bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » LÄNDER / VÖLKER / KULTUREN » Juden » Von Idiotie und Erkenntnis

Von Idiotie und Erkenntnis

Einmal mehr flattert mir ein Kommentar in bb unter die Nase, welcher, aber holla, gesalzen und gepfefferten Artikel-Inhalt bietet.

Dankbar, thom ram, 18.10.2015

.

Autor: Ludwig der Träumer

Ich bin sicher nicht so blauäugig, hier den Anfang einer Eingliederung aller Asyliens in unsere Kultur zu sehen. Sehe aber meine Aufgabe – nicht Pflicht, dem einzelnen Menschen, der hierherkommt, beiseite zu stehen, solange er ehrlich willens ist, sich einzubringen. So habe ich den Eindruck bei den Asyliens in der Nachbargemeinde Graben-Neudorf bei Karlsruhe. Mag es viele solcher Glücksfälle geben.

Es wird immer wieder hochgezogen, daß wir schon mal eine größere Flut von Flüchtlingen bewältigten nach dem WK2. Die hatten aber eine andere Parole drauf:

Hier bin ich, hier bleib ich und hier bau ich. Und – sie haben gebaut. Alle Achtung vor denen. Vergangenheit ade?

Und heute? Immerhin hört man den letzten Teil auch öfter – hier bau ich. Von 300 Moscheen ist die Rede, die von den gläubigen Brüdern in Saudi Arabien (man sollte das Wort Sau di Arabien durch Kameli Arabien ersetzen, könnte sonst den nächsten Ärger heraufziehen, wenn die Deutsch lernen und erfahren, was eine Sau ist) gesponsert werden, die einen Scheiß darauf geben, sonst ihren Mitgläubigen zu helfen. Nicht einmal ein kapitalistisches Wohnungsbauprogramm haben diese Geldgeber drauf um noch mehr Kohle zu machen, die nicht wissen, wohin mit ihren Milliarden Dollars. Auf die Idee ein grandioses Wohnungsbauprogramm in D loszutreten um die Not ihrer Brüder zu lindern, die dann die Miete mit Hartz4 bezahlen, kommen diese ᧻᧻ nicht.

Eine oder doch drei Mio. klimatisierte Zeltplätze mit Catering Service im warmen Mekka sind nach dem Ramadan frei und könnten diese Menschen gut über den Winter bringen. Nicht Mal das bringen sie hin. Ist auch nicht gewollt lieber Freund, das laß dir sagen. Es geht um Größeres.

Die vielen Negativberichte, auch von Mitmenschen, die denen positiv eingestellt sind, machen mir jedoch Sorgen. Nehmen wir als Beispiel das Buch der Polizistin Tania Kambouri http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/10/07/notruf-einer-mutigen-polizistin-bericht-aus-dem-rechtsfreien-raum/Sehr feinfühlig geht sie das Thema an. Danke dafür.
Jetzt kommts aber dicke. Wirklich? Hör dir nochmal den Song der Les Brigandes an.
Fällt dazu einer meiner Artikel (such den noch raus) ein über den Evangelekelen Martin Luther, der von der vom Papst installiert wurde um die katholische Kirche wieder zu festigen. Es wurde ein gemeinsamer Feind geschaffen, den man bekämpfen muß um wieder zur ‚Besinnung‘ zu kommen. Hat geklappt. Die Katholen haben alle Königs, Fürstentümer überlebt. Sie werden auch den Kapitalismus vollständig integrieren, zugunsten des auserwählten Volkes, dem sie sich letztendlich vollständig unterwerfen. Über diese Schiene soll das auserwählt Volk schlußendlich über die Welt herrschen. Dagegen sind der Katholizismus und der Islamismus nur Steigbügelhalter.

Die letzte Wüstenreligion, mag sie etwas Gutes inne gehabt haben, weil Schweinefleisch dort wegen Klima schnell vergammelt, wollten sich den Katholen anschließen. Wurde ihnen verweigert. Die braucht man noch als Waffe, als Feind um den Ursprung aller Religionen wiederherzustellen, wie ein paar Verirrte meinen. Meine damit nicht die sog. Naturreligionen. Die waren keine. Brauchten das nicht. Sie waren direkt mit dem Schöpfer verbunden, bis auf ein paar Idioten, die dem Blutopferkult verfallen waren.

Denke weiter lieber Leser. Von wem wurden die Katholen installiert? Antworten findest du in der Bibel 1. Teil. Wenn man den Gedanken weiterspinnt, so kommt man auf die Idee, es könnte eine noch ältere Glaubensrichtung (um das Wort Religion nicht zu verunglimpfen) die auch die Katholen installiert haben als äußeren Feind um sich zu festigen. Das uralte Spiel. Wenn der innere Zerfall einer Gemeinschaft droht hilft nur Ablenkung. Äußere Feinde sind das wirkungsvollste Mittel sogar eine zerrütte Ehe noch eine Weile aufrechtzuerhalten. Wie im Kleinen so im Großen. Rate mal welche Glaubensrichtung ich meine. Letztendlich ist es aber Wurscht, welche Glaubensrichtung sich als Auserwählte sehen. Wer solche machiavellistische Mittel braucht um sich zu erhalten, ist selbst dem Untergang geweiht.

„Der Messias (geistiger Messi hätte ich fast geschrieben) wird erst dann kommen, wenn Europa, die Christenheit gefallen ist. Also stelle ich die Frage, ist es eine gute Nachricht, daß der Islam Europa erobert?“ (Rabbi Touitou)
Der letzte Akt der Dunkelmächte ist eingeleitet, der letzte verzweifelte Versuch, ihren Zerfall zu retten. Jede Ehe, die durch äußere Ablenkung sich retten will, geht kaputt. Wie im Kleinen so im Großen.

Mag es noch ein zwei Inkarnationsschleifen bedürfen, dann sind wir befreit von den Idioten.

Komme nochmal zurück auf die neuen Graben-Neudorfer in der Gemeinschaftsunterkunft (GU). Ich denke, sie sind geheilt von den Irren ihrer Schule, Peiniger und Beherrscher. Sonst wären sie nicht geflüchtet. Keiner verläßt seine Heimat freiwillig. Nicht einmal die sog. Gotteskrieger. Die wissen im Gegensatz zu den Neudorfern nicht, was sie tun und sich antun, sind zum Zombie ausgebildet. Sollte sich doch der eine oder andere in der GU eingeschlichen haben, denke ich, daß die Bewohner diese Verirrten selbst zum Deifi schicken.

Es wird noch etwas heiß hergehen, aber nur wenn wir unsere Gelassenheit, die jeder Mutter und Vater inne sein sollte, vergessen. Mütterliche Fürsorge, väterliche Gelassenheit und Strenge äh Anleitung , nicht nur für das eigene Kind, sondern auch für das Findelkind der Asyliens, die selbst Erwachsene sind, die in eine fremde Kultur kommen, ist angesagt. Unser Schöpfer hat uns dazu die Anleitung gegeben, nicht irgendwelche Pfaffen, die sich zwischen ihm und uns stellen zum eigenen Vorteil oder ihre perversere Phantasien zu unserem Leid zu pflegen. Erinnern wir uns auf unseren eigenen Auftrag des Schöpfers, die Welt nach seinem Sinne zu gestalten. Er hat sicher nicht daran gedacht, seine eigene Idee totbomben zu lassen.

Wer diese Entwicklung wirklich kapiert hat, müßte eigentlich alle Ängste verlieren und nur noch sich selbst verantwortlich sein. Ist das wirklich so schwer? Wer anderen eine Falle stellt, sei es aus Berechnung oder Angst, tappt selbst irgendwann hinein. Ich weiß nicht ob ich ihn daraus befreien würde. Heute denke ich noch – ja, wenn er mir verspricht oder ich das Empfinden habe, daß er endlich Mensch werden will.

Ich kann es inzwischen abwarten bis die Zeitgenossen, die sich hinter einem blödsinnigen Symbol verstecken, sei es das Hakenkreuz, dem Halbmond, dem Kreuz mit dem zur Wunde Trocknenden Aufgehängten oder dem sechseckigem Stern definieren, selbst zerstören.

Schöpfers Gedanke läßt sich nicht korrumpieren. Er hat eine klare Linie gesetzt. Was wir daraus machen, interessiert ihn nicht mehr. Warten auf einen Messi, der uns erlöst ist so unsinnig wie warten auf Godot.

„In einen hohlen Kopf geht viel Wissen.“ (Becket)

Jetzt bist Du dran lieber Mensch, meine Idee zu verbessern und deinen Hohlkopf zu füllen. So habe ich den Schöpfer verstanden. Ich hab die Hülle geschaffen. Was ihr daraus macht. Ist eure Sache.

Ich als einer der drei Einfaltigkeiten amüsiere mich jedenfalls köstlich, wie ihr euer Hirn zu füllen versucht. Mir ist es Wurscht, wie ihr eure Leben organisiert – mit Liebe oder Totschlag.

Last es euch gut gehen, liebe Leser. Es kommt wie es kommen muß, nicht aus Gottes Gnaden, sondern aus Menschen Idiotie oder aus der Erkenntnis, Schöpfers Plan nicht weiterzuentwickeln.

So jetzt, was jetzt? Geht’s in die kleine Kneipe, wo es noch Menschen gibt nach getaner Arbeit. Mein Bus fährt gleich dahin. Tschüß:

Ludwig der Träumer

.

.

 


6 Kommentare

  1. luckyhans sagt:

    … zur Ergänzung:
    Das sog. Hakenkreuz – die Swastika – ist ein uraltes Sonnensymbol, das von verschiedenen Religionen/Ideologien ge-/mißbraucht wurde – es wird den heutigen Verbotsirrsinn überstehen und bald wieder in seiner ursprünglichen Form zum verdienten Ansehen gelangen – denn solche Symbole haben eine große Kraft.

    Übrigens: woher kommt der seinerzeit ebenfalls „übliche“ Gruß mit dem erhobenen Arm?
    Er hatte ursprünglich einen anderen „Text“: „Ave, Ceasar, morituri te salutant.“ – es ist der Gladiatorengruß: „Die Totgeweihten grüßen dich, Cäsar.“ – Kennzeichnend, oder? War das niemandem bewußt?
    Durfte das damals jemand, dem das bekannt war, laut sagen?

    Liken

  2. thomram sagt:

    @ Lücky

    Ich habe die beiden Grüsse gedanklich bislang nie verbunden. Gedankenstoff pur. Danke.

    Liken

  3. Ludwig der Träumer sagt:

    Lucky, danke für die Ergänzung. Links oder rechtsdrehende Swastika. Was wird da hineininterpretiert? Bin im Augenblick überfordert mit der Entschlüsselung. Das, was uns dazu erzählt wird, kapiere ich noch nicht.

    Zum Verständnis meiner Gedankensprünge, das nochmals anhören und archivieren.

    Les Brigandes https://www.youtube.com/watch?t=1&v=L4LEdQQnK6s

    Diese und das Lied haben eh in Kürze – zwei bis drei Generationen weiter keine Bedeutung mehr. Unsere Nachkommen werden sich den derzeitigen Wahnsinn nicht mehr vorstellen können. Sie werden auch Technologien haben, die die nicht abgeschmissenen Atombomben in nützliche Energie verwandeln. Rußland hat bereits einen solchen Forschungs-Reaktor in Betrieb, den bn-800.

    http://nuklearia.de/category/reaktortypen/bn-800/

    Man möge mich jetzt prügeln aber wer hat eine bessere Idee oder Lösung als den giftigen Dreck in hilfreiche Energie zu verwandeln? Hier wird wenigstens etwas Positives ausprobiert. Endlager, die über Jahrtausende brandgefährlich sind?

    Die Energieversorger waren die ersten Gegner der Kernenergie, vor allem der Technologie, die Plutonium in großem Maß für Atombomben erzeugt. Sie wurden von der Politik und den Hintermännern dazu gezwungen. Denen gebührt eigentlich das Siegel ‚Atomkraft, nein danke‘, nicht den Grünen, die heute das nachplärren und gleichzeitig Deutschlands Verteidigung im hintersten Kuschelland fördern (das es einmal war).

    Die negativen Irrungen der Menschheit werden sich ganz schnell in fruchtreiche, dem Schöpfers Vorstellung der Weiterentwicklung seines Selbst verwandeln. Die Zeit ist dazu reif, wie auch Michael Winkler in den folgenden Beitrag feststellt. Es geschieht jedoch weltweit, nicht nur in D, wie thom feststellt.

    Liken

  4. luckyhans sagt:

    @ LdT:

    Lieber Freund, bitte laß Dich nicht von den Angstmachern vereinnahmen – niemand wird jahrtausendelang „Endlager“ benötigen.
    Es gibt schon heute feinstoffliche „Technologien“ zur Umwandlung von radioaktiven in stabile Isotope, dazu gibt es „Brown’s Gas“-Flammen welche selbiges bewirken, und es gibt die natürlichen allgegenwärtigen Transmutationen (Elementarumwandlungen), die in jedem Naturwesen vor sich gehen – von den Pflanzen wurde das schon nachgewiesen – habe hier vor kurzem an die Versuchsergebnisse des Herrn von Herzeele erinnert,
    https://bumibahagia.com/2015/10/09/die-willkuer-der-faust/comment-page-1/#comment-34722

    Oder meinst Du, die heutigen Marionetten-Strippenzieher wären so dumm, die Enrgiekonzerne aus ihrer vollen Verantwortung für die „Endlagerung“ sich herausziehen zu lassen (wie es gegenwärtig vor sich geht), wenn es in den Schubladen nicht längst schon Technologien gäbe zur Umwandlung der strahlenden Überreste der Atom-Kraftwerke im unschädliche Wertstoffe?

    Und nochmal, für alle die es noch nicht mitbekommen haben:
    die sog. „friedliche Nutzung der Kernenergie“, also die Atomkraftwerke, dienen ausschließlich der Gewinnung von waffenfähigem Plutonium! Gockelt mal, wer die meisten AKWs laufen hat…
    Oder weshalb haben sich – nach eurer Meinung – die VSA so aufgeblasen und ein Riesentrara darum gemacht, daß der Iran Atomkraftwerke bauen will? 😉

    Liken

  5. Heidelore terlep sagt:

    Von Spitzfindigkeiten und Begriffsverwirrung.
    “ Denn ebenwo Begriffe fehlen, da stellt ein Wort zur rechten Zeit sich ein“.
    Idios heisst eigen. Idiotes sind Buerger ohne Staatsamt, xie sich um ihreceigenen Angelegenheiten kuemmern konnten. Idiotie heisst Eigenheit. Idioten sind Menschen, die sich ihre Eigenart bewahren. Befreit von den Idioten wuerde dann heissen: von Menschen ohne Staatsamt, die sich ihre Eigenart bewahren konnten. Sollten wir nicht eher befreit werden von Menschen in hohen Staatsaemtern, von Menschen die im Dunkeln wirken? Von den Nicht Idioten ?

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: