bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'Bundesverfassungsgericht'

Schlagwort-Archive: Bundesverfassungsgericht

S’sich halt imma ebbes

(Ludwig der Träumer) Und wenn einmal wirklich nichts „Neues“ da ist und dein Weg sinnlos erscheint, weil du an einem Kreuzweg stehst und nicht mehr weißt wo es weitergehen soll, dann gehe in dich und frage dein Gewissen; warum will ich Neues. Es ist alles in dir – es braucht nichts Neues. Das Vorhandene vom Schöpfer gegebene pflegen und weiterentwickeln scheint mir die Zauberformel des Lebens. Gehe deinen eigenen Weg und das ebbes geht dir am Arsch vorbei.

S’sich halt imma ebbes
un wenn äh mol nix isch
isch glei wieda ebbes
So ichs hald im Läbe
one ebbes isch alles nix
Kladsch un Dradsch muß sei
sonsch geht der Mensch ei
hasch scho ghörd do war heud ebbes
d’Regierung had ebbes dazu gsagt
gud daß die was dagege mache
für was zahle ma die sonschd
koschd uns hald eh bissl mehr
aba dafür beibt alles ebbes beim alde
s’werd immer wieda uffgrührd
nix neues gibs ned heud un morge
alles bloß neu gequirlt un verpackt
eimol in Zeidungspapier
annermol Soli- un Rundfunkbeitrag
dann wieda in Gschenkpapier fürd Banke
am End hoffendlich in Klopapier
weil alles ebbes meischdens stinkt
dann hämma des ebbes rausgschisse
un könne üba ebbes neues nachdenke – lasse

Fall Cabal

(Ludwig der Träumer) 17 knallharte Lektionen können dein Leben so durchwirbeln lieber Leser, daß du nur noch staunen kannst, was man dir in der Schule und in den Medien für einen Unfug über unsere Geschichte erzählte, wenn – ja wenn du dir nur ~ 8 Std. deiner Lebenszeit dafür gönnst. Vergiß allen Geschichtsunterricht. Der ganze heutige Schlamassel begann mit dem Urknall, den der Schöpfer nur zur Beseitigung seiner Tristesse kreierte. Er befürchtete jedoch, daß ihm bald langweilig wird wenn er nur perfekte Nachkommen aus Adams Rippe rausschnipselt, die nach seinem Vorbild die Erde gestalten und nur frohlocken.

(mehr …)

Verfassungsklage / Corona-Notstand kippen / „Muss Merkel hinter Gitter?

.

Der Titel „Muss Merkel hinter Gitter?“ taugt nichts. Ob die Trulla hinter Gitter ist oder nicht, das ändert nichts. Ändern tut sich etwas, wenn genügend Normalos Hirn, Intuition und Herz zusammenschalten, sich zusammenschließen, die verfassungswidrigen (Schweiz, Österreich) grundgesetzwidrigen (BRD) Verfügungen missachten und gemeinschaftlich ihren guten Tätigkeiten nachgehen.

Meine Endlosplatte: Exakt so lange als die Leut gehorchen, so lange machen SIE weiter.

Komme mir nun aber keiner und sage, Pieter Schleiters Klage werde eh nichts nützen. Richtig muß es heißen: Wenn ein jeder Einzelne sich der Verfügungen entzieht, nach Maßgabe seiner persönlichen Möglichkeiten Erfüllungsgehilfen der Kabale entweder links liegen oder ihnen Aufklärung zuteil werden läßt, in der Hauptsache sein eigenes Gutes tut, haben wir innert einer Woche Ruhe im Korb.

.

TV Deutschland 17.600 Abonnenten

Der Berliner Richter Dr. Pieter Schleiter hat privat vor dem Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe Klage gegen die staatlichen #Corona​-Maßnahmen eingereicht.

Bekommt er Recht, würde es vermutlich das Ende des bereits seit über einem Jahr andauernden Ausnahmezustandes bedeuten. Schleiter hält ihn grundlegend weder für verhältnis- noch rechtmäßig.

Seine Verfassungsbeschwerde beruht vor allem auf vier wesentlichen Hauptargumenten. Welche Chancen er seiner Klage einräumt und wie sich jeder Einzelne jetzt schon wehren an – mehr auch dazu hier im Interview mit TV Deutschland.

Pieter Schleiter hat im Januar das Netzwerk Kritische Richter und Staatsanwälte KriStA initiiert.

Mehr Informationen dazu: https://netzwerkkrista.de#Klage#Karlsruhe

Unsere Videos findet ihr auch auf http://www.tvdeutschland.net

BITTE UNTERSTÜTZT UNS WEITER IN UNSERER ARBEIT UND TEILT AUCH VON DORT UNSERE VIDEOS!!

Hier unseren Kanal abonnieren: Telegram https://t.me/TVD_Kanal​

YouTube https://www.youtube.com/channel/UCWdq​​…

.

Nochmal.

Komme mir keiner und sage, Pieter Schleiters Klage werde eh nichts nützen. Richtig muß es heißen: Wenn ein jeder Einzelne sich der Verfügungen entzieht, nach Maßgabe seiner persönlichen Möglichkeiten Erfüllungsgehilfen der Kabale entweder links liegen oder ihnen Aufklärung zuteil werden läßt, in der Hauptsache sein eigenes Gutes tut, haben wir innert einer Woche Ruhe im Korb.

Thom Ram, 05.04.NZ7

.

.

880 : 3 – der Rechtsstaat ist gerettet

(Ludwig der Träumer) Die Einschränkungen von Rechten in der Corona-Pandemie führten nicht zu einem Widerstandsrecht, sagt Stephan Harbarth, Präsident des Bundesverfassungsgerichts (BVG). Der Rechtsstaat funktioniere weiterhin.

880 x haben im Jahr 2020 Coronaleugner, Querdenker und Rechtsradikale (CQR) und viele kleine Dr. Fuellmichel einen ungeheuerlichen Angriff auf unser Grundgesetz verübt. Dank ihrer Ausbildung als gesetzestreue Juristen mit langer Lebenserfahrung mit den über alle Tadel erhabenen Parteimitglieder*Innen und Wirtschaftsführer*X konnten sie diese menschenunwürdigen Angriffe bis auf drei erfolgreich abwehren. Das läßt hoffen, daß unser Rechtsstaat auch in der größten aller Pandemien und auch in Zukunft die Bevölkerung vor solchen volkszersetzenden Subjekten schützt. 877 x ein Hoch auf unsere Verfassung. Dreimal hat das BVG jedoch total versagt und ließ die ungeheuerlichen Rechtsbrüche der CQR durch, die das umstrittene sog. Recht auf Widerstand durch Demonstrationen einforderte.

Ludwig fragt sich wie es diese drei es geschafft haben die in aller Sorgfalt von Merkel befohlenen Pandemie-Grundrechte für ihren EGO-Trip auszuhebeln. Hat sich da etwa ein schon länger hier lebender Nazimaulwurf in das BVG eingeschlichen? Eher unwahrscheinlich bei der sorgfältigen Auswahl der höchsten Richter in unsere Land in dem wir mal gerne und gut gelebt haben.

Ludwig denkt eher das war ein geniales Kalkül der unabhängigen Richterschaft um den Lock Down totale bis 2030 zu rechtfertigen. Merkel brauchte einfach diese Superspreader ohne An- und Abstand um dem anständigen Bürger zu zeigen was passiert wenn man die „Neue Normalität“ mißachtet. Das hat nichts mit Erziehungsmaßnahmen zu tun sondern mit liebevoller Sorge für das Volk. Kleine Kinder läßt man ja auch einmal kurz die Finger auf der Herdplatte verbrennen damit sie ein für alle Mal die Pfoten davon lassen. Nur so kann das Volk lernen sich künftig und für alle Zeiten den ausgewogenen Corona-Maßnahmen zu halten. Abstand halten ist erste Bürgers Pflicht – am besten von sich selbst um sich nicht durch einen Furz selbst anzustecken. Führende Furzologen fordern daher eine Arschmaske. Wie der rasender Reporter Max Schreibnix (bekannt vom Niederbacher Anzeiger)  herausfand hat Spahn bereits 200 Mio. Pampers mit Drosten-Zertifickkat bestellt. Spahn begründet diesen Kauf mit seiner Expertise auf diesem Körperteil.

Das findet Ludwig durchaus in Ordnung. Die Furzologie steckt noch in den Anfängen. Was nicht in Ordnung ist daß mir jetzt auch noch die Freude am Autofahren mit meinem geliebten Smart – der Strafe Gottes durch Masken vermiest werden soll. Aber das ist ein anders Thema.  https://ludwigdertraeumer.wordpress.com/2020/07/01/schneeketten-zu-reifenmasken/

Es macht einfach fassungslos. Diesen Covidioten haben wir es zu verdanken wenn die Fallzahlen wieder ins Unendliche steigen, Sars-2 mit der kompletten Armee der Mutanten in die dritte noch tödlichere Welle aufmarschiert. Zum Glück haben wir noch eine intelligente gutfunktionierende Polizei, die unter Einsatz ihres Lebens die CQR-Idioten in die Schranken wies. Allerdings waren deren Maßnahmen wie der Einsatz von Wasserwerfern, Schlagstöcken und Festnahmen randalierender Umweltsäue nicht wirkungsvoll genug. Jetzt haben wir den Salat äh die Supernova aller tödlichen Krankheiten. Diese Supernova ist noch tödlicher als der Tod selbst.

Wir sind alle tot bevor wir tot sind, wenn unsere besorgten Landesverräter äh  Landesväter*Innen diesem Unheil nicht sofort den Riegel vorschieben und Impfungen zwingend anordnen. Bis ins dritte und vierte Glied werden die Corona-Leugner leiden müssen wenn sie bis dahin nicht schon siebenmal tot sind, wußte schon der alte Furzologe Moses.

Also Leuts macht euch nicht in die Hose bevor ihr Pampers habt. Bei Aldi gibt es die schon. Das bißchen Scheiße steck ich gleich wieder rein, sagt Spahns Ehemann. Er hält nichts von der Arschmaske.

Was wollte ich eigentlich schreiben? Ach ja, etwas zu dem hervorragenden Artikel im RUBIKON. Vorab noch ein Wort zu den Zeitungsbildern.

Harbarth wird in der Mitte des Bildes gezeigt. Links und rechts davon „nur“ Schattengesichter. Mit der künstlerischen Freiheit der Fotographen hat das nix zu tun. Warum? In der Bildersprache der von der „Elite“ eingekauften Journalisten steckt eine knallharte Botschaft:

Wir haben dich im Griff lieber Harbarth, du stehst unter Beobachtung und unter unserer Anweisung. Wir wissen um deine Verfehlungen. Wenn du nicht gehorchst bist du fertig.

https://www.rubikon.news/artikel/in-bedenklicher-verfassung

22.12.2020 / US Sydney Powell / UK Impferkrankte / BRD Markus Haintz / US 13 Millionen zu viel

.

Brisantes, eingestellt von Thom Ram, 22.12.2020 (NZ, Neues Zeitalter, Jahr acht)

(mehr …)

„Rechtsstaat gestorben“ / Bundesverfassungsgericht lehnt Eilantrag von Beate Bahner ab

Frau Beate Bahner. Das nenne ich eine Frau. Ich kenne sie nicht, doch sehe ich ihre zwei Taten.

A

Sie reichte Beschwerde ein, da sie als Frau vom Fach erkannte, dass die BRD-Verwaltung mit ihren Corona-bedingten Verfügungen rechtswidrig handelt.

B

Da nun das Bundesverfassungsgericht die Grundgesetzverschlamper ihren Antrag abgeschmettert haben, zieht sie die Konsequenz. Sie erkennt, dass es im BRD Sumpf unmöglich ist, Recht zu Recht zu verhelfen, und da umgehend gibt sie ihre Approbation als Juristin ab.

Frau Beate Bahner. Das nenne ich eine Frau. Ich kenne sie nicht, doch ist ihre beispielhafte Haltung an ihren Taten zu erkennen.

Thom Ram, 11.04.NZ8 (Neues Zeitalter, Jahr acht, da sich Rechtschaffene aus den bestehenden vampiristischen Netzen herauslösen.

.

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Eigener Bericht

Sehr gerne habe ich Sie über 25 Jahre als Anwältin begleitet und mich für Ihr gutes Recht eingesetzt.

Mit der Entscheidung des BVerfG vom Karfreitag, 10. April 2020 habe ich meine Anwaltszulassung zurückgegeben.

Es ist mir leider nicht gelungen, den Rechtsstaat und die freiheitlich-demokratische Grundordnung in Deutschland, insbesondere unsere verfassungsrechtlich verankerten Grundrechte und die unverbrüchlichen Menschenrechte vor dem schlimmsten weltweiten Angriff und der blitzschnellen Etablierung der menschenverachtendsten Tyrannei zu retten, die die Welt jemals gesehen hat.

Damit ist heute unser Rechtsstaat gestorben, den wir noch letztes Jahr mit dem 70-jährigen Bestehen unseres Grundgesetzes so stolz gefeiert haben.

Ursprünglichen Post anzeigen 205 weitere Wörter

Ich könnt ja…

… auch was tun, denkt so mancher.
Klar, dann wollen wir doch mal ein paar Vorschläge machen, was „man“ so alles tun könnt. Natürlich ohne jegliche Verpflichtung oder Empfehlung – jeder mag selbst entscheiden, was ihm angebracht erscheint – oder auch nicht.
Luckyhans, 11.12.004
————————-

Entscheidende CETA-Abstimmung naht:
Wir müssen jetzt handeln

Liebe Freundinnen, liebe Freunde,

Kanada und die EU haben das CETA-Abkommen im Oktober unterzeichnet. Damit ist der Vertrag aber noch längst nicht in Kraft getreten – die Unterschrift muss nun durch das Europäische Parlament bestätigt werden.

(mehr …)

Verfassungsbeschwerde „nein zu CETA!“ / Bereits 100’000 Vollmachten

.

Dank an alle Initiatoren und Tätigen!

.

Palina hatte Mühe mit Ausdrucken der im Artikel verlinkten Vollmacht. Sie hat uns den richtigen Link geschickt. Danke, Palina!

.

Der Link zur Vollmacht:
https://www.mehr-demokratie.de/fileadmin/pdf/CETA-Beschwerdeformular_MD.pdf

.

Und wenn du selber gleich aus dem Vollen schöpfen willst, dann gehe hier hin:

https://www.mehr-demokratie.de/

.

Ich sage:

100’000 Vollmachten, das ist sehr gut. 1’000’000 Vollmachen wären besser. Ich werbe daher:

Mache mit. Streue.

Ein Vergleich: Für eine Volksinitiative braucht es in der Schweiz 100’000 Unterschriften, analog wären in der BRD 1’000’000 Unterschriften vonnöten.

thom ram, 05.08.0004 (für Anhänger von Scheindemokratien 2016)

Bitte um Nachsicht für die teilweise schlimme Formatierung.

.

.

Gesendet: Mittwoch, 03. August 2016 um 14:41 Uhr
Von: „Ralf-Uwe Beck | Mehr Demokratie e.V.“ <beck.ralf-uwe@mehr-demokratie.de>
An: baltini@gmx.de
Betreff: Bereit für Karlsruhe: 14 Meter Aktenordner, 100.000 Vollmachten (mehr …)

Einwanderung grundgesetzwidrig

Da meldet sich ein mutiger Rechtsgelehrter zu Wort und bestätigt das, was wir schon vermutet hatten: es gibt keinerlei rechtliche Grundlage für das momentante Handeln „unserer“ alliierten-hörigen Politiker-Darsteller ALLER Parteien – allen voran die sog. Bundesregierung.

Wie war das nun mit dem Art. 20 Abs. 4 im „Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschlands“?
(bitte ganz unten weiterlesen)
———–
————————– (mehr …)

Vattenfall, E.On, RWE / Milliardenforderung / Meine Würstchenstände

Also ich habe vor 10 Jahren 17 Würstchenstände gegründet und in Betrieb genommen. Die Würstchen fanden immer reissenden Absatz, und alles war gut. Da kam aber einer, der hat meine Grills untersucht, darüber hinaus hat er den Rauch der Grills analysieren lassen. Die Untersuchung habe ergeben, dass meine Grills mit den notwendigen Tanks unter Umständen, die Nachbarschaft schädigend, explodieren könnten, und die Rauchanalyse sage aus, dass die Nachbarn vom steten Rauch langzeitliche Gesundheitsschäden davontragen sollen.

Was geht mich das an? Die Würstchen sind beliebt, sie werden gekauft und gegessen. Niemand hat sich jemals beklagt. (mehr …)

Mandatarstaat Deutschland / Die Gesetze haben nach geltendem Völkerrecht keine Rechtswirksamkeit.

Gibt es diesem kurzen Schreiben etwas zuzufügen? Alles, was die deutsche „Regierung“ mache, sei rechtlich so gut wie Luft. Die deutschen Gesetze seien völkerrechtlich wirklungslos.

So ich nicht komplett den Verstand verloren habe, bedeutet der Text in der Konsequenz:

A) Die Besatzungsmächte deutschen Gebietes von 45 haben „rechtlich“ nach wie vor das „Recht“, vollumfänglich über Deutschland zu verfügen.

B) Jeder Mensch, der deutsches Regierungsmitglied ist und sich dieses Sachverhaltes bewusst wird und schweigend weiter so tut, als wäre die Regierung eine Regierung, handelt unehrenhaft und korrupt.

Was tun?

Mein Bauernverstand sagt: Einen Staat gründen. Oder sich einem neuen Staat mit deutschen Werten anschliessen, vielleicht dem Königreich Deutschland, da ist ein Anfang gemacht.

thom ram, 19.07.2014

.

Thilos GesetzeMitHerz hat einen neuen Kommentar zum Post „Sternschnuppen 8 / 2014“ hinterlassen:

http://2012sternenlichter.blogspot.com/2014/07/sternschnuppen-8-2014.html#comment-form
.
Zum Einigungsvertrag:

.
1. er heißt Einigungsvertrag, nicht Wieder-Vereinigungsvertrag. Somit haben sich die DDR und die BRD geeinigt, zusammenzugehen. Es trat zum 1. Juli 1990 eine Wirtschafts- Währungs- und Sozialunion in Kraft, während der 4+2 Verhandlungen – s. http://www.2plus4.de/chronik.php3?date_value=01.07.90&sort=001-002

.
2. Die DDR trat gemäß Einigungsvertrag nach Artikel 23 dem Grundgesetz der BR Deutschland bei, dieser war aber zum 23.03.1990 (eine Woche nach dem 17.7.1990 Inkrafttreten) außer Kraft, nach dem Einigungsvertrag zum 29,9.1990. Der Beitritt war aber zum 3. Oktober 1990. Somit unmöglich.

.
3. die BRD alt legte nach dem Grundlagenurteil vom Bundesverfassungsgericht 2 BvF 1/1973 (wie 21 Punkte Plan) ihren Geltungsberich in Artikel 23 Grundgesetz fest, der war gelöscht, somit war die BRD alt eine Luftnummer.

.
4. Das Ländereinführungsgesetz der DDR gründete zum 14. Oktober 1990 die DDR-Bundesländer für die Einigung, die Einigung war aber zum 3. Oktober, somit DDR-Bundesländer auch eine Luftnnummer.

Nach meinen Informationen verabschiedeten Abgeordnete, die nach dem 17.7.90 nicht mehr befugt waren (Schewardnadse: Das Ländereinführungsgesetz soll durch unbefugte Abgeordnete der DDR verabschiedet worden sein, da Sowjet-Außenminister Schewardnadse das Parlament oder die DDR zum 17.7.1990 auflöste).

.
5. Das Parlament der BRD alt, zum 17.7.1990 aufgelöst durch US-Außenminister Baker, legte im Einigungsvertragsgesetz die Gründung der DDR-Bundesländer auf den 3.10.1990, unbefugt.

.
6. Das Land Berlin ist nach Artikel 1 des Einigungsvertrages kein Land der BRD (neu). Werner Peters hat ein Schreiben von Klaus Wowereit, worin dieser sagt, das Land Berlin sei Bestandteil der BRD (neu). Berlin ist Sonderstatus. Es kann damit auch nicht Hauptstadt der BRD (neu) sein. Darum gibt es auch 2 verschiedene Meldegesetze für die BRD (neu) ohne Berlin und Berlin. Darum steht auf jedem Gesetz der BRD als Ausgabeort „Bonn“ statt Berlin, und darum zahlen wir „Staats“sekretäre doppelt…

.
7.II. Protokollerklärung zum Einigungsvertrag bestätigt die Fortgeltung der Alliierten Rechte und Verantwortlichkeiten erneut.

.
8. Das Bundesverfassungsgericht bezeichnete zum 24.04 1991 das Einigungsvertragsgesetz als „verfassungs“widrig und mit dem Grundgesetz unvereinbar:

http://pravda-tv.com/2013/08/15/urteil-bundesverfassungsgericht-der-einigungsvertrag-ist-nichtig .

Eine Teilnichtigkei kann es nicht geben. Entweder ist ein Gesetz Grundgesetz- oder Verfassungs-konform, oder es ist es nicht. Wenn der Gesetzgeber seine höchste Rang- oder Hausordnung nicht kennt, sind die Mitarbeiter der Gesetzgebung unzurechnungsfähig, korrupt, oder unter Druck und Befehlsempfänger. Somit ist die Wiedervereinigung rechtsunwirksam.

.
9. Das Bundesverfassungsgericht bestätigte am 25.07.2012 erneut nach 2008, das Bundeswahlgesetz widerspräche zur Bestimmung der Sitzverteilung im Bundestag dem Abstimmungsergebnis der Bürger, und das seit 1956. Keine Gewissensfreiheit der Abgeordneten gegeben aufgrund Abstimmungsrichtlinien, die Wahlen sind unfrei und nicht unmittelbar, ungleich (durch Listen – Nicht-Listen- oder Parteimitglieder kommen kaum in den Bundestag) und das Verhalten widerspricht dem Wahlauftrag nach Grundgesetz Artikel 20 Absatz 2.

Außerdem verstößt das Parteigesetz gegen das Zitier- oder Aufführungsgebot zur Nennung der Arikel, in welchem unsere Grundrechte formuliert sind, weil es Grundrechte einschränkt, diese nennen muß, aber nicht nennt (alle anderen Gesetze der BRD alt und neu auch).

.
10. Nach Völkerrecht, z. B. HLKO, kann ein Mandatar- oder Treuhandverwaltungsstaat (ohne eigenes Staatsvolk, Staatsgebiet unbekannt, fremde Regierungsgewalt, BRD (alt) und DDR waren gemäß Eisenhower Prokalamation Verwaltungszonen, die nur Staaten genannt wurden, und sind vereinte Wirtschaftsgebiete (Artikel 133 GG seit 1949) gar keine eigenen Gesetze erlassen…

Herzliche Grüße,
Thilo

Von Thilos GesetzeMitHerz am Samstag, 19. Juli 2014 03:42:00 MESZ unter 2012 Sternenlichter eingestellt.

.

.

Schein und Sein. Glaube und Tatsache. Die Wahrheit ist bei erstem Augenschein unglaublich.

Ich danke Jauhuchanam für seinen „Kommentar“, welcher, wie so oft, ein fixfertiger Artikel ist.

Ich möchte dein Augenmerk, lieber Leser, auf Jauhuchanams einleitende Selbstdarstellung lenken.

„Die Kontinuität in allem, was ich denke und fühle“!

Darin ist enthalten:

„Meine stets wache Intuition, welche mich Wahrheit von Lüge unterscheiden lässt“.

Ich fordere jeden Menschen – mich selber an erster Stelle – dazu auf, sich auf seine Intuition zu besinnen, auf sie zu hören, ihr eine starke Stimme für das tägliche Denken, Fühlen und Handeln zu gewähren.

Das Blendwerk, in welchem wir uns bewegen, ist gigantisch, es ist raffiniert und betrifft jedes Lebewesen.

Bahn frei für Jauhuchanams Statement.

thom ram 01.04.2014

.

(mehr …)

Die Bundesverfassungsrichter schaffen sich selber ab.

Oh, ich war töricht. Ich hatte einen Funken Hoffnung, dass die Leute vom Bundesverfassungsgericht sagen, was Recht ist.

Nö. Sie haben sich gestern selber abgeschafft. Es lohnt sich nicht, in Zukunft auch nur noch einen Blick auf diese nutzlose Institution zu werfen.

Hat jemand eine offene Stelle als Hauswart oder Müllentsorger für die arbeitslosen „Juristen“? Wir sollten uns ihrer erbarmen. Ich kann allerdings keine Garantie dafür übernehmen, dass sie verantwortungsvoll arbeiten werden, ich würde eine Probezeit einbauen.

thom ram 19.03.2014

.

(mehr …)

Mafiosi haben einen Ehrencodex. Die Seilschaften Vosskuhle bis Frau Merkel brauchen sowas nicht.

Wir sind in erster Linie gerufen, unser eigenes Inneres aufzuräumen und in unserem Alltag Gutes zu tun.

Wir tun aber gut daran, täglich einen Seitenblick auf die Kabale zu werfen und uns kurz zu informieren, was die grad treiben.

Ich danke der ausserordentlich mutigen Autorin, Frau Sonja Walter, dass sie uns mitteilt, was ihr Seitenblick ihr zeigt.

thom ram märz 2014

Quelle: http://ewald1952.wordpress.com/2014/03/18/irgendwann-muste-es-ja-mal-dazu-kommen-die-bestatigung-dessen-was-wir-schon-lange-wusten-kommunizierten-kommentierten-und-verteilten-auch-ein-ober-rechtsfuzzi-verplappert-sich-gerne-mal-denn/

.

Betreff: Angetrunkener Vosskuhle prahlt mit Rechtsbeugung

.

. (mehr …)

Quo vadis, EU? Das deutsche Bundesverfassungsgericht stellt heute eine Weiche.

Zuerst ein Seitenblick auf die qualitätsfreie Presse.

Heute also entscheidet das Bundesverfassungsgericht – so wie ich es verstehe – ob deutsches Gesetz Gesetz und damit zu befolgen sei, oder ob die Regierung weiterhin ungestraft tun und lassen kann, was sie will. Da geht es um mehr als um die Frage, warum die Banane krumm ist.

Dieser Tage stimmen 6 Millionen Menschen, die Venezier nämlich, darüber ab, ob sie sich von Italien lösen und einen eigenen Staat gründen wollen.

Ich suche in NZZ, in Tagi, in der Süddeutschen – Fehanzeige. In der FAZ immerhin kommt wahrhaftig Weltbewegendes, dass Herr Edathy „irritiere“ und dass Herr Anastadiasis Herrn Schäuble „nicht beschuldige“.

Ganz offenkundig haben die Redaktionen strikte Weisung, wichtige Begebenheiten stillzulügen.

Der untenstehende Artikel erklärt mir nicht schlüssig, was das Gericht zu entscheiden hat, was es überhaupt entscheiden darf und was für Folgen dieser oder jener Entscheid mit sich bringt. Um so wichtiger, diesen Artikel als Sprunbrett zum Eintauchen in die so wichtige Materie einzusteigen. Ich sage Dank an iknews.

Quelle: http://www.iknews.de/2014/03/17/bundesverfassungsgericht-morgen-steht-europas-zukunft-vor-gericht/

.

März 17, 2014

Bundesverfassungsgericht: Heute steht die Zukunft der EU vor Gericht

.

. (mehr …)

%d Bloggern gefällt das: