bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Der grosse Wandel / Niemand kann ihn verhindern / Wir können ihn fördern

Der grosse Wandel / Niemand kann ihn verhindern / Wir können ihn fördern

Gewaltiges geschieht.

.

Wir stehen vor einer grossen Veränderung? Wir stehen mittendrin.

Thom Ram, 13.07.NZ8 (Neues Zeitalter, Jahr acht)

.


19 Kommentare

  1. Webmax sagt:

    Sinnentleertes Psychogeschwür so ohne Substanz.
    Ich glaube, dass dies ein reines Trollfabrikat ist. Zum einen wußten schon die Griechen:“ Pantha rei“ (Alles fließt).
    Zum anderen ist die Annahme schön bequem, die Erde werde es schon richten, alles zum besseren wenden und man selbst könne so untätig bleiben.

    Pustekuchen! Die Erde braucht uns nicht. Schon fünfmal wäre die Menschheit beinahe ausgelöscht worden. Verdient hätte sie s.

    Gefällt 2 Personen

  2. ...ter sagt:

    Webmax
    13/07/2020 um 13:00
    Lieber Webmax, wo in welchem Satz siehst Du sinnentleertes Psychogeschwür?
    Nichts in diesem kurzen Clip ist falsch dargestellt.
    Bring doch handfeste belegbare Fakten und widerlege das Dargebrachte.
    Für mich spiegelt diese Deine Aussage wieder einmal Deine ureigene pessimistische Lebenseinstellung wieder.
    Aber auch solche Wesen haben natürlich ihre Daseinsberechtigung

    Gefällt 2 Personen

  3. Wandel und Veränderungen gab es schon seit es Menschen gibt,
    aber im Sinne der kosmischen Ordnung beziehungsweise der Gesetze
    der Resonanz oder von Ursache und Wirkung .Ein Bauer sagt das in einfachen Worten :
    Was du säst wirst du auch Ernten und daraus ergeben sich dann auch die
    „Veränderungen oder der Wandel “ im kleinen so auch im großen !
    Global betrachtet ist dieses Dilemma mit all ihren Folgen im tun und Handeln
    sehr krass zu beobachten und was für ein „Wandel“ ,dass sein wird dazu braucht
    man keine
    prophetischen Gaben oder in die Zukunft blickende Fähigkeiten.

    Gefällt 1 Person

  4. Notarzt sagt:

    Auf den „großen Wandel“ hat aber scheinbar schon das WEF die Rechte angemeldet = https://www.weforum.org/great-reset

    Gates, Soros, BLM, Gretl (ach ja – Prinz Charles ist auch dabei), usw. geben schon mal die Richtung vor, wie „die neue Gesellschaft“ funktionieren soll – ab in den rettenden Weltkommunismus deren Führer für uns die „dringlichsten“ Probleme lösen wollen. – Klima, Rassismus, Armut, Umwelt – da ist für jeden was dabei. Irgendwo stand „nationale Arbeitsplatzgarantien“, was man (ich) auch als Arbeitspflicht, oder Arbeitslager (Sklaven) auslegen kann.

    Schön langsam will man jetzt die Früchte der akribisch ausgeführten Aktionen der letzten Monate unter Dach und Fach bringen – es kommt Bewegung in die Sache.

    Ja, ich weiß – klingt pessimistisch, aber die Augen zu verschließen hilft auch nicht wirklich.

    https://norberthaering.de/die-regenten-der-welt/grosser-neustart/
    https://www.epochtimes.de/meinung/gastkommentar/weltfuehrer-draengen-auf-grossen-neustart-des-kapitalismus-hin-zum-sozialismus-a3287218.html
    https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna (12. Juli 2020)
    https://www.danisch.de/blog/2020/07/12/der-grosse-reset/

    Gefällt 1 Person

  5. Vollidiot sagt:

    Issn Wissenschaftler, der die Problemlösung in Frekwenzen, Schwingungen und Energien ortet.
    Hattu hoch Schwingig bische e besserer Mensch.
    Dr Mo baschtlet sich oin Konschdrukt aus Schwingige, Überlegige – genau des isch Wisseschaft – hat Paulchen der Feyerabend in die unschlagbaren Worte gefaßt: Der Wahrheitsgehalt wissenschaftlicher Theorien ist ähnlich hoch wie der von Mythen und Sagen……………….
    Darum wird in den Medien neuerdings nicht mehr von Verschwörungstheorien geprochen sondern von Verschwörungsmythen.
    Ich glaube aber, daß die so blöd sind und den Feyerabend nicht kennen.
    Immer dann, wenn die Kacke warm und kräftig dampft, dann tauchen die Endzeitler auf, entweder goht Welt nab oder der Erlöser kimmt.
    Die sogenannten Tröster.
    Das unvollständig Wahre wirkt eine Zeitlang fort. Statt der vollständigen Aufklärung aber kommt plötzlich ein blendendes Falsches herein, das genügt der Welt und Jahrhunderte sind betört. (JWvG)

    Gefällt 1 Person

  6. Mujo sagt:

    Für die nicht Kunden weis ich von einigen Internationalen anerkannten Heiler seit gut 20 Jahren unabhängig was die Wissenschaft jetzt auch Endeckt hat das seit die Erde ihre Schwingung erhöht, geistige Arbeiten erleichtert und verstärkt werden in eine ausmass wie es schon lange nicht mehr war.
    Auch Lügen die im wiedersinn zum Leben stehen werden leichter erkannt und aufgedeckt.

    Wer an der niederen Schwingung verhaftet ist weil er auch Profiteur von noch nieder schwingenden Menschen wird viel in bewegung setzen um dies zu erhalten. Ein Mensch der auf eine hohe bewusstsein ebene ist, ist nicht mehr manipulierbar. Und somit für das etablierte System eine Bedrohung. Alles was man um einen sieht müsste doch gerade die Leser von bb schon längst Wissen was da draussen abläuft und hier nicht plump als Sinnentleertes abtun.
    Das heißt aber auch nicht das wir uns zurücklehnen können und wie Mönche nur noch Meditieren und alles ist gut. Das wurde auch in keinster weise vom Video behauptet. Es braucht wie alles im Leben eine Wechselbeziehung von Handel wie auch die Geistige Arbeit. Das eine geht nicht ohne das andere. Wer sich dieser neuen Zeit Qualität öffnet wird schnell merken das vieles leichter läuft als in der Vergangenheit. Die Destruktiven Dinge werden dagegen anstrengender und Energieraubender.

    Man kann es auch vereinfacht auf den Punkt wie der Volli bringen „Ich glaube aber, daß die so blöd sind und den Feyerabend nicht kennen.“
    Mit anderen Worten die merken einfach noch nicht wann es schluss ist und Schaden sich selbst am meisten.

    Gefällt 1 Person

  7. Thom Ram sagt:

    …ter

    Obiger Webmax ist nicht der Echte. Er missbraucht des Echten Namen und pflegt gelegentlich seine Duftmarken abzusetzen.

    Liken

  8. buddhi2014h sagt:

    Einfach mal zur Ruhe kommen:
    Zerstöre unbewusste Blockaden und Negativität, 396 Hz Solfeggio, binaurale Beats

    Ich wünschte, du würdest denjenigen vergessen, der dich bereits vergessen hat. Ich wünsche dir, dass du Türen schließt, die nirgendwo mehr hinführen, und ein Fenster der Hoffnung öffnest. Ich wünsche mir, dass du nicht die Schuld auf dich nimmst, und dass du dir selbst und den Fehlern anderer Menschen verzeihst. Ich wünsche dir Lächeln und Lachen. Ich wünschte, der starke Wind würde dein Gesicht treffen und dich daran erinnern, dass du lebst. Ich wünsche dir warme Umarmungen von denen, die in einem Leben nicht vergessen werden. Ich wünsche dir neue, unvergessliche Erinnerungen. Ich wünsche dir Kraft, das Unvermeidliche zu ertragen. Und vor allem wünsche ich dir Liebe in jeder Hinsicht.

    Gefällt 1 Person

  9. ...ter sagt:

    Thom Ram
    13/07/2020 um 17:04
    Na so was, hab schon ganz erbauliche Sachen in freundlicher Ausdrucksweise von Webmax gelesen und mich gewundert, geht das schon wieder los.
    Ok, alles klar.

    Gefällt 1 Person

  10. Thom Ram sagt:

    Unsere gute Mia hat mich gebeten, Dieter Broers „Der verratene Himmel – Rückkehr nach Eden“ hier einzustellen.
    Gerne folge ich deiner Bitte, liebe Mia.
    .

    Vorwort
    Zunächst war ich verblüfft und erstaunt, als mir der Autor des vorliegenden Buches sein Manuskript mit den Titel ›Der
    verratene Himmel – Rückkehr nach Eden‹ in die Hand drückte, mit der Frage und Bitte, ob ich das Vorwort hierzu schreiben
    würde.
    Wieso, so fragte ich mich, geht ein Autor, der mit seinen Büchern bisher dafür bekannt ist, die von ihm aufgegriffenen, oft
    weitgehend unbekannten und auch ungewöhnlichen Erscheinungen und Sachverhalte als Biophysiker mit logischem und
    wissenschaftlichem Vorgehen zu hinterfragen, wieso geht er das Risiko ein, seinen Ruf mit einer solchen Thematik aufs Spiel
    zu setzen? Besteht doch die Gefahr, dass der Buchtitel dem esoterischen Gedankengut zugeordnet werden kann, mit all der
    negativen und abwertenden Belegung des Begriffs Esoterik in unserem Kulturkreis. Allerdings haben berühmte und anerkannte
    Wissenschaftler, wie z. B. Einstein, Planck und auch viele andere anerkannte Persönlichkeiten der Wissenschaft
    übereinstimmend auf eine wirkende Intelligenz hinter den Dingen hingewiesen.
    Wieso, so fragte ich mich weiter, möchte er für diese doch auf den ersten Blick sehr esoterisch anmutende Thematik seines
    Buches ein Vorwort ausgerechnet von einem etablierten reinen Naturwissenschaftler und kalkuliert das Risiko einer kritisch-
    negativen Bewertung ein?
    Ich gestehe, dass ich zunächst sehr zurückhaltend reagierte.
    Die kritische Sichtung des Inhaltsverzeichnisses gab mir zwar keine Antwort auf die oben genannten Fragen, bewirkte aber,
    dass in mir die Neugier des Wissenschaftlers wachgerufen wurde. Und noch eins: Ich erkannte immer deutlicher, dass hinter
    den einzelnen Gliederungspunkten die aktuellen, brennenden und nicht länger aufschiebbaren Fragen unserer Zeit verborgen
    waren. Wie würde der Autor wohl mit diesen Fragen umgehen? Welche Lösungsansätze würde er vorschlagen
    beziehungsweise in Erwägung ziehen? Zeichnen sich überhaupt reale oder real erscheinende Lösungsmöglichkeiten ab?
    Und das gab den Ausschlag dafür, dass ich zustimmte und mich an die Arbeit machte, ein Vorwort zu diesem Buch zu Papier zu
    bringen, auch auf Gefahr hin, dass ich bei manchem Fachkollegen ›in Ungnade‹ falle.
    Nach gründlicher und sorgfältiger Lektüre des mir vorgelegten Manuskriptes stelle ich fest, dass mich der Autor mit seiner
    sachlichen, gründlichen und wissenschaftlich-methodischen Arbeit davon überzeugt hat, dass es sich bei dem vorgelegten
    Buchmanuskript um eine ernst zu nehmende, fachlich fundierte und ausgezeichnet recherchierte Ausarbeitung handelt. Dieses
    Buch mit dem Titel ›Der verratene Himmel – Rückkehr nach Eden‹ ist weit davon entfernt, als esoterisches Fantasiewerk oder
    pseudowissenschaftliche Mythologie abqualifizierbar zu sein! Es regt den Leser zu einer kritischen, neuen Sicht der Dinge an
    und fordert ihn heraus, sich selbst zu den Darlegungen zu positionieren.
    In diesem Sinne empfehle ich dem Leser: Schalten Sie Ihren Verstand nicht ab, sondern schalten Sie ihn ein und hinterfragen
    Sie kritisch die oft unwahrscheinlich erscheinenden und auch erschreckenden Informationen. Aber schalten Sie auch in gleicher
    Weise und voll bewusst Ihre Intuition ein, Ihr ›Höheres Selbst‹, Ihr ›Unterbewusstsein‹, oder auch einfach formuliert ›Ihr
    Bauchgefühl‹, und prüfen Sie mit beiden, mit Verstand und Intuition, wie sich das im Buch Ge- und Beschriebene anfühlt, ob es
    für Sie stimmig ist oder nicht!
    Zweifel sind erlaubt.
    Sie sollten aber diese Zweifel, wenn sie denn tatsächlich auftreten sollten, nicht einfach im Raum stehen lassen, sondern sich
    um eine Klärung bemühen. Es gibt heute genügend Möglichkeiten für eine ausführliche und umfangreiche Recherche! Man muss
    es nur tun! Und genau auch darin liegt der Wert dieses Buches: es soll anregen, sich mit den Dingen und vor allem mit sich
    selbst zu befassen. Und beachten Sie auch, was ein großer Politiker so formulierte: »Irrtümer werden erst zu Fehlern, wenn
    man sich weigert, sie zu korrigieren.« (J. F. Kennedy)
    Ich lasse in diesem Sinne abschließend einen der ganz großen Denker und Dichter zu Wort kommen, denn besser kann man es
    nicht sagen:
    »In dem Augenblick, in dem man sich endgültig einer Aufgabe verschreibt, bewegt sich die Vorsehung auch. Alle
    möglichen Dinge, die sonst nie geschehen wären, geschehen, um einem zu helfen. Ein ganzer Strom von Ereignissen
    wird in Gang gesetzt durch die Entscheidung, und er sorgt zu den eigenen Gunsten für zahlreiche unvorhergesehene
    Zufälle, Begegnungen und Hilfen, die sich kein Mensch vorher je so erträumt haben könnte. Was immer Du tun kannst
    oder wovon Du träumst, fang es an. In der Kühnheit liegt Genie, Macht und Magie.«
    Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832)
    Prof. Dr. med. vet. Dr. sc. nat. Dietmar Theo Cimbal

    Liken

  11. Thom Ram sagt:

    Fortsetzung:
    Inhaltsverzeichnis
    Vorwort
    1. Einführung
    2. Der Status Quo unseres Menschseins
    Von den Sinnen zur Wahrnehmung
    Bin ich mein Körper?
    Der kosmische Unfall
    3. Vom Werden zum Sein – vom Sein zum Werden
    Krishnamurti
    Der Rhythmus von Wollen und Loslassen
    Burkhard Heim
    Unser eigentliches Potenzial
    Geist als Urzustand des Seins
    Vom Menschen zum Hyper-Menschen
    Stufen des Bewusstseins nach Burkhard Heim
    Vom Autopilot-Programm zum Selberfliegen
    Die Illusion unserer Realität
    Reizüberflutung und ganzheitliche Wahrnehmung
    Das Prinzip der Filter
    4. Das Tor zum Garten Eden
    Fremdbestimmung und Selbsterkennung
    Verstand und das Denken…
    Das Tor zu Eden
    Was ist Denken?
    Die künstliche Trennung
    Bewusstseinsmoleküle als Schalter zum Hyperraum
    5. Die künstliche Trennung zwischen Ganzheit und Ego
    Ursachen für unser Verstandes-Programm
    Die Seele in ganzheitlicher Wahrnehmung
    Das Ego: Die Illusion der Getrenntheit
    ›Gefangen in der Polarität‹
    Eine imaginäre Erfindung – Gerät zur Verwandlung von Gedanken in Realität
    6. Die wahre Welt unserer Wirklichkeit
    Das ›Nichts‹ ist das Ergebnis der Kompensation des ›Alles‹
    Wir leben in einer traumähnlichen Welt – unsere Welt entspricht einem Hologramm
    7. Alltägliche Spuren dessen, was eigentlich ist
    Mein persönlicher Umgang mit der 3D-Haltung
    8. Von alltäglichen Erfahrungen zu wissenschaftlichen Belegen
    Geistige Hygiene im Umgang mit ›dunklen‹ Themen
    Wollen wir im Traum eines Anderen aufwachen?
    Unsere Sonne – Projektor und Taktgeber
    Das Erdmagnetfeld als morphogenetischer Arbeitsspeicher
    Die Auswirkungen des Erdmagnetfeld-Schwundes auf uns Menschen
    Das Erdmagnetfeld als ›Schleier der Maya‹
    Schlüssel des Enoch®
    9. Die Unsterblichkeit des Seins
    Die letzte Phase des Ablebens – ThanatosePostmortale Verarbeitung
    Wachbewusster Mensch in seiner Ganzheitlichkeit – der vollen Wirklichkeit
    Mehrfach-Konturierung der Existenzbereiche
    10. Das allgegenwärtige Rätsel
    11. Nur ein böser Traum?
    Entführt von Außerirdischen
    12. Was wir lieber gar nicht wissen wollen
    13. Die Archonten
    14. Verwirrte Schafe und selbstmörderische Mäuse
    Rundumpaket ›Verfall der Ethik‹
    Die magische Kraft der Medien
    Die Macht der Parasiten
    15. Sex – Sünde, Pornografie oder stärkste Schöpferkraft ?
    Der globale Missbrauch der Sexualität
    Der weggewischte Horizont
    16. Die Götter von Eden – Schöpfer unseres Menschenkörpers?
    Genmanipulation im alten Ägypten?
    17. Die Archonten als ›interdimensionale Entitäten‹ – eine Hypothese vieler Universen
    Archonten sind intrapsychische Verstandesparasiten
    Die gnostischen Schriften
    18. Die Schrift ohne Titel
    Über den Ursprung der Welt
    Die Natur der Unsterblichen aus dem Unendlichen
    ›Der freie Wille des Einzelnen muss die Heimkehr bewerkstelligen‹
    19. Den Drachen besiegen
    Wenn das Stammhirn dem Großhirn dazwischenfunkt
    Die Hauptmerkmale unseres Stammhirn-Erbes
    Zusammenfassung unseres Transformationsprozesses
    20. Die Kraft der Agape
    Der Garten Eden – vom Verzehr der verbotenen Frucht
    Über den Baum der Erkenntnis
    Kann denn Erkenntnis Sünde sein?
    Ist Soma die ›verbotene Frucht‹ aus dem Garten Eden?
    Mit Darmreinigung zur Erleuchtung?
    Sabotageprogramm der Parasiten – Soma löst uns von den Parasiten
    Der Zusammenhang zwischen Dämonen und Parasiten
    21. Woraus besteht das Matrix-Kontrollsystem?
    Die verborgenen Architekten der Matrix – von Tom Montalk
    Interview mit Armin Risi zur Geschichte der Archonten
    22. Carlos Castaneda und sein Wissen über die Archonten
    Vom Wesen der Verhinderer – Archonten et al.
    23. Wir sind diejenigen, auf die wir gewartet haben
    24. Das Ziel unserer Transformation
    Wiederaufleben des Gemeinsinns: Rendezvous mit uns selbst
    »Wir müssen Selbst (!) die Veränderung sein, die wir uns für die Welt wünschen.«
    Ergänzung zur 2. Auflage
    Dämonen und Parasiten
    Danksagungen

    Liken

  12. Thom Ram sagt:

    Fortsetzung

    1. Auflage
    © 2014 Verlag Dieter Broers Verlag Ltd. Unterlembach/Österreich
    http://www.dieter-broers.de
    Lektorat: Dagmar Neubronner
    Korrektorat: Gaby Splett
    Satz: Röser MEDIA GmbH & Co. KG, Karlsruhe
    Covergestaltung: Norman Gronostay
    Druck und Bindung: Westermann Druck Zwickau
    ISBN: 978-3-9503814-0-5

    Liken

  13. Thom Ram sagt:

    Fortsetzung

    Liken

  14. Vollidiot sagt:

    ………………ter

    Der obige Maxe mein, daß die Erde uns nicht braucht.
    Irren is menschlich.
    Leicht veränderter Goethe: Keine Menschen ohne Erde, keine Erde ohne Menschen.
    Wir sollten DAS beherzigen.
    Statt Coronaschiß und Schlaufonmassage.

    Gefällt 1 Person

  15. ...ter sagt:

    Vollidiot
    13/07/2020 um 17:56
    Jo, so solls, denke auch so

    Liken

  16. buddhi2014h sagt:

    Grad reinbekommen 🙂
    Aufwachen allein reicht nicht

    Die Welt, die Shiny Engel beschreibt, ist in meiner Terminologie die Göttliche Anarchie im Einklang mit den Naturgesetzen (Gesetz der Freiheit)
    Anarchie bedeutet nicht ‚ohne Regeln‘ sondern ‚ohne Regler‘.
    Anarchie bedeutet Selbstverantwortung übernehmen.
    – die volle Freiheit des Einzelnen
    – das höchste Menschenglück –

    Gefällt 1 Person

  17. Gernotina sagt:

    Dr. Bodo Schiffmann geht in die Vollen! Rede in Stuttgart, 12.7.20

    Gefällt 1 Person

  18. buddhi2014h sagt:

    Mein Herz ist beruhigt in dem Wissen, dass das, was für mich bestimmt ist, mich nie vermissen wird, und dass das, was mich vermisst, nie für mich bestimmt war.
    „My heart is at ease knowing that what is meant for me, will never miss me, and that which misses me was never meant for me.“
    – Bob Marley

    Light of your Grace (Beloved Mooji Baba) – Sam Garrett –
    https://www.youtube.com/watch?v=M4AvH5E … MA&index=2

    Liken

  19. buddhi2014h sagt:

    hier der Link der funzt:

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: