bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELT / VERGANGENHEIT » 9/11 und 3/11 » 9/11 / Fünf klare Geister äussern sich dazu

9/11 / Fünf klare Geister äussern sich dazu

 

Ein Gespräch über zwei Stunden. Ein Gespräch vom Feinsten.

.

 

Die Fünfe heissen:

Mathias Bröckers, Freier Journalist und Mitbegründer des „TAZ“. Mehr.

Paul Schreyer, „Faktencheck 9/11“. Mehr.

Ken Jebsen, Leitet das Gespräch. Mehr.

Elias Davidsson, Komponist und politischer Aktivist. Mehr.

Daniele Ganser, Historiker und Buchautor. Mehr.

.

Ueber den Vorgang am 11.9.2001 habe ich nichts Neues erfahren, mit einer Ausnahme: Immer schon forschte ich nach einer Liste der Passagiere der vier „entführten Flugzeuge“. Neu für mich die mich keineswegs überraschende Feststellung aus dem Munde von echten Forschern: Es gibt keine. Es gibt keine.

Ansonsten alles beim Alten: Es wurden im Vorfeld Push Optionen gemacht auf die zwei „involvierten“ Fluggesellschaften. WTC 7, das dritte zu Staub zerfallene Gebäude, es wird im offiziellen Bericht der „Untersuchungskommission“ zwar erwähnt, doch wird verschwiegen, dass es zerbröselte. Das oberste Siebtel der Twins rauschte im freien Fall runter, 6/7 der Gebäude wurden zu Staub. Zu Staub. Ein Bericht über die Katastrophe wurde 20 Minuten vor der Tat verbreitet. In den waffenstarrenden US fand sich kein Abfangjäger für die „entführten Flugzeuge“. Und so weiter und so weiter.

Nachlesen: https://bumibahagia.com/category/welt-vergangenheit/911-und-311/

.

Dem Gespräch dieser fünf Männer zu folgen ist so sauspannend, weil
sie vernetzt denken, weil sie 9/11 in Bezug setzen zum folgenden Weltgeschehen. Mehr. Da sprechen fünf Männer, welche mit Leib und Seele, mit Herz und Geist geforscht haben und forschen. Mehr. Da sitzen fünf Männer, welche Dinge aussprechen, welche auszusprechen sich so Mancher nicht getraut, da wir in einer Zeit leben, da frei Denkende und frei Sprechende Menschen hoppela nicht nur unversehens ihre Stelle verlieren, sondern durchaus auch unversehens geselbstmordet oder gepsychiatriert werden.

thom ram, 12.09. im Jahre 05 des beginnenden neuen Zeitalters, da es sich zeigte, wer klar zu denken und mutig zu handeln imstande war.

.

.


10 Kommentare

  1. palina sagt:

    danke fürs Reinstellen.
    Meine Schlussfolgerung – es gibt keine echten Journalisten mehr.
    Terror wird immer vom Staat ausgeführt.

    Gefällt mir

  2. palina sagt:

    sehr gute Runde, Hätte mir noch den Andreas von Bülow dabei gewünscht.

    Gefällt mir

  3. Texmex sagt:

    Dich hätte mir den Dmitri Khalezov in der Runde gewünscht. DAS wäre dann wirklichen interessant geworden.

    Gefällt mir

  4. thom ram sagt:

    Texi 05:43

    Die Männer hatten sich eigentlich vorgenommen, das Ereignis kaum, die Folgen scharf zu beleuchten. Ich habe lachen müssen, wie auch sie sich doch immer wieder darauf stürzten, auf die Ungereimtheiten und Auffälligkeiten, denn so gut kann ich sie verstehen: Die Ungereimtheiten sind dermassen spitz ins Auge stechend, dass es jedem schwer fällt, sie nicht noch und noch aufzuwerfen.

    Für mich ist Khalezovs Meinung, betreff der Technik der Zerstörung, immer noch die Wahrscheinlichste. Nanotermit erklärt nicht, wie alles zu Staub wurde.
    Ich vermute längstens, dass drei Techniken angewendet wurden. Zum Schein ein bisschen Feuerwerk, welches keinen Nennenwerten Anteil an der Zerstörung hatte, in der Hauptsache die atomare Auflösung der Stoffe, dies aber in Zusammenwirken mit irgendwelchen Wellen. So weit mir bekannt ist, zerbröselt Materie, wenn sie mit Wellen bestrahlt werden, welche ultranah an der Eigenschwingung der Materie schwingen.

    Mich beschäftigt die Urheberschaft kaum, von der Ersten Sekunde an kaum. (Ich war in der Berlin U Bahn, als ich die (nicht existenten, aber das wusste ich damals noch nicht) Flugzeuge in die Twins flogen, ich sah es in den Mininachrichten der U Bahn. Mein erster Gedanke war, es sei Werbung für einen Film. Als ich gewahr wurde, dass es eine veritable Nachrichtensendung war, wusste ich auf der Stelle: Hausgemacht. Dieser Gedanke stieg unmittelbar auf: Hausgemacht.

    Die Technik nach wie vor möchte ich endlich mal kennenlernen. Ich sehe immer noch nicht klar, wie die Gebäude (nach Khalezov) innert Sekundenbruchteil zu Staub wurden (bei den Twins mit Ausnahme des obersten Siebtels, welches ausserhalb der zerstörenden Wirkung war), wie die Gebäude von „fest“ in „Staub“ übergingen, ohne dass dabei Oberflächenstrukturen unscharf wurden, ohne dass die „verstaubten“ Gebäude unbeweglich standen, schön darauf wartend, dass das oberste Siebtel den Staub endlich in Bewegung bringe.

    Was die Männer mir vor allem boten, das waren die viele Details der Folgen des Anschlages. Eine mich begeisternde Gesprächsrunde, wahrlich.

    Gefällt mir

  5. Reiner Ernst sagt:

    Weiß jetzt nicht, ob dieses Thema hier schon mal behandelt wurde.
    Aber: Genau so unmöglich, wie der Luftraum über New York stundenlang „out of order“ war, ist es,
    dass sich modernste USS Zerstörer – jeweils offenbar „Ohne Fahrt“ – von einem Frachtschiff seitlich rammen lassen!
    Dies ist schlichtweg ausgeschlossen!

    Am 18.6.2017 die USS Fitzgerald
    http://www.spiegel.de/panorama/uss-fitzgerald-marine-bestaetigt-tod-von-sieben-seeleuten-a-1152835.html

    Am 21.8.2017 die USS John S.McCain
    https://www.welt.de/politik/ausland/article167843389/US-Zerstoerer-kollidiert-mit-grossem-Oel-Tanker-zehn-Seeleute-vermisst.html

    Nach dem zweiten Crash hat die US Admin offenbar verstanden:
    http://www.fort-russ.com/2017/08/breaking-us-navy-orders-halt-to-all.html

    Gefällt mir

  6. Texmex sagt:

    @ Thomram
    Mich interessiert nur das wie.
    Der ganze andere Hokuspokus, den die Runde beleuchtet, ist lange bekannt, mir seit meinem Schriftwechsel mit Detlef Apel aka lupocattivo. Damals noch auf der Stufe „Inschenoer zweifelt an seinem Verstand“.
    Was lange vorher klar war, waren die put-Optionen auf die Airlines und Versicherung en. Da war eigentlich schon alles klar bzgl. WER. Als dann noch Larry Silverstein vorgestellt wurde, wurde der Gürtel zum Hosenträger präsentiert.
    Ich hatte vor ein paar Monaten ein paar Gringos hier zu Besuch, Juden, aber gemaessigt, nicht militant, aus San Francisco. Bei einem Ausritt kamen wir neben anderem auch auf das Thema 911.
    Groesstes Erstaunen ob des Faktes WTC7.
    Die Mutter, Lehrerin, floppte schier aus. Kopf in den Sand, ins Auto und ab.
    Das Weltbild war erschüttert.
    Unglaublich.

    Gefällt mir

  7. Elisa sagt:

    FEINZERSTÄUBLICHUNG – und wer von euch kennt Dr. Judy Wood – https://www.youtube.com/watch?v=bGzBUGZ3CnA ?
    Und dazu öfters Frank Stoner https://www.youtube.com/watch?v=EY_FUej6za4 und https://www.youtube.com/watch?v=2Q1tYyMR34E
    und viele weitere Vids von JW, immer öfter schon bequem übersetzt.

    Gefällt mir

  8. Elisa sagt:

    Nachtrag: das soeben eingestellte Vid mit Dr.JW zeigt eigentlich nur die Zerstäubung selbst und zwar so deutlich, dass klarer Verstand nicht darüber hinweg kommt. In diesem Vid https://www.youtube.com/watch?v=vadSaWyiozg jedoch erklärt sie mittels langem Vortrag technische Hintergründe, wie es dazu kommen konnte.

    Gefällt mir

  9. Elisa sagt:

    Nachtrag 2: ah, ich hab wohl „Eulen nach Athen getragen“ mit Judy Wood – hätte vorher gerade hier suchen sollen…

    Gefällt mir

  10. thom ram sagt:

    Elisa

    Eulen nach Athen hast du getragen, das trifft zu, macht aber nichts. Diese Eulen sind immer noch nicht allen Leuten bekannt.
    https://bumibahagia.com/category/welt-vergangenheit/911-und-311/

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: