bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELTGESCHEHEN / VERGANGENHEIT » 9/11 und 3/11 » WER HAT AM 11.9. AMERIKANER UND DIE WELT TERRORISIERT? 10/12 // WHO TERRORIZED AMERICANS AND THE WORLD ON 911? 10/12

WER HAT AM 11.9. AMERIKANER UND DIE WELT TERRORISIERT? 10/12 // WHO TERRORIZED AMERICANS AND THE WORLD ON 911? 10/12

.

Für die Uebersetzung: Ulrich

.

Author note:

Of course as we reflect upon Heidner’s report in 2016, we know that there were no planes used in the WTC attack; these were all controlled demolitions or (even mini) nuclear events. And the Pentagon attack was more than likely a missile. But when Heidner’s report was put together in 2008, hijackers and planes were still the leading “causes” of the destruction.

Anmerkung des Autors:

Natürlich wissen wir, wenn wir über Heidners Bericht im Jahr 2016 nachdenken, dass es keine Flugzeuge gab, die für den WTC-Angriff verwendet wurden; dies waren alles kontrollierte Zerstörungen oder (sogar Mini)nukleare Ereignisse. Und der Angriff des Pentagons war sehr wahrscheinlich ein Angriff mit einer Rakete (oder Drohne). Aber als Heidners Bericht 2008 erstellt wurde, waren Entführer und Flugzeuge noch immer die wichtigsten „Ursachen“ der Zerstörung.

.

 

.

10/12 WHO TERRORIZED AMERICANS AND THE WORLD ON 911?

WER HAT AM 11.9. AMERIKANER UND DIE WELT TERRORISIERT?

 

https://aim4truth.org/2017/02/18/treason-who-terrorized-americans-and-the-world-on-9-11/was originally posted to state of the nation on october 14, 2016

please find an audio commentary bu the authors at the end of the article

Der Artikel wurde ursprünglich am14.10.2016 veröffentlicht. Einen Audiokommentar der Autoren finden sie am Ende des verlinkten Artikel.

.

This article (as linked) is based on

Dieser Artikel basiert auf 

E. P. Heidners The 11. September Commission Report

Final Report of the Investigation into the Murders of Nicholas Berg, Eugene Armstrong and Jack Hensley

The Individuals responsible for the Attack of the World Trade Center, National Security Issues as the Root Cause for the Attack on the World Trade Center. 

vom März 2008. 

.

The full document can be found at:

Das vollständige Dokument finden Sie unter:
https://de.scribd.com/document/113550228/September-11-Commission- Report-v2008
A condensed version of the report by E. P. Heidner can be found at

Eine Kurzfassung des Berichts von E. P. Heidner finden Sie unter
https://de.scribd.com/doc/9442970/Collateral-Damage-U-S-Covert- Operations-and-the-Terrorist-Attacks-on-September-11-2001-28062008
https://de.scribd.com/doc/9421535/Collateral-Damage-Part-2-The-Subprime- Crisis-and-the-Terrorist-Attacks-on-September-11-2001-26122008

.

 

part 10/12

 

FEDERAL RESERVE AND THE ELIMINATION OF REGULATORY

CONTROL

DIE FED UND DIE ABSCHAFFUNG DER REGULIERENDEN KONTROLLE

 

A review of actions taken by the Federal Reserve in the days and weeks following the attack on the WTC reinforces the theory that the attack was used to cover up illegal trades with the support of the Federal Reserve. Hence, the SEC activities following the attack on the WTC could only have happened with the approval of those who owned the Federal Reserve Banks.

Eine Überprüfung der Maßnahmen der Federal Reserve in den Tagen und Wochen nach dem Angriff auf das WTC bestätigt die Theorie, dass der Angriff dazu benutzt wurde, illegale Geschäfte mit Unterstützung der Federal Reserve zu vertuschen. Daher hatten die SEC-Aktivitäten nach dem Angriff auf das WTC nur mit Zustimmung derjenigen erfolgen können, die die Federal Reserve Banks besaßen.

 

The Bank of New York would continue to be at the center of virtually every money laundering scandal coming out of Russia, including Alexander Konanykhine’s European Union Bank (of Antigua) and Mikhail Khodorkovsky’s Bank Menatep, and Nordex. Now, it would be identified as the bond clearing house to be at the center of failed communications as $240 billion in fraudulent bonds were settled under suspicious circumstances in the aftermath of September 11. The Federal Reserve would be reported by records unofficially released from the Office of Naval Investigation as having been involved in a number of secretive transactions in 1990 and 1991 that ranged between $60 and $100 billion dollars. In these transactions, the money moved through the Hong Kong Shanghai Bank HSBC (London), Chase Manhattan Bank, Key Bank (Ogden) and the MidAtlantic National Bank.

Die Bank of New York würde weiterhin im Mittelpunkt fast jedes aus Russland kommenden Geldwäscheskandals stehen, darunter Alexander Konanykhines European Union Bank (of Antigua) und Michail Chodorkowskys Bank Menatep und Nordex. Nun hätte (wenn offiziell untersucht) die Anleihe-Clearingstelle im Zentrum der gescheiterten Kommunikation gestanden, da 240 Milliarden Dollar in betrügerischen Anleihen unter verdächtigen Umständen in der Zeit nach dem 11. September abgewickelt wurden. Die FED wäre durch Aufzeichnungen als beteiligt gemeldet worden (inoffiziell vom Office of Naval Investigation freigegebene Dokumente) an einer Reihe von geheimen Transaktionen zwischen 60 und 100 Milliarden Dollar in den Jahren 1990 und 1991. Bei diesen Transaktionen wurde das Geld über die Hong Kong Shanghai Bank HSBC (London), Chase Manhattan Bank, Key Bank (Ogden) und die MidAtlantic National Bank geleitet.

 

The Bank of New York has been able to fend off any serious investigation from Federal agencies regarding these various money-laundering schemes, but only with a tremendous amount of political support, and lack of outcry from the American public. As far as the public was concerned, this was Russian money – and, therefore, had little effect on their lives. The exposure of the Brady/Durham bond fraud would have been too impactful for the American public to ignore. The regulations of the SEC would have resulted in an immediate exposure of this crime during settlement. Hence, the only option available to the people that pulled this fraud together was to create a national emergency which would allow the Federal Reserve board to suspend the SEC regulations, and the clearing agencies (Bank of New York and GSCC) to mask their operations.

Die Bank of New York konnte jede ernsthafte Untersuchung von Bundesbehörden in Bezug auf diese verschiedenen Geldwäscheprogramme abwehren, aber nur mit enormer politischer Unterstützung und mangelndem Aufschrei aus der amerikanischen Öffentlichkeit. Für die Öffentlichkeit war das russisches Geld – und es hatte wenig Einfluss auf ihr Leben. Die Aufdeckung des Brady/Durham-Anleihenbetrugs wäre für die amerikanische Öffentlichkeit zu wirkungsvoll gewesen, um sie zu ignorieren. Die Vorschriften der SEC hätten zu einer sofortigen Aufdeckung dieses Verbrechens während der Abwicklung (beginnend mit dem 12 September) geführt. Daher war die einzige Möglichkeit für die im Betrug involvierten Personen die Schaffung eines nationalen Notfalls, der es dem Federal Reserve Board ermöglichte, die SEC-Vorschriften auszusetzen, und die Clearing-Agenturen (Bank of New York und GSCC) konnten ihre Operationen maskieren.

 

KEY POINT: This national emergency was the attack on the World Trade Center.

KERNPUNKT: Dieser nationale Notfall war der Angriff auf das World Trade Center.

 

As a result of having had a dry run at this situation only the year before during the naval war games, the management of the Federal Reserve had a precise strategy of how to deal with this situation. Within hours of the attack on the WTC:

Da das Management der Federal Reserve erst im Vorjahr während der Navy Kriegsspiele einen „Trockenlauf„ für eine solche Situation durchgeführt hatte, gab es eine genaue Strategie, wie man mit dieser Situation umgehen sollte. Wenige Stunden nach dem Angriff auf das WTC:

 

“…the Commission for the first time invoked its emergency powers under Securities Exchange Act Section 12(k) and, on Friday September 14, issued several orders and an interpretive release to ease certain regulatory restrictions temporarily. Last Friday, September 21, we extended this relief for an additional five business days.”

[Testimony Concerning The State of the Nation’s Financial Markets in the Wake of Recent Terrorist Attacks, Harvey L. Pitt, Chairman, U.S. Securities & Exchange Commission Before the Committee on Financial Services United States House of Representatives, September 26, 2001]

„….berief sich die Kommission zum ersten Mal auf ihre Notstandsbefugnisse nach § 12(k) des Wertpapierhandelsgesetzes, und am Freitag, den 14. September, erliess sie mehrere Anordnungen und eine auslegende Freigabe, um bestimmte regulatorische Beschränkungen vorübergehend zu lockern. Am vergangenen Freitag, den 21. September, haben wir diese „Lockerung“ um weitere fünf Werktage verlängert.“ 

[Zeugenaussage über den Zustand der Finanzmärkte der Nation im Gefolge der jüngsten Terroranschläge, Harvey L. Pitt, Vorsitzender der U.S. Securities & Exchange Commission vor dem Committee on Financial Services United States House of Representatives, 26. September 2001].

 

Recall, however, that this national emergency was declared even though the entire system remained whole, and as documented earlier, none of the trading data was lost.

Erinnern Sie sich jedoch daran, dass dieser nationale Notstand erklärt wurde, obwohl das gesamte System vollständig blieb, und wie bereits erwähnt, gingen keine Handelsdaten verloren.

 

If the Federal Reserve had to cover-up the elimination of $240 billion in bogus securities, they could not let the volume of capital shrink by that much in the time of a monetary crisis. They would have had to push excess liquidity into the market, and then phase it out for a soft landing, which is exactly what appears to have happened. In about two months, the money supply was back to where it was prior to 9/11.

Um die Eliminierung von 240 Milliarden Dollar in gefälschten Wertpapieren zu vertuschen, konnte die Federal Reserve das Volumen des Kapitals in der Zeit einer Währungskrise nicht so stark schrumpfen lassen. Sie hätte zusätzliche Liquidität in den Markt drücken und „es“ dann in einer weichen Landung auslaufen lassen müssen, was anscheinend genau so passiert ist. Nach ungefähr zwei Monaten war die Geldversorgung auf dem Stand von vor 9/11.

 

The need for an extra $300 billion in liquidity at the time of the “crisis” seems to be a bit of a mystery, and there has not been a significant effort to explain it. The immediate demand for cash (ATM machines, checking accounts etc.) never exceeded $2 billion. The U.S. banks had already agreed amongst themselves not to force balance settlements, so the Federal Reserve ‘loans’ which were supposedly necessary to save the banking system never needed to happen. The SEC had indicated the financial companies could continue financial reporting as if any transactions from that day had never occurred. Most importantly, all the transactions pumped into the WTC financial centers were replicated in their Disaster Recovery sites, which were up and running in two days.

Der Bedarf an zusätzlicher Liquidität in Höhe von 300 Milliarden Dollar zum Zeitpunkt der „Krise“ scheint ein „wenig „rätselhaft zu sein, und es gab keine nennenswerten Bemühungen, dies zu erklären. Die unmittelbare Nachfrage nach Bargeld (Geldautomaten, Girokonten usw.) übersteigt nie 2 Milliarden Dollar. Die US-Banken hatten sich bereits darauf geeinigt, keine Ausgleichszahlungen zu erzwingen, so dass „Kredite“ der Federal Reserve, die angeblich zur Rettung des Bankensystems notwendig waren, nie ausgegeben werden mussten. Die SEC hatte darauf hingewiesen, dass die Finanzunternehmen die Finanz-berichterstattung so fortsetzen konnten, als ob an diesem Tag keine Transaktionen stattgefunden hätten. Am wichtigsten ist, dass alle Transaktionen, die in die WTC-Finanzzentren gepumpt wurden, an ihren Disaster Recovery-Standorten repliziert wurden, die in zwei Tagen einsatzbereit waren.

 

WHY THE BANKING SYSTEM REALLY NEEDED A $300 BILLION INFUSION

WARUM DAS BANKENSYSTEM WIRKLICH EINE 300 MILLIARDEN DOLLAR INFUSION BRAUCHTE

 

With the regulatory changes that followed in the immediate aftermath of the attack on the WTC, it was not the banking system that required a $300 billion monetary infusion. The $300 billion was required for something else. This report hypothesizes that the delays in structuring settlements of “fails” were caused by an absence of matching buy/sell records, because the trade data was actually provided by a program run from a war game simulation server from within the WTC and connected to the trading system. The fraudulent bonds were put up for a settlement that was not forthcoming, and in the settlement process at the Fed, were replaced with new Federal Reserve securities.

Mit den regulatorischen Änderungen, die unmittelbar nach dem Angriff auf das WTC folgten, war es nicht das Bankensystem, das eine 300 Milliarden Dollar Geld-Infusion benötigte. Die 300 Milliarden Dollar wurden für etwas anderes benötigt. Dieser Bericht geht davon aus, dass die Verzögerungen bei der Strukturierung von Begleichungen von „Fehlern“ durch das Fehlen übereinstimmender Kauf- und Verkaufssätze verursacht wurden, da die Handelsdaten tatsächlich von einem Server im WTC mit Programmen für Kriegsspielsimulationen geliefert wurden. Dieser Server war mit dem Handelssystem verbunden. Die betrügerischen Anleihen wurden für einen nicht bevorstehenden Vergleich aufgelegt und im Rahmen des Vergleichsprozesses bei der Fed durch neue Federal Reserve Wertpapiere ersetzt.

 

KEY POINT: The bogus bonds were replaced with legitimate U.S. debt, and the $240 Billion in bogus bonds were written off the books as the Fed’s reduction in the temporary boost in M3 required to “prevent a crisis.”

KERNPUNKT: Die gefälschten Anleihen wurden durch legitime US-Schulden ersetzt, und die 240 Milliarden Dollar an gefälschten Anleihen wurden aus den Büchern „herausgeschrieben“. Die Reduzierung des vorübergehenden Anstiegs von M3 (Geldmenge) durch die Fed war erforderlich, um „eine Krise zu verhindern“.

 

The only conclusion one could reach is that if there were $240 billion in illegal securities in circulation, all due at once, one could not imagine a more opportune moment to make those securities disappear than the suspension of all regulations and the perceived justification to increase the monetary supply by at least twice that amount. The coincidence of these two situations happening at the same time, by accident, can only be described as highly improbable.

Die einzige Schlussfolgerung, die man ziehen könnte/kann, ist:

wären 240 Milliarden Dollar an illegalen Wertpapieren im Umlauf

die alle auf einmal fällig werden

dann kann man sich keinen günstigeren Zeitpunkt vorstellen, 

um diese Wertpapiere verschwinden zu lassen, 

als durch die Aussetzung aller Vorschriften 

und die vorhandene Rechtfertigung, das Geldvolumen um mindestens das Doppelte zu erhöhen. 

Das diese beiden Situationen rein per Zufall zeitlich zusammenfielen kann nur als höchst unwahrscheinlich bezeichnet werden.

 

911 WAS DEVISED TO COVER UP MANY CRIMES

911 WURDE (sorgfältig) „AUSGEARBEITET“ UM VIELE VERBRECHEN ZU VERTUSCHEN.

 

This report hypothesizes that once it was determined to support the destruction of the WTC to derail investigations into Swiss and German gold accounts, the actual attack was postponed and timed to coincide with the need to resolve the fraudulent bond deal. Given that the same international banking cartel was involved in all the crimes mentioned, and that the Bush covert operations of 1991 stood as the source of all of them, it probably matters little if one or more of these crimes provided the key motivation.

Dieser Bericht geht davon aus, dass, 

nachdem die Zerstörung des WTC beschlossen wurde um die Untersuchungen über Schweizer und deutsche Goldkonten zu „entgleisen“

der eigentliche Angriff verschoben wurde damit zeitlich passend das betrügerische Anleihegeschäft aufgelöst werden konnte. 

Da das gleiche internationale Bankenkartell an allen genannten Verbrechen beteiligt war und Bush’s geheime Aktionen von 1991 als Quelle für alles Folgende gelten können, spielt es wahrscheinlich keine Rolle, ob eines oder mehrere dieser Verbrechen die Hauptmotivation waren.

 

THE NAVAL INTELLIGENCE THREAT

DIE BEDROHUNG DURCH DEN MARINE-GEHEIMDIENST

 

There are a number of public sources of information that suggest that the Office of Naval Intelligence (ONI) represented a threat to the Bush administration, and the alleged Greenspan/Bush $240 Billion security fraud. The threat manifested itself in a number of different manners, through a number of individuals – suggesting that the friction between the Bush organization and the Office of Naval Intelligence was more than personal, it was institutional. At an organizational level, it is reported that the ONI was at odds with Bush and his primary enforcement agencies – the CIA and NSA.

Es gibt eine Reihe von öffentlichen Informationsquellen, die darauf hindeuten, dass das Office of Naval Intelligence (ONI) eine Bedrohung für die Bush-Administration darstellte wegen (der Untersuchung) des vermuteten Betrugs von Greenspan/Bush um die Sicherheiten der Brady Bonds in Höhe von 240 Milliarden US-Dollar.

Die Bedrohung manifestierte sich auf verschiedene Art und durch eine Reihe von Individuen – was darauf hindeutet, dass die Reibung zwischen der Bush-Organisation und dem Office of Naval Intelligence mehr als persönlich war. Sie war institutionell. Auf organisatorischer Ebene wird berichtet, dass das ONI im Widerspruch zu Bush und seinen primären „Durchsetzungs“behörden – der CIA und der NSA – stand.

 

 

HUFFMAN FLIGHT SCHOOL

DIE HUFFMAN FLUGSCHULE

 

The Huffman Flight School garners the most media attention, for at least four reasons.

Die Huffman Flight School sorgt aus mindestens vier Gründen für die größte Aufmerksamkeit der Medien.

 

1. it was the primary training school for Mohammed Atta and four of his reported ‘cell member’ colleagues from Hamburg.

war es die wichtigste Flugschule für Mohammed Atta und vier seiner gemeldeten „Cell Member“-Kollegen aus Hamburg.

 

2. it is also known that recruiting for the school was actively conducted by Yeslam Bin Laden, brother of Osama Bin Laden.

 ist auch bekannt, dass die Rekrutierung (der Flugschueler) für die(se) Schule aktiv von Yeslam Bin Laden, dem Bruder von Osama Bin Laden, durchgeführt wurde.

 

3. the school was responsible for training of the bin Laden family pilots for SICO, it’s Swiss investment arm, run by two former BCCI agents.

war die Schule für die Ausbildung der Piloten der Familie bin Laden verantwortlich

diese flogen für SICO der Schweizer Investmentgesellschaft der Bin Ladens

SICO wurde von zwei ehemaligen BCCI-Agenten geleitet.

 

4. the school has an intriguing story behind its ownership. Actual financial ownership of the school has not been thoroughly documented, but the consensus appears to be, that it was under the ownership of Oryx Investments, an investment holding company formed in Dubai by Adnan Khashoggi, Sheik Kamal Adham, director of Saudi intelligence (1963-79), Prince Nawaf bin Abdul Aziz (a major investor in Barrick) and Wallace J. Hilliard.

die Schule hat eine faszinierende Geschichte (hinter) ihrer Eigentümerstrukturen. Das tatsächliche finanzielle Eigentum an der Schule wurde nicht gründlich dokumentiert, aber der Konsens scheint zu sein, dass sie sich im Besitz von Oryx Investments befand, einer Investmentgesellschaft, die in Dubai von Adnan Khashoggi, Sheik Kamal Adham, Direktor des saudischen Geheimdienstes (1963-79), Prinz Nawaf bin Abdul Aziz (einem Großinvestor von Barrick) und Wallace J. Hilliard gegründet wurde.

 

Wally Hilliard is a semi-retired insurance entrepreneur/multi-millionaire, and many observers – including the FBI – view him as an innocent victim in his connections to the terrorists. Unfortunately, while Wally Hilliard continues to claim he was duped, many of his business partners have well documented links to the intelligence and criminal underworlds. He also appears to have political friends that might ensure his protection from any prosecution.

Wally Hilliard ist /war ein Versicherungsunternehmer/Multimillionär im halben Ruhestand, und viele Beobachter – einschließlich des FBI – sehen ihn als unschuldiges Opfer in seinen Verbindungen zu den Terroristen. Leider haben viele seiner Geschäftspartner gut dokumentierte Verbindungen zu den Geheimdiensten und kriminellen Unterwelten, während Wally Hilliard weiterhin behauptet, betrogen worden zu sein. Er scheint auch politische Freunde zu haben, die seinen Schutz vor jeglicher Verfolgung gewährleisten konnten.

 

Wally made his first fortune by selling an insurance company – Employers Health – that he had co-founded in Green Bay. That company was sought for purchase by the Fireman’s Fund Insurance, whose Chairman was Myron Du Bain. Myron, it seems, was a close associate of John McCone (former CIA Director), and they held simultaneous seats on the boards of several major financial institutions, including the United California Bank. It is fair to speculate that Myron is responsible for introducing Wally to the fast paced world of weapons merchants and drug smugglers. Significantly, he and his investment partner in Oryx, Adnan Khashoggi, have spent several years attempting to establish businesses in Cuba.

Wally machte sein erstes Vermögen mit dem Verkauf einer Versicherungs-gesellschaft – Employers Health -, die er in Green Bay mitbegründet hatte. Diese Firma wurde von der Fireman’s Fund Insurance, deren Vorsitzender Myron Du Bain war, zum Kauf ausgesucht. Myron, so scheint es, war ein enger Mitarbeiter von John McCone (ehemaliger CIA-Direktor), und sie hatten gleichzeitig Vorstandsposten in mehreren großen Finanzinstituten, darunter der United California Bank. Es ist „fair“ zu spekulieren, dass Myron dafür verantwortlich ist, Wally in die „wilde“ Welt der Waffenhändler und Drogenschmuggler einzuführen. Bezeichnenderweise haben er und sein Investitionspartner in Oryx, Adnan Khashoggi, mehrere Jahre lang versucht, Unternehmen in Kuba zu gründen.

 

THE SAUDI CULPRITS AND THE FLYING TERRORISTS

SAUDISCHE TÄTER UND FLIEGENDE TERRORISTEN

 

Adnan Khashoggi – is first and foremost one of the world’s elite arms merchants. Referred to as a “notable member of this elite group,” he was described in the Small Arms Survey of 2004 with the following words:

Adnan Khashoggi – ist in erster Linie einer der weltweit führenden Waffenhändler. Als „bemerkenswertes Mitglied dieser Elitegruppe“ bezeichnet, wurde er in der Small Arms Survey von 2004 mit den folgenden Worten beschrieben:

 

“Some brokers with powerful political clout, like Khashoggi, are virtually ‘untouchable’ insofar as their relationships and dealings involving government officials at the highest echelons go. Any persecution of these brokers, or denunciation of their activities as illicit, could result in the incrimination of states, or the exposure of embarrassing covert activities by the governments themselves.”

[Small Arms Survey, Graduate Institute of International Studies in Geneva, Switzerland, 2004]

„Einige Broker mit mächtiger politischer Schlagkraft wie Khashoggi sind insofern praktisch „unantastbar“, als ihre Beziehungen und Geschäfte mit Regierungsbeamten auf höchster Ebene verlaufen. Jede Verfolgung dieser Makler oder die Verurteilung ihrer Aktivitäten als illegal könnte zur Beschuldigung von Staaten oder zur Aufdeckung peinlicher verdeckter Aktivitäten durch die Regierungen selbst führen.“ 

 

Khashoggi has his fingerprints on so many aspects of 9/11, that he may well be “the” key conspirator. Gaining notoriety by being at the heart of the Iran-Contra ‘guns for drugs scandal’ during the Reagan administration, Khashoggi has since leveraged his notoriety to the point where he is a familiar face with film and rock stars, presidents, sultans, sheiks, kings and queens, investment bankers and of course, war lords.

Khashoggi hat seine Fingerabdrücke auf so vielen Aspekten des 11. September, dass er durchaus „der“ Hauptverschwörer sein kann. Khashoggi hat sich einen Namen gemacht im Zentrum des Iran/Contra Skandal „Waffen für Drogen“ während der Reagan-Administration (G.W. Bush war Vizepraesident!). Seitdem hatte er seine Bekanntheit so weit gesteigert, dass er ein vertrautes Gesicht mit Film- und Rockstars, Präsidenten, Sultanen, Scheichs, Königen und Königinnen, Investmentbankern und natürlich Kriegsherren war. 

 

While most famous for his connections with the Arab banking community, he is also well established with the Deutsche Bank, most recently continuing his notoriety in the U.S. press by being sued, with Deutsche Bank Securities of Canada, for fraudulent manipulation of security prices. In the case of MJK Clearing vs Deutsche Bank Securities, Adnan Khashoggi et al., filed in December 2002, the facts presented suggest that in addition to misrepresentation by the defendants, an ‘unanticipated drop in stock prices’ on September 11, 2001 enhanced their ability to increase the payout of the purported fraud. (Business Week, May 2003.)

Obwohl er vor allem für seine Verbindungen zur arabischen Bankenwelt bekannt ist, war er auch bei der Deutschen Bank gut etabliert und hat zuletzt seine Bekanntheit in der US-Presse fortgesetzt, indem er bei der Deutsche Bank Securities of Canada wegen betrügerischer Manipulation von Wertpapierpreisen verklagt wurde. Im Falle von MJK Clearing vs. Deutsche Bank Securities, Adnan Khashoggi et al., die im Dezember 2002 eingereicht wurden, deuten die vorgelegten Tatsachen darauf hin, dass neben der Falschdarstellung durch die Beklagten ein „unerwarteter Rückgang der Aktienkurse“ am 11. September 2001 ihre Fähigkeit zur Erhöhung der Auszahlung des vermuteten Betrugs verbessert hat. (Business Week, Mai 2003.)

 

As part of the ever increasingly tangled web of relationships, Khashoggi also had ties not only to the Deutsche Bank, but the Bronfman family as well (additional key investors in Barrick) by way of another Deutsche Bank executive – Mayo Shattuck.

Als Teil des immer enger werdenden Beziehungsgeflechts hatte Khashoggi auch über eine weitere Führungskraft der Deutschen Bank – Mayo Shattuck – Verbindungen nicht nur zur Deutschen Bank, sondern auch zur Familie Bronfman (ein weiterer Schlüsselinvestor in Barrick).

 

His ties to the Bronfmans went well beyond Shattuck, as Khashoggi and Bronfman would become investment partners in Barrick, through Trizec Hahn. Khashoggi was also identified as an early participant in the October Surprise meetings and subsequent Iran-Contra deals. Khashoggi would later create Oryx, which funded Hoffman Aviation – the training school where many of the hijackers validated their “education” visas.

Seine Verbindungen zu den Bronfmans gingen weit über Shattuck hinaus, denn Khashoggi und Bronfman wurden über Trizec Hahn zu Investitionspartnern in Barrick. Khashoggi wurde auch als früher Teilnehmer am „October Surprise“ und den anschließenden Iran-Contra-Deals identifiziert. Khashoggi gründete später Oryx, das Hoffman Aviation finanzierte – die Ausbildungsstätte, mit der viele der Entführer ihre „Ausbildungs-“ Visa begründeten.

 

After the invasion of Iraq, Adnan Khashoggi (Genesis Aviation) became a business partner with retired General William Lyon (on the Board of Kellstrom Industries, Inc., an Israeli owned company) in a venture called Wings of Democracy, an attempt to penetrate the commercial Iraq air business. Lyon is the founder of several university diploma-mill operations in California (American Commonwealth University, aka William Lyon University). These operations are directly associated with the entry to the U.S. by two of the 9/11 hijackers in the early 1990s. Lyon is a major Republican fund raiser in Orange County, associate of Karl Rove, major financial backer of the Swift Boat Veterans, and keynote speaker at the Republican national convention.

Nach der Invasion des Irak wurde Adnan Khashoggi (Genesis Aviation) Geschäftspartner des pensionierten Generals William Lyon (im Vorstand von Kellstrom Industries, Inc., einem israelischen Unternehmen) in einem Unternehmen namens Wings of Democracy, einem Versuch, in das kommerzielle irakische Luftfahrtgeschäft einzudringen. Lyon ist Gründer mehrerer Universitäts-diplomfabriken in Kalifornien (American Commonwealth University, alias William Lyon University). Diese Operationen stehen in direktem Zusammenhang mit der Einreise in die USA durch zwei der Entführer vom 11. September 2001 in den frühen 90er Jahren. Lyon ist ein bedeutender republikanischer Spendensammler in Orange County, Mitarbeiter von Karl Rove, wichtiger Geldgeber der Swift Boat Veterans und ein Hauptredner der republikanischen Nationalkonvention.

 

Khashoggi is also of interest due to his relationship with Yaslem Bin Laden, a known business partner of his in limited number of investments. In this case, Yaslem admits to have recruited young Arabs from across the world for Huffman Aviation, a school owned by his former and ongoing business partner, Adnan Khashoggi. Similary, Khashoggi has banks in Azerbaijan, where he easily could have coordinated the recruitment of hijackers with the assistance of his other business associates Richard Secord and David Kimche (Mossad).

Khashoggi ist auch wegen seiner Beziehung zu Yaslem Bin Laden von Interesse, einem seiner bekannten Geschäftspartner in einigen seiner Investments. In diesem Fall gibt Yaslem zu, junge Araber aus der ganzen Welt für Huffman Aviation rekrutiert zu haben, eine Schule, die seinem ehemaligen und ständigen Geschäftspartner Adnan Khashoggi gehört. Ebenso hat Khashoggi Banken in Aserbaidschan, wo er die Rekrutierung von Entführern mit Hilfe seiner anderen Geschäftspartner Richard Secord und David Kimche (Mossad) hätte koordinieren können.

 

Sheik Kamal Adham is the last and least mentioned investor in Oryx. He was director of Saudi intelligence (1963-79), brother-in-law of King Faisal and the CIA’s key liaison in the Arab world, and had a relationship established with George HW Bush when he was Director of the CIA.

”In the 1980s  Sheik Kamal Adham and Abdul Khalil (Adham’s successor as Saudi intelligence director), became officers of BCCI, and were implicated in a hostile bid for FIB, and became embroiled in the BCCI bank scandal. In a related venture, majority shares in Capcom, a BCCI subsidiary, were held by Adham and Khalil. Capcom activities included money laundering and drug trafficking. Adham was eventually prosecuted for fraud in the BCCI case and paid a $100 million fine.”

[Saudi Entrepeneur Adnan Khashoggi Linked to 9/11 Terrorists, Alex Constantine]

Sheik Kamal Adham ist der letzte und am wenigsten erwähnte Investor in Oryx. Er war Direktor des saudischen Geheimdienstes (1963-79), Schwager von König Faisal und die wichtigste Verbindung der CIA in der arabischen Welt, und er hatte eine Beziehung mit George HW Bush aufgebaut, als dieser Direktor der CIA war.

„In den 1980er Jahren wurden Scheich Kamal Adham und Abdul Khalil (Adhams Nachfolger als saudischer Geheimdienstdirektor) als Mitarbeiter von BCCI in ein feindseliges Angebot für FIB verwickelt und damit in den BCCI-Bankenskandal. In einem verbundenen Unternehmen wurden die Mehrheitsanteile an Capcom, einer Tochtergesellschaft von BCCI, von Adham und Khalil gehalten. Zu den Aktivitäten von Capcom gehörten Geldwäsche und Drogenschmuggel. Adham wurde schließlich wegen Betrugs im BCCI-Fall verurteilt und zahlte 100 Millionen Dollar Strafe.“ 

 

Also of interest is the report that two of the 19 reported hijackers were actually from Saudi Intelligence:

Ebenfalls von Interesse ist der Bericht, dass zwei der 19 gemeldeten Entführer tatsächlich saudische Geheimdienstler waren:

 

“Two of the hijackers—part of the team that (allegedly !!!!!) „flew a plane“ into the Pentagon—had very visible connections to Saudi intelligence and the CIA. Nawaf al-Hazmi and Khalid al- Mihdhar were well known to the CIA and FBI. The claim that an FBI informant in San Diego who knew the men and assisted them but never mentioned any of this to his FBI handlers has another, darker explanation. A former CIA officer who worked in Saudi Arabia described what he says happened:

„Zwei der Entführer – Teil des Teams, das (angeblich) ein Flugzeug ins Pentagon geflogen hat – hatten sehr sichtbare (gewollt sichtbar?) Verbindungen zum saudischen Geheimdienst und zur CIA. Nawaf al-Hazmi und Khalid al-Mihdhar waren der CIA und dem FBI bekannt. Die Behauptung, dass ein FBI-Informant in San Diego die Männer kannte und ihnen assistierte, aber nie etwas davon an seine FBI-Handler weitergab, hat eine andere dunkle Erklärung. Ein ehemaliger CIA-Offizier, der in Saudi-Arabien arbeitete, beschrieb, was seiner Meinung nach passiert ist:

 

“We had been unable to penetrate Al Qaeda. The Saudi’s claimed that they had done it successfully. Both al-Hazimi and al-Mihdhar were Saudi agents. We thought they had been screened. It turned out the man responsible for recruiting them had been loyal to Osama bin Laden. The truth is bin Laden himself was a Saudi agent at one time. He successfully penetrated Saudi intelligence and created his own operation inside. The CIA relied on the Saudis vetting their own agents. It was a huge mistake. The reason the FBI was not given any information about either man is because they were Saudi assets operating with CIA knowledge in the United States.”

[The Real Intelligence CoverUp: America’s Unholy Alliance, Joe Trento’s Column, 8/6/2003 ]

„Wir konnten nicht in die Al-Kaida eindringen. Die Saudis behaupteten, dass sie es erfolgreich gemacht hätten. Sowohl al-Hazimi als auch al-Mihdhar waren saudische Agenten. Wir dachten, sie wären geprüft worden. Es stellte sich heraus, dass der Mann, der für die Rekrutierung verantwortlich war, Osama bin Laden gegenüber loyal war. Die Wahrheit ist, dass Bin Laden selbst einmal ein saudischer Agent war. Er drang erfolgreich in den saudischen Geheimdienst ein und schuf seine eigene Operation im Inneren. Die CIA verließ sich darauf, dass die Saudis ihre eigenen Agenten überprüften. Es war ein großer Fehler. Der Grund, warum dem FBI keine Informationen über einen der beiden Männer gegeben wurden, ist, dass es sich um saudische Agenten handelte, die mit CIA-Wissen in den Vereinigten Staaten operierten.“ 

 

It is possible that like the Israelis, the Saudis’ with interest in global gold movements, decided to place two of their own team with the hijackers to ensure success of the mission.

Es ist möglich dass die Saudis wie auch die Israelis mit Interesse an globalen Goldbewegungen, beschlossen hatten, zwei ihrer eigenen Teams bei den Entführern zu platzieren, um den Erfolg der Mission sicherzustellen.

 

Author note:

Of course as we reflect upon Heidner’s report in 2016, we know that there were no planes used in the WTC attack; these were all controlled demolitions or (even mini) nuclear events. And the Pentagon attack was more than likely a missile. But when Heidner’s report was put together in 2008, hijackers and planes were still the leading “causes” of the destruction.

Anmerkung des Autors:

Natürlich wissen wir, wenn wir über Heidners Bericht im Jahr 2016 nachdenken, dass es keine Flugzeuge gab, die für den WTC-Angriff verwendet wurden; dies waren alles kontrollierte Zerstörungen oder (sogar Mini)nukleare Ereignisse. Und der Angriff des Pentagons war sehr wahrscheinlich ein Angriff mit einer Rakete (oder Drohne). Aber als Heidners Bericht 2008 erstellt wurde, waren Entführer und Flugzeuge noch immer die wichtigsten „Ursachen“ der Zerstörung.

 

 

AdÜ 

Um das ganze Szenario „glaubwürdig“ in Szene zu setzen, brauchte es eine sorgfältig vorbereitete Ablenkungsaktivität für das Militär und die Flugsicherung. Das wird anschliessend in Teil 13 genauer ausgeleuchtet!

Und dort lernen wir auch die technischen Details kennen, die für die Durchführung des Plots notwendig waren. Und auch nach 911 hier und dort noch zur Anwendung kamen für geheime geopolitische Aktivitäten.

Note of translator 

In order to „credibly“ stage the whole scenario, it took a carefully prepared distraction activity for the military and air traffic control. This will then be illuminated in more detail in Part 13!

And there we get to know the technical details which were necessary for the execution of the plot. And even after 911, here and there this „gadget“ was used for dark-ops for geopolitical activities.

 

Another interesting point is that Prince Nawaf bin Abdul Aziz was an initial investor in Barrick, and had remained primarily an investor through the 1980s and 1990s. However, two weeks before September 11, 2001, he was appointed as the new head of Saudi Intelligence.

Ein weiterer interessanter Punkt ist, dass Prinz Nawaf bin Abdul Aziz einer der ersten Investoren bei Barrick war und bis in die 1980er und 1990er Jahre vor allem ein Investor geblieben war. Zwei Wochen vor dem 11. September 2001 wurde er jedoch zum neuen Leiter des saudischen Geheimdienstes ernannt.

 

Needless to say, if one had to find the type of criminals necessary to provide the Arabic hijackers, which would create the appearance of an Arabic terrorist operation, these latter three men were the right men to bring to the job. Finding willing terrorists, however, was probably the easier part of this operation. After all, there are reported to be thousands of these ‘terrorists’ just looking for the opportunity to strike at America. The more difficult part of this operation would be to manage and steer these terrorists, which would be the task of Mohammed Atta and his friends from northern Europe. Here is where the proclivity for being two-sided was required of a perennial middle-man.

Um genau die Art von Kriminellen zu finden, die notwendig sind, um den Anschein einer arabischen terroristischen Operation zu erwecken, dann waren diese drei letztgenannten Männer die richtigen, um sie an den arabischen Entfuehrungs Arbeitsplatz zusammen zu bringen. Die Suche nach willigen Terroristen war jedoch wahrscheinlich der einfachere Teil dieser Operation. Schließlich soll es Tausende dieser „Terroristen“ geben, die nur nach der Möglichkeit suchen, Amerika anzugreifen. Der schwierigere Teil dieser Operation war die Verwaltung und Steuerung dieser Terroristen, was Aufgabe von Mohammed Atta und seinen Freunden aus Nordeuropa war. Die Fähigkeit für beide Seiten arbeiten zu können,  war die Anforderung an einen „guten“ Mittelsmann.

 

Adnan Khashoggi was that middle-man with a reputation of dealing with anyone and everyone, and being able to misrepresent the total picture. Khashoggi’s relationship with Richard Perle is well documented in the press. Adnan would have no difficulty on one hand, encouraging his friend and partner Yeslam Bin Laden, to find recruits for this mission. On the other hand, he was probably required to work into the management team of this attack three probable sayanim: Pascal Schreier, Rudy Dekkers, Arne Kruithof, and one deep cover Mossad agent – Mohammed Atta– who would have been provided to him by the Mossad.

Adnan Khashoggi war dieser Mittelsmann mit dem Ruf, mit jedem umzugehen und das Gesamtbild falsch darstellen zu können. Khashoggis Beziehung zu Richard Perle ist in der Presse gut dokumentiert. Adnan hatte keine Schwierigkeiten auf der einen Seite und ermutigte seinen Freund und Partner Yeslam Bin Laden, Rekruten für diese Mission zu finden. Auf der anderen Seite war er wahrscheinlich gezwungen, in das Managementteam dieses Angriffs drei wahrscheinliche Sayanim ein zu bringen: Pascal Schreier, Rudy Dekkers, Arne Kruithof und ein Mossad-Agent – Mohammed Atta -, der ihm vom Mossad zur Verfügung gestellt worden wäre.

 

AdÜ

Wir finden in der deutschsprachigen Wikipedia:

Die Sayanim (Singular sayan, vom Hebräischen Gehilfe, Helfer) sind seit der Veröffentlichung des Werkes eines ehemaligen Agenten des israelischen Geheimdienstes, Victor Ostrovsky, als passive Agenten oder gemeinhin besser als „schlafende Agenten“ bekannt, die sich außerhalb von Israel aufhalten, bereit, den Agenten des Mossad durch logistische Unterstützung zu helfen.

Note of translator – we find in the German Wikipedia: (not the english one)

The Sayanim (Singular sayan, from the Hebrew helper, helper) are known since the publication of the work of a former agent of the Israeli secret service, Victor Ostrovsky, as passive agents or generally better as „sleeping agents“ who are outside Israel, ready to help the agents of Mossad through logistical support.

 

KEY POINT: This report, with the evidence provided, will conclude that Mohammed Atta was actually a deep Mossad agent rather than an Al Qaeda operative.

KERNPUNKT: Dieser Bericht, mit den vorgelegten Beweisen, wird zu dem Schluss kommen, dass Mohammed Atta tatsächlich ein geheimer Mossad-Agent und nicht ein Al Qaeda-Agent war.

 

 

will be continued in part 11

THE IRAN-CONTRA RE-UNION CULMINATES IN 911 EVENT

wird in Teil 11 fortgesetzt.

DIE IRAN-CONTRA-VEREINIGUNG KULMINIERT IM 911-EREIGNIS

.

.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: