bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Hajo Müller und sein Blinzel-Partner / Botschaft an alle nichtmenschlichen Wesen

Hajo Müller und sein Blinzel-Partner / Botschaft an alle nichtmenschlichen Wesen

.

„Es kommt nicht darauf an, was jemand sagt oder macht, sondern nur was er ist entscheidet. Denn IHNEN ist es egal, wieso Du Dich für unmöglich hältst.“

So der Schlußsatz des Filmes.

Ist das so? Heiße These, wa?

Ich habe sie tief sacken lassen. Laß uns gemeinsam darüber nachdenken, guter Leser. So Du den Film dir angeschaut haben wirst, wirst Du vermutlich auch erkennen, wie dreifachbödig sie gemeint ist.

.

Blinzler? —-> kucken Du

Ums Blinzeln geht es auch hier. Formwandler haben gelegentlich Mühe, ihre Menschengestalt perfekt zu halten, und dem Anscheine nach sind es die Augen, welche das Reptil als Erstes verraten; Die Pupillen werden blöderweise zu verräterischen Schlitzen, und mittels Blinzeln kann wieder menschlich scheinende runde Pupille dargeboten werden.

Mensch blinzelt 20x/Minute. Formwandler gelegentlich bis zu 250x/Minute.

.

Selbstverständlich geht es nicht ums Blinzeln.

Es geht darum: Who is who.

.

Hajo Müller lernte ich im www im Frühjahr 08 (2020) kennen. Daniel war zuerst unsichtbar, man hörte bloß seine den Hajo interviewende Stimme. Ich beurteilte Daniel als interessiert, engagiert, ziemlich gescheit, als ein klein bisschen klug, weiter machte ich mir keine Gedanken über ihn. Stimmt nicht gannz. Ich war neugierig darauf, wie er denn aussehe.

Hajo war ich dankbar für seine Lage-Analysen und für seine Hoffnung weckenden Prognosen. Er war mir menschlich ausgesprochen angenehm.

Als dann Daniel auch ins Bild gestellt wurde, war ich etwas enttäuscht, ich hatte mir ein durchmodellierteres und mir sympathischeres Gesicht vorgestellt. Schalt mich dann ein bisschen, daß ich mich wieder mal am Optischen orientierte.

Genau erinnere ich mich daran, daß er mich menschlich nicht interessierte, und ich erinnere mich, wie klar und bewusst ich diesen Dreher in mir registrierte.

Hajo wärmte mein Herz, Daniel nicht. Für mich war Letzteres nichts Neues, immer mal bin ich auf Menschen gestoßen, welche mich langweilten, und so dachte ich mir nichts weiter dabei.

.

Nach meiner Wahrnehmung traten die beiden dann, mich langweilend, an Ort, ich verfolgte ihre Eingaben seit vielleicht August 08 (2020) nicht mehr.

.

Ich habe an dieser Stelle eine Botschaft an alle

Echsen, Drachen, Spinnen, an alle nichtmenschlichen Wesenheiten

.

Ich, Thomas Ramdas Voegeli alias Thom Ram, ich respektiere Euch ausnahmslos als Teil der Schöpfung. Ihr seid so göttlich als wie ich es bin, als wie ein jedes Atom es ist.

Ich wünsche, daß Ihr Eurer Bestimmung gemäß Erfüllung findet.

Eurer Gattungen sind, soviel mir heute bekannt ist, derer sehr viele Verschiedene. Fried- und Liebevolle bis zu zerstörerisch Vampiristische. Wenn ich „Echse“nehme, dann von Insekten fressender Gartenechse bis hin zu Echsen, welche mir in Punkto kognitivem Denken um ein Tausendfaches überlegen sind.

Für mich ist das alles in Ordnung….so weit. Ich ehre Euch, ich wiederhole das, auch Ihr seid Teil der Schöpfung.

Nun, der Stoff, aus dem unser Universum gemacht ist, der heißt „Liebe“.

IHR (IHR, großgeschrieben damit meine ich nicht alle Nichtmenschlichen Wesen, Gott bewahre, ich meine damit den Teil der nichtmenschlichen Wesen, welche im Folgenden definiert werden werden) habt einen scheißegottverdammt schweren Part übernommen. Ich weiß das.

IHR habt den Part übernommen, so zu tun, als wäre Liebe nicht das oberste Prinzip.

IHR habt den Part übernommen, gegen das allerhöchste in unserem Universum installierte Gesetz, gegen das Gesetz der Liebe zu rebellieren, indem ihr nämlich lügt, hintergeht, übervorteilt, intrigiert, stehlt, quält, mordet, zerstört.

IHR habt Euch damit zur Verfügung gestellt, ein giganteskes Spiel hier auf 3D zu ermöglichen, dabei die Schurkenrolle übernehmend. Ich danke Euch, ich sage Dank.

…ist da aber noch was, ist da eine Kleinigkeit…

Dieses Spiel hat lange genug gedauert, es ist gespielt, Abgang aller Spieler von der Bühne, Vorhang fällt…..so ist das in unserer aktuellen Zeit.

Auch unter EUCH sind welche, die wollen das alte Spiel nicht mehr. Spielt mit das Spiel des Neuen Zeitalters. EURE Talente sind grandios. Ich kann nicht ermessen, ob es EURER Einer möglich ist, eine solch krasse Kehrtwendung zu vollziehen, nämlich vom machtbesessenen Folterer hin zum mit Bedacht Bohnen Steckenden, Blumen Pflegenden, Kinder liebevoll Begleitenden. Ich weiß es nicht, und weil ich es nicht weiß, schließe ich es als Möglichkeit mit ein.

.

War eben in der Küche, auf einen Schluck. Sprach, aufs Geratewohl, eine Drachenechse an, die war noch gar nicht da, doch war sie danach unversehens da. 2,5m hoch. War ein Monolog meinerseits an ihre Adresse. Oh. Du bist groß und starkt. Ich körperlich mager Hühnchen. Solltest du es wollen, du könntest meine Arme auf das Zweifache strecken, und so, auf daß ich mein Körper fleißig produziere, was du gerne als Nahrung zu dir nimmst, sodann mit ein zwei drei Happen könntest du meinen Körper verzehren. Bah. Ich stehe da. Solltest du das tun wollen, so tue es. Weil du aber einfach nur gekommen bist und bislang mir zuhörst, meine ich, daß in dir noch andere Stimmen sprechen als nur die Stimmen von „quäle, um Nahrung zu gewinnen“.

Dauerte eine halbe Stunde, meine Ansprache an Hutu, so heißt der Drache oder die Echse, voll egal, jedenfalls geschuppt und mir an Kräften um ein 1000Faches überlegen. Ich erspare 80 Prozent meiner Rede. Für mich ging es dabei wohl um sogenannt Leben und Tod. Schiß, nein, Schiß hatte ich nicht. Falsch. Ansatzweise wollte Schiß raufkömmen, den verwies ich auf seinen Platz.

Ich biete dir an, etwas zu tun, dessen du dich kaum erinnern kannst. Ich möchte deine Schuppen am Hals streicheln. Du bist einverstanden?

Streichelte. Wurde nicht gefressen.

So schöne weiche wohlgeformte Schuppen hast du. Wie war das Streicheln für dich?

Keine Antwort. Für einen, der hunderttausende Menschen schon gefoltert und gefressen hatte der vergangenen Hunderttausende Jahre eine verd gute Antwort.

Bitte verzeih, ich muß jetzt pinkeln, zudem will ich auf bb unsere Begegnung erzählen, ist das ok?

Keine Antwort. Für einen Machtbesessenen, der hunderttausende Menschen schon gefoltert und gefressen hatte der vergangenen Hunderttausende Jahre eine verd gute Antwort.

Ich bitte dich..nein, bitten tue ich nicht. So ist es: Mich freut es, wenn du wieder kommen wirst. In einer Stunde, einem Tag, einer Woche. Ich kenne deinen Weg nicht. Du hast eine neue Route gewählt, und ich, Thom Ram, ich sage dir, du hast zu deinem Besten gewählt. Erzähle deinen Brüdern. Sei dabei vorsichtig. Ich weiß, wie gefährlich du und deine Brüder sein können. Der Kosmos hat für euch einen Weg bereit.

Und wenn du ein zweites Schrittchen tun willst – das erste Schrittchen hast du getan, indem du mich weder gefoltert noch gefressen hast – dann sage dem Schöpfer Dank für das, was dir widerfahren ist, als ich deine wunderschönen Halsschuppen gestreichelt habe.

Ende meiner Ansprache an nichtmenschliche Wesen in den Gefielden von Mutter Erde. Wir alle sind gesegnet.

.

Und nun, bitte sehr, auf zu einer Tauchfahrt in auch für mich ziemlich neue Gefielde.

Gleichzeitig sagt mir mein grad oben hausender Freund, daß die US „Regierung“, also die Theaterknöllchen Biden u.co. das Militär durchschlumpfen wollen. Das wird nicht geschehen. Das wird vermutlich Feuer an kurze Zündschnur legen. Wurden mehrfach genannt der 11.08. sowie der 13.08., also morgen und in drei Tagen. Alles ist zum Zerreissen gespannt.

.

Freunde, sorgt gut für Euch. Das Wichtigste: Betreut Euer Grundvertrauen.

Thom Ram, 10.08.NZ9 (Neues Zeitalter, Jahr neun. Für Nichterneuerer: 2021)

.

.


22 Kommentare

  1. petravonhaldem sagt:

    ….und hier das wunderbare zeitaktuelle Video vom Tänzer mit demons,
    das uns unterstützen kann beim Üben zur Wahrnehmung von bisher nicht Erkanntem.
    Wir sollten uns alle seelisch gut vorbereiten auf bisher für uns Unvorstellbares:

    Gefällt 2 Personen

  2. petravonhaldem sagt:

    und damit der letzte Satz vom blockwart schön in Erinnerung bleiben möge, hier nochmals reinkopiert:

    Freunde, sorgt gut für Euch. Das Wichtigste: Betreut Euer Grundvertrauen.

    Betreut Euer Grundvertrauen.

    Gefällt 1 Person

  3. Thom Ram sagt:

    Petra 21:21

    Zeituhr 🙂

    Ich hab dortens so geschrubetet:

    Sehr schön eingebettet der Hinweis, den Du in der von mir vermuteten Hauptsache gibst. Hervorragend gemacht. Das Reine, Schöne, Gute, und das Übel darin eingepackt, ohne es zu benennen. Sie sprachen „Voldemor“ nicht aus, und „Saroman“ wurde allenfalls geflüstert. Ja. Leise das Dunkel besprechen, doch es erkennen schon.

    Gefällt mir

  4. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  5. Gravitant sagt:

    Alle diese zarten weiblichen Wesenheiten unterstützen helfend die gesetzmäßigen
    selbsttätigen Vorgänge.
    Die vier wissenden Tiere auf den Thronesstrufen Gottes sind aus den
    unmittelbaren Gottesstrahlungen hervorgegangen und können wissend darin leben.
    Momentan versuchen noch existierende Satanisten,
    die Menschen in Krankheit und Gefangenschaft halten zu wollen.
    Die eleminieren sich selbst, niemals sollte man krankmachenden Produkten,
    der Pharma Industrie vertrauen.
    Eine natürliche Auswahl, maximale Lebenschance von Geschlumpften,
    laut Chefwissenschaftler maximal noch 2 bis 3 Jahre.
    Alle freuen sich auf ihren erlösenden Stoff, ins Jenseits.
    Von langen Schlangen, wird berichtet.

    Gefällt mir

  6. haluise sagt:

    vor ein paar jahren schrieb Eve von Christ-Michael.net ebenfalls entlarvendes über hajo und >>daniel
    ICH SELBST konnte keinen „beweis“ dafür finden , bin nun dankar für diesen artikel

    und hier nochmals Christ-Michael
    https://christ-michael.net/nesara-gesara-st-germain-und-die-mission-von-william-toel/

    äuise

    Gefällt mir

  7. Bettina März sagt:

    Noch ein Vid von einem Formwandler, noch besser dargestellt. Muß damals bei Ramstein gewesen sein, „Flugunglück“ Ritualmord?

    Gefällt 1 Person

  8. palina sagt:

    klar gibt es Elementar- und Naturwesen.
    Sind allerdings nur für die Wenigsten sichtbar.
    Kleine Kinder haben oft noch die Gabe.

    Zum Blinzeln – war 10 Jahre in einer Augenartzpraxis tätig.
    Mein alter el Chefe sagte damals immer, das ist Vitaminmangel.

    Wir hatten einige solcher Patienten.

    Gefällt 2 Personen

  9. sam sagt:

    @ palina
    Dr. Christian von Lahr
    weiss wie man diese Natur Geister sehen kann
    weiss nicht ob es was auf deutsch von ihm gibt

    Gefällt mir

  10. palina sagt:

    @sam
    Es gibt eine Buchreihe von den „Flensburger Heften“ dazu.
    In Deutsch.
    Habe sie alle.
    Weiss allerdings nicht ob dieser Verlag, den es nicht mehr gibt, die noch liefert.

    Gefällt 1 Person

  11. Gernotina sagt:

    Jens Walter und Sironjas: Das JÜNGSTE GERICHT läuft schon!

    Sironjas spricht über die Ebenen 3D und 5D (auch 4D) – ist eine Lektion, mit der sich jeder beschäftigen müsste, da vermutlich mit der Trennung der unterschiedlichen Zeitebenen / Bewusstseinsebenen gerechnet werden kann. Er spricht über das gesamte derzeitige Gemisch und versucht es einzuordnen aus der Überschau von „oben“. – Sironjas sagt: Seit Beginn der Corona-Agenda stecken wir in der „Zeit des Tieres“. Was S. über das menschliche Schöpfersein sagt, kann ich mit ihm teilen. Er spricht von einem Zeitraum (seine Einschätzung) und auch von Exo-Wesen. –
    Jens Walter spricht von „Covid-KZs“ in Frankreich, wo er sich gerade aufhält. – Hab nur den Anfang gehört bis jetzt:

    Gefällt 1 Person

  12. eckehardnyk sagt:

    Der Beitrag ist gut! Seit Ostern gab es keine regelmäßigen Tageskorrekturen mehr, wo Hajo Müller und Daniel gemeinsam auftraten. Danach sporadisch und in letzter Zeit öfters von der Thaya aus Österreich Seminare. Für mich hat das Interesse an Hajos Denkwerk die größte Rolle gespielt, da es zum Denken darüber anregte, was ein Staat heute darf und was er können soll. Die Formel dazu fand ich in mir dann: Was ein Staat macht, soll er können, aber er darf es nicht machen, nur weil er es kann.
    Wir wissen, dass ein Staat keineswegs nötig ist, da der Mensch in seiner geistigen Verfassung jederzeit an die Einheit der Ideen gelangt, die das Miteinander möglich, schön und gut machen. Doch dieses Tor wird nur durch freies Denken betreten, und dies ist bei den Meisten dank Schule, Tradition, Elternschicksal und durch Ideologien versperrt. Als die Religion noch zum Göttlichen führte, konnte sie das Zusammenleben in diesem Sinne bewirken. Doch diese Brücke ist seit der römischen Staatskirchenmacht verbrannt.
    Als Hajo in seinen Denkwerken lapidar bemerkte, dass es Karl den Großen nie gegeben habe, fing bei mir etwas an zu dämmern. Darüber habe ich hier auf dem Blog schon kommentiert. Geschichte ist nicht zu „fälschen“, da sie auch nicht zu „beweisen“ geht. Die relevanten Ereignisse, ob nun Erfindung des Rades oder die Anlage von Klostergärten (im Capitulare de villis durch Karl d. Gr. angeordnet) lassen sich heute noch erleben, ob nun das Datum dazu überliefert ist, spielt genausowenig eine Rolle, wie das Gründungsdatum einer Stadt aufgrund ihrer ersten urkundlichen Erwähnung. Aber Leute, die uns die Geschichte mit ihren „Zweifeln“ madig machen, sollte man über ihren Irrtum aufklären, und wenn sich das nicht machen lässt, meiden.
    Ich habe den beiden ein paar Mal meine Auffassung einer Beteiligung Polens an unserer neuen Zukunft als souveräner Staat gesendet. Es kam nie eine Antwort, weder mit Sie noch mit Du. Sie machen das, was Kai Orak, der inzwischen verstummt ist, analysiert hat als „kontrollierte Opposition“. Oder sagen wir’s genauer: Kontrollierende Opposition
    Das System oder die Matrix unterbindet geschichtliches Bewusstsein, das wissen wir längst (spätestens seit Huxley und Orwell). Deshalb werden Bücher wie „Abenteuer Erziehung“, das ich hier unter Eltern, Kind und Kinderstube zum Lesen frei herausgeben darf, weitgehend ignoriert, weil der Lesende am historischen Bewusstsein des Schreibenden unmittelbar teilnimmt, auch wenn es nicht um „Geschichte“ geht. Aber es geht um Kindesbegleitung, und diese ist immer historisch, genau gesagt, biografisch historisch. Ein Kind möchte immer genau über sein früheres, jetziges und späteres Sein Bescheid wissen und die Ereignisse nicht durcheinander bringen.
    Kino und Fernsehen schießen in diese Ordnung Löcher, solange man einen Film nicht beinah auswendig weiß, wie ein Regisseur oder Vielgucker. Er richtet Kahlschlag im Gedächtnis an, weshalb wir so viele Demente haben, die alle schon TV-krank sind.
    Ich habe den Beiden (Hajo und Daniel) Adee gesagt, ohne Worte, und auch den mit ihnen verbundenen Schwätzern, wozu leider auch Catherine Thurner inzwischen gehört. Sie reden soviel herum, verglichen mit den weniger gedrechselten doch mit den sachlich publizierten Ansagen derzeit aus der FPÖ um Kickl oder von ihm selbst; vergleicht auch mit dem Geschwafel der einst so kernig im Bundestag aufgetretenen AfD – alles gesteuerte, kontrollierte Opposition, also für die gerade aufwachende Opposition, damit die beschäftgt ist und am Ende des Tages eingesammelt werden kann. Bleiben wir fröhlich!

    Gefällt 2 Personen

  13. Vollidiot sagt:

    Das jüngste Gericht läuft schon…………..
    Echt?
    Vor Sironjas davon………………
    Tut so, wenigstens.
    Lacht sich eins.
    Und sagt sich: ich bin der Herr, was sagt dieser „Erdenwurm“?
    Will er etwa seine Weggefährten auf eine falsche Fährte locken?
    Nun ja.
    Dummheit und Stolz wachsen auf dem selben Holz.
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt.
    Gedankenschweiß, Empfindungsschwitze.
    Wie sollte das Jüngste Gericht seine Tore öffnen, wenn die Herde noch und nur ihre 5 Sinne hat?
    Der Sternenrichter (Schiller) tut nicht das, was irgendein „Erdenwurm“ vermeint herausposaunen zu müssen.
    Die sieben Sendschreiben geben dazu leichte Hinweise.
    Ohne diese blubbert sichs leichter.

    Gefällt 2 Personen

  14. Gernotina sagt:

    Volli

    Vielleicht meint S. die Phase der „großen Trübsal“, hat sich ein wenig bei den Begriffen verzockt. Mir sind auch unterschiedliche Lesarten bekannt
    und es wird viel interpretiert und dabei vielleicht noch mehr Schlamm aufgewirbelt. – Letztlich werden wir alle „learning bei doing“ machen, also durch die Erfahrungen gemeinsam hindurchgehen, und wissen dann (hoffentlich!) besser Bescheid 😉 .
    *******

    Der N8wächter hat bezüglich der „Matrix“ und ihrer Wächter einen erhellenden Beitrag eingestellt:

    Der “Agent Smith-Effekt“
    Von
    N8waechter

    10. Aug. 2021

    “Im Spielfilm “Matrix“ besitzt Agent Smith die Fähigkeit, jederzeit in jeden Körper einzudringen und dies geschieht häufig, wenn die Matrix von Neo bedroht wird. Dieses Szenario ist eine Spiegelung unserer realen Welt.

    Du sprichst beispielsweise mit einem Freund und alles ist gut, bis Du etwas in der Art erwähnst, wie: “Der 11. September wurde von Eingeweihten durchgeführt“. Nun schau, was geschieht. Agent Smith taucht urplötzlich auf, um den Menschen, mit dem Du gerade noch gesprochen hast, zu ersetzen. Du wirst kompromisslos angegriffen, weil Du alle Wahrheiten der Matrix infrage stellst.

    Die meisten Menschen tragen die Agent Smith-Matrix-Programmierung von Geburt an in sich. Diese programmierten Menschen entwickeln sich zu den Wächtern der Matrix, den Beschützern der Programmierung. Sie werden zur Gedankenkontroll-Polizei und zu den Durchsetzern der Indoktrination, welche unser gesamtes falsches Konzept der Wirklichkeit wie Superkleber zusammenhalten.“ (Netzfund)

    Matrix, der vielen bekannte Spielfilm in drei Akten, welcher ab dem Jahr 1999 Filmgeschichte schrieb, wurde von Hauptdarsteller Keanu Reeves höchstselbst angeblich als “Dokumentation“ bezeichnet. In der Tat enthält die Trilogie der Wachowski-Brüder*Innen derart viele auf die “Welt“ und das menschliche Wesen übertragbare Elemente, dass es durchaus einige Gedanken wert ist, sich mit derartigen Ideen einmal tiefer auseinanderzusetzen. Dies mag jedoch jeder gerne für sich selbst tun, denn es soll hier um etwas anderes gehen.

    Weltbilder

    Der obige Netzfund geistert bereits seit einiger Zeit durch den Äther und es fällt in der Tat leicht, ihn inhaltlich auf das uns alle umgebende Geschehen zu übertragen. Die meisten zumindest angewachten Menschen, welche also wenigstens verstanden haben, dass sich in der ihnen präsentierten medialen Welt bestenfalls einige wenige Einzelheiten einer Art von Wirklichkeit widerspiegeln, dürften vergleichbare Situationen bereits erlebt haben.

    Einzementierte Weltbilder zu erschüttern, ruft nun mal zwangsläufig starke und überwiegend emotionale Reaktionen hervor, welche mit der uns alle umgebenden Wirklichkeit nur sehr wenig zu tun haben. Es wird das verborgene “Kind“ erweckt und dieses tut sich naturgemäß schwer damit, alles als Fata Morgana zu erkennen, was “Vater Staat“ ihm erklärt hat. Die unmittelbare Wirklichkeit ist zudem in der Regel bedeutend “kleiner“, als sie möglicherweise vom Einzelnen eingeschätzt wird und gerade in Zeiten wie diesen lässt sich die enorme Vielfalt der vermeintlichen “Wahrheit“ mit großer Leichtigkeit beobachten.

    Wir blicken auf eine im Übermaß von Einzelheiten und Geschichten angefüllte “Welt“ und nur ein verschwindend geringer Teil dessen, was uns präsentiert wird, lässt sich ohne nennenswerten Aufwand auf seinen Wahrheitsgehalt überprüfen. Dennoch lassen sich die Allermeisten einfangen und bewerten das Gesehene, das Gelesene und auch das Gehörte anhand ihrer unterschiedlichen Lebenserfahrungen unreflektiert und ohne den sinnvollen und nötigen Abstand.

    Jeder hat seine “Matrix“

    “Ich habe das Recht, dies so zu sehen.“

    Ja, jeder hat das Recht, Dinge so zu sehen – im wahrsten Sinn des Wortes -, wie es sein Wissen, seine Erfahrung, sein Horizont und/oder auch einfach nur sein Ego gestatten. Und niemand hat das Recht, demjenigen seine ureigene Sicht auf die Dinge zu nehmen. (Bei der Gelegenheit: Warum sollte ich jemandem seine Sicht auf die Dinge nehmen? Was will ich denn damit? 🤔) Darum führt so manche “Diskussion“ auch in den wortwörtlichen Kreisverkehr und bringt niemanden weiter, raubt jedoch beiden genau die Energie, welche andernorts sinnvoller eingesetzt werden könnte.

    Bedauerlicherweise fällt es fast allen Menschen sehr schwer, den Standpunkt eines anderen Menschen einfach stehen und auch gelten zu lassen. Muss ich darauf pochen “Recht“ zu haben, weil ich möglicherweise belesener bin, mehr Lebenserfahrung habe oder einen vermeintlichen Fehler bereits gemacht habe? Welches Recht habe ich, jemand anderen um seine eigene Erfahrung zu bringen? Störe ich durch mein Eingreifen womöglich seinen Entwicklungsprozess?

    Werde ich gefragt und habe eine Meinung, wie auch immer diese gebildet wurde, so äußere ich mich nach bestem Wissen und vor allem Gewissen. Fehlen mir die Antworten oder Erfahrungen, so greife ich in meine innere Schatzkiste – denn Schweigen ist bekanntlich (oftmals) Gold. Dies ist, meinem bescheidenen Erleben nach, eine der größten Herausforderungen überhaupt, welche das Leben uns anbietet.

    Jeder Mensch, und sei er noch so gebildet, verbildet oder eingebildet, hat das Recht auf seine Meinung und darf seine eigenen Erfahrungen machen. Ob er an “Corona“ glaubt, an den “Schutz“ durch eine “Impfung“, daran, dass die “Wahrheit“ in den Geschichtsbüchern steht, an unsichtbare Mächte allerlei Arten oder dass der Fernseher ihm die Wahrheit verkündet …, er darf das und es ist an mir, an uns, dies zuzulassen – mit allen möglichen Folgen für sein Dasein.

    Gibt es Grenzen? Selbstverständlich. Denn, um den werten Herrn Kant einmal umzudrehen, die Freiheit des Anderen endet dort, wo meine eigene beginnt – hinzugefügt: bedroht ist. Auch ich habe das Recht auf meinen Raum und somit auch das Recht, diesen zu sichern. Mit welchen Mitteln dies geschieht, ist gewiss sehr unterschiedlicher Natur, abhängig von den Umständen und den betreffenden Menschen. Doch zuvor stellen sich stets die hier bereits oftmals genannten Fragen:

    1. Betrifft mich das?
    2. Ist das meine Aufgabe?

    Ist das egoistisch? Ja. Und nein. (mal drüber nachdenken …)

    Irrenhaus

    Es stimmt, diese “Welt“ ist irre und sie treibt eine Vielzahl von Menschen in ein individuelles Irresein, für welches das Aufbringen von Verständnis allzu oft als unnehmbare Hürde empfunden werden mag. Der gesunde Menschenverstand, das Bauchgefühl und die bisweilen schreiende Seele wird ausgeblendet und irrational-absurd-grotesken Vorgaben gefolgt. Es wird geglaubt, was nur oft genug wiederholt wird und diese 3D-Welt gestaltet sich in der Folge beinahe ganz von selbst.

    Diese “Welt“ als “Matrix“ zu bezeichnen, trifft in vielerlei Hinsicht den Nagel auf den Kopf. Dabei die eigene “Matrix“ zu er-/kennen, ist ein hohes Gut. Die “Matrix“ eines anderen zuzulassen, ein noch höheres.

    “Dummerweise kann man niemandem erklären, was die Matrix ist. Du musst sie selbst erleben.“ (Morpheus)

    https://n8waechter.net/2021/08/10/der-agent-smith-effekt/

    Gefällt 2 Personen

  15. sam sagt:

    von einer Bekannten:
    Hab grad gehört, der Hans Joachim Müller sei v Verfassungsschutz
    Auch nur Beruhigungsstrategie. Kannste alles knicken

    Gefällt 2 Personen

  16. palina sagt:

    @sam
    12/08/2021 um 03:35

    von einer Bekannten:
    Hab grad gehört, der Hans Joachim Müller sei v Verfassungsschutz
    Auch nur Beruhigungsstrategie. Kannste alles knicken

    Mir ist das egal wo der herkommt.
    Jeder der klar denken kann, weiss was er erzählt.

    Gefällt mir

  17. eckehardnyk sagt:

    Gernotina 11/08/2021 um 23:26 (Bearbeiten) Neuschöpfung: „Die meisten zumindest angewachten Menschen,“ – angewacht, das sind so viele, statt aufgewacht. Einer ist aber sehr wach und hat das Video vom Hauptbeitrag für mich, für alle? gelöscht. Beruhigend, dass wir wenigstens Satire noch können und dürfen.
    Geschichte hat vor allem die Aufgabe zu wecken und zu begeistern. Mensch rekonstruiert seine und Geschichte seines Volkes, Stammes, seiner Ahnen. Hajo Müller „begeistert“ dadurch, dass er die Helden aus Geschichte verschwinden ließ. So problematisch sie waren: Sie gehören uns allen, ob sie nun Josef, David, Jesus, Artus, Karl, Otto, Heinrich, Friedrich, Robin, Tell, Johanna, Dmitrij, Peter oder Maximilian geheißen haben. Jede Epoche braucht ihre Rekonstruktionskünstler um das Gesehene, Geschehene verstehen zu können. Sonst wären wir Tiere, Sklaven oder Automaten.

    Gefällt 2 Personen

  18. Bettina März sagt:

    Gefällt mir

  19. Gravitant sagt:

    Immer wieder wird von schweren Verkehrsunfällen berichtet,
    die von frisch Geschlumpften verursacht werden.
    Die sind eine große Gefahr für die Allgemeinheit.
    Die sollten nicht mehr am Straßenverkehr teilnehmen,
    Gefahr ist im Verzug.
    Unvorstellbar, die Gefahr im Straßenverkehr,
    durch die Schäden der Pharma Industrie und den dahinter stehenden Polit Marionetten und Hochfinanz.
    Es gibt immer mehr Todesfälle, durch die Geschlumpften,
    eine große Gefahr für die Allgemeinheit,
    die sollten freiwillig ihre Führerscheine abgeben,
    um eine große Gefahr für die Allgemeinheit abzuwenden.

    Gefällt mir

  20. Bettina März sagt:

    wird immer gruseliger

    Gefällt mir

  21. Stefan sagt:

    Bei Mantey und Müller glaube ich eher an Paytrioten oder aber an gelenkte Opposition. Seit März haben sie nur noch sporadisch etwas gebracht, teilweise auch nach der sogenannten Gesundung mit großen Abständen. Ich weiß noch, ihre letzte Tageskorrektur, da wirkten beide noch ziemlich frisch. Erst nach vielen Wochen kamen sie dann wieder und wirkten etwas flach. Gestellt?

    Zu ihren damals täglichen Sendungen:

    HaJo selbst gab mit der Zeit ungern etwas zur aktuellen Lage in Deutschland ab (es langweilt ihn, wie er öfter sagte), lenkte immer gerne in Richtung Geschichte (2. Reich usw.) u. natürlich USA oder Russland, zu seinen Lieblingsthemen Trump u. Putin. Ich habe die beiden ca. von Oktober 2020 bis März 2021 verfolgt. Dabei sind mir gerade bei Müller sehr viele Widersprüche (hin u. her, mal so, mal so) aufgefallen. Je länger ich Müller abendlich verfolgte, desto mehr kam ich mir vor, wie in der Zeit, als ich noch Kind war und mir irgendwelche Märchenplatten von EUROPA anhörte. Dennoch belustigten die beiden mich irgendwie positiv. Müllers Vorhersagen kommen/kamen nie hin. Beste Beispiele Trumps Rückkehr, Trump räumt mit dem Deep State auf usw., auch die Behauptung Corona würde in Deutschland ab Sommer keine Rolle mehr spielen, somit wäre das Ding durch und hätte zukünftig auf unser öffentliches Leben keinen Einfluss mehr, ist völlig daneben. Die Politik legt erst richtig los. Ich könnte jetzt unendlich aufzählen, wie oft er völlig daneben lag, doch das würde den Rahmen sprengen. Auch das ist irgendwie schon lustig, denn man weiß nun, wenn der Experte etwas vorhersagt, wird genau das Gegenteil eintreten! Nebenbei! Besonders witzig finde ich, dass gerade seine beiden Idole (Trump, Putin) zumindest öffentlichkeitswirksam behaupten, sie hätten sich impfen lassen und ihre Bürger dazu aufforderten, dies ebenfalls zu tun. Müller ignoriert diese Tatsache immer wieder, genau wie er andere Realitäten, auch geschichtliche, immer wieder stramm ignoriert. Aber sicherlich hat er auch für die o. g. Tatsache, wie Putin und Trump mit dem Thema Corona/Impfung umgehen, eine spannende Ausrede bereit.

    Zu Daniel kann ich nur sagen, dass er früher ja immer irgendwelche C-Veranstaltungen (u. a. Sport) moderierte. Er viel eigentlich nie durch politische Äußerungen auf. Urplötzlich änderte sich das und er ging mit Müller auf „Sendung“. Bei ihm viel mir auf, dass er immer wieder die Zuhörer aufforderte, nicht zur Wahl zu gehen, keine Alternative zu den Altparteien zu wählen usw. Nun kann man natürlich über den Wahl-Zirkus, der alle 4 Jahre und dieser sogenannten Alternative durchaus eine kritische Meinung haben (die habe ich auch), doch in der aktuellen Lage wäre es fatal, wenn diejenigen, die gegen die Politik der Altparteien sind, einfach nicht zur Wahl gehen würden. Wir haben in der BRD aktuell leider keine andere Option.

    Seine Optionen zum Thema „Wahlverweigerung“ sind eher schwammig. Da wird dann dieses Zwönitz als Modellbeispiel ausgegeben, was aber in West-Deutschland 0 funktionieren würde und auch in Mitteldeutschland faktisch keine Nachahmung findet. Vor allem sollte niemand glauben, dass man über irgendwelche Gemeinden, Dörfer usw. die Gesamt-Situation in der BRD verändern kann. Die beiden propagieren immer wieder, dass die BRD nicht souverän ist, was auch meine Meinung ist. Sie gehen sogar weiter, Deutschland ist dies seit 1918 nicht mehr, was ich ebenfalls teile. Allerdings versuchen sie hier das Alphabet rückwärts zu lernen, statt sich zunächst einmal mit den aktuellen Gegebenheiten zu beschäftigen. Sie suggerieren ja gerne, dass Corona in der BRD nur möglich ist, weil wir seit 1918 nicht mehr souverän sind. Dies ist natürlich Blödsinn, denn auch andere souveräne Staaten werden mit dieser Problematik terrorisiert.

    Grundsätzlich erinnert mich Tageskorrektur an die Bus-Tour der Querdenker (Schiffmann, Eckert u. Co.), die dann auf dem Höhepunkt im Herbst urplötzlich, wie vermutlich auf Anweisung, eingestellt wurden. Über ihren Boss Ballweg (roundtable23 Präsi), Spenden einsammeln usw. muss man ja nicht viel sagen. Ich bin mir sicher, dass Müller u. Mantey sich hier und da nochmals melden werden, doch das ganze wird dann wie Ballweg und die Querdenker ablaufen. Irgendwie wird der Widerstand gezielt komplett enteiert, egal ob es hier nur um Spenden geht oder eben um Fake-Opposition.

    Gefällt mir

  22. sam sagt:

    QuerLenker

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: