bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Kindesraub in Bali / Der kleine Unterschied

Kindesraub in Bali / Der kleine Unterschied

Es ereignete sich vorgestern, am 27.10.06 (2018), mittags um zwölf im Norden Balis, in einem Dorf. Kleine Strasse mit wenig Verkehr, Häuser, man kennt einander, ein Dorf eben, wo man sich sicher und behütet fühlt.

.

Sass der Siebenjährige, ich nenne ihn mal S, vor dem Haus am Strassenrand und spielte mit dem Handphone. Ein Mann, nennen wir ihn M, kam zu Fuss des Weges und setzte sich neben S., zückte seine Wasserflasche, guckte in der Gegend rum, nahm von Zeit zu Zeit einen Schluck.

Zack.

M. packte das Kind, warf es über die Schulter und rannte los.

S. schrie aus Leibeskräften. 

Die Mama von S, im Hause drin am Kochen, erwischte einen Zipfel des Geschehens und schrie aus Leibeskräften ebenfalls, nämlich „toloooong, toloooong, toloooong, maliiiing, maliiing anaaak!!!“ Zu Hilfe zu Hilfe zu Hilfe, Dieb, Kinderdieb!!!

Alles was Beine hatte rannte aus den Häusern. Sie verfolgten M und fassten ihn.

Bis die Polizei eintraf, hatten sie ihn schon halb zu Tode geprügelt. Männer waren bereits im Begriffe, ein Feuer zu machen, um M zu verbrennen. So wurde mir erzählt, und ich habe keinen Grund, an der Wahrheit dieses neckischen Details zu zweifeln.

Das Kind ist äusserlich wohlauf. Aeusserlich.

.

M ist auf dem Polizeiposten. Die Polizei wird alles was er weiss aus ihm herausprügeln. Hier kommt nicht der Psychologe. Hier erfolgt Handarbeit.

.

Sie waren zu zweit, waren per Auto gekommen. Der Kumpel von M raste beim ersten Anzeichen dafür, dass die Sache schief läuft, davon. Nummernschild nicht identifiziert. Möglicherweise ist er entwischt.

Um welchen Preis wollte der Kleinfisch M den Knaben rauben? Der Auftraggeber hatte ihm 5’000’000 IDR =300 Euro geboten. Er stammt von der Nachbarinsel Java.

Der Auftraggeber dürfte von Java aus dirigieren. Ob M dessen Identität kennt, scheint mir fraglich. Auch unterste Ränge in der Auftragshierarchie wissen sich anonym zu halten. Anderseits: Wenn denn indonesische Gendarmerie will, dann sind sie hier verd. schnell und verd clever. Und in solchen Fällen, da wollen sie. Im besten Falle könnte das Geschehnis zur Aushebung einer der vielen Kindesraub – Ringe führen. Gewagte Spekulation von mir. An die Landeselite werden sie (noch) nicht kommen. Welcher Polizist und Jurist legt sich mit einem der landesweit obersten 10’000 an?

.

Ich kenne die Geschichte detailliert, weil eine meiner eng befreundeten Familien Hauptwohnsitz in der Nähe des Geschehens hat und ein Familienmitglied Augenzeuge war.

.

Weltweit verschwinden pro Jahr offiziell 1’000’000 Kinder. Nach Schätzung von Menschen, die sich mit der Materie beschäftigen, dürften es 3’000’000 sein, denn Kinder werden nicht nur geraubt, sie werden auch gezüchtet und sie werden verkauft, für Dreierlei: Sexueller Missbrauch / Organraub / Folterung bei schwarzmagischen Ritualen. Jeden Tag verenden 10’000 Kinder nach über Jahre erlittenen Höllenqualen.

.

Ich komme nun zum kleinen Unterschied.

Nehmen wir ein DACH Dorf, nehmen wir, um korrekt zu bleiben, einen Moment, da doch so einige Leute einen Hilferuf hören würden, also schönes Wetter, sonntags, mittags.

Nehmen wir an, drei Dutzend Leute hören den Hilferuf.

Frage in die Runde.

Wieviele von den 36 würden stracks losrennen und M dingfest machen?

Hä? Wieviele?

.

Ich bin Optimist und sage: 12 würden es tun.

No comment.

Weiter.

Nehmen wir an, in heiligem Zorn verprügeln die Zwölf den M.

Frage: Was wäre die Folge?

Jeder weiss es. Die aufgebrachten Menschen, welche Hand an M gelegt hätten, sie hätten Strafverfahren am Hals.

Zusatzrunde, anderes Thema anschneidend:

Angenommen, der Täter sei armer Flüchtling.

Dazu sage ich gar nichts.

.

Das ist der kleine Unterschied.

.

Wohnst du in Bali, umgeben von balinesischen Familien, verstehst du dich als Gast und tust dein Möglichstes, Sitten und Gebräuche zu respektieren, dein Verhalten den Gepflogenheiten entsprechend zu gestalten, bist du sicher wie in Abrahams Schoss. 

Würde ich, bedrängt, „tolooooong“ schreien, mit Gertel und Knüppeln Bewaffnete wären ruck zuck da. 

.

Der Kelch ist an S haarscharf vorübergegangen. Traumatisierend genug, was „nur“ geschehen ist.

Und täglich werden 10’000 andere Kinder in die Fleischwölfe geworfen.

.

Thom Ram, 29.10.06

.

.

 


65 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Pieter sagt:

    Thom
    Du bist Optimist, sagst zwölf würden losrennen, ich bin nicht unbedingt Optimist, aber auch nicht Pessimist, ich sage einer, vielleicht, hier in Deutschland. In Sachsen vielleicht zwei.
    Traurig das alles.

    Gefällt mir

  3. haluise sagt:

    einverstanden::: Alle HELFEN — HIER NUR WENIGE
    NUR
    welcher ist der unterschied zwischen ver-brennen und rübe ab oder zersägen ?

    ich dachte, WIR wären weiter … z.b. einfangen und der policia/justiz übergeben …

    anscheinend färbt der po lit wahn ab … luise

    Gefällt mir

  4. Pieter sagt:

    haluise
    wenn wir denn eine wirkliche policia/ justiz hätten die auch der entsprechenden Ethik und daraus den folgenden moral ( ischen ) Handlung
    nachkommen würde, ja dann wären wir vieleicht weiter. So sind wir nicht mal auf Steinzeit Niveau, oder überhaupt auf einem Niveau.

    Gefällt mir

  5. Johann sagt:

    Lese gerade diesen Artikel. Und bin entsetzt. Nicht über den Menschenraub (schlimm genug). Sondern einen Vergleich anzustellen ja wieviel Menschen würden denn hier in Deutschland einen Kindes Enführer verfolgen !
    Thom Ram, es ist nicht nur daneben, sondern erfühlt die Geistige ebene eines Bildzeitungslesers. Willst du dich ernsthaft auf dieses Niveau bewegen ?

    Gefällt 1 Person

  6. palina sagt:

    gut wie die Menschen in Bali reagieren. Ich hoffe dem Kleinen geht es gut.

    Freudin von mir nach einem Besuch in Russland. Kam dort mit Menschen ins Gespräch, die von den Vergewaltigungen in Deutschland, begangen von Eingeschleusten, gehört hatten. Sie fragten nur:“Und wo sind eure Männer?“

    Gefällt mir

  7. palina sagt:

    @Johann
    die Frage ist durchaus berechtigt. Schon selbst erlebt.
    Meine Tochter wurde am hellichten Tag von Mädels am Bahnhof verprügelt. Es kam ihr keiner zu Hilfe. Ein Obdachloser hat seine Jacke unter ihren Kopf gelegt, bis der Krankenwagen kam.

    Gefällt 1 Person

  8. Vollidiot sagt:

    Johann

    Hier inne BRD greift man lieber zu Kerzen und trifft sich in der Dämmerung zu Lichterketten.
    „Demokratische Reflexe“ sind gefragt!

    Gefällt mir

  9. Thom Ram sagt:

    Louise 18:49

    „Der Justiz übergeben.“
    Und du meinst in DACH?
    Einheimischer bekommt 12 Jahre. Wenn Goldstück, dann läuft er morgen wieder frei herum. Beides nix gut. Gefängnis bildet keine Menschen, und solch Mensch frei rumlaufen zu lassen wird zum Schaden der nächsten 20 Kinder sein.

    Prügel der Nachbarn. Sehr gut.
    Mit töten bin ich nicht einverstanden, das geht gar nicht.

    Ich weiss Eines, nein Zwei.
    Erstens:
    M würde kein Kind entführen, hätte er genug zum Leben. So gesehen kann ich seine Tat leicht verstehen.
    Zweitens
    Ein Mensch, der Kind entführt, weiss, wo das Kind landet, im Prinzip weiss er es. Er weiss, dass das Kind in die Folter geht. Und es ist ihm egal, schnurzegal. Solch Mensch versteht nur Prügel.

    Harch, ich höre schon die Pazifisten trapsen.

    Gefällt mir

  10. Kunterbunt sagt:

    An Thom:

    „Wohnst du in Bali, umgeben von balinesischen Familien, verstehst du dich als Gast und tust dein Möglichstes, Sitten und Gebräuche zu respektieren, dein Verhalten den Gepflogenheiten entsprechend zu gestalten, bist du sicher wie in Abrahams Schoss.

    Würde ich, bedrängt, „tolooooong“ schreien, mit Gertel und Knüppeln Bewaffnete wären ruck zuck da.“

    Zaubert mir ein Schmunzeln ins Gesicht 🙂
    Balinesen sind demnach noch nicht so denaturiert, sondern auf Solidarität geeicht.

    Gefällt mir

  11. Thom Ram sagt:

    Johann 19:19

    Wieviele deiner Meinung nach würden zu Hilfe eilen?

    Welches Niveau meinst du, auf dem ich mich bewege? Wodurch zeichnet es sich aus?

    Gefällt mir

  12. Kunterbunt sagt:

    An Pieter zu ‚ohne ethische Justiz‘ :

    „So sind wir nicht mal auf Steinzeit-Niveau, oder überhaupt auf einem Niveau.“

    Zaubert mir ebenfalls ein Schmunzeln ins Gesicht 🙂
    Justiz stammt vom Begriff „Richtigkeit“.
    Dinge zu ‚justieren‘ wäre demnach ihr unbedingter Auftrag.

    Gefällt mir

  13. Thom Ram sagt:

    Palina 19:19

    *** Sie fragten nur:“Und wo sind eure Männer?“ ***
    Das ist der Punkt.

    Das deutsche Wirtschaftswunder hat, in Verbindung mit dem Schuldkult, seine Wirkung getan.

    Bauer, Zimmermann, Bäcker, Schlosser, Handwerker eben, die eilen sofort zu Hilfe.
    Söhne von Bürolisten, Akademikern, Angestellten, im Speck aufgewachsen, Verbindung zur Scholle verloren, die wissen, dass sie Schwierigkeiten einheimsen und überlegen sich erst, ob sie helfen wollen.

    Gefällt mir

  14. Thom Ram sagt:

    Ich werde berichten, wie es dem Kleinen geht…soweit man das von aussen überhaupt beurteilen kann.

    Gefällt mir

  15. Kunterbunt sagt:

    ꕤ Nachtrag an Pieter:
    Ich mag deine ausgeprägte Intuition
    (auch in anderen Zusammenhängen)
    und setze deiner Bescheidenheit mal
    eine wohlverdiente Krone auf ♛

    Gefällt 1 Person

  16. haluise sagt:

    Pieter
    29/10/2018 um 18:57

    du meinst, Pieter, wir sollten der kabale zuLiebe oder zur Ehre unser niveau unter normale null absenken ??
    dann viel spass dabei, dann wären alle Ideen von frequenz oder schwingung anheben makulatur, und jede ERLEUCHTING weit, weit weg gerückt …

    aber natürlich:: jedem tierchen sein pläsierchen … luise

    schon vergessen, dass alles welt-theater ist ??? und wieder luise

    Thom Ram
    29/10/2018 um 19:46

    woher weisst du, dass es DEIN RECHT ist zu prügeln ?? DU BIST DIR unTREU in WORTEN … und noch einmal luise

    Gefällt mir

  17. haluise sagt:

    JESUS oder JOSHUA und GANDHI standen für WERTE … die sie nicht verraten haben … luise

    Gefällt mir

  18. Kunterbunt sagt:

    Thom: „M würde kein Kind entführen, hätte er genug zum Leben.“

    Das habe ich auch als erstes gedacht und deine zweite Überlegung als zweites.

    Dies ist genau dieser beschissene Teufelskreis.
    Wer hier „gut“ sein will, sollte hier „gut“ sein können und in Ruhe gelassen werden,
    wer hier „böse Spiele“ spielen will, sollte hier „böse“ sein können.
    Aktuell ist es noch vermischt
    und Esobeschuhte – sorry, dass ich da so insisitere! – helfen mitunter dabei, ohne sich dessen gewahr sein zu wollen.

    Gefällt mir

  19. Kunterbunt sagt:

    An Haluise:
    Empfehle dir, dich bei Gelegenheit eingehend mit dem Phänomen Gandhi zu befassen ⚘
    War mal angehalten, mich auf den damaligen Menschen Mahatma Gandhi zu konzentrieren.
    Meine Wahrnehmung war ‚Gewalt in einer ganz speziellen Form‘, ich war damit Aussenseiter.
    Inzwischen weiss ich, dass ich gar nicht so weit weg von der Wahrheit gelegen war.

    Gefällt 2 Personen

  20. haluise sagt:

    Kunterbunt
    29/10/2018 um 20:21
    bei Nelson Mandela fand man ebenfalls dunkle flecken in der weissen weste … ja so ist das mit der dualität/bipolarität auf diesem planeten::

    weisse weste vs dunkle flecken — immer zu finden … wenn man nur lang genug danach sucht

    was sollen die andeutungen, spucks aus … luise

    Gefällt mir

  21. Pieter sagt:

    haluise
    29/10/2018 um 20:04 “
    haluise, Dein Satz „dann wären alle Ideen von frequenz oder schwingung anheben makulatur, und jede ERLEUCHTING weit, weit weg gerückt …
    der trifft es ganz genau, ein Eindruck der sich immer mehr verdichtet.
    Und : „du meinst, Pieter, wir sollten der kabale zuLiebe oder zur Ehre unser niveau unter normale null absenken ??“ wieso glaubst Du ich meine das ??
    Ich prangere an, oder ist das nicht erkennbar ?

    Gefällt mir

  22. Kunterbunt sagt:

    An Haluise:
    „… wenn man nur lang genug danach sucht“
    Mein Suchen dauerte gerade ein paar Minuten und es war nicht schwierig oder so.
    Andeutungen hatte ich in meinem Kommentar keine verpackt ꕥ

    Gefällt mir

  23. Pieter sagt:

    Johann
    29/10/2018 um 19:19
    zum Satz Auschnitt :“sondern erfühlt die Geistige ebene eines Bildzeitungslesers. “
    Ganz abgesehen von den offensichtlichen Rechtschreibfehlern ( erfühlt, statt erfüllt) und ( Geistige, statt geistige, ebene statt Ebene), um dies beurteilen zu können, wie es hier der Fall ist, muss man schon selbst sehr viel Bildzeitung gelesen haben.
    Auf welcher geistigen Ebene befindet sich ein Bildzeitung Vielleser ??

    Gefällt mir

  24. Pieter sagt:

    Und jetzt völlig am Thema vorbei, aber hier den Strang beobachtend:
    Die leichte allgemeine Aggression ( mich eingeschlossen), werden wir gerade heute wieder einmal von „Aussen“ entsprechend beeinflusst / manipuliert ? oder ist es ein Wirken des gesamten morphogenetischen Feldes ?

    Gefällt 3 Personen

  25. Gigi Lichtaubergh sagt:

    Trete einen Hund, er wird beißen.
    Ist das unethisch?

    Gefällt mir

  26. Pieter sagt:

    Das Treten, Ja, das Beissen wohl nicht.
    :-))

    Gefällt mir

  27. Vollidiot sagt:

    Pieter

    „Auf welcher geistigen Ebene befindet sich ein Bildzeitung Vielleser ??“

    Meinst Du auf einer anderen als der Zeit-Vielleser?
    Ich grenze ein.
    Die Manipulationsbereitschaft ist wie ausgeprägt?
    Korreliert diese mit dem „geistigen Nivo“?
    Man kann auch die SZ oder TAZ nehmen und deren Leser.
    Ick meene, daß das „geistige Nivo“ hier mehr von der Umerziehung, als dezidiert von der Bildzeitung geprägt ist, denn sonst könnten nicht so viele Leute medienübergreifend so schräg drauf sein.
    Das Grundmanipulationsnivo ist halt sehr hoch. darunter leidet der klare Blick infolge bereitwillig erarbeiteter Kritikfähigkeit in Folge von Bewußtseinwollen. Die meisten Lüüt habens gedanklich gern kommod, das ist psychologisch begründet.
    Das ist das Recht eines Jeden, somit auch des Medienkonsumenten.
    Es bleibt die unergiebige und zähe Frage: was ist der Mensch?

    Gefällt 1 Person

  28. Gigi Lichtaubergh sagt:

    @ Pieter

    die Prämisse daraus?

    Gefällt mir

  29. Pieter sagt:

    Volli, ist wohl wahr was Du mir sagst.
    Jedoch war der Kommentar als denk Anstubser gedacht, an wen , ist nicht unklar.
    Was der Mensch ist ? nun je nachdem wer oder was uns betrachtet, vom etwas geordnetem Zell Haufen bis hin zum Gott ist alles drin :-))

    Gefällt mir

  30. Pieter sagt:

    Gigi Lichtaubergh
    29/10/2018 um 22:49
    Mindestens, Tritt keinen Hund :-))

    Gefällt mir

  31. Pieter sagt:

    Tritt, besser trete überhaupt kein Lebewesen es sei denn zur Selbstverteidigung wenn keine andere Möglichkeit beteht.
    Friede, sagt schon mein Familienname 😉

    Gefällt mir

  32. haluise sagt:

    Thom Ram
    29/10/2018 um 19:46

    „z.b. einfangen und der policia/justiz übergeben …“ — es dürfen auch andere “ männer “ sein, die – und das ist wichtig – diese übeltäter e m o t i o n s los in empfang nehmen, denn die verfolger sind wohl kaum emotionslos …
    … und wenn man mit wut nach „männern“ ruft, dann k ö n n te ebenfalls ein emotionales hin-richten stattfinden …

    ALLES dient der BEWUSSTSEINSvermehrung in diesem WELTtheater — ALLES LEID …

    der erste schritt IST das ERKENNEN
    und
    da bin ich mir nicht so sicher, dass 99,9 % keine ahnung von nix haben …
    eher glaube ich, die meisten wissen nicht, was sie tun können, was sie bewirken können … sie sind blockiert …
    wenn sie glück haben, wissen sie, was sie NICHT wollen — schwierig ist der weg zum wissen, was sie wollen …
    noch schwieriger der weg zum sich-zutrauen-das-sie-können …
    und dann sans beim tun-können… luise – etwa so

    Gefällt mir

  33. Thom Ram sagt:

    Ja, interessant, wie hier die Kelvin nach obsi tendieren, indes ohne dass sich – Gott sei’s gelobet und bepfoffen, einer den anderen beissen will.

    Gefällt mir

  34. Thom Ram sagt:

    Haluise

    So ich die Geschichte richtig verstanden habe (Sprach – Teil – Barrieren), wurde der Mann per Prügel schwer verletzt, auch im Gesicht. Und dass man ihn dem Feuer übergeben wollte, war die logische Fortsetzung.

    Ich verwischiwaschi mich nicht, ich präzisiere, indem ich sage nochmal: Solch Mensch versteht nur Prügel.
    Ich fühle mit ihm! Ich weiss, dass er die schreckliche Tat höchst vermutlich aus materieller Not beabsichtigte zu verwirklichen.

    Ich bin dabei überzeugt, dass er der Empathie nicht fähig ist, dass es ihm – sagte schon – scheissegal ist, ob das von ihm entführte Kind 1000 mal sexuell vergewaltigt werden wird, ob es per perfekter Technik geistig seelisch emotional in perfideste Panikhöllen gezwungen werden wird, ob es schlicht per….. ach ich hör schon auf, kurz, es ist ihm scheissegal. Das Kind ist für ihn gleichbedeutend mit eingehendem Geld. Wäre es nicht so, es wäre ihm unmöglich, ein Kind zu entführen.

    Hätte ein einziger Deutscher, ein einziger nur, anno 44 45 ein Kind entführt, um seine eigene Not zu lindern??????????????????????????
    Keiner hätte das getan. Habe ich recht oder spreche ich die Wahrheit?

    Will sagen: Es gibt Solche und Solche. Und es gibt Solche, die verstehen nur Prügel.
    Dass einer dabei lebensgefährlich verletzt, dass sein Gesicht verunstaltet wird, das hilft nicht weiter. Aber verdammte Striemen auf n Rücken können Wunder entzücken.

    Ich hör die heiligen Pazifisten hertrapsen erneut. Sie sortieren ihre Munition. Werden gleich einfallen.

    Bring mal einem Krokodil mittels Einsatz von psychologischer Therapie bei, eine Gazelle statt zu fressen, sie zu streicheln.

    Gefällt 1 Person

  35. haluise sagt:

    Thom Ram
    29/10/2018 um 23:55

    el merk
    hast du nicht geschrieben, man möge eine solche WC reinigen lassen, die strassen fegen machen ?? zum zwecke einer m ö gl i c h en LÄUTERUNG ??

    da hab ich wohl falsches in ERINNERUNG, da geht es wohl nicht drum, den personen die zeit zu lassen zur LÄUTERUNG, weil denn nur jemand die stufen erklimmt mit der entsprechenden stufen-REIFE …

    UND URVERTRAUEN ins GÖTTLICHE WIRKEN schimmert nicht hindurch …

    Prügel macht die einten verständig und die anderten NOCH widerstrebender …

    LIEBE IST DIE STÄRKSTE WAFFE“ — DARAN mag glauben, DAS mag wissen, wer will und kann …luise

    „Hätte ein einziger Deutscher, ein einziger nur, anno 44 45 ein Kind entführt, um seine eigene Not zu lindern??????????????????????????“
    woher weisst du ? HEUTE werden KINDER in der GANZEN WELT entführt gegen mammon auch in der brd und hier werden KINDER für missbrauch etc geklaut von DEUTSCHEN für DEUTSCHE …

    wie die WELT genesen wird an den DEUTSCHEN, das g’sehnt mir denn
    SORRY
    ich sehe eher muss die MENSCHHEIT weitestgehend VERANTWORTUNG jedes für sich übernehmen, um zu genesen …
    die DEUTSCHEN sind wie andere auch …

    Gefällt mir

  36. Gigi Lichtaubergh sagt:

    Muss Dich enttäuschen, Ram.
    Keine Pazifistin bin ich jetzt.
    Meine Prämisse aus:
    Trete einen Hund, er wird beißen = Notwehr ist ethisch.
    Auch Notwehr für ein Kind von Erwachsenen.
    Wie soll das Kind sich wehren?
    Sie haben Angst um ihre Kinder!
    Abschreckendes Beispiel und so…..

    Gefällt mir

  37. Gigi Lichtaubergh sagt:

    @ Luise

    Das Buch, wie Monster genesen, muss erst geschrieben werden.
    Bis es soweit ist, muss die Notwehr den Dienst tun.

    Gefällt mir

  38. palina sagt:

    manche verstehen nur eine Sprache. Und das Handeln der Anwohner war genau richtig.
    Wäre das bei uns auch so würden sich die Fälle von verschwundenen Kindern und anderes vielleicht nicht so häufen.

    Wenn man hier wegen einem Mord an einem Mädchen auf die Straße geht, wird man als Nazi betitelt.

    Gefällt mir

  39. Besucherin sagt:

    Thom Ram
    29/10/2018 um 19:56

    „Bauer, Zimmermann, Bäcker, Schlosser, Handwerker eben, die eilen sofort zu Hilfe.“

    Du kennst aber schon die Geschichte der „Verdingkinder“, in der suubeere Schwiiez?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Verdingung

    Gerade die Bauern haben da gern zugegriffen. Und das ging offenbar bis in die 1980er Jahre.

    Gefällt mir

  40. Johann sagt:

    Nun „Pieter“ ausgekotzt !!
    Immer interessant wenn Menschen antworten die gar nicht angesprochen werden !
    Aber nicht genug, man ist geneigt auch noch zuzutreten weil man nicht die Schulbildung hatte wie der Herr selber. War’s das ?
    Hat man seinen Ego jetzt befriedigt !

    Gefällt mir

  41. Johann sagt:

    Thom Ram. Was soll der Vergleich. Weil mehr Balinesen bei einen Entführten KInd eingreifen als Deutsche soll das heißen das die Deutschen ihre Kinder weniger Lieben ?………weißt du wo solche Aussagen hinführen !…….hast du das zu Ende gedacht, oder provozierst du einfach nur gerne ?
    Das meinte ich mit Niveau. Die Medienlandschaft ist Leider sehr vergiftet, statt ein wir Gefühl zu vermitteln ist oft die Ausgrenzung und der Vergleich die Mittel der Wahl. Deswegen bin ich lieber auf den internet Seiten Unterwegs, wo Menschen noch die Menschlichkeit geblieben ist.
    Ich freu mich das daß Kind gerettet wurde, auch für die Eltern. Der Entführer ist sicher ein armes Würstchen der selber kaum fähig ist Emphatie zu empfinden, das macht es zwar nicht besser. Aber das ist Aufgabe der Justic wie sie es bewertet. Prügeln ist Mittelaltertum, und macht gar nichts besser, außer seinen Ego befriedigen. Die eigentlichen Profiteure dahinter, und die die das Kind dann Mißhandeln, das ist eine andere Nummer. Da wäre jahrelange schwerste Körperliche Arbeit im Gefängnis als Therapeutikum ein Mittel der Wahl. Aber wahrscheinlich gibt es sowas ohnehin noch in Indonesien. Bewusste Körperliche Gewalt an den Tätern auszuführen macht den Vater des gedankengut kein deut besser als der Vergewaltiger von Kinder. Gewalt erzeugt Gewalt, und hat noch nie zu etwas anderen geführt.

    Gefällt mir

  42. Pieter sagt:

    Nee Johann, mich kotzt es immer noch an wenn ich Deinen respektlosen Kommentar lese. Thom zeigte Unteschiede auf wie es bei uns sein könnte,sollte. Ein durchaus ehrenwertes Handeln, es ist dringend notwendig Beispiele zu bringen wie es sein soll.
    Mit Schulbildung oder Ego hat das gar nichts zu tun, ich lese nur genau und versuche logisch zu denken.
    Aber egal , jeder ist so wie er ist Du, ich, Thom und mich hat es nun mal angekotzt.
    Morgen ist ein anderer Tag

    Gefällt mir

  43. Thom Ram sagt:

    Johann 06:53

    ***Thom Ram. Was soll der Vergleich. Weil mehr Balinesen bei einen Entführten KInd eingreifen als Deutsche soll das heißen das die Deutschen ihre Kinder weniger Lieben ?***

    Wo habe ich behauptet, dass Balinesen Kinder mehr lieben denn Deutsche es tun?

    Etwas Anderes habe ich getan.
    Ich habe unterstellt, dass viele DACH Menschen nicht zu Hilfe eilen würden.

    Gefällt mir

  44. Thom Ram sagt:

    Das Kind sei wohlauf.
    Was auch immer das heisst. Wie gestern schon angetönt: Das Erlebnis dürfte traumatisiert haben.

    Gefällt mir

  45. Thom Ram sagt:

    Der Täter ist ein Mann in den 30ern.

    Er trug die Kleidung eines Bettlers.
    Meine Gewährsleute schätzen ihn als Solchen ein.

    Mit Sicherheit gilt, was ich gestern sagte: Ohne eigene Not hätte er die Tat nicht begangen. Genaues weiss ich nicht.

    Mich befällt Leid, wenn ich an ihn denke.

    Gefällt mir

  46. Thom Ram sagt:

    Bestätigt: Die Nachbarn waren tatsächlich im Begriffe, Feuer zu machen um ihn zu verbrennen.

    Gefällt mir

  47. Thom Ram sagt:

    Meine Prognose war falsch. Nix Prügel auf dem Polizeiposten.

    Es wird von offizieller Seite gesagt, dass der Täter in eine Nervenheilanstalt (so die direkte Uebersetzung) überführt worden sei.

    Gefällt mir

  48. MaryPoppins sagt:

    Naja… Nervenheilanstalt kann ja auch ganz gut sein. Du sagtest doch die bali poli ist clever.
    Also ich find das auslagern des täters zur informationsbeschaffung eine sehr clevere u wahrscheinlich auch effektive maßnahme.
    Dreck auf dem revier braucht kein mensch. Außerdem wären dort auch die mittel begrenzt.
    Du weißt sicher, dass man menschen, die nicht im reinen mit sich sind, allein durch fingierte schmerzensschreie im nebenzimmer so in panik versetzen kann, dass alles was auf dem gewissen lastet, flott u frei raussprudelt.
    Ergo: Clever u schnell.
    Und wenn ich jetzt noch n bissl über die 2 emo streithälse nachdenke fällt mir auf: jonatan kann jetzt wieder aufhören zu heulen! Klar hat das feuer schon gebrannt. Was soll’s. Als reaktion, darauf dass der junge auf ner fremden schulter hängen musste, die nix gutes mit ihm vorhat… Denk ich völlig RATIONAL: die beiden sind, jeder für sich, mit nem großen schock davon gekommen.
    Aktion reaktion. Ohne aktion wäre auch die reaktion nicht nötig gewesen. Somit ist sogar für luise alles in’s gleichgewicht gebracht.
    Gibt nämlich überhaupt keinen grund im eigenen lager stunk zu verbreiten!!!
    Da brauchst de auch ni von ghandi oder so anfangen. Es ging um einen konkreten fall. thom hat’s, wie immer präziser in worte gepackt als jedes bild es könnte. Also nix mit: kannste doch ni… Musste doch… und welttheater…
    Ich denke: wie könntest du, liebe luise, sowas böses passieren lassen ohne es wieder in’s positive ausgleichen zu wollen?!
    Merkste selber, wa?! Da haste grad ganz schönes gutmenschen geschwurbel abgelassen. So… Jonatan?! Brauchst du deine schmusedecke jetzt noch länger oder kann die wieder weg?! Schluss mit emogejammer!
    Die welt ist verdammt gefährlich! Bei manchen dingen hast du allein einfach verloren. Ich verlier nicht gern. Also stell ich fest: Solidarität is ne feine sache. Und wenn ich jetzt weiß, dass das in bali noch funzt, dann tausch ich wirklich bald meine deutschen nachbarn gegen ein balidorf ein.
    Ich bin mechaniker. Gibt’s da viele von in bali, thom??
    Ich mein… Gibt doch so viele schäden durch die schlechten straßen u so. Weißt noch der achsbruch zum beispiel?! Wenn’s material gibt, mach ich ganz fix ne neue. Gibt’s da bedarf? Könnt ich davon leben?

    Gefällt mir

  49. Thom Ram sagt:

    Mary Poppins 10:54

    Danke für deinen Kommentar. Aus meiner Sicht und gemäss meinem Gefühl einer von der klugen Sorte.

    Gefällt mir

  50. Thom Ram sagt:

    Mary Poppins 10:54

    Bali.

    Ob du mittels deiner handwerklichen Fähigkeiten in Bali dein Brot verdienen könntest, fragst du.

    Es gibt geschickte Burschen, die fangen an auf 8m2 Fläche, mit einem Blechdach und flicken Mopeds. Mopeds gibt es hier wie Sand am Meer, und wenn etwas ums Verrecken nicht mehr funzen will, geht auch der Balinese zum Bengkel (Mechaniker).

    Ich lasse vorne am 125 Roller einen neuen Reifen draufpassen. Kosten: 300’000 (17 Euro). Er verdient daran geschätzt 20’000 (1,2 Euro)
    Will sagen: Er lebt zusammen mit Frau und zwei Kindern in einer Kost von 10m2, auf einer Matratze. Weil für mehr reicht es nicht.

    Die seriösen Vertretungen Yamaha Honda Sugi Kawa haben Auszubildende und Ausgebildete. Ich kenne die Löhne im Gastgewerbe, in den Werkstätten muss ich schätzen. Ich denke, wenn ein Ausgebildeter auf 4’000’000 (230 Euro) kommt, ist er sehr gut bezahlt, ich schätze, das ist Chefmechanikerlohn.

    Der Witz ist eben: 99% der Bevölkerung verfügt über sehr wenig Bares. Wären Reparaturen teurer, könnten sie sie sich gar nicht leisten.

    Wir besprechen das mal per Mail. Ich würde es übernehmen, für Dich so einige Erkundigungen einzuziehen.

    Zum Vornherein dürfte feststehen: Ein tüchtiger Handwerker findet sein Auskommen. Doch Wohlstand im westeuropäischen Stil zu erreichen, das erforderte grossen Ausbau, viele Angestellte.

    Ich habe monatliche Rente von 1,7 Kilo ui rohs. Ich lebe von der Hälfte, die andere Hälfte fliesst permanent in Suppentöpfe, Schulgelder und „Beschaffung von Netzen fürs Fischen“ von Einheimischen.

    Du kannst eine ansehnliche Wohnung für 2 Kilo ui rohs mieten. Das ist die andere Seite, hehe.

    Also. Schreib einfach. kristall@gmx.ch

    Gefällt mir

  51. Thom Ram sagt:

    Zum Täter.

    Oben habe ich eine Foto (fratzenbuch) von ihm verlinkt.
    Dass er mitgenommen aussieht, ist zu erwarten, nach der brutalen Behandlung durch die Dörfler.
    Doch ist da etwas in seinem Ausdruck, der lässt mich vermuten, er könnte (sogenannt) geistig behindert sein. Damit will ich sagen, der Auftraggeber hätte sich damit seine Beschränktheit ausgenutzt, und wir hätten den klassischen Fall, dass der kleinste der kleinen Fische geschnappt wird.

    So wie mir der Vorgang erzählt wird, verhielt sich der Täter äusserst ungeschickt. Also hier Anleitung zu geben, wie er das geschickter hätte anstellen können, ist unsere Sache nicht. Aber in bewohntem Gebiet mittags ein Kind sich über die Schulter zu schmeissen und zu meinen, damit die Strecke bis zum PW schaffen zu können, ……..ich denke schon, dass mein Eindruck von Verstandesschwäche zutreffen dürfte.

    Gefällt mir

  52. Thom Ram sagt:

    Einer der armen Säue, Grausamverbrechen hin oder her.

    Gefällt mir

  53. Thom Ram sagt:

    Und doch gilt halt eben:

    Der Unfall spricht sich herum.

    Die Behandlung des Täters durch die Dorfbewohner bewirkt, dass sich die am Ende der Krakenarme, die kleinen Fische, also die Kidnapper, es sich dreimal überlegen, ob sie das Risiko eingehen wollen, geschnappt zu werden.

    Gefällt mir

  54. Thom Ram sagt:

    Und es ist ebenso gut wie des Teufels, dass es sich herumspricht.

    Gut insofern, als Erwachsene ihre Kinder instruieren und damit die Chancen für Kidnapper verringern: Immer in Gruppe unterwegs. Fremden prinzipiell misstrauen….und das ist sehr sehr sehr des Teufels.
    Es schafft das Gegenteil von paradiesisch, es legt eine permanente Wolke grauen Misstrauens über alle Eltern und Kinder.

    Gefällt mir

  55. Besucherin sagt:

    Thom Ram
    30/10/2018 um 13:40

    „Ich denke, wenn ein Ausgebildeter auf 4’000’000 (230 Euro) kommt, ist er sehr gut bezahlt, ich schätze, das ist Chefmechanikerlohn. “

    Der Traumberuf dort müsste ja Zahnarzt sein, wenn ein Zahn fast ebensoviel kostet. (War bei uns allerdings auch mal so)

    Gefällt mir

  56. MaryPoppins sagt:

    Oh! Johann natürlich.

    Gefällt mir

  57. MaryPoppins sagt:

    Ach wohlstand is mir egal. Ich will nur meine ruhe, ein friedliches zuhause u n stück erde, worauf ich anpflanzen kann was ich will. Matratze auf dem fußboden is allerdings doch bissl karg. Dann vielleicht doch eher so ne art hausmeister oder haustechniker? Hm… Ich glaub ich lass meine nachbarn wohl doch noch ne weile toben. Zumindest startkapital muss ich erst mal ermitteln…

    Gefällt mir

  58. haluise sagt:

    MaryPoppins
    30/10/2018 um 10:54

    deine sichtweise abklopfend, frage ich mal so:: „schönes gutmenschen geschwurbel“ — da du dich so ab-und-be-wertend von dem äusserst und abwendest, gehe ich RAtional davon aus, dass du dich im dualen system, zu den ’schlecht‘-menschen zählst .. hihi
    ich sprach von JESUS/JOSHUA und GANDHI …
    „böses passieren lassen ohne es wieder in’s positive ausgleichen zu wollen?!“ — WOHER glaubst du zu wissen, wann ein AUSHLEICH stattfindet und/oder in welchem zeitraum stattzufinden hat ??

    „Ich verlier nicht gern.“ — wie willst du das verhindern ? —„Ich will nur meine ruhe, ein friedliches zuhause u n stück erde, worauf ich anpflanzen kann was ich will.“ —das wollen viele andere auch und es ist ihnen versagt
    UND
    das wird schwierig werden, wenn DU MITMENSCHEN diskriminierst wie Jonatan und mich, denn wie DU in den wald hinein rufst, so donnert es zurück …

    ich wünsche dir, dass du mit DEINER schmusedecke in DEINEM paradiesli zurecht kommst … namasté

    UND DU thom stimmst wieder mal freudig einem „geschwurbel“ zu … da liegen wohl noch einige steine auf dem weg der LIEBE

    Gefällt mir

  59. Thom Ram sagt:

    Louise 17:18

    Was dir Geschwurbel
    kann sein mein Paradeis.
    Was mir Geschwurbel
    kann sein dir weis‘.

    Ein Jeder seine Sicht so hat,
    was andrer sieht, das steht auf and’rem Blatt.
    Spannend wird es dann,
    wenn man urteilen kann

    über Wege Dritter
    von hetro bis zu Zwitter,
    man kommt nicht mal hintr Gitter
    bei der Beleuchtung fremder Schlitter.

    Wenn ich höre „Liebe“ so als Wort,
    so rieche ich so oft ein‘ Hort
    da man zu wissen meint
    indessen „es“ nur scheint.

    Dies so schreiben tu‘ ich hier
    um zu besänftigen den Stier,
    der Hörner senkend Kunde gibt
    du, du, du habest nicht geliebt.

    Gefällt mir

  60. Thom Ram sagt:

    Besucherin 14:36

    Keine Ahnung habe ich davon, auf wieviel der Gewinn des Zahnarztes sich beläuft.
    Doch ehrlich benied ich wohlbestallte Zahnärzte nie. Täglich in die geöffneten Mundschluchten mit mehr oder weniger wohlgebildeten Zähnen zu schauen….na, also lieber würde ich täglich als WC Reiniger arbeiten….. aber das ist meinen Vor- und Nachlieben geschuldet, haha.

    Gefällt mir

  61. Thom Ram sagt:

    Ergänzung zu Besucherin.

    Es gibt noch verpersere Berufe, von meinem Lieblingsonkel (ORL Spezialist) vor 60 Jahren schmunzelnd als „Höhlenforscher“ bezeichnet. Du verstehst.

    Will aber betonen:
    Ich bin sehr dankbar mehreren guten Dentisten in meiner Gebissbiografie. Und so manche Frau dürfte dankbar sein für ehrlich kundigen „Höhlenforscher“.

    Gefällt mir

  62. MaryPoppins sagt:

    Heut nachmittag hat in chemnitz ein schwarzer mann mit kringellocken versucht einer mutter beim aussteigen vor der kita die babyschale zu entreisen. Sie hat ihm aber kräftig vor’s schienenbein getreten u er is abgehau’n. Nix mit festhalten.

    Gefällt mir

  63. Thom Ram sagt:

    Mary Poppins 00:57

    Exakt das, meine ich, dürfte die Regel sein.

    Gefällt mir

  64. Vollidiot sagt:

    Johann
    30/10/2018 um 06:52

    Weißt, es ist zu erreichen, daß der sich ungehörig Verhaltende, in der Überzeugung seinem freien Willen zu folgen, handelt.
    Das hieße, wir bräucherten sogenante Willensform-Psychologen, die „Delinquenten“ formen so, daß sie ihrem freien Willen folgen und dabei absolut sozialverträglich sind. Der freie Wille als Grundsubstanz der Humanität…………………………………………
    Damit wären sie, die Psychologen, in humanitären Sinne Lichtarbeiter, die für das allgemeine Glück der Menschheit arbeiten.
    Sehe ich die Realität hier, dann sind wir diesem Ziel, dem der Humanität, schon ein gutes Stück näher gekommen.
    Allerdings müssen die Willensform-Psychologen noch effizienter werden – bis es soweit ist gewähren wir Geduld, denn Humanität läßt sich nicht von heute auf morgen erreichen, zumal wir möglichst Vielen dieses Glück angedeihen lassen möchten.
    Neben vollen Fußballstadien sind auch Veranstaltungen mit Lichterketten in diesem Sinne zu fördern.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: