bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELTGESCHEHEN / GEGENWART » Deutschland » Einwanderung » Islamismus / Reale Bedrohung / Udo Ulfkotte

Islamismus / Reale Bedrohung / Udo Ulfkotte

Gerade weil der Brief von Udo Ulfkotte in grellem Gegensatz zu dem steht, was ich hier gewöhnlich allgemein formuliert zum besten gebe, will ich diesen Brief verbreiten.

Ich mahne stets zu Ruhe und warne davor, den Islam und die Muslime als gesonderte Idee und gesonderte Gruppe zu betrachten, welche gefährlich seien.

Dabei bleibe ich zwar, als Grundidee ist es richtig.

Doch dumpfdumm wäre es, vor Realitäten die Augen zu verschliessen.

Udo Ulfkotte berichtet von dutzenden von ihm persönlich bekannten Menschen, welche in der Tat mit dem Tod bedroht werden, und dies eben gerade mit islamistischem Fanatismus als Motivation.

Es muss ändern. In Deutschland dürfen Ausländer alles, Deutsche nichts. Ausländer werden geschützt, gefährdete Deutsche kümmert keinen.

Nun, woher das, wenn man in die Menschen hineinschaut, woher das im Grunde kommt, lasse ich hier mal beiseite. Ich sage nur: Es muss ändern und gut ist es, wenn Stimmen wie die Udo Uofkottes gehört werden.

thom ram, 13.01.2015

.

Offener Brief an den Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger

Udo Ulfkotte

Sehr geehrter Herr Heinen,

als Präsident des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger und Mitglied des Präsidiums der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände haben Sie in der Bundesrepublik eine verantwortungsvolle Position. Mit Fassungslosigkeit habe ich Ihren nach dem Anschlag auf Charlie Hebdo veröffentlichten Kommentar »Wehren wir uns« zur Kenntnis genommen, der in zahlreichen deutschen Zeitungen veröffentlicht wurde.

 

Darin bezichtigen Sie die PEGIDA-Anführer einer »perfiden Propaganda«, sprechen von »unklaren Ängsten« und stellen aus meiner subjektiven Sicht in der Ihrem Text beigefügten Karikatur von Klaus Stuttmann die islamischen Mörder von Paris und PEGIDA auf eine Stufe (»Die reden nur! Wir tun was!!«). Nach Angaben vieler Zeitungen, welche Sie repräsentieren, bin ich einer der »Anführer« von PEGIDA. Ich will Ihnen und den Bürgern da draußen nachfolgend gern erklären, wie die von Ihnen angeführten »unklaren Ängste« entstehen.

Meine Familie lebt seit mehr als 13 Jahren mit diesen »unklaren Ängsten«, welche sich in Morddrohungen und Anschlagsversuchen von Muslimen manifestieren.

 

Ist es wirklich »perfide Propaganda«, wenn wir wahrheitsgemäß öffentlich sagen, dass wir nur eine von vielen deutschen Familien sind, welche einzig wegen gut begründeter Kritik am Islam im eigenen Land kein normales Leben mehr führen können?

 

Ich kenne mehr als 50 Islamkritiker, welche in Deutschland von Muslimen mit dem Tod bedroht werden. Nach Angaben des Staatsschutzes sind es noch weitaus mehr. Mein unlängst verstorbener Freund Ralph Giordano lebte wegen der Todesdrohungen von Muslimen gegen ihn ebenso unter Polizeischutz wie der Islamkritiker Hamed Abdel-Samad und eine endlose Liste weiterer Personen.

 

Hat sich auch nur eine der von Ihnen repräsentierten deutschen Zeitungen jemals dafür interessiert, wie man sich fühlt, wenn man als Deutscher in Deutschland an einem geheimen Ort leben muss, ständig darauf zu achten hat, ob ein Fremder dem mit Wechselkennzeichen ausgestatteten eigenen Wagen folgt und die Waffe griffbereit ist? Wenn man bei jedem Schritt in der Öffentlichkeit damit rechnen muss, dass einem die Kehle durchgeschnitten wird oder man wie die Journalisten von Charlie Hebdo einfach erschossen wird?

 

Meine Ex-Kollegen von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung werden Ihnen sicher gern erklären, wie das aussieht, wenn ein deutscher Journalist mit einer Waffe in die Redaktionskonferenz kommt und im gepanzerten Fahrzeug fährt. Und zwar nur wegen seiner öffentlich geäußerten Islamkritik, die vom Grundgesetz gedeckt ist.

 

Falls aber auch Sie kein Vertrauen mehr in deutsche »Qualitätsmedien« wie die FAZ haben: Fragen Sie doch mal beim Zentralrat der deutschen Ex-Muslime nach, warum man dort Angst vor dem Islam hat. Allein dort sind mehr als 400 Ex-Muslime zusammengeschlossen, welche jetzt von Muslimen hier in Deutschland mit dem Tod bedroht werden.

 

Oder fragen Sie Sabatina James, die in Deutschland im Untergrund leben muss, weil sie vom Islam zum Christentum konvertierte. Sind die »unklaren Ängste« vor dem Islam wirklich nur »perfide Propaganda«?

 

Genau wie die Journalisten von Charlie Hebdo wurden und werden viele Deutsche auch weiterhin nur wegen ihrer offenen Kritik am Islam offen von Muslimen mit dem Tode bedroht. Deutsche Sicherheitsbehörden stufen uns alle auch weiterhin als anschlagsgefährdet ein.

 

Mehrfach mussten wir von einer Sekunde auf die andere unseren Wohnort fluchtartig verlassen, alle Kontakte zu Freunden abbrechen und auf Anraten des Staatsschutzes Schutz in der Anonymität suchen. Und bei den Tätern handelt es sich nach internen Angaben der Sicherheitsbehörden nicht etwa um verirrte Einzelfälle, sondern um einen repräsentativen Teil der islamischen Parallelgesellschaft. Meine Anwälte können Ihnen gern Einsicht in ein Dutzend Aktenordner mit den Namen solcher Personen verschaffen.

 

Mit Ihrem Kommentar spucken Sie uns deutschen Islamopfern virtuell ins Gesicht. Denn Sie verschweigen einen Teil der Realität – wie die von Ihnen repräsentierten Medien.

 

Ein Beispiel: Flächendeckend haben die von Ihnen repräsentierten deutschen Zeitungen ihren Lesern nach den Pariser Anschlägen verschwiegen, wo und wie viele junge französische Muslime die feigen Morde frenetisch bejubelt und gefeiert haben.

 

Sie fordern in Ihrem Aufruf lautstark Solidarität für die Pressefreiheit. Dann fangen Sie doch bitte selbst als Vorbild an. Wo bleibt denn Ihr Aufruf zur Verteidigung unserer Pressefreiheit, nachdem das Ordnungsamt der Stadt Leipzig jetzt das öffentliche Zeigen von islamkritischen Karikaturen verboten hat?

 

Verstehen Sie jetzt, warum immer mehr Menschen da draußen bei den von Ihnen repräsentierten Zeitungen von einer »Lügenpresse« sprechen? Wollen Sie wirklich deren oberster Repräsentant sein?

 

Mit der Ihnen gebührenden Achtung

 

Udo Ulfkotte

 


161 Kommentare

  1. gabrielbali sagt:

    @ Thomas

    Es enttaeuscht, dass Du jenen Blendern immer wieder Raum und Zuspruch gibst, die sich gekonnt als Opfer praesentieren und versuchen, moeglichst vielen Leuten das Opferdasein ebenfalls schmackhaft zu machen. Ulfkotte ist einer von jenen Blendern bzw. Verirrten. Lies auf Facebook, was Christoph Hoerstel zu Ulfkotte zu sagen hat. Das koennte auch hilfreich sein…

    All jenen „Opfern“ sollte man fortwaehrend sagen, dass sie endlich in sich selbst gehen muessen – ja, MUESSEN! – und da mal nachsehen, weshalb sie ueberhaupt bedroht werden! Nur wer an Zufaelligkeiten glaubt, kann so eine Opferposition durch Jahre hindurch aufrecht erhalten und dies den nicht mitdenkenden Mainstream-Leuten immer wieder auf’s neue unterjubeln. Ulfkotte und die anderen „armen Opfer“ sollten sich fragen, weshalb ihnen genau DAS zufaellt, WAS ihnen da zufaellt und Menschen, die sich bewusst und wach waehnen, wie Du, mein Freund, sollten ihnen dazu Mut machen, statt sie in ihren armseeligen Opferrollen zu bestaerken!

    DAS wuensche ich mir von einem wachen Blogger, der behauptet ein bewusster Mensch zu sein!

    Liken

  2. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG sagt:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt.

    Liken

  3. gabrielbali sagt:

    Der Islam ist in Wahrheit keine Bedrohung. Wer solches behauptet ist ein Narr.

    Menschen, die ein oberflaechliches Leben leben, d.h. sich der wahren Umstaende nicht und nicht bewusst werden wollen und andere Menschen bewusst (oder auch unbewusst) falsch informieren und damit „runterziehen“, sind eine Bedrohung! Wie Ulfkotte und viele von den Bloggern, die auf Zuege aufspringen, die von negativ gepolten Leuten wie Ulfkotte gesteuert werden…

    Liken

  4. Offener Brief an den Islam Hetzer Udo Ulfkotte

    Sehr geehrter Herr Ulfkotte,

    als Agent des Internationalen Kapitalismus tragen Sie keine Verantwortung für Ihre Islam Hetze.

    Muslimische Familien leben seit mehr als 13 Jahren mit diesen »unklaren Ängsten«, welche sich in Morddrohungen und Anschlagsversuchen von Demokraten, die als „Christen“ wahrgenommen werden, obwohl es sich um ganz gewöhnliche Mörder handelt, manifestieren. Diese Demokraten, die vorgeblich für Menschenrechte und Freiheit haben allein seitens Clinton-Bush-Obama in den letzten 15 Jahren die Morde an über 16.000.000 Millionen Muslime und Christen befohlen und haben Afghanistan, Irak, Kongo, Libyen, Mali, Sudan, Syrien uvm. mit Kriegen und Umstürzen überzogen, die mindestens weitere 24.000.000 Tote zum Opfer hatten und 80.000.000 Krüppel und 120.000.000 Witwen und Waisenkinder unter Muslimen und Christen zurückgelassen haben.

    Ist es wirklich »perfide Propaganda«, wenn wir wahrheitsgemäß öffentlich sagen, dass wir nur eine von vielen deutschen Familien sind, welche einzig wegen gut begründeter Kritik an der Terror des Kapitalismus im eigenen Land kein normales Leben mehr führen können?

    Ich kenne mehr als 500.000.000 Kapitalismus-Kritiker, welche von Demokraten mit dem Tod bedroht werden. Nach Angaben des Staatsschutzes sind es noch weitaus mehr. Mein unlängst ermordeter Freund Muammar Muhammad Abu Minyar al-Gaddafi lebte wegen der Todesdrohungen von Zionisten und Demokraten gegen ihn ebenso unter Polizeischutz wie der Zionisten-Kritiker Mahmoud Ahmadinejad und eine endlose Liste weiterer Personen.

    Hat sich auch nur einer von euch Islam-Hassern und Hetzern jemals dafür interessiert, wie man sich fühlt, wenn man als Deutscher in Deutschland an einem geheimen Ort leben muss, ständig darauf zu achten hat, ob ein Fremder dem mit Wechselkennzeichen ausgestatteten eigenen Wagen folgt und die Waffe griffbereit ist? Wenn man bei jedem Schritt in der Öffentlichkeit damit rechnen muss, dass einem die Kehle durchgeschnitten wird oder man wie Saddam Hussein einfach erhängt wird? Wie man sich fühlt, dass jeden Moment eine von Deutschland gesteuerte Drohne in die Hochzeitsfeier einschlagen kann?

    Falls aber auch Sie kein Vertrauen mehr in deutsche »Qualitätsmedien« wie die FAZ haben: Fragen Sie doch mal beim Zentralrat der Ex-Kapitalisten nach, warum man dort Angst vor den Werten des Westen hat. Allein dort sind mehr als 40.000.000 Ex-Kapitalisten zusammengeschlossen, welche jetzt von Kapitalisten hier in Deutschland mit dem Tod bedroht werden.

    Oder fragen Sie Piere Vogel, der in Deutschland im Untergrund leben muss, weil sie vom Christentum zum Islam konvertierte. Sind die »unklaren Ängste« vor der Demokratie wirklich nur »perfide Propaganda«?

    Genau wie die Menschen im Donbass wurden und werden viele Deutsche auch weiterhin nur wegen ihrer offenen Kritik am Faschismus der BRD offen von Christen mit dem Tode bedroht. Deutsche Sicherheitsbehörden stufen uns alle auch weiterhin als anschlagsgefährdet ein.

    Mehrfach mussten wir von einer Sekunde auf die andere unseren Wohnort fluchtartig verlassen, alle Kontakte zu Freunden abbrechen und auf Anraten des Staatsschutzes Schutz in der Anonymität suchen. Und bei den Tätern handelt es sich nach internen Angaben der Sicherheitsbehörden nicht etwa um verirrte Einzelfälle, sondern um einen repräsentativen Teil der faschistischen Parallelgesellschaft. Meine Anwälte können Ihnen gern Einsicht in ein Dutzend Aktenordner mit den Namen solcher Personen verschaffen.

    Mit Ihrem Kommentar spucken Sie uns deutschen Opfern des „Christentums“ virtuell ins Gesicht. Denn Sie verschweigen einen Teil der Realität – wie die von Ihnen repräsentierten Medien.

    Ein Beispiel: Flächendeckend haben die von Ihnen repräsentierten Islam-Hasser und Hetzer ihren Lesern nach den Anschlägen und Kriegen gegen Libyen verschwiegen, wo und wie viele junge deutsche Demokraten die feigen Morde frenetisch bejubelt und gefeiert haben. Der Mord an 700.000 Muslimen dort oder an den 200.000 in Mali interessiert Sie nicht, Hauptsache Sie finden genügend Deppen doof dumm GEHALTENE Sklaven, die Ihnen ihre Schmieren-Propaganda Bücher abkaufen

    Sie fordern in Ihrem Aufruf lautstark Solidarität für die Pressefreiheit. Dann fangen Sie doch bitte selbst als Vorbild an. Wo bleibt denn Ihr Aufruf zur Verteidigung unserer Menschen Würde, nachdem das Ordnungsamt der Stadt Leipzig jetzt das öffentliche Zeigen von islamkritischen Karikaturen verboten hat und ganz schnell wieder zurückzog?

    Wo war denn Ihr Aufruf zur Verteidigung von einer Millionen russischer Frauen und Kinder aus den Donbass, die vor dem Nazi-Terror und flüchten mussten?

    Verstehen Sie jetzt, warum immer mehr Menschen da draußen bei den von Ihnen repräsentierten Islam-Hetzern von einer »Lügenpresse« sprechen? Wollen Sie wirklich deren oberster Führer werden?

    Mit der Ihnen gebührenden Verachtung

    Georg Löding

    Liken

  5. Nimmt der Fürst den Bischof beim Arm:
    „Halt du sie Depp, ich halt sie arm!“

    Nimmt der Ulf den thomram beim Arm:
    „Verwirr du sie doof, ich mach sie arm.“

    Seit 2000 Jahren gibt es eine reale Bedrohung:
    „Viele werden in meinem Namen kommen, um die Menschen auszuweiden. Glaubt Ihnen nicht!
    Sie sind Lügner, Räuber und Wölfe im Schafspelz! Folgt Ihnen nicht nach!“ Jesus Christus

    Ist das nicht seltsam? Jesus warnt vor denen, die in seinem Namen kommen und mahnt, mahnt, mahnt „alles zu prüfen und das Gute zu behalten“.
    Er hat nicht vor dem Islam, dem Christentum, dem Judentum oder sonst einer Religion, Philosophie oder Ideologie gewarnt, sondern vor den Menschen, die sie – vor allem in seinem Namen – mißbrauchen.

    Liken

  6. Vollidiot sagt:

    Man kann eine Diskussion über ein eingegrenztes Thema jederzeit beenden, indem man sagt: ja da schau, hier ists genauso Scheiße und das ist sowieso noch schlimmer, und dort ists ja ganz greislich.
    Wenn e alles Scheiße ist, darf man so sehen, wozu Diskussion?

    Ihr habt doch alle einen Schuß: für die einen ist alles Kacke und, als Gegenpart, die andern, sisch alles Rosig und ganz arg bald ist alles gut.

    Vom Nivo her ist das so wie wenn Bekiffte, versuchen im Hochseilgarten von einem Baum zum andern zu kommen.
    Zu blöd um einen Affen zu kopieren.

    Das war ein ordentlicher Furz eines Idioten – hoffentlich stinkt er mächtig in den Nasen und reizt zum Nießen.

    Heilandzack.

    Liken

  7. pieter sagt:

    😉 , 😉

    Liken

  8. ??? Verstehe nur Bahnhof, Vollidiot.
    Habe wohl gerade auf Durchzug gestellt.

    Liken

  9. Frieda sagt:

    @Volli
    wie denn jetzt? Einen Schuss haben wir?
    Menno, jetzt hab ich grad aus der Apo die Pillen gegen KZN geholt. Und wo tausche ich die jetzt gegen Pflaster ein?

    Liken

  10. Vollidiot sagt:

    Frieda

    Mit Hormonpflaster kimmst net weiter.
    Der Mensch in seinem dunklen Drange………….

    Weißt, der Mefistoboy (der vom Wolferl der) gibt dem Fauts den Schlüssel zu den Weibern.
    Siehste – das nenne ich Feigheit (oder war es Klugheit) – mit denen will er nix zu tun habbe.

    Will damit sagen: KZN und Kulte jeder Art und Mißverständnisse über Kulte und KZN und rosa Zeiten.

    Das was hilft ist: das ewig Weibliche zieht uns aufi.
    Das und nur das hilft.
    Nix Hormonflaster, Bahnhöfe, mit und ohne Durchzug, selbst abregnendes Hirn (Kemträls) hilft nix, nix!!

    Ja, ja, mehr Licht.
    Mann/Wiib – is mir schlecht.
    Überall trübe Gäste auf der dunklen Erde.

    Liken

  11. Gott ist Liebe.
    Darüber kann nicht diskutiert werden, weil es eine Erfahrung ist, der die Worte fehlen.

    Gott ist Licht.
    Darüber kann nicht diskutiert werden, weil es eine Erfahrung ist, der die Worte fehlen.

    Gott ist Heilung.
    Darüber kann nicht diskutiert werden, weil es eine Erfahrung ist, der die Worte fehlen.

    Gott ist Freude.
    Darüber kann nicht diskutiert werden, weil es eine Erfahrung ist, der die Worte fehlen.

    Gott ist alles, was der Mensch sich wünschen mag.
    Darüber kann nicht diskutiert werden, weil es eine Erfahrung ist, der die Worte fehlen.

    Gott IST, weil ich lebe.
    Darüber kann nicht diskutiert werden, weil es eine Erfahrung ist, der die Worte fehlen.

    Gott ist mein Herr, Heiland und Retter – eben mein Gott.
    Darüber kann nicht diskutiert werden, weil es eine Erfahrung ist, der die Worte fehlen.

    Gott ist Geist.
    Darüber kann nicht diskutiert werden, weil es eine Erfahrung ist, der die Worte fehlen.

    Gott ist Wahrheit.
    Darüber kann nicht diskutiert werden, weil es eine Erfahrung ist, der die Worte fehlen.

    Gott ist absolut das Gute.
    Darüber kann nicht diskutiert werden, weil es eine Erfahrung ist, der die Worte fehlen.

    Liken

  12. Frieda sagt:

    Gott IST, weil ich lebe.
    Rischtisch! Und warum wird hier endlos diskutiert, anstatt mal zu leben?

    Liken

  13. GOTT ist das ES was das €$ nicht kennt

    Liken

  14. ES ist das Leben, weil das Kind in uns ohne Schuld und Schulden lebt.

    Liken

  15. Vollidiot sagt:

    Jauhu

    Is ja recht.
    Basd!

    Dr Mo isch abr no mehr.
    Er ischt geduldig ohne Ende – fast.

    Er läßt auch: uns hier austoben: morden, hassen, lieben, rammeln, musizieren, popeln, denken, helfen, koprofilieren ……………….
    ALLES.

    Damit behält er noch die Endverantwortung – aber bis dahin haben nur wir, NUR WIR, die Verantwortung.
    In diesem Sinne gilt es zu leben und zu rammeln und zu lieben und zu töten und zu pflanzen …………………………………………………………….

    Liken

  16. chaukeedaar sagt:

    Wenn einer davon berichtet, dass er an Leib und Leben bedroht ist, ist er ein Hetzer?
    Wenn die Wahrheit hetzt, liegt der Fehler nicht am Opfer!
    Zum Glück gibt’s noch Vollidioten!
    Der Hetzer Chaukee

    Liken

  17. thomram sagt:

    @ Chaukee

    Ging ein Mann die Strasse entlang. Kam ein Kerl mit einem gestörten Hund. Der gestörte Hund biss den Mann in die Hand. Der Mann rief dem Kerl zu, den Hund zurückzupfeiffen.

    Typische Opferhaltung, klar. Und darüber reden sollte man nicht, das ist negativ, auch klar.

    Liken

  18. thomram sagt:

    Auswüchse wie die Ermordung von konvertierenten Muslim oder von Leuten, welche sich gegen Ueberfremdung durch eine andere „Kultur“ wehren, stehen sehr wohl in einem Zusammenhang mit der gepredigten und dann gelebten Religion. Das gilt – soweit ich das heute beurteilen kann – für Muslime in erster Linie.

    Nota bene. Ich lebe seit 5 Jahren in freundlichen Gemeinschaften mit Muslims, sehe aber dabei die Grenzen der praktizierten Eigenständigkeit.
    Die Frau ist während der Mens schmutzig und darf nicht mit Allah reden. Knaben werden verstümmelt, indes die Gemeinde feiert. Man hat es immer so gemacht und darum macht man es.

    Vor solchem Hintergrund ist es ein kleiner Schritt da hin, dass man Allah verteidigen und Allahfeinde vernichten muss.

    ************

    Es gibt Anderes. Leuchtendes Beispiel in Nusa Dua, Bali. Hier stehen 5 grosse Gebäude Seite an Seite:
    Eine Moschee, ein Buddhatempel, eine reformierte und eine katholische Kirche und ein hinduistischer Tempel.
    Die Leute vermischen sich auf dem grossen Vorplatz.

    ************

    Irgend wann braucht der Mensch diese Religionen nicht mehr. Vielen ist das selbstverständlich schon. ES braucht alles seine Zeit.

    Liken

  19. Vollidiot sagt:

    Die ach so klugen Herren im Hintergrund wissen wie man Menschen mit allem Möglichen manipulieren kann.
    Zum Grundwissen gehört dabei das Ausnützen religiöser Dogmen um Menschen in Abhängigkeit/Unwissenheit zu halten.
    Was beim Katholen die Fixierung auf den Papst und den verlogenen, jesuitisch fundierten Marienkult ist und beim Protestalen die Schuld, ist beim Muslim/Juden auch die Blutfixierung mit Rache. Da ist der Weg nicht weit.
    Aber generell: alle sind anfällig, weil sie den Weg des Geistes verlassen haben und Kanonen und Messer segnen.
    Darum -das Meer der Heuchelei ist unendlich groß und über die Maßen tief.
    Grüße an die Bischöfe – merket auf – wollt ihr sein wie die Würste? – von einem der auszog die Amtskirche zu verlassen und dafür etwas bekommen hat.
    Was?
    Sag ich Euch nicht.
    Das muß jeder selbst ergehen.

    Thom
    Religionen sollten nicht mehr gebraucht werden. Darum wehren sich selbige mit Händen und Füßen dagegen und wollen das mit allem was ihnen zur Verfügung steht verhindern. Wenn das nicht ein Verbrechen ist.
    Sie sollten alles tun als „Vertreter Gottes“, daß ihre Schafe mündig werden und eines Tages sagen: danke Kirche – jetzt ists genug, ihr habt mir den Weg in die Freiheit gegeben, ich brauche dich nicht mehr.
    So könnten die Kirchen wertvoller Kompost werden.

    Liken

  20. Wenn einer davon berichtet, dass er an Leib und Leben bedroht ist, dies aber gelogen ist, um sich als „Verfolgten“ dazustellen, ist er zumindest ein Psychotiker und am Verfolgungswahn erkrankter Psychopath. Die gesprochene Sprache offenbart die Wirrnis im Kopf eines Menschen. Die geschriebene macht diese Wirrnis bekannt. Das Auge desselben, aber offenbart die Wahrheit seines Seins. Herr Ulf Ulfkotte ist ein schwer erkrankter Mensch, der, statt eine Therapie zu machen, diese versucht, durch seine vielen Lügen zu kompensieren.

    Liken

  21. „Religionen sollten nicht mehr gebraucht werden. “ sagst du, Vollidiot, weil du das Wesen von Religion überhaupt nicht erfasst hast.

    „Auswüchse wie die Ermordung von konvertierenten Muslim oder von Leuten, welche sich gegen Ueberfremdung durch eine andere “Kultur” wehren, stehen sehr wohl in einem Zusammenhang mit der gepredigten und dann gelebten Religion. Das gilt – soweit ich das heute beurteilen kann – für Muslime in erster Linie.“

    Von was ist die Ermordung eines Menschen durch einen anderen Menschen ein „Auswuchs“?

    Setze einfach mal statt „Muslim“ Schweizer, Russen, Juden, Inder, Deutsche, Christen oder Buddhisten ein.
    Vielleicht erkennst du dann aus welchem völkisch nationalistischen oder religiös zionistischen Sumpf dieser Art des Rassismus gekrochen kommt.

    Aber Hauptsache ist, Schubladen Denken auf. Schublade wieder zu und Mensch hat sich die Welt erklärt.

    Liken

  22. gabrielbali sagt:

    @ den bedauernswerten Vierbeiner, der von Thom kurzerhand zu einem „gestoerten Hund“ gemacht wird (obwohl er diesen wahrscheinlich gar nicht persoenlich kennt).
    .
    .
    .
    Graeme dich nicht darueber, sondern wundere dich einfach nur ueber jene Menschen, die dir da gleich eine Stoerung andichten wollen. Menschen denken in Kategorien von Stoerungen und andichten tun sie auch gerne. Zumindest erschreckend viele tun dies…

    Du, liebenswerer Hund, hast einem (gestoerten?) Menschen kurzerhand in dessen Hand gebissen. Das war auch total in Ordnung (sonst haette es ja gar nicht geschehen koennen) und du hattest deine guten Gruende, deine Zaehne nicht nur zu zeigen, sondern diese auch zu benuetzen, dessen bin ich mir ganz sicher.

    Der Umstand, dass du wahrscheinlich nicht begruenden kannst, weshalb du es getan hast, aendert nichts daran, dass es diese Gruende gibt. Kein Hund – auch kein „gestoerter“, falls es einen solchen tatsaechlich geben sollte – beisst ohne Grund (und schon gar nicht beisst er irgendjemanden „zufaellig“).

    Typische Opferhaltung?

    Klar. Menschen lieben es, sich als Opfer zu definieren.

    Und darueber reden sollte man schon. Aber weshalb auf einem wenig hilfreichen Bildzeitungsniveau?

    Liken

  23. luckyhans sagt:

    Merkt ihr, wie schön ihr ALLE in die Falle getappt seid, welche die Mächtigen für euch aufgestellt haben?

    Die Pariser Zeitschrift hat heute mit einer Superauflage und vielen neuen Anti-Islam-Karikaturen „aufgemacht“.
    Die Million Menschen gestern in Paris und heute in Berlin ist brav den Volksverführern hinterher getappelt – Merkel ist wieder „Mutti“…
    Die wenigen, die sich noch Gedanken machen und die Fakten hinterfragen, haben nur im Zwischennetz eine Stimme.
    Die gesteuerte Pegida wird neuerdings mit Gemeinheiten und Beleidigungen bedacht: „ihr dürft nicht trauern“ und „Ihr seid nicht das Volk“. Pegida und Anti-Pegida giften sich an und demonstrieren gegeneinander.
    Keiner demonstriert mehr für den Frieden, für die Befreiung Deutschlands und gegen die BRD-Verwaltungsorganisation.
    Auch alle anderen Themen, wie Ukraine, Palästina, Syrien, TTIP etc. sind kein Thema mehr.
    Alle lassen sich aufeinander hetzen und fangen an, sich gegenseitig zu zerfleischen.
    Jeder versucht, sein privates Süppchen auf den Vorfällen zu kochen.

    Ich grüße und beglückwünsche euch zu eurer weisen Entscheidung da mitzumischen.

    Liken

  24. Germania2013 sagt:

    Haben Sie denn auch einen Beleg dafür, jauhuchanam, dass Herr Ulfkotte lügt?

    Ansonsten schließe ich mich Chaukee an: Wenn die Wahrheit hetzt, liegt der Fehler nicht am Opfer. Wenn die Wahrheit so ist, wie sie ist, liegt die Schuld nicht an dem, der sie bekannt macht. Wird ja auch gerne gemacht.

    Ich hätte nichts dagegen, Religionen abzuschaffen, ich fürchte nur, dann würden die Menschen sich etwas anderes suchen, um aufeianander loszugehen.

    Vollidiot schrieb: „Man kann eine Diskussion über ein eingegrenztes Thema jederzeit beenden, indem man sagt: ja da schau, hier ists genauso Scheiße und das ist sowieso noch schlimmer, und dort ists ja ganz greislich.
    Wenn e alles Scheiße ist, darf man so sehen, wozu Diskussion?“

    => Es ist keine erwünscht. Du pöses Opfer, du. Schäm dich, stell dich in die Ecke, du bist selbst schuld. Du hast das alles selbst herbeigeführt durch dein Denken und überhaupt ist das Ganze nur so, weil die Gesetze des Universums das so wollen. Schau mal nach Afrika, den armen Negern gehts viel schlechter, wieso stellst du dich überhaupt so an. Halt die Klappe und belästige uns nicht mit deinem Kram.

    = kollektive Zivilisationsneurose – wir haben ja eigentlich Angst, dass es uns irgendwann genauso geht wie Ulfkotte. Deshalb halten wir auch alle brav die Klappe und laufen selbsterwählten Gurus hinterher., die uns immer wieder erzählen, „Gott sei die Liebe und das werde schon werden“ – notfalls mit Hilfe von….. irgendwas…. muss dann noch genauer definiert werden, aber Hilfe kommt mit Sicherheit von Gott …. oderso. Diese Guruswerden schon recht haben. Und falls sich doch Zweifel bei uns auftun, falls wir doch anfangen sollten, etwas zu denken, dürfen wir nicht vergessen: Gott ist Liebe, Gott hat immer recht und unter dem Aspekt ist es auch völlig überflüssig, „so etwas“, weiter zu diskutieren. Gott wird das schon richten. Geht uns nix an.

    Irgendwie ist die Gesellschaft wirklich sehr sehr kaputt. Danke, ODIN, dass ich das hier wieder erkennen durfte.Anstatt Solidarität zu zeigen, zeigt man mit dem Finger auf den Kämpfer. Pfui, Teufel. Mehr kann man da wirklich nicht zu sagen.

    Liken

  25. PEGIDA ist nichts weiter als eine unbedeutende Randerscheinung. Sie vermag ja nicht einmal die diffusen Wünsche der Teilnehmer zu artikulieren. Gegen das System, die Beschlagnahmung und Besatzung Deutschlands habe ich noch kein Wort vernommen. Dass die oberste Regierungsgewalt in den Händen der sogenannten Siegermächte liegt, wird von denen nicht mal wahrgenommen

    Dass Deutschland dem Privaten Internationalen Bankster Syndikat des Papstes unterworfen ist – der BIZ in Basel – an der das Militärbündnis von 1871, das den NAMEN ‘Deutsches Reich’ FÜHRT über die Private Reichsbank mit 1/7 oder 16.000 Aktien oder 71.428.571 Goldfranken (um die 23.000 kg Gold) beteiligt ist und so über ein “Forderungsvermögen von 428.571.428.571 (~429 Billionen) verfügt …

    darüber wissen diese PEGIDA Leute nichts. Welche Zeitenwende kann von Unwissenden erwartet werden?

    … diese unzufrieden Spaziergänger zu kurz gekommener Wendehälse, werden so schnell wieder vergessen, wie sie kamen –
    … Tschandala Mucker sind’s.

    Liken

  26. @ Haben Sie denn auch einen Beleg dafür, jauhuchanam, dass Herr Ulfkotte lügt?

    Ja, haben Sie denn seinen „Offenen Brief“, den thomram oben eingestellt haben nicht gelesen?
    Das ist der Beleg.

    Liken

  27. @ Ich hätte nichts dagegen, Religionen abzuschaffen, ich fürchte nur, dann würden die Menschen sich etwas anderes suchen, um aufeianander loszugehen.

    Ja, dann fürchten Sie sich mal weiter – …
    Furcht und Angst das gehört ja zu den Wesenszügen des Tschandalas …

    Zitat
    „Wir wollen die Kirche im Dorf behalten und Minarette bewundern, wo sie hingehören!”
    http:// selbstbetrug. wordpress. com/2015/01/13/pegidas-gegendemo-ist-ein-kindergarten/comment-page-1/#comment-1632

    Antwort:

    Wir Freien sähen aber anstelle der Kirche im Dorf entweder unsere Kultstätten unserer Völker, die mit diesen Schandmalen der Menschheit überbaut wurden – oder dann doch lieber die Minarette einer Edel-Religion, wie dem Islam, den Pagoden des Buddhismus oder den Tempeln der Philosophie Indiens.

    Unvollendetes Gespräch mit meinem Freund Nietzsche: PDF Download

    https://seidenmacher.files.wordpress.com/2014/11/der-antichrist-und-sein-widersacher3.pdf

    Auszug:

    “Erster Satz. — Lasterhaft ist jede Art Widernatur.
    Die lasterhafteste Art Mensch ist der Priester: er lehrt die Widernatur.
    Gegen den Priester hat man nicht Gründe, man hat das Zuchthaus.”

    “Das Christenthum hat uns um die Ernte der antiken Cultur gebracht, es hat uns später wieder um die Ernte der Islam-Cultur gebracht. Die wunderbare maurische Cultur-Welt Spaniens, uns im Grunde verwandter, zu Sinn und Geschmack redender als Rom und Griechenland, wurde niedergetreten — ich sage nicht von was für Füssen — warum? weil sie vornehmen, weil sie Männer-Instinkten ihre Entstehung verdankte, weil sie zum Leben Ja sagte auch noch mit den seltnen und raffinirten Kostbarkeiten des maurischen Lebens!…


    Die Kreuzritter bekämpften später Etwas, vor dem sich in den Staub zu legen ihnen besser angestanden hätte, — eine Cultur, gegen die sich selbst unser neunzehntes Jahrhundert sehr arm, sehr „spät“ vorkommen dürfte. — Freilich, sie wollten Beute machen: der Orient war reich… Man sei doch unbefangen! Kreuzzüge — die höhere Seeräuberei, weiter nichts! —

    Der deutsche Adel, Wikinger-Adel im Grunde, war damit in seinem Elemente: die Kirche wusste nur zu gut, womit man deutschen Adel hat…

    Der deutsche Adel, immer die „Schweizer“ der Kirche, immer im Dienste aller schlechten Instinkte der Kirche, — aber gut bezahlt…

    Dass die Kirche gerade mit Hülfe deutscher Schwerter, deutschen Blutes und Muthes ihren Todfeindschafts-Krieg gegen alles Vornehme auf Erden durchgeführt hat!

    Es giebt an dieser Stelle eine Menge schmerzlicher Fragen. Der deutsche Adel fehlt beinahe in der Geschichte der höheren Cultur: man erräth den Grund… Christenthum, Alkohol — die beiden grossen Mittel der Corruption…

    An sich sollte es ja keine Wahl geben, Angesichts von Islam und Christenthum, so wenig als Angesichts eines Arabers und eines Juden. Die Entscheidung ist gegeben, es steht Niemandem frei, hier noch zu wählen. Entweder ist man ein Tschandala oder man ist es nicht…

    „Krieg mit Rom auf’s Messer! Friede, Freundschaft mit dem Islam“:
    so empfand, so that jener grosse Freigeist, das Genie unter den deutschen Kaisern, Friedrich der Zweite.”

    Liken

  28. Germania2013 sagt:

    „Ja, haben Sie denn seinen “Offenen Brief”, den thomram oben eingestellt haben nicht gelesen?
    Das ist der Beleg.“

    => der Brief ist kein Beleg,dass Ulfkotte lügt.

    „PEGIDA ist nichts weiter als eine unbedeutende Randerscheinung. Sie vermag ja nicht einmal die diffusen Wünsche der Teilnehmer zu artikulieren. Gegen das System, die Beschlagnahmung und Besatzung Deutschlands habe ich noch kein Wort vernommen. “

    => Sie sind nicht richtig informiert. Ich habe darüber sehr wohl schon bei verschiedenen Pegida-Ablegern Worte vernommen bzw.entsprechene Äußerungen wurden in diverse Positionspapiere übernommen.

    Liken

  29. Cimi sagt:

    Ich glaube auch, dass Anteile von Pegida den „Feind“ (er)kennen. Der Schwerpunkt der Demos
    wird sich ändern und verändert sich schon. Viele kommentieren zu den Demos und haben weder das
    Positionspapier gelesen, noch kennen sie die neuen 6. Punkte Forderungen, diskutieren aber fanatisch.
    Sinn oder Unsinn der Pegida, wird sich noch herausstellen.
    Menschen abwerten, be und verurteilen, geht schnell. Sagt allerdings mehr über den Bewerter aus,
    als über die Bewerteten.

    Liken

  30. … dann nennen Sie es halt statt „Beleg“ wie die Juristen Urkunden-Beweis.

    … von wem wissen Sie, dass ich nicht richtig informiert bin?
    Bis heute wussten Sie doch noch nicht einmal selber, daß

    Deutschland dem Privaten Internationalen Bankster Syndikat des Papstes unterworfen ist – der BIZ in Basel – an der das Militärbündnis von 1871, das den NAMEN ‘Deutsches Reich’ FÜHRT über die Private Reichsbank mit 1/7 oder 16.000 Aktien oder 71.428.571 Goldfranken (um die 23.000 kg Gold) beteiligt ist und so über ein “Forderungsvermögen von 428.571.428.571 (~429 Billionen) verfügt …

    Liken

  31. Germania2013 sagt:

    Moment mal, jauchhuchanam. Sie haben gestern abend dies hier geschrieben:

    „Wenn einer davon berichtet, dass er an Leib und Leben bedroht ist, dies aber gelogen ist, um sich als “Verfolgten” dazustellen, ist er zumindest ein Psychotiker und am Verfolgungswahn erkrankter Psychopath. Die gesprochene Sprache offenbart die Wirrnis im Kopf eines Menschen. Die geschriebene macht diese Wirrnis bekannt. Das Auge desselben, aber offenbart die Wahrheit seines Seins. Herr Ulf Ulfkotte ist ein schwer erkrankter Mensch, der, statt eine Therapie zu machen, diese versucht, durch seine vielen Lügen zu kompensieren.“

    Dieses ist eine Verleumdung ersten Ranges und falls Herr Ulfkotte dies hier liest, könnte er gegen Sie Strafanzeige stellen, da Sie keinerlei Belege dafür haben, dass der Mann ein ein „Psychotiker und an Verfolgungswahn erkrankter Psychopath“ ist. Sie behaupten das einfach mal so. So etwas ist Hetze und Verleumdung.

    Sie zeigen also hier kräftig mit dem Finger auf andere, verleumden und hetzen, werfen das aber anderen vor. Wie wäre es, wenn Sie erst mal in den Spiegel sehen?

    Was ich über Banken weiß, können Sie auch nicht wissen; auch hier sind Sie wieder am Hetzen. Mit jedem Wort, was Sie hier schreiben, reiten Sie sich weiter in die Unglaubwürdigkeit, ich kann Ihnen nur dringend raten: Hören Sie damit auf und kehren Sie zur Sachlichkeit zurück.

    Liken

  32. Frieda sagt:

    Tja Germania2013
    so einfach ist das mit dem Hellsehen! Ach ja, Herr Lehrer ich weiß was: Auf dem Scheißhaus brennt Licht…

    Liken

  33. Ludwig der Träumer sagt:

    Wer aber einen dieser Kleinen, die an mich glauben, zum Abfall verführt, für den wäre es besser, dass ein Mühlstein an seinen Hals gehängt und er ersäuft würde im Meer, wo es am tiefsten ist. (Matthäus 18,6)

    Diese Form von Waterboarding ist wohl auch nix Neues und nicht besser als Köpfen im Namen verwirrter Wüstensöhne. Hat die Menschheit nichts Besseres zu tun als die Texte einiger Wirrköppe sich zur Handlungsmaxime zu machen? Armseliges Gesindel.

    Wenn der Schöpfer auf solches Gesindel angewiesen sein sollte um ihn zu verteidigen, hat er nix Besseres verdient, dann wäre er auch nicht besser. Warum ihn dann verteidigen?

    Hat der Schöpfer seinen eigenen Pfusch in der Erfindung des Menschen erkannt und will ihn bis aufs Messer verteidigen um sich selbst nicht zu gefährden? Geh ma ford. Blödsinniger geht’s nimmer.

    Ich habe restlos die Schnauze voll von den ganzen Interpretationen der ‚heiligen‘ Schriften, von dem Geschwurbel der Pfaffen, Esoterikern, Philosophen und allen selbsternannten Besserwissern, der Propaganda der neuen Naturreligion, die Grünen und den Kapitalisten. Alles Unfähigkeiten, die Realität – das jetzige Jetzt in harmonisches Leben umzusetzten.

    Das mantraartige Geschwätz: Ich bin die Liebe ..weil ich bin, Gott ist weil.. oder Gott ist groß, geht mir so auf die Eier, daß ich mich manchmal frage, ob der Mensch nichts Besseres verdient hat als seinen Untergang.

    Wir haben durchaus den Verstand, das anzunehmen, was ist – die Natur und die Erde, die uns gegeben wurde. Von wem ist vollkommen wurscht.
    Müssen wir uns wirklich mit diesen Nebensächlichkeiten abgeben, uns die Köppe einschlagen – von Liebe zu Gott plärren und dabei die Liebe zum Nachbarn vergessen, der einstweilig verhungert?

    Wir haben hier auf der Erde genügend Gelegenheit Liebe zu zeigen. Es ist so einfach. Die Katze liebt mich, weil ich ihr Zuneigung gönne. Selbst die Kuh auf der Wiese liebt uns, wenn wir ihr ein selbstbestimmtes Leben gönnen bis zur (leider) Anschlußverwendung. Die Kinder lieben mich, weil ich ihnen angstfreies Leben lehre. Ich liebe mich selbst, weil ich einen Beitrag dazu leisten kann.

    Braucht es erstmal mehr Liebe?

    Gott ist groß. Prima, gefällt mir. Muß ich deshalb meinen Mitmenschen totschlagen, damit er nicht auch groß wird? Meine Zeit verschwenden mit Missionieren, weil ich selbst keine Lebensinhalte habe?

    Ich achte und bewundere den Schöpfer – wer das auch immer sei. Staune ab und zu, mehr kann ich nicht tun.

    Der Alltag ist das – ES ist.

    Besser, ich staune über das – was ist, und genieße es. Erst wenn ich in meinem eigenem Umfeld grenzenlose Liebe zeige, dann kann ich mich zu weiteren Grenzen der Liebe wagen.

    Und – diese Liebe ist kein sentimentales Geschwurbel, sondern Miteinander da sein, sich gegenseitig helfen.

    Wie heißt es so schön. In guten wie in schlechten Zeiten.

    Liken

  34. pieter sagt:

    Wow, Ludwig, super, Du sprichst voll das aus was ich empfinde und nie gewagt habe auszusprechen.
    Da musste ich so alt werden um zu kapieren was mit uns veranstaltet wird seit Urzeiten. Na ja , ein wenig früher hab ichs schon begriffen, aber offensichtlich dauert es bis man die Konditionierungen alle abgelegt hat und kein „schlechtes Gewissen“ mehr hat.
    Danke

    Liken

  35. Vollidiot sagt:

    Jauhu

    Mein Lieber Du.
    Urteile nicht über Dinge……………………

    Luck

    Falle?
    Ich sehe keine Falle.
    Kommt es auf eine mehr an?

    Liken

  36. luckyhans sagt:

    … ich korrigiere meinen Satz:

    „Die Million Menschen gestern in Paris und heute in Berlin ist brav den Volksverführern hinterher getappelt“ – in:

    Die Million Menschen gestern in Paris (und wahrscheinlich auch heute in Berlin) durfte sich in der Illusion wiegen, daß sie dan Volksverführen wieder hinterhertrappeln darf.

    Denn die Verführer hatten nicht mal den Mumm, sich auf die belebte Straße zu den Massen zu trauen:
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/01/13/trauermarsch-der-staatschefs-in-paris-war-inszenierung-auf-nebenstrasse/

    Merkt ihr nun endlich, welcher grandiosen Show ihr mit euren gegenseitigen Anwürfen aufgesessen seid? Nur keine Scham…

    Liken

  37. Lieber Herr Jauhuchanam, vor meinen eigenen Gedanken zitiere ich mal eben lang und breit aus Wikipedia zu Islams Reaktionen. Fakten hoffentlich:

    „In Tunis verabschiedeten die Innenminister von 17 arabischen Staaten am 31. Januar 2006 eine Resolution, der zufolge die dänische Regierung die Urheber der Karikaturen „streng bestrafen“ müsse.

    Am 31. Januar entschuldigte sich der Chefredakteur dafür, dass die Zeitung die Gefühle vieler Muslime verletzt habe. Er wollte sich aber nicht für die Veröffentlichung der Bilder entschuldigen.[15] Diese Entschuldigung des Chefredakteurs wurde von verschiedenen islamischen Vereinigungen Dänemarks als nicht weitgehend genug zurückgewiesen.

    Ebenfalls am 31. Januar 2006 übertrug der arabische Fernsehsender al-Dschasira eine Rede des in der muslimischen Welt bekannten und in Dänemark lebenden Führers der Muslim-Bruderschaft, Mouhammed Fouad al-Barazi, der unter Tränen behauptete, in Dänemark würde per SMS dazu aufgerufen, den Koran zu verbrennen. Tatsächlich gab es eine entsprechende Ankündigung der Dänischen Front, die vorgab, auf einer ihrer Demonstrationen eine solche Koranverbrennung durchführen zu wollen.[16] Die Sendung löste in der ganzen islamischen Welt Empörung aus.[17]

    Die Reaktionen der islamischen Geistlichkeit waren scharf. Die Karikaturen wurden in arabischen und anderen islamischen Ländern nicht gezeigt. Wohl aber nahmen verschiedene Gelehrte Stellung, indem sie zum Widerstand gegen die angeblich von Juden und Amerikanern gesteuerte Kampagne aufriefen. So verbreitete beispielsweise Ali Muhi Al-Din Al-Qardaghi, ein Dozent der Universität Kuaatar, im Sender Al-Dschasira, es handele sich um eine „kreuzzüglerische Zionistenkampagne“. Der Autor des Kinderbuches über Mohammed sei selbst Jude, in dem Buch heiße es, der Prophet Mohammed sei ein Nazi, der den ersten Holocaust durchgeführt habe.[18]

    Ajatollah Seyyed Alī Chāmene’ī behauptete im iranischen Fernsehen, die Zeichner der Karikaturen seien von Juden bezahlt worden. Die ganze Kampagne sei gesteuert von „schmutzigen Zionisten“, die nicht nur die Zeitungen und Medien, sondern auch die US-Regierung „voll unter ihrer Kontrolle“ hätten.[19]

    Radikale Islamisten im Irak veröffentlichten einen Aufruf, dänische Soldaten anzugreifen.

    Am 31. Januar 2006 kam es zu der Stürmung eines EU-Büros in Gaza sowie zu Bombendrohungen und der anschließenden Räumung von Redaktionsgebäuden in Aarhus und Kopenhagen.

    Am 2. Februar 2006 schloss die EU ihr Büro in Gaza, nachdem dieses von palästinensischen Extremisten belagert worden war. Unterdessen drohten al-Aqsa-Brigaden und der Islamische Dschihad mit der Entführung von Staatsangehörigen von fünf europäischen Staaten (darunter Frankreich, Norwegen, Dänemark und Deutschland) im Westjordanland. Tatsächlich wurde ein Deutscher entführt, jedoch bald wieder freigelassen.

    Am 3. Februar stürmten 150 Demonstranten das Gelände der dänischen Botschaft in Jakarta. Unter anderem riefen sie: „Wir sind keine Terroristen, wir sind keine Anarchisten, aber wir sind gegen Leute, die den Islam beleidigen“. Zugleich war auf den mitgeführten Plakaten zu lesen: „Wir sind bereit für den Dschihad“ und „Lasst uns den dänischen Botschafter abschlachten“. Der dänische Botschafter konnte die Demonstranten beruhigen, indem er ihnen die Entschuldigung der Zeitung und die Haltung der Regierung erklärte.

    Am gleichen Tag strahlte al-Dschasira eine Predigt des Hamas-Führers Khaled Mash’al in der großen Moschee von Damaskus aus, in der er die Europäer zu einer Entschuldigung aufforderte. Es gebe kein Gesetz über dem Allahs. „Unsere Nation wird nicht vergeben … Morgen schon werden wir auf dem Weltenthron sitzen … entschuldigt Euch heute, bevor es zu spät ist … Bevor Israel stirbt, wird es erniedrigt werden …“ Die Besucher der Moschee antworteten: „Tod Israel, Tod Amerika“.[20]

    Am 4. Februar wurden die dänische und norwegische Botschaft in der syrischen Hauptstadt Damaskus von Demonstranten in Brand gesteckt. Dabei gingen auch die schwedische und chilenische Botschaft, die sich im selben Gebäude wie die dänische Botschaft befinden, in Flammen auf.

    In Gaza wurde das deutsche Kulturzentrum angegriffen und die deutsche Nationalflagge verbrannt.
    Dänische und norwegische Staatsbürger wurden von ihren Regierungen aufgefordert, Syrien zu verlassen. Die USA warfen Syrien vor, die Angriffe auf die dänische Botschaft geduldet zu haben.[21]

    Der Iran kündigte Wirtschaftssanktionen gegen europäische Staaten an, in denen die Karikaturen erschienen sind.

    Am 5. Februar wurde die dänische Botschaft in Beirut von Demonstranten in Brand gesetzt, nachdem es Sicherheitskräften nicht gelungen war, die demonstrierende Menge zu zerstreuen. Einige der Demonstranten waren mit der Brandstiftung jedoch nicht einverstanden und versuchten, friedlich zu demonstrieren. Der libanesische Innenminister Hassan al-Sabaa trat daraufhin zurück.

    In Trabzon in der Türkei erschoss der 16-jährige Oğuzhan Akdin den katholischen Priester Andrea Santoro.[22] Als Motiv nannte der Täter die Veröffentlichung der Mohammed-Karikaturen in verschiedenen europäischen Ländern.[23] Am 10. Oktober 2006 wurde der Jugendliche Akdin von der Großen Strafkammer in Trabzon unter anderem wegen Mordes zu einer Freiheitsstrafe von 18 Jahren zehn Monaten und 20 Tagen sowie zu einer gerichtlichen Geldstrafe in Höhe von 250 YTL verurteilt. Der türkische Kassationshof bestätigte das Urteil.

    Die iranische Regierung kündigte an, ihren Botschafter aus Dänemark abziehen zu wollen.

    Eine irakische Terrorgruppe mit Verbindungen zu Al-Qaida drohte, alle Dänen zu töten.[24]

    Am 6. Februar attackierten gewalttätige Demonstranten in Teheran die Botschaft Österreichs. Dabei wurden auch eine deutsche und eine österreichische Nationalflagge verbrannt. In Afghanistan kamen bei Auseinandersetzung mit Sicherheitskräften zwei Menschen ums Leben. Im Irak forderten schiitische Demonstranten eine Fatwa gegen die dänischen Karikaturisten.

    In Pakistan boykottierten muslimische Ärzte wegen der Mohammed-Karikaturen Medikamente aus europäischen Staaten. Der Boykott richtete sich gegen Dänemark, Norwegen, Frankreich, Deutschland und die Schweiz. Es wurden in vielen islamischen Ländern Flaggen europäischer Länder verbrannt, insbesondere die Flaggen Dänemarks, Norwegens und Deutschlands. In Österreich weigerten sich 30 muslimische Zeitungsboten, die Kleine Zeitung auszutragen, welche die Karikaturen abgedruckt hatte. In der Türkei traten Demonstranten die EU-Flagge mit Füßen.

    Am 7. Februar kamen bei einem Angriff auf norwegische ISAF-Soldaten im afghanischen Maimana mindestens vier Muslime ums Leben. Die UNO kündigte den Abzug von Mitarbeitern an.

    Am 8. Februar wurden vier Demonstranten in Afghanistan in der Nähe eines US-Stützpunktes von Sicherheitskräften erschossen. Die bis dahin größte Demonstration fand am 9. Februar im Libanon statt, wo bis zu 250.000 weitgehend friedlich demonstrierten.

    Während einer Rede vor mehreren hunderttausend Schiiten in Beirut forderte Sayyid Hassan Nasrallah, Führer der Hisbollah, am 9. Februar US-Präsident George W. Bush und US-Außenministerin Condoleezza Rice auf, sie sollten in diesem Konflikt „das Maul halten“, und verlangte von den europäischen Regierungen ein Verbot der Beleidigung des Propheten. Dabei drohte er: „Wir werden den Gesandten Gottes nicht nur mit unserer Stimme, sondern auch mit unserem Blut verteidigen“.[25]

    Am 10. Februar beschädigten Demonstranten die französische Botschaft in Teheran; der dänische Botschafter wurde aus Syrien abgezogen, weil der syrische Staat nicht ausreichend für seine Sicherheit sorge; in Nairobi wurde ein Korrespondent der ARD von Demonstranten angegriffen.

    Am 11. Februar demonstrierten etwa 5000 Muslime in Deutschland friedlich gegen die Darstellung der Karikaturen; der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan bot an, in dem Konflikt zu vermitteln.

    Am 17. Februar kamen bei Protesten gegen die Karikaturen vor der italienischen Botschaft in Libyen 11 Menschen ums Leben. Davor hatte sich der italienische Reformminister Roberto Calderoli in einem T-Shirt mit Mohammed-Karikaturen gezeigt. Der damalige Ministerpräsident von Italien, Berlusconi, forderte den Minister zum Rücktritt auf, den er am Folgetag einreichte.

    Bei gewalttätigen Übergriffen auf Kirchen und christliche Geschäfte im Norden Nigerias wurden am 18. Februar 16 Menschen getötet, die hauptsächlich der christlichen Minderheit angehörten, darunter auch drei Kinder und ein katholischer Priester. In Nigeria wurden insgesamt 18 Kirchen zerstört. Zudem wurde das Haus des katholischen Bischofs von Maiduguri niedergebrannt. Durch die Karikaturen ausgelöste Gewalttaten haben binnen vier Tagen mindestens 123 Menschen in Nigeria das Leben gekostet.[26]

    Einer detaillierten Auflistung auf der Website „Cartoon Body Count: Death by Drawing“[27] zufolge wurden in Zusammenhang mit dem Karikaturenstreit bis zum 22. Februar 2006 139 Menschen getötet und 823 verletzt.

    Am 14. April wurde in Alexandria (Ägypten) ein 67-jähriger koptischer Christ von einem 25-jährigen Muslim bei einem Angriff auf Gläubige in einer koptischen Kirche erstochen. Gleichzeitig wurden von anderen Fanatikern zwei weitere Kirchen angegriffen und insgesamt mehr als zehn Christen verletzt.[28] Presseberichten zufolge, die sich auf Kreise des ägyptischen Innenministeriums berufen, wollte der Täter Rache für dänische Karikaturen des Propheten Mohammed nehmen.[29]

    Am 3. Mai hat sich der 28-jährige Pakistaner Aamir C., der mit einem Messer bewaffnet in das Verlagsgebäude der Zeitung Die Welt eindringen und den Chefredakteur Roger Köppel wegen der Veröffentlichung der Mohammed-Karikaturen angreifen wollte, in seiner Zelle im Untersuchungsgefängnis Berlin-Moabit selbst erhängt.[30] Die Überführung seines Leichnams nach Pakistan führte dort zu Massenkundgebungen und zur Verbrennung deutscher Flaggen.[31] Obwohl bei der ersten Obduktion auch zwei hochrangige pakistanische Polizeibeamte anwesend waren, wurden vom pakistanischen Parlament Zweifel am Suizid geäußert und eine erneute Autopsie verlangt.[32]“

    Ich selbst war 2009 knappe 4 Monate selbst in Afghanistan. Freiwillig als Aufbauwilliger und Mitstreiter in einem afghanisch-deutschen Joint-Venture Experiment. Dort erlebte und erfuhr ich viel über die mir bis dahin sehr ferne Religion des Islam. Mein damaliger Freund hatte sich in eine wunderschöne Afghanin platonisch verliebt und wollte die Dame gern auch tatsächlich gewinnen. Unter meiner Skype-Adresse klauspeterkostag oder Klaus-Peter Kostag oder klauspeterkostag1 stünde ich Rentner in Thailand Dir gern ausführlichst Rede und Antwort zu den Merk-Würdigkeiten meiner Erfahrungen. Kurz gesagt:
    – Eine Religion die sehr differenziert auslegbar war, ist und bleiben wird. Der Islam, noch rätselhaft unberechenbarer als selbst Frauen es sein könnten. (Kenne dazu einen selten guten, großartigen „Witz“, stubenreinst. Der mit dem Typ, der einen Zauberer rettet und dafür einen Wunsch frei hat . . .?
    – Immer, wenn Religion auf Bildung trifft, insbesondere nachhaltiger und reichlicher Kenntniserwerb mit einem Schuss Dialektik ist diese Religion weit friedensbewahrend und tendenziös sogar friedenssstiftend,
    – Wehe jedoch, Religion trifft auf Bildungsferne! Dann weihen verblödete Priester sogar Atombomben vor dem Abwurf. Dann kotzen wir beide vor Ekel, was der Magen nur so hergibt, wenn wir von ausgewählten Religionsperversionen nur erfahren geschweige denn, sie gar erleben.
    – Ich bin geneigt, dem Herrn Ulfkotte zu glauben. Inclusive seiner Wandlung vom einst Arschloch zum nun Mensch. Der Prozess heißt Einsicht und Ulfkotte wäre nicht der Erste, der tätig bereut. Die einzige Chance, wenigstens spät glücklich zu werden. Als früher mal Kriminalist spricht für diese Vermutung ein Indiz: Die verdammt kleine Zahl von Verleumdungsklagen nach seinem Petzer-Buch.

    Auf Wiederhören vielleicht,
    MfG.

    Klaus-Peter Kostag

    Liken

  38. Germania2013 sagt:

    luckyhans, du schriebst:
    „Keiner demonstriert mehr für den Frieden, für die Befreiung Deutschlands und gegen die BRD-Verwaltungsorganisation.
    Auch alle anderen Themen, wie Ukraine, Palästina, Syrien, TTIP etc. sind kein Thema mehr.
    Alle lassen sich aufeinander hetzen und fangen an, sich gegenseitig zu zerfleischen.
    Jeder versucht, sein privates Süppchen auf den Vorfällen zu kochen.“

    Diesen Eindruck kann ich nicht bestätigen. Ich schaue allerdings kein TV und lese auch keine normalen Zeitungen. Meine Informationen hole ich mir nur aus dem Internet. Die Informationen von den gestrigen Spaziergängen waren allesamt sehr positiv, sehr friedlich, steigende Teilnehmerzahlen.
    Auch werden die obigen Themen durchaus erwähnt in den Reden. Ich habe gestern einige Reden gehört.
    Im Übrigen war ich noch nie bei Pegida. Hier in Köln ist die Bewegung wohl zionistisch unterlaufen. Ich prüfe sehr lange, bevor ich etwas mit mache.
    Dies nur zur Klärung. Vielleicht ist dein Eindruck ja wirklich ein ganz anderer, deshalb habe ich dir hier meinen Eindruck mitgeteilt. Ach so, übrigens, was Merkel macht,geht mir irgendwo am …. Allerwertesten vorbei.

    Liken

  39. chaukeedaar sagt:

    Danke Germania2013 für die starken Worte und den Lacher über die Hetzer, die über Hetzer hetzen 😀

    Danke klauspeterkostag für die Erinnerung daran, dass der individuelle Mensch TROTZ seiner äusseren Religion menschlich sein kann, mag die gedruckte Anleitung zu dieser Religion noch so schlimme Abartigkeiten enthalten.

    Danke jauhuchanam für die berechtigte Frage nach der Authentizität Ulfkottes. Du urteilst aufgrund des obigen Briefes. Ich habe versucht, auf dem Netz etwas Handfestes gegen ihn zu finden, habe leider nichts Substantielles gefunden. Die Gefahr ist real, dass ein Journalist, der mit Geheimdiensten zusammengearbeitet hat, dies auch weiterhin tut und z.B. als verdeckter Agent beim Kopp Verlag (wo es nach Insiderinformationen, die mir von Beteiligten zu Ohren gekommen sind, auch tatsächlich BND Agenten haben soll) die Agenda der Gesellschaftsspaltung durch das Islamthema vorantreibt. Ist möglich, es interessiert mich selber brennend. Falls ja, ist das politisch relevant. Gesellschafts- und religionsphilosophisch hingegen spielt es keine Rolle, ob es jetzt der Ulfkotte ist, der von (Edel-)Islamisten bedroht wird, oder Tausende anderer einfacher Bürger, Töchter und Ehefrauen. Eine Bezeugung mehr oder weniger ändert nicht viel. Wegdiskutieren lassen sich auch nicht Erfahrungen aus dem Leben mit islamischer Kultur, die viele von uns gemacht haben. Eine Diskussion über moralische Werte von Gruppierungen bedarf natürlich äusserst exakter Sprache und entsprechendes Denken, ansonsten es schnell auf das Niveau von einigen Pegida-Interviewten zurückfällt. Ich traue es den Lesern hier zu, diese intellektuelle Redlichkeit an den Tag zu legen.

    Danke gabrielbali, dass du mit deinem in meinen Augen beleidigenden Kommentar gegenüber thomram eine emotionalisierte Diskussion angeregt hast. Sie zeigt uns, dass die Programmierungen der Lenker sogar bei uns fruchtet. Die einen gehen hoch, sobald das Toleranzdogma nicht penibelst eingehalten wird (und Raum bieten), die anderen sehen eine Gefahr in der Gefahr und haben Mühe, klar zu machen, dass sie nicht die Menschen meinen, sondern die Auswüchse.

    Ich hoffe, ein bisschen in Richtung Sachlichkeit hingewirkt zu haben.

    Der Edel-Chaukee

    Liken

  40. gabrielbali sagt:

    @ chaukeedaar

    Sorry, aber was soll an meinem Kommentar Thom gegenueber beleidigend gewesen sein (ich nehme an, Du meinst den ersten Kommentar zu diesem Thema)? Ich kann beim allerbesten Willen darin nichts beleidigendes finden. Hilfst Du mir da bitte auf die Spruenge?

    Liken

  41. Es sei also, Ulfkotte spielt da gar keine Rolle, immer der selber schuld, der etwas abkriegt.
    Diese Vorstellung ist hier, wann immer ich vorbeischaue, da wichtige Themen angesprochen, leider sehr verbreitet.
    Das senkt für mich das Niveau so, dass ich wenig Lust noch verspüre, mich hier zu äußern.
    Was hierauf folgt, wenn etwas, das kenne ich wahrscheinlich schon.
    Die Täter-Opfer-Gleichsetzung, hier endemisch, ist nicht meins.
    Viel Spaß noch auf dieser Wiese.
    Schade, dass so etwas, aus der untersten esoterischen Mottenkiste, hier immer noch fußt und ständig sprießt.

    Liken

  42. Moment mal, Schnuckelchen Germania2013

    „Dieses ist eine Verleumdung ersten Ranges und falls Herr Ulfkotte dies hier liest, könnte er gegen Sie Strafanzeige stellen, da Sie keinerlei Belege dafür haben, dass der Mann ein ein “Psychotiker und an Verfolgungswahn erkrankter Psychopath” ist. Sie behaupten das einfach mal so. So etwas ist Hetze und Verleumdung.“

    Sie können doch gar nicht beurteilen, ob das eine Verleumdung ersten Ranges ist. – Wollen Sie mir die Satire verbieten? –

    Selbst wenn Herr Ulfkotte dies hier lesen würde, wird er sich sicherlich nicht damit blamieren, gegen mich deshalb eine Strafanzeige zu stellen. Damit würde er sich der Lächerlichkeit preisgeben, ein Psychiatrisches Gutachten – davor fürchtet er sich am meisten – und seine Zwangseinweisung riskieren. Dann wäre es das mit seiner Hetze und seinem Bücherverkauf, mit denen er die Unkundigen an der Nase herum führt.

    Wenn ich schreibe, dass Herr Ulfkotte ein “Psychotiker und an Verfolgungswahn erkrankter Psychopath” ist, ist das eine Beschreibung seiner Krankheit und eben keine Verleumdung oder Hetze, wie Sie unwissend, wie Sie ohne Kenntnis sind, behaupten.

    #
    Die merkwürdigen Bücher von Ulfkotte sind Hohelieder von dilettantenhafter Oberflächlichkeit und der hohlsten Selbstüberhebung, darin spiegelt sich, sowohl was die Form, wie auch was die materielle Seite betrifft, am deutlichsten jene bequeme Weltanschauung wieder, die unsere Zeit beherrscht. Sie verachtet die individuelle Arbeit an sich selber und die persönliche Tüchtigkeit, sie erwartet alles Heil nur aus der Bekämpfung des Islam, die wie ein unabänderliches Fatum des Menschen Denken und Handeln leitet und beherrscht und das Abendland bedrohe.
    Es gäbe hervorragende und inferiore Religionen. Unter jenen soll die christliche die erste, unter diesen die jüdische die mittlere und der Islam die letzte und ein Abklatsch der beiden ersten sein. Jene sei der Inbegriff aller Erhabenheit, Großzügigkeit und Tugend, diese dagegen der Tummelplatz aller Laster, allen Terrors, der Gewalt und bar jeder Tüchtigkeit, Frieden und Liebe.

    Das Glied der christlichen Religion, das nichts leiste, sei immer noch erheblich besser als der hervorragendste Muslim. Wir können und wollen dieser Geistesrichtung nicht in ihre Einzelheiten verfolgen, uns nicht die Mühe geben, ihre offenbaren Fehler aufzudecken. Aber es ist klar, daß dieser Religionswahn, die künstlich gezüchtete Religionsüberhebung der Betrachtung der Religionsfrage neue Wege ebnete und dem Islamhass eine ganz neue Richtung gibt.

    Der Islamhass ist vorwiegend – man braucht andere Momente die mehr oder weniger bewußt mitklingen, nicht zu verkennen oder abzuleugnen – Religionshaß; die Emanzipation und das Eindringen der Muslime in das Wirtschaftsleben lässt auch die wirtschaftliche Seite des Islamhasses weit stärker hervortreten. Der Anti-Islamismus unserer Tage ist aber nichts anderes als Rassenhaß! Dieses Gift, dass schon einmal Deutschlands Völker vergiftet hatte. Mit welch tödlichen Ausgang, ist ja jedem bekannt. Zerstörung der deutschen Kulturen und Völker, Vertreibung, Verlust der Heimat, Aufteilung des Landes, Auflösung Preußens und bis 1953 insgesamt mehr als 19.000.000 Tote – 12.000.000 kamen davon nach Ende der Kampfhandlungen ums Leben – Beschlagnahmung Deutschlands, Besetzung Deutschlands, Fremdherrschaft seit 70 Jahren!

    Religiöse und wirtschaftliche Islamfeindschaft sind mehr äußerlicher Natur; sie gelten der Natur und der Anschauung und dem Wirken, nicht aber der Person. Der Rassen-Anti-Islamismus jedoch zielt [unmittelbar] auf den Menschen persönlich! Er hat aus einer Gegnerschaft, bei der beide Seiten sich durch Argumente zu überzeugen suchen, einen Anti-Islamismus gemacht, der Verachtung des minderwertigen Muslime und völlige Trennung von ihm auf allen Gebiete der Kultur und des gesellschaftlichen Lebens eindringlich predigt. Mit welchem Erfolg ist bekannt!
    Es wird der Massenmord an Millionen Anhängern des Propheten Mohammed – Gott segne Ihn und schenke ihm Heil – übersehen und gerechtfertigt als fände er gar nicht statt. Das dabei vor allem auch Millionen von Christen durch die Kriege der USA, GB und Frankreich ermordet werden für deren Ermordung man dann die Muslime verantwortlich macht, wird beiläufig als Kollateral-Schaden behandelt.
    Es werden doch überwiegend Christen hier in Deutschland als Asylanten aufgenommen, aber es wird gegen muslimische Flüchtlinge gehetzt, weil wir vom Islamismus bedroht würden. WAS EIN HOHN UND SPOTT! Welche Arroganz von Deppen doofer Dummheit!

    Wenn das „völkische“ Moment eine Bedeutung erlangt hat, der gegenüber alles andere, Verdienste, Tugenden, Strebung und Gesinnung nichts gelten, wenn der Muslim geächtet wird, wenn man ihn in eine Pariastellung herabdrücken will, so ist das ein Erfolg, die die nationale Weltanschauung, der chauvinistische Religionswahn unserer Tage, in emsiger Arbeit errungen hat.

    Und dieser chauvinistische, nationale Rassenwahn ist“ [bereits vor über 130 Jahren] „die theoretische Grundlage, der geistige Nährboden des Zionismus“ [gewesen!]“ Ihm hat er die spezifischen Züge seines Wesens und seiner Wirksamkeit entlehnt!“

    „Schon das Aussprechen dieser unbestreitbaren und unbestrittenen Tatsache enthält die vernichtendste Kritik dieser pseudomessianischen Bewegung. Mit aller Deutlichkeit muß man es sich in den letzten Konsequenzen ausmalen, was es für das Wesen und die Erscheinungsformen des Zionismus bedeuten muß, daß er auf demselben Sumpfboden erwachsen ist wie der Rassenantisemitismus, diese Geißel, unter der Juden so entsetzlich leiden. Und es ist immer dasselbe Wasser, mag es nun arisch-antisemitisch, mag es nun jüdisch-national gefärbt,“
    [mag es christlich islamfeindlich] „sein, daß aus einem Giftbrunnen stammt, und daß keine Färbung der Welt zu einem gesunden Trank machen kann.“

    Wer sich auf dem Standpunkt stellt, daß die nationale Verhetzung und der Anti-Islamismus ein Verbrechen an der Kultur sind – und wer täte das nicht – der muß auch den Bruder in jüdischem Gewande, den nationalen Zionismus, verdammen, weil er ebenso verderblich wirken muß wie jene.

    Zitate aus N° 2 „Der Zionismus, seine Theorien, Aussichten und Wirkungen“
    Herausgegeben vom Antizionistischen Komitee Berlin 1913

    Ein oder die Verfasser wurde nicht angegeben. Matthias Hambrock nennt als Verfasser der Aufsätze den deutschen Rabbiner Felix Goldmann, der als prominenter Kämpfer gegen Nationalismus, Zionismus, Antisemitismus und Rassismus gilt.

    FASCHISMUSS VERRECKE – ZIONISMUS VERRECKE – NAZISMUS VERRECKE -RASSENHASS VERRECKE –
    DEUTSCHENHASS VERRECKE – ISLAMHASS VERRECKE – TODESKULT VERRECKE

    Liken

  43. @ Klaus-Peter Kostag

    … Und all diese nebensächlichen Aufzählungen sollen mich von was ablenken?

    Liken

  44. @ Magnus Göller

    „Es sei also, […], immer der selber schuld, der etwas abkriegt.“

    So möchten es die völkisch-rassistischen Kreise, der Zionismus, der von den Westlern falsch verstandene Buddhismus oder die von den Esoterikern falsch verstandene Philosophie Indiens („Vorhersehung“ bei Calvin, der sowohl „Jesus“ und Augustinus vor ihm und Nietzsche nach ihm „fluchte“, das falsch verstandene „Karma“ bei Buddha, wovon sich bereits die Philosophen Indiens vor über 2200 Jahren distanzierten) – aber vor allem der Todeskult: die OPFER seien nicht nur schuldig, weil sie eh Böses-Sein wären, sondern auch noch selber schuld oder „harmlos“ ausgedrückt verantwortlich dafür, wenn mir jemand in die Fresse haut. Mir ist das FREMD und KRANK – eine derartige Geisteshaltung habe ich schon lange verworfen. Taugt aber gut für Sklaven und die Höhlenbewohner in der Schattenwelt des Herrn Plato.

    Liken

  45. thomram sagt:

    Dank an die Aufheizer. Sie fordern und fördern Reflexion.

    Dank an die zwei in meinen Augen wahren Aufklärer Luckyhans und Chauckeedar, welche Idee (ursprüngliche Religion), Interpretation und INDIVIDUELLE Ausführung auseinanderhalten, welche des Weiteren imstande zu sein scheinen, die Aufheizer zu verstehen, ohne selber in Emotionen zu gehen.

    Ich ziehe es – gemäss meinem einfachen Bauernverstand – runter auf das alte Bild: Ein Messer kann jeder so oder so gebrauchen. Das gilt auch für Religionslehren.
    Das Messer als schlecht darzustellen, ist reichlich daneben. Den, welcher die Orange schält mit dem, welcher mit dem Messer schächtet in einen Topf zu werfen bringt Krieg.

    Zum Hund.
    Ein Hund wird bissig, ich nenne es gestört, wenn er vom Kerl unhundisch gehalten wird. Unhundisch halten heisst: Lange Zeiten an der Kette. Treten und schlagen. Und das Schimmste: Allein lassen. Dass er, gegen jedes Hundeverhalten, einfach beisst, was sich bewegt, ist die Folge davon.
    Das ist alles. Mit gut/böse, Täter/Opfer hat das nichts zu tun.
    Die meisten hier wissen das, das ist mir klar. Sollte einer es noch nicht gewusst haben, so ist dieses neue Wissen ein Gewinn.

    Und richtig ist:
    Ein Mensch, der den Biss eines gestörten Hundes nicht braucht, wird dem gestörten Hund erst gar nicht begegnen.
    Wenn er aber den Biss braucht, und, gebissen, den Kerl um Hilfe bittet, ist das auch in Ordnung.
    C’est le point sautant, das ist der springende Punkt.

    Generell.
    Es wäre gut, würden wir Fingerzeigerei lassen und einfach mal verstehen. Man kann es selber ja besser machen.
    🙂

    Liken

  46. gabrielbali sagt:

    @ Thom

    Zitat: „Generell. Es wäre gut, würden wir Fingerzeigerei lassen und einfach mal verstehen. Man kann es selber ja besser machen“ 🙂
    .

    BINGO, bin ganz bei Dir!!!

    Ein kluger Rat, fuerwahr. Danke fuer den gelungenen Fingerzeig! – Schoen, dass Du es gleich verstanden hast und es selber sofort besser machst!

    😉 😉 😉

    Ich hoffe, Du gestattest mir – ausnahmsweise – auch einen kleinen Fingerzeig: „Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen…“.

    C’est le point crucial, mon ami!

    Du hast – wieder einmal – meinen Tag gerettet.
    Schon lange nicht mehr so herzlich gelacht. Merci, mon cher… 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂

    Liken

  47. Germania2013 sagt:

    „Sie können doch gar nicht beurteilen, ob das eine Verleumdung ersten Ranges ist. – Wollen Sie mir die Satire verbieten? –“

    => natürlich ist es Verleumdung, da können Sie sich drehen und wenden wie ein Wurm, der zertreten wird.

    Der Rest Ihres Beitrages ist unerheblich, da nicht themenrelevant. Außerdem ist meine Motivation, jemand, der mich Schnuckelchen nennt, ausführlich zu antworten, ziemlich auf dem Nullpunkt. Sie disqualifizieren Sich immer mehr. Was nicht bedeutet, dass ich Ihren allzu krassen Auswüchsen in Zukunft hier nicht weiterhin antworten werde.

    Das Opfer ist immer selber schuld, das ist eine ganz üble Mottenkiste, wie Magnus Göller sagt. Das ist das eigentliche Drama hinter diesem Thread. Hier geschieht etwas, gesamtgesellschaftlich (denn man kann diese Aussage überall beobachten, Opferschutz gibt es nicht, Täterschutz und -entschuldigung aber sehr wohl), der man nicht anders als ganz energisch entgegen treten soll, denn hier werden Tatsachen verdreht.

    „Es wäre gut, würden wir Fingerzeigerei lassen und einfach mal verstehen. Man kann es selber ja besser machen. “
    => was der Hund mit Ulfkotte zu tun hat, erschließt sich mir nicht. Ulfkotte hat sich politisch betätigt und das gefällt vielen nicht, deshalb wird er verfolgt. So einfach ist das. Das muss man aber erst mal verstehen wollen und auch können.
    Gibt halt vermutlich viele hier, die vom stillen Schreibtisch aus urteilen. Dann kommen solche Beiträge zustande, das verstehe ich (sogar). Nichtdestotrotz sind sie weltfremd. Ich möchte die entsprechenden Leute auffordern, sich doch mal selber politisch so zu betätigen, dass mehr als leichter Gegenwind zu erwarten ist.

    Liken

  48. Ohnweg sagt:

    Ja, jeder hat so seine Prioritäten. Und man kann vieles in eine Aussage hineininterpretieren. Man sieht darin, dass die Welt, die Meinungen und die politischen Ausrichtungen so gespalten sind wie noch nie. Der gemeinsame Nenner ist doch eine bessere Welt. Und da muss halt viel Schlechtes abgestossen werden. Uffkotte ist ein Besen, ein eisener Besen und hat eben sein Thema gefunden. Ich selbst nehme mir das Beste daraus mit dem Wissen, dass vieles nicht so einfach akzeptiert werden kann. Ich sehe alles als einen Reinigungsprozess.

    Das grosse Problem bei Vielem ist der zusätzlich und unterschwellig mit eingebaute Rassenhass. Obwohl Rassen- und Blutsunterschiede in der Bioloigie des Menschen keine Rolle spielt. Die DNA ist nichts festes und ändert sich nach neuesten Erkenntnissen laufend. Es ist die Gesinnung die zum Freund oder Feind macht. Und Mischlinge sind oft sehr gesunde und schöne Menschen die bei entsprechender Erziehung alle Bildungsgrade und alle menschlichen Qualitäten zeigen können. Und auch durchaus zur Kreativität fähig sind.

    @Ludwig

    Ich habe mir Deinen Kommentar ausgedruckt und werde ihn einrahmen. Nur damit ich mich wieder ab und zu erinnere was Sache ist. Danke!

    Liken

  49. thomram sagt:

    @ Gabriel

    Prima. Mich freut es, wenn ein Gast hier aufgeheitert wird.

    Liken

  50. gabrielbali sagt:

    @ Thom

    Ja prima, und nochmals DANKE – und jetzt gehe ich gut gelaunt mit Putu und Kadek zum nahen Nikko Beach. Schwimmen ist angesagt… 😉

    Liken

  51. thomram sagt:

    @ Germania

    Der Mann auf der Strasse ist Udo. Er wird gebissen von missleiteten Fanatikern, dargestellt in diesem Theater als Hund. Der Hundehalter dient als Bild für die Adressaten des Briefes von Udo. Der Gebissene bittet um Einhalt-gebieten.
    Das Bild ist nicht perfekt, klar. Es war an Gabriel gerichtet, der hat auch schön brav angebissen.

    ****

    „Rette sich wer kann“ als Motto – jedem das Seine.

    Ich mach‘ was Anderes. Ich übe mich darin, mich wie Wasser zu verhalten. Das ist nicht mein Naturell. Ich bin Mann und Feuer. Wasser verhält sich unendlich geduldig und ausdauernd. Es ist ihm egal, den Felsen zu umspülen, ihn wegzurollen, oder ihn über 500 Millionen Jahre auszuspülen. Es ist ihm auch gleichgültig, sich stauen zu lassen, eine Ewigkeit lang einen See zu bilden und den Ueberfluss über den Felsen zu ergiessen. Wasser ist genial. Ich bewundere es.

    Liken

  52. Vollidiot sagt:

    Es gibt keine Bedrohungen mehr – bald?
    Weil das System VSA bald bankrott ist?

    Thom ist wie Wasser.
    Aber wie fast alle Lebewesen mit einer Haut oder Chitinhülle gefaßt.
    Also Behälter.
    Darum die allfällige Frage – wofür?
    Was ist drin – außer Wasser?

    Gabriel sieht im Islam keine Bedrohung.
    Worin dann?
    In den vorgenannten Wasserbehältern etwa?

    Ist es nicht sinnreich diese Behälter ab und an auszugießen?
    Hat sich doch oft Biofilm darin abgesetzt.
    Schlaffer Sack dann, aber sauber.

    Der wird dann wiederverwertet.
    Bis sich neuer Biofilm abgesetzt hat und das Wasser ungenießbar macht.

    Das Problem ist also der Biofilm.
    Bis jetzt hat noch keiner ein Mittel dagegen gefunden – so ein richtig bequemes, sauberes , leicht zu verabreichendes.

    Es lebe der Biofilm, denn sonst gäbe es immer die gleichen Säcke.
    Herrje, wär das langweilig.

    Liken

  53. thomram sagt:

    @ Volli

    Ab und zu MMS einschmeissen vielleicht?

    Aber eben. Wie du sugetest. Es wäre langweilig. (?)
    Die Frage ist für mich berechtigt.

    Alle sind grosszügig, offen, lieb. Suchete ich dann vielleicht den kleinen Teufel, der hoffentelich doch noch irgendwo unter einem Stein hockt, wie der Skorpion?

    Liken

  54. Vollidiot sagt:

    Thom

    Biofilm und Wassersack sind Schöpfungen incl. zugehörendem Prinzip.
    Du darfs Dir wünschen, daß alle großzügig, offen, lieb sind – die teuflischen Mächte sind, wie Max Weber sagte, um die Macht gedrängt – dort gedrängt, aber auch sonst fast überall zu finden.
    Besonders gerne sind sie beim Enstehen von Biofilm beteilgt.

    Liken

  55. Germania2013 sagt:

    @ohnweg. Ich möchte nicht interpretieren. Ich sehe einen Text,lese den und verstehe. Ich verdrehe dabei auch nichts. Ich halte mich strikt an die Worte,die ich lese.
    Warum ist der gemeinsame Nenner eine bessere Welt? Kann ich jetzt nicht so erkennen.
    Was Sie bezüglich Rassen schreiben, kann ich auch nicht teilen, schon alleine deshalb bin ich gegen einen gemeinsamen – unwissenden – Nenner. Die Masse, der gemeinsame Nenner, ist immer dumm. Ich teile keine Dummheit und verhelfe ihr auch nicht zur Mehrheit. Das macht ihr bitte schön alleine. Der Islam ist auch keine Rasse, nur mal so nebenbei angemerkt.

    thomram: Warum soll ich mich darin üben,mich anders zu verhalten, als ich bin? Das wäre Selbstverleugnung und show. Gut, es kann zu anderen Erkenntnissen führen, als denen,die man sonst macht, aber was bringen die? Einen erweiterten Horizont, ja,aber sie fußen auf Selbstverleugnung. Passen nicht in das wahre Sein. Fühlen sich falsch an.

    Schade, dass keiner mehr was zum Thema zu sagen hat.

    Liken

  56. thomram sagt:

    @ Frau Germania

    Ich bedaure zutiefst, dass Sie hier nicht wunschgemäss bedient zu werden können scheinen.

    Liken

  57. Vollidiot sagt:

    Germanya

    Islamismus ischt eine reale Bedrohung.
    So wie Katholizismus und Terrorismus und Faschismus und Nihilismus und Antisemitismus und so halt diese ismusse überhaupt.
    Auch Rheumatismus, am Rande bemerkt, nur anders.
    Diese Begriffe sind zum Angst verbreiten und Manipulieren.
    Als bester Negativbeweis gilt, daß es keinen Demokratismus gibt.
    Verschdandest?
    Beim ….mus kammer immer konnotieren, dem Ahnungslosen die Erklärung gleich mitliefern und dann weiß der Bescheid.
    Also zum Beispiel Islamismus: Fanatiker, Mord
    Also zum Beispiel Faschismus: Fanatiker, Mord
    Also zum Beispiel Antisemitismus: Fanatiker, Mord
    Also zum Beispiel Katholizismus: Fanatiker, Mord

    Man muß nur darauf achten. Wer sagt Was – und dann kommt man zum warum und wozu.
    Immer wird variiert.
    Aber immer ähnlich oder das Gleiche.

    Sags aber net weiter, weil die meinen es merkt keiner.

    Liken

  58. Germania2013 sagt:

    Warum und wozu,das weiß ich schon, danke schön, so platt und oberflächlich ist meine Welt dann doch nicht.

    Liken

  59. Ludwig der Träumer sagt:

    “Denn nicht Gott schuf den Menschen nach seinem Bilde, wie es in der Bibel steht, sondern der Mensch schuf Gott nach seinem Bilde.”
    (Ludwig Feuerbach)

    „Der Mensch macht die Religion, die Religion macht nicht den Menschen. Und zwar ist die Religion das Selbstbewusstsein und das Selbstgefühl des Menschen, der sich selbst entweder noch nicht erworben, oder schon wieder verloren hat. Aber der Mensch, das ist kein abstraktes, ausser der Welt hockendes Wesen. Der Mensch, das ist die Welt des Menschen, Staat, Societät. Dieser Staat, diese Societät produzieren die Religion, ein verkehrtes Weltbewusstsein, weil sie eine verkehrte Welt sind. Die Religion ist die allgemeine Theorie dieser Welt, ihr encyklopädisches Compendium, ihre Logik in populärer Form, ihr spiritualistischer Point-d’honneur, ihr Enthusiasmus, ihre moralische Sanktion ihre feierliche Ergänzung, ihr allgemeiner Trost- und Rechtfertigungsgrund. Sie ist die phantastische Verwirklichung des menschlichen Wesens, weil das menschliche Wesen keine wahre Wirklichkeit besitzt. Der Kampf gegen die Religion ist also mittelbar der Kampf gegen jene Welt, deren geistiges Aroma die Religion ist….“
    (Karl Marx, Zur Kritik der Hegel’schen Rechts-Philosophie.)

    So herum betrachtet sind die Religionen nichts weiter als Ausdruck der menschlichen Dummheit, die nach einer Wirklichkeit sucht, die es nicht gibt. Damit gewinnen die Religionen sogar eine gewisse Logik. Das erklärt auch, warum die Religionsführer mit der Staatsmacht unwiderruflich verbandelt sind. Verfolgen sie beide das gleiche Ziel der Vorteilsnahme, die über die Ängste (Angst vorm Teufel) und Gesetze (Staatsterror) gesichert werden müssen.

    Ich halte sie arm, halte du sie dumm – sagt der Finanzminister zum Kardinal.

    Menschen die geistig im Dunkeln tappen, sind dankbar für jeden noch so kleinen Widerschein und lassen sich nur allzu gerne ver-führen. Haben sie erst einmal die geistige Jauche der Er-Leuchter gefressen werden sie süchtig danach. Es gibt für diese bejauchten Hirne kein Zurück mehr, kein Abfall ohne Gefahr zu laufen, in der ewigen Verdammnis elendig dahinzuvegetieren – oft auch kopflos. Diejenigen, die sich nicht von der Pfaffenjauche ergreifen lassen, bleiben immer noch die Regeln des Staatsterrors. Ordnung muß sein. Wo kommen wir sonst hin?

    In diesem Aufsatz von Marx finde ich auch eine Erklärung, warum die bereits frühkindlich religiös und / oder staatskonform konditionierte Masse immer wieder die gleichen Arschlöcher von Politikern wählen, obwohl sie immer mehr unter deren Einpferchung und Knechtung zu leiden haben. Da weiß man, was man hat – sonst kommen die Rechten / Linken oder sonstiges Pack an die Macht und das wollen wir doch alle nicht – gelle.

    Religion, Staatsmacht und Kapital bilden die ‚Feste Burg‘ der Dämonenkratie, die realistisch betrachtet aus Nichts, Nichts und nochmals Nichts bestehen – sie kommen aus der gleichen Quelle. Diese Dreifaltigkeit macht es uns auch so schwer, daraus auszubrechen. Wird einer der dreien zurückgedrängt, erstarken die anderen beiden um so mehr. D. h., wenn wir etwas verändern wollen, müssen wir alle drei gleichermaßen bekämpfen. Ein sinnloser Kampf, der nicht zu gewinnen ist. Vor allem, wenn man gegen eine irreale geistige Jauche ankämpfen will.

    Was also tun? Wir haben drei Fronten. ohnweg fügt hier noch die Gesinnungsfront hinzu. Die ist jedoch in den drei Hauptfronten beinhaltet.

    Liken

  60. Nun, ich hatte natürlich unterstellt, dass du dich aus der Gedankenwelt des Todeskultes verabschiedet hast.

    „Zum Hund. […] Dass er, gegen jedes Hundeverhalten, einfach beisst, was sich bewegt, ist die Folge davon.
    Das ist alles. […] Die meisten hier wissen das, das ist mir klar. Sollte einer es noch nicht gewusst haben, so ist dieses neue Wissen ein Gewinn.“

    Einen Menschen, der sein Bewusstsein erlangt hat, wird auch ein solcher Hund nicht beißen.

    Und richtig ist: Ein Mensch, der den Biss eines gestörten Hundes nicht braucht, wird dem gestörten Hund erst gar nicht begegnen.
    Wenn er aber den Biss braucht, und, gebissen, den Kerl um Hilfe bittet, ist das auch in Ordnung.

    DAS IST die abscheuliche Lehre von Johannes Calvin. C’est le point sautant, das ist der springende Punkt.

    Liken

  61. Schnuckelchen Germania2013

    Germania2013-Schnuckelchen kommentierte unter Islamismus / Reale Bedrohung / Udo Ulfkotte.

    als Antwort auf jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו:
    „ “  » «  « »
    »Moment mal, Schnuckelchen Germania2013 “Dieses ist eine Verleumdung ersten Ranges und falls Herr Ulfkotte dies hier liest, könnte er gegen Sie Strafanzeige stellen, da Sie keinerlei Belege dafür haben, dass der Mann ein ein “Psychotiker und an Verfolgungswahn erkrankter Psychopath” ist. Sie behaupten das einfach mal so. So etwas ist Hetze und Verleumdung.” Sie können […]«

    «„Sie können doch gar nicht beurteilen, ob das eine Verleumdung ersten Ranges ist. – Wollen Sie mir die Satire verbieten? –”»

    „=> natürlich ist es Verleumdung, da können Sie sich drehen und wenden wie ein Wurm, der zertreten wird.“

    „Natürlich“ ist gar nichts von Ihren Halluzinationen in Ihrem Gehirn. Es sind Kunstprodukte Ihrer Phantasie.

    Sehen Sie, an Ihrer Sprache erkenne ich, dass Sie ein völkischer anti-deutscher Rassist sind.

    Rassisten haben es immer nötig, den Menschen als solchen aus seiner Stellung als Mensch zu entwürdigen.
    Von den Rassisten wird dann der Jude als Ungeziefer bezeichnet, der Russe als Kartoffelkäfer, der Afrikaner als Kakerlake und wir Deutschen eben als Würmer.
    Damit wird dann immer auch das Zertreten, der Völkermord, die Ausrottung anderer Menschen gerechtfertigt. Sie haben gut vom Talmud und der Kabbala abgeschaut. Dort ist der Mensch ein Schwein (Goj, Gojim), dieses Tier gilt denen als „unrein“ – deshalb so deren rassistische „Rechtfertigung“ kann es ruhig tot gemacht werden, wie ein streunender Hund, zertreten werden wie eine Kakerlake, mit Giftgas ermordet werden wie Ungeziefer und Kartoffelkäfer oder zerquetscht werden wie ein Wurm

    Es ist keine Verleumdung gewesen, sondern eine wissenschaftlich-medizinische Tatsachen/Behauptung, dass «“Ulf Ulfkotte ein Psychotiker und an Verfolgungswahn erkrankter Psychopath” ist»

    Außerdem ist meine Motivation, jemand, der mich Schnuckelchen nennt, ausführlich zu antworten, ziemlich auf dem Nullpunkt.

    Womit ich mein mir gestecktes Ziel schneller erreicht habe, als ich zu hoffen wagte. Es freut mich, dass Sie den Nullpunkt so schnell erreicht haben und Ihre Motivation dahin ist, mir zu antworten! Denn es waren ja keine Antworten, sondern billigste völkisch-rassistische Propaganda!

    «Das Opfer ist immer selber schuld, das ist eine ganz üble Mottenkiste, wie Magnus Göller sagt. Das ist das eigentliche Drama hinter diesem Thread. Hier geschieht etwas, gesamtgesellschaftlich (denn man kann diese Aussage überall beobachten, Opferschutz gibt es nicht, Täterschutz und -entschuldigung aber sehr wohl), der man nicht anders als ganz energisch entgegen treten soll, denn hier werden Tatsachen verdreht.»

    Sie sind ein typisches Schnuckelchen des Todeskultes / ein Tschandala / und eine Agentin des okkulten Opferkultes, der viel Blut braucht, sehr viel Blut, vor allem Menschenblut! Das Blut und Fleisch Ihres Gottes zu fressen und zu saufen ist Ihnen halt auf Dauer zu fade geworden!

    Dieses absurde Phantasma und Hirngespinst Schuld existiert nur in den Halluzinationen der vom Todeskult bescheuert gemachten Menschen. Klar, dass es derartig IRRE und Wahnsinnig gemachten Menschen NIE um den Schutz des Menschen gehen kann und das die immer die Täter schützen und entschuldigen müssen, denn schließlich vergewaltigen solche abartig gezüchteten Menschen kleine Mädchen und Frauen, ficken kleine Kinder, foltern andere Menschen („um die Wahrheit aus einem rauszuprügeln“), und begehen ja auch sonst jede Gewalttat und jeden Mord und jedes Verbrechen an der Menschheit, was Sie Schnuckelchen Germania2013 nicht nur selber tun sondern auch gut heißen, was die anderen, die ein derartiges Denken drauf haben, begehen!

    «“Es wäre gut, würden wir Fingerzeigerei lassen und einfach mal verstehen. Man kann es selber ja besser machen. ”
    => was der Hund mit Ulfkotte zu tun hat, erschließt sich mir nicht. Ulfkotte hat sich politisch betätigt und das gefällt vielen nicht, deshalb wird er verfolgt. So einfach ist das.»

    Tja, wenn das so einfach ist, wie Sie sagen, dann wäre dieser «“kranke Ulf Ulfkotte, ein Psychotiker und an Verfolgungswahn erkrankter Psychopath”» DOCH EIN OPFER. Warum treten Sie denn dem nicht „energisch entgegen“, sondern verteidigen „dass Opfer Ulfkotte“ ???
    Weil Sie ein Haus des Widerspruchs sind – ein TSCHANDALA eben, nichts weiter – …. Schnuckelchen.

    Liken

  62. Germania2013 sagt:

    „sondern eine wissenschaftlich-medizinische Tatsachen/Behauptung, dass «“Ulf Ulfkotte ein Psychotiker und an Verfolgungswahn erkrankter Psychopath” ist“

    Den Beleg sind Sie aber schuldig geblieben. Das ist Ihnen wohl so ganz nebenbei entgangen.

    Ulfkotte ist weder krank, Sie Hetzbruder, noch kann ich es leiden, wenn Opfer nur deshalb, weil sie Opfer sind, verfolgt werden, was Sie hier machen, was Sie besonders widerlich macht. Sie sind Täter, wahrscheinlich vom Wohnzimmersessel aus, und Sie haben Null Ahnung,wie es ist, in Lebensgefahr leben zu müssen, nur weil man etwas politisch verändern will, aber das Wort „Meinungsfreiheit“ nur im Geiste ein Wort ist, aber niemals Realität.

    Wie beim Islamismus und auch, allgemein, beim Islam. Aber davon wissen Sie nichts, und Sie können hier so viel schreiben, wie Sie wollen, mich werden Sie nicht täuschen. Ich weiß ein wenig mehr als Sie. Dass Sie hier nur hetzen wollen, war mir von Anfang an sehr gut erkennbar, damit haben Sie sich selbst offenbart.

    Liken

  63. Die neuste Wahrheit aus der Religion von Schnuckelchen Germania2013

    HÖRT HÖRT HÖRT

    Was Sie bezüglich Rassen schreiben, kann ich voll nachvollziehen, schon alleine deshalb bin ich für einen gemeinsamen – wissenden – Nenner.
    Die Masse, der gemeinsame Nenner, ist immer klug.

    Ich teile Dummheit mit und verhelfe ihr auch noch zur Mehrheit.

    MANCHE HABEN ECHTEN MUT, ihren Wahn auch noch freudig aller Welt mitzuteilen.
    Das verdient meine Bewunderung und einen Asbach Uralt. LOL. Ich trinke lieber Bier.

    Liken

  64. Germania2013 sagt:

    Ach, saufen tun Sie auch noch? Das erklärt einiges 🙂

    Liken

  65. Dude sagt:

    Typisch Schnuckelchen. Die hat das Rabulistik-Strategem wahrlich im Blute. Die Spindoktoren in den pentagonschen Dunkelkammern wären sicherlich ein guter und zahlungskräftiger Auftraggeber für diese Dame – wenn sie es nicht schon sind…

    Liken

  66. Germania2013 sagt:

    Du linkes Stück Scheisse, hör auf, hier Lügen über mich zu verbreiten.

    Liken

  67. Germania2013 sagt:

    Verpiss dich auf deinen Scheiss-Blog, da kannst du zensieren, so lange bis du schwarz wirst, du Verleumder.

    Liken

  68. “Denn nicht Gott schuf den Menschen nach seinem Bilde, wie es in der Bibel steht, sondern der Mensch schuf Gott nach seinem Bilde.”
    (Ludwig Feuerbach)

    … der Herr Feuerbach macht damit den Fehler aller Schandalas, denn er geht davon aus, dass dies tatsächlich so in der Bibel stehen würde.

    Das heißt selbstverständlich nicht, daß seine Aussage ganz von der Hand zu weisen ist, denn in seinen Gedanken-Halluzinationen hat sich der Mensch ja viele „Götter“ und „Wahrheiten“ konstruiert, die er dann mit Gewalt anderen Menschen aufzwingt, wie es vor allem der Todeskult seit 1400 Jahren betreibt und bei dessen Ausbreitung er vor keinem Verbrechen halt macht: Lügen und Betrügen, Raub und Mord, Feuer und Schwert, die Menschenjagd, der Menschenhandel und die Sklaverei – das HALTEN von Menschen – und der praktische und „religiöse“ Kannibalismus, das ist sein Geschäft mit der er die Menschen in die Irre führt und wahnsinnig gemacht hat.

    #
    @ “Jeder weiss, dass es Mann und Frau gibt”

    Offensichtlich weiß nur der Liebe Gott davon nichts!
    Vielleicht erklären „wir“ ihm das mal unhöflich, dass er unsinniges, dummes und blödes Zeugs redet!:

    כג ויאמר האדם זאת הפעם עצם מעצמי ובשר מבשרי לזאת יקרא אשה כי מאיש לקחה זאת
    כד על כן יעזב איש את אביו ואת אמו ודבק באשתו והיו לבשר אחד
    Genesis 2:23.24


    “Und ADAM spricht: «Dies ist nun die Erscheinung von Gebein aus meinem Gebein und Fleisch aus meinem Fleisch, gleichermaßen ISCHAH verstehen, denn aus ISCH war Erscheinung genommen. deshalb ISCH verlässt seinen Vater und seine Mutter und ist nahe ISCHAH, denn sie sind ein einziger Mensch»

    Es GIBT weder Rassen noch Mann und Frau, Erscheinungen sind es; Erscheinungen EIN und DESSELBEN Menschen, der ‘Gott’ gleicht!

    Liken

  69. Dude sagt:

    @Georg

    Nö, Schnuckelchen Rabulistika wennschon. 😉

    Liken

  70. Dude sagt:

    @Rabulistika

    Das… „wenn sie es nicht schon sind…“ war eine blanke Vermutung – im Gegensatz zu vordem stehendem Faktum.

    Liken

  71. Germania2013 sagt:

    „“Und ADAM spricht: «Dies ist nun die Erscheinung von Gebein aus meinem Gebein und Fleisch aus meinem Fleisch, gleichermaßen ISCHAH verstehen, denn aus ISCH war Erscheinung genommen. deshalb ISCH verlässt seinen Vater und seine Mutter und ist nahe ISCHAH, denn sie sind ein einziger Mensch»

    Es GIBT weder Rassen noch Mann und Frau, Erscheinungen sind es; Erscheinungen EIN und DESSELBEN Menschen, der ‘Gott’ gleicht!“

    Esoterischer Bullshit. Aber was anderes hat der Säufer ja nicht drauf.

    Liken

  72. Tja, Schnuckelchen Germania2013,

    ich SCHULDE Ihnen GAR NICHTS / war aber in meiner Güte so freundlich und hatte sogar den Beleg genannt.
    Ich kann nichts dafür, wenn Sie nicht lesen können.

    Doch Sie lieben es, wenn Opfer VERFOLGT werden, denn Sie rechtfertigen dies doch damit, dass die „Opfer selbst schuld sind“

    Nicht ich bin, sondern „Sie sind Täter vom Wohnzimmersessel aus, und Sie haben Null Ahnung,wie es ist, in Lebensgefahr leben zu müssen, nur weil man etwas politisch verändern will, aber das Wort “Meinungsfreiheit” nur im Geiste ein Wort ist, aber niemals Realität.

    Denn im Gegensatz zu Ihnen habe ich den Völkermord in Ruanda ganz nah miterlebt, kenne die Opfer persönlich und auch die Menschen, die aufgrund dieser Ereignisse in der Folge aus dem Kongo zum Beispiel auf unsere Farm in Uganda geflüchtet sind.

    Ich weiß nicht nur, wie sich ein Mensch „fühlt“, der in Lebensgefahr lebt, sondern WEIß aus eigener Erfahrung, wie es ist, eine AK47 an die Schlagader gepresst zu bekommen;
    WEiß, welche Emotionen hochkommen, einen in Stücke gehauenen Menschen zu sehen;
    WEIß, wenn kleine Kinder des Hungers sterben;
    WEIß, was mit anderen Menschen los ist, wenn Menschen ohne jeden ersichtlichen Grund „einfach so“ erschossen werden;
    WEIß, was Lager, Kerker und Folter für einen Menschen bedeuten, weil ich das alles selber erlebt und durchgemacht habe.

    Sie aber WISSEN gar nichts! Sie leben in den Phantasmen Ihrer Halluzinationen aus dem Sumpf des völkischen Rassismus.

    … Schnuckelchen Tschandala, Sie wagen hier Menschen auf bb als Stück-Scheiße und Wurm zu bezeichnen …

    Sie am Arsch des Kapitalismus leckende und am Pimmel des Papstes lutschende Maulhure Mammons … – … Schnuckelchen Tschandala

    Liken

  73. Germania2013 sagt:

    Danke für Ihre Selbstoffenbarung. Was sind Sie doch für ein widerlicher Mensch. Da tun sich ja Abgründe auf bei Ihnen. Sie wissen gar nichts. Sie reißen hier von Anfang an die Klappe auf und bezichtigen Ulkkotte der Lüge, und er sei ein Psychopath, Belege haben Sie nicht, Sie Widerling, Sie verleumden einfach Menschen.
    SIE SIND HIER DER PSYCHOPATH!

    Liken

  74. Germania2013 sagt:

    Fragt sich nur wer sowas wie SIe auf die Menschheit los gelassen hat. Sie gehören eingesperrt. Sie sind gemeingefährlich.

    Liken

  75. Vollidiot sagt:

    Welche Freude welche Lust.
    Pimmel-lutschen mmmh.
    Scheißwurm. Braun? Gelb?
    Psyschopad.
    Geil.
    Gleich lupfts mir die Vorhaut.

    Liken

  76. pieter sagt:

    Ich zünd jetzt mal zwei Kerzen an, eine grüne und eine blaue, eine für Herzchakra und eine für KehlkopfChakra.
    Und Myrrhe und Weihrauch wird ich auch noch verräuchern
    Vielleicht hilfts ja

    Liken

  77. chaukeedaar sagt:

    @Gabriel: Deine Frage ist berechtigt. Ich hatte kurz zwischen dem Wort „beleidigend“ und „respektlos“ geschwankt, wählte „beleidigend“, ohne gänzlich damit zufrieden zu sein.
    Wenn ich deinen ersten Kommentar nochmals anschaue,stelle ich fest, dass meine Unzufriedenheit mit der Wortwahl berechtigt und deine Nachfrage begründet ist.
    Ich beziehe mich auf dieses Teilzitat: „…und Menschen, die sich bewusst und wach waehnen, wie Du, mein Freund…“. Und diesen Satz: „DAS wuensche ich mir von einem wachen Blogger, der behauptet ein bewusster Mensch zu sein!“
    Bei mir kommt da so eine Spur von Provokation auf persönlicher Ebene durch, von leicht erhöhtem Ross aus. Vielleicht wolltest du nur etwas provokativ aufrütteln, du wirst besser wissen, was es genau war.

    Gehen wir einig, dass mittlerweile unvergleichlich unqualifiziertere Du-Tiraden durch diesen Kommentarstrang liefen, so dass es als Lappalie und als erledigt betrachtet werden kann?
    Herzlichst, der Chaukee

    Liken

  78. Dude sagt:

    @Pieter

    Bezweifle – aber ich bin bei Deinem Ritual im Geiste voll dabei!

    Ps. Aber weisst Du, wir zwei sind eh nur zwei völlig abgedrehte verblendete Esoterik-Spinner… 😉

    Liken

  79. pieter sagt:

    @Dude

    Eine silberne Kerze fürs Scheitel Chakra hatte ich leider nicht, die wäre auch noch dringend nötig

    Liken

  80. gabrielbali sagt:

    Oh Gott, welch graesslichen Muell hat man hier abgeladen…

    Zurueck zum Alltag und zu unserem Thema der „Islamischen Bedrohung“. Diese Bedrohung ist in Wahrheit gar nicht vorhanden, sondern nur konstruiert. Sie wird doch nur von jenen befeuert und genutzt, die an Konflikten und an Krieg interessiert sind, weil sie von ihrer aufgeblaehten Kriegsindustrie leben. Das sind die bekannten, in Wahrheit menschenfeindlichen, verbrecherischen Regime in Washington und in Tel Aviv, aber auch die in Paris, Berlin, London und sogar in Bern, um nur einige zu nennen.

    Den Islam zum erklaerten Feind zu machen ist schon lange ein wesentlicher Teil ihrer Strategie, seitdem ihnen die Sowjetunion als feindliches Gegenueber abhandengekommen ist. Der nachweisbar sichtbare und wiederholt gestartete Versuch dieser Regime China als den neuen Feind aufzubauen scheiterte klaeglich, weil die Chinesen viel zu schlau waren, um sich dafuer vereinnahmen zu lassen.
    Sie betreiben lieber „friedlich Handel“ mit dem Rest der Welt und lassen die anderen die von ihnen benoetigten Kriege fuehren. Der „friedliche Handel“ ist allerdings nur das Bild, das man nach Aussen hin gerne vermittelt, denn in Wahrheit benutzen auch die Chinesen jede Art von Spionage und Diebstahl, um die Nase vorne zu haben und es ist eigentlich ein – noch dazu extrem brutaler – Handelskrieg, was da schon seit Jahrzehnten ablaeuft!

    Wer hauptsaechlich von Kriegen lebt – also von der Produktion und vom Handel von bzw. mit Kriegsmaterial – braucht Kriege, um zu ueberleben. Ohne Kriege geht es einfach nicht. Das hat diese verbrecherischen Regime dazu gebracht, der christlich orientierten Welt den Islam als neuen Feind unterzujubeln. Das „Top-Ereignis“ 9/11, die diversen Bombenanschlaege von Djerba, Madrid, London, Kenya und auch die beiden gewaltigen Anschlaege, die Bali erschuetterten (mit etwa 300 Todesopfern), waren ohne jeden Zweifel vom CIA und vom Mossad organisiert. Die beiden Bali-Anschlaege, zum Beispiel, waren von angeheuerten, naiven moslemischen Fanatiken ausgefuehrt, die selbst niemals in der Lage gewesen waeren, solch gewaltige Aktionen ohne die genannten Geheimdienste auszufuehren.

    JA, auch die Bali-Anschlaege gehen auf das Konto jener kriegstreibenden Regime!

    Bali wurde deshalb gewaehlt, weil Bali weltweit und zu Recht den Ruf hatte, ein ganz und gar friedlicher Ort zu sein, was auch, dank der Bezeichnung „Insel der Goetter“ in aller Welt bekannt war. Mit den Anschlaegen von Bali sollte der gesamten Welt signalisiert werden, dass es auf unserer Erde keinen friedlichen Platz mehr gibt. Mit den explodierenden Bomben von Bali war das Symbol des letzten friedlichen Platzes auch zerstoert. All die Anschlaege fanatischen Moslems in die Schuhe zu schieben, war ein Teil der perfiden Strategie, die islamische Welt als gefaehrlich hinzustellen. Wenn man ueberhaupt von einer „christlichen Welt“ sprechen kann, was ich ungern mache, aber dann ist diese fuer unseren Planeten Erde 1.000 mal gefaehrlicher, als diese konstruierte islamische Bedrohung!

    Ich bin felsenfest davon ueberzeugt, dass auch der juengste Anschlag von Paris eine strategisch geplante False Flag Action der oben genannten Regime ist, um einmal mehr Oel ins Feuer zu schuetten. Wir Buerger, wir Bewohner der Mutter Erde, muessen endlich aufwachen und deren Strategie durchschauen und wir muessen ihre staendigen Kriegsplaene mit Hilfe allgemeiner Bewusstwerdung konsequent durchkreuzen. Dieser Ulfkotte mag ein netter Mensch sein, aber er ist gleichzeitig ein Werkzeug jener kriegstreibenden Regime, was er selbst gewiss gar nicht mitbekommt. Wir sollten Ulfkotte, als der gehirngewaschene Hetzer, der er zweifelsfrei ist, in die sprichwoertliche Wueste schicken und ihm keinen Raum mehr zur Verfuegung stellen, wo er ebenfalls Oel ins Feuer schuetten kann…

    Hier noch ein interessanter, ganz aktueller Kommentar von Dr. Ruediger Dahlke zu den juengsten Geschehnissen von Paris:

    http://www.mystica.tv/lernen-von-paris-dr-ruediger-dahlke/

    Noch einen schoenen Tag und viel Sonne, Licht und Liebe von der Insel der Goetter!

    Liken

  81. thomram sagt:

    @ Schreiber, welche andere Schreiber persönlich mit Dreck beworfen haben.

    Ich war nahe dran, x Kommentare zu löschen.
    Ich lasse eure Aeusserungen stehen.
    Sie geben Mitlesern Hinweise auf euer Innenleben und ermöglichen damit, euch genauer einzuschätzen.

    Liken

  82. thomram sagt:

    @ Gabriel

    Danke für deinen kräftigen Schwenker zurück auf’s Thema.

    Liken

  83. Dude sagt:

    @Gabriel

    „auch die beiden gewaltigen Anschlaege, die Bali erschuetterten (mit etwa 300 Todesopfern“

    Die beiden? Ich wusste bisher nur von dem 2002 in Kuta mit den ca. 200 Toten westlichen Wohlstandszombies. Ich könnte es jedenfalls saugut verstehen, wenn strengläubige, extremistische Moslems (ja, die gibt es, wenn Du das nicht glaubst geh mal nach Aceh oder Ost-Timor; ist ja in der Nähe 😉 ) da langsam die SChnauze voll haben, wie diese wunderschöne Insel je länger je mehr dem Tanz ums goldene Kalb geopfert wird.
    Da müssen dann die Geheimdienste nur noch die Finanzierung, Logistik und die Waffen organisieren – und gut is –> Problem –> Reaction –> Solution… same procedure as every time, james…

    Deine These indes ist völlig an den Haaren herbei gezogen. Es gibt noch etliche ganz und gar friedliche Orte (und um Denpasar rum in grossem Umkreis ist’s schon längst nicht mehr usprünglich friedlich, aber das muss ich Dir ja nicht sagen – das siehst Du selber) auf der Welt. Die Taiga ist gross, in Patagonien oder auf der Südinsel von Neuseeland und in etlichen anderen versteckten Winkeln hat man noch ne ganze Weile seine Ruhe vor dem globalistischen Irrsinn…

    Ps. Und was die islamistische Bedrohung in Bezug zu Europa betrifft, solltest Du vielleicht nochmal über die Bücher. Für den Anfang hilft das neuste Werk Jasinnas sicherlich schon –>

    Pps. Und zum Paris-Pomp guck mal hier https://dudeweblog.wordpress.com/wichtiges-zum-aktuellen-zeitgeschehen/comment-page-36/#comment-5681 & hier https://dudeweblog.wordpress.com/2014/12/28/die-neue-weltunordnung-historisch-aufgeschlusselt-und-durchleuchtet/comment-page-1/#comment-5731
    Ppps. Und seit ich gestern das Interview von Ken mit Ulfkotte https://www.youtube.com/watch?v=bm_hWenGJKg sah, nachdem ich zuvor schon diesen souveränen Auftritt https://www.youtube.com/watch?v=1rigqGvd4cU von ihm zu Gesicht bekam, frag ich mich ernsthaft, wie ihr auf die Idee kommt, er wäre ein Agent… immerhin schreit er ja förmlich danach, dass er verklagt werden sollen, von all dem in seinem Buch namentlich genannten Verbrecherpack des transatlantischen Bündnisses!

    Liken

  84. gabrielbali sagt:

    @ Thom

    GUT, dass Du nichts geloescht hast. So kann jeder sehen, was Sache ist… Daumen nach oben!

    Liken

  85. “Islamischen Bedrohung”. Diese Bedrohung ist in Wahrheit gar nicht vorhanden, sondern nur konstruiert.“

    RICHTIG! Denn seit wann ist Frieden eine Bedrohung?

    Denn der arabische Begriff إسلام‎ (Islām‎) leitet sich von den Drei-Konsonantel-Wurzel, aus denen die semitischen Sprachen überwiegend aufgebaut sind, ab. Im Falle des Islam also von der „s-l-m -Wurzel“ aus der alle möglichen Worte gebildet werden können, die zunächst einmal „frieden“ bedeuten.

    Wer also, wie der «“kranke Ulf Ulfkotte, ein Psychotiker und an Verfolgungswahn erkrankter Psychopath”», beim FRIEDEN bereits von einer Bedrohung faselt, weil er weder den Islam als Friedens-Religion ver-stehen und be-greifen WILL, noch anderen Kulturen und Religionen ihre Existenz billigt, wenn die sich nicht seiner „vom Lieben Gott gepachteten Wahrheit“ unterwerfen,
    weil er eben selber diesen un-be-ding-ten Frieden nicht kennen gelernt hat und deshalb be-ding-t an reinen Äußerlichkeiten glaubt festzumachen meint, „den anderen Menschen, das andere, die andere Religion“ verhetzen und diffamieren zu dürfen und damit Schindluder mit der Sprache und der Würde aller Menschen betreibt.

    [… – und deshalb liebes Tschandala Schnuckelchen und Rabulisika Germania2013 ist Ulf Ulfkotte ein Lügner, denn wenn er ein Christ wäre, wie er von sich behauptet, wüsste er, dass es ihm verboten ist, über den Islam Lügen zu verbreiten, und würde es folglich auch gar nicht tun. Er tut es aber. Weil er es aber tut, hat er von den Befehlen Christi entweder keine Ahnung oder er tut es wider besseres Wissen. Und das zeichnet ihn als klassischen Lügner aus, der alle ihre Versuche aus ihm einen Heiligen, Gesunden und die Wahrheit sprechenden Menschen zu machen, scheitern lässt. Ulf Ulfkottes Herzinfarkte sind übrigens genügend Beleg dafür, dass er ein verhärtetes und versteinertes Herz hat, dass sich die Menschen durch ihr ständiges Lügen selbst erschaffen, wie schon seit Jahrtausenden gewusst wird und heute wissenschaftlich-medizinisch bewiesen ist!]

    In „unseren“ indogermanischen Sprachen haben die Begriffe wie „Wahrheit, Liebe, Licht, Leben, Gnade, Glauben, Gerechtigkeit, Frieden“ vom „Rang“ ihres „Wertes“ den gleichen Stellenwert, wie in den semitischen Sprachen alle Verben mit „s-l-m“, aus denen auch die übrigen Worte mit der
    „s-l-m“ Wurzel gebildet werden.

    Ich frage mal so in die Runde, wie sich denn ein Mensch unseres Kulturkreises fühlt, wenn er von anderen Menschen verachtet würde, wenn die uns unterstellen würden, dass „Liebe, Frieden, Wahrheit, Liebe“ nicht als eine LÜGE von einem Dämonen-Götzen wären und unsere „Kultur“ oder „Religion“ – und damit wir selber nämlich – eine Bedrohung für andere, ja die ganze Welt darstellen, die es zu vernichten gilt!

    Ist es denn nicht das, was der KULT des TODES mit unseren Vorfahren und Ahnen gemacht hat und mit dem er uns immer noch zum Schlechten HÄLT und zum schuldigen Bösen-Sein MACHT?

    Wenn doch die Tschandalas endlich den Mut hätten, ihre Schatten-Welt und Höhle des Herrn Plato zu verlassen!

    @ konstruierte Bedrohung
    am Beispiel des angeblichen Terroraktes durch angebliche Islamisten in Paris

    ##

    … ja, das sieht nach einem “Racheakt” unter Banden aus. Für die auf Islam feindlich konditionierte Masse HÖRT
    hört es sich nach einem Islamistischen Terrorakt an, denn keiner hat es gesehen, sondern so wurde es ja von der Propaganda mitgeteilt.
    Der Rest / also diese Videos / reine Studioaufnahmen / Kino LIVE.

    Nun, bei aller Interpretation durch die faschistische Propaganda selbst kolportiert, kann der gebildete Mensch jedoch selbst rechnen und analysieren.

    Der zionistische Staatsfunk gab bekannt, dass die bei dem Anschlag umgekommenen jüdischen Mitarbeiter bei Charlie Hebdo “wegen Ihres Jude-Seins ermordet wurden” und empfahl den in Europa lebenden Juden – vor allem den in Frankreich lebenden – die Flucht in ihre Heimat ISRAEL anzutreten.

    Durch den Aufsatz N° 2 „Der Zionismus, seine Theorien, Aussichten und Wirkungen“; Herausgegeben vom Antizionistischen Komitee Berlin 1913 dessen Autor unter anderen Rabbiner Felix Goldmann gewesen ist, kann gewusst werden, dass der Zionismus eine völkisch-rassistische Ideologie im Gewand des Judentums ist.

    Die “jüdischen” Mitarbeiter/[Herausgeber(?)] sangen unter der Tarnung von “Witz” und “Satire” ihr in dilettantenhafter Oberflächlichkeit und hohlster Selbstüberhebung vorgetragenes Hohelied auf Religionshaß, Antisemitismus und Rassenwahn, was von jeher eine faschistoide und rassistische Gesinnung offenbart und sie als “Juden” eben der Ideologie des Zionismus zuordnet.

    Nazis im jüdischen Gewand, denn
    ZITAT:
    “dieser chauvinistische, nationale Rassenwahn ist die theoretische Grundlage, der geistige Nährboden des Zionismus! Ihm hat er die spezifischen Züge seines Wesens und seiner Wirksamkeit entlehnt!

    Schon das Aussprechen dieser unbestreitbaren und unbestrittenen Tatsache enthält die vernichtendste Kritik dieser pseudomessianischen Bewegung.

    Mit aller Deutlichkeit muß man es sich in den letzten Konsequenzen ausmalen, was es für das Wesen und die Erscheinungsformen des Zionismus bedeuten muß, daß er auf demselben Sumpfboden erwachsen ist wie der Rassenantisemitismus, diese Geißel, unter der wir Juden so entsetzlich leiden. Und es ist immer dasselbe Wasser, mag es nun arisch-antisemitisch, mag es nun jüdisch-national [mag es christlich-fundamentalistisch oder islamfeindlich] gefärbt sein, daß aus einem Giftbrunnen stammt, und daß keine Färbung der Welt zu einem gesunden Trank machen kann.

    Wer sich auf dem Standpunkt stellt, daß die nationale Verhetzung und der Rassenantisemitismus ein Verbrechen an der Kultur sind – und wer täte das nicht – der muß auch den Bruder in jüdischem Gewande, den nationalen Zionismus, verdammen, weil er ebenso verderblich wirken muß wie jene.”
    ZITAT Ende

    @ der Mohr hatte seine Schuldigkeit getan, der Mohr konnte gehen, ging aber nicht freiwillig, und ist ermordet worden, um ihn für die Zionistische Ideologie weiter instrumentalisieren zu können. … –

    Denn was ist leichter – nach der “Geschichte” Europas unter einer faschistischen, antisemitischen Gewaltherrschaft einer Rasse-Ideologie – Menschen zu bewegen, gegen den Rassismus auf die Straße zu gehen und das Wort und die Klage gegen diese Ungerechtigkeit zu erheben, als wenn die vom Nazismus oder Zionismus begangenen Terroranschläge als “religös” oder “rassistisch” in der Öffentlichkeit dargestellt werden, um sich damit als Saubermann und Verteidiger der Juden oder des Judentums oder sonst eines Volkes oder einer Religion darstellen zu können?

    Damit rechtfertigt doch gerade Washington und ihre Genozider die Kriege gegen den Islam, das orthodoxe Christen- und Judentum, die Jahrhunderte lang innerhalb des Islamischen Kulturkreises friedlich koexistieren konnten.

    Diesen Genozidern gelang es damit allein in den letzten 15 Jahren – fast unwidersprochen und ohne dass sich eine Macht auf Erden dagegen stellen konnte – sieben “islamische” Staaten mit Krieg zu überziehen und in vielen weiteren Ländern Umstürze herbeizuführen, was zur Ermordung von über 40.000.000 Menschen geführt hat … –

    für die GANZ ALLEINE Washington und der “militärisch-industrielle Komplex mit einer Geheimgesellschaft als Führung” (Eisenhower und Kennedy) Verantwortung tragen,

    die selbstverständlich von niemand anderem als von der BIZ in Basel – dem Privaten Internationalen Bankster Syndikat des Papstes – finanziert werden! an dem das Militärbündnis von 1871, das den “NAMEN ‘Deutsches Reich’ FÜHRT und mit der BRD identisch ist” über die private REICHSBANK mit 16.000 Aktien oder 1/7 von 500.000.000 Goldfranken
    (~ 23.000 kg Gold) Gründungskapital beteiligt ist und damit ein “Forderungs”-“Guthaben” von rund 500 Billionen – also 500.000 Milliarden, dem sechsfachen des Welt-BIP – “HÄLT”.

    Liken

  86. @ Schnuckelchen Tschandala Germania2013 „Danke für Ihre Selbstoffenbarung.“

    Bitte sehr, habe ich gerne gemacht.

    Und für Sie gebe ich mich für alles her. So wie Sie es brauchen.

    Mit Genuss und Freude bei gleichzeitiger Verachtung für Ihr verkorkstes Weltbild und Ihrer absurden Gedanken-Halluzinationen auf die Sie dressiert wurden, bin Ich für Sie alles, was Sie brauchen:

    ein widerlicher Mensch
    bei dem sich ja Abgründe auf tun
    der gar nichts weiß
    von Anfang an die Klappe aufreißt
    und Ulkkotte der Lüge bezichtigt
    ein Widerling ist,
    der einfach Menschen verleumdet
    DER HIER DER PSYCHOPATH IST!
    der auf die Menschheit losgelassen wurde
    eingesperrt gehört
    weil gemeingefährlich
    und ein Wurm, den Sie zerquetschen möchten,
    weil er ein Stück Scheiße ist

    Herzlich Willkommen auf bb!!!

    Liken

  87. Ludwig der Träumer sagt:

    @thom,

    bitte nix löschen. Eintritt verlangen für die gelungene Theateraufführung hier, schlage ich statt dessen vor. Hab mich köstlich amüsiert. 😀 😀 😀

    Liken

  88. thomram sagt:

    @ Ludowigo

    Gut so.
    Ach weisst, mich kümmert es nicht, wenn Leute sich als Arschlöcher betrachten und sich gegenseitig drauf aufmerksam machen. Ihr Problem, in welchen Elementen sie sich suhlen wollen.
    Lediglich kann es vorkommen, dass ein Neuleser grad als erstes auf die Ansammlung von Arschleichen trifft und sich wieder abwendet in der Annahme, das sei das hier so übliche Niwoo. Das bedaure ich.

    Und weil ich zu Reinlichkeit neige, wird allerdings jemand, der nicht weiss, wo Kacke hingehört, nie mein Haus betreten.
    🙂 LoL 🙂

    Liken

  89. Germania2013 sagt:

    @gabrielbali: „Zurueck zum Alltag und zu unserem Thema der “Islamischen Bedrohung”. Diese Bedrohung ist in Wahrheit gar nicht vorhanden, sondern nur konstruiert. Sie wird doch nur von jenen befeuert und genutzt, die an Konflikten und an Krieg interessiert sind, weil sie von ihrer aufgeblaehten Kriegsindustrie leben. Das sind die bekannten, in Wahrheit menschenfeindlichen, verbrecherischen Regime in Washington und in Tel Aviv, aber auch die in Paris, Berlin, London und sogar in Bern, um nur einige zu nennen.

    Den Islam zum erklaerten Feind zu machen ist schon lange ein wesentlicher Teil ihrer Strategie, seitdem ihnen die Sowjetunion als feindliches Gegenueber abhandengekommen ist. Der nachweisbar sichtbare und wiederholt gestartete Versuch dieser Regime China als den neuen Feind aufzubauen scheiterte klaeglich, weil die Chinesen viel zu schlau waren, um sich dafuer vereinnahmen zu lassen.
    Sie betreiben lieber “friedlich Handel” mit dem Rest der Welt und lassen die anderen die von ihnen benoetigten Kriege fuehren. Der “friedliche Handel” ist allerdings nur das Bild, das man nach Aussen hin gerne vermittelt, denn in Wahrheit benutzen auch die Chinesen jede Art von Spionage und Diebstahl, um die Nase vorne zu haben und es ist eigentlich ein – noch dazu extrem brutaler – Handelskrieg, was da schon seit Jahrzehnten ablaeuft!

    Wer hauptsaechlich von Kriegen lebt – also von der Produktion und vom Handel von bzw. mit Kriegsmaterial – braucht Kriege, um zu ueberleben. Ohne Kriege geht es einfach nicht. Das hat diese verbrecherischen Regime dazu gebracht, der christlich orientierten Welt den Islam als neuen Feind unterzujubeln. Das “Top-Ereignis” 9/11,…“

    => gehe soweit konform, bis auf denEinleitungssatz. Die Schlussfolgerung, es gebe kein Problem, ist falsch. Das Problem wurde von denen Dahinter, die du ja auch benennst, erschaffen,bewusst erschaffen. . Feindbildaufbauen Moslem ist die Devise.

    Ziel:
    „Europäer werden negroide Mischlinge sein 1)
    Der Mensch der fernen Zukunft wird Mischling sein. Die heutigen Rassen und Kasten werden der zunehmen- den Überwindung von Raum, Zeit und Vorurteil zum Opfer fallen.
    Die eurasisch-negroide Zukunftsrasse, äußerlich der altägyptischen ähnlich, wird die Vielfalt der Völker durch eine Vielfalt der Persönlichkeiten ersetzen. [22]“

    „Europäische Quantitäts-Menschen und jüdische Qualitäts-Menschen
    Von der europäischen Quantitätsmenschheit, die nur an die Zahl, die Masse glaubt, heben sich zwei Qualitätsrassen ab: Blutadel und Judentum. Voneinander geschieden, halten sie beide fest am Glauben an ihre höhere Mission, an ihr besseres Blut, an menschliche Rangunterschiede.
    In diesen beiden heterogenen Vorzugsrassen liegt der Kern des europäischen Zukunftsadels: im feudalen Blutadel, soweit er sich nicht vom Hofe, im jüdischen Hirnadel, soweit er sich nicht vom Kapital korrumpieren ließ. “

    Quelle: http://balder.org/judea/Richard-Coudenhove-Kalergi-Praktischer-Idealismus-Wien-1925-DE.php

    Darüber findet man noch sehrviel mehr im Netz. Die gehen da mittlerweile ganz offen mit um, da sich der Vorgang nicht umkehren lässt.

    Auswirkungen für Deutschland (sieht in anderen Ländern ähnlich aus): Der Genozid am Deutschen Volk https://www.youtube.com/watch?v=QqEUQL32UOE

    Liken

  90. Vollidiot sagt:

    Germanya

    genau den Richard CK mit seinen verkwasten Theorien, genau den, hat unser aller liebende Gottvater gewähren lassen.
    Andere auch und Dich auch.
    Ich find das gut – er übrigens auch.
    Da erhebt sich die Frage – warum.
    Die Beantwortung dieser Frage ist, meinem kleinen Verstand nach, existentiell.
    Ansonsten hat der Richard als Logenbruder geschickt Wahrheit und Interessen verrührt und ausgeschüttet.
    Wenn man den Deutschen schon das Kreuz gebrochen hat – warum läßt man sie so leben und weidet sich an diesem Anblick?
    Der Gnadenschuß wäre doch ehrlicher.
    Können notorische Lügner auch ehrlich sein?

    Liken

  91. Germania2013 sagt:

    Wieso, die verdienen doch gut am deutschen Sklaven. Solange machen sie auch weiter.

    Warum – die Frage kann ich nicht beantworten. Die Antwort, im sog. irdischen Leben zu lernen um dann im nächsten Leben auf einer Art „höheren Bewusstseinstufe“ wie auch immer weiter zu leben, ist mir zu schwammig, klingt zwar erst mal plausibel, erklärt aber nicht das unermeßliche Leid, dass über die Menschheit gebracht wurde, durch solche Personen, die Gott (oder wer auch immer) immer weiter gewähren lässt. Gott muss Masochist sein.

    Weil: Lernen kann die Menschheit nicht unter Zwang, unter Druck, ständig vom Exitus bedroht. Das schafft Angstzustände, kein Lebewesen lernt Friedfertigkeit, wenn es Angst hat. Angst ist ein lernfreier Zustand.

    Lernen kann man nur, wenn man in Frieden und Ruhe leben kann und auch gemäß des eigenen Potentials leben kann.

    Also dreht sich das da im Kreis. Ist auch der Punkt, an dem das Christentum völlig verquer und in sich unlogisch ist: Die Menschen sollen auf Erden leiden, um dann ins Himmelreich zu kommen. Verteidigen dürfen sie sich nicht, sie sollen ja friedlich bleiben, Gewalt wird abgelehnt. Sie müssen das Böse gewähren lassen, sollen sich irgendwie angstfrei „umpolen“ und friedlich bleiben, egal, was man ihnen antut. Das funktioniert nicht.

    Liken

  92. gabrielbali sagt:

    @ Dude

    Bei uns in Bali gab es zwei toedliche Anschlagsserien. Die erste Katastrophe ereignete sich am 12. Oktober 2002 in Kuta, wo innerhalb von weniger als einer Minute mindestens zwei Sprengkoerper offiziell 202 Todesopfer forderten, in Wahrheit jedoch mehr als 300 Menschen starben. Mehr als die Haelfte aller Opfer waren Indonesier (Bedienstete der betroffenen Diskotheken, Taxifahrer und nicht bloss „Wohlstandzombies“, wie Du in Deiner ueblichen untergriffigen Art und wieder einmal respektlos verletzend schreibst). Zahlreiche der lokalen Opfer (viele davon einfache Strassenverkaeufer, die die Diskotheken umlagerten, um ihre Waren anzupreisen) besassen keinen gueltigen Personalausweis und wurden daher in den Opferlisten gar nicht angefuehrt (wahrscheinlich fuehrte man sie auch deshalb nicht an, um die Opferzahl nicht noch hoeher erscheinen zu lassen, des damals ohnedies schwer gefaehrdeten Tourismus wegen…).

    Die zweite Anschlagsserie, ebenfalls eine Katastrophe fuer Bali, ereignete sich knapp 3 Jahre spaeter, am 1. Oktober 2005. Da explodierten innerhalb weniger Minuten insgesamt 3 Bomben, in Kuta und am Strand in Jimbaran. Bei diesen Explosionen kamen 23 Menschen ums Leben, einschließlich dreier Selbstmordattentäter.

    In der Nacht zu diesem 1. Oktober war ich (mit zwei Freunden aus Deutschland) der letzte Gast in dem Bereich der Fischrestaurants, der dann wenige Stunden spaeter von den Bomben komplett zerstoert wurde. Alle Restaurants waren laengst geschlossen und wir sassen bis 3 Uhr morgens angeregt plaudernd immer noch an dem Tisch, an dem wir davor zu Abend gegessen hatten (alle anderen Tische waren laengst weggeraeumt und unser Tisch stand ganz alleine und nur von einer Kerze beleuchtet einsam am Strand). Wir hatten zu jenem Zeitpunkt selbstverstaendlich keine Ahnung davon, was sich wenige Stunden spaeter an jenem idyllischen Platz, den viele Baligaeste gerne aufsuchen, ereignen wuerde…

    .

    Zitat: „Deine These indes ist völlig an den Haaren herbei gezogen. Es gibt noch etliche ganz und gar friedliche Orte (und um Denpasar rum in grossem Umkreis ist’s schon längst nicht mehr usprünglich friedlich, aber das muss ich Dir ja nicht sagen – das siehst Du selber) auf der Welt. Die Taiga ist gross, in Patagonien oder auf der Südinsel von Neuseeland und in etlichen anderen versteckten Winkeln hat man noch ne ganze Weile seine Ruhe vor dem globalistischen Irrsinn…“.

    Ich schrieb „Bali wurde deshalb gewaehlt, weil Bali weltweit und zu Recht den Ruf hatte, ein ganz und gar friedlicher Ort zu sein, was auch, dank der Bezeichnung „Insel der Goetter” in aller Welt bekannt war“ und ich schrieb weiters „Mit den explodierenden Bomben von Bali war das Symbol des letzten friedlichen Platzes auch zerstoert“.

    Dude, AUCH DU solltest genauer lesen und nicht immer Deine eigenen Gedanken in die anderer Leute hineininterpretieren. Ich habe mit keinem einzigen Wort behauptet, dass es auf der Welt nicht auch andere friedliche Plaetze gaebe. Du haeltst mich wohl fuer einen Idioten? Das ist beschaemend, was Du mir da unterstellst. Es ging um das „Symbol des friedlichen Platzes“ und niemals darum, dass der letzte friedliche Ort auf der Welt zerstoert waere. Selbstverstaendlich gibt es noch etliche ganz und gar friedliche Orte auf der Welt, unzaehlige sogar, aber kaum einen, der diesselbe Symbolkraft haette, wie Bali sie heute wieder hat, trotz der erfolgten Anschlaege!

    LIES DOCH BITTE GENAUER BEVOR DU KOMMENTIERST!!!

    Love, Gabriel

    Liken

  93. gabrielbali sagt:

    @ Dude

    All jene, mein lieber Dude, ALL JENE die glauben – und die dies auch noch oeffentlich verbreiten – dass es in unserer Welt bedauernswerte Opfer gaebe, arbeiten der dunklen Seite in die Haende. Ob Du das bist oder der liebe Ulfkotte, macht keinen Unterschied.

    Opfer und Taeter, wie wir sie auf diesen unteren Ebenen (auf welchen sich die meisten von uns noch bewegen) wahrnehmen wollen, bedingen einander. Beide brauchen einander, um ihr Spiel spielen zu koennen. Ja, es ist ein Spiel, ein ganz und gar illusionaeres Spiel, das sich fuer die in diesem Spiel gefangenen „Spieler“ aber meist sehr, sehr real anfuehlt!

    So holen sich diejenigen unter uns, die noch Opfer-Erfahrungen machen wollen oder diese vielleicht sogar machen muessen, die entsprechenden Taeter in ihre persoenliche Realitaet (das funktioniert ueber das Gesetz der Resonanz). Diese Taeter helfen den (in Wahrheit ganz und gar nicht armen oder gar bedauernswerten) „Opfern“, die anstehenden Erfahrungen auch tatsaechlich machen zu koennen und sind demnach wertvolle Helfer, fuer diejenigen, die sich als „Opfer“ fuehlen wollen und gerne als solche praesentieren.

    Freunde dieser verhaengnisvollen Taeter-Opfer-Theorie, wie Du und eben auch Ulfkotte, werden sich solange im Kreis ihrer selbsterschaffenen Un-Freiheit drehen, bis sie irgendwann bereit sein werden, die Verantwortung fuer ihr Leben bewusst in die eigene Hand zu nehmen (wobei ihre Un-Freiheit nur „subjektiv erlebt“ wird und gar nicht existent ist, denn in Wahrheit sind auch sie frei, wie jeder Mensch seit jeher und in alle Ewigkeit frei ist!). Diese „bedauernswerten Opfer“ zeigen viel lieber mit dem Finger auf die oder den Anderen, die ihrer Meinung nach die „Schuldigen“ fuer ihr eigenes Dilemma sind, ohne zu bemerken, dass sie gleichzeitig mit mindestens drei Fingern auf sich selbst zeigen (was daher viel staerker beachtet werden sollte!).

    Meine Botschaft ist ganz einfach:

    Du darfst darauf vertrauen, dass Gott jeden von uns Menschen, und somit auch DICH, lieber Freund, als voellig freies Wesen erschaffen hat, mit einem – genaugenommen – unendlichen Potenzial an Faehigkeiten und daraus resultierend auch mit einem – genaugenommen (und wir wollen es ja auch hier genau nehmen!) – unendlichen Potenzial an Moeglichkeiten fuer jeden Einzelnen von uns! Diese, jedem Menschen gegebene Freiheit beinhaltet allerdings – und selbstverstaendlich! – auch das Recht, diese Freiheit gar nicht wahrzunehmen, sie also zu leugnen und ueber die daraus resultierende (selbsterschaffene und rein illusionaer erlebte!) Un-Freiheit zu klagen und zu jammern.

    Genau deshalb gibt es sie auch, all diese „Jammerlappen“, wie wir sie (auf gut oesterreichisch) gerne nennen. Im kleinen Oesterreich allein gibt es ein paar Millionen davon (in Wien, wo es ganz besonders viele von ihnen gibt, nennt man sie „die Raunzer“)!

    Es gibt fuer uns also, und damit auch fuer den lieben Dude, vorerst nur zwei Moeglichkeiten (spaeter dann, aber erst nach gemachter Erkenntnis, gibt es dann die oben erwaehnten „unendlich vielen“ Moeglichkeiten!):

    Die Augen auch weiterhin verschliessen und auch weiterhin ob der „boesen Anderen“ klagen und jammern oder die Verantwortung fuer sich selbst BEWUSST uebernehmen und damit auch sein Schicksal selbst BEWUSST in die Hand nehmen und FREI und froehlich werden. Das ist die Frage. Die Betonung liegt dabei auf dem Woertchen „BEWUSST‘, denn in Wahrheit haben wir unser Schicksal ohnedies schon seit „Ewigkeiten“ selbst in der Hand, wenn dies auch – zumindest von den meisten von uns „armen Opfer-Menschen“ – nicht und nicht wahrgenommen werden will.

    Jeder kann sich dieser Freiheit aber sofort bewusst werden und diese dann auch wunderbar nuetzen, sofern er bereit ist, die Verantwortung fuer sein eigenes Leben zur Gaenze – und vor allem bewusst – zu uebernehmen. Dann gibt es aber keinerlei Anschuldigungen mehr und damit auch niemand mehr im Aussen, der fuer uns irgendeine Schuld haette…

    Die VERANTWORTUNG selbst tragen und das Wort SCHULD aus dem Vokabular entfernen, das sind die ersten wichtigen Schritte auf dem Weg in die erlebbare und tatsaechlich fuer jeden Menschen existente, erreichbare FREIHEIT!
    .
    .
    .
    P.s. Ich gehe nach wie vor davon aus, dass sich Dude derzeit noch nicht der Realitaet stellen wird und weiterhin in seiner Opferrolle verharren wird. Er pflegt sie auch schon lange und deshalb ist es umso schwieriger, sie aufzugeben…

    Da gibt es jedoch Mitleser, die sich vielleicht mehr nach Freiheit sehnen und die vielleicht spueren, dass wir Freiheit nur in uns selbst finden koennen und dass es keinen Sinn macht, auf Hilfe von Aussen zu warten. So lange man glaubt, irgendjemand von Aussen koenne unsere persoenliche Freiheit einschraenken (oder ermoeglichen) – und die meisten Menschen glauben diesen Unfug – wird man solche schmerzhaften Einschraenkungen in seiner persoenlichen Realitaet auch erleben. Freiheit koennen wir uns nur selbst ermoeglichen, indem wir beginnen VERANTWORTUNG BEWUSST zu tragen.

    Fuer diese erwaehnten Mitleser habe ich diesen Kommentar geschrieben.
    .

    Liken

  94. Dude sagt:

    @Gabriel

    Bitte um Verzeihung – ich hatte mich da zu unpräzis ausgedrückt.
    Mehr folgt die Tage noch per Epost.

    Ps. Würde ich dieses Intro einfach so stehen lassen, wenn ich Dich für einen Idioten hielte:
    https://dudeweblog.wordpress.com/2014/05/23/wir-zeigen-weisse-flagge-fur-den-frieden/
    ?

    Liken

  95. Dude sagt:

    Ps. Das mit der blinden, weil per manipulativer Technik eingeimpfte New-Age/Eso-Opfer-Täter-Rollen-Phantasterei ist indes ein anderes Thema, auf das ich keine Lust mehr habe, näher einzugehen. Das Thema hatten wir zwei eh schon durch… Und was Gott betrifft, musst Du mir gar nix erklären, ich bin mir dem Absoluten vollauf bewusst. https://dudeweblog.wordpress.com/urquell-sinn-allen-seins-und-lebens/
    Pps. Apropos Freiheit:

    oder
    http://www.servantking.info/index2.html
    Ich habe fertig. Und meine Selbstverantwortung überlass ruhig mir und unterlass DU AUCH diese falschen Unterstellungen wider mich. Sonst kannst Du Dir obige Bitte an die Kappe streichen, geschätzter Freund…

    Liken

  96. gabrielbali sagt:

    @ Dude

    Lieber Freund, Du solltest wissen, dass es nur dann etwas zum Verzeihen gibt, wenn man jemanden beschuldigt und verurteilt. Ich hoffe, Du hast bemerkt, dass ich keines von beiden tat, auch wenn ich etwas ungehalten war und den unangenehmen Fehler erwaehnte. Also gibt es auch da nichts zu verzeihen. Ich wollte nur klarstellen, dass ich nicht so idiotisch bin, Bali als einzig schoenen und friedlichen Platz auf der Welt zu bezeichnen.

    Ich habe insgesamt mehr als 60 Laender bereist und dabei zumindest einen kleinen Ueberblick ueber die Schoenheiten dieses Planeten Erde bekommen. Diese Welt hat unendlich viele wunderbare und sogar atemberaubend schoene Orte. Allein in der kleinen Schweiz kannst Du gewiss Millionen und Abermillionn Plaetze und Plaetzchen finden, wo es geradezu himmlisch ist. Man muss dazu allerdings auch die Augen etwas geoeffnet haben. Mit geschlossenen Augen sieht man nicht viel…

    Bali wird von manchen Menschen als das Herzchakra der Erde bezeichnet. Ich weiss nicht, wie weit dies tatsaechlich zutrifft, aber da koennte etwas Wahres dran sein. Es fuehlt sich zumindest vielfach so an und es fuehlt sich ziemlich gut an, auch heute noch, im Jahr 2015… 😉

    Liken

  97. Dude sagt:

    @Gabriel

    Hätte ich mich beschuldigt gefühlt, ja würde ich an Schuld glauben, hätte ich nicht um Verzeihung gebeten… Und diese Bitte war in dem Bezug natürlich durchaus angebracht, zumal ich mich eben zu unpräzis ausgedrückt hatte, wodurch evtl. Missverständnisse entstehen können (und meistens auch tun, bzw. oft geht es ja gar in ein komplett verkehrtes Fehlverständnis, aber nicht zufällig – das Rabulistik-Strategem lässt grüssen… 😉 ).

    Ps. In der SChweiz gibt’s sehr viele sehr schöne Orte, was ich aus umfassender ERfahrung weiss… dumm nur dass wir in einem von der Terrordiktatur beherrschten goldenen Käfig festhocken (was ich auch aus umfassender Erfahrung weiss!!)… manchmal wird das auch durch Stahl ersetzt… oder durch Pharmagift… wächst ja quasi in der ach so schönen SChweiz…

    Liken

  98. Dude sagt:

    Btw… ein goldener Käfig der nur deswegen golden sein kann, weil er auf dem Blute von Millionen ermorderter Männer, Frauen und Kinder gedeiht!

    Liken

  99. Vollidiot sagt:

    Ger

    Wer sagt, daß im nächsten Leben ein höherer Bewußtseinszustand gelebt wird?
    Vielleicht biste dann ein Krüppel oder Trisominiker, weil Du auch das kennenlernen darfst.
    Und wie Menschen mit solchen oder Idioten umgehen.
    Und das NT sagt Dir, daß Jeder ein Leben lang lernen sollte – also von alfa bis omega – also vom Geistigen auf den Weg gelassen bis zum Geistigen heimkehrend. Wenn Du das weißt – wozu noch Angst?
    Höchstens Angst vor Folter und körperlichem, seelischen Schmerz – das aber gehört halt auch dazu – zum Leben und Lernen.
    Und wenn jeder das volle Maß an Liebe in sich aufgenommen, sich erworben hat, dann haben wir BuBa.
    Da mühen sich die Leute schon so lange – scheint also mühsam zu sein.
    Das macht M.Ende in Momo deutlich, das Fegen einer langen Straße.
    Durch die vielen Kurven sieht man das Ende nicht und das macht den Meisten Angst.
    usw.
    Wie heißt es. die Liebe eifert nicht.
    Sie ist unendlich geduldig.

    Liken

  100. Germania2013 sagt:

    „Opfer und Taeter, wie wir sie auf diesen unteren Ebenen (auf welchen sich die meisten von uns noch bewegen) wahrnehmen wollen, bedingen
    gabrielbali:

    „Opfer und Taeter, wie wir sie auf diesen unteren Ebenen (auf welchen sich die meisten von uns noch bewegen) wahrnehmen wollen, bedingen einander. Beide brauchen einander, um ihr Spiel spielen zu koennen. Ja, es ist ein Spiel, ein ganz und gar illusionaeres Spiel, das sich fuer die in diesem Spiel gefangenen „Spieler“ aber meist sehr, sehr real anfuehlt!

    => es IST real, es fühlt sich nicht nur an.

    „Freunde dieser verhaengnisvollen Taeter-Opfer-Theorie, wie Du und eben auch Ulfkotte, werden sich solange im Kreis ihrer selbsterschaffenen Un-Freiheit drehen, bis sie irgendwann bereit sein werden, die Verantwortung fuer ihr Leben bewusst in die eigene Hand zu nehmen (wobei ihre Un-Freiheit nur „subjektiv erlebt“ wird und gar nicht existent ist, denn in Wahrheit sind auch sie frei, wie jeder Mensch seit jeher und in alle Ewigkeit frei ist!). Diese „bedauernswerten Opfer“ zeigen viel lieber mit dem Finger auf die oder den Anderen, die ihrer Meinung nach die „Schuldigen“ fuer ihr eigenes Dilemma sind, ohne zu bemerken, dass sie gleichzeitig mit mindestens drei Fingern auf sich selbst zeigen (was daher viel staerker beachtet werden sollte!).“

    Ich zeige i.d.Regel auf Täter, wie hier im blog geschehen. Bevor es Täter gibt, zeige ich i.d.Regel nicht auf andere Menschen,bevor so etwas geschieht, bin ich friedlich.

    Die Täter-Opfer-Theorie ist keine Theorie,sondern Realität. Menschen, die leugnen, dass es Opfer gibt, sind dagegen Täter, denn sie leugnen Leid und/oder denken, meinen, dass die Opfer selber schuld sind.
    Ich denke, weiß, bin mir sicher, zumindest von mir (für andere kann ich nicht sprechen, will ich auch nicht), dass jeder Mensch, dem daran liegt, bewusst sein Leben in die Hand nimmt. Dieses bewusst leben macht aber nicht frei. Die Leugnung Ihrerseits, dass es viele viele,Millionen Opfer und Sklaven auf der Welt gibt, die das dann Ihrer Meinung nach auch alle schuld oder „verantwortlich“ für ihr Opfersein sind,denn sie könnten ja genauso bewusst leben und „frei“ sein (oder was Sie sich unter Freiheit vorstellen), ist schon ziemlich infam. Aber wer Dahlke zitiert, hat eh noch nicht begriffen, wer die Täter auf der Welt sind. Dahlke ist auch Täter, indem er diese neoliberale Thesen immer weiter verbreitet. Das geht aber auch nur, weil es in der Gesellschaft keinerlei Solidarität und Zusammenhalt mehr gibt, weil es ja so schick und „in“ ist, jeden für alles, wofür der Einzelne gar nichts kann, verantwortlich zu machen. Was kann Ulfkotte für die massive Einwanderung? Daran ist er nicht schuld, das würde er auch gerne ändern, er lebt also sehr bewusst, er ist aktiv, engagiert.
    Sowas ist Ihnen mit Ihrer esoterischen Irrlehre natürlich ein Dorn im Auge und deshalb verdrehen Sie die Realitäten. Ich fall da nicht mehr drauf rein. Früher habe ich solch einen Mist auch geglaubt, heute weiß ich, dass die Dahlkes dieser Welt ein Teil des Systems sind und es aufrechterhalten, indem sie sagen: „Ihr seid ja alle frei, ihr wisst es nur noch nicht“, und damit vom eigentlichen Problem der Welt ablenken.

    Ich verschließe auch nicht die Augen, vor nichts. Ihr gesamter Text ist ein Witz – freundlich ausgedrückt und widerspricht sich von vorne bis hinten, Sie leugnen einfach die Realtität. Wie leider sehr viele in diesem Forum. Was das Diskutieren auch schwierig macht, mit jemand, der die Wirklichkeit nicht sehen will, kann man nicht diskutieren.

    „Du darfst darauf vertrauen, dass Gott jeden von uns Menschen, und somit auch DICH, lieber Freund, als voellig freies Wesen erschaffen hat, mit einem – genaugenommen – unendlichen Potenzial an Faehigkeiten und daraus resultierend auch mit einem – genaugenommen (und wir wollen es ja auch hier genau nehmen!) – unendlichen Potenzial an Moeglichkeiten fuer jeden Einzelnen von uns! “

    => gefährliche Irrlehre. Realitätsblind. Weiter denken hilft bei Menschen, die sowas schreiben, nicht. Wie nennt man das noch: Wahrnehmungsstörung, kognitive Dissonanz.
    Das Potential mag vorhanden sein, bei der Geburt des Menschen, wird aber sofort danach abgezogen, vernichtet, unterdrückt. Und dafür können Säuglinge und Kinder nichts. Aber noch nicht mal das werden Sie verstehen. Ergo ist jede weitere Diskussion, welche ja gar keine ist, denn Sie schreiben zumindest an mir vorbei, sinnlos.

    Liken

  101. Germania2013 sagt:

    @Vollidiot:
    Ich heiße hier Germania2013.

    Sie sind nicht achtsam.

    Liken

  102. Vollidiot sagt:

    Ger

    Ich kürze fast immer ab.
    Bin von Germanya zu Ger gewechselt.
    Da sehe ICH prinzipiell schon einen Qualitätssprung.
    Ob ich achtsam bin oder eben nicht erschließt sich nicht aus dem Kürzel der Anrede sondern aus dem was ich hier über die Zeit abgedrückt habe.
    Bitte nachlesen, Stichproben, und bitte mir das Ergebnis der Recherche mitteilen.
    Statt das Verdickt auszustoßen: Sie sind nicht achtsam.

    Danach können wir uns unterhalten in welchem Umfang Idioten überhaupt achtsam sein können.
    Und wie und ob sich dieses Fehlverhalten auf Nichtidioten übertragen läßt.

    Wenn Du mich mit der durchaus herabsetzenden Anrede „Volli“ ansprechen möchtest, das dürfen nur meine Freunde, erlaube ich Dir das hiermit.
    Was hart an meine Grenzen geht in Bezug auf Achtsamkeit, echt.

    Liken

  103. Vollidiot sagt:

    Ger

    Übrigends.
    Icke hab obn mal wat jeschriebn.
    Wat meenstn dazu?
    Wemmer die Formalitismen und so ehmt ma wechtut.

    Liken

  104. Nix da. Du TSCHANDALA NENNST dich Germania2013. Du nix heißen so.

    Welche Zuwanderungsorgie???

    Die 4 Millonen aus der DDR, die in die BRD kamen???

    Wollten die Deutschen doch so haben.
    Schließlich war die DDR ein unfreier Unrechtsstaat
    und die BRD ein freier Rechtsstaat – frei von Recht und frei von Staat!

    … aber eben besser als unfrei von Unrecht und Staat. Klar, denn wir sind Karl.
    Oder eben Papst. Oder BILD Dung. Wie Jauche oder Gülle hebdo. Äbeh, sag ich doch. Stimmt. Richtig.

    Über 21 Millionen kommen nach BRD in ehedem 25 Jahren.
    Über 16 Millionen ging ganz schnell wieder wech aus freier Rechtsstaat BRD.

    Zuwanderung-Orgie. Echte Orgie.

    Echte Orgie ist hunderttausende von Mädchen aus Ukraine nach BRD-Bordelle verkauft gewesen von DEUTSCH Botschaft unter Außenminister Fischer. Menschenhand-Orgie das ist,

    Du doofen hier rum mit Orgie. Macht mit uns sein mögen.

    Aber vier wir sind Charly Affe aus Zoo.

    Alles. Ich auch. Richtig. Stimmt.

    Ich bin auch Papst, weil wir jetzt alle Kahl sind.
    Kahl auf dem Kopf. Karla in der Birne.
    Ach, nein. Karl im Kopf. Charly im Zoo.
    Karla im Bett. Erwischt. Mit Papst ohne Charlie.
    Halt, aber der Papst ist doch Karl.
    Weil wir doch Papst sind.

    Tja, BILD Dung bildet.

    Je suis Charlie. Hä? Jesu is Karl? Seit wann das denn?
    Bin ich heb doof, oder was?

    Je suis Charlie.
    Hä? Jesu is Karl?
    Seit wann das denn?
    Bin ich heb doof, oder was?

    Je suis Charlie? Jesu is Karl?

    Was denn nun? Wir sind Karl, Wir sind Papst? Wer denn nun?

    Wir sind Papst. Wir sind Karl. …

    Das ist Faschisten-Merkel mit Ihren Nazi-Freunden



    Ich Bin Donbas und Odessa

    Liken

  105. Vollidiot sagt:

    Jauhu

    Laß das, das bringt mich zum Kotzen.
    Merkel in Rot – bei diesem Reiz -hör ich auch ihre Stimme.
    Dann geht mir das Messer im Sack auf. Die wurde gewählt. Nicht nur von den Logen – wie fast alle.
    Dann hilft mir der Sandsack.
    Ich hab verschiedene Überzieher mit Hosenanzugfarben.
    Da zieh ich präsergleich einen farbkonformen über den Sandsack.
    Und dann fick ich so richtig den Sandsack – mit umfickelten Fäusten.
    Laß dabei das Wasser laufen und sage meine Mantras.
    Das Wasser hat Gedächtnis.
    Also zum Orgasmus komm ich bei den Hosenanzugfarben nicht.
    Manchmal ist weniger mehr – ganz tantrisch.
    Das Tun ist entscheidend – und dabei Wasser laufen lassen.

    Liken

  106. Garten-Amsel sagt:

    @ *Voll-Y*:
    Du weißt ja sicher noch, wie ich das meine, newa ?!? 😉
    Danke Dia besonders füa Dain Zurück-Kommen auf die Lebens-Wichtigkeit der *L*I*E*B*E* !!!

    Liken

  107. Germania2013 sagt:

    @Vollidiot: „Ich kürze fast immer ab.“

    ja. Dann war das meine letzte Antwort an dich.

    Liken

  108. pieter sagt:

    @Germania
    Wow, EGO über alles.
    Ich gratuliere

    Liken

  109. Germania2013 sagt:

    @pieter: Nein,nix Ego, Achtsamkeit.

    ICH schreibe auch alle Namen richtig. Davon könnt ihr euch eine Scheibe abschneiden.

    Liken

  110. pieter sagt:

    @Germania2013
    Wer ist ihr ?
    bescheidene Frage, wieso schreiben sie hier noch wenn doch anscheinend alle solche Ignoranten sind?
    Ein paar mal haben Sie es schon angekündigt „das wars“ .
    Ich staune.
    Trotzdem, Namaste8Ich grüße Ihre Seele)
    Ich wünsche Ihnen weiterhin ein erfreuliches Leben in Ihrem Sinne
    Pieter

    Liken

  111. Der Jude wurde geholt – ich schwieg
    Der Zigeuner wurde geholt – ich schwieg
    Der Russe wurde geholt – ich schwieg

    Der Neger wurde geholt – ich schwieg
    Der Chinese wurde geholt – ich schwieg
    Der Indianer wurde geholt – ich schwieg

    Der Christ wurde geholt – ich schwieg
    Der Buddhist wurde geholt – ich schwieg
    Der Deutsche wurde geholt – ich schwieg

    Der Hindu wurde geholt – ich schwieg
    Der Kommunist wurde geholt – ich schwieg
    Der Muslim wurde geholt – ich schwieg

    Das Gold der Mörder ist das Schweigen
    der Menschen gegen die Ungerechtigkeit

    „Das Einzige, dass das Böse für seinen Triumph braucht,
    ist das Schweigen und Nichts-Tun der Guten.“

    [Edmund Burke January 12, 1729, Dublin, Republic of Ireland
    Died: July 9, 1797, Beaconsfield, United Kingdom]

    Liken

  112. Dude sagt:

    […]
    “Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein!”
    Albert Einstein

    “Der Klügere gibt nach. Eine traurige Wahrheit. Sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit!”
    Marie von Ebner-Eschenbach
    […]
    “Immer wieder behauptete Unwahrheiten werden nicht zu Wahrheiten, sondern, was schlimmer ist, zu Gewohnheiten.”
    Oliver Hassenkamp

    “Zwei Dinge scheinen unendlich. Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher!”
    Albert Einstein
    […]
    “Jedes böse Erwachen setzt einen tiefen Schlaf voraus.”
    Unbekannt

    “Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen!”
    Albert Einstein
    […]
    “Unsichtbar wird der Wahnsinn, wenn er genügend grosse Ausmasse angenommen hat!”
    Berthold Brecht

    Liken

  113. luckyhans sagt:

    @ Jauhu:
    Wie Du weißt, haben viele Sprichwörter einen doppelten Sinn. Genauso sind einige nur halbwahr bzw. nur in gewissen Situationen passend.
    Niemand verlangt, immer zu schweigen. Aber wenn sich jemand mit seiner Stänkerei selbst disqualifiziert hat – und das kann ja jeder nachlesen, wer hier womit angefangen hat – dann sollte es doch möglich sein, den (bestenfalls) Geltungsbedürftigen mit Ignoranz zu strafen.

    Liken

  114. Dude sagt:

    […]
    “Heldentum auf Kommando, sinnlose Gewalt und die leidige Vaterländerei, wie glühend hasse ich sie; wie gemein und verächtlich erscheint mir der Krieg, ich möchte mich lieber in Stücke schlagen lassen, als mich an einem so elenden Tun zu beteiligen!”
    Albert Einstein
    […]
    “Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und zu sagen: NEIN!”
    Kurt Tucholsky
    […]
    “Eine Gesellschaft von Schafen muss mit der Zeit eine Regierung von Wölfen hervorbringen.”
    Bertrand de Jouvenel

    “Viele Gedenkminuten hätten durch Denkminuten vermieden werden können.”
    Wolfgang Eschker
    […]
    “Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen.”
    Mark Twain

    “Je öfter eine Dummheit wiederholt wird, desto mehr bekommt sie den Anschein von Klugheit.”
    Voltaire
    […]
    “Leben – es gibt nichts Selteneres auf der Welt. Die meisten Menschen existieren, weiter nichts.”
    Oscar Wilde
    […]
    “Wenn die Unwissenheit zunimmt, machen sich Irrsinn, Illusion, Untätigkeit und Dunkelheit deutlich bemerkbar.”
    Veden – Bhagavad-Gita 14.13
    […]
    https://dudeweblog.wordpress.com/2013/03/13/zitatsammlung-teil-i/

    Liken

  115. thomram sagt:

    @ Frau Germania

    Zu Dude und Dudeweblog.

    Dude lügt nie. Wenn Dude sagt, dass er auf seinem Blog nie zensiere, so ist das wahr, da lege ich die Hand ins Feuer.

    Dude würde auch nie einen Fremdtext ändern, ohne ausdrücklich darauf hinzuweisen.

    Liken

  116. thomram sagt:

    Liebe Frau Germania.

    17.01.2015 um 07:41

    Die Benachrichtigung über Blogbeiträge schaltet der Gast selber ein oder aus. Tun Sie, was sie mögen.

    Wenn Sie sich in einem Haus belästigt fühlen, so haben auch Sie zwei Beine, um das Haus zu verlassen.

    Liken

  117. So zurück zur Bedrohung durch den Frieden.

    jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו sagte:16. Januar 2015 um 20:11

    PERSONAL der BRD
    Verräter der Heimat!
    PFUI!!!

    ANTWORT Franzl sagte:16. Januar 2015 um 20:51

    Mehr Ausrufezeichen bitte, sonst wird Ihre Botschaft nicht richtig verstanden.

    … nix ich schafft Bote
    nur boote ich Wahrheit
    über Fluss von gepresster Lüge

    ich nix untergehen dabei
    Lüge schon gepresste Kacke
    kann rüber rollen von ein Ende

    hart bis Gegenende – nix riechen die
    Stinke von Scheiße – fest mit Anker in Kopf
    von Tschandala viel tausend Jahr gejagt, gehandelt,

    gehurt in Mienen seit vor 7200 vor Heiland angefangen
    Mensch machen Mensch kaputt für von ihm saufen Blut fressen Fleisch
    von Bein von meine Gebeine – aber Tschandala nix sehen nur Schatten an

    Wand in Höhle von Herren Plato gefangen denken Licht machen die Schatten.

    PERSONAL = Capitis Deminutio Maxima / “Begriff” von RECHT aus
    ROM von PAPST … – dazu sagen meine Kinder … – SKLAVEN – lecken und sprechen: … Mein heiligen Vater

    Je suis Donbas

    Ich Bin Donbas
    Ich Bin Russe
    Ich Bin Jude
    Ich Bin Neger
    Ich Bin Deutscher

    Je ne pas Charlie Hebdo
    Charly ist Affe von Zoo

    JE SUIS DONBAS Au Quotidien

    BEDROHUNG ECHTE
    nix von إسلام‎ Islam oder Religion
    Da kommen GROß KRIEG

    KAPUTT machet ALLES
    Dir Lieb und Teuer
    Frau und Kind und deine Leben

    … aber du sein Tschandala wollen

    Gashahn gestern zu gemacht, wenn wahr,
    von Russlands groß den Artigen Wladimir
    mir = auch Frieden und إسلام‎ bedeutet

    Und Januar von Norden der Winter wird kalt
    gelernt in Schule noch Bauernregel als Lied
    https://seidenmacher.wordpress.com/2015/01/17/gashahn-zu-und-aus-bist-du/

    Liken

  118. thomram sagt:

    Ich habe die Folge von etwa drei Dutzend Kommentaren in den Giftschrank geschoben.

    Es sind gute, besonnene Kommentare dabei, welche mit Gift nichts gemein haben.
    Würde ich sie hier stehen lassen, was ich eigentlich lieber möchte, hingen sie hier in der Luft, fehlte ihnen der Bezug und kämen dem Neuleser seltsam rüber.

    Wer sich an Jauche und Beratungsresistenz gegenüber Vernunft und gesundem Menschenverstand ergötzen möchte:
    Hier:
    https://bumibahagia.com/giftschrank/comment-page-1/#comment-24193

    Liken

  119. Germania2013 sagt:

    thomram:

    „@ Frau Germania
    Zu Dude und Dudeweblog.
    Dude lügt nie. Wenn Dude sagt, dass er auf seinem Blog nie zensiere, so ist das wahr, da lege ich die Hand ins Feuer.
    Dude würde auch nie einen Fremdtext ändern, ohne ausdrücklich darauf hinzuweisen.

    => in dem Fall hat er es gemacht. Deine Hand wäre jetzt verbrannt. Ich lüge nämlich auch nicht. So, wie er hier meine angeblichen Aussagen zitiert, habe ich sie NIE gemacht.

    Aber da das ja nicht in eure Köpfe will, soll das mein letztes Wort zum Thema sein.
    Eine Anzeige wegen Verleumdung gegen den Typen behalte ich mir vor. Denn diese Lügen stehen ja auf seinem blog.

    An den Betreiber DIESES blogs:
    ich wünsche keinerlei Mails von hier mehr. Ich werde ständig mit eurem Spam belästigt, den ich längst abbestellt habe. Auch diesbezüglich behalte ich mir eine Anzeige vor, wenn das nicht relativ schnell aufhört.

    Liken

  120. thomram sagt:

    @ Germania

    Es lieget nicht in meiner Macht, die Meldungen abzustellen. Das muss der machen, der die Meldungen bestellt hat, und das sind bedauerlicherweise Sie selber.

    Wenn Sie es wünschen, sperre ich Sie hier, möglicherweise hat das zur Folge, dass Sie nicht mehr belästigt werden werden.
    Ohne Garantie. So bis ins letzte Detail weiss ich nicht, wie WP funktioniert.

    Liken

  121. Germania2013 sagt:

    Ich habe alles durch, wo man was sperren könnte. Auch bei WordPress. rotzdem kommen immer weiter mails von hier. Das ist zumindest Belästigung, was ihr hier betreibt. Von Eurem Mobbing ganz zu schweigen. Ich schwöre dir, das hat Folgen. Ihr seid das Musterbeispiel der blinden Herde, die Unschuldige lyncht.

    Liken

  122. gabrielbali sagt:

    Mein Gott, wie krank das alles ist…

    Das entwickelt sich halt genau so, wie es sich da entwickelt hat, wenn Leute nicht erwachsen werden wollen und sie auf Kleinkind- bzw. Kindergartenniveau stehen/stecken bleiben. Und da darf sich jeder davon angesprochen fuehlen, der sich entschieden hat, bei so etwas mitzuspielen.

    Als ob wir Menschen keine anderen Probleme haetten…
    .
    Uebrigens, die kranke Politik, die wir seit langer Zeit bereits beobachten koennen, spiegelt uns dasselbe. Ist Euch das schon mal aufgefallen?

    Liken

  123. Ludwig der Träumer sagt:

    Mails abbestellen geht ganz einfach:

    In jeder Mail steht ganz unten:

    Möchtest du weniger E-Mails? Alle Folgekommentare abbestellen oder Abonnement-Optionen ändern.

    Subscription Management

    Häckchen setzen und Unsubscrible anklicken.

    Dann ist gespenstige Ruhe im E-Mailkasten. Es klappt ausnahmslos.

    Das kann kein admin für einen selbst abnehmen.

    Liken

  124. Germania2013 sagt:

    DAs ist ja ganz nett von Ihnen, Ludwig der Träumer, nur, hab ich das schon vor zwei Tagen gemacht.

    Trotzdem kommen immer weiter Mails. Ja, woran das wohl liegt? An diesem kranken Mobbingverein, oder an was? Ihr wollt wohl die Leute quer durchs Internet verfolgen, oder was soll dieser blog bewirken?

    Liken

  125. thomram sagt:

    @ Gabriel

    Seufz. Du sagst es.

    Und, weisst du, EINES beobachte ich schon: In welchen Strängen kann sich ein Störenfried / Energievamp einnisten. Dir brauch ich das nicht zu erläutern…

    Liken

  126. Germania2013 sagt:

    SPERRT ENDLICH DIESE VERDAMMTEN MAILS!!!! ICH WÜNSCHE VON EUCH DRECKHAUFEN NICHT MEHR BELÄSTIGT ZU WERDEN!!!!

    Liken

  127. gabrielbali sagt:

    Germania, ich gehoere zu dem bunten Haufen, den Du hier so dreist „Dreckshaufen“ nennst. Was habe ich Dir angetan, dass Du mich auch beschimpfst? Was haben die vielen anderen netten Leute Dir getan, dass Du sie pauschal beschimpfst?

    Und die meisten Leute hier sind nett, sehr nett sogar!

    Du scheinst ja nicht gerade dumm zu sein, im Gegenteil sogar, aber benimmst Du Dich nicht doch ein bisschen dumm? Was kann der Grund fuer ein solches Benehmen sein? Ob Dude eventuell doch ins Schwarze getroffen hat, mit all seinen – zugegebenerweise sehr, sehr untergriffigen – Vermutungen und Du deshalb hier so extrem ausrastest?

    Ein guter Rat – Nimm Dich zurueck, sonst bestaetigst Du noch voll und ganz Dudes gewagte Aussagen. Oder willst Du genau das erreichen, weil Du zu allem anderen auch noch eine fette Maso-Schiene faehrst?

    Das waere eine Erklaerung…

    Liken

  128. thomram sagt:

    Germania ist gesperrt.

    Ich lese jeden Kommentar, muss es als Verantwortlicher tun.
    Wäre Germania irgendwo im Netz, ich würde mich einfach abwenden und gähnen.
    Hier aber kommt mir jemand täglich in meine unsere Hütte und beklagt sich über ihr Leben. Das toleriere ich. Unlustig und unreif, aber tolerierbar.

    Nun aber hat sie sich übermangelhaften Service durch die, welche sie fälschlicherweise als Hausdiener betrachtet, beschwert und beschimpft sie. Das geht zu weit.
    Raus.

    Liken

  129. satsadhu sagt:

    RamRam

    ich denke das ist jetzt ein guter moment germania 2013 zu verzeihen und ihr nichts nachzutragen ….. ein echtes miteinander wird ja auch dadurch gekennzeichnet das man seinen mitmenschen die möglichkeit gibt sich zu entleeren ….. dies scheint ja jetzt auch geschehen zu sein …. gespühlt wurde auch …. es ist sehr gut auch mal seine dunklen seiten erkennen und erfahren zu können … dafür sind auch echte freunde da um sowas zu ermöglichen …. ansonsten will ja keiner was damit zu tun haben …. lass dich nicht gängeln anne ….. deine kommentare empfand ich bei weitem nicht so dämlich wie sie beschrieben wurden …. abgesehen von deiner explosion …..

    einen schönen und friedvollen tag euch allen

    Liken

  130. „ich denke das ist jetzt ein guter moment germania 2013 zu verzeihen und ihr nichts nachzutragen … “

    Wozu verzeihen? Niemand hat sie verklagt.
    Nachzutragen gibt es ihr auch nichts, denn sie hat nichts hier gelassen, was ihr hinterher getragen werden könnte.

    Liken

  131. thomram sagt:

    @ Satsadhu

    Auch ich habe meine Kapazitätsgrenzen. Wenn die Blockerei darauf hinausläuft, dass ich mich mit einem Kommentator so intensiv auseinandersetzen muss, dass ich nicht mehr dazukomme, gute Beiträge zu finden oder selber welche zu schreiben, und wenn ich merke, dass ich nicht mehr über der Sache stehe, sondern mich schlecht und schlechter fühle, dann ziehe ich mich raus.

    Kann ich hier aber nicht. Ich lese prinzipiell jeden Kommentar.

    Und so habe ich die Türe für Germania zugemacht.

    Ausser zwei Herren, welche sie mit Dreck beschmissen haben, sind hier noch und noch Bemühungen gelaufen, ihr Verständnis entgegenzubringen und ihre dargelegte Not zu verstehen und sogar Rat zu geben.

    Ich würde einen Menschen wie Germania sofort als persönlicher Berater bei mir aufnehmen. Aber im Blogstrang läuft echte Hilfestellung nicht.

    Mir ist nicht klar übrigens, ob sie bewusst und gezielt Unrat in den Blog bringen wollte, oder ob sie die Getriebene war. Für den Blogbetrieb macht es keinen Unterschied.

    Ich danke für dein freundliches Wort.

    Liken

  132. thomram sagt:

    @ Satsadhu

    Und nachtragen tue ich nichts. Will mein Ego das, halte ich aufklärendes Gespräch mit demselbigen.

    Liken

  133. luckyhans sagt:

    @ Satsadhu:

    Dein Wunsch in allen Ehren, aber wir sind hier ein Blog und keine Psychologisch-Psychiatrische Anstalt. Wir haben uns ein Ziel gesetzt, eine liebevolle Welt von morgen vorauszudenken und wenn möglich ein paar Pinselstriche in dieses Bild zu setzen, auf daß es Wirklichkeit werden kann. Wer dabei mitmachen will – auch mit Fragen, Zweifeln oder Bedenken – der ist willkommen.

    Wer aber nichts weiter im Sinn hat als Unfrieden zu stiften, der wird damit leben müssen, daß ihm das offen gesagt wird und, falls das nichts fruchtet, auch die Möglichkeiten der Blog-Administration eingesetzt werden.
    Es kann ja nicht sein, daß jemand die Zeit andere Leute dazu mißbraucht, ihnen immer wieder dieselben unfertigen Dinge zu präsentieren, bis sie sich gelangweilt abwenden – da kommt sehr bald die Vermutung auf, daß da eine Absicht dahintersteckt.

    Wenn wir hier für die Menschen schreiben, die nach Denkanstößen suchen, dann tun wir das alle in unserer Freizeit und mit unserem Herzblut – wer da meint, sich als Elefant im Porzellanladen aufführen zu können, der mißachtet alle Bemühungen der Macher dieses Blogs. Auch unsere Lebenszeit ist wertvoll und freut sich über sorgsamen Umgang von allen Seiten. Wir sorgen hier stets für eine saubere Atmosphäre – sie tut uns genauso gut wie allen Besuchern und ist uns sehr wichtig. Und wir wollen nicht auf volle Moderation aller Kommentare umstellen – das würde den Besuchern wenig Freude bereiten – wir möchten, daß jeder sich frei äußern kann – dazu ist auch ein Grundmaß an Höflichkeit und gegenseitiger Achtung nötig.

    Liken

  134. Cimi sagt:

    Satsadhu, danke für deinen Kommentar.
    „es ist sehr gut auch mal seine dunklen seiten erkennen und erfahren zu können“
    Ja, so ist es. Danke für die Übernahme dieser Rollen (den 3 Haupt-Protagonisten).
    Ich war beschämt und entsetzt. Es war schrecklich, was sich mir da ganz tief drinnen
    zeigte, … zugleich war es wertvoll!

    „ansonsten will ja keiner was damit zu tun haben“
    Nein, auf BB nicht wirklich. Nur, wieso hat BB genau DAS, dann als Polarität angezogen?
    Wenn so die einseitig „liebevolle Welt von morgen“ aussieht … ???

    Liken

  135. thomram sagt:

    @ Cimi

    Bingo.
    Genau diese Frage stelle ich mir auch. Dabei ist auffallend, unter welchen Artikeln gelegentlich Schlammschlachten ausgefochten werden.
    Das ist das Eine.

    Das Andere ist: Ich habe es mir angezogen, und engagierte Mitstreiter auch. Also blicke ich nicht in eine Jauche aussen, ich blicke in die Jauche in mir selber.

    So gesehen hätte ich laufen lassen sollen.
    Aber.
    Auch ich kann nicht alles aufs Mal, musste dem Treiben jetzt mal ein Ende setzen, um nicht in Dauermelancholie zu verfallen.

    Sollte ich (und Mitstreiter) denn noch nicht genügend in die eigene Jauche geäugt haben, kommt der nächste Störenfried (der mich mir zeigt) mit untrüglicher Sicherheit. Auf’m Blog. Oder sonst wo.

    Liken

  136. gabrielbali sagt:

    Ja, ja, so bekommen wir alle, was wir verdienen – und das ist sehr gut so, geradezu perfekt… 🙂 😉 😉

    Liken

  137. satsadhu sagt:

    RamRam thomram

    du nimmst meine aussage aber jetzt nicht in schieflage …. oder …. du hast doch echt souverän hier agiert …. da bedarf es meiner meinung nach auch keine erklärung von dir ….. ich fand es einfach nur passend meine mitmenschen darauf hinzuweisen das jetzt genau der moment ist wo man sich auf eine ganz gewisse art von dem geschehenen befreien kann ….. keine vorhaltung an irgend jemanden oder kritik das ein hinweis auf gelebte nächstenliebe – wo ja auch der versuch dazu gehört den anderen mal zu verstehen obwohl man ihn oder sie nicht verstehen kann – mehr nicht …. der knoten in dem taschentuch mit dem sonst spirituelle menschen gerne rumwedeln …. du wars doch lässig ….

    HariBolo jauhuchanam ….. ??????? … hast offensichtlich anders verstanden als wie das was ich ausdrücken wollte ….

    RamRam luckyhans …… ich wollte dir keine vorschriften machen was du mit deiner wertvollen lebenszeit anfangen sollst …. ich benütze meine dazu …. die schönheit blüht von alleine …. der unmut brauch die hilfe damit er oder sie sich wieder harmonisiert ….. meine denke …. ich werde jedenfalls nicht mein verständnis für idiotisches verhalten der menschheit aufgeben … es macht alles sinn …. und wenn mann echt über liebe reden möchte ist es hilfreich die weichen früh zu stellen ..

    so nun hoffe ich das ich damit niemanden einen kratzer in seinen edelen karren gemacht habe ….. ich denke mir halt das wenn jemand als fotze betitelt wird es auch ok ist ein schreiendes kind in den arm zu nehmen …. jeder hat so seine gründe so zu sein wie er oder sie halt gerade ist …. de hoffnung ist ja eher die das man nicht immer so bleiben muss wie man gerade ist ….

    RamRam cimi …. danke …. hate mich schon gewundert was ich den jetzt falsches von mir gegeben habe … tat gut zu lesen das du es wohl ähnlich verstehst wie ich …..

    mein Gott worte ….. nur wenn man sie verwendet kann man sehen das sie noch schwieriger zu verstehen sind als wie das andere geschlecht 🙂

    ach ja …. ich habe sicherlich kein interesse die gute waldfee hier zu geben ….. gut sein muss man schon selber

    Liken

  138. Petra von Haldem sagt:

    @ Cimi

    *****Nein, auf BB nicht wirklich. Nur, wieso hat BB genau DAS, dann als Polarität angezogen?****

    Da hier Menschen schreiben und meistens keine restlos Gesteuerten, ist Polarität erst mal völlig normal und richtig hier auf diesem Planeten.

    ***Wenn so die einseitig “liebevolle Welt von morgen” aussieht … ???****

    Wer proklamiert hier eine EINSEITIG „liebevolle Welt von morgen“????
    Habe ich noch nie hier wirklich gesehen oder gehört.
    es könnte allerdings versteckte Ableger davon geben…………. 🙂

    Hier wird meistens MIT der Polarität gearbeitet, dagegen zu arbeiten wäre absolut humorlos……………

    Liken

  139. „HariBolo jauhuchanam ….. ??????? … hast offensichtlich anders verstanden als wie das was ich ausdrücken wollte ….“
    Dann kann ich nur den Rat von Shakespeare geben: „Speak German!“
    Ich weiß nicht, was ich offensichtlich anders verstanden haben soll, als das, was du geschrieben hast.

    Darauf habe ich Bezug genommen: „nachtragen“ und „verzeihen“.
    Im Zusammenhang der Aussagen, die von Schnuckelchen kamen:
    Sie hat mir nichts getan, was ich überhaupt verzeihen müsste
    Sie hat mir nichts gegeben, was ich ihr nachtragen kann.

    aber du hast geschrieben: „RamRam ich denke das ist jetzt ein guter moment germania 2013 zu verzeihen und ihr nichts nachzutragen“

    Das impliziert, das thomram ihr etwas zu verzeihen habe und ihr nichts nachtragen soll. Das ist ein indirekter Imperativ!
    Warum überhaupt eine solche Redewendung? Soll ich denken, er habe irgendetwas nicht verziehen oder er würde ihr irgendetwas nachtragen?

    Also, wenn das ein guter Moment für dich war, ihr zu verzeihen und ihr nichts nachzutragen – mache es doch einfach …

    Liken

  140. satsadhu sagt:

    tja … was sollte ich darauf antworten … ich versuchs mal damit …. blas mir mal den schuh auf ….. war das genug deutsch für dich ….

    anscheinend ist der konfliktdrang recht gross bei dir …. oder du musst dich noch etwas abchillen – runterkommen …. hatte ich dich angesprochen …. nein …. und so wies aussieht werde ich das in zukunft vermeiden ……

    bessermenschen und eloquente schwätzer können mir echt gestohlen bleiben ….. hab ich damit den verständlichen ton getroffen oder war das jetzt auch daneben ……

    Liken

  141. chaukeedaar sagt:

    Ich wünsche dem Individuum hinter Germania einen heilenden Lebensweg.
    Ich wünsche den Kriegern Frieden im Herzen.
    Herzlichst, der Chaukee

    Liken

  142. Oha, satsadhu bekommt ein Gesicht.

    „“HariBolo jauhuchanam ….. ??????? … hast offensichtlich anders verstanden als wie das was ich ausdrücken wollte ….”“

    => …. hatte ich dich angesprochen …. nein …. LOL

    Sie müssen wirklich nicht von sich auf mich ableiten: anscheinend ist der konfliktdrang recht gross bei dir ….

    Sie müssen noch viel über die heilige Sprache der Germanen lernen …

    Es wird braun und brauner auf bb
    … aber das muss so sein, es ist ja „gewollt herbei gedacht.“ LOL.

    Liken

  143. Ohnweg sagt:

    Liebet Euch und vermehret Euch.

    Liken

  144. thomram sagt:

    @ Ich verstehe jeden von Euch.

    Aeh, hier war mal das Thema Islamismus. Hat jemand was zum Thema?

    Ich möcht mal darauf hinweisen auf den kleinen Unterschied: Islam / Islamismus.

    Liken

  145. satsadhu sagt:

    so so …. Gott ist also liebe …. aha ….

    und nein …. dich hatte ich nicht angesprochen …. ich hatte davon gesprochen zu vergeben …. und das hatte ich nur für die in den raum geworfen, die ein friedvolles interesse haben ….. du bist aber jemand den ich sicherlich möglichst meiden möchte jauhuchanam …. ich habe im gegensatz zu dir keinen wirklichen spass daran mich auf so einem niveau wie du es hier gezeigt hast auszutauschen …..

    du brauchst auch gar nicht markieren wie ein köter …… wir werden nicht um die wette spritzten …. wenn du mich anpöbelst ist der blog von thomram für mich einfach gestorben …..

    ich sehs gar nicht ein, durch so primitives verhalten in deinen geistigen rahmen gezogen zu werden …..

    ich würde dir ja den götz anbieten ….. aber alleinig die vorstellung gruselt mich georg …..

    verstehst du wenigstens dass …..

    dir einen schönen tag

    auch dir thomram und dem rest der leser und schreiber

    Liken

  146. gabrielbali sagt:

    @ satsadhu

    Zitat: „ich denke das ist jetzt ein guter moment germania 2013 zu verzeihen und ihr nichts nachzutragen ….. ein echtes miteinander wird ja auch dadurch gekennzeichnet das man seinen mitmenschen die möglichkeit gibt sich zu entleeren ….. dies scheint ja jetzt auch geschehen zu sein …. gespühlt wurde auch …. es ist sehr gut auch mal seine dunklen seiten erkennen und erfahren zu können … dafür sind auch echte freunde da um sowas zu ermöglichen …. ansonsten will ja keiner was damit zu tun haben …. lass dich nicht gängeln anne ….. deine kommentare empfand ich bei weitem nicht so dämlich wie sie beschrieben wurden … abgesehen von deiner explosion… “

    .

    Ich vermute, dass Dein Anliegen, hinter dem ich auch voll und ganz stehe, von einigen hier gar nicht als das verstanden wurde, was es war. Wahrscheinlich wollten sie es auch gar nicht verstehen, was man ihnen ja auch zubilligen darf und sogar muss. Den eigenen – friedllichen – Fokus weiter zu halten und sich gar nicht um jene zu kuemmern, die offenbar andere Ziele haben, ist eindeutig das Rezept!

    Zum Kriegfuehren gehoeren bekanntlich immer mindestens zwei, um Frieden zu schaffen reicht wunderbarerweise einer…

    Du hast Dich da meinerseits schon hineinziehen lassen. Ein kleiner Schritt nur, und Du bist da wieder draussen. Der Schritt muss allerdings und konsequenterweise gemacht werden…

    Love and Light from The Island Of The Gods.
    .

    Liken

  147. satsadhu sagt:

    RamRam gabriel …. und danke

    ich will auch niemanden sagen was er oder sie zu denken oder zu tun hat ….. ich wollte nur die, die es in sich tragen an das erinnern was sie eigentlich anstreben ….. wenn ich mich verliere bin ich immer wieder froh wenn ich an meinen mir eigenen weg erinnert werde ….

    die vergebung trennt einem im übrigen von der kleinheit des streites ….. vergebund ist eine innere haltung dem aussen gegenüber und bedarf nicht wirklich eines grundes ….. wenn man es fleissig übt ist es ein machtvolles werkzeug was hilfreich ist durch diese welt zu wandeln …..

    viele grüsse nach bali

    Liken

  148. gabrielbali sagt:

    @ satsadhu

    Auch da bin ich voll bei Dir!

    Deshalb empfehle ich auch jedem Christen, der noch betet, diese verhaengnisvollen, vorerst stets Unheil bringenden 10 Gebote mit dem Gebet von Franz von Assisi zu ersetzen:

    .

    Gebet des heiligen Franziskus

    .
    Herr,

    Mach mich zu einem Werkzeug Deines Friedens:
    .

    Dass ich Liebe bringe, wo man einander hasst.

    Dass ich Versöhnung bringe, wo man einander kränkt.

    Dass ich Einigkeit bringe, wo Zwietracht ist.

    Dass ich den Glauben bringe, wo Zweifel quält.

    Dass ich die Wahrheit bringe, wo Irrtum herrscht.

    Dass ich die Hoffnung bringe, wo Verzweiflung droht.

    Dass ich die Freude bringe, wo Traurigkeit truebt.

    Dass ich das Licht bringe, wo Finsternis waltet.
    .

    O Meister.

    Hilf mir, dass ich es vollbringe:

    Zu trösten, statt getröstet zu werden.

    Zu verstehen, statt verstanden zu werden.

    Zu lieben, statt geliebt zu werden .

    Denn:

    Nur wer gibt, der empfängt.

    Nur wer verzeiht, dem wird verziehen.

    Nur wer stirbt, der wird zum ewigen Leben geboren.

    Amen

    Liken

  149. satsadhu sagt:

    RamRam gabriel

    ja …. Franziskus war sicherlich ein echter christ …… gefällt mir … wunderschön sogar …. das versüsst mir gleich den tag

    heute ist wohl so ein tag dieses themas

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/daniel-prinz/2-15-liebe-deinen-naechsten-wie-dich-selbst-der-schluessel-zum-weltfrieden-.html

    Liken

  150. Weißt du satsadhu – Deine super fromme christliche Dogmatik KENNE ich aus allen möglichen „christlichen“ Kirchen und „Erweckungsbewegungen“ der letzen 40 Jahre – die schwafeln auch:
    „die vergebung trennt einem im übrigen von der kleinheit des streites …
    vergebund ist eine innere haltung dem aussen gegenüber und bedarf nicht wirklich eines grundes …
    wenn man es fleissig übt ist es ein machtvolles werkzeug was hilfreich ist durch diese welt zu wandeln … „

    und kamen und kommen im nächsten Moment genau mit der gleichen Methode, die du mir gegenüber anwendest!
    SPALTUNG und ein Schwall von Flüchen und merken es nicht einmal!

    so so …. Gott ist also liebe …. aha …. nennt sich Spott und Verhöhnung

    und nein …. dich hatte ich nicht angesprochen …. nennt sich frech Lügen, denn du hast meinen Nick bewusst genannt

    ich hatte davon gesprochen zu vergeben … was du übrigens nicht mal gelernt hast, da du sonst nicht mit deinen christlichen Vorurteilen und Vorwürfen versuchen würdest über mich herzufallen

    und das hatte ich nur für die in den raum geworfen, die ein friedvolles interesse haben … und unterstellst mir damit, wie ich es von den Christen kenne, ein anderes Interesse

    du bist aber jemand den ich sicherlich möglichst meiden möchte jauhuchanam …. das musst du, weil du ja sonst als Dilettant auffliegst

    ich habe im gegensatz zu dir keinen wirklichen spass daran mich auf so einem niveau wie du es hier gezeigt hast auszutauschen … womit du versuchst zu verdeutlichen, das du was Besseres bist als ich – wie hohl!

    du brauchst auch gar nicht markieren wie ein köter … kannst mich gerne wie Germania2013 auch als Stück Scheiße bezeichnen, ich werde davon nicht schmutzig

    wir werden nicht um die wette spritzten … sicherlich nicht, ich bin ja auch keine sieben Jahre alt mehr

    wenn du mich anpöbelst ist der blog von thomram für mich einfach gestorben …. wer hier pöbelt ist ja wohl sonnenklar …

    ich sehs gar nicht ein, durch so primitives verhalten in deinen geistigen rahmen gezogen zu werden … dann gewöhne dir halt mal vornehmere Umgangsformen MIR GEGENÜBER an – meine geistigen Rahmen kennst du übrigens gar nicht, weil du da nicht hinein passt und notwendigerweise raus fällst und ihn deshalb nicht kennen lernen kannst, so lange du meinst der Einzige mit Durchblick über Menschen wie mich bist und dir einbildest über mich urteilen zu können. Der Maler kann sein Werk betrachten und beurteilen, sein Werk aber kann dasselbe nicht über den Künstler aussagen …

    ich würde dir ja den götz anbieten ….. aber alleinig die vorstellung gruselt mich georg …. Grüße an deine Partnerin Germania2013

    Tschandala und Tschandala gesellt sich gerne!

    Liken

  151. satsadhu sagt:

    RamRam jauhuchanam

    worte …. ja worte sind schon so ein ding …. man spricht sie und ist überzeugt davon das man sie so meint …. man hört sie und ist überzeugt davon das man sie versteht wie sie gemeint waren …… worten ist im äusseren austausch nur bedingt zu trauen …. aber man kann sie sich so ganz persönlich zur brust nehmen und versuchen sie für sich selbst zu verstehen ….

    vergebung halte ich tatsächlich für eins der stärksten werkzeuge die uns als seelenwesen so zur verfügung stehen ….. vergebung heisst für mich z.b. in keinster weise, das rechtfertigen dessen was ich vergebe ….. sondern das befreien meines eigenen seins von dem was mich sonst wohl quälen würde ….. vergebung ist für mich ein höchst privater vorgang ….. und ich erwarte nicht das sich meine umwelt diesem werkzeug bedient ….

    ich machs für mich ….. auch dir gegenüber ….. das gibt dir sogleich auch eine antwort ob ich dich als stück scheisse bezeichnen würde ….. nein georg … das mach ich nicht ….. das was aus dir rauskommt – hier in schriftlicher form ist ja nicht für mich da …… so wie du für mich nur der auslöser eines inneren prozesses bist sehe ich das auch bei dir ….. es ist nicht einfach ein mensch zu sein und alles zu ordnen und möglichst nicht aus der kurve getragen zu werden ……vergeben hilft da ungemein ….. denn es implementiert auch das man ja selbst nicht so ist wie man gerade erscheint, sondern eigentlich ein wandelbares wesen …. ich weiss das du nicht immer so bist wie ich dich hier erlebt habe ….. du kannst auch anders sein …. wieso …. weil das eben bei allen so ist —– es liegt an dir welchen teil von dir du erleben möchtest …..

    mich hat hier z.b. dude angelockt ….. ich fand seine doch etwas rüde art gepaart mit einer doch erkennbaren authentizität sehr interessant ….

    es fühlt sich gut an georg …. längen messen macht nur im anfangsstadium spass ….. jetzt ist für mich was anderes relevant …. ja …. auch ich lass meinen arsch mal raushängen ….. das bild mit dem köter habe ich förmlich so gesehen ….. vielleicht liegt es daran das ich ungebildet bin …. vielleicht bin ich ja als menschliche erscheinung so ein richtiger seppel ….. aber vielleicht werde ich ja aus diesem grunde heraus mit bildern beschenkt ….. ich habe diesen schrottplatz gesehen — sorry thomram … ich weis auch nicht wieso …. —- und auf diesem schrottplatz ist eben ein köter rumgerannt der im affekt überall hingestrullert hat ….. weil das aussen für ihn so war wie der köter es wargenommen hat ….. ich fands lustig …. auch Jesus hat da von schweinen gesprochen die nix verstehen und einfach einen andere nahrung benötigen …..

    also …. nix für ungut …. ich übe hier nur mein leben ….. und es ist halt so wie es ist …. wir treffen aufeinander ….. und reagieren ….. vielleicht schaffen wir es hin und wieder dann doch zu agieren ….. da fängt dann die freiheit an die so lecker schmeckt …. frei von den zwängen die man in sich versprüht und die einen immer und immer wieder so richtig in die scheisse rein reiten ….. deswegen georg … genau aus diesem grunde vergeb ich ….. ich habe keinen bock drauf in der scheisse rumzuhängen …… und wenn ich jetzt hier vielleicht einen rüpelhaften ton benutze, dann mag das an dem ringelpitz mit anfassen liegen – in den man so schnell reingezogen wird wenn man von frieden und miteinander spricht ….. scheiss drauf …. ich machs nicht wegen dir oder den anderen …. aber wenn ichs mache ….. dann mag es in meinem umfeld vielleicht nicht ganz so zerstörerrisch wirken als wie das was wir menschen als lebensphilosophie von der stange mitbekommen haben …..

    dann dir noch einen schönen tag …..

    ach ja ….. tschandala oder wies in indien heisst chandala bedeutete das unterste vom untersten …. der abschaum der menschliche dreck ….. vielleicht solltest du es nicht so häufig verwenden ….. das hinterlässt spuren in dir …..

    RamRam

    Liken

  152. Ja, der Abschaum, der Dreck ist mit Tschandala gemeint – aber eben nicht der Mensch, sondern dass er ihm anhängt, nicht davon lassen will!

    Die Scheiße mit der unser Gehirn von Kindesbeinen an gefüllt wurde mit dieser Lüge, diesem Abschaum, diesem Dreck des Todeskultes, der sich weiterhin als – und dann auch noch christliche – Religion ausgibt: nämlich die Lehre vom Bösen-Sein des Menschen von Natur aus und seiner daraus fabrizierten Schuld – die es überhaupt gar nicht geben kann – und dieser total absurden Ableitung, dass der Mensch deshalb von „Gott“ getrennt sei!

    Sie, satsadhu, SIND selbstverständlich und natürlicherweise ein sehr gutes Sein.
    SIe SIND ein sehr guter Mensch und heilig!

    Vielleicht „verstehen“ Sie mich „besser“ und begreifen, dass ich niemals Sie als Menschen meine, wenn Sie sich von mir angegriffen oder verletzt fühlen, sondern die Absonderungen abscheulichster und ekelerregender Art, an die ich mich doch schon längst gewöhnt habe – ich habe das alles „rauf und runter, rechts bis links, im Kreis herum und wieder zurück“ durch. Mein Kommentar dazu:
    https://bumibahagia.com/2015/01/18/wie-wird-das-hirn-eigentlich-gewaschen/comment-page-1/#comment-24350

    Liken

  153. thomram sagt:

    @ Satsadhu und Uhu, den Unverwüstelichen

    Särr schön, meine Herren, weiter so.
    Icke bin auch nur ein Mönsch. Wenn ich Solches lese, geht es mir gleich besser.
    Danke also!

    Liken

  154. satsadhu sagt:

    RamRam thomram

    freut mich das es gut auf dich wirkt thomram ….. mir gehts auch gut dabei ….

    ich halte es im übrigen für einen vorgang des selbsterhaltes ….. ist doch schon seltsam das es überall kracht …. damit meine ich jetzt nicht in erster linie das aussen …. aber dort kann man es gut sehen …… das was mich bewegt ist das was ich in mir feststellen kann …..

    wenns im aussen kracht hat man ja in den meissten fällen noch die möglichkeit irgendwo anders hinzugehen ….. wenns aber jetzt anfängt in den menschen zu krachen ( da glaube ich war es eigentlich immer schon so das es erst in den menschen zur explosion kam die sich dann auf das aussen übertragen hat – heute ist es halt schon so massiv das wir anfangen über die ursachen nachzudenken ) also wenns jetzt selbst bei den entspannten unter uns zu inneren bewegungen kommt …. dann muss doch was an einem generellen betrachtungskonzept was falsch sein …..

    ich habe das in den bereich abgrenzung verortet …. wir sind ja nur das was wir glauben zu sein, weil wir uns von dem übrigen abgrenzen ….. ansonsten wären wir einfach nur kosmischer brei ….. das was meiner ansicht nach gerade mit den erdlebewesen passiert ist das, dass wir die fähigkeit der abgrenzung einbüssen ….. die empathie nimmt rasant zu ….. und mit dem was wir plötzlich so alles wahrnehmen können ist es echt schwer umzugehen ….. – vielleicht ist der grund der, das uns immer wieder das gutsein eingebügelt worden ist …. keiner ist bereit auch mal die rolle eines idioten zu übernehmen …… so das uns eigentlich die übung fehlt auch mit sowas umgehen zu können …..

    ich möcht mich mal auf armin risi beziehen, der in einen seiner bücher die präzesssion (ist hoffentlich richtig geschrieben) also das umkreisen unseres sonnensystems um eine kosmische sonne beschrieben hat ….. nach den veden durchlaufen wir dabei 2x einen sehr sehr energetischen strahl …… dabei könnte es sich um einen pulsar handeln …… ich meine wenn man sich einer ungewohnten starken strahlung aussetzt wird das sicherlich irgendwelche erkennbaren effekte haben ….

    was ist nun wenn der effekt der ist, das wir als menschheit genau das verlieren wo wir glauben das es uns ausmacht ….. das definieren …. meinungen …. das abgrenzen von dem übrigen ….. dafür benötigt man energie …. der lehrer von carlos castaneda hat einmal davon gesprochen, das die menschen über 90% ihrer energie für die aufrechterhaltung ihres weltbildes benutzen ….. was ist jetzt wenn uns diese handlung auf grund von äusseren einflüssen nicht mehr möglich ist …. ich würde sagen …. ungeübt hat man da sehr viel kacke am hacken …..

    ich denke Jesus hat davon gesprochen ….. wir werden ja nicht weniger wenn wir uns nicht mit dem schmücken was wir im spiegel erkennen können …. mit ein bisschen übung im vergeben und dem anklingen einer inneren harmonie ist es sogar möglich mit dem was wir dann erleben dürfen ganz zufrieden zu sein …..

    also das ganze nur so mal in den raum gestellt ….. sollte es wirklich so sein ….. halte ich es für äusserst überlebenswichtig mit dem was wir von der welt wahrnehmen können in einklang zu kommen …… wenn nicht kann das ganz schnell zu einer inneren katastrophe führen ….

    du siehst ….ich mach das nur wegen mir …. also das vergeben ….. ich habe auch gerne recht und werde bewundert ….. aber im moment könnte es für mich zum verhängnis werden …..
    und wenn es sich so verhällt ….. dann für alle ….. wir brauchen nicht mehr nach gerechtigkeit schreien ….. holla die wird von ganz alleine kommen …. direkt in jeden kopf und von da ins nächtsgelegne herz

    einen schönen tag dir

    Liken

  155. thomram sagt:

    @ satsadhu

    Du sagst es.

    Die Schere ist heute sperrangelweit offen, und ich meine nicht die zwischen nix haben und viel haben, sondern zwischen nix erkennen und viel erkennen.

    Ich nehme privatim grad heftige Anwürfe eines jungen Zeitgenossen entgegen, der sich mit seiner ganzen (grossen) Intelligenz dagegen wehrt, gegen Vieles von dem, was du eben dargelegt hast. Sei alles Esogeschwurbel, und die ANDEREN mögen endlich Verantwortung übernehmen für SEIN Lebensunglück so zum Beispiel ich. So ein Mensch zappelt in seinem eigenen Netz wie verrückt. Alte Welt.

    Und wie es mich in diesem speziellen Fall betrübt, wenn ein junger Mensch immer noch im Alten behaftet ist, so freut es mich, wenn mich an Alter junge Leute mit enormer Einsichtsfähigkeit überraschen, was immer wieder vorkommt.

    Liken

  156. satsadhu sagt:

    RamRam thomram

    du hast gerade ein kapitel meiner jüngeren vergangenheit ausgeleuchtet ….. das hatte ich letztes jahr auch ….. der bube hat alles platt gemacht was ich im begriff war aufzubauen und meine gesamten ersparnisse verbraten ….. aber es hat sich gelohnt …. ein toller junge

    das problem mit der intelligenz ist ja vor allem auch die, das sie heutzutage sehr leicht zum missbrauch einläd ….. einem jungen menschen zu erklären wie hilfreich moral und scrupel im leben sind, ist weiss Gott keine einfache aufgabe …..

    tipps gebe ich dir keine ….. mein handeln hat mich wahrlich an den rand dessen gebracht was ich so vertreten möchte im leben ….. aber das es der junge mensch sicherlich wert ist, kannst du daran erkennen das er oder sie bei dir gelandet ist ….. mich hat es ein grosses stück weiter gebracht im umgang mit meiner umwelt ….. auch wenns schmerzhaft war und ich heute noch am aufräumen bin …..

    vielleicht gehören solche miteinander-erfahrungen einfach zum leben dazu …. vor allem für diejenigen die denken schon alles erlabt zu haben und sich auf den spirituellen ruhehinterteil zurückziehen wollen ….. so würde ich das auf alle fälle bei mir sehen …..

    wer licht nachhaltig sehen will muss …. und ein skrafix dafür …. wohl auch im aussen entsprechend mitarbeiten ….. ich währ lieber ein einsiedler …..
    das menschengedöns ist anstrengend ….. aber an dem jungen habe ich gesehen das es sehr sehr wertvoll war im entsprechend als mann gegenüberzutreten …..

    Liken

  157. chaukeedaar sagt:

    RamRam lieber sadhu! So begegnet man sich wieder (freu) -mir scheint, wir kennen uns von stevenblack, früher.

    „vielleicht gehören solche miteinander-erfahrungen einfach zum leben dazu …. vor allem für diejenigen die denken schon alles erlabt zu haben und sich auf den spirituellen ruhehinterteil zurückziehen wollen“
    Meine Rede! Das Leben glaubt einem den eigenen spirituellen Fortschritt erst, wenn es einen gründlich von allen Seiten ausgetestet hat. Die Lektionen sind mitunter so kreativ, dass man einfach Freude an Gottes Spielfreude hat/haben kann!

    Drückdir, der Chaukee

    Liken

  158. satsadhu sagt:

    RamRam chaukee

    ja, da bin ich mal ne zeit rum gehopst und hab mir meine dosis mitmenschen-kontakt abgegriffen …..

    die spielfreude Gottes … ja ja ….. die gibts wahrlich …. das gute daran ist, dass es irgendwie immer leichter wird …. egal wie gross die herrausvorderungen dann so daherkommen …. ich hatte z.b. letztes jahr die indische stahl-mafia am hacken und musste in höhlen fliehen …. irgendwie hab ich meine anfragen an den Chef noch nicht wirklich konkretisieren können ….. aber es kommt schon in etwa dem nahe was ich so gerne habe …

    sei auch gedrückt

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: