bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » Admin Thom Ram » Der Werdegang der Frau K.*** / Exemplarisches Lernen

Der Werdegang der Frau K.*** / Exemplarisches Lernen

.

Ich hole weit aus, es ist notwendig.

Der Blog heisst bumi (yang) bahagia, Erde welche glücklich, glückliche Erde. Man müsste meinen, wir sollten uns hier ausschliesslich mit Freudigem, mit Konstruktivem, mit direkt gut Zukunft Schaffendem beschäftigen, Ideen und Projekte vorstellen, welche glücklichem Leben von Erde, Flora, Fauna und Mensch förderlich sind.

Sodann, in diesem Sinne:

Freund Ludwig der Träumer monierte schon wiederholt, er wolle sich nicht mehr mit Vergangenheit und mit den heute herrschenden Uebeln rumschlagen, vielmehr wolle er sein ganzes Sinnen und Trachten in den Dienst der Gegenwart stellen, dies mit der Absicht, bumi bahagia im Alltag zu Verwirklichung zu verhelfen. Was LdT sagt, werte ich hoch.

Sodann:

Ich meine, ein Mensch kann ein gutes und erfülltes Leben führen auch dann, wenn er von unserer Vergangenheit und von dem zionistischen Wirken null Ahnung hat.

So.

Und warum stelle ich doch noch und noch Artikel ein, in welchen die Vergangenheit erforscht und in welchen die heute noch herrschenden, schauererregenden Systeme  beleuchtet werden?

Die Antwort: 

Alles ist im Fluss. Es gibt nichts Statisches in unserem Kosmos. Und so ist es mit der Entwickelung des einzelnen Menschen und mit der Menschheit gesamt. Es ist ausgeschlossen, dass ein Status Quo Bestand hat. Daher haben wir die Wahl: Wohin will ich meine Schritte lenken? In welche Richtung will ich mich entwickeln?

Tatsache:

Unberührt indigene Völker, eine verschwindend kleine Minderheit also, ausgenommen, steht die Menschheit in üblicherweise null  geahntem Masse unter dem Einfluss von Kräften, welche auf Kosten der Menschheit vegetieren, einen Grossteil des Weltgeldes besitzen, welche von den durch Aengste von Mensch und Tier freigesetzten Energien leben, und welche zwecks Aufrechterhaltung dieses Zustandes alles (alles) tun, um Angst und Schrecken, Not und Leid, Krankheit und Hass dauerhaft wirken zu lassen.

Menschen, welche den Willen zu Selbstreflexion in sich tragen, welche beginnen, sich selber zu erforschen (zum Beispiel mittels NLP), gewinnen heute schrittweise Klarheit darüber, wie ihre Persönlichkeit funktioniert. Die Reisen in diese Innenleben sind alles andere als lustig berauschend. Jeder Mensch trägt in sich Programme, die sein Leben schwer machen und damit das Leben seines Nachbarn auch. Diese Programme zu entdecken und die Dringlichkeit ihrer Funktion abklingen zu lassen, das ist einer der heute wesentlichen, alles entscheidenden Schritte, die ich tun kann, die du tun kannst. So ich denn will, so du denn willst.

Es ist absolut ausgeschlossen, dass ich im Aussen Habgier abschaffe, so lange ich in mir unerkannterweise Habgier trage.

Es ist absolut ausgeschlossen, dass ich im Aussen Geltungssucht abschaffe, so lange ich in mir unerkannterweise Geltungssucht trage.

Es ist absolut ausgeschlossen, dass ich im Aussen Konkurrenzdenken abschaffe, so lange ich in mir unerkannterweise Konkurrenzdenken trage.

Anderseits:

Ganz automatisch erlebe ich im Aussen mehr und mehr freundliche Zuwendung, wenn in mir selber freundliche Zuwendung Selbstverständlichkeit ist.

Ganz automatisch erlebe ich im Aussen mehr und mehr Grosszügigkeit und Toleranz, wenn in mir selber Grosszügigkeit und Toleranz Selbstverständlichkeit ist.

Ganz automatisch erlebe ich im Aussen mehr und mehr Herzlichkeit, wenn in mir selber Herzlichkeit Selbstverständlichkeit ist.

.

Was haben diese Axiome mit dem Leben von Frau K.*** zu tun?

Scheinbar nichts. Wäre da nicht ein Punkt:

Damit ich mich den real vorhandenen Einflüssen, den Steuerungen durch das weltweit installierte System entziehen kann, muss ich wissen, dass sie existieren, muss mir bewusst sein, dass intelligente Kräfte Verderben bringend auf mich angesetzt sind. Immer, überall, an jeder Ecke. Die das System installiert haben, sind sehr sehr sehr intelligent. Sie haben das System als Perpetuum Mobile eingerichtet, das heisst: Sie müssen schon fast gar nichts mehr tun, damit ihr System funktioniert:

Sie haben es zuwege gebracht, und zwar über den Zeitraum von Jahrzehntausenden, dass die Menschen ihren unbewusst innewohnenden Programmen perfekt oder doch fast perfekt folgen, sich gegenseitig, untereinander klein machen, denunzieren, übervorteilen, quälen und morden.

Ich ziehe täglich meinen nicht vorhandenen Hut vor der Intelligenz der Kreatoren des Systems. Sie haben es wirklich unglaublich gut hingekriegt.

So.

Und im Flusse der Zeiten, sprich kosmisch stattfindenden Zyklen, ist heute die Stunde, dass solch überragende Intelligenz zu anderen Zwecken eingesetzt wird und werden wird.

Jetzt geht es darum, die neu aufkommenden kosmischen Winde zu erkennen und die Segel neu zu trimmen.

Jetzt geht es darum, neue Absichten zu fassen.

Jetzt geht es darum, wieder mehr und mehr Kontrolle über mein Denken und Tun zu wahrzunehmen.

Zu diesem Zwecke benötige ich nebst der Hauptsache, meinem Willen zu Selbsterkenntnis, das Folgende:

Ich muss erkennen, wie das System der Heillosigkeit funktioniert hat und, in den letzten Zügen liegend, noch funktioniert.

.

Das ist der einzige Grund dafür, dass ich hier noch und noch 9/11lüge , Impflüge, Kondensstreifenlüge, Aidslüge, Holocaustlüge einstelle. Das ist einer der Hintergründe dafür, dass Luckyhans neu damit begonnen hat, brandneue, schier unglaubliche Erkenntnisse über unsere alte Geschichte aufzutischen. Und das ist der Grund dafür, dass ich den unten stehenden Artikel hier verbreite. Er zeigt eines der tragenden Details des Systems, er beleuchtet die Antwort auf die Frage: Wie kann es nur sein, dass ein Mensch wie Frau K.*** den Posten des ersten Steuermanns einer Nation mit 80’000’000 Einwohnern, einer Nation von moralisch, ethisch und wirtschaftlich internationaler Bedeutung, erklimmen kann?

Wer das Beispiel von Frau K.*** kennt, der muss sich mit dem Aufstieg eines Herrn Poroschenko, einer Frau Clinton, eines Herrn Obama, eines Herrn Stalin, eines Herrn Schäuble, eines Herrn Kissinger nicht mehr kümmern. Prinzip erkannt – Gefahr gebannt: Solche Inkarnationen sind zwar auch göttliche Wesen, doch ist es klug, weder auf sie zu hören noch ihnen zu folgen.

Verstehe mich bitte richtig, Leser:

Ich habe null nichts gegen Frau K.***. Mit Interesse würde ich mit ihr bei einem Kaffee über Gott und die Welt reden wollen. Mich würde interessieren: Ist da noch Inspiration oder ist da  alles digitalisiert öde. Dies nebenbei.

Zurück zum Thema.

Wer die Machtpyramide prinzipiell verstanden hat, kann das Thema, weil erkannt, ruhen lassen. So wie zum Beispiel Ludwig der Träumer es nun tut. Dem Ludwig brauchsde nix erzählen, der weiss Bescheid, und ich gratuliere ihm zu seinem Entschluss.

Wenn du mal gesehen hast, wie ganz bestimmte Leute innerhalb der Pyramide ziemlich hoch rauf kommen, dann wunderst du dich nicht mehr, du weisst Bescheid und musst diesbezüglich keine Forschung mehr betreiben. Hockt ein Neuer Schmierenschauspieler oben, kannst du zurücklehnen, gähnen und sagen: Soso.

Wer erkannt hat, dass er selber absolut zweifelsfrei unbewusst Programme am Laufen hat, eingepflanzt durch Vererbung und Indoktrination in diesem Leben, der lichtet sich damit den Weg zu Selbsterkenntnis, vorausgesetzt, dass er auf diesem Forschungsgebiet unentwegt fleissig ist.

🙂

Je bewusster ein Mensch seiner selbst ist, desto grössere Freiheit ist ihm gegeben,  Wege zu bumi bahagia zu ebnen und sie selber zu beschreiten.

thom ram, 15.08.0004 (Für Oberpyramidler 2016)

.

.

.

***Frau K. ist ein Wesen in Menschengestalt, das vormals den Nachnamen Kasner hatte. Frau K.*** ist zurzeit Kanzlerin der BRD.

.

.

.

https://www.mzw-widerstand.com/die-verschwiegene-geschichte-der-angela-m/

.

.

.


22 Kommentare

  1. Alm-Öhi sagt:

    Es gäbe bald keine Frau K und keinen Herrn Sch….. und keinen Herrn Ga…. , die noch was zu sagen hätten, würden sich mehr deutsche Menschen auf der Seite „www.freistaat-preussen.info“ einloggen und sich für den Frieden auf Erden und in der Welt engagieren. Das Deutsche Reich (im Gegensatzt zum 3. Reich !!! was die BRD ist!!!!) ist in Reorganisation und hat die Handlungsfähigkeit ausgerufen! Nachzulesen auf dieser o.g. Homepage.

    Gefällt mir

  2. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  3. thom ram sagt:

    Öhi

    Bleib dran. Weise darauf hin. Ich möchte dich ermuntern.

    Ich selber habe den Kick noch nicht, doch riecht es gut.

    Gefällt mir

  4. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  5. ALTRUIST sagt:

    Alm-Öhi

    „www.freistaat-preussen.info“

    Bitte ueberpruefe es selbst .

    Die K. will unbedingt in das Medinat Weimar , dafuer braucht sie den nichtlegitimen Rechtsstand von nach dem 28.10.1918 , das ist die Weimarer Republik .

    Richtig ist also nicht Freistaat Preussen sondern Koenigreich Preussen . Ab davor ein Koenig steht oder nicht ist voellig nebensaechlich .

    Die WR und auch der Freistaat Preussen sind nicht legitim , sowie das Deutsche Reich seit dem 28.10.1918 nicht mehr legitim ist .

    Ein deutsliches Anzeichen dafuer ist , das die K an der RuStaG vomm 22.07.1913 nicht vorbei kommt und das sie alle die Wahrheit ueber das Gesetz fuerchten wir der Teufel das Weihwasser .

    Nur etwas mehr als 10.000 Bedienstete in der BRiD kennen die ganze Wahrheit und muessen per Unterschrift darueber schweigen sowie auch alle Rechtsanwaelte , die in der Rechtsanwaltskammer organisiert sind .

    Weiter erfolgen Desinformationen , das die Souverenitaaet Deutschlands favorisiert wird ueber die Gesetze aus der Zeit von 1933 – 1945 .
    Man kann davon ausgehen , das solche Seiten vom britischem oder VSamerikanischen Geheimdiensten mit finanziert werden .

    Deutschland war seit dem 28.10.1918 nie wieder souveraen !

    Deswegen ist der Friedensvertrag zum 1. Weltkrieg der Schluessel zum Weltfrieden ueberhaupt, damit die RuStag vom Souveraen wieder voll zur Anwendung kommt .

    Hier sind wir in einer besseren Situation als Oesterreich und Ungan.

    Deswegen tobt immer noch der Krieg in Lybien , der Krieg in Syrien und in der Ukrainie .

    Wenn es meine Generation nicht mehr schafft , ist es vorbei , da die junge Generation ueberdurchschnittlich weit weg ist von der historischen Wahrheit und durchmischt wird und zu einer Minderheit im eiigen Land wird .

    Gefällt mir

  6. Mandala sagt:

    Lieber thomram, mir fällt gerade zu dem Begriff „bumi bahagia“ ein, dass es auch in unserer Sprache den Begriff „behaglich“ gibt, was soviel heißt wie „gemütlich, urig, zum Wohlfühlen einladend“ 🙂 Zwischen „bahagia“ und „behaglich“ ist nicht so viel Unterschied, hm…? Spannend, wie manche Worte in völlig unterschiedlichen Sprachen sich trotzdem sehr, sehr ähneln 🙂

    Gefällt mir

  7. Mandala sagt:

    Und was Angela K., nicht abgeschlossene Friedensverträge, Freistaat Preußen etc. betrifft – wir „Bio-Deutschen“ versuchen irgendwie immer, über irgendwelche Regeln, Gesetze, Organisationen etc. Herr der Lage zu werden.

    Schaue ich mir an, was unsere Neubürger so treiben, muss ich feststellen – es gilt das Gesetz der Faust. Mit diesem kommen die immer durch. Egal ob Araber-Clans, die der Polizei mal eben verklickern, dass „man das Problem zwischen zwei verstrittenen Clans auf deren Weise regelt und keine Polizei benötigt wird“, oder ob Mädchen vergewaltigt werden, oder ob es Kinderehen gibt, bei denen die verheirateten Kinder gut in den weit verzweigten Clanstrukturen versteckt werden, damit sie nicht gefunden werden können.

    Ehrlich, aber meiner Meinung nach werden wir Deutschen – und Europäer im allgemeinen – nur dann langfristig überleben werden, wenn wir genauso handeln. „Scheiß auf die Gesetze, ich bin sowieso stärker“. Mit Wahlen kann man meiner Meinung nach nix mehr regeln. Leider ist das die Ansicht der meisten Mitbürger – gehste wählen, ändert sich alles. Was für ein Trugschluss.

    Übrigens: Ich glaube im Leben nicht, dass Angela M. auf regulärem Wege gewählt wurde – sie hat einfach nur Glück gehabt, dass sie mit Kohl „dicke“ war. Er hat sie nicht umsonst „mein Mädchen“ genannt. Ob beide miteinander verwandt sind, keine Ahnung. Aber anscheinend gehören beide derselben ethnischen Gruppe an; Helmut Kohl soll vor einer angeblichen Namensänderung in jüngeren Jahren „Hennoch Kohn“ geheißen haben, und Merkels Mutter ist sephardische Jüdin aus der Ukraine, soweit ich das in Erinnerung habe. Konnte man eine zeitlang u.a. auf Wikipedia lesen, mittlerweile sind alle Spuren über die Mutter im Internet so gut wie weggewischt. Lediglich über ihren Vater findet man viele Infos. Letztendlich ist es wie beim Schützenverein; auch unser hiesige Bürgermeister ist nur an seinen Posten gekommen, weil er im Schützenwesen organisiert ist: „Hey, haste Bock auf den und den Posten? – Na klar, her damit!“. So dürfte es bei M. auch gelaufen sein. Da interessiert der Werdegang herzlich wenig – und ich stelle mir die Frage, ob diese Frau mit den herutnergezogenen Mundwinkeln und der unfähig wirkenden Ausstrahlung tatsächlich je einen Studienabschluss hingelegt hat. Bei etlichen ihrer Kollegen ist ja der vermeintliche Abschluss bereits als Fälschung aufgeflogen. Würde mich glatt mal interessieren, warum Merkels Studienarbeit noch nicht überprüft wurde.

    Naja, lange Rede, kurzer Sinn: Wir müssten die Fäuste heben statt Wahlzettel abgeben. Nur glaube ich nicht, dass meine Mitmenschen das endlich kapieren werden.

    Gefällt mir

  8. […] keinem Leser bekannte Mensch weiblichen Geschlechts ist Paradebeispiel für das, was ich im letzten Artikel exponiert […]

    Gefällt mir

  9. luckyhans sagt:

    @ Altruist:
    „alle Rechtsanwaelte, die in der Rechtsanwaltskammer organisiert sind“ –
    ein weit verbreiteter Irrtum, daß die den Durchblick hätten – ich habe in 20 Jahren, in denen ich die geistige Welt diverser Leute dieses Schlages kennenlernen durfte, keinen einzigen erlebt, der auch nur den kleinsten Eindruck hinterließ, daß er die wichtigen Dinge durchblickt.
    Weder Schein-Geld noch fehlende BRiD-Staatlichkeit noch andere wichtige Themen des Tages (analog nein-ileffen) waren und sind bei denen geistig präsent – ganz im Gegenteil: selten solche riesigen Scheuklappen bei eigentlich intelligenten Menschen beiderlei Geschlechts erlebt… eher lieben sie es alle, sich in ihrer „Sonderrolle“ zu sonnen, die sie unverdientermaßen einnehmen dürfen – nicht kapierend, daß es eine Sklavenrolle ist…

    Gefällt mir

  10. thom ram sagt:

    Mandala

    bahagia / behaglich

    Da kommen wir auf Betrachtungen, hui, die gehen in Bereiche, da ist es so schwer für meinen Verstand, auch nur ein bisschen rinn zu leuchten. Ganz klar sind die beiden Begriffe wortmalerisch verwandt, und ich danke dir, erfreut belustigt für den Hinweis, ich habe das so noch nicht bedacht.

    Gefällt mir

  11. thom ram sagt:

    Mandala

    Fäuste.

    Selbstverständlich. Ich sage mal als idiotisch dummer schweizerischer ausrangierter Lehrer und Orgelspieler:
    Wäre ich Herrscher in Deutschland heute, ich würde sämtliche Armeekontingente ins Land zurückbeordern. Erste Massnahme.
    Zweite Massnahme:
    Ich würde sämtliche Polizei und Armeeeinheiten einsetzen, um nicht deutsch Aussehende zu separieren. Sie werden dort ordentlich verpflegt, und sie müssen sich in Geduld üben, denn:
    Dritte Massnahme:
    Ich würde sämtliche Asyl- Aufnahmestellen personell massiv aufstocken, qualitativ so hoch wie nur möglich, und jeden einzelnen der Inhaftierten dort aufmarschieren lassen.
    Vierte Massnahme:

    Ich würde unterscheiden lassen zwischen: Ich will mich hier integrieren. Ich will mich hier nicht integrieren.

    Ob der Fremde das Eine oder Andere will, das würde nicht nur durch sterile Befragung, sondern durch praktische Experimente eruiert. Dem Immigranten würden Szenen vorgespielt, welche seine wahre Gesinnung kristallklar offenbaren würden, denn er würde sich so oder anders verhalten.
    Ich erinnere an Salomon, der den beiden Frauen, welche ein und dasselbe Kind als das eigene erklärten, den Vorschlag machte, das Kind zu halbieren und beiden Frauen je eine Hälfte zu geben. Die Reaktionen waren äusserst klärend.
    Ach, und so weiter. Ich bin ja nicht Kaiser von Deutschland, was zerbreche ich mir des nicht mal vorhandenen Kaisers Kopp.

    Jedenfalls gilt: Die meisten an der umgeleiteten Spree sind bemitleidenswerte Unpersönlichkeiten, nämlich fremdgesteuert komplett. Und der Volksgeist ist immer noch so niedergehalten, dass der Einzelne sich Einzel fühlt und meint, nix ausrichten zu können. In dock tri na tion. Dein Opa hat Juden vergast. Dein Opa hat Russland angegriffen. Dein Opa hat Polen überfallen. Dein Opa hat…

    Ich rede nicht von dir, Mandala. Du bist bereits aufgestanden.

    Gefällt mir

  12. Mandala sagt:

    @ thom:

    Hm. Auf die Schnelle ein paar Überlegungen:

    a) Ich würde das Militärkontingent tutti kompletti nach D zurückholen, so wie Du. ebenso würde ich amerikanische und andere ausländische militärische Einrichtungen (ein Hoch auf Ramstein…) auf deutschem Boden mit sofortiger Wirkung schließen und die entsprechenden Mitarbeiter zur Ausreise ins Heimatland auffordern.

    b) Ich würde sämtliche Kriegswaffenlieferungen ins Ausland stornieren – sollen Siemens & Co. doch einfach mal ein paar Verluste einfahren. Hauptsache, es wird nicht mehr mit deutschem Gerät gebombt. Sollen die Amis gucken, wie sie ohne uns klarkommen. HA!

    c) Ich würde ALLE Flüchtlinge, die auf der Flucht ihre Papiere „verloren“ haben, umgehend zurückschicken. Notfalls wieder das Boot setzen, mit dem sie über’s Meer gekommen sind. Sozusagen als Exempel für alle anderen, die in Afrika & Co. in den Startlöchern nach Europa stehen. Denn: Ich habe von meinen Großeltern gelernt, dass das Erste, das flüchtende Menschen sichern, ihre Papiere sind, um nachweisen zu können, wer sie sind, und um ggf. Ansprüche gegen irgendwen geltend machen zu können. Wenn mir also jemand erzählt, er habe seine Papiere „verloren“/sie sind „verbrannt“ etc., ist das in meinen Augen wenig glaubwürdig.

    d) Ich würde Menschen, die sich definitiv nicht anpassen wollen, also weder unsere Sprache sprechen, noch unsere kulturellen Begebenheiten akzeptieren wollen, die deutsche Staatsbürgerschaft entziehen. Das würde ich sowohl auf Neuzugänge als auch auf Menschen, die seit 20, 30 Jahren hier leben, anwenden. Ebenfalls würde ich den Bau von weiteren Moscheen verhindern. und alles, das gegen unsere christliche Kultur steht.

    e) Religionsfreiheit würde ich strikt auf für Europa verträgliche Religionen beschränken. Für den Islam muss es Sonderregelungen geben, denn diese Religion ist meines Erachtens die einzige Religion in Europa, die unverhältnismäßige Forderungen zu Lasten unserer eigenen Kultur stellt. Würde bedeuten: Kopftuch-, Burka-, Schadorverbot, Verbot von Vielehe, Kinderehen, Schächten, Anspruch von Gebetsraum beim Arbeitgeber, etc. Man bedenke: Die Religionsfreiheit in Deutschland ist oftmals der einzige Grund, warum diese Menschen hierherkommen. Ich habe mehr als einmal zu hören bekommen „ja wenn diese Freiheit abgeschafft oder eingeschränkt würde, dann ginge ich halt wieder zurück nach Hause“.

    f) Ich würde einen sofortigen Einwanderungsstopp erlassen. Warum? Weil wir mittlerweile mindestens 40% Menschen mit Migrationshintergrund haben. Dies bedeutet, dass vor dem Hintergrund der Fruchtbarkeit der Zugewanderten mit jeweils mindestens 3-6 Kindern pro Ehepaar wir Einheimischen in absehbarer Zeit deutlich in der Minderheit sein werden und damit der Frieden auf unserem Boden gefährdet wird. Stichwort „Verlust der eigenen kulturellen Identität“.

    g) Ebenfalls würde ich z.B. Kauf von deutschen Immobilien durch Ausländer immer an die Auflage binden, dass der Käufer mit einem/einer Deutschen verheiratet sein muss, er/die mindestens 51% Anteil am Kaufobjekt – egal ob Firma, Immobilie, etc. – hält. Damit diese ausländischen Heuschreckenkäufe durch Amerikaner, Chinesen, Türken, Arabern, etc. endlich ein Ende haben und deutsche Kaufobjekte auch im Besitz von Einheimischen bleiben.

    h) Auffällig gewordenen Personen aus polizeibekannten Clan-Strukturen würde ich sofort die deutsche Staatsbürgerschaft aberkennen und/oder, sofern diese nicht vorhanden ist, diese Leute sofort abschieben. Sollte sich das Heimatland wehren, diese Menschen zurückzunehmen, werden die Menschen eben „vor unsere Türe gesetzt“ und sollen gucken, wie sie klarkommen. Sollten sie wieder einreisen wollen, gibt es hohe Geld- u. Gefängnisstrafen.

    i) Gewaltdelikte jener Clans gegen die hiesige Polizeigewalt sollten mit entsprechenden Gegenmaßnahmen geahndet werden. So wie Deutsche jahrelang gefoltert werden können durch z.B. Schlafentzug etc., sollte diese Anwendung bei oft straffällig gewordenen Migranten zur Abschreckung ebenfalls möglich sein (bei einheimischen Straffälligen reicht i.d.R. ein Gefängnisaufenthalt zur Läuterung, was bei dem anderen Klientel oft nur mit einem müden Lächeln zur Kenntnis genommen wird).

    j) Ich würde Bevölkerungsrückgang fördern ähnlich wie China es jahrelang gemacht hat: 1 Kind pro Paar. Dieses gilt auch für Migranten. Sollten diese mehr als 1 Kind bekommen, wird ab dem 2. Kind weder Kindergeld, noch Kinderzuschlag, noch sonstwas gezahlt. Der Sozialtourismus mit massenhaftem Kinderkriegen der Eingewanderten muss endlich unterbunden werden frei nach dem Motto „kriegste 8 Kinder in D, biste fein raus!“. Förderung unserer eigenen Familien sollte an erster Stelle stehen, nicht an letzter.

    k) Sozialleistungen gibt es ab sofort nur noch für einen begrenzten Zeitraum. Das bedeutet: Kein Hartz IV mehr bis zur Rente (was derzeit möglich ist). Und zwar für alle, auch für Deutsche. Sagen wir, ein Zeitraum von 3 Jahren. Diesen Zeitraum soll jeder bekommen, um sich selber zu berappeln und auf eigenen Beinen stehen zu können. Das gibt eine völlig andere Motivation, als wenn die Leute wissen, dass ihnen nichts passieren kann und sie sicher in einer sozialen Hängematte aufgefangen sind. Einen Schritt würde ich noch weiter gehen: Kein Hartz IV für Migranten, die kürzlich und extra für diese Leistung nach D eingereist sind.

    k) Dieses Land ist meiner Meinung nach zu dicht besiedelt und muss sich endlich erholen können. Schon heute können wir unseren Lebensmittelbedarf nicht mehr zu 100% aus eigenen Ressourcen decken, da zu viele Flächen bebaut und versiegelt sind. Würde auch bedeuten: Überzählige Gebäudestrukturen, die nur gebaut wurden, um sie beim Finanzamt abschreiben zu können, wieder abreißen, Renaturierung betreiben, etc.

    So, dies sind für den ein oder anderen Leser hier vermutlich extreme Ansichten, vermutlich werde ich auch wieder von dem ein oder anderen die verbale Keule übergezogen bekommen („das ist EUGENIK!!!“ – Gruß an den entsprechenden Herrn 🙂 ). Aber wir müssen realistisch sein. So wie es momentan läuft, kann es nicht weiterlaufen.

    Wenn Kritik an meinen Vorschlägen/Gedanken besteht, dann bitte nicht äußern, ohne eigene, bessere Vorschläge zu machen.

    Gefällt mir

  13. Ludwig der Träumer sagt:

    Mein monieren, sich nicht mehr mit der Vergangenheit zu befassen, betrifft ausschließlich mich. Auch die Beschäftigung mit den Zeitgenossen – wer hat wieder welchen verbalen Furz losgelassen als Aufreger, egal ob K***, Börsengurus, Ober- und UnterPolitschranzen, Rentenexperten, Lamettabehängte geistig behinderte Militärs und … gehen mir am Arsch vorbei. Warum. Nicht weil ich mich vor der kruden Welt verstecken will, sondern weil ich behaupte, das System – die Matrix inzwischen kapiert zu haben. Es ist dasselbe Spiel seit Jahrtausenden. Ein paar Spiele angeguckt und du solltest die Grundregeln kennen. Heute schieß der ein Tor und morgen der. Ändert sich am Spiel etwas? Bricht sich ein Spieler die Haxe, weil der andere Foul gespielt hat, wird er schnellstens ausgetauscht. The Show must go on. Wie langweilig das.

    Es ödet mich einfach an, mich noch mit den MSM- Themen zu befassen. Dazu gehören m. E. auch inzwischen die alternativen Medien, die nur die Scheiße der Gegenwart aufzwirbeln. Die sind genauso von ihrer eigenen Schöpferkraft getrennt, wie diejenigen – nenne sie die ewig Gestrigen. Ich lese selten eigene Tendenzen zur Veränderung. Immer nur anprangern. Bedingungen stellen, dann wird alles besser. Wer schreibt schon über seine eigene Bedingung, zur Verbesserung der Welt?

    Ich stehe heute in einem Zwiespalt. Einerseits inzwischen die Geschichte und die aktuellen Nachrichten am A vorbeigehenzulassen und anderseits sie doch noch als wichtig einzuordnen (nur noch für andere). Wie kommt dieser Widerspruch in mir selbst? Über 35 Jahre besessen, die Welt kapieren zu wollen, mir unzählige Literatur reingezogen, meistens als VT gehandelt (lange vor dem I-Net), ESO-Seminare besucht, mich mit den verschiedensten Glaubensrichtungen beschäftig. Zeit und FAZ gelesen. Was brachte es? Freizeitbeschäftigung nach dem Hamsterradtag. Fühlt mich irgendwie gut danach. Abendliches Fernsehen aus, VT lesen und die Welt ist wieder in Ordnung. So gut, daß ich das Hamsterrad am nächsten Morgen wieder mit ankurbeln konnte. Was ich damit sagen will? Meinem Ausstieg aus dem Hamsterrad und der Erkenntnis, Geschichte für mich bedeutungslos werden zu lassen, ging ein langer Prozeß voraus. Deswegen möchte ich Geschichte, VT und … nicht ablehnen. Die war wichtig um mein Leben im Jetzt zu finden. Ich hatte viele harte lange Jahre dazu gebraucht, hier anzukommen. Alle Scheißnachrichten und von außen gesteuerten Verirrungen waren wichtige Treppenstufen dazu.

    Warum muß das heute noch so lange dauern? Heute bekommst du alle Informationen in Windeseile, die du suchst.

    Kam mir gerade ein lustiger Gedanke. Weiß zwar nicht genau, was Pockenmond ist. Habe aber eine Idee. Diese Monster könnte auch eine Schöne Fee sein, die sich in der Natur, nahe am Dorf versteckt, um den krawattenverirrten Stadtschönling in ihr Dorf zu locken.
    Muß jetzt Schluß machen. Chopin, Klavierkonzert 1 + 2 hat gerade angefangen.

    Gefällt mir

  14. ALTRUIST sagt:

    luckyhans

    alle Rechtsanwaelte, die in der Rechtsanwaltskammer organisiert sind“ –
    ein weit verbreiteter Irrtum, daß die den Durchblick hätten – ich habe in 20 Jahren, in denen ich die geistige Welt diverser Leute dieses Schlages kennenlernen durfte, keinen einzigen erlebt, der auch nur den kleinsten Eindruck hinterließ, daß er die wichtigen Dinge durchblickt.

    ……………………………………………………………………………….
    Das sehe ich auch so . Aber Eines muessen sie genau wissen, was sie nicht duerfen , die BRiD anpinkeln .
    Dann werden sie zur Hatz freigegeben und dazu gehoert die vollkommene Auskunft zur RuStaG vom 22.07.1913 ,

    In jeder Stadt gibt es dafuer mindestenst einen Bediensteten , der weis wie der Hase laueft .

    Alle Gesetze nach dem 28.10.1918 in Deutschland sind nichtig .

    Ich werde fuer meine Auffassung , die ich mit vielen anderen Patrioten teile , massiv angegriffen

    Auf einem Blog kam ich mir fast vor wie bei einem Verhoer im Gestapo Keller und das im Jahre 2016 !

    Gefällt mir

  15. luckyhans sagt:

    @ Altruist:
    Lieber Freund,
    so sehr ich Kampfgeist achte – mit mir ist da nichts mehr zu machen, ich bin aus dem Kampfmodus raus.
    Denn wer meint, etwas bekämpfen zu müssen, der hat in sich noch etwas nicht geklärt.
    Das muß aber jeder selbst erkennen… 😉
    Und ich kann niemanden überzeugen – es kann immer nur jeder sich selbst davon überzeugen, ob etwas für ihn selbst heute „wahr“ oder „falsch“ ist…
    Daher respektiere ich jede Meinung, auch wenn ich sie nicht teilen kann. Es gehe jeder seine Schritte… 😉

    Gefällt mir

  16. luckyhans sagt:

    @ Mandala:
    Zu den Punkten a) bis h) Einverständnis, allerdings halte ich Folter für kein geeignetes Erziehungsinstrument – Ausweisung und Wiedereinreiseverbot auf Dauer sollten reichen.
    j): Sozialleistungen würde es eh nur für Deutsche geben – Ausländer, die sich intergriert haben, dürften nach 10 Jahren eingebürgert werden.
    Familien und Kinderkriegen würde ich fördern, dieses Land hat locker Platz für 100 Mio. Deutsche, es müßte nur wieder sinnvoll bewaldet werden.
    Auch die deutschen Ostgebiete könnten in die Rechnung mit einbezogen werden, natürlich nicht durch Besetzung, sondern durch gemeinsame Bewirtschaftung mit den jetzigen Bewohnern – friedlich-schicklich-arbeitsam, wie man es von Deutschen gewöhnt ist, mtiu entsprechenden Gemeinschaftsgarantien.
    Auch müßten wieder reine Naturzonen eingerichtet werden, in denen kein „Nutzen“ gefordert wird, sondern Natur so leben kann wie sie selbst mag.
    k): Das würde ich nicht strafend, sondern positiv anregend gestalten – warum also H4 nach 3 Jahren streichen, wenn ein wohlbedachtes BGE für alle die weitaus bessere Lösung wäre? (H4 gehört einfach abgeschafft, weil es menschenunwürdig ist) Und das nicht nur wegen des eingesparten Verwaltungsaufwandes… 😉
    Das KinderBGE dazu sollte die Mutter soweit unabhängig machen, daß sie sich tatsächlich Vollzeit um das Kind kümmern kann, bis es 7 ist. Dann soll sie allein entscheiden können, ob sie ihr Kind in eine Schule gibt oder es zu Hause gelehrt wird oder wie auch immer. Freundliche Gespräche einmal im Jahr bezeugen dann den Entwicklungsstand des Kindes, freundlicher Rat und Unterstützung werden jederzeit gegeben.

    Die Pflichtarbeitszeit betrüge im Übergang 15 Wochenstunden für die Allgemeinheit plus 4 Wochenstunden in der örtlichen Verwaltung, die maximale (bezahlte) Wochenarbeitszeit wäre 30 Stunden.
    Endziel Geldabschaffung und auch Abschaffung jeglicher Kontrollen über Arbeitszeiten, Leistungen usw. sowie Abschaffung von jeglichem privatem Eigentum an Naturressourcen (Boden, Wasser usw.), Ersatz durch lebenslange Pacht bei Nutzungsnachweis.

    k2): Richtig, naturnahe Erzeugung von gesunden Lebensmitteln durch Wald und Feld, Renaturierung aller sinnlos versiegelten Flächen, Rückbau der Städte, Nutzung aller „freien“ Flächen für Wald, Gebüsch, Gesträuch usw.

    Einführung der vollständigen Kreislauffwirtschaft, mit entsprechenden Nachweisen, Endziel Schließung aller „unrentablen“ Chemie-, Pharma- und Kosmetikfirmen und Bewaldung der Flächen.

    Gefällt mir

  17. Texmex sagt:

    Damit man / DU einmal siehst, wie solche Pappnasen wie die IM Erika alias Anjela Kazmierczak alias Angela Dorothea Kasner – Merkel – Sauer für deren Aufgaben ausgewähllt werden und in die entsprechenden Positionen geschoben werden.
    NOMEN est OMEN – der NAME ist die BEDEUTUNG.
    Wer’s nicht glaubt, bitte einfach ignorieren.
    Die Namensanalyse des MERKEL wurde bereits im Jahre 2009 erstellt, damals noch belächelt, heute knirschen viele Leute mit den Zähnen, wenn der Name fällt…
    https://tikkun.ch/blog/index.php?art=83&kat=53&par=10

    damals noch auf der Seite, die es leider nicht mehr online gibt
    #http://www.kabbala-akademie.ch/#

    Und damit noch nicht Schluss:
    Hier noch weitere Denkanstösse zu diesem vollgeschixxenen Hosenanzug:
    #http://zeitwort.at/index.php?page=Thread&threadID=5427#

    Nichts ist unmöglich.

    Und hier noch ein Schnappschuss von der „Weihnachtsfeier Hitler-loyaler familien in Sopot 1967“
    http://naziopfer.blogspot.mx/2010/11/weihnachten-1967-in-sopot-mit-angela.html#.V7IhJXqhJOY

    Noch Fragen?

    Gefällt mir

  18. ALTRUIST sagt:

    luckyhans

    Lieber Lucky , warum nimmst Du das mit dem Kaempfen so auf die Goldwaage ?

    Ich moechte Dich schon verstehen , weil ich Dich ernst nehme , wie bezeichnest denn Du das , zum Beispei, was Du auf diesem Blog tust ?

    Hast Du keine Konflikte ? Mit welchen Methoden loest Du sie , in dem Du nachgibst oder Dich fuer Deine Ueberzeugungen einsetzt ? Letzteres ist fuer mich Kampf um einer Sache wegen .

    Ist es zwischen uns beiden nur die Begriffsbestimmung zum Sachverhalt , die eine andere ist oder ist der Kern ein anderer ?

    Gefällt mir

  19. SecurityScout sagt:

    Zum AlmÖhi und Lösungen:

    Was wäre denn, wenn die Geschichten über den Untersberg stimmen.
    Der Redner ist ein vermögender erfahrener Mensch. Für mich ist er glaubhaft.

    ALLERDINGS klingt dies mit den Zeitlöchern unglaublich.
    Sagt er die Wahrheit (und ich glaube er hält sich SEHR bedeckt), dann lebt
    Dr. Hans Kammler (Google Projekt Glocke) immer noch.

    Für Uns sind 70 Jahre vergangen, aber für ihn nur rund 3 Monate!

    Gefällt mir

  20. luckyhans sagt:

    @ Altruist:
    Mein Guter,
    das hat mit Goldwaage nichts zu tun – es geht um die Grundeinstellung.
    Sportlicher Wettstreit ist kein Kampf, denn im Vordergrund stehen das Spiel, die gegenseitige Achtung und die Fairneß.
    Konflikte kann man mit Kampf nicht lösen, genauso wie man einen Knoten nicht nur mit Kraft lösen kann.
    Sondern man muß die Enden suchen und geduldig die Sache aufdröseln – sanft und beharrlich.
    Ja, manchmal reicht es auch, an einem bestimmten Ende vorsichtig zu ziehen… 😉

    „Sich einsetzen für die Überzeugungen“ ist auch wieder so eine Kampflosung – wenn sich nur jeder selbst überzeugen kann, dann kann ich andere immer nur anstupsen, um bei ihnen Denkprozesse auszulösen – alles andere geht nicht.
    Weil jeder Mensche gegen jede äußere „Gewaltanwendung“ – und sei sie verbal oder an seinen Überzeugungen – ganz natürlich erstmal mit Abwehr reagieren wird.
    Wenn aber jemand in Abwehrhaltung ist, dann ist er so gar nicht empfänglich für Argumente… 😉

    Das hat auch mit Manipulation anderer so gar nichts zu tun – im Gegentum, der andere wird als vollwertige Persönlichkeit geachtet, und es wird ihm ein Gedanke vermittelt, über den er selbst nachsinnen kann.
    Wenn er dann fragt, dann wird weiter „angestupst“ – wenn jedoch nicht, dann ist das Gespräch halt erstmal beendet.
    Jeder muß SELBST, also ganz alleine, zu „seinen“ Erkenntnissen kommen – unbedrängt! 😉
    Da verbietet sich „Kampf“ von ganz alleine.

    Gefällt mir

  21. Marietta sagt:

    Ich kann Euch in Vielem zustimmen, in Einigem auch nicht.
    Wie schon der träumende Ludwig sagte, auch ich versuche die Welt und seine Hintergründe zu verstehen, habe viele Jahre mich politisch orientiert ( wobei ich nicht weiss wofür das Kürzel VT steht )
    Bin auf der Suche gewesen in spirituellen Seminaren, selbst Frauengruppe gehörte kurzfristig dazu (schäm…)
    Jahrelange Rot oder Grün Wählerin, Demos zum Frieden unterstützt, gegen Militär und Krieg, die HC Geschichte als Langzeitkarma unserer Menschheit hier verstanden und einiges mehr…..
    Das böse Erwachen kam vor ca. 3 Jahren, als ein guter Freund aus München mir von freier Energie erzählte und wie sehr diese Technik unterbunden würde….danach folgten Recherchen, die mich von hier nach da, aber auch in das Lügengebäude unserer zeitgeschichte führten.
    Erst brach komplett das spirituelle Wohlfühlgebäude in sich zusammen, wo ich mich systematisch aus allen Gruppierungen verabschiedet habe, nur die Technik mir beibehalten habe.
    Dann das Erkennen der Geschichtslügen und dass Grün nicht heisst pro mensch und Natur zu sein, sondern eher gegen……das hat mein Weltbild arg ins Wanken gebracht.
    Dem folgte eine schwer depressive Phase um das Ganze erst einmal verdauen zu können.

    Manchmal kann ich es auch jetzt nur schwer ertragen.

    Bin froh keine Tageszeitung mehr abbonniert zu haben, kein TV zu schauen, kein Radio mehr zu hören, um berieselt zu werden mit all dem Mist der umherschwirrt.

    Gefällt mir

  22. Texmex sagt:

    Die Juden haben Fracksausen, dass sie wegen der Hochverratspolitik der polnischen Juedin IM Erika alias Kazmierczak-Jentsch alias Kasner-Merkel-Sauer in Sippenhaft genommen werden.
    Der „unfickbare Pferdearsch“ (lt. S.Berlusconi) soll nun ploetzlich keine der ihren sein, nein, niemals nicht!
    http://juedischerundschau.de/wirrkoepfe-bezeichnen-merkel-als-juedin-135910340/

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: