bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Venezuela im Januar 07 (2019)

Venezuela im Januar 07 (2019)

Autor Thierry Meyssan von Voltairenet gliedert das Vorgehen der Kabale gegen Venezuela:

A  Einen Konflikt schaffen

B  Ein schon erprobtes Schema anwenden

C  Die Akteure verblenden.

.

Ich stelle hier die Kopie von C ein.

A und B beleuchten Hintergründe und Ursachen.

.

Die Akteure verblenden

Wenn man denkt, dass Juan Guaidó glaubt, die Krise zu lösen und durch die Selbsternennung zum Übergangs-Präsident seinem Land zu dienen, ist es das Gegenteil, was er tatsächlich tut. Seine Aktion verursacht eine Situation, die einem Bürgerkrieg gleichkommen wird. Er oder seine Nachfolger werden ihre lateinamerikanischen Brüder zur Rettung rufen. Brasilien, Guyana und Kolumbien werden Friedens-Kräfte entfalten, die von Israel, dem Vereinigten Königreich und den Vereinigten Staaten unterstützt werden. Die Unruhen werden andauern, bis ganze Städte in Schutt und Asche gelegt sind. Egal, ob die venezolanische Regierung Bolivarisch oder Liberal, ob sie anti- oder pro-US ist. Das Ziel ist nicht sie zu ersetzen, sondern den Staat dauerhaft zu schwächen. Dieser Prozess beginnt in Venezuela und wird auch in anderen Ländern des Karibik-Beckens weitergehen, zuerst in Nicaragua, bis es in der gesamten Region keine wirkliche politische Macht mehr gibt.

Diese Situation ist für viele Araber, die in die gleiche Falle geraten sind und die alle, das eine oder andere Mal, zusammengebrochen sind, vollkommen klar. Sie ist es aber derzeit nicht für die Lateinamerikaner.

Natürlich ist es für die Venezolaner immer noch möglich, trotz ihres Stolzes die Manipulation der sie unterliegen, zu erkennen, indem sie ihre Spaltungen überwinden und ihr Land retten.

Übersetzung 
Horst Frohlich

.

Per Mail zugeschickt von Luckyhans.

Thom Ram, 31.01.07

.

.


5 Kommentare

  1. jpr65 sagt:

    Ich wiederhole mich gerne noch mal, weil es wichtig ist. Die Amerikaner arbeiten schon sehr lange an der Destabilisierung von Venezuela. Also die dunklen Amerikaner der Schattenregierung. Trump ist ja dabei, die Bremse zu ziehen, aber das dauert halt…

    In Venezuela wissen sie schon lange Bescheid darüber, welche Rolle die UN, die Nato und die USA spielen, wenn es darum geht, andere Nationen mit Gewalt zu demokratisieren, d.h. zu Vasallen oder Dienern der Dunklen zu machen.

    Ich hätte das damals (2006) für allerdings für Kommunistische Propaganda gehalten, denn ich war noch im Tiefschlaf. Aber das ist ja gar nicht bis zu uns durchgedrungen. Was ist schon eine Rede vor der UN… 😉

    Die Rede von Hugo Chavez vor den UN am Sitz der Vereinten Nationen, New York, Mittwoch, 20. September 2006

    „Es riecht nach Schwefel“ / „It smells of sulfur here“

    Rede des Präsidenten von Venezuela, Hugo Chávez, vor der Generalversammlung der Vereinten Nationen / Hugo Chávez: Address to the United Nations

    Auf der Tube: .https://youtu.be/N9LMSkcl06Q

    zum Nachlesen:

    https://akademieintegra.wordpress.com/2013/03/06/hugo-chavez-ist-tot/

    Gefällt mir

  2. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  3. arno energieheiler sagt:

    Es ist doch alles kein Geheimnis wer dahinter steckt und worrum es geht , es geht nur ums Oel , das man gnaz billig haben will und damit dann viel Geldverdienen will , so wie Russland lange Ausgbeutuet wurde ,bis Putin kam , wo ist eigentllich das Gold von der Ukraine da wo das Deusche Gold auch ist , und sie es nie wiederbekommen werden ,ich habe mal im Traum gesehen wie Gold von Raumschiffe abegholt wurde , nun bleibt die Frage offen was danach mit den Gold passiert , noch eine Frage aber warum und weshalb holen die das Gold , und wer hat mit den Raumschiffen ein Vertrag ?????

    Gefällt mir

  4. Thom Ram sagt:

    marietta 04:47

    Weder du noch ich haben etwas Anderes erwartet.
    Wie desolat die politischen Zustände in Lateinamerika sind, wird offenbar dadurch, dass auch lateinamerikanische „Regierungen“ sich darin gefallen, Richter über innervenezualische Vorgänge zu spielen. Richten ginge ja noch. Man macht mehr. Man sagt den Venezuelanern, was sie zu tun und zu lassen hätten.

    Das Drama steigert sich. Die lieben Marionettchen überschlagen sich in Dienstfertigkeit.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: