bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUFKLÄRUNG » Eltern, Kind und Kinderstube: 59. von 144 Lehrende und Lernende

Eltern, Kind und Kinderstube: 59. von 144 Lehrende und Lernende

Warum sind Kinder aufmerksamkeitsgestört?

Eckehardnyk

1

Lernen geschieht häufig im Schlaf. Das soll nicht heißen, daß du dein Kind ermunterst, in der Schule zu schlafen. Aber du hast sicher auch schon erlebt, daß du morgens eine Lösung für ein Problem bekamst, das dir gestern unlösbar vorgekommen war. „Den Seinen gibt‘s der Herr im Schlaf“ ist auch so eine biblische Redensart, die dazu paßt. Wie günstig das für die Lehrenden ist, wurde noch gar nicht genug gewürdigt. Die müßten nur darauf achten, daß ihr „Gefolge“ genügend schläft, und der Lehrstoff würde „sitzen“. Warum sprechen wir darüber?

2

Es geht hier um eine Lehre, die nirgendwo in einem Kolleg oder von einer Kanzel herab verkündet werden kann: Vertrauen! Was das ist, besprechen wir gleich im nächsten Abschnitt. Hier geht es darum, wie es zu einem kommt und möglichst lange bleibt. In dem Moment, wo du deinem Kind erst sagen mußt: „Hab Vertrauen!“ könnte es mißtrauisch werden, ob dein Vertrauen zu ihm mal eben verschwunden war. „Ändert eure Gesinnung“1 rief der Täufer Johannes den Leuten solange zu, bis ihm der Kopf abgeschnitten wurde. Er wollte sie lehren, auf ihr ewig wahres Innere zu vertrauen. Der, dem er den Weg bereitete, war diese Lehre selbst.

3

In jedem Kind steckt diese Lehre, sie ist2 angelegt; nur das Wecken, das in ihr Aufwachen lassen, ist Arbeit des Erziehungskünstlers oder „Lehrenden“. Lernen und Lehren sind ja eng verknüpft, das Eine funktioniert nicht ohne das Andere. Sie sind wie Pole einer rotierenden Kugel. In beiden Aktionsarten finden wir Bereitschaft, sich umeinander zu bemühen, daß heißt, sich miteinander um einen „Stoff“ zu drehen. Am Ende der Lektion ist die „Kugel“ von A nach B gerollt.3

4

Es soll auch Kugeln geben, die während des Rotierens auseinander purzeln; denken wir an zwei ineinander gesteckte sphärische Schalen, die über ein Hindernis hopsen und dabei auseinander springen. Damit endet dann der „Lernprozeß“. Schulkinder sind heute nicht selten in einer solchen Lage, daß sie aus dem Lernen ausbrechen. Sie gelten dann als „aufmersamkeitsgestört“ oder „hyperkinetisch“. Der Ausstieg wird zwar durch einen Stoffwechselprozeß im Gehirn erklärt und wird deshalb auch medikamentös behandelt. Eine Heilung tritt jedoch nachhaltig erst ein, wenn Lehren und Lernen wieder in ihre Einheit zurückgekehrt, eine „runde Sache“ geworden sind.4

5

Die Opposition gegen das Lernen läßt sich zum Beispiel so vernehmen: Wozu soll ich denn das überhaupt alles wissen? Es interessiert doch kein Aas, ob ich das kann! – Oh doch, sagst du, wenn du eine Bewerbung schreibst und die ist voller Fehler, hast du schlechtere Karten als deine Konkurrenten, die richtig schreiben gelernt haben. – Ist mir doch egal! Schreit dein Augenstern zurück, soll der doch die blöde Stelle kriegen, mich kotzt das sowieso an, in so einer bescheuerten Firma und dann noch ein Arsch von Boß, der nur Scheiß von einem will. Nöh, ich will weg, mir hängt das hier alles zum Hals raus! – Nun, bist du ratlos? Würdest du jetzt gerne einen Psychologen um Hilfe bitten? Aber dein junger Wilder würde zu dem gar nicht gehen. Jetzt nicht mehr. – Warum?

6

Der Worte sind genug, laßt uns Taten sehen und begehen! So etwa könnte die Antwort lauten. Mit Worten lernen Kinder solange, wie sie sich dabei „drehen“ dürfen. Das Stillsitzen bedeutet dagegen Stillstand, Stagnation. Die Sphären unserer wertvollsten „Kugel“, unseres Gehirns, werden gespalten. Wir brauchen jedoch beide Hälften und diese haben, wie die Hirnforschung wunderbar gezeigt hat, verschiedene Funktionen. Die abstrakten Fähigkeiten werden von links, die intuitiven von rechts bedient, eigentlich „reflektiert“. Die Rebellion richtet sich gegen zu viel Gehirnansprache „von Links“. Deswegen laß alles Gescheit sein wollen fahren dahin, fang Lernstunden mit einem (Hirnsphären-)Spaziergang „nach Rechts“ an, den du „mit Links“ etwas vorbereitest. Denn die wichtigste Lehrperson im Leben deiner Kinder bist immer noch du.


1 Nicht „tuet Buße“, griechisch metaneyete.

2 Als Natur des Menschen in jedem von uns.

3Und jeder eine Stufe höher, nur Lernende und Lehrende nicht auf derselben Leiter, weil Lehrende erkennen, was Lernende höher brachte und wie es dabei zuging, worauf zu achten war. Lehrender sollte bei jedem Lernakt derjenige, welcher am meisten dabei gelernt hat, sagte mir mal ein weiser Pädagoge.

4 Das kann durch begleitende Psychotherapie geschehen, die immer mit der medikamentösen einhergehen sollte.

(c) eah, 16. Dezember 1998 und 12. Juli 2020


12 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Liken

  2. palina sagt:

    ja da sind sie wieder die „reblogger.“
    Was soll`s.
    Schmarotzer der Informationen, die sich andere erarbeiten.

    Hätte ich nichts dagegen, wenn sie sich auch mal dazu äußern würden.

    Gut, andere Baustelle.
    Danke für deinen Artikel.
    Sind immer sehr gut ausgeleuchtet.

    „Warum sind Kinder aufmerksamkeitsgestört?“

    Weil sie Reiz-überflutet sind.

    Das ist der wahre Grund.

    Die gesamten Sinne sind überfordert.
    Sie werden in jungen Jahren einer Kausalität ausgesetzt, deren Reife noch gar nicht vorhanden ist. Das ist für das erste Jahrsiebt noch gar nicht angesagt. Beziehungsweise entwicklungsmäßig nicht vorhanden.

    Habe viele Jahrzehnte mit Kindern gearbeitet. Nicht ausgebildet – einfach gesunden Menschen-Verstand benutzt.

    Hatte schon mal geschreiben, dass ich einen privaten Kindergarten gegründet hatte.

    Brachten mir Eltern einen Jungen, 6 Jahre alt, der schon in vielen Kindergärten rausgeflogen war.

    Hatte ihn ein Jahr lang in meiner Gruppe mit 9 Kindern.

    Er war einer der Ältesten. Durfte bei mir sägen und hämmern. Nüsse knacken für das Frühstück.
    Streichholz anzünden, für die Kerze im Morgenkreis. Hat sich total wohlgefühlt. Und die Eltern haben es mir gedankt.

    Die sind nicht Aufmerksamkeits gestört, die Eltern haben keine Wahrnehmung für ihre Kinder.

    Füge dazu noch ein Video von Winterhoff ein. Er ist einfach klasse.
    „Helikoptereltern & Curlingkinder“: Die Sehnsucht nach dem perfekten Kind (Michael Winterhoff)

    Ach übrigens dürfen die Kinder laut den Gender-Vorschriften heute nicht mehr Vater, Mutter und Kind spielen, Das heisst heute Eltern und Kind.
    Könnte ja die Lesben und andere beleidigen, die Kinder haben.

    Müssen die Erzieher darauf achten und auch die Kinder anleiten.

    Wird auch in der Ausbildung vermittelt.
    Es wird auch in der Ausbildung vermittelt, keine Nähe zu den Kindern aufzubauen.
    Also nicht auf den Arm nehmen.

    Weiss ich von jemand der damit zu tun hat,

    Die ganze Gesellschaft wird umgebaut.

    Vollkommen emotionslos.

    Gefällt 2 Personen

  3. Mujo sagt:

    @palina

    „Warum sind Kinder aufmerksamkeitsgestört?“

    „Weil sie Reiz-überflutet sind.

    Das ist der wahre Grund.“

    Ja, das ist ein Grund. Dann wäre noch das Sinnlose Pauken von Lernstoff das Kinder im Leben kaum benötigen und wie Gerald Hüther sagt 80-90 % davon später auch vergessen wird weil so unnütz. Es geht nur um anpassung an die Wirtschaflichen Bedürfnisse, nicht was das Kind wirklich benötigt und Wichtig ist. Und heute spüren es die immer mehr mit ihren feinen Antennen. Die gelten dann als Störenfried im System. Und da wird dann schnell mal eine neue Krankheit erfunden die man dann medikamentös Behandeln kann. Gutes Geschäftsmodel für die Ärzte und Pharma. Noch bevor die ihr erstes Bier mit 16 Konsumieren dürfen hat der Staat die schon mit Drogen abgefüllt. Und das Kind spurt wieder, die Schulischen Leistungen werden besser und die Eltern freut es weil sie sich dann wieder weniger um sie kümmern müssen und selbstverliebt ihren eigenen Ego bedürfnisse erfüllen können mit Tüten Chips Bier und Gehirnwäsche aus den Fernseher. Und die selbstüberlassenen Kinder werden dadurch ein zweites mal unruhig weil das aller wichtigste fehlt. Die Zuwendung der Eltern und das miteinander machen und Unternehmen.

    Lernen ist ein gesamt Konzept. Wenn Begeisterung und alle Sinne gefördert werden dann ist es wie ein Orchester das eine schöne Melodie erzeugt und sich noch lange daran mit Freuden erinnert.

    Gefällt 2 Personen

  4. n00ne§0mebodY sagt:

    Als Leidgeprüfter über 12 Jahre in Betreuung eines zu meinem Glück auch gesprächstherapeutisch ausgebildeten Psychiaters einer psychiatrischen ! Firma!, gebe dir zum Teil recht, Thom Ram, zum teil widerspreche ich aufgrund meiner Erfahrungen und letztens haben sich das Person der Vitos-Firma“ so was von lächerlich und unglaubwürdig gemacht in meinen Augen, wegen der Maulttuch-Trage-Pflicht in ihren Räumen, selbst bei Einzel-Sitzungen. Das Personal behandelt ihre Patienten ziemlich einseitg nach der materialistischen Ideologie der gloBAALen Religion des Materialismus, weil sie halt so geschult sind, daran glauben und wohl ihren Dienstherren verpflichtet sind.

    So widerspreche ich deiner Aussage: „Das kann durch begleitende Psychotherapie geschehen, die immer mit der medikamentösen einhergehen sollte.“ und setze meine Erkenntis dagegen: Das kann durch begleitende Psychotherapie geschehen, die immer mit ausgleichenden Maßnahmen, die auch gegebenfalls mittels Arzeneien ergänzt sein können ,einhergehen sollten.

    Höre er auch folgender Vortrag hier:

    .https://www.youtube.com/watch?v=66acVU1LDKM

    Liken

  5. Thom Ram sagt:

    noonsemoodbodyxyzunsin 18:33

    Du sprichst mich, Thom Ram, an? Haloooo. Weder habe ich den Artuckl geschrubetet, noch habe ich hier bislang einen Kommentar geschrieben.

    Tut mir leid, ich Pferd stehe von dem von Tier eingestelltem, was wohl Musick sein soll, kein einzig Wort.

    All so rege ich an, dass du, Nooneifoosieridsere i s künn ftich selber was sägst, statt einen Klubb von ack tu ell möcklickerwseise noch volkstümlichen Sängerchen hier reinzuwürgen.

    Weisst du was? Ich bin hier der Chef. Wenn mir was allzusehr aufn Sack geht, dann biffe ich aus. Weil ich nämlich hier nicht nur die Miete bezahle, weil ich hier nämlich auch für unwidersprochenen Mist gehängt werden kann.

    Und weil ich nicht alles verstehe, was deine sehr sehr talentierten Rockisänger da zum besten geben, laufe ich Gefahr. Lasse ich diese sehr wahnsinnig wunderbar inspirierte IdiotenSchreiMusik hier stehen, sollten da Texte rinn sein, die mich ann Galgen bringen können, da ich sie nicht lösche, dann

    Liken

  6. palina sagt:

    @noon…………………………….
    was bist denn du für einer?

    Schlaf dich mal aus und atme kräftig durch.

    Gefällt 1 Person

  7. enoon sagt:

    Hey n00ne§0mebodY,
    bin zwar nicht mehr so jung wie du, doch gibt’s zu dem „Vortrag“ ein passendes Äquivalent. Deshalb hier für dich, mal ein Rap aus alten Tagen mit ähnlichem Inhalt (aber wahrscheinlich kennste den schon…) .https://youtu.be/kKYVgffKPvE
    Dein kurzer Erfahrungsbericht aus 12jähriger Leidensprüfung, lässt die Spitze des Eisberg ja nur erahnen. Es ist halt so, nur die können verstehen und es nachfühlen, die selbst Ähnliches erfahren mussten. So’n Blog ist dafür eher ungeeignet, es sei denn er ist speziell für solche Themen eingerichtet.
    In diesem Sinne vier fantastische „Kum ba yah“ singend… weil Wunschdenken und Realität zwei komplett verschiedene paar Stiefel sind.

    Liken

  8. palina sagt:

    @enoon
    15/07/2020 um 04:00
    was soll das?
    Thom lösche so einen Blödsinn.

    Liken

  9. enoon sagt:

    Wie, was soll das?
    Für dich, palina, habe ich den hier: .https://youtu.be/KRQH6reZf_A
    Es lohnt sich die Überwindung und Mühe, die Lyrics wenigstens einmal anzuhören… dannach bitte erst urteilen. Ja?

    Liken

  10. Mujo sagt:

    Na ja, Musik Geschmack ist so ne sache. Da scheiden sich die Geister.
    Der Thomas D hat ja mitunter schöne Lieder aber das hier ist schwer zu ertragen, da ist mir der Text dann auch zweitrangig.

    Gefällt 1 Person

  11. Thom Ram sagt:

    enoon und soomeebodyldwetinadgfö

    Was ihr eingestellt habt, ist sicher sehr wertvolle Musik. Mir versaut sie die Laune gründlich, dies innert drei Sekunden.

    Unterlasst es künftig, bb mit solchem Seich zu versauen, bb ist keine Kloschüssel.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: