bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » NWO » PR » Offener Brief von thom ram und Killerbee an SD / FAZ / NZZ / TA / Bild / Blick

Offener Brief von thom ram und Killerbee an SD / FAZ / NZZ / TA / Bild / Blick

Guten Tag, liebe Männer und Frauen der oberen Journalistenliga.
Mein Name ist Thomas Ramdas Voegeli
Seit einem Jahr führe ich Blog http://bumibahagia.com
bumi bahagia ist indonesisch und heisst wörtlich: Erde glücklich, also glückliche Erde. Glückliche Erde ist mein Ziel, und Ihres ist es auch!?
Seit einem Jahr forsche ich täglich viele Stunden, was es mit der Weltgeschichte auf sich hat.
Ich habe erkennen müssen, dass das Weltgeschehen, präzise in der folgenden Hierarchie, von einer verschwindend kleinen Minderheit, welche im Hintergrund wirkt, zum LEIDWESEN von Erde und Menschheit zentral gesteuert wird. Die Hierarchie:
Geld, Pharma, Kriegsindustrie, Drogengeschäft, Medien, Politik.

SIE sind ein entscheidendes Glied in der Kette.
Es ist für mich, seit ich Blicke hinter die Kulissen geworfen habe, jedesmal eine Pein, in SD / NZZ, schlimmer noch FAZ / TA / Blick, gar nicht zu reden von Bild zu schauen und festzustellen zu müssen, dass es weitergeht:
Die Nachrichten sind zu 33% wahr,  zu 33% bewusst oder unbewusst subversiv verbogen, zu 33% bewusst oder unbewusst gelogen, und was wirklich WICHTIG zu wissen wäre, wird VERSCHWIEGEN.

Eines der krassesten Beispiele ist die Geschichte Deutschlands 33-45 UND danach, welche von den Siegern erfunden und abertausendfach mit ERFOLTERTEN „Geständnissen“ belegt worden ist.
Ja, meine Damen und Herren, 35 bis 50 und danach war das Meiste gänzlich anders, auch wenn Sie und ich das in keiner Schulstunde je gehört und in keiner Vorlesung je erfahren haben.
Auch 9/11 wird in den Blättern immer noch der offiziellen Darstellung angepasst, welche schon allein nur dessentwegen kompletter Schwachsinn sein muss, da das perfekt gesprengte Gebäude 7 darin NICHT EINMAL ERWÄHNT wird.
Ich nehme Deutschland und 9/11 als Beispiele, weil beide Geschehen massivst in unsere Gegenwart hineinwirken.

Aktuell geht es unter Anderem um die Ukraine.

Liebe Menschen in der Redaktion SD / FAZ / NZZ / TA / Bild / Blick,
wir sitzen zusammen auf dieser schönen Erde. Wir sitzen wirklich alle im gleichen Boot. Wollen Sie mithelfen, Feuer zu schüren und, den erlogenen Einheitsbrei der 6 Weltagenturen kopierend, einen WELTKRIEG herbeizuschreiben, oder wollen Sie IM DIENSTE DER WAHRHEIT in gutem alten Stil, das heisst eigenständig recherchierend DAS schreiben, was SIE PERSÖNLICH als wahre Sachverhalte in Erfahrung haben bringen können?

Nebenbei.
Ich bin heilig überzeugt, dass sich Ihre Auflagezahl – als willkommene Begleiterscheinung – steigern statt weiter mindern würde, wollten Sie Journalismus im ureigentlichen Sinne betreiben, statt dass Sie Ihre Leser, sich fremdgesteuert mittreiben lassend – bitte um Verzeihung – falsch informieren.

Ich BITTE Sie, den unten stehenden Artikel, geschrieben von Killerbee, mit offenem Geist und offenen HERZEN zu lesen.
Ich bitte Sie, sich ihre ureigenen Gedanken darüber zu machen und Ihre ureigenen Schlüsse zu ziehen.
DANKE!
Ich grüsse Sie herzlich.
thomas ramdas voegeli

Hier der Artikel von Killerbee, zu finden unter:
http://killerbeesagt.wordpress.com/2014/07/25/offener-brief-an-alle-journalisten/

Offener Brief an alle Journalisten

.

Journalist

.

Liebe Journalisten,

Sie wissen sehr gut, daß die USA derzeit mit verschiedenen Methoden versuchen, Russland zum Eingreifen in der Ukraine zu bewegen.

Sie haben bei weitem mehr Informationen als der normale Durchschnittsbürger, also wissen Sie sehr gut, was in Wirklichkeit passiert.

Ich auf der anderen Seite weiß genau, wie Ihr Tagesablauf aussieht:

Sie kommen morgens in Ihr Büro, sehen irgendwelche Nachrichten auf Ihrem Schreibtisch und bekommen Vorgaben von Ihrem Chef.

Sie setzen diese dann um und Sie haben sich völlig abgewöhnt, die Frage nach der Wahrheit zu stellen.

Sie sagen sich: “Hey, das ist einfach nur mein Job und wenn ich den verliere und arbeitslos bin, ist auch keinem geholfen”

Oder: “Wenn ich es nicht machen würde, macht es ein anderer. Was kann ich schon ausrichten, selbst wenn ich wollte”

.

Dabei gibt es ein kleines Problem.

Dieses Problem lautet:

nuklearer Winter

Vielleicht denken Sie sich, daß die Ukraine weit weg sei und vielleicht rechnen Sie sich sogar aus, daß bei einem nuklearen Krieg die Amerikaner gewinnen würden.

In einem nuklearen Krieg gibt es keine Gewinner.

Es reichen relativ wenige Bomben aus, um einen “nuklearen Winter” hervorzurufen.

Die Asche, die in die Atmosphäre geblasen wird, führt zu einer mehrjährigen weltweiten Finsternis; die Sonne kommt nicht mehr durch, die Temperaturen fallen dauerhaft um mehrere Grad.

Dies bedeutet, daß für mehrere Jahre die Ernte ausfällt.

Und zwar nicht nur in Europa, sondern weltweit.

Was wollen Sie essen, wenn die nächsten 5 Jahre alles Leben auf der Erde stirbt?

Gold? Steine? Aktien? Papier?

.

Das, was unseren Planeten überhaupt am Leben erhält, ist die Sonne.

Sämtliche Energie geht von ihr aus und wird dann von Pflanzen genutzt, die wiederum von Tieren genutzt werden.

Alles, was Sie heute gegessen haben, war entweder tierischen oder pflanzlichen Ursprungs.

Wer mit einem Atomkrieg die Sonne ausknipst, knipst das Leben aus.

.

Des weiteren möchte ich sie an “Fukushima” erinnern.

Vielleicht gehörten Sie ja zu den “Übervorsichtigen”, die während des GAUs in Japan in ihrer nächsten Apotheke vorsorglich Jodtabletten eingekauft haben.

Wenn es in Europa einen Atomkrieg gibt, dann havarieren selbstverständlich auch alle Atomkraftwerke.

Dann haben wir nicht einen GAU im entfernten Tschernobyl, sondern ein paar in Tschechien, ein paar in Frankreich, ein paar in England, etc.

So viele Jodtabletten können Sie gar nicht mehr kaufen; nach einem nuklearen Krieg in Europa werden Sie mit Geigerzählern durch die Gegend laufen, die wie verrückt knattern und sie werden einfach wahnsinnig werden.

.

atompilz

.

Außerdem kommt es selbstverständlich zum Zusammenbruch der öffentlichen Ordnung.

Angenommen also, Russland wird von den Amerikanern mit einem nuklearen Erstschlag angegriffen.

Russland schlägt zurück und Sie hoffen natürlich, daß der schöne Raketenschirm den meisten Teil abfängt.

Sie sollten dabei bedenken, daß die Radioaktivität, die in den russischen Marschflugkörpern gewesen ist, natürlich nicht verschwindet.

Es mag also sein, daß die nukleare Detonation verhindert wird, aber der radioaktive Inhalt jeder Rakete wird über Osteuropa runterregnen.

Soviel zur Wirksamkeit des “Raketenschirmes”.

.

Da die Russen auch nicht bescheuert sind, werden sie natürlich die meisten Raketen von ihren Atom-U-Booten abfeuern, um so den tschechischen Raketenschirm zu umgehen.

Was wäre wohl ein lohnendes Ziel für die Russen in Deutschland?

Also ich würde Ramstein plattmachen.

Ich würde auf alle Basen schießen, in denen die USA ihre Atomwaffen in Deutschland lagern, damit diese dann auf Jahrhunderte Deutschland verseuchen.

Stellen Sie sich nun vor, was passiert, wenn die USA die Russland angreifen und ein paar Minuten später Frankfurt verdampft wird.

Natürlich bricht Panik aus.

Die Leute suchen Schuldige und sie haben nichts mehr zu verlieren.

Sie kennen die wahren Ergebnisse der Umfragen und Sie wissen, daß die Deutschen diesen ganzen Müll nicht glauben.

Es wird also eine sehr große Anzahl von Leuten geben, die SIE, also die Journalisten mit ihrer Hetze verantwortlich machen.

Was glauben Sie, wer Sie schützen wird?

Die Polizei?

Das Militär?

Die Politiker?

Die Justiz?

All diese Institutionen werden in einer solchen Krisensituation nicht mehr funktionieren.

Niemand wird sie beschützen; vielmehr ist davon auszugehen, daß sich die Polizei selber ein paar Journalisten vorknöpft.

.

Glauben Sie mir: ich hoffe nicht, daß es zu einem nuklearen Weltkrieg kommt.

Aus diesem Grund wollte ich Sie mit diesen Zeilen einfach zum Nachdenken anregen.

.

Wer einen Krieg herbeischreibt, ist bereits ein Verbrecher.

Aber wer einen Krieg herbeischreibt, bei dem er selber als erster draufgehen wird, genauso wie wir alle, ist geisteskrank!

.

Machen Sie Ihren Kopf frei, lieber Journalist.

Glauben Sie wirklich, Sie werden einen weltweiten nuklearen Winter überleben?

Vielleicht sind Sie ein Top-Journalist, wie Klaus Kleber und Gundula Gause.

Glauben Sie, kurz bevor hier die Bomben runtergehen, wird die Air Force One hier landen und ausgerechnet SIE in einen Promibunker bringen, um das Inferno zu überleben?

Kommen Sie wieder auf den Teppich.

Die Angelsachsen nehmen die Dienste ihrer Vasallen gerne in Anspruch, aber wozu sollten sie Verräter wie Sie retten?

Man liebt den Verrat, aber nicht den Verrräter.

Sie werden genauso sterben wie der Rest.

Wenn Europa platt ist, brauchen die USA auch keine Propaganda mehr in Europa.

.

ARD Lügen

.

Noch bizarrer wird es, wenn man auf die unterste Ebene kommt; also “Schwäbisches Tagblatt” oder “TAZ” oder “bild-online-Redakteur”.

Machen wir uns nichts vor:

Den Job, den Sie machen, kann auch ein dressierter Affe.

Einfach die Meldungen von AFP, dpa, Reuters, etc. an ein paar Stellen ändern; aus einem Komma ein Semikolon, aus einem Punkt einen Doppelpunkt machen und schon ist das Tagewerk vollbracht.

Glauben Sie wirklich, die USA nehmen bei einem Krieg Rücksicht darauf, daß ausgerechnet IHNEN nichts passiert, weil sie ja so treu und brav die Propaganda verbreitet haben?

.

Was tun?

Sie haben Angst. Sie haben Angst vor einem Krieg, aber Sie haben auch Angst vor dem Verlust Ihres Jobs.

Und weil der Krieg so abstrakt ist, machen Sie einfach weiter Ihren Job und denken sich: “Ach, wird schon nichts passieren!”

Aber das Risiko ist zu hoch. Selbst 0,001 Promille ist zu hoch.

Das Volk braucht Sie und Sie wissen, daß Sie mächtig sind.

Aus diesem Grund rufe ich Sie dazu auf, sich zusammenzuschließen.

Einen Widerständler alleine kann der Chef zur Sau machen.

Aber wenn die gesamte Redaktion bei der TAZ oder beim tagesspiegel oder bei Bild sagt: “Kommt, macht euren Scheiß alleine, wir wollen keinen Krieg”, dann haben DIE verloren!

Der Chef kann keine Artikel schreiben, er kann nur Ihnen befehlen, Artikel zu schreiben und weiter zu hetzen.

Wenn Sie nicht mehr mitmachen, ist er machtlos.

.

Sie müssen übrigens sonst nicht meiner Meinung sein. Vielleicht bin ich für Sie ein Nazi, ein Rechter, ein Linker, ein Antisemit oder was auch immer.

Meinetwegen können Sie mich auch hassen, aber die oberste Priorität hat es, die jetzige Hetze zu stoppen.

Denn wenn es hier zu einem Krieg kommt, dann werden wir alle sterben, ungeachtet ob rechts oder links, Anti- oder Philosemit, Nazi oder Kommunist.

.

Nochmal:

Einen Krieg herbeizuhetzen, ist schlimm genug.

Aber einen Krieg herbeizuhetzen, bei dem man selber mit als erster draufgeht, ist Wahnsinn!

.

Wir brauchen nur Leute, die den Anfang machen. Sie wissen selber gut genug, daß die meisten genauso denken wie wir.

Wenn also erst einmal die erste Tageszeitung auf der ersten Seite einen Artikel herausbringt: “Wir machen bei der Hetze nicht mehr mit! Gezeichnet: usw.”, dann wird danach die nächste einsteigen.

Und noch eine.

Und noch eine.

Und dann haben wir gewonnen, denn ohne Ihre Mithilfe kann die Propaganda nicht unter das Volk.

.

Vielleicht haben Sie auch Kinder.

Tun Sie es nicht für mich, tun Sie es für sich und Ihre Kinder!

Was glauben Sie, wann Ihre Kinder mehr Stolz empfinden würden?

Wenn Sie einfach Ihren Job machen, es zu einem Krieg kommt und Sie sagen: “Ach, naja, Pech gehabt, ich habe nur meinen Job gemacht”

Oder wenn Sie auf Ihr Gewissen hören und durch Ihre Weigerung einen Krieg verhindern, der Millionen Menschenleben kosten wird?

.

Hiroshima Opfer

(Ein Opfer der Hiroshima Bombe. Ein Journalist an derselben Stelle sähe genauso aus. Das ist der Bombe nämlich vollkommen egal, wen sie verbrennt.)

.

Hören Sie auf Ihr Gewissen!

Sie wissen die Wahrheit!

Retten Sie Menschen, das ist Ihr Job und Sie haben die Macht dazu!

Schließen Sie sich zusammen und machen Sie den Anfang!

Viele andere warten nur auf SIE!

.

Superman

.

LG, killerbee


10 Kommentare

  1. Klaus-Peter Kostag sagt:

    Lieber Thomas,

    was die killerbee nicht erwähnt, dass auch die chinesischen Atomraketen, (durch die chinesische Regierung rein präventiv angekündigt), die rings um den Weltpolizisten aufgestellt sind, auf das Losfliegen lassen warten.
    http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/1586244/Chinas-neue-Atomwaffen-fur-UBoote-bald-einsatzbereit
    Aber Du und die Killerbee habt vielleicht die falschen Adressaten. Die MSM sind heute in der Mehrheit der Weltbevölkerung, der Jugend, als erkannte Meinungseinpeitscher unbeachtet, weil verachtet.
    Ihre argumentative Wirksamkeit ist allein schon deswegen weit geringer, als Ihr sie noch einzuordnen müssen glaubt.
    Die richtig guten Journalisten haben inzwischen eigene Blogs und Teams und sind selbständig, werden nicht reich aber berühmt wie Greenwald und Jebsen und Rainer Rupp und Karin Leukefeld und Jürgen Todenhöfer und die restlichen anderen Hunderttausenden kleinen schreibenden Widerständler.
    Diejenigen Damen und Herren Journalisten jedoch, die sich als „intellektuelle Prostituierte“ aufführen, würden wie gestern auch noch heute eine Lüge niederschreiben selbst wenn sie wüssten, dass die Welt schon morgen kernkräftig explodierte.
    Weil, die Entlassung bei Widerspruch gegen den Chef könnte einem doch den letzten schönen Abend vor Weltuntergang glatt versauen.

    Klaus-Peter

    Liken

  2. ohnweg sagt:

    Das ist Wühlarbeit vom Feinsten. So nach und nach wird jeder Medienhelfer weichgeklopft und auf einmal bricht der aufgestaute Damm und es gibt kein Halt mehr in Form von offenen Briefen seitens der Journalisten die sich nicht mehr selbst anspucken wollen.

    Liken

  3. thomram sagt:

    Hallo Klaus Peter

    Sei willkommen hier!

    An dem, was du sagst, ist bestimmt viel dran.

    Was mich nur immer und immer wieder stutzig macht: Die Zeitgenossen, welche wahrlich Grips im Kopp haben, aber immer noch meinen, Amerika habe aus Not 2 A Bomben geworfen, 9/11 haben ein paar Bärtige gemacht, und Leute wie Fischer, Cameron, Al Gore und so weiter seien Wohltäter, diese Leute, so weit meine Sicht reicht, sind samt und sonders Zeitungsleser und lassen die Möglichkeiten der Information im Internet links liegen.

    Und du weisst ja, wie verd subtil gekonnt in den Zeitungen eine Sichtweise aufgebaut wird. Da sind Meister der Psychologie am Werk. So wage ich schon anzunehmen, dass es eine Aenderung der Volksmeinung gäbe, würden die Blätter und TV (hahahahahha) recherchieren statt abschreiben.

    Liken

  4. Lieber thomram,

    Dein Pessimismus ist Mangel an Information und ich bin sicher aus eigener Erfahrung, er liesse sich prinzipiell wandeln, wenn Du regelmäßig die Statistikzahlen über sinkende MSM Auflagen und Einschaltquoten genussvoll genießerisch genössest.

    Zum zweiten fändest Du selbst in den streng zensiertesten MSM- Kommentarbereichen angenehmen Bund, Menschen wie Dich und mich mit Spaß am Ent- und Aufdecken von Lügen, Halbwahrheiten und Auslassungen. Du fändest Links zu klugen Gleichgesinnten, trefflichste Gegenfragen und in der Summe all dessen zögest Du den Hut vor Deinen unglaublich viel, viel besser als gedachten Mitmenschen.
    Vermutet geringste Zensur bei Telepolis. (www.heise.de/tp)

    Zum Dritten: Verinnerliche Dir einfach den Johan Nepomuk Nestroy:

    „Die Zensur ist die jüngere von zwei schändlichen Schwestern, die ältere heißt Inquisition.
    D i e
    Z e n s u r
    i s t
    d a s
    l e b e n d i g e
    G e s t ä n d n i s
    d e r
    G r o ß e n,
    d a ß
    s i e
    n u r
    v e r d u m m t e
    S k l a v e n
    t r e t e n,
    a b e r
    k e i n e
    f r e i e n
    V ö l k e r
    r e g i e r e n
    k ö n n e n.“

    Die Konsequenz des bis zu Ende Denkens dieser genialen Erkenntnis traf mich wie ein Sonnenstrahl aus Gewitterwolken.
    Die weltweite Bespitzelung durch NSA und Co. sind Eingeständnis für Unfähigkeit !!!
    Die MSM- Meinungseinpeitsche ist ein RIESENKOMPLIMENT für Deinen und alle anderen Widerstände.
    So gut sind wir inzwischen, dass die „Großen“, haha, solche Monster konstruieren muessen, erkennen muessen, wie unaufhaltsam Bildung zu zwangsläufig logischem Denken k ö n n e n u n d Erkennen w o l l e n der Weltläufe verführt.

    „Ich glaube an die sanfte Gewalt der Vernunft“.
    Bertolt Brecht.

    Wir sind die Sieger. Wir sind, das Volk!

    Klaus-Peter

    Liken

  5. thomram sagt:

    Holla Klaus- Peter,

    im Grundzug bin ich Optimist, sonst wäre ich längst versauert hier.
    Die Leute, welche mich beunruhigen, das sind A) die Menschen meines Familien- und Bekanntenkreises, also die Menschen, die ich von früher her kenne, und B) Lehrer…Ich war die letzten 10 Jahre als Stellvertreter in 7 Schulhäusern im schönen Kanton Aargau. Ich fand da mehrheitlich sehr engagierte Menschen, welche mit Herzblut und grossem Fleiss das Beste leisten, um die Kinder sich entwickeln zu lassen.
    Ich habe aber KEINEN kennengelernt, der mit Fluorid / 9/11 / Chemtrails etwas aus meiner Sicht halbwegs Vernünftiges hätte anfangen können. Ich sah, son Thema vorsichtig über Fragen anspielend, Kulleraugen.

    Dabei ist, darin scheinen wir uns vermutlich auch einig zu sein, einzig allein entscheidend, was wie ICH denke, für was ICH mich entscheide in jedem Moment – und entsprechend entwickelt sich mein „Aussen“.

    Aber, seufz, wir sind auch Herdentiere. Es wäre so schön, in einer grossen, kreativ heftig kräftig lustig friedlicher Gesellschaft…
    Lächel.

    Liken

  6. Lieber thomram,

    Dank für Deine sehr persönliche Antwort. Nice, to meet You.

    Solange Du mit Deinen Mitmeenschen redest und ihnen Neugier auf Wahrheiten machen kannst, bist Du Keimzelle für mehr und immer mehr Neugier auf Erkenntnis und neu Denken. Interessante Fragen von Dir reizen Deine Gegenüber mehr als abgegebene Statements, zeige Quellen, zitiere. Brecht: „Der Geist ist machtlos, wenn die Macht geistlos ist“. Die Menschen um Dich freundlich zu wecken schafft Dein bumibahagia. Und wenn es nicht gelänge, hättest Du es wenigstens versucht. Aber da bleibt mehr Wirkung als Du ahnst und hoffst.

    Ich drücke die Daumen. Bin frisch gebackener deutscher Rentner, vor zwei Jahren aus Deutschland nach Thailand gezogen, weil ich nur hier mit den paar Rentenpfennigen werde auskommen können und keine Zwangsgebühren für MSM- Propaganda bezahlen muss.

    Ich liebe seit jeher den Widerstand gegen Unsinn und Dummes. Bin unter anderm deswegen und weil ich immer der kleinste war mit 12 Jahren Judoka geworden, nunmehr Träger des 2. Dan und bei den alten Herren, die heißen bei uns allerdings diskriminierend „Veteranen“, war ich in den Jahren von 2003 bis 2012 je dreimal Europa- und Weltmeister. Das lag aber weniger an meinem Talent denn an meinem geradezu sprichwörtlichen Trainingsfleiß.

    Bin übrigens gelernter Lehrer, Sportlehrer mit Diplom und erfinde gern tolle Dinge. Ich komme nämlich aus der DDR und die Verwaltung von Mangel musste dort einfach erfinderisch machen. Meine Lieblingsinternetadressen sind bisher http://www.hinter-der-fichte.blogspot.com und http://www.net-news-express.de.

    War schon zu Besuch in Austria und beneide Dich um die Optik ringsum. Wenn Du mal nach Chonburi /
    Pattaya kämst, schreib vorher. Und bitte lese jeden Tag den Nestroy, solange Du noch an Deiner eigenen Stärke Zweifel hegtest, Du Sieger.

    Klaus-Peter

    Liken

  7. thomram sagt:

    @KPK 😉

    KanonenPulkKraftfahrer, zum Beispiel, hihi. Ach nee, wir sind doch so piissfull. KartoffelPflanzkanzler. Besser?

    Soso, erfinderisch. War ich auch, im Erfinden von saugut ausgefallenen Fingersätzen bei all den eigentlich überhaupt nicht spielbaren Sachen der Grossmeister. Und als Lehrer hasste ich es, Vorgefertigtes zu verwenden, ich saugte mit meine Lektionen meist aus den eigenen Fingern.

    Hinter der Fichte habe ich dieser Tage entdeckt, sehr gut. Und net news, dort hin schicke ich so alle paar Monate einen Artikel. Grad heute habe ich den oben stehenden Brief an net news geschickt, sie haben ihn aufgenommen, und wir haben den damit verbundenen Besuchspiek.
    Kurz nachkucken, moooment…
    ja, innert 7 Stunden 320 mal angeklickt, 205 mal von net news her, 115 mal unmittelbar von bb besuchern.

    Vielleicht ist ja auch ein Redaktor darunter, LoL.

    Ich halte mich zurzeit in Bali auf.

    Liken

  8. luckyhans sagt:

    @ KPK:
    Schau doch mal vorbei bei diesen: http://ossiblock.wordpress.com/ oder http://www.schnittpunkt2012.blogspot.de/ 😉

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: