bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Christina von Dreien / Die Vision des Guten

Christina von Dreien / Die Vision des Guten

„Christina – Die Vision des Guten“ ist der Titel von Band zwei der dreiteiligen Christina – Buchreihe, geschrieben von Christinas Mutter, Bernadette von Dreien, herausgegeben vom Govinda-Verlag.

.

Zitate aus dem Buch:

.

„Die Vision des Guten wird das Zukunftsgesetz eines jeden Landes sein.

Ein kleiner Lichtfaden wird sich zu einem himmlischen Licht entwickeln.“

.

„Es ist nicht so, dass sich das Licht und das Unlicht gegenseitig aufschaukeln.

Bedingungslose Liebe hat eine sehr hohe Frequenz, und das Unlicht kann diese Frequenz nicht aushalten.

Wir können die Reife entwickeln, etwas zu lieben, das uns nicht liebt.

Dadurch geben wir dem Unlicht die Gelegenheit, sich zu transformieren.

Nur dann, wenn wir dem Unlicht ebenfalls mit dunklen Gedanken begegnen, schaukeln wir es auf.“

.

„In unserem innersten Wesenskern sind wir alle gleich.

Niemand ist weiter als der andere, und keine Lebensaufgabe ist wichtiger als eine andere.

Wir sind alle göttliche Wesen, die hier eine Erfahrung als Mensch machen, und nicht Menschen, die zu göttlichen Wesen werden.“

.

Alles, was Christina äussert, trägt diesen Stempel: Es ist klar, kurz, einleuchtend und oft genug verblüffend, denn anfangs fragt sich der Leser: Woher nur weiss das Kind dies alles?

.

Inhalt

Eine neue Weltsicht

Neue Zellstrukturen und DNA-Stränge

Ein Quantensprung der Menschheit

Eine kurze Geschichte der Menschen der neuen Zeit

Christinas Inkarnationen

Hellwissen (Akasha-Chronik)

Raum-Zeit-Strukturen

Individuelle und kollektive Frequenzerhöhung

Die stille Revolution der bedingungslosen Liebe

Kristallbewusstsein und Christusbewusstsein

Warum ich?

Wie Geist und Seele entstehen

Inkarnation und Reinkarnation

Unser Energiesystem (Chakras)

Einblicke ins Universum

Erschaffung und Evolution des Menschen

Kosmisches Leben

Die galaktische Föderation des Lichtes (GFdL)

Begegnungen mit Maria und mit Jesus

Erinnerungen an Atlantis

Thule, innere Erde und andere „Mythen“

Kollektive Schwingungserhöhung

Die Heilige Maria als Begleitwesen

Kybernetik, Technologie und künstliche Intelligenz

Goldene Zeitalter

Die fünfdimensionale Zukunft

Vorahnungen und Alltagsnormalität

Erneut eine Prüfung

Zeichen der zunehmenden Friedensenergie

Kugelwesen

Der Spiegel unserer Zeit

Unabhängigkeit vom System und mentale Freiheit

Die Steine in unserer Mauer

Das Buch erscheint

Hörbuch und erste Veranstaltungen

Christinas Lebensplan offenbart sich

Synchronizität und neue Projekte

Auflösung des Rätsels um die Regenbogenpersonen

Organspenden

Schlusswort (Brief von Christina)

Ueber die Autorin

.

Zitat aus der trefflichen Buch-Einführung:

„Christina ist eine 17-jährige junge Frau aus dem schweizerischen Toggenburg. Sie wurde mit einem stark erweiterten Bewusstsein geboren und gehört damit zu einer neuen Generation von jungen evolutionären Denkern, die das Dasein des Menschen als eine Komplexität von Quantenphysik, Neuropsychologie und Spiritualität erkennen, beschreiben und leben.

Sie zeigt seit jeher einen bemerkenswerten Durchblick im heutigen Weltgeschehen und verblüfft mit ihrer hohen Ethik sowie einer Weisheit und einem inneren Frieden, die eine neue Dimension des Menschseins erahnen lassen.“

.

Wahrlich, dies Werk ist den Gang zum Buchhändler wert.

.

Christinas Webseite.

.Christina von Dreien

.

Thom Ram, 18.03.07

.

.


34 Kommentare

  1. Security Scout sagt:

    Habe beide Bücher von ihr und kann diese sehr empfehlen.

    Christina hat auch sehr gute Vids bei Youtube, zu finden unter
    Youtube: Christina von Dreien

    Gefällt 1 Person

  2. Vollidiot sagt:

    „In unserem innersten Wesenskern sind wir alle gleich.“
    „Wir sind alle göttliche Wesen, die hier eine Erfahrung als Mensch machen, und nicht Menschen, die zu göttlichen Wesen werden.“

    Das ist nur einer der fundamentalen Widersprüche zu meintswechen Steiner.
    Der innerste Wesenskern ist das Ich; wären wir alle gleich, wären wir Tiere mit einer Gruppenseele.
    Nun, sie ist noch jung und irren darf jeder.
    Weil: es irrt der Mensch, solang er strebt……………..

    Gefällt 3 Personen

  3. o.k. Vollidiot, dann wäre es schön, wenn du dieses ICH erklären würdest, was Steiner oder eben DU unter ICH verstehst, sonst lässt dein Kommentar Platz für Millionen Interprationsmöglichkeiten.

    Liken

  4. Woher sie das weiß?

    na deswegen :

    Das ganze Buch kann hier eingesehen werden:

    https://www.yoga-vidya.de/yoga-buch/sivananda/botschaft-des-goettli

    Unwissenheit ist eine Illusion

    Ewige Weisheit, tiefster Frieden und immerwährende Wonne sind bereits in dir angelegt. Sie sind nur durch Unwissenheit verschleiert.
    Illusion kommt von Unwissenheit. Aus der Illusion entspringen Trennung, Unterschied, Dualität, Vielgestaltigkeit und Vielfalt. Zerschlage daher die Unwissenheit mit dem Schwert der Erkenntnis des Selbst und werde frei.
    Den Körper für die Seele zu halten, ist reine Unwissenheit.
    Unwissenheit verändert und begrenzt die einzelne Seele.
    Avidya Shakti (die Macht der Unwissenheit) existiert im reinen Atman (dem göttlichen Selbst). Das ist ein Mysterium.
    Ajnana, Unwissenheit, ist etwas Undefinierbares, aus dem heraus die geistige und die materielle Welt entstanden sind.
    Das eine wird für das andere gehalten. Die Eigenschaften des einen werden für die Eigenschaften des anderen gehalten. Das ist der Kern aller illusorischen Wahrnehmung.
    Unwissenheit ist tiefste Finsternis.
    Unwissenheit gleicht einem starken Betäubungsmittel.
    Die Ur-Unwissenheit entspricht der Ursünde.
    Unwissenheit ist das Gegenteil der Erkenntnis des Selbst und des absoluten Bewusstseins.
    Unwissenheit ist ein Laster.
    Vielfalt ist das Produkt der Unwissenheit, der Täuschung.
    „Ich bin der Körper“ – das ist Verhaftung; das ist Unwissenheit.
    Den Körper für die Seele oder den Atman zu halten, ist Dehatma-Bhranti (Dehatma = Körper; Bhranti = Täuschung).
    Sich mit dem Körper zu identifizieren, ist die größte Sünde.
    Unwissenheit ist die einzige wirkliche Geißel der Menschheit.
    Unwissenheit führt zu Leidenschaft, Hass und Furcht.
    Unwissenheit versperrt dir die klare Sicht, täuscht dich und setzt dich herab. Zerstöre sie.
    Das ewige alldurchdringende Brahman (das Allumfassende, Universelle) zeigt sich, wenn das Hindernis der Unwissenheit aus dem Weg geräumt ist.
    In dem Augenblick, da die Unwissenheit vertrieben oder die Dualität aufgehoben ist, erfährt man Moksha (Befreiung).
    Samanya Agni (Samanya = gleich, nicht-unterschieden, Gemeinsamkeit; Agni = Feuer) ist in Treibstoff und Holz vorhanden. Aber sein Feuer ist nicht zum Kochen zu gebrauchen. Es wird die Finsternis nicht vertreiben. Ebensowenig kann Samanya Jnana (Jnana = Wissen, Weisheit), das durch das Studium der Schriften des Vedanta erworben wird, die Finsternis der Unwissenheit vertreiben. Nur Vishesha Jnana (Vishesha = bestimmt, Unterschied), das man durch intuitive Selbstverwirklichung erwirbt, kann die Finsternis der Unwissenheit auflösen.

    Christina wurde wahrscheinlich mit nicht ganz soviel Illusion geborgen, wie der Rest der Welt oder eben größtenteils der Rest der Welt. 😉

    Gefällt 1 Person

  5. outside the Box sagt:

    Wenn der Geist sich als Wesen erkennt, entsteht das Ich.
    Durch diesen Vorgang, der im frühen Kindesalter stattfindet, macht sich der Mensch zum Objekt, welches er dann als geistiges Wesen, ich, Ego, Denker usw. beschreibt. Als ob dem nicht schon genug ist spricht er dieses Objekt dann noch heilig in dem er es als göttlich bezeichnet.

    Liken

  6. Vollidiot sagt:

    Tula 18:05

    Ich habe einen klaren Bezug geliefert bezgl. Ich – R.Steiner.
    Gelegentlich habe ich das hier schon vertieft.
    Habe aber keine Lust hier einen Vortrag zu halten.
    Aber jeder kann, darf, möge sich des Themas widmen.
    Nur so als Tip:
    Ich bin der Herr………………
    Ich bin, der Herr……….
    Durch die mystische Tatsache, das Christentum, welches nicht eine Lehre ist, sondern durch eine Tat wirksam ist, ist dieses Ich bin in jedem Individuum als Funke veranlagt, und damit darf jeder sein (eigener) Herr sein.
    Unser gewaltiges Vorbild ist diese Liebe zur Tat.
    Mehr braucht es nicht zur Erlangung der Freiheit.
    Aus der Schöpfung wurde der „Mensch“ vom ALLICH ins „Nichtich“ entlassen, mit der Anlage zum Ich.
    Das Ziel dieser „Schöpfungsrunde“ ist das individuelle Ich, das sich, dann vollendet, mit dem Allich wieder vereint.
    Durch die o,g. Tat hat das „alte Jerusalem“ ausgedient und das „Neue Jerusalem“ kann aufgebaut werden, von jedem Ich, welches sich dieser Aufgabe hingibt.
    Das geht, gut zu erkennen, nicht von heut auf morgen.
    Solltest Du Literaturempfehlungen wünschen bin ich gerne bereit…………………….

    Gefällt 2 Personen

  7. Thom Ram sagt:

    Tula 18:10

    Woher Christina weiss, was sie weiss, das wird im Buch schön beschrieben. Du hast es gelesen? Nein oder nein?

    Für Sünde und Ursünde, die du zitierst, habe ich in diesem Leben keine Verwendung mehr.

    Liken

  8. Thom Ram

    eine Minute •
    .

    ……Für Sünde und Ursünde, die du zitierst, habe ich in diesem Leben keine Verwendung mehr………….

    das ist doch schön und somit kannst dann ja die anderen Wörter verwenden. 😉

    thom, du hast doch die Frage gestellt, woher Christina das weiss, ich muss doch um Gottes Willen nicht jedesmal das zitierte Buch lesen, wenn ich ein Kommentar schreiben, ich kann mir nicht vorstellen, das das hier irgendein Kommentator macht. 😯

    Liken

  9. @ danke Thom für’s Einstellen

    @ uns Alle hier

    Manchmal denke ich mir, bei solch Themen wäre eine NichtDiskussion sinnvoller.
    Wäre es besser den Artikel mit seinem Inhalt stehenzulassen, damit die Freiheit des eigenen Gedankenganges erhalten bleibt und dennoch
    ein bissl in uns nachhallen kann…..

    Deshalb werde ich diesmal nichts dazu äussern, weder positiv noch nicht positiv.

    Gefällt 3 Personen

  10. mariettalucia
    ein paar Sekunden • leuchtturmnetz.wordpress.com

    Marietta, du schreibst hier, warum du nicht schreibst…….. das könnte ja schon fast ein ZEN-Zitat sein. 😉

    Gefällt 1 Person

  11. Vollidiot sagt:

    Die Krux der (alten) östlichen Lehren ist das Nichtalswesentlichanerkennen des Individuums, damit des freien individuellen Ichs.

    MaLu
    In unserer Zeit, die von Manipulationen nur so strotzt, sollte man auf Fragwürdiges und/oder Hinterfragenswürdiges schon hinweisen……….
    Da kommt ein „Kind“ und formuliert bücherweise, aber so, daß nicht wenig nicht wenigen „Nichtkindern“ widerspricht und nicht nur widerspricht sondern auch in Anspruch nimmt Mitmenschen frei von Sympathie und Antipatie mit geistiger Nahrung zu versorgen.
    Spätestens hier gehen bei mir die Alarmlampen an.
    Die Vermischung von Energie, Schwingungen und Geist verheißt neben „Licht“ auch „Unlicht“.
    In der Offenbarung des J. finde ich wenigstens nur Licht, sie zu verstehen ist ein lebenslanger Anspruch.
    Da sind die Bücher des „Kindes“ sicher leichter zu lesen und vor allem zu verstehen.
    Des Menschen Weg verläuft aber, wie aller Orten zu erkennen, nicht auf Autobahnen ohne Geschwindigkeitsbegrenzung………………

    Liken

  12. Vollidiot

    18/03/2019 um 20:39

    Die Krux der (alten) östlichen Lehren ist das Nichtalswesentlichanerkennen des Individuums, damit des freien individuellen Ichs.

    …… wieso ist denn das schon wieder ein Problem? Ich kann zwar jetzt nicht wirklich etwas über die alten östlichen Lehren schreiben oder mitteilen, dazu bin ich einfach zu jung aber wann dem so ist, wie du da zitierst Vollidiot, dann darf das doch sein.
    Auf der Erde gibt’s genug Platz für alle Nicht- und Ich- Lehren, die Krux daran ist doch nur, das du scheinbar diese alten östlichen Lehren nicht magst, ergo die Krux besteht nur für Dich, das Ich! 😉

    Liken

  13. @ Volli

    🙂

    Liken

  14. Vollidiot sagt:

    Tula

    Wechen mir ist alles erlaubt.
    Ich erlaube mir nur etwas zu äußern.
    Alles hat seinen Sinn.
    Auch der Vielfachmörder, Mutter Theresa, Spartkus, Adolph von Braunau, Toni Hofreiter, Nahles oder Erika Merkel.
    So auch Konfuzius, Gautama oder der kommende Buddha, der garantiert keinen real existierenden Buddhismus mehr lehrt.

    Liken

  15. wahrheitssucher777 sagt:

    Ich hatte von dieser CvD ein paar Videos gesehen und poste den Beickpackzettel über Risken und Nebenwirkungen, dieser NA Religion der
    Liebe und Schlafheit.

    16. Ist okkulte Schulung anzuraten?
    Diese Frage muß mit einem absoluten „Nein“ beantwortet werden. Okkulte Schulung, zu der im allgemeinen die Übungen zur Erlangung von Hellsehen, Hellhören usw. zählen, ist ein Hemmnis zur inneren freien Entwicklung und zum wirklichen geistigen Aufschwunge. Was damit großgezogen werden kann, darunter verstand man in der Vorzeit die sogenannten Magier *(Zauberer), sobald die Schulung einigermaßen günstig verlaufen war.

    Es ist ein einseitiges Vorwärtstasten von unten nach oben, wobei der sogenannte Erdenbann nie überschritten werden kann. Es wird sich bei allen diesen unter Umständen zu erreichenden Vorkommnissen immer nur um Dinge niederer und niederster Art handeln, die die Menschen an sich innerlich nicht höher zu bringen vermögen, wohl aber irre führen können.

    Der Mensch vermag damit nur in die ihm zunächst liegende feinstofflichere Umgebung zu dringen, deren Intelligenzen oft noch unwissender sind als die Erdenmenschen selbst. Alles, was er damit erreicht, ist, daß er sich ihm unbekannten Gefahren öffnet, vor denen er gerade durch Nichtöffnen geschützt bleibt.

    Ein durch Schulung hellsehend oder hellhörend Gewordener wird in dieser niederen Umgebung oft auch Dinge sehen oder hören, die den Anschein des Hohen und Reinen haben, und doch weit davon entfernt sind. Dazu kommt noch die eigene, durch Übungen noch mehr gereizte Phantasie, die ebenfalls eine Umgebung erzeugt, die der Schüler dann tatsächlich sieht und hört, und die Verwirrung ist da. So ein durch künstliche Schulung auf unsicheren Füßen stehender Mensch kann nicht unterscheiden, kann mit dem besten Willen keine scharfe Grenze ziehen zwischen Wahrheit und Täuschung, sowie der tausendfältigen Gestaltungskraft im feinstofflichen Leben. Zuletzt kommen noch die niederen, für ihn unbedingt schädlichen Einflüsse dazu, denen er sich selbst freiwillig mit vieler Mühe geöffnet hat, denen er nicht eine höhere Kraft entgegenstellen kann, und so wird er bald ein steuerloses Wrack auf unbekannter See, das für alles, was mit ihm zusammentrifft, gefährlich werden kann.

    Es ist genau so, als wenn ein Mensch nicht schwimmen kann. Er ist vollkommen fähig, in einem Kahne ganz geborgen durch das ihm nicht vertraute Element zu fahren. Dem irdischen Leben vergleichbar. Zieht er aber während der Fahrt aus dem ihn schützenden Kahne eine Planke fort, so reißt er in den Schutz eine Lücke, durch die das Wasser eindringt, ihn seines Schutzes beraubt und hinabzieht. Dieser Mensch, des Schwimmens unkundig, wird dadurch nur ein Opfer des ihm unvertrauten Elementes.

    So ist der Vorgang der okkulten Schulung. Der Mensch zieht damit nur eine Planke seines ihn schützenden Schiffes fort, lernt aber nicht schwimmen!

    Es gibt aber auch Schwimmer, die sich Meister nennen. Schwimmer auf diesem Gebiete sind solche, die eine schon fertige Veranlagung in sich tragen und dieser durch einige Schulung die Hand reichten, um sie zur Geltung zu bringen, sie auch immer mehr zu erweitern suchen. In solchen Fällen wird sich also eine mehr oder weniger fertige Veranlagung mit künstlicher Schulung verbinden. Doch auch bei dem besten Schwimmer sind stets ziemlich enge Grenzen gesetzt. Wagt er sich zu weit hinaus, so erlahmen ihm die Kräfte und er ist zuletzt ebenso verloren wie ein Nichtschwimmer, wenn… ihm, wie auch dem Nichtschwimmer, nicht Hilfe kommt.

    Solche Hilfe kann aber in der feinstofflichen Welt nur aus der lichten Höhe kommen, aus dem reinen Geistigen. Und diese Hilfe wiederum kann nur dann heran, wenn der in Gefahr befindliche in seiner seelischen Entwicklung eine bestimmte Stufe der Reinheit erreicht hat, mit der sie sich zu einem Halt verbinden kann. Und solche Reinheit wird nicht durch okkulte Schulung für Versuche erreicht, sondern kann nur kommen durch Hebung der inneren echten Moral in dauerndem Aufblick zu der Reinheit des Lichtes.

    Ist ein Mensch nun diesem Wege gefolgt, der ihn mit der Zeit zu einem gewissen Grade innerer Reinheit bringt, die sich naturgemäß dann auch in seinen Gedanken, Worten und Werken wiederspiegelt, so erhält er nach und nach Verbindung mit den reineren Höhen und von dort in Wechselwirkung auch verstärkte Kraft. Er hat damit eine Verbindung durch alle Zwischenstufen hindurch, die ihn hält und an die er sich halten kann. Es währt dann nicht lange, so wird ihm alles das ohne eigene Mühe gegeben, was die Schwimmer vergebens zu erreichen strebten. Aber mit einer Sorgfalt und Vorsicht, die in den straffen Gesetzen der Wechselwirkung liegt, daß er immer gerade nur so viel davon bekommt, wie er in mindestens gleicher Stärke Gegenkraft zu geben vermag, womit jede Gefahr von vornherein beseitigt ist. Zuletzt wird die trennende Schranke, die mit den Planken eines Kahnes zu vergleichen ist, dünner und dünner und fällt schließlich ganz. Das ist dann aber auch der Augenblick, wo er wie der Fisch im Wasser sich in der feinstofflichen Welt bis hinauf zu lichten Höhen ganz zu Hause fühlt. Dies ist der einzig richtige Weg. Alles durch künstliche Schulung Verfrühte ist dabei verfehlt. Nur dem Fisch im Wasser ist das Wasser wirklich ungefährlich, weil es „sein Element“ ist, für das er jede Ausrüstung in sich trägt, die auch ein geschulter Schwimmer nie erreichen kann.

    Nimmt ein Mensch die Schulung vor, so geht dem Anfang ein freiwilliger Entschluß voraus, dessen Folgen er dann unterworfen ist. Deshalb kann er auch nicht damit rechnen, daß ihm Hilfe werden muß. Er hatte vorher seinen freien Willensentschluß.

    Ein Mensch aber, der zu solchen Schulungen andere veranlaßt, die dann dadurch Gefahren verschiedenster Art preisgegeben sind, hat einen großen Teil der Folgen als Schuld von jedem einzelnen auf sich zu nehmen. Er wird an alle feinstofflich gekettet. Unwiderruflich muß er nach seinem irdischen Ableben hinab zu den Vorausgegangenen, die den Gefahren unterlagen, bis zu dem, der dabei am tiefsten sank. Nicht eher vermag er selbst emporzusteigen, als bis er jedem einzelnen von denen wieder hinaufgeholfen hat, der Irrweg ausgelöscht und außerdem auch das dadurch Versäumte nachgeholt ist. Das ist der Ausgleich in der Wechselwirkung und gleichzeitig der Gnadenweg für ihn, das Unrecht gutzumachen und emporzukommen.

    Hat ein solcher Mensch nun darin nicht nur durch das Wort, sondern auch durch die Schrift gewirkt, so trifft es ihn noch schwerer, weil diese Schrift auch nach seinem eigenen irdischen Ableben weiterhin Unheil anrichtet. Er muß dann im feinstofflichen Leben abwarten, bis keiner mehr hinüberkommt, der durch die Schrift sich irreführen ließ, dem er deshalb wieder aufzuhelfen hat. Jahrhunderte können dabei vergehen.

    Damit ist aber nicht gemeint, daß das Gebiet der feinstofflichen Welt im irdischen Leben unberührt und unerschlossen bleiben soll!

    Innerlich Gereiften wird es stets zu rechter Stunde zufallen, daß sie sich zu Hause fühlen, was für andere Gefahren birgt. Sie dürfen die Wahrheit schauen und sie weitergeben. Aber dabei werden sie auch die Gefahren klar überblicken, die denen drohen, die durch okkulte Schulung einseitig hineinreichen wollen in die Niederungen ihnen unbekannten Landes. Sie werden niemals zu okkulten Schulungen Veranlassungen geben.

    (Im Lichte der Wahrheit)

    Gefällt 2 Personen

  16. Vollidiot

    18/03/2019 um 21:02

    Wechen mir ist alles erlaubt.
    Ich erlaube mir nur etwas zu äußern.

    ……. Mir doch auch…..ich doch auch.

    Alles hat seinen Sinn. Auch der Vielfachmörder, Mutter Theresa, Spartkus, Adolph von Braunau, Toni Hofreiter, Nahles oder Erika Merkel.

    …….nein ganz sicher hat nix einen Sinn außer DU gibst etwas einen Sinn, wenn du einen Vielfachmörder Sinn zusprichst, dann ist das alleine deine Sache, erst Du gibt’s der Sache einen Sinn, vorher ist sie sinnlos.

    Liken

  17. wahrheitssucher777 sagt:

    Gelöscht.

    Thom Ram

    Liken

  18. Vollidiot sagt:

    Tula

    Du zäumest das Roß von hinten auf.
    Alle Sachen sind sinnlos und erhalten Sinn erst durch die individuelle Interpretation?
    Jetzt verstehe ich den Sinn von Gerichten; die Richter geben den Vorfällen erst einen, also ihren Sinn.
    Somit sind alle Verurteilten unschuldig.
    Wenn das die Barley wüsste.
    Danke für diese, den meinigen Horizont extrem weitende Sichtweise!!.

    Liken

  19. tulacelinastonebridge sagt:

    Vollidiot: du verwechselst jetzt Sinn mit Gesetzt.😯

    Liken

  20. Angela sagt:

    @ Kunterbunt

    Ich danke Dir für die vielen Christina von Dreien – Texte, die Du im unten angegebenen Thread https://bumibahagia.com/2017/11/22/kleine-feuer-christina-von-dreien/ zitiert hast. Wundervoll!

    Lg von A n g e l a

    Liken

  21. wahrheitssucher777 sagt:

    Gelöscht
    Thom Ram

    Liken

  22. Thom Ram sagt:

    Wo bin ich hier gelandet? Na ja. In meinem eigenen Irrenhaus. Ich habe ja bb gegründet.

    Verstehe von niemandem nichts.

    Vermute, dass es euch hie und da auch so ergeht, wenn ich meinem Geist per Schreibe hier erlaube, ungeschämt zu ejakulieren.

    Definition: Ungeschämt ist menschlich normal. Ejakulieren ist menschlich normal. Weder gut weder schlecht.

    Gefällt 1 Person

  23. wahrheitssucher777 sagt:

    T.,

    habs gerade auch nochmal gelesen, eben kam mir der Holunder-Ingwer durch die Nase, jetzt fragte ich mich, ob ich so schreiben müsste,
    es lag am Blutdruck, aber es kam aus luftigen Sphären, der Verstand ist mir zu irdisch gebunden. Die Liebe ist streng und gefällt meistens nicht.
    Bin für heute mal raus, grenzt ja schon an Propaganda meinerseits, nur Trumpete und Nasen kann es auch nicht sein, is mir zu drüsch.

    Juut, das es euch gibt, hier in NRW, Köln/ Düsseldorf ist das Reich der Finsternis ziemlich fortgeschritten, wie in der ärztlich verordneten Zombieapokalypse, wer hier aus der Nähe kommt, der weiß wovon ich rede, da brauchen wir eure Seiten, kein Witz.

    g

    Liken

  24. Thom Ram sagt:

    777 23:12

    Wer sind die esoterischen Ritter der Doppelrune Sieg?

    Was ist ein It Girl?

    Du sagst explizit, dass Christina als Kind prostituiert werde. Ich halte dies hier einfach so mal fest, Sportsfreund. Du hast gesagt, dass Christina von Dreien prostituiert werde.

    Kleine Zwischenfrage, Sportsfreund, und beantworte sie. Welche Videos und Bücher, darinne sich Christina über Gott und die Welt äussert, hast du gelesen und dir angeschaut?

    Sportsfreund 777, ich erwarte eine pingelig genaue Antwort.

    Weiter im Seich.

    Du ortest in den Pyramiden Beton? Interessant. Nenne mir einen Architekten, der bestätigt, dass zum Bau der Pyramiden Beton verwendet wurde. So ein Arschlochseich selten gehört.

    Du sagst, dass Christinas Mutter als Junge auf die Welt gekommen sei. Oha. Man kann heute also einem Jungen die Teile einbauen, welche ihn zu gebärfähiger Frau umwandele. Bitte um Links, da ich die Umwandlung von Mann zu Frau verstehen lerne. Danke sehr, 777.

    Sportsfreund, antworte exakt.

    Liken

  25. Hugin sagt:

    Ist dieses Mädchen die esoterische Greta?

    „…….nein ganz sicher hat nix einen Sinn außer DU gibst etwas einen Sinn, wenn du einen Vielfachmörder Sinn zusprichst, dann ist das alleine deine Sache, erst Du gibt’s der Sache einen Sinn, vorher ist sie sinnlos.“ Tula

    Ja, stimmt. Die Ereignisse sind neutral. Erst der Betrachter gibt ihnen den Sinn und infolgedessen gibt er auch vor, wie sich die Energie entwickelt. Deshalb lässt man aber keinen Massenmörder frei laufen, außer natürlich die der Elite.

    „Die Vision des Guten“ hat Sokrates schon ausführlich beschrieben. Er nannte es Eukratie, die Herrschaft des Guten, hatte aber wenig Hoffnung, dass sich das durchsetzen würde. Möglicherweise wird es jetzt bald gelingen.

    Und was die „Gleichheit“ betrifft, so gibt es des öfteren Missverständnisse. Alle Menschen sind gleichwertig, aber unterschiedlich und das Unterschiedliche wird heutzutage nicht nur im Esobereich, sondern auch in der Politik, gerne unterschlagen.

    Das mit der okkulten Schulung (Wahrheitssucher) wurde im Neuen Testament schon sehr präziser und vor allem kürzer beschrieben:

    „Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch das alles zufallen.

    Ich hätte nichts gegen ein paar Zaubertricks, die Echten natürlich.

    Liken

  26. wahrheitssucher777 sagt:

    Gelöscht

    Liken

  27. Thom Ram sagt:

    Volli 20:39

    Dieses Kind hat die unbedarfte teutsche Grundschule besucht, hat also nicht gelernt Ausdrucksweise Universitätsgeleerter. Ja, zwei e. Sie sagt es so, wie in ihrer irdischen Körperlichkeit möglich. Ich ermahne dich freundlich, Freund Volli, ihrer Aussagen zu horchen wie Aussagen von eben unbesautem Kind – was du mir nicht zu sein scheinst eben gerade, trotz langem Leben mit vielen Entsauungen. Was du aber tun kannst, so du es denn wolltest: Ich horche. Ich horche wie reines Kind mit dem Verstand eines Erwachsenen.
    Beim Korrekturlesen sehe ich, dass Letzteres lehrerhaft ist, an Grenze zu übergriffig. Ok. So isses.“

    Ich staune ein bisschen. Dachte, deine Imputkanäle seien offener.

    Unn jetz falln meine Augndeckl zu, geh zuhr Ru.

    Alte Schnorchel du.
    Ram

    Liken

  28. wahrheitssucher777 sagt:

    T, vielleicht hat Volli, genau wie ich, schon längst diese falschen Propheten hinter sich gelassen, Irrlehren von gechannelten aufgestiegenen Meistern,
    die selber am Tiefsten drinstecken, da bin ich schon lange drüber weg, man sollte über den Horos hinaus sein und selbst da ist der Empfang immer schlechter, wenn man sich die Schlacke am Empfänger nicht ganz abgepellt hat, istb auch sauschwer und wir machen hier keine Erfahrungen, wie es CvD behauptet, sondern wir versuchen unsere Heimkehr anzutreten, jeder negative Gedanke, alles Verurteilendes, was ich soeben geschrieben hatte,
    sind gewaltige Waffen, die riesiges Karma auslösen können, jetzt habe ich es allerdings geschrieben und werde mich wahrscheinlich mit dem Fahrrad auf die Fresse legen, im Grunde mache ich mir aber eher Sorgen um dieses Kind, sie wird älter werden und dann mal schauen.

    g

    Liken

  29. Security Scout sagt:

    Der wahrheitssucher777 ist ein Troll und Verleumder ÜBELSTER Sorte!!!

    Er ist ein Scharlatan und versteht NICHTS über Magie und Okkultismus.

    Ein Psychopath, der versucht Nicht-Eingeweihte bzw. Unwissende durch Pseudo-Wissen zu verunsichern.

    Er ist ein NIEMAND, nicht einmal ein Gegner, denn ihm fehlt die (Überzeugungs)- Kraft!!!

    Liken

  30. Mujo sagt:

    „Ein jeden geschied nach seinen Glauben.“

    Im Kosmos der vielen Paaralel Universen hat jeder hier auf seine Art Recht. Und ich fühle mich beschenkt das ich Fähig bin jeden den gleichen Stellenwert Wertfrei in meinen Reich einen Platz zu geben. Wohl das ich jeden verstanden habe so wie er ist.

    Ich habe keine Ahnung woher diese Sätze kommen, sind sie doch stimmig mit meinen Wesen, meinen bewusstein.

    Liken

  31. wahrheitssucher777 sagt:

    Genau das meine ich mit der ärztlich verordneten Zombieapokalypse, die rennen hier in Massen frei rum, wa…

    Liken

  32. Vollidiot sagt:

    Thom

    Ich habe weder Stil noch Rechtschreibung im Blick.
    Ich habe 2 Punkte herausgenommen und dazu etwas gesagt.
    Wenn sich das Kind mit dem Erwachsenenverstand sich an Themen heranwagt, die vor ihm schon etliche bearbeitet haben, geht es Risiken ein.
    Und kann sich Kritik einhandeln.
    Es kann ja weise Sprüche abgeben, aber z.B. ein Kapitel „wie Geist und Seele entstehen“ zu verfassen ist recht anspruchsvoll.
    Wie entsteht Geist………………..?
    Meint es, das Kind, Weingeist?
    Und so könnte es weiter gehen.
    Spätestens hier entsteht der dringende Tatverdacht der Scharlatanerie.
    Entschuldige, mir gehen Manipulationsabsichten (gegen den Geist, auch der Freiheit) auf den Zeiger.
    Dazu gibt es okkulte Regeln, z,.B. die, daß eigene Erkenntnis erst dann offenbart werden darf, wenn das bis dahin okkult Offenbarte in Gänze gewußt wird.
    Wie entsteht Geist??
    Les mal bei Goethe, Augustinus oder ähnlichen Kalibern nach.
    Noch nicht mal Crowley fühlte sich dazu berufen.
    Bescheidenheit in diesen Dingen war schon immer ein Zeugnis von Glaubwürdigkeit.

    Gefällt 2 Personen

  33. *MR* sagt:

    Oh …
    wat füa Wunder-Volle GeH-Danken-GeH-Fechte un *Früchte* … !
    Könnte es sein/werden, daß *WaHr-Heit* in der Stille klingt
    und sein Lob dem Großen *Kreator* leise auf ganz eigne Weise dann *singt* ?

    Jede An-Auf- oder Sonst-wie -Regung
    setzt doch nur Nach-Denke-Kräfte in Be-Weg-ung…

    Sou,
    nu bünn ek wedda still
    un frach den HERRn,
    was hätte *ER* denn gern,
    wat ek
    sou denken schall un will …
    ~ Stille ~

    un nach all dem H-*IHN*-Hören nun
    schall : *TUN !* …
    😉
    =>
    * GeH ! *
    * Übe ! *
    *LIEBE !*
    (JvN)
    😉

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: