bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUFKLÄRUNG » NWO/2 UN-Migrationspakt / UN-Migration / Louise Arbour / Merkel

NWO/2 UN-Migrationspakt / UN-Migration / Louise Arbour / Merkel

Ulrich S. 22.11.2018

.

Aus hochaktuellem Anlass hier die bilinguale Version des Artikel und ohne langen weiteren Kommentar! Merkel will bis zum letzten Tag im Amt bleiben und ihre Pflicht erfüllen im Sinne der NWO. Denn deshalb kam sie an die Macht in Deutschland mit dem Segen von G.H.W. Bush.

For highly topical reasons here the bilingual version of the article and without long further comment! Merkel wants to stay in office until the last day and fulfill her duty according to the NWO. That’s why she came to power in Germany with the blessing of G.H.W. Bush.

.

UN-Migrationsbeauftragte Arbour neben Merkel für UN-Migrationspakt verantwortlich

UN migration commissioner Arbour and Merkel responsible for UN migration pact

.

 

David Berger / Gastautor / guest author 22.11.2018

https://www.epochtimes.de/meinung/gastkommentar/un-migrationsbeauftragte-arbour-neben-merkel-fuer-un-migrationspakt-verantwortlich-a2716268.html

.

In den Diskussionen um den Migrationspakt meldet sich nun eine Mitstreiterin Merkels, die UN-Migrationsbeauftragte Louise Arbour zu Wort. Sie unterstützt die Arabische Charta der Menschenrechte und hasst Israel. Und sie räumt ein, dass der Migrationspakt nie als unverbindlich gedacht war.

In the discussions about the migration pact, a colleague of Merkel’s, the UN migration commissioner Louise Arbour, now has her say. She supports the Arab Charter of Human Rights and hates Israel. And she admits that the migration pact was never meant to be non-binding.

 

Louise Arbour

UN-Migrationsbeauftragte Louise Arbour / UN Migration Commissioner Louise Arbour

Foto: Ronaldo Schemidt/AFP/Getty Images

.

In Deutschland wird die Kritik von Stunde zu Stunde lauter, in aller Welt erklären immer mehr Länder, dass sie den verhängnisvollen UN-Migrationspakt nicht unterzeichnen werden. Die von Merkel seit Jahren eifrig betriebene Spaltung Europas wird dadurch weiter vorangetrieben.

In Germany the criticism is getting louder by the hour, more and more countries all over the world are declaring that they will not sign the disastrous UN migration pact. The division of Europe, which Merkel has been eagerly promoting for years, will thus be further promoted.

.

Erste Journalisten – wie etwa Wolfram Weimer – sprechen davon, dass der Migrationspakt zum Spaltpilz Europas wird. Um Merkels Pläne nicht scheitern zu lassen, greift nun die UN-Migrationsbeauftragte in die Debatte ein.

First journalists – such as Wolfram Weimer – talk about the fact that the migration pact will become the fission mushroom of Europe. In order not to let Merkel’s plans fail, the UN migration commissioner is now intervening in the debate.

.

.

Details, die wir nie erfahren sollten

Details we should never know

.

Dabei kommen erstaunliche Details, die die Deutschen vermutlich nie erfahren sollten, ans Tageslicht. So etwa die Tatsache, dass der Migrationspakt hinter den Kulissen unter Federführung des Systems Merkel entstanden ist:

This brings to light astonishing details that the Germans probably should never know. For example, the fact that the migration pact was created behind the scenes under the auspices of the Merkel system:

„Tatsächlich hatte die Bundesregierung offenbar von Anfang an die Federführung hinter den Kulissen der Paktschließung. Unter dem Vorsitz Deutschlands und Marokkos trafen sich Diplomaten, Politiker und diverse Interessengruppen 2017 und 2018 bei mehreren Veranstaltungen des „Global Forum on Migration and Development“. Das GFMD hat mit Hilfe des Außenministeriums das Marrakesch-Papier maßgeblich formuliert.“ – so Weimer.

„In fact, from the outset the German government apparently had the lead behind the scenes of the pact’s conclusion. Under the chairmanship of Germany and Morocco, diplomats, politicians and various interest groups met in 2017 and 2018 at several events of the Global Forum on Migration and Development. With the help of the Foreign Ministry, the GFMD has played a key role in formulating the Marrakech Paper“. – said Weimer.

.

.

Migrationspakt war nie als unverbindlich geplant

Migration pact was never planned as non-binding

.

Und von Anfang an war geplant die Öffentlichkeit zu täuschen: Offiziell von Unverbindlichkeit zu sprechen, aber „einklagbare Verbindlichkeit“ festzuschreiben.

And from the very beginning it was planned to deceive the public: to speak officially of non-binding character, but to establish „enforceable binding character“.

Für ihr perfides Agieren hat Merkel vermutlich von Anfang an in der UN-Migrationsbeauftragten Louise Arbour, die sich jetzt in die deutschen Diskussionen einmischt, eine wichtige Verbündete gefunden. Weimer sieht bei ihren Interventionen einen „agitatorischen Tonfall“.

For her perfidious actions Merkel probably found an important ally in the UN migration commissioner Louise Arbour, who is now interfering in the German discussions. Weimer sees an „agitatorial tone“ in her interventions.

.

Und schreibt über sie weiter: „Louise Arbour gilt nicht nur als „Mutter des Migrationspaktes“, sie ist auch eine leidenschaftliche, politische Aktivistin. Seit Jahrzehnten betreibt sie aus einer linksliberalen Haltung heraus Politik zum Thema Minderheiten und Völkerrecht; ihre politischen Gegner rufen sie gerne „Comrade Louise“, Genossin Louise.

Louise Arbour is not only regarded as the „mother of the migration pact“, she is also a passionate political activist. For decades she has been pursuing politics on the subject of minorities and international law from a left-liberal stance; her political opponents like to call her „Comrade Louise“, comrade Louise.

.

.

Sie hasst die USA und Israel

She hates the US and Israel

.

Als Kommissarin für Menschenrechte der Vereinten Nationen attackierte sie regelmäßig die US-Außenpolitik ebenso wie Israel oder auch die eigene Regierung in Kanada, die angeblich zu wenig für indianische Ureinwohner tue. Arbour setzt sich dabei auch in politische Nesseln, so als sie die Arabische Charta der Menschenrechte begrüßte, die Israel einseitig des Rassismus bezichtigte und den Zionismus zu „eliminieren“ suchte.

As Commissioner for Human Rights of the United Nations, she regularly attacked US foreign policy as well as Israel or her own government in Canada, which allegedly does too little for indigenous people. Arbour also puts herself in political nettles when she welcomed the Arab Charter of Human Rights, which accused Israel of racism on one side and sought to „eliminate“ Zionism.

Erst nach heftiger Kritik westlicher Staaten distanzierte sich Arbour von einigen Aussagen dieser Erklärung. Großen, parteiübergreifenden Respekt erwarb sich Arbour aber als Chefanklägerin der Tribunale zum Völkermord in Ruanda und zu den Verbrechen während der Jugoslawienkriege.“

Only after fierce criticism by Western states did Arbour distance himself from some of the statements of this declaration. But Arbour gained great, cross-party respect as chief prosecutor of the tribunals for the genocide in Rwanda and for the crimes during the Yugoslavian wars.

.

Eine solche Fürsprecherin für Merkels Migrationspakt dürfte die Zustimmung zu dem Machwerk bei den Menschen in Europa kaum erhöhen. Sie macht überdeutlich, wessen Interessen dieser Pakt vertritt. Für Merkel wird es immer schwieriger, ihren skandalösen Rechtsverstößen in der Migrationspolitik die höheren Weihen im Sinne einer nachträglichen Legitimation zu verleihen.

Such an advocate for Merkel’s migration pact is unlikely to increase the approval of the power of the people of Europe. She makes it abundantly clear whose interests this pact represents. It is becoming increasingly difficult for Merkel to give her scandalous violations of the law in migration policy the higher consecration in the sense of subsequent legitimation.

.

.

george-hw-bush-2

.

.

die bilinguale Serie NWO / the bilingual series NWO
.

https://bumibahagia.com/2018/11/14/nwo-1-vatican-jesuits-pope-francis/
.

https://bumibahagia.com/2018/11/22/nwo-2-un-migrationspakt-un-migration-louise-arbour-merkel/
.

https://bumibahagia.com/2018/11/30/nwo-3-ukraine-russia-psyop-part-1-the-not-registered-boats-die-unregistrierten-militaerboote/
.

https://bumibahagia.com/2018/11/30/nwo-4-ukraine-russia-psyop-part-2-innenpolitische-konflikte-in-der-ukraine-domestical-conflicts-in-ukraine/
.

https://bumibahagia.com/2018/12/02/nwo-5-merkel-nationale-souveraenitaet-aufgeben-giving-up-national-sovereignty/
.

https://bumibahagia.com/2018/12/02/nwo-6-papa-nwo-bites-the-dust-g-h-w-bush-tritt-zum-passenden-zeitpunkt-ab/

 

weitere bilinguale Artikel / some other related bilingual articles:

.

https://bumibahagia.com/2018/10/30/wk5-wetter-krieg-weather-war-geschichtliche-fakten-des-geoengineering-history-facts-of-geoengineering/

.

https://bumibahagia.com/2018/11/01/wtp1-wethepeople-vereinigte-bananenrepubliken-von-amerika-united-banana-republics-of-america-systematische-wahlfaelschung-systematical-election-rigging/

.

https://bumibahagia.com/2018/10/14/pk5-prima-klima-the-big-co2-climate-swindle-der-grosse-co2-klima-schwindel/


21 Kommentare

  1. wahrheitssucher777 sagt:

    Die „Auserwählten“ können doch gar nicht anders, bis sie gestoppt werden, das ist ihr „Blut“, wo sie doch so peinlichst drauf aufpassen, während der Rest gegen die Schöpfung im Einerlei vermüllen soll, die maßen sich aber ganz schön was an, die zünden solche Kausalketten und wo sowas für die enden mag, in deren Bibel wird es nicht stehen, Grünland grüsst schon mal.

    Gefällt mir

  2. Thom Ram sagt:

    wahrheitssucher 22:05

    So sehe ich das auch.

    Gefällt mir

  3. wahrheitssucher777 sagt:

    Gut, wir müssen uns ja nicht lieben, ich muss aber jetzt los. Wenn du das mal lesen würdest,…https://www.oding.org/index.php/religion/hassprediger-jesus

    Gefällt 1 Person

  4. Thom Ram sagt:

    WS 22:15

    Ist mir zu fett und zu eng gedruckt. Meine Augen lehnen den Schriftsatz ab.
    Mühte mich in einige erste Sätze. Für mich Stuss. Geschrei. Muffig dass es oberstinkt.

    Gefällt 1 Person

  5. Besucherin sagt:

    Diese „GFMD“ ist eine NGO der Arbeitgeberverbände

    https://www.bertelsmann-stiftung.de/de/unsere-projekte/migration-fair-gestalten/projektnachrichten/global-forum-on-migration-and-development/

    Offenbar wurde dort der Pakt formuliert und der UN zur Umsetzung übergeben.

    Diese angebliche UN Generalversammlung, wo dieser Pakt von allen ausser den USA angenommen worden sein soll, scheint es so nicht gegeben zu haben, dort sollen irgendwelche NGOs und sonstige Wichtigtuer gewesen sein.

    Ich habe die englischsprachige Seite der japanischen UN – Vertretung durchforstet, die jeden Termin und jede Veranstaltung penibel auflistet, dort gibt es keinerlei Hinweis auf diesen Pakt oder die Abstimmung.

    Mittlerweile vermute ich, dass es dabei nur um die Europäer ging, wenn man die alle unter die Haube hätte bringen können, weil ja eh alle anderen auch dabei sind und ausserdem eh alles so unverbindlich ist – nach der Unterzeichnung hätten Juncker & Co. das ohne viel Wind in verbindliches EU – Recht übernehmen können.

    Die Briten sind da offenbar auch überhaupt nicht dabei, das hätte sich Nigel Farage nicht entgehen lassen, die Fr. May von allen Seiten zu grillen.

    Aber wie auch immer, es ist erstmal gründlich schief gelaufen und die Merkel mit ihrem Pakt hat die A. – Karte.

    Gefällt 1 Person

  6. palina sagt:

    Inzwischen gibt es auf der Seite des Bundestages eine Petition gegen diesen Pakt.
    Da kann man unterschreiben.
    Habe heute einiges im Netz gelesen:
    -Nicht erreichbar
    -unterschreiben geht nicht
    -du hast schon unterschrieben

    Martin Sellner hat dazu berichtet.

    Manipulation der Bundestags Petition gegen den Pakt?

    Gefällt mir

  7. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  8. petravonhaldem sagt:

    Danke @palina für einstellen des Videos von Martin.

    Im Moment scheint es überall Direkt-Offenlegungen zu geben, also Menschen, die sofort und direkt die Lügen aufdecken.

    Innerhalb unseres Bekanntenkreises und bei meinen Klienten blubben die Unter-den-Teppich-gekehrten-Wahrheiten nur so im Stundentakt hoch und die Betreffenden haben nur noch die Möglichkeit, die Wahrheit zu sagen oder sie sind mit allem Bloßgestelltsein „Außen vor“, mit allen Folgen!.

    Ich vermute, dass bei den bipolaren Wesen nun die Selbstmordrate hochschnellen wird, denn es ist kaum anzunehmen, dass diese Lügenexperten vor den Aufdeckern „zu Kreuze kriechen“, wie sie es nennen.

    Wow, so eine Häufung von Aufdeckungen habe ich noch nicht erlebt.
    Na, das kann ja dann noch lustig werden!

    Gefällt mir

  9. palina sagt:

    hat mich auch gewundert, dass es eine Petition auf der Seite des Bundestages gibt.
    Das kam durch die AFD zustande.

    weiterer kurzer Bericht der Manipulation
    AfD reagiert auf Unstimmigkeiten der Petition zum UN Migrationspakt

    @petravonhaldem
    nur mit der Wahrheit kommen wir weiter. Und dazu gehört das Aufdecken der Lügen.

    Gefällt 1 Person

  10. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  11. Richard d. Ä. sagt:

    CILLARY HLINTON IST ZUMINDEST EINEN SCHRITT WEITER ALS DAS MERKEL

    „Hillary Clinton: Europe must curb immigration to stop rightwing populists”

    schreibt der “THE GUARDIAN” am 22. November 2018:

    https://www.theguardian.com/world/2018/nov/22/hillary-clinton-europe-must-curb-immigration-stop-populists-trump-brexit

    ABER VORSICHT:
    Das ist natürlich nicht ehrlich gemeint, sondern im Sinne der kriminellen Berufslügner gilt natürlich immer noch:

    „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.”
    (Jean-Claude Juncker zitiert von Dirk Koch: Die Brüsseler Republik. Der SPIEGEL 52/1999 vom 27. Dezember 1999, S. 136)

    Das heißt aber auch, wenn es doch ein großes Geschrei gibt wie jetzt, wird auch abgewartet, abgelenkt, werden andere kriminelle Manöver veranstaltet, und im passenden Moment …

    Es liegt an uns, den Berufslügnern das nicht durchgehen zu lassen.

    Gefällt mir

  12. Bettina sagt:

    Es macht sich ja ganz gut mit der Petition.
    Momentan 20:18 Uhr haben schon 80.604 mitgezeichnet (Fortlaufende Nummern, wo immer wieder Lücken sind).
    Der Zähler schwankt seit heute nachmittag zwischen 51.000 und 53.000, anscheinend sei das lt. Moderation ein Hostproblem.
    Bei Quorum (50.000) erreicht steht aber immer noch „nein“

    Die Differenzen liegen wohl eher an den neuen Registrierungen, da muss man eine Mail abwarten und diese dann bestätigen.
    Da sollte man als neu Registrierter aufpassen und die fehlende E-Mail eventuell noch einmal anfordern.

    Wenn es auch nur ein kleiner Aufstand vom Sofa aus ist, bin ich doch recht überrascht, was man in nur 2 Tagen erreichen kann.
    Auch wenn es für die Katz ist, macht es doch Mut.

    Wohl an denn

    Gefällt 1 Person

  13. palina sagt:

    @Richard d. Ä.
    der Jean-Claude Juncker mit seinem leidigen Ischias.
    „Berufslügner“ ganz recht.

    Klar haben die was in der Hinterhand.
    Der nächste Weihnachtmarkt kommt.
    Wieder ein LKW mit Pass im Führerhaus oder so ähnlich……………

    Gefällt mir

  14. palina sagt:

    @Bettina
    klar macht die Petition Mut.
    Wie du richtig schreibst „vom Sofa aus.“
    Ist auch vollkommen richtig.
    Mehr können wir nicht tun.
    Es gab in Deutschland einige Menschen, die haben für Flüchtlinge gebürgt.
    Werden jetzt zur Kasse gebeten.
    Sind vornehmlich Akademiker.
    Also ich kann an diesem Tag nicht in Berlin sein.
    Ich hoffe es kommen viele Menschen.

    Gefällt mir

  15. Richard d. Ä. sagt:

    Palina 24/11/2018 UM 04:09

    IS SCHO A GREIZ MIT DEM ISCHIAS

    Gerade und nicht zuletzt kann das Anziehen der Schuhe bei Ischias zu einem derartigem Problem werden, daß selbst ein EU-Kommissionspräsident sich abführen lassen muß. Aber seht selbst:

    Kaitag am Freitag #126 23.11.2018 – https://www.youtube.com/watch?v=KeIrpy7lB24 (Minute 16:15 – 17:07)

    Gefällt mir

  16. Besucherin sagt:

    Richard

    das gibts eh auch in Kurzform

    Ich mag den Schluckspecht ja fast schon wieder.

    Gefällt mir

  17. rechtobler sagt:

    @ Thom Ram 22.11.2018/22:49

    spätabends habe ich Deinen Kommentar zu WS 22.11.2018 um 22:15 gelesen und mich müden Augen zum Trotz hingesetzt, den ganzen Text zu lesen (Windoof erlaubt per „Ctrl +“ die Schrift zu vergrössern 🙂 ) und musst erkennen, dass er nicht abwegig ist. Nach ‚Studium‘ des Buches „das Ur-Evangelium“ (Herbert Ziegler & Elmar R. Gruber) plus anderen Texten bzgl. Paulus ist das Geschriebene gar nicht so abwegig. Es lohnt sich m. E. es zu lesen und sich mal Gedanken darüber zu machen. Es könnte durchaus sein, dass sich das eingetrichterte Christusbild etwas verändert. 😉

    Gefällt mir

  18. palina sagt:

    @Richard d. Ä. + Besucherin

    danke für den Link.
    Berufsgruppe Politiker-Marionette:
    korrupt
    Studien-Abbrecher
    Lügner
    dumm
    hinterhältig
    gierig

    Sowas hält man doch nur besoffen aus.
    Irgendwie tut er mir schon fast leid.

    Hoffentlich hat er keine Enkel. So einen Opa als Vorbild zu haben ist nicht mehr lustig.

    Gefällt mir

  19. Besucherin sagt:

    Slovakei steigt auch aus

    https://diepresse.com/home/ausland/aussenpolitik/5536065/Auch-die-Slowakei-lehnt-den-UNMigrationspakt-ab

    Auf etlichen dt. Foren wird aufgerufen, gelbe Warnjacken über der Kleidung zu tragen – wie die protestierenden Franzosen.

    Gefällt mir

  20. Besucherin sagt:

    Lesenswerter Artikel von Stefan Aust, erschienen in die „Welt“, hier zu lesen ohne Bezahlschranken

    https://juergenfritz.com/2018/11/26/stefan-aust-zum-migrationspakt/

    So ungefähr tät man sich Journalismus vorstellen. Gäbs mehr davon, gäbs die Merkel vermutlich nimmer.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: