werden aber, mit ein bisschen weniger Tumult, auch Schirme zugemacht, das heisst, Menschen verlassen diesen Körper. Wir wissen, dass es dabei verschiedene Arten des Weggehens gibt, und uns ist auch bekannt, dass man dem Prozedere des Schliessens eines solchen Schirmes auf mehr oder weniger auffällige Art nachhelfen kann. Bei Bruder Möllemann war es komplizierter, dort musste man das Oeffnen des einen Schirmes verhindern, damit sich der andere Schirm schliessen musste.

.

(mehr …)

Flammender Aufruf am Brandenburger Tor. KenFM fächert die Situation auf. Und ich kann etwas TUN.

Wie gross müssen die Entbehrungen sein, dass Menschen zu denken und handeln beginnen? Dass Herr und Frau Schweizer kopfwiegend sagen, jaja, alles in der Welt sei schon schwierig und die, welche Krieg und Hunger haben seien schon ganz Arme, dass Deutsche Leute kopfwiegend sagen, jaja, es ging uns auch schon besser, und die, welche Krieg und Hunger haben seien schon ganz arme – man kann es begreifen, denn

das installierte System bietet etwas: Es bietet Gewähr, dass der Mensch, der in der Arbeit rotiert und ansonsten glotzt, seine relative Ruhe und genug zu fressen hat.

Dass das gängige System in Tat und Wahrheit darauf angelegt ist, Menschen geschwächt, besser noch krank, Menschen im Hamsterrad rotierend, Menschen ahnngslos blöde dumm zu halten, darauf kommt man nicht. Wie sollte man auch, denn wer in den vorgegebenen Gleisen fährt, glotzt und die Desinformationsblätter Bild, Blick, Süddeutsche, Tagesanzeiger, FAZ, NZZ, Welt liest, der wird dauernd mit exquisiten Nebensächlichkeiten unterhalten, ein Flugzeug verschwindet – ganz schlimm, ein Politiker ist pädophil – ganz schlimm, ein Fussballstar lässt sich die Nase operieren – ganz schlimm.

Dass Reichtum für alle, dass gutes Leben für alle möglich ist, davon liest man in den qualitätsfreien Blättern nichts.

Wie das System über das Geld, über Kriege, über Krankheiten, über Wettermanipulation funktioniert, davon liest man in den qualitätsfreien Blättern nichts.

Lieber Leser, lass dich von KenFM inspirieren! Los geht’s! Wir können etwas TUN!

Meine Hochachtung für Menschen, welche sich wie KenFM exponieren. Sie werden (noch) von einer Mehrheit verspottet, und sie leben brandgefährlich. Danke, KenFM und -Team!

thom ram märz 2014

.

 

(mehr …)

Kriegspropaganda in den deutschen Medien

Quelle: http://www.wsws.org/de/articles/2014/03/11/krie-m11.html

.

Kriegspropaganda in den deutschen Medien

Von Ulrich Rippert
11. März 2014

Von Hitlers Propagandaminister Joseph Goebbels stammt der Satz: „Man muss eine Lüge nur so oft wiederholen, bis man selber daran glaubt.“ Daran musste man denken, wenn man am Montag die deutschen Zeitungen las.

(mehr …)

%d Bloggern gefällt das: