bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELTGESCHEHEN / GEGENWART » Deutschland » Diktatur "BRD" » Mafiosi haben einen Ehrencodex. Die Seilschaften Vosskuhle bis Frau Merkel brauchen sowas nicht.

Mafiosi haben einen Ehrencodex. Die Seilschaften Vosskuhle bis Frau Merkel brauchen sowas nicht.

Wir sind in erster Linie gerufen, unser eigenes Inneres aufzuräumen und in unserem Alltag Gutes zu tun.

Wir tun aber gut daran, täglich einen Seitenblick auf die Kabale zu werfen und uns kurz zu informieren, was die grad treiben.

Ich danke der ausserordentlich mutigen Autorin, Frau Sonja Walter, dass sie uns mitteilt, was ihr Seitenblick ihr zeigt.

thom ram märz 2014

Quelle: http://ewald1952.wordpress.com/2014/03/18/irgendwann-muste-es-ja-mal-dazu-kommen-die-bestatigung-dessen-was-wir-schon-lange-wusten-kommunizierten-kommentierten-und-verteilten-auch-ein-ober-rechtsfuzzi-verplappert-sich-gerne-mal-denn/

.

Betreff: Angetrunkener Vosskuhle prahlt mit Rechtsbeugung

.

.

.

Von: mailto:baden.info@t-online.de mailto:baden.info@t-online.de

An: baden.info@t-online.de

Deutschland

Sonja Walter

August-Ganther-Str. 12
79117 Freiburg
Tel. 0761/640209

uni-info@t-online.de

An die Kreisräte
An die Gemeinderäte
In Baden-Württemberg

Sehr geehrte Damen und Herren,

einem Bericht im Handelsblatt zur europäischen Finanzkrise kann entnommen werden, dass der Präsident des Bundesverfassungsgerichts Andreas Vosskuhle im Oktober 2012 gegenüber deutschen Studenten in Oxford in alkoholisiertem Zustand die Absicht erklärt habe, dass das Bundesverfassungsgericht Verfassungsbeschwerden (die sich gegen die von der Bundesregierung betriebene Verschleuderung des deutschen Volksvermögens an insolvente europäische Banken und die Anleger der globalen Hochfinanz wenden) mit rechtswidrigen Methoden (Verfahrensverschleppung usw.) einer sachlichen Überprüfung auf Basis des deutschen Grundgesetzes entziehen werde, Zitat

„Verfassungsgerichtspräsident Vosskuhle erklärte bereits im Oktober im Handelsblatt offen, aus „Zeitgründen“ werde sich das Gericht noch monatelang nicht zu den EZB-Anleihen im noch ausstehenden Haupturteil zum ESM äußern können. Bei einem Studentenempfang an der Universität Oxford – womöglich einer der Gründe für den Zeitmangel des Gerichts – gab er sich in etwas angetrunkenem Zustande deutschen Studenten gegenüber entschieden indiskreter: er werde das Urteil solange hinauszögern, bis die EZB Fakten geschaffen habe oder aber, wenn sich das Urteil nach Ablauf von in etwa einem Jahr einfach nicht mehr länger hinauszögern lässt, werde er mit irgendeinem der vielen juristischen Scheinargumente, auf die das Gericht immer zurückgreifen könne, ein Verbot von Draghis Anleihenkäufen als offensichtliche Mandatsverletzung durch die EZB elegant umgehen.“

http://www.handelsblatt.com/meinung/gastbeitraege/gastbeitrag-zur-rettungspolitik-schuldenfinanzierung-ueber-die-druckerpresse/8069108-5.html
Hier ein aktueller Bericht in Geolitico zum Thema Vosskuhle, vgl.

http://www.geolitico.de/2014/02/11/vosskuhle-mangelt-es-an-charakter/
Im weiteren Verlauf hat Vosskuhle das Verfahren tatsächlich verschleppt und war einer Entscheidung darüber, ob die Pläne der Bundesregierung (welche die laufende Ausplünderung Deutschlands durch die EU noch toppen werden) gegen das deutsche Grundgesetz verstossen, schlussendlich im Februar 2014 infolge Verweisung des Verfahrens an den Europäischen Gerichtshof in Luxemburg ausgewichen. Hierbei liegt auf der Hand, dass der Europäische Gerichtshof dem deutschen Grundgesetz ungefähr soviel Wert beimessen wird wie dem sprichwörtlichen Sack Reis, der in China umfällt.

Vosskuhle unterhält seit 1999 einen Lehrstuhl für Öffentliches Recht an der Universität Freiburg. Und im Hinblick auf die Freiburger Verhältnisse erstaunt das Verhalten von Vosskuhle nicht. So hat die Unterzeichnerin in den vorangegangenen Mails bereits berichtet, dass die 14. Zivilkammer des Landgerichts Freiburg in einem Urteil vom 30.11.2011, S. 12 ff,  festgestellt hat, dass die Freiburger Universitätsleitung kriminelle Mediziner belohnt und mit Beförderung und/oder mit finanziellen Zuwendungen belohnt hat. Inhalt des Verfahrens war unter anderem, dass in Freiburg unqualifizierte medizinische Versuche durchgeführt wurden und zahlreiche Patienten zu Schaden kamen. Zu den streitgegenständlichen Rektoren der Universität Freiburg zählten der Freiburger Doping-Rektor Wolfgang Jäger, Andreas Vosskuhle (der von 2006 bis 2008 Mitglied im Universitätsrat und 2008 Rektor war) und der amtierende Rektor der Universität Freiburg Hans-Jochen Schiewer, der mithilfe einer Unterlassungsklage öffentliche Äusserungen über die kriminellen Verhältnisse im Bereich der Universitätsklinik Freiburg und die Namen der verantwortlichen Personen unterbinden wollte (14 O 281/10).

Besonders drastisch stellen sich die Freiburger Verhältnisse dar, seitdem Vosskuhle 2008 ans Bundesverfassungsgericht wechselte. Denn Vosskuhle wischt die Verfassungsbeschwerden von Patienten der Universitätsklinik Freiburg in persona vom Schreibtisch und zwar auch dann, wenn Vosskuhle aufgrund seiner ehemaligen Aufsichtsfunktion über die Klinikdirektoren Prozessbeteiligter ist und gem. §§ 18, 19 BVerfGG von einer Mitwirkung an der Entscheidung ausgeschlossen ist, bzw. ausgeschlossen wäre. Patienten der Universitätsklinik Freiburg, die sich gegen Quälereien und kriminelle Handlungen verwahren wollen und sich hilfesuchend an die Öffentlichkeit wenden, werden von der Freiburger Universitätsleitung mit Entmündigungsanträgen und Unterlassungsklagen überzogen und auf Betreiben von Vosskuhle von den willfährigen Freiburger Staatsanwälten und Richtern wegen angeblicher Beleidigung ins Gefängnis abgeschoben: Ohne Anhörung, ohne Verhandlung und ohne rechtliches Gehör. Zur Vermeidung von Wiederholungen wird zudem auf die vorangegangenen Mails der Unterzeichnerin Bezug genommen.

In diesen wurde zudem bereits vorgetragen, dass eine aktuelle EU-Verordnung vorsieht, dass die Zustimmung einer beliebigen Ethik-Kommission in einem der 28 EU-Staaten ein Pharmazie-Unternehmen in Zukunft dazu berechtigen wird in jedem anderen EU-Staat medizinische Versuche durchzuführen. Bisher war die Durchführung von medizinischen Versuchen an die Zustimmung der regionalen Ethik-Kommission gebunden. Diese prüft, ob die geplanten Versuche einen hinlänglichen Nutzen für die Gesundheit der Bevölkerung versprechen, um allfällige Risiken für die Patienten, welche die Versuche mit sich bringen, aufzuwiegen. Auch überprüfen die regionalen deutschen Ethik-Kommissionen bisher den Inhalt und Umfang der Risikoaufklärung der Patienten. In Zukunft können sich die Pharmazie-Unternehmen von einer beliebigen Ethik-Kommission in einem der 28 EU-Staaten Persilscheine in Serie ausstellen und in deuschen Krankenhäusern medizinische Versuche durchführen lassen, ohne dass die deutschen Standards eingehalten werden. Denn für die europäischen Ethik-Kommissionen existieren keine verbindlichen Richtlinien, Zitat:

„Der Arbeitskreis aller 52 Ethikkommissionen in Deutschland hatte schon in seiner Stellungnahme vom 21. August 2012 die geplante Verordnung als „bestürzend“ kritisiert: International anerkannte ethische Standards würden gebrochen, die Sicherheit der Teilnehmer an medizinischen Studien „in nicht mehr vertretbarer Weise erheblich gefährdet“ und „fremdnützigen Verwertungsinteressen“ der Vorrang gegeben.

„Der Mensch, der an Arzneimittelstudien teilnimmt“, wird künftig, so die Klage, „wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Interessen dienen, ohne dass zuvor in einem unabhängigen ethisch-rechtlichen Bewertungsverfahren geprüft wurde, ob der Schutz seiner Rechte, sein Wohlergehen, seine Sicherheit und Selbstbestimmung gewährleistet wurde“.

Beate Henrikus, die Geschäftsführerin der von Professor Wolfgang Eisenmenger geleiteten Ethikkommission des Münchner Ludwigs-Maximilians-Universität, verwies gegenüber der SZ auf die höheren Standards bei Tierversuchen: Da benötige der Forscher „die Zustimmung der Ethikkommission a) zum wissenschaftlichen Protokoll, b) den räumlichen und sozialen Bedingungen, unter denen die Tiere gehalten werden und c) für jeden, der im Rahmen des Versuchs an den Tieren Maßnahmen durchführt“. Der EU-Entwurf für medizinische Versuche an Menschen bleibe „deutlich dahinter“.

http://www.mmnews.de/index.php/i-news/12129-eu-will-mehr-menschenversuche
Für diese Entwicklung ist neben CDU, FDP, SPD und Grüne Vosskuhle verantwortlich, unter dessen Vorsitz die Verfassungsbeschwerden der CSU und der Linken gegen die von Angela Merkel betriebene neue EU-Verfassung (Vertrag von Lissabon) am 30.06.2009 zurückgewiesen wurden. Die Entscheidung hatte unter anderem zur Folge, dass Deutschland EU-Verordnungen umsetzen muss. Wer CDU, FDP, SPD oder Grüne wählt, braucht sich jedenfalls nicht verwundern, wenn er oder seine Angehörigen im Krankenhaus vergiftet, verstrahlt oder in anderer Weise ermordet werden. Es verhält sich zudem so, dass im Jahr 2007 die Neue Universitätsstiftung Freiburg gegründet wurde. Zum Kuratorium der Stiftung zählen neben Vosskuhle, Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble und EU-Kommissionspräsident Joseé Manuel Barroso, vgl.

http://www.neue-universitaetsstiftung.de/personen.html
Die Kuratoriumsmitglieder werden sichtbar, wenn man den Curser zum unteren rechten Bildrand führt. Nachfolgend wurde Vosskuhle im Jahr 2008 „überraschend“ ans Bundesverfassungsgericht berufen, wo der 2. Senat unter dem Vorsitz von Vosskuhle die oben genannten Verfassungsbeschwerden gegen den Vertrag von Lissabon „überraschend“ abgewiesen hat. Anscheinend konnte sich die Bundesregierung anlässlich der Neubesetzung des Bundesverfassungsgerichts 2008 darauf verlassen, dass Vosskuhle aufgrund der faschistoiden Freiburger Verhältnisse den von Brüssel und Berlin aus betriebenen Umbau Europas von der Demokratie zur Diktatur der globalen Hochfinanz nicht aufhalten, sondern fördern werde. Und so kams ja auch. Denn gem. Art. 146 GG wäre es 2009 erforderlich gewesen, die Entscheidung über den Vertrag von Lissabon der Bevölkerung zu überlassen, bzw. eine Volksabstimmung in der Sache zu verfügen. Bekanntlich führte eine Volksabstimmung in der Schweiz dazu, dass die Schweiz darauf verzichtet hat der EU beizutreten. Die Schweizer können sich glücklich schätzen, dass diese die Möglichkeit haben auf die Politik ihres Landes Einfluss zu nehmen.

Denn im Unterschied zu den Deutschen sind die Schweizer nicht verpflichtet die oben zitierte und andere unsägliche EU-Verordnungen umzusetzen, welche die Einwohner der EU-Staaten zu Nutzvieh einer von Habgier und Machtgier motivierten “Weltelite“ herabwürdigen, dem weder ein Anspruch auf körperliche Unversehrtheit und auch kein Anspruch auf Leben zugestanden wird.

Im Hinblick auf die Freiburger Beziehungen zwischen Vosskuhle, Schäuble und Barroso erstaunt auch nicht, dass Vosskuhle die von Merkel, Schäuble, Barroso und der EU betriebene Verschleuderung des deutschen Volksvermögens an insolvente europäische Banken und die Anleger der globalen Hochfinanz fördert. Im Gegenzug werden dem deutschen Rechtsstaat (soweit noch vorhanden), dem Sozialstaat und dem Bildungswesen von den amtierenden Regierungen zunehmend die finanziellen Mittel entzogen. Diese verfassungswidrige Politik wird von CDU, FDP, SPD und Grüne gleichermassen betrieben und von den zensierten Medien gegenüber der Bevölkerung in weiten Teilen verschleiert.

Anscheinend hat die Bevölkerung in der Ukraine, die sich aktuell von Putin zu befreien versucht, (ebenso wie die meisten Deutschen) keine Ahnung davon, auf welchen Abgrund die Bevölkerung der EU zusteuert. Beispielsweise ist die deutsche Bundesregierung seit der Ratifizierung der neuen EU-Verfassung am 01.12.2009 befugt deutsche Bürger zu töten, falls diese sich früher oder später gegen die von Merkel, den meisten Bundestagsabgeordneten und der EU betriebenen zunehmenden Zerstörung des deutschen Sozialstaats und Rechtsstaats erheben sollten. Denn die neue EU-Verfassung erlaubt es der Bundesregierung Menschen im Falle eines Aufruhrs zu erschiessen. Nach Auffassung des Verfassungsrechtlers Karl Albrecht Schachtschneider kann bereits eine unangemeldete Demonstration oder das Werfen von Pflastersteinen als Aufruhr interpretiert werden. Dieser Sachverhalt wird von den zensierten deutschen Medien in weiten Teilen verschweigen, vgl.

http://jetzt.sueddeutsche.de/foren/1449/2/10
Hier noch ein Zitat aus einer Publikation des Verfassungsrechtlers Arnd Diringer in der Legal Tribune, welches die Europa-Politik von Merkel und Komplizen anschaulich beschreibt:

„Anscheinend funktioniert wieder einmal, was der Vorsitzende der Euro-Gruppe Jean-Claude Juncker einmal über das Vorgehen der EU gesagt hat: „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“

http://www.lto.de/recht/hintergruende/h/bdst-kritisiert-esm-vertrag-unbegrenzte-deutsche-haftung-durch-die-hintertuer/
Anscheinend haben die meisten Deutschen (infolge der zensierten Presse) bis heute nicht bemerkt, dass die amtierende Bundesregierung in weiten Teilen aus Kriminellen besteht, welche unter dem Deckmantel der „Euro-Rettung“ die vorhandenen demokratischen Strukturen in Europa zerstören. An der Spitze steht Merkel, die 2003 die USA zu einem völkerrechtswidrigen Krieg gegen die Irak angefeuert hatte, vgl.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/beitrag-in-us-zeitung-merkels-bueckling-vor-bush-a-237040.html

Bilanz: Rund 1 Million Tote, zahllose Verletzte, Verstümmelte, Traumatisierte, Witwen, Waisen und ein schleichender Genozid infolge atomarer Verseuchung. Denn die USA hatten DU-Waffen (Deleted Uranium) eingesetzt. Bei DU-Waffen handelt es sich um Atommüll der USA, der zu Waffen verarbeitet wird und die betroffenen Landstriche für hunderttausende von Jahren kontaminiert. Nutzniesser waren die Rüstungsindustrie und die Ölindustrie, die sich infolge des Angriffskriegs Zugang zu den irakischen Ölquellen verschaffen konnte. Es liegt auf der Hand, dass eine Person, die solche entsetzlichen und verabscheuungswürdigen Handlungen fördert (Merkel hatte 2003 als Oppositionsführerin im Bundestag Antrag auf eine Beteiligung Deutschlands gestellt), auch in Deutschland ohne Rücksicht auf Verluste seitens der Bevölkerung hemmungslos eigene und sachfremde Interessen verfolgt, vgl.


Und hier ein aussagefähiges und kurzes Video zu Merkels Finanzminister (der von dem Waffenhändler Karl-Heinz Schreiber 100 Tsd DM in bar entgegennahm, ohne diese als Spende zu deklarieren) und die Entgegennahme der Summe in einer Anhörung vor dem Bundestag wahrheitswidrig in Abrede gestellt hatte, vgl.

Eine ähnliche Qualität zeigt das Verhalten von Merkels (ehemals) bester Freundin im Kabinett Annette Schavan, die 2013 wegen Plagiaten in ihrer Doktorarbeit das Amt als Bundesbildungsministerin niederlegen musste (und zudem für ihr Faible für den Ausbeuter-Konzern Monsanto bekannt ist), vgl.

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/plagiatsverfahren-schavans-doktortitel-aberkannt-12052730.html
Zu dieser illustren Runde passt Merkels Innenminister Thomas De Mazière, der im Zusammenhang mit dem „Sachsensumpf“ für Schlagzeilen sorgte, vgl.


In Anbetracht dieses Umfeldes der Kanzlerin erstaunt dann nicht, dass Merkel Vosskuhle nach dem Ausscheiden von Christian Wulff zum Bundespräsidenten berufen wollte. Denn ohne Zweifel fügt Vosskuhle sich in den Dunstkreis der Kanzlerin und deren Hintermänner in der EU bestens ein, wie z. B. das oben genannte Urteil der 14. Zivilkammer des Landgerichts Freiburg zeigt. Zu diesem illustren Kreis passt zudem der grüne Ministerpräsident von Baden-Württemberg Winfried Kretschmann, dessen Propaganda-Auftritte (in denen Kretschmann sich als bürgernahen Politiker präsentiert) nicht darüber hinwegtäuschen können, dass Kretschmann zulasten der Bevölkerung den von Berlin und Brüssel diktierten Kurs umsetzt, bzw. die Bevölkerung auf EU trimmt. Hier sagen Bürger (im zweiten Teil des 2-min-Videos) in erfrischender Klarheit, was sie von Kretschmann halten, vgl.

http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/narrengericht-stockach-kretschmann-zu-drei-eimern-strafwein-verurteilt/-/id=1622/did=12947764/nid=1622/t5t7o6/
Hierzu passt, dass Kretschmann aktuell den Gordi-Preis wegen der Zerschlagung von kulturellen Einrichtungen erhalten hat, vgl.

http://www.tagblatt.de/Home/nachrichten/ueberregional/blick-in-die-welt_artikel,-Kretschmann-erhaelt-Antipreis-_arid,249340.html
Schlimmer wiegt, dass Kretschmann in Zusammenarbeit mit dem Justizminister Rainer Stickelberger (SPD) in Baden-Württemberg gezielt die Auslöschung der Rechtsstaatlichkeit betreibt, vgl.

http://www.rnz.de/suedwest/00_20131213060000_110130975-Brandbrief_Die_Justiz_im_Land_sieht_die_innere.html

Auch werden die Bürger von Kretschmann nach Strich und Faden belogen, wenn dieser behauptet, dass Einsparungen in sozialen und kulturellen Bereichen unerlässlich wären. Denn für die Prestige-Objekte der Günstlinge der Landesregierung werden die Steuergelder hemmungslos zum Fenster hinausgeworfen, z. B. hat die grüne Wissenschaftsministerin Theresia Bauer dem Rektor der Universität Freiburg vor wenigen Monaten für die Fortführung von Projekten rund vier Millionen Euro gutgesagt, die im Zuge der bundesweiten Exzellenz-Initiative im Jahr 2012 gescheitert waren und von denen kein absehbarer Nutzen für die Bevölkerung erwartet werden kann. Hiergegen wenden sich die Studierenden der Universität Freiburg, die befürchten, dass infolge der Fortsetzung der Projekte die Lehre leiden wird, vgl.

http://www.u-asta.uni-freiburg.de/politik/pms/pm-2013/2013-07-29
Zur Finanzierung von solchen und anderen sinnlosen Projekten werden von der Landesregierung die finanziellen Mittel aus anderen existentiell notwendigen Bereichen abgezogen und die Beschäftigten maximal ausgebeutet, was an den Universitätskliniken in Baden-Württemberg zu unzumutbaren Verhältnissen für die Beschäftigten und die Patienten führt, vgl.

http://www.badische-zeitung.de/freiburg/sollen-neubauplaene-der-uniklinik-auf-kosten-des-personals-realisiert-werden–68483832.html

Vergleichbare Verhältnisse liegen in Baden-Württemberg im Bereich der ambulanten Pflege vor, vgl.

http://www.badische-zeitung.de/suedwest-1/autokorso-in-freiburg-fuer-mehr-geld-in-der-pflege–72890442.html,

Darüberhinaus hat Bauer an den „Elite-Universitäten“ in Baden-Württemberg im vergangenen Jahr Titelbetrug quasi zum Normalfall erklärt, vgl.

http://www.rnz.de/heidelberg/00_20131115060005_109087383-Rechtsmedizinerin_Kathrin_Yen_fuehrte_falschen.html

Auch schaut Bauer tatenlos zu, wenn Ihre Freiburger Freunde Studierende mithilfe von falschen Werbeversprechungen in Verträge locken und abzocken (obwohl Bauer die Rechtsaufsicht über die Hochschulen hat) vgl.

http://www.badische-zeitung.de/freiburg/iuce-verheimlicht-auf-abiturientenmesse-fehlende-akkreditierung–55780227.html

Zum Kuratorium der IUCE Freibug (deren Überreste inzwischen von der IBA übernommen wurden) zählte der grüne Freiburger OB Dieter Salomon, was vielleicht ein Grund dafür war, dass Bauer dem Treiben tatenlos zusah, bzw. die gebotenen disziplinarischen und strafrechtlichen Sanktionen gegen die Schulbetreiber pflichtwidrig unterlassen hatte. Zu dieser „Arbeitsweise“ von Bauer passt, dass Bauers stellvertretender Abteilungsleiter der Abteilung 4 am Wissenschaftsministerium Hartmut Schrade die Universitätsklinik Ulm in den vergangenen Monaten in die Zahlungsunfähigkeit laufen liess, bzw. tatenlos zusah, wie die Klinikdirektoren am Aufsichtsrat vorbei Kredite in Millionenhöhe aufnahmen, anstelle in Zusammenarbeit mit dem Aufsichtsrat eine konstruktive Sanierung zu betreiben, vgl.

http://www.swp.de/ulm/lokales/ulm_neu_ulm/Kommentar-Endlich-die-Reissleine-gezogen;art4329,2418914

Obwohl das offensichtliche Versagen von Schrade zwingend eine Neubesetzung der Stelle des stellvertrtenen Abteilungsleiters für den Bereich Hochschulen und Universitätskliniken erfordert hätte, hat Bauer es unterlassen die Stelle mit einer anderen, qualifizierten Person zu besetzen.

Auch betrachtet Bauer es offensichtlich als normal, wenn die Mediziner der Universitätsklinik Freiburg Neugeborene nach Berichten von geschockten Eltern qualvoll und jämmerlich sterben lassen ohne medizinischen Beistand zu leisten und die Kranken mit unverheilten Wunden aus dem Krankenhaus hinauswerfen, vgl. die Berichte von Betroffenen im Anhang. Als Motiv kommt in Betracht, dass die Mediziner die Behandlung einstellen, wenn sich die Weiterbehandlung für das Klinikum, bzw. für die Landeskasse nicht zahlt. Dienstaufsichtsbeschwerden werfen Bauer und Kretschmann (der sich mit Vorliebe werbewirksam auf Faschingsveranstaltungen und Bürgerempfängen tummelt) anscheinend in den Papierkorb nach dem Motto „was ich nicht weiss, macht mich nicht heiss“.

Leider kann den Medien nicht entnommen werden, warum in Baden-Württemberg angeblich kein Geld für die Aufrechterhaltung von Mindeststandards im Bereich der Krankenversorgung, der Justiz und in der Kultur usw. vorhanden ist, zumindest konnte ich hierzu nichts auffinden. Denn Baden-Württemberg gilt neben Bayern als das wohlhabendste Bundesland in Deutschland. Dennoch gibt die Landesregierung von Baden-Württemberg erheblich weniger Geld pro Einwohner für die Einrichtung und Erhaltung von kulturellen Einrichtungen, von Justizbehörden usw. aus als wie die anderen „armen“ Bundesländer, die von Baden-Württemberg über den Länderfinanzausgleich subventioniert werden. Nach Zeitungsberichten werden die Universitäten in Baden-Württemberg von der Landesregierung mit Milliarden gefördert. Und im vergangenen Jahr räumte die grüne Wissenschaftsministerin Theresia Bauer ein, dass an den Universitäten in Baden-Württemberg Forschung zugunsten der amerikanischen Rüstungsindustrie betrieben wird, vgl.

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.ruestungsforschung-us-militaer-finanziert-projekt-an-uni-stuttgart.5185a8b8-b669-4424-b42e-96023b98a3c1.html

Vielleicht verdunsten die eingesparten Steuereinnahmen, die von der Landesregierung in Baden-Württemberg zum Schaden der Bevölkerung in der Justiz, im Bildungswesen, in der Krankenhausversorgung sowie in der Kultur abgezogen werden in diesen Bereichen …

Falls ein Zusammenhang bestehen sollte, so wird die Bevölkerung hiervon voraussichtlich nichts erfahren. So zeigt der oben erwähnte Skandal um die Leiterin des Rechtsinstituts der Universitätsklinik Heidelberg Kathrin Yen, dass die amtierende grüne Wissenschaftsministerin Theresia Bauer im Bedarfsfall hemmungslos den Landtag (und die Bevölkerung) anlügt, um Verfehlungen des Wissenschaftsministeriums zu vertuschen. Yen hatte im Einvernehmen mit Bauer zwei Jahre lang Gerichtsgutachten erstellt und hatte sich gegenüber den Gerichten als promovierte Fachärztin für Rechtsmedizin ausgegeben, obwohl Yen weder eine Doktorarbeit vorweisen kann und im nämlichen Zeitraum auch keine Befugnis zum Führen eines Facharzttitels in Deutschland besass. Auf Anfragen der CDU und des Landtags hatte Bauer in einem Schreiben vom 09.09.2013 wahrheitswidrig behauptet, dass Yen bereits nach Dienstantritt am 01.03.2011 einen Facharzttitel beantragt und die Urkunde erhalten habe, was nicht zutrifft, vgl.

http://fraktion.cdu-bw.de/presse/pressemitteilungen/pressemitteilung/artikel/pm-1622013-untaetigkeit-von-wissenschaftsministerin-theresia-bauer-gruene-wirft-rechtliche-fragen.html

Nachdem die Titelmauschelei aufgeflogen war, hat Bauer sich in nachfolgenden Interviews auf die Schutzbehauptung zurückgezogen, wonach das unerlaubte Führen von Titeln irgendwie kein Problem, sondern allenfalls eine Ordnungswidrigkeit sei und sowas doch ohnehin keiner prüfe …

Und Kretschmann betrachtet solche Verhältnisse an den „Elite-Universitäten“ in Baden-Württemberg inklusive der sonderbaren Rechtsauffassung seiner Ministerin anscheinend als normal. Denn wiederholte an Kretschmann gerichtete Dienstaufsichtsbeschwerden hinsichtlich einer Neubesetzung des Wissenschaftsministeriums blieben ohne Antwort, obwohl im Zusammenhang mit dem Titel-Skandal in Heidelberg bereits die Staatsanwaltschaft ermittelt. im Hinblick auf das unsägliche Vorbild von Vosskuhle erstaunt dann allerdings auch nicht, wenn Staatsbeamte und Politiker sich einen Sport daraus machen die Bevölkerung anzulügen und auszubeuten und nebenbei den Wissenschaftsstandort Deutschland demontieren.

Es bleibt zu hoffen, dass die Deutschen sich erheben und auf eine andere Regierung hinwirken werden, bevor die amtierenden Personen Deutschland in die Pleite treiben. Allerdings leben die meisten Deutschen (infolge der zensierten Presse) anscheinend noch immer in der Vorstellung, dass Deutschland ein Rechtsstaat sei, wie nicht. Denn diejenigen Personen, welche die Rechtsstaatlichkeit in Deutschland schützen sollen, sind in weiten Teilen Handlanger der globalen Hochfinanz mit Sitz in Brüssel, Washington und der City of London

http://www.deganza.com/die-city-of-london-der-machtigste-staat-der-erde/

welche seit Jahren die Erosion der Rechtsstaatlichkeit in Europa und Deutschland betreiben.

Das im Handelsblatt geschilderte Verhalten von Vosskuhle erfüllt den Tatbestand der Rechtsbeugung nach § 339 StGB. Obwohl das Handelsblatt den Bericht bereits vor rund einem Jahr abgedruckt hat, erfolgte anscheinend bis heute keine Strafverfolgung und keine Anklage, z . B. auf Betreiben der Bundesregierung.

Anscheinend erleben wir gerade den definitiven Zerfall des deutschen Rechtsstaats.

Es wird darum ersucht Antworten an uni-info@t-online.de zu senden.

mfg sw

.

.


56 Kommentare

  1. luckyhans sagt:

    Nicht ganz verständlich – falls dies der komplette Text des Briefes ist – was mit diesem Brief erreicht werden soll.

    Öffentlich machen der Sachverhalte? Ist schon geschehen.

    Stellungnahme der Kreis- und Gemeinderäte? Die haben doch auch andere Dinge zu tun als solche ellenlangen Briefe zu beantworten – zumal nicht gesagt wird, was an Aktionen folgen und/oder Alternativen angestrebt werden soll.

    Es gibt immer wieder liebe gute, informierte und kritische eingestellte Menschen, die bei der Systemkritik bzw. der Kritik an den „Symptomen der Fäulnis“ stecken bleiben und nicht weiter denken (wollen? können?).
    Es muß doch zumindest mal gefragt werden:
    wenn das alles so ist – wo leben wir hier eigentlich? was geht hier vor? wie sind die wahren Verhältnisse?
    Und:
    wie könnte man sie ändern?

    All das vermisse ich da bei diesen Zustandsbeschreibungen…

    Liken

  2. jauhuchanam sagt:

    Die Sanktionen haben voll durchgeschlagen!

    Solveigh Calderin says:
    March 18, 2014 at 8:47 am

    Aus einem Kommentar auf facebook, soeben gefunden:

    Wladislaw Surkow, persönlicher Berater des Präsidenten der Russischen Föderation, über die US- und EU-Sanktionen gegen ihn:
    “Ich bewerte Washingtons Entscheidung als eine Anerkennung meiner Verdienste um das Vaterland. Das ist eine große Ehre für mich. Konten im Ausland besitze ich keine. In den USA interessieren mich Tupac Shakur, Ellen Ginsberg und Jackson Pollock. Für den Zugang zu deren Werken, brauche ich kein Visum. Ich verliere also nichts.”

    http://hesikamiscellaneous.wordpress.com/2014/03/15/putins-genialer-schachzug/comment-page-3/#comment-986

    Liken

  3. Garten-Amsel sagt:

    @HiG: …“ Zustandsbeschreibungen…“
    Ist es nicht doch ein fast ver-zweifelter „Hört-doch-endlich-mal-zu !“-Auf-Ruf ?!?

    Erzähl das doch mal „da draußen“ irgendeinem … das GLAUBT Dir doch keiner …
    – Wenn sie schon nicht sehen WOLLEN, was da so über ihren Köpfen SICHTBAR passiert …
    „Wer Ohren hat zu hören, der HÖRE !!!“
    und : WER Augen hat zu sehen, der SEHE !
    Wer glaubt denn heute noch an irgend eine „Ver-Antwortung“ ???
    Man tändelt durch das All,
    – juch-Hai … alles so frei !!! …
    Alles so Boden-los leicht !!!
    – bis man die Sohle des Bodens erreicht …

    Aber : KONNTEN wir das überhaupt „wissen“, daß das Boden-Los dennoch einen „Grund“ hat ?!?

    und wie sagte schon Heisenberg, WER da so am „BODEN“ des Bechers wartet ?!?

    *JaH!*
    – Mein *GOTT * !!! –

    Liken

  4. luckyhans sagt:

    Liebe Amsel,
    könnte es sein, daß die Zeit, wo ein Aufwachen und um-sich-blicken angesagt war, langsam aber sicher vorbei geht?
    Daß jetzt gefragt ist, daß jede/r an der Stelle, wo sie/er sich im System befindet, anfangen muß, seine Rolle anders zu interpretieren und nicht mehr mitzumachen?
    Wir schrammen die ganze Zeit haarscharf an einem 3. Europäischen Krieg, an der „heißen“ Forsetzung des Krieges der Internationalen Hochfinanz gegen die weißen Völker Europas – die deutschen und die russischen Völker, entlang – immernoch angezettelt durch den Prügelknecht VSA und die 3 Steuerungszentren in den 3 bekannten Städten.

    Da sollten jetzt langsam mal klare Bilder her, wie es hier wirklich aussieht: seit 70 Jahren besetzt (entgegen HLKO – da sind maximal 60 Jahre vorgesehen) und konfisziert (völkerrechtlich völlig unzulässig), was mal das Land der Deutschen war, ausgepreßt von einer Verwaltungsorganisation der Alliierten, die hemmungslos Stück für Stück alles was diese Menschen hervorbringen an Werten und Wertvollem sich angeeignet hat und weiterhin aneignet, mit Lug und Betrug, mit Täuschung und Unrechts-Gesetzen, mit Zwang und Willkür.

    Und was wir tun können, um das alles zu beenden – oft genug hier gesagt – NICHT MEHR MITMACHEN!

    Liken

  5. Vollidiot sagt:

    Wie heißt es bei Johannes:
    Und das Licht schien in die Finsternis, aber die Finsternis hat es nicht verstanden.

    Oder: Ohne Schmerz wird nicht rein das Herz.

    Liken

  6. jauhuchanam sagt:

    „Wir schrammen die ganze Zeit haarscharf an einem 3. Europäischen Krieg […] entlang“

    Oh, du Glücklicher! Wir befinden uns seit 100 Jahren im Krieg.

    Das waren doch nur Zweimal-Großes-Schächten-Schlachten!
    Der Dritte hat doch bereits angefangen. Aber der Frosch merkt
    halt nichts davon, wenn das Wasser im Topf, in dem er sitzt,
    langsam erwärmt wird. Und hier ist nicht nur Topf, es ist ein
    wahrhaftiger Hexenkessel. Damit rede ich kein Wort gegen die
    guten und heiligen Menschen, die als Hexe(r) verschrien.

    Auch beim Nicht-Mitmachen werden die Frösche verkocht.
    Will der Mensch überleben, muss er den Topf auch verlassen.

    Liken

  7. luckyhans sagt:

    @ jauhu:
    Richtig – seit 100 Jahren Krieg in Europa – nur auf verschiedenen Stufen und Gebieten – aber immer die europäischen Völker gegeneinander.
    Jetzt droht der dritte Blutstrom hier.

    Wir können das System nur verlassen wenn wir alle (oder fast alle) aufhören mitzumachen – das Gleichnis vom Frosch im Wasser „hinkt“ wie alle Gleichnisse – wir sind das System, und wir können es verändern – ganz einfach.

    Liken

  8. jauhuchanam sagt:

    Wir sind eben Nicht das System.
    Es kann nicht verändert werden.
    Es muss abgeschafft werden und
    durch ein neues ersetzt werden.

    Und dazu muss halt die Religion des Papstes vernichtet und zerstört werden, denn sonst machen die einfach mit ihren Verbrechen auch die nächsten 2000 Jahre weiter. So einfach ist das – ganz einfach. So ist das, so war das, so wird das immer sein.

    Entweder erlaube ich der Gewalt des Todes die Herrschaft oder die Macht des Lebens hält Einzug. Beides zusammen geht niemals.

    Und da hilft eben nur entweder die sichere Verbannung aller ihrer Führer und der Henker.
    So ist das, so war das, so wird das immer sein. So einfach ist das – ganz einfach.

    Und wenn das unmöglich ist oder nicht durchführbar, muss dem System entflohen werden, da es sonst einen selbst ermorden wird, denn es spielt nicht nach unseren Regeln, es kennt nämlich nur Überfall, Besetzung, Ausplünderung, Gefangennahme, Verkauf der Gefangenen und Menschen-Haltung, weil es nun einmal ein Sklaven-System Ist. Es selbst ist das Böse und nicht der Mensch, den diese Religion zum Bösen erklärt hat und ihm ins Hirn geschissen hat, dass der Mensch SCHULD sei. Hierin liegt ihre ganze Magie, ihre ganze Zauberei.

    Liken

  9. Garten-Amsel sagt:

    @*HiG*:
    Sorry, hatte wohl frustriert das „Ironje-an/aus“-Zeichen vergessen …

    JaH ! „Es ist an (mehr-als) der Zeit … WER sang das doch noch mal nach dem Kriege ???
    – und warum meinste wohl, daß ich Grünzeug ver-picke ?!?
    Manchmal stelle ich nur erstaunt feste, wie weit ich eigentlich schon aus-gestiegen bünn, auch wenn ich noch hia bünn…
    – Weißt Du, wie das ausgrenzt ?!? –
    Nix „Standart“ wie alle anderen … nix Auto… nix tolle Klamotten … nix Sinn-los verschenken und zB „in die Urne werfen“ … usw…
    nix „Augen-zu“ und ewge Ruh … nix stille sein von Glorien-Schein …
    – Naja, macht auch nix, weiß ja, was ich will und was mir was „wert“ isss… 😉

    @*Volly*:
    Danke Dir für Deine „Kerzen-Licht-Erinnerung“ ! 😉

    @*UHU*:
    Danke Dir für Dein nettes *Kräuter-Liesel-Sternchen*! 😉 und „aus dem Topp“ kann ich nicht so einfach … und vielleicht wartet JaH auch HIER noch (S)eine Aufgabe …

    Liebe Grüße Euch allen !

    Liken

  10. luckyhans sagt:

    @ Jauhu:

    Religion ist nur stark, wenn sie aus Menschen „Gläubige“ macht, wenn sie anstelle des Einzelnen eine „Gemeinde“ produziert – eine Masse, in der jeder Einzelne in seiner Individualität, mit seinem eigenen Willen untergehen kann.

    Sprich mit jedem Kirchgänger einzeln, und du wirst nach wenigen Minuten merken, daß er ein Menschen-SKlave ist wie du und ich, und daß er nur ein wenig „anders“ (aus Deiner Sicht „verdreht“?) im Kopf ist, und das auch nur in einigen wenigen Beziehungen. Klar gibt es da Denkfehler – aber Deine Denkweise wird dem anderen genauso fremd vorkommen an einigen Stellen.
    Es sind aber nicht so große Unterschiede, als daß man nicht miteinander reden und auch gemeinsam was auf die Beine stellen könnte…

    Zum System:
    Auch dieses besteht aus Menschen-Sklaven wie du und ich – auch diese sind nur ein wenig in bestimmten Fragen fehlorientiert – sie sind als Einzelne jederzeit zugänglich für ein vernünftiges Gespräch – sogar mit Leuten aus dem Finanzamt kann man reden und ihnen einige Fragen stellen, auch wenn sie meist keine „vernünftigen“ Antworten wissen (wollen? dürfen? können?).
    Weder der Mann in der Firma „Finanzamt“ noch der Mann in der Firma „Polizei“ (Wortmarke des bayerischen Innenministeriums) sind unsere Feinde – sie sind alle genau wie wir in der gleichen versklavten Situation – nur daß sie einen Eid geleistet haben auf etwas, was es momentan nicht wirklich gibt – einen handlungsfähigen deutschen Staat.
    Und sie halten sich in ihrer Vorstellung nur daran fest, weil sie sonst in ihren Handlungen ohne Legitimation dastehen würden (was ja eigentlich auch der Fall ist) – und damit wären sie voll selbst verantwortlich für ihr Handeln (was auch der Fall ist).
    Und davor haben sie ANGST.
    Denn als Mensch und in eigener Verantwortung würden sie wahrscheinlich NICHT so handeln wie sie es jetzt als „Amtsperson“ (die sie nicht wirklich sind) tun.
    Das ist die Lage.

    Da aber alle nur deshalb (und solange) noch „ihre Pflicht tun“, weil sie dafür bezahlt werden, kommt es sehr darauf an, wie sich alle diejenigen Menschen verhalten, welche die Werte, aus denen sowohl die „Systemdiener“ bezahlt werden als auch die Profite der „Geldsäcke“ kommen, erarbeiten.
    Wenn also jeder bei jedem Zusammentreffen mit einem solchen Systemdiener diesem immer wieder freundlich sagen würde, daß er doch von unserem Geld bezahlt wird und daher wohl lieber unseren Interessen dienen sollte, dann wird da auch ein Erkenntnisprozeß einsetzen, der in der entscheidenden Situation dann dazu führen wird, daß diese Leute dann vielleicht doch nicht auf ihre eigenen Landsleute losgehen, sondern ins Nachdenken kommen und ihren Platz an der Seite des Volkes wiederfinden.
    Dazu müssen aber alle Menschen selbstbewußt immer wieder einwirken – wir sind das Volk – wir schaffen die Werte – ohne uns geht gar nichts.

    Und wir müssen dafür sorgen, daß die wichtigen Prozesse weiter funktionieren, aber das System als Ganzes nicht mehr.
    Wir können jeden Tag durch unser geändertes Verhalten, beim Einkaufen, beim „Verbrauchen“, beim Umgang miteinander, beim Umgang mit den „Systemdienern“, bei unserer Arbeit, beim Umgang mit unseren Nachbarn (im Kleinen wie im Großen zu verstehen) – überall – Zeichen setzen, was wir wirklich WOLLEN und wie wir wirklich LEBEN WOLLEN.
    Das geht.

    Es hängt von jeder/m Einzelnen ab.
    Wir müssen es nur TUN – fangen wir doch gleich jetzt damit an.
    Verändere Dich, und Du veränderst die Welt.
    Zuerst im Kleinen um Dich herum, und dann wird das auch im Großen seine Kreise ziehen.

    Liken

  11. Garten-Amsel sagt:

    @*HiG*:
    „Es hängt von jeder/m Einzelnen ab.
    Wir müssen es nur TUN – fangen wir doch gleich jetzt damit an.
    Verändere Dich, und Du veränderst die Welt.
    Zuerst im Kleinen um Dich herum, und dann wird das auch im Großen seine Kreise ziehen.“

    So ist es.
    Du fängst wohl irgendwie auch an zu „leuchten“, wenn Du Dich zu einem „Selbst-Sein“ entwickelst. Andere sehen das und fangen an, nachzufragen … 😉

    Liken

  12. stonebridge sagt:

    Und das Licht leuchtet in der Finsternis, und die Finsternis hat es nicht erfasst.

    Volli….ich glaube nicht, dass es die Aufgabe der Finsternis ist, das Licht zu verstehen. 😉

    Liken

  13. stonebridge sagt:

    Garten-Amsel….Ja so ist…… aber ob die Menschen nachfragen, da bin ich mir nicht so sicher.

    Liken

  14. stonebridge sagt:

    Schönen Gruß an Petra v.H.

    Namaste

    Tula

    Liken

  15. Vollidiot sagt:

    Stony
    Wenn die Finsternis im Tempel/Herzen ist dann versteht sie das Licht nicht.
    „Die Finsternis“ darf nicht mit Finsternis verwechselt werden.
    Johannes drückt sich etwas okkult aus.
    Verstünden z.B. Obama, Merkel und 1000 andere – würde sich die Finsternis auflösen.
    Aber auch bei normalen Sterblichen findet sich dieses Fänomen.

    Liken

  16. jauhuchanam sagt:

    Mädels, wie die Zeit vergeht.

    kostenfreie Notrufnummer der USA-MAFIA 9 11 19 44

    Ab 12. September 1944 (9/11/1944) wurde Deutschland von den USA beschlagnahmt. Bin gespannt, welche Feierlichkeiten sich die Amis zum 70-sten Jahrestag einfallen lassen.

    Die haben ja immer so schöne Sachen in ihren Geschenksendungen für die Völker der Welt, wie Feuerwerk über Dresden (500.000 Ermordete Zivilisten) oder Licht-Blitz-Erscheinungen, wie über Hiroshima und Nagasaki, die in nur neun SEKUNDEN 109.000 Menschen in Lichtwesen verwandelt haben.

    Ja, die Amis kennen sich in der Bibel aus: Es werde Licht und es wurde, nur nicht das Licht des HERRN, sondern Satans und seiner Kohorten, die immer als Engel des Lichtes blenden.

    An den Früchten erkenne den Baum, an seinem Geschmack die Frucht. Am Vatikan den Satan und diesen am Papst.

    Liken

  17. Petra von Haldem sagt:

    @ stonebridge and all 🙂

    na, da danke ich doch sehr für die vielen Lockvögeli.

    Ihr Lieben alle,
    ich bin da, lese mit, nicht immer alles, da ich nicht nur im Netz „am Tun“ bin 😉

    Hab halt nicht immer was zu sagen und….wenn der Humor grad schweigt, kannste ihn nicht zwingen, das merken alle 🙂 🙂

    Zur Info: bin auch demnächst öfter unterwegs und habe nicht immer Netzanschluß.

    Im Herzen Euch allen nahe.
    Sehr.
    bb
    P.v.H.

    Liken

  18. stonebridge sagt:

    Hi Petra….schön dass du da bist. Wie geht´s deinen Beisserchen?

    Liken

  19. jauhuchanam sagt:

    @ luckyhans

    Der Sklavenhalter (Pharao) ist zu Enthaupten und seine Mafia-Organisation zu vernichten.

    Doch nicht die Sklaven oder das „ägyptische Volk“!!!

    Diese Verbrecher führen doch Krieg gegen uns.
    Habe ich mir denn ausgesucht, dass sie mich zu ihrem Feind gemacht haben?!

    Den Kopf der Gift-Schlange muss man als Krieger abschlagen, dann stirbt auch ihr ganzer Körper.

    Liken

  20. stonebridge sagt:

    @ Volli Solange noch ein Wesen auf dieser Erde das Gewand der Finsternis an hat (drunter ist ja sowieso das Licht) gibt es hier noch die Finsternis.

    Wenn Merkel und Co ihr Licht entdecken werden sie die Politik verlassen und andere werden ihre Stelle einnehmen.

    Als tiefes Schweigen das All umfing und die Nacht bis zur Mitte gelangt war, da stieg dein allmächtiges Wort, o Herr, vom Himmel herab, vom königlichen Thron.
    Tja, mehr sagt die Weisheit nicht, was wird dann wohl sein?

    Liken

  21. Garten-Amsel sagt:

    War das wirklich nur mal damals so ?
    – Soll das denn jemals wieder so sein ? –
    Aber es gibt JaH doch noch diesen Funken…

    Hannes Wader – „Erinnerung“ …

    und:
    Gundermann – Keine Zeit mehr (Jena)

    Liken

  22. Petra von Haldem sagt:

    @ stony

    erinnere mich daran!!
    links is beissen grad out, rechts hätte heute einer raus sollen,
    aber mein Körper wollte nicht 😉
    keine Narkose klappete….kannste mal sehen, was ich kann !!
    dafür bekam ich ein Krönchen…..

    na, und das alles gepostet unter */mafiosi-haben-einen-ehrencodex-die-seilschaften-vosskuhle-bis-frau-merkel-brauchen-sowas-nicht*
    na ja, passt ja, erst in der Kindheit Kwecksilba rein, dann später wieda raus und so gehts weita bis der Zahnarzt tot umfällt und eine teure Beerdigung bekommt…..
    tztztz
    ich üb mich im Zähnenachwachsenlassen, dauert…;)

    Liken

  23. stonebridge sagt:

    Petra…Zähne nachwachsen, hab ich auch über längere Zeit gemacht, hat leider nicht funktioniert

    Hare Krishna ohne Zeit und ab in die Falle….. 😀

    Liken

  24. luckyhans sagt:

    @ Jauhu:
    Mein Lieber, das hatten wir schon mal – Du kannst keine wirklich menschliche Gesellschaft aufbauen mit unmenschlichen Methoden – das wird nicht funktionieren – das wird immer wieder eine latent unmenschliche Gesellschaft.
    Für alle sog. „Bösen“ sehe ich nur diesen Weg: Erkennen – bereuen – Fehler berichtigen (soweit möglich) – um Vergebung bitten – Vergebung erhalten – gemeinsam weiterleben.
    Bessere Vorschläge?

    Liken

  25. jauhuchanam sagt:

    @ luckyhans

    ich bin nicht dafür zuständig eine Gesellschaft aufzubauen.

    Ich habe einen Eid auf Deutschland und seine Völker, Stämme, Sippen und Familien und damit auf jeden Menschen abgelegt.

    Diese menschliche Gesellschaft habe ich zu verteidigen.

    Diese menschliche Gesellschaft wird seit 58 v. Chr. – also seit 2072 Jahren – von einem Imperium unter verschiedenen Namen, aber immer mit den gleichen verbrecherischen Methoden angegriffen und vernichtet. Es überfällt Menschen, verdrängt oder besetzt ihre Habitate, vergewaltigt seine Bewohner, jagt sie, nimmt sie gefangen, verschleppt sie, vermarktet sie wie das Vieh auf den Sklavenmärkten der Welt, plündert und raubt brandschatzend die gesamte Erde. Die Art und Weise des Vorgehens und der Aufrechterhaltung dieses Systems der Lüge ist durchaus unterschiedlich. Die Methode immer die gleiche. Die Art der Gewalt heißt Stratokratie, es ist eine Militär-Diktatur, welche auf der Philosophie, die Recht genannt wird, beruht.

    Den Juden war es von Moses verboten worden, irgend ein Werk am Sabbat (Freitag Spätnachmittag bis Samstag Spätnachmittag) zu tun.
    Und doch wirkt Jesus an solchen Tagen in jüdischen Synagogen („Schule“, „Gotteshaus“, „Gebetshaus“, „Tempel“, „Kirche“) Gelähmte Krüppel, körperlich entstellte Menschen, Taube und Blinde
    Da gingen die Pharisäer hinaus und hielten Rat über ihn, wie sie ihn umbrächten. „Mein Sohn, deine Sünden sind dir vergeben.“ „Wie redet dieser solche Gotteslästerung?“ Und legte die Hände auf sie; und sogleich richtete sie sich auf und pries Gott. Da antwortete der Vorsteher der Synagoge, denn er war unwillig, daß Jesus am Sabbat heilte, und sprach zu dem Volk: Es sind sechs Tage, an denen man arbeiten soll; an denen kommt und laßt euch heilen, aber nicht am Sabbattag. Darum verfolgten die Juden Jesum und suchten ihn zu töten, daß er solches getan hatte am Sabbat.Jesus aber antwortete Ihnen: „Mein Vater wirkt bisher, und ich wirke auch.“ Darum trachteten ihm die Juden viel mehr nach, daß sie ihn töteten, daß er nicht allein den Sabbat brach, sondern sagte auch, Gott sei sein Vater, und machte sich selbst Gott gleich.

    „Bessere Vorschläge?“

    „Was Hänschen nicht lernt, erkennt der Papst und seine Religion niemals!

    Der Sklavenhalter ist zu Enthaupten und seine Mafia-Organisation zu vernichten.

    #

    Ich habe eine Bitte.

    Ich bitte, die Verfassung des deutschen Reiches vom 28. März 1849 und das „Gesetz“ betreffend der Verfassung des Deutschen Reiches vom 16. April 1871 zu vergleichen.

    Ich behaupte, dass das deutschen Reich der STAAT Deutschland, aber das Deutsch Reich ein Militär-Bündnis ist: (… „schließen einen ewigen BUND zum SCHUTZ des Bundesgebietes, […], dass den NAMEN Deutsches Reich f[hren wird […].“

    Die Verfassung von 1849 des deutschen Reiches, also des STAATES Deutschland, ist eine echte Staatsverfassung, während das „Gesetz“ von 1871 deutlich macht, dass das Deutsche Reich eine Satzung hat.

    Deutschland ist ein Originäres (geborenes) Völkerrechtssubjekt, es hat einen höheren Rechts-Rang als ein originäres nichtstaatliches Völkerrechtssubjekt, wie etwa die folgenden:
    Internationales Komitee vom Roten Kreuz (25 Schweizer Bürger), Heiliger Stuhl (ein Mensch, nämlich mit dem Titel Papst, damit selbst Völkerrechtssubjekt) oder Souveräner Malteser-Ritterorden (Er hat seinen Ursprung nicht einer päpstlichen Stiftung zu verdanken, jedoch seine Souveränität, die zunächst (1113) kirchlich anerkannt wurde. Er ist gleichzeitig ein Völkerrechtssubjekt, ein Ritterorden und ein kirchlicher Orden. Er entscheidet autonom nach seiner eigenen Verfassung und seinem Codex über die Aufnahme, die Aufgaben, den Rang und die Auszeichnung seiner Mitglieder. Viele Mitglieder des Ordens in Europa stammen aus ehemaligen Ritterfamilien.)

    Gesetz versus Verfassung

    http://www.documentarchiv.de/ksr/verfksr.html
    vs.
    http://www.verfassungen.de/de/de06-66/verfassung48.htm

    Mit patriotischen Grüßen

    Georg Löding

    Liken

  26. thomram sagt:

    Bin verwirrt.
    WER hat das Vögeli Filmli gemacht???

    Liken

  27. thomram sagt:

    @Jauhu
    Wenn nicht du und ich eine neue Gesellschaft aufbauen, wer sonst sollte es tun?

    Liken

  28. jauhuchanam sagt:

    Diese „neue“ Gesellschaft ist doch schon ewig und drei Tage vorhanden.

    Sie wird doch bloß von einer Religion gemeinsam mit einer Philosophie unterjocht und in Sklaverei gehalten.

    „Töricht ist, wer nicht erkennt, dass das Recht eine Philosophie ist. Justicia Romana “Römisches Recht”.

    Modern könnte auch gesagt werden, es ist eine Ideologie, die zusammen mit der Religion die Menschen in der Gefangenschaft der Sklaverei hält!

    Lenin: “Um die bürgerliche Gesellschaft zu zerschlagen, muss ihr Geldwesen verwüstet werden.”

    Löding:

    § 1 Um die Sklaverei zu beenden, muss das Rechtswesen des Papstes verwüstet werden!
    § 2 Der Papst ist hinzurichten und seine Verbrecherorganisationen vollkommen zu zerstören.
    § 3 Seine Führer sind zu verbannen oder dem Henker zu überantworten!

    So einfach ist das alles. Alles ganz einfach.

    Die Menschen können die „neue“ Gesellschaft viel besser aufbauen und alles viel besser organisieren als so einer aus der Gattung homo der Art Mensch aus der Familie der Menschenaffen, der zu den Trockennasenaffen gehört und Georg Löding heißt.

    Liken

  29. Vollidiot sagt:

    Die neue Gesellschaft ist schon ewig +3 Tage vorhanden.
    Wenn – wozu dann J.C.?

    Und der Pope ist zwar eine Sackratte, aber beileibe nicht die einzige.

    J.C. Wirken läßt eher vermuten: schaut Leute, hier hab ich ne
    Handlungsanleitung zur Überwindung der Sackrattenepidemie.
    Macht euch aber klar, daß es nicht von Heute auf Morgen geht.
    Ich hab mich schließlich von Sackratten töten lassen.
    Einfach so, Leute, wirds nicht gehen.

    Und es werden viele kommen die sagen, sie wären der wiedererstandene Jesus.
    Heil könnt ihr ab jetzt nur selber bringen, für euch und die Welt.
    Und der Weise weiß, daß das noch sehr, sehr lange dauern wird.

    Und da die Deutschen eine zentrale Aufgabe haben, muß sagen hatten, ist es doch verständlich, daß man sie ausrotten will.

    Liken

  30. stonebridge sagt:

    Hallo Thom, dass mit Petra v.H. und Filmpetra K. war reiner Zu-Fall. 😉

    Liken

  31. thomram sagt:

    @Stony
    Danke für die Aufklärerung! Ich dacht‘ schon mal wieder: Jetzt drehsde durch.
    Muss also nur „von Dalem“ hapus (indonesisch: löschen), und dann iss alled wieder rüschdüsch.
    Sächelchen gieptz.

    Liken

  32. stonebridge sagt:

    haha…ja is ja nicht so einfach….. 😉 😀 außerdem heißt die Filmpetra auch noch Kaiser, so Adel zu Adel…..also wenn ich mir´s recht überleg 🙄 🙄 wer weiß vielleicht gibt´s Zufälle die ja Zu-Fälle sind.

    Namaste

    Tula

    Liken

  33. jauhuchanam sagt:

    „Und es werden viele kommen die sagen, sie wären der wiedererstandene Jesus.“

    „werden“ ? -> Futur I

    „sind gekommen“ oder „es sind“ passt meinen Überlegungen dazu besser.

    „der Weise weiß, daß das noch sehr, sehr lange dauern wird.“

    Was soll noch sehr, sehr lange dauern?

    Wenn eine Bewegung, eine Idee erst einmal geboren ist, nimmt sie Fahrt auf.
    Gewöhnlich handelt es sich dabei in der Folge aber nur um Paradigmen-Wechsel innerhalb eines bestehenden Systems.
    Die verschiedenen Ausprägungen solcher Paradigmen-Wechsel, können in der Enthüllung des Joshua nachgelesen und studiert werden.

    In der Deutschen Sprachen haben sich Redewendungen gebildet, die sich aus einem einzigen Weisheitsspruch Salomons herleiten lassen, der da lautet: Es gibt nichts Neues unter der Sonne, daraus wurde etwa: „Man kann wirklich nichts ändern, es bleibt doch eh alles beim Alten.“
    „Hat doch alles keinen Zweck das Ganze.“ „Was soll das, bringt eh nichts.“ „Wenn es einen Gott gäbe, warum lässt er zu, dass …?“ „Ich sterbe sowieso bald, was soll das alles noch.“ „Ich kann tun was ich will, man kann die Welt nicht retten/ändern.“

    Tja, so etwas kommt dabei heraus, wenn der Mensch sich von einer Rechthaberei hat gefangen nehmen lassen, die meint, aus jedem Bibelspruch eine eigene Religion machen zu können. Und, wenn dann auch nicht einmal erkannt wird, dass der Mensch, der Es gibt nichts Neues unter der Sonne niederschrieb, an einer tiefen Sinnlosigkeit litt, die zu einer ausgeprägten Depression führte und es sich dabei lediglich um einen aus dem Kontext einer Auseinandersetzung mit seiner Krankheit herausgerissenen einzelnen Satz handelt, wird schnell daraus die Übernahme oder Anfertigung eine falschen Welt- oder Gottesbildes.

    Dem halte ich entgegen: „Alles ist demjenigen möglich, der vertraut.“ Und es spielt überhaupt gar keine Rolle in was oder wen da vertraut wird, weil es sich dabei um ein „Überlebens-Prinzip“ handelt, und dass der Mensch mit falschen Vertrauen zwar scheitert, steht auf einem ganz anderen Blatt. Es ist schon sinnvoller, sich auf den Auferstandenen Christus zu verlassen, als auf irgendeinen toten oder lebenden Menschen, was doch aber nicht heißen kann, dass auch von denen viel gelernt werden kann.

    Schau einfach in die Geschichte der letzten einhundert Jahre, wie das VERTRAUEN der Menschen in die Menschen Veränderungen möglich gemacht hat. wie das Vertrauen in den Juristen Avatara Mahatma Gandhi, den Juristen Lenin, [Berufsrevolutionär Stalin (Jesuit)], den Juristen Dr. jur. Roosevelt, [den Führer Hitler, den Großen Vorsitzenden Mao], den Juristen Mandela, den Philosophen und Juristen Dr. jur. Mugabe, den Juristen Castro (Jesuit), den Juristen Dr. jur. Wolgang Schäuble oder die Juristen Dr. jur. Clinton und Dr. jur. Obama, um einige wenige Philosophen des JUS zu nennen, die alle in Schulen und Universitäten der Religion verbildet wurden. Ich denke, es ist bekannt, dass Wladimir Wladimirowitsch Putin auch Jurist ist. Und Martin Luther Kings Doktor-Titel der Theologie aufgrund billiger Plagiate beruht.

    Liken

  34. Vollidiot sagt:

    Klar Jauhu
    Etliche sind gekommen von denen man sagte sie seien es (Hitler, Krishnamurti, Bokassa und unbekannte Gurus) und es werden sicher noch etliche kommen.
    Z.B. der Mahadi oder der davidische Jesus der Mosaen oder andere unbekannte Gurus.

    Noch lange dauern?
    J.C. ist jetzt ca. 2-dusig Jährli alt, geistig, nach seiner pys. Entleibung.
    Und wenig hat sich verändert.
    Nach Nero, Richelieu, Iwan d.Sch., Rotschild, Lenin, Churchill, Hitler und Merkel kann man das sagen.
    Von falschen Jesussen und vielerlei Sackgeratte ist die Welt voll.

    Und J.C. hat fix gesagt ein jeder von euch ist für sich und die Welt verantwortlich.
    Nach 2000 Jahren kann mann sehen, daß noch weitere Zeiten von Nöten sind.

    Und die Offenbarung des J. geht auch von längeren Zeiträumen aus.
    Nach den 7 Posaunen kommen erst die 7 Zornschalen.
    Danach kommt das Tier aus dem Wasser mit den 7 Köpfen und 10 Hörnern.
    Und da zeigt sich dann auch Sorat, der Sonnendämon.
    Er geht dann auf Seelenfang unter den Vorgenannten.
    Solange wird uns Zeit gegeben von J.C..
    Vorher dürfen wir gerne, aber irgendwann wirds dann Zeit auf den Zug aufzuspringen.
    Zielbahnhof, also alles mal ganz irdisch gesprochen, ist das Neue Jerusalem.

    Wie HIG sagt: selber machen, sich rüsten (welch schönes altes deutsches Wort) – sonst hilft nix.

    Liken

  35. jauhuchanam sagt:

    „Etliche sind gekommen von denen man sagte sie seien es „

    Das kann mir, wie dir auch passieren, dass man das später über uns sagt.

    Aber wir haben uns ja dadurch dagegen Gerüstet, dass wir uns mit Wahrheiten betiteln oder betiteln lassen:

    Ich eben der Vollidiot und du halt सत्यमेव जयते Satyameva Jayate Sanskrit, „Allein die Wahrheit siegt“ H.E. GD HRM HMSG CT MMM Seine Göttliche Gnade georg löding राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו ram avatara krishna jauhuchanam ulijauhu Magistra Magnificus Metamagicus Würdenträger ewiger Unantastbarkeit.

    Gurus halt und Heilige.

    Liken

  36. Vollidiot sagt:

    Richtig
    Vollidioten werden zuerst entsorgt.
    Danach folgen die Unantastbaren.
    In den ewigen Jagdgründen werden wir uns austauschen – so gewiß, wie Bananen krumm sind.

    Liken

  37. jauhuchanam sagt:

    Falsch. Sehr ordentlich falsch sogar.

    „Da sagte Petrus zu ihm: Siehe, wir haben alles verlassen und sind dir nachgefolgt. [ach ja, immer war er sich am Be/schweren, der gute Fischer]
    Jesus antwortete und sprach: Wahrlich, ich sage euch: Es ist niemand, so er verläßt Haus oder Brüder oder Schwestern oder Vater oder Mutter oder Weib oder Kind oder Äcker um meinetwillen und um des Evangeliums willen, der nicht hundertfältig empfange: jetzt in dieser Zeit Häuser und Brüder und Schwestern und Mütter und Kinder und Äcker mitten unter Verfolgungen, und in der zukünftigen Welt das ewige Leben. Viele aber werden die Letzten sein, die die Ersten sind, und die Ersten sein, die die Letzten sind. Sie waren aber auf dem Wege und gingen hinauf gen Jerusalem; und Jesus ging vor ihnen, und sie entsetzten sich, folgten ihm nach und fürchteten sich. Und Jesus nahm abermals zu sich die Zwölf und sagte ihnen, was ihm widerfahren würde: (Markus 9.31) Siehe, wir gehen hinauf gen Jerusalem, und des Menschen Sohn wird überantwortet werden den Hohenpriestern und Schriftgelehrten; und sie werden ihn verdammen zum Tode und überantworten den Heiden. Die werden ihn verspotten und geißeln und verspeien und töten; und am dritten Tag wird er auferstehen.
    Da gingen zu ihm Jakobus und Johannes, die Söhne des Zebedäus, und sprachen: Meister, wir wollen, daß du uns tuest, was wir dich bitten werden. Er sprach zu ihnen: Was wollt ihr, daß ich euch tue? Sie sprachen zu ihm: Gib uns, daß wir sitzen einer zu deiner Rechten und einer zu deiner Linken in deiner Herrlichkeit. Jesus aber sprach zu ihnen: Ihr wisset nicht, was ihr bittet. Könnt ihr den Kelch trinken, den ich trinke, und euch taufen lassen mit der Taufe, mit der ich getauft werde? (Markus 14.36) (Lukas 12.50) Sie sprachen zu ihm: Ja, wir können es wohl. Jesus aber sprach zu ihnen: Ihr werdet zwar den Kelch trinken, den ich trinke, und getauft werden mit der Taufe, mit der ich getauft werde; (Apostelgeschichte 12.2) (Offenbarung 1.9) zu sitzen aber zu meiner Rechten und zu meiner Linken stehet mir nicht zu, euch zu geben, sondern welchen es bereitet ist. [damit meinte er die Vollidioten und Titelträger göttlicher Gnade]
    Und da das die Zehn hörten, wurden sie unwillig über Jakobus und Johannes. Aber Jesus rief sie zu sich und sprach zu ihnen: Ihr wisset, daß die weltlichen Fürsten herrschen und die Mächtigen unter ihnen haben Gewalt. / Die weltlichen Könige herrschen, und die Gewaltigen heißt man gnädige Herren.(Lukas 22.25-27) – Aber also soll es unter euch nicht sein. Sondern welcher will groß werden unter euch, der soll euer Diener sein; (Markus 9.35) (1. Petrus 5.3) und welcher unter euch will der Vornehmste werden, der soll aller Knecht sein.

    Denn auch des Menschen Sohn ist nicht gekommen, daß er sich dienen lasse, sondern daß er diene und gebe sein Leben als LÖSEGELD für viele.
    LÖSEGELD (λύτρον) und eben nicht Schuld-Opfer, LÖSEGELD aufgrund einer Erpressung!

    LÖSEGELD (λύτρον): Den Kauf-Preis, der zu zahlen ist, damit ein Sklave von seinem Menschen-Halter Freigegeben und Freigelassen wird.

    Ein RECHTSAKT / Yo^^ – den die Philosophie „Jus“ anerkennt.

    Liken

  38. stonebridge sagt:

    Ich glaube Lösegeld ist ein sehr unglücklich gewähltes Wort, meiner Meinung auch absolut unlogisch…..ich denke, als „Lösegeld“ ist so eine Art Wegbereiter gemeint. Jesus hat es vorgemacht, dass es möglich ist, in die Dunkelheit zu gehen aber von ihr nicht ergriffen zu werden außerdem ist er immer in Kontakt mit seinen Team, außerhalb unserer Zone, gestanden, ja das machte er uns auch vor, das es möglich ist aus der Dunkelheit in das Licht zu schauen und den Kontakt zu halten.

    Lösegeld = es ist möglich 😉 Durch Jesus und viele andere heilige Menschen, wissen wir wo das Licht zu Hause ist und wo die Dunkelheit zu Hause ist. Und folget mir nach 😉 …..aber gerne doch. 😀

    Namaste

    Tula

    Liken

  39. Bibi sagt:

    *Für alle sog. “Bösen” sehe ich nur diesen Weg: Erkennen – bereuen – Fehler berichtigen (soweit möglich) – um Vergebung bitten – Vergebung erhalten – gemeinsam weiterleben.
    Bessere Vorschläge?*

    Kein besserer Vorschlag, so ist es:
    Erkennen – bereuen – um Vergebung bitten – Amen
    Vergebung erhalten – gemeinsam weiterleben… beinhaltet obiges.

    Liken

  40. Bibi sagt:

    *J.C. Wirken läßt eher vermuten: schaut Leute, hier hab ich ne
    Handlungsanleitung zur Überwindung der Sackrattenepidemie.
    Macht euch aber klar, daß es nicht von Heute auf Morgen geht.* *nickt und lächelt*

    ‚Aber Jesus rief sie zu sich und sprach zu ihnen:
    „Ihr wisset, daß die weltlichen Fürsten herrschen und die Mächtigen unter ihnen haben Gewalt.
    Die weltlichen Könige herrschen, und die Gewaltigen heißt man gnädige Herren.
    Aber also soll es unter euch nicht sein. Sondern welcher will groß werden unter euch, der soll euer Diener sein;
    und welcher unter euch will der Vornehmste werden, der soll aller Knecht sein.‘
    Lösegeld sehe ich dort auch nicht, nur wie es kommen wird… wir sind mittendrin! *freu*

    Liken

  41. Bibi sagt:

    Weil viele Jesusse kommen und schon lange da sind, sage ich Christus Jesus,
    „Joschua“ liegt mir persönlich zu schwer auf der Zunge, auch „Jehoschua“ nicht…

    obwohl:
    Für eine Herleitung aus der Wurzel „retten, befreien“ spricht auch eine Aussage des Matthäusevangeliums zur Etymologie des Namens Jesu.
    Dort heißt es in Mt 1,21 ELB: „Und Du sollst seinen Namen Jesus nennen; denn er wird sein Volk retten von seinen Sünden“.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Jehoschua

    Wir meinen alle IHN! Schönen Abend Euch, Bibi

    Liken

  42. jauhuchanam sagt:

    @ Bibi

    יְהוֹשֻׁ֣עַ

    Es geht doch nicht darum, wie die Laute ausgesprochen werden. Wir sprechen hier doch nun einmal eine Indo-Germanische und nicht eine Semitische Sprache. Im Grunde ist egal, ob Joshua, Jauhushua, Jehoshua, Jesus, Isa, Heiland, Retter, Gott-Rettet, Gegenwart-Rettet gesagt wird.

    @ stonebridge

    „Ich glaube Lösegeld ist ein sehr unglücklich gewähltes Wort, meiner Meinung auch absolut unlogisch“


    Ich Bin sehr Glücklich über dieses mehr als treffende Wort.

    Es ist von höchster Logik und stammt direkt aus dem Munde von Jesus selbst.

    Natürlich bin ich mir bewusst, dass die Worte „Sklave“ und „Lösegeld“ eine tiefere Bedeutung haben, und etwas, was im „Immateriellen“ liegt, in einer Redefigur der Metapher zum Ausdruck bringen soll. Nichts desto trotz, kann dies auch in seiner Begrifflichkeit wörtlich genommen werden.

    „Durch Jesus und viele andere heilige Menschen, wissen wir wo das Licht zu Hause ist …“

    Ja, sage mir doch mal, wo das Licht zu Hause ist.

    Er sagt, dass er selbst das Licht ist. Und so habe ich das auch in meinem Leben erfahren.

    @ et.all

    „Kein besserer Vorschlag, so ist es:
    Erkennen – bereuen – um Vergebung bitten – Amen
    Vergebung erhalten – gemeinsam weiterleben… beinhaltet obiges.

    Das ist sowas von Papst und Religion, der Kern der SCHULD-Matrix, dass ich … ok, ich will mich nicht darüber wundern.

    Was bitte ERKENNEN ? – das ist so was von nichts sagendem Geschwätz.

    Was soll Bitte erkannt werden? Was? Nennt es doch endlich mal beim Namen!

    Was soll bereut werden? WAS? Nennt es doch endlich mal beim Namen!

    WEN denn Bitte um VERGEBUNG Bitten??? WEN??? Nennt ihn doch endlich mal beim Namen

    Vor allem WOZU? Ganz echt, dass ist ja schlimmer als im Kloster!
    Nicht mal da wird dieser Quatsch derart offen ausgesprochen – obwohl dies ja in der Religion geglaubt wird.

    „Vergebung erhalten“ Nun, ich kann darauf – bei Gott – wirklich herzlich gerne verzichten, dass macht einfach nur krank!
    Aber also soll es unter euch nicht sein!!!

    Liken

  43. stonebridge sagt:

    @Jauhu…..

    „Er sagt, dass er selbst das Licht ist. Und so habe ich das auch in meinem Leben erfahren.“ …….. Wie? Was? Kannst du darüber berichten?

    „Ja, sage mir doch mal, wo das Licht zu Hause ist.“ ….. Hast du da eine Meinung und wie lautet die?

    „Was bitte ERKENNEN ? – das ist so was von nichts sagendem Geschwätz.

    Was soll Bitte erkannt werden? Was? Nennt es doch endlich mal beim Namen!

    Was soll bereut werden? WAS? Nennt es doch endlich mal beim Namen!

    WEN denn Bitte um VERGEBUNG Bitten??? WEN??? Nennt ihn doch endlich mal beim Namen

    Vor allem WOZU?“……… ??????? Was denkst Du?

    Namaste und Guten Morgen

    Tula

    Liken

  44. Vollidiot sagt:

    Mir geht es darum, wenn ich J.C. sage:
    Jesus ist das eine – Jesus Christus ist etwas Erweitertes.
    Wenn es wurscht gewesen wäre hätte es keine Jordantaufe gebraucht.
    Sinnloses steht aber nicht im N.T.

    Jauhu
    Ich bitte um Nachsicht.
    „Erkennen- bereuen – um Vergebung bitten – Amen.“
    Das kann Schuldkult sein – muß aber nicht.
    Wenn ich das – ganz intim – mit meinem Engel oder J.C. abmache – warum nicht.
    J.C. hat viele Wege offengelassen – er war gänzlich unideologisch – sondern, weil wirklicher Menschensohn, zutieftst menschlich.
    Schlicht – unser Vorbild.

    Alleine, daß er nichts von Kirchen und Religion sagte, sondern den Weg des Heiles in Wort und Tat gab – denen, die es ihrem Vermögen nach verwirklichen wollen. Und weil ein Mensch eben nicht J.C. ist, sondern den Status eines geistig Neugeborenen hat – durch J.C. – hat er ihm nicht nur sein Vorbild gegeben sondern ihm auch Zeit. Die brauchen wir – weil es viele gibt, die nicht merken, daß sie Neugeborene sind.
    Sie haben noch nicht gemerkt, daß sie einen göttlichen Kern haben oder sie sind bockig und wollen ihn nicht sehen.
    Sollen sie deshalb gleich in den Orkus?
    Wär nicht im Sinne von J.C..

    Liken

  45. Garten-Amsel sagt:

    @*Bibi*:
    Bin viel in Gedanken bei Dir ! 🙂 Hab gestern gelesen, Löwen-Zähniges soll sehr gut sein … 🙂

    @*ALLe*:
    Löse-Geld
    Los-Geld
    Löse-Gold
    Gold-Los
    Gold-Er-Lösung ?
    Geld-Lösung
    Gelten
    Er-Bitten
    Er-Haltung
    Gold-Wert

    Lebens-WERT
    Liebe(n)s-Wert
    Lieb-Los
    Lebens-Los
    TOT

    Liebe-voll
    LEBEN
    NEU
    Lebens-Wert-Voll

    😀

    Liken

  46. jauhuchanam sagt:

    @ stonebridge

    <i<"…….. Wie? Was? Kannst du darüber berichten?"
    http://seidenmacher.wordpress.com/2013/12/20/ist-gott-bose/comment-page-1/#comment-91

    „Was denkst Du?“
    Ich denke:
    „Namasté und Guten Morgen, Tula! Namasté & Ágápé!

    Mir muss nichts vergeben werden
    Ich habe nichts zu vergeben
    Ich habe nichts zu bereuen
    Es gibt nichts zu vergeben
    Es gibt nichts zu bereuen
    Mir muss niemand vergeben
    Mich muss niemand bereuen
    Es gibt niemanden zu bereuen
    Es gibt niemanden zu vergeben
    Ich habe niemanden zu bereuen
    Ich habe niemanden zu vergeben

    „….. Hast du da eine Meinung und wie lautet die?“

    Nein, ich habe dazu keine Meinung. Denn ich weiß es nicht
    Und worüber ich nichts weiß, bilde ich mir keine Meinung
    Und was ich weiß, darüber habe ich keine Meinung
    Ich bin von Meinungen frei und Meinungen los
    Meinungen machen unglücklich und krank
    Sie schaffen Leiden, Schmerzen, Elend

    @ Vollidiot

    “Erkennen – bereuen – um Vergebung bitten – Amen.”
    Das kann Schuldkult sein – muß aber nicht.

    Wenn es denn etwas zu erkennen gibt, dann ist es, dass der Mensch ein heiliges Selbst in einem sehr guten Sein ist. Da den meisten Menschen „Selbst“ oder „Ich Bin“ nicht „bewusst“ ist und von vielen Religionen und Philosophien geleugnet wird, verkürze ich diese Aussage, wie folgt. Wenn es denn etwas zu erkennen gibt, dann ist es, dass der Mensch ein heiliges und sehr gutes Sein ist. Folglich ist nichts zu bereuen und niemand um Vergebung zu bitten.

    “Erkennen – bereuen – um Vergebung bitten – Amen.” Ist der Schuld-Kult in höchster Vollendung. Das ist die Lehre des Kultes.
    Ein schlechtes und böses Evangelium [κακός (kakos) „schlecht“ + εὐαγγέλιον eu-angelion „Froh-Botschaft“].

    Das gute und wahre Evangelium ist soviel wie der „Lohn für das Überbringen einer guten Nachricht“ selbst. Mit anderen Worten, das Evangelium ist bereits die Belohnung für die „gute Nachricht“, die ich so zusammenfassen kann:

    „Ich bin ein Sklave. Gott ist. Gott ist ein reicher Mann und sehr wohlhabende Herr. Gott hat mich auf dem Sklavenmarkt erworben, indem er an meinen bisherigen Halter, die erforderliche Lösegeldsumme entrichtet hat. Jetzt ist Gott mein neuer Eigentümer. Jetzt bin ich der Sklave eines anderen Herrn, nämlich dem der das Lösegeld entrichtet hat, aber eben nicht, damit ich weiter in der Sklaverei lebe, sondern in der Freiheit in die er mich nach dem Akt des Kaufes entlassen hat.“

    Wenn es denn noch etwas zu erkennen gibt, dann ist es zweitens, dass der Mensch ein heiliges und sehr gutes Sein ist, dass in die Sklaverei geraten ist, aus dem Gott ihn losgekauft hat und er damit in die Freiheit entlassen wurde. Folglich ist auch hier gar nichts zu bereuen und niemand um Vergebung zu bitten.

    „Sollen sie deshalb gleich in den Orkus?

    Wie ich bereits mehrfach betonte:

    Doch nicht die Sklaven, sondern ihre Sklavenhalter sind zu verhaften, in einem ordentlichen Prozess, dessen Urteil ja bereits schon lange im Gesetz festgeschrieben ist, zu verurteilen und dann dem Henker nach Römischen Recht zu übergeben oder der Steinigung auszuliefern oder zu erhängen oder im Moor zu versenken, wie es dem christlich-hinduistisch-islamisch-jüdisch-menschlich-orthodoxem Recht entspricht (Aufzählung erfolgte nach dem Anfangsbuchstaben).

    Es ist alles ganz einfach.

    Ich Bin Nicht dem Recht der Verbrecher unterworfen, die sich hier als Herren der Welt aufspielen.

    Sie sind keine Herren. Sie sind auch nicht dieser „kirchliche“ Quatsch, der sich Obrigkeit nennt. Es handelt sich um nichts weiter als gewöhnliche Schwerst-Verbrecher, die doch selbst bereits jede Obrigkeit und staatliche und menschliche Ordnung abgeschafft und oktroyiert haben.

    Und damit es auch eine ganz bestimmte Gruppe von Menschen mitlesen kann – mein Dank geht hier ausdrücklich an die NSA für diese Hilfestellung der Übermittlung von Nachrichten – Kein Mensch schuldet irgendeiner Bank die Rückzahlung irgendwelcher „Schulden“ oder „Kredite“ und „Zinsen“, „Pachten“, „Mieten“ und wie der ganze Kockelores sich sonst noch schimpft, schon mal gar nicht. An eine Mafia schuldet auch niemand Schutzgelder, noch weniger irgendwelche Steuern und Zölle an irgendwelche Verbrecher-Organisationen.

    So einfach ist das alles! Alles ganz einfach.

    Liken

  47. luckyhans sagt:

    Lieber Jauhu,
    Dank für Deinen unermüdlichen Widerspruch. 😉

    Bitte verstehe meinen Vorschlag nicht als „Schuldkult“ – es geht absolut nicht darum, irgend jemandem eine „Schuld“ nachzuweisen oder so.

    Es geht ausschließlich darum, den Menschen die Konsequenzen ihres Handelns deutlich zu machen – dessen, was sie früher getan haben, und dessen, was sie künftig zu tun gedenken (Handeln erfaßt wie immer alles: Denken, Fühlen, Reden und Tun).

    Dies und nicht mehr und nicht weniger.

    Alle Menschen sind für Ihr Handeln verantwortlich – und für alle Folgen, die dieses Handeln hat.
    Tat heißt auch immer „Opfer“ – jede Tat wirkt auf etwas oder jemanden ein, hat Folgen.

    Daher muß jeder Mensch jederzeit die Konsequenzen seines Handelns bedenken und abwägen, ob seine geplante Tat dieser Prüfung standhalten wird, d.h. lohnt das „Opfer“, lohnen die Folgen daß diese Tat stattfinden kann und muß.

    Wie jeder Mensch diesen Dingen gegenübertritt, sein ejdem selbst überlassen – der eine will das alles vielleicht „bedenken“, der andere mag lieber „erfühlen“, der Dritte gibt sich seinem „Unterbewußtsein“ (dem All-Bewußtsein) hin – auf jeden Fall ist verantwortungsvolles Handeln gefragt.

    Und wer das noch nicht kann, dem muß respekt- und liebevoll geholfen werden, das zu verstehen und in seinen Handlungsablauf zu integrieren.

    Liken

  48. jauhuchanam sagt:

    Lieber luckyhans,

    welchen Menschen sollen die Konsequenzen ihres Handelns deutlich gemacht werden?
    Wenn das geklärt ist, kommt schon die nächste Frage, wie den Menschen diese Konsequenzen ihres Handelns deutlich zu machen sind.

    Dies und nicht mehr und nicht weniger, ist bereits viel zu viel!

    Kein Tier auch kein Säugetier, wie der Mensch, ist für sein Handeln verantwortlich – auch nicht für die Folgen, die dieses Handeln hat.

    Außerdem sind alle komplexe Massengesellschaften bis heute Sklaven-Haltung. Es handelt sich um Sklaven-Gesellschaften. Und das Wesen eines Tieres, wie dem Menschen, der zum Sklaven gemacht wurde, ja bereits in die Sklaverei hineingeboren wird, ist der jeweiligen Dressur und Konditionierung gehorchen zu müssen. Wie kann daher überhaupt ein solches Lebewesen für sein Handeln verantwortlich gemacht werden – jetzt mal ganz unabhängig davon, dass der Mensch doch nun einmal nicht weiter ist als ein Säugetier.

    Soweit ich mir bereits ein Bild darüber machen konnte, wurde uns aber auch ein falsches Denken von anderen Menschen beigebracht, die auch bereits falsch dachten. Und aus falschem Denken, kann kein richtiges folgen, da das falsche Denken, das falsche Denken determiniert. Und dass wir falsch Denken, ist nicht zufällig.

    Es wurde vor ein paar Tausend Jahren der Mensch nämlich von seiner eigenen Art domestiziert. Dies hat wohl zeitnah mit der Domestizierung unserer heute bekannten Haustiere, wie Hund, Schwein, Schaf, Ziege, Rind und Pferd begonnen. Jedenfalls deuten die „Berichte“ aus den Hochkulturen auf den Beginn der Menschen-Haltung vor etwa 4000 bis 4500 Jahren hin (als nicht lange nach der Sintflut, „um“ das 24. Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung).

    Die Viehhalter waren zunächst Viehhirten. Als kluge Leute wussten die, wie das Vieh zu halten ist. Statt nun mühselig mit Schafen, Ziegen, Schweinen, Geflügel und Rindern umher zu ziehen, erkannten sie, dass es viel besser ist, das mit ihrer eigenen Art zu machen. Daraus entwickelte sich dann die Viehhaltung, wie wir sie heute in der ganzen Welt wahrnehmen können (wenn wir denn Augen im Kopf haben und unsere Ohren noch etwas hören.) Selbstverständlich spielen für die Viehhirten sone Sachen, die wir als “Glaube”, “Denken”, Gefühle, Scham, Schuld, Gut und Böse, Gott usw. oder Schmerz, Leiden und Elend bezeichnen, eine gewisse Rolle. Dies sind aber nur “Mittel” der Viehhirten und heutigen Viehhalter. Ich halte die Vorstellung für absurd, mir vorzustellen, dass der Viehhalter seinem Vieh die “Freiheit” erklärt und für noch grotesker die Vorstellung, er würde sein Vieh in die freie Wildbahn entlassen.

    Jeder Mensch ist nun einmal ein Tier, das TUN MUSS, was es tut.
    Eine Katze muss die Maus jagen und fressen. Und ohne das Denken, MUSS der Mensch den Menschen jagen und fressen, weil die Jagd auf Menschen durch den Menschen biologisch die Energie effizienteste Methode ist, sich Nahrung zu verschaffen.

    Biologistisch kann gesagt werden, dass das Gehirn des Menschen so ist, wie es ist, damit es den Menschen in die Lage versetzt, noch effektiver und optimaler die praktischste vorhandene Nahrungs-Ressource zu nutzen, die vorhanden ist, nämlich den Menschen selbst. Es ist nun aber so, dass es einem Biologischen Gesetz (einer innewohnenden Logik) zu widersprechen scheint, durch den Verzehr der eigenen Art, der eigene Art das Überleben zu sichern. Aber der Verzehr der eigenen Art ist nun einmal determiniert innewohnend der Art Mensch der Gattung homo vorgegeben. Der Mensch MUSS den anderen Menschen als Nahrungsquelle bevorzugen, denn er ist ein Affe.

    Liken

  49. Claudia Weidt-Goldmann sagt:

    Hat dies auf DENK-BAR?! rebloggt.

    Liken

  50. luckyhans sagt:

    Lieber Jauhu,
    ich habe mich von meinem anerzogenen atheistischen Materialismus gelöst – Du von Deinen anerzogenen Denkweisen ja auch – das widerspricht schon mal Deiner These, daß aus falschem Denken kein richtiges Denken folgen kann. Aber das ist nicht der Hauptpunkt.
    Du hast weitgehend recht, wenn Du die Dinge rein materialistisch betrachten willst. Das ist aber immer nur eine Teil-Betrachtungsweise – denn „es gibt mehr Ding auf Erden als sich unserer Schulweisheit träumen läßt“.
    Geist ist nicht nur materiell, d.h. nicht nur grob- und feinstofflich, sondern noch etwas mehr. Ein kluger Mann hat gemeint: Geist ist unendliche Intelligenz, Kreativität und Weisheit. Das finde ich schon ganz passend.
    Geist ist auch außerhalb dessen, was wir Materie nennen.
    Deshalb kann ich Deiner reduzierenden Betrachtung vom Trockennasenaffen nicht unbedingt folgen. Bin sicher Du verstehst das… 😉

    Liken

  51. jauhuchanam sagt:

    Lieber luckyhans,

    wegen der Verwirrung der Worte und Begriffe, frage ich nach, ob du unter „Materialismus“ die Griechische Philosophie Materialismus meinst.
    Auch weiß ich nicht, was du mit anerzogener Denkweise meinst. Vor fünf Jahren wurde mir bewusst, dass ich im Grunde genommen, das Denken gar nicht erlernt hatte, meinetwegen kann auch gesagt werden, es sei „vernebelt“ gewesen. Jedenfalls war mein Denken voller Annahmen, Vermutungen, Spekulationen, Vorstellungen und Erklärungen, über die ich so mein Leben lang nachdachte, seit dem das Denken so bei mir begann. Ich verstehe unter meiner anerzogenen Denkweise ein „Wenn-Dann-Denken“.

    Ich kann nicht erkennen, dass ich mich von dieser Denkweise gelöst habe. Damit meine ich aber kein mechanisch mathematisches „Wenn-Dann“, wie etwa „wenn ich eine 1 plus eine 1 addiere, dann gleicht das 2“, sondern „WENN ich das plus das tue, DANN kommt dabei zum Beispiel ein Brot heraus, aber es besteht auch die Möglichkeit, dass dabei ein Kuchen entsteht“ oder „WENN ich Sex mit einer Frau habe, DANN kann sie schwanger werden, WENN sie schwanger ist, DANN kann ein weiblicher oder männlicher oder ein zwittriger oder ein toter Mensch geboren werden.“
    Dieses „DANN“ enthält also viele Möglichkeiten eines Ergebnisses, die wenn alle Informationen vorliegen würden, beweisen würden, dass letztlich alles materialistisch determiniert ist. Dieses oder jenes Blatt an einem Baum musste genau dort und genauso wie es gewachsen ist, wachsen, vertrocknen und abfallen – weil alles materielle in sich selbst „vorherbestimmt“ ist. Ich musste also genau in dem Krankenhaus geboren werden und genau zu jener Uhrzeit bei einer bestimmten Temperatur und den Lichtverhältnissen, die in jenem Augenblick vorlagen. Null Zufall. Letztlich aber dann auch kein Gott, und wenn einer, dann eben einer der das dann alles einfach mal „angeschoben“ hat und jetzt „bewegt“ es sich seinen Gang.

    Dies ist meinem Denken aber ein Paradox, für das es für mich einen Lösung geben muss, denn sonst wäre ich ja letztendlich vollkommen fremdbestimmt, was aber nicht sein kann, weil Gott ist und weil Gott ist, Ich Bin, also ein Selbst in einem Sein. Und bei mir kommt ja noch hinzu,
    dass ich seit kurz vor meinem fünften Geburtstag weiß, dass Gott ist und an diesem Wissen hat sich keinen Tag in meinem Leben etwas geändert.
    Dieses Wissen ist die einzige Konstante, die ich bisher in meinem Leben entdeckt oder wahrgenommen habe, während alles andere sich ständig zu „bewegen“ scheint, obwohl es mir mittlerweile nicht nur so scheint, sondern die Wirklichkeit ist, in der ich Lebe.

    Wie in meinem Denken all die verschiedenen Annahmen, Vermutungen, Spekulationen, Vorstellungen und Erklärungen entstanden sind, warum ich diese denkend überwunden habe oder sich als Wirklichkeiten, gar als Wahrheiten herausstellten, kann ich nicht einmal im Ansatz mitteilen, weil mir das „zu wundersam und zu hoch ist“, etwas was ich unfähig bin, in menschlicher Sprache mitzuteilen und von mir kaum bis gar nicht mit der Hilfestellung, die mir die Metapher oder das Gleichnis zur Verfügung stellt, zum Ausdruck gebracht werden kann.

    Tja, und dann begreife ich bei allem dennoch nicht, was die Leute ständig mit Seele, Geist, Gott, Jesus, Karma usw. meinen, weil all das, was ich bisher von anderen Menschen darüber gehört habe, gar nicht existiert, sondern es sich fast nur um irgendwelche vagen Vorstellungen handelt, die gar keine Substanz haben und wenn ich mal wage zu pusten, alles wie eine Illusion vergeht oder sich wie ein Nebel in der Sonne auflöst. Und das, obwohl doch gerade Gott oder der Tod total wirklich sind.

    Liken

  52. Bibi sagt:

    Gott IST Gott – Gott IST Jesus Christus – Jesus Christus IST Gott – Gott IST ALLES und als Jesus Christus hat er mich besucht, als ich 8 Jahre alt war, vor einer schweren Krankheit.

    Garten-Amsel *hugs to you*

    Liken

  53. jauhuchanam sagt:

    @ Bibi

    Tja, und weil ich dies auch weiß und erfahren habe, weiß ich dass du seine Tochter bist und die männlichen Menschen seine Söhne und alle Menschen seine Brüder und Schwestern.

    So einfach ist das eigentlich alles und scheinbar doch so „schwierig“ mitzuteilen.

    Wie der Prophet sagt: „Aber wer glaubt unserer Kunde und wem ist der Arm des Herrn offenbar?“

    Liken

  54. Bibi sagt:

    Ja, WEM. Jedenfalls schon einmal uns beiden, Jauhuchanam, der Rest folgt – jedenfalls der, der noch folgen soll. Da bin ich mir ganz sicher!

    Du weißt schon *grinsel* so sicher wie das ‚amen‘ in der Kirche. Herzlichen Gruß, Bibi

    Liken

  55. jauhuchanam sagt:

    Ach, nönü Bibi !

    „der noch folgen soll“

    Ich bin doch ein reinrassiger Soteriologe!!!

    @ all

    bitte nicht mit Scientologe verwechseln 🙄

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: