bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Hörstel in Hochform

Hörstel in Hochform

„Hörstel in Hochform“ setzte ich als Titel, damit Hörstelablehner hier gar nicht erst anklickern.

Bah. Auch ich sehe dies das anders als der Christophorus, und die letzte Minute der Sendung, na ja, aber während 28 Minuten bot er mir wieder mal Geschichtsstunde der Gegenwart, dafür bin ich saumässig dankbar, und weil ich eben ein Emotionali bin, halten mich seine emotional geladenen Zwischenwertungen nachtkaterisch grinsend leichtfüssig am Ball.

„Wir schauen nach

Gaza , Syrien , Venezuela , Iran , Impfung , Verchippung , Aachen (MrklMcrn-Vertrag) , Vati Kahn.“ 

.

Alleine die ersten zwei Minuten, da er von Gaza berichtet, bedingen Artikel, Frontseitenberichte, Palaststürme. Bah. Interessierte kaum einen, iss ja ooch weid wech, zudem, was wollde könnde isch scho machn, das dasss aufhörd.

Wer will, der kann. Ausgenommen wer schlafen oder Glied erigieren will. Mit Wollen is nixe schlafen, nixe ehr Ektion… Dette is eine Ebene.

Es gibt andere Ebenen, was weiss ich schon, ich weiss mittlerweile vielleicht ein Gramm mehr als als Kind ich wusste. Eine andere Ebene aber ist mir mittlerweile ein bisschen vertraut. Wenn ich etwas will, dann tue ich schlecht daran, es zu erbeten, zu erbetteln, zu ersehnen, herbeizerren es zu versuchen.

Kathi, meine Mamakatze, fein gebaut, ultrawachsamvorsichtig, mit hoher feiner Stimme, und sie spricht mit mir ausführlich immer, wenn sie von ihren Streifzügen kömmet, also die Kathi, die liebt es, mir Liebe zu geben und sie liebt es, wenn ich ihr Liebe gebe. Wie geht das? Ich streichele fein und immer fester und fester, desgleichen sie es tut mittels „meinen Bauch per Vorderpfoten melken“? Nö. 

Ich halte Hand hin, biete an. Sie nimmt an, schmiegt Köpfchen an. Drücke ich dann? Vielleicht ja, ein bisschen, vielleicht aber lasse ich Hand so locker, dass da kaum körperlicher Widerstand für Kathili ist. Dann drückt sie eben fester, einen Moment, und ich danach auch, und dann halten wir stille, in leisem Kontakt, oder sie hält nicht still, und ich auch nicht, oder sie, aber ich nicht. Spiel ohne Ende und mit unendlichen Variationen. 

Was nun sollte die Kathy Katzengschicht angesichts von erschossenen Palästinensern und vor massivst bedrohtem Venezuela? Es geht um das Wollen.

Es geht um das Erkennen.

Es geht darum, dass ich mich erinnere daran, dass das, was ich als Gegebenes denke, sich materialisiert.

Klar?

Thom Ram, 01.02.07

.

.


4 Kommentare

  1. Sehr schön mit der Katze – so geht das – das ist 2 mit 3 kombiniert (Chakren). Guck hier:

    spart viel Leid und Krieg !

    Gefällt 1 Person

  2. ulrich17 sagt:

    der gute alte Hoerstel vor seiner Bücherwand. Habe dieses Jahr die ersten wöchentlichen Vermeldungen kleingekaut und runtergeschluckt.
    ob ich das ganz Jahr schaffe weiss ich noch nicht.

    Ich hoere trotzdem auch hier noch rein vor allem wegen dem Vatikan … da tauchten bei Wikileaks Dokumente auf, die von AIM analysiert wurden.
    Ein Drittel des Transkriptes habe ich sortiert und werde es morgen übersetzen. Also wird es ein 3 Teiler, der es in sich hat …

    Eigentlich wissen WIR das bereits, aber meine Mutter z.B. findet den Papst toll. Und die links grünen lieben ihn wegen offener Grenzen und Fusswaschungen. Und mit Pädophilen hatten die Grünen noch nie Berührungsängste. Passt also gut zusammen der Jesuiten Papst und die Linken und Grünen und die Merkel und damit auch Merkels Speichellecker.

    Die deutsche Mitte? Hat sich nach links, links grün oder weiter nach neoliberal „rechts“ verschoben. Also genau in der Mitte ist dann nur Hoerstel.
    Seis drum. Der Mann hat Stehvermögen.

    Gefällt 2 Personen

  3. Norbert Fuchs sagt:

    Mal bei alles schall und rauch,Christoph Hörstel eingeben,da weiß man bescheid.,bei dem Typen steht er mir nicht mehr.
    Warnung vor Christoph Hörstel.
    Gruß Norbert Fuchs Thom beißt bestimmt gleich los,er hat ja die Zensur unter sich.😆😅😄😃😂😁😀😊☺

    Gefällt mir

  4. Ich sah es auch erst vor zwei Tagen irgendwo anders. Lange von Hörstel nix mehr mitbekommen, doch sein längeres Format nun und endlich mal wieder FREE PALESTINA zu nennen,macht ihn mir wieder arg sympathisch. Ähem, hier gerade beim hören fällt MIR auf, dass ich wohl sein allerneustes mit dem Tränengaspatronen getroffenen am Anfang sah…-https://youtu.be/tyV-KexzMKk
    Doch ersehenes und auch erwünschtes gesehen haben zu wollen ist eine starke Kraft!
    So sagen wir dann übermorgen, – dass wollt ich doch gestern schon so gehabt haben.

    – Übrigens, ganz schönes Schneebild, Solarisationen eines Novemberabends haben allen hoffentlich trotzden gefallen, doch die zuversichtliche Weße des überbordenden Schnees… ahhh, das ist so viel besser!
    Tanke tschön Ram!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: