bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Die 10 Gebote / II / Die Negation

Die 10 Gebote / II / Die Negation

Wer sagt, dass die 10 Gebote falsch, irreführend, ja satanischen Ursprunges seien, legt sich mit Millionen von Menschen an, welche die 10 Gebote als Grundlage friedlichen Zusammenlebens hoch halten.

Menschen, welche in ihrem täglichen Denken und Tun den 10 Geboten zu folgen suchen, sind gute Menschen, welche in sich die Absicht tragen, mit sich, mit ihren Nächsten, mit allen Menschen und mit Mutter Erde in Eintracht und Glück zu leben.

Weil du vielleicht zu diesen Menschen gehörst, wirst du wahrscheinlich scheinbar folgerichtig denken:

Der Thom Ram ist Gotteslästerer. Der Thom Ram will wohl Diebstahl, Tod und Verderben.

So ist es nicht.

Das Gegenteil ist der Fall.

Das, von dem du ausgehst, was die 10 Gebote vermitteln wollen, das ist auch mir heilig.

Auch ich will eine Welt der Freude, der Farben, der Inspiration, der Phantasie, des Friedens und des Glückes!

Ich bitte dich,  erst mal als Möglichkeit in Betracht zu ziehen, dass alles ganz anders ist als es scheint. Bitte schau dir einfach mal an, was mir aufgefallen / zugefallen / eingefallen ist.

Ein Lob auf unseren Gastautoren luckyhans. Er ist es, welcher mir die Augen  mit einem   simplen Hinweis geöffnet hat, mit einem Hinweis, der für mich so simpel ist, dass ich staune,  nicht  selber auf den wahren Sinn der bestehenden 10 Gebote gekommen zu sein. 

.

Um zu verstehen, warum die 10 Gebote den Menschen ins Unglück führen, braucht es zweierlei Grundkenntnis.

A) Was ich denke, das hat immer die Tendenz, sich in dieser materiellen Welt tatsächlich zu manifestieren. 

(Also achten wir unserer Gedanken genau!)

B) Der Kosmos kennt ausschliesslich Affirmation. 

(Also formulieren wir das, was wir wollen!)

.

Ein Beispiel:

Du denkst, um dich zu schützen:

“Wenn ich morgen mit dem Wagen nach Rom fahre, will ich keinen Unfall.”

Will ich keinen Unfall……

Falsch gedacht.

Der Kosmos wird dir nie und nimmer “keinen Unfall” schicken. „Nichts“ oder „keinen“ schicken, das ist selbst für den Kosmos nicht zu bewerkstelligen.

Wenn du an Unfall denkst, ziehst du Unfall vielmehr an. 

Der Kosmos “hört” Unfall und richtet es so ein, dass die Wahrscheinlichkeit einer Unfallsituation erhöht werden wird.

Wenn du willst, dass dir deine geistigen Helfer, dass die anderen Verkehrsteilnehmer und dass dein Hohes Selbst dir helfen, wie gewünscht zu fahren, dann musst du denken:

“Morgen fahre ich nach Rom. Ich fahre umsichtig. Ich fahre sicher.” 

.

Lieber Leser. Wie war das doch gleich bei den zehn Geboten?

Fällt dir etwas auf?

.

Mich hat die Erkenntnis tief getroffen, ich gebe es zu.

Obschon mir die 10 Gebote seit Kindesbeinen iirgendwo iirgendwie schräg vorgekommen sind, ist für mich die Erkenntnis ihres wahren Sinnes  niederschmetternd; Milliarden von Menschen haben sich durch die Negationen täuschen lassen, haben sich Gier, Raub, Mord und Totschlag hergedacht.

Im zweiten Moment allerdings, da geht die Sonne auf, denn … wer wollte mich daran hindern, die Gebote so zu formulieren, dass sie Segen bringen?

Wenn wir Menschen erkennen, wie die 10 Gebote richtig heissen müssen, dann…..ja dann…..ja dann wird sich Vieles ändern. Zum Guten ändern.

.

Nehmen wir nun das sprachlich einfache, das 6. Gebot:

Katholischer Katechismus (Oldenburg Benno Paulusverlag Veritas 1993):

Du sollst nicht töten.

10 Gebote Gottes nach der Bibel (2. Mose 20):

Du sollst nicht töten.

Evangelischer Katechismus (Quelle: ELK Wue):

Du sollst nicht töten.

Die drei Quellen sagen alle das Gleiche. Das heisst: Millionen friedliebender Menschen haben während tausender Jahre gedacht und denken es noch: Ich soll nicht töten.

Der Kosmos kennt nur Affirmation.

Wenn du denkst: „Ich soll nicht töten“, dann passiert Folgendes:

Erstens bewirkst damit,

dass sich “Töten” in deinem Erfahrungsbereich verwirklichen wird. Es heisst nun nicht, dass du zwangsläufig morgen deinen Nachbarn erstechen wirst. Es heisst, dass du mehr über Mord und Krieg und Totschlag lesen wirst, mehr davon hören und sehen wirst, und insbesondere bewirkst du damit:

Deine Aggressivität wird erhöht statt gemildert, dein Hang, zu Destruktion wird erhöht statt vermindert, dein (uneingestandenes, unbewusstes) Einverständnis damit, wenn Mord geschieht, wird erhöht statt vermindert.

Bei Menschen in sehr schwieriger Lebenssituation kann es dann auch so weit gehen, dass sie tatsächlich töten, massgeblich deswegen, weil sie sich mit dem wahren, mit dem eigentlichen Sinn des so simpel klar scheinenden Gebotes verbunden haben.

Zweitens

stärkst du damit ein morphogenetisches Feld, Du stärkst ein kosmisch wirksames Feld, welches jeden Menschen, der auch nur im Ansatz an Mord denkt, in dieser Absicht bestärkt wird.

Mehr zur  Wirkungsweise von MGF hier:

https://bumibahagia.com/about/thom-ram-essays/gedanke-und-morphogenetisches-feld-essay/

Wir alle sind immer mit MGF verbunden, wir alle speisen immer MGF, wir alle beziehen immer Energien von MGF.

.

Lieber Leser, kannst du folgen?

Es ist so. Ich habe mich mit “Kraft der Gedanken”, mit “morphogenetischem Feld” und mit (hier nur implizit angesprochener) “Resonanz” nun viele Jahre rumgeschlagen und sehe: Es “funktioniert” wirklich so. Wir Menschen sind in Kommunikation / Austausch mit den MGF. Und es ist so: Der Kosmos kennt keine Negation kennt nur Affirmation. Und es ist so: Gedanken materialisieren sich.

Das Gebot “Du sollst nicht töten” hat grosses Leid über weite Gebiete der Erde gezogen. Durch das Gebot unbewusst missgeleitete Menschen, Menschen mit bester Absicht, sie haben es sich 3579 mal gesagt: Ich soll nicht, ich soll nicht – und haben damit unschuldig und ungewollt Tod und Verderben geschaffen.

.

In der Folge betrachten wir die wahre Aussage der anderen Gebote, um dann

neu

für eine neue Welt

gemeinsam

Gebote zu schaffen, welche das bewirken, was jeder wahre Mensch möchte: Gesegnetes, sprühendes Leben, bumi bahagia, glückliche Erde.

thom ram jan.2014

Ueberarbeitet 29.04.0004 (alte Rechnung 2016)

Ueberarbeitet 16.10.06

.

Die 10 Gebote 1 / Postulat

Die 10 Gebote 2 / Die Negation

Die 10 Gebote 3 / Ihre wahre Bedeutung

Die 10 Gebote 4 / Falsche Flagge

Die 10 Gebote 5 / Wie die Gebote heute heissen könnten

Die 10 Gebote 6 / Was würde die Liebe tun?

.

 

.

Siehe auch

https://bumibahagia.com/absicht-2-2/absicht/

https://bumibahagia.com/about/thom-ram-essays/gedanke-und-morphogenetisches-feld-essay/

 

.

.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.