bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Krim / Deutschland / Geschichtsschreibung à la Grossklopapier FAZ

Krim / Deutschland / Geschichtsschreibung à la Grossklopapier FAZ

Das grosse Klopapier mit Markennamen „FAZ“ weiss zu berichten, dass „Deutschland“ im Westen die Hauptlast an Wirtschaftsverlusten erleide, welche durch die „Sanktionen“ gegen Russland verursacht werden. hier.

Das mag den Tatsachen entsprechen. So weit, so in Ordnung.

Und die wahrscheinlich korrekte Meldung wird dazu verwendet, zwei Lügen zu kolportieren und zu konsolidieren, dass

in den Schulbüchern der nächsten Jahrzehnte doch tatsächlich von „Deutschland 2017“ die Rede sein, und davon berichtet werden wird, dass Russland die Krim „annektiert“ habe.

Zwei folgenschwere, giftige Lügen.

A)

Deutschland gibt es seit 1945 nicht, nicht bis zum heutigen Tage. Deutschland hat ein von den Siegern diktiertes Grundgesetz. Deutschland hat keine Verfassung. Deutschlands Demokratie ist ein Scheingebilde, den gewählten „Volksvertretern“ wird Allmacht eingeräumt, das Volk hat bei Sachfragen null mitzureden, und 99% der Allmächtigen erliegen dem Machtrausch, missbrauchen ihre Macht, tun alles, um sich selber oben zu halten und das, was Deutschland sein könnte, zu vernichten. Immigrationstsunami. Autoindustrie. Armee. Polizei. Juristik. Die Grossklopapiere wie die FAZ sind eh fest in NWO – Marionetten – Händen. Jeder Kanzler unterschreibt die Kanzlerakte. Er schwört darin, jeder Weisung von Washington DC Folge zu leisten. Jeder Weisung. Jeder.

Grossklopapiere wie die FAZ reden jedoch unentwegt von „Deutschland“. Das ist purer Hohn, schallende Ohrfeige für jeden Deutschen. Weil jedoch immer noch ein Grossteil der Deutschen Ohrfeige für Streicheleinheit hält, tut er nichts, will er nichts ändern, lässt die Nichtse an der umgeleiteten Spree den Rest Deutschlands an die Wand knallen, lässt Unrecht sprechende you Risten gewähren, kauft Grossklopapier und hört sich an TV die Chorsänger an, meint tatsächlich, in Deutschland zu leben, merkt nicht, dass er in der Weltpyramide ganz unten als Sklave gehalten wird.

B)

Russland habe die Krim annektiert. „Annexion“ bedeutet: Eine Macht übernimmt ein Volk gegen dessen Willen. Russland habe die Krim also übernommen gegen den Willen der Krim – Bewohner. Es ist eine infame Lüge, schwärzer geht lügen nicht.

Ueber 90% der Stimmbürger haben in einer regulären, korrekt und ruhig durchgeführten Abstimmung mit über 90% „ja“ gesagt zur Abtrennung der Krim von der Ukraine und zum Eintritt in die russische Foederation. Was soll das mit Annexion gemein haben?

Grossklopapiere wie die FAZ reden jedoch unentwegt von der „annektierten“ Krim. Die FAZ lügt, die FAZ leitet das Publikum irre, hetzt das Volk gegen Russland auf und macht es willig, Russland mit allen Mitteln zu bekämpfen.

.

Dies hier ist ein Beispiel. Täglich wird genau auf diese Art und Weise eine kleine Wahrheit mit grosser Lüge und grossen Lügen zusammengebunden, wodurch die Lügen glaubwürdig scheinen und sich tief ins kollektive Gedächtnis eingraben.

Jeder poli Ticker, der von „Deutschland“ oder von einer Annexion der Krim spricht, gehört seines Postens entfernt, gleichentages, zack, weg vom Fenster. Das ist kein kleines Delikt. Das ist böswilliger Verrat an der Wahrheit. Weg vom Sessel, solch Nieten.

Jedem Schur Nalist, der Gleiches tut, gehört die Schreibfeder entzogen, gleichentages, zack, weg vom Fenster. Das ist kein kleines Delikt. Das ist böswilliger Verrat an der Wahrheit. Weg vom Sessel, solch Nieten.

.

Schönes Wochenende!

Thom Ram, 15.12.05

.

.


24 Kommentare

  1. Stimmt genau SO wie Du es sagst Thom….

    Doch werde ich auch weiterhin von Deutschland reden, damit es nicht ganz vergessen wird.
    Deutschland ist meine Heimat, mein Geburtsland.
    Ich lebe immer noch gern hier, denn hier sind meine Wurzeln…….
    Viele hauen ab, gen Ungarn, gen Mittelamerika, gen was weiss ich wo hin…..
    Das ist nicht meins.
    Wenn alle abhauen die das System durchschauen, wer pflegt dann diese Scholle hier vor Ort ????
    Dann haben sie genau das bezweckt was sie wollten, die Menschen auseinanderreissen um sich den Rest einzuverleiben.

    Es ist eh schon schwer genug, sich permanent den Ausverkauf von Land und Leuten, die Verdummung und Fehlleitung von Menschen anschauen zu müssen, da werde ich nicht auch noch Deutschland ad acta legen und ihm einen anderen, neuen Namen zukommen lassen.
    Mein Deutschland von dem ich rede, ist weiterhin ein gutes Deutschland, in dem die Menschen in Frieden und Gemeinschaft leben und tätig sind.

    Gefällt 2 Personen

  2. Irene sagt:

    Danke Thom für diese klaren Worte!!!!!!!!!!!!!!!

    wie kann ich nur meine Schlaf-schafenden (klein geschrieben-Schaf ist ja schlau) Kollegen aufwecken, wieviel MENSCH steckt da überhaupt noch drin??? Im Moment steckt man/frau ja im Weihnachts-Wahn. Über`s Jahr reiht sich dann noch genug Wahn-Ohne-Sinn aneinander, bleibt nicht mehr viel übrig für Mensch-Sein.

    LG Irene

    Gefällt mir

  3. @Irene
    Sende am Besten diese gute Aufzeichnung von Thom an die Schlafenden weiter.
    Auch wenn sie erst einmal grantelig reagieren…..irgendwann beschäftigen sie sich doch damit, schauen und recherchieren und finden mehr und mehr.
    So war es auch bei mir damals, hab aber ein halbes Jahr benötigt um dahin zu kommen, da es zu unglaublich für mich war.
    Und selbst jetzt denke ich manchmal noch, dass es ein böser Traum ist aus dem ich bald aufwache.

    Gefällt mir

  4. Irene sagt:

    @mariettalucia

    ich in zu 100% Deiner Meinung, liebe mariettalucia. Tut gut von einem anderen (deutschen) Menschen so etwas zu lesen.
    Ich bleibe jedenfall auch hier!

    Gefällt 1 Person

  5. thom ram sagt:

    Liebe Marietta, liebe Irene,

    ihr wisst, doch sage ich es für Neuleser:
    Ich bin vor 7 Jahren nicht von DACH, um genau zu sein von Berlin nach Bali gezogen, weil ich weg wollte, weil ich vor etwas floh, etwas hätte meiden wollen. Ich wollte hin nach Bali, ich brauchte und brauche Bali, analog wie ich Kuhschweizer 10 Jahre Berlin gebraucht hatte.

    Doch stelle ich mir exakt die Frage, welche du, Marietta, aufwirfst: Wäre ich Deutscher, lebte ich heute in deutschen Landen, wie würde ich mich halten? Mich drücken, an einen besseren Ort gehen und dort gut leben und möglichst Gutes verbreiten oder eben gerade erst recht auf der Scholle bleiben, eben erst recht die Scholle ehren, hegen und pflegen?

    Ich kann nicht sagen, wie ich mich entscheiden würde, ich kann das nie: Schlüssig sagen, was ich tun würde, wäre ich in einer anderen Lage.

    Ich verstehe jeden, der wegzieht. Möge er deutsche Tugenden in die Welt hinaustragen und sie ausserhalb Deutschlands bewahren, pflegen und entwickeln.
    Ich ehre jeden hoch, der unter dem sich zuziehenden Strick um den Hals leidet, jedoch mutig trutzt, nicht trotzt, trutzt, als Fels in der Brandung, als Leuchtturm, als Vorbild, als Eiche.

    Und meine höchste Ehrerbietung geniessen Menschen wie Lupo Cattivo, Andreas Clauss, Udo Ulfkotte, welche – so wie ich meine – allzugefährlich wurden und entfernt worden sind, ich wünsche Heil und Segen ebenso Mutiger wie Ken Jebsen (der gewisse Themen auslässt, aus welchen Gründen auch immer, und damit etwas weniger gefährdet ist), Gerhard Wisnewski, natürlich auch Gerard Menuhin, der in der Schweiz genau so im Fadenkreuz gehalten wird, wie wenn er in der BRD leben würde. Es gibt der besonders Engagierten und Mutigen mehr, ich segne sie und will, dass sie wohl behütet leben.

    Gefällt 1 Person

  6. Vollidiot sagt:

    Thom

    Immer dieses Lieblingsthema von mir.
    Da kann ich mich kaum bremsen.

    Ein kurzes Gespräch in der Eisenbahn.
    4 Minuten lang.
    Themen: Vom Zustand der Bundesbahn, über die Kultur bis zu poltitischen Verhältnissen.
    Kurzer, intensiver Austausch mit völliger Übereinstimmung, auch in Bezug auf die korrupten Politiker.

    Ein weiterer Austausch beim Einkaufen, mit einer guten Bezeichnung für unser Kanzlerwesen (Agnieschka Nagel-Knabber): fremdgesteuerter Roboter auf 37° temperiert. Auch hier totale Verachtung. Allerdings war er der Meinung, daß es immer mehr werden, denen dieser Dreckladen hier stinkt.
    Möglich – wenn er nicht nur mit mir in dieser Weise spricht.

    Das Gute an der kommenden Groko ist, daß diese die letzte sein wird, denn der Stimmenanteil für beide, wird bei der nächsten Wahl auf, in der Summe, unter 40% sinken.
    Du weißt ja, für mich sind Wahlen in einem Besatzungsgebiet rein überflüssig, wirken als sinnstiftende Blödigkeitssauce.
    Net mit mir, ich kann diese sich anpreisenden Anüsse auf Plakaten nicht mehr sehen.
    Wer erlaubt das Zeigen von Arschlöchern?
    Überall hängen Schließmuskel, mal rosig, mal mit Hämos garniert, gelegentlich unsauber – aber immer Anüsse.
    Warum muß Demokratie so obszön sein?
    Da ein gelbes Loch, dort ist es grün, es gibt auch schwarze, rote(!) – das Entscheidende ist aber – alles Anüsse.
    Die Farben sind also nur Verkaufsargumente – sonst total ohne Effekt.
    Na ja, Effekt schon, in dem Sinne, daß halt Kacke rauskommt.
    Hier dürfen dann Vermutungen angestellt werden von welchem Busen sie genährt werden.
    Denn oben muß was reingekommen sein.
    Und dann, wenn die Anüsse geschäftig werden, entstehen Blähungen.
    Das Ablassen dieser haben sie zum Gruppenritual gehievt.
    Im Reichstag trifft man sich zum gemeinsamen Furzen.
    Auch hier kann auf die Nahrung, die diese Blähungen evozieren, geschlossen werden.
    Letztlich ist das das einzig Interessante, solange man das Zeug nicht riechen muß.
    Unter sich – bitte – lassen wir sie furzen.
    Aber wenn sie einen manischen Schub bekommen und sog. Wahlveranstaltungen abhalten…………………..
    Da sieht man dann hinter einem Mikro(fon) ein Anuß und der entläßt Winde.
    Und unten Vojöre ohne Ende.
    Schauen zu was da an Blähungen abgeblasen wird.
    Bei gelungenen Fürzen, sonor mit Schmackes oder in perlenden Kaskaden, wird begeistert geklatscht.
    Wie ist es möglich, daß Menschen sich auf so etwas Rudimentäres einlassen können?
    Hier wirkt ein psychologischer Trick; keiner sieht je seinen eigenen Anus und also kann ich eine Beziehung herstellen, über den vor mir sichtbaren zu meinem, der tief verborgen im Tal zwischen den Backenbergen verborgen liegt und manchmal durchaus lästig wird aber auch für heitere, duftige Momente sorgt.

    Gefällt 3 Personen

  7. luckyhans sagt:

    Lieber Thomram,
    selbstverständlich hast du recht mit deinen Richtigstellungen, und es ist eine der dreistesten Methoden der Meinungsmanipulation, mit „richtigen“ Meldungen, die einen Erkenntniswert haben können, auch immer gleich noch ein paar Lügenphrasen mit unters Volk zu bringen.

    Nun hast du es selbst postuliert, daß man sich stets auf das Wesentliche konzentrieren soll – das tue ich zunehmend. Alles „andere“ kann „durchrauschen“…
    (ja ich weiß, das Unterbewußtsein kriegt trotzdem alles mit, daher ist der einzig richtige Weg, den Medienkonsum rigoros einzuschränken)

    Und zum anderen: wenn ich jede Meldung, die ein sinnvolle Information enthält, so auf Lügen durchsuchen und das dann „richtigstellen“ wollte, dann hätte ich ununterbrochen nur mit dem Dreck, der sich ständig aus den Hauptströmungsmedien (HSM) auf die Menschen ergießt, zu tun – und hätte damit keine Zeit mehr, mich um die wirklich wichtigen Dinge in meinem Leben zu kümmern.

    Daher habe ich es aufgegeben, bei allen HSM nachzulesen und die wenigen kleinen hilfreichen Körnchen herauszupicken – jedesmal müßte ich mehrere Seiten dazu schreiben, um die vielen ebenfalls mittransportierten vielen großen Lügen bloßzustellen.

    Also, zusammengefaßt:
    so wenig HSM wie möglich, und sich stets auf das Wesentliche konzentrieren. 😉

    Und das ist in diesem Falle die Mitteilung, daß alle sog. Sanktionen von den Angelsachsen als politisches Werkzeug eingesetzt werden, um sich und den Chinesen WIRTSCHAFTLICHE Vorteile im Rußland-Geschäft zu verschaffen.
    Genau dieses und nichts anderes.

    Gefällt 1 Person

  8. thom ram sagt:

    Lücki,

    was ich beleuchte da oben, das ist ein Sandkorn in der Wüste Sahara. Klar.
    Von Zeit zu Zeit überkommt es mich, ein Sandkorn zu beleuchten und daran zu erinnern, dass da eine ganze Wüste ist.

    Ich schalt mich einen Idioten, dass ich den einen kleinen Artikel der FAZ überhaupt angeklickt hatte.

    Wenn aber auch nur ein einziger Neuzuzüger des Clubs „Ich beobachte wach“ etwas davon profitieren kann, so hat sich mein Getippel gelohnt.
    So tröste ich mich über die im Grossen gesehen vielleicht unsinnige Bemühung, auf Details der Details hinzuweisen.

    Gefällt mir

  9. eckehardnyk sagt:

    Mal was ander Gelogenes: Als Dschörmänwings Maschine angeblichen Selbstmörders Händen zufolge im französischen Alpenland einen Teppich tausend weithin verstreuter Wrackteile hhinterließ, fragte ganz kurz nach der „Landung“ ein noch ahnungsloser Schurnalist, ob so Verteiltes an fliegerischer Hardware nicht auf Explosjönchen an Bord hindeute, klar war die Antwort verwaschen, (und soone Frage schon gar ncht mehr zuglassn) denn auf „gewollten Absturz“ wurde seitens der Meinungshoheiten gedrängt. Siehe, ein Pösewicht ward auch gefunden: Der Lubitsch war’s, so ein Ludewig aber auch! (Und die Augen- und Ohrenzeugen von wegen Knall oder Doppelknall und französisch fliegendem Mirasch in der Luft: Alles Ferschwöörungsteeorie!) Hier alles tot.
    Dann ein paar Monatchen später in ganz woandersigem Urwald von columbianischem Hochland. Auch Fotos: Die zeigen was Merkwürdigs: Säuberlich mit kleinen, dennoch tötlichen Rissen, ein Fliegerwrack, nix verstreut, (also auch nix Bombe). An Bord eine Fußballermannschaft dabei, ziemlich fast alle tot. Aber mindestens ein Augenzeuge hat überlebt. Oder noch mehr.
    Die Fotos waren in der TV-Industrie zufällig von mir gesichtet und im Sinn behalten worden. Nur die Daten konnt’ich mir nicht so genau merken.
    Mit diesen beiden Fotos und den Texten dazu könnte aber mal jemand Archivbesessenes oder -bisitzendes die Lügnerei deutlich sichtbar machen…

    Gefällt mir

  10. Texmex sagt:

    @ mariettalucia
    Jedem so, wie es beliebt oder erträglich ist.
    Die BRvD-GmbH mit seinem Firmengelände und Personal ist nun mal nicht jedem erträglich. Ich habe es aufgegeben, auf eine grundlegende Änderung von „unten“ oder „innen“ zu warten…
    Sie wird kommen, von „oben“ und „aussen“.
    Ich habe mir schon einmal das Geschwätz von Leuten angehört, die sich plötzlich aus einem ihnen feindlich gesinnten System in einem ihnen fremden System wiederfanden.
    Einmal reicht. DIE Art Leidensfähigkeit ist bei mir begrenzt. Ich habe Kind(er).
    Nix für ungut.

    Gefällt mir

  11. eckehardnyk sagt:

    Mal ganz abgesehen von den Sternmärschen auf Kiev, wo 4x10Tausende in der U-kra-hine 2016 marschierten für Ende von Krieg da im Osten. Nullkommanix im Kloorollenmarkt und Chorsängerportal zu sehen oder hören. Ich, freier Schurnalist, fragte meine Kollegen, was wisst ihr davon? Von was? Ich nix, niemand weiß was.
    Ich hab doch stundenlange Videos gesehen… Auch soone Ferschwöörung.

    Gefällt mir

  12. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  13. luckyhans sagt:

    zu eckehardnyk um 21:38
    Könnte es sein, daß da etwas falsch verstanden wurde?
    Denn der „Marsch der Hunderttausende“ 2016 war KEIN Marsch für den Frieden im Donbass, sondern lediglich ein Happening der ukrainischen Orthodoxen Kirche, um ihre Schäfchen mal wieder etwas in Schwung zu bringen und um die Kirche herum zu sammeln.
    Nix „Frieden um Donbass“ als Hauptlosung, sondern Kirchenfürsten voran, „unpolitisch“ …
    Es gab dann in Kiew nur ein paar Gebete, ein wenig Tanz und Unterhaltung – die sog. Kirchentage im Westen lassen grüßen, wo am nächsten Morgen die benutzen Kondome zu tausenden auf der Wiese herumliegen – und dann sind alle wieder heimgefahren.
    Und die „Angriffe“ der „Rechten“ (genau 2x medienwirksam geschehen und genauso medienwirksam von der Polizei unterbunden) waren reine Show-Vorstellungen für die Westpresse, die – wenn überhaupt – vor allem darüber berichtet hat, auf Seite 12 natürlich.
    Bitte die Videos von damals nochmal genau ansehen… 😉

    Gefällt mir

  14. eckehardnyk sagt:

    Dann danke ich sehr; die „alternativen Medien“ haben das als etwas hingestellt, was wie Opposition gegenüber der Poroschenke-Klicke aussah.

    Gefällt mir

  15. @Texmex
    Ich warte nicht, sondern tu das, was ich tun kann, auch wenn es manchmal unangenehm ist.
    Und ja, ich kann auch verstehen wenn man abhaut oder abgehauen ist, das sollte kein Schuldvorwurf sein meinerseits.

    Ich wollte nur einige Punkte in den Raum stellen, die ich ebenso wichtig finde.
    Und nein, mittendrin in diesem Jammertal zu leben und zu arbeiten, ist oft nicht lustig…..

    Gefällt mir

  16. luckyhans sagt:

    zu eckehardnyk um 22:18
    Schon allein der Einsatz der Polizei zum Schutz der „Demos“, die auffallende Zurückhaltung der rechten Schlägertruppen sowie das Stillhalten der „öffentlichen Macht“ bei den massiven Verkehrsbehinderungen durch die Umzüge zeigt, daß man dort wohl NICHT oppositionell, sondern sehr gut abgestimmt unterwegs gewesen sein muß…
    … ja, und nicht alle, die angeblich „alternativ“ medial tätig sind, legen die nötige Sorgfalt und Sachkenntnis an den Tag.
    Wenn ich mich geirrt habe und jemand hat mir das aufgezeigt, dann gebe ich das zu.
    Falls „man“ also solche Irrtümer einfach „unter den Tisch fallen“ läßt, werden sie zu Fehlern, und da wird es dann schwierig mit künftigen Informationen: Vertrauen wächst nur langsam, geht aber schnell verloren… 😉

    Gefällt mir

  17. lexus sagt:

    Deutschland existiert schon noch,und zwar von der Maas bis zur Memel und von der Etsch bis an den Belt.
    Nur halt zur Zeit ohne handlungsfähigen Staat.

    Gefällt mir

  18. Irene sagt:

    @thom ram
    15/12/2017 um 15:24

    jeder ist genau richtig da wo er ist, nix ist zu-Fall, auf`s Herz kommt`s an!

    Vielleicht würde es Dir in der BRvD genau so gehen wie der KT…..aber Du ist noch am Netz…Gott sei Dank

    Gefällt mir

  19. thom ram sagt:

    Irene 22:30

    Ich verstehe Abkürzungen nie. KT? Kathy? Katzentier? Kullertanz? Khasarentroll?

    Wenn mich die Kommentatoren doch mit ihren Akbrüztugnenn veschronen wotllen, ich denke, ich würde drei Jahre länger hier leben.

    Gefällt mir

  20. Irene sagt:

    Tschuldigung KT -Kosmische Tagesschau! wolllte halt auch mal cool sein…

    Gefällt mir

  21. Reiner Dung sagt:

    Das Schweizer Biest – Basislager des Teufels (full video)

    Schweiz Bild dir deine Meinung
    https://tinyurl.com/yb3cylz5

    Gefällt mir

  22. ALTRUIST sagt:

    Reiner Dung
    17/12/2017 um 21:57

    Schoen , dass Du hier kommentierst .

    Gefällt 1 Person

  23. ALTRUIST sagt:

    Krim annektiert ?

    Reinhard Merkel, Professor für Strafrecht und Rechtsphilosophie antwortet :

    Hat Russland die Krim annektiert? Nein. Waren das Referendum auf der Krim und deren Abspaltung von der Ukraine völkerrechtswidrig? Nein. Waren sie also rechtens? Nein; sie verstießen gegen die ukrainische Verfassung (aber das ist keine Frage des Völkerrechts). Hätte aber Russland wegen dieser Verfassungswidrigkeit den Beitritt der Krim nicht ablehnen müssen? Nein; die ukrainische Verfassung bindet Russland nicht. War dessen Handeln also völkerrechtsgemäß? Nein; jedenfalls seine militärische Präsenz auf der Krim außerhalb seiner Pachtgebiete dort war völkerrechtswidrig. Folgt daraus nicht, dass die von dieser Militärpräsenz erst möglich gemachte Abspaltung der Krim null und nichtig war und somit deren nachfolgender Beitritt zu Russland doch nichts anderes als eine maskierte Annexion? Nein.

    Völkerrecht verkommt wie alles heute, zu einer inhaltslosen Diskussionsgrundlage

    https://schluesselkindblog.com/2017/12/19/voelkerrecht-verkommt-wie-alles-heute-zu-einer-reinen-diskussionsgrundlage/

    Merkel beleuchtet das verlogene Völkerrecht aus allen Sichten , ohne wenn und aber .

    Gefällt 1 Person

  24. eckehardnyk sagt:

    Auch als die Ukraine nach 1917 mal eigenständig war, gehörte die Krim zu Russland.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: