bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » A.D.2012 / Das Jahr Null / Neue Welt Null / NW Null

A.D.2012 / Das Jahr Null / Neue Welt Null / NW Null

Ab sofort werde ich meinem Bereich so datieren:

25.02.4

oder

25.02.04

oder

25.02.NW4

oder

25.02.NW04

Es war wichtig, sich bei jedem Datum unbewusst daran erinnert zu werden oder sich sogar bewusst daran zu erinnern, dass vor 2016 Jahren der zur Welt gekommen ist, der die Liebe predigte. Seine Wahrheit hat 2016 Jahre durchleuchtet, obschon seine Lehre zum Teil in Verliese gesperrt und zum Teil verfälscht wurde.

Man sehe das bitte klar! Ja, im Namen eines verbogenen „Christentums“ wurden Millionen gequält und ermordet oder doch irregeleitet. Hingegen durchlichtete Joshuas Liebesbotschaft abermillionen Herzen, liess sie in der Not weiterschlagen, schaffte immer wieder die Kraft, dass sich Menschen aufschwangen, auch in schweren Zeiten.

Ich sage nun, wie ich die fällige neue Datierung sehe.

Wir hatten soeben Anno Domini 2012. Das Jahr 2012 war im Geschehen der tiefste Punkt, und es war bezüglich Kräfteverhältnisse der Wendepunkt. Es war die Schnittstelle, da die zerstörerischen und die aufbauenden Kräfte sich die Waage hielten.

Alle 26’000 Jahre findet sich dieser Wendepunkt. Vor 26’000 Jahren war es genau so, Zerstörerisches und Aufbauendes hielten sich die Waage. Vor 26’000 begannen die zerstörerischen Kräfte, die aufbauenden Kräfte zu überflügeln, und die Aufbauenden, sie nahmen wie schon seit den vorhergegangenen 13’000 Jahren weiterhin kontinuierlich ab.

Vor 13’000 Jahren dann erreichten die zK ihren Höchstpunkt, die aK ihren Tiefstpunkt.

Seit 13’000 Jahren wachsen die aK, und die zK nehmen ab. Dies findet auch jetzt so statt und wird weitere 13’000 Jahre so stattfinden.

Vor 4 Jahren, da waren die Kräfte im Gleichgewicht.

Nochmal.

26’000 Jahre lang also waren zK stärker als die aK, 13’000 Jahre lang zunehmend,  13’000 Jahre lang abnehmend / 26’000 Jahre lang waren die aK 13’000 Jahre abnehmend, dann 13’000 Jahre zunehmend … bis zum Jahre 2012, da ein Gleichgewicht bestand.

Ach, das ist mühsam zu lesen. Ich mache eine Skizze:Zeitalter 26000

Schaut man die Grafik an, könne man vorschnell denken, vor 13’000 Jahren sei die dunkelste Zeit gewesen. War sie nicht. Heute ist die dunkelste Zeit.

Hä? Warum?

26’000 Jahre lang waren die schwarzen Kräfte stärker am Wirken als die Vereinigenden, Bewusstheitsfördernden! Den kompletten Salat an Auswirkung davon erleben wir in unseren Jahrhunderten und Jahrzehnten.

Noch was.

Zu meinen, weil die rote Kurve nun über der schwarzen sei, müsse doch alles gut sein, ist ein Fehlschluss. Was über 26’000 Jahre an Negativem geschaffen worden ist, muss gegenwärtig und auch noch zukünftig erst mal aufgedröselt und in die Winde verstreut werden, damit das keimen kann, was die nun sich entfaltenden Kräfteverhältnisse an Saat ausbringen.

.

Tusch! Täräätätää!

.

Ich ernenne hiemit Anno Domini 2012 Jahr zum Jahre Null der neuen Zeitrechnung.

Salopp ausgedrückt geht es jetzt bergauf, erst sehr sehr langsam, dann immer deutlicher und schneller. Wer viel liest, findet das in den Schriften von Sehern und … Wissenschaftlern. Erstere sprechen eher in Werten wie „Wir – Gefühl, wachsende Intuition, Bewusstheit“,  Letztere eher in Begriffen wie „Strahlungen, Kraftfelder, Schwingungen“.

.

Joshua war einer der Pioniere. Ihm selber war es gegeben, zu leben wie ein Mensch des anbrechenden neuen Zeitalters leben wird. Er hat mit seinem Leben und Wirken gewaltige Kräfte angezogen und zur Wirksamkeit gebracht, welche zwar seit 2016 Jahren wirken, jedoch erst jetzt deutlich Blüten treiben können, dies in zunehmendem Masse!

.

So.

Und wozu denn eine neue Zeitrechnung?

Jede Zeitrechnung ruft stets ihr zugrundeliegendes Jahr Null in Erinnerung, sei es bewusst, sei es unbewusst. Bezeichnen wir 2012 neu als Jahr Null, dann stärken wir damit das, was mit dem Jahr 2012 = NW Null eingeläutet wird. Das Wassermannzeitalter, die 1000 glücklichen Jahre. (Die 1000 sind symbolisch, gemeint sind nicht 1000, gemeint ist mit 1000 eine sehr lange Zeit)

NW? Ganz einfach: Neue Welt 🙂

.

Und wenn meine Idee nicht Fuss fasst? Mir egal. Genau so wie es mir egal ist, dass ich seit zwei Jahren nach wie vor als weit und breit Einziger mit weissem Band am Töff rumfahre, permanent die weisse Flagge (=Frieden) zeige, werde ich künftig in meinem Bereiche schreiben:

NW4

Und in Dokumenten, welche von der Allgemeinheit verstanden werden müssen, werde ich schreiben NW4 (=2016)

I ha ebe e eigene Grind. Wär wott mitmache, isch iiglaade. Wär nid wott, het ghaa. Sälber tschuld, äätsch.

thom ram, 25.02.NW4

.

Wie unbescheiden. Ich vergass.

Die Idee ist mir nicht von alleine gekommen. Vorgestern schrubete mir die Petra und setzete als Datum die Jahreszahl 4.

Aber auf furchtbaren eh fruchtbaren Boden ist sie gefallen, die Idee, lach.

Komisch. Habe bislang immer gemeint, der Mann sei es, der die Frau besame. Man lernt nie aus.

.

 


17 Kommentare

  1. Vollidiot sagt:

    Als geischtige Anregig Worte der H. v. Bingen,
    rund 900 Jahre alt und dennoch brandaktuell.
    War ne kluge Frau.
    Vielleicht zu klug (wurde mit dem Bann belegt)!

    Jedes Geschöpf ist mit einem anderen verbunden und jedes Wesen wird durch ein anderes gehalten.
    (Welt und Mensch)

    Die Kräuter bieten einander den Duft ihrer Blüten an,
    ein Stein strahlt seinen Glanz auf die anderen,
    und alles, was lebt, hat einen Urtrieb nach liebender Umarmung.
    (Der Mensch in der Verantwortung)

    Gefällt mir

  2. Eleana sagt:

    Prima! ohne deinen dicken Dickschädel wärst du wahrscheinlich schon tot! 😉
    Diese Wellen und Überschneidungen und Zeitalter und so: da hab ich auch schon viel gelesen drüber. aber es wollte sich in meinem Hirn kein Bild dazu zeigen. deine Skizze hat für mich somit Erleuchtungscharakter! 🙂 jetzt hab ich es endlich mal gecheckt. ich bin ein visueller Typ, bei abstrakten Ausführungen stellt sich mein Hirn immer tot und schmollt. dann kapier ich nie was. 😉 Danke dir!

    Gefällt mir

  3. Renate sagt:

    Genial dein Bericht ThomRam. Danke dafür.
    Es liegt an jedem Einzelnen den Spiess jetzt bewusst umzudrehen.
    Es lebe die neue Erde, das unser Paradies sein wird oder ist, yuhuuuuu

    Gefällt mir

  4. Vollidiot sagt:

    Wir sind jetzert im Jahre 4 Anno Thomini (AT).
    Fränkisch Anno Dhomini (AD)
    Mein lieber Schwan, äh, Thömmes!

    Gefällt 1 Person

  5. Eleana sagt:

    Der ist GUUUT!!! 🙂

    Gefällt mir

  6. thomram sagt:

    ät alle

    Ich habe etwas vergessen. Wie kann ich nur.

    Die Idee war in mir drin bloss latent, angestossen hat sie unser Burg Freu Lein Petra. Die schrubete mir vorgestern und datierte ihre Botschaft mit dem Jahre 4.

    Der Mann, der denkt (lediglich)
    Die Frau, sie lenkt (ewiglich)

    Anno Thomini AT, hahahahhaa, mi Schtuel gwagglet.

    Gefällt mir

  7. thomram sagt:

    @ Eleana

    Das Modell, welches ich da zeige, überzeugt mich seit Jahren zutiefst.

    Du hast es gelesen. Ich vertraue der Botschaft, dass ein ganzer Stamm von Vampiren, die Annunaki, in dieser heutigen Zeit die Erdengegend verlassen müssen, sie sind gezwungen dazu.

    Passt zum Kräftegleichgewicht. Die, welche die schwarze Seite nachhaltig genährt haben, sind weg. Wenn einfach Menschen bleiben, dann ist ein Gleichgewicht. Wenn Menschen helle Kräfte anziehen mehr und mehr, dann, ja dann hauts die rote Kurve nach oben.

    Gefällt mir

  8. Eleana sagt:

    Die rote Kurve geht mit oder ohne uns und/ oder andere nach oben. allerdings hab ich vor ein paar Tagen gelesen, dass die ganze Annunaki-Geschichte auch gezielt lanciert wurde und dass Zecharia Sitchin den Auftrag dazu hatte und gelenkt und kontrolliert wurde. auf den Tafeln der Sumerer steht nicht wirklich das, was er herauszulesen meinte, das haben auch Wissenschaftler schon bestätigt. leider weiß ich nicht mehr, wo genau ich das aufgegabelt habe (vielleicht hier: http://www.freigeist-forum-tuebingen.de/2016/02/die-bibliothek-der-innererde-ein.html). klang jedenfalls schlüssig für mich, vor allem, wenn ich darüber nachdenke, dass ALLES, was wir hier erleben ein Hologramm ist. da entscheidet jeder selbst, was über seine „Matt“scheibe flimmert.
    jajaja, ich weiß, diese Links und diese Blogs … ich denke, es steckt immer irgendwie beides drin: Wahrheit und Erfundenes…
    Das kann ja jeder selbst für sich mal prüfen. ich lehne nie etwas komplett ab und ich befürworte nie etwas komplett. ich schaue einfach, was sich für mich richtig anfühlt und was im Moment wichtig sein könnte für mich. 😉

    Gefällt mir

  9. Texmex sagt:

    Interessant Deine Zaehlung, leider beruecksichtigst Du einen wesentlichen Punkt nicht.
    Eine vorherige Kalenderzaehlung muss ueber ein sichtbares Ereignis ausgehebelt werden!
    Bei der alten juedischen (ja)Zaehlung sind es die 7 Tage der Woche, ein 1maliger 8.Tag haette dem schon laengst ein Ende bereitet! Sie haengen komplett an ihrem Kalender!
    Also frisch auf!!!

    Gefällt mir

  10. thomram sagt:

    @ Txmx

    Sichtbares Ereignis?

    Heute habe ich dreimal gepinkelt. Wie mir scheint, deutlich sichtbar.

    Gefällt mir

  11. Vollidiot sagt:

    Tex

    Sichtbares Ereignis?
    Der Beginn des hohlen Klauses als Datum für die Entstehung des neuen Menschen im Levantenbereich.
    Von dort strahlt er aus und zieht in alle Länder um den wahren Glauben und für die Reinheit des Bieres, ne, Blödsinn, Blutes zu sorgen.
    Jedem sein Reinheitsgebot – auch wenn Glyfosat drinne is, in Bier und Blut.

    Das ist nun nicht mit der Thommschen Kalender vereinbar.
    Aber die Wochentage, das ist eine gute Eingebung, sechs (hat jetzt nix mit sex zu tun) Tage, inlusive Wochenende, wär gut.
    Ich glaube so könnte es was werden.
    Um die Mondfasen zu inkludieren gibt es 28-Tage Monate mit 4 Schalttagen.
    D.H. 4×6+4=28 Tage.

    Die Schalttage sind als Gedenktage zu verwenden.
    Z.B. Tage des zornigen Klauses, Steuergedenktag, Tag der Nestlefreunde, Weltwasserprivatisierungstag, Tag der vollzogenen Pressefreiheit, Germanenpurimierungsgedenken, Tag der Ausschüttung der Kirchen, Franziskus Empfängnis, Koschertag, Luthers Entjungferungfest, Ratzis Laubhüttenextase.
    Im Herbst gibt es dann Treibjagden an den Schalttagen zur Volksbelustigung, da freuen sich alle drauf –
    sone Art Oktoberfest, auch für Japaner, Italer und Preißn.
    Wie sagte schon Postman: wir amüsieren uns zu Tode.

    Gefällt mir

  12. thomram sagt:

    @ Volli

    Dein Schlenker zu naturgerechter Tages – Ordnerei. Ich verzeihe dir, dass du zu Nestléfreunden und so dich hast runterziehen lassen. Angesichts des allgemein anerkannten Monats – und Wochensystems ist es sogar einem Vollidioten nachzusehen, dass er da mal kurz durchdreht.

    Der Monat habe 27,33 Tage. Sinnvoll wären da wohl 13 Monate, in gelegentlichem, ausgleichendem Wechsel mit deren 14, denn
    das Jahr habe 365,2 Tage.
    Lässet sich von Fernrohr – und Zahlenfuzzis alles genauer berechnen.

    Unsere Monate sind so verrückt wie nichtdezimale Systeme, Impfen und die Tagesschau. Dienen alle der Klarheit der Geister. Grunz.

    Gefällt mir

  13. Vollidiot sagt:

    Richtig Thom

    Wozu der ganze Bürokratenscheißdreck.
    Wer die Natur kennt, weiß wann Sommer und Winter ist.
    Und wenn der Frühling das Gemensche in Unruhe bringt.
    Und bei den echt alten Germanen waren diejenigen Kinder die Tollen, die am nächsten der Wintersonnwende geboren wurden – 3 und 9 gibt 12.
    Die Unterdrückung des Menschen begann mit dem vermeintlichen Bedürfnis einen Kalender zu haben.
    Dabei reicht der Mond, und damit auch die Regel der Frau, völlig aus.
    Des Menschen naher Tierverwandte, die Lemuren, haben auch keinen Kalender.
    Auf die perverse Idee muß ein Römer gekommen sein.
    Was ein letztlich zeitloses Sein hier auf der Erde sein könnte – ein Hauch von Ahnung vom Leben in einem anderen Aggregatzustand – wie der Luck sagt: feinstofflich.
    Der echte Anarchist braucht keinen Kalender – die Freiheit kennt keine Jahre oder Monate.
    Teilweise hat Kant recht: das Firmament über mir……… das moralische Gesetz braucht der echte Anarchist nicht.
    Er genießt in Freiheit die Liebe zur Tat.

    Thom – wie kommstn Du auf Tagesschau?

    Gefällt mir

  14. Texmex sagt:

    @Vollidiot,
    bist aber auch ein Echter!!!!
    Rom, ahahaja, Rom!!!
    Hammurapi dann schon eher!
    Und was machste denn dann mit den BuerokRatten?
    Arbeiten lassen? Kommt da was rum?
    Eher nicht!!!!

    Gefällt mir

  15. thomram sagt:

    Volli

    Tagesschau? Soll ich dazu wirklich was sagn?
    Uffa. Tinte reuet mich, sogar wen du es bist, der mich dnach fragn.

    Lieber schau ich jeden Tag das, was ich mag
    als dass ich zu der Tagesschau was sag.

    Und wenn die Nacht dann meldet siche sanft,
    dann denke ich an Flüeli Ranft
    mit dem gar so frommen Mann
    der so schön beten kann.

    Doch führet mich mein müder Geist
    nun dahin wo es heisst
    der Sinne los bist du
    dein Hirni brauchet Ruh.

    Gefällt mir

  16. muktananda13 sagt:

    Der menschliche Verstand klebt gerne an der Zeit-Schleife.
    Nun, es gibt unzählige Zeit- Schleifen: die körperlich- individuelle Zeit-Schleife, die psychisch-individuelle Zeit-Schleife , die allgemeine kosmische Zeit-Schleife, die irdische Zeit -Schleife, die Familien Zeitschleife, die völker Zeitschleife , etc. . Von allen, die irdische Zeit-Schleife stellt hier die allgemein GERECHNETE Zeit, die jedoch individuell wahrgenommen wird und auch von Vielen da gerechnet wird. Zeit ist jedoch ein allgemein angenommenens Denkkonstrukt, auf welchen das gesamte Menschen- und Wesendasein abspielt. Zeit ist absolut relativ, ganz egal, WIE sie ihre Spuren hinterläßt. Sie existiert und existiert nicht. Weil sie jedoch den Raum begleitet und beide „gleichzeitig“ in Erscheinung treten , um auch „gleichzeitig“ zu verschwinden, ist Zeit für jedes Wesen mehr oder weniger wichtig- je nachdem, wie Zeit und Raum verstanden und wahrgenommen werden.ZEIT IST FÜR DEN VERSTAND DAS LEBHAFTE , da sie für Bewegung oder Bewegungslosigkeit sorgt. Und das ist der knackende Punkt…

    Für den Kosmos, ist die einzelne und die gesamte Zeitrechnung aller Wesen belanglos,
    obwohl die Zeit im „kosmischen DNA “ integriert ist.

    Das, was 2012 in der westlichen Zeitrechnung gilt, hat tatsächlich einen energetischen Wandlungswert.

    DIE EINZIGARTIGKEIT DER WIRKLICHKEIT IST IHRE UNERREICHBARKEIT DURCH DAS DENKEN.

    Gefällt mir

  17. Garten-Amselina sagt:

    @Thom & Voll*Y* 23:51:
    *Voll-Herz-Danke* Euch !!! 😉

    „Zeit-Rechnung“ ist das „Spinnen-Netz-Gitter“, das die „Licht-Werde-Welt“ um-spannt.
    Zum Nutzen des „GeH-Winn-Max-iii-Mierungs-Monsters“.
    Noch.

    Was wäre, wenn „dieZeit“ angefangen hätte / anfangen würde, RÜCK-WAERDZZ zu „laufen“ ?!?
    oder auch schon längst „liefe“ ?!?

    Kutt doa watt droa sii ?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: