bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » zeitgeist » Wer ist der schon – der Klaus Schwab?

Wer ist der schon – der Klaus Schwab?

(Ludwig der Träumer) City of London, Rockefeller, Warburg als Stellvertreter aller Banker, Soros, allerlei Freimaurer, Zionisten, Konzernmanager sind verantwortlich für Kriege, Elend und Leid auf dieser Welt, hören wir ständig in der Szene der „Verschwörungstheoretiker“. Seltener wird über eine Figur gesprochen die wohl als Drahtzieher / Koordinator für die Neue Weltordnung fungiert.

Ich möchte dem Schwab nicht unterstellen daß er per se satanisch ist. Vermutlich hatte er sogar Gutes gewollt. Aber wer sich mit den Abgründen einläßt, verliert schnell den Überblick und wird selbst Teil der Kabale. Das ist nicht ausschließlich ein Phänomen der „Obertanen“.  

Im jährlich stattfinden World Economic Forum (Weltwirtschaftsforum) in Davos lädt er alle „wichtigen“ Flachpfeifen ein, die sich auserkoren fühlen, unser Leben in die richtigen Bahnen zu lenken. Bemerkenswert dabei ist daß es nicht das kleine Arschloch ist das den Sozialismus wünscht, sondern und hauptsächlich Milliardäre. ??? Ich vermute deswegen weil sie die Macht der monetären Ausbeutung schwinden sehen und daher künftig auf die Macht der Sklavenhaltung setzen. Der Denkfehler bei den meisten ist – Geld mit Macht zu kombinieren. Eine Scheinkorrelation. Macht braucht kein Geld um sie auszuüben.

Man erinnere sich an den Étienne de La Boëtie – Die macht des kleinen Arschlochs

[…Das WEF ist ein antidemokratisches Unternehmen, das darauf abzielt ihren Arbeitsplatz zu vernichten, ihren Wohlstand zu zerstören und ihren Kindern die Zukunft zu stehlen.  Es ist eine knallharte linke Horror-Show, vollgestopft mit quasi Faschismus. …]

Aber hört selbst:

The great Reset

Auch auf nationaler Ebene in Deutschland wird der Great Reset – die welt-im-wandel-die-grosse-transformation/ unter dem Deckmantel der Demokratie aufs Übelste vorangetrieben. Na ja, diese Typen waren auch in Davos dabei.

Ich kann mich leider immer noch nicht auf das wesentliche Thema konzentrieren – Was kommt nach diesem Wahnsinn, wie ich  https://bumibahagia.com/2020/10/15/was-kommt-nach-der-plandemie-teil-1/  andeutete. Was hält mich noch geistig gefangen, das Danach auszuschälen?


26 Kommentare

  1. Ludwig schreibt: „Ich kann mich leider immer noch nicht auf das wesentliche Thema konzentrieren – Was kommt nach diesem Wahnsinn, wie ich https://bumibahagia.com/2020/10/15/was-kommt-nach-der-plandemie-teil-1/ andeutete.
    Was hält mich noch geistig gefangen, das Danach auszuschälen?“
    ——————–

    DU selbst Ludwig bist es, der sich „geistig noch gefangen hält“.
    Nur DU kannst dich aus dem „geistigen Käfig beFREIen“.

    Wenn du möchtest – lies dir´s durch – ist nicht viel zum Lesen – verschafft dir jedoch vllt. KLARHEIT bezüglich deines “ ? “ oben.

    Klicke, um auf Dein%20geistiger%20Zirkelschluss.pdf zuzugreifen

    Liken

  2. n00ne sagt:

    @ renateschoenig
    19/10/2020 um 12:30

    Der geistige Zirkelschluss erinnert mich an die sogenannte „Selbst erfüllende Prophezeiung“ und an einen Orakelspruch > „Das, was du nicht willst, wird geschehen….“ in Märchen und Geschichten.

    Liken

  3. HansL sagt:

    Was hält Dich gefangen; ganz klar solch Typen wie der Klaus Schwab und Konsorten, welche stets mit irgendwelchen Nebelkerzen werfen und vom Un-vermeintlichen reden und reden und noch mehr Zeuch verzapfen, so daß das Hirn des Hörers voll verkleistert und die Ohren noch dazu (drum haste vor Kurzem nüscht mehr gehört, vor lauter Schmalz) — anyway — die Typen ham ja recht,, nur Ihre Beweggründe sind andere als die Deinen/unsere. Ende Banane, neue Ketten müßen her, damit deren ‚Arbeits-Essen‘ sicher auf den Tisch gebracht werden. Doch muß es ein’Reset‘ sein?, besser nicht, kein Neustart von Unterdrückung und Versklavung, also keine Revolution und schon gar nicht von den Peiniger ausgehend, um dem Mob zuvorzukommen, bevor dieser bemerkt das eine Evolution mehr Sinn macht und diese fordert. Die reine Angst läßt so ne Typen so sprechn und auch handeln. —
    Sieg fried steht vorm Lindwurm, der sich sträubt und windet(der Wurm) in seinem Abschiedstanz in der Ecke mit den Splittern seiner vergangenen Taten in den tönernen Füßen, zerdeppert er alles was nicht Niet und Nagel fest ist (he,he)
    Wie also kann mer einen Plan machen, wenn kein ein weiß wer, oder was übrich bleibt vom Panik-Tanz des Lindwurms. Gilt es da nicht zuerst eine Bestandsaufnahme zu machen und aus verbliebenem im Rahmen der Möglichkeiten Neues zu formen?
    Als aller erste Richtschnur Ethik und Aufklärung für alle und jeden (das Leben ist schönes Geschenk) — der letzte Tote ist die Nekrophilie selbst.
    Alles weitere und noch mehr ergibt sich durch „gut drauf“

    Liken

  4. Thom Ram sagt:

    Renate 12:30

    Dein an Ludwig gerichteter Hinweis ist zweifelsfrei gut gemeint, indes lässt er mich fremdschämen. Seine Frage war rhetorischer Art. Darauf einen Rat zu drücken, erregt mir Pein.

    Ohne Wertung, doch dir zur Kenntnis möchte ich rüberreichen:
    Der beigeheftete Text schreckt mich durch die reihenweise eingefügten Aufmerksamkeitsheischer (eingefügte Großbuchenstäbe, Worttrennungen, Zeichen) vor dem Lesen ab.

    Gefällt 3 Personen

  5. Thom Ram sagt:

    Lieber Ludwig, lieber Leser,

    (Auch?) ich fühle mich außerstande, meine Zukunft konzeptionell zu planen. Ich habe darin keine Übung.
    Warum?
    Weil ich in das herrschende System hineingeboren wurde, mich darin ein Leben lang bewegte als wie der gut gefütterte Fisch im Aquarium mit hinlänglich sauberem Wasser und nie über die die Aquariumwand hinauszuschauen mich veranlasst gefühlt habe.
    Wohl zu recht, da der Weg bis zum nächsten lebendigen Gewässer mittels gewohntem Schwimmen nicht zu überwinden war.
    Was ist für mich also angesagt?
    Klarer Fall.
    Zur Amphibie will ich mich entwickeln.

    Was ich da schreibe habe ich noch nie so gedacht, es kommt mir grad so hoch. Es scheint mir nicht allzublöd zu sein. Neue Art der Fortbewegung. Neue Art, zu atmen. Sach ma, ich beginne damit, täglich einige Male Luft statt Wasser zu ventilieren. Mein Körper wird angeregt, zusätzlich zu den prima funktionierenden Kiemen Lungen zu entwickeln. Das schaffe ich nicht auf die Schnelle. Auf Dauer schon?

    Na, ich überstrapaziere das Bild vielleicht. Oder etwa doch nicht?

    Ich meine schon, dass ich, um den Übergang ins Neue Zeitalter zu schaffen, Einiges dazulernen muss. Neue Art des Wahrnehmens. Neue Art des Denkens und damit Handelns.

    Weil ich die amphibischen Fähigkeiten noch nicht erlangt habe, kann ich nur mutmaßen, wie das Leben als Amphibie sein wird.

    Liken

  6. @ Ram – wenn DU meinst Dich „fremdschämen“ zu müssen – dann ist das „DEIN Ding“ …

    Ich seh meinen Beitrag lediglich als „Nachdenk-Anstupser“ für Ludwig !

    Liken

  7. Thom Ram sagt:

    Ja, liebe Renate, und du weißt, dass ich weiß, dass ich für meine Regungen eigenverantwortlich bin.
    LoL.
    Trotzedem…ich kann mich so oder so verhalten. Ich kann mich als Antrigger betätigen oder als Mediator. Keins der beiden ist besser. Doch befleißige ich mich, mich möglichst bewusst so oder so zu verhalten.

    Mein mehr und mehr eingesetztes, einfaches, grundehrliches und nie übergriffiges Mittel ist, von mir zu schreiben, statt von „wir Menschen“ oder gar von „dir“.

    Liken

  8. Werter Ram –

    Ich gehe mal davon aus, dass Ludwig DICH (Ram) nicht „beauftragt hat“, (d)einen Kommentar an mich zu schreiben.

    und – ich würde es begrüßen, wenn Ludwig mir s e l b s t mitteilen würde, dass seine Frage lediglich eine „rhetorische“ war –
    und ER auch solche „Nachdenk-Anstupser“ von mir keinesfalls braucht/haben möchte.

    Es ist schließlich SEIN Beitrag hier.

    Liken

  9. Thom Ram sagt:

    Renate

    Dies ist mein Blog. Du bist hier Gast. Verhalte dich als Solcher.

    Einen Scheiss hast du mir vorzuschreiben, was ich hier äussere.

    Gefällt 1 Person

  10. Interessant – und lässt tief blicken.

    Liken

  11. Angela sagt:

    @ renateschoenig

    Mir geht es ähnlich wie ThomRam , wenn ich nur das Wort “ Nachdenk-Anstupser“ höre…..Merkst Du gar nicht, dass schon in dem Begriff eine belehrende Anmaßung steckt? Schreib doch einfach, was DU meinst , glaub mir, das reicht….

    Angela

    Liken

  12. Abregen Angela –

    diesen „Begriff: Nachdenk-Anstupser“ haben hier bei bumi schon andere Kommentatoren benutzt.

    Seltsam – dass er, wenn er von MIR kommt- „als belehrende Anmaßung“ wirkt 😉

    Liken

  13. Thom Ram sagt:

    Renate

    So, äh, über, sach ma vorsichtich, Vieles erhaben du dich stets ausgibst, so nicht erhaben über Kleinigkeit zeigst du dich hier.
    Ja, dies war ungefragter Hinweis von meiner Seite.
    Die Diskussion über das Thema ist von meiner Seite her abgeschlossen. Unfruchtbar.

    Liken

  14. Texmex sagt:

    @LdT
    Wieso Mülljardäre den Sozialismus wollen?
    Ist doch ganz einfach!
    Schon Joachim Fernau wusste in seinem Buch „Deutschland, Deutschland über alles…“ zu berichten,was denn nun genau der Unterschied sei zwischen Kapitalismus und Kommunismus:
    „Im Kapitalismus gilt, alle müssen arbeiten außer den Privilegierten, weil der Kommunismus, in dem alle arbeiten müssen außer den Privilegierten noch nicht erfunden sei.
    Gleiches gilt wohl für den Sozialismus.

    Liken

  15. Gernotina sagt:

    Dieses Video von Miriam Hope wird wohl schnell gelöscht werden.
    Sie gibt eine weitgehende Antwort, wer die Familie Schwab ist, vor allem auch Frau S., die unsichtbare Puppenspielerin aus der Schweiz.

    Sie alle arbeiten konsequent am „Great Reset“ – erstaunlich, die Umsetzung durch dienstbare Marionetten. BeiLöschung auf TG zu sehen:

    Liken

  16. Gernotina,
    danke für das Vid
    Hier die Sicherung auf telegram:

    https://t.me/MiriamHope/223

    Liken

  17. Gernotina sagt:

    In deutscher Übersetzung – Machenschaften mit Schwabscher Handschrift:

    Liken

  18. Thom Ram sagt:

    Miriam Hope übernimmt Aufgaben, welche Männer stemmen sollten. Ich verneige mich vor ihr.

    Wohl haben die DACH Länder Männer noch, ja, wahr, doch wenige nur. Jeder Löwe verteidigt sein Rudel. Wo bist du, DACH-Schwanzträger? Kriechst sitzend oder auf deinen Vieren mit Maske durch die Gassen? Ist da Gesslerhut, dann schlägst du dein Gesicht in den Staub?

    Nun. Jeder tut, als wie er tun will. Alles ok. Doch alles wegweisend, hallo, alles was du tust weist Weg.

    Gefällt 2 Personen

  19. Gernotina sagt:

    Ludwig, hab Deine Netzseite besucht (TG auch), finde sie sehr gut, besonders diesen Artikel – muss weitergereicht werden wegen der hervorragenden Analyse!

    https://ludwigdertraeumer.wordpress.com/2019/09/28/welt-im-wandel-die-grosse-transformation/comment-page-1/#comment-863

    Weiterhin erfolgreiches Schaffen und gute Gesundheit!

    Gruß
    Gernotina

    Gefällt 1 Person

  20. Helmut Nater sagt:

    Wollte gar nichts schreiben aber nach dem 1.Beitrag von @renateschöning bekam ich rote Ohren.Der weitere Verlauf der Diskussion zeigt auf das eine Diskussion mit Kampffeministinnen Zeitverschwendung ist.

    Gefällt 1 Person

  21. n00ne sagt:

    In mir werfen sich anhand des Artikel weitere Fragen auf:

    Wer ist der schon – der hier herrschende Administrator Thom Ram?
    Wer ist der schon – der hier veröffentlchte „Ludwig der Träumer“?
    Wer ist die schon – die hier kommentierende renateschoenig unter uns allen Kommentatoren, einschließlich meiner Wenigkeit???

    Liken

  22. n00ne sagt:

    Hier habe ich eben ein schönes Beispiel gefunden, wie Horrorszenarien als individuelle Realität, Wirk-Licht-keit entstehen, mir erlaubend einen Blick auf nicht ein Blick auf „Ludwig den Träumer“ zu werfen, sondern auch auf viele andere Kommentierende, wobei ich meine gar nicht ausschließen will hier. Bei Inter-Esse und Gelegenheit hört und seht selbst >

    :https://www.youtube.com/watch?v=3XldusCUGiQ

    Liken

  23. Thom Ram sagt:

    noone

    „Wer ist der schon – der hier veröffentlchte „Ludwig der Träumer“?

    Richtig muss es heißen:
    „Wer ist der schon, der hier Artikel veröffentlichende „Ludwig der Träumer“?

    Und gerne gebe ich dir eine Antwort darauf. Lerne ihn kennen, den Ludwig. Er steht in bb mit Adresse und Telefon. Geh hin. Lerne ihn kennen. Du kackelst hier rum unter Pseudonym. Denkapparat anschalten. Meine Empfehlung. Dasselbe gilt für Renate und mich, mach Kontakt, geh hin und lerne kennen.

    Gefällt 1 Person

  24. n00ne sagt:

    Danke für deinen ungebetenen Rat-Schlag Thom Ram, und für deine richtig stellende Berichtigung meines mangelhaften Schriftsatzes. Hier in meinem nahen individuellen Umfeld gibt ´s tausende, genauer gesagt ca. 200000 Individuen, von denen ich nur einen winzig kleinen Bruchteil kennen gelernt habe. Du hast mich wohl ein wenig missverstanden: Das sollte ein provokante rhetorische Frage sein, oder ich habe dich gut getroffen und du bist angetriggert worden, durch meine fragende Sätze. Ludwig den Träumer habe ich schon mal kurz telefonisch gesprochen, weil ich ihn ja schon etwas länger über seine Veröffentlichungen hier und auch woanders kennengelernt habe, einfach um mal seine Stimme zu hören. Du kannst ihm einen herzlichen Gruß von mir bestellen, falls er mich näher kennenlernen möchte, darf er mich auch gern anrufen. Außerdem folge ich ihm auch auf seiner wordpress-Seite, bei dir finde ich es von Themenvielfalt ergiebiger und reizvoller auch wegen der Kommentare und Kommentatoren*Innen. Ich hab´ mich entschieden, mich auf mein nahes Umfeld zu beschränken, für leibliche stimmliche hörbare, sichtbare und fühlbare körperlich angreifbare Begegnungen. Mit Männern liebe ich eher den „TaiChiPlatzHirschKampfHahnTanz, mit Frauen eher den TaiChiPaarTanz, mit Emanzen eher den TaiChiPaarKampfHahn/HuhnPlatzHirsch/KuhTanz, und Feministinnen können mir eher gestohlen bleiben, weil sie mir wie weibliche Faschisten erscheinen, welche Ideologien propagieren ähnlich der „Deutschen Seele“ idealisierte Statu(t)en des deutschen Individuums, wobei ich allerdings selbst nicht frei von (faschistischen) Idealen bin, stelle ich imMeer wieder erschreckend fest. Begegnungen beherrsche ich allerdings nur mangelhaft ausreichend auf HauptSchulNiveau, wobei mir bisweilen Überraschungen gelingen auf mich selbst überraschendem höherem Niveau. Dies Einladung gilt übrigens auch für Dich und jeden und jede anderen hier im Block bei Inter-Esse. Ja, meine Satzmelodie klingt arrogant, doch eine Freundin hat mich durch folgende Aussage ein wenig entlastet: “ Er redet nicht nur, er macht auch“, und wenn dann so ernsthaft, wie ich es vermag und es für nötig befinde….“ Ich wurde als Nr. 1 Haushütehund für ihre Kinder in ihrem Anwesen erkoren, falls und wenn Sie mal wieder gern „auf die Rolle“ wollte, doch diese Zeiten sind vorbei, denn ihre Kinder, ihre Brut, wie selbst manchmal schwarz humorvoll ihre Kinder als alleinerziehendes Familienoberhaupt mir gegenüber nennt, sind herangewachsene und sehr viel selbständiger geworden….. Hier könnt ihr + du diese Freundin über ihren öffentlichen Auftritt im InterNet ein wenig kennenlernen > https://www.doula-kassel.de/ und durfte ihr bei ihren Honorartätigkeiten behilflich sein, in Form von Saubermachen und Einkaufen gehen und ähnlichem, eben Doofmans- und Blödweibs-Tätigkeiten, die auch erledigt sein wollen, es gab dafür imMeer Trinkgeld von ihr.

    Liken

  25. n00ne
    22/10/2020 um 21:28
    ——————–
    Ein -mich- berührendes Video, das du -n00ne- da eingestellt hast.

    Dieses Gespräch zw. Ralf Scharrer mit Deva Manick – in dem Ralf S. von seinem „Coming-Out“ berichtet – welch inneren Kampf ER auszufechten hatte, b i s es ihm dann endlich (mit 19 Jahren) gelungen ist, sich zu seiner Homosexualität zu bekennen…
    Erst d a n n fühlte er sich f r e i .

    Berührend auch seine Schilderung, w i e er (vor seinem `Outing´) seine „Anerkennung im Aussen“ gesucht hat – um nicht als „Aussenseiter“ dazustehen.
    („Was werden die anderen sagen…wenn sie wissen, dass ….“)

    Manche Menschen finden einfach nicht den „Mut, sich zu ihren sexuellen Neigungen zu bekennen“…. schleppen das (vermeintlich „Sündhafte/Abartige“) mit sich ein ganzes Leben herum – und „ihre Schultern werden von `dieser Last´ mehr und mehr runtergedrückt und ihr FREIes Durch-Atmen-Können immens erschwert“….
    (habe so jmd. in meinem Bekanntenkreis…Er ist schon über 60 – und ich wünsche ihm, dass er i-wann doch den „Mut“ aufbringen und zu „SICH“ stehen wird.)

    Mir gefällt, was puramaryam schreibt: http://www.puramaryam.de/sexvielfalt.html

    Zitierter Text-Auszug:

    ***Das Ideal höchster Männlichkeit, höchster Weiblichkeit schließt alle persönlichen sexuellen Vorlieben ein.
    Viele ‚ganze Männer‘, darunter edelste Helden Eurer ‚Antike‘, tapferste Ritter Eures ‚Mittelalters‘, waren schwul oder bisexuell.
    Viele schöne und selbstbewusste Frauen, darunter einige der schönsten Frauen Eurer ‚Geschichte‘ waren lesbisch oder bisexuell.
    Und das wurde zu ihren Zeiten nicht unbedingt vor den Menschen verborgen, galt es doch nicht immer als ‚Makel‘ – dennoch wurden sie alle verehrt und bewundert und dienten der Jugend als Vorbild, und es wurden Legenden und Sagen über sie erzählt.
    Ihre sexuellen Neigungen schmälerten weder ihren Mut, noch ihre Kühnheit und Kraft, noch ihre Lieblichkeit und Ausstrahlung, und auch nicht ihre Erfolge und Wirkung für das Ganze.

    Wenige menschlichen Gesellschaften waren in ihrem Denken so eng, wie die Eure – auch das ist Zeichen der Dunkelheit.

    Öffnet Euch endlich, legt Eure alten, verstaubten Vorurteile ab und nehmt alle Menschen mit ihren vielfältigen Arten, zu Denken, zu Fühlen, zu Leben, mit all ihren Eigenarten und vermeintlichen Vorzügen und Nachteilen als GÖTTLICHE Wesen an, was sie eben so sind, wie Ihr selbst es seid, und lernt endlich, Euch selbst und alle anderen Wesen BEDINGUNGSLOS zu LIEBEN.***

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: