bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Zum 10.10.2020 möchte ich…

Zum 10.10.2020 möchte ich…

… auf eine Seite hinweisen, da es um und auf das Ganze geht, Menschheitsgeschichte, meine Geschichte, deine Geschichte, unsere Geschichte.

Was ist in den kommenden Monaten und weiteren Zeiträumen grundsätzlich zu erwarten. Was bedeutet es für mich, für dich, für uns.

Mutter Erde spricht zu uns.

Ein Hinweis von Renate.

Weil das alte Datum so schön ist, hier ausnahmsweise

10.10.2020

Thom Ram

Mutter-Erde-Channeling Texte

.

.


18 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Liken

  2. jenz sagt:

    Zusammengefasst brauchen wir keine Angst vor Nix zu haben; 5G, Corona, Krebs und die Kabale, alles nur im Aussen und quaai Illusion!? Wozu regt sich überhaupt jemand auf, über Päderasten, Tierquälerei, Erdzerstörung und Transhumanismus? Insbesondere auf diesem Kanal, der dies empfiehlt. Ich bin überzeugt, Gott braucgt weder den Radiosender noch Channeling – er hat uns die Sinne und die Vernunft gegeben, um zu erkennen was schief läuft und wir sollten es durch unser Handeln ändern! Jetzt!

    Gefällt 3 Personen

  3. Hilke sagt:

    Jenz,
    WAS bitte empfiehlt der Kanal??? Gehts noch? Deine Meinung in Ehren, aber du schüttest das Kind wohl mit dem bade aus! Unfair das!

    Liken

  4. buddhi2014h sagt:

    Zur Botschaft von ‚Mutter Erde spricht zu uns am 1. Oktober 2020 Die Schattengesellschaft‘

    OM Namah Shivaya | 9 Hours

    Traditionell wird dieses Mantra als ein kraftvolles Heilungs-Mantra angesehen, das für alle körperlichen und geistigen Beschwerden nützlich ist. Das Mantra sollte idealerweise zweimal am Tag, morgens und abends, jeweils 1008 Mal gewechselt werden. Es wird angenommen, dass diejenigen, die diese fünf heiligen Silben singen, während sie über Shiva meditieren, durch Visionen des Herrn der Yogis gesegnet werden.
    Text
    Om Namah Shivaya
    (ॐ) ओम नमः नमः शिवाय
    ఓం నమః శివ ాయాయ
    ஓம் நமஹ சிவாய
    ഓം നമ ശിവായ
    ಓಂ ನಮಃ ಶಿವಾಯ
    ઓમ નમઃ શિવાય
    ওম নমহ শিবায়

    om Namaḥ Shivaya ist eines der wichtigsten Mantra, das Lord Shiva gewidmet ist. Dieses Mantra erscheint als ‚Na‘ ‚Ma‘ ‚Si‘ ‚Va‘ und ‚Ya‘ im Yajurveda in der Shri-Rudram-Hymne.

    Namah Shivaya bedeutet „Anbetung (Namen) an Lord Shiva“, dem die Devotional-Silbe „Om“ vorangestellt ist. Die Silbe „Ya“ am Ende des Mantras bezeichnet eine Opfergabe. So bedeutet das Mantra Om Namah Shivaya tatsächlich „Ich biete Shiva eine respektvolle Anrufung seines Namens an“, und nicht nur „Ich rufe seinen Namen respektvoll an“.

    In der Tradition des Siddha-Shaivismus und des Shaiva-Siddhanta-Shaivismus wird Nama Sivaya als Pancha-Bodha-Tatva des Herrn Shiva und seiner universellen Einheit der fünf Elemente betrachtet;

    Der Klang „Na“ repräsentiert die Erde.
    Der Klang „Ma“ steht für Wasser
    Der Klang „Si“ steht für Feuer
    Der „Va“-Klang steht für pranische Luft
    Der Klang „Ya“ repräsentiert den Himmel oder den Äther.
    Seine Gesamtbedeutung ist, dass „das universelle Bewusstsein eins ist“.

    Die fünf Buchstaben stehen auch dafür.

    Na ist die verbergende Gnade des Vaters
    Ma ist die Welt
    Si steht für Shiva.
    Va ist seine offenbarende Gnade
    Ya ist der Atman oder die Seele

    Dieses Mantra erscheint als ‚Na‘ ‚Ma‘ ‚Śi‘ ‚Vā‘ und ‚Ya‘ im Yajurveda in der Shri-Rudram-Hymne. Damit geht die Verwendung von Shiva als Eigenname zurück, wobei der ursprüngliche Kontext eine Ansprache an Lord Rudra (später Shiva) war, wobei Siva seine ursprüngliche Bedeutung als Adjektiv beibehält, das „verheißungsvoll, gutartig, freundlich“ bedeutet, ein euphemistischer Beiname von Rudra.

    Es wird Siva Panchakshara oder Shiva Panchakshara oder einfach Panchakshara genannt, was das „fünfsilbige“ Mantra (ohne das Om) bedeutet, das Lord Shiva gewidmet ist. Es ist der heiligste Gruß an Lord Shiva!

    Liken

  5. jenz sagt:

    Na der Kanal bzw Du empfiehlst doch diese Hokuspokus, der einen wie alle Religionen vom Handeln abhält und mit einer fernen Zukunft vertröstet. Übtigens ist Deine Bewertung „unfair“ vor allem unsinnig – schliesslich hast Du doch eine Frage gestellt und meine Antwort damit verweggenommen. Erkenne Dich selbst! Glaube nichts!

    Liken

  6. Danke, buddhi – so schön habe ich diese Erklärungen noch nicht gelesen – DANKE!

    Gefällt 1 Person

  7. buddhi2014h sagt:

    nochmals zur Botschaft von ‚Mutter Erde spricht zu uns am 1. Oktober 2020 Die Schattengesellschaft‘:

    Zu den Pyramiden zitiere ich aus ‚Besucher, Besiedler aus anderen Zivilisationen‘ (Matthew/3.8.2020)
    [QUOTE]
    … Wesen, die um ihre multidimensionalen Fähigkeiten wissen, können sich sowohl materialisieren als auch entmaterialisieren, können schweben (levitieren) und durch Visualisierung manifestieren. Beispiele dafür sind Statuen auf der Osterinsel, in Stonehenge und anderswo, – Geoglyphen in der peruanischen Wüste Nazca, – Pyramiden, die Energie in einem globalen Netzwerk verankern und als Leuchtbalken für Raumschiffe dienen – und antike Mauern und Gebäude in vielen Gegenden, die aus gut eingepassten Mammutblöcken gebaut sind.

    Die negativen Auswirkungen der ersten Besucher des Planeten, einer Gruppe aus Lyra, die auf der Suche nach Gold war, sind bis zum heutigen Tag geblieben. (…)
    [UNQUOTE]

    Wenn ich das richtig verstehe, wurden die Pyramiden ursprünglich zur Verankerung des Lichtgitter-Netz auf der Erde gebaut. Im Lauf der Erdgeschichte wurden die Pyramiden umgepolt oder „umgedreht“, um einer kleinen „Elite“ zu erlauben, die Erdenmenschen als Sklavenvieh zu halten.

    Ich hab kürzlich gelesen, dass „die Umpolung der Pyramiden in ihren Ursprungszustand gut vorankomme“…. ich find grad die Quelle nicht. Weiss da wer genaueres zu berichten?

    Gefällt 2 Personen

  8. Gravitant sagt:

    Die Große Pyramide auf der Erde befindet sich in Wirklichkeit in Konjunktion mit einem pyrimidialen Energiefeld unter der Erde,
    die zusammen eine Raute (Diamanten) bilden.
    Von diesem zentralen Brennpunkt aus verläuft ein magnetisches Resonanz – Netzwerk, das alle pyrimidialen Energiefelder
    rund um die Erde in das Beziehungsgeflecht eines Ikosaeders einbindet.
    Dieses Ikosaeder Gitter ist eine monolithische Struktur ineinandergreifender Tetraeder und Oktaeder,
    die die genauen harmonikalen Kehrwerte des Lichts angeben,
    welche auf allen Punkten des Gitters wirksam sind.
    Die große Pyramide ist ein Modell für das Licht – Kontinuum der vielen Universen,
    die mit unserer Erde verbunden sind.

    Gefällt 3 Personen

  9. Hilke sagt:

    jenz
    11/10/2020 um 00:46 ,
    ich habe deine Antowrt vorweggenommen? Ich frage dich nochmal, WAS empfiehlt der Kanal? Den Rest deines Kommis kann ich nahcvollziehen, aber daß er Transhumanismus o.ä. empfiehlt, sehe ich nicht.
    Wenn noch eine Antwort von dir kommt, die etwas erklärt, gut, wenn nicht, auch gut.

    Liken

  10. Jenz sagt:

    Ist beantwortet. Im ersten Satz. Und dass es sich hier um die Empfehlung des veröffentlichten Artikels bzw der Links handelt, war ja im anfänglichen Einwurf erkennbar Worum sonst? Meinerseits war es das dann solange nichts Sachliches mehr kommt.

    Liken

  11. Thom Ram sagt:

    Jenz

    Es geht nicht darum, nichts zu tun.

    Es geht darum, den inneren Frieden zu finden. Wer in innerem Frieden lebt, der erkennt tagtäglich wie durch Zauberkraft, was für ihn an Taten angesagt ist. Sein Wille und seine Tat folgen seinem Herzen und seiner Intuition und sind erfolgreich.

    Wer zwar wohl guten Willens, doch innerlich nicht ausgewogen ist, dessen Taten haben wenig Aussicht auf Erfolg.

    Gefällt 1 Person

  12. „Ägypten/Pyramiden“ betreffend – weise ich hier auf Rudolf Steiner hin 🙂

    Klicke, um auf ga-105-(welt,-erde-und-mensch)-v2.pdf zuzugreifen

    RUDOLF STEINER WELT, ERDE UND MENSCH
    Deren Wesen und Entwickelung sowie ihre Spiegelung in dem Zusammenhang zwischen ägyptischem Mythos und gegenwärtiger Kultur
    GA-105

    -Inhaltsverzeichnis-

    Aus dem Vorwort von Marie Steiner zur ersten Buchausgabe (1930)…………………3I
    • 01 ÄGYPTERTUM UND GEGENWART……………………………………………………………..8I
    • 02 URALTE WEISHEIT UND NEUE APOKALYPTISCHE WEISHEIT…………………..21I
    • 03 DIE REICHE DER NATUR UND DER GEISTIGEN WESENHEITEN………………..34I
    • 04 DIE ÄUSSERE MANIFESTATION DER GEISTIGENWESENHEITEN…………….46I
    • 05 DIE ENTWICKELUNG DES MENSCHEN IM ZUSAMMENHANG MIT DER KOSMISCHEN EVOLUTION………………………………………………………..58I
    • 06 DIE GEISTER DER FORM………………………………………………………………………..71I
    • 07 DIE TIERGESTALTEN……………………………………………………………………………..84I
    • 08 ZUSAMMENHANG DES MENSCHEN MIT DEN VERSCHIEDENEN WELTKÖRPERN……………………………………………………………………………………..97I
    • 09 EROBERUNG DES PHYSISCHEN PLANES……………………………………………..111I
    • 10 VERÄNDERUNG IM VERHÄLTNIS DES MENSCHEN ZURGEISTIGEN WELT……….125I
    • 11 BEZIEHUNGEN ZWISCHEN DEN KULTUREPOCHEN………………………………139

    Liken

  13. buddhi2014h sagt:

    und nochmals zur Botschaft von ‚Mutter Erde spricht zu uns am 1. Oktober 2020 Die Schattengesellschaft‘:
    Diese Botschaft erinnert mich an das ›Glasperlenspiel‹ von Hermann Hesse. In diesem wichtigsten Werk von Hermann Hesse ist seine lebenslange Suche nach dem Eins werden mit dem Sein beschrieben.
    Ich habe dieses Werk 1989 angegeben zur Maturitätsprüfung auf dem zweiten Bildungsweg, damals als 27 Jähriger.
    „Werde der, der du bist“ – lautet die Quintessenz!
    Heute weiss ich: Das Naturrecht ist der Schlüssel zur Befreiung der Menschheit

    Gefällt 1 Person

  14. Thom Ram sagt:

    buddhi 15:44

    Ha, jetzt weiß ich dein Alter, du Junger, hihi.

    Liken

  15. für Thom, 11.10./13.02:
    Super ausgedrückt, erklärt – Danke!
    Ich wollte ein „Liken“ setzen, funktioniert jedoch nicht, aus welchem Grund auch immer.

    Gefällt 1 Person

  16. Jenz sagt:

    Danke Thom, das sehe ich ebenso.
    Dazu ist es nach meiner Erfahrung aber zuforderst wichtig, die Welt zu verstehen, in der und mit deren Mitteln und tief verankerten falschen Glauben wir uns derzeit bewegen. „Demokratie“, „Wissenschaft“, Religionen, Ideologien, Geschichte, Finanzsystem etc und demgegenüber die Natur und ihre Gesetze. Wer an die Existenz und sogar an das Funktionieren der Denokratie GLAUBT und dass die „moderne“ Wissenschaft keine Religion sei bzw nichts von all dem erklären kann, dem hilft nach meiner Beobachtung auch ein (nennen wir es mal so) vermeintliches spirituelles „Erwachen“ nicht. Du wirst ja gerade auf der Ebene von derart vielen Irrlehren ausser Gefecht gesetzt, daß bei vielen eben doch Untätigkeit herauskommt. Die wenigsten ziehen ja auch wirkliche Konsequenzen – sei es aus der gleichen Angst, wie sie den allermeisten zueigen ist oder in der Überzeugung, ihre spirituelle Tätigkeit oder Überzeugung sei hinreichend. Ich unterstelle mal, nicht wenige darunter ‚geben dennoch ihre Stimme ab‘ und wählen womöglich ausgerechnet die zranshumanistischen grünen Ökonazis…

    Liken

  17. Thom Ram sagt:

    Jenz 21:04

    Die Größe der Schnittmenge ist bei jedem Menschen anders.
    Das Eine ist das, was du zu Recht als dringend erforderlich bezeichest, in meinem Sprachgebrauch das „Erwachen“, nämlich eben den Blick hinter die Kulissen zu wagen.

    Das Andere ist Selbsterkenntnis. Sie beginnt damit, dass der Mensch seine ihm innewohnenden Programme zu erkennen beginnt. Enden tut sie wohl nie, jedenfalls aus meiner Froschperspektive ist es mir nicht möglich, ferne Entwickelungen auch nur zu erahnen.

    Die Extreme sind aus meiner Sicht hilflos. Das Eine Extrem ist der gescheite und kritische Mensch, der die installierten Systeme durchschaut, doch menschlich auf Kindergartenstufe stecken bleibt. Das andere Extrem ist der nur noch Meditierende, der nur Gutes denkt und meint, alles könne positiv sein, übersehend, dass positiv immer, ausschließlich immer auch Negativ bedingt.

    Solche Extreme sind für mich äh sach ma wenig interessant.

    Im Normalfall heutzutage läuft beides parallel miteinander. Der Eine schwergewichtig da, der andere dort.

    Es gibt andere Parameter. Bodenständigkeit. Vernunft des sogenannt einfachen Menschen. Es gibt Humor, Kreativität, und es gibt…Herzensgüte. Herzensguter Mensch ist auf dem Königsweg, egal ob er nun mehr oder weniger sich seiner selbst bewusst, egal wie weit er hinter die Kulissen schaut.

    Liken

  18. Jenz sagt:

    Auch da, lieber Thom, stimme Ich Dir volkommen zu.

    Wir stehen nur in entscheidenden Momenten, z.b. wenn und falls ich wähle oder es lasse, ob ich mich impfen lasse oder nicht und noch mehr, wenn meine Entscheidung Andere unmittelbar (aber auch mittelbar) betrifft, z.b. lasse ich mein Kind impfen, vor der Aufgabe, diese jetzt zu lösen. Und zwar „richtig“. Hier musst Du Dich zwingend mit der Materie auseinandersetzen, egal mit welcher Attitüde oder in welchem Glauben und Bewusstseinszustand ich mich befinde.

    Und Wissen schliesst höheres Bewusstsein und innere Ruhe und Verbundenheit ja nicht aus. Umgekehrt ersetzt Letzteres aber notwwndiges Wissen nicht.

    Und Dir ist ja bewusst, wie lange die Manipulation schon läuft – und daß sie auf unsere Wahrnehmung abzielt.

    Wir sind aber beieinander.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: