bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Die Hölle ist leer / In Zwönitz tut sich das, was ich…

Die Hölle ist leer / In Zwönitz tut sich das, was ich…

…seit Langem als einzigen Weg aus der Misere sehe.

Einerseits: Die Hölle ist leer – alle destruktiven Geister sind ausgesandt, um die Erde und alles was drauf kreucht und fleucht sich endlich doch komplett untertan zu machen – trotz ihrer klar vorgezeichneter Niederlage.

Beispiel: Eine Gemeinde in Lampung, Sumatra.

.

Anderseits: Es tut sich das, was ich längstens als einzige Möglichkeit sehe, wie sich du ich wir uns (auf 3D Ebene) aus den Fängen der hier (teilweise noch) obwaltenden Vampire entwinden können.

Beispiel: Zwönitz, Deutschland.

.

In der Gemeinde dort, auf Sumatra, dort lebt die angestammte Familie von Ira, Mutter von vier Kindern, Stammleser kennen sie, sie lebt hier in meiner benachbarten Gemeinde. Dortens, in der Gemeinde in Sumatra, dort werden ab Morgen Trupps auftauchen täglich, während 14 Tagen. Also Leut, eindrücklich in Schutzanzügen auftretend, mit Nasenstäben ausgerüstet, dahinter stehend Uniformierte, Polizisten, überwachend, ob sich die Leut auch wirklich die Stäbe an die Scheidewand zur Zirbeldrüse rammen lassen.

In Zwönitz, Deutschland, dort haben sich Männer mit intaktem Hirn und intakten Eiern sowie Frauen, welche sich als Weib mit intakten Eierstöcken verstehen zusammengefunden und schlicht und einfach das gemacht, was männiglich notgedrungen meiner Meinung nach vernünftigerweise zu tun hat: Sie sind zusammengetreten und haben gesagt, daß die Gemeinde Zwönitz von den Bewohnern regiert werde, daß die Bewohner der Gemeinde Läden offen halten, Kinder nicht maskieren, sich keinem Zwange zu Test und Impfung unterwerfen, da der Zwang Menschenrecht zuwiderlaufe. Mehr. Sie schaffen sich die Verfassung, die ihnen dienlich ist.

Die Familie auf Sumatra besitzt Land, 10km weg vom Schuß, besitzt dort ein Hüttchen. Mein Rat: Haut bloß ab, rauf in eure Berge. Die, trotz Landbesitz, die könnten dort kaum überleben. Die Wurzeln, die Ernährungsreichen, die sind dortens noch nicht zu ernten. Gab eben 20 Kröten für 20 Kilo gekauften Reis, daß die Zwölfe dort nicht zu sehr hungern müßen. Hoff wohl, daß sie abhauen…..nicht wissend dabei, ob sie sich damit erkaufen, künftig von der übrigen Dorfbevölkerung geschnitten zu werden.

Da hilft nicht Gesetz. Per Gesetz dürfte auch in Indonesien verboten sein, einem Menschen ein Messer, verzeihung, eine Nadel in den Körper zu stechen, wenn er es denn nicht will. Das Dorf dort ist eines der erdenweit Millionen Dörfer, da Männer und Frauen Hirn, Eier und Eierstöcke abgegeben haben. Werden denn dort viele „positiv“ sein. Quarantäne. Nix arbeiten auf dem Felde, Ernte verreckt. Quarantäne selber bezahlen. Kein Geld da. Also Kredit aufnehmen. Bankrott, nix zu fressen. Zudem Zirbeldrüse verletzt, leiser Übergang ins Kirresein. Und weil positiv, Impfen erst recht. So sieht das aus.

Zwönitz

Ich habe Infos von dort, doch auf Telegram, und immer noch schaff ich es nicht, Telegram hierher rüberzuziehen.

Sie tun das einzig Richtige, die die Initiative Ergreifenden dort. Sie erinnern sich daran, daß sie in ihrer Gemeinde das Sagen haben, nicht ihr, äh, ich sach ma zwielichtiger Meisterbürger, schon gar nicht der Landeshauptmann (wie benennt man den in deutschen Landen, Landeshauptsitzer? Wie so ’n Söder in Bayern und so?)

Die Zönitzer, welche sich erheben, sie drücken aus, was wirklich gilt. Es ist so sehr einfach. Das Volk hat das Sagen, das Volk delegiert Menschen, welche des Volkes Willen vertreten.

Was da in Berlin saugut bezahlt rummacht, was da auf Landesebenen, immer noch saugut bezahlt rummacht…schlicht weg damit.

Uffa. Vergaß. Sind da noch CH und Oe. Gilt Dasselbe. Berset? Kurz? Ab, auf die unbewohnte Insel, und ihre 1000 Mitarbeiter desgleichen. Traumatisieren Kinder (Maske). Machen Kinder krank (Maske). Fahren ganze Wirtschaftszweige an die Wand ohne redlichen Sinn und Zweck. Fördern die Spritze (alle Gespritzten haben eine weitere Lebensdauer von maximal zwei Jahren, von x Fachleuten so gesagt). Also was? Ich würde mal sagen: Massenmörder. Darum unbewohnte Insel. Mit Affen. Meinetwegen mit Waranen, dann geht es schneller. Hasse ich, wird einer fragen? Nein. haha. Null nicht tue ich hassen. Ich will indes, daß Groß und Klein all derer, welche vampiristisch denken und handeln die Bühne verlassen. Das ist alles, was ich will.

.

Immerhin habe ich es geschafft, das Folgende auf bb rüberzuschaffen:

„Die Situation in Zwönitz ist hochbrisant. Warum? Der hochgehaltene Rechtsstaat steht vor einem riesigen Problem: Wenn die Zwönitzer über ihr Organ der Gemeindeversammlung ihren Willen durchsetzen, dann könnten Sie in ihrer schönen Stadt im Erzgebirge das globale Gesundheitsproblem einfach für beendet erklären und wieder leben wie normale Menschen.

Da aber politisches Engagement nur gewünscht ist, wenn es mit der geplanten Agenda des Systems übereinstimmt, werden die freiheitlich denkenden Menschen in Zwönitz zum Problem für Bürgermeister, Landrat und Ministerpräsidenten.
Schon beginnt man eilig, die üblichen Keulen zu schwingen. Doch die Zwönitzer kenne sich und lernen gerade, daß „ihre Regierung“ in Dresden und die Presse sich schlimmer verhalten, als Sie es aus „demokratiefeindlichen“ Zeiten noch kennen.

Die Brisanz in dem Konflikt ist die Erkenntnis der Menschen aller anderen Ortschaften im Land.
Setzen sich die Menschen in Zwönitz durch, leben sie, wenn sie es wollen, sofort maskenfrei und können ihre Läden wieder öffnen. Alle anderen begreifen, die Macht liegt bei ihnen selbst, in ihrer Gemeinde.

Sie könnten es des Zwönitzern gleichtun und dem Spuk ein Ende bereiten. Überall und fast sofort. ⬅️⬅️⬅️

Ein Albtraum für den „Freistaat“, für Berlin, für Klaus Schwab und die Ziele des WEF.
Die wahre Macht liegt bei den Menschen vor Ort. Überall. Sie müssen sich nur entscheiden, Souveränität und Selbstbestimmung zu leben.

Und so sind die mutigen Zwönitzer vielleicht der Anfang der Rückgewinnung der Freiheit, wenn die Menschen es begreifen.

Danke an Ina und Klaudia für das Gespräch.“


8 Kommentare

  1. monokel56 sagt:

    Super Beitrag, danke Thom

    Die Vorgehensweise wird zur Nachahmung wärmstens empfohlen. Und damit auch klar wird, wie’s geht,Hier die Anleitung zúm zahlreichen nachmachen:

    Klicke, um auf Das%20Buch%20zur%20Gemeindeaktivierung%20-%20V1.0%20-%2027.%20Juli%202015_Compressed.pdf zuzugreifen

    Schließlich muß in Deutschland alles seine Ordnung haben, nicht wahr??

    Gefällt mir

  2. Eckehard Arnold Hilf sagt:

    Der Riese erhebt sich aus dem Sumpf. Wenn er die Million erreicht hat, wird er grad stehen, doch vorher schwankt er und sucht in Dämmerlicht seinen Weg. Doch immer, wenn listig Ranken ihm ein Bein stellen, sind flinke Helfer zur Stelle.
    Der Friede kommt. Also lernt ihn.

    Gefällt 2 Personen

  3. Mujo sagt:

    @Thom

    „Werden denn dort viele „positiv“ sein. Quarantäne. Nix arbeiten auf dem Felde, Ernte verreckt. Quarantäne selber bezahlen. Kein Geld da. Also Kredit aufnehmen. Bankrott, nix zu fressen. Zudem Zirbeldrüse verletzt, leiser Übergang ins Kirresein. Und weil positiv, Impfen erst recht. So sieht das aus.“

    Ja, sehe ich auch so. Nix wie raus, wenn sie dort was finden Sperren die das ganze Dorf ein.
    Die machen das auf Druck von WHO weil sie die Turis wieder haben wollen und dringend brauchen. Also werden die in vielen Dörfern so vorgehen bis sie keinen Verseuchten mehr finden und alle gebrandmarkt sind mit Gen Cocktail.
    Was man in Europa schon nicht rafft ist dort bei den Bildungsstand noch viel weniger, darum das Satte Programm der Agenda.
    Das einzige gute ist, die Schlupflöcher dem ganzen zu umgehen ist dort viel größer als im Teuschland.

    Gefällt mir

  4. Thom Ram sagt:

    Mujo 19:13

    Hier Lupfschöcher größer als in Deutschland / DACH. Ja. Man „vergisst“. „Es war anders gemeint“. Wenns um Hausvertrag geht, Komplettscheisse. Wenns ums Umgehen von äh Test oder äh im ffung geht, ahh, Wohltat.

    Du erliegst indes einem Irrtum. Dort, auf Sumatra, Lampung (östlichster Zipfel), da war wenig Tourismus, im krassen Gegensatz zu Bali, da Tourismus guten balinesisches Sein bis vor 14 Monaten zu ersticken drohte: Massen von Touristen, eingeflogen, per Bus ttansoportiert in ***** Hotels, tägich per Bus zu den „Attraktionen“ gefahren, danach im Hotel ***** fressen und so, die Straßen waren verstopft von Privattaxis, die Ufer waren verplastikt, der einheimischen Freundlichkeit ließ nach. Bisnis, Bisnis hatte Oberhand gewonnen.
    So sehr auch heut auf Bali Not wächst, bis hin zu Hunger….für Bali ist der Einbruch des Tourismus, aus höherer Warte aus betrachtet, ein Segen. Auch dann, wenn ich mit dem Hunger Einheimischer direkt konfrontiert bin, hahahahahha.

    Sorry, ich schneide ab. Notall ruft. Keine Ahnung, was dette wieder soll
    .
    .

    Gefällt mir

  5. Eckehard Arnold Hilf sagt:

    Die beiden Frauen machen es richtig. Sie bringen Erfahrung aus früheren Perioden mit, das ihnen vorgeburtlich klar geworden sein muss. Wenn sie das selbstlos selbständig durchhalten, wird ihnen die größte geistige Hilfe zuteil. Sie seien gesegnet!

    Gefällt 2 Personen

  6. Frollein Schmidt sagt:

    @Ludwig der Träumer

    Wer oder was schreibt denn da im Namen „Zwönitz“ an die naturrechtmäßigen Zwönitzer, um diese von den Vorteilen ihrer Unterwerfung zu überzeugen?

    Immerhin gestehen diejenigenwelchen, die diesen Aufruf formuliert und rausgehauen haben, daß sie tatsächlich nicht das RECHT zu irgend etwas haben, sondern nur das Mittel, die Zwönitzer dahingehend umzustimmen, sich freiwillig zur Schlachtbank führen zu lassen.

    Gibt es ein Impressum zu diesem jämmerlichen Aufruf?

    Gefällt 1 Person

  7. Judith Endler sagt:

    Ludwig der Träumer, -halten zu Gnaden- Was da irgendwo verlautbaret wird– kann erfahrene Ostdeutsche nur darin bestätigen,daß „sie“ abgehalftert haben und am äüßersten,unglaubwürdigsten Zipfel ihres aufgeplusterten Machtkissens zittern: Dieses Ende kennen wir schon und begrüßen es FRÖHLICH !!!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: