bumi bahagia / Glückliche Erde

Es gibt keine Viren

Ich habe nicht gesagt, es gebe keine Krankheiten. Ich sage, dass die Medizin bei der Erforschung der Ursachen der sogenannen viralen Erkrankungen im Dunkeln tappt. Da ist eine neue Krankheit, offenbar nicht bösen Bazillen geschuldet. Man nimmt die Krankheitssymptome und gibt ihnen einen Namen: Neuen Virus  RMWDB-21 entdeckt! (Ratmalwasdubist-21)

Nichts haben sie entdeckt….doch, irgendwelche vom Körper produzierte Stoffe finden sie. Und sagen dann: Virus.

So hat MAN nicht nur das tumbe Volk, sondern auch die gesamten Mediziner der westlichen Hemisphäre ins Bockshorn gejagt.

Es ist dem, der noch kaum einen Blick in den Kaninchenbau gewagt hat, unvorstellbar, absolut unvorstellbar. Warum? Weil er weder von der Raffinesse der Vampire und ihrer Denkfabriken noch von der Dichte ihres unsichtbaren Netzes Ahnung hat.

Nun, haha, wir leben in der Zeit, da Faden für Faden sichtbar wird.

Thom Ram, 26.09.NZ8(Neues Zeitalter, Jahr acht)

.

 

Autorin: Löwenzahn

Eine der besten Zusammenfassungen der derzeitigen wissenschaftlichen Sachlage zur Virentheorie

Autor Jorge B. am 24. Sept. 2020 bei Corona-Fakten
stellt DIE Fragen,
die das ganze politische Gefahrenszenario zusammenbrechen und als Farce erscheinen lassen
und entlarvt einen unglaublichen Komplott des Pharma-Kartells.

Hier nur ein Auszug um die Brisanz der Argumente aufzuzeigen.
Akribisch sind alle Quellen zu den Aussagen hinterlegt!

Den Artikel unbedingt lesen!
Am besten ausdrucken und griffbereit haben
für die Diskussionen, die sich jedem von uns im Alltag auftun…

Zuerst werden verschiedene Punkte angeführt,
wie z. Bsp., daß Politiker sich von der Maskenpflicht haben befreien lassen,
Untersterblichkeit gemessen an vorherigen Zeitperioden, weltweite geringe durchschnittliche Todesrate,
Frage zur generellen Nachweisfähigkeit einer Infektion per PCR-Test
und grundlegend den Versuch eines Nachweises durch wissenschaftliche Kontroll-Untersuchungen
wie z.Bsp. Vermehrung von Gensequenzen in Abstrichen, die fehlerhafter Weise nicht gereinigt wurden,
und auch nicht vermehrt werden konnten.
Sterbendes Gewebe in Zellkulturen als zytopathischer Effekt bekannt ist Verhungern und Vergiften,
weist auch kein Virus nach, erklärt am Modell Masern“virus“
und so letztendlich Viren nur als theoretisches Konstrukt existieren können.

Ob Virus oder chemische Substanz, eine Frage, die offiziell noch immer ungeklärt ist.

*

Prof. Karlheinz Lüdtke, Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte,
Frühgeschichte der Virologie,
Sonderdruck 125, 89 Seiten, 1999. i. K. (A 2) Preprint 1999.

Diese Lektüre ist dadurch so wichtig, weil diese aufzeigt,
wie wichtig Kontrollexperimente sind, um zu erkennen, daß man danebenlag.

Bis 1953 waren jedem Virologen und der Wissenschaftsgemeinschaft
klar und bekannt,
daß alle Bestandteile, die bis dato als Bestandteile von Viren gedeutet wurden,

sich durch Kontrollversuche
als Bestandteile von abgestorbenen Geweben und Zellen entpuppten.

Darum ist es so wichtig,
immer wieder auf die fehlenden Kontrollexperimente der vorgelegten Publikationen zu pochen.

*

Wußten Sie, daß Tiere elendig gequält werden,
um den ständig steigenden Bedarf an fötalem Serum zu decken,
welcher für die Produktion von Impfstoffen benötigt wird?

Dazu
werden jährlich 2 Mio. trächtige Kühe unbetäubt geöffnet,
darin der unbetäubte Fötus eröffnet
und aus dem schlagenden Herzen sein fötales Blut entnommen.

Würde man hierfür den Fötus aus dem Muttertier entfernen,
könnte man viel weniger Serum „gewinnen“.

Würde man die Muttertiere und/oder die Föten betäuben,
würden die Betäubungsmittel das fötale Serum schnell zersetzen,

da die Betäubungsmittel aus dem Serum nicht wieder entfernt werden können.

Aus solcherart gewonnenem Blut wird das fötale Serum hergestellt.

Nur unter Zuhilfenahme von diesen fötalen Seren ist es möglich, Impfstoffe herzustellen.

Bestandteile dieser Seren, die keinesfalls steril sein können,
werden uns in Form der Impfstoffe verabreicht.

*

Alle Virologen definieren, daß ein Virus über keinen eigenen Stoffwechsel verfügt
und biochemisch tot sei.

Jetzt versuchen Sie sich bitte folgendes bildlich vorzustellen.

Wie allerdings etwas Totes die Kraft entwickeln kann,
durch
Häute,
Faszien und Lederhäute der Organe,
Auskleidungen der Gefäße
und entgegen dem Schleimfluß der Schleimhäute
in den Organismus zu gelangen,
um dort
durch die zähe Bindegewebsmasse (die alle Zellen umgibt) zu durchdringen?

DAS
ist keine offene Frage mehr,
sondern ein widerlegter Mythos, der sich in unserer Geschichte entwickelte.

*

Sollten Sie mit Virologen oder anderen in den Diskurs kommen,
können Sie anhand fünf einfacher Fragen erreichen,
daß ihr Gegenüber sehr nervös wird und nach Ausreden sucht.

1. Was verstehen Sie bei SARS-CoV-2 unter einem Isolat?

2. Haben Sie hierzu publiziert und falls nein, auf welche Publikationen beziehen Sie sich?

3. Wo in der oder den entscheidenden Publikationen ist beschrieben,
daß eine virale Struktur oder Moleküle, die dem Virus zugeschrieben werden,
im Sinne des Wortes „Isolation“ isoliert wurden?

4. Wo sind die Kontrollexperimente dokumentiert,
die beweisen,
daß die Nukleinsäuren, die für die Ausrichtung/Alignment des Genoms des Virus verwendet wurden,
tatsächlich viraler Natur sind und nicht gewebeeigen?

Für den Fall,
daß die in Frage 4 genannten Kontrollexperimente noch nicht durchgeführt wurden
(das wurden Sie bis heute nicht),
erlauben Sie uns bitte folgende weitere Frage:

5. Würden Sie, wenn ein solches Kontrollexperiment auf unsere Kosten durchgeführt werden würde
(Isolation von RNA aus uninfizierten Zellkulturen, Sequenzierung und Alignment zum SARS-CoV-2-Genom),
diese Daten mit uns zusammen publizieren?

*

Bitte fühlen Sie sich nicht persönlich angegriffen, wenn ich Ihnen folgende Fragen stelle:

Ist es richtig, daß Sie und oder Ihre Freunde und Bekannten davon überzeugt sind,
daß gefährliche Viren nachgewiesen wurden, also existent sind, obwohl dies nicht der Fall ist?

Wussten Sie, daß noch nie ein Virologe ein ganzes intaktes Virus isoliert und gesehen hat?

Wußten Sie, daß die gesamte Virologie ohne reale Viren als Grundlage arbeitet?

Wußten Sie, daß die beteiligten Pharma-Hersteller, ausnahmslos ALLE wissen,
daß es keine Viren gibt und nie Viren geben wird?

Wußten Sie, daß die Pharma-Branche den Fachbereich der Virologie fördert,
weil er ihr Milliarden Profite bringt?

Wußten Sie, daß wahrscheinlich 99,99 % aller Ärzte von der Existenz von Viren überzeugt sind,
und an die nie bewiesene Erreger-/Ansteckungstheorie glauben,
weil ausnahmslos alle falsch ausgebildet wurden?

Wußten Sie, daß es für die Pharmafirmen ein leichtes wäre, die notwendigen Kontrollexperimente durchzuführen,
die aufzeigen, daß die komplette Virologie auf einer Fehldeutung basiert?

Wußten Sie, daß man die Symptome durch das behauptete SARS-CoV-2
nicht
von denen einer herkömmlichen Influenza unterscheiden kann?

Wußten Sie, daß man seit der 16. Kalenderwoche keine einzige positive Probe
innerhalb des Europäischen Referenzprogramms der AGI (Sentinel-Programm),
welches Teil des RKI’s ist, gefunden hat?

Wußten Sie, daß wir in Deutschland eine Untersterblichkeit haben?

Wußten Sie, daß die Masken keinerlei Schutz bieten können
und dies wissenschaftlich mehrfach nachgewiesen wurde?

*

Was ist beweisbar?

Es gibt keine Viren.

Die Politiker handeln gegen jegliche Logik, dies ist der Tatsache selbst geschuldet,
daß die Beweise für eine gefährliche Situation durch ein neuartiges Virus nicht existieren.

*
aus:
https://telegra.ph/Das-Ende-der-Virologie-und-Corona-durch-gezielte-Fragen-09-24

.

.


13 Kommentare

  1. Mujo sagt:

    Man hat dem einen Stempel aufgedruckt und irgendwelchen Abgestorbene Bakterien den Namen Virus gegeben, auch weil sie nicht selber Lebensfähig sind also einen Wirt benötigen. Und da es verschiedene Bakterien gibt, gibt es auch verschiedene Viren. Krank macht von denen keiner. Das hat Stefan Lanka bereits gut erklärt.

    Das ist jetzt mein Laienhafter verständnis von Viren. Die tatsache das man daran festhält liegt rein im Wirtschaftlichen interesse, nicht erst seit Corona.

    Darum ist es immer wieder bestärkend wenn man aus Wissentschaftlichen Gründen sich dem Thema annimmt um es noch deutlicher zu zeigen wie Unsinnig die Viren Theorie ist.

    Liken

  2. Löwenzahn sagt:

    Uneingeschränkt ist Bodo Schiffmann zuzustimmen,
    druckt die Zettel aus und klärt die falsch informierte Bevölkerung auf!

    Argumentationsanregung hier:
    https://swprs.org/fakten-zu-covid-19/

    Bodo Schiffmann mit furchtbarer Nachricht! Masken gefährden Leben und schützen höchstens vor Strafe

    Gefällt 2 Personen

  3. Löwenzahn sagt:

    Auch erlaube ich mir,
    nochmals die aus Rumänien stammende Neurologin hier in dem Artikel einzustellen,
    da das, was sie zu sagen hat,
    nicht nur unser Herz berührt,
    sondern sie als Gutachterin ernstzunehmende weitere Fakten anspricht,
    die über die gesundheitlichen Schäden hinausgehen,
    denn genau wie Herr Bhagdi (auch Bodo Schiffmann oben), sieht sie ein totalitäres Regime sich ermächtigen,
    über wissenschaftliche Fakten hinwegzusehen
    und eine Kriminalisierung der Widersacher durch befehlsgetreue Exekutivkräfte mit Unrecht zu beugen und auszuschalten.

    Wichtige Botschaft von Neurologin Margareta Griesz-Brisson!!!! Unbedingt anschauen und teilen!!!

    Gefällt 2 Personen

  4. Gravitant sagt:

    Wahrscheinlich wollen sie durch die Masken Pflicht, die Gehirne der Menschen schädigen,
    die dadurch keinen lebenswichtigen Sauerstoff mehr bekommen und völlig verblöden.
    Durch die völlig fehlerhaften Tests soll die Plandemie aufrecht erhalten werden.
    Deren Ziel ist wahrscheinlich die Wahlergebnisse durch eine Briefwahl zu fälschen.
    Die schlimmsten Kriminellen erhalten noch hohe Auszeichnungen, für deren kriminelle Taten
    zum Schaden der Allgemeinheit und Globalisierung.
    Die alte Welt der kriminellen Parteien, Fraktionen, ReGierfirmen wird beerdigt werden.
    Dann beginnt das Paradies auf Erden.
    Dann wird es wie im Himmel so auf Erden.

    Gefällt 1 Person

  5. Löwenzahn sagt:

    Ich frage mich ernsthaft,
    WER in der Lage ist,
    bei einer schwangeren unbetäubten Kuh das „fötale Blut“ „zu ernten“?!
    Die Kuh hält sicherlich nicht still.
    Also muß es Vorrichtungen geben…

    Ein HORROR unglaublichen Ausmaßes neben den Schlachthof-Szenarien!
    Ich wußte DAS nicht.

    Zur gängigen Praxis gehört diese „Ernte“
    in Argentinien, Australien und Neuseeland, aber auch manche EU-Ländern wie Frankreich.
    In dem Zellkulturlabor der Akademie für Tierschutz wird bereits seit längerem an Ersatzprodukten geforscht.
    https://www.tierschutzbund.de/information/hintergrund/tierversuche/ungeborene-kaelber-als-rohstofflieferanten/

    Auch muß man sich nun fragen, wie das mit den Tier-Impfungen ist.
    Nötig, die viele Impferei?
    Kaum ein Hund stirbt nicht an irgendeinem Tumor… und wird jährlich geimpft!

    Es ist einfach nicht auszuhalten, was den Tieren angetan wird.
    Ich für meinen Teil bin wieder einmal mehr als geschockt…

    Liken

  6. Mujo sagt:

    @Löwenzahn 04:49

    Da fühl ich mit dir mit.

    Ebenso wie diese vielen anderen unzähligen unnötigen Tierversuche in den Laboren.

    Die jetzt sicher auch wegen den ran an der Impfstoff Entwicklung zu Covid-19 vermehrt stattfindet.

    Diese Perversität zu Glauben das es uns Menschen hilft Gesund zu bleiben ist schon allein deshalb völlig Absurd und ein wiederspruch zum Leben ansich.

    Liken

  7. Löwenzahn sagt:

    Da YT das Video von Margareta Griesz-Brisson gelöscht hat…
    nun denn, ihr macht Euch langsam lächerlich…
    dann kann man es sich halt hier anschauen:

    MASKENWAHNSINN! OFFENKUNDIGE GESUNDHEITSGEFÄHRDUNG – NEUROLOGIN DR.MARGARETA GRIESZ BRISSON
    https://www.bitchute.com/video/WAQfkwwx8zs/

    Gefällt 1 Person

  8. Löwenzahn sagt:

    Der Pfeilschwanz-Krebs, ein urzeitliches Tier,
    kommt an der Ostküste der USA und in Südostasien vor,
    hat milchig blaues Blut,
    das durch den Kupfer-basierten Sauerstofftransporter Hämocyanin blau gefärbt ist.

    Daraus wird eine Lösung hergestellt,
    die Verunreinigungen durch Bakterien anzeigt, u.a. in Impfseren oder auch an chirurgischem Besteck.

    Jedes Jahr werden Millionen von Krebsen gefangen, ausgeblutet und freigelassen.
    Durch ein gebohrtes Loch durch den Panzer in der Nähe des Herzens
    werden 30 Prozent ihres Blutes entnommen –
    etwa 20 Prozent überleben diese Prozedur nicht, die anderen werden danach wieder freigelassen.

    Seit 2016 stehen sie auf der roten Liste für gefährdete Arten.
    Exzessive Fischerei, der Verlust von Lebensräumen,
    der Klimawandel und Rotalgen-Epidemien bedrohen ihren Fortbestand.

    Auch wird ihr Blut in fast allen pharmazeutischen Impfstoffen verwendet…
    … einer davon ist der von Covid19.

    https://www.bluewin.ch/de/news/wissen-technik/wertvolle-krebsart-bedroht-ein-liter-ihres-blutes-kostet-16000-franken-168353.html

    Liken

  9. Löwenzahn sagt:

    Auch Bodo Schiffmann gelöscht!

    Dann Bericht im Odenwald TV:

    Schon wieder ein Kind gestorben. Masken gefährden Leben und schützen höchstens vor Strafe – Bodo Schiffmann mit furchtbarer Nachricht!
    http://www.odwtv.de/video/ifayau7ylrxj?schon-wieder-ein-kind-gestorben-masken-gef%C3%A4hrden-leben-und-sch%C3%BCtzen-h%C3%B6chstens-vor-strafe—bodo-schiffmann-mit-furchtbarer-nachricht

    Liken

  10. Löwenzahn sagt:

    Das Leiden der Tiere nimmt kein Ende.
    Es ist WAHNSINN!

    Adjuvantien erhöhen die Wirksamkeit von Impfstoffen, indem die Immunantwort erhöht wird.
    Ein neues Adjuvans, das Aluminium ersetzen soll, sind Squalen.

    „Geerntet“ werden Squalenaus dem Öl in der Leber von Haien
    und ist ein Zwischenprodukt der Cholesterinsynthese.

    Der britische Pharmakonzern GlaxoSmithKline verwendet derzeit Haifisch-Squalan in Grippeimpfstoffen
    und teilte bereits im Mai 2020 mit,
    eine Milliarde Dosen für eine potentielle Covid19-Impfung herzustellen.

    Nach Schätzungen von Naturschützern
    werden jedes Jahr etwa drei Millionen Haie wegen Squalen getötet,

    das auch in Kosmetika und Maschinenöl verwendet wird!

    *

    Um eine Tonne Squalen zu extrahieren, werden etwa 3.000 Haie benötigt.

    Um die Weltbevölkerung
    wie geplant gegen Covid19 zu impfen, müßten dafür 250.000 Haie getötet werden.

    Shark Allies startete eine Petition,
    um die US Food and Drug Administration (FDA) davon abzuhalten,
    Squalen aus Haifisch-Leberöl zu verwenden.

    „Squalen aus Hai-Leberöl wird am häufigsten verwendet,
    weil es billig zu erhalten und leicht zu beschaffen ist,
    nicht weil es wirksamer ist als andere Quellen.“
    sagt die Organisation.

    Um eine Bedrohung der Haipopulationen zu vermeiden,
    testen Wissenschaftler
    eine Alternative zu Squalen – eine synthetische Version aus fermentiertem Zuckerrohr.
    Diese Forschung ist jedoch noch ganz am Anfang.

    https://www.tauchen.de/news/petition-halbe-million-haie-koennten-fuer-impfstoff-getoetet-werden/

    https://www.impfkritik.de/zusatzstoffe/squalen.html

    Die Petition von Shark Allies:
    https://www.change.org/p/us-fda-food-and-drug-administration-of-the-united-states-of-america-stop-using-sharks-in-covid-19-vaccine-use-existing-sustainable-options

    Gefällt 1 Person

  11. buddhi2014h sagt:

    Was Corona wirklich ist und für unsere Zukunft bedeutet, wenn wir nicht sofort reagieren!
    https://vids.theoven.lol/v/1811

    ● Terrain Theorie (Antoine Béchamp) vs. Keimtheorie (Louis Pasteur)
    Anm. Louis Pasteur hat seine „Keimtheorie“ auf dem Totenbett widerrufen.

    „Es gibt keine Viren. Das heißt, es gibt keine pathologischen, infektiösen Keime, die Menschen infizieren. Wir haben Somatiden, die pleomorpher Natur sind, die eigentlich Bakterien sind, das nennen sie Viren. Aber sie 1) infizieren nicht 2) verursachen keine Krankheit 3) sind nicht lebendig 4) wurden nie isoliert. Es handelt sich also eigentlich nur um eine Frage der Semantik.“
    — Amandha D. Vollmer – „How to Heal Colds or Flu – Knowledge Is Power – Germs Are Not The Cause“ –
    https://www.bitchute.com/video/9ah6oGYPeySw/

    Liken

  12. rechtobler sagt:

    Corona – PCR-Test Witz lass nach. Geni Hackmann (Pseudonym) hat im Zeitpunkt vom 3.10.2Q2Q einen Artikel publiziert, der es in Genialtät für Begriffstutzige und Corona-Gläubige in sich hat.

    Überschrift: Auf der Jagd nach Alkoholkranken finden Sie einen Korkzapfen. Was können Sie daraus ableiten?

    Das lässt ja schon mal tief blicken und gibt Raum für zig Mutmassungen, was der Autor hier bestens erklärt:

    https://www.zeitpunkt.ch/index.php/panik-im-zapfenland-der-pcr-test-einfach-erklaert?fbclid=IwAR3u5go43QAIYGHZ2xAw9rde5QobDaDE4F7L7k6rIeMWu4L_DUwSaBmRauc

    Viel Spass bei der Lektüre 😉

    Gefällt 1 Person

  13. Mujo sagt:

    @rechtobler 20:31

    Danke, was hab ich gelacht. Genau so ist es.

    Weist du warum wir beim RKI einen Tiermediziner als Chef haben ?
    Weil 82 Millionen Schafe geimpft werden sollen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: