bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Wir zeigen Flagge für den Frieden

Wir zeigen Flagge für den Frieden

 

Weiss.
Weiss ist keine Farbe, weiss enthält jedoch alle Farben.

.
Die Vision:
Weltweit hängen weisse Flaggen. An Häusern, an Autos, an Mofas, an Armbändern, als Ohrenklip, als Schal, als Stirnband, oder wie wäre es mit einer weissen Krawatte?.

.
Die Idee:
Ich war an einer Montagsversammlung am Brandenburger Tor. Es waren lauter Menschen da, welche vieles ändern wollen. Die Menschen standen da und harrten der Dinge. Als Ken Jebsen sprach und seine Voten in einen Kernsatz fasste, klatschte männiglich begeistert.
Das ist gut, das ist okay. Und es genügt nicht.
Die gleichen Menschen gehen weiter und fühlen sich mit ihrem Anliegen allein.
Und wenn die weissen Flaggen kommen, so wie an einer Fussball WM? Die gleichen Menschen sehen Menschen mit weissem Logo um sich.
Das ist wie bei Hundehaltern. Sie kommen ins Gespräch und sind begeistert ob ihres Hobbys.
So werden Menschen mit Weiss ins Gespräch kommen und sich befeuern mit: Ich will dies. Ich mache das. Ich tue Solches ….. damit Friede waltet, damit wir in fruchtbarer Eintracht leben.

.

 

peace.3a
So du die Idee auch fantastisch findest, verbreite sie!

Stell dir vor. In München fahren Autos mit weisser Flagge. In Washington hängen weisse Tücher in den Fenstern. Beim Einkauf siehst du von hinten deinen Mitmenschen mit weisser Armbinde.
Allüberall kommt weiss. Weiss enthält alles. Es braucht keine Erläuterung. Ich weiss: Der zeigt Flagge. Er zeigt weiss. Ich kann ihn ansprechen über alles, was auch nur entfernt mit der Weltlage, mit der Politik, mit den Geldsorgen, mit Korruption zu tun hat.
Und, noch wichtiger: Ich kann ihn ansprechen über alles, was mit frohem, gesundem, kreativem Leben zu tun hat.

.

Bitte stell dir das lebendig vor. Da ist durch ein schlichtes Symbol eine gewaltige Bündelung der Kräfte zu erwirken.

 

Kennst du Menschen im russischen Sprachraum? Hier ist der Aufruf auf russisch!

Kennst du Menschem im englischen Sprachraum? Hier ist der Aufruf auf englisch!

Kennst du Menschen im indonesischen Sprachraum? Hier ist der Aufruf auf indonesisch!

Und zum Beispiel so kann das aussehen 🙂

weisse_fahne

.

Gib die Idee mit deinem Feuer weiter!

Hier ein Beispiel der Weiterverbreitung.

Sie stammt von Gabriel, welcher mir die Idee gesteckt hat.
thom ram, 14.05.2014

.

.


166 Kommentare

  1. DANKE GABRIEL – DANKE THOMRAM eine wunderbare Idee SO ZEIGE ICH Ich habe den Kampf aufgegeben ICH WILL FRIEDEN MIT DIR!

    Liken

  2. ohnweg sagt:

    Ich habe einmal gelesen, dass im römischen Senat die Frage behandelt wurde, ob man allen Sklaven ein Zeichen verpassen sollte. Da stand einer auf und sagte ungefähr: „Wenn sich alle Sklaven erkennen würden könnten sie sich ihrer Macht gewahr werden und wir Römer wären erledigt. Dieses Thema wurde meines Wissens nie mehr aufgegriffen.

    Und deshalb ist die obige Idee das wirkungsvollste Instrument um die Menschen sich ihrer Macht bewusst werden zu lassen. Gleichgesinnte bräuchten nicht mehr vorsichtig zu sein. So viel Geheimdienstler könnte die Schmarotzermacht niemals aufbringen um die Gespräche auf der Strasse zu kontrollieren. Gut ist auch, dass man nur weiss zeigen muss. Egal in welcher Form. Ein weisses Bettlaken vom Fenster herabhängend oder ein dezentes, weisses Armband aus weißem Gummiband selbst zusammen geknüpft.

    Von den Nörglern darf man sich einfach nicht beeinflussen lassen. Einfach Beispiel geben und sich erklären wenn einer frägt. Das ist doch schon alles. Eine wunderbare Idee. Sogar Angsthasen könnten so Flagge zeigen. Was ist schon ein weisser Schaal? EINE STILLE BOTSCHAFT!!!

    Einen „weissen Tag“ der stillen Botschaft könnte auch erklärt werden. Das kann man nicht verbieten. Eine stille Botschaft kann man nicht bekämpfen. Die Gedanken sind frei!

    Eine Botschaft könnte man jedoch von Mund zu Mund verbreitern: „Wir sind für Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit. Das Symbol dazu ist die weisse Farbe. Ein Gespräch entsteht dann oft von selber.

    EINE WUNDERBARE IDEE! Ich bin 100 %ig dabei.

    Liken

  3. ohnweg sagt:

    Ich hatte etwas vergessen: „Schönen weissen Tag noch“!

    Liken

  4. […]  Weiterlesen bei bumibahagia. […]

    Liken

  5. SCHÖNE WEISSE FLAGGE ERZEUGT WIEDER BLAUEN HIMMEL
    UND NICHT NUR DAS

    Liken

  6. „ohnweg“ WUNDERBAR FORMULIERT DANKE DURCH JEDE BESTÄRKUNG WIRD DER FRIEDEN WACHSEN –

    Liken

  7. ohnweg sagt:

    Einen weissen Tag der stillen Botschaft „FRIEDEN – FREIHEIT – GERECHTIGKEIT – könnte man auf den Frühlingsanfang am 21 März legen. Wenn dieser Tag nicht schon belegt ist. Ich bin begeistert, welche Möglichkeiten offenstehen.

    Liken

  8. ingrid sagt:

    D A N K E ! DANKE GABRIEL – DANKE THOMRAM !

    auch ich gebe mich gerne zu erkennen mit WEISS!

    FARBEN HABEN EINE PSYCHOLOGISCHE, SYMBOLISCHE, KULTURELLE UND POLITISCHE WIRKUNG:

    Durch Erfahrungen in einer farbigen Welt entsteht ein verinnerlichter Kontext zwischen Gefühl und Farbe.
    Farben lösen damit automatisch und unbewusst Reaktionen aus.

    W E I S S ist der Anfang aller Möglichkeit, die Bejahung, Auflösung. Weiss ist die Farbe von Eis und Schnee.
    Sie ist ein Symbol der Reinheit, Klarheit, Erhabenheit, Wahrheit (auch früher „Weissagung“ oder Wahrsagung)
    Licht, Leuchten, Leichtigkeit, Reinheit, Sauberkeit und Unschuld.
    Sie gilt aber auch als Zeichen der Unnahbarkeit, Unerreichbare, Unerklärbare,
    Empfindsamkeit und kühler Reserviertheit, übertriebene Sauberkeit, emotionaler Sterilität.

    Weiss ist die vollkommenste aller Farben. Daraus ergeben sich für Weiss die Symboliken für das Vollkommene,
    das Ideale und das Gute, aber auch für Frömmigkeit und Glaube. (Bei den Katholiken ist weiss eine Rangfarbe:
    es darf ausserhalb der weissen Gottesdienste nur der Papst Weiss tragen).
    Weiss ist dort die Trauerfarbe, wo die Reinkarnation im Zentrum der Trauer steht (Urchristen, Indien).

    Weiss ist die Grundfarbe der Einfachheit und der Bescheidenheit. Weiss wurde nach der Popkultur der
    60iger zur Lieblingsfarbe der Designer. Sachlichkeit, Funktionalität und emotionslose Reduktion standen
    im Zentrum der Gestaltung. Weiss drückt durch seine Schlichtheit den Verzicht auf Selbstdarstellung aus.

    Liken

  9. Bibi sagt:

    Für FRIEDEN – FREIHEIT – GERECHTIGKEIT trage ich gerne meinen weißen Schal! Dank an Gabriel und Thom!

    Liken

  10. Gravitant sagt:

    Mir gefällt es wegen den Erzählungen meiner Oma nicht.
    Als die Amis kamen,war es scheinbar üblich die Häuser mit weißen Fahnen zu schmücken.
    Meine Oma hatte es vergessen.Daraufhin richtete ein Panzer die Kanone auf ihr Haus.
    In Todesangst suchte sie einen Stock und ein Tuch und hielt es aus dem Fenster.
    Erst dann rollte der Panzer weiter .Mir würde daher ein weißes Herz oder weißer Hengst
    im roten Felde besser gefallen .

    Liken

  11. ohnweg sagt:

    Die weissen Fahnen sind ein internationales Zeichen, dass man sich ergibt. Also die Waffen weggelegt hat. Kein Friedenszeichen aber ein Waffenstillstandzeichen von allen Volksarmeen anerkannt. (Ich war bei der Bundeswehr und uns wurde dies gelernt). Ist also keine zivile Angelegenheit. Heute jedoch wird dies normal auch von Zivilisten anerkannt. Nur von Söldnern nicht. Denn die stehen ausserhalb jeder Kriegsmoral. Söldner sind bezahlte Mörder. Anerkannte Soldaten mit einem Staatszeichen kämpfen für ihr Land. Auch nicht gut zu heissen. Aber Notwehr ist legal. Und wenn man dabei auch Feindesland betreten muss. Nur wird dies natürlich missbraucht. Wo soll man anfangen? Wo soll man aufhören?
    Setzt Zeichen wie oben und fängt nicht an die Dinge zu komplizieren. Bedenkenträger gibt es immer. Aber sie sollten bedenken, dass sie in der Sache mit drin stecken.

    @Gravitant

    Die Amis haben sich korrekt verhalten. Deine Oma hatte Glück gehabt. Es genügt ein weisser Lappen oder ein weisses Taschentuch. Unwissenheit schützt vor Schaden nicht! Mit einem Herz oder mit einem Hengst auf einer Flagge würdest du jeden feindlichen Soldaten verwirren und er würde sofort aus allen Rohren schiessen. Hoffentlich konnte ich dich überzeugen. Wir müssen auf einer einfachen Linie bleiben!!!

    Liken

  12. Gravitant sagt:

    @ohneweg
    Im Jahre 1112 gerieten die Sachsen in große Bedrängnis.
    Sie waren gegen die Zinswirtschaft und zogen gegen Kaiser Heinrich
    zu Felde.Da geschah ein Wunder,denn ein Weidenstamm rief dreimal
    nacheinander Jodute und Zeter und die Sachsen errangen den Sieg.
    Das alte sächsische Wappen,nämlich ein springender weißer Hengst
    im roten Felde,sollte den erhalten Sieg bedeuten.Auf dieser Stelle
    ward ein Kloster gebaut und hieß Widerstedte.

    Liken

  13. […] Freude unterstütze ich die Aktion meines Landsmanns thom ram vom Bumi Bahagia-Blog. Die Idee, das wir Informierten, die hinter die Kulissen der Machtelite blicken, sowie alle […]

    Liken

  14. chaukeedaar sagt:

    Wunderbar, Leute, es läuft an, hier mein kleiner Beitrag: https://wachetauf.wordpress.com/2014/05/15/ich-zeige-flagge-fur-den-frieden/
    Auf dem englischen Blog folgt’s bald.

    Danke thom, auch für das Vertrauen in der Vorarbeit.

    Herzlichst, der Chaukee

    Liken

  15. ohnweg sagt:

    @Gravitant

    Ich weiss was du damit sagen willst. Es ist ein Zeichen des Sieges. Und die weisse Fahne ist ein Zeichen des Aufgebens. Denn Frieden wird erst dann geschlossen wenn ein Teil der Kämpfer aufgibt. Sehr selten geben auch beide Seiten auf. Aber weiss ist eigentlich wie schwarz keine Farbe. Weiss beinhaltet alle Farben und Schwarz genau so. Ist also als neutral zu betrachten. Und deshalb wird die weisse Fahne für einen Waffenstillstand benützt.

    Ich halte trotz allem die obere Idee für die Beste. Warum soll man etwas komplizieren wenn es auch einfach geht. Und bei so viel verschiedenen Menschen die für Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit sind darf man einfach keine sonstigen Symbole verwenden. Denn dann fängt die Trennung an. Und wir verfolgen ja die Einheit in der Vielfalt. Unser Motiv wird uns einen. Unser Zeichen ist der weisse Grund. Mehr nicht. Aus was der weisse Grund besteht, ob aus Leinen, Bändern, Metallringe usw. ist nicht wichtig. Die Menschen erkennen sich sofort wenn sie sich fragend ansehen. Dann ist der Kontakt da!

    Liken

  16. chaukeedaar sagt:

    Lieber ohweg,
    Damit sagst du etwas ganz Zentrales, weshalb ich so begeistert bin von der Aktion (der ich fast zu nichts Massenbewegendes zu begeistern bin, da praktisch alles immer manipulierbar und somit gesteuert):
    „Und bei so viel verschiedenen Menschen die für Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit sind darf man einfach keine sonstigen Symbole verwenden. Denn dann fängt die Trennung an. “

    Z.B. Regenbogenfarben für den Frieden. Da fallen sofort George Soros und sein Open Society Institute ein, dass gerne mal so „Regenbogen-Revolutionen“ für die NWO organisiert, oder aber auch die New Age und Gender-Bewegung, die ihren Ursprung auch in der okkulten Bruderschaft haben.

    Weiss ist perfekt.

    Liken

  17. luckyhans sagt:

    @ Chauki:

    Weiß ist eh die Summe aller Farben – additiv gemischt. Sind also alle enthalten – jeder kann sich vertreten fühlen.

    Finde die Idee toll.
    Erinnert mich an die letzten Jahre in der Täterää, als an manchen Autos ein kleiner weißer Faden an der Antenne flatterte – das war ein „geheimes“ Zeichen: „ich habe auch Antrag auf Ausreise gestellt, ich will auch hier raus.“
    Wenn jemand danach fragte – man wußte ja nicht, wer dieser „jemand“ wirklich war – sagte man immer nur: „Find ich schick“ oder „Gefällt mir eben“.

    Heute brauchen wir uns wohl nicht mehr so verstellen, sondern können uns offen bekennen: ja, auch ich bin für den Frieden. Und ich will mit niemandem kämpfen.
    Siehe auch hier – das „Nicht-Kampf-Prinzip“: http://www.youtube.com/watch?v=x5vjUWlA4hk

    Liken

  18. […] am pleased to support the initiative of my fellow countryman thom ram from the Bumi Bahagia blog. The idea that we informed people, who can see behind the curtain of the power elite, as well as […]

    Liken

  19. chaukeedaar sagt:

    Das ganze noch auf Englisch: http://chaukeedaar.wordpress.com/2014/05/15/i-raise-a-white-flag-for-peace/
    Hat ich zu kämpfen mit dem WordPress-Editor beim Kopieren aus dem Translator, hab die Hälfte zweimal übersetzt. Ich hoffe, es ist nichts zwischen Stühle und Bänke gefallen.

    Liken

  20. thomram sagt:

    @Gravitant

    Dass du Mühe mit der weissen Fahne hast, wo deine Persönlichkeit sie zwingend mit deinem traumatischen Erlebnis verbindet, ist leicht zu verstehen.
    Tut mir leid, Bruder Gravitant.

    Darf ich laut denken?
    Du hast die Wahl.
    Die einfache Lösung ist: Ja, nimm den weissen Hengst oder die weisse Taube auf rotem Feld. Das ist doch prima.
    Der anspruchsvolle, dich aber erlösende Weg ist: Versöhne dich mit deinem Trauma. Es ist ein wertvoller Teil deiner Selbst.
    Das ist leicht gesagt. Nach meiner persönlichen Erfahrung ist Familienstellen ein guter möglicher Weg, mindestens ein Anfang dazu. Der Chef muss aber gut sein, mit Wursttherapeut läuft nix.

    In Verbundenheit, Gravi.
    🙂

    Liken

  21. thomram sagt:

    @Chaukee

    Great, chaukee, thank you very matsch!

    Liken

  22. Einfach schön die Idee…spricht mir aus dem Herzen.

    Fahne hängt….aus dem Fenster….an der Antenne am Auto…und meinr
    Tochter fand die Idee so gut…kleiner weisser Faden am Ranzen.

    Liken

  23. Lo Cypher sagt:

    … wirklich gute Idee mit dem weißen Tuch.
    So können auch die Menschen, welche keine Möglichkeit haben, an Demos teilzunehmen, ihre Gesinnung zum Ausdruck bringen.

    Liken

  24. Gravitant sagt:

    @thomram
    Jeder Mensch hat sein Seelenpäckchen.Wurde an einem Sonntag geboren.
    Meine Rolle,die ich durch alle Leben bin ist ein Krieger.
    Ziel in diesem Leben ist die Dominanz.
    Dabei geht es um Erlernen von Führungsqualitäten unter
    Berücksichtigung der zwischenmenschlichen Thematik
    und um Selbstmeisterschaft.

    Liken

  25. Gerhard sagt:

    Wunderbare Idee – morgen ist die weiße Flagge an meinem Auto. Ich benutze dazu die Halterungen, die es jetzt wieder massenweise gibt und tausche S-R-G gegen Weiß.

    Liken

  26. Petra von Haldem sagt:

    Habe heute aus weissem breitem Satinband diverse Knoten und Schleifen „geschneidert“ mit hinten einer kleinen Sicherheitsnadel dran.

    Nun hat erst einmal jedes aktuell getragene Kleidungsstück entweder am Ärmel oder am Kragen oder am Rocksaum oder auf dem Rücken einen weissen Knoten oder eine Schleife. Fällt auf, sieh lustig aus und macht Spaß!!

    Als nächstes werde ich solche „Satin-Breit-Band“-Kreationen in Serie gehen lassen (in meinem Schneiderzimmer 😉 ) und dann verteilen.
    Allerdings mit einer Auflage.
    Es gibt immer nur mindestens zwei………. zum Weitergeben!!

    Thom und Gabriel, die Idee ist voll Wunder!!

    Liken

  27. Petra von Haldem sagt:

    Anregung für die Damenwelt:
    ein langes weisses schönes Stoffband durch die Gürtelschlaufen von Rock oder Hose ziehen oder am Bund befestigen und beide Enden bis fast zu den Knien herabhängen lassen, flattert auffallend beim Gehen.

    für die Autofahrer, und alle Zweirädler: weisse Klebepunkte aus selbstklebender Folie……..
    na, mal sehen, was mir noch einfällt.
    freue mich riesig auf andere Anregungen.

    Liken

  28. Gravitant sagt:

    Wir sollten die Erde (Natur) als Vorbild nehmen.
    Die Menschen im Urwald nehmen die gleiche Medizin,
    wie ein Jaguar.Mir würde daher ein Jaguar als Symbol
    besser gefallen.

    Liken

  29. gabrielbali sagt:

    @ Petra

    Ich danke Dir auch, auch fuer Deine Kreativitaet! Bilder von Dir, die Deine Kreationen zeigen, waeren auch nett… 😉

    @ Gravitant

    Die Grundidee des Ganzen ist, die Sache absolut simpel zu halten. Ein Stueck weissen Stoff oder ein weisses Band kann nahezu jeder ohne grossen Aufwand greifen – und sei es ein altes Bettuch. Somit kann jeder sofort dabeisein, wenn eer/sie es moechte… Ein Jaguar waere superschoen, aber nicht fuer jeden rund um den Globus sofort verfuegbar… Auf alle Faelle auch Dir herzlichen Dank fuer Deine Anregungen! 🙂

    Liken

  30. Sabina Das sagt:

    Ich finde diese Idee einfach nur genial.

    Liken

  31. Ja, Gandhi hatte den einfachen Satz geprägt DAS SALZ GEHÖRT UNS und damit ist es gelungen die Briten loszuwerden. Doch nicht wirklich, so muss man auf Jesus zurückgehen, totale Kapitulation zeigen heißt, wir spielen nicht mehr mit, und wenn jeder Weltbürger seine Fahne zeigt, der durch dieses System geschädigt wurde werden wir sehen, wie machtlos wir sind. Da bleibt kein Auge trocken. Doch wir sollten das überall verbreiten, so wie ich das hier vor Ort tue, denn wir sind alle in den Euro/Dollar verstrickt, soweit wir nicht mit Murmeln zahlen.

    Liken

  32. Gravitant sagt:

    @gabrielbali
    Die Idee ist ja gut.Aber ich kenne noch keine Flagge mit einem
    Jaguar.Wir haben doch Zeit.Mir persönlich würde halt als Symbol
    der Einheit mit Natur und der Erde der Jaguar besser gefallen.
    Wer sich wie ein Jaguar an der Schönheit der Natur erfreuen kann,
    wird mich verstehen.Möchte niemandem meine Meinung aufzwingen.
    Lebe nach dem Motto,alles kann,aber nichts muss mehr.
    Bitte um Entschuldigung,möchte nichts behindern,weiß ist ja gut.

    Liken

  33. ein symbol hat nur dann kraft wenn es für alle gilt und die weiße flagge kennen 95% der menschheit, genau die man loswerden will, so die guidestones oder ted turner

    Liken

  34. ohnweg sagt:

    Warum gründen wir eigentlich keinen eigenen Staat. Als Staatsgebiet nehmen wir irgendeine virituelle Internetplattform. Angemeldet wird der neue Staat als Handelsfirma. So wie ja die USA und BRD ja auch nur eingetragene Handelsfirmen sind. Als Fahne wählen wir selbstverständlich eine mit einem weissen Grund und von mir aus mit einen fauchenden Jaguar als Symbol. Das gibt uns das Recht auf einen eigene Währung und auf eigene Pässe. Nach Aussen hin fingieren wir eine Demokratie und ansonsten leben wir Herrschaftslos. Demokratie ist immer gut. Da haben wir zur Zeit eine Schutzmacht bis halt der Chinese uns den Kommunismus aufpfropft. Dieser Mummenschanz sollte uns nicht stören. Nur Fassade.

    Vielleicht annektieren wir eine Parzelle auf dem Mond und richten eine Aussenstelle auf dem Mars ein. Das ist ohne weiteres möglich wenn wir mit den Grauen einen Pakt schliessen, dass wir uns still verhalten wenn sie die Monsanto-Felder mit ihren Strahlenkanonen vernichten. Denn die wollen mit Bio-Tomaten versorgt werden und nicht mit Genpansch.

    Es fehlt noch ein Name für unseren neuen Staat.
    1. Vorschlag: Vereinigtes Phantasialand.

    Das ist gar nicht so unrealistisch. Schliesslich schaffte es die katholische Kirche auch einen Staat im Staate zu gründen. Sie können sogar ihre eigene Briefmarken herausgeben. Die waren am Anfang auch nur eine Betbrüderschaft.

    Ach, fast hätte ich es vergessen: Als Geld nehmen wir Maiskörner. Verschieden eingefärbt. Man braucht ja schließlich Wechselgeld. Maiskörner gibt es genug und jeder kann sich reich fühlen. Ist das etwa nichts?

    Liken

  35. ohnweg sagt:

    2. Vorschlag für den neuen Staat: „Glückliche Erde“. Wurde protokolliert. Gut, weiter träumen.

    Liken

  36. ohnweg sagt:

    Da fällt mir gerade ein, dass in der BRD eine Monarchie gegründet wurde. Ein Fehler! Hätte man es als buddistische Sekte deklariert wären sie unter Umständen steuerbefreit worden. So hat diese junge Monarschie das demokratische Finanzamt am Hals. So ist es wenn man mit den Demokraten eine Währungsunion schließt. Denn der Chiemgauer wurde 1 zu 1 dem Euro angeglichen. Wie peinlich!

    Liken

  37. Gravitant sagt:

    @ohneweg
    Geniale Ideen,Alles ist möglich.Denke auch der Mond ist im
    Inneren bewohnbar.Man könnte ihn auch als Raumschiff benutzen,
    wenn man außen Antriebe anbringt.Auch auf dem Mars gibt es
    Sauerstoff.Denke,die Bürgermeister jeder Region haben bald wieder
    mehr zu sagen,als die jetzigen Machthaber.Ich habe niemanden gewählt,
    warum tun das nicht alle?

    Liken

  38. ohnweg sagt:

    Ja, die Bürgermeister. Da haben wir die einzigste Chance dem Staat an die Gurgel zu springen. Die sind greifbar. Denen müssen wir auf die Füsse treten. Regional haben wir die Macht. Das ist die Achillesferse in der Demokratie. Denen können wir die Fahne herunterreissen und die Weisse aufpflanzen. Aber einen Staat im Staat, eine sogenannte Parallelwelt mit Maiswährung, ist auch eine Riesenmöglichkeit. Überlegenswert, sehr überlebenswert!

    Aber sicherheitshalber hänge ich ein grosses, weisses Bettlaken vor das Fenster. Wenn das nächste UFO über Stuttgart auftaucht wissen die, dass man begriffen hat und legen vor meinem Fenster an. Der Innenmond ist leider von den Krötenmenschen besetzt. Aber auf der Mondoberfläche ist noch alles Jungfräulich. Ein paar Außenposten von verschiedenen Außenirdischen, mehr nicht. Der einsame Mann im Mond ist sicher froh, wenn er ein bisschen Palavern kann. DER JAGUAR BEKOMMT FLÜGEL!

    Übrigens, wen soll man noch wählen. Besser wäre alle abwählen.

    Liken

  39. luckyhans sagt:

    @ ohnweg:

    Definition von Bayern aus der World Encyclopedy des Jahres 2030: „Bayern = zänkisches Zwergvolk an der Westgrenze Chinas“ 😉

    Liken

  40. ohnweg sagt:

    @luckyhans

    (-:

    Liken

  41. an die gurgel springen und die waffen ablegen, hat soviel miteinander zu tun, wie der fisch mit einem Fahrrad in jedem von uns scheint noch nicht die liebe vorhanden zu sein die bedingungslose liebe in der Wehrlosigkeit zu sehen, habt ihr mal gesehen, wie die Engländer Gandhi und die seinen geprügelt hat, was macht uns den aufmerksam? wenn Polizisten von gewaltbereiten Demonstranten fertig gemacht werden das ist bezahlter Faschismus von unten und hat mit der weißen fahne nichts zu tun

    Liken

  42. thomram sagt:

    @Bernhard

    🙂

    Liken

  43. thomram sagt:

    @Gerhard

    🙂

    Liken

  44. thomram sagt:

    @Sabina Das

    🙂

    Liken

  45. ohnweg sagt:

    Manche müssen Humor und bildhafte Sprache/Schreiberei immer bierernst nehmen. Soll ich deshalb meine Kommentare immer auf die Goldwaage legen. Mitnichten. Ich schreibe so wie mir der Schnabel gewachsen ist. Ich lasse mir nicht das Leben vergällen! Auch nicht von Menschen mit zwei Flügelchen.

    Wenn ich jemanden in seinen Gefühlen verletze, so tut es mir leid. Auch ich werde oft verletzt und muss es mit Würde tragen.

    Liken

  46. thomram sagt:

    @Grabriel

    „die Sache simpel halten“
    hat meine volle Unterstützung.

    Weiss.

    Wenn jemand dann halte eine Taube oder einen Jaguar will, na ja, ist aber weniger dienlich als mehr irreführend.
    Einfach weiss, das ist es.

    Liken

  47. frank tetz sagt:

    Hallo ihr lieben Menschen. Nur einfach weiß zeigen, ist meiner Meinung nach zu missverständlich, da auch eine Menge Weißeklamottenliebhaber unterwegs sind.Und Und Und…., sorry jetzt für das was gleich kommt, : heutzutage, wo ebend gerade die Gesetzgebung daran arbeitet das Wegsperren von ,,Querulanten “ und Freidenkern zu erleichtern, und es dann einfach schon reicht, wenn ein ,,Mitbürger den Anderen einer Anschuldigung der eigenen Wahl bei Polizei oder Ämtern aussetzt, ist ein ,, Brandzeichen“ , auch , oder gerade wenn es weiß ( ich ergebe mich ) ist, vielleicht doch keine gute Idee ???

    Erstens >> Personen können anhand von verbalen Äußerungen oder Ähnlichem der Terrorplanung verdächtigt!!! werden) – ( also es bedarf keiner Beweise, sondern nur Anschuldigungen, um jemanden in Haft zu bringen, der noch nichts getan hat, aber angeblich geplant hat etwas Wenauchimmer-gefährdendes in der Zukunft zu tun )….; ….., also diese drei zu beobachtenden Aktivitäten unserer selbsternannten Herrscher sind vor allem auf eine Zielgruppe Ausgerichtet. Auf Systemstörer. Und das gerad jetzt pünktlich zum Erwachen von immer mehr Menschen ! Die Obrigkeit ist wachsam und bereitet sich vor. Sie haben uns bemerkt. Aber scheinbar haben wir noch nicht bemerkt, daß vorbeugend gegen uns Aufgerüstet wird. Es muß etwas dagegen unternommen werden, daß denen Gesetze zur Verfügung stehen, die ihnen erlauben, Jeden, der das System kritisiert in eine Schublade zu stecken, die ganz genau passgerecht in den Einschubschacht von Gefängnissen, Psychiatrischen Anstalten und Umerziehungslagern passt. Warum erscheint keiner zu solch einer wichtigen Aktion Heute ? Weil Alle im Revolutions -Taumel blind umherpeaceln.Denkt ihr die Geben ihr Zepter so einfach aus der Hand ? Selbst die handlungsunfähigen LINKEN ,,werben“ auf ihren Plakaten mit dem Sruch : PASST AUF ! …., wen und was meinen die wohl ?

    Liken

  48. frank tetz sagt:

    Zweitens :Die “EU” kündigt derzeit für jeden offen einsehbar an, die Grundfreiheiten der Bürger einschränken zu wollen. Die freie Meinungsäußerung wird es dann nicht mehr geben und Widerstand gibt es nicht.
    Diktator Tito wusste, wie man mit brutalster Gewalt und Druck einen multikulturellen Vielvölkerstaat zusammenhält: Wer sich politisch nicht korrekt verhielt, der kam ins Konzentrationslager auf die Adriainsel Goli Otok (»nackte Insel«). Bis vor 25 Jahren wurden Menschen, die sich in Jugoslawien öffentlich unkorrekt geäußert hatten, dort bestialisch gequält und ermordet.
    Seither glaubte man, dass es nie wieder solche Straflager in Europa geben würde. Doch weit gefehlt. Brüssel sucht derzeit nach einem Ort, an dem EU-Gegner zentral umerzogen werden können. Die entsprechenden Pläne wurden jetzt im Internet veröffentlicht. Erstaunlicherweise regt sich kein Widerstand dagegen.
    Im Namen der Toleranz
    Auf der offiziellen Internetseite des Europaparlaments findet sich seit einigen Tagen ein Dokument, welches für die Zukunft der Europäer nichts Gutes verheißt. Der »EU-Ausschuss für Toleranz« (European Council on Tolerance and Reconciliation) hat es erarbeitet.
    Hinter der nichtssagenden Überschrift des »Toleranzpapiers« verbirgt sich die Forderung, dass das Europaparlament »konkrete Maßnahmen« ergreift, um Rassismus, Vorurteile nach Hautfarbe, ethnische Diskriminierung, religiöse Intoleranz, totalitäre Ideologien, Xenophobie, Antisemitismus, Homophobie und »Antifeminismus« zu »eliminieren«.
    Dazu sollen in Ländern wie Deutschland etwa die Meinungsfreiheit, die Kunstfreiheit sowie die Wissenschafts- und Pressefreiheit eingeschränkt werden. Eingeführt werden soll Stattdessen ein »Toleranzzwang« und eine neue EU-Superbehörde, welche die Umsetzung entsprechender Maßnahmen überwacht.
    Im Klartext: Beispielsweise jegliche Kritik am Feminismus wird künftig innerhalb der EU verboten. Auch die Kritik an politischen Parteien und ihren Bewegungen -etwa Sozialdemokraten oder Ökobewegung – ist dann unter Strafe gestellt. Man reibt sich da als Demokrat verwundert die Augen.
    Doch wer das für einen Scherz hält der sollte das Papier (Titel A European Framework National Statute for the Promotion of Tolerance)
    http://www.europarl.europa.eu/meetdocs/2009_2014/documents/libe/dv/11_revframework_statute_/11_revframework_statute_en.pdf
    http://www.danisch.de/blog/2013/09/19/eu-recht-meinungsverbrechen-frontalangriff-auf-die-meinungs-und-wissenschaftsfreiheit/
    http://dejure.org/gesetze/GG/5.html
    http://www.heise.de/tp/blogs/8/155010
    ganz genau lesen. Demnach soll es künftig in der EU einen »Toleranzzwang« geben, der bei Verstößen sofort mit extrem strengen Strafen reglementiert wird.
    In Teil 9 des 12 Seiten langen Arbeitspapiers wird von allen Medien ein »Mindestprogrammanteil« verlangt, in dem sie künftig die »Kultur der Toleranz« verbreiten müssen (Zitat: »The Government shall ensure that public broadcasting (television and radio) stations will devote a prescribed percentage of their programmes to promoting a climate of tolerance«).
    Kinder und Jugendliche sollen in »Umerziehungsprogrammen« zur »Kultur der Toleranz« gezwungen werden. Toleranz soll in den Grundschulen fester Teil des täglichen Unterrichts und wichtiger als alle anderen Unterrichtsinhalte werden.
    Noch absurder: Soldaten dürfen künftig kein Feindbild mehr haben. Die EU will, dass Soldaten in Kursen dazu erzogen werden, dass ihre zu bekämpfenden Gegner ihnen völlig gleichgestellt seien (Zitat: »Similar courses will be incorporated in the training ofthose serving in the military.«).
    Mit dem deutschen Grundgesetz ist das Arbeitspapier der EU, wonach es schon als »Verleumdung« bestraft werden soll, wenn jemand über eine andere Gruppe einen Scherz macht, ganz sicher nicht vereinbar. Umso erstaunlicher ist es, dass sich bislang kein Widerstand dagegen regt.
    Wie kann es sein, dass 25 Jahre nach der Schließung von Goli Otok eine EU-Re-Gier-ung wieder Andersdenkende in Lager stecken will, wo sie »zur Toleranz« umerzogen werden? Die Gefangenentransporte nach Goli Otok fanden in Viehwagen statt, damit die Sträflinge nicht auf die Idee kamen, dass sie Menschenrechte haben könnten.
    In Zeiten leerer Kassen kann man sich ausmalen, auf welche Ideen die Brüsseler Bürokraten da kommen könnten.

    Liken

  49. frank tetz sagt:

    Drittens :Berliner Senat will mit Gestapomethoden seine Psychiatrien beliefern !
    Die BPE veröffentlicht hier den Entwurf der Senatsverwaltung für eine Novelle des Berliner PsychKG, Stand 3. April, 2014 :
    http://www.die-bpe.de/Entwurf_PsychKG-Berlin_2014.pdf

    Alle kennen die Filme, wie die Gestapo nach eigenem Gutdünken in Wohnungen eindrang und Menschen abholte. Mit diesen Gestapo-Methoden sollen laut diesem neuen Gesetzentwurf des Berliner SPD-CDU-Senats die Sozialpsychiatrischen Dienste (SpD’s) jederzeit OHNE Beschluss eines Richters, sondern nach eigenem Gutdünken gewaltsam, in eine Wohnung einer/s von ihr der angeblich „psychischen Krankheit“ Verdächtigen eindringen können, um die so Verdächtigten zwangsweise psychiatrisch zu untersuchen („ …befugt, die Wohnung der betreffenden Person auch ohne deren Einwilligung oder gegen deren Willen zu betreten und eine ärztliche Untersuchung durchzuführen“; Aus: § 6 Abs. 4 Satz 2 des Entwurfs).

    Nach der Zwangsuntersuchung sollen die Zwangsdiagnostizierten, nun angeblich „gefährlich psychisch Kranke“, mit Gewalt in die Folterzentren der Stadt abtransportiert werden – das ist die aus vielen Terrorregimen bekannte Schutzhaft.
    In folgenden Folterzentren soll dann das andere Hauptziel dieses Gesetzgebungsverfahrens vollstreckt werden, eine psychiatrische Zwangsbehandlung genannte Folter mit bewusstseinverändernden psychiatrischen Drogen, um sog. „Krankheitseinsicht“ zu erzwingen:
    10115 Berlin St. Hedwig Krankenhaus
    10365 Berlin Evangelisches Krankenhaus Königin Elisabeth
    10717 Berlin Friedrich von Bodelschwingh
    10967 Berlin Vivantes Klinikum Am Urban
    12099 Berlin Vivantes Wenckebach Klinikum
    12157 Berlin Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikum
    12351 Berlin Vivantes Klinikum Neukölln
    12526 Berlin Krankenhaus Hedwigshöhe
    12683 Berlin St. Joseph Krankenhaus
    13088 Berlin Vivantes Humboldt Klinikum
    13509 Berlin Vivantes Klinikum Spandau
    13585 Berlin Universitätspsychiatrie Eschenallee
    14050 Berlin Universitätspsychiatrie Eschenallee
    14059 Berlin Schlosspark-Klinik
    14129 Berlin Kliniken im Theodor-Wenzel-Werk
    Aus: http://www.antipsychiatrie.de/io_14/die_tatorte.htm

    Mehr zu den Folterzentren – „Bündnis gegen Folter in der Psychiatrie“: http://www.folter-abschaffen.de/
    „Die Tatorte, eine Aufklärung – Die psychiatrische Zwangseinweisung ist mit der UN Behindertenrechtskonvention unvereinbar. Weil die UN-Behindertenrechtskonvention am 1.1.2009 von der BRD ratifziert wurde, ist die Zwangspsychiatrie illegal“:
    http://www.antipsychiatrie.de/io_14/die_tatorte.htm

    Demonstration gegen diesen Entwurf:
    Aus gegebenem Anlaß verlängern wir den T4 Umzug am Remembrance and Resistance Tag, dem 2. Mai.
    Er beginnt um 14:00h an der Gedenkplatte in der Tiergartenstraße 4 beim Eingang der Philharmonie.
    Nach der Kranzniederlegung ziehen wir zu einem Zwischenstopp beim Bundesjustizministerium, Mohrenstr. 37, weil wir unsere Forderung nach Abschaffung des Forensik-Sonder-Gesetzes (Weg mit § 63 !) zu der dafür verantwortlichen Stelle tragen wollen.
    Danach ziehen wir zu einer Abschlußkundgebung gegen 15.45 h vor der Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales, Oranienstraße 106.

    Dies ist eine Nachricht des Werner-Fuß-Zentrums
    im Haus der Demokratie und Menschenrechte
    Greifswalder Str. 4, 10405 Berlin
    http://www.psychiatrie-erfahrene.de/

    Geisteskrank? Ihre eigene Entscheidung!
    Informieren Sie sich: http://www.patverfue.de/

    Nachrichten aus dem Werner-Fuß-Zentrum jetzt auch auf Twitter und Facebook (und weiterhin per RSS-Feed):
    Twitter: https://twitter.com/wernerfuss
    Facebook: https://www.facebook.com/patverfue
    RSS: http://www.zwangspsychiatrie.de/feed

    Liken

  50. thomram sagt:

    @Frank Tetz

    Sei willkommen hier, Frank.

    Ich sage Dank für dein Engagement und ich schalte deine drei Kommentare frei, obschon sie mit dem Thema direkt wenig zu tun haben.

    Ich lade dich ein, bevor du sagst:„Nur einfach weiß zeigen, ist meiner Meinung nach zu missverständlich, da auch eine Menge Weißeklamottenliebhaber unterwegs sind.Und Und Und…“
    erst mal ein paar Beiträge im Blog zu lesen von den Menschen hier, welche die Idee sehr gut finden.

    Du irrst grundlegend, solltest du annehmen, dass du hier auf ein paar gutmeinende, wenig informierte Softies triffst.

    Der Idee der weissen Flagge liegt zugrunde:
    Weiss ist allgemein verständlich.
    Viele Menschen wollen etwas ändern, finden aber Gleichgesinnte in der Menschenmenge kaum, obschon es eine Menge davon hat.
    Die Verbündung untereinander gibt den Bestrebungen, die unser einer verfolgt, Schub, dass es kracht.

    Das dürfte in deinem Sinne auch sein, liege ich mit dieser Annahme richtig?

    Liken

  51. luckyhans sagt:

    @ Frank:

    Dein Anliegen ist sehr ernst, das ist richtig – wir müssen darum wissen, aber uns nicht in Angst davor verlieren. Gefahr erkannt – schon halb gebannt.

    Mit dem Weiß muß man es ja nicht übertreiben – weiße Jacke oder Kittel muß nicht sein – das könnte auch in anderer Hinsicht zu Fehleinschätzungen führen („Lassen sie mich durch, ich bin vielleicht Arzt…“).
    Es wird sich auch nichts, wirklich gar nichts finden lassen, was irgendwann und irgendwie von „der anderen Seite“ nicht schon mal pervertiert worden ist – so liegen nun mal die Dinge, dafür dauert das alles schon zu lange.
    Also Armbinde, Anstecknadel, Schleifchen, Schal, Halstuch – es gibt auch für Männer genug Accessoires, die dafür geeignet sind – „Einfälle wie ein altes Haus“ sind gefragt. 😉
    Die Damen haben ja bekanntlich kein Problem mit „modischen“ Dingen… 😉

    Liken

  52. gabrielbali sagt:

    Hallo Frank, auch von meiner Seite herzlichen Dank fuer Dein Engagement!

    Danke auch fuer das folgende Statement:

    Zitat: “sorry jetzt für das was gleich kommt, heutzutage, wo ebenda gerade die Gesetzgebung daran arbeitet das Wegsperren von ,,Querulanten ” und Freidenkern zu erleichtern, und es dann einfach schon reicht, wenn ein ,,Mitbürger den Anderen einer Anschuldigung der eigenen Wahl bei Polizei oder Ämtern aussetzt, ist ein ,, Brandzeichen” , auch , oder gerade wenn es weiß ( ich ergebe mich ) ist, vielleicht doch keine gute Idee ???”

    DU Frank, lieber Freund, lieferst damit DAS Argument schlechthin, das beweist, wie wichtig es gerade jetzt und heute ist Flagge zu zeigen und uns deutlich bemerkbar zu machen. Ich gebe Dir 100% recht und bin ganz auf Deiner Seite, wenn Du davor warnst, dass sie all jene wegsperren werden, die ihre Plaene durchkreuzen wollen. Ich sehe das genau so wie Du!

    Aber bitte verrate mir, wie sie 70 oder gar 700 Millionen Menschen wegsperren werden (das wird naemlich die Zahl der von ihnen als Querulanten und Freidenker wahrgenommenen Leute sein, wenn z. B. nur 1% oder gar 10% aller Menschen Flagge zeigen)?

    Genau darin – und moeglicherweise sogar NUR darin – liegt unsere Chance, ihre dunklen Plaene zu durchkreuzen und sie in ihrem Tun zu bremsen. Das Licht ist staerker als die Dunkelheit. Mit unserer hellen, liebevollen Praesenz und dem deutlichen Signal mit der Farbe “weiss” zünden wir das Licht an und Tausende, Hunderttausende und hoffentlich sogar hunderte Millionen Erdenbuerger werden in der Lage sein, still aber deutlich zu demonstrieren, wo sie tatsaechlich stehen.

    Bitte stelle Dir vor – in Berlin. Madrid und Zuerich wehen weisse Fahnen, in Tokyo, in New York, in Hongkong, Singapur und in Jakarta ebenfalls und auch in Worpswede. Bei der Fussball WM, die in Kuerze medienwirksam in die gesamte Welt uebertragen wird, werden mehr weisse als Nationalflaggen geschwenkt und alle Welt wird es auf den Bildschirmen ihrer Fernsehgeraete sehen und verwundert sein. Welch Glueck, dass so viele Menschen ein TV-Geraet haben (auch wenn ich selbst schon laengst keines besitze).

    Frank, ich wage zu behaupten, wenn viele, viele Menschen aufstehen und Flagge – und vor allem “weiss” zeigen, schweigend und ohne auch nur ein einziges Wort sagen zu muessen, werden sich all jene zu fuerchten beginnen, die sich auf der dunklen Seite befinden und sich dort immer noch in Sicherheit wiegen. Das Licht wird sie schnell und deutlich sichtbar machen und der einzige Weg fuer sie, sich zu retten, wird sein, zur hellen Seite zu wechseln und gemeinsam mit uns ebenfalls Flagge zu zeigen. Wir werden sie freundlich in die Arme nehmen. Sie haben die Wahl…

    Danke, Frank, fuer das ueberzeugende Argument! Damit hast Du unserer Sache ausserordentlich gedient – und jetzt zünden wir gemeinsam ein Licht an, statt uns ueber die Dunkelheit zu beklagen!

    Frank, auch Du bist – noch einmal – herzlich dazu eingeladen und stets willkommen!

    Alles Liebe und eine weisse Flagge schwenkend aus Bali gruesst

    Gabriel

    Liken

  53. gabrielbali sagt:

    @ alle

    HERZLICHEN DANK fuer Euer Engagement! Es ist beruhigend zu spueren, dass es doch so viele gibt, die aehnlich denken und in diesselbe Richtung unterwegs sind. Ich denke, es sind in Wahrheit noch viel mehr, als wir es uns in unseren kuehnsten Traeumen vorstellen koennen. Geben wir ihnen allen etwas in die Hand, was ganz simpel ist und damit die Moeglichkeit, sich zu erkennen zu geben, sich oeffentlich zu zeigen, dezent und verhalten oder auch ueberdeutlich. Jeder entscheidet dies selbst…

    Los geht’s!

    http://www.flaggezeigen.jimdo.com/

    Liken

  54. gabrielbali sagt:

    @ noch einmal an alle

    Diese provisorische Site http://www.flaggezeigen.jimdo.com/ habe ich selbst gebaut. Ich bin wirklich ein blutiger Anfaenger, wie man gut sehen kann, was den Bau einer Website anbelangt. Es waere gut, waere da jemand, der uns eine professionelle und wirklich gute, uebersichtliche Seite einrichtet. Simpel, aber eben professionell. Basissprache Englisch, Adresse z.b. http://www.whiteflag.com oder http://www.peace.org oder aehnliches mit allen moeglichen Sprachen, die man auf der Seite anklicken kann. Ein Forum waere nuetzlich und die Moeglichkeit Newsletter zu verschicken u.v.a.m.

    Ach ja, es waere schoen, wenn wir Uebersetzungen der Startseite in moeglichst viele Sprachen bekommen – ja, und je schneller, desto besser…

    Mich erreicht man ueber balifamily2000@yahoo.de und fast rund um die Uhr via Skype (Username: gabrielbali)

    Liken

  55. Petra von Haldem sagt:

    ich muss Euch was Schönes erzählen.

    Heute waren mein Mann und ich eingeladen zu einer Eröffnungsfeier eines Museums hier zu einer Sonderausstellung „100 Jahre Beginn 1.WK“.
    Eine außerordentlich schöne kleine feine Ausstellug mir einem gut komponierten Filmbeitrag über den Verlauf des 1.WK hier in der Großregion.

    Pressevertreter von drei regionalen Zeitungen waren auch zugegen.

    Mein Mann und ich hatten uns gestern noch jeder einen wunderschönen weissen Sommerschal gekauft und diese jeweils locker um unseren Hals drapiert getragen. Dette fiel uff!!

    Wir wurden , nee, ich wurde tatsächlich darauf angesprochen, ob das eine Bedeutung hätte, dass wir beide einen weissen Schal trügen.

    Und dann konnte ich ja berichten über die Montagmahnwachen in über fünfzig Städten in den dtschsprachigen Ländern..
    .ja, und die kleine Mahnwache hier bei uns an der Friedenseiche und über die kürzlich gestartete „schweizer Initiative aus Bali“ mit den weissen Zeichen zum Flagge zeigen.
    Was für mich sehr erstaunlich war, dass trotz 90%igem 😉 Konservendenken hier auf dem Dorfe, jeder die Initiative interessant und toll fand.
    Ob da einer mitmacht, ist ne andere Frage…
    Vielleicht schon und so kommt mensch ins Gespräch…..

    Nun habe ich eben noch der einen freiberuflichen Reporterin meinen Rundbrief zugesendet, mal sehen, was morgen bei der noch sehr kleinen 2011 gepflanzten Friedenseiche sich einfindet…..

    Auf die am Rock getragene weisse Schleife wurde ich auch scho angesprochen und mein Mann auf das am Hemdkragen angezwickte weisse gewebte Leinenband……

    Das allerschönste ist, dass es viel Freude macht und somit die Grundenergie anhebt.
    Nochmals danke.

    Liken

  56. chaukeedaar sagt:

    Danke Petra, dein Bericht macht Freude und Mut!

    @Frank: Du kannst dir sicher sein, dass alle hier mitwirkenden deine initialen Gedanken am Anfang selber schnell durchgspielt haben. Wenn du deine zwei Anfangsargument verknüpfst, wird dir auffallen, dass sie sich selber widersprechen: Erstens ist weiss zu missverständlich, und zweitens sollen uns die „Mächtigen“ darüber identifizieren können? Beides ist irgendwie wahr, aber beides Gleichzeitig hebt sich wieder auf, nicht?

    Das ist eben genau der Witz, man setzt ein Zeichen, aber man könnte auch einfach weiss schön finden…

    Durch deine Kommentare hier könntest du der Obrigkeit deutlich „negativer“ auffallen als mit einer weissen Flagge, Snowden hat’s bewiesen 😉

    Herzlichst, der Chaukee

    Liken

  57. ohnweg sagt:

    @gabrielbali

    Sehr einfühlsam und wunderbar erklärt. Danke!
    Ich selbst bin auch der Meinung, dass man nicht unbedingt auffallen muss. Ein weisser Anstecker oder ein Armband genügt vollkommen. Dank Petra wissen wir, dass auch ein weisser Schaal etwas bewirken kann. Wie ich schon beschrieben habe. Mit Mimik und in die Augen sehen erkennt man seinen Gesinnungsgenossen sehr schnell. Und wer noch nicht aufgeklärt ist, dem wird seine Neugier zu Fragen anstacheln. Und wenn man Glück hat schmilzt das Eis und ein neuer Garten Eden-Bürger wurde gewonnen. Mir hüpft mein Herz allein schon bei dem Gedanken, dass mit solch einer Kleinigkeit wie einem weissen Fleck die Welt umgedreht werden kann. Ein Polsprung sozusagen. Je mehr man den weissen Fleck und dann sogar Flaggen sieht, desto mehr werden die Menschen mutiger und offener. Dann kann man nichts mehr vorzeitig abwürgen.

    Liken

  58. gabrielbali sagt:

    @ ohnweg

    Danke fuer die Blumen… *demuetigverbeug*

    @ alle

    Es beruehrt mich, dass bereits so viele Leute spueren, dass mit ganz kleinen, einfachen, billigen Mitteln vielleicht sogar „Das Groesste“ und „Das Wertvollste“ ausgeloest und bewegt werden kann, was wir uns vorstellen koennen:

    Die Abkehr von Kampf und Krieg als fragwuerdiges Loesungsmodell bei Problemen und folglich eine Zuwendung zu vermehrter Bereitschaft zum Dialog und zu ausschliesslich friedlichen Loesungen.

    Meine Zuversicht, tatsaechlich etwas Grossartiges bewegen zu koennen (die anfangs nur winzig war, ich gebe es zu), waechst von Minute zu Minute und wird somit immer groesser. Ich bekomme immer mehr Feedback von allen Seiten und saemtliche Reaktionen (ohne eine einzige Ausnahme!) sind freundlich und unterstuetzend, viele sogar enthusiastisch.

    Bleiben wir dran, auf dass sich alle Menschen auf diesem wunderschoenen Planeten, die die dunklen Kraefte spuerten und auch fuerchteten, nun in Freude und Begeisterung und ganz, ganz simpel verbinden koennen und damit auch die Aengste aufloesen koennen!

    We switch the light on, it’s really time to do it NOW!
    (sorry, klingt auf deutsch fast ein wenig doof, drum hab ich’s in English hingeschrieben)

    Om Swastiastu aus Bali! 😉

    Gabriel

    P.s. Ich habe das weisse Zeichen schon lange auf meinem Kopf. Das „Udeng“, das ein Kopfschmuck der Bali-Hindu-Tracht ist (bei „normalen“ Zeremonien ist es weiss, bei Kremationen traegt Mann schwarz)

    https://www.google.co.id/search?tbm=isch&hl=en-ID&source=hp&q=udeng+bali&gbv=2&oq=udeng&gs_l=img.1.0.0l10.4325.5422.0.7587.5.5.0.0.0.0.378.1018.0j4j0j1.5.0….0…1ac.1.34.img..0.5.1018.P_m_S47Lctw

    Liken

  59. LichtWerg sagt:

    Hat dies auf LichtWerg rebloggt.

    Liken

  60. […] nicht vergessen: ICH ZEIGE FLAGGE FÜR DEN FRIEDEN!   […]

    Liken

  61. @Petra von Haldem DANKE genau das brauchen beispielhaftes Handeln was mühelos verstanden wird. Die Menschen haben heute ein Gespür für das Richtige und je einfacher das dargestellt wird, desto tiefer trifft es- Denn jeder weiß, man will uns in Kriege verwickeln. Vielleicht wirkt bei warmen Wetter ein weißes Band was an Armgelenk herunter hängt auch deutlich, weil es ungewöhnlich ist so wie Nigel Kennedy mit seiner Schleppe
    die Dummschwätzer kommen nicht mehr so gut an UND SCHEINEN DAS AUCH ZU WISSEN https://www.youtube.com/watch?v=4gNTD_eoOG8#t=82

    Liken

  62. Gravitant sagt:

    Konzentriere dich auf den Frieden,
    dann zerstreut sich die Furcht.
    Weiß ist gut.
    Konzentriere dich auf die Liebe,
    dann verschwindet der Hass.
    Konzentriere dich auf die Freude
    dann verflüchtigt sich der Kummer.
    Pflanze Blumen an,
    dann macht sich kein Unkraut breit.
    Bäume sind Ankerplätze für den Frieden auf der Erde.
    Wenn ihr euch sammelt und ruhig fühlt und an solch einem
    Baum vorbei kommt,sendet ihm beim Ausatmen Frieden
    und atmet eurerseits seinen Frieden tief in eure Lungen ein,

    Liken

  63. Eivlin sagt:

    Grundsätzlich finde ich die Idee klasse, daher auch von mir erstmal ein dickes Danke an Gabriel und Thomram!

    Ich habe die folgenden Anmerkungen:

    Sollte man sich nicht auf ein bis zwei erkennbare Zeichen einigen (z.B. Flagge, egal wie groß oder klein und Schal oder so etwas)? Sonst weiß doch niemand, der einem anderen begegnet, der irgendetwas Weißes trägt, ob das nun in der Absicht geschieht, ein Zeichen zu setzen oder nicht.

    Die Bedenken, die hier auch schon geäußert wurden, kann ich zwar verstehen, aber im Moment ist die EU und auch Deutschland ja noch recht frei. Wenn sich das tatsächlich ändert, wird’s eh brenzlig, also sehe ich darin keinen Grund, nicht einfach mit dieser Aktion anzufangen, gerade solange das noch geht, ohne irgendwelche Repressalien befürchten zu müssen.

    Liebe Grüße,

    Eivlin

    Liken

  64. Axel Tigges sagt:

    Nun jede Art von Begrenzung ist schon wieder Uniformierung wenn jeder weiss dass die weiße Farbe für Kapitulation steht, wird man sich schon finden, um darüber zu reden oder damit zu tanzen. Weiße Tücher,Schals, Bänder, Armbänder, weiße Schleifen im Haar, warum nicht einen weißes Band am Knie oder weiße Bänder als Ohrringe oder schwenken von weißen Fetzen alle das ist ein Symbol für Kapitulation es geht doch nicht um Organisationen sondern um Bewegung für den Frieden der Hingabe Anden Frieden, was den Kriegstreiber provoziert oder er will auch Frieden und knn zum Tanz für den Frieden e8ngeLaden werden, oder zum Singen, Trommeln oder was auch immer Bäume pflanzen oder Blumenverteilen oder gießen. Es gibt unendlich viel Möglichkeiten Frieden zu schaffen.

    Liken

  65. Gravitant sagt:

    @Axel Tigges
    War heute nachmittag Motorrad fahren.Sah ein Haus,mit einem Schild,
    das es zu verkaufen ist.War eine ehemalige Bank,steht noch ein
    Tresor drin.Im Garten ist eine sehr alte Weide.Dachte an einen Engel –
    Mineralien -Vegan Laden.Das Haus hat die Nummer 8.Daher überraschen
    mich deine Worte.

    Liken

  66. gabrielbali sagt:

    @ Eivlin

    „Flagge zeigen“ ist einerseits woertlich zu verstehen, andererseits aber auch im uebertragenen Sinn. Es sollte jedem voellig freistehen, wie sie oder er Flagge zeigen moechten. Nur ganz dezent mit einem weissen Tuechlein, wo auch immer platziert oder auffaellig, zum Beispiel mit einem riesigen Laken als Flagge am Haus oder einfach flach von der Fensterbank runterhaengend.

    Ich meine, dass es wichtig ist, allen Teilnehmern die voellige Freiheit zu lassen, wie sie oder er sich ausdruecken moechten. Das foerdert gewiss auch Kreativitaet und Begeisterung. Es sollte allerdings farblich weiss, also hell sein und moeglichst irgendetwas mit Stoff, etwas, das eben auch fliessen oder wehen und sich irgendwie auch bewegen kann.

    Wir wollen doch das Helle foerdern, das das Dunkle ueberstrahlt, wollen dass entscheidende Veraenderungen in Fluss kommen, wollen kraeftig Wind machen und dass sich endlich fuehlbares in Richtung Frieden bewegt…

    Ja, Bewegung ist angesagt!

    Weisser Stoff ist nahezu fuer jeden Erdenbuerger schnell und kostenguenstig greifbar und daher ganz in unserem Sinne unsere Initiative simpel zu halten. Je einfacher wir das Ganze gestalten und je weniger Regeln wir anwenden, desto einfacher und schneller werden wir unser Ziel erreichen und damit auch die Freiheit des Einzelnen bewahren!

    Ich danke Euch allen!

    Om Swastiastu aus Bali!

    Gabriel

    Liken

  67. gabrielbali sagt:

    Da ich im vorhergehenden Kommentar “unser Ziel” angesprochen habe, hier ein paar Gedanken dazu, denn mein Ziel und der Ausloeser weshalb ich diese Initiative auf den Weg bringe ist schlicht und einfach erklaert.

    Ich bemerke, dass de facto Milliarden Menschen voller Aengste sind. Wie das Kaninchen starren sie gebannt und hilflos auf die Schlange, ausserstande etwas sinnvolles zu tun. Die meisten Menschen erscheinen mir wie gelaehmt. Konflikte, Kriege, Toetungen werden vielfach kommentarlos hingenommen und damit toleriert.

    Aber kein Mensch will tatsaechlich Krieg, davon gehe ich aus, und nahezu alle Menschen traeumen von einer friedlichen Welt. Doch, leben die Menschen selbst im Frieden? Die meisten wohl eher (noch) nicht…

    Dazu fehlt es vielfach auch an Demut und Dankbarkeit (meiner Meinung nach wesentliche Voraussetzungen fuer jeden Menschen, der selbst Frieden erfahren moechte). Dazu fehlt es aber auch an Mut, weil vielfach die Aengste ueberwiegen (nur indem Aengste immer wieder neu angefacht und am Leben erhalten werden, koennen die veraengstigten Massen von den wenigen Machthabern niedergehalten werden).

    Zeigen wir Erdenbuerger endlich Flagge – und vor allem zeigen wir “weiss” – und zeigen viele Leute Flagge, dann werden auch viele Menschen gewahr werden, dass sie gar nicht alleine mit ihrem Wunsch nach Frieden dastehen. Noch wissen wir nur, dass alle Frieden wollen, aber es ist nur “Wissen”, mehr aber nicht. Zeigen wir jedoch Flagge, dann koennen es auch viele sehen und vor allem auch mehr und mehr Menschen spueren. Menschen werden einander folglich immer oefter anlaecheln und einander hoffnungsvoll zunicken. Man (Mensch) wird wieder haeufiger miteinander ins Gespraech kommen und wir alle bekommen endlich wieder Gelegenheit, deutlich zu spueren, dass wir Erdenbewohner alle Schwestern und Brueder sind.

    Eines meiner persoenlichen Ziele ist auch, dass wir bereits bei der kommenden Fussball-Weltmeisterschaft in Brasilien – die am 12. Juni beginnt und ein Millionenereignis darstellt – vertreten sein und sichtbar werden. Diese WM ist ein TV-Weltspektakel, das von Milliarden Zusehern in aller Welt gesehen wird. Ich traeume davon, dass spaetestens im Finalspiel am 13. Juli in Sao Paolo von den Zuschauern im Stadion mehr weisse Flaggen geschwenkt werden, als Nationalflaggen in Verwendung sind und dass die ganze Welt auf den Bildschirmen ihrer TV-Geraete sehen kann, dass „weiss“ jetzt weltweit Mode ist (viele gehen ja gerne nach der Mode, warum auch nicht… 😉

    Nuetzen wir doch auch die Instrumente wie diesen herrlichen Sport Fussball (eigentlich mal Brot und Spiele) und das wunderbare TV (wenn auch die weltweiten Bloedmacher und Bloedhalter) fuer die Zwecke des Friedens und freuen wir uns darueber, dass es solche Instrumente ueberhaupt gibt (statt staendig ueber “all den Schwachsinn” zu meckern)! Der Fussball wie auch das Fernsehen werden uns enorm helfen, unsere Initiative weltweit zu verbreiten, auf dass Millionen Menschen endlich begreifen – AUCH FRIEDEN IST GREIFBAR!

    Viele von uns werden endlich spueren, dass diejenigen Menschen die Frieden wollen auf diesem Planeten Erde weitaus in der Mehrheit sind. In diesem Gefuehl kann Zuversicht entstehen, es kann die Kraft wachsen und endlich auch die Erkenntnis reifen, dass wir alle tatsaechlich wunderbare goettliche Wesen sind, die es auch verdienen, in und mit unserem menschlichen Koerper in einer friedvollen, paradiesischen Welt zu leben!

    Liken

  68. gabrielbali sagt:

    Sorry, mir ist ein Fehler passiert – das WM-Finale wird am 13. Juli in Rio de Janeiro ausgetragen (und nicht in Sao Paolo)

    Liken

  69. gabrielbali sagt:

    Noch eine Bitte:

    Wie Thomas richtig sagt, sollte unsere Initiative ein Selbstlaeufer werden und sich mit Hilfe all jener Leute, die das grosse Potenzial in dieser Sache erkennen von selbst weiterverbreiten. Ich sehe das auch so und obwohl ich Thomas diesbezueglich voll und ganz zustimme, bin ich ueberzeugt, dass es fuer unsere weltumspannende Initiative auch eine klare und sehr aussagekraeftige Praesenz im Internet geben soll. Die Hauptsprache sollte englisch sein (mit Deutsch und allen anderen wichtigen Sprachen auf Unterseiten) und die Web-Adresse ebenfalls in English. Diese Adresse sollte kurz und leicht zu merken sein (und nicht so lange sein wie unsere derzeitige Adresse htpp://www.flaggezeigen.jimdo.com).

    Unser Internetauftritt sollte zwar schlicht und einfach, aber dennoch (und tatsaechlich!) professionell sein. Das finde ich fuer den von uns angestrebten Erfolg ausserordentlich wichtig und wahrscheinlich sogar entscheidend!

    Ich habe vorerst mal, um schnell starten zu koennen, diese Seite htpp://www.flaggezeigen.jimdo.com selbst gemacht, die nur ein Provisiorium ist. Ich bin ein blutiger Anfaenger im Website bauen und komme da auch bereits an meine Grenzen.

    Es ist mittlerweile deutlich sichtbar, dass unsere Initiative waechst. Aller Voraussicht nach wird sie jetzt immer schneller wachsen, was auch notwendig sein wird, wollen wir gemeinsam Not wenden. Dazu muessen wir innerhalb weniger Wochen Millionen Menschen erreichen, die dann das Wesentliche dazu beitragen, damit aus einer noch aeusserst kriegerischen Welt eine friedliche geformt warden kann. Daher wuensche ich mir so schnell wie moeglich einen Webmaster, der Erfahrung hat, der sich von unserer Idee begeistern laesst und der unsere Internet-Praesenz professionell aufbaut und betreut. Jeder Tag ist kostbar…

    Wer von Euch dies auch so oder zumindest aehnlich sieht ist gebeten, mir beim Finden von Helfern zu helfen. Neben einem Webmaster und Uebersetzern (alle Sprachen sind hilfreich!) werden wir klarerweise auch etwas Geld benoetigen, da ja auch Kosten entstehen, aber diese Geldbeschaffung sollte einfach zu bewerkstelligen sein (ohne gleich eine entsprechende Bettelaktion zu starten, was mir persoenlich unsympathisch waere und mir daher wenig behagt). Herzlichen Dank!

    Ich wuensche allen einen wunderschoenen, erfolgreichen Tag!

    Om Swastiastu aus Bali!

    Gabriel

    Liken

  70. @gravitant
    http://mutzurwahrheit.wordpress.com/tag/reinhard-mey/
    7 18 1 22 9 20 1 14 20 = 112-> SJB= 31-> 4
    7 90 1 400 9 200 1 50 200 = 958-> S?NH= 49 -> 13
    SEI WACHSAM oder/und Nein meine SÖHNE geb ich nicht !

    + MAXIMILIAN MEY
    http://www.kreiszeitung.de/nachrichten/scout/reinhard-mey-familien-fundament-erschuettert-461407.html

    Liken

  71. Anke sagt:

    Hier gibt es schöne weiße Flaggen in vielen Varianten: http://www.flaggenfritze.de/catalogsearch/result/?q=wei%C3%9Fe&cat=

    Liken

  72. Petra von Haldem sagt:

    @ Anke

    oh, toll, danke für den link!! Winkgruß mit einer Handflagge!!

    Liken

  73. Anke sagt:

    Freudig zurückwinke, liebe Petra, mit einer Autoflagge und einer 60×90 cm für zu hissen (überlege noch wo) 🙂

    Liken

  74. Dude sagt:

    https://dudeweblog.wordpress.com/2014/05/23/wir-zeigen-weisse-flagge-fur-den-frieden/

    Ps. @thomram

    Du hast nen Deadlink zuoberst auf der Startseite (der auf diesen Artikel weisen sollte). Achte doch drauf, dass Du bei Titeländerungen den Link im Original bestehen lässt… 😉

    Liken

  75. chaukeedaar sagt:

    Weisse „Flagge“ für den Frieden bei „Neues aus der Anstalt“, Minute 6:45

    Ich stelle leider fest, dass bis jetzt im Internet keine Lawine entstanden ist für „unsere“ Idee. Es verbreiten bisher einfach die wenigen Kommentatoren und Blogger, die auch hier vorbeikommen. Nun ja, es ist noch nicht aller Tage Abend 😀

    Liken

  76. […] Idee, weisse Flagge für den Frieden zu zeigen =>hier, stösst bei einem Teil unserer Zeitgenossen auch auf Widerstand. Weiss sei schlimm. Mit Fahne […]

    Liken

  77. ohnweg sagt:

    Es gibt für alles ein Gegenargument. Wenn man sich danach richtet kann man es vergessen. Stur nach vorne sehen und weisse Flagge zeigen. Und nicht nach links noch rechts sehen. Das ist meine Meinung.

    Es gab schon einmal eine Initiative für eine weissen Flaggen-Tag. Hier der Link: http://akademie-solitude.de/de/veranstaltungen/tag-der-weissen-fahne~no2733/

    Wir können dies zur Kenntnis nehmen, sollten aber trotzdem nach vorne sehen. Denn da spielt die Musik.
    (Wenn wir genau hinsehen wird diese Idee mit der weissen Flagge vielleicht schon in den alten Veden erwähnt).

    Liken

  78. Alles verläuft nach Plan! Der Aufwachprozess kann von niemandem gestoppt werden, es werden jeden Tag mehr, wir sind einfach zu viele! HA! Was ist noch mal die New World Order? Auch nur ein Plan, von anderen Menschen und Wesen zu überleben, so wie wir es tun, tagtäglich.

    Die Matrix weist immer mehr Risse auf, von überall her kommt Energie, aus Mutter Erde, von Vater Sonne, dem menschlichen Bewusstsein und die Energie aus dem liebenden Universum – dort ist so viel Güte und Mitgefühl für unsere Transformation! Alle helfen mit!
    http://pravdatvcom.wordpress.com/2012/02/09/eine-kleine-star-wars-analogie-macht-liebe/

    Liken

  79. gabrielbali sagt:

    Zitat: „Es gibt für alles ein Gegenargument. Wenn man sich danach richtet kann man es vergessen. Stur nach vorne sehen und weisse Flagge zeigen. Und nicht nach links noch rechts sehen. Das ist meine Meinung.“

    Ja, richtig. Wir muessen einfach nur konsequent dranbleiben, das ist fuer den Erfolg der Sache enorm wichtig. Es ist wie bei einem schweren Fahrzeug, das man anschieben moechte. Die ersten Meter sind die allerschwierigsten, wenn das Fahrzeug dann mal rollt, geht es schon wesentlich leichter. Wir muessen konsequent Flagge zeigen, darum geht es. Wenn ich zum Beispiel zum Surfen fahre, zu einem Strand auf der anderen Seite von Bali, dann bin ich etwa 1 Stunde unterwegs und lege insgesamt zirka 60 Kilometer zurueck. In dieser 1 Stunde sehen mehrere tausend Menschen die weissen Baender, die auffaellig an meinem Motorrad wehen. Nahezu jeder dieser Beobachter stellt sich zumindest heimlich die Frage, was diese weissen Baender wohl bedeuten moegen? Nach einer gewissen Zeit tritt die Sache ins Bewusstsein der Menschen und sie machen dann vielleicht genau deshalb bei der Initiative mit, weil schon so viele andere konsequent Flagge zeigen…

    Nur Mut. Es wird sich lohnen.

    Liken

  80. ARGUMENTE gibt es viele es kann nicht schwierig sein, wenn es viele wollen, und wer will glücklich sein? Es geht von alleine es bedarf keiner großen Anstrengung der Kairos begleitet das, der günstige Augenblick ES GIBT EINE VORSEHUNG

    Liken

  81. thomram sagt:

    @Promi

    Danke für deinen Hinweis auf die schreckliche Seuche 🙂
    Genialer Einfall, das!

    Liken

  82. chaukeedaar sagt:

    Ich trag auch weiss:

    Sobald mir ein Verkäufer von so WM-Flaggenhaltern begegnet, mach ich mir dann noch eine weisse Fahne fürs Auto. Freu mich schon auf die fragenden Gesichter der Verkehrsteilnehmer 😀

    Pünklich auf Brot und Spiele setzen die Satanisten respektive Zionisten (Poroschenko) Phosphor gegen die Zivilbevölkerung ein in der Ukraine:
    http://alles-schallundrauch.blogspot.ch/2014/06/slawjansk-mit-phosphorbomben-angegriffen.html

    Hatten wir letztlich in Palänstina auch.

    Ich bin echt traurig.
    Der Chaukee

    Liken

  83. Petra von Haldem sagt:

    @chaukeedaar

    wie wird eigentlich Dein Name ausgesprochen?? ich nenn Dich innerlich immer schookieda, bitte um Verbesserung 🙂

    Das t-shirt ist supertoll!! Hast Du das machen lassen? Gibts das zu kaufen?? Produzierst Du das?? Gehst Du damit in Serie??

    Das mit dem Flaggenhalter war schon mal als Tipp hier von ???, der ein Töchterlein hat,
    das auch begeistert weiße Bänder am Schulranzen wollte.. 🙂

    Der sonstige Mist, der weltweit abgeht, überall zeigt den „Endspurt“ vor der Gesamtoffenbarung. Es ist schrecklich. Und doch heißt es klar und aufrecht zu bleiben und alles WAHRNEHMEN, und was gesehen wird und wurde kann sich nicht mehr verstecken, wenn Du verstehst, was ich damit meine..

    Wir schmücken unsere Kleine Friedenseiche im Dorf jeden Montag mit einem weißen Bändchen, sind immerhin schon 8 dran und wehen im Wind…..

    Liken

  84. thomram sagt:

    @Petra
    Bitte mach doch nächsten Montag ein paar Fotos.
    Ich möchte einstellen A) eure Montagswache, das heisst: So kann das im Kleinen aussehen
    B) Ein paar weisse Bändchen an der guten Eiche.
    Beides in einem Bild ist swohl chwierig, wär aber ideal.

    Liken

  85. Petra von Haldem sagt:

    @thomram
    da muß ich Dich zuerst einmal „ent-täuschen“.
    weder im Besitz einer Digikamera noch eines Handys oder ähnlicher Geräte.
    Ja, solche Menschen gibt es!!
    Aber ich schau mal, was sich machen ließe.
    Sooo sehr viele Menschen, mit denen ich das hier dann machen
    und technisch/zeitlich organisieren könnte, gibts auch nicht.
    Diaspora!! 😉

    Liken

  86. thomram sagt:

    @Urwald

    Okee. Nimm eine Posttaube, bind ihr eines der weissen Fähnchen ans Bein und sag‘ Bali, thom ram.

    Wenn DIE dann von mir fotografiert werden wird, wenn DIESES Bild dann die Runde machen wird, dann wird die Welt den Atem anhalten und zum Frieden konvertieren. Herren und Damen Rothschild werden in weissen Flugi nach Bali fliegen, in weissen Karossen hier parken und mit Tränen in den Augen einen Scheck über 40 Billionen mir in die Hand drücken, ich möge den gütig verwaltend so verwenden, dass es den Menschen zum Segen gereiche. Ich werde den Damen und Herren Rothschild einen Arak kredenzen (6dl 1,5 Euro), dazu ein Glas kühlschrankgekühltes Grundwasser vom Hausbrunnen, dazu werde ich ein Klavierkonzert von Bruder Amadeus auflegen und wir werden über die herrliche Gestaltung unseres wunderbaren blauen Planeten beraten.
    Uff, ich werde eine Sekretärin benötigen. Bist du frei?

    Nebenbei für Mitleser. Rothschilds und Co. sind sehr kreative Menschen. Wenn die nur wüssten, welch wahres Glück ihnen zuteil würde, wollten sie die Pyramide zertrümmern und ein Meer der Wonne verbreiten.

    Blöderweise scheinen sie mir zu blöd zu sein, um wahrzunehmen, dass sie sich fremdsteuern lassen. Wie nur kann man so intelligent sein und bei aller Intelligenz nicht merken, dass man als Sklave missbraucht wird?

    Sie sind in erster Linie zu bedauern.

    Vielleicht spinne ich in dieser Minute total komplett. Ich halte es grad für möglich, dass einige Leute im Geldadel merken, dass sie sich missbrauchen lassen, und dass sie ein ungleich erfüllteres Leben leben werden, wenn sie ihren Schatten im Nacken den Tritt in den Arsch geben und sich mit den Menschen ZUSAMMENTUN.

    Petra. Lass uns das mehr als nur ins Auge fassen.

    Liken

  87. Petra von Haldem sagt:

    …ich sag ihr noch, sie solle den Monsterbuster anpeilen, da Du den ja im Auge hast……

    …auch Unsere Gedanken SIND.

    Liken

  88. ohnweg sagt:

    Eine weisse Friedenstaube und ein weisses Schleifchen am Fuss. WELCH EIN SYMBOL! Was für eine überragende Botschaft ohne Worte. Und der ganze Segen kommt auch noch von oben.

    Übrigens soll der jüngere Rothschild auch vom Himmel geflogen sein. Allerdings ist sein Flugzeug nahe New York unsanft am Boden zerschellt. Ja, Engelsflügel sollte man haben! Denn der Knabe hat den Sturzflug nicht überlebt. Zeichen über Zeichen. Vielleicht gehen die Rothschilds doch einmal in sich. Die Wildgänse werden ihnen dann einen guten Futterplatz zeigen und ihnen das Fliegen beibringen. Gib Herzlichkeit und du wirst Gesundheit empfangen. GIB SO WIRD DIR GEGEBEN!

    Liken

  89. thomram sagt:

    @Ohnweg
    Dazu fällt mir zu.
    Die, welche als schwarze Einflüsterer hinter den Marionetten Roth Rock Wart Royal Pap (mögen sie sich ihrer Selbst und ihres Menschseins besinnen und sich herrlich gut mit Menschen zusammentun) wirken, die haben ja ihrerseits auch das Problem, sich unerfüllt zu fühlen. Wenn man ihnen sagen würde: „Du fühlst dich unglücklich?“ würden sie staunen und nicht wissen, wovon die Rede ist, denn Glück kennen sie nicht. Doch sind sie verstandesmächtig. Könnte, könnte, könnte man ihnen verSTÄNDLICH machen, dass sie ein ungleich wunderbareres Leben hätten, so sie FUER und nicht gegen andere Wesenheiten wirken würden………..?????????waswäredann?dannwäreeinewendeohnegleichen.

    Liken

  90. Petra von Haldem sagt:

    @thom
    könnte doch sein, dass sie FÜR etwas sind, weißt Du das? FÜR Fäden in der Hand behalten u.s.w. 🙂

    @ohnweg
    der junge aus der Ahnenreihe hatte völlig andere Absichten, plante Weltoffenheiten und Solidaritäten…..
    hatte damit auch schon begonnen…..
    .tja……“Nestbeschmutzer“ fliegen halt und zwar: raus……

    @ noch mal thomram
    geh, schau recht oft nach dem Buster……ganz in der Nähe davon kommt sie an, könnte auch ein anderer Vogel sein……

    Liken

  91. Dude sagt:

    @Petra

    „weder im Besitz einer Digikamera noch eines Handys oder ähnlicher Geräte.
    Ja, solche Menschen gibt es!!“

    Ps. Ich hab zwar ein altes Handy (mit Cam) – das, wenn ich's nicht genommen hätte eh im Müll oder auf den Elektroschrottmülldeponien in Afrika gelandet wäre -, aber es liegt – ausser in Spezialfällen – ungenützt in einer Ecke; hat auch schon leingst kein Guthaben mehr drauf – wozu auch? 😀

    @thomram

    https://bumibahagia.com/2014/05/22/flagge-zeigen-fur-den-frieden-2/comment-page-1/#comment-12522
    Das wär schon fast artikelwürdig!

    Liken

  92. Dude sagt:

    Und noch @thomram

    Zu Deinem Artikelwürdigen passt auch meine heutige Produktion:
    https://dudeweblog.wordpress.com/2014/06/14/obsieg-des-lichtes-uber-die-dunkelheit/

    🙂

    Liken

  93. chaukeedaar sagt:

    @Petra: Der Name ist in Hindi und bedeutet „Wächter“ und wird meines Wissens „Dschaukidaar“ ausgesprochen – du bist also ganz nah dran 😀
    Das T-Shirt hab ich bei einer der vielen Anbietern auf dem Web (in DE) bestellt, da kann man selber Texte und Schriftarten und Platzierungen und Farben wählen – mehr als 30 Euro sollte so ein Spass eigentlich nicht kosten. Ich finde, es entspricht dem Geist unserer Bewegung am besten, wenn man sowas nicht in Serie produziert oder gar verkauft, sondern wenn eben jede(r) selber die Individualität spielen lässt.
    Ich stelle fest, das der Aufdruck vereinzelt innere Reaktionen hervorruft 🙂

    „Der sonstige Mist, der weltweit abgeht, überall zeigt den “Endspurt” vor der Gesamtoffenbarung. Es ist schrecklich. Und doch heißt es klar und aufrecht zu bleiben und alles WAHRNEHMEN, und was gesehen wird und wurde kann sich nicht mehr verstecken, wenn Du verstehst, was ich damit meine..“ – tu ich, bisweilen mach ich mir echt Gedanken darüber, wer diese extreme Matrix hier tatsächlich angelegt hat, den die Prüfungen sind irgendwie recht belastend, manchmal…

    „Wir schmücken unsere Kleine Friedenseiche im Dorf jeden Montag mit einem weißen Bändchen, sind immerhin schon 8 dran und wehen im Wind…..“
    Danke für das wunderschön friedlich-harmonische Bild!

    Herzlichst, der Chaukee

    Liken

  94. Petra von Haldem sagt:

    Danke, lieber Wächter, für die Rundumaufklärung!
    Und gut finde ich auch, dass die weissen T-shirts nun doch nicht in Serie gehen 🙂

    ****Ich stelle fest, das der Aufdruck vereinzelt innere Reaktionen hervorruft ***
    *
    das glaube ich Dir aufs Wort,* schmunzel*

    ****Danke für das wunderschön friedlich-harmonische Bild!****

    Ja, es ist ein friedliches Bild.
    Die kleine Friedens- Eiche wurde 2011 gepflanzt, da die große alte gesunde!! Friedenseiche einem blödsinnigen Straßenbau zum Opfer hat fallen müssen.Diese war 1871 gepflanzt worden und in den 1970ger Jahren eben gefällt worden.

    Die kleine Eiche steht vor dem Eingang zum Friedhof mit Blick auf die Namenstafeln der gefallenen, vermissten und gefangen-verstorbenen Menschen unseres Ortes während der beiden Weltkriege.

    Der Text, den wri an der Eiche angebracht hatten zum Thema Montagsmahnwachen wurde entfernt, wir vermuten zu wissen von wem.
    Es hat uns seht gelassen bleibem lassen.(Friedenseiche eben 🙂 )
    Merkwürdigerweise wird die kleine Mahnwache montags dadurch immer unprovokanter und somit innerlicher.
    Die weißen Bändchen sind alle noch vorhanden und das freut uns sehr.

    Übermorgen, wenn Rudelglotzen angesagt ist, werden mein lieber Mann und ich wieder dort sein.
    Danach können wir ja immer noch auf ein Bier zu Nachbarns gehen 🙂

    Liken

  95. thomram sagt:

    @Dude

    Ich habe Mühe, Kommentare per Link zu finden. WP öffnet mir Komm Stränge beliebig irgendwo.
    Per Nummerierung werde ich auch nicht fündig, mein theme scheint die Möglichkeit der sichtbaren Nummerierung nicht zu beinhalten, ich hab schon mehrmals vergeblich danach gesucht.

    Ich muss über Datum und Uhrzeit gehen. Uhrzeit bitte?

    Liken

  96. thomram sagt:

    @Petra

    Der Buster erinnert mich an die Pfeifenorgel. Steht da, als ob nix wäre und arbeitet doch. Die Orgelpfeifen tun es gleich, stehen da und das Auge kann nicht sehen, welche grad den Ton produziert. Hat mich als Kind so unbändig fasziniert. Und unheimlich war es mir. Steht da wie Stein und doch kommt Musik raus. Noch unheimlicher waren mir Spielorgeln, also son Ding, was es in den Karussels hatte, denn dort sah man, dass sich was bewegt, der Schlägel auf das Becken, von Geisterhand geführt, zuckend – wer wo ist der Spieler. Wohl wusste ich, dass das Programm auf Band gelocht war, auch das war ja zu sehen, wie es durchlief, und doch – dieses kalt mechanistische Ding, und doch kommt sowas wie Musik raus – wenn auch für mich hörbar unbeseelt.
    Tschudder.
    Der Buster tschuddert mich nicht, aber ein totales Rätsel ist er mir. Piewo weist mich auf Skalarwellen hin. Skalarwelle, aha, alles klar, machen wir, verstehe. Nix verstehe.
    Wenn es denn so ist, wie gehofft wird, dass ein Buster die schwebenden Elemente VERWANDELT, dann, ja dann bitteschön, wie geht dieses Wunder vonstatten? Mit Sklalarwellen. Gut hab ich eine Hand zum Kopfkratzen frei.

    Wir haben ziemlich viel Vogelbesuch. Die Moringas haben irgendwas, was einige Vögel lieben. Sag deinem Vogel, er möge sich nicht auf den Buster setzen, da hat es Skalarwellen, er möge sich auf unserer Balkong lampu ausruhen. Hab schon Brunnenwasser und fein Reis für ihn bereit.

    Liken

  97. Dude sagt:

    @thomram

    Ja, das ist ne gspässige Sache bei WP. Habe bei mir bei mehrseitigen Kommentarsträngen auch so einige Probleme damit. Muss jeweils immer die richtige Seite manuell eingeben, weil er sonst oft (v.a. Stammtisch und Aktuell) die richtige Kommentarnummer auf der falschen Seite öffnet, womit dann natürlich der richtige Kommentar nicht direkt aufgerufen werden kann. Wenn ich die Seite aber manuell eingebe klappts tip top.

    Ich meinte 14/06/2014 um 23:25

    Liken

  98. ohnweg sagt:

    P.S. Mir ist bei meinem letzten Kommentar ein Fehler unterlaufen. Es war nicht Rothschild der mit dem Flugzeug nahe New York abgestürzt ist sondern Richard Rockefeller. So ca. 64 Jahre alt. Entschuldigung. Spielen aber in der gleichen Liga.

    Liken

  99. thomram sagt:

    @Dude
    Wenn 64 Jahre alt, dann ebenso berührend und interessant. Richard Rockefeller. Ich sage: Danke, Richard.

    Es erstaunt mich, und es fällt mir ausserordentlich leicht, es zu begrüssen, dass du, der du unter der Ignoranz der Allgemeinheit so sehr leidest und den Weltenführern gerne den Strick um den Hals denkst, freudig darauf einsteigst, wenn mir die Fabel kommt, dass da Einige noch ganz „oben“ hocken, jedoch zu den heutigen Zeiten aus ihrem Irrsinn auftauchen und sich Blumenwiesen statt Matrixworld denken und wünschen könnten.

    Wer weiss, Dude. Das Leben ist voller Ueberraschungen. Lass es uns denken. Gestern Nacht hielt ich mit einem der Geldadelleute eine Zwiesprache. Ich stand vor dem Spiegel und sah mich mit den Augen des Gesprächspartners. Er war butterweichgekocht. Er lauschte.

    Wer weiss, wer weiss.

    SIE brauchen nur einen einzigen Kick. Wenn sie erkennen, dass sie viel mehr Knecht als Herrscher sind – trotz Billionen und der Möglichkeit, jeden Staatschef abknallen, jede Seuche zu verbreiten, jede Dürre zu veranlassen, jedes AKW zu zerstören, dass das alles keine wirkliche Macht ist, dann sind SIE clever genug, mit der Forschung danach zu beginnen, was ihnen zu wirklichem Glück denn verhelfen könnte.

    Ganz neu für mich, diese Art von guter Ahnung.

    Liken

  100. thomram sagt:

    @Dude und Ohnweg

    Hab mich auch eben grad mit Adressaten ein bisschen vertan. Doch denke ich, jeder kann alles richtig eintüten, ja?

    Liken

  101. Dude sagt:

    @thomram

    „Es erstaunt mich, und es fällt mir ausserordentlich leicht, es zu begrüssen, dass du, der du unter der Ignoranz der Allgemeinheit so sehr leidest und den Weltenführern gerne den Strick um den Hals denkst, freudig darauf einsteigst, wenn mir die Fabel kommt, dass da Einige noch ganz “oben” hocken, jedoch zu den heutigen Zeiten aus ihrem Irrsinn auftauchen und sich Blumenwiesen statt Matrixworld denken und wünschen könnten.“

    Die Idee ist einfach genial – und zudem noch grandios ausgedrückt. 🙂

    „SIE brauchen nur einen einzigen Kick.“

    Da bin ich hingegen nicht so sicher, wenn ich durch fragwürdige Rituale eingegangene Bindungen in die höheren Schattendimensionen in die Überlegungen miteinbeziehe…

    Liken

  102. thomram sagt:

    @Dude

    ich habe noch zu wenig Erfahrung in diesem Leben, um meine Meinung gültig belegen zu können, doch denke ich, dass jeder exakt so viel Scheisse im Nacken hocken hat, dass er, wenn er denn WILL, sie abschütteln kann.

    Mit Scheisse meine ich in unserm Fall mächtige Wesenheiten.

    Ich vertraue diesbezüglich auf kosmische Gesetze. Um ein Huhn zu erledigen wird keine A Bombe eingesetzt. Um einen Rothschild auf Kurs zu halten, wird eine nächsthöhere Macht eingesetzt. Jeder kann aus seiner Scheisse raus, denn jeder kann zu seiner nächsthöheren Macht sagen:
    He, du, ich geh jetzt mal pinkeln. Sollte ich nicht mehr zurückkommen, gräm dich nicht.

    Liken

  103. Dude sagt:

    @thomram

    Einige Hintergrundinfos:

    „Um seinen Anhaengern die Sache schmackhaft zu machen, behauptete er, dass je-
    der Orgasmus ein Gebet sei, ein Gebet zu seinem Gott, der er selber war. Er
    stellte sich alias Baphomet nicht nur in den Mittelpunkt der Rituale, die
    seine Anhaenger zelebrierten, er identifizierte sich mit einem erigierten
    Glied, das ja Mittelpunkt des OTO-Glaubens ist.
    Im VIII° masturbieren die Glaeubigen auf Talismane (die Daemonen oder Wuensche
    symbolisieren) oder meditieren mit dem Bild eines Goldenen Phallus, um in Kon-
    takt mit ihrem Heiligen Schutzengel/Ueberich zu gelangen. Im IX°-Akt werden
    die Sexualsekrete aus der Vagina gesaugt und, wenn nicht als heilig konsu-
    miert, auf einen Talisman gebracht, der wieder einem Daemon gebietet oder
    einen Wunsch darstellt. Der Text, der eine diesbezuegliche Technik beschreibt
    (Emblems and Mode of Use) wird dermassen geheimgehalten, dass allein dessen
    Besitz die Inhabe des IX° anzeigt! Im XI°, dem homosexuellen Grad, identifi-
    ziert sich das „Mitglied“ mit einem ejakulierenden Glied. Blut (oder Kot), das
    beim Analverkehr oder durch rituelle Opferung entsteht, soll den Daemon anzie-
    hen, Sperma ihn „am Leben“ erhalten. Der geheimste Tempel im XI° ist die Pro-
    stata, die 256 magische Saefte absondert.

    Crowley spielte mit verschiedenen sexuellen Techniken und Zielen. Ein Geheim-
    nis des OTO ist die Anbetung des alten Templeridols „Baphomet.“ Waehrend die
    Splittergruppe Fraternitas Saturni versucht, diesen Baphomet fleischlich als
    Kind zu inkarnieren, gibt es in den OTO-Gruppen kein magisches Ziel, das dem
    Orden als solchem Identitaet gibt.“
    http://homepage.hispeed.ch/O.T.O./oto.htm

    Nur ein Bsp… was denkst Du was bei solch Ritualen für Bindungen entstehen?

    Liken

  104. chaukeedaar sagt:

    Wenn der Sohn vom alten Rockefeller mit dem Flugzeug abstürzt, dann frage ich mich, was diese Welt noch für ein Karma abzubauen hat, wenn es nicht den Alten selber endlich trifft? Nun, die Antwort ist, es gibt nach wie vor VIEL zu wenig Selbstverantwortung bei uns, sonst könnten die Niederträchtigen so niederträchtig sein, wie sie wollten, sie hätten keinen Hebel.

    @thom & Dude: SEHR interessante Gedankengänge habt ihr – ich tendiere wie thom dazu, an die Wandelfähigkeit einer jeden Seele zu glauben, und ich denke wie Dude, dass die Niederträchtigen sich einiges mit Blutverträgen eingefangen haben, wozu sie mehrere Leben brauchen, um das aufzulösen. Auf jeden Fall wird es Geduld brauchen, jede Instant-Erlösung in dieser materiellen Welt wird ein trojanisches Pferd sein.

    Schon eine tolle Truppe 😀

    Liken

  105. Petra von Haldem sagt:

    dschuki, Du sagst es.

    Selbst—(Ver)—Ant–Wort

    Jaja und Geduld

    Jaja, tolle Truppe

    Schönen Sonntach noch, paar Minuten…

    Liken

  106. Dude sagt:

    @Wächter

    „Wenn der Sohn vom alten Rockefeller mit dem Flugzeug abstürzt, dann frage ich mich,…“

    …ob der vielleicht die Seiten wechseln wollte?

    Diese Frage kam mir, als ich die Info schon vor einigen Tagen bekam, so ganz spontan und intuitiv…

    Es gab schliesslich schon etliche – so ganz mysteriöse – Flugzeugabstürze mit nicht unrelevanten Personen an Bord, wie ja an diesem erst kürzlich bekanntgewordenen (und eines dieser ‚Mysterien‘ erklärenden) Bsp. wundervoll erkennbar wird… https://dudeweblog.wordpress.com/wichtiges-zum-aktuellen-zeitgeschehen/comment-page-22/#comment-4257

    Und passt auch zu Deiner angesprochenen „Wandelfähigkeit“… 😉

    Liken

  107. FRANK SCHIRRMACHER der das Mitglied der Atlantischen Brücke Claus Kleber vom ZDF als Dr. SELTSAM bloßgestellt hat, ist mit 56 Jahren an Herzinfarkt ganz plötzlich gestorben, wie kann man heute Herzinfarkt auslösen?
    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/echtzeitjournalismus-dr-seltsam-ist-heute-online-12867571.html

    Liken

  108. gabrielbali sagt:

    Zitat: “Wenn der Sohn vom alten Rockefeller mit dem Flugzeug abstürzt, dann frage ich mich, was diese Welt noch für ein Karma abzubauen hat, wenn es nicht den Alten selber endlich trifft? Nun, die Antwort ist, es gibt nach wie vor VIEL zu wenig Selbstverantwortung bei uns, sonst könnten die Niederträchtigen so niederträchtig sein, wie sie wollten, sie hätten keinen Hebel.
    @thom & Dude: SEHR interessante Gedankengänge habt ihr – ich tendiere wie thom dazu, an die Wandelfähigkeit einer jeden Seele zu glauben, und ich denke wie Dude, dass die Niederträchtigen sich einiges mit Blutverträgen eingefangen haben, wozu sie mehrere Leben brauchen, um das aufzulösen. Auf jeden Fall wird es Geduld brauchen, jede Instant-Erlösung in dieser materiellen Welt wird ein trojanisches Pferd sein.”
    .

    .
    Instant-Erloesung. Ich widerspreche zwar nicht gerne, aber ich gebe zumindest zu bedenken…

    Dazu eine kurze Geschichte, die mich bereits als Knabe sehr stark praegte.

    Ein junger Mensch fragte einst einen Weisen in der Wueste “wann eine Suende vergeben” sei.
    Der Alte antwortete: “Eine Suende ist dann vergeben, wenn man sie nicht mehr begeht”.

    Diese Antwort war kurz und schlicht und hat mich zutiefst beeindruckt.

    Ich spuerte damals, als ich dies hoerte sofort, dass es dabei um einen schoenen Beweis fuer die Guete Gottes ging. Egal wie schwer und wie lange einer suendigt (bzw. “schlechtes” Karma anhaeuft, denn selbiges gilt gewiss auch fuer das Karma!), allein mit der (selbstverstaendlich nur echten und nicht vorgetaeuschten) Umkehr ist alles augenblicklich vergeben, ja, augenblicklich.

    Mir war damals auf der Stelle klar, dass es nur so und gar nicht anders sein kann. Alles andere waere eines guetigen Gottes gar nicht wuerdig.

    Daher kommt auch mein grenzenloser Optimismus, dass ALLES gut wird bzw. praeziser ausgedrueckt, dass bereits ALLES GUT IST. Das “Pech” ist allerdings, dass dieser Umstand von vielen von uns nicht wahrgenommen werden will. In die Opferrolle schluepfen, Taeter kreieren, auf “die Boesen” einschlagen oder zumindest “die Dummen”, “die Penner”, “die Verbrecher” (oder wie immer sonst wir sie bezeichnen moegen) mit Schimpf und Haeme zu ueberschuetten, scheinen immer noch sehr beliebte Moeglichkeiten zu sein, von unserer eigenen Misere abzulenken.

    Wobei ja, genaugenommen, diese “eigene Misere” auch gar keine Misere ist. Doch wer andere verurteilt – und das ist wohl der beliebteste “Massensport” von uns Menschen – verurteilt sich immer auch selbst und muss dann auch mit den Konsequenzen einer solchen Verurteilung leben. Ja, und die Konsequenzen sind oft „lebenslang“. So sitzen unzaehlige Menschen oft tatsaechlich lebenslang in den selbstgebauten Gefaengnissen, fuehlen sich unschuldig verurteilt und eingesperrt und schimpfen auf “die Boesen”, die fuer sie scheinbar ausserhalb in Freiheit leben. “Scheinbar ausserhalb” nenne ich es unter anderem deshalb, weil der welcher ein Leben lang auf Haeftlinge aufpassen muss/will , sein Leben ja auch im Gefaengnis verbringt…

    Und so verbringt auch jeder, der andere verurteilt, sein Leben in einem selbstgewaehlten Gefaengnis bzw. in dem, was viele zur Zeit gerne “Hamsterrad” nennen. Ich empfehle jedem, der dies liest, in sich zu gehen und sich selbst zu fragen, wie viel an Verurteilung oder auch Haeme tatsaechlich noch in einem selbst da ist. Wer zu sich selbst aufrichtig ist, wird wahrscheinlich noch einiges davon finden koennen…

    Uebrigens, angeblich soll der 65-jaehrige Richard Rockefeller (der Enkel von John D. Rockefeller und Sohn von David R., der kuerzlich mit dem Flugzeug abstuerzte) als Arzt und mit seiner Famile in einer US-Kleinstadt (Falmouth, Maine) gelebt haben und allseits sehr beliebt gewesen sein. Angeblich ist er auch ein oder gar der Gruender von “Aerzte ohne Grenzen”.

    Waere es nicht endlich auch an der Zeit, mit diesem seltsamen Hobby, Menschen in Sippenhaftung zu nehmen aufzuhoeren? Nicht ueberall wo “Rockefeller” draufsteht, muss auch “Rockefeller” drin sein – gebe ich zumindest zu bedenken…

    Hier ein paar Links, um sich ein besseres Bild verschaffen zu koennen.

    http://www.doctorswithoutborders.org/article/dr-richard-rockefeller-founding-member-doctors-without-borders-usa-dies-plane-crash

    http://www.pressherald.com/2014/06/13/report-plane-belonging-to-richard-rockefeller-crashes-pilot-killed/

    Liken

  109. LIEBER GARIEBALI,
    ich denke da genauso wie du. Alles was ist zu sehen, ist das Aufdecken, um nicht mehr das Unbekannte zu fürchten. Du kennst die Geschichte von „ho’oponopono“- Darum geht es, alles das was Ich beim Anderen entdecke in mir zu finden, und das bewirkt schon wenn ich das tue, die Heilung. Weil ich nicht mehr nach Lösungen im Außen suchen muss. Deshalb gibt es das 77 mal Verzeihen, doch nicht dem Anderen, sondern mir, das ich trotz dieser negativen Gedanken oder Taten nicht schuldig bin, wenn ich das alles in mir spüren kann, was da passiert und versöhnt habe. Was mir dabei bewusst geworden ist, dass ich mit einem GUTES GEWISSEN „ein Auserwählter“ bin, der andere nicht verstehen kann. Finde ich jedoch alles bei mir und löse ich mich von der Erwartung, und ist die Erlösung da, ist das nicht nur für mich- Mein Lehrer war Thich Nhat Hanh, der hat sich um Gewalttäter gekümmert, die Hunderte seiner Landsleute auf die brutalste Art und Weise umgebracht haben, und einer schildert das, wie er ist vom Saulus zum Paulus geworden ist und er macht Friedensmärsche von Nagasaki nach Auschwitz http://www.buddhanetz.org/projekte/claude.htm

    So danke ich Dir für die gute Erklärungen
    .https://www.youtube.com/watch?v=aYQmPbXt00I

    Liken

  110. thomram sagt:

    @Gabriel
    Sippenhaft ist dumm und unzulässig, sehr einverstanden.
    Eine dieser Sippensuppen ist „der Jude“. Was ich mich schon dusselig geredet habe bei Zeitgenossen, welche meinen, jeder, der sich als Jude betrachtet, sei Thalmudist. Du weisst, was im Thalmud für schöne Sachen stehen.

    Yepp, lass uns befleissigt sein, Sippenhaft hinter uns zu lassen.

    Ich habe heut morgen 10 Minuten geglotzt. Faszinierend, das Spiel. Ich habe nichts gegen das TV kucken. Ich wünsche aber, dass TV kucker wissen, dass sie einen kitzekleinen Ausschnitt aus der Wirklichkeit verfolgen, dass sie einen weiteren Blick haben mögen als dem Fuss Ball zu folgen.

    Liken

  111. gabrielbali sagt:

    Ja, Prometheus, Ho’oponopono kenne ich und sogar schon sehr lange – obwohl ich es selbst nicht direkt anwende. Zumindest die hawaiianische Technik wende ich (noch) nicht an. Aber das kommt vielleicht noch…

    Wunderschoen, was Du ueber Deinen Lehrer Thich Nhat Hanh schreibst. Ich traeume schon lange davon, irgendwann einmal ebenfalls mit brutalen Gewalttaetern und (scheinbar) herzlosen Moerdern zusammenzukommen und ihnen helfen zu duerfen zu erkennen, dass sie, wie alle anderen Menschen auch, goettlich und reine Liebe sind. Ihre Taten, die von den meisten Menschen, mehr oder weniger als Verbrechen verurteilt werden, sind in Wahrheit Hilfeschreie. Hilfeschreie nach Aufmerksamkeit, Verstaendnis und nach Liebe.

    Menschen zu verurteilen, zu bestrafen und sie in Gefaengnisse wegzusperren wird niemals eine Loesung sein. Im Gegenteil, die Kriminalitaet wird steigen, solange man nicht an die Wurzel dessen geht, was man als “Uebel” wahrzunehmen glaubt. Solange wir nicht lernen, auf “das Boese” allein mit Liebe zu reagieren, heizen wir das erst recht an, was wir als “das Boese” wahrzunehmen glauben und auch als solches bezeichnen.

    In diesen Strang, in dem es vorwiegend um das Thema Frieden geht, passt das hawaiianische Ho’oponopono ganz wunderbar!

    Daher moechte ich auch jedem, der ernstlich an Frieden interessiert ist nahelegen zu vergeben, Flagge zu zeigen und sich auch dieses Video aufmerksam anzusehen und es weiterzuverbreiten:

    https://www.youtube.com/watch?v=lUUS0wOVxLY (Jo Conrad unterhaelt sich mit Sascha Ansahl, der sehr kompetent erscheint und dem man gerne abnimmt, was er sagt…)

    Jene Leser, die es jedoch eher mit dem christlichen Gedankengut halten wollen, seien die Christusworte “Vergebt ihnen, den sie wissen nicht, was sie tun” liebevoll, aber bestimmt ans Herz gelegt (das Video mit Sascha Ansahl sollten sie dennoch ansehen).

    Auch Dir, Prometheus, sei aufrichtig gedankt!

    Liken

  112. gabrielbali sagt:

    Zitat: „Ich habe heut morgen 10 Minuten geglotzt. Faszinierend, das Spiel. Ich habe nichts gegen das TV kucken. Ich wünsche aber, dass TV kucker wissen, dass sie einen kitzekleinen Ausschnitt aus der Wirklichkeit verfolgen, dass sie einen weiteren Blick haben mögen als dem Fuss Ball zu folgen.“

    .
    O Gott, jetzt bist Du auch so’n Penner, der in die Roehre glotzt… hahaha… 😉

    Liken

  113. chaukeedaar sagt:

    @gabriel: Danke für die Zusatzinfos zu Richard Rockefeller! Sippenhaftung ist klar, hat zum Glück auch niemand gemacht.

    Zu deiner Sündengeschichte: Das kann ich nachvollziehen, insbesondere deshalb, weil der Sünden- und Vergebungsmechanismus eh eine menschliche Erfindung ist. Ich glaube nicht an Schuld, sondern an Aktion-Reaktion, sprich Karma. Und natürlich ist Karma sofort aufgelöst, wenn man in sich das Potential des Begehens komplett aufgelöst hat – das deckt sich doch mit der Aussage, dass man „die Sünde nicht mehr begeht“. Und ja, mein höchster Schöpfer ist ein Gütiger.

    Mit dem Betriff „Instant-Erloesung“ wollte ich mich auch nur auf die hiesige Welt und ein Umdenken der Satanisten beziehen, Seelenerlösung war nicht mein Thema.

    Liken

  114. chaukeedaar sagt:

    @Dude: „…ob der vielleicht die Seiten wechseln wollte?“ Typisch Verschwörungstheoretiker 😀
    Nee, den Gedanken hat ich natürlich auch! Man weiss es nicht, aber die Spur der Assassins begleitet die Menschheitsgeschichte seit Babylon.

    Liken

  115. Dude sagt:

    @Gabriel

    Ich verurteile nix – ich bewerte urteilsfrei. Siehe https://dudeweblog.wordpress.com/2013/11/04/urteilsfreie-unterscheidung-erfordert-vorangehende-bewertung/

    Ps. Medicine sans Frontiers haben auch Dreck am Stecken. Nachdem ich mal ne Spende getätigt hatte, bekam ich einen Hinweis, und hab darauf mal etwas gegraben…

    @Wächter

    *breitgrins*

    Liken

  116. @Dude
    Bewertung
    Natürlich kann ein Mensch nach bestem Wissen und Gewissen beurteilen. Es ist ein Urteil, und ist er die Exekutive, so kann er damit jemand begrenzen & auch beschädigen. Ist er nicht die Exekutive, sondern sieht mehr als die Dualität wie Thich Nhat Hanh so kann er die Verurteilten Gewalttäter erreichen und das ist für einen Frieden sinnvoller, so finde ich es gut, alles zu wissen, um dann in dieser Tiefe bei sich zu entdecken, das ergibt ein neues Friedensfeld jenseits von GUTMENSCHEN, die sich ja zum Teil ZUR ACHSE DER GUTEN zählen
    Nach einer schweren, von Gewalt und Missbrauch geprägten Kindheit meldete er sich als Siebzehnjähriger freiwillig zum Kriegseinsatz in Vietnam. Als Kommandierender einer Hubschrauberstaffel wurde er für den Tod Hunderter von Menschen verantwortlich. Er nennt sich selbst heute einen „Killer“. Im Alter von 19 Jahren kehrte er mit schweren Verwundungen in die USA zurück. Nicht fähig, mit seinen traumatischen Erfahrungen zurechtzukommen und von der amerikanischen Gesellschaft ausgestossen, hatte er danach, wie viele andere Vietnam-Veteranen lange, leidvolle Erfahrungen mit Obdachlosigkeit, Drogensucht, Arbeitslosigkeit, Straffälligkeit und sozialer Isolation.

    Im Rahmen eines Retreats für Vietnam-Veteranen begegnete er 1990 dem vietnamesischen Zen-Lehrer Thich Nhat Hanh, der ihn zum tiefen Anschauen und Berühren seines Leidens führte. Ihm wurde klar, dass durch die Verdrängung der Wurzeln seiner Gewalt und seines innersten Leids der zerstörerische Kreislauf von Misstrauen, Gewalt und Aggression immer weiter fortgesetzt wird. Auf Einladung von Thich Nhat Hanh lebte Claude Thomas anschließend 3 Jahre in dessen klösterlich buddhistischer Gemeinschaft von Vietnamesen in Südfrankreich.

    Claude erfuhr unter seinen ehemaligen „Feinden“, die ihn offener Aufnahmen als seine eigenen Landsleute, eine tiefe innere Verwandlung. Seither ist sein Leben ganz der Aufgabe gewidmet, für den Frieden in der Welt zu wirken. Er ist Mitglied der ‚Buddhist Peace Fellowship‘ und er unternahm zahlreiche Friedensaktivitäten u.a. 1995/96 einen Friedensmarsch in Begleitung anderer Kriegsveteranen sowie japanischer Mönche, der ihn von Auschwitz über Kroatien und Bosnien, Israel, Irak, Indien, Kambodscha bis nach Vietnam führte.
    http://www.buddhanetz.org/projekte/claude.htm

    Liken

  117. Renata sagt:

    Eine Super Idee !

    Zusatz (weil hier in den Kommentaren auf Weiss als internationales Zeichen hingewiesen wird und das Ganze eine weltweite Aktion sein soll):

    Im Buddhismus hat die Farbe Weiss allerdings keine gute Bedeutung:
    „Die Farbe Weiß weckt die Gier, das Wind-Prinzip. Der Buddha erlaubte den Mönchen deshalb nicht, weiße Gewänder zu tragen“.

    Ich fände deshalb eine Regenbogenflagge recht gut: alle Farben nebeneinander. Da muß man nicht die Farben ins Weiss reininterpretieren, sondern sieht sie alle direkt. Oder ein Motiv wie die Friedenstaube. Außerdem vermeidet man so etwaige Negativprägungen zu Weiss. Und man kann deutlich sehen, daß da jemand nicht „zufällig“ Weiss trägt, denn Regenbogen trägt ja kaum einer.
    Oder zB ein Weiss-Blaues oder Weiss-Grünes geflochtenes Band – denn sowas wird ja auch nur selten getragen, dann kann man klar Gleichgesinnte erkennen.

    Liken

  118. thomram sagt:

    @Renata

    Bei jeder Farbe / Farbenkombination wird es Menschen geben, welche sich einer Negativdeutung erinnern.
    Ich sage dir etwas sehr Schlichtes.
    Ich habe am Motorrad zwei weisse Stoffstreifen an den Rückspiegeln. Die freuen mein Herz jeden Tag, wenn sie waagerecht steif im Wind flattern.

    Ich persönlich finde weiss passend. Weiss ist keine Farbe, enthält jedoch alle Farben. Was mir an Zusatz bislang am besten gefallen hat, ist eine Friedenstaube drauf.

    Aber auch hier könnte man motzen. Du weisst, dass sich Tauben zärtlich mit den Schnäbeln auf den Nacken pickeln. Und du weisst: Wenn Tauben in zu engen Käfigen sind, pickeln sie zärtlich, bis der geliebte Partner tot ist.

    Ich halte es schlicht:
    Weiss ist geeignet. Wer Regenbogen zeigen will – warum auch nicht, ist doch schön! Einzig ist das unmittelbare Sich untereinander Erkennen damit nicht gewährleistet.

    Liken

  119. chaukeedaar sagt:

    Scheint ein paar mutige in den VSA zu geben, die unsere Aktion unterstützen 😀

    Liken

  120. ohnweg sagt:

    Es wird Zeit hier in diesem Kommentarstrang meinen themenbezogenen Blog bekannt zu machen.

    AKTION WEISSE FAHNE
    http://aktionweissefahne.blogspot.de

    Noch ein paar Anregungen wie man auf die WEISSE FAHNE – Bewegung aufmerksam machen kann:
    Aktionen mit weißem Halstuch und/oder mit weißen Papierfähnchen. Oder einfach ein weißes Tuch ab und zu wedeln.
    Anzuwenden bei Sitzaktionen. Menschenketten. Spontankundgebungen. Parkreden auf der Obstkiste. Flugzettel verteilen usw. usw.
    Viel Spaß dabei!

    VERGISS DEN 18. OKTOBER NICHT,
    DEN TAG DER WEISSEN FAHNE!

    Liken

  121. thomram sagt:

    @Ohnweg

    18.Oktober. Tag der weissen Flagge. Sehr schön. Machen wir.
    Für mich doppelt schön, denn der 18.Oktober ist der Geburtstag meines verstorbenen Vaters. Der war ein Leben lang von früh bis spät auf den Beinen und hat Menschen nach bestem Wissen und Gewissen geholfen. Im Sinne der weissen Fahne. Als Landarzt. Er verschrieb keine Pharma, sondern schnautzte seinen Patienten heftig an und jagte ihn (ohne Rechnung zu stellen) hinaus, wenn er erkannte, dass der Patient bloss zu faul ist, seinen Arsch ein bisschen zu trainieren und darum Verstopfung hat. Und so. Haha, die Leute hatten Höllenrespekt vor dem Vögeli.
    18.Oktober.

    Hinweis, Freund Ohnweg.
    Negationen versteht der Kosmos nicht.
    „Vergiss nicht“ bedeutet für den Kosmos „vergiss“.
    Vielleicht ist es dir aufgefallen, ich habe in der Wildgans viele Negationen in Affirmationen gewandelt 🙂

    Ich schlage vor:
    „Denke daran, am 18.Oktober ist der Tag der weissen Fahne!“

    Liken

  122. ohnweg sagt:

    @thomram
    Ich nehme deinen Hinweis sehr ernst mit den Negationen. Ich kenne dieses Prinzip, habe aber nie in meiner Schreiberei darauf geachtet. Es hätte meinen intuitiven Schreibfluss erheblich gehemmt, wenn nicht sogar unmöglich gemacht. Daher Manuskripte. Aber es gibt ja Lektoren dafür 🙂 In meinem Blog und auch sonst werde ich versuchen mich in Zukunft danach zu richten. Das Alte lasse ich aber stehen, damit man die geistige Evolution erkennt.

    Liken

  123. ohnweg sagt:

    @prometheus141

    Danke für das Video!
    Ich habe es jetzt mit meiner Einhandrute (Tensor) überprüft und es strahlt positive Energien aus. Eigentlich kein Wunder bei der Geometrie der „Blume des Lebens“. Auch die Musik strahlt positive Schwingungen aus. Die Farben sind bei der „Blume des Lebens“ weniger wichtig weil die Geometrie dabei alles andere überstrahlt. (Die Geometrie ist IMMER stärker als die Farbgebung)!

    Zum Beispiel haben die Grundfarben Blau und Gelb bei mir eine positive Ausstrahlung und die Mischfarbe daraus, nämlich Grün auch eine positive. Während die Grundfarbe Rot eine negative Ausstrahlung hat. Auch die Mischfarben aus Rot und Blau wie Braun zum Beispiel. Also farblich und schwingungsgemäss der Gegenpol zu den Blau-Gelben Mischfarben. Ist das nicht bezeichnend! Weil zwei Grundfarben, Blau und Gelb positiv sind während nur eine, die rote Grundfarbe, negativ ist.

    Der philosophische Schluss daraus kann nur sein, dass die positiven Kräfte überwiegen weil die gelbe Farbe als göttliche Farbe gilt und daher eigentlich eine übergeordnete Farbe ist. Und damit ist die Welt im Ursprung eine gute Welt. Es liegt in unserer Hand sie farblich positiv zu gestalten. (Die rote Grundfarbe kommt im in der Natur nur wenig in Erscheinung. Meistens in abgeschwächter Form als Mischfarbe wie Braun).

    Übrigens ist diese Farbenlehre intuitiv und nachgewiesen mit meiner Rute von mir so beschrieben. Ob sie schon in anderen Farbenlehren erwähnt wird ist mir unbekannt.

    Liken

  124. ingrid sagt:

    A Global Meditation for Peace- Join us August 8, 2014 http://www.globalmeditation.chopra.com

    QUELLE: http://bio-erzgebirge.de/wp/?p=4201

    Was heißt meditieren?

    Als Achtsamkeits- oder Konzentrationsübung beruhige deinen Geist und werde leer. Der angestrebte Zustand ist, dass kein Gedanke mehr auftaucht und du nur noch BIST, ein Wesen der Liebe und des Friedens, ohne die Stimmen in deinem Kopf. Vielen gelingt dies nur ein paar Minuten, Sekunden oder gar nicht.

    Du kannst Dich auch friedlich auf einen Punkt konzentrieren, ob mit geschlossen Augen z.B. auf dein Herz oder Stirnchakra oder im außen auf etwas schönes wie eine Kerzenflamme, eine Blume … ein Tier, einen Menschen.

    Oder Du stellst Dir eine wundervolle friedliche gelebte oder zukünftige Situation vor, mit Deinem Liebsten, Deinen Kindern, in einer Gemeinschaft oder auf dem ganzen Planeten Erde. Hier kannst Du auch goldenes oder helles Licht fließen lassen. Wohin du möchtest.

    Vielleicht möchtest Du auch in ein Gefühl von Liebe gehen und die Liebe an Menschen senden und atmen, die es gerade brauchen.

    Auch könntest Du einen Menschen, den Du ehrlich liebst, einfach zärtlich umarmen oder dich tief mit ihm verbinden.

    Und natürlich Dinge tun, die Dir zutiefst Freude bereiten, wie tanzen, malen, singen, Klänge erzeugen, musizieren, in der Natur sein …

    Es gibt auch jede Menge geführte (gesprochene) Meditationen oder Visualisierungen auf CDs.

    Ihr könnt auch beten, darüber sprechen und wichtig ist, dass Du es fühlst, als ob das Erwünschte schon da ist.

    Es braucht nur 8000 Menschen … Wissenschaftler Gregg Braden über die “Kraft der Visualisierung”

    Die Kraft die Menschen aussenden, die gemeinsam sich in einen meditativen Zustand versetzen, lässt Berge versetzen. Wir können somit aktiv etwas bewirken und vielleicht springt es auf den Rest der Menschheit über (Morphogenetisches Feld = 100. Affe). Gregg Braden hat auf diesem Gebiet viel geforscht und in vielen Experimenten belegt, was diese unermessliche Kraft des Menschen, die weit über die physikalische Grenzen hinaus geht, bewirken kann.

    QUELLE: http://bio-erzgebirge.de/wp/?p=4201

    Liken

  125. thomram sagt:

    @Ingrid

    Danke!

    Bei allem Respekt und in Dankbarkeit für DEIN Wirken bitte ich dich, gut zu bedenken, was du denn meinst, wenn du von „Gefühl der Liebe“ schreibst.
    Sowas schreibt sich so was von leicht, doch…Ein Gefühl also. Aha. Das ist als Botschaft schon missverständlich genug. Dann aber „Gefühl der Liebe“. Liebe Ingrid, ich kann damit nichts anfangen. Wenn denn Liebe der Stoff ist, aus dem alles gemacht ist, und ich denke, es ist so, was dann bitte ist ein „Gefühl der Liebe“?
    In Verbundenheit.
    ramchen

    Liken

  126. ingrid sagt:

    @Thomram
    Der Text da oben kommt NICHT von mir – wie du an der Quellenangabe siehst: QUELLE: http://bio-erzgebirge.de/wp/?p=4201
    da musst du da nachfragen….

    meine Absicht war nur im allgemeinen Kriegshetzchaos .. wieder einmal mehr daran zu erINNERN wie wir das mophogenetische Feld
    positiv beeinflussen könnten.

    Dich interessiert wie sich Liebe, Liebe zu – mir wie äussert sich das?
    Jetzt grad im Moment?

    – Freude an meiner eigenen Existenz
    – Freude an dem was ich tue
    – Erfahren das ich mir selbst treu und in meiner Mitte zu bleiben kann
    – Bewusstwerdung von Liebesfähigkeit durch die Liebe zum eigenen Leben
    – Verwirklichung kreativer, dynamischer Lebendigkeit
    – Freude an meiner Arbeit und an meinen künstlerischen Objekten & Projekten
    – Zu wissen, zu fühlen ich muss nicht mehr unbedingt geliebt werden – weil ich das jetzt selber kann : lieben
    da fliesst dann automatisch sooo viel zurück (sogar von meinen voll gestressten Studentinnen, bekomme ich kiloweise liebevolle Feedbacks)
    – zu sehen und zu spüren wie sich meine Umgebung verändert – weil ich mich verändere
    – mitzuerleben wie meine Familie sich mit mir verändert – ohne das ich predigen muss, ohne das ich
    Angst haben muss weil sie nicht auf spirituelle Suche im aussen sind
    – Hingabe und Abgrenzung mein Motto funktioniert sowas von

    Mitzuerleben dass es funktioniert: Wenn man den Fokus verändert, dann verändert sich mein Leben
    Ich habe einen extrem kritischen Kritiker in mir und kann immer öfter darüber lachen – ein Zeichen dass ich angenommen habe, vielleicht liebe ich ja auch scho a bisserl?

    So das muss im Moment reichen, denn ich habe noch zu arbeiten

    Ramchen frag mich morgen nochmal, da schauts vielleicht aktuell wieder etwas anders aus … aber ich bleibe in Bewegung und im Fokus

    warme und ♥liche umREICHung

    Liken

  127. thomram sagt:

    @Ohnweg

    Dieses Dingen mit der Negation.
    Ich habe es vor 13 Jahren gelernt, und ich übe verd nochma immer noch.
    Es ist wirklich entscheidend wichtig.
    „Ich will keinen Unfall“.
    Quatsch.
    „Ich fahre sicher und unversehrt“, das ist es.

    Du hast drei Pluspunkte mehr bei mir, dass du die Wichtigkeit erkennst.
    Dass du bei mir drei Pluspunkte mehr hast, ist von geringer Bedeutung.
    😉

    Liken

  128. thomram sagt:

    @Ohnweg

    Es kann sein, dass wir die Hälfte der Wildgans noch umschreiben werden.
    In konzentrierter Form den Scheiss Ist Zustand beleuchten – und danach ausschliesslich Wildgans Zustand beschreiben.

    Uffa. Noch zwei Monats? Krrr.

    Liken

  129. thomram sagt:

    @Ingrid

    Ok, der Text stammelte nicht von dir, aber du lieb Griedchen, hast ihn eingestellt…hesch doch, oder öppe niid? 🙂
    Ja. Ich lese oft überfliegend. Meine Stärke und Schwäche.

    No probeläm. Ich hab auch grad dette Bedürfnis, wat andered zu machen als meinen Senf auf gute Brote Anderer zu streichen.
    So long, herzlich, von kliometermässig far away aber natürlich immer eins, der Oberlehrer.

    Liken

  130. ohnweg sagt:

    @thomram

    Bitte mache dich nicht verrückt dabei. Aber wenn es dir wichtig ist möchte ich mich nicht einmischen. Nur das Endresultat macht mich neugierig. Also bis dann…

    Liken

  131. gabrielbali sagt:

    @ Thom

    .
    Zitat:

    „Es ist wirklich entscheidend wichtig.
    “Ich will keinen Unfall”.
    Quatsch.
    “Ich fahre sicher und unversehrt”, das ist es. “
    .

    Faellt Dir bei UN-VERSEHRT irgendetwas auf, lieber Freund?

    Das „Un“ ist ebenfalls eine Negation, deshalb ist ein Un-Fall in Wahrheit bloss oder sehr wohl ein „Fall“, Un-Kosten sind richtiggehend Kosten und selbst das groesste Un-Glueck stellt sich irgendwann doch tatsaechlich als Glueck heraus – die Frage ist nur, wie lange man brauchen will, um das zu erkennen. Einen Tag, ein Jahr, ein ganzes Leben oder nur eine einzige Sekunde? Also – willst Du, Thomas, tatsaechlich nur so sicher fahren, dass Du VERSEHRT ankommst?

    Wie waere es mit “Ich fahre sicher und komme gesund, wohlbehalten (oder was auch immer, nur nicht un-versehrt oder unfall-frei!) an mein Ziel”. Unfall-frei fokussiert naemlich auch wieder den Unfall, was Du ja richtig erkannt hast. Wieso Du Dich aber bei Deiner Korrektur auf „versehrt“ werden fokussierst, ist mir ein vollkommenes Raetsel…

    Aber vielleicht sind diese Betrachtungen im Zusammenhang mit Negationen auch voellig „un-wichtig“ und wir sollten uns „nicht verrueckt“ machen (um hier auch noch kurz ohnwegs unterhaltsame Formulierung im letzten Beitrag (oben) zu zitieren? hahaha… 😉

    Ich sag es lieber direkt: Ja, mach Dich verrueckt, lieber Thom, Du bist auf dem richtigen Weg! 😉 😉 😉
    .

    Liken

  132. gabrielbali sagt:

    Um es noch einmal klarzustellen. Es ist wichtig auf unsere verwendeten Negationen zu achten, denn damit katapultieren wir uns augenblicklich in eine „nicht un-gefaehrliche“ Illusion Eine Illusion, die uns von der Wahrheit weg-rueckt und damit letztlich ver-rueckt macht. KEIN, NICHT, NICHTS, UN-, -FREI, OHN-, OHNE . Das ist derzeit alles, was mir dazu einfaellt – sind stets Fallen.

    Und noch ein kleines Beispiel. „Es ist schrecklich, diese Ohnmacht zu spueren, in der wir als unterdrueckte Buerger stecken“. Ein Satz, den gar viele Leute schnell unterschreiben wuerden. Wer sich mit dem Thema Negationen auskennt weiss, dass OHN-Macht nur eine Illusion von „NICHT-MACHT“ ist, denn WIR HABEN STETS DIE MACHT, ausser wir heben sie fuer uns auf, indem wir das schlichte „OHN“ davor setzen, womit die Illusion einer Ohnmacht bereits erzeugt ist (und damit auch das meist real erlebte Gefuehl, tatsaechlich ohnmaechtig zu sein).

    Da faellt mir als Begriff noch die Endsilbe „-los“ und gleich noch ein Beispiel ein: „lieb-los“. Kann es etwas Liebloses ueberhaupt geben, wenn doch ALLES LIEBE ist bzw. aus Liebe gemacht ist? Auch „lieblos“ – und sei es nur als gedachtes Wort – erzeugt bereits eine von uns als sehr unangenehm erlebte Illusion, die uns von der Liebe abzuschneiden scheint. „Scheint“ schreibe ich deshalb weil, dass irgendetwas oder irgendwer ohne Liebe waere ist immer nur ein Schein und ein Trugbild mit bisweilen fatalen Folgen…

    Liebe hat unendlich viele Gesichter, aber die meisten Menschen grenzen sich auf ein paar wenige davon ein – und damit tritt Verarmung ein. Habe uebrigens gerade eben, als ich meinen letzten Satz auf unbewusst hineingerutschte Negationen ueberpruefte, eine Luege (gleich hier, in meinem vorhergehenden Satz) entdeckt. Liebe hat zwar viele, aber doch endlich viele Gesichter und nicht „un-endlich“ viele, wie ich zu glauben machen wollte… 😉

    Liken

  133. ohnweg sagt:

    @gabrielbali

    Wenn du meinen Nicknamen ansiehst dann steht da als erstes „ohn“.. und dann „weg“, also ohne Weg. Ist das nun etwas positives oder negatives? Für die Meisten dürfte ohne auf einen Weg zu schreiten nicht gerade angenehm sein. Für mich ist es äußerst positiv. Sonst hätte ich diesen Namen für mich nicht gewählt. Und inzwischen gefällt er mir immer mehr und mehr.

    Und hier meine Erklärung dazu, denn es ist nicht höflich jemanden im „Regen“ stehen zu lassen. Ich möchte darauf hinweisen, daß mein inneres Wissen nicht immer konform mit den festgelegten Meinungen geht. Ich suche nach eigenen Wegen und wandle dabei auf unbetretenen Boden. Also ohne einen Weg zu benützen. Das heisst ich bin ein Suchender. Und ich suche keinen Weg sondern das Ziel! Und da ich alle festgelegten Pfade dabei verlassen habe und ich mich nur nach meinem Instinkt und meinen Intuitionen richte brauche ich gar keine Trampelpfade oder breite Asphaltstrassen. Ich gehe sozusagen über die grüne Aue und durch die kühlen Wälder. Und ab und zu stosse ich auf eine labende Quelle und stille meinen Durst. Oben am Himmel ziehen die weissen Wolken vor dem blauen Grund dahin. Die Sonne strahlt zwischen ihnen hervor und ihre zerteilten Strahlen erzeugen ein goldenes Leuchten auf der grün-braunen Erde. Hier und dort blicken Rehlein auf um dann ohne scheu wieder weiter zu grasen. Schmetterlinge wiegen sich in den Strahlen der Sonne. Vögel singen ihr Lied. Ein lieblich-leises Summen ertönt hier und da. Ich bin glücklich.

    Liken

  134. ohn weg – SCHRITT für SCHRITT: MUTTER für MUTTER

    NEUBERG ER MADONNA
    ANNAMARIA-> HANUMAN 72

    Liken

  135. Relaxing Music to FILL Your Heart With Love

    Liken

  136. Dude sagt:

    @Gabriel mit Bezug zu „Kann es etwas Liebloses ueberhaupt geben, wenn doch ALLES LIEBE ist bzw. aus Liebe gemacht ist?“

    Kann es, weil eben nicht alles in Liebe gründet!

    Ps. http://unzensiert.zeitgeist-online.de/2013/06/23/vom-positiven-denken-als-feige-ausflucht/ 😉

    Liken

  137. Dude sagt:

    Ps.


    😉

    Liken

  138. ES IST NUR EINE ÜBERLEGUNG AUS DER ASTROPHYSIK KOMMT MEHR ERKENNTNIS

    18.9.2013 Dagmar Neubronner unterhält sich mit Guiliana Conforto über Ihr Buch „Das Sonnenkind“,das auf deutsch im Genius Verlag erschienen ist. Sie ist eine bekannte, italienische Astrophysikerin u enge Kollegin von Dieter Broers u beschreibt gutverständlich in lockerer Form, was in unserem Sonnensystem gerade jetzt geschieht u worum es geht.
    Was in der Form so locker daherkommt, ist inhaltlich mehr als radikal: Unser Himmel besteht in Wirklichkeit aus zwei Plasma-Bildschirmen, der Mond ist die Spiegelung eines künstlichen Satelliten über dem Nordpol, Liebe u die ’schwache Kraft‘ der Physiker sind identisch u die stärkste Kraft im Universum – ein solches Buch hätte ‚vor 2012‘ nicht erscheinen können. Einzigartige, umfassende u kompetente Aufklärung zum Thema „Erwachen der Menschheit“.

    Liken

  139. @DU.de
    nun ich unterscheide zwischen esoterik und spiritualität, und da ich mich mit religionen beschäftigt habe, habe ich immer nach schlüsseln gesucht, die uns verbinden. das ICH kann nicht wirklich verbinden, es setzt grenzen, so vebindet das ES und das ist doch einfach zu verstehen. „ich bin ES“ bin ich €$? Bin ich SCHULD & GLAUBEN? oder SCHULDNER & GLÄUBIGER? „ich bin ES“ Als wir eine FRIEDENSMENSCHENKETTE am BODENSEE verantaltet hatten wurde mir das klar. Ich bin im BUDDHISMUS wach geworden, eben keine Esoterik, das ist nur ein Schimpfwort wie NAZI & HOLOCAUSTVERLEUGNER, da benutzt du die Worte der globalen Seilschaften wie http://www.psiram.com/ge/index.php/Esoterik und da gibt es von meinen damaligen Lehrer ein Gedicht:

    Wenn du mich fragst, wie viel ich will,
    werde ich dir sagen, ich will alles.
    Du und ich
    Und alle Menschen
    Treiben heute morgen in den wundervollen Strom
    Des Einsseins hinein.

    Wir sind kleine Mosaiksteine der Phantasie
    Und haben eine weite Reise getan, um uns selbst zu finden.
    Inmitten des Dunkels erkennen wir die Illusion,
    wir könnten als einzelne Befreiung erlangen….
    Thich Nhat Hanh 1954

    Wir sind kleine Tropfen im Fluss, die sich erkennen, weil sie im Meer ES sind, so habe ich BODENSEE errechnet und erhalte 69 das eben MAMMON-TEUFEL und „ICH bin es“ ergibt, doch der BODENSEE zeigt für den Fluss „ich bin ES“ und damit erlöst dieses ES dies Gebilde der Weltleitwährung €$
    und all die anderen Durchkreuzungen der Buchstaben.
    Noch einmal, wenn Du nicht auf die Sehnsucht der Kunst, der Märchen und RELIGIONEN eingehst, musst Du; wie die Materialisten alles Spirituelle verteufeln, und damit bist Du ein Helfer der Eliten, die wie Drogensüchtige, so lange handeln, bis sie sich den goldenen Schuss setzen, um es einmal im Sinne von MOMO auszudrücken:

    Liken

  140. thomram sagt:

    @Gabriel

    „Unversehrt“

    Richtig! Da wutscht mir doch voll so eine Scheisse durch!
    Danke für den Hinweis!!

    Liken

  141. @ du.de
    Giuliana Conforto in Rom geborenn lebt dort, wo, sie 1966, ist ein Absolvent in Physik wurde, mit einer Arbeit in der Astrophysik. Sie lehrte Analytische Mechanik an der Universität von Los Andes, Venezuela, Kalabrien und Theoretische Physik an der Universität von L’Aquila, Italien

    “Ich habe Astrophysik studiert und die Astrologie geliebt, bin einem inneren Drang gefolgt auf einer Suche, die sich nicht an vorgegebene Regeln anpasst, sondern Wahrheit will – oder besser – verlangt. Ich hatte immer die innerste Gewissheit, dass die sichtbare Wahrheit nur eine flüchtige Illusion ist. Es war nicht einfach. Während des Studiums der Physik bin ich auf viele Daten gestoßen, die die Existenz von unendlichen Welten belegen, aber die gängige Auslegung wich sehr von meinen Gefühlen und Überzeugungen ab. An einem bestimmten Punkt meines Lebens angelangt, begriff ich, dass ich niemanden überzeugen konnte, ich konnte nur in mir selbst suchen. Meine Träume waren eine wichtige Führung … Im Jahr 19 91 zeigte mir ein Traum das Öffnen einer „Tür“ zwischen zwei Universen, jenem sichtbaren, illusorischen, und jenem unsichtbaren, wirklichen. Ich begann, mich an meine früheren Leben zu erinnern, und ich war auch imstande, ähnliche Erinnerungen in anderen Personen auszulösen. Ich war eine Art „Lehrmeisterin“ geworden, aber ich spürte, dass es noch viel zu entdecken gab … Ein anderer Traum zeigte mir dann endlich den „Weg“, der sich dann verwirklichte; die Transparenz der KRAFT, die unendliche Reserve, die die latenten Fähigkeiten aktiviert, die notwendige Energie, um unendliche Welten zu spüren und wahrzunehmen und um an ihnen teilzuhaben. So habe ich entdeckt, dass es keine Geheimnisse gibt, sondern nur Namen die täuschen. Die gegenwärtigen Ereignisse zeigen, dass wir uns heute von der Matrix lösen können, indem wir uns selbst „verwandeln“, indem wir einfach unsere eigenen Talente benutzen, um die Welt zu erneuern, und so eine Gesellschaft zu schaffen, die gerecht, weise und blühend ist, in Harmonie mit der KRAFT, dem LEBEN, das von jeder Art von „Wissen“ ignoriert wird.

    * * * * * *

    Zuerst Astrophysikerin, dann Dozent für klassische und für Quantenmechanik, widmet sich Giuliana Conforto heute der Evolution und Befreiung der Menschheit; sie stöbert die Täuschungen auf, die den menschlichen Verstand verhexen und ihn einem ungerechten politischen System unterwerfen, einer Videokratie, die zu einer Schuldenkratie geworden ist. Mit Gefühl, unerbittlichem Einsatz und Unterscheidungskraft dringt sie in die verborgenen Wendungen ein, die die Welt beleben und in deren geheime Schatzkammer: die nukleare Materie. Sich zwischen unterschiedlichen Disziplinen bewegend, trägt sie zu einer neuen Kultur bei, die auf den für das große Erwachen gereiften Menschen konzentriert ist.

    In diesem Sinne verweist sie auf die organische Physik, die nicht eine Theorie darstellt, sondern die praktische Anwendung der Kraft, welche das LEBEN ist. Es handelt sich um die schwache, nukleare Kraft, intelligente und gesunde Ressource, deren wohltuende Auswirkungen auf die Organismen vom gesamten „Wissen“ ignoriert wird. Ihre Anwendung erlaubt die direkte Kenntnis, integriert die Gehirnfunktionen, enthüllt die bereits von großen Weisen wie Sokrates, Pythagoras, Giordano Bruno und anderen gegebenen Wirklichkeiten, und bringt sie erneut in einer Perspektive, die es erlaubt, die „mysteriösen“ Ereignisse, welche im Gange sind, zu verstehen. Sie distanziert sich strickt von einer gewissen „Spiritualität“, die aus Worten und Slogans ohne Sinn besteht.

    Zu ihren Entdeckungen zählt auch die QUELLE DES LEBENS, die wirkliche Sonne, die sich im Zentrum der Erde befindet, die den menschlichen Verstand weiterentwickelt und ihn von den falschen Erinnerungen befreit, mit denen wir erzogen wurden.

    Eine weitere ihrer Entdeckungen ist der große Betrug der Wissenschaft, das elektromagnetische Feld, als Grundlage einer Technologie, welche nicht dem Wohlbefinden der Menschheit dient, sondern einer zu Ruhm gelangten Videokratie, begründet auf einem kulturellen Horizont der endlich am Zerfallen ist …

    Liken

  142. Dude sagt:

    @Promo

    Du missverstehst mich.

    Ich unterscheide sehr wohl zwischen Esoterik und Spiritualität. Siehe z.B. hier https://dudeweblog.wordpress.com/die-quelle-die-schopfung-das-leben-die-kosmischen-gesetze-und-die-welt-licht-und-schatten-des-seins/
    Im übrigen bedeutet Esoterik nix anderes als „Die Lehre des innern“ – als Gegensatz zur Exoterik.
    Zudem erkennst Du wie’s scheint die Individualität aller Wesen in der absoluten Ganzheit, das gleichzeitige Eins – & Verschiedensein aller Götter in Gott nicht an. Das geht – wie mich die Erfahrung lehrt – vielen spirituellen Leuten so. Es ist übrigens auch eine der subtilsten und best gemachtesten Irrlehren. Ich empfehle Dir zur Klärung die Bücher von Armin Risi, der übrigens bei den Psiramhetzern auch auf’s übelste verunglimpft wird. Wiki dito – wenn auch harmlos im Vergleich.
    Was Psiram betrifft wundert’s mich übrigens, dass das Hetzerpack mir noch keinen eigenen Artikel gewidmet haben. 😉

    „wenn Du nicht auf die Sehnsucht der Kunst, der Märchen und RELIGIONEN eingehst“

    Wie kommst Du darauf, dass dies so wäre? Falsch gedacht.

    Liken

  143. Die Physikerin Frau Conforto bietet für mich Lösungen an, die nach meinem Erkenntnisstand dem Endziel der spirituellen Ansätze in den Religionen entspricht: „Ein alles überspannendes Bewusstsein“, wie das auch Teilhard de Chardin übermittelte, aus der Erkenntnis heraus wir sind eins, und in diese Richtung bewegen mich meine Schritte, ohne das ich das wissen muss, es passiert einfach, denn ich kann mich dem ES hingeben, und werden einfach in die Einheit geführt, von der individuellen Offenbarung zur gemeinsamen. So ist es mir auch egal welche worte für spirit gewählt wird, ich treffe auf immer mehr, die das an sich erleben, durch ihre individuellen Erkenntnisse, und das ist für mich ein Zeichen, dass ich richtig geführt werde.

    Liken

  144. […] Du findest die Aktion “Wir zeigen die weisse Flagge” mit gleicher Stossrichtung hier. […]

    Liken

  145. […] weisse Flagge? Ich fahr’ immer mit weisser Flagge. Schau hier, […]

    Liken

  146. Angela sagt:

    Lieber ThomRam!
    Sicher falscher Thread… Aber sei´s drum…

    Oben steht „Tu was du willst – und bezahle. Gott .

    Das hört sich irgendwie in meinen Ohren sehr drohend an. Haha !
    Wie findest Du denn :

    LIEBE – und tu was du willst . Augustinus

    LG von Angela

    Liken

  147. thomram sagt:

    @ Angi

    Ja. Warum wohl klingt „bezahlen“ drohend in deinen und wohl in vielen Ohren.
    Der Smothermon würde sagen: Tue was du willst. Und es hat Konsequenzen.
    Der Smothermon ist einfach genial.

    Liken

  148. Angela sagt:

    @ ThomRam

    Ja, Du hast schon recht, ist mir schon klar… Ursache und Wirkung…. Verantwortungsbewusstsein…
    Das Wort „Konsequenz“ finde ich viel besser.

    Doch das Wort „bezahle“ verbinde ich irgendwie mit etwas anderem. Dann noch von „Gott“ gesprochen , haha ! 😦 Klingt für mich wie „Aug um Auge- Zahn um Zahn“ aus dem Alten Testament.

    Wenn man z.B, davon ausgeht, dass man keine Fehler machen darf, dann quält man sich rum, verurteilt sich und fühlt sich schuldig. Aber im Grunde macht doch jeder Mensch Fehler, das lässt ihn menschlich bleiben. Perfektion würde kein Wachstum zulassen. Nur sollte man sich vielleicht bemühen, denselben Fehler nicht noch einmal zu machen.

    ( vielleicht auch nicht schlecht: Tu was du willst – und lerne daraus…. )

    LG von Angela

    Liken

  149. Petra von Haldem sagt:

    *Tue was Du willst und bezahle.*

    War für mich sofort klar, dass das von Gott kommt 😉
    ist doch klar, dass alles von Gott kommt 😉
    Hat ja keiner gesagt, von welchem!!

    In der überall freien Welt ist es doch das Motto, stimmt doch:
    ……tue was Du willst (dank Implantat ist es immer Dein Wille, haha)
    und bezahle….

    (Erst heute beginne ich zu verstehen,
    warum meine Oma immer darauf bestanden hatte,
    dass ich immer der „liebe Gott“ sagen solle….
    … heute verstehe ich es. Sie meinte : der LIEBE-GOTT )

    Danke, Angela, dass Du darauf aufmerksam machtest. Ich war zu faul 😉 🙂

    Liken

  150. thomram sagt:

    Die beiden Sprüche auf der Startseite dürften von Wenigen verstanden werden.
    Gott als Autor ist schon irreführend genug.

    Dann aber auch noch die Aufforderung, zu tun, was man wolle, das ist einfach obsolet…..so lange, als man die Aufforderung „liebe!“ in ihrem alles umfangenden Sinne nicht erfasst.

    Liken

  151. […] Jahren nach wie vor als weit und breit Einziger mit weissem Band am Töff rumfahre, permanent die weisse Flagge (=Frieden) zeige, werde ich künftig in meinem Bereiche […]

    Liken

  152. […] Und die weisse Flagge? Sie flattert für alle Menschen. Frieden fällt nicht vom Himmel, wird auch nicht erbettelt. Frieden zu schaffen heisst, im Alltag das Bestmögliche zu bewerkstelligen. Das Bestmögliche ist gelegentlich aufwändig. Und immer lohnt es sich. […]

    Liken

  153. […] weisse Flagge hat nichts mit Unterwürfigkeit zu […]

    Liken

  154. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Liken

  155. gabrielbali sagt:

    @ haluise

    „Hat dies auf haluise rebloggt“

    Darf ich fragen, was der Beweggrund dafuer ist?

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: