bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Kindesmissbrauch / Wo stehen wir?

Kindesmissbrauch / Wo stehen wir?

Amtlich gemeldet sind es weltweit eine Million Kinder, welche jährlich verschwinden. Fachleute gehen von mehreren Millionen aus.

Früher war man entsetzt, wenn die Gazetten zu vermelden wussten, dass ein Mann ein Kind als Sexsklave hielt. Schrecklich genug war das. Heute ist es öffentlich: Millionen Kinder sind es. Millionen Täter sind es. Dabei geht es keineswegs „nur“ (Anführungsstriche!) um sexuellen Missbrauch, es geht um raffinierte Folter, auf dass das Kind in verzweifelter Panik sei, um ihm Blut zu nehmen, welches „Hohen“ und „Höchsten“ als Stimulans und Verjüngungsmittel dient (Adrenochrom). Kindesopfer und Kindesfrass reihen sich hinzu.

Keines Menschen Wort kann das tägliche Leid beschreiben.

Im gleichen Atemzuge muss man sich der Tieresfolter erinnern, täglich millionenfach in Big Pharma verübt.

Doch zurück:

Raunen geht um, man munkelt. Es würden Kinder befreit. Verantwortliche würden verhaftet. Massenhaft finde es statt. Selten hört man Genaues.

Und warum ist das so?

Ich sage: Mainstream steht nach wie vor im Solde haargenau derer, welche erdenweit destruktiv und vampiristisch denken und wirken. Und gerne Adrenochrom konsumieren. Und gerne Kinder…..

Da ist es doch nichts als logisch, dass man von grossen Aktionen nichts hört?!

Zur Ablenkung vermelden die MSM hie und da Einzelfälle, ein Böser Bürger, ein Opfer, eben zu dem Zwecke, dass Bunzel meint, sowas komme …schlimmschlimmschlimm…schon mal vor, aber doch sehr selten. Bah. Täglich. Hunderttausendfach.

.

Von Donald Trump ausgehend wird aufgeräumt, weltweit.

Thom Ram, 30.05.NZ8

.

Ein Artikel in Metropol News wirft Schlaglichter:

Schlag gegen weltweiten Kinder-Sex-Handel –
Millionen Bilder und Videos gefunden –
Zahl der Täter und Opfer steigt

Am 31. März meldeten die belgischen Behörden einen bedeutsamen Schlag gegen einen der größten Kinderhändler- und Mißbrauchsringe weltweit über Europol. Erste Ermittlungsergebnisse deuten auf Täter und Aktivitäten in bisher 40 Ländern mit einer sehr großen Zahl an Opfern hin. Die belgische Bundespolizei, Europol und die involvierten Geheimdienste gehen von einer immensen Dimension aus.

Artikel  lesen

.


9 Kommentare

  1. […] über Kindesmissbrauch / Wo stehen wir? — bumi bahagia / Glückliche Erde […]

    Liken

  2. Mujo sagt:

    Das Thema ist so heiß das man kaum darüber was sagen möchte.
    Mein Fazit, jedes Kind das gerettet wird ist es und war es immer Wert.

    Gefällt 2 Personen

  3. Besucherin - 213 sagt:

    Ja, schlimm genug, was es da alles so geben wird.
    Aber, warum regen wir uns „nur“ über geheim gehaltene sexuelle Mißbrauchsopfer auf, und nicht über das, was jeder offen sehen kann?
    https://www.google.com/search?q=jemen+hungersnot+kinder&client=firefox-b-d&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=2ahUKEwixh8aio9vpAhVJ3aQKHWF1AjwQ_AUoAXoECA4QAw&biw=1366&bih=654
    Der größte Genozid aller Zeiten fand in den letzten Jahrzehnten in China und Indien statt, wo Mädchen entweder abgetrieben, unmittelbar nach der Geburt umgebracht, oder verkauft wurden, sofern jemand zahlte. Man schätzt, dass eine dreistellige Millionzahl an Mädchen spurlos verschwunden ist, wo keiner so richtig nachfragen will.
    Das, worüber wir uns da grad so empören, ist wohl nur die Spitze des Eisbergs.

    Gefällt 2 Personen

  4. Mujo sagt:

    @Besucherin-213

    Man kann die gegenseitige Grausamkeiten nicht aufrechnen. Jede für sich ist schlimm genug.
    Gewalt gegen Kinder findet ja sogar im angeblichen Reichen Deutschland statt. Die Poli-Darsteller haben es ja noch verschlimmert durch die Absurden Corona massnahmen mit den bescheuerten Kontaktverbot und Hausarest.
    Jetzt quält man die Kinder mit den Hygiene Vorschriften in den Schulen. Mein Sohn der immer gern zu Schule ging möchte nicht mehr weil er seine Freunde dort nicht mehr nah sein kann.
    Gewalt hat viele Gesichter. Jedes davon trennt uns vom Mensch-sein.

    Gefällt 3 Personen

  5. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Liken

  6. arnomakari sagt:

    Mujo—Es ist traurig genug, das es so was gibt wie Kinderschänder, aber wie kann man das verhindern.???
    Aber die Politik hängt doch miiten drin. darum gibt es so schnell keine veränderung.

    Liken

  7. Mujo sagt:

    @arnomakari

    Kindesmissbrauch ist eine endlos Schleife. Die Peiniger waren oft selber einmal Opfer.
    Dies sind die Erfahrungen die ich aus der Systemischen Familienarbeit kenne. Damit dies unterbrochen wird bedarf es sehr viel Achtsamkeit und die bereitschaft vom Täter auch eine änderung zu wollen. Dies ist die Menschliche Seite.
    Aber ebenso die Opfer brauchen diese bereitschaft für ihre eigene chance damit umzugehen.

    Die Juristische ist ja noch eine ganz andere.

    Verhindern läßt es sich am besten wenn die Menschen sich selbst bewusst werden wer sie wirklich sind, und es Leben. Das ist die beste Vorbeugung.
    Erwachte Eltern haben erwachte Kinder. Die sind nicht mehr Resonanzfähig für solche ereignisse und kommen mit dessen nicht in berührung.

    Gefällt 2 Personen

  8. eckehardnyk sagt:

    Wer oder was ist der Mensch? Ein nacktes Huhn mit platten Nägeln? Ein kosmischer Unfall aus Biomasse? Ein zu Sprache und aufrechte Gang mutierte Viech?
    Wer davon überzeugt ist oder wer ähnlichen Prinzipien nur vornehme ausgedrückt huldigt, befindet sich bald in dieser epsteinroyalen Gesellscht, wenn ihm nur genug Geld und Gewalt anvertraut.
    Deshalb heißt es schon seit mehr als zweitausend Jahren : Ändert euren Sinn (metaneyete), was Luther mit „tuet Buße“ übersetzt hat.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: